STRATEGIE - TECHNOLOGIE - WERTSCHÖPFUNG MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2015/16

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "STRATEGIE - TECHNOLOGIE - WERTSCHÖPFUNG MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2015/16"

Transkript

1 STRATEGIE - TECHNOLOGIE - WERTSCHÖPFUNG MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2015/16 Dr. Carsten Intra, Joachim Drees, Josef Schelchshorn

2 Überblick Ziele Die Veranstaltung vermittelt den Studierenden und Doktoranden der TUM ein Grundverständnis für die Gründung und Führung von technologie- und wachstumsorientierten Unternehmen. Herausragende Gründer, Unternehmer und Investoren, die ein breites Spektrum an Industriezweigen abdecken, machen die Studierenden mit Themen wie Chancenerkennung, Innovationsmanagement, Wachstum und Führung sowie mit den Facetten des Unternehmerlebens vertraut. Die Gastreferenten und -referentinnen berichten, wie sie ihren unternehmerischen Lebensweg eingeschlagen und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben. Nach der Vorlesung können die Studierenden und Doktoranden den Gastreferenten und -referentinnen Fragen stellen und mit ihnen diskutieren. Die Vorlesung gibt den Zuhörern neben einem unternehmerischen Grundverständnis auch praktische Tipps mit, wie am Campus der TUM das unternehmerische Netzwerk funktioniert und wie sie dieses persönlich nutzen können. Zielgruppe Studierende und Wissenschaftler aus allen Fakultäten der Technischen Universität München (Architektur, Bauingenieur- und Vermessungswesen, Chemie, Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik, Maschinenwesen, Mathematik, Medizin, Physik, Sport- und Gesundheitswissenschaft, TUM School of Education, Wirtschaftswissenschaften, Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt), die mehr über die Chancen und Herausforderungen einer unternehmerischen Laufbahn erfahren möchten. Methodik und Inhalt Die Vorlesung gibt eine Einführung in das Thema Unternehmertum und besteht aus Gastvorträgen zu ausgewählten Themen. Unternehmer und Manager berichten aus ihrer unternehmerischen Praxis und vertiefen einzelne Aspekte wie: - Nachhaltigkeit in Großunternehmen - Innovationsmanagement - Talent Management - Strategische Unternehmensführung - Corporate Finance Im Laufe der Vorlesung finden Sie außerdem mehr über Ihre persönlichen Eigenschaften und Fähigkeiten heraus und setzen sich mit Ihrer eigenen unternehmerischen Identität auseinander. Sie erkennen individuelle Stärken und Ressourcen und entwickeln einen Plan, wie Sie selbst unternehmerisch wirken können. Prüfungsleistung Bitte beachten Sie, dass die ECTS-Vergabe in den verschiedenen Studiengängen variiert. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihr Studiensekretariat oder Prüfungsamt. Zur Prüfungsleistung zählen folgende drei Bausteine: 1. Anwesenheit Sie sollten bei mindestens zehn Terminen anwesend sein (Anwesenheitsliste). Es zählen alle Vorlesungen (bis auf die schriftliche Prüfung) und einer der angebotenen Termine für den Workshop Start up YOU!. 2. Drei Beiträge im Online-Forum Sie stellen im Online-Diskussionsforum zu mindestens drei Gastvorträgen Beiträge ein. Das können entweder Fragen an den jeweiligen Referenten oder die Referentin im Vorfeld oder Feedback im Nachgang eines Gastvortrages sein. Wie funktioniert das? Bitte loggen Sie sich auf ein und gehen Sie unter Workspace auf die Vorlesung Innovative Unternehmer und klicken Sie auf Hier können Sie Ihre Kommentare posten. Die Diskussionsbeiträge finden Sie unter den jeweiligen Vorlesungsterminen. Das Onlineforum wird jeweils zwei Wochen nach dem Vortrag geschlossen. 3. Bestehen der schriftlichen Prüfung Die schriftliche Abschlussprüfung ist eine Multiple Choice Klausur, in welcher wirtschaftliche Grundbegriffe und Inhalte aus der Vorlesung abgefragt werden. Aus prüfungsrechtlichen Gründen gibt es zwei Prüfungen: eine für Studierende der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und eine für alle anderen Fakultäten. Speakers Dinner Im Anschluss an jede Vorlesung besteht die Möglichkeit für eine Gruppe von 3 6 engagierten Studierenden, sich mit dem Gastreferenten oder der Gastreferentin im Rahmen eines Abendessens näher auszutauschen. Interessenten bewerben sich bitte, indem sie ein paar Fragen zu ihrer Person und Motivation beantworten. Die etwa fünfminütige Umfrage ist zu finden unter Rahmen Teilnehmer: ca Studierende aus allen Fakultäten der TU München Ort: TUM-Stammgelände, HS 2750, Arcisstr. 21, München Zeit: donnerstags von bis Uhr Kontakt: Patrycja Krauzowicz, Tel , 01

3 Kick-off Innovative Unternehmer : Wissenswertes zur Vorlesung Dr. Helmut Schönenberger, Geschäftsführer der UnternehmerTUM Ines Plum, Coordinator TechTalents Patrycja Krauzowicz, Coordinator Entrepreneurship Education Unternehmerpersönlichkeiten: Wie sie denken und handeln Dora Panayotova, Project Leader Lectures & Seminars, Entrepreneurship Education Strategieentwicklung im Mehrgenerationen-Familienunternehmen Annette Roeckl, Geschäftsführerin, Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG Innovationen im Handel Gestaltungsfelder und Erfolgsvoraussetzungen Prof. Dirk Funck, Vorsitzender des Beirats der Rid Stiftung, Professor an der Hochschule für Umwelt und Wirtschaft (HFWU) in Nürtingen-Geislingen Die Energiewende als unternehmerische Chance Dr. Florian Bieberbach, Vorsitzender der Geschäftsführung, Stadtwerke München GmbH Culture and Strategy Arunjai Mittal, Mitglied des Vorstands, Regionen, Vertrieb, Marketing, Strategieentwicklung und M&A, Infineon Technologies AG Effizienz und Innovation Garanten der Wettbewerbsfähigkeit weltweit Dr. Carsten Intra, Vorstand Produktion & Logistik, MAN Truck & Bus AG Klausurhinweise und Überraschungs-Start-up The NavVis Story building a high-tech start-up in Germany Der Weg aus der Restrukturierung in neue Geschäftsmodelle Joachim Drees, Vorsitzender des Vorstands, MAN SE und MAN Truck & Bus AG Kann man mit einem strategischen Personalmanagement MAN erfolgreich gestalten? MAN kann! Josef Schelchshorn, Vorstand für Personal sowie Arbeitsdirektor, MAN SE und MAN Truck & Bus AG Industrial 3D Printing Dr. Hans J. Langer, Gründer EOS und CEO EOS Gruppe 03./10./17./ oder jeweils Uhr Workshop Start up YOU! Dora Panayotova, Project Leader Lectures & Seminars, Entrepreneurship Education Ort: UnternehmerTUM, Lichtenbergstr. 6, Garching Dr. Felix Reinshagen und Dr. Georg Schroth, Gründer und Geschäftsführer, NavVis GmbH 02

4 Referenten Donnerstag, , bis Uhr Kick-off Innovative Unternehmer : Wissenswertes zur Vorlesung Dr. Helmut Schönenberger, Geschäftsführer, UnternehmerTUM GmbH Donnerstag, , bis Uhr Unternehmerpersönlichkeiten: Wie sie denken und handeln Dora Panayotova, Project Leader Lectures & Seminars, Entrepreneurship Education, UnternehmerTUM Dr. Helmut Schönenberger ist Diplom-Ingenieur im Bereich Luftund Raumfahrttechnik und hat das MBA-Studium an der TUM abgeschlossen. Parallel dazu gründete er mit Studienkollegen ein Beratungsunternehmen und erstellte im Auftrag der Hochschulleitung ein Konzept zur Stärkung der Unternehmerkultur an der TUM. Zudem ist er Absolvent der Bayerischen EliteAkademie. Seine Dissertation hat er zum Thema Kommunikation von Unternehmertum verfasst. Patrycja Krauzowicz, Coordinator Entrepreneurship Education, UnternehmerTUM GmbH Patrycja Krauzowicz organisiert als Koordinatorin die Lehrveran staltungen im Bereich Lectures & Seminars, vor allem die Businessplan-Seminare und die Vorlesung Innovative Unternehmer. Sie ab sol vierte ihren Master Sprache, Kultur, Trans lation an der Universität Mainz. Patrycja bringt mehrere Jahre Berufserfahrung im Projektmanagement in der Übersetzungsbranche mit. Ines Plum, Coordinator TechTalents, UnternehmerTUM GmbH Ines Plum organisiert das Tech- Talents-Programm, hier insbesondere die Bereiche Kommunikation/ Marketing und Teilnehmerbetreuung, und moderiert die Vorlesung Innovative Unternehmer. Sie studierte Germanistik mit Kommunikations- und Medienwissenschaften und absolvierte ihren Master in Europastudien. Ines bringt mehrjährige Berufserfahrung als Beraterin in Kommunikationsagenturen mit und hat dort bereits viel mit Start-ups zusammengearbeitet. Dora Panayotova ist Dozentin und Coach im Bereich Entrepreneurship Education der UnternehmerTUM. Als Expertin für die Innovationsmethode Design Thinking und als ausgebildete Systemische Beraterin begleitet sie junge Unternehmer und Gründerteams bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit sowie ihrer Geschäftsidee. In ihrer bisherigen Laufbahn begleitete Dora Panayotova internationale Führungskräfte und Fachexperten in Großkonzernen und mittelständischen Unternehmen in individuellen und organisationalen Veränderungsprozessen. Ihre Ausbildung umfasst einen Master of Science in International Management & Intercultural Studies mit den Schwerpunkten in Human Resources und Asia Pacific der Steinbeis Universität Berlin sowie eine Ausbildung zur Prozessbegleiterin in den Innovationsmethoden Design Thinking, Social Design und Social Systems Innovation an der Uni Potsdam, der Stanford University und dem Massachusetts Institute of Technology (MIT). Donnerstag, , bis Uhr Die Energiewende als unternehmerische Chance Dr. Florian Bieberbach, Vorsitzender der Geschäftsführung, Stadtwerke München GmbH Dr. Florian Bieberbach ist seit Januar 2013 Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke München GmbH (SWM). Er ist zudem Aufsichtsratsvorsitzender der Bayerngas GmbH. Nach einem Studium der Informatik und einer Promotion in Wirtschaftswissenschaften an der TU München war Florian Bieberbach ab 2000 bei der Deutschen Bank in London im Investmentbanking tätig wechselte er zur Stadtwerke München GmbH. 2005/2006 absolvierte er berufsbegleitend ein betriebs- und energiewirtschaftliches Aufbaustudium. Seit 2006 hält er die Position des kaufmännischen Geschäftsführers inne. Er ist Vizepräsident der IHK für München und Oberbayern und Honorarprofessor an der School of Management der Technischen Universität München. Daneben ist er Mitglied 03

5 in zahlreichen Verbandsgremien (VKU und BDEW) und im Rat der Agora Energiewende. Die SWM sind das kommunale Versorgungs- und Dienstleistungsunternehmen der Landeshauptstadt München. Mit über 6 Mrd. Euro Umsatz und rund Mitarbeitern zählen sie zu den größten Energie- und Infrastrukturunternehmen Deutschlands. Die Geschäftsgebiete der SWM erstrecken sich über Strom, Gas, Fernwärme, Wasser, ÖPNV, Telekommunikation bis zum Betrieb der städtischen Bäder. Strategischer Schwerpunkt ist der Ausbau Erneuerbarer Energien. Donnerstag, , bis Uhr Culture and Strategy Arunjai Mittal, Mitglied des Vorstands, Regionen, Vertrieb, Marketing, Strategieentwicklung und M&A, Infineon Technologies AG Arunjai Mittal hat über 20 Jahre Berufserfahrung in der Elektronikindustrie. Seine Karriere hat er im Bereich Ingenieurwesen und Marketing begonnen, später war er in den Bereichen Business Development, Operations und im Senior Management tätig. Unter seiner Führung sind die Aktivitäten im Bereich Power Management bei Infineon um das Fünffache gestiegen und waren kontinuierlich profitabel. Auch in den für die Halbleiterindustrie schwierigen Jahren nach Seit 2003 ist Infineon Nummer 1 im Bereich der Leistungshalbleiter. Seit 2012 ist Herr Mittal Mitglied des Vorstandes von Infineon Technologies AG, verantwortlich für Regionen, Vertrieb, Marketing, Strategieentwicklung und M&A (Mergers & Acquisitions). Herr Mittal absolvierte den Bachelor in Elektronik am Walchand Institute of Technology in Indien und nahm an Management-Programmen von INSEAD Business School und Harvard Business School teil. Donnerstag, , bis Uhr Effizienz und Innovation Garanten der Wettbewerbsfähigkeit weltweit Dr. Carsten Intra, Vorstand Produktion & Logistik, MAN Truck & Bus AG Dr. Carsten Intra wurde 1971 in Koblenz geboren und lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in München. Nach Maschinenbau sowie wirtschaftswissenschaftlichem Aufbaustudium und Promotion an der RWTH Aachen trat er 2001 in die MAN Nutzfahrzeuge AG München ein. Im Anschluss an verschiedene Führungsaufgaben an in- und ausländischen Standorten übernahm er 2006 die Leitung der Geschäftsführung für schwere LKW wechselte Dr. Intra zu MAN Latin America nach Brasilien und verantwortete dort das Vorstandsressort Produktion & Logistik. Seit 2012 ist er Mitglied des Vorstandes der MAN Truck & Bus AG, betraut mit dem Ressort Produktion & Logistik. Donnerstag, , bis Uhr The NavVis Story building a high-tech start-up in Germany Dr. Felix Reinshagen und Dr. Georg Schroth, Gründer und Geschäftsführer, NavVis GmbH Dr. Felix Reinshagen ist Co-Founder und Geschäftsführer der NavVis GmbH. Neben einem Doktor der Wirtschaftswissenschaften der Universität St. Gallen erwarb er Abschlüsse in Volkswirtschaftslehre und Informatik am KIT und der Universität Passau. Nach mehrjähriger Erfahrung als Softwareentwickler und Architekt war Reinshagen insgesamt 6 Jahre, zuletzt als Junior Partner, bei McKinsey & Company. Dort arbeitete er vor allem mit Unternehmen aus der Hightech-Industrie, unter anderem mehrere Jahre im Auftrag von McKinsey in New York und Palo Alto. Felix Reinshagen ist Preisträger eines Marvins, der höchsten internen Auszeichnung von McKinsey, sowie 2012 Young Leader der Atlantik Brücke. 04

6 Dr. Georg Schroth ist Mitgründer und Geschäftsführer von NavVis. Ferner betreut er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU München ein auf Bundesebene gefördertes Forschungsprojekt zu Computer Vision basierter Ortsbestimmung machte er seinen Bachelorabschluss in Elektrotechnik und Informationstechnik an der TU München, es folgten 2008 der Abschluss des Diplom- Ingenieurs sowie 2013 die Promotion. Schroth absolvierte zudem das interdisziplinäre Studienprogramm Technology Management am Center for Digital Technology and Management (CDTM; eine gemeinsame Einrichtung der beiden Münchner Universitäten), das Teil des Elitenetzwerk Bayern ist. Als Gastforscher arbeitete er 2007 am Global Positioning System Laboratory sowie 2010 am Information Systems Laboratory der Stanford University. Donnerstag, , bis Uhr Strategieentwicklung im Mehrgenerationen-Familienunternehmen Annette Roeckl, Geschäftsführerin Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG Das Familienunternehmen Roeckl gilt seit seiner Gründung im Jahr 1839 international als Synonym für feinste Handwerkskunst wird Roeckl zum Königlich Bayerischen Hoflieferant ernannt und beliefert neben Bayerns König Ludwig II. auch die österreichische Kaiserin Elisabeth. Das Produktportfolio besteht heute aus Lederhandschuhen, Seidentüchern und Schals sowie Strickaccessoires und einer eigenen Taschen-Linie. Seit 2003 leitet Annette Roeckl das Familienunternehmen in sechster Generation erfolgreich und mit viel Leidenschaft. Nach der Geburt ihres Sohnes beginnt sie 1992 eine Ausbildung im elterlichen Betrieb und stellt fest, als sie ihre Mutter vorübergehend im Marketing vertritt, wie sehr sie diese Aufgabe begeistert. In den folgenden Jahren wächst sie in die Rolle der Firmennachfolgerin hinein und übernimmt als erste Frau in der Familientradition das Unternehmen. Dabei folgt sie konsequent der Vision, Tradition und Moderne zu verbinden. Donnerstag, , bis Uhr Innovationen im Handel Gestaltungsfelder und Erfolgsvoraussetzungen Prof. Dr. Dirk Funck, Vorsitzender des Beirats der Rid Stiftung, Professor an der Hochschule für Umwelt und Wirtschaft (HFWU) in Nürtingen-Geislingen Prof. Dr. Dirk Funck ist seit März 2014 Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Handelsmanagement an der Hochschule für Umwelt und Wirtschaft (HFWU) in Nürtingen-Geislingen. Außerdem ist er Vorsitzender des Beirats der Rid Stiftung für den Bayerischen Einzelhandel, München. Vor seiner Tätigkeit in Nürtingen war er bereits drei Jahre als Professor für Handelsbetriebslehre an der Fachhochschule in Worms tätig. Er promovierte am Institut für Marketing und Handel der Universität Göttingen bei Prof. Dr. Bartho Treis zum Thema Ökologieorientierte Sortimentspolitik im Handel und hat dann das Forschungsfeld Integrierte Managementsysteme am Institut etabliert. Es folgten acht Jahre als leitender Angestellter und Geschäftsführer in einer der führenden Verbundgruppen des Einzelhandels in Deutschland. Er besitzt eine langjährige Erfahrung als Berater, Trainer und Coach für mittelständische Einzelhandelsunternehmen und Verbundgruppen. Donnerstag, , bis Uhr Der Weg aus der Restrukturierung in neue Geschäftsmodelle Joachim Drees, Vorsitzender des Vorstands, MAN SE und MAN Truck & Bus AG Joachim Drees studierte Betriebswirtschaftslehre (technisch orientiert) an der Universität Stuttgart und machte seinen MBA an der Portland State University. Nach seinem Studium war er für Price Waterhouse Management Consultants in Stuttgart und die Treuhandanstalt Berlin tätig. Ab 1996 hatte Joachim Drees unterschiedliche leitende Positionen bei der Daimler AG. Von 2006 an war er als Partner bei HgCapital in London tätig. Ab 2012 verantwortete er als Finanzvorstand der Drees & Sommer AG die Bereiche Finanzen & Controlling, M&A, Human Resources und Unterstützung Internationalisierung. Seit April 2015 ist Joachim Drees Vorsitzender des Vorstands (CEO) der MAN Truck & Bus AG. Am 1. Oktober 2015 hat er den Vorsitz des Vorstands (CEO) der MAN SE in Personalunion übernommen. 05

7 Donnerstag, , bis Uhr Kann man mit einem strategischen Personalmanagement MAN erfolgreich gestalten? MAN kann! Josef Schelchshorn, Vorstand für Personal sowie Arbeitsdirektor, MAN SE und MAN Truck & Bus AG Josef Schelchshorn ist am 29. September 1960 in Hagau, Deutschland, geboren. Herr Schelchshorn begann seine berufliche Laufbahn im Jahr 1978 mit einer kaufmännischen Berufsausbildung bei der AUDI AG, wo er ab 1982 im Personalwesen arbeitete schloss er sein berufsbegleitendes Studium der Betriebswirtschaftslehre ab. Der zweifache Familienvater bekleidete verschiedene leitende Positionen im Personalwesen der AUDI AG an den Standorten im bayerischen Ingolstadt und in Györ, Ungarn. Ab dem Jahr 2010 war Schelchshorn Personalvorstand bei SEAT S.E., Barcelona. Seit 1. Juli 2015 ist Josef Schelchshorn Vorstand für Personal sowie Arbeitsdirektor bei der MAN SE, München, und der MAN Truck & Bus AG, München. 03./10./17./ oder , jeweils Uhr Ort: UnternehmerTUM, Lichtenbergstr. 6, Garching Workshop Start up YOU! Dora Panayotova, Project Leader Lectures & Seminars, Entrepreneurship Education, UnternehmerTUM GmbH Im Workshop reflektieren Sie Ihre persönlichen Eigenschaften und Fähigkeiten aus einer unternehmerischen Perspektive und entwickeln Ideen für Ihre eigene berufliche Laufbahn. Business Model YOU! Donnerstag, , bis Uhr Industrial 3D Printing Dr. Hans J. Langer, Gründer EOS und CEO EOS Gruppe Dr. Hans J. Langer gründete EOS im Jahr 1989, übt heute als Mehrheitsaktionär die Funktion des Chief Executive Officer aus und konzentriert sich auf die strategische Unternehmensentwicklung der EOS Gruppe. Er bringt mehr als 30 Jahre Erfahrung in Vertrieb und Marketing der Lasertechnik ein. Vor seiner Tätigkeit für EOS war er unter anderem Geschäftsführer Europa der General Scanning Inc. Wissenschaftlich war er am Max-Planck- Institut für Plasmaphysik tätig und hat an der Ludwig- Maximilians-Universität München zu einem Thema der Lasertechnik promoviert. 06

8 Anfahrt Innenstadt Adresse Technische Universität München Stammgelände Arcisstr München Hörsaal 2750 Mit der S-Bahn Vom Flughafen können Sie mit der S1 oder S8 in ca. 40 Min. zum HBF gelangen. Der Fußweg vom HBF zur TUM beträgt ca. 15 Min. Folgen Sie einfach der Luisenstraße bis zur Kreuzung mit der Theresienstraße, wo Sie nach rechts abbiegen. Nach etwa 50 Metern befindet sich auf der rechten Seite der Eingang zum Gebäude. Hörsaal Der Hörsaal 2750 (siehe Karte, Fadenkreuz) befindet sich im 2. Stock: Sie betreten das TUM-Gebäude durch den Haupteingang. Gehen Sie den rechten Gang bis zum Ende und nehmen die Treppe bis in den 2. Stock. Direkt nach der Treppe biegen Sie nach links ab, gehen den schmalen Gang entlang und danach wieder links. Hinter der zweiten Tür befindet sich Hörsaal 2750 (Karl-Max-von-Bauernfeind-Hörsaal). Ab München HBF mit der U-Bahn Nehmen Sie vom HBF-Tiefgeschoss die U2 in Richtung Feldmoching bis zur Haltestelle Königsplatz, Ausgang Glyptothek. Halten Sie sich links und folgen Sie der Luisenstraße bis zur Gabelsbergerstraße. Überqueren Sie diese und gehen Sie dann rechts, bis links unter dem TU-Glockenturm die Hochschulstraße nach links führt. Mit dem Auto von der A9 Am Autobahnende (München Schwabing) bleiben Sie auf der rechten Spur und nehmen die Ausfahrt Mittlerer Ring West. An der nächsten Ampel biegen Sie links in die Leopoldstraße ein. Nach ca. 3 km erreichen Sie das Siegestor. Biegen Sie danach an der dritten Ampel rechts in die Theresienstraße ab. Biegen Sie links in die Arcisstraße ein. 07

9 Anfahrt Garching Adresse UnternehmerTUM GmbH Lichtenbergstraße 6 D Garching Mit dem Auto Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln» auf der Autobahn A9 München-Nürnberg die Ausfahrt Garching-Nord (Ausfahrt 70) in Richtung Forschungsinstitute» an der ersten Ampel links Richtung Freising» an der nächsten Ampel rechts» nach ca. 100m links in den Parkplatz, nach dem Entrepreneurship Center (schwarzes Gebäude)» bitte an der Schranke klingeln» mit der U-Bahn-Linie U6 bis zur Endstation Forschungszentrum Garching» die U-Bahn-Haltestelle Garching Forschungszentrum in Fahrtrichtung, Ausgang Lichtenbergstraße verlassen» nach dem Treppenaufgang nach links gehen in Richtung Haupteingang der Fakultät für Maschinenwesen.» rechts an diesem Gebäude vorbeigehen, bis zur Lichtenbergstraße» der Lichtenbergstraße folgen bis zur Hausnr. 6 auf der rechten Seite (schwarzes Gebäude) Von der Haltestelle benötigen Sie ca. acht Minuten zu Fuß. 08

STRATEGIE - TECHNOLOGIE - WERTSCHÖPFUNG MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2015/16

STRATEGIE - TECHNOLOGIE - WERTSCHÖPFUNG MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2015/16 STRATEGIE - TECHNOLOGIE - WERTSCHÖPFUNG MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2015/16 Dr. Carsten Intra, Joachim Drees, Josef Schelchshorn Überblick Ziele Die Veranstaltung vermittelt den

Mehr

UNTERNEHMER AUS LEIDENSCHAFT Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2015

UNTERNEHMER AUS LEIDENSCHAFT Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2015 UNTERNEHMER AUS LEIDENSCHAFT Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2015 Delia Fischer, Gründerin Westwing Group GmbH Überblick Die Vorlesungsreihe Innovative Unternehmer wird von der UnternehmerTUM

Mehr

UNTERNEHMER AUS LEIDENSCHAFT Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2015

UNTERNEHMER AUS LEIDENSCHAFT Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2015 UNTERNEHMER AUS LEIDENSCHAFT Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2015 Delia Fischer, Gründerin Westwing Group GmbH Überblick Die Vorlesungsreihe Innovative Unternehmer wird von der UnternehmerTUM

Mehr

Unternehmer aus Leidenschaft Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2016

Unternehmer aus Leidenschaft Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2016 Unternehmer aus Leidenschaft Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2016 Felix Haas, Gründer TiberiumSun, Amiando, IDnow Überblick Die Vorlesungsreihe Innovative Unternehmer wird von der UnternehmerTUM

Mehr

DIGITAL VALUABLE SUSTAINABLE MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2016/17

DIGITAL VALUABLE SUSTAINABLE MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2016/17 DIGITAL VALUABLE SUSTAINABLE MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2016/17 Dr. Carsten Intra, Joachim Drees, Josef Schelchshorn Überblick Ziel Ziel der Vorlesung ist es, die Studierenden

Mehr

DIGITAL VALUABLE SUSTAINABLE MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2016/17

DIGITAL VALUABLE SUSTAINABLE MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2016/17 DIGITAL VALUABLE SUSTAINABLE MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2016/17 Dr. Carsten Intra, Joachim Drees, Josef Schelchshorn Überblick Ziel Ziel der Vorlesung ist es, die Studierenden

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Unternehmer aus Leidenschaft Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2013

Unternehmer aus Leidenschaft Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2013 Unternehmer aus Leidenschaft Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2013 Catharina van Delden, Gründerin der innosabi GmbH Überblick Die Vorlesungsreihe Innovative Unternehmer wird von der UnternehmerTUM

Mehr

Unternehmer aus Leidenschaft Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2014

Unternehmer aus Leidenschaft Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2014 Unternehmer aus Leidenschaft Vorlesung Innovative Unternehmer Sommersemester 2014 André Schwämmlein, Gründer und Geschäftsführer FlixBus GmbH Überblick Die Vorlesungsreihe Innovative Unternehmer wird von

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Führung im Wandel MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2012/13

Führung im Wandel MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2012/13 Führung im Wandel MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2012/13 Dr.-Ing. Georg Pachta-Reyhofen, Sprecher des Vorstands der MAN SE Überblick Die Vorlesungsreihe Innovative Unternehmer wird

Mehr

UNTERNEHMER AUS LEIDENSCHAFT

UNTERNEHMER AUS LEIDENSCHAFT UNTERNEHMER AUS LEIDENSCHAFT VORLESUNG INNOVATIVE UNTERNEHMER SOMMERSEMESTER 2018 Gründerteam TeleClinic Prof. Dr. med. Reinhard Meier, Katharina Jünger, Patrick Palacin Überblick Ziel Ziel der Vorlesung

Mehr

Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung

Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung Dr. Rolf Hollander Jahrgang: 1951 Vorstandsvorsitzender 1976 Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der Universität

Mehr

Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm

Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm Lieber Leser, es grünt so grün im März 2012! Klares Wasser, reine Luft, gesunde Wälder saubere Technologien machen s möglich. Das Summer School Programm des EIT Climate KIC und der Ecosummit 2012 präsentieren

Mehr

UNTERNEHMER AUS LEIDENSCHAFT VORLESUNG INNOVATIVE UNTERNEHMER SOMMERSEMESTER Gründerteam KONUX Dennis Humhal, Andreas Kunze, Vlad Lata

UNTERNEHMER AUS LEIDENSCHAFT VORLESUNG INNOVATIVE UNTERNEHMER SOMMERSEMESTER Gründerteam KONUX Dennis Humhal, Andreas Kunze, Vlad Lata UNTERNEHMER AUS LEIDENSCHAFT VORLESUNG INNOVATIVE UNTERNEHMER SOMMERSEMESTER 2017 Gründerteam KONUX Dennis Humhal, Andreas Kunze, Vlad Lata Überblick Ziel Ziel der Vorlesung ist es, die Studierenden und

Mehr

Lieber Leser, liebe Leserin,

Lieber Leser, liebe Leserin, Lieber Leser, liebe Leserin, eine biotechnische Kläranlage für Klinikabwässer, eine individualisierte Heilmethode für chronische Wunden und ein Brustimplantat, das mit der Zeit körpereigenem Gewebe weicht

Mehr

Think global! Technologien und Kundenlösungen weltweit MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2013/14

Think global! Technologien und Kundenlösungen weltweit MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2013/14 Think global! Technologien und Kundenlösungen weltweit MAN-Vorlesung Innovative Unternehmer Wintersemester 2013/14 Dr. Carsten Intra, Vorstand Produktion & Logistik MAN Truck & Bus AG Überblick Die Vorlesungsreihe

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

Ideen und Technologien mit großem Marktpotenzial die Initialzündung geben der TUM IdeAward macht's möglich.

Ideen und Technologien mit großem Marktpotenzial die Initialzündung geben der TUM IdeAward macht's möglich. NEWSLETTER Liebe Leserin, lieber Leser, Ideen und Technologien mit großem Marktpotenzial die Initialzündung geben der TUM IdeAward macht's möglich. Mit dem Preis zeichnen TUM, Zeidler-Forschungs-Stiftung

Mehr

Anfahrtsskizze MÜNCHEN

Anfahrtsskizze MÜNCHEN ADRESSE: Unidienst GmbH Ludwigstraße 21 / Theresienstraße 6-8 D-80333 München Email: office.muenchen@unidienst.de Internet: www.unidienst.de Erreichbarkeit mit ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN Vom Hauptbahnhof

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

Autorenverzeichnis Blatz Adresse: Brunke Adresse: Falckenberg Adresse: Haghani

Autorenverzeichnis Blatz Adresse: Brunke Adresse: Falckenberg Adresse: Haghani Autorenverzeichnis Blatz, Michael, studierte Maschinenbau und beendete das Studium mit dem Abschluss Diplom-Ingenieur. Seit 1990 berät Michael Blatz die Kunden von Roland Berger Strategy Consultants mit

Mehr

Fast Facts Entrepreneurship & Innovation

Fast Facts Entrepreneurship & Innovation * in Akkreditierung Unternehmertum (er)leben Welche Megatrends verändern die Gesellschaft in Zukunft? Wie spürt man Business Opportunities auf? Wie kreiert man neue, innovative Ideen? Wie entwickelt man

Mehr

Unternehmergeschichten

Unternehmergeschichten Unternehmergeschichten Sozial. Innovativ. Erfolgreich. Dienstag, 27. Mai 2014, 17:30 Uhr Stiftung Pfennigparade, München Veranstalter Unternehmer Edition Veranstaltungspartner Unternehmergeschichten Sozial.

Mehr

TIE Tagung 2014. Zusätzliche Informationen. Tagung der wissenschaftlichen Kommission für Technologie, Innovationsmanagement und Entrepreneurship

TIE Tagung 2014. Zusätzliche Informationen. Tagung der wissenschaftlichen Kommission für Technologie, Innovationsmanagement und Entrepreneurship TIE Tagung 2014 Zusätzliche Informationen Tagung der wissenschaftlichen Kommission für Technologie, Innovationsmanagement und Entrepreneurship vom 23. bis 24. Oktober 2014 TUM Forschungszentrum Garching,

Mehr

Liebe Leserin, lieber Leser,

Liebe Leserin, lieber Leser, Liebe Leserin, lieber Leser, die Ferienzeit ist zu Ende der September startet mit einer Vielzahl von Veranstaltungen für den erfolgreichen Aufbau Ihres Unternehmens. Im Oktober findet in München der Deutsche

Mehr

Vorsitzender des Vorstands (CEO), RWE AG. Mitglied des Vorstands und stellvertretender Vorstandsvorsitzender, RWE AG

Vorsitzender des Vorstands (CEO), RWE AG. Mitglied des Vorstands und stellvertretender Vorstandsvorsitzender, RWE AG Seite 1 Peter Terium In Personalunion Vorstandsvorsitzender (CEO), RWE International SE (ab dem 1. April 2016) Vorstandsvorsitzender (CEO), RWE AG (bis zum Börsengang der RWE International SE) Seit 07/2012

Mehr

3DSE Management Summit 2012

3DSE Management Summit 2012 3DSE Management Summit 2012 Profitable Innovation Wachstum durch Innovation Datum: Freitag, 22. Juni 2012 Wo: Kaufmanns Casino, Odeonsplatz 6, Eingang Galeriestraße, 80539 München Freitag, 22. Juni 2012

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT

Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT Einladung * Vortrag mit Live-Coaching-Sequenzen Regionalforum HOCHSCHULEWIRTSCHAFT Weiterbildung nutzen Fachkräfte in Baden-Württemberg sichern 16. Mai 2014, 12.30 Uhr Freiburg Veranstaltungsreihe Regionalforum

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens

Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens ERASMUS Regionaltagung des DAAD 17.09. Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens Siemens AG 2009. Alle Rechte vorbehalten. Siemens : Historisches und Kennzahlen 1847 in Berlin gegründet, von

Mehr

Bereits im Januar ist viel los: wir bieten Ihnen Veranstaltungen, Wettbewerbe und Sprungbretter zum Erfolg. Nutzen Sie

Bereits im Januar ist viel los: wir bieten Ihnen Veranstaltungen, Wettbewerbe und Sprungbretter zum Erfolg. Nutzen Sie Lieber Leser, auf geht s in ein neues unternehmerisches Jahr! Bereits im Januar ist viel los: wir bieten Ihnen Veranstaltungen, Wettbewerbe und Sprungbretter zum Erfolg. Nutzen Sie unsere Angebote kommen

Mehr

KSNH Lageplan Übersicht

KSNH Lageplan Übersicht www.ksnh.de/kontakt/lageplan.html Unsere Adresse KSNH Klunker, Schmitt-Nilson, Hirsch Destouchesstr. 68 D-80796 München Deutschland Telefon +49 / 89 / 30 77 41 0 Fax +49 / 89 / 30 77 41 41 Email: mail@ksnh.com

Mehr

Simone Stargardt Consultant, Trainer & Speaker

Simone Stargardt Consultant, Trainer & Speaker Simone Stargardt Consultant, Trainer & Speaker Top Beratungs- und Trainings-Leistungen für Ihr Unternehmen Sie sind Unternehmer, Vorstand, Geschäftsführer oder Manager und tragen viel Verantwortung? Sie

Mehr

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Wirtschaftsingenieurwesen Logistik & Einkauf Prof. Dr. Michael Hauth Studiendekan Projekt Zukunft vom Diplom zum Bachelor/Master Ägypten??? Nö, Bologna

Mehr

Liebe Leserin, lieber Leser,

Liebe Leserin, lieber Leser, Liebe Leserin, lieber Leser, kaum eine Frau gründet ein High-Tech Unternehmen. Woran liegt das? Vor welchen Barrieren stehen besonders Frauen in der Branche und was macht ein attraktives Umfeld für Gründerinnen

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 2. Ausgabe 2014 29. April 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfristen für MBA-Studiengänge 2. Erfahrungsaustausch zu Akademisierung der Pflege- und Therapieberufe

Mehr

Alumni Club. Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA

Alumni Club. Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA Alumni Club Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA Der TUM Executive MBA Alumni e.v. ist die Plattform für Förderer und Absolventen des Executive MBA, um untereinander Kontakte zu pflegen, neue

Mehr

5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015

5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015 USER GROUP 5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 8. und 9. Dezember 2015 8. Dezember, 9.30 Uhr 9. Dezember, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet

Mehr

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW)

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung Praxisprojekt 6 Wahlpflichtfächer: Generalistisch oder schwerpunktorientiert 3 Seminare Integration/

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. KATHRIN KUBU, NDU Studentin

E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. KATHRIN KUBU, NDU Studentin E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. UNTERNEHMERTUM (ER)LEBEN Welche Megatrends verändern

Mehr

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik es Studizu Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve

Mehr

Mittelstandsbeteiligungen

Mittelstandsbeteiligungen Unser Ziel ist ein breit aufgestelltes Unternehmensportfolio, das langfristig erfolgreich von der nächsten Generation weitergeführt wird. Wir investieren in mittelständische Betriebe, an die wir glauben

Mehr

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld isin-code: de0005878003 wertpapierkennnummer (wkn): 587800 Lebensläufe der Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat wissen werte gemeinsam. stärke gemeinsam.

Mehr

Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte mit TQM die Finanzkrise vermieden werden können?

Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte mit TQM die Finanzkrise vermieden werden können? Jürgen Traub Hauptgastredner, Vorstand, Economic Forum Deutschland e. V. Mit einem Co-Referat von Herrn Manfred de Vries, Deutsche Bank i.r. Leadership und die Disziplin von Total Quality Management: Hätte

Mehr

Prof. Dr. Oliver Koch. Curriculum vitae

Prof. Dr. Oliver Koch. Curriculum vitae Prof. Dr. Oliver Koch Curriculum vitae Prof. Dr. Oliver Koch Prof. Koch studierte Wirtschaftswissenschaften und promovierte berufsbegleitend bei Prof. Dr. Winand in Wirtschaftsinformatik über Vorgehensmodelle

Mehr

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 9. - 10. Juni 2015 9. Juni, 9.30 Uhr 10. Juni, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS Wintersemester 2015/16 Informationen für Studieninteressierte Studienangebote mit Masterabschluss an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

Der Aufsichtsrat Windreich AG

Der Aufsichtsrat Windreich AG Der Aufsichtsrat Windreich AG Aufsichtsratsvorsitzender Dr.-Ing. Axel Müller Dr. Axel Müller, geboren 1966, absolvierte sein Studium der Metallurgie und Werkstoffwissenschaften an der TU Clausthal; danach

Mehr

Kienbaum Management Consultants GmbH. Einstiegsgehälter für Hochschulabsolventen» Was ist üblich?» Was ist möglich?

Kienbaum Management Consultants GmbH. Einstiegsgehälter für Hochschulabsolventen» Was ist üblich?» Was ist möglich? Kienbaum Management Consultants GmbH Einstiegsgehälter für Hochschulabsolventen» Was ist üblich?» Was ist möglich? Willkommen bei der führenden Human Resources orientierten Managementberatung in Europa!

Mehr

Inhalt. Leitbild Geschichte Studium und Lehre Fakultäten TUM-Standorte und Wissenschafts-Netzwerk

Inhalt. Leitbild Geschichte Studium und Lehre Fakultäten TUM-Standorte und Wissenschafts-Netzwerk Facts & Figures 01 Inhalt Leitbild Geschichte Studium und Lehre Fakultäten TUM-Standorte und Wissenschafts-Netzwerk in Bayern Internationalisierung Budget Forschung und Nachwuchsförderung Organisationsmodell

Mehr

Vom Bachelor zum Master?!

Vom Bachelor zum Master?! Vom Bachelor zum Master?! Masterstudium plus Gehalt plus Unternehmenspraxis. Berufsintegriert. Alle Fachrichtungen. Deutschlandweit. Jederzeit. www.steinbeis-sibe.de Master in einem Unternehmen in Kooperation

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Erneuerbare Energien Management M.Sc. Ein Master-Studiengang der FH Erfurt

Erneuerbare Energien Management M.Sc. Ein Master-Studiengang der FH Erfurt Erneuerbare Energien Management M.Sc. Ein Master-Studiengang der FH Erfurt Übersicht: Motivation für den Studiengang Studienziel & Inhalte Die Zielgruppe Die Berufsaussichten Eckpunkte Kontakt 1 Motivation

Mehr

einladung zur 39. innovation(night

einladung zur 39. innovation(night Vorne ist immer Platz! Durch Innovation an die Spitze einladung zur 39. innovation(night Dipl.-Ing. Dr. Peter Schwab MBA Mitglied im Vorstand der voestalpine AG & Leitung der Metal Forming Division Dipl.-Ing.

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Duales Studium und Ausbildung

Duales Studium und Ausbildung Duales Studium und Ausbildung bei HP Duales Studium und Ausbildung www.hp.com/de/ausbildung Agenda - HP Das Unternehmen - Ausbildungs- und Studiengänge bei HP - Wie funktioniert ein Studium bei HP? - Praxiseinsätze

Mehr

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät CHANCEN NUTZEN Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät DAS BACHELOR-STUDIUM AN DER WISO Starten Sie jetzt Ihre Karriere! Mit einem der drei Bachelor-Studiengänge

Mehr

Allgemeines. Uni vs. FH Fristen! ECTS Gebühren Aufnahmetests entgeltlich! Studienwechsel Anerkennung

Allgemeines. Uni vs. FH Fristen! ECTS Gebühren Aufnahmetests entgeltlich! Studienwechsel Anerkennung Vortragende Patrick Krammer Hauptuniversität Wien, FH der Wirtschaftskammer Stefan Brenner Wirtschaftsuniversität Wien Florian Rabl TU Wien Nadine Nemec FH Burgenland Allgemeines Uni vs. FH Fristen! ECTS

Mehr

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

TOP 4 DER TAGESORDNUNG ERGÄNZENDE INFORMATIONEN LEBENSLÄUFE VON VORSTAND UND AUFSICHTSRAT

TOP 4 DER TAGESORDNUNG ERGÄNZENDE INFORMATIONEN LEBENSLÄUFE VON VORSTAND UND AUFSICHTSRAT VORSITZENDER DES VORSTANDS (CEO) seit 2012, bestellt bis August 2016 Dr. Thomas Vollmoeller Jahrgang: 1960 2008-2012: Vorsitzender des Vorstands, Valora AG 2003-2008: Vorstand Finanzen & Non-Food, Tchibo

Mehr

Fahrplan. Wer wir sind. Standortnetzwerk/ Kooperationspartner. Competence Center. Fachbereiche. Schools/ Studiengänge

Fahrplan. Wer wir sind. Standortnetzwerk/ Kooperationspartner. Competence Center. Fachbereiche. Schools/ Studiengänge Bildung, die prägt. Fahrplan Wer wir sind Competence Center Standortnetzwerk/ Kooperationspartner Fachbereiche Schools/ Studiengänge Ihr Weg zu uns Querwahloptionen/ Karrieremöglichkeiten Wer wir sind

Mehr

E N T R E P R E N E U R S H I P. KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E.

E N T R E P R E N E U R S H I P. KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R S T U D I U M ( M S c ) KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. UNTERNEHMERTUM (ER)LEBEN Wie entwickelt man ein

Mehr

Informationen zu TOP 6 der Hauptversammlung: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

Informationen zu TOP 6 der Hauptversammlung: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Informationen zu TOP 6 der Hauptversammlung: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Dr. rer. pol. Kurt Bock, Heidelberg Vorsitzender des Vorstands der BASF SE (bis 4. Mai 2018) 1958 geboren

Mehr

Lieber Leser, liebe Leserin,

Lieber Leser, liebe Leserin, Lieber Leser, liebe Leserin, obwohl der Februar der kürzeste Monat des Jahres ist, strotzt er vor unternehmerischen Chancen: von attraktiven Preisgeldern bis hin zu spannenden Vorträgen und inspirierenden

Mehr

St. Galler Master in Angewandtem Digital Business

St. Galler Master in Angewandtem Digital Business St. Galler Master in Angewandtem Digital Business Studienkennzahl: MIDB01 Kurzbeschrieb Die Auseinandersetzung mit angewandtem systemischen, kybernetischen und direkt umsetzbaren Managementwissens auf

Mehr

Am Anfang war der Mensch

Am Anfang war der Mensch INTERKULTURELLE WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE Am Anfang war der Mensch Wir leben in einer Zeit der Internationalisierung und Globalisierung all unserer Lebensbereiche. Somit gewinnt die Fähigkeit, Menschen anderer

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2015 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Anreise mit dem AUTO zur Zeitungslesehalle Leopoldstraße 13, München

Anreise mit dem AUTO zur Zeitungslesehalle Leopoldstraße 13, München Wegbeschreibungen zur Tagung Nähe und Distanz Holocaust Education Revisited LMU München 22.02.2018 25.02.2018 Anreise mit dem AUTO zur Zeitungslesehalle Leopoldstraße 13, 80802 München Anreise mit dem

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Studieren an der DHBW Mannheim

Studieren an der DHBW Mannheim Studieren an der DHBW Mannheim Die Standorte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach / Campus Bad Mergentheim Mannheim! Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim (vormals Berufsakademie)

Mehr

Deutschlandstipendium ein Jahr Erfahrung Bad Boll, März 2012. F r a n k f u r t S c h o o l. d e

Deutschlandstipendium ein Jahr Erfahrung Bad Boll, März 2012. F r a n k f u r t S c h o o l. d e Deutschlandstipendium ein Jahr Erfahrung Bad Boll, März 2012 F r a n k f u r t S c h o o l. d e Übersicht Frankfurt School - Daten und Fakten Akademische Programme der Frankfurt School Wir sind von Anfang

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Liebe Leserin, lieber Leser,

Liebe Leserin, lieber Leser, Liebe Leserin, lieber Leser, in der Münchner Gründerszene ist was los! Kommen Sie morgen Abend ins Werk I und lassen Sie sich begeistern von der Dokumentation "The Start-up Kids". Anregungen für neue Geschäftsideen

Mehr

STUDIUM im PRAXISVERBUND

STUDIUM im PRAXISVERBUND STUDIUM im PRAXISVERBUND Studium UND Ausbildung im Verbund Das Studien- und Ausbildungsmodell verbindet in einem achtsemestrigen Ablauf Studium StiP-STUDIENGÄNGE Das Studium im Praxisverbund wird von der

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2016 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Studizu Mechanical Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität An der alten Universität Helmstedt Prof. Dr. Birgitta Wolff Prof. Dr. Joachim Weimann 1 Herzlich Willkommen! Eingang zur alten Bibliothek 2 Resonanz in der

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt!

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! F r a n k f u r t S c h o o l. d e 2 F r a n k f u r t S c h o o l. d e 3 Die Frankfurt School of Finance

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Das Duale Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim. www.dhbw-mannheim.de

Das Duale Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim. www.dhbw-mannheim.de Das Duale Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim www.dhbw-mannheim.de Die Standorte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim Mosbach Mosbach / Campus Bad Mergentheim Jagst!

Mehr

Berliner Fintech-Schmiede gewinnt drei erfahrene Finanzexperten

Berliner Fintech-Schmiede gewinnt drei erfahrene Finanzexperten Berliner Fintech-Schmiede gewinnt drei erfahrene Finanzexperten Auf Finanzdienstleistungen spezialisierter CompanyBuilder FinLeap verstärkt Führungsteam Mit Thomas Schmidt (48), Chris Bartz (38) und MarcoNeuhaus

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Nächster Start Oktober 2015 Master of Business Administration (MBA) berufsbegleitend in drei Semestern Zielgruppen momentimages - fotolia

Mehr

BESCHREIBUNG ANFAHRTEN. München. Seminarort: Mein Arbeits(t)raum Businesscenter, Freibadstr. 30, 81543 München

BESCHREIBUNG ANFAHRTEN. München. Seminarort: Mein Arbeits(t)raum Businesscenter, Freibadstr. 30, 81543 München BESCHREIBUNG ANFAHRTEN München Mein Arbeits(t)raum Businesscenter, Freibadstr. 30, 81543 München Mit dem Auto: Vom Mittleren Ring Höhe Candidstraße nach Südosten Richtung Schönstraße fahren und links abbiegen

Mehr

Academy. Schulungsformate für Kunden, Partner, Mitarbeiter und Studierende

Academy. Schulungsformate für Kunden, Partner, Mitarbeiter und Studierende Academy Schulungsformate für Kunden, Partner, Mitarbeiter und Studierende Die Academy Mit Erfahrung und Fachwissen vermitteln un sere Experten wertvolle Prepress-Kompetenz. 2 Unter dem Dach der Janoschka

Mehr

Schneller ans Ziel mit einem Intensiv Studium an der Helmut Schmidt Universität

Schneller ans Ziel mit einem Intensiv Studium an der Helmut Schmidt Universität Schneller ans Ziel mit einem Intensiv Studium an der Helmut Schmidt Universität Seit über 40 Jahren bilden wir als staatlich anerkannte Hochschule hochqualifizierte Fach und Führungskräfte für Bundeswehr,

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren.

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Best of Management Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Bachelor of Arts Wirtschaft (Versicherungsmanagement) Studiengang Bachelor

Mehr

Analyse des kommunalen Zins- und Schuldenmanagements unter besonderer Berücksichtigung von Zinsderivaten

Analyse des kommunalen Zins- und Schuldenmanagements unter besonderer Berücksichtigung von Zinsderivaten Analyse des kommunalen Zins- und Schuldenmanagements unter besonderer Berücksichtigung von Zinsderivaten Herausgeber Clemens Jäger Eric Frère Tino Bensch Autor Nino Breitweg Fontys Venlo - Publication

Mehr

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Beraterprofil Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telefon: (+49) 21 96 / 70 68 299 Telefax: (+49) 21 96 / 70

Mehr

Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen

Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen GGS soll eine der führenden Hochschulen für berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung von Führungskräften in Deutschland werden Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen Heilbronn, den 05.

Mehr