Construction. Sika Lösungen für Parkhäuser und Tiefgaragen Über 10 Millionen m 2 Erfahrung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Construction. Sika Lösungen für Parkhäuser und Tiefgaragen Über 10 Millionen m 2 Erfahrung"

Transkript

1 Construction Sika Lösungen für Parkhäuser und Tiefgaragen Über 10 Millionen m 2 Erfahrung

2 Schutz für Parkhäuser rundum Parkhäuser bieten täglich Tausenden von Autos Schutz. Aber wie steht es um sie selbst? Wird die Bausubstanz eines Parkhauses nicht vorausschauend und umfassend geschützt, kann es seinem Betreiber immer mehr unliebsame und kostspielige Überraschungen bereiten. Thermische, chemische und mechanische Belastungen hinterlassen «bleibende Eindrücke». Fahrflächen werden abgerieben, teilweise sogar zerstört. Bewehrungsstähle rosten infolge von Karbonatisierung, Stützen und Wände werden angegriffen und korrodieren die Standsicherheit ist möglicherweise gefährdet. Tropft dann noch Kalklauge von der Beton-Decke, bringen Lackschäden auf den Autos zusätzlichen Ärger. Kurz: Ist es erst einmal so weit, muss dringend instandgesetzt werden. Grundsätzlich und vor allem bei Neubauten gilt: Vorbeugen ist besser als Nachsorgen. Sika Systeme: Hart im Nehmen. Stark im Schutz. Damit es nicht so weit kommt, bietet Sika ein umfassendes Produkt-Programm für alle Parkhausbereiche. Für Fahrbahnen, Rampen, Decken, Wände, Fugen und Stahlkonstruktionen sowohl für den Neubau als auch zur Instandsetzung. So sorgen nach den neuesten Richtlinien geprüfte Systeme beispielsweise dafür, dass Risse, die sich aufgrund der hohen mechanischen, dynamischen und thermischen Belastungen im Beton bilden können, keinen Schaden anrichten. Die Sika CarDeck-Systeme halten dicht. Wasser, Tausalz und andere aggressive Medien können nicht eindringen, die befahrenen Flächen sind dauerhaft und abriebfest geschützt. Sie sehen: Mit Sika steht Ihr Parkhaus rundum gut da. Rili-SIB 2001 / DIN 1045 / Bauregelliste / Zertifizierung Licht im Dschungel der Regelwerke aus Deutschland, die auch in der Schweiz oft zur Anwendung kommen. Die Ausgabe 10/2001 der DAfStb-Instandsetzungsrichtlinie (Deutscher Ausschuss für Stahlbeton) befasst sich mit dem Schutz und der Instandsetzung von standsicherheitsrelevanten Betonbauteilen. Das Regelwerk ZTV-SIB (TL/TPs) des Bundesministeriums für Verkehr, Bauen, Wohnen (BMVBW) heute Bestandteil der ZTV-ING ist in der aktuellen Ausgabe der DAfStb-Instandsetzungsrichtlinie vollständig integriert und vom BMVBW bzw. der Bundesanstalt für Strassenwesen Tragwerk-Verstärkung: Sika CarboDur -Lamellen Geländer, Stahl- und Metallkonstruktionen: Icosit EG-System (BAST) als geltendes Regelwerk anerkannt. Über die Veröffentlichung in der Bauregelliste durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) werden die einzelnen Produkte entsprechend ihrer standsicherheits- bzw. bauaufsichtlich relevanten Bedeutung eingeordnet. Die DIN 1045 beschreibt besondere Massnahmen bei chloridbelasteten Untergründen. In der Liste C, Kapitel 7, «Bauprodukte für die Instandsetzung», sind die Produkte beschrieben, für deren Einsatz die Erhaltung der Standsicherheit nicht erforderlich ist. Sie betrifft Bauprodukte, für die es weder technische Baubestimmungen noch allgemein anerkannte Regeln der Technik gibt und die für die Erfüllung bauordnungsrechtlicher Anforderungen nur eine untergeordnete Bedeutung haben. Bei diesen Produkten entfallen Verwendbarkeits- und Übereinstimmungsnachweise. Für klar definierte Einsatzbereiche aus dem Bauordnungsrecht sind in der Bauregelliste A, Teil 2, die Anforderungen an die Materialien und Stoffe genannt, die für die Erhaltung der Standsicherheit erforderlich bzw. obligatorisch für die Anwendung im BMVBW-Bereich sind. Die BAST führt eine «Zusammenstellung der geprüften Stoffe und Stoffsysteme». Diese Anforderungen bedeuten: Grundprüfung extern mit allgemeinem bauaufsichtlichem Prüfzeugnis (AbP), Zertifizierung durch eine zugelassene Zertifizierungsstelle und laufende Fremdüberwachung in den Produktionsstätten und bei der Ausführung. Die Sika CarDeck-Systeme unterliegen strengen internen und externen Qualitätskriterien und erfüllen die Anforderungen der neuen Richtlinie. Aber auch die bewährten Sika CarDeck-Systeme Elastic I und II besitzen weiterhin Gültigkeit. Denn wir bieten Ihnen nicht nur den neuesten Stand der Technik, sondern auch die Sicherheit von über 10 Millionen m 2 beschichteter Fläche in Parkhäusern und Tiefgaragen im In- und Ausland. Jahrzehntelange Erfahrung macht uns zum kompetenten Partner rund ums Parkhaus. Mehr zum Thema erfahren Sie auf den folgenden Seiten. Oder im persönlichen Gespräch mit Ihrem Technischen Berater vor Ort. Betonflächen: Sikagard -Oberflächenschutz- Systeme Freideck: Rili-SIB 2001 OS-11a Sika CarDeck Professional bzw. Sika CarDeck Standard Elastic HE II Zwischendecks: Rili-SIB 2001 OS-13 oder OS-11b Sika CarDeck Standard N bzw. Sika CarDeck Standard Elastic I Stahlkonstruktion: Icosit EG System Rapid bzw. Icosit Poxicolor Rapid Abdichtung erdüberdeckter Flächen: Sikalastic -821 LV/-822 Rampen/Zwischendecks: Sonderlösungen in Anlehnung an OS-8 und OS-13 Aufbau mit Sikafloor -261 bzw. Sika CarDeck Standard N Beschichtung erdberührter Flächen: Sikafloor EpoCem als temporäre Feuchtigkeitssperre 2 I 3

3 Das Sika Parkhaus-Konzept Bodenbeschichtungssysteme Detail- und Sonderlösungen Betoninstandsetzung und Oberflächenschutz Korrosionsschutz Spritzfolienabdichtung ZTV-ING, Teil 7 Begeh- und befahrbare Dichtungsschicht in Kombination mit ein- oder mehrlagigem Gussasphalt mit Sikagard -186 oder Sikadur -186 und Sikalastic -821 LV Beschichtung gegen Erdreich Systemaufbau zur Vermeidung osmotischer Blasenbildung mit dem ECC-Verlaufmörtel Sikafloor EpoCem 81/82 und Sikafloor -261 Rampen und Spindeln Systemaufbau mit Sikafloor -261 bzw. Sikafloor -355 N und rutschhemmender Abstreuung Rissüberbrückend Rili-SIB 2001 Klasse OS 11a Sika CarDeck Professional zweischichtiges System mit maschinell verarbeitbarer hwo* Rili-SIB 2001 Klasse OS 11a Sika CarDeck Elastic II HE zweischichtiges System mit handverarbeitbarer hwo* Rili-SIB 2001 Klasse OS 11b Sika CarDeck Elastic I/UV bewährtes, einschichtiges System mit jahrelangen Erfahrungswerten Rili-SIB 2001 Klasse OS 13 Sika CarDeck Standard N einschichtiges System mit statischer Rissüberbrückung Starr OS 8 (nach Rili-SIB, Ausgabe 1990) Systemaufbau mit Sikafloor -261 einschichtiges System für befahrbare, mechanisch hoch beanspruchte Flächen * hauptsächlich wirksame Oberfl ächenschutzschicht Sockelanschlüsse Starrer Hohlkehlensockel Systemanschluss zur aufsteigenden Wand mit Epoxidharzmörtel aus Sikafloor -280 / Beweglicher Hohlkehlensockel (PUR) Systemanschluss zur aufsteigenden Wand bei Bewegungsfugen mit Epoxidharzmörtel aus Sikafloor -280 / und PUR- Fuge aus Sikaflex PRO-3 WF Beweglicher Anschluss (Band) Systemanschluss bei Bewegungsfugen mit Sikadur -Combiflex Band und Kleber Anschlussfugen Rohranschlüsse Systemanschluss an Rohrleitungen mit Epoxidharzmörtel aus Sikafloor -280 / und PUR-Fuge aus Sikaflex PRO-3 WF Bodenfugen Bodenfugen in Neubauten und instandgesetzten Bodenflächen Ausbildung befahrbarer Fugensysteme mit industriell gefertigten Dehnfugenprofi len Abdichtung erdüberdeckter Flächen Systemaufbau zum Schutz von Betonfl ächen unter Grünanlagen mit Sikalastic -821 LV und Schutzschicht Horizontaler Partielle oder vollfl ächige Reprofi lierung mit dem 1-komponentigen PCC-System Sika MonoTop -652 Horizontaler, statisch mitwirkender Entsprechend der Beanspruchungsklasse M3 nach Rili-SIB 2001 kann Sika Mono- Top -613 eingesetzt werden Vertikaler und über Kopf zu verarbeitender Handverarbeitbares, Rili-SIB konformes system Sika MonoTop, bestehend aus den Komponenten Korrosionsschutz, Haftbrücke, Grobmörtel und Ausgleichsspachtel. Schnellreparatur Reparatur aufgehender Bauteile und Deckenuntersichten mit integriertem Korrosionsschutz und ohne zusätzliche Haftbrücke mit SikaQuick -506 Chloridsperre Haftbrücke mit chloridsperrender Wirkung und integriertem Korrosionsschutz für Bewehrungsstahl mit SikaTop -Armatec 110 EpoCem Starre Oberflächenschutzsysteme Beschichtungssysteme für nicht begehund befahrbare Flächen mit Sikagard ElastoColor 675 W Rissüberbrückendes Oberflächenschutzsystem Beschichtungssystem für nicht begeh- und befahrbare Flächen mit Sikagard -550 W Elastic Bauteilverstärkung Innovatives Bauteil-Verstärkungssystem, bestehend aus schlaffen oder vorgespannten Kohlefaserlamellen mit Sika CarboDur Neubau- und Werksbeschichtung High-solid-Polyurethan-Deckbeschichtung mit Icosit EG 120 mit hoher Wetterbeständigkeit, direkt auf Stahl, Zink und Aluminium Schnelles Beschichten von Stahlfl ächen auch bei tiefen Temperaturen mit dem Icosit EG-System Rapid Schnelle, chemisch und mechanisch widerstandsfähige Grund- und Zwischenbeschichtung auf Stahl und Verzinkung mit Icosit-Poxicolor Rapid, vielseitig überarbeitbar Instandsetzung Lösemittelarme, dickschichtige Beschichtung direkt auf Stahl, Verzinkung, Buntmetalle und masshaltiges Holz mit Icosit 6630 high solid Brandschutz Leicht verarbeitbare Beschichtungen für den effektiven Brandschutz innen und aussen mit den Sika Pyroplast - Systemen 4 I 5

4 Abdichtungen unter Asphalt Beschichtungen für Sonderflächen Abdichtung mit Flüssigkunststoff Aufbau mit Dichtungsschicht Sikalastic -823 Verbindungsschicht Sikalastic -821 LV bzw Dichtungsschicht Sikagard -186 oder Sikadur -186 bzw. Egalisierung Abdichtung mit Schweissbahn Aufbau mit Polymerbitumen- Dichtungsbahn (PBD) Schutzschicht (GA) Dichtungsschicht PBD Sikagard -186 oder Sikadur -186 bzw. Egalisierung Verschleissschicht (GA oder WA) Bewährte Systeme Problemloses Abdichten von Einläufen Durchgehende, nahtlose Dichtungsschicht Grosse Flächenleistung Dichtungsschicht Sikagard -186 oder Sikadur -186 a) Sikalastic -821 LV (maschinell) b) Sikalastic -822 (von Hand) ca. 0,5 kg/m 2 Schutzschicht Gussasphalt ca. 3,5 cm Verschleissschicht Guss- oder Walzasphalt ca. 3,5 cm Seit Jahrzehnten bewährtes System Wirtschaftliche Abdichtungsmassnahme Verschleissschicht problemlos erneuerbar Sikagard -186 oder Sikadur -186 Dichtungsschicht PBD 1-lagig ca. 2,5 3,0 kg/m 2 (je nach Rautiefe) ca. 3,0 3,6 kg/m 2 (je nach Rautiefe) ca. 0,5 0,8 kg/m 2 Schutzschicht Gussasphalt ca. 3,5 cm Verschleissschicht Guss- oder Walzasphalt ca. 3,5 cm Beschichtung erdberührter Flächen Aufbau mit Sikafloor EpoCem Sikafloor -261 Kopfversiegelung Sikafloor EpoCem Oberfl ächenschutzschicht + Quarzsandabstreuung Sikafloor EpoCem Modul Erdberührte, nicht standsicherheitsrelevante Bodenfl ächen sind in den Regelwerken nicht thematisiert. Hier sollten vor allem feuchtigkeitsverträgliche Systeme eingesetzt werden. Beschichtungen für Rampen und Spindeln Starrer Aufbau mit Sikafloor -261 Sikafloor -261 Kopfversiegelung Sikafloor -261 Oberflächenschutzschicht + rutschhemmende Abstreuung Sikafloor EpoCem Modul ca. 0,3 kg/m 2 Osmoseresistenter Aufbau mit ECC-Mörtel Farbtonvielfalt möglich Langlebig Oberfl ächenschutzschicht Sikafloor -81/-82 EpoCem ca. 5,0 6,0 kg/m 2 Kopfversiegelung Sikafloor -261 (glänzend) ca. 0,7 kg/m 2 Bei Auffahrtsrampen und Spindeln sind die Anforderungen an Verschleissbeständigkeit und Rutschhemmung besonders hoch. Insbesondere in der kalten Jahreszeit kommen mit den Fahrzeugen ständig Eis, Schnee und Feuchtigkeit in die Parkhäuser. Auch unter diesen Belastungen muss eine sichere Auf- und Abfahrt zwischen den einzelnen Decks gewährleistet sein. Dieser Aufbau kommt unter Berücksichtigung der Rissüberbrückungsfähigkeit auch für Fahrfl ächen in nicht standsicherheitsrelevanten Bereichen in Betracht. Einfacher Aufbau nur zwei Produkte Wirtschaftliches System Hohe Verschleissbeständigkeit Hohe Rutschhemmung ca. 0,3 0,5 kg/m 2 Oberfl ächenschutzschicht Sikafloor -261 ca. 1,0 1,5 kg/m 2 Kopfversiegelung Sikafloor -261 ca. 0,8 1,2 kg/m 2 Rissüberbrückender Aufbau mit Sikafloor -355 N Sikafloor -355 N Oberflächenschutzschicht + rutschhemmende Abstreuung Sikafloor -355/359 Kopfversiegelung Leichte Verarbeitbarkeit Gute Verschleissbeständigkeit Rissüberbrückend Vergilbungsfrei mit Sikafloor -359 ca. 0,3 0,5 kg/m 2 Oberfl ächenschutzschicht Sikafloor -355 N ca. 1,5 2,0 kg/m 2 Kopfversiegelung Sikafloor -359 ca. 0,8 1,2 kg/m 2 6 I 7

5 Beschichtungen für Zwischendecks Beschichtungen für Freidecks Statische Rissüberbrückung Aufbau gemäss Rili-SIB 2001 OS 13 mit Sika CarDeck Standard N Sikafloor -354 Kopfversiegelung Sikafloor -355 N Oberfl ächenschutzschicht Sika CarDeck Standard N, das einschichtige System mit statischer Rissüberbrückungsfähigkeit, ist für begeh- und befahrbare Flächen geeignet. Insbesondere für mechanisch und chemisch beanspruchte Betonbauteile mit oberfl ächennahen Rissen auch im Einwirkungsbereich von Tausalzen. Leichte Verarbeitbarkeit Hohe Verschleissfestigkeit Gute chemische Beständigkeit Maschinelle Verarbeitung Aufbau gemäss Rili-SIB 2001 OS 11a mit Sika CarDeck Professional Sikafloor -354/359 Kopfversiegelung Sikafloor -355 N Verschleissschicht Sikalastic -821 LV Oberfl ächenschutzschicht Das Beschichtungssystem für höchste Anforderungen: Sika CarDeck Professional überzeugt durch erhöhte dynamische Rissüberbrückungsfähigkeit auf begeh- und befahrbaren Flächen. Die maschinelle Verarbeitbarkeit der hwo ermöglicht eine extrem hohe Flächenleistung und schnellen Arbeitsfortschritt. Hohe Flächenleistung möglich Kopfversiegelung optional Hochelastisch und rissüberbrückend Hohe Verschleissfestigkeit ca. 0,5 kg/m 2 Oberfl ächenschutzschicht Sikafloor -355 N ca. 1,5 kg/m 2 Kopfversiegelung Sikafloor -354 ca. 0,7 kg/m 2 ca. 0,3-0,5 kg/m 2 Oberfl ächenschutzschicht Sikafloor -821 LV ca. 2,0 kg/m 2 Verschleissschicht Sikafloor -355 N ca. 1,2 kg/m 2 Kopfversiegelung Sikafloor -354 oder Sikafloor -359 ca. 0,7 kg/m 2 ca. 0,7 kg/m 2 Dynamische Rissüberbrückung Aufbau gemäss Rili-SIB 2001 OS 11b mit Sika CarDeck Elastic I Sikafloor -354 Kopfversiegelung Sikafloor -350 Oberfl ächenschutzschicht Sika CarDeck Elastic I, das einschichtige System mit dynamischer Rissüberbrückungsfähigkeit, hat sich bereits jahrelang als nach ZTV-SIB geprüftes System bewährt. Das System ist in gewohnter Qualität mit der wirtschaftlichen Kopfversiegelung Sikafloor -354 nach Rili-SIB 2001 geprüft und besitzt die bauaufsichtliche Zulassung. Jahrelang bewährtes System Leichte Verarbeitbarkeit Abriebfest und chemikalienbeständig Handverarbeitung Aufbau gemäss Rili-SIB 2001 OS 11a mit Sika CarDeck Elastic II HE Sikafloor -354/359 Kopfversiegelung Sikafloor -355 N Verschleissschicht Sikafloor -350 Oberfl ächenschutzschicht Sika CarDeck Elastic II HE, das zweischichtige System mit dynamischer Rissüberbrückungsfähigkeit, hat sich bereits jahrelang als nach ZTV-SIB geprüftes System bewährt. Das System ist in gewohnter Qualität nun auch nach Rili-SIB 2001 geprüft und besitzt die bauaufsichtliche Zulassung. Hohe Rissüberbrückung Abriebfest und chemikalienbeständig Leicht zu verarbeiten Guter Kompromiss zwischen Mechanik und Rissüberbrückung Sikafloor 156 ca. 0,3 0,5 kg/m 2 Oberfl ächenschutzschicht Sikafloor 350 ca. 2,0 kg/m 2 Kopfversiegelung Sikafloor 354 ca. 0,7 kg/m 2 Sikafloor 156 ca. 0,3 0,5 kg/m 2 Oberfl ächenschutzschicht Sikafloor 350 ca. 2,2 kg/m 2 Verschleissschicht Sikafloor 355 N ca. 1,55 kg/m 2 Kopfversiegelung Sikafloor 354/359 ca. 0,7 kg/m 2 8 I 9

6 Detail- und Sonderlösungen Die wichtigste Aufgabe von Bodenbeschichtungen im Parkhaus ist der Schutz des Untergrundes. Vorrangig sollen sie das Eindringen von CO 2, Wasser und den darin ggf. gelösten Tausalzen in die Geschossböden aus Stahlbeton verhindern. Doch stellen Grad und Belastung durch Fahr- und/ oder Gehverkehr sowie Temperaturschwankungen und Lastwechsel auch hohe Anforderungen an die Details. Für eine lange Nutzungsdauer ist somit neben der reinen Flächenbeschichtung die sorgfältige Ausbildung von Anschlüssen, Fugen und Einläufen entscheidend. Die Sika CarDeck Parkhaussysteme werden hier mit weiteren Systemprodukten sinnvoll ergänzt. Dies führt neben verlängerten Wartungszeiträumen und deutlich erhöhtem wirtschaftlichem Nutzen auch zu einer geringeren Umweltbelastung durch Eindringen von Treibstoffen, Ölen usw. in den Untergrund und das Erdreich. Sockelanschlüsse starr Im Bereich der aufgehenden Wand oder auch im Bereich von Gehsteigen, Schrammborden und Fusswegen wird das Bodenbeschichtungssystem übergangslos angeschlossen. Hierzu wird die Hohlkehle mit einem Epoxidharzmörtel ( 1:10 mit Quarzsand verfüllt) oder Sikafloor -280 ausgegebildet. Starre Hohlkehle Mörtel 1:10 mit QS oder Sikafloor -280 Dieser wird frisch in frisch in die eingearbeitet, zum Porenschluss abgespachtelt und anschliessend mit der jeweiligen Beschichtung überarbeitet. Sikafloor -354/359 Sikafloor -Beschichtungssystem Sockelanschlüsse beweglich Bei Leichtbaukonstruktionen und schwimmenden Konstruktionen sind Bewegungen im Randbereich zwischen den Bauteilen zu erwarten. Hier ist hinter der Hohlkehle dauerelastisch mit Sikaflex PRO-3 WF zu verfugen (leichte Beanspruchung). Altmaterial Sikaflex PRO-3 WF Hinterfüllprofil Mörtel 1:10 mit QS oder Sikafloor -280 Bewegliche Hohlkehle mit Sockelanschluss (PUR) Ist im genannten Bereich eine höhere Bewegungsaufnahme gefordert, wird die Hohlkehle mittels Sikadur -Combiflex Kleber und Sikadur -Combiflex Streifen ausgebildet. Sikafloor -354/359 Sikafloor -Beschichtungssystem Sikadur -Combiflex Kleber Sikadur -Combiflex Band Sikafloor -354/359 Sikafloor -Beschichtungssystem Bewegliche Hohlkehle mit Sockelanschluss (Band) 10 I 11

7 Detail- und Sonderlösungen Anschlussfugen In die Konstruktion eingelassene Ablaufsysteme wie Rinnen und Gullys sollen dauerhaft wasserdicht an das Beschichtungssystem angeschlossen werden. Ein optimaler Haftverbund verhindert hier Ablösungen zwischen den Systemen. Um dies zu gewährleisten, wird im Übergangsbereich eine ca mm tiefe Nut eingefräst und mit dem Beschichtungsmaterial aufgefüllt. Die jeweilige Versiegelung wird im Anschluss bis zum Ablaufsystem fortgeführt. Anschlüsse von nicht mit der Konstruktion verbundenen Durchdringungen (z.b. Rohre, Stützen, Schächte) werden ähnlich der beweglichen Hohlkehle ausgeführt. Der Sockel für den Randabschluss besteht aus einem 1:10 (/ Quarzsand) verfüllten Mörtel oder Sikafloor -280 und wird dauerelastisch mit Sikaflex PRO-3 WF verfugt. Anschliessend wird der erstellte Keil zum Porenschluss abgespachtelt und mit der jeweiligen Versiegelung überarbeitet. Bodenfugen In stark frequentierten Parkbauten und Tiefgaragen (z.b. gewerblich genutzte Abstellfl ächen von Einkaufszentren, Park&Ride-Stationen, Flughäfen) ist ein wesentlich höherer Fahrverkehr gegeben. Konstruktive und mechanische Belastungen gehen weit über die an Privatbauten gestellten Anforderungen hinaus. Der Übergang von Gebäudeteilen erfolgt hier mit befahrbaren Profi len. Der jeweilige Beschichtungsaufbau wird dabei bis zum Fugenprofi l herangeführt. Mörtel 1:10 mit QS oder Sikafloor -280 Beschichtungssystem Sikafloor -354/359 Sikafloor -354/359 Sikafloor - Beschichtungssystem Anschluss mit Rinnen und Gullys Sikaflex PRO-3 WF Hinterfüllprofil Mörtel 1:10 mit QS oder Sikafloor -280 Sikafloor -261 Sikafloor -81 EpoCem + QS mm Sikafloor EpoCem Modul Abdichtung erdüberdeckter Flächen Bei erdüberdeckten Flächen, beispielsweise Terrassen und Grünanlagen, unter denen sich Tiefgaragen befi nden, müssen die Betonfl ächen im Aussenbereich abgedichtet werden. Für einen schnellen Arbeitsfortschritt empfi ehlt es sich, mit einem spritzbaren System zu arbeiten. Bewährte Systeme Problemloses Abdichten von Einläufen Durchgehende, nahtlose Dichtungsschicht Grosse Flächenleistung An aufgehenden Wänden problemlos zu applizieren Schnelle Erhärtung Sikagard -186 oder Sikadur -186 ca. 0,5 kg/m 2 Aufbau mit Dichtungsschicht Sikalastic Sikalastic -821 LV bzw Sikagard -186 oder Sikadur -186 bzw. Egalisierung ø Rohr aussen Dichtungsschicht a) Sikalastic LV (maschinell) b) Sikalastic (von Hand) ca. 2,5 3,0 kg/m 2 (je nach Rautiefe) ca. 3,0 3,5 kg/m 2 Anschluss von Rohren und Stützen + Schutzschicht, um Dichtungsschicht nicht zu verletzen (wahlweise) 12 I 13

8 Zuschläge und Rautiefen Schichtdickenzuschläge Voraussetzung für die Funktionsfähigkeit einer Schutzbeschichtung ist eine gleichmässige Mindestschichtdicke. Diese schwankt aber in der Praxis und ist von verschiedenen Einfl üssen abhängig. Einflussgrössen sind z.b.: Rautiefe Verarbeitungsverluste Verarbeitungsbedingte Differenzen Aus diesem Grund sieht die gültige deutsche Richtlinie zur Sicherstellung der Mindestschicktdicke d min einen Materialzuschlag d z vor. Zu den in den Prüfzeugnissen angegebenen Materialverbräuchen müssen deshalb Materialzuschläge hinzugerechnet werden. Die für die Praxis relevante Sollschichtdicke (d s ) ist in den Angaben zur Ausführung anzugeben. Sie ergibt sich aus der in der Grundprüfung festgestellten Mindestschichtdicke d min und dem vom Mittelwert der gemessenen Rautiefe R t abhängigen Schichtdickenzuschlag d z. Verbrauchsangaben zu dieser Broschüre sind Angaben aus den Grundprüfzeugnissen. Schichtdickenzuschläge fi nden im Allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis (AbP) Berücksichtigung. Rautiefen (R t ) und Zuschläge (Auszug aus DAfStb-Rili 2001) R t = 0.2 mm Glatter Betonuntergrund, grundiert und mit mm Korn abgestreut. Glatt geschalter, nicht gestrahlter Beton. R t = 0.5 mm Gestrahlter Betonuntergrund, grundiert und mit mm Korn abgestreut. Glatt geschalter/abgeriebener Beton, der gestrahlt wurde. R t = 1.0 mm Gestrahlter Betonuntergrund, grundiert und mit mm Korn abgestreut. Rauer, abgewitterter Beton. Oberflächenschutzsystem Mindestschichtdicke d min (µm) Rautiefe R t (mm) Schichtdickenzuschlag d z (µm) OS 2 (OS B) 80 OS 4 (OS C) 80 OS 5a (OS DII) OS 5b (OS DI) OS 9 (OS E) OS 11a (OS Fa) Verschleissschicht 3000* Elastische Oberfl ächenschutzbeschichtung 1500* OS 11b (Fb) 4000* OS * * Gesamtschichtdicke, inkl. + Deckversiegelung 14 I 15

9 Betoninstandsetzung und Oberflächenschutz Parkhäuser werden nicht nur auf Decks und Fahrstrassen extrem beansprucht. Auch dynamisch beanspruchte Stahlbeton-Konstruktionen und sämtliche Betonoberfl ächen müssen geschützt werden. Wird aus Kostengründen auf Beschichtungen und Verstärkungen verzichtet, so ist langfristig die Statik gefährdet, was die Sperrung einzelner Parkhausebenen oder sogar Komplettschliessungen zur Folge haben kann. Darüber hinaus ist ein anderer Aspekt nicht zu vernachlässigen: die Optik der Betonfl ächen. Denn korrodierender Bewehrungsstahl, abplatzender Beton und Verschmutzungen tragen nicht unbedingt zum guten Gesamteindruck eines Parkhauses bei. Sika bietet wirkungsvolle und zeitsparende Produkte, die dauerhaft und zuverlässig schützen und zugleich die Optik erhalten. an der Unterseite/Vertikalen Vorbereitung des Bewehrungsstahls im Vorbereitungsgrad Sa 2 ½ Sika MonoTop -610 Korrosionsschutz Sika MonoTop -610 Haftbrücke Sika MonoTop -613 Sika MonoTop -623 Flächenspachtel Sikagard Oberfl ächenschutzsystem Bei der Verarbeitung «über Kopf» oder an der Senkrechten hat sich das 1-K-system Sika MonoTop mit seinen Einzelkomponenten Sika MonoTop -610, Sika MonoTop -613 und Sika Mono- Top -623 höchst bewährt. Alle Systemkomponenten 1-komponentig Keine Frostgefahr Einfaches Handling Auch unter dynamischer Belastung einsetzbar (geprüft nach BAM) Flächenspachtel auch schlämmbar an der Oberseite Sika MonoTop -652 Sika MonoTop -610 / SikaTop -Armatec 110 EC Korrosionsschutz Sika MonoTop -610 / SikaTop -Armatec 110 EC Haftbrücke Ob als Gradientenausgleich oder zur partiellen Instandsetzung der vorkonfektionierte Werktrockenmörtel Sika MonoTop -652 ist für beide Anwendungen optimal geeignet. Partiell oder vollfl ächig anwendbar 1-komponentig Haftbrücke oder Korrosionsschutz in einem Sehr gute Misch- und Verarbeitbarkeit, da leicht fl iessfähig Schnelle Betonreparatur mit SikaQuick -506 Sikagard Oberfl ächenschutzsystem SikaQuick -506 Korrosionsschutz, Haftbrücke und Reparaturmörtel in einem: SikaQuick -506 eignet sich besonders für die Reparatur aufgehender Bauteile in der Vertikalen und von Deckenuntersichten. Bis zu 50 mm in einem Arbeitsgang Kurze Überarbeitungszeiten, schnell abbindend auch bei niedrigen Temperaturen Feine Oberfl ächenstruktur Sehr gute Standfestigkeit Starre und rissüberbrückende Oberflächenschutzsysteme Sikagard -Lasur W Schützt Sichtbeton-Flächen als lösemittelfreie, farblose Versiegelung oder als Lasur in nahezu jedem gewünschten Farbton. Die hervorragende Witterungs- und Alterungsbeständigkeit sowie eine optimale Kreidungsstabilität zeichnen diese Lasur/ Versiegelung aus. Das System schützt vor Karbonatisierung, ist wasserdampfdurchlässig und schützt gleichzeitig vor Durchfeuchtung. Sikagard -ElastoColor 675 W Dieser wässrige, spannungsarme Schutzanstrich lässt mit seiner hohen Deckkraft jede Betonoberfl äche in kräftigen Farben erscheinen. Sikagard -550 W Elastic Die lösemittelfreie Polymerdispersion bleibt auch bei 20 C rissüberbrückend und bietet für Normal- und Leichtbetonfl ächen eine optimale Schutzfunktion. Im System mit Sikagard -545 W Elastofill können Risse von bis zu 2.5 mm (bei 20 C) überbrückt werden. Schutz und Verschönerung der Betonoberfl äche Hervorragende Witterungs- und Alterungsbeständigkeit Hoher Diffusionswiderstand gegen CO 2 Wasserdampfdurchlässig Verstärkung von Bauwerken Sika CarboDur -System Erhöhte Belastungen, falsche Bemessungen, Korrosion der Armierung und der Vorspannkabel, Deckendurchbrüche oder Änderungen bzw. Ergänzungen von Normen machen eine Tragwerksverstärkung notwendig. Das innovative Bauteil- Verstärkungssystem Sika CarboDur wird für schlaffe oder vorgespannte Biegeverstärkungen eingesetzt sowie für Schubverstärkungen von Stahlbetonkonstruktionen und dynamisch beanspruchten Bauwerken wie Parkhäusern. Das System besteht aus: Sika CarboDur -Lamellen CFK-Lamellen, hergestellt auf der Basis von hochwertigen Kohlenstofffasern mittels Strangziehverfahren. Kontinuierliche Prüfung der Lamellen während und nach dem Herstellungsprozess. Sika Wrap -Gewebe Uni- und bidirektionales Gewebe mit Carbon-, Glas- und Aramid-Fasern. Hauptanwendung bei Schub-, Wand- und Erdbebenverstärkungen. Sikadur Epoxykleber Langzeitgeprüfte, dauerhafte Armierungskleber. Sika CarboDur-Lamellen 16 I 17

10 Korrosionsschutz für Stahlkonstruktionen Unter den verschiedenen Methoden für den Korrosionsschutz im Stahlbau sind Beschichtungssysteme und Überzüge mit Abstand die wichtigsten und häufi g die einzig praktikablen Verfahren. Durch eine besondere Produktabstimmung in unserem Korrosionsschutzprogramm werden Beschichtungen von Stahlkonstruktionen in allen denkbaren Bereichen des Stahlbaus angeboten, bei denen wir vor allem auf die Tauglichkeit in der Praxis achten. Denn Robustheit in der Verarbeitung und problemlose Haftung auf unterschiedlichen Substraten beeinfl ussen die Effi zienz von Korrosionsschutzmassnahmen ebenso wie die messtechnisch erfassbare Qualität der Beschichtung. Ob bei Neubauten oder für die Instandsetzung für beide Bereiche werden Beschichtungen angeboten, welche höchste Korrosionsschutzqualität besitzen. Neubau- und Werksbeschichtung Im Neubau und bei der teilweisen oder kompletten Beschichtung im Werk sind schnelle Härtung, kurze Wartezeiten zwischen den Arbeitsgängen, Robustheit und schnelle mechanische Belastbarkeit gefordert. Speziell in der DIN EN ISO wird die Methode der Beschichtungen im Werk ausdrücklich empfohlen, um eine möglichst lange Schutzdauer und Wirksamkeit eines Beschichtungssystems sicherzustellen. Die Vorteile sind eindeutig: Bessere Trocknungs- und Härtungsbedingungen gewährleisten bessere Endergebnisse Optimalere Arbeitsbedingungen und Kontrollmöglichkeiten Eine weniger umweltbelastende Produktion, z.b. durch staubdichte Strahlanlagen und die Verwendung von modernen, lösemittelarmen oder lösemittelfreien Beschichtungsstoffen. Folgende Produktsysteme kommen hier vorwiegend zum Einsatz: Icosit EG-System/Rapid Klassisches 3-Schicht-System als Rapid auch mit stark verkürzten Aushärtezeiten und Tieftemperaturhärtung im Systemaufbau bestehend aus: Friazinc R/Rapid: 2-komponentige, hochpigmentierte und schnell härtende Zinkstaubgrundbeschichtung auf Epoxidharzbasis oder: Icosit EG- Phosphat/Rapid: 2-komponentige, zinkphosphathaltige und schnell härtende Grundbeschichtung auf Epoxidharzbasis. Anschliessend: Icosit EG 1/Rapid: 2-komponentige, eisenglimmerhaltige und schnell härtende Zwischenbeschichtung auf Epoxidharzbasis. Abschliessend: Icosit EG 4 oder EG 5: 2-komponentige, farbige Deckbeschichtungen auf Polyurethanbasis. Icosit-Poxicolor Rapid Modernes, lösemittelreduziertes High- Solid-System auf Epoxidharzbasis, dickschichtig applizierbar, schnell härtend und optimal bei tiefen Temperaturen einsetzbar. Bei stationärer Verarbeitung hervorragend geeignet als transportfähige Beschichtung mit hoher mechanischer Belastbarkeit. Als farbtonbeständige Deckbeschichtungen eignen sich Icosit EG 4/5 und Icosit EG 120. Applikation bis zu 2 Schichten pro Tag (240 µm). Verarbeitung auch bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt Sehr wirtschaftlich durch hohen Festkörpergehalt bei gleichzeitig niedrigem Lösemittelanteil Ohne spezielle Grundbeschichtung direkt auf Stahl und Feuerverzinkung einsetzbar Geprüft für Kontaktfl ächen planmässig vorgespannter Schraubenfl ächen (SLV) Icosit EG 120 Lösemittelarme Polyurethan-Deckbeschichtung mit hoher Farbton- und Witterungsstabilität. Dickschichtiger, robuster Korrosionsschutz mit dekorativer Optik in vielen Farbtönen. Hervorragend geeignet als Einschichtsystem auf Stahl und verzinktem Stahl. Hohe Ergiebigkeit und Lösemitteleinsparung Direkthaftung auf Stahl, Verzinkung und Aluminium Farbtonvielfalt Trockenschichtdicke von 120 µm und mehr in einem Arbeitsgang Geprüft für Kontaktfl ächen planmässig vorgespannter Schraubenfl ächen (SLV) Instandsetzung Für die Instandsetzung gelten die gleichen Anforderungen wie bei Neubau- und Werksbeschichtung, zusätzlich muss eine gute Haftung zum bestehenden Korrosionsschutz gewährleistet sein. Das Verfahren der Instandsetzung von Altbeschichtungen wird unter wirtschaftlichen und Umweltschutzaspekten immer mehr an Bedeutung gewinnen. Da bei der rechtzeitigen Durchführung derartiger Massnahmen die Altbeschichtung noch funktionsfähig ist, müssen meist nur kleine Teilbereiche von Grund auf bearbeitet werden (< 10% der Gesamtfl äche). Selbst auf das umfangreiche Strahlen schadhafter Stellen kann in vielen Fällen verzichtet werden, vorausgesetzt man verwendet restrostverträgliche Grundbeschichtungen. Zum Einsatz kommen vorwiegend: Icosit 6630 high-solid PVC-freie, lösemittelarme 1-K-Beschichtung auf Basis eines modifi zierten Kunstharzbindemittels. Problemlose, dickschichtige Verarbeitung durch Streichen, Rollen und Spritzen. Universelle Anwendung auf metallischen und nichtmetallischen Oberfl ächen. Hervorragend geeignet für die Überarbeitung und Instandsetzung bestehender Altbeschichtungen. Hohe Ergiebigkeit, bis zu 50% Lösemitteleinsparung gegenüber herkömmlichen 1-K-Beschichtungen Verwendung mild riechender Lösemittel Direkthaftung auf Stahl, Verzinkung und Aluminium sowie Hart-PVC, Holz und Kupfer Farbtonvielfalt und Witterungsstabilität Trockenschichtdicke von 80 µm und mehr in einem Arbeitsgang Versprödungsfrei durch Verwendung eines hochwertigen Kombinationsbindemittels Icosit-Poxicolor Primer HE NEU Lösemittelarme 2-Komponenten-Grundbeschichtung auf EP-Harzbasis mit optimaler Blättchenfüllung, die sich durch gute Benetzung und Penetration auszeichnet. Für Flächen und Objekte, bei denen nur Handentrostung möglich oder wirtschaftlich ist. Dickschichtig verarbeitbar Hoher Festkörpergehalt und niedriger Lösemittelanteil bringen hohe Ergiebigkeit Hohe Schichtdicken und Dichtigkeit der Beschichtung (Barriereprinzip) stellen geringe Anforderungen an die Oberfl ä- chenvorbereitung oder sie bilden bei optimal vorbereiteten Oberfl ächen eine sehr hohe Sicherheitsreserve Universell mit 2-komponentigen Deckbeschichtungen überarbeitbar Brandschutz Stahl brennt nicht. Im Brandfall verliert er jedoch bei einer Erwärmung auf über 500 C seine statische Festigkeit. Tragende Bauteile sind dann nicht mehr in der Lage, die auf ihnen ruhenden Lasten zu tragen sie geben dem Gewicht nach. Brandschutzbeschichtungen verhindern dies über einen geforderten Zeitraum. Anforderungen an Brandschutzbeschichtungen und deren Applikateure sind in der VKF-Brandschutzerläuterung 1008 defi niert. Im Falle eines Brandes ist somit sichergestellt, dass die Tragfähigkeit der Konstruktion über einen bestimmten Zeitraum gewährleistet ist, die Entstehung und Ausbreitung von Feuer und Rauch innerhalb des Bauwerks begrenzt wird, die Gefahr der Ausbreitung des Brandes auf benachbarte Gebäude reduziert wird, die Bewohner das Gebäude unverletzt verlassen oder gerettet werden können, die Sicherheit der Rettungsmannschaft gewährleistet ist. Zum Einsatz kommen: Sika Pyroplast Steel D und LH. Innen und aussen einsetzbare Systeme, die verarbeitungsfreundlich sind und profi l- folgenden Charakter haben. Aufgrund ihrer Fähigkeit zur Anpassung an bestehende Konstruktionen sind sie optisch von vorteilhaftem Eindruck und können durch entsprechende systemgeprüfte Deckbeschichtungen farblich gestaltet werden. Leicht zu verarbeitende Systeme Farblich frei gestaltbar Geringer Materialverbrauch Faserfrei (keine Verstopfung der Düse beim Spritzen) 600 µm in einem Arbeitsgang möglich 1-komponentige Deckbeschichtungen Wässriger Brandschutz ab 350 µm Trockenschichtdicke Mittlerweile wird immer häufi ger der ästhetische Gesichtspunkt bei den unterschiedlichsten Stahlkonstruktionen in den Vordergrund gestellt, so dass neben den hohen Korrosionsschutzwirkungen auch eine ansprechende Optik an den Bauwerken verlangt wird. Sämtliche Deckbeschichtungen des Korrosionsschutzes und Brandschutzes in den vielfältigsten Farbtönen zur Verfügung zu stellen, ist keine Fiktion mehr, sondern eine von uns seit längerem realisierte Tatsache! Sika Korrosionsschutz- und Brandschutzbeschichtungen bieten neben höchster und sicherer Leistungsfähigkeit die Möglichkeit, durch ein breites Farbtonspektrum kreative Ideen in der farblichen Gestaltung zu realisieren und damit auch Parkhäuser harmonisch in das jeweilige Umfeld einzubetten. 18 I 19

11 Sika der verlässliche Partner. Mehrwert: Vom Fundament bis zum Dach Flachdachabdichtung Betonschutz und -instandsetzung Verstärkung Kleben und Dichten an der Gebäudehülle Kleben und Dichten im Innenausbau Brandschutz Bodenbeläge Stahlkorrosionsschutz Abdichtung im Erdreich Betontechnologie Sika Schweiz AG Postfach Tüffenwies 16 CH-8048 Zürich Tel Fax Vor Verwendung und Verarbeitung ist stets das aktuelle Technische Merkblatt der verwendeten Produkte zu konsultieren. Es gelten unsere jeweils aktuellen Geschäftsbedingungen BRO04d0305 / Sika Schweiz AG

ZUVERLÄSSIG UND DAUERHAFT NACHHALTIGE SYSTEMLÖSUNGEN FÜR PARKHÄUSER UND TIEFGARAGEN

ZUVERLÄSSIG UND DAUERHAFT NACHHALTIGE SYSTEMLÖSUNGEN FÜR PARKHÄUSER UND TIEFGARAGEN ZUVERLÄSSIG UND DAUERHAFT PARKHAUSKOMPETENZ UNTER EINEM DACH SIKA BIETET NICHT NUR DEN NEUESTEN STAND DER TECHNIK NACH AKTUELLSTEN REGELWERKEN, SON- DERN AUCH REFERENZEN ÜBER MEHRERE MILLIONEN QUADRATMETER

Mehr

KORROSIONSSCHUTZFIBEL

KORROSIONSSCHUTZFIBEL vorsprung durch qualität für viele metalle PROFESSIONELLER KORROSIONSSCHUTZ VON SIKA inhalt Lang anhaltende Sicherheit vor Korrosion auf verschiedenen n und bei unterschiedlichen Umgebungsbedingungen.

Mehr

Parkhäuser schützen unterm Pflaster

Parkhäuser schützen unterm Pflaster Text steht online unter: pr-nord.de -> Pressezentrum -> Pressetexte /-fotos 07/15-06 StoCretec auf der Parken 2015, 23.-25.9. 2015, Berlin Schutz von Fundamenten, Stützen und Wänden in Parkbauten mit Pflasterbelägen

Mehr

Kreative Parkhäuser Parkdecks Tiefgaragen. Der Spezialist für Flüssigabdichtungen

Kreative Parkhäuser Parkdecks Tiefgaragen. Der Spezialist für Flüssigabdichtungen Der Spezialist für Flüssigabdichtungen Parkhäuser in Form gebracht Das Parkhaus ist die Visitenkarte Ihres Hauses. Nur wenn Ihr Kunde sich wohl fühlt, kommt er gerne wieder. Wir helfen Ihnen dabei. Dichten

Mehr

Parkdecks & Tiefgaragen Neubau und

Parkdecks & Tiefgaragen Neubau und Parkdecks & Tiefgaragen Neubau und Instandsetzung Sika weltweit für sie tätig Sika AG Die Sika AG mit Hauptsitz in Baar in der Schweiz, ist ein seit mehr als 100 Jahren global tätiger Hersteller von bauchemischen

Mehr

Instandsetzung von WEA-Fundamenten Fachliche und Baurechtliche Aspekte

Instandsetzung von WEA-Fundamenten Fachliche und Baurechtliche Aspekte Instandsetzung von WEA-Fundamenten Fachliche und Baurechtliche Aspekte 18. Windenergietage, Rheinsberg, 12.11.2009 Von der IHK zu Lübeck ö.b.u.v. Sachverständiger für Betontechnologie, Betonschäden, Instandsetzung

Mehr

Mischmaterial FM LX MKN WK KR MK DUO TMS ZWANGS- MISCHER

Mischmaterial FM LX MKN WK KR MK DUO TMS ZWANGS- MISCHER Friazinc EE / EPE EP-Ester-Zinkstaub-Beschichtung Friazinc R Epoxid-Zinkstaub-Grundbeschichtung Friazinc R Rapid Zinkstaub-Beschichtung Friazinc W Epoxidharz-Zinkstaub-Grundbeschichtung Friazinc ZS Silikat-Zinkstaubbeschichtung

Mehr

Feuchtraumabdichtungen

Feuchtraumabdichtungen Feuchtraumabdichtungen mit dem KÖSTER BD-System Abdichtung unter Fliesen KÖSTER Produkte für die Abdichtung unter Fliesen Eine vollständige und widerstandsfähige Abdichtung ist eine entscheidende Voraussetzung

Mehr

Hydrapid-1K-AC: Die Wasserlack-Innovation, die Maßstäbe setzt.

Hydrapid-1K-AC: Die Wasserlack-Innovation, die Maßstäbe setzt. Hydrapid-1K-AC: Die Wasserlack-Innovation, die Maßstäbe setzt. Hydrapid-1K-AC: das 1K-System, auf das Sie lange gewartet haben. Ab sofort dürfen Sie von einem einkomponentigen Lacksystem deutlich mehr

Mehr

Calciumsulfat-Fließestriche in Feuchträumen

Calciumsulfat-Fließestriche in Feuchträumen Merkblatt 1 Calciumsulfat-Fließestriche in Feuchträumen Hinweise und Richtlinien für die Planung und Ausführung von Calciumsulfat- Information des Industrie verbandes WerkMörtel e. V., Duisburg und der

Mehr

Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes

Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes Kolloquium 2008 Forschung und Entwicklung für Zement und Beton Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes DI Florian Petscharnig

Mehr

PAGEL OBERFLÄCHENSCHUTZSYSTEME

PAGEL OBERFLÄCHENSCHUTZSYSTEME PAGEL OBERFLÄCHENSCHUTZSYSTEME 1. Schichtdickenberechnung nach ZTV-SIB MV(Kg) x FV(%) x 10 d = F(m²) x ρ(g/cm³) d = Trockenschichtdicke (mm) M = Materialverbrauch (Kg/m²) FV= Festkörpervolumen (Vol.-%)

Mehr

Verarbeitungshinweise

Verarbeitungshinweise Verarbeitungshinweise Oberflächenvorbehandlung Tragfähigen, staub- und fettfreien Untergrund herstellen. Der Untergrund muss ausreichend tragfähig und frei von Trennmitteln sowie losen Partikeln sein.

Mehr

Balkon abdichten in 7 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Balkon abdichten in 7 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Sie wollen den Beton Ihres Balkons ausbessern und abdichten? In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie in 7 Schritten die Abdichtung des Balkons selber durchführen. Wir

Mehr

Schneller ans Ziel! Mit den Allroundern DELTA All-Top SG + Matt. Das innovative 2 in1 Multitalent Grund- und Decklack in einem.

Schneller ans Ziel! Mit den Allroundern DELTA All-Top SG + Matt. Das innovative 2 in1 Multitalent Grund- und Decklack in einem. L A C K C O L O R Schneller ans Ziel! Mit den Allroundern DELTA All-Top SG + Matt Schnelle Trocknung Kaum Dunkelvergilbung Das innovative 2 in1 Multitalent Grund- und Decklack in einem. Eintopfsystem spart

Mehr

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2)

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 3.20 Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung:

Mehr

Construction. Fugenabdichtungen mit dem Sika Dilatec System

Construction. Fugenabdichtungen mit dem Sika Dilatec System Construction Fugenabdichtungen mit dem Sika Dilatec System Fugenabdichtungen mit dem Sika Dilatec System Abdichtungssystem für Arbeitsfugen, Dehnfugen sowie An- und Abschlüsse von Polymerbitumen- und PVC-Dichtungsbahnen

Mehr

Willkommen zur aktuellen Ausgabe des Newsletters StoCretec [Direkt] Online.

Willkommen zur aktuellen Ausgabe des Newsletters StoCretec [Direkt] Online. Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier Ausgabe 01 / 2015 Willkommen zur aktuellen Ausgabe des Newsletters StoCretec [Direkt] Online. StoCretec [Direkt] Online informiert

Mehr

Für professionelle Ergebnisse

Für professionelle Ergebnisse Für professionelle Ergebnisse Leistungsstarke Conti für höchste Ansprüche und nachhaltigen Gebäudeschutz Die Klassiker Conti Sil Siloxanverstärkte, hoch diffusionsfähige Fassadenfarbe mit Silikat-Charakter

Mehr

SCHÜTZT HÄLT SPART DER SCHUTZ GEGEN KORROSION

SCHÜTZT HÄLT SPART DER SCHUTZ GEGEN KORROSION SCHÜTZT HÄLT SPART DER SCHUTZ GEGEN KORROSION KORROSION VERURSACHT MILLIARDENSCHÄDEN Alleine in Deutschland belaufen sich die Rostschäden pro Jahr auf 85 Milliarden Euro. 2 TITANID STOPPT KORROSION MIT

Mehr

Schlüter -DITRA 25. Fliesenverlegung auf Holzuntergründen

Schlüter -DITRA 25. Fliesenverlegung auf Holzuntergründen Fliesenverlegung auf Holzuntergründen Schlüter -DITRA 25 Fliesenverlegung auf Holzuntergründen Böden aus Holzmaterialien gelten zurecht als kritisch für die Fliesenverlegung. Das Naturmaterial neigt unter

Mehr

Industrie-Klebebänder, Klebstoffe und Kennzeichnungssysteme. Die Klebstofftechnologie von 3M. Kleben. richtigen. auf. der.

Industrie-Klebebänder, Klebstoffe und Kennzeichnungssysteme. Die Klebstofftechnologie von 3M. Kleben. richtigen. auf. der. 3M RITE-LOK Deutschland TM GmbH Industrie-Klebebänder, Klebstoffe und Kennzeichnungssysteme Die Klebstofftechnologie von 3M. Konstruktionsklebstoffe / UV-härtende Klebstoffe Kleben auf richtigen der Wellenlänge

Mehr

StoCretec. [ Innovation] Attraktive und strapazierfähige

StoCretec. [ Innovation] Attraktive und strapazierfähige StoCretec [ Innovation] Attraktive und strapazierfähige Böden mit der Verlaufsbeschichtung StoPox BB T 200 Neuartige Verlaufsbeschichtung: StoPox BB T 200 Optisch attraktive und dabei strapazierfähige

Mehr

Construction. Objektreferenzen Sikafloor Parkhäuser

Construction. Objektreferenzen Sikafloor Parkhäuser Construction Objektreferenzen Sikafloor Parkhäuser Objektreferenzen Sikafloor Parkhäuser 4 4000 Basel 5 4226 Breitenbach 6 2800 Delémont 1 8058 Zürich 16 9000 St. Gallen 15 9100 Herisau 7 3008 Bern 8 3097

Mehr

Ausschreibungstextvorschläge Verfahren PERMATON

Ausschreibungstextvorschläge Verfahren PERMATON LV Texte Ausschreibungstextvorschläge Verfahren PERMATON Der Auftraggeber hat für die Herstellung der Dichtigkeit des Bauwerkes das Verfahren PERMATON ausgewählt. Bei Alternativangebote sind nicht zulässig.

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT

TECHNISCHES DATENBLATT Unterputz aus Wanlin-Rohlehm Zusammensetzung des Putzes Sand, Wanlin-Rohlehm, Strohhäcksel. Verpackung und Lagerung Argibase Putz ist in zwei Ausführungen erhältlich: trocken (Argibase-D) oder erdfeucht

Mehr

ARTURO OS8 BODENSYSTEME FÜR PARKHÄUSER UND TIEFGARAGEN

ARTURO OS8 BODENSYSTEME FÜR PARKHÄUSER UND TIEFGARAGEN Tiefgarage Dinkelland, Denekamp ARTURO OS8 BODENSYSTEME FÜR PARKHÄUSER UND TIEFGARAGEN Nachhaltig wirtschaftlich Arturo rutschhemmende Beschichtung OS8 Systeminformation Schicht für Schicht überzeugende

Mehr

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Nach den Bauordnungen der Bundesländer sind Bauwerke und Bauteile so anzuordnen, dass durch Wasser und Feuchtigkeit sowie andere chemische, physikalische oder

Mehr

DIE BEDEUTUNG DER UNTERGRUNDTEMPERATUR BEIM BESCHICHTEN VON BETONBAUTEILEN UND ZEMENTESTRICHEN MIT REAKTIONSHARZEN

DIE BEDEUTUNG DER UNTERGRUNDTEMPERATUR BEIM BESCHICHTEN VON BETONBAUTEILEN UND ZEMENTESTRICHEN MIT REAKTIONSHARZEN Bautechnische Versuchs- und Forschungsanstalt Salzburg Seite 1/7 DIE BEDEUTUNG DER UNTERGRUNDTEMPERATUR BEIM BESCHICHTEN VON BETONBAUTEILEN UND ZEMENTESTRICHEN MIT REAKTIONSHARZEN Dipl.-Ing. Norbert Glantschnigg

Mehr

Trinkwasserbehälter Beschichtungen von. Trinkwasser genießen mit epasit

Trinkwasserbehälter Beschichtungen von. Trinkwasser genießen mit epasit Trinkwasserbehälter Beschichtungen von Trinkwasser genießen mit epasit Über 30 Jahre Innenbeschichtungen in Trinkwasserbehältern Planung Die Versorgung mit einwandfreiem Trinkwasser muss sicher gestellt

Mehr

Construction. Sika Kompetenz in Bodenfugen

Construction. Sika Kompetenz in Bodenfugen Construction Sika Kompetenz in Bodenfugen Fugendichtstoffe von Sika Lösungen für chemische und mechanische sowie chemisch-mechanische Belastungen Der Kontakt der Sika zum Kunden endet nicht beim Verkauf

Mehr

Parkettpfl ege. Reinigung und Pfl ege für Parkettböden

Parkettpfl ege. Reinigung und Pfl ege für Parkettböden Parkettpfl ege Reinigung und Pfl ege für Parkettböden Mit Parkett von JOKA haben Sie die richtige Wahl getroffen. Dieser hochwertige Parkettboden bildet für viele Jahrzehnte die Grundlage für Ihr Wohnen

Mehr

FLOORING PARKHAUSBESCHICHTUNGEN

FLOORING PARKHAUSBESCHICHTUNGEN PARKHAUSBESCHICHTUNGEN INHALT Komplettschutz rundum 6 Erdberührte Parkflächen 7 Zwischendecks 10 Freidecks 12 Rampen 16 Detaillösungen für Bodenfugen 18 Geprüfte e nach EN 150-2 2 Unterhalt von Parkhäusern

Mehr

DEKORATIVE BODEN- UND WANDBESCHICHTUNGEN

DEKORATIVE BODEN- UND WANDBESCHICHTUNGEN DEKORATIVE BODEN- UND WANDBESCHICHTUNGEN INHALT 04 06 08 10 Sika ComfortFloor - Komfortable Bodenbeschichtungen Sika ComfortFloor Decorative - Kreative Bodenbeschichtungen Sika DecoFloor - Bestechende

Mehr

System contec. Elementwandabdichtung

System contec. Elementwandabdichtung abdichtung System contec Das bauaufsichtlich gemäß Verwendbarkeitsnachweis WU-Richtlinie geprüfte System zur sicheren und dauerhaften Abdichtung von Element- und Fertigteilwänden Allgemeines bauaufsichtliches

Mehr

PLATTENLEGERWERKSTOFFE ABDICHTUNGSLÖSUNGEN IM HÄUSLICHEN NASSBEREICH

PLATTENLEGERWERKSTOFFE ABDICHTUNGSLÖSUNGEN IM HÄUSLICHEN NASSBEREICH ABDICHTUNGSLÖSUNGEN IM HÄUSLICHEN NASSBEREICH NORMATIVE ANFORDERUNGEN AN DIE ABDICHTHUNG IN NASSRÄUMEN SCHWELLENLOSE DUSCHEN UND ERHÖHTE WASSERPENDEL- LEISTUNG LIEGEN IM TREND. Weiter werden Untergründe

Mehr

tesa Automotive Transportschutz für glanzvolle Auftritte Klebeband-Technologie für die Automobilindustrie ANWENDUNGSFOLDER

tesa Automotive Transportschutz für glanzvolle Auftritte Klebeband-Technologie für die Automobilindustrie ANWENDUNGSFOLDER tesa Automotive Transportschutz für glanzvolle Auftritte Klebeband-Technologie für die Automobilindustrie ANWENDUNGSFOLDER ÜBERBLICK Transportschutz 4 1 Karosserie 2 Felgen 3 Stoßfänger 4 B-Säulen-Komponenten

Mehr

CORONA CT 70 CAVA: SCHÜCO PASST EINFACH ZU UNSEREM STIL.

CORONA CT 70 CAVA: SCHÜCO PASST EINFACH ZU UNSEREM STIL. CORONA CT 70 CAVA: SCHÜCO PASST EINFACH ZU UNSEREM STIL. CORONA CT 70 CAVA DAS CLEVERE FENSTER FÜR ENERGIESPARER. Der ökonomische Umgang mit Energie geht heute jeden an. Weil er die Umweltressourcen schont

Mehr

6/3 Verfahren zur nachträglichen

6/3 Verfahren zur nachträglichen Verfahren zur nachträglichen Feuchtigkeitsreduzierung im Mauerwerk 6/3 Seite 1 6/3 Verfahren zur nachträglichen Feuchtigkeitsreduzierung im Mauerwerk Das Ziel jeder Maßnahme zur nachträglichen Abdichtung

Mehr

Neufassung des Merkblattes Parkhäuser und Tiefgaragen des DBV

Neufassung des Merkblattes Parkhäuser und Tiefgaragen des DBV Neufassung des Merkblattes Parkhäuser und Tiefgaragen des DBV Dr.-Ing. Lars Wolff Ingenieurbüro Raupach Bruns Wolff, Aachen, Deutschland Zusammenfassung Nach der ersten Ausgabe des Merkblattes Parkhäuser

Mehr

Die erste Strongman getestete Unterdeckbahn der Welt: DELTA -MAXX X

Die erste Strongman getestete Unterdeckbahn der Welt: DELTA -MAXX X DELTA schützt Werte. Spart Energie. Schafft Komfort. Die erste Strongman getestete Unterdeckbahn der Welt: DELTA -MAXX X P R E M I U M - Q U A L I T Ä T Daniel Wildt, stärkster Mann Deutschlands 2013 Besuchen

Mehr

Probleme mit Kanal- oder Abwasserleitungen. oft gelöst, indem man die defekten Altrohre durch neue Rohrleitungen ersetzt.

Probleme mit Kanal- oder Abwasserleitungen. oft gelöst, indem man die defekten Altrohre durch neue Rohrleitungen ersetzt. Probleme mit Kanal- oder Abwasserleitungen im Haus werden allzu oft gelöst, indem man die defekten Altrohre durch neue Rohrleitungen ersetzt. Das heißt, Stemm- und Aufbrucharbeiten mit erheblicher Belästigung

Mehr

ABC-Parkhaus-Inspektion warum?

ABC-Parkhaus-Inspektion warum? ABC-Parkhaus-Inspektion warum? Parkhäuser, Parkdecks und Tiefgaragen sind aus unseren Städten nicht mehr wegzudenken. Die Fortschritte bei der Konstruktion von Parkhäusern sind fast genauso rasant wie

Mehr

Es ist besser Brücken zu bauen, als Mauern (Sprichwort der Swahili)

Es ist besser Brücken zu bauen, als Mauern (Sprichwort der Swahili) Es ist besser Brücken zu bauen, als Mauern (Sprichwort der Swahili) Symbolisch stehen Brücken für die Überwindung von Gräben und die Verbindung über trennende Grenzen hinaus. Wussten Sie, dass auf der

Mehr

Abdichtungssystem PE 3/300. Abdichtung gemäß DIN 18195, Teil 4

Abdichtungssystem PE 3/300. Abdichtung gemäß DIN 18195, Teil 4 Abdichtungssystem PE /00 Abdichtung gemäß DIN 895, Teil PEDOTHERM-Abdichtungssystem PE /00 Inhalt Systembeschreibung Einbaurichtlinien Systemkomponenten 5 Ausschreibungstexte 6 PEDOTHERM GmbH Wickenfeld

Mehr

AbteilungBrandschutz - Referat Brandverhaltenvon Baustoffen IP-BWU03-1-16.5.235

AbteilungBrandschutz - Referat Brandverhaltenvon Baustoffen IP-BWU03-1-16.5.235 M ~A. r""~ MPA STUTTGART Otto.Graf.lnstitut Materialprüfungsanstalt. UniversitätStuttgart AbteilungBrandschutz - Referat Brandverhaltenvon Baustoffen Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis

Mehr

Frischer Wind für PVC-Fenster

Frischer Wind für PVC-Fenster Frischer Wind für PVC-Fenster SWISS MADE ökologisch... TAVAPET besteht aus extrudiertem PET (Poly-Ethylen-Terephthalat) welches aus rezyklierten Getränkeflaschen hergestellt wird. Dank hoher Technologie

Mehr

Das System. Der Kollektivschutz: Praktisch, formschön und hochwertig. Die Vorteile auf einen Blick:

Das System. Der Kollektivschutz: Praktisch, formschön und hochwertig. Die Vorteile auf einen Blick: Das System Der Kollektivschutz: Praktisch, formschön und hochwertig Die Vorteile auf einen Blick: Permanenter Kollektivschutz für alle Personengruppen (Arbeiten auch ohne PSA-Kurs möglich) Keine Einschränkung

Mehr

Regeln für den Mauertafelbau. Abdichtung des Kellergeschosses

Regeln für den Mauertafelbau. Abdichtung des Kellergeschosses Regeln für den Mauertafelbau Abdichtung des Kellergeschosses Inhalt 1 Allgemeines 3 2 Anforderungen 3 2.1 Allgemeines 3 2.2 Lastfälle 3 2.3 Abdichtungsmaßnahmen 4 2.4 Maßnahmen an der Baustelle bei werkseitiger

Mehr

Herstellung von Mauerwerk

Herstellung von Mauerwerk Herstellung von Mauerwerk Handvermauerung und Mauern mit Versetzgerät Bei der Handvermauerung hebt der Maurer die einzelnen Steine von Hand in das frische Mörtelbett (Abb. KO2/1). Die Handvermauerung findet

Mehr

Parkhaus-Systeme Neubau und Instandsetzung. Innovation & Consistency. since 1910

Parkhaus-Systeme Neubau und Instandsetzung. Innovation & Consistency. since 1910 Parkhaus-Systeme Neubau und Instandsetzung Innovation & Consistency since 1910 Inhalt Vorwort Einführung Beschichtungen für Freidecks Beschichtungen für Rampen Beschichtungen für Zwischendecks Beschichtungen

Mehr

Sikadur-Combiflex SG System Für wasserdichte Bauwerke

Sikadur-Combiflex SG System Für wasserdichte Bauwerke Sikadur-Combiflex SG System Für wasserdichte Bauwerke Sikadur-Combiflex SG System Fugen- und Rissabdichtung Sikadur-Combiflex SG System Das Sikadur-Combiflex SG System ist ein hochwertiges Fugenabdichtungssystem

Mehr

Metawell Metawell -Produkte Deutsch

Metawell Metawell -Produkte Deutsch Deutsch die Leichtbauplatte Was ist MEtawell? Metawell ist eine minium- Leichtbauplatte, bei der zwei minium-deckbleche mit einem wellen-förmigen Kern verbunden werden. Metawell flex ist eine minium-leichtbauplatte

Mehr

Die Ytong-Mauertafel im Industriebau

Die Ytong-Mauertafel im Industriebau Die Ytong-Mauertafel im Industriebau Montagefertige Mauertafeln für den Industriebau reduzieren die Rohbaukosten bei gleichbleibender hoher Ausführungsqualität Zeit ist Geld. Die Baukosten müssen deutlich

Mehr

GUV GmbH plant und überwacht Sanierung des Hochbehälters Dölme der Samtgemeinde Bevern

GUV GmbH plant und überwacht Sanierung des Hochbehälters Dölme der Samtgemeinde Bevern GUV GmbH plant und überwacht Sanierung des Hochbehälters Dölme der Samtgemeinde Bevern Auszug aus Täglicher Anzeiger, Holzminden Weitergehende Erläuterungen zur abgeschlossenen Sanierung des Hochbehälters

Mehr

Windkraftanlagen. Maßgeschneiderte Beschichtungslösungen

Windkraftanlagen. Maßgeschneiderte Beschichtungslösungen Windkraftanlagen Maßgeschneiderte Beschichtungslösungen One Hempel One Ambition Unseren Kunden bieten wir technisch hochqualitative und wirtschaftliche Beschichtungssysteme, die dem neuesten Qualitätsstandards

Mehr

Balkon- und Terrassenabdichtungen Entspannung garantiert

Balkon- und Terrassenabdichtungen Entspannung garantiert Balkon- und Terrassenabdichtungen Entspannung garantiert Korrosionsschutzsysteme, Plattenlegerwerkstoffe, Abdichtungsmaterialien alles aus einer Hand. Darauf ist Verlass. Kernkompetenz der Sika Die Sika

Mehr

Einsatzgebiet Parken Rampen-Heizung. im robusten PMMA-Dünnbett

Einsatzgebiet Parken Rampen-Heizung. im robusten PMMA-Dünnbett Einsatzgebiet Parken Rampen-Heizung im robusten PMM-Dünnbett Beheizte Rampen Effizient in Einbau & Betrieb Schneeräumen ade! Ob aus Bequemlichkeit oder konkretem Sicherheitsbedürfnis: effiziente Freiflächen-

Mehr

DIN EN 1090 Einfluss auf den Korrosionsschutz, International Farbenwerke GmbH Markus Livree

DIN EN 1090 Einfluss auf den Korrosionsschutz, International Farbenwerke GmbH Markus Livree DIN EN 1090 Einfluss auf den Korrosionsschutz, International Farbenwerke GmbH Markus Livree Was ist die EN 1090? Die Bauproduktenverordnung 2011 ist gültig für alle dauerhaft in ein Gebäude oder ein Ingenieurbauwerk

Mehr

Mapefloor Parking System. Abdichtungssysteme für Verkehrsflächen

Mapefloor Parking System. Abdichtungssysteme für Verkehrsflächen Mapefloor Parking System Abdichtungssysteme für Verkehrsflächen Anwendungsbeispiele der Mapefloor Parking Systems Eine Bodenplatte, welche von Fahrzeugen befahren wird und durch Abrieb oder chemische Einflüsse

Mehr

Außenwand - Sockelanschluss (Normausführung)

Außenwand - Sockelanschluss (Normausführung) Bezeichnung: awrxsom05 Außenwand - Sockelanschluss (Normausführung) Erdreich > 300 mm > 300 mm Technische Bewertung: ++ Standardlösung gemäß ÖNORM. Seit jahrzehnten bewährte Lösung. Nachteil sind die 3

Mehr

Nachhaltige Sicherheit Agrar Biogas. Der Spezialist für Flüssigabdichtungen

Nachhaltige Sicherheit Agrar Biogas. Der Spezialist für Flüssigabdichtungen Der Spezialist für Flüssigabdichtungen Produktionsbetriebe in Form gebracht Futtertische (Beschichtungssysteme) Melkstände (Beschichtungssysteme) Fahrwege (Beschichtungssysteme) Technik- und Sozialräume

Mehr

Schicken Sie aufsteigende Feuchtigkeit zu Boden!

Schicken Sie aufsteigende Feuchtigkeit zu Boden! Schicken Sie aufsteigende Feuchtigkeit zu Boden! Von aufsteigender Feuchtigkeit spricht man, wenn die im Erdreich vorhandene Feuchtigkeit durch die Kapillarwirkung des Mauerwerks nach oben aufsteigt. Normalerweise

Mehr

Das Zinklamellen-System

Das Zinklamellen-System DELTA MKS DELTA schützt Oberflächen. Das Zinklamellen-System Für Ihre Sicherheit Die Zinklamellenbeschichtung zum extremen Schutz hochfester Werkstoffe DELTA-PROTEKT KL 100 DELTA -TONE 9000 DELTA-PROTEKT

Mehr

IHRE HOLZTERRASSE PFLEGE UND REINIGUNG

IHRE HOLZTERRASSE PFLEGE UND REINIGUNG IHRE HOLZTERRASSE PFLEGE UND REINIGUNG Sie haben sich aus gutem Grund für eine hochwertige Holz-Terrasse entschieden. Um das Holz dauerhaft schön zu erhalten, sollte es vor übermäßiger Feuchtigkeitsaufnahme,

Mehr

Construction. Jeden Tag im Einsatz Bodenfugen von Sika

Construction. Jeden Tag im Einsatz Bodenfugen von Sika Construction Jeden Tag im Einsatz Bodenfugen von Sika Sikaflex PRO-3 SL Selbstverlaufender 1-K PU Hochleistungsdichtstoff für Bodenfugen Bodenfuge Sikaflex PRO-3 SL ist ein selbstverlaufender, 1-K Dichtstoff

Mehr

DIN EN 1090 Aktuelle Anforderungen an den Korrosionsschutz kennen RA Lars Walther Geschäftsführer QIB e.v.

DIN EN 1090 Aktuelle Anforderungen an den Korrosionsschutz kennen RA Lars Walther Geschäftsführer QIB e.v. DIN EN 1090 Aktuelle Anforderungen an den Korrosionsschutz kennen RA Lars Walther Geschäftsführer QIB e.v. Einführung EN 1090 und was geht mich das als Korrosionsschutzunternehmen eigentlich an? Vermehrte

Mehr

Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden)

Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden) Fachbereich Clima Heizung infojanuar 2012 Heizleitungen im Estrich (Unterlagsboden) Ziel und Zweck Die sternförmig angeschlossenen Heizkörperheizungen haben in den letzten Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung

Mehr

Willkommen, zur aktuellen Ausgabe des Newsletters StoCretec [Direkt] Online.

Willkommen, zur aktuellen Ausgabe des Newsletters StoCretec [Direkt] Online. Seite 1 von 8 Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier Ausgabe 02 / 2013 Willkommen, zur aktuellen Ausgabe des Newsletters StoCretec [Direkt] Online. StoCretec [Direkt]

Mehr

Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand

Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand Brandschutztechnische Bewertung tragender Bauteile im Bestand Dr.-Ing. Peter Nause MFPA Leipzig GmbH Themenschwerpunkte Brandrisiken u. szenarien, Problemstellung Brandparameter Beton, Holz, Stahl - Geschichtliche

Mehr

Neues zu den Korrosionsschutzregelwerken HTG workshop Korrosionsschutz für Meerwasserbauwerke Günter Binder Hamburg, 23.

Neues zu den Korrosionsschutzregelwerken HTG workshop Korrosionsschutz für Meerwasserbauwerke Günter Binder Hamburg, 23. Neues zu den Korrosionsschutzregelwerken HTG workshop Korrosionsschutz für Meerwasserbauwerke Günter Binder Hamburg, 23. Oktober 2013 www.baw.de Regelwerke für den Korrosionsschutz in Überarbeitung 1 DIN

Mehr

KREATIVE EFFEKTSPACHTELtechnik. MIKROZEMENTBESCHICHTUNGEN MIT DEM Sika EmotionFloor-SYSTEM. KREATIVE EFFEKTSPACHTELTECHNIK Sika EmotionFloor-System

KREATIVE EFFEKTSPACHTELtechnik. MIKROZEMENTBESCHICHTUNGEN MIT DEM Sika EmotionFloor-SYSTEM. KREATIVE EFFEKTSPACHTELTECHNIK Sika EmotionFloor-System KREATIVE EFFEKTSPACHTELtechnik für boden und wand MIKROZEMENTBESCHICHTUNGEN MIT DEM Sika EmotionFloor-SYSTEM Sika EmotionFloor-System 1 FUGENLOSE UNIKATE IN FASZINIERENDER OPTIK LANGWEILIGE MONOTONIE von

Mehr

WestWood Presseinformation

WestWood Presseinformation Oberflächenschutzsysteme aus modernen, flexiblen PMMA-Harzen Münchner Tiefgaragen flüssig saniert Acht an Wohnanlagen angeschlossene Tiefgaragen aus den 1980er Jahren eines Münchner Siedlungswerks standen

Mehr

Robust. Hygienisch. Für aussergewöhnlich gute Bodenarbeit. Ästhetisch

Robust. Hygienisch. Für aussergewöhnlich gute Bodenarbeit. Ästhetisch Robust Hygienisch Für aussergewöhnlich gute Bodenarbeit. Ästhetisch Philosophie Kernkompetenz Mit innovativen Bodenbelagssystemen möchten wir unseren Kunden die Werterhaltung und Wertvermehrung Ihrer Liegenschaften

Mehr

GM SHOWER GLASS PRODUKTFLYER GLASHANDEL

GM SHOWER GLASS PRODUKTFLYER GLASHANDEL GM SHOWER GLASS Die Duschverglasung mit dauerhaftem Korrosionsschutz PRODUKTFLYER GLASHANDEL GM SHOWER GLASS STOPPT KORROSION BEVOR SIE ENTSTEHT. GM SHOWER GLASS schönheit, die nicht vergeht. Herkömmliche

Mehr

Korrosionsschutz durch Beschichtungen im Stahlbau

Korrosionsschutz durch Beschichtungen im Stahlbau BUNDESVERBAND KORROSIONSSCHUTZ e.v. Korrosionsschutz durch Beschichtungen im Stahlbau Stahl ist als Baustoff weit verbreitet. Er ist preiswert und vielseitig verwendbar, aber er korrodiert an der Atmosphäre,

Mehr

www.bauhaus.ch Die Wandinnovation in XXL für Bad, Küche und Wohnbereich

www.bauhaus.ch Die Wandinnovation in XXL für Bad, Küche und Wohnbereich www.bauhaus.ch Die Wandinnovation in XXL für Bad, Küche und Wohnbereich 2016 Grün Schiefer Unser Service für Sie: Lieferservice Leihservice Anhängerverleih Bitte beachten Sie, dass einige Leistungen in

Mehr

M e t z g e r. K u n s t s t o f f - T e c h n i k. B e h ä l t e r S c h w i M M B a d B e s c h i c h t u n g e n

M e t z g e r. K u n s t s t o f f - T e c h n i k. B e h ä l t e r S c h w i M M B a d B e s c h i c h t u n g e n M e t z g e r K u n s t s t o f f - T e c h n i k B e h ä l t e r S c h w i M M B a d B e s c h i c h t u n g e n Sie haben die Ideen. Wir realisieren sie. Die Verarbeitung von Kunststoffen ist seit jeher

Mehr

3M Architektur & Design. DI-NOC Fassadenveredelung. Original. 3M Qualität. Hightech für. Ihre Fassade

3M Architektur & Design. DI-NOC Fassadenveredelung. Original. 3M Qualität. Hightech für. Ihre Fassade 3M Architektur & Design DI-NOC Fassadenveredelung Forschung & Entwicklung Service Original 3M Qualität Leistung Technologie Produktivität Hightech für Ihre Fassade Faszinierende Fassaden Gestern wie heute

Mehr

Dachabdichtung mit Enkopur: Das Country Park Business Center und Hotel in Moskau

Dachabdichtung mit Enkopur: Das Country Park Business Center und Hotel in Moskau Dachabdichtung mit Enkopur: Das Country Park Business Center und Hotel in Moskau Durch eine großflächige Dachabdichtung mit Enkopur wurden bei einem 18- geschossigem Moskauer Büro- und Hotelkomplex folgenreiche

Mehr

Iso-Therm-Haussystem

Iso-Therm-Haussystem Das Haus der Zukunft gibt es schon jetzt bei uns Die optimale Haushülle mit Wärmebrückenoptimierung Standard : Energieeffizienz 55 Option : Energie Plus Haus Natürlich und ökologisch Wohnen ohne Öl und

Mehr

Sikadur -43 HE ist ein 3-komponentiger Kunststoffmörtel auf Epoxidharzbasis, welcher den Anforderungen der EN 1504-3 entspricht.

Sikadur -43 HE ist ein 3-komponentiger Kunststoffmörtel auf Epoxidharzbasis, welcher den Anforderungen der EN 1504-3 entspricht. Produktdatenblatt Ausgabe 20.08.2012 Version Nr. 6 Reparaturmörtel / Stopfmörtel Beschreibung ist ein 3-komponentiger Kunststoffmörtel auf Epoxidharzbasis, welcher den Anforderungen der EN 1504-3 entspricht.

Mehr

Feuer und Flamme. Seppeler bei uns klappt s. Ihr Ansprechpartner vor Ort. Wir sorgen für innovative Brandschutzbeschichtung ab Werk.

Feuer und Flamme. Seppeler bei uns klappt s. Ihr Ansprechpartner vor Ort. Wir sorgen für innovative Brandschutzbeschichtung ab Werk. Seppeler bei uns klappt s. Ihr Ansprechpartner vor Ort. 1. Wir übernehmen die Brandschutzbeschichtung Ihrer Bauteile. Je nach Anforderung: mit oder ohne vorherige Verzinkung. Rietbergwerke GmbH & Co. KG

Mehr

Strahlfix Oberflächentechnik GmbH

Strahlfix Oberflächentechnik GmbH Strahlfix Oberflächentechnik GmbH Ihr Sandstrahlprofi! 2 3 Strahlfix Wir strahlen für Sie! Seit 1994 stehen wir für Qualität bei Sandstrahlen und Trockeneis. Seite 4-5... Über das Unternehmen Seite 6-7...

Mehr

Mapefloor Parking System. Abdichtungssysteme für Verkehrsflächen

Mapefloor Parking System. Abdichtungssysteme für Verkehrsflächen Mapefloor Parking System Abdichtungssysteme für Verkehrsflächen Anwendungsbeispiele der Mapefloor Parking System Eine Bodenplatte, welche von Fahrzeugen befahren wird und durch Abrieb oder chemische Einflüsse

Mehr

BTS 80 BTS 75 V. Bodentürschließer

BTS 80 BTS 75 V. Bodentürschließer Bodentürschließer / UNIVERSELLE ANWENDUNG, INDIVIDUELLE FUNKTIONEN, GESICHERTE QUALITÄT Ob normal, schmal oder breit, ob DIN-L-, DIN-R- oder Pendeltür als universelle Bodentürschließer sind die DORMA und

Mehr

Schutz, Wirtschaftlichkeit und Vielfalt alles aus einem Topf!

Schutz, Wirtschaftlichkeit und Vielfalt alles aus einem Topf! Schutz, Wirtschaftlichkeit und Vielfalt alles aus einem Topf! NEU NEU Metallschutz von SÜDWEST hochwertig und langanhaltend Bestens gerüstet in allen Fällen Luftfeuchtigkeit, Hitze, UV-Strahlung, Regen...

Mehr

FEINSPRÜHLÖSCHANLAGE ZUM MASCHINENSCHUTZ: SPANPLATTENPRESSEN

FEINSPRÜHLÖSCHANLAGE ZUM MASCHINENSCHUTZ: SPANPLATTENPRESSEN Fachartikel FEINSPRÜHLÖSCHANLAGE ZUM MASCHINENSCHUTZ: Dr. Joachim Böke, Product Development Manager August 2006 Worldwide Fire Protection www.vikinggroupinc.com INHALTSVERZEICHNIS SCHUTZ VON UND VERGLEICHBAREN

Mehr

Construction Gas geben für saubere Energie

Construction Gas geben für saubere Energie Construction Gas geben für saubere Energie Schutz und Instandsetzung von Biogasanlagen Zukunftsorientierte Energiegewinnung. Wärme und Strom aus Biogasanlagen. Die Bioenergiebranche boomt derzeit und wird

Mehr

Beuth Hochschule für Technik Berlin

Beuth Hochschule für Technik Berlin Seite 1 Übersicht über die Planung, Konstruktion und Ausführung von Weißen Wannen unter Berücksichtigung betontechnologischer, konstruktiver und bemessungstechnischer Aspekte. Einführung Statische und

Mehr

Construction. Hochreaktive Polyurethan-Flüssigkunststoffabdichtung. Beschreibung. Produktdaten. Atteste. Art

Construction. Hochreaktive Polyurethan-Flüssigkunststoffabdichtung. Beschreibung. Produktdaten. Atteste. Art datenblatt Ausgabe 24.11.2015 Version Nr. 5 Hochreaktive Polyurethan-Flüssigkunststoffabdichtung Beschreibung ist ein 2-komponentiges, lösemittelfreies, schnell härtendes Polyurethan zur Herstellung elastischer,

Mehr

Hinweise und Beispiele zum Vorgehen beim Nachweis der Standsicherheit beim Bauen im Bestand

Hinweise und Beispiele zum Vorgehen beim Nachweis der Standsicherheit beim Bauen im Bestand Hinweise und Beispiele zum Vorgehen beim Nachweis der Standsicherheit beim Bauen im Bestand Von der Fachkommission Bautechnik der Bauministerkonferenz (ARGEBAU) am 26./27. Februar 2008 in Berlin beschlossen

Mehr

MASSIVHOLZHÄUSER. natürlich nachhaltig innovativ wohnen

MASSIVHOLZHÄUSER. natürlich nachhaltig innovativ wohnen MASSIVHOLZHÄUSER natürlich nachhaltig innovativ wohnen Das Leben ist viel zu kurz, um sich nicht wohl zu fühlen. Willkommen bei Holzbau Mojen Entdecken Sie den tollen Werkstoff Holz mit all seinen Vorteilen.

Mehr

PERMINOX. Technische Dokumentation. Nichtrostender Betonrippenstahl

PERMINOX. Technische Dokumentation. Nichtrostender Betonrippenstahl PERMINOX Nichtrostender Betonrippenstahl Technische Dokumentation Nichtrostender Betonrippenstahl BSt 500 NR (IV NR) mit bauaufsichtlicher Zulassung des DIBt Berlin 2 Das Produkt PERMINOX sind nichtrostende

Mehr

Folgende Modellrechnung zeigt: Mittel- und langfristig bringt Fassadendämmung greifbare wirtschaftliche Vorteile.

Folgende Modellrechnung zeigt: Mittel- und langfristig bringt Fassadendämmung greifbare wirtschaftliche Vorteile. Folgende Modellrechnung zeigt: Mittel- und langfristig bringt Fassadendämmung greifbare wirtschaftliche Vorteile. Gibt es Fördermittel? Staatliche Förderungen für Wärmedämmung beim Altbau / Neubau Energie

Mehr

zementgebundener, Kunststoffmodifizierter, hochbelastbarer, abriebfester, schwindarmer, brandbeständiger Verbundestrich

zementgebundener, Kunststoffmodifizierter, hochbelastbarer, abriebfester, schwindarmer, brandbeständiger Verbundestrich in Verbindung mit doppo Abdichtungssystem OS8 doppo Abdichtungssystem OS11 zementgebundener, Kunststoffmodifizierter, hochbelastbarer, abriebfester, schwindarmer, brandbeständiger Verbundestrich für spezifisch

Mehr

Bei Unklarheiten empfehlen wir, immer einen entsprechenden Gutachter einzuschalten

Bei Unklarheiten empfehlen wir, immer einen entsprechenden Gutachter einzuschalten ... weil die Natur den Ton angibt INFO: 016_1 EINBAUHINWEISE DERNOTON - Produkte DERNOTON - FERTIGMISCHUNG BA für die vertikale Abdichtung an Bauwerken Die DERNOTON -Fertigmischung BA erreicht nur dann

Mehr

DER RAUCH MUSS RAUS! Aber sicher! Der Ratgeber zum Thema: Funktionserhalt von RWA- Anlagen. Beratung Projektierung Lieferung Montage Service

DER RAUCH MUSS RAUS! Aber sicher! Der Ratgeber zum Thema: Funktionserhalt von RWA- Anlagen. Beratung Projektierung Lieferung Montage Service DER RAUCH MUSS RAUS! Beratung Projektierung Lieferung Montage Service Brandschutz-Technik und Rauchabzug GmbH Langbehnstraße 13 22761 Hamburg Telefon (040) 89 71 200 Telefax (040) 89 02 373 Internet www.btr-hamburg.de

Mehr

Innovation 5CE. WE-EF Copyright 2010 1

Innovation 5CE. WE-EF Copyright 2010 1 Innovation 5CE Der gesamte Ablauf bei WE-EF, von der Konstruktion einer Leuchte, über den Produktionsprozess bis hin zum anschließenden Gebrauch, fokussiert auf Langlebigkeit. Jeder Schritt trägt die Verantwortung

Mehr

Neue Architektur mit Profil.

Neue Architektur mit Profil. Neue Architektur mit Profil. 1 Ein Unternehmen von ThyssenKrupp Steel ThyssenKrupp DAVEX tk 2 Die Technologie. Die Produkte DAVEX eröffnet neue Wege zur Gestaltung von Stahlkonstruktionen durch maßgenaue,

Mehr