Business Process Management mit inubit BPM: Flexible Prozesse. Intuitive Nutzung. Schnelle Umsetzung. Software Innovations BPM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Business Process Management mit inubit BPM: Flexible Prozesse. Intuitive Nutzung. Schnelle Umsetzung. Software Innovations BPM"

Transkript

1 Business Process Management mit inubit BPM: Flexible Prozesse. Intuitive Nutzung. Schnelle Umsetzung. Software Innovations BPM

2 2 Business Process Management mit inubit BPM inubit BPM: Geschäftsprozesse flexibilisieren und beschleunigen. Wirtschaftliche Prozesse sind in dynamischen Märkten der Schlüssel zum Unternehmenserfolg. Dafür ist eine leistungsfähige Software für integriertes Business Process Management (BPM) die Basis. Warum? Weil Sie so in der Lage sind, Ihre Geschäftsprozesse und IT-Systeme agiler zu gestalten und Prozessabläufe schlanker und durchgängig transparenter zu machen. Kurz: die richtige BPM-Software macht Ihre Kernprozesse flexibler und eben effizienter. inubit BPM macht Ihnen die Erstellung von prozessorientierten Anwendungen, in die Daten und Dokumente integriert sind, besonders einfach. Fachanwender können direkt ohne Programmierkenntnisse Prozesse aufsetzen und zusammen mit der IT in Betrieb nehmen! Durchgängiges Prozessmanagement Bei inubit BPM greifen alle Phasen des ganzheitlichen Prozessmanagements nahtlos ineinander. Was bedeutet das für Sie? Ein System, auf dem Fachexperten, Techniker und Systemadministratoren ideal zusammenarbeiten können ohne Wechsel der Tools, ohne ineffiziente Medienbrüche und über den gesamten Prozesszyklus hinweg. Der BPM-Lebenszyklus Modellierung und Simulation Geschäftsprozesse werden in inubit BPM grafisch als Prozessmodelle abgebildet. Dank des modellgetriebenen Ansatzes ist dies durch Fachanwender auch ohne IT- Kenntnisse möglich. Bereits vor der Produktivsetzung können die modellierten Prozesse simuliert werden, um die Effizienz des Prozessdesigns zu überprüfen. Implementierung und Ausführung inubit BPM stellt eine Menge von leistungsfähigen Werkzeugen bereit, um die fachlichen Modelle in technisch ausführbare Prozesse zu überführen bzw. daraus Anwendungen zu generieren. Dabei stellt die ausgereifte Process Engine hohe Skalierbarkeit und Robustheit sicher. Durch die (teil-)automatisierte Generierung von ausführbaren Prozessen aus den fachlichen Prozessmodellen heraus können die jeweiligen Prozesse schnell produktiv gesetzt werden. Monitoring und Reporting Das integrierte und ausgereifte Monitoring sowohl auf fachlicher als auch auf technischer Ebene erleichtert die Systemadministration sowie die Überwachung der Prozesse. Eine konstante fachliche Analyse der Prozesseigenschaften, kombiniert mit exzellenten Monitoringund Reporting-Funktionen, bildet eine transparente Grundlage für die kontinuierliche Prozessoptimierung.

3 Business Process Management mit inubit BPM 3 Wir leben mit Bosch Software Innovations eine enge Partnerschaft, um unsere Anforderungen in Bezug auf Multi-Mandanten-Verarbeitung, High Scalability und High Availability bestmöglich mit den BPM- und BRM-Produkten von Bosch SI zu erfüllen. Durch die bislang mit inubit BPM und Visual Rules BRM umgesetzten Prozesse haben wir enorme Einsparungen erzielt im Durchschnitt reduziert sich die Prozesslaufzeit um 45 Minuten. Bei weltweit einem Potential von Prozessen bei unseren Kunden führt das zu einer Zeitersparnis von mehr als Arbeitstagen pro Jahr. Genau diese Zeit ist für unsere Kunden wertvoll Mitarbeiter können sich damit auf die tatsächlich wertschöpfenden Tätigkeiten konzentrieren. Gerd Müller Leiter Anwendungsarchitektur, Fiducia IT AG Eine Software, zahlreiche Anwendungen Wachsende und sich ständig verändernde Anforderungen stellen Unternehmen Tag für Tag vor neue Herausforderungen. Mit einer BPM-Software, die Flexibilität und Performance verbindet, können Sie hier Schritt halten. Dafür sind die Anwendungsszenarien von inubit BPM vielfältig: Transparente Abbildung der Unternehmensabläufe, Implementierung von Prozessen, in die Anwender (Kunden, Partner und Mitarbeiter) eingebunden werden, Dunkelverarbeitung von Prozessen, bei denen keine Benutzerinteraktion notwendig ist, elektronischer Datenaustausch mit Geschäftspartnern und Integration von Drittsystemen in die Prozessanwendungen, sowie Sicherstellung der Qualität und der Verfügbarkeit von Prozessen. Weltweit erfolgreich im Einsatz Internationale Unternehmen verschiedenster Größe und aus den unterschiedlichsten Branchen setzen auf inubit BPM, um ihre Prozesse zu flexibilisieren und zu automatisieren. Warum? Weil die Technologie überzeugt und wir darüber hinaus durch zahlreiche Service- und Support-Angebote eine langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Anwendern pflegen, die Vorteile für beide Seiten bringt. Vorteile von inubit BPM End-to-End-Prozessmanagement: inubit BPM deckt die Anforderungen des durchgängigen Prozessmanagements leistungsstark und vollumfänglich ab. Starke SOA-, EAI- und EDI-Funktionalitäten: Über 70 Standardkonnektoren und -adapter sowie ein offenes API ermöglichen die Anbindung externer Applikationen. Integration verschiedener Stakeholder: Fachexperten, Techniker und Systemadministratoren können auf dem System ideal zusammenarbeiten. Die Integration von Endanwendern über Aufgabenlisten und Prozess-Anwendungen macht eine durchgängige Prozessausführung möglich. Vollständige oder teilweise Prozessautomatisierung: Standardaufgaben lassen sich komplett automatisieren. So bleibt für die Mitarbeiter mehr Kapazität für wertschöpfende Aufgaben. Modernste Technologie: Java und XML, ein leistungsfähiges Benutzerportal, hohe Skalierbarkeit modernste Technologie, auf die Sie setzen können. Schneller Return on Investment: Der modulare Aufbau der Software und das mitwachsende Lizenzmodell ermöglichen zudem, Ihre Prozessmanagement-Initiativen nach Bedarf auszuweiten und einen schnellen Return on Investment (ROI) für jeden Prozess zu erzielen.

4 4 Business Process Management mit inubit BPM Modellierung und Simulation: Intuitiv anwendbar. Durchgängig grafisch. inubit BPM bietet Ihnen alle erforderlichen Werkzeuge, um Prozesse, Regeln, Organisationen, Ressourcen und IT-Systeme grafisch abzubilden und zu optimieren. Das schafft die Grundlage für die nachfolgende Prozessautomatisierung. Alle Modelltypen sind komplett hierarchisch aufgebaut und verknüpfbar. Im zentralen Repository werden sie versioniert und mit Zugriffsrechten hinterlegt gespeichert, auch in mehreren Sprachen. Bereits bestehende Prozesse können aus externen Systemen importiert werden. Grafische Abbildung von Geschäftsprozessen Fachliche Prozessmodelle können konform zu BPMN 2.0 als Business Process Diagrams (BPD) modelliert werden. Eine integrierte Validierung sichert dabei die syn taktische Korrektheit, so dass auch Fachanwender ohne spezifisches BPMN-Wissen direkt arbeiten können. Neben Prozessmodellen sind auch Prozesslandkarten für die Visualisierung der gesamten Prozesslandschaft inkl. Verantwortungsbereichen abbildbar. Visualisierung von Unternehmensstrukturen und IT-Landschaften Zur Darstellung der Unternehmensstruktur können Organigramme modelliert oder eingebunden werden (via Active Directory, LDAP oder SAP HR), um die Organisation abzubilden und personelle Ressourcen zu definieren: Organisationseinheiten, Rollen, Stellvertreter und Arbeitszeiten. Systemdiagramme visualisieren zudem die IT- und Service-Infrastruktur (auch über SOA-Maps) und erlauben die Konfiguration von Drittsystemen sowie die Verwaltung von Partnern. Simulation von Prozess- und Regelmodellen Modellierte Prozessabläufe können bereits vor der technischen Implementierung simuliert werden. Eine schrittweise Simu lation validiert Prozesse hinsichtlich ihres Ablaufes die erweiterte Simulation geht noch darüber hinaus: Realitätsnah werden alle notwendigen und verfügbaren Ressourcen (Werkstoffe, Personal, Arbeitszeit) einbezogen und somit die tatsächlichen Durchlaufzeiten und Belastungen aufgezeigt. Ein grafisches Feedback hilft bei der Bewertung der Ergebnisse. Dokumentation und Qualitätssicherung Um definierte Unternehmensabläufe allen Mitarbeitern transparent darzustellen oder im Rahmen eines ISO-Audits verfügbar zu haben, können alle Modelle über den Process Viewer im Intranet-Portal veröffentlicht werden. Zusätzlich ist die Dokumentation der Prozesse als Prozesshandbuch fester Bestandteil von inubit BPM. Die gewünschten Reports können automatisiert generiert werden, wobei Umfang, Layout und Format individuell konfigurierbar sind.

5 Implementierung und Ausführung: Integriert und ebenenübergreifend. Business Process Management mit inubit BPM 5 Mit inubit BPM können modellierte Geschäftsprozesse schnell und einfach implementiert werden. Die grafische Konfiguration von ausführbaren Workflows sowie deren Generierung aus fachlichen Modellen führen zu spürbar mehr Effizienz! In inubit BPM navigieren Sie ausgehend von der Prozesslandkarte über den Detailprozess bis hin zum ausführbaren Prozess ohne Medienbruch. So ordnen Sie z. B. technische Fehlermeldungen direkt in den jeweiligen Kontext ein oder verlinken Aufgaben in der Taskliste. Umsetzung von Prozessen über Technical Workflows Technical Workflow Task Generator/Module Editor Generierung von Workflows aus Fachprozessen Aufgabenliste im Enterprise Portal Unterschiedliche Anwender einbinden Human-Workflow-Funktionalitäten: Aufgabenorientierte Bearbeitung von Prozessschritten und personalisierte, konfigurierbare Aufgabenlisten im Enterprise Portal. Flexible Aufgabenzuweisung: Rollen, Regeln und Regelsätze definieren die Weiterleitung und Aufgaben zuweisung inklusive Stellvertreterregelungen und Benachrichtigungssystematik. Einbindung mobiler Endgeräte: Die Benutzerinteraktion kann ebenfalls über mobile Endgeräte (Mobiltelefone, PDAs, native Apps etc.) erfolgen. Externe Dienste, Systeme und Geräte anbinden Unbegrenzte Möglichkeiten für die Realisierung anspruchsvoller SOA-, EAI- und B2B-Szenarien: Standardkonnektoren ergänzt um Formatadapter und ein SDK für die Entwicklung individueller Plug-ins. Kommunikation in zahlreichen Varianten: push/pull, synchron/asynchron sowie event- oder zeitgesteuert. Integration der elektronischen Signatur bzw. die Einbindung von Fax, SMS-, Voice-Systemen und RFID-Lösungen möglich.

6 6 Business Process Management mit inubit BPM Formatvielfalt: Dokumente können als PDF (auch PDF/A) und in weiteren Formaten wie RTF oder Postscript generiert, Daten ver- und entschlüsselt sowie komprimiert und entpackt werden. Dies ist auch die Basis für die Unterstützung des ZUGFeRD- Standards. Optimale Integration von Legacy-Systemen: Über dezentralen Remote Connector. Eingebettetes Partnermanagement für zahlreiche Stammdaten: Verwaltung für eine hohe Anzahl von Geschäftspartnern. Leistungsstarkes Testing und Debugging: Sowohl auf Ebene der Einzelmodule als auch übergreifend in Form von Unittests. Technische Details konfigurieren Workflows mit technischen Details anreichern: Ein Workflow-Designer erleichtert die Konfiguration. Benutzerfreundlich konfigurieren: Via Drag & Drop und über Wizards ohne Programmierung! Staging und Deployment Inklusive automatischer Wertänderung: Anpassung der Konfigurationen im laufenden Betrieb. Integriertes Backup & Restore: Im laufenden Betrieb. Standardkonnektoren und -adapter Ausführbare Prozesse generieren Generierung: Technical Workflows, also ausführbare Prozesse, können automatisiert aus fachlichen Prozessmodellen (Business Process Diagrams) generiert werden. Für die Generierung stehen zahlreiche, individuell erweiterbare Vorlagen (Patterns) zur Verfügung, welche die Generierungslogik beinhalten. Schnelle Integration von Geschäftsobjekten in technische Prozesse: Round-trip Generierung aus XML-Daten, sowohl für die Persistenzschicht als auch die CRUD-Services (Create, Read, Update und Delete). Systeme: abas, AS/400/iSeries, AS4, Backup, Database, EDIINT AS1, EDIINT AS2, Execution, File, ftp (s), http (s), inubit, ITA, JAAS, Java Reflection, JMS, LDAP, Livelink, Mail, MS Exchange, MS MQ, OFTP Classic v1, OFTP Classic v2, OFTP Light v1, OFTP Light v2, Open Office, OSCI, REST, RFID, RosettaNet, SAP, SAPERION, Secrypt, Selenium, SNMP, TCP/IP, UC4, VFS, Visual Rules Execution, WebDAV, WebServices, WebSphere MQ, X.400SE Format Adapter/Data Converter: Barcode Generator, Excel, FlatFile, GAEB, MIME, PDF-Package, SMIME, ZUGFeRD inubit BPM kann das leisten, was unser Business erfordert. Mittels xml-technologie und der Vielzahl an verfügbaren Standardkonnektoren bietet das BPM-Produkt von Bosch Software Innovations eine optimale Integrationsfähigkeit in technische Systeme. Dieter Opitz Manager Development Strategies & Analysis, McDonald s Deutschland Inc.

7 Monitoring und Reporting: Immer auf dem Laufenden bleiben. Business Process Management mit inubit BPM 7 Um Prozesse fachlich und technisch bewerten und optimieren zu können, werden mit inubit BPM die notwendigen Daten gesammelt und in Echtzeit bereitgestellt. Dabei lassen sich die Ist-Daten aus den Prozessen nicht nur visualisieren, sondern über Key Performance Indikatoren (KPI) vielfältig auswerten Management und Fachanwender erhalten so stets aktuelle, wertvolle Informationen! Fachliches Reporting Technisches Monitoring Fachliche Reports Process Monitor: Erlaubt die fachliche Überwachung von Prozessen über eine flexible Visualisierung im Enterprise Portal inkl. Statusanzeige über Ampelsystem, Drill-Down-, Sortier- und Filterfunktionen. Report Viewer: Stellt die in der Workbench erstellten Reports dar. Als personalisierte Dashboards visualisiert, lassen sich so die relevanten Business- Informationen schnell ablesen. Alle im Portal verfügbaren Informationen sind mit den zugrundeliegenden Prozessmodellen verlinkt. Damit können die Anwender die Informationen leicht in den Prozesskontext stellen. Process Data Logger: Erlaubt die flexible Gewinnung von Prozessdaten aus den laufenden Prozessinstanzen, die mit Soll-Daten aus dem Prozessmodell verglichen werden. Animierte Diagrammtypen visualisieren die gewonnenen Prozessdaten. Drill-Downs für Detailinformationen können definiert werden. Technische Überwachung inubit BPM sichert die technische Nachvollziehbarkeit der Prozesse durch ein umfangreiches Logging und Monitoring. Queue Manager: Bietet die Möglichkeit, den Status aller noch nicht erfolgreich beendeten und wartenden Prozesse einzusehen, Prozesse anzuhalten, neu zu starten, fortzusetzen oder zu löschen bzw. Fehler zu analysieren. System Log: Hier werden bereits ausgeführte Technical Workflows und Systemprozesse angezeigt. Für jeden Eintrag stehen detaillierte Informationen wie Status, Prioritäten und Prozess-IDs zur Verfügung. Audit Log: Überwachung aller administrativen Aktionen, die Benutzer auf dem Server ausführen (z. B. Login/Logout) sowie der Änderungen an Modul- und Workflow-Konfigurationen.

8 8 Business Process Management mit inubit BPM Aufbau und Architektur: Plattformunabhängig und offen. Die Architektur von inubit BPM Der perfekte Partner für Ihre Systemumgebung: inubit BPM ist plattformunabhängig, verfügt über eine offene, komplett auf Java/J2EE basierende Architektur und verwendet XML als zentrales Datenformat. Dazu kommt ein Kommandozeilen-Client (CLI), SNMP- und volle 64bit-Unterstützung. Rechteverwaltung für jeden Bedarf Das mehrstufige, feingranulare Rechtesystem sorgt für eine sichere Datenhaltung und Benutzerverwaltung. Das Benutzermanagement erfolgt optional über LDAP oder das Identity Management (IM) der Bosch IoT Suite. Alle administrativen Aktionen der Benutzer können über das Audit Log nachvollzogen werden. Die Systemsicherheit wird über die Unterstützung der elektronischen Signatur, SSL, S/MIME, Client-Server-Authentifizierung, Security Token Service, das zentrale Key Management und Passwortsicherheit gewährleistet. Hochverfügbar und Ausfallsicher Ein Active/Active-Cluster bedeutet, dass Sie die Software auf einem Verbund mehrerer Rechner einem sogenannten Clusterverbund betreiben können. Der große Vorteil liegt in der Ausfallsicherheit und Skalierbarkeit: Bei Verlust eines Knotens übernehmen die Übrigen dessen Prozesse und der Betrieb kann fortgesetzt werden. Clients A B C Flexible Instanzverwaltung über den Cluster Manager Ausfallsichere Prozesse durch modernstes Caching Laufzeitdaten wahlweise in RDBMS oder im Filesystem Knotenübergreifendes Monitoring Cluster mod_cluster Load Balancer mod_cluster Load Balancer PE 1 A, B, C PE 2 A, B, C PE n A, B, C Configuration data Runtime data Task list Clustered Data J D B C (Clustered) RDBMS Clients via HTTP, WS, REST Load Balancer (Hardware, Apache/mod_ cluster etc.) Process Engine in application container Clustered Data Distribution of models und instance data RDBMS e.g. Oracle, DB2, PostgreSQL

9 Business Process Management mit inubit BPM 9 Software ist nicht alles: Mit uns an Ihrer Seite wird Ihr Projekt ein Erfolg. Mit inubit BPM erwerben Sie nicht nur Software sondern das Versprechen, in Zukunft effizienter und erfolgreicher in Ihrem Business operieren zu können. Auf dem Weg dorthin unterstützen wir Sie gerne, auch über die reine Implementierung hinaus. Wir unterstützen Ihren Projekterfolg Projektrealisierung Von der Einführung bis zum Einsatz: Unser Professional- Services-Team hat über 15 Jahre Erfahrung bei der Planung, Implementierung und Realisierung diverser Projekte mit unserer inubit BPM-Software. Mit branchenspezifischem Know-how und einer präzisen Projektmanagement-Methodik unterstützen wir Sie bei der Konzeption Ihrer Prozessoptimierungs- und -automatisierungs-szenarien. Training Um den für den Erfolg des Unternehmens wichtigen Wissensaufbau zu unterstützen, bieten wir unseren Anwendern und Partnern vielschichtige Education Services an. Mit unserem Angebot an Schulungen, Zertifizierungen und Workshops begleiten wir Sie zielgerichtet von der Einführung über die Implementierung und wenn gewünscht auch bis zum unternehmensweiten Rollout unserer Softwareprodukte: Business Trainings für Fachanwender & Management. Technical Trainings für Process Engineers und Systemadministratoren. Zertifizierungen in verschiedenen Ausprägungen. Interaktive Workshops zu aktuellen Themen und Herausforderungen. Betrieb und Support Wir bieten Ihnen die Unterstützung an, die genau auf Ihre Anforderungen und Wünsche zugeschnitten ist. Unser Team erarbeitet mit Ihnen gemeinsam den Level an Support und die spezifischen Inhalte, die berücksichtigt werden sollen. Wenn Sie möchten, können wir auch direkt den Betrieb Ihrer Lösung auf Basis unserer Softwareprodukte übernehmen. Bitte sprechen Sie uns für ein individuelles Angebot an. Unser Supportangebot reicht an Werktagen von 9:00-18:00 Uhr bis hin zur 24x7 rund um die Uhr Betreuung mit individuellen Reaktionszeiten und ist über Telefon, , Fax und Internet für Sie erreichbar. In unserem Projekt Einführung einer neuen, funkbasierten Rundsteuerlösung haben wir nicht nur von der flexiblen BPM-Softwaretechnologie von Bosch Software Innovations profitiert. Auch die professionelle und technische Kompetenz des Teams von Bosch SI war ein wichtiger Erfolgsfaktor während der Planung, Umsetzung und Inbetriebnahme der Lösung. Insbesondere das flexible, auf unsere Anforderungen optimal eingehende Vorgehen sowie die termingerechte Fertigstellung möchten wir hierbei hervorheben. Thomas Schäfer Leiter Technik, Stromnetz Berlin GmbH Marco2811 / Fotolia

10 10 Business Process Management mit inubit BPM Die integrierte BPM-Projektmethodik Um Ihnen zu helfen, die Risiken und Kosten bei der Einführung von BPM zu beherrschen, haben wir ein umfangreiches Angebot entwickelt. Basierend auf der etablierten integrierten BPM-Projektmethodik (IBPM) bieten wir Ihnen Coachings und Trainings an, welche auf dem Industriestandard BPMN 2.0 aufbauen. Diese umfassen sowohl die Grundlagen der IBPM als auch darüber hinausgehende, kundenspezifische Themen. Die IBPM-Methodik fokussiert sich auf Fachanwender und Mitarbeiter aus der Prozessorganisation. Mit Hilfe der angebotenen Coachings und Trainings werden unsere Kunden in die Lage versetzt, selbstständig die Analyse und Modellierung von prozess- und regelorientierten Informationssystemen aus fachlicher Sicht und unter Berücksichtigung der technischen Möglichkeiten durchzuführen. Agile BPM-Projektmethodik Aufgrund sehr positiver, eigener Projekterfahrung und zahlreichen Kundenanfragen haben wir die IBPM-Projektmethodik um eine agile Vorgehensweise erweitert. Dabei kombinieren wir die Grundlagen der IBPM-Methodik mit dem erfolgreichen Scrum-Ansatz. Scrum ist ein iterativ, inkrementelles Vorgehensmodell, welches im Bereich von wenig detaillierten Vorgaben seine Stärken ausspielt und das trifft oftmals auf BPM-Projekte zu. Damit liefert die agile BPM-Projektmethodik genau die Prozesse, die der Kunde wirklich braucht. Unsere agile BPM-Projektmethodik: Ihre Vorteile Verkürzung der Umsetzungszeit Beschleunigung des ROI (Return on Investment) Reduzierung der Projektrisiken Reduzierung der Projektkosten Die Bosch IoT Suite: Technologische Basis für die vernetzte Welt. inubit BPM ist eine Kernkomponente der Bosch IoT Suite. Die IoT-Plattform von Bosch Software Innovations ist die technologische Basis für Anwendungen im Internet of Things (IoT) und integriert alle notwendigen Funktionen, um Geräte, Anwender, Unternehmen und Partner zusammenzubringen. Das Ziel? Die effiziente Entwicklung innovativer und zukunftsfähiger Lösungen für neue Geschäftsmodelle auf Basis der Plattform. Unser IoT-Leitbild Die Bosch IoT Suite ist für Entwickler eine hocheffiziente Plattform, um Cloud-basierte IoT-Anwendungen schnell entwickeln, bereitstellen und betreiben zu können. Anwendungsentwickler profitieren dabei von dem breiten Funktionsumfang, den die Bosch IoT Suite mit sich bringt, der bereits vorhandenen Integration der Kernkomponenten untereinander, dem hohen Modularisierungsgrad und state-of-theart APIs für flexible Lösungsentwicklungen, der Performanz und Zuverlässigkeit, dem durchgängigem build-in Sicherheitskonzept. Damit können über die Bosch IoT Suite Geräte, mobile Endgeräte und Drittsysteme einfach und sicher eingebunden, sowie notwendige Prozesse und Regeln durch den Endanwender definiert und implementiert werden.

11 Business Process Management mit inubit BPM 11 Die Architektur der Bosch IoT Suite Business & End User User Interface Design Tools Editors Identity Management Business Process Management (BPM) Business Rules Management (BRM) Big Data Processing (BDP) Analytics Models Tenants Users Roles Relations Modeling Simulation Implementation Execution Monitoring Reporting Modeling Optimization Administration Deployment Execution Monitoring Data Access Transformation Data Mining Data Analytics Visualization Information Models Process Models Rule Models Permissions Device Management (M2M) Device Integration SW-Provisioning Central Registry Event Management Common Environment Design Time Repository Kernfunktionen der Bosch IoT Suite Die Bosch IoT Suite umfasst eine Vielzahl an integrierten Services mit Fokus auf: Device Management Die Machine-to-Machine-Komponente (M2M) ermöglicht die hochperformante und zuverlässige Anbindung von Geräten sowie den Betrieb einer sicheren, flexiblen und transparenten Infrastruktur für verteilte Dinge und Geräte. Über das Device Management werden Geräte abstrahiert und als logische Dinge bzw. Systeme dem Business-Kontext von IoT-Anwendungen zur Verfügung gestellt. Process and Integration Logic Für eine erfolgreiche IoT-Anwendung ist es notwendig, die logische Abfolge von Prozessschritten und Integrationspunkten zu definieren: In welchen Schritten soll die Anwendung ablaufen? An welcher Stelle muss auf welche Systeme, Geräte oder Daten zugegriffen werden? Wann müssen Benutzer in den Prozess eingebunden werden? Durch die intuitive Modellierung können Geschäftsprozesse und die Integration von Drittsystemen in der Business Process Management-Komponente (BPM) definiert, technisch implementiert und ausgeführt werden. Business Logic Die Business Rules Management-Komponente (BRM) zeichnet sich durch ihre intuitive grafische Modellierung aus und ermöglicht darüber hinaus die perfekte Organisation und den Betrieb jeglicher Art von Geschäftslogik. Sie unterstützt Unternehmen durchgängig im gesamten iterativen Prozess der Erstellung, Verwaltung, Optimierung und Wartung von Geschäftsregeln. Data Mining and Analytics Die Big Data Processing-Komponente (BDP) erlaubt es Datenanalysten, große Datenmengen (Big Data), die in IoT-Anwendungen entstehen, zu analysieren. Mittels grafischer Modellierung können Anwender über die Workbench auf Daten zugreifen, diese transformieren sowie leistungsstarke Vorhersagen erzeugen und für Domänen-Experten aussagekräftig visualisieren. Vorteile der Bosch IoT Suite Schnelle Anwendungsentwicklung dank einer integrierten IoT Middleware, die Rules, Process und Device Management sowie Orchestrierung und Betrieb abdeckt. State-of-the-art Sicherheitstechnologie, die direkt in der Anwendungsentwicklung genutzt werden kann. Verfügbarkeit einer vertrauenswürdigen und sicheren IoT Cloud. Offene Plattform durch Einbinden zahlreicher Open Source-Softwareprodukte und durchgängige Unterstützung von Standards. Einheitlicher und systematischer Zugriff auf Bosch- Geräte und Geräte von Drittanbietern basierend auf offenen Standards mittels sogenannter Informationsmodelle aus der Geschäftslogik heraus. Flexibles und mitwachsendes Preismodell (abhängig von Anzahl verbundener Geräte, Anwender, Transaktionen), welches auch Partner-Geschäftsmodelle mit Revenue Sharing ermöglicht.

12 Europa Bosch Software Innovations GmbH Schöneberger Ufer Berlin Germany Tel Fax Amerika Bosch Software Innovations Corp. 161 N. Clark Street Suite 3550 Chicago, Illinois 60601/USA Tel Fax Asien Bosch Software Innovations c/o Robert Bosch (SEA) Pte Ltd. 11 Bishan Street 21 Singapore Tel Fax Die Bosch Software Innovations GmbH, das Software- und Systemhaus der Bosch-Gruppe, konzipiert, entwickelt und betreibt weltweit innovative Software- und Systemlösungen, die unsere Kunden sowohl im Internet of Things (IoT) als auch im klassischen Enterprise-Umfeld voranbringen. Unseren Fokus legen wir dabei auf die Themenfelder Mobilität, Energie, Fertigungsindustrie und Gebäude. Unsere IoT-Plattform die Bosch IoT Suite bildet die technologische Basis, die das Zusammenspiel von Geräten, Anwendern, Unternehmen und Partnern auf einer Plattform erlaubt. Dadurch wird die Entwicklung innovativer und zukunftsfähiger Lösungen für neue Geschäftsmodelle ermöglicht. Bosch Software Innovations ist mit rund 500 Mitarbeitern weltweit mit Standorten in Deutschland (Berlin, Immenstaad am Bodensee, Stuttgart), in Singapur, China (Shanghai) und den USA (Chicago und Palo Alto) vertreten. Mehr Informationen unter blog.bosch-si.com. Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 mit rund Mitarbeitern einen Umsatz von 46,1 Milliarden Euro. (Hinweis: Aufgrund geänderter Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden sind die Kennzahlen für 2013 mit den früher veröffentlichten Kennzahlen für 2012 nur bedingt vergleichbar). Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2013 investierte die Bosch-Gruppe rund 4,5 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung und meldete rund Patente an. Das sind durchschnittlich 20 Patente pro Tag. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten. Mehr Informationen unter BoschPresse. 12/2014 ÜA

BPM. Business Process Management mit inubit: Die praxiserprobte und vielfach ausgezeichnete Software.

BPM. Business Process Management mit inubit: Die praxiserprobte und vielfach ausgezeichnete Software. Business Process Management mit inubit: Die praxiserprobte und vielfach ausgezeichnete Software. Software Innovations Der Fachbereich Banken & Finanzdienstleister der Bosch Software Innovations GmbH heißt

Mehr

Wenn wir Ihnen schon heute die Lösungen von morgen bieten, dann sind Sie auch für übermorgen bestens gerüstet.

Wenn wir Ihnen schon heute die Lösungen von morgen bieten, dann sind Sie auch für übermorgen bestens gerüstet. Europa Bosch Software Innovations GmbH Schöneberger Ufer 89 91 10785 Berlin Germany Tel. +49 30 726112-0 Fax +49 30 726112-100 www.bosch-si.de Amerika Bosch Software Innovations Corp. 161 N. Clark Street

Mehr

Die Bosch IoT Suite: Technology for a ConnectedWorld. Software Innovations

Die Bosch IoT Suite: Technology for a ConnectedWorld. Software Innovations Die Bosch IoT Suite: Technology for a ConnectedWorld. Software Innovations 2 Bosch IoT Suite Die Bosch IoT Suite: Technologische Basis für Anwendungen im Internet der Dinge. Unsere Welt ändert sich rapide.

Mehr

Software Innovations BPM M2M BRM

Software Innovations BPM M2M BRM Intelligente Geräte. Intelligente Prozesse. Intelligent vernetzt. So starten Sie erfolgreiche Projekte im Internet of Things and Services. Die IoTS Edition im Überblick Software Innovations BPM M2M BRM

Mehr

Agenda. Vorstellung Business Process Management und IT Umsetzungsbeispiel

Agenda. Vorstellung Business Process Management und IT Umsetzungsbeispiel Vom Prozess zur IT Agenda Vorstellung Business Process Management und IT Umsetzungsbeispiel Das Unternehmen Seit etwa 30 Jahren Anbieter von Business Communication Lösungen Planung und Realisierung von

Mehr

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1 Folie 1 Führend im Gartner Magic Quadranten für verteilte, interagierende SOA Projekte Oracle ist weltweit auf Rang 1 auf dem Markt der Enterprise Service Bus Suiten (ESB) für SOA Software 2010 26,3 %

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

Business Rules Management mit Visual Rules BRM: Intuitive Modellierung. Agile Regeln. Intelligente Entscheidungen. Software Innovations BRM

Business Rules Management mit Visual Rules BRM: Intuitive Modellierung. Agile Regeln. Intelligente Entscheidungen. Software Innovations BRM Business Rules Management mit Visual Rules BRM: Intuitive Modellierung. Agile Regeln. Intelligente Entscheidungen. Software Innovations BRM 2 Business Rules Management mit Visual Rules BRM Visual Rules

Mehr

Process Quality Manager Prozessdaten überwachen und dokumentieren. Mit den ConnectedManufacturing Solutions von Bosch Software Innovations.

Process Quality Manager Prozessdaten überwachen und dokumentieren. Mit den ConnectedManufacturing Solutions von Bosch Software Innovations. Process Quality Manager Prozessdaten überwachen und dokumentieren. Mit den ConnectedManufacturing Solutions von Bosch Software Innovations. Software Innovations 2 Process Quality Manager Prozessdaten intelligent

Mehr

Meter Gateway Manager zertifiziert Messdaten sicher verteilt. Mit den ConnectedEnergy Solutions von Bosch Software Innovations.

Meter Gateway Manager zertifiziert Messdaten sicher verteilt. Mit den ConnectedEnergy Solutions von Bosch Software Innovations. Meter Gateway Manager zertifiziert Messdaten sicher verteilt. Mit den ConnectedEnergy Solutions von Bosch Software Innovations. Software Innovations 2 Meter Gateway Manager Die Smart Meter Gateway Administration:

Mehr

Credit Risk Rating Platform: Software-Lösung für das Kreditrisikomanagement

Credit Risk Rating Platform: Software-Lösung für das Kreditrisikomanagement Credit Risk Rating Platform: Software-Lösung für das Kreditrisikomanagement Financial Software Plattform für interne Ratingmodelle Jahresabschlussanalyse Frühwarnsystem Simulation und Stresstests Reportingumgebung

Mehr

***Pressemitteilung***

***Pressemitteilung*** ***Pressemitteilung*** Innovations Software Technology GmbH Ziegelei 7 88090 Immenstaad/GERMANY Tel. +49 7545 202-300 stefanie.peitzker@innovations. de www.innovations.de Business Rules Management System

Mehr

SOA und Prozessmanagement: Herausforderung und aktuelle Arbeiten

SOA und Prozessmanagement: Herausforderung und aktuelle Arbeiten SOA Prozessmanagement: Herausforderung aktuelle Arbeiten Projekt-Kurzvorstellung beim Gründungstreffen des EMISA-Arbeitskreises Entwicklung agiler, prozessorientierter Informationssysteme Reiner Siebert,

Mehr

Oracle Business Process Analysis Suite. Gert Schüßler Principal Sales Consultant

<Insert Picture Here> Oracle Business Process Analysis Suite. Gert Schüßler Principal Sales Consultant Oracle Business Process Analysis Suite Gert Schüßler Principal Sales Consultant 1 Geschäftsprozesse Zerlegung am Beispiel Kreditvergabe Antrag aufnehmen Antrag erfassen Schufa Kunden

Mehr

Prozessmanagement für den Öffentlichen Sektor

Prozessmanagement für den Öffentlichen Sektor Prozessmanagement für den Öffentlichen Sektor Verwaltungsleistungen aus einer Hand: Bürgernah Sicher Modern 1 inubit integrating your business and IT Deutscher BPM Full-Service-Anbieter 1999 gegründet;

Mehr

Release-Informationen

Release-Informationen Visual Rules Suite - Builder Release-Informationen Version 6.1 Bosch Software Innovations Americas: Bosch Software Innovations Corp. 161 N. Clark Street Suite 3500 Chicago, Illinois 60601/USA Tel. +1 312

Mehr

Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations

Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von 1 Our Company Überblick Industrie Lösungen Utilities, Financial Services, Manufacturing, Retail & Logistics, Public, Telco, Insurance Technologien

Mehr

Rollout Process Manager installiert Prozesse optimiert, Kosten minimiert. Mit den Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations.

Rollout Process Manager installiert Prozesse optimiert, Kosten minimiert. Mit den Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations. Rollout Process Manager installiert Prozesse optimiert, Kosten minimiert. Mit den Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations. Software Innovations 2 Rollout Process Manager Energiewende:

Mehr

Workflow Monitoring basierend auf den SemTalk Services. Semtation GmbH

Workflow Monitoring basierend auf den SemTalk Services. Semtation GmbH Workflow Monitoring basierend auf den SemTalk Services Semtation GmbH Inhalt Zielsetzung Seite 3 Visualisierung Seite 4 Technische Information Seite 5 Implementierung Überblick Seite 9 Hintergrund Seite

Mehr

Release-Informationen

Release-Informationen Visual Rules Suite - Execution Platform Release-Informationen Version 6.1 Bosch Software Innovations Americas: Bosch Software Innovations Corp. 161 N. Clark Street Suite 3500 Chicago, Illinois 60601/USA

Mehr

Release-Informationen

Release-Informationen Visual Rules Suite - Execution Platform Release-Informationen Version 6.1 Bosch Software Innovations Americas: Bosch Software Innovations Corp. 161 N. Clark Street Suite 3500 Chicago, Illinois 60601/USA

Mehr

Business Rules und SOA. Parallelen und Synergien

Business Rules und SOA. Parallelen und Synergien Business Rules und SOA Parallelen und Synergien White Paper Januar 2008 Innovations Software Technology GmbH, 2008. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von

Mehr

topcom-group.de inubit BPM-Suite

topcom-group.de inubit BPM-Suite topcom-group.de inubit BPM-Suite topcom-group.de Wir bieten maßgeschneiderte Kommunikationslösungen, die sämtliche geschäftskritischen Prozesse mit allen wichtigen Kommunikationsmedien verbinden. Dazu

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor. SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH

IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor. SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH Managed Energy Services als neue Dienste von Carriern Die Entwicklungen im Energiesektor

Mehr

ibpm - intelligent Business Process Management: WWW.AXONIVY.COM

ibpm - intelligent Business Process Management: WWW.AXONIVY.COM ibpm - intelligent Business Process Management: ein neues Zeitalter bricht an. Peter Wiedmann 14.11.2014 WWW.AXONIVY.COM AGENDA 2 Vorstellung und Einführung Produktvorstellung ibpm die neue Dimension Anwendungsszenario

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP. Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain

Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP. Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP Ralf Ackermann Daimler AG, ITM MBC Powertrain Agenda Ausgangslage EAM Tool-Landschaft bei Daimler planningit

Mehr

Die Credit Decision Platform: Flexibel, schnell und transparent zur automatisierten Kreditentscheidung

Die Credit Decision Platform: Flexibel, schnell und transparent zur automatisierten Kreditentscheidung Die Credit Decision Platform: Flexibel, schnell und transparent zur automatisierten Kreditentscheidung Software Innovations Global einsetzbar? Global rechtssicher? Konzernweit konsistente, intelligente

Mehr

BPM für IBIS BAT 23.06.2006. Jean-Marc Terrettaz, RTC

BPM für IBIS BAT 23.06.2006. Jean-Marc Terrettaz, RTC BPM für IBIS BAT 23.06.2006 Jean-Marc Terrettaz, RTC Inhalt Das Projekt Technologieauswahl & Produktevaluation Entwicklungsmethodik Integration in IBIS Fazit RTC AG NtrlPpt_10355,A,2 Seite 2 Ausgangslage

Mehr

Der BPM-Lebenszyklus in Theorie und Praxis. Prof. Dr. Mathias Weske

Der BPM-Lebenszyklus in Theorie und Praxis. Prof. Dr. Mathias Weske Der BPM-Lebenszyklus in Theorie und Praxis Prof. Dr. Mathias Weske Hasso Plattner Institut 2 An-Institut der Universität Potsdam, aus privaten Mitteln von SAP- Gründer Hasso Plattner finanziert Bachelor

Mehr

Claus Quast Business Productivity Specialist Microsoft GmbH. Christian Fillies Geschäftsführer Semtation GmbH

Claus Quast Business Productivity Specialist Microsoft GmbH. Christian Fillies Geschäftsführer Semtation GmbH Claus Quast Business Productivity Specialist Microsoft GmbH Christian Fillies Geschäftsführer Semtation GmbH Agenda Einführung Einstieg in das Thema Prozesse vs. Workflow Prozessportallösung Toolbestandteile

Mehr

Optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse!

Optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse! Optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse! Geschäftsprozess-Management (GPM) in der Cloud. Seite: 1 von 8 gallestro unterstützt mit... der Prozessmanagement-Methodik Unternehmen, sich prozessorientiert zu

Mehr

Prozessautomatisierung Vom Geschäftsprozess zum IT-Prozess Benjamin Brunner SOA Architect OPITZ CONSULTING Bad Homburg GmbH

Prozessautomatisierung Vom Geschäftsprozess zum IT-Prozess Benjamin Brunner SOA Architect OPITZ CONSULTING Bad Homburg GmbH Prozessautomatisierung Vom Geschäftsprozess zum IT-Prozess Benjamin Brunner SOA Architect OPITZ CONSULTING Bad Homburg GmbH Agenda Warum Prozessautomatisierung? Prozessautomatisierung in einer SOA Von

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Februar 2012 THE NEXT GENERATION DMS Mit neuen Ideen, innovativen Lösungen und dem Produkt CIB doxima

Mehr

Visual Rules Suite. Regelbasierte Integration Werkzeuge und Plattformen auf Basis ausgereifter Technologien. Bosch Software Innovations BRM

Visual Rules Suite. Regelbasierte Integration Werkzeuge und Plattformen auf Basis ausgereifter Technologien. Bosch Software Innovations BRM Visual Rules Suite Regelbasierte Integration Werkzeuge und Plattformen auf Basis ausgereifter Technologien Bosch Software Innovations BRM 2 Visual Rules Suite Regelbasierte Integration Regeln konsequent

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Beschreibung: Die Teilnehmer lernen verschiedene Topologien des Oracle Application

Mehr

ITSM Infoday 2013. Mit Business Process Service Management zu mehr Flexibilität, Transparenz und Stabilität. Peter Brückler

ITSM Infoday 2013. Mit Business Process Service Management zu mehr Flexibilität, Transparenz und Stabilität. Peter Brückler ITSM Infoday 2013 Mit Business Process Management zu mehr Flexibilität, Transparenz und Stabilität Peter Brückler Copyright 2013 NTT DATA EMEA Ltd. Agenda Der Druck auf Unternehmen Business Process Management

Mehr

ARISTAFLOW. Workflow-Funktionen in seiner Software kommen von AristaFlow. AristaFlow BPM Plattform

ARISTAFLOW. Workflow-Funktionen in seiner Software kommen von AristaFlow. AristaFlow BPM Plattform [ ARISTAFLOW [ Die Workflow-Funktionen in seiner Software kommen von AristaFlow. Das leicht zu integrierende Framework zur flexiblen Workflow-Steuerung für jede Anwendung Würden Sie ein Datenbank-Management-System

Mehr

A Platform for Complex Event Processing

A Platform for Complex Event Processing A Platform for Complex Event Processing Einführung Business Process Technology Prof. Dr. Mathias Weske Matthias Kunze Nico Herzberg Business Process Technology Seit 2001 Untersuchung realer Probleme des

Mehr

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen CWA Flow - 8D-Report Web- und workflowbasierte Software für Reklamationen, Probleme und 8D-Report CWA Flow Module für Qualitätsmanagement und Prozessmanagement Die flexibel konfigurierbare Software Freie

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH Technische Anforderungen an IT Immer komplexere & verteiltere Umgebungen zunehmend heterogene

Mehr

Xpert.IVY serviceorientierte Prozessanwendungen erstellen

Xpert.IVY serviceorientierte Prozessanwendungen erstellen Xpert.IVY serviceorientierte Prozessanwendungen erstellen Process Solution Day 2010 Track B Serviceorientierte Architekturen Autor: Mag. Thomas Zehetner Soreco Int. Datum: 17. Mai 2010 Mission Geschichte/Management

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

SOA im Zeitalter von Industrie 4.0

SOA im Zeitalter von Industrie 4.0 Neue Unterstützung von IT Prozessen Dominik Bial, Consultant OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Standort Essen München, 11.11.2014 OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2014 Seite 1 1 Was ist IoT? OPITZ CONSULTING

Mehr

INDUS-VBS GmbH. Industry Value Based Solutions

INDUS-VBS GmbH. Industry Value Based Solutions INDUS-VBS GmbH Industry Value Based Solutions Partner von LogicalDOC s.r.l. für den deutschsprachigen Raum Geschäftsführung Wolfgang Fröhlich 30 Jahre IT-Branchenerfahrung -12 Jahre Consulting, 18 Jahre

Mehr

Liste der Handbücher. Liste der Benutzerhandbücher von MEGA

Liste der Handbücher. Liste der Benutzerhandbücher von MEGA Liste der Handbücher Liste der Benutzerhandbücher von MEGA MEGA 2009 SP4 1. Ausgabe (Juni 2010) Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden

Mehr

Mobile Backend in der

Mobile Backend in der Mobile Backend in der Cloud Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Kontext Auth Back-Office Mobile Users Push Data Website DevOps Social Networks Logic Others TFS online Windows Azure Mobile

Mehr

Zukunftssicheres Outputmanagement durch integrierte, moderne und belastbare Softwarelösungen: POSY Die Outputfabrik

Zukunftssicheres Outputmanagement durch integrierte, moderne und belastbare Softwarelösungen: POSY Die Outputfabrik Zukunftssicheres Outputmanagement durch integrierte, moderne und belastbare Softwarelösungen: POSY Die Outputfabrik DOXNET Fachkonferenz Baden Baden, 21. Juni 2010 Arthur Brack 1von 26 Zukunftssicheres

Mehr

Next Level Business Process - Welche Trends erwarten uns? Dirk Detmer Geschäftsführer SoftProject GmbH

Next Level Business Process - Welche Trends erwarten uns? Dirk Detmer Geschäftsführer SoftProject GmbH Next Level Business Process - Welche Trends erwarten uns? Dirk Detmer Geschäftsführer SoftProject GmbH Release 4.7 Oktober 2014 - Highlights X4 Activities Karten Terminplaner Prozessbibliothek X4 ControlCenter

Mehr

ELO Produktvergleich

ELO Produktvergleich ELO Produktvergleich ELOoffice ELOprofessional ELOenterprise ELO DMS Desktop ELO Produktvergleich Die passende Lösung...... für jeden Anspruch Enterprise-Content-Management(ECM)- sowie Dokumentenmanagement(DMS)-Lösungen

Mehr

Seminar Business Process Management und Workflow-Technologie: Grundlagen, Produkte, Forschung

Seminar Business Process Management und Workflow-Technologie: Grundlagen, Produkte, Forschung IBM WebSphere Process Server Seminar Business Process Management und Workflow-Technologie: Grundlagen, Produkte, Forschung AGENDA 1. Überblick 2. WebSphere Process Server 3. Komponenten 4. Präsentation

Mehr

InQMy Application Server Flexible Softwareinfrastruktur für verteilte Anwendungen

InQMy Application Server Flexible Softwareinfrastruktur für verteilte Anwendungen InQMy Application Server Flexible Softwareinfrastruktur für verteilte Anwendungen IN-Q-My Title Company (Name) / 1 Agenda Firmenübersicht ebusiness Evolution InQMy Application Server Architektur Zusammenfassung

Mehr

Der Java Server beinhaltet Container für EJB, Servlet und JSP, darüber hinaus unterstützt er diejee 1.3 Version.

Der Java Server beinhaltet Container für EJB, Servlet und JSP, darüber hinaus unterstützt er diejee 1.3 Version. hehuvlfkw Oracle 9iApplication Server (9iAS) fasst in einem einzigen integrierten Produkt alle Middleware-Funktionen zusammen, die bisher nur mit mehreren Produkten unterschiedlicher Anbieter erreicht

Mehr

REALTECH Consulting. Was wirklich zählt ist was Sie bewegt!

REALTECH Consulting. Was wirklich zählt ist was Sie bewegt! REALTECH Consulting Was wirklich zählt ist was Sie bewegt! Die Menschen hinter REALTECH sind es, die das Unternehmen und die Projekte so erfolgreich machen. Chris Kohlsdorf, Geschäftsführer, REALTECH Consulting

Mehr

Xcelerate your Business. XCelerate Die nächste Genera1on Anwendungsentwicklung und Bereitstellung der Fuhrparklösung in der Cloud Heute verfügbar

Xcelerate your Business. XCelerate Die nächste Genera1on Anwendungsentwicklung und Bereitstellung der Fuhrparklösung in der Cloud Heute verfügbar Xcelerate your Business XCelerate Die nächste Genera1on Anwendungsentwicklung und Bereitstellung der Fuhrparklösung in der Cloud Heute verfügbar 1 XCelerate in Kürze Ein App-Store für Businessanwendungen

Mehr

Infrastructure Analytics mit idh logging Framework ILF

Infrastructure Analytics mit idh logging Framework ILF mit idh logging Framework ILF Roger Zimmermann Consulting Informatik Projektleiter FA Tel +41 52 366 39 01 Mobile +41 79 932 18 96 roger.zimmermann@idh.ch www.idh.ch IDH GmbH Lauchefeld 31 CH-9548 Matzingen

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Sugar innovatives und flexibles CRM weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

emobilität für Firmenflotten

emobilität für Firmenflotten emobilität für Firmenflotten e-mobil BW Technologietag, 10. Oktober 2012 1 INST/SAS 10/10/2012 GmbH 2012. All rights reserved, also regarding any disposal, exploitation, reproduction, editing, distribution,

Mehr

PROZESSE INTEGRIEREN leicht gemacht EFFIZIENTE PROZESSE

PROZESSE INTEGRIEREN leicht gemacht EFFIZIENTE PROZESSE PROZESSE INTEGRIEREN leicht gemacht DURCH TransConnect Geschäftsprozesse ableiten mit der Universal Worklist (UWL) Integrationsszenarien effektiver verwalten und transportieren Optimierte Personalverwaltung

Mehr

Mobile Backend in. Cloud. Azure Mobile Services / Websites / Active Directory /

Mobile Backend in. Cloud. Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Mobile Backend in Cloud Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Einführung Wachstum / Marktanalyse Quelle: Gartner 2012 2500 Mobile Internet Benutzer Desktop Internet Benutzer Internet Benutzer

Mehr

Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution

Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution Thomas Seiler Product Manager Technology BISON Schweiz AG Agenda Vergleich - Business Software Framework zu.net Framework

Mehr

Business Process Management. Cloud und Mobile Computing. BPMday 2013 Köln, 13. November 2013. Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM

Business Process Management. Cloud und Mobile Computing. BPMday 2013 Köln, 13. November 2013. Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM Business Process Management von Cloud und Mobile Computing BPMday 2013 Köln, 13. November 2013 Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM Safe Harbor Statement The

Mehr

Modellierung von RFID-Prozessen mit offen Softwarestandards

Modellierung von RFID-Prozessen mit offen Softwarestandards Modellierung von RFID-Prozessen mit offen Softwarestandards Dipl.-Ing. Marcel Amende Leitender Systemberater Business Unit Server Technology Middleware Tec Agenda I. Vom IT-Konzept

Mehr

Guten Tag! CampusSource. Die CSE Integration Platform. CampusSource Engine. Christof Pohl Softwareentwicklung Medienzentrum Universität Dortmund

Guten Tag! CampusSource. Die CSE Integration Platform. CampusSource Engine. Christof Pohl Softwareentwicklung Medienzentrum Universität Dortmund Engine Die CSE Integration Platform Guten Tag! Christof Pohl Softwareentwicklung Medienzentrum Universität Dortmund Integriertes Informationsmanagement mit der Engine - A2A vs. EBI Folie 2 Integration

Mehr

durchgängig und ganzheitlich BPM auf Basis der inubit Suite

durchgängig und ganzheitlich BPM auf Basis der inubit Suite durchgängig und ganzheitlich BPM auf Basis der inubit Suite Vier Beispielprojekte von inubit belegen erfolgreiche Einführungs- und Roll-out- Strategien Sonja Petersen, inubit Partner Managerin Agenda Kurze

Mehr

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search.

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Die Lösung für Enterprise Search xdot search xdot search ist eine professionelle Semantische Suche Suchlösung

Mehr

Auf kürzestem Weg ans Ziel!

Auf kürzestem Weg ans Ziel! Identity Processes Auf kürzestem Weg ans Ziel! Mit unseren vier Identity Processes (IdP)-Paketen Schritt für Schritt zur optimalen Identity Management Lösung. Wie man Identity Management effektiver einführt?

Mehr

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Java Enterprise Edition - Überblick Prof. Dr. Bernhard Schiefer Inhalt der Veranstaltung Überblick Java EE JDBC, JPA, JNDI Servlets, Java Server Pages

Mehr

1Ralph Schock RM NEO REPORTING

1Ralph Schock RM NEO REPORTING 1Ralph Schock RM NEO REPORTING Bereit für den Erfolg Business Intelligence Lösungen Bessere Entscheidungen Wir wollen alle Mitarbeiter in die Lage versetzen, bessere Entscheidungen schneller zu treffen

Mehr

Integrating Architecture Apps for the Enterprise

Integrating Architecture Apps for the Enterprise Integrating Architecture Apps for the Enterprise Ein einheitliches Modulsystem für verteilte Unternehmensanwendungen Motivation und Grundkonzept Inhalt Problem Ursache Herausforderung Grundgedanke Architektur

Mehr

KEEP IN SHAPE AND KEEP ON RUNNING

KEEP IN SHAPE AND KEEP ON RUNNING BUSINESS IN MOTION BUSINESS IN MOTION KEEP IN SHAPE AND KEEP ON RUNNING Bringen Sie Ihr Unternehmen in Form! Mit FireStart steigern Sie die Effizienz in Ihrem Unternehmen Tag für Tag durch gelebtes Prozessmanagement.

Mehr

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen Mit der aktuellen Version hält eine komplett neu konzipierte webbasierte Anwendung Einzug, die sich neben innovativer Technik auch durch ein modernes Design und eine intuitive Bedienung auszeichnet. Angefangen

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Firmenprofil. www.syntegris.de

Firmenprofil. www.syntegris.de Firmenprofil www.syntegris.de Überblick GESCHÄFTSFÜHRUNG Andreas Baumgart, Business Processes and Service Gunar Hofmann, IT Solutions Sven-Uwe Weller, Design und Development Jens Wiemer, Finance & Administration

Mehr

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Andy Sydow Persönliche Daten Nationalität Sprachen Abschluss deutsch Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Herr Sydow verfügt über mehrjährige Erfahrung als DWH/BI

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

Globaler Template-Ansatz zur Vereinheitlichung der Personalbeschaffung über SAP E-Recruiting in der BOSCH-Gruppe

Globaler Template-Ansatz zur Vereinheitlichung der Personalbeschaffung über SAP E-Recruiting in der BOSCH-Gruppe Im Überblick Globaler Template-Ansatz zur Vereinheitlichung der Personalbeschaffung über SAP E-Recruiting in der BOSCH-Gruppe Global Template in der BOSCH-Gruppe Ein globaler Prozess unter Berücksichtigung

Mehr

Icinga Einführung. 19.11.2012 Thomas-Krenn.AG. Philipp Deneu www.netways.de

Icinga Einführung. 19.11.2012 Thomas-Krenn.AG. Philipp Deneu www.netways.de Icinga Einführung 19.11.2012 Thomas-Krenn.AG Philipp Deneu KURZVORSTELLUNG KURZVORSTELLUNG Philipp Deneu Senior Consultant / Trainer Themengebiete Open Source Systems Management Open Source Data Center

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

Die Windows Workflow Foundation in Microsoft.NET 3.0

Die Windows Workflow Foundation in Microsoft.NET 3.0 Die Windows Workflow Foundation in Microsoft.NET 3.0 Klaus Rohe (klrohe@microsoft.com) Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH Agenda Was ist Windows Workflow Foundation? Microsoft

Mehr

Business Rules Management mit Visual Rules: Die ausgereifte Software für intelligente Entscheidungen. Software Innovations BRM

Business Rules Management mit Visual Rules: Die ausgereifte Software für intelligente Entscheidungen. Software Innovations BRM Business Rules Management mit Visual Rules: Die ausgereifte Software für intelligente Entscheidungen. Software Innovations BRM 2 Business Rules Management mit Visual Rules Visual Rules: Geschäftsregeln

Mehr

BPM for Insurance: Business Process Management effektiv, einfach, einzigartig

BPM for Insurance: Business Process Management effektiv, einfach, einzigartig BPM for Insurance: Business Process Management effektiv, einfach, einzigartig Software Innovations Wir wollen effektivere Kommunikation mit unseren Partnern. Wir machen das alles mit Bosch Software Innovations!

Mehr

inubit egovernment: Verwaltungsleistungen aus einer Hand Bürgernah Sicher Modern Software Innovations

inubit egovernment: Verwaltungsleistungen aus einer Hand Bürgernah Sicher Modern Software Innovations inubit egovernment: Verwaltungsleistungen aus einer Hand Bürgernah Sicher Modern Software Innovations 2 inubit egovernment inubit Lösungen für die öffentliche Verwaltung Die Bosch Software Innovations

Mehr

Unsere Roadmap für optimale Benutzer-Interaktion. Product Design Center, Oktober 2014

Unsere Roadmap für optimale Benutzer-Interaktion. Product Design Center, Oktober 2014 Unsere Roadmap für optimale Benutzer-Interaktion Product Design Center, Oktober 2014 1 Die Anforderungen Der Markt Verlage entwickeln sich zunehmend zu Informations- und Service-Anbietern Verlage werden

Mehr

Wir leben in einer sich schnell verändernden Welt

Wir leben in einer sich schnell verändernden Welt Wir leben in einer sich schnell verändernden Welt 1 Anzahl der mit dem Internet verbundenen Menschen 2 Mit dem Internet verbundene Devices 3 Eine vernetzte Welt End Users Enterprise Connected Things Partner

Mehr

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0 Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012 pco Geschäftsmodell Networking & Security Managed DataCenter Services Virtualisierung & Application Delivery Managed Infrastructure Services

Mehr

Integrated Data Management Konzentrieren sie sich auf ihr Business, und nicht auf die Verwaltung ihrer Daten

Integrated Data Management Konzentrieren sie sich auf ihr Business, und nicht auf die Verwaltung ihrer Daten Integrated Data Management Konzentrieren sie sich auf ihr Business, und nicht auf die Verwaltung ihrer Daten Entwurf Data Architect Verwaltung und Umsetzung komplexer Datenmodelle Graphische Darstellung

Mehr

Business Process Management schlägt die Brücke zwischen Geschäftsprozessen und Service-orientierter Architektur

Business Process Management schlägt die Brücke zwischen Geschäftsprozessen und Service-orientierter Architektur Business Process Management schlägt die Brücke zwischen Geschäftsprozessen und Service-orientierter Architektur Migration & Integration Day 2007 6-Feb-07, München Marcus J. Armbruster Principal Mentor

Mehr

Presseinformation PI 084/14 14.11.2014

Presseinformation PI 084/14 14.11.2014 Rexroth-Steuerungen und -Antriebe offen für IT- und Internet-Programmiersprachen Nächste Evolutionsstufe von Open Core Engineering mit zusätzlichen Kommunikations- und Programmiermöglichkeiten Open Core

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

> EINFACH MEHR SCHWUNG

> EINFACH MEHR SCHWUNG > EINFACH MEHR SCHWUNG Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen wir Systeme, Prozesse und Menschen. UNTERNEHMENSPROFIL VORSTAND & PARTNER CEO CFO COO CTO PARTNER ROBERT SZILINSKI MARCUS

Mehr

Modellieren Organisieren Publizieren Automatisieren. Business Process Management mit dem Process Modeler für Microsoft Visio

Modellieren Organisieren Publizieren Automatisieren. Business Process Management mit dem Process Modeler für Microsoft Visio Modellieren Organisieren Publizieren Automatisieren PM Business Process Management mit dem Process Modeler für Microsoft Visio Benutzerfreundlich, einfach und professionell Modellieren Vollständige Unterstützung

Mehr

BITMARCK und Software AG strategische Entwicklungspartnerschaft für den Gesundheitsmarkt

BITMARCK und Software AG strategische Entwicklungspartnerschaft für den Gesundheitsmarkt BITMARCK und Software AG strategische Entwicklungspartnerschaft für den Gesundheitsmarkt Andreas Klaes, Direktor Vertrieb Gesundheitswesen Dr. Burkhard Mars, Business Consultant 4. November 2013 2013 Software

Mehr