Stand der Zertifizierung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stand der Zertifizierung"

Transkript

1 PEFC/ Newsletter 31 Juni 2007 PEFC Deutschland e.v. Stand der Zertifizierung Stetig wachsendes Interesse Das besonders seit Anfang des Jahres zunehmende Interesse der Prozesskette Holz an einer Zertifizierung lässt die zertifizierten Betriebe in der Chain of Custody auf 700 anwachsen. So konnte im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung in Hannover dem Pellethersteller BioPELL durch den Zertifizierer AbCert das 700. CoC-Zertifikat verliehen werden. Foto: Bora Drutschmann, Auditorin von ABCert, übergibt das PEFC-Zertifikat an Kai Borgstädt von BioPELL. Die Gründe, sich für eine Zertifizierung zu entscheiden, sind dabei vielfältig: Neben der Schaffung eines Wettbewerbsvorteils und der Verbesserung des Marktzuganges sind vor allem die Möglichkeiten zu nennen, das Engagement für die Umwelt darzustellen und so das Image zu fördern. Zertifizierten Produkten auf der Spur Die steigende Nachfrage nach zertifizierten Produkten unterstützt PEFC Deutschland mit einer umfangreichen Produktdatenbank. Diese leicht zu bedienende Datenbank gibt sowohl Auskunft über alle in Deutschland zertifizierten Betriebe der Prozesskette Holz als auch über deren Produkte, die mittels einer umfassenden Recherche erhoben wurden. Zukünftig ist geplant, diese Datenbank als Einkaufsratgeber für Verbraucher zu etablieren, die sich bewusst für Produkte aus nachhaltiger Forstwirtschaft interessieren. Konkret kann über die Startseite des PEFC-Webauftritts ( einfach auf den Produktfinder zugegriffen werden. Mit auf die Kundenbedürfnisse abgestimmten unterschiedlichen Suchfunktionen können Interessierte ohne weiteres sowohl Betriebe mit Chain-of-Custody-Zertifikat als auch die unterschiedlichsten Holzprodukte finden. 1

2 Kommunalwald suspendiert Mit dem Entzug des Zertifikats reagierte der unabhängige Zertifizierer LGA Intercert auf Kahlschläge in einem Hektar großen Kommunalwald, die im Widerspruch zu den PEFC-Standards standen. Dieser nachfolgend ausführlicher dargestellte Fall zeigt exemplarisch das konsequente Vorgehen von PEFC und den Zertifizierern bei Verstößen gegen die von PEFC definierten Leitlinien für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung. Noch vor dem Beitritt zu PEFC im Jahr 2000 war aus Gründen der Verkehrssicherung entlang einer stark befahrenen Landesstraße ein ca. 30 m breiter Streifen kahlgeschlagen worden. Trotz der Verpflichtung, künftig die PEFC-Standards einzuhalten, erfolgten im Frühjahr 2001 weitere Kahlhiebe auf breiten Hangstreifen. Die LGA Intercert wurde daraufhin von der regionalen PEFC-Arbeitsgruppe Baden-Württemberg mit einer außerplanmäßigen Überprüfung beauftragt. Ein von der Forstlichen Versuchsanstalt in Freiburg erstelltes Gutachten, das als Grundlage der weiteren Vorgehensweise dienen sollte, wurde von der LGA Intercert akzeptiert. Die dann jedoch im Mai 2006 durchgeführten Fällungsmaßnahmen im vorhandenen Restbestand gingen nach Urteil der Zertifizierungsstelle weit über die Vorgabe des Gutachtens hinaus. Daher wurde nach einem weiteren Ortstermin und einem ausführlichen Schriftverkehr die Kommune im Januar 2007 über die Suspendierung und den damit verbundenen zeitlich begrenzten Entzug der PEFC- Teilnahmeurkunde durch LGA Intercert informiert. Foto: Kahlschlag ein Grund für die Suspendierung. Mit der Suspendierung nicht einverstanden, beantragte die Kommune bei PEFC Deutschland e.v. die Einleitung eines Schiedsverfahrens. Die Schlichtungsstelle entscheidet am 31. April 2007: Dem Widerspruch wird nicht stattgegeben. Die Entscheidung der LGA Intercert auf Suspendierung der Teilnahmeurkunde wird bestätigt. Beschaffungspolitik PEFC Für die Bundesregierung der Garant für eine schonende Waldbewirtschaftung Nach mehrjährigem Entwicklungsprozess hat die Bundesregierung zu Beginn dieses Jahres ihre Beschaffungsrichtlinie für Holz und Holzprodukte veröffentlicht. Demnach muss in Zukunft jeder Lieferant zum Beispiel durch ein PEFC-Zertifikat nachweisen, dass das gelieferte Holzprodukt aus legaler und nachhaltiger Waldbewirtschaftung stammt. Dass ein Nachhaltigkeitsnachweis zu einem verbindlichen Kriterium der öffentlichen Beschaffung wird und PEFC als solches akzeptiert wird, erfüllt uns mit großem Stolz. Denn damit werden mehr als deutsche Waldbesitzer und über 700 Unternehmen in der Produktkette in ihrer Entscheidung für eine PEFC- Zertifizierung bestätigt, kommentierte Frank v. Römer, Vorsitzender von PEFC Deutschland e.v., die neue Beschaffungsregelung. Gut vier Monate nach Inkrafttreten zeigt die Beschaffungsrichtlinie der Bundesregierung erste Wirkung: Zum einen erreichen erste Anfragen von Beschaffungsstellen die PEFC-Geschäftsstelle und zum 2

3 anderen steigen die Zertifizierungsanfragen von holzwirtschaftlichen Unternehmen, um der neuen Regelung gerecht zu werden. Darüber hinaus zeigt sich der Vorbildcharakter dieser Anforderung, wie das steigende Interesse von Bundesländern und Kommunen bestätigt, die dem Beispiel der Bundesregierung folgen wollen. Deutsche Bahn zieht nach Das Beispiel der Bundes-Beschaffungsrichtlinie macht Schule. Dies zeigt die neu formulierte Einkaufspolitik der Deutschen Bahn AG. Denn wie der Vorstandsvorsitzende, Dr. Hartmut Mehdorn, dem Bundesminister Horst Seehofer in einem Schreiben mitteilte, wird sich die Deutsche Bahn in ihrem Einkaufsverhalten an den Grundsätzen des Bundeserlasses orientieren. Mehdorn stellte klar, dass bereits die aktuelle Einkaufspolitik PEFC-zertifizierte Hölzer mit einschließe. So werde zum Beispiel bei der Beschaffung von Schwellenholz das PEFC-Zertifikat als Nachhaltigkeitsnachweis zugelassen. Scharfe Kritik an Nachhaltigkeitsrat Die aus Sicht der Vertreter von Forst- und Holzwirtschaft äußerst gelungene Beschaffungsrichtlinie der Bundesregierung bleibt leider nicht ohne Kritik. So bemängelte jüngst der Rat für Nachhaltige Entwicklung, der Erlass der Bundesministerien setze... die Zertifikate von FSC und PEFC gleich und [öffne] obendrein Tür und Tor für Willkür in den Gütekriterien für nachhaltige Waldwirtschaft. Diese haltlose Kritik wiesen die Präsidenten des Deutschen Forstwirtschaftrates, Hermann Ilaender, und des Deutschen Holzwirtschaftsrates, Dr. Wilhelm Vorher, in einem gemeinsamen Brief an die Bundeskanzlerin zurück. Die Regelung wird hingegen als pragmatisch und zielführend und als großer Erfolg für eine nachhaltige Waldpolitik bewertet. DHWR und DFWR kommen zu der Erkenntnis, dass der Rat für Nachhaltige Entwicklung in dieser wichtigen Frage seine Aufgabe, die Bundesregierung objektiv zu beraten, offensichtlich nicht erfüllt. Die Verfasser gehen auch darauf ein, dass ein Konflikt zwischen den beiden Zertifizierungssystemen kontraproduktiv für beide Seiten ist. Ferner wird darauf hingewiesen, dass 93 % der weltweiten Waldfläche nämlich weder nach PEFC noch nach FSC zertifiziert [sind]. Hier gilt es, die Anstrengungen zur Implementierung einer legalen und nachhaltigen Forstwirtschaft zu verstärken. Anstatt auf die Unterschiede zwischen zwei Labeln hinzuweisen.... Mitgliederversammlung Großes Interesse Im Rahmen der diesjährigen Weltmesse für die Forstund Holzwirtschaft LIGNA in Hannover fand am 15. Mai im Hotel Radisson die 8. Mitgliederversammlung von PEFC Deutschland e.v. statt. Erfreulich war die außerordentlich hohe Teilnehmerzahl: 80 Interessierte waren gekommen und zeigten, dass die forstliche Zertifizierung und besonders PEFC in Deutschland, aber auch weltweit zunehmend an Bedeutung gewinnt. 3

4 Ein weiteres Indiz hierfür war zudem die Anwesenheit von politischen Entscheidungsträgern wie dem Bundestagsabgeordneten Georg Schirmbeck (CDU), der sich in seinem Grußwort deutlich zu PEFC bekannte (Foto s.u.). Er wies darauf hin, dass in unserer medialen Welt Marketing die entscheidende Größe für den Erfolg sei. Ziel müsse es sein, dass am Ende PEFC jedem Kind bekannt sei. Der Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Gert Lindemann, verdeutlichte die Position der Bundesregierung hinsichtlich der Waldzertifizierung (Foto s.u.). Mit der Kennzeichnung von Produkten mit glaubwürdigen Labeln werde die ökologische Unbedenklichkeit bescheinigt und die Holzverwendung gefördert. Staatssekretär Lindemann nannte PEFC einen Vorreiter für die Zertifizierung in Deutschland, aber verwies auf die neutrale Position der Bundesregierung bezüglich der verschiedenen glaubwürdigen Zertifizierungssysteme. Die neue Beschaffungsregelung sei ein wichtiges Signal und es sei davon auszugehen, dass diesem Beispiel andere öffentliche und private Beschaffer folgen würden. Die Beschaffungsrichtlinie sei auf vier Jahre befristet, um einen Anreiz zu geben, die Anforderungen weiter zu entwickeln: Wer einen hohen Anspruch bezüglich der Konkurrenz hat, muss sich auch daran messen lassen. Am Ende seiner Rede ermunterte Staatssekretär Lindemann PEFC, die erfolgreiche Arbeit fortzusetzen. Sein Ministerium werde ein fairer Partner sein und PEFC nach Möglichkeit unterstützen. Zwei Fachvorträge über die Auswirkungen der Klimaveränderungen auf den heimischen Wald rundeten die Veranstaltung ab. Als Referenten zu diesem aktuellen Thema konnten Frau Petra Lasch vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und Herr Hans- Jürgen Gulder von der Bayrischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft gewonnen werden. PEFC-Vorsitzende ziehen Bilanz Erfreuliches hatte der Vorsitzende von PEFC in Deutschland, Frank v. Römer, über die Entwicklung zu berichten: Trotz der Austritte von 54, meist kleineren Forstbetrieben und einer Reihe von Ausschlüssen und Suspendierungen konnte der Anteil der zertifizierten Waldfläche auf nunmehr Hektar weiter gesteigert werden, womit der Zertifizierungsanteil von PEFC in Deutschland bei rund 65 % liegt. Gleiches gilt auch für die Prozesskette Holz, wo die Marke von 700 zertifizierten Unternehmen in der Chain of Custody durchbrochen wurde. Um diese vielversprechende Entwicklung weiter zu forcieren, soll laut v. Römer die Öffentlichkeitsarbeit weiter ausgebaut werden. Nachfolgend ging Herr v. Römer auf die Sturmholzaufbereitung ein, die besonders in den von Kyrill schwer getroffenen Bundesländern wie NRW ein großes Thema ist. Er verwies darauf, dass hierbei die PEFC-Standards unverändert gälten. Allerdings müsse im Einzelfall, wie z.b. bei der Arbeitssicherheit, eindeutig dem Gebot, Waldbestände nur auf 4

5 Rückelinien zu befahren, Vorrang eingeräumt werden. Die zunehmende politische Unterstützung, die PEFC Deutschland erfährt, hob der PEFC- Vorsitzende besonders hervor. Beleg hierfür sei die neue Beschaffungsrichtlinie des Bundes. Doch nicht nur in der Politik, sondern auch in der Wirtschaft würden PEFC-zertifizierte Holzprodukte zunehmend Bestandteil der Beschaffungspolitik von großen Unternehmen, wie das Beispiel Deutsche Bahn AG zeige. Die Teilnahme des neuen Vorsitzenden von PEFC International, Michael Clark, war für die Mitgliederversammlung eine besondere Ehre. Er gab in seinem Grußwort einen kurzen Überblick über die internationale Situation von PEFC: Seit dem Start von PEFC vor rund 10 Jahren wurden weltweit mehr als 193 Mio. ha Waldfläche zertifiziert, womit PEFC einen Marktanteil an der Holz-Zertifizierung von 67 % besitzt. Zwar wurde Unternehmen der Prozesskette Holz ein Zertifikat verliehen, was jedoch kein Grund sei, sich auszuruhen, sondern im Gegenteil ein Ansporn, die Anstrengungen zu erhöhen, um die Anzahl der zertifizierten Unternehmen in den nächsten fünf Jahren zu verdreifachen. Zum Abschluss bedankte sich Michael Clark für die Unterstützung aus Deutschland, die sich unter anderem bei der Organisation der diesjährigen Generalversammlung am 5. Oktober in München zeigt. Interview mit Philipp Bahnmüller Holzabsatzfonds, einzusteigen. Während meiner Zeit bei prahl_recke lernte ich on the job, wie Werbung und Öffentlichkeitsarbeit im Allgemeinen und wie Kommunikation in der Forst- und Holzwirtschaft im Besonderen funktionieren. Mit der Kombination aus forstlicher Ausbildung und Kommunikationserfahrung bringe ich, meiner Meinung nach, gute Voraussetzungen für die Stelle des PR-Referenten mit. PEFC: Warum haben Sie sich für PEFC entschieden? PEFC: Herr Bahnmüller, es freut uns, Sie im Team von PEFC in Stuttgart zu begrüßen. Die Stelle des PR- Referenten wurde neu geschaffen, die Erwartungen sind dementsprechend hoch. Wodurch, glauben Sie, zeichnen Sie sich für diese Position aus? Bahnmüller: Schon während meines Studiums der Forstwissenschaften an den Universitäten Freiburg und Aberdeen, Schottland, arbeitete ich für eine PR- Agentur, die damals unter anderem den Holzabsatzfonds betreute. Nach der Beendigung meines Studiums im Sommer 2004 bot sich mir die Chance, bei prahl_recke, der damals neuen Werbeagentur des Bahnmüller: Ich glaube, dass PEFC ein ideales Instrument ist, um in Zeiten von Holzboom und Klimawandel auf die Leistungen der schonenden und nachhaltigen Forstwirtschaft hinzuweisen. Als ich dann im Holz-Zentralblatt las, dass PEFC sein Marketing verstärken möchte, war es für mich klar: Hier bewerb ich mich. Auch ist die Stelle für mich nicht nur eine große Herausforderung, sondern auch die Chance, wieder ausschließlich für den Wald zu arbeiten. PEFC: Wie stellt sich die Situation bei PEFC dar? Bahnmüller: Einerseits war ich überrascht, was in Sa- 5

6 chen Öffentlichkeitsarbeit schon alles getan wurde, wie zum Beispiel durch anspruchsvolle Veranstaltungen für Unternehmen der Prozesskette Holz oder den umfangreichen Marketingbaukasten. Andererseits fehlt es an Wahrnehmung, an Bekanntheit und an der Relevanz des Themas besonders bei den Endverbrauchern. PEFC: Was muss sich ändern bzw. was erreicht werden? Bahnmüller: Wir müssen den Fokus der Kommunikationsarbeit ändern. Zukünftig müssen vor allem der Endverbraucher (auch gewerbliche) und die Unternehmen der Prozesskette Holz im Zentrum stehen. Wir müssen es schaffen, die Relevanz des Themas Forstzertifizierung bei den Verbrauchern zu erhöhen, um so die Bekanntheit zu verbessern, unser Image aufzuwerten und letztlich einen positiven Effekt auf die Nachfrage zu erzielen. Gleichzeitig muss das Ziel sein, eine höhere Marktpräsenz zu erreichen. Dies bedeutet: Die Anzahl der mit PEFC gekennzeichneten Holzprodukte muss gesteigert werden. PEFC: Wie wollen Sie dies alles erreichen? Welche Maßnahmen werden Sie ergreifen? Bahnmüller: Zuerst einmal müssen wir die Außendarstellung überarbeiten, angefangen von der Geschäftsausstattung über unsere Informationsbroschüren bis hin zum Internetauftritt. Die Ansprache muss zielgruppenspezifischer und gerade auch auf den Endverbraucher ausgerichtet sein. Parallel dazu haben wir mit einem externen Berater ein PR-Konzept entwickelt, mit dem wir uns gezielt an die Endverbraucher wenden wollen. Des Weiteren planen wir die direkte Ansprache von gewerblichen Endverbrauchern und deren Interessenvertretungen. PEFC: Herr Bahnmüller, vielleicht können Sie zum Schluss noch etwas zu Ihrem privaten Background sagen? Bahnmüller: Sehr gerne. Ich komme ursprünglich aus Bergisch Gladbach, bin aber nach meiner Kindheit und meinem Zivildienst für mein Studium nach Freiburg gezogen. Danach ging es fast wieder zurück in meine alte Heimat, nach Düsseldorf. Im schicken Medienhafen war der Sitz der Werbeagentur, für die ich knapp drei Jahre arbeitete. Schwer gefallen ist es mir aber nicht, wieder in den Süden zu ziehen, ganz im Gegenteil. Denn zum einen konnte ich in Freiburg diesbezüglich schon erste (positive) Erfahrungen sammeln und zum anderen sind meine Eltern waschechte Schwaben und haben nur des Berufs wegen das Ländle verlassen. Das Schwabenland und seine Eigenheiten sind mir also nicht fremd, vielmehr bin ich ein Schwabe, der sogar hochdeutsch kann und dem sich jetzt wieder die Chance bietet, am Fuß der schönen schwäbischen Alb zu wohnen und die herrlichen Landschaften und Wandermöglichkeiten dort zu genießen. PEFC: Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg für die anstehenden Aufgaben. Notizen PEFC zeigt Präsenz im Reich der Mitte Mit der Eröffnung eines Büros in Peking verfügt PEFC erstmals über eine ständige Vertretung in China. Das neue Büro soll neben der Unterstützung von Marktteilnehmern vor allem der chinesischen Regierung und Entscheidungsträgern aus der Industrie, die sich für nachhaltige Forstwirtschaft interessieren, Informationen über die PEFC-Zertifizierung zur Verfügung stellen und über Hintergründe aufklären. Die PEFC-Präsenz in China ergänzt das in Japan laufende PEFC Asia Promotion -Programm und soll den Zugang zu den asiatischen Märkten erleichtern bzw. die Präsenz in Asien erhöhen. Vorstehen wird 6

7 dem Pekinger Büro, als PEFC-Direktor China, Herr Benson Yu. Herr Yu besitzt profunde Kenntnisse sowohl über die chinesische Forst- und Holzwirtschaft als auch über den chinesischen Zertifizierungsprozess und war vor seinem Engagement für PEFC als Manager Forstwirtschaft bei Ikea für die Volksrepublik verantwortlich. kaputt geht, dann ist nicht nur Brasilien geschädigt, sondern die ganze Welt. Die Konsumenten müssten begreifen, dass Produkte aus dem tropischen Regenwald ihren Preis hätten. Der Kampf gegen den illegalen Holzeinschlag sei eine Gemeinschaftsaufgabe. Wir müssen begreifen, dass wir in einer Welt leben. Finnischer Orden für Ehrenvorsitzenden Foto (v.l.n.r.): Li Dongsheng (Chin. Staatsforstverwaltung), Ben Gunneberg (PEFC Council), Li Mingqi (Chin. Staatsforstverwaltung) und Benson Yu, zukünftiger PEFC-Direktor China. Bundespräsident Köhler für Zertifizierung von Tropenholz Bundespräsident Horst Köhler hat sich für eine Zertifizierung von Holz ausgesprochen, um den Raubbau am tropischen Regenwald zu bekämpfen. Es werde noch viel zu viel Holz illegal geschlagen, sagte Köhler in Manaus, der Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Amazonas. Der Bundespräsident hatte sich zum Abschluss seines Staatsbesuchs in Brasilien im Amazonasgebiet mit Experten getroffen, um sich über die Problematik des tropischen Regenwaldes zu informieren. Die Menschen in den Industrieländern sollten sich fragen, ob sie nicht ihren Lebensstil ändern müssten. Köhler kritisierte die Geizist-geil-Mentalität. Wenn der tropische Regenwald Der Ehrenvorsitzende von PEFC Deutschland e.v., Marian Freiherr von Gravenreuth, erhielt am 24. Januar 2007 aus den Händen des Botschafters Nyberg in Berlin den höchsten Orden Finnlands. Zitat Nyberg: Ihr erfolgreiches Engagement im deutschen Forstsektor hat auch dazu beigetragen, dass die PEFC-Zertifizierung von einem groβen Teil der deutschen Käufer anerkannt wurde, was auch unmittelbare und positive Auswirkungen auf die Anerkennung der finnischen Produkte hatte. Sie haben auch maβgeblich zur Einführung und zum Erfolg des PEFC-Systems in Deutschland beigetragen und sich mit groβem Engagement für die globale Anerkennung dieses Systems eingesetzt. Ihre Fähigkeit, auch in schwierigen Situationen das Ganze zu sehen und die Verantwortung zu übernehmen, wird hoch angesehen. In Anerkennung Ihrer groβen Verdienste zur Förderung der forstpolitischen Beziehungen zwischen Finnland und Deutschland wurde Ihnen von der finnischen Staatspräsidentin das Komturkreuz des Ordens des Finnischen Löwen verliehen. Ansprechpartner Dirk Teegelbekkers Geschäftsstelle PEFC Deutschland e.v. Danneckerstr. 37 D Stuttgart Telefon: 0711 / Telefax: 0711 /

Richtlinie für die Verwendung des PEFC-Regional-Labels

Richtlinie für die Verwendung des PEFC-Regional-Labels Normatives Dokument Deutscher PEFC-Standard PEFC D 1004:2014 Richtlinie für die Verwendung des PEFC-Regional-Labels PEFC Deutschland e.v. Tübinger Str. 15, D-70178 Stuttgart Tel: +49 (0)711 24 840 06,

Mehr

PEFC Gemeinsam weiterentwickeln

PEFC Gemeinsam weiterentwickeln Ein Glück für unseren Wald PEFC Gemeinsam weiterentwickeln Cornelia Schulz Lindlar-Remshagen, den 22. Oktober 2015 Agenda Vorstellung Regionalassistentin Stand der Zertifizierung Neue Standards Ergebnis

Mehr

SIG Combibloc setzt als erster Hersteller der Branche historischen Meilenstein

SIG Combibloc setzt als erster Hersteller der Branche historischen Meilenstein SIG Combibloc Pressemitteilung SIG Combibloc setzt als erster Hersteller der Branche historischen Meilenstein Nachhaltigkeitsziel erreicht: Ab August können 100 % der SIG-Packungen mit FSC -Logo gelabelt

Mehr

Anforderungen an Zertifizierungsstellen im Bereich Zertifizierung von Erholungswald

Anforderungen an Zertifizierungsstellen im Bereich Zertifizierung von Erholungswald Normatives Dokument Deutscher PEFC-Standard PEFC D 1003-3:2014 Version 2 17.11.2015 Anforderungen an Zertifizierungsstellen im Bereich Zertifizierung von Erholungswald PEFC Deutschland e.v. Tübinger Str.

Mehr

Auf die Herkunft kommt es an ZERTIFIZIERTE WALDWIRTSCHAFT ERHÄLT WERTVOLLE WÄLDER

Auf die Herkunft kommt es an ZERTIFIZIERTE WALDWIRTSCHAFT ERHÄLT WERTVOLLE WÄLDER Auf die Herkunft kommt es an ZERTIFIZIERTE WALDWIRTSCHAFT ERHÄLT WERTVOLLE WÄLDER PEFC berücksichtigt alle drei Ebenen der Nachhaltigkeit, die ökologische, soziale und ökonomische. Dies führt zu naturnahen

Mehr

1.1.7 BNB_BK. Relevanz und Zielsetzungen

1.1.7 BNB_BK. Relevanz und Zielsetzungen Relevanz und Zielsetzungen Wälder haben eine herausragende Bedeutung für die Sicherung unserer natürlichen Lebensgrundlagen und für die Bewahrung und nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt. Unverzichtbare

Mehr

ONLINE NEWSLETTER. MTCC-Informationsbüro Deutschland Ausgabe August 2015

ONLINE NEWSLETTER. MTCC-Informationsbüro Deutschland Ausgabe August 2015 ONLINE NEWSLETTER MTCC-Informationsbüro Deutschland Ausgabe August 2015 Inhalt: 1. Grußwort des MTCC-Hauptgeschäftsführers Yong Teng Koon 2. Malaysias führende Rolle in nachhaltiger Waldbewirtschaftung

Mehr

PEFC Ablauf in Deutschland

PEFC Ablauf in Deutschland Ein Glück für unseren Wald PEFC Ablauf in Deutschland , den Stand März 2012 Was heißt Waldzertifizierung? Die Überprüfung durch einen unabhängigen, qualifizierten und akkreditierten

Mehr

Ausführungsqualität durch Zertifizierung von Holzbauunternehmen?

Ausführungsqualität durch Zertifizierung von Holzbauunternehmen? Ausführungsqualität durch Zertifizierung von Holzbauunternehmen? 07.10.2016, Berlin 10. Ostdeutsches Holzbauforum Quelle www.fsc.de Quelle www.fsc.de Zertifizierung / Zertifikat: Bestätigung durch

Mehr

Gesamtverband Deutscher Holzhandel

Gesamtverband Deutscher Holzhandel Gesamtverband Deutscher Holzhandel 1 Gesamtverband Deutscher Holzhandel Wir sind Holz vom Fach 2 Fakten Fachverband und Spitzenverband bei Holzthemen 920 Mitgliedsunternehmen 80 % Organisationsgrad (Umsatz)

Mehr

Vergabe von Lizenzen für das PEFC-Logo und das PEFC-Regional-Logo

Vergabe von Lizenzen für das PEFC-Logo und das PEFC-Regional-Logo Verfahrensanweisung PEFC D 4006:2014 Vergabe von Lizenzen für das PEFC-Logo und das PEFC-Regional-Logo PEFC Deutschland e.v. Tübinger Str. 15, D-70178 Stuttgart Tel: +49 (0)711 24 840 06, Fax: +49 (0)711

Mehr

Seminare zur PEFC-Zertifizierung

Seminare zur PEFC-Zertifizierung Ein Glück für unseren Wald. An die Auditoren der PEFC-Zertifizierungsstellen 27. Februar 2017 Seminare zur PEFC-Zertifizierung Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit möchte ich Sie herzlich zu den nächsten

Mehr

Eröffnungsrede Dr. Iven Schad, BMZ Referat 310 Umwelt; nachhaltige Ressourcennutzung, Biodiversität und Umwelt. Fachdialog Nachhaltige Holzbeschaffung

Eröffnungsrede Dr. Iven Schad, BMZ Referat 310 Umwelt; nachhaltige Ressourcennutzung, Biodiversität und Umwelt. Fachdialog Nachhaltige Holzbeschaffung Eröffnungsrede Dr. Iven Schad, BMZ Referat 310 Umwelt; nachhaltige Ressourcennutzung, Biodiversität und Umwelt Fachdialog Nachhaltige Holzbeschaffung 14.10.2014, 09:00 16:00 Uhr, Sitzungssaal 101, Senatsverwaltung

Mehr

Tue Gutes und rede darüber

Tue Gutes und rede darüber Tue Gutes und rede darüber IHRE PEFC-ZERTIFIZIERUNG IHR PEFC-LOGO Auf einen Blick: die wichtigsten Vorteile für Sie bei der Nutzung des PEFC-Logos 1 Das PEFC-Logo auf Ihren Produkten ist eine klare und

Mehr

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Bundesminister Dirk Niebel, MdB Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Fair Handeln Eröffnungsrede bei der Internationalen Messe für Fair Trade und global verantwortungsvolles

Mehr

Auf die Herkunft kommt es an ZERTIFIZIERTE WALDWIRTSCHAFT ERHÄLT WERTVOLLE WÄLDER _RZ_pefc_aquisem_a4_5.aufl.indd 1

Auf die Herkunft kommt es an ZERTIFIZIERTE WALDWIRTSCHAFT ERHÄLT WERTVOLLE WÄLDER _RZ_pefc_aquisem_a4_5.aufl.indd 1 Auf die Herkunft kommt es an ZERTIFIZIERTE WALDWIRTSCHAFT ERHÄLT WERTVOLLE WÄLDER 140520_RZ_pefc_aquisem_a4_5.aufl.indd 1 20.05.14 10:46 PEFC berücksichtigt alle drei Ebenen der Nachhaltigkeit, die ökologische,

Mehr

EINKAUFSLEITLINIE FÜR HOLZ- UND PAPIERPRODUKTE

EINKAUFSLEITLINIE FÜR HOLZ- UND PAPIERPRODUKTE EINKAUFSLEITLINIE FÜR HOLZ- UND PAPIERPRODUKTE real,- Einkaufsleitlinie Holz-/Papierprodukte Stand November 2016 Seite 1 von 8 INHALT Grundsatz... 3 1. Ziele und Geltungsbereich... 4 2. Gestaltung des

Mehr

Fragen über FSC und PEFC

Fragen über FSC und PEFC Fragen über FSC und PEFC an den Zertifizierer der LGA InterCert GmbH am TÜV Rheinland 1. Was bedeutet FSC bzw. PEFC und wo liegt der Unterschied? PEFC ist das Synonym für nachhaltige Waldbewirtschaftung.

Mehr

Chancen für Bayerns Bauern

Chancen für Bayerns Bauern LANDWIRTSCHAFT IN BAYERN Chancen für Bayerns Bauern Bäuerliche Betriebe fördern CSU für bäuerliche Landwirtschaft Die bäuerliche Landwirtschaft prägt auch heute das Gesicht unserer Heimat Bayern. Das wollen

Mehr

Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.v. Waldzertifizierung

Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.v. Waldzertifizierung Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.v. Waldzertifizierung Möglichkeiten und Grenzen der Energieholznutzung im Privatwald Gliederung Ursachen/Gründe für eine Zertifizierung Bedingungen verpflichtend/freiwillig

Mehr

I Auslegung des Erlasses

I Auslegung des Erlasses Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, B17, 11055 Berlin nur per E-Mail: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder TEL +49 3018 305-7170 FAX +49 3018

Mehr

Produktkettennachweis von Holzprodukten Spezifikationen für das PEFC-Regional-Label

Produktkettennachweis von Holzprodukten Spezifikationen für das PEFC-Regional-Label Normatives Dokument Deutscher PEFC-Standard PEFC D 2002-1:2014 Produktkettennachweis von Holzprodukten Spezifikationen für das PEFC-Regional-Label PEFC Deutschland e.v. Tübinger Str.. 15, D-70178 Stuttgart

Mehr

ABSCHLUSSPRÄSENTATION ZUM PROJEKT VERGLEICH FORSTLICHER ZERTIFIZIERUNGSSYSTEME

ABSCHLUSSPRÄSENTATION ZUM PROJEKT VERGLEICH FORSTLICHER ZERTIFIZIERUNGSSYSTEME ABSCHLUSSPRÄSENTATION ZUM PROJEKT VERGLEICH FORSTLICHER ZERTIFIZIERUNGSSYSTEME Magdeburg, 31. März 2015 Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF Bild: Holzindustrie Templin AGENDA

Mehr

Wie profitiert die Umwelt vom FSC- Standard?

Wie profitiert die Umwelt vom FSC- Standard? WWF Deutschland Wie profitiert die Umwelt vom FSC- Standard? 05.12.2013 Johannes Zahnen WWF Deutschland Der WWF +100 WWF is in over 100 countries, on 5 continents +5000 WWF has over 5,000 staff worldwide

Mehr

Foto: Kschua/Dreamstime. Foto: Dreamstime Foto: Möbelwerke A. Decker GmbH. Nachhaltiges Handeln schafft Mehrwert. Fotos: Rita Newman

Foto: Kschua/Dreamstime. Foto: Dreamstime Foto: Möbelwerke A. Decker GmbH. Nachhaltiges Handeln schafft Mehrwert. Fotos: Rita Newman Foto: Kschua/Dreamstime Foto: Dreamstime Foto: Möbelwerke A. Decker GmbH Fotos: Rita Newman Nachhaltiges Handeln schafft Mehrwert DAS PEFC-GÜTESIEGEL Unser Planet ist einzigartig Das PEFC-Zertifikat auch

Mehr

Leitfaden zur PEFC-Zertifizierung. geben. Ihr Weg zum Nachhaltigkeitszertifikat

Leitfaden zur PEFC-Zertifizierung. geben. Ihr Weg zum Nachhaltigkeitszertifikat Leitfaden zur PEFC-Zertifizierung Ihr Weg zum Nachhaltigkeitszertifikat geben Was ist die PEFC Zertifizierung? PEFC Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes - ist die Kennzeichnung

Mehr

Kompetenznachweis zu Umwelt-, Qualitäts- und Sicherheitsstandards für forsttechnische Dienstleistungsunternehmen

Kompetenznachweis zu Umwelt-, Qualitäts- und Sicherheitsstandards für forsttechnische Dienstleistungsunternehmen Kompetenznachweis zu Umwelt-, Qualitäts- und Sicherheitsstandards für forsttechnische Dienstleistungsunternehmen Inhalt 3 Warum ein Zertifikat? 4 Was bedeutet KUQS? 5 Wie ist KUQS aufgebaut? 6+7 Die Koordinierungsstelle

Mehr

WhitePaper. Handelsmarken im Lebensmittelbereich. Produktangebot richtet sich immer mehr nach Kundenbedürfnissen. Dezember 2017

WhitePaper. Handelsmarken im Lebensmittelbereich. Produktangebot richtet sich immer mehr nach Kundenbedürfnissen. Dezember 2017 WhitePaper Handelsmarken im Lebensmittelbereich Produktangebot richtet sich immer mehr nach Kundenbedürfnissen Dezember 2017 Autor: Heidi Neubert Shopper Research Experte Ipsos Marketing Research HANDELSMARKEN

Mehr

Marie-Luise Dött Berlin, 5. Dezember Round Table von FSC (Forest Stewardship Council) Deutschland FKN. am 5. Dezember 2013, 11:30 13:15 Uhr

Marie-Luise Dött Berlin, 5. Dezember Round Table von FSC (Forest Stewardship Council) Deutschland FKN. am 5. Dezember 2013, 11:30 13:15 Uhr Marie-Luise Dött Berlin, 5. Dezember 2013 Round Table von FSC (Forest Stewardship Council) Deutschland FKN am 5. Dezember 2013, 11:30 13:15 Uhr 10-Minuten-Statement, dann Diskussion unter Leitung von Volker

Mehr

Rede des Herrn Ministerpräsidenten. bei der Jubiläumsgala 125 Jahre Bosch" am 19. Mai 2011 in Stuttgart (Landesmesse)

Rede des Herrn Ministerpräsidenten. bei der Jubiläumsgala 125 Jahre Bosch am 19. Mai 2011 in Stuttgart (Landesmesse) Rede des Herrn Ministerpräsidenten bei der Jubiläumsgala 125 Jahre Bosch" am 19. Mai 2011 in Stuttgart (Landesmesse) Verehrter Herr Bundespräsident, sehr geehrter Herr Prof. Scholl, sehr geehrter Herr

Mehr

Die wichtigsten Argumente für PEFC

Die wichtigsten Argumente für PEFC Akzeptanz. PEFC kann auf die Unterstützung aller relevanten Interessengruppen bauen. Dazu gehören auch Umweltschutzgruppen. Anspruch. Global betrachtet, hat PEFC die anspruchsvollsten Standardsetzungsverfahren

Mehr

2. Fachdialog: Öffentliche Beschaffung von nachhaltigem Holz (u.a. Tropenholz) im Land Berlin

2. Fachdialog: Öffentliche Beschaffung von nachhaltigem Holz (u.a. Tropenholz) im Land Berlin GIZ / Stefan Essel 2. Fachdialog: Öffentliche Beschaffung von nachhaltigem Holz (u.a. Tropenholz) im Land Berlin Dienstag, 26. April 2016, 9.00-16.30 Uhr, Sitzungssaal 101, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Mehr

umweltbewusst drucken - zeichen setzen - vorbild sein blue'protect

umweltbewusst drucken - zeichen setzen - vorbild sein blue'protect umweltbewusst drucken - zeichen setzen - vorbild sein blue'protect profitieren sie von unserem know-how Das tun wir bereits für die Umwelt: Isopropyl-reduzierte Produktion für weniger Emissionen Umweltfreundliche

Mehr

OEKO-TEX auf der A+A 2015

OEKO-TEX auf der A+A 2015 OEKO-TEX auf der A+A 2015 Messestand in Halle 05 / C01 Fachvorträge im Innovationspark Podiumsdiskussion mit Generalsekretär Georg Dieners Zürich (IS) Vom 27. bis 30. Oktober 2015 beteiligt sich die OEKO-TEX

Mehr

Nachhaltigkeit bei der Küchenherstellung

Nachhaltigkeit bei der Küchenherstellung Nachhaltigkeit bei der Küchenherstellung.Respekt gegenüber Mensch und Umwelt. Veriset ist PEFC-zertifiziert Stand: Juni 2013 Eingebettet in eine nachhaltige Waldbewirtschaftung Der Schlüssel zum Erfolg

Mehr

Gemeinsamer Erlass des BMWi, BMVEL, BMU und BMVBS zur Beschaffung von Holzprodukten vom 17. Januar 2007

Gemeinsamer Erlass des BMWi, BMVEL, BMU und BMVBS zur Beschaffung von Holzprodukten vom 17. Januar 2007 - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung - Bauverwaltungen der Länder nachrichtlich: - Bundesbaugesellschaft Berlin Michael Halstenberg Leiter der Abteilung Bauwesen, Bauwirtschaft und Bundesbauten MDir

Mehr

Forstliche Zertifizierung und die Regelung der öffentlichen Beschaffung von Holzprodukten in Deutschland

Forstliche Zertifizierung und die Regelung der öffentlichen Beschaffung von Holzprodukten in Deutschland Forstliche Zertifizierung und die Regelung der öffentlichen Beschaffung von Holzprodukten in Deutschland Thünen-Institut für internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie Nachhaltige Beschaffung von

Mehr

Rede zur Bewerbung um die Kandidatur zum 16. Deutschen Bundestag im Wahlkreis 292 (Ulm/Alb-Donau-Kreis) bei der Mitgliederversammlung am 18.

Rede zur Bewerbung um die Kandidatur zum 16. Deutschen Bundestag im Wahlkreis 292 (Ulm/Alb-Donau-Kreis) bei der Mitgliederversammlung am 18. Annette Schavan Rede zur Bewerbung um die Kandidatur zum 16. Deutschen Bundestag im Wahlkreis 292 (Ulm/Alb-Donau-Kreis) bei der Mitgliederversammlung am 18. Juni 2005 I. Politik braucht Vertrauen. Ich

Mehr

Alles, was Sie über PEFC wissen sollten

Alles, was Sie über PEFC wissen sollten Alles, was Sie über PEFC wissen sollten April 2016 Inhalt Seite 1. Was bedeutet PEFC? ---------------------------------------------------------------------------------------- 1 2. Wer ist auf internationaler

Mehr

Vorstellung der Studie Auswirkungen des Orkans Kyrill auf die Forst- und Holzwirtschaft in Südwestfalen

Vorstellung der Studie Auswirkungen des Orkans Kyrill auf die Forst- und Holzwirtschaft in Südwestfalen Südwestfalen nach Kyrill Vorstellung der Studie Auswirkungen des Orkans Kyrill auf die Forst- und Holzwirtschaft in Südwestfalen Freitag, 07. Februar 2014, ab 09:00 Uhr Zentrum HOLZ, Olsberg www.wald-und-holz.nrw.de

Mehr

THINK GREEN. Fragen & Antworten zu EUTR, FSC TM und PEFC

THINK GREEN. Fragen & Antworten zu EUTR, FSC TM und PEFC THINK GREEN Fragen & Antworten zu EUTR, FSC TM und PEFC 2 Diese Broschüre gibt es der Umwelt zuliebe nicht in gedruckter Form Schonen auch Sie die Umwelt und drucken Sie die Broschüre nicht aus! Fragen

Mehr

Allianz Landesbeiräte Holz: tatkräftige Initiative auf allen Ebenen

Allianz Landesbeiräte Holz: tatkräftige Initiative auf allen Ebenen Allianz Landesbeiräte Holz: tatkräftige Initiative auf allen Ebenen Allianz Landesbeiräte Holz: Kräfte bündeln und stärken Die Allianz Landesbeiräte Holz wurde im Sommer 2010 gegründet und ist die Dachorganisation

Mehr

Die Themen Charta für Holz 2.0 Klima schützen. Werte schaffen. Ressourcen effizient nutzen.

Die Themen Charta für Holz 2.0 Klima schützen. Werte schaffen. Ressourcen effizient nutzen. Charta für Holz 2.0 Klima schützen. Werte schaffen. Ressourcen effizient nutzen. Dirk Alfter Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Referat Nachhaltige Waldbewirtschaftung, Holzmarkt

Mehr

Als Sammler und Experte in Sachen Nachhaltigkeit möchte ich Ihnen dieses Zeichen ans Herz legen.

Als Sammler und Experte in Sachen Nachhaltigkeit möchte ich Ihnen dieses Zeichen ans Herz legen. Als Sammler und Experte in Sachen Nachhaltigkeit möchte ich Ihnen dieses Zeichen ans Herz legen. Ein schlaues Zeichen! Was ist PEFC? Wenn Sie mich fragen, sollten kluge Menschen besser auf dieses Zeichen

Mehr

EUROPÄISCHER RAT KOPENHAGEN JUNI 1993 SCHLUSSFOLGERUNGEN DES VORSITZES

EUROPÄISCHER RAT KOPENHAGEN JUNI 1993 SCHLUSSFOLGERUNGEN DES VORSITZES EUROPÄISCHER RAT KOPENHAGEN 21.-22. JUNI 1993 SCHLUSSFOLGERUNGEN ES VORSITZES 6. Beziehungen zur Türkei Hinsichtlich der Türkei ersuchte der Europäische Rat den Rat, dafür zu sorgen, daß die vom Europäischen

Mehr

Wirtschaftspolitische Positionen der IHK-Organisation 2017 VERANTWORTUNG VON UNTERNEHMEN: Ehrbar handeln, erfolgreich wirtschaften

Wirtschaftspolitische Positionen der IHK-Organisation 2017 VERANTWORTUNG VON UNTERNEHMEN: Ehrbar handeln, erfolgreich wirtschaften Wirtschaftspolitische Positionen der IHK-Organisation 2017 VERANTWORTUNG VON UNTERNEHMEN: Ehrbar handeln, erfolgreich wirtschaften Die wirtschaftspolitischen Positionen der IHK-Organisation (WiPos) zeigen

Mehr

Nachhaltigkeitszertifizierung. und Holzprodukten

Nachhaltigkeitszertifizierung. und Holzprodukten AKTUELLE THEMEN Nachhaltigkeitszertifizierung von Holz und Holzprodukten fachverband am 17. Januar 2012 eine Informationsveranstaltung im Rahmen eines Workshops durchgeführt bei der Vertreter zweier Organisationen

Mehr

Reihe Grundlagen der Forstwirtschaft 2016

Reihe Grundlagen der Forstwirtschaft 2016 Reihe Grundlagen der Forstwirtschaft 2016 Holzvermarktung Teil I Carsten Küsel Fachgebietsleiter Vermarktung Landesforst MV Gliederung 1. Ergebnisse Bundeswaldinventur III 2. Holzeinschlagsstatistik 3.

Mehr

Waldstrategie Waldpolitische Eckpfeiler für die nächsten Jahre

Waldstrategie Waldpolitische Eckpfeiler für die nächsten Jahre Waldstrategie 2020+ Waldpolitische Eckpfeiler für die nächsten Jahre Jahreshaupttagung des Forstvereins für Niederösterreich und Wien DI Felix Montecuccoli 19. Oktober 2016 NATUR NÜTZEN. NATUR SCHÜTZEN.

Mehr

THINK GREEN. Fragen & Antworten zu EUTR, FSC TM und PEFC

THINK GREEN. Fragen & Antworten zu EUTR, FSC TM und PEFC THINK GREEN Fragen & Antworten zu EUTR, FSC TM und PEFC 2 Diese Broschüre gibt es der Umwelt zuliebe nicht in gedruckter Form Schonen auch Sie die Umwelt und drucken Sie die Broschüre nicht aus! Fragen

Mehr

Gezielte Kommunikation für eine erfolgreiche Wärmewende Die Perspektive eines Umwelt- und Verbraucherschutzverbandes

Gezielte Kommunikation für eine erfolgreiche Wärmewende Die Perspektive eines Umwelt- und Verbraucherschutzverbandes Gezielte Kommunikation für eine erfolgreiche Wärmewende Die Perspektive eines Umwelt- und Verbraucherschutzverbandes FIW-Wärmeschutztag München, 21. Mai 2015 Sascha Müller-Kraenner Bundesgeschäftsführer

Mehr

Notifizierung von Zertifizierungsstellen

Notifizierung von Zertifizierungsstellen PEFC Austria Prozessbeschreibung PEFC AT PB 4003:2017 2017-05-30 Notifizierung von Zertifizierungsstellen PEFC Austria Am Heumarkt 12, 1030 Wien Tel: +43 1 712 04 74 20 E-Mail: info@pefc.at, Web: www.pefc.at

Mehr

Alles, was Sie über PEFC wissen sollten

Alles, was Sie über PEFC wissen sollten Alles, was Sie über PEFC wissen sollten Oktober 2010 Inhalt Seite 1. Was bedeutet PEFC? ---------------------------------------------------------------------------------------- 1 2. Wer ist auf internationaler

Mehr

Wie kann der Wald die Anforderungen an die Zukunft erfüllen? Waldstrategie 2020

Wie kann der Wald die Anforderungen an die Zukunft erfüllen? Waldstrategie 2020 Wie kann der Wald die Anforderungen an die Zukunft erfüllen? Waldstrategie 2020 Dr. Werner Kloos Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) 31. Freiburger Winterkolloquium

Mehr

Lenzing Gruppe Leading Fiber Innovation

Lenzing Gruppe Leading Fiber Innovation Lenzing Gruppe Leading Fiber Innovation Nachhaltigkeit Mehr als ein Trend für Lenzing 26. Hofer Vliesstofftage DI (FH) Thomas Maier Technical Customer Service Die Lenzing Gruppe 2010 Umsatz: 1.766,3 Mio.

Mehr

Begrüßungsworte für Frau Bindler anlässlich der Vortragsveranstaltung mit Bundesminister a.d. Franz Müntefering am 24. November 2014 Seite 1 von 11

Begrüßungsworte für Frau Bindler anlässlich der Vortragsveranstaltung mit Bundesminister a.d. Franz Müntefering am 24. November 2014 Seite 1 von 11 Seite 1 von 11 Sehr geehrter Herr Müntefering, liebe Mitglieder und Kunden, verehrte Vertreter des Aufsichtsrates, sehr geehrte Pressevertreter, liebe Gäste, ich freue mich außerordentlich, Sie hier in

Mehr

Umfassender Ansatz, überzeugende Transparenz

Umfassender Ansatz, überzeugende Transparenz Interview Zehn Jahre natureplus Seite 1 von 5 Interview: Zehn Jahre natureplus-qualitätszeichen Umfassender Ansatz, überzeugende Transparenz 10 Vor zehn Jahren wurde mit dem natureplus-qualitätszeichen

Mehr

NAchhaltiger Fortschritt aus Österreich. Marienhütte trägt SustSteel -Zertifikat für nachhaltige STAHLProduktion

NAchhaltiger Fortschritt aus Österreich. Marienhütte trägt SustSteel -Zertifikat für nachhaltige STAHLProduktion NAchhaltiger Fortschritt aus Österreich Marienhütte trägt SustSteel -Zertifikat für nachhaltige STAHLProduktion 2 Fortschritt, Innovation und Nachhaltigkeit aus Österreich Produkte der Marienhütte können

Mehr

Nachhaltige Ressourcennutzung in der Zellstoff- und Papierindustrie. Effizienter Rohstoffeinsatz in Deutschland.

Nachhaltige Ressourcennutzung in der Zellstoff- und Papierindustrie. Effizienter Rohstoffeinsatz in Deutschland. Nachhaltige Ressourcennutzung in der Zellstoff- und Papierindustrie. Effizienter Rohstoffeinsatz in Deutschland. Martin Drews Verband Deutscher Papierfabriken anlässlich des 3. Workshops der Verbände-

Mehr

Das deutsche PEFC-System

Das deutsche PEFC-System Systembeschreibung PEFC D 0001:2014 Das deutsche PEFC-System PEFC Deutschland e.v. Tübinger Str. 15, D-70178 Stuttgart Tel: +49 (0)711 24 840 06, Fax: +49 (0)711 24 840 31 E-mail: info@pefc.de, Web: www.pefc.de

Mehr

TÜV NORD CERT Forum Nachhaltigkeit in Hannover. Mit Sicherheit nachhaltig

TÜV NORD CERT Forum Nachhaltigkeit in Hannover. Mit Sicherheit nachhaltig Langemarckstr. 20, 45141 Essen Tel.: 0800 2457-457 (kostenlose Service-Hotline) Fax: 0511 9986 69 1438 events.tncert@tuev-nord.de www.tuev-nord-cert.de Alle weiteren Informationen zu unserem Dienstleistungsportfolio

Mehr

Der Beitrag der Forst- und Holzwirtschaft zur nachhaltigen Entwicklung

Der Beitrag der Forst- und Holzwirtschaft zur nachhaltigen Entwicklung Der Beitrag der Forst- und Holzwirtschaft zur nachhaltigen Entwicklung Montag, 22. Mai 2017 von 14:00 bis 16:00 Uhr LIGNA 2017 Wood Industry Summit, Halle 26 www.wald-und-holz.nrw.de Sehr geehrte Damen

Mehr

WAHLPROGRAMM IN LEICHTER SPRACHE

WAHLPROGRAMM IN LEICHTER SPRACHE WAHLPROGRAMM IN LEICHTER SPRACHE FÜ R D I E LANDTAG SWAH L 20 1 1 Gemeinsam für Baden-Württemberg. CHANCEN ERGREIFEN. WOHLSTAND SICHERN. Herausgeber: CDU Baden-Württemberg Landesgeschäftsstelle Hasenbergstraße

Mehr

"Im 21. Jahrhundert sind formalisierte CSR-Richtlinien für Unternehmen einfach unabdingbar"

Im 21. Jahrhundert sind formalisierte CSR-Richtlinien für Unternehmen einfach unabdingbar Friedrichshafen, 24.05.2011 "Im 21. Jahrhundert sind formalisierte CSR-Richtlinien für Unternehmen einfach unabdingbar" Friedrichshafen - Im Vorfeld der 18. OutDoor in Friedrichshafen (14.-17. Juli 2011)

Mehr

Theorie und Geschichte der Gestaltung 2.

Theorie und Geschichte der Gestaltung 2. Theorie und Geschichte der Gestaltung 2. Von Louisa Wettlaufer Design und Verantwortung Design umgibt uns überall, nie war es mehr im Trend und hatte einen höheren Stellenwert als heute. Verständlich,

Mehr

BA- Arbeit: Nachhaltigkeitszertifikate im Tourismus und ihre heutige Bedeutung bei Reisenden Autorin: Lisa von Bischopinck

BA- Arbeit: Nachhaltigkeitszertifikate im Tourismus und ihre heutige Bedeutung bei Reisenden Autorin: Lisa von Bischopinck Zusammenfassung Zielsetzung Ziel dieser Arbeit ist darzustellen, welche Entwicklungen es im Tourismus bezüglich Nachhaltigkeitszertifikaten gibt. Und inwiefern Verbraucher Interesse an Nachhaltigkeitszertifikaten

Mehr

Zertifizierte Forst- und Papierprodukte von SCA

Zertifizierte Forst- und Papierprodukte von SCA Zertifizierte Forst- und Papierprodukte von SCA PE FC /05-33-132 Promoting Sustainable Forest Management www.pefc.org WAS GEHT MICH DAS AN? Die Waldzertifizierung ist ein vertrauenswürdiges Bindeglied

Mehr

Bioökonomie: neuer Raubbau oder Wirtschaftsform der Zukunft?

Bioökonomie: neuer Raubbau oder Wirtschaftsform der Zukunft? PROGRAMM ERÖFFNUNG UND BEGRÜSSUNG neuer Raubbau oder Wirtschaftsform der Zukunft? Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft VORTRAG Christiane Grefe neuer Raubbau oder Anstöße mit der Journalistin

Mehr

Nachhaltige Beschaffung von Holz als Bau-, Werk- und Rohstoff im Freistaat Thüringen. Betriebliches Risikomanagement für Beschaffung von Holz

Nachhaltige Beschaffung von Holz als Bau-, Werk- und Rohstoff im Freistaat Thüringen. Betriebliches Risikomanagement für Beschaffung von Holz Nachhaltige Beschaffung von Holz als Bau-, Werk- und Rohstoff im Freistaat Thüringen Betriebliches Risikomanagement für Beschaffung von Holz GFA Certification GmbH Unser Unternehmen Zertifizierungsorganisation

Mehr

Zertifizierung der Produktkette

Zertifizierung der Produktkette Ein Glück für unseren Wald Zertifizierung der Produktkette , den Stand März 2012 Was ist die Chain-of-Custody? Die Überprüfung durch einen unabhängigen, qualifizierten und akkreditierten

Mehr

Mut zur Inklusion machen!

Mut zur Inklusion machen! Heft 4 - Dezember 2015 Mut zur Inklusion machen! Die Geschichte... von dem Verein Mensch zuerst Was bedeutet People First? People First ist ein englischer Name für eine Gruppe. Man spricht es so: Piepel

Mehr

WorkCamp Brasilien und Deutschland

WorkCamp Brasilien und Deutschland WorkCamp Brasilien und Deutschland Internationales WorkCamp für nachhaltige Waldbewirtschaftung [>>] Worum geht s? Jedes Jahr werden weltweit Naturwälder in großem Stil zerstört, sodass für Natur und für

Mehr

Waldzukünfte

Waldzukünfte Waldzukünfte Projekt: Zukünfte und Visionen Wald 2100 Delphi-Befragung zur Zukunft der Waldnutzung in Deutschland Tobias Mickler gefördert vom: Projektträger: Erhebungsdesign 1. Befragungsrunde November

Mehr

Nachhaltige Beschaffung von Holz als Brennstoff

Nachhaltige Beschaffung von Holz als Brennstoff Nachhaltige Beschaffung von Holz als Brennstoff Fachdialog Nachhaltige Beschaffung von zertifiziertem Holz als Bau- und Brennstoff im Land Berlin Berlin, 14. Oktober 2014 Christian Krichbaum Vattenfall

Mehr

PEFC SCHWEIZ NORMATIVES DOKUMENT ND 003. Anforderungen zur Zertifizierung auf Ebene eines Betriebes

PEFC SCHWEIZ NORMATIVES DOKUMENT ND 003. Anforderungen zur Zertifizierung auf Ebene eines Betriebes PEFC SCHWEIZ NORMATIVES DOKUMENT ND 003 Anforderungen zur Zertifizierung auf Ebene eines Betriebes verabschiedet durch das Lenkungsgremium am 3. April 2007 Inhaltsverzeichnis 4.1. ANTRAGSTELLER: EINZELBETRIEB

Mehr

Beschwerde- und Schlichtungsverfahren der Regionalen PEFC-Arbeitsgruppen

Beschwerde- und Schlichtungsverfahren der Regionalen PEFC-Arbeitsgruppen Leitfaden PEFC D 3003:2014 Beschwerde- und Schlichtungsverfahren der Regionalen PEFC-Arbeitsgruppen PEFC Deutschland e.v. Tübinger Str. 15, D-70178 Stuttgart Tel: +49 (0)711 24 840 06, Fax: +49 (0)711

Mehr

Sinn und Zweck der Nutzung von zertifiziertem Tropenholz in Europa

Sinn und Zweck der Nutzung von zertifiziertem Tropenholz in Europa Sinn und Zweck der Nutzung von zertifiziertem Tropenholz in Europa Fachdialog: Nachhaltige Beschaffung von zertifiziertem Holz als Bau- und Brennstoff im Land Berlin 14.10.2014, Berlin GIZ Programm Sozial-

Mehr

Eine neue, noch stärkere Organisation: UTZ und die Rainforest Alliance Für Unternehmen

Eine neue, noch stärkere Organisation: UTZ und die Rainforest Alliance Für Unternehmen Im Januar 2018 haben wir uns mit der zusammengeschlossen. Unser Zusammenschluss wird uns eine größere Reichweite und eine stärkere Stimme geben. Damit werden wir unseren Einfluss noch weiter ausbauen und

Mehr

FZ4COC - VERGLEICH FORSTLICHER ZERTIFIZIERUNGSSYSTEME

FZ4COC - VERGLEICH FORSTLICHER ZERTIFIZIERUNGSSYSTEME FZ4COC - VERGLEICH FORSTLICHER ZERTIFIZIERUNGSSYSTEME Workshop im Rahmen der 23. Jahrestagung des Landesforstvereins Sachsen-Anhalt, 01.10.2014 in Hundisburg Dr. Ina Ehrhardt, Fraunhofer IFF Prof. Dr.-Ing.

Mehr

Überblick über Managementsysteme

Überblick über Managementsysteme Überblick über Managementsysteme Gründe für die Einführung Managementsystemen Qualität, Umwelt, Arbeitsschutz und Energie Martin Schulze Leiter der Geschäftsstelle Umwelt Unternehmen c/o RKW Bremen GmbH

Mehr

CDU (5 detaillierte Antworten, ohne Ja/Nein Aussage zu weiterem Vorgehen) SPD (4 mal ja ohne weitere Erläuterung, einmal nein mit Begründung)

CDU (5 detaillierte Antworten, ohne Ja/Nein Aussage zu weiterem Vorgehen) SPD (4 mal ja ohne weitere Erläuterung, einmal nein mit Begründung) Fragen des BUND Antworten der Parteien: 3 von 5 Parteien haben geantwortet: CDU (5 detaillierte Antworten, ohne /Nein Aussage zu weiterem Vorgehen) Grüne (5 detaillierte Antworten mit ) SPD (4 mal ja ohne

Mehr

Nachhaltigkeit im Denken und Handeln

Nachhaltigkeit im Denken und Handeln Nachhaltigkeit im Denken und Handeln Bei Media Cologne wird Nachhaltigkeit gelebt Media Cologne ist ein familiär geführtes Unternehmen der Medienproduktion und seit 1985 am Markt. Werte sind uns wichtig.

Mehr

EINLADUNG. 4. Jahrestagung ökologischer Landbau. Wirtschaftlichkeit, Markt & Marktentwicklung. 3. März 2010, in Bernburg / Strenzfeld

EINLADUNG. 4. Jahrestagung ökologischer Landbau. Wirtschaftlichkeit, Markt & Marktentwicklung. 3. März 2010, in Bernburg / Strenzfeld EINLADUNG 4. Jahrestagung ökologischer Landbau Wirtschaftlichkeit, Markt & Marktentwicklung 3. März 2010, in Bernburg / Strenzfeld In Sachsen-Anhalt hat die Zahl ökologisch wirtschaftender Betriebe zugenommen.

Mehr

Grußwort von Herrn Minister Uwe Schünemann anlässlich der Veranstaltung Ehrenamt und Engagement im Sport am

Grußwort von Herrn Minister Uwe Schünemann anlässlich der Veranstaltung Ehrenamt und Engagement im Sport am 1 Grußwort von Herrn Minister Uwe Schünemann anlässlich der Veranstaltung Ehrenamt und Engagement im Sport am 04.05.2012 in Osnabrück - Es gilt das gesprochene Wort! - Wer an den Dingen der Stadt keinen

Mehr

Analyse von Team-Situationen. Gedankenanstöße in Form einer Checkliste

Analyse von Team-Situationen. Gedankenanstöße in Form einer Checkliste Analyse von Team-Situationen Gedankenanstöße in Form einer Checkliste Bei der Teamarbeit geht es nicht nur um Fragen der besseren Zusammenarbeit, es geht auch Führungs- und Konfliktthemen oder Möglichkeiten

Mehr

Vorschlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES

Vorschlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 8.6.2012 COM(2012) 270 final 2012/0145 (COD) Vorschlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1225/2009 des

Mehr

Die Selbstverpflichtung der Firma Faber-Castell zum Erhalt der Biodiversität

Die Selbstverpflichtung der Firma Faber-Castell zum Erhalt der Biodiversität Die Selbstverpflichtung der Firma Faber-Castell zum Erhalt der Biodiversität Gisbert Braun, Head of Corporate Quality & Sustainability, Fachtagung Business and Biodiversity 28. November 2013 1. DAS UNTERNEHMEN

Mehr

Kein Stahl ohne Schlacke die Stahlindustrie trifft sich zum 4. Symposium der Max Aicher Unternehmensgruppe in Meitingen

Kein Stahl ohne Schlacke die Stahlindustrie trifft sich zum 4. Symposium der Max Aicher Unternehmensgruppe in Meitingen 21.10.2016 Kein Stahl ohne Schlacke die Stahlindustrie trifft sich zum 4. Symposium der Max Aicher Unternehmensgruppe in Meitingen Meitingen - Am 13. und 14.10.2016 fand im SGL-Forum in Meitingen das 4.

Mehr

Thementag Weizen. Weizenforschung in Deutschland Investitionen in die Zukunft unserer Landwirtschaft. 02. Dezember 2015 in Berlin

Thementag Weizen.  Weizenforschung in Deutschland Investitionen in die Zukunft unserer Landwirtschaft. 02. Dezember 2015 in Berlin Thementag Weizen Weizenforschung in Deutschland Investitionen in die Zukunft unserer Landwirtschaft 02. Dezember 2015 in Berlin www.bmel.de Überblick und Anreise In Kürze Veranstaltungstermin 02. Dezember

Mehr

Natürlich. Verantwortlich. Handeln. Mit Türen von JELD-WEN.

Natürlich. Verantwortlich. Handeln. Mit Türen von JELD-WEN. Natürlich. Verantwortlich. Handeln. Mit Türen von JELD-WEN. Mensch & Natur Im Heute sind wir verantwortlich für das Morgen. Markus Hütt, CoO JELD-WEN Central Europe Schützen, was wirklich wichtig ist.

Mehr

PEFC für den Wald von Morgen!

PEFC für den Wald von Morgen! PEFC für den Wald von Morgen! Umweltschonender Technikeinsatz ein wichtiges Kriterium für nachhaltige Waldbewirtschaftung DI Clemens Kraus 1 PEFC Die internationale Plattform für nachhaltige Waldbewirtschaftung

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Auftaktveranstaltung aller Bewegungsparcours im Bayerischen Wald 17. Juni 2015, Waldkirchen Es gilt

Mehr

Staatssekretär Baumann bekommt Unterschriftenliste für den Ausbau von Stellen des Freiwilligen Ökologischen Jahres überreicht

Staatssekretär Baumann bekommt Unterschriftenliste für den Ausbau von Stellen des Freiwilligen Ökologischen Jahres überreicht Staatssekretär Baumann bekommt Unterschriftenliste für den Ausbau von Stellen des Freiwilligen Ökologischen Jahres überreicht Stuttgart. Am Freitag, den 25.11.2016 besuchte der Staatssekretär im Ministerium

Mehr

Grußwort. von. Hartmut Koschyk MdB Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten

Grußwort. von. Hartmut Koschyk MdB Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Grußwort von Hartmut Koschyk MdB Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten anlässlich der 18. Hauptversammlung der Domowina am 25. März 2017 in Hoyerswerda Ich danke

Mehr

Interview mit den neuen DHV-Präsidenten Erwin Taglieber

Interview mit den neuen DHV-Präsidenten Erwin Taglieber PRESSE INFORMATION Interview mit den neuen DHV-Präsidenten Erwin Taglieber Der Deutsche Holzfertigbau-Verband e.v. (DHV) hat seit Ende Oktober 2012 mit Erwin Taglieber einen neuen Präsidenten. Er ist Geschäftsführer

Mehr

Code of Conduct Compliance. Verhaltensrichtlinien für die Vöhringer GmbH & Co. KG. und. ihre Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner

Code of Conduct Compliance. Verhaltensrichtlinien für die Vöhringer GmbH & Co. KG. und. ihre Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner Code of Conduct Compliance Verhaltensrichtlinien für die Vöhringer GmbH & Co. KG und ihre Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner. 31.03.2012 1. Einleitung Vöhringer ist ein international tätiges Unternehmen

Mehr

Die Zeit ist reif... Forest Stewardship Council FSC Deutschland

Die Zeit ist reif... Forest Stewardship Council FSC Deutschland Die Zeit ist reif... Forest Stewardship Council ... für ein FSC-zertifiziertes Holzhaus in Deutschland Die Spatzen pfeifen es von den Dächern... Immer mehr Menschen folgen den Prinzipien der Nachhaltigkeit.

Mehr

Allgemeine Richtlinie für Lieferanten der. MÜPRO Services GmbH

Allgemeine Richtlinie für Lieferanten der. MÜPRO Services GmbH Allgemeine Richtlinie für Lieferanten der MÜPRO Services GmbH 03.03.2017 - Fortschritt und Qualität Inhalt Allgemeine Richtlinie für Lieferanten der MÜPRO Services GmbH... 1 1. Vorwort... 2 2. Wettbewerbsfähigkeit...

Mehr

NMC. Leitlinien. zur Qualitätssicherung und Zusammenarbeit

NMC. Leitlinien. zur Qualitätssicherung und Zusammenarbeit NMC Leitlinien zur Qualitätssicherung und Zusammenarbeit Eynatten, Januar 2009; 2 / 10 Vision Wir werden auch in Zukunft als ein international tätiges und führendes Unternehmen in der Entwicklung, Produktion

Mehr

Stand der Entwicklung einer Zukunftsstrategie Ökologischer Landbau in Deutschland

Stand der Entwicklung einer Zukunftsstrategie Ökologischer Landbau in Deutschland Stand der Entwicklung einer Zukunftsstrategie Ökologischer Landbau in Deutschland Jürn Thünen-Institut für Betriebswirtschaft 7. Jahrestagung zum ökologischen Landbau, Bernburg Seite 1 Regionale und nationale

Mehr