desk.modul : Projektplanung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "desk.modul : Projektplanung"

Transkript

1 desk.modul : Projektplanung Als Zusatzmodul zur Office Line ist die Projekt- und Kommissionsverwaltung erhältlich, mit deren Hilfe Informationen zu einem Projekt erfasst, verwaltet und ausgewertet werden. Mit der app.box Konsole kann eine detaillierte Projektplanung erfolgen. 1. Stammdaten Rollen Fehlzeiten Ressourcen 4 Mitarbeiter 4 Geräte, Maschinen, etc Aufgabentypen 4 2. Planung Aufgabenliste 3 Neue Aufgabe 4 Aufgabe bearbeiten Projektverwaltung 3 Projekte 4 Projekte bearbeiten Fehlzeiten 3 Projekte 4 3. Einsatzplanung Auswertung Tabellen & Diagramme Reports 3 Fehlzeiten 4 5. Zeiterfassung 10 Im Heerfeld Eibelshausen Tel.: +49 (0) 2774/ Fax: +49 (0) 2774/

2 1. Stammdaten In den Stammdaten werden zunächst die wichtigsten Daten angelegt und definiert Rollen Hier legen Sie Gruppen von Mitarbeitern an, denen bestimmte Rollen zugeschrieben werden, so dass Sie bei der Planung nur die Rolle zuweisen und den einzelnen Mitarbeiter erst später zuteilen. Sie legen eine Bezeichnung fest, können Planstunden, kalkulierte Stunden- und Verkaufsstundensätze festlegen und Mitarbeiter einer Rolle zuordnen (z.b. Mitarbeiter, die Schulungen halten kommen in die Rolle Schulung ). Die Zuordnung der Mitarbeiter kann erst erfolgen, wenn unter Ressourcen [Mitarbeiter] Mitarbeiter angelegt sind. Dort kann die Zuordnung ebenfalls erfolgen. 1.2 Fehlzeitenarten Für die Planung ist es notwendig Fehlzeitenarten zu definieren. Hier können Sie die Arten festlegen (z.b. Krankheit, Urlaub), entsprechende Kürzel dazu und bestimmen, ob die Fehlzeit einer Genehmigung bedarf und ob es sich um halbe oder volle Tage handelt. Eine Farbauswahl macht den Überblick in [Reports] und [Einsatzplanung] übersichtlicher. 1.3 Ressourcen Mitarbeiter Hier werden die Mitarbeiter namentlich erfasst. Neben der Angabe von Arbeitsstunden pro Tag und dem kalkulierten Stundensatz, kann man hier auch angeben, wann der Mitarbeiter ausgetreten ist und welcher Kalender (welches Bundesland) für ihn gültig ist. Hat man die Daten einmal angelegt, kann man sie über einen Doppelklick oder über den Button Bearbeiten ändern. Dort zeigt der Reiter Details eine Zusammenfassung dieser Daten für den gewählten Mitarbeiter an. Unter Kommunikation können Sie die Kontaktdaten des Mitarbeiters sehen (Tel, , etc.). Sofern die angelegten Mitarbeiter in der Office Line/ PKV bereits einen Benutzer haben, kann man dies unter dem gleichnamigen Reiter angegeben. Schließlich erfolgt im Reiter Rollen die Zuordnung der unter [Rollen] definierten Rollen. Geräte, Maschinen, etc. An dieser Stelle definieren Sie Ihre Ressourcen. Mit einem Rechtsklick fügen Sie neue ein, legen übergeordnete Gruppen und den Typ (ob es sich um ein Gruppe oder Ressource handelt) fest. Der Name der Ressource wird unter Bezeichnung angegeben. 2

3 1.4 Aufgabentypen Zum Definieren von Aufgabentypen. [Neue Aufgabe Punkt e] Die Aufgabentypen werden benannt, Elemente können zugefügt oder entfernt werden. Auch Abhängigkeiten einzelner Aufgaben werden hier festgelegt. Mit dem Auswahlhäkchen kann man die Liste der bereits angelegten Typen aufrufen. Mit einem Klick auf neue Elemente anlegen, löschen oder bearbeiten. Das Feld Item kann nur 2stellig belegt werden und ist nur intern wichtig. Die Belegart erfolgt nur in Anbindung an die PKV. Sind die Stammdaten angelegt, kann die eigentliche Planung erfolgen. 2. Planung Die Planung ist das eigentliche Tool zur Ablaufplanung eines Projektes. Sie enthält drei Untermenüs - die Aufgabenliste, die Projektliste und die Fehlzeiten - sowie die Möglichkeit Vorlagen zu erstellen. Sie können zunächst Aufgaben anlegen und diese einem Projekt zuordnen oder Projekte anlegen und diesen Aufgaben zuordnen. Die Aufgaben und/oder Projekte sind von beiden Stellen einzusehen und gleichen sich automatisch ab. 2.1 Aufgabenliste Über diesen Punkt erhalten Sie eine Übersicht über die verteilten Aufgaben. Bereits angelegte Aufgaben können mit Hilfe eines Filters, der über den Doppelpfeil im sich öffnenden Fenster ein- bzw. auszublenden ist, sortiert werden. 3

4 Es ist auch eine Erweiterte Suche im Filter integriert. Achten Sie darauf, nach Auswahl der gewünschten Filter auf den Button aktualisieren zu klicken, damit Ihre Wahl ausgeführt wird. Unterhalb des Filters sind die angelegten Projekte zu sehen. Sie können sie gruppieren, in dem Sie den gewünschten Spaltentitel in das Feld ziehen (Im Bild oben ausgegraut). Klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Spaltenüberschrift, so können Sie durch Halten der Maustaste jede Spalte an die von Ihnen gewünschte Stelle ziehen. Oder Sie klicken auf den Auswahlpfeil neben der Überschrift und suchen sich dort die gewünschte Spalte aus. Mit einem Klick auf das vertikale Feld neben den Spaltenüberschriften haben Sie die Möglichkeit eine direkte Feldauswahl der gewünschten Spalten zu treffen. Im Fenster ganz unten können Sie eine Übersicht einblenden. Sie zeigt einen Kurzüberblick der jeweils ausgewählten Aufgabe an. Neue Aufgabe Über den Button Neu legen Sie eine neue Aufgabe an. Dieser Punkt entspricht der Anlage einer neuen Aufgabe in einem Projekt [Projekte anlegen Punkt c]. Sie müssen lediglich an dieser Stelle das entsprechende Projekt zufügen. Man kann natürlich auch Aufgaben ohne Projekte anlegen. Für Serienaufgaben siehe [Serienangaben]. a. Geben Sie eine Bezeichnung unter Aufgabe ein. b. Sofern die Aufgabe einem Projekt zugeordnet ist, wählen Sie dieses aus. Die Auswahl kann auch noch später durch den Punkt Zuordnen erfolgen. c. Geben Sie die Zeitplanung an. Im Punkt Dauer können Sie Ihre Eingabe mit Hilfe der Buchstaben d=tag oder h=stunde, verkürzen. Die Umrechnung in Minuten erfolgt nach Drücken der Eingabetaste automatisch. (Bsp.: Eingabe 3h Enter; im Feld steht dann 180 min.) 4

5 d. Wählen Sie den zuständigen Mitarbeiter aus den in den Stammdaten eingegebenen Daten [Mitarbeiter]; im Reiter Weitere Mitarbeiter können Sie zusätzliche Mitarbeiter angeben. e. Wenn gewünscht, wählen Sie den Typ aus den in den Stammdaten eingegebenen Daten [Aufgabentypen]; mit einem Klick auf die vor dem Auswahlpfeil, können auch an dieser Stelle neue Typen definiert und bearbeitet werden. f. Im Reiter Ressource wählen Sie die benötigten Geräte und Maschinen aus den in den Stammdaten eingegebenen Daten [Geräte, Maschinen, etc.]. g. Füllen Sie weitere Felder nach Wunsch aus. Im Reiter Memo extern können Sie Notizen angeben, die von eventuellen Kunden vor Ort nicht gesehen werden können. Aufgabe bearbeiten Durch einen Doppelklick auf die Aufgabe oder den Button Bearbeiten öffnen Sie eine Aufgabe aus der Aufgabenliste. Nun sehen Sie eine grafische Übersicht sowie alle angelegten Daten. Sie können Änderungen vornehmen und Daten ergänzen. Zusätzlich zu den aus Neu bekannten Feldern gibt es noch einen Reiter Zeiten. Dieser entnimmt Daten aus der Zeiterfassung Ihrer PKV bzw. Office Line. Ändern und speichern Sie die gewünschten Daten. Aufgabe löschen Wählen Sie in der Aufgabenliste die zu löschende Aufgabe aus und löschen Sie sie über den entsprechenden Button unten. 2.2 Projektliste Sobald Sie den Knotenpunkt Projektliste mit einem Doppelklick öffnen, erscheint ein Übersichtsfenster und ein Listenfenster. Im Übersichtsfenster erstellen Sie Projekte, ordnen Sie sie zu, legen eine Projektvorlage an oder weisen ein in PKV erstelltes Projekt zu, um den Ablauf zeitlich und organisatorisch zu planen und Aufgaben festzulegen. Das Fenster zeigt eine Zusammenfassung aller bestehenden Projekte. 5

6 Über die Reiter unterhalb des Übersichtsfensters können Sie Favoriten (So legen Sie ein Projekt in die Favoritenliste: Klicken Sie das gewünschte Projekt an. Mit einem Rechtsklick öffnet sich das Untermenü. Wählen Sie Favorit.) sowie die zuletzt bearbeiteten Projekte einsehen. Im Listenfenster sehen Sie eine Auflistung aller angelegten Projekte. Der mit dem Doppelpfeil einzublenden Filter erleichtert Ihnen die Sortierung. An dieser Stelle können Sie auch eine Liste der Projekte in Excel öffnen oder exportieren. Machen Sie dazu im Reiter Projektliste einen Rechtsklick und wählen den entsprechenden Punkt aus. Projekte anlegen Für den Aufbau der Projektfenster siehe Projekte Bearbeiten Mit einem Rechtsklick in den freien Bereich in diesem Fenster können Sie über Neu a. Projektmappen erstellen: Geben Sie den Namen der Mappe ein. Es entsteht eine Mappe (übergeordneter Ordner), in welche Sie das neue Projekt einordnen können. b. Projektvorlagen erstellen: siehe Projektvorlagen c. Neue Projekte erstellen: Folgen Sie den dem Weg Neu Projekt. Dort können Sie wählen aus Projekt/Hauptprojekt ; der Punkt Unterprojekt wird nur wählbar, wenn Sie bereits ein Projekt angelegt haben. An der nächsten Stelle wählen Sie a. und b. aus, sofern Sie wünschen. Falls Sie hier nichts auswählen, wird das Projekt ohne Mappe und ohne Vorlage angelegt. Weiter unten wählen Sie den Kunden aus Ihrer PKV Datenbank aus. Der Filter erleichtert Ihnen die Suche. Auch der Projektstart wird hier angegeben. Mit OK ist das Projekt angelegt und erscheint im rechten Fenster. Projekt-nummern werden automatisch nach Ihren in PKV angelegten Angaben vergeben bzw. aus dem bereits in PKV bestehenden Projekten übernommen. d. Ein Projekt aus PKV auswählen: Über diesen Menüpunkt erhalten Sie Zugriff auf Ihre PKV-Projekte und können Sie zuweisen. Projekte bearbeiten Wählen Sie im Übersichtsfenster das gewünschte Projekt aus. Ein + vor der Projektmappe zeigt an, dass weitere Projekte enthalten sind. Klicken Sie es an, erscheinen die zugeordneten Projekte. Ein Doppelklick öffnet das Projekt. 6

7 Jedes Projekt besteht aus sechs Reitern: a. Informationen: Hier wählt man aus den angelegten Mitarbeitern [Mitarbeiter] den Projektleiter aus, legt den Status und den Zeitrahmen fest. Die Berechnung und die Kundendaten erfolgen aus der Anbindung mit der PKV. Die Felder sind dunkelgrau hinterlegt, da sie an dieser Stelle nicht geändert werden können. b. Benutzerdefiniert: Zur Erstellung eigener Felder. Mit einem Rechtsklick auf die Benutzerfelder kann man sie umbenennen. c. Aufgaben: Es öffnet sich die Aufgabenplanung [siehe auch Aufgabenliste] Dieser Punkt entspricht der Anlage einer neuen Aufgabe in der Aufgabenliste, siehe [Neue Aufgabe]. Die Eingaben hier und in der Aufgabenliste gleichen sich automatisch ab. Lediglich muss an dieser Stelle das Projekt nicht mehr hinzugefügt werden. Im ersten Fenster (Projektbaum) erhalten Sie eine Übersicht. Mit einem Rechtsklick auf den Projektnamen oder auf den Button Neu legen Sie dann eine Aufgabe an. Angelegte Aufgaben können Sie aus einem Projekt bearbeiten, in dem Sie sie im Projektbaum auswählen und entweder mit der rechten Maustaste bearbeiten oder über den Bearbeiten-Button öffnen. Einen grafischen Überblick über Ihre Zeitplanung erhalten Sie über den Reiter Übersicht Zeitraum. Im Fenster rechts daneben sehen Sie die eingetragenen Daten Die Spaltenüberschriften sind grau hinterlegt. Darunter folgen die Aufgaben in der von Ihnen festgelegten Gruppierung. In dem Sie den gewünschten Spaltentitel in das Feld,welches hier ausgegraut ist, ziehen, ändern Sie die Gruppierung. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Spaltenüberschrift, so können Sie durch der Maustaste jede Spalte an die von Ihnen gewünschte Stelle ziehen. Oder Sie klicken auf den Auswahlpfeil neben der Überschrift und suchen sich die Spalte, die an dieser Stelle angezeigt werden soll raus. Das mit Doppelpfeil einzublendende Feld Aktuell füllt sich automatisch mit Daten. Auf einen Blick sieht man, welche zu einem Projekt zugehörigen Aufgaben es gibt, welche erledigt und noch fällig bzw. überfällig sind. 7

8 d. PKV: Falls Sie Projekte aus der PKV ausgewählt haben, erscheinen hier ggf. Kontakte und andere Informationen. e. Kalkulation: Die Kalkulation anhand der in den Aufgaben und Stammdaten angegebenen Werte erfolgt automatisch. f. Dokumentordner: Sie können zu dem Projekt gehörige Dateien hinzufügen. Hier können Sie auch eine Liste der Dateien in Excel öffnen oder exportieren. Machen Sie dazu einen Rechtsklick und wählen den entsprechenden Punkt aus. 2.3 Fehlzeiten An dieser Stelle werden Fehlzeiten der Mitarbeiter, wie in [Fehlzeitenarten] definiert, erfasst. Über den Filter können Sie Mitarbeiter auswählen und den Zeitraum festlegen. Ein Kalender unterstützt Sie dabei. Über Einfügen können Sie Fehlzeiten erfassen. 2.4 Vorlagen Projektvorlagen Hier erstellen bzw. definieren Sie die in [Projektliste] zu benutzenden Vorlagen. Vorlagen dienen dem schnelleren Erstellen von Projekten, die häufig vorkommen. Durch Öffnen des Punktes Projektvorlagen mit einem Doppelklick erhalten Sie das Projektlisten- Fenster. Mit Hilfe des Filters wurde bereits die Vorauswahl Vorlagen anzeigen und Nur Vorlagen anzeigen ausgewählt. Dadurch sehen Sie nur die Projektvorlagen. Geben Sie kurze Informationen zur Projektvorlage und ggf. eine Dauer ein. Sie können eigene Felder definieren und die Projektvorlage mit Aufgaben verknüpfen. Serienaufgaben An dieser Stelle legen Sie Aufgaben an, die immer wieder (täglich, wöchentlich oder monatlich) anfallen. Durch Hinzufügen oder Bearbeiten erstellen bzw. ändern Sie eine Serienaufgabe. Im Reiter Serie geben sie an, in welchem Rhythmus die Aufgabe ausgeführt werden soll. Außer dass kein Projekt zugeordnet werden kann (projektunabhängig), entspricht die Serienaufgabe ansonsten den Aufgaben in der Aufgabenliste [Aufgabenliste]. Dort können Sie die Serienaufgaben nach Erstellung auch einsehen und bearbeiten. 3. Einsatzplanung Die in der Aufgaben- und Projektliste und den Fehlzeiten erfolgte Planung kann man über diesen Punkt grafisch darstellen. Es werden die - Mitarbeiter - Geräte & Maschinen - Kombinierte Übersicht [Bild Einsatzplanung] gezeigt. Die Fehlzeiten der Mitarbeiter (Urlaub etc.), wie in [Fehlzeitenarten] definiert und in [Fehlzeiten] erfasst, werden berücksichtigt. Über den Filter kann man den gewünschten Zeitrahmen angeben, die Darstellungsart und bestimmte Mitarbeiter bzw. Rollen der Mitarbeiter auswählen. Es ist nicht sinnvoll Rollen und Mitarbeiter gleichzeitig anzeigen zu lassen. 8

9 Klickt man auf die geplanten Feldeinträge in der Grafik öffnet sich die jeweilige Planung (Projekt, Aufgabe, Ressourcenplanung in Aufgabe [Neue Aufgabe Punkt f]) und man kann die Details einsehen und Änderungen vornehmen. Über den Button Hinzufügen kann man direkt aus der Einsatzplanung die jeweilige Ressource verplanen. Ebenso kann man die Einsatzplanung drucken. Der Punkt Beleg erfassen erfolgt in Anbindung an die PKV. 4. Auswertung Über diesen Menüpunkt können Sie Auswertungen vornehmen. Die Auswertungen sind nur komplett nutzbar, wenn die Mitarbeiter in [Mitarbeiter], Reiter OfficeLine/PKV auch als Office Line Benutzer und PKV Benutzer definiert sind. Folgende vordefinierten Tabellen und Reports sind auswertbar: 4.1. Tabellen und Diagramme - Aufgaben-Erledigungsgrad - Projekt Soll-Ist-Auswertung - Abzurechnende Aufgaben - Nicht abrechenbare, abgeschlossene Aufgaben - Geplante Stunden Mitarbeiter/Monat - Erfasste Zeiten/Monat 4.2. Reports Die Fehlzeiten der im Filter einzeln auswählbaren Mitarbeiter nach Fehlzeitart und Zeitraum ist ausdruckbar (wird zunächst im Berichtviewer am Bildschirm angezeigt). Zur Auswertung der Tabellen und Reports geben Sie im Filter die gewünschten Einschränkungen an und klicken dann auf den Button Auswertung. 9

10 5. Zeiterfassung Die Zeiterfassung erfolgt in Anbindung an die OfficeLine/PKV. Folgende Zeiterfassungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung: - Manuelle Zeiterfassung - Projektzeiterfassung - Zeiten verwalten - Start-Stopp Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne unter der Service-Hotline 02774/ anrufen 5 oder uns eine an schreiben. Ihr desk Team

desk.modul : Webclient

desk.modul : Webclient desk.modul : Webclient Der Webclient ist ein Webmodul zur Ergänzung zum Zusatzmodul Projektverwaltung. Im Webclient können Zeiten zu Projekten erfasst werden, die automatisch im Rechnungswesen verbucht

Mehr

TempusCapio Erste Schritte

TempusCapio Erste Schritte TempusCapio Erste Schritte 1. Anlegen eines Friedhofs Klicken Sie unter dem Reiter Friedhöfe auf Bearbeiten um die Daten Ihres Friedhofes anzupassen. Einen weiteren zusätzlichen Friedhof können Sie bei

Mehr

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min)

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) IT.S FAIR Faktura Handbuch Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Wie lege ich einen Kontakt an?... 3 3. Wie erstelle ich eine Aktion für

Mehr

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken.

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Seite erstellen Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Es öffnet sich die Eingabe Seite um eine neue Seite zu erstellen. Seiten Titel festlegen Den neuen

Mehr

Die Erinnerungsfunktion in DokuExpert.net

Die Erinnerungsfunktion in DokuExpert.net in DokuExpert.net buchner documentation GmbH Lise-Meitner-Straße 1-7 D-24223 Schwentinental Tel 04307/81190 Fax 04307/811999 www.buchner.de Inhaltsverzeichnis 1. SINN UND ZWECK...3 2. ERINNERUNGEN ANLEGEN...3

Mehr

Kurzeinführung Excel2App. Version 1.0.0

Kurzeinführung Excel2App. Version 1.0.0 Kurzeinführung Excel2App Version 1.0.0 Inhalt Einleitung Das Ausgangs-Excel Excel-Datei hochladen Excel-Datei konvertieren und importieren Ergebnis des Imports Spalten einfügen Fehleranalyse Import rückgängig

Mehr

Dokument Excel-Anlagen

Dokument Excel-Anlagen 1. Arbeiten mit Excel-Anlagen in den neuen Steuerprogrammen von Schleupen.CS plus 1.1. Allgemeines In allen Steuerprogrammen von Schleupen.CS plus besteht die Möglichkeit, Excel-Anlagen anzulegen. Alle

Mehr

Erste-Schritte VP 5.1

Erste-Schritte VP 5.1 In diesem Dokument werden wichtige Einstellungen beschrieben, die vorgenommen werden müssen, wenn mit einer leeren Planung begonnen wird. Inhaltsverzeichnis Erstellung einer leeren Planung...1 Wichtige

Mehr

7.11 Besprechungen planen und organisieren

7.11 Besprechungen planen und organisieren 7. Effektive Zeitplanung und Organisation von Aufgaben 7.11 Besprechungen planen und organisieren Wie bereits zu Beginn des Kapitels erwähnt, nehmen im Gegensatz zu einem normalen Termin mehrere Teilnehmer

Mehr

CRM. Frequently Asked Questions

CRM. Frequently Asked Questions CRM Frequently Asked Questions Kann ich Personenkontakte so importieren, dass sie als Mitarbeiter automatisch den zugehörigen Gesellschaftskontakten zugeordnet werden?...3 Wieso werden beim Import einer

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung

Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung Urlaubs- und Arbeitsplanung: Mit der Urlaubs- und Arbeitsplanung kann jeder Mitarbeiter in Coffee seine Zeiten eintragen. Die Eintragung kann mit dem Status anfragen,

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes.

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes. Projektzeit erfassen Allgemeines Die Projektzeit erfassen - Maske bietet dem Benutzer die Möglichkeit, Projektzeiten die nicht direkt per Stoppuhr (Projektzeit-Buchung 1 ) verbucht wurden, im Nachhinein

Mehr

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können.

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Excel-Schnittstelle Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Voraussetzung: Microsoft Office Excel ab Version 2000 Zum verwendeten Beispiel:

Mehr

In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie einen Termin erfassen und verschiedene Einstellungen zu einem Termin vornehmen können.

In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie einen Termin erfassen und verschiedene Einstellungen zu einem Termin vornehmen können. Tutorial: Wie erfasse ich einen Termin? In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie einen Termin erfassen und verschiedene Einstellungen zu einem Termin vornehmen können. Neben den allgemeinen Angaben zu einem

Mehr

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Anleitung Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-Adressen Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Adressen Das Beispiel Sie möchten für den Versand eines Newletters per E-Mail eine Liste der in mention

Mehr

nessbase Projekte Über Projekte I

nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte ist eine Erweiterung für nessbase, die es ermöglicht, eine Projekt Verwaltung zu führen. Diese Erweiterung besteht aus der Formular Datei und Externals,

Mehr

Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine.

Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine. Hilfsmittel Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine. Interne Nachrichten Mit Hilfe der Funktion Interne Nachrichten

Mehr

Stundenerfassung. Version 1.8. Anleitung. Budgetverwaltung. und. Abrechnungssätze

Stundenerfassung. Version 1.8. Anleitung. Budgetverwaltung. und. Abrechnungssätze Stundenerfassung Version 1.8 Anleitung Budgetverwaltung und Abrechnungssätze 2008 netcadservice GmbH netcadservice GmbH Augustinerstraße 3 D-83395 Freilassing Dieses Programm ist urheberrechtlich geschützt.

Mehr

1. Einführung. 2. Die Mitarbeiterübersicht

1. Einführung. 2. Die Mitarbeiterübersicht 1. Einführung In orgamax können Sie jederzeit neue Mitarbeiter anlegen und diesen Mitarbeitern bestimmte Berechtigungen in der Software zuordnen. Darüber hinaus können auch Personaldaten wie Gehalt und

Mehr

desk.modul : Vertragsverwaltung

desk.modul : Vertragsverwaltung desk.modul : Vertragsverwaltung Das Modul Vertragsverwaltung als Ergänzung zur Sage Office Line Warenwirtschaft ermöglicht die Anlage, Abrechnung und Verwaltung von Verträgen. Neben Vertragsabrechnungen

Mehr

1. Willkommen bei employment:app

1. Willkommen bei employment:app 1. Willkommen bei employment:app Dieser Guide soll Ihnen einen Überblick über die Funktionen von employment:app verschaffen und die wichtigsten Optionen und Einstellungen näher erläutern. Wir starten mit

Mehr

ClubWebMan Veranstaltungskalender

ClubWebMan Veranstaltungskalender ClubWebMan Veranstaltungskalender Terminverwaltung geeignet für TYPO3 Version 4. bis 4.7 Die Arbeitsschritte A. Kategorien anlegen B. Veranstaltungsort und Veranstalter anlegen B. Veranstaltungsort anlegen

Mehr

Inhalt. meliarts. 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen...

Inhalt. meliarts. 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen... Inhalt 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen... 4 Seite 1 von 7 meliarts 1. Allgemeine Informationen meliarts ist eine Implementierung

Mehr

Projektmanagement / Übungen

Projektmanagement / Übungen Prof. Dr.-Ing. Günter Eberl Projektmanagement mit Microsoft Project Projektmanagement / Übungen 5 Übungen zu Multiprojektmanagement Multiprojektmanagement ist die Bezeichnung für das Arbeiten mit mehreren

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

White Paper Office Add-In & Exchange

White Paper Office Add-In & Exchange White Paper Office Add-In & Exchange Copyright 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Office Add-In... 3 1.1. Einführung... 3 1.2. Office Add-In Installation... 3 1.2.1. Setup...3 1.3. Add-In Microsoft Outlook...

Mehr

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor:

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor: Personendaten verwalten mit Magnolia Sie können ganz einfach und schnell alle Personendaten, die Sie auf Ihrer Webseite publizieren möchten, mit Magnolia verwalten. In der Applikation Adressbuch können

Mehr

Werbemittelverwaltung

Werbemittelverwaltung Werbemittelverwaltung 1 Inhaltsverzeichnis Werbemittelverwaltung...1 Ihr Nutzen...3 Notwendige Stammdateneinstellungen...4 Das Anlegen einer Gruppe:... 4 Das Anlegen der Gruppeneinträge (Auswahl):... 4

Mehr

Arbeiten mit dem Outlook Add-In

Arbeiten mit dem Outlook Add-In Arbeiten mit dem Outlook Add-In Das Outlook Add-In ermöglicht Ihnen das Speichern von Emails im Aktenlebenslauf einer Akte. Außerdem können Sie Namen direkt aus BS in Ihre Outlook-Kontakte übernehmen sowie

Mehr

3.7 Horde-Kalender abonnieren

3.7 Horde-Kalender abonnieren 3.7 Horde-Kalender abonnieren Abbildung 70: Abonnement-Button in der Kalendersidebar Der Horde-Kalender lässt sich in anderen Programmen abonnieren. Somit bietet sich die Möglichkeit, Ihren Kalender in

Mehr

FIS: Projektdaten auf den Internetseiten ausgeben

FIS: Projektdaten auf den Internetseiten ausgeben Rechenzentrum FIS: Projektdaten auf den Internetseiten ausgeben Ist ein Forschungsprojekt im Forschungsinformationssystem (FIS) erfasst und für die Veröffentlichung freigegeben, können Sie einige Daten

Mehr

Archiv - Berechtigungen

Archiv - Berechtigungen Archiv - Berechtigungen - 1 Inhaltsverzeichnis 1. Grunddefinitionen...3 1.1. Mögliche Definitionen...3 1.1.1. Programme...3 1.1.2. Prinzipale...3 1.1.3 Archivzugriff...3 1.2. Leserichtung...3 1.2.1. Ordnerbezogen...3

Mehr

Anleitung für das Content Management System

Anleitung für das Content Management System Homepage der Pfarre Maria Treu Anleitung für das Content Management System Teil 5 Fotogalerien Anlegen neuer Fotoalben Das Anlegen neuer Fotoalben erfolgt in zwei bzw. drei Schritten: Im ersten Schritt

Mehr

teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep

teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep 1. Erstellen Sie ein neues Rechnungsformular Mit book n keep können Sie nun Ihre eigenen

Mehr

Report & Aktualisierung

Report & Aktualisierung Report & Aktualisierung Kundenstatistik Lieferantenstatistik Artikelstatistik Auskunftsfenster Statistik Auftragsbuch, Rechnungsbuch Vertreter-, Kunden- u. Artikelumsätze Veränderung der Stammdaten Kunden

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

Dokumentation: Balanced Scorecard

Dokumentation: Balanced Scorecard Dokumentation: Balanced Scorecard 1. Einleitung Eine Balanced Scorecard (BSC) ist eine kennzahlenbasierte Managementmethode, welche sowohl Visionen als auch Strategien eines Unternehmens und relevante

Mehr

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata 1 Inhaltsverzeichnis 1. Login und Logout... 3 2. Kalender/Buchungen auswählen... 5 3. Betreuer... 7 3.1 Buchung anlegen... 7 3.2 Betreuer zuordnen... 8 3.3 Notiz

Mehr

Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice

Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice organice-excel-add-in 1 Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice (Ein stichwortartiger Entwurf ) Systemvoraussetzungen:

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3 Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 3 unserer Serie: Zusammenarbeit im Datenraum Lesen Sie in der dritten Folge unserer Artikel-Serie, wie Sie effizient über den Datenraum mit

Mehr

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks

Einkaufslisten verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Einkaufslisten erstellen 4 1.3 Artikel zu einer bestehenden Einkaufsliste hinzufügen 9 1.4 Mit einer Einkaufslisten einkaufen 12 1.4.1 Alle

Mehr

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver Basis 2 Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver 2 Schritt 2 Arbeitsstunden auf die bereits erfassten Projekte buchen 3 Schritt 3 Kostenaufwand auf die bereits erfassten Projekte buchen 4 Schritt 4 Gebuchte

Mehr

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1 2. Erfassen der Informationen für Überweiserbrief 2 2.1. Anlegen der Überweiseradressen 2 2.2.

Mehr

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Faktura. Erste Schritte

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Faktura. Erste Schritte Lavid-F.I.S. Dauner Straße 12, 41236 Mönchengladbach Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email info@lavid-software.net 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Wie erfasse ich Artikel?... 3 3 Wie lege ich ein Angebot für einen

Mehr

ESB - Elektronischer Service Bericht

ESB - Elektronischer Service Bericht Desk Software & Consulting GmbH ESB - Elektronischer Service Bericht Dokumentation des elektronischen Serviceberichts Matthias Hoffmann 25.04.2012 DESK Software und Consulting GmbH Im Heerfeld 2-4 35713

Mehr

Anleitung OpenCms. Die Blog-Seite

Anleitung OpenCms. Die Blog-Seite Anleitung OpenCms Die Blog-Seite INHALT Inhalt...2 Erstellung eines einzelnen Blog-Elementes...3 Erstellen von Kategorien...5 Hauptverzeichnis _categories anlegen...5 Einrichten der einzelnen Kategorien...7

Mehr

Betriebsanleitung. Zeiterfassungssystem

Betriebsanleitung. Zeiterfassungssystem Betriebsanleitung Zeiterfassungssystem Inhaltsverzeichnis 1. Bedeutung und Benutzung...- 1-1.1. Default...- 1-1.2. Navigation...- 2-1.3. Person...- 2-1.4. Projekte...- 3-1.5. Zeiterfassung...- 4-1.6. Statistik...-

Mehr

ZA-ARC / Arbeitszeit - Archivierung Kapitel: V Sonderprogramme Bereich: X Strukturverwaltung Abschnitt: 40

ZA-ARC / Arbeitszeit - Archivierung Kapitel: V Sonderprogramme Bereich: X Strukturverwaltung Abschnitt: 40 50.1.2 Programmstart und Menüaufbau 50.1.2.1 Programmstart Nach der Installation von ZAıARC finden Sie die ZAARC_SV.exe im gewählten Programmverzeichnis. Das Programm kann direkt hier oder optional über

Mehr

PKV- Projektanlage Assistent

PKV- Projektanlage Assistent Desk Software & Consulting GmbH PKV- Projektanlage Assistent Edith Freundt DESK Software und Consulting GmbH Im Heerfeld 2-4 35713 Eibelshausen Tel.: +49 (0) 2774/924 98-0 Fax: +49 (0) 2774/924 98-15 info@desk-firm.de

Mehr

Hilfe zur Dokumentenverwaltung

Hilfe zur Dokumentenverwaltung Hilfe zur Dokumentenverwaltung Die Dokumentenverwaltung von Coffee-CRM ist sehr mächtig und umfangreich, aber keine Angst die Bedienung ist kinderleicht. Im Gegensatz zur Foto Galeria können Dokumente

Mehr

White Paper "Objektberechtigung"

White Paper Objektberechtigung White Paper "Objektberechtigung" Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 1.1. Sinn und Zweck der Objektberechtigungen...3 1.2. Wo können Objektberechtigungen vergeben werden?...3 1.3. Welche Berechtigungstypen

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Stammdaten- Synchronisierung

Stammdaten- Synchronisierung DESK GmbH Stammdaten- Synchronisierung Zusatzmodul zur Sage Office Line Evolution ab 2011 Benjamin Busch 01.07.2011 DESK Software und Consulting GmbH Im Heerfeld 2-4 35713 Eibelshausen Tel.: +49 (0) 2774/924

Mehr

S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH DUDLE.ELK-WUE.DE T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E

S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH DUDLE.ELK-WUE.DE T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E Herausgeber Referat Informationstechnologie in der Landeskirche und im Oberkirchenrat Evangelischer Oberkirchenrat

Mehr

BayLern: Teamleiter im Bereich BOS

BayLern: Teamleiter im Bereich BOS BayLern: Teamleiter im Bereich BOS Inhalt Nutzersicht 1. Übersicht... 3 2. Bereich Teamleiter... 3 2.1. Berechtigung zum Teamleiter:... 3 2.2. Wechsel in den Bereich Teamleiter... 3 2.3. Verlassen Bereich

Mehr

Über den Link Inhalte bearbeiten in der Navigation erreichen Sie den Online Editor.

Über den Link Inhalte bearbeiten in der Navigation erreichen Sie den Online Editor. Homepage bearbeiten mit dem ezillo.com Online Editor Bei ezillo.com können Sie für Ihre kostenlose Erotik Homepage eigene Unterseiten erstellen und bearbeiten. Dazu steht Ihnen mit dem Online Editor ein

Mehr

desk.modul : Intercompany

desk.modul : Intercompany desk.modul : Intercompany Das AddIn wurde erstellt, um eine mandantenübergreifende Lagerverwaltung zu realisieren. Der Firma Mustermann erhält in der Belegerfassung Auskunft über den physikalischen Lagerbestand

Mehr

Ersterfassung Volksbank Office Banking

Ersterfassung Volksbank Office Banking Ersterfassung Volksbank Office Banking (Datenbank, Benutzer, Verfüger und Produkte einrichten) Nach erfolgreicher Programminstallation finden Sie im Startmenü und auf dem Desktop Ihres PC das Volksbank

Mehr

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Homepage-Manager Navigation Home Der Homepage-Manager bietet die Möglichkeit im Startmenü unter dem Punkt Home einfach und schnell

Mehr

Kostenstellen verwalten. Tipps & Tricks

Kostenstellen verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Kostenstellen erstellen 3 13 1.3 Zugriffsberechtigungen überprüfen 30 2 1.1 Kostenstellen erstellen Mein Profil 3 1.1 Kostenstellen erstellen Kostenstelle(n) verwalten 4

Mehr

Programmteil Bautagebuch

Programmteil Bautagebuch Programmteil Bautagebuch Version: 2.07 Datum: 24.05.2005 Modul: Bautagebuch / Regiebericht Programmaufruf: Stammdaten Grunddaten Lohnarten Stammdaten Mitarbeiter - Zusatz Belege Zeiterfassung Positionen

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

Aqua Praxis v1.0. Handbuch PHYSIO - TECH

Aqua Praxis v1.0. Handbuch PHYSIO - TECH Aqua Praxis v1.0 Handbuch PHYSIO - TECH Vorwort Vielen Dank, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben. Wenn Sie Fragen oder Anregungen für eine praxisgerechte Weiterentwicklung der Software haben,

Mehr

Vorlagen im Online Banking. Anlegen von Vorlagen

Vorlagen im Online Banking. Anlegen von Vorlagen Vorlagen im Online Banking Beiträge werden üblicherweise regelmäßig wiederkehrend eingezogen. Daher ist es sinnvoll, die Lastschriften mit den Bankdaten der Mitglieder als sogenannte Vorlagen anzulegen.

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Tipps zu SchILD Seite 1 von 5

Tipps zu SchILD Seite 1 von 5 Tipps zu SchILD Seite 1 von 5 Schulinterne Ämter für Eltern definieren und zuweisen 1. Allgemeines SchILD bietet die Möglichkeit, Ämter, die von den Erziehungsberechtigten übernommen werden können und

Mehr

KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera

KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera Benutzerhandbuch Abschnitt Objektivoptimierung Teilenr. 4J1534_de Inhaltsverzeichnis Objektivoptimierung Überblick...5-31 Auswählen des Verfahrens zur Objektivoptimierung...5-32

Mehr

Kurzanleitung. Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0

Kurzanleitung. Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0 Kurzanleitung TecLocal Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0 INHALT I. Anmeldung II. III. Funktionsbereiche Artikelauswahl a. Manuelle Artikelauswahl b. Artikelauswahl aus elektronischem

Mehr

Handbuch für die Termindatenbank

Handbuch für die Termindatenbank Handbuch für die Termindatenbank der NetzWerkstatt Kostenlos Termine im Internet veröffentlichen wie wird s gemacht? Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Veranstalter Inhalt Usergruppen 3 Veranstalter

Mehr

Dokumentation RemindMe

Dokumentation RemindMe 1 Inhaltsverzeichnis 1. Änderungshistorie... 2 2. Programmbeschreibung... 2 3. Dialogübersicht... 2 4. Dashboard... 3 4.1. Einleitung... 3 Die Suche:... 3 5. Dateiablage... 4 5.1. Einleitung... 4 6. Notizen...

Mehr

Erste Schritte mit CVP 9.0

Erste Schritte mit CVP 9.0 1 Schnelleinstieg Um möglichst kompakt einen Überblick zu CVP zu erhalten, werden in diesem Kapitel die wichtigsten Punkte des Bereichs Mitgliederverwaltung erläutert. Dies soll noch nicht den Umgang mit

Mehr

Eigene Seiten erstellen

Eigene Seiten erstellen PhPepperShop Anleitung Datum: 3. Oktober 2013 Version: 2.1 Eigene Seiten erstellen Eigene Inhalte / CMS Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis Anleitung zur Erstellung von eigenen Inhalten/Links...3 1. Anmeldung

Mehr

Rezeptverwaltungs-Software: Kurzanleitung

Rezeptverwaltungs-Software: Kurzanleitung Rezeptverwaltungs-Software: Kurzanleitung Die CD des Medienpakets Restaurant & Gast enthält u. a. eine Rezepte-Software inkl. vielen Rezepten des Buches. Die Software berechnet Nährwerte auf Grundlage

Mehr

transfer.net Erste Schritte mit transfer.net

transfer.net Erste Schritte mit transfer.net Erste Schritte mit transfer.net Der transfer.net Speed Guide zeigt Ihnen in 12 kurzen Schritten anschaulich alles Wichtige vom Erwerb und Registrierung bis zur allgemeinen Nutzung von transfer.net. Es

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

Einstellungen des Datei-Explorers

Einstellungen des Datei-Explorers Einstellungen des Datei-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Datei-Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Klick auf in der Taskleiste oder mit Rechtsklick

Mehr

Dokumentenverwaltung. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Dokumentenverwaltung. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Dokumentenverwaltung Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig

Mehr

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php 1) Login 2) Übersicht 3) Ärzte 4) Aktivitäten 5) Besuchsfrequenz 6) Praxisbeispiel

Mehr

1. Einführung. 2. Die Abschlagsdefinition

1. Einführung. 2. Die Abschlagsdefinition 1. Einführung orgamax bietet die Möglichkeit, Abschlagszahlungen (oder auch Akontozahlungen) zu erstellen. Die Erstellung der Abschlagsrechnung beginnt dabei immer im Auftrag, in dem Höhe und Anzahl der

Mehr

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum: 02/2012

Mehr

Benutzeranleitung Superadmin Tool

Benutzeranleitung Superadmin Tool Benutzeranleitung Inhalt 1 Einleitung & Voraussetzungen... 2 2 Aufruf des... 3 3 Konto für neuen Benutzer erstellen... 3 4 Services einem Konto hinzufügen... 5 5 Benutzer über neues Konto informieren...

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

myfactory.projektbuchhaltung

myfactory.projektbuchhaltung EDV-Service Olaf Börner myfactory.projektbuchhaltung Inhaltsverzeichnis Zweck des Zusatzmoduls... 1 Grundeinstellungen... 2 Erfassung von Mitarbeiterzeiten... 3 Kostenbuchung von Einkaufsbelegen... 6 Auswertung

Mehr

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Agentur. Erste Schritte

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Agentur. Erste Schritte Lavid-F.I.S. Dauner Straße 12, 41236 Mönchengladbach Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email: info@lavid-software.net 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Wie erfasse ich eine Maschine?... 3 3 Wie erfasse ich Formate?...

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Groupware-Funktionen von MS-Exchange mit Outlook 2007. Name: Matthias Wagner Datum: 09.11.2007

Groupware-Funktionen von MS-Exchange mit Outlook 2007. Name: Matthias Wagner Datum: 09.11.2007 1 Groupware-Funktionen von MS-Exchange mit Outlook 2007 Name: Matthias Wagner Datum: 09.11.2007 Übersicht 1. Allgemeines über das Exchangekonto 1.1. Wo liegen meine Daten? 1.2. Die Berechtigungsstufen

Mehr

Abrechnung. Weitere Schritte

Abrechnung. Weitere Schritte Abrechnung Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Wiederkehrende Rechnung als Vorlage einrichten... 3 2.1 Wiederkehrende Rechnung erstellen... 4 3. Erstellen Sie einen Rechnungslauf... 4 4. Gutschriften

Mehr

Adressetiketten mit Hilfe der freien Namenslisten in BS und der Seriendruckfunktion von Microsoft Word erstellen

Adressetiketten mit Hilfe der freien Namenslisten in BS und der Seriendruckfunktion von Microsoft Word erstellen Adressetiketten mit Hilfe der freien Namenslisten in BS und der Seriendruckfunktion von Microsoft Word erstellen Mit dem Programmpunkt freie Namenslisten können Sie in Verbindung mit Microsoft Word Adressetiketten,

Mehr

Anleitung für. das Erstellen. einer. Bildergalerie

Anleitung für. das Erstellen. einer. Bildergalerie Anleitung für das Erstellen einer Bildergalerie AMAN Media GmbH Dorfstraße 2-4 85235 Unterumbach email: thomas.borsutzky@aman.de AMAN Media GmbH www.aman.de Thomas Borsutzky 30. August 2010 ID1511-55 Seite

Mehr

SMS4OL Administrationshandbuch

SMS4OL Administrationshandbuch SMS4OL Administrationshandbuch Inhalt 1. Vorwort... 2 2. Benutzer Übersicht... 3 Benutzer freischalten oder aktivieren... 3 3. Whitelist... 4 Erstellen einer Whitelist... 5 Whitelist bearbeiten... 5 Weitere

Mehr

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze Ihre Interessentendatensätze bei inobroker Wenn Sie oder Ihre Kunden die Prozesse von inobroker nutzen, werden Interessentendatensätze erzeugt. Diese können Sie direkt über inobroker bearbeiten oder mit

Mehr

Ressourcenplanung. Stand 21.12.2009. TOPIX Informationssysteme AG

Ressourcenplanung. Stand 21.12.2009. TOPIX Informationssysteme AG Ressourcenplanung Stand 21.12.2009 TOPIX Informationssysteme AG Inhalt Ressourcenplanung... 3 1. Grundlagen... 3 2. Anlage der Kategoriennamen... 3 3. Einstellungen... 4 5. Planungsmöglichkeiten... 7 6.

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG 1 1. Anmelden an der Galerie Um mit der Galerie arbeiten zu können muss man sich zuerst anmelden. Aufrufen der Galerie entweder über die Homepage (www.pixel-ag-bottwartal.de) oder über den direkten Link

Mehr

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm EBW Systems HANDBUCH Offline Programm Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Programmsteuerung 2. Veranstaltungen verwalten 3. Daten absenden 4. Sonstige Hinweise Seite 2 von 7 1. Programmsteuerung Programm

Mehr