FOM Hochschule für Ökonomie und Management Essen. PRINCE2 in der Praxis - ausgewählte Schwerpunkte in Theorie und Praxis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FOM Hochschule für Ökonomie und Management Essen. PRINCE2 in der Praxis - ausgewählte Schwerpunkte in Theorie und Praxis"

Transkript

1 FOM Hochschule für Ökonomie und Management Essen PRINCE2 in der Praxis - ausgewählte Schwerpunkte in Theorie und Praxis Hausarbeit im Fach Software-Engineering, IT-Projekt- und Qualitätsmanagement Master of Arts IT Management 2. Semester Prüfer: Professor Dr. Gregor Sandhaus Autor: Patricia Preis Matrikel-Nr.: Semester Essen, den

2 I Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... I Abbildungsverzeichnis... II Tabellenverzeichnis... II Abkürzungsverzeichnis... II 1 Einleitung Definition Projekt Projektmanagement Vorgehensmodelle Projektmanagementstandards Wahl einer Projektmanagementmethode PRINCE PRINCE2-Methode Merkmale von PRINCE PRINCE2 im Detail PRINCE2-Themen PRINCE2-Prozesse Vorbereitung eines Projekts Initiieren eines Projekts Lenken eines Projekts Praktische Umsetzung Vorgaben und Grundsätze TK IT PVM Fazit Literaturverzeichnis... III

3 II Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: PRINCE2 Struktur... 5 Abbildung 2: PRINCE2 Übersicht der Managementphasen und Prozesse... 9 Abbildung 3: PRINCE2 Lenken eines Projekts Abbildung 4: Projektphasen der TK IT Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Auswahlkriterien für Projektmanagementmethode... 4 Tabelle 2: PRINCE2 Themen... 8 Abkürzungsverzeichnis ICB ITIL PM PMBoK PRINCE2 PVM TK TK IT International Competence Baseline IT Infrastructure Library Projektmanagement Project Management Body of Knowledge PRojects IN a Controlled Environment Projektmanagement-Vorgehensmodell ThyssenKrupp ThyssenKrupp IT Services GmbH

4 1 1 Einleitung Unternehmen und im besonderen IT Dienstleister müssen sich aktuell ständig wechselnden Herausforderungen wie wachsender Marktdynamik und immer höheren Qualitätsansprüchen stellen. Um mit der Konkurrenz mitzuhalten werden Unternehmensaktivitäten nicht mehr rein hierarchisch umgesetzt, sondern vermehrt als interne und unternehmensübergreifende Projekte definiert. Unabhängig von Art und Größe der Projekte nehmen die Planung und die Koordination dieser Projekte einen immer größeren Stellenwert in den Unternehmen ein. Projekte sollen transparent, effektiv, erfolgreich und rentabel sein. Ohne genaue Vorgaben scheitern die meisten Projekte an genau diesen Maßgaben. Die Kosten steigen exorbitant in die Höhe, die Projektbeteiligten haben keine festen Vorgaben und Verantwortlichkeiten, das Ziel wird aus den Augen verloren und im schlimmsten Fall nie erreicht. 1 Um solche desaströsen Projekte zu vermeiden und den gesetzten Ansprüchen gerecht zu werden suchen immer mehr Unternehmen Orientierung bei standardisierten und international anerkannten Projektmanagementmethoden und den passenden Vorgehensmodellen. Dabei muss jedes Unternehmen für sich selbst entscheiden, welche Strategie am Besten zu der eigenen Unternehmensorganisation passt und sich ohne großen Umstrukturierungsaufwand umsetzen lässt. 2 In dieser Hausarbeit werden Projektmanagementmethoden, aktuelle Standards und im Besonderen PRINCE2 vorgestellt. Nach einem Überblick über PRINCE2 im Allgemeinen, die Historie und die Methodik, werden einzelne Schwerpunkte im Detail beschrieben und abschließend ein aktuelles Beispiel angeführt: die Umsetzung von PRINCE2 in der ThyssenKrupp IT Services GmbH. 1 Vgl. Nr Vgl. Nr

5 2 2 Definition In diesem Kapitel werden die Begriffe Projekt, Projektmanagement, Vorgehensmodell und Projektmanagementstandards vorab geklärt, die für das Verständnis von PRINCE2 nötig sind. Des Weiteren werden Auslöser und Entscheidungsgründe für die Wahl einer Projektmanagementmethode mit dem entsprechenden Vorgehensmodell vorgestellt. 2.1 Projekt Entsprechend der Definition nach DIN und handelt es sich bei einem Projekt um ein Vorhaben, das im Wesentlichen durch Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit gekennzeichnet ist, wie z. B.: Zielvorgabe; zeitliche, finanzielle, personelle oder andere Begrenzungen; Abgrenzungen gegenüber anderen Vorhaben; projektspezifische Organisation. 3 Aufgrund der Globalisierung und steigender Transparenz durch die zunehmende Vernetzung müssen Unternehmen flexibel, zeitnah und zielorientiert agieren können. Um dies zu realisieren werden die entsprechenden Aktionen und Strategien vermehrt in Projektform umgesetzt Projektmanagement Die DIN definiert Projektmanagement als die Gesamtheit von Führungsaufgaben, -organisation, -techniken und -mitteln für die Abwicklung eines Projekts. 5 Um Projekte erfolgreich umzusetzen wird primär eine entsprechend angepasste Führungsstrategie benötigt. Ein Projekt benötigt klare Regeln, eine passende Projektorganisation mit Projektmanager, Zuständigkeitsregelungen aller Projektbeteiligten, definierter Meilensteine, umfassender Dokumentation und einem effizienten Controlling. Mithilfe einer zum Unternehmen und den gesetzten Zielen passenden Projektmanagementmethode werden diese Ansätze passend umgesetzt und daraus die geläufigen Projektmanagementphasen Definition, Planung, Steuerung und Abschluss erfolgreich definiert und abgeschlossen. 6 3 Zell (2008), S.3 4 Vgl. 5 Schels (2008), S Vgl. Ensthaler (2012), S.322

6 3 2.3 Vorgehensmodelle Nutzen Unternehmen immer häufiger die Arbeit in Projektform, bietet sich eine Standardisierung der Projektdurchführung mithilfe eines Referenzmodelles an. Aufbauend auf bereits abgeschlossene oder abgebrochene Projekte können Erkenntnisse gewonnen werden, die für künftige Projekte wichtig und erfolgssichernd sein können. Vorgehensmodelle helfen die Projektmanagementphasen sinnvoll zu gestalten, umzusetzen und zu kontrollieren. Bekannte Vertreter sind das Wasserfallmodell, V-Modell oder inkrementelle Vorgehensmodelle wie das Spiralmodell. Je nach Modell werden die Phasen unterschiedlich gestaltet und Meilensteine definiert, umgesetzt und geprüft. Eine Kombination je nach Anforderung ist dabei durchaus möglich und entsprechend sinnvoll Projektmanagementstandards Um das unternehmenseigene Projektmanagement optimal zu gestalten, bietet es sich zusätzlich an ein Regelwerk zu dem gewählten Vorgehensmodell zu wählen. Projektmanagementstandards bieten Regeln und Methoden zur Vereinheitlichung von Projektprozessen, zur Qualitätssicherung und Aufwandsverringerung bei Projektdurchführung und einer Erkenntnisaufbereitung für künftige Projekte. Aktuell am weitesten verbreitet sind die Projektmanagementstandards ICB, PMBoK und PRINCE2: International Competence Baseline (ICB) ist der derzeit bedeutendste Projektmanagementstandard des europäischen Dachverbands nationaler Projektmanagementverbände (International Project Management Association IPMA) und bietet eine Regelung zu Kompetenzelementen und zusätzlich Vorgaben zur Qualifizierung und Zertifizierung von Projektmanagern. Project Management Body of Knowledge (PMBoK) des Project Management Institute PMI ist zum Projektmanagementstandard durch das American National Standard Institute (ANSI) erklärt worden. Schwerpunkt ist ein praxisnahes, aus Erfahrungen gewonnenes Regelwerk inklusive bewährter Methoden und Prozessen für die Umsetzung von Projekten. 8 7 Vgl. Seidl (2011), S.45 8 Vgl. Cronenbroeck (2004), S.226

7 4 Der Projektmanagementstandard PRINCE2 (PRojects IN a Controlled Environment) der britischen Regierungsbehörde Office of Government Commerce (OGC) 9 stellt eine generische Projektmanagementmethode dar. Stark an ITIL angelehnt, wird ein Best-Practise-Ansatz verfolgt und für alle Projektphasen und Projektbeteiligten konkrete Vorgaben geliefert Wahl einer Projektmanagementmethode Die meisten Unternehmen gestalten ihre Projekte entsprechend dem eigenen Verständnis und den bisherigen Erfahrungen aus eigenen Unternehmensprozessen. Eine Projektmanagementmethode hilft dabei die eigenen Erfahrungen mit bestehenden Standards zu verbinden. Die Auswahl einer solchen Methode oder einer Kombination verschiedener Methoden hängt von verschiedenen Einflussfaktoren ab. Projektphase Die Projektmanagementmethode sollte zu den geplanten Projektphasen passen und die Definition nicht unnötig erschweren. Projektmanagement- Die gewünschte Methode sollte Regelungen und Vorgaben für Prozesse beinhalten. Prozesse Projektgröße Nicht jede Projektmanagementmethode eignet sich für jede Projektgröße. Projektart Es gibt Projektmanagementmethoden, die nur für bestimmte Branchen oder Projekte ausgerichtet sind. Je nach Projektarten sollte eine spezifische oder universelle Methode gewählt werden. Risiko Vor allem risikoreiche Projekte sollten genau definiert und abgesichert werden. Projektkultur Nicht jede Methode ist für den Aufbau eines initialen Projektmanagements im Unternehmen geeignet. Die Wahl sollte zum aktuellen Stand des bereits etablierten Projektmanagements passen. technologisches Umfeld technologischen Umfeld des Unternehmens passen. Das gesamte Regelwerk inklusive Tools der Methode sollte zum Ein- oder Mehrprojektumgebungen spezifische Anforderungen. Mehrprojektumgebungen bergen zusätzliche, teils unberücksichtigte 11 Tabelle 1: Auswahlkriterien für Projektmanagementmethode 9 Vgl. Buchenau (2009), S. 260 ff. 10 Vgl. Kammerer (2012), S Vgl.

8 5 3 PRINCE2 PRINCE2 ist eine prozessorientierte, frei skalierbare, auf Erfahrungen beruhende Projektmanagementmethode mit dem Schwerpunkt auf Organisation, Management und die Steuerung jeder Art und Größe von Projekten, entsprechend der DIN PRINCE2 ist neben den Methoden PMI aus den USA und ICB aus Deutschland einer der meistverbreiteten und angewandten Projektmanagementmethoden. 12 Die Projektmanagementmethode PRINCE2 ist eine Verbesserung der 1975 entwickelten IT-Projektmanagementmethode PROMPT der Simpact Systems Limited, die 1979 von der britischen Regierung als offizielle IT-Projektmanagementmethode anerkannt wurde. Im Jahr 2006 wurde die Methode im Rahmen einer Studie um Best-Practise Maßnahmen ergänzt und in PRINCE umbenannt. Zwischen den Jahren 1996 und 2008 erfolgten mehrere Überarbeitungen der Ursprungsversion und am 16. Juni 2009 wurde die Methode als PRINCE2:2009 vom Office of Government Commerce (OGC) veröffentlicht. 13 Mit PRINCE2 hat das Office of Government eine eigene Projektmanagementmethode passend zum eigenen IT-Servicemanagement-Standard ITIL geschaffen PRINCE2-Methode Die PRINCE2-Methode setzt sich aus vier integrierten Bausteinen zusammen, die sich wiederum in weitere Bereiche unterteilen, siehe Abbildung Nr.1. Abbildung 1: PRINCE2 Struktur Vgl. Ebel (2011), S Vgl. PRINCE2 Seminar v (2010), S.6 14 Vgl. Beims (2008), S Basierend auf Hedemann (2010), S.18

9 6 Grundprinzipien: Unter den Grundprinzipien sind grundlegende Regeln und Grundsätze zusammengefasst, die sich bereits in der Praxis bewährt haben und mithilfe derer beurteilt werden kann, ob ein Projekt und das zugehörige Projektmanagement den Ansprüchen von PRINCE2 entsprechen. Es gibt insgesamt sieben Grundprinzipien, die bei einem Projekt angewandt werden müssen. Themen: Zu PRINCE2 gehören insgesamt sieben Themen, die zur Beschreibung der Aspekte des Projektmanagements dienen und die im Zuge der Abwicklung eines Projekts behandelt werden müssen. Es wird vorgegeben, welche Aktionen wie und warum von PRINCE2 in verschiedenen Bereichen des Projektmanagements gefordert werden. Prozesse: Die Prozessbeschreibungen geben einzelne Schritte entsprechend des Projektlebenszyklus von der Vorbereitung bis zum Projektabschluss vor. Passend dazu gibt es zu jedem Prozess Checklisten mit der Beschreibung der nötigen Aktivitäten, einzusetzender Produkte und den entsprechenden Verantwortlichkeiten. Projektumgebung: Es besteht die Notwendigkeit bei Anwendung von PRINCE2 die Projektumgebung an jedes Projekt entsprechend Umfang, Bedeutung, Risiko und Komplexität anzupassen. Die Methode stellt keine Einheitslösung dar, sondern dient als flexibel anpassbarer Rahmen Merkmale von PRINCE2 PRINCE2 bietet bei optimaler Anwendung viele Vorteile gegenüber der Verwendung keiner oder einer anderen Projektmanagementmethode, auch wenn die nachfolgend aufgeführten Themen bewusst nicht berücksichtigt werden, um die flexible Struktur nicht einzugrenzen. Spezialistenaspekte: Um unabhängig von Branchen und Projekttypen zu bleiben, werden Industrie- und Projekttypbesonderheiten bei PRINCE2 unberücksichtigt. Spezifische Techniken: Es werden bei PRINCE2 nur die Techniken beschrieben, die für eine optimale Anwendung der Methode notwendig sind. Andere bewährte Techniken bleiben umgewertet außen vor. 16 Vgl. Kammerer (2012), S. 290

10 7 Führungsqualitäten: Soft Skills, also persönliche Fähigkeiten, sind sehr wichtig für die Projektarbeit und den Erfolg, werden in der Methodenbeschreibung jedoch nicht neu gesetzt, da diese bereits in der Literatur allgemein gültig definiert sind. 17 Die möglichen Vorteile für Unternehmen ihr Projektmanagement entsprechend der Methode PRINCE2 auszurichten sind nicht uninteressant. PRINCE2 basiert auf Best-Practise und bewährter Steuerungsmechanismen für Projekte. orientiert sich am Produkt, so dass stets für alle Beteiligten klar ist, für wen was in welcher Qualität und zu welchem Zeitpunkt im Projekt umgesetzt werden soll. ermöglicht dank weiter Verbreitung und einheitlicher Terminologie klare Kommunikation, auch projektübergreifend. stellt mittels klar definierter Rollen und Verantwortlichkeiten sicher, dass jeder Projektteilnehmer seine Befugnisse und Aufgaben kennt. orientiert sich an dem Prinzip "Management by Exception": Eskalation an übergeordneten Führungsebenen nur in Ausnahmefällen. stellt mittels permanenter Business Case-Überprüfung sicher, dass die definierten Ziele weiterhin verfolgt und beabsichtigter Nutzen erbracht wird. 18 stellt sicher, dass immer alle Projektbeteiligten bei Planung und Entscheidungsfindung involviert sind. trägt zu einer sorgfältigen Projektarbeit bei und hilft wiederverwendbare Projekterkenntnisse zu sammeln Vgl. Hedemann (2010), S Vgl. 19 Vgl. Hedemann (2010), S.11f.

11 8 4 PRINCE2 im Detail In diesem Kapitel werden die verschiedenen Bausteine von PRINCE2 vorgestellt und die ersten Prozesse Vorbereiten, Initiieren und Lenken detailliert betrachtet. 4.1 PRINCE2-Themen Die Themen umfassen die Aspekte des Projektmanagements, die bei der Durchführung eines Projekts ständig vom Projektmanager betrachtet werden müssen, um seiner Rolle gerecht zu werden. PRINCE2 zeichnet sich besonders durch die Integration der sieben Themen aus, die einen nahtlosen Übergang ineinander ermöglicht. Thema (Frage) Beschreibung Business Case Auslöser eines Projekts ist eine Idee, die einen Nutzen für die Organisation bringen soll. Im Business Case" wird überprüft, ob die Idee ein (Warum?) lohnendes, durchführbares Investitionsvorhaben darstellt und ob die gesetzten Ziele fokussiert werden. Organisation Der Auftragsteller muss die Projektarbeiten an die entsprechenden Personen delegieren, die Organisationsstruktur entsprechend anpassen, die (Wer?) Rollen und Verantwortlichkeiten vorgeben. Qualität Zur Qualitätssicherung müssen Kriterien und passende Kontrollmechanismen definiert werden. (Was?) Pläne Projekte werden auf Basis genehmigter Pläne umgesetzt. Das Thema (Wann? Wieviel? Pläne" ergänzt das Thema Qualität" um weitere Schritte bezüglich Wie?) der nötigen Techniken und Informationen und dient als Richtlinie für Kommunikation und Steuerung. Risiken Das Thema Risiken" beschäftigt sich mit dem Umgang von Unsicherheiten in Plänen und der Projektumgebung. (Was ist wann?) Änderungen Das Thema Änderungen befasst sich mit der Bewertung offener (Was sind die Auswirkungen?)jekt zu minimieren. Punkte und deren Umgang, um mögliche Auswirkungen auf das Pro- Fortschritt Das Thema Fortschritt umfasst die fortlaufende Kontrolle der Durchführbarkeit der Pläne und gegebenenfalls den Abbruch eines Projekts. 20 (Wo stehen wir? Wohin geht es?) Tabelle 2: PRINCE2 Themen 20 Vgl. Kammerer (2012), S.291ff.

12 9 4.2 PRINCE2-Prozesse Die Prozesse entsprechen dem Projektlebenszyklus und den Maßnahmen, die sich aus den vorher definierten Themen ergeben. Vorbereiten eines Projekts Initiieren eines Projekts Lenken eines Projekts Managen der Produktlieferung Managen eines Phasenübergangs Steuern einer Phase Abschließen eines Projekts 21 Entsprechend der Idee und der aktuellen Projektphase werden detaillierte Anleitungen zur Unterstützung der Prozessaktivitäten gegeben. Im Folgenden werden die ersten drei Prozesse Vorbereiten, Initiieren und Lenken eines Projekts im Detail betrachtet. Abbildung 2: PRINCE2 Übersicht der Managementphasen und Prozesse Vorbereitung eines Projekts Projektanlass kann eine Idee oder ein Bedarf sein wie neue geschäftliche Ziele, Reaktionen auf steigenden Wettbewerbsdruck oder Gesetzesänderungen. Der Auslöser für ein Projekt wird als Projektmandat bezeichnet und dieses Mandat wird von der Projektbeauftragenden Organisation bereitgestellt. Dies kann eine mündliche Anweisung oder ein voll ausgearbeitetes Pflichtenheft sein. 21 Vgl. Beims (2008), S.230ff. 22 Basierend auf

13 10 Zweck der Phase Vorbereiten eines Projekts ist die Klärung, ob es sich um ein durchführbares und lohnendes Projekt handelt und damit sichergestellt wird, dass die Voraussetzungen für ein Projekt nach PRINCE2 erfüllt werden: ist eine Initiierung des Projekts wirtschaftlich gerechtfertigt und alle notwendigen Verantwortlichkeiten und Befugnisse vorhanden? liegen aussagekräftige Informationen für Definition und Bestätigung des Projektumfangs vor? sind bereits mögliche Alternativen für die Projektumsetzung bewertet worden? sind geeignete Mitarbeiter für die Durchführung der Initiierungsphase und zur Besetzung der Projektrollen verfügbar und benannt? liegt ein Projektplan vor, inklusive Einschätzung des möglichen Umfangs des zeitlichen Rahmens, der Projektabnahmekriterien und der möglichen Einschränkungen? Aktivitäten im Rahmen des Prozesses Vorbereiten eines Projekts : Auftraggeber und Projektmanager ernennen Vorhandene Erfahrungen erfassen Projektmanagementteam entwerfen und ernennen Business Case-Entwurf erstellen Projektlösungsansatz auswählen und Projektbeschreibung zusammenstellen Initiierungsphase planen Initiieren eines Projekts Der Prozess "Initiieren eines Projekts" soll dabei helfen eine solide Basis für das neue Projekt zu schaffen und zeigen welche geplanten Arbeiten mit der Realisierung verbunden sind, bevor das Budget festgesetzt wird. Allen Beteiligten soll ein gemeinsamer Ausgangspunkt verdeutlicht werden: Aufstellung einer Risikomanagementstrategie Kriterien entsprechend des Qualitätsanspruchs festsetzen Strategie für Konfigurationsmanagement, Kommunikationsmanagement und Projektdokumentation aufstellen Projektplan und Projektsteuerungsmittel definieren Business Case anpassen 23 Vgl. Ebel (2011), S.103f.

14 11 Aktivitäten des Prozesses Initiieren eines Projekts betreffen vor allem den Projektmanager: Risikomanagementstrategie erstellen Qualitätsmanagementstrategie erstellen Konfigurationsmanagementstrategie erstellen Kommunikationsmanagementstrategie erstellen Projektsteuerungsmittel einrichten Projektplan erstellen Business Case verfeinern Projektleitdokumentation zusammenstellen Lenken eines Projekts Der Prozess Lenken eines Projekts zieht sich über alle drei Managementphasen und soll den Erfolg des Projektes sicherstellen. Während der gesamten Projektlaufzeit liegt die Kontrolle des Projektes, der relevanten Genehmigungen, der Umsetzung und Projektabnahmen, sowie der Phasenfreigabe und Ausnahmeplanung in der Zuständigkeit dieses Prozesses und des beteiligten Lenkungsausschuss. Das Ziel dieses Prozesses ist sicherzustellen, dass: die Befugnis für die Initiierung des Projekts und für die Lieferung der Projektprodukte vorhanden ist. das Projekt während der gesamten Laufzeit gesteuert, überwacht und entsprechend der Wirtschaftlichkeit überprüft wird. das es Schnittstelle zum Unternehmens- bzw. Programmmanagement gibt und die Befugnisse für einen Abschluss des Projekts gegeben sind. geprüft wird, ob es Pläne für das weitere Agieren über den Projektabschluss hinaus geben soll Vgl. Ebel (2011), S.106f. 25 Vgl. Office of Government Commerce (2009), S.153f.

15 12 Abbildung 3: PRINCE2 Lenken eines Projekts 26 Die Aktivitäten im Prozess Lenken eines Projekts betreffen vor allem den Lenkungsausschuss: Initiierung freigeben Projekt freigeben Phasen- oder Ausnahmeplan freigeben Ad-hoc-Anweisungen geben Projektabschluss freigeben Basierend auf Ebel (2011), S Ebenda, S. 105f.

16 13 5 Praktische Umsetzung Die ThyssenKrupp IT Services GmbH ist ein Teil der im Zuge einer umfassenden Umstrukturierung des Konzerns 2009 neu gegründeten Shared Services der ThyssenKrupp AG. Dazu wurden passende Fachbereiche aus unterschiedlichen Unternehmen des ThyssenKrupp-Konzerns zusammengeschlossen. Die dabei entstandene Herausforderung lag in der Harmonisierung der unterschiedlichen Hierarchien und Arbeitsweisen. 28 Um den Anforderungen an einen zentralen Dienstleister standzuhalten und die interne Harmonisierung weiter voranzutreiben wurde innerhalb der ThyssenKrupp IT Services GmbH beschlossen, sich nach ITIL zertifizieren zu lassen. Zusätzlich zur ITIL- Zertifizierung wurde festgelegt, dass künftig alle Projekte der ThyssenKrupp IT Services GmbH nach dem Prinzip der in ITIL empfohlenen Projektmanagementmethode PRINCE2 umgesetzt werden sollen. Mithilfe dieser Maßnahme soll innerhalb des Unternehmens ein einheitliches Verständnis von Projektmanagement und der verwendeten Begriffe geschaffen und die Projektarbeit optimiert werden. Seit Anfang 2010 werden die Mitarbeiter unternehmensweit nach PRINCE2 geschult und mit der Thematik und dem Handling innerhalb der TK IT vertraut gemacht. Eine generelle Einhaltung der Grundsätze von PRINCE2 innerhalb der TK IT ist noch nicht gefordert, da eine fließende, kontinuierliche Umstellung angestrebt wird. Im Verlauf dieser Arbeit werden die theoretischen Prozessvorgaben nach PRINCE2 mit aktuell im Unternehmen gelebten Prozessen verglichen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Projektvorbereitung und Initiierungsphase. Im Anschluss werden die bereits übernommenen Ansätze bewertet. 5.1 Vorgaben und Grundsätze Im Oktober 2011 wurde erstmals eine unternehmenseigene Projektmanagement- Guideline kommuniziert, die genaue Vorgaben zur Projektarbeit gibt und so den Mitarbeitern eine Verwendung von PRINCE2 vereinfachen soll. Inhalt der Guideline ist das TK IT eigene Regelwerk mit dem einzuhaltenden Mindeststandard für jede Art von Projekten ab einem fest definierten Gesamtaufwand, unabhängig davon ob es sich um ein internes oder externes Projekt handelt. 28 Vgl.

17 14 Die relevanten Projekte sollen entsprechend der folgenden Grundsätze umgesetzt werden: Kein Prozess wird ausgelassen, es variieren nur Dauer und Tiefe des Prozesses. Es sind die kommunizierten Dokumentationsvorlagen und -vorgaben einzuhalten. Zu jedem Projekt müssen nachfolgende Dokumente erstellt werden: o o o o o o o Projektsteckbrief Business Case Projektendproduktbeschreibung Projektplan Projektstatusberichte Projektabschlussbericht Managementstrategien für Risiken, Qualität und Kommunikation Eine Projektvorbereitung muss für jedes Projekt durchlaufen werden. Ein Projekt soll mindestens aus einer Initiierungsphase und einer Realisierungsphase bestehen, siehe Abbildung Nr.4. Abbildung 4: Projektphasen der TK IT

18 TK IT PVM Zusätzlich zur eigenen GuideLine der TK IT und den an die eigenen Bedürfnisse angepassten Projektphasen wurde, angelehnt an PRINCE2, ein eigenes Projektmanagementmodell entworfen. Zweck des TK IT eigenen PVM ist es, eine Projektmanagementmethode ohne Einschränkungen durch Faktoren wie Größe, Art, Organisation, geografische Lage oder kulturellem Hintergrund zu bieten, die auf unternehmenseigene Grundprinzipien aufsetzt. Diese bestehen aus der fortlaufenden geschäftlichen Rechtfertigung, dem Lernen aus Erfahrungen, global definierten Rollen und Verantwortlichkeiten, dem Steuern über die Managementphasen nach dem Ausnahmeprinzip, der Orientierung am Produkt und der Anpassung der Projektumgebung. Die PVM muss universell, auf jede Projektart anwendbar sein, auf unternehmenseigenen Erfahrungswerten beruhen und die Anwender dazu befähigen, die Art des Projektmanagements zu beeinflussen und entsprechend anzupassen. 6 Fazit Um als Unternehmen wirtschaftlich und konkurrenzfähig zu bleiben, lohnt sich eine Standardisierung der unternehmenseigenen Prozesse. Gerade die Projektarbeit stellt Unternehmen ständig vor neue Herausforderungen. Die zunehmende Vernetzung zwischen Geschäftspartnern und Behörden fordert eine gemeinsame Basis an Prozessverständnis und Vokabular. Nicht selten birgt gerade ein unstimmiges Sprachverständnis die größten Probleme. Mit einem gemeinsamen Standard, passenden Sprachen und einheitlichen Prozessvorgaben können Kommunikations- und Abstimmungsaufwand minimiert und Probleme vorab reduziert werden. PRINCE2 als lizenzfreier und global anerkannter Standard bietet Unternehmen eine gute Basis für eine Prüfung der Unternehmensaufstellung und des eigenen Projektmanagements. Die ThyssenKrupp IT Services GmbH hat durch die Anpassung des eigenen Projektmanagements nach PRINCE2 erreicht, dass alle Fachabteilungen eine einheitliche Sprache und ein einheitliches Verständnis übernommen haben. Übergreifende Projekte können ohne aufwendige Abstimmungen strukturiert, effizient geplant und umgesetzt werden. Die noch andauernde und aufwendige PRINCE2-Einführung hat sich aus genau diesen Gründen bereits bewährt.

19 III Literaturverzeichnis acadamy, e. (2010). PRINCE2 Fondation Seminar. Köln: expertplace acadamy GmbH. Beims, M. (2008). IT Service Management in der Praxis mit ITIL 3. Hanser Verlag. Bert Hedeman, R. S. (2010). PRINCE2 - Best practise. Van Haren Publishing. Bohinc, T. (2010). Grundlagen des Projektmanagements: Methoden, Techniken und Tools für Projektleiter. GABAL Verlag GmbH. Commerce, O. o. (2009). Erfolgreiche Projekte Managen Mit PRINCE2. The Stationery Office. Cronenbroeck, W. (2004). Handbuch internationales Projektmanagement: Grundlagen, Organisation, Projektstandards. Cornelsen Verlag Scriptor. Gerrit Buchenau, S. R. (2009). Geschäftsprozesse im Projektmanagement: Best Practices der Implementierung. Diplomica Verlag. Jürgen Ensthaler, D. G.-N. (2012). Technikrecht: Rechtliche Grundlagen Des Technologiemanagements. Springer. Schels, I. (2008). Projektmanagement mit Excel 2007: Projekte budgetieren, planen und steuern. Pearson Deutschland GmbH. Sebastian Kammerer, M. L. (2012). IT-Projektmanagement Methoden. Symposion Publishing GmbH. Seidl, J. (2011). Multiprojektmanagement: Übergreifende Steuerung von Mehrprojektsituationen durch Projektportfolio- und Programmmanagement. Gabler Wissenschaftsverlage. Zell, H. (2008). Projektmanagement. BoD Books on Demand. Webseiten, abgerufen am : ktmanagement.pdf

Inhaltsverzeichnis Willkommen im Projektumfeld! Projektmanagement und PRINCE2 Über dieses Buch Über die Autorin Projektmanagement

Inhaltsverzeichnis Willkommen im Projektumfeld! Projektmanagement und PRINCE2 Über dieses Buch Über die Autorin Projektmanagement Inhaltsverzeichnis Willkommen im Projektumfeld!... 13 Projektmanagement und PRINCE2... 15 Über dieses Buch... 18 Über die Autorin... 21 1 Projektmanagement... 23 1.1 Was ist ein Projekt?... 24 1.2 Was

Mehr

Testfragen PRINCE2 Foundation

Testfragen PRINCE2 Foundation Testfragen PRINCE2 Foundation Multiple Choice Prüfungsdauer: 20 Minuten Hinweise zur Prüfung 1. Sie sollten versuchen, alle 25 Fragen zu beantworten. 2. Zur Beantwortung der Fragen stehen Ihnen 20 Minuten

Mehr

Was ist PRINCE2 und was nicht?

Was ist PRINCE2 und was nicht? Was ist PRINCE2 und was nicht? Vortrag zur Projektmanagement Methode PRINCE2 beim 34. Meeting der Local Group Hamburg des PMI Frankfurt Chapter e.v. Referent: Marco Ramm (Ramm Consulting) Fr. 17.09.2010

Mehr

Projektmanagement mit PRINCE2

Projektmanagement mit PRINCE2 T-Services & Consulting Projektmanagement mit PRNCE2 10.03.2016 solutions & more Vorteile PRNCE2 PRNCE2 kann bei jeder Art von Projekten eingesetzt werden. PRNCE2 ist weithin anerkannt und verstanden.

Mehr

Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2 Über dieses Buch Projektmanagement PRINCE2-Grundlagen PRINCE2 im Überblick

Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2 Über dieses Buch Projektmanagement PRINCE2-Grundlagen PRINCE2 im Überblick Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2... 11 Über dieses Buch... 13 1 Projektmanagement... 15 1.1 Was ist ein Projekt?... 16 1.2 Was bedeutet Projektmanagement?... 18 1.2.1 Erfolgreiches Projektmanagement...

Mehr

Was ist PRINCE2, wenn es kein. milestone consultancy gmbh prince2.milestone.at

Was ist PRINCE2, wenn es kein. milestone consultancy gmbh prince2.milestone.at Was ist PRINCE2, wenn es kein Computerspiel ist? Hans Peter Ritt milestone consultancy gmbh il t In drei Abschnitten zeigen wir Ihnen die Grundzüge der weltweit meist verbreiteten Projektmanagement Methodologie:

Mehr

PRINCE2:2009 für Projektmanagement mit Methode

PRINCE2:2009 für Projektmanagement mit Methode Nadin Ebel PRINCE2:2009 für Projektmanagement mit Methode Grundlagenwissen und Zertifizierungsvorbereitung für die PRINCE:2009-Foundation-Prüfung An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco

Mehr

OPTIMIERTE UNTERNEHMEN. Prozessorientiertes Projektmanagement. PRINCE2 in der Praxis 17.06.2015 1

OPTIMIERTE UNTERNEHMEN. Prozessorientiertes Projektmanagement. PRINCE2 in der Praxis 17.06.2015 1 OPTIMIERTE UNTERNEHMEN Prozessorientiertes Projektmanagement PRINCE2 in der Praxis 17.06.2015 1 Warum Scheitern Projekte? Gründe für ein gutes Projektmanagement Schlechte Kommunikation Unklare Anforderungen

Mehr

Der Projektmanager (nach GPM / IPMA) Fragen zur Selbsteinschätzung und für die Prüfungsvorbereitung. Kapitel B Vorgehensmodelle

Der Projektmanager (nach GPM / IPMA) Fragen zur Selbsteinschätzung und für die Prüfungsvorbereitung. Kapitel B Vorgehensmodelle Der Projektmanager (nach GPM / IPMA) Fragen zur Selbsteinschätzung und für die Prüfungsvorbereitung Kapitel B Vorgehensmodelle Inhaltsverzeichnis 1 B Vorgehensmodell... 3 1.1 Welche Vorgehensmodelle sind

Mehr

OPTIMIERTE UNTERNEHMEN. Prozessorientiertes Projektmanagement. Vortrag auf den Process Solution Days 2016 PRINCE2 in der Praxis

OPTIMIERTE UNTERNEHMEN. Prozessorientiertes Projektmanagement. Vortrag auf den Process Solution Days 2016 PRINCE2 in der Praxis OPTIMIERTE UNTERNEHMEN Prozessorientiertes Projektmanagement Vortrag auf den Process Solution Days 2016 PRINCE2 in der Praxis Über uns Unser Portfolio: Beratung Prozess- und Projektmanagement Beratung

Mehr

Strukturiertes Projektmanagement nach PRINCE2! Frank Steinseifer UWS Business Solutions GmbH

Strukturiertes Projektmanagement nach PRINCE2! Frank Steinseifer UWS Business Solutions GmbH Strukturiertes Projektmanagement nach PRINCE2! Frank Steinseifer UWS Business Solutions GmbH Was ist ein Projekt? Ein Projekt ist eine für einen befristeten Zeitraum geschaffene Organisation, die mit dem

Mehr

Auswahl und Implementierung eines Projektmanagement-Standards

Auswahl und Implementierung eines Projektmanagement-Standards Technik Alexander Schmachtel Auswahl und Implementierung eines Projektmanagement-Standards Diplomarbeit Auswahl und Implementierung eines Projektmanagement-Standards Diplomarbeit im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Strukturiertes Projektmanagement nach PRINCE2! Frank Steinseifer UWS Business Solutions GmbH

Strukturiertes Projektmanagement nach PRINCE2! Frank Steinseifer UWS Business Solutions GmbH Strukturiertes Projektmanagement nach PRINCE2! Frank Steinseifer UWS Business Solutions GmbH Was ist ein Projekt? Ein Projekt ist eine für einen befristeten Zeitraum geschaffene Organisation, die mit dem

Mehr

Projektmanagement Basistraining

Projektmanagement Basistraining Projektmanagement Basistraining adensio GmbH Kaiser-Joseph-Straße 244 79098 Freiburg info@adensio.com www.adensio.com +49 761 2024192-0 24.07.2015 PM Basistraining by adensio 1 Inhalte Standard 2-Tage

Mehr

Projektmanagement. Dokument V 1.1. Oliver Lietz - Projektmanagement. Wie kommt es zu einem Projektauftrag? Ausführung

Projektmanagement. Dokument V 1.1. Oliver Lietz - Projektmanagement. Wie kommt es zu einem Projektauftrag? Ausführung Projektmanagement Management- und Phasen-Modelle Vom Wasserfall bis Extreme Programming / Scrum Dokument V 1.1 Wie kommt es zu einem Projektauftrag? Auftraggeber Projekt-Idee / Ziele [Anforderungen/Spezifikation/

Mehr

PROJEKTNAVIGATOR - effektives und effizientes Steuern von Projekten -

PROJEKTNAVIGATOR - effektives und effizientes Steuern von Projekten - PROJEKTNAVIGATOR - effektives und effizientes Steuern von Projekten - Stand: Mai 2013 KLAUS PETERSEN Was ist der Projektnavigator? Der Projektnavigator ist ein wikibasierter Leitfaden zur einheitlichen

Mehr

POCKET POWER. Projektmanagement. 3. Auflage

POCKET POWER. Projektmanagement. 3. Auflage POCKET POWER Projektmanagement 3. Auflage 3 Inhalt 1 Einleitung.................................... 5 2 Grundlagen des Projektmanagements................... 8 2.1 Projektdefinition..............................

Mehr

Projektmanagement» Methoden» Prozesse» Hilfsmittel. » Let your. projects fly» Christian Sterrer Gernot Winkler. Mit CD-ROM! Goldegg Management

Projektmanagement» Methoden» Prozesse» Hilfsmittel. » Let your. projects fly» Christian Sterrer Gernot Winkler. Mit CD-ROM! Goldegg Management Projektmanagement» Methoden» Prozesse» Hilfsmittel» Let your projects fly» Christian Sterrer Gernot Winkler Mit CD-ROM! Goldegg Management LET YOUR PROJECTS FLY Inhalt Einleitung 7 Ausgangssituation 8

Mehr

PRINCE2 -eine kompakte

PRINCE2 -eine kompakte PRINCE2 -eine kompakte Vorstellung Jürgen Lackinger München, 12. März 2012 PRINCE2 is a registered trade mark of the Cabinet Office Agenda Vorstellung Was ist PRINCE2? Wie funktioniert PRINCE2? Pause Einordnung

Mehr

PRINCE2 Der pragmatische Ansatz

PRINCE2 Der pragmatische Ansatz PRINCE2 Der pragmatische Ansatz 2013 IT-Services, Stephan Giesen Forschung und Entwicklung auf 2,2 Quadratkilometern 2 Zahlen und Fakten Gründung 11. Dezember 1956 Gesellschafter Bundesrepublik Deutschland

Mehr

AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS

AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS 22 AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS Projektmanagement Hans Peter Gächter Vorwort der Herausgeber Liebe Leserin, lieber Leser Dies ist nun bereits die vierte Auflage der Publikation «Projektmanagement». Die

Mehr

Projekt Management Office für IT-Projekte. Werner Achtert

Projekt Management Office für IT-Projekte. Werner Achtert Projekt Management Office für IT-Projekte Werner Achtert Ziele und Agenda Ziel des Vortrags Vorstellung eines Konzepts zum Aufbau eines Projekt Management Office Agenda Rahmenbedingungen für IT-Projekte

Mehr

Integration von unterschiedlichen Vorgehensmodellen durch ein Project Management Office auf Basis des PMBoK. Werner Achtert

Integration von unterschiedlichen Vorgehensmodellen durch ein Project Management Office auf Basis des PMBoK. Werner Achtert Integration von unterschiedlichen Vorgehensmodellen durch ein Project Management Office auf Basis des PMBoK Werner Achtert Agenda Projektmanagement in IT-Projekten Einrichtung eines PMO in der BVBS PMBoK

Mehr

Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation

Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation Block I - ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Ziele des Seminars: Sie lernen

Mehr

Initiierung von Projekten. CINCIOGLU Ayten SAHIN Sümeyye Selcen

Initiierung von Projekten. CINCIOGLU Ayten SAHIN Sümeyye Selcen Initiierung von Projekten CINCIOGLU Ayten SAHIN Sümeyye Selcen 1 Übersicht Initiierungsphase Projekt-Lebenszyklus Kriterien für Projektplanung Business Case Erfolgskriterien und Aufbau des Business Case

Mehr

Projekt- und Prozessmanagement. IT-Infrastructure-Library (ITIL)

Projekt- und Prozessmanagement. IT-Infrastructure-Library (ITIL) Projekt- und Prozessmanagement für die IT-Infrastructure-Library (ITIL) Ing. Markus Huber, MBA Über den Vortragenden Seit 13 Jahren als Projekt- und Programmleiter in der IT tätig PM-Assessor seit 2007

Mehr

Einführung in das Projektmanagement 1

Einführung in das Projektmanagement 1 Einführung in das Projektmanagement 1 Gliederung 1. Einführung und Grundlagen 1.1 Beispiele 1.2 Grundbegriffe und Definitionen 1.3 Erfolgsfaktoren des Projektmanagements 2. Projektorganisation 3. Projektphasen

Mehr

Projektmanagement. Klassisches Projektmanagement Projektmanagementstandards

Projektmanagement. Klassisches Projektmanagement Projektmanagementstandards Projektmanagement Klassisches Projektmanagement Projektmanagementstandards Lernziel Kenntnisse über die Standards im klassischen Projektmanagement Vorlesung Projektmanagement - Klassisches Projektmanagement

Mehr

Pocket Power. Projektmanagement. In 7 Schritten zum Erfolg. Bearbeitet von Angela Hemmrich, Horst Harrant

Pocket Power. Projektmanagement. In 7 Schritten zum Erfolg. Bearbeitet von Angela Hemmrich, Horst Harrant Pocket Power Projektmanagement In 7 Schritten zum Erfolg Bearbeitet von Angela Hemmrich, Horst Harrant 1. Auflage 2011. Taschenbuch. CXXVIII. Paperback ISBN 978 3 446 42567 5 Format (B x L): 10,6 x 16,7

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Toolset Projektmanagement

Toolset Projektmanagement Toolset Projektmanagement» praxisnah, flexibel, einfach «Kirchner + Robrecht GmbH management consultants: info@kirchner-robrecht.de; www. kirchner-robrecht.de Büro Frankfurt: Borsigallee 12, 60388 Frankfurt,

Mehr

Risikomanagement für IT-Projekte: Vergleich von Risiken und Methoden

Risikomanagement für IT-Projekte: Vergleich von Risiken und Methoden Sperrvermerk Risikomanagement für IT-Projekte: Vergleich von Risiken und Methoden Bachelorarbeit Zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftswissenschaft

Mehr

Abb.: Darstellung der Problemfelder der Heine GmbH

Abb.: Darstellung der Problemfelder der Heine GmbH Entwicklung eines SOLL-Konzeptes Kehl Olga 16.05.10 Wie aus der Ist-Analyse ersichtlich wurde, bedarf die Vorgehensweise bei der Abwicklung von Projekten an Verbesserung. Nach der durchgeführten Analyse

Mehr

Multiproj ektmanagement

Multiproj ektmanagement Jörg Seidl Multiproj ektmanagement Übergreifende Steuerung von Mehrprojektsituation^n^durch Projektportfolio- und Programmmanagement vq. Springer Inhaltsverzeichnis 1 Einführung und Grundlagen 1 1.1 Projektmanagement

Mehr

Projektmanagement. Muster-Projekthandbuch

Projektmanagement. Muster-Projekthandbuch Projektmanagement Muster-Projekthandbuch Muster-Projekthandbuch Seite 2 Das Projekthandbuch (PHB) Das Projekthandbuch ist als genereller Leitfaden für die Projektarbeit im Rahmen des Lehrganges Projektmanagement-Bau

Mehr

Leseprobe. Joachim Drees, Conny Lang, Marita Schöps. Praxisleitfaden Projektmanagement. Tipps, Tools und Tricks aus der Praxis für die Praxis

Leseprobe. Joachim Drees, Conny Lang, Marita Schöps. Praxisleitfaden Projektmanagement. Tipps, Tools und Tricks aus der Praxis für die Praxis Leseprobe Joachim Drees, Conny Lang, Marita Schöps Praxisleitfaden Projektmanagement Tipps, Tools und Tricks aus der Praxis für die Praxis ISBN: 978-3-446-42183-7 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

PRINCE2 2009 Edition Auf einen Blick

PRINCE2 2009 Edition Auf einen Blick PRINCE2 2009 Edition Auf einen Blick Definierte Rollen und Verantwortlichkeiten Aus Erfahrung lernen Fortlaufende geschäftliche Rechtfertigung Steuern über Managementphasen Steuern nach dem Ausnahmeprinzip

Mehr

Eine gute Idee Hr. Mayer! Da machen wir ein Projekt draus übernehmen Sie mal die Projektleitung!

Eine gute Idee Hr. Mayer! Da machen wir ein Projekt draus übernehmen Sie mal die Projektleitung! DA MACHEN WIR EIN PROJEKT DRAUS EIN ANSATZ FÜR GUTE PROJEKTARBEIT Eine gute Idee Hr. Mayer! Da machen wir ein Projekt draus übernehmen Sie mal die Projektleitung! Das Jahr hat gut begonnen. Die Ziele sind

Mehr

Perfektes IT-Projektmanagement

Perfektes IT-Projektmanagement Perfektes IT-Projektmanagement Best Practices für Ihren Projekterfolg Anforderungen systematisch erheben und managen MARTINA BECK, CHRISTIAN LOOS, VOLKER MAIBORN, DOMINIK NEFF Requirements Engineering

Mehr

Projektmanagement. Einführung in das Projektmanagement. Version: 2.3 Stand: 09.04.2015

Projektmanagement. Einführung in das Projektmanagement. Version: 2.3 Stand: 09.04.2015 Projektmanagement Einführung in das Projektmanagement Version: 2.3 Stand: 09.04.2015 Lernziel Sie können den Begriff Projektmanagement definieren! Sie wissen, warum WIR (Studenten der Hochschule München)

Mehr

Copyright protected. Use is for Single Users only via a VHP Approved License. For information and printed versions please see www.vanharen.

Copyright protected. Use is for Single Users only via a VHP Approved License. For information and printed versions please see www.vanharen. PRINCE2 2009 EDITION DAS TASCHENBUCH Other publications by Van Haren Publishing Van Haren Publishing (VHP) specializes in titles on Best Practices, methods and standards within four domains: - IT management

Mehr

Projektmanagement einführen und etablieren

Projektmanagement einführen und etablieren Projektmanagement einführen und etablieren Erfolgreiches und professionelles Projektmanagement zeichnet sich durch eine bewusste und situative Auswahl relevanter Methoden und Strategien aus. Das Unternehmen

Mehr

Vom Excel-Chaos zum integrierten Projektportfolio

Vom Excel-Chaos zum integrierten Projektportfolio 1 Vom Excel-Chaos zum integrierten Projektportfolio Martin Bialas, diventis GmbH 2 Agenda Ausgangslage / Stakeholder / Zielsetzung Themen zur Betrachtung Organisatorische Lösungen Softwareunterstützung

Mehr

1 Phase «Initialisierung»

1 Phase «Initialisierung» 1.1 Übersicht Projektanmeldung Projektportfolio Projektrandbedingungen Projekt vorbereiten Projektantrag Projekthandbuch Projektplan Zurückweisung Projektauftrag Projektportfolio Status Abbruch Phase Voranalyse

Mehr

Projektmanagment-Zertifizierung als Beleg für Ihre Kompetenz

Projektmanagment-Zertifizierung als Beleg für Ihre Kompetenz Projektmanagment-Zertifizierung als Beleg für Ihre Kompetenz Name: Manfred Pfeifer Funktion/Bereich: Managing Partner Organisation: next level academy GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser, Projektmanagement,

Mehr

Prozessorientiertes Projektmanagement mit dem V-Modell XT

Prozessorientiertes Projektmanagement mit dem V-Modell XT Prozessorientiertes Projektmanagement mit dem V-Modell XT Vortrag anlässlich des 17. GI-WIVM Workshop in Stuttgart Dipl.-Ing. Dipl.-Kfm. Reinhard Wagner Verein zur Weiterentwicklung des V-Modell XT e.v.

Mehr

Diplomarbeit. gframe und das gedas Human Change Management Framework am Beispiel einer SAP R/3 Einführung im iranischen Automotive Sektor

Diplomarbeit. gframe und das gedas Human Change Management Framework am Beispiel einer SAP R/3 Einführung im iranischen Automotive Sektor Hochschule Harz Wernigerode Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Studiengang Wirtschaftsinformatik Diplomarbeit gframe und das gedas Human Change Management Framework am Beispiel einer SAP R/3 Einführung

Mehr

IT-Projektmanagement

IT-Projektmanagement IT-Projektmanagement Dr. Claudia M. König (koenig@coaching-koenig.com) --- Prof. Dr. Michael H. Breitner (breitner@iwi.uni-hannover.de) --- Dipl.-Ök. Jon Sprenger (sprenger@iwi.uni-hannover) der 13. Oktober

Mehr

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 : die Versicherung Ihres IT Service Management Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 Referent Christian Köhler AMS-EIM Service Manager Geschäftsstelle München Seit 2001 bei CENIT AG

Mehr

Projektmanagement Anspruchsvoll Wertstiftend Zukunftsweisend

Projektmanagement Anspruchsvoll Wertstiftend Zukunftsweisend Solutions Services Performance Management Enabling Projektmanagement Anspruchsvoll Wertstiftend Zukunftsweisend Dr. Claus Hüsselmann Associate Partner Scheer Management Vorstand GPM Deutsche Gesellschaft

Mehr

PRINCE2 TAG 2011. PRINCE2 in Projekten der Bundesbehörden und der Bundeswehr. Peter Morwinski, Leiter Technologie Center

PRINCE2 TAG 2011. PRINCE2 in Projekten der Bundesbehörden und der Bundeswehr. Peter Morwinski, Leiter Technologie Center Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen PRINCE2 in Projekten der Bundesbehörden und der Bundeswehr PRINCE2 TAG 2011 Peter Morwinski, Leiter Technologie Center INHALT PRINCE2 und V-Modell XT Einleitung

Mehr

Projektmanagement - Ein typischer Ablauf und Variationen in Abhängigkeit von der Projektkomplexität

Projektmanagement - Ein typischer Ablauf und Variationen in Abhängigkeit von der Projektkomplexität Wirtschaft Jens Stieler Projektmanagement - Ein typischer Ablauf und Variationen in Abhängigkeit von der Projektkomplexität Studienarbeit 0 Auftraggeber und Projektmitglieder halten ein professionelles

Mehr

Systemen im Wandel. Autor: Dr. Gerd Frenzen Coromell GmbH Seite 1 von 5

Systemen im Wandel. Autor: Dr. Gerd Frenzen Coromell GmbH Seite 1 von 5 Das Management von Informations- Systemen im Wandel Die Informations-Technologie (IT) war lange Zeit ausschließlich ein Hilfsmittel, um Arbeitsabläufe zu vereinfachen und Personal einzusparen. Sie hat

Mehr

Training Projektmanagement

Training Projektmanagement Training Projektmanagement Modul I - Grundlagen Training PM - Grundlagen Johanna Baier 01.04.2009 Seite: 1 Zielsetzung Überblick über Motivation und Zielsetzung von Projektmanagement. Einführung in die

Mehr

Projektmanagement. Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 25.11.2014

Projektmanagement. Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 25.11.2014 Projektmanagement Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 25.11.2014 Was Projektmanagement verhindern soll 25.11.2014 Projektmanagement - Projekte erfolgreich führen - Patrick Frontzek 2 Ein Projekt

Mehr

Welches ist der passende Projektmanagement-Standard für Sie bzw. Ihr Unternehmen?

Welches ist der passende Projektmanagement-Standard für Sie bzw. Ihr Unternehmen? FACHBEITRAG Welches ist der passende Projektmanagement-Standard für Sie bzw. Ihr Unternehmen? Die vier in der Schweiz zurzeit populärsten Projektmanagement-Standards sind: Swiss NCB (National Competence

Mehr

A GUIDE TO THE PROJECT MANAGEMENT HODY OF KNOWLEDGE

A GUIDE TO THE PROJECT MANAGEMENT HODY OF KNOWLEDGE Project Management Institute A GUIDE TO THE PROJECT MANAGEMENT HODY OF KNOWLEDGE (PMBOK Guide) - Vierte Ausgabe INHALT VORWORT ZUR VIERTEN AUSGABE XXII ABSCHNITT I DER PROJEKTMANAGEMENTRAHMEN 1 KAPI-rEL

Mehr

Kapitel 2: Projektmanagement Umsetzung

Kapitel 2: Projektmanagement Umsetzung 1. Projektmanagement-System 2. Projektphasen 3. Aufbauorganisation 4. Menschen im Projekt und ihre Rollen 5. Excurs: Gruppendynamik 6. Methoden und Werkzeuge Dr. Ulrich Meyer 22 Kapitel 2: PM-Umsetzung

Mehr

GPM/IPMA Zertifizierung ICB 3.0 Fragen zur Prüfungsvorbereitung (PM3, Auflage 1) Kapitel 3.02

GPM/IPMA Zertifizierung ICB 3.0 Fragen zur Prüfungsvorbereitung (PM3, Auflage 1) Kapitel 3.02 Was ist ein Programm? Ein Programm ist eine Menge von Projekten, die miteinander verknüpft sind und ein gemeinsames übergreifendes Ziel verfolgen. Ein Programm ist zeitlich befristet. Es endet spätestens

Mehr

-Planung und Steuerung- Projektplan

-Planung und Steuerung- Projektplan -Planung und Steuerung- Projektplan Projektbezeichnung InfoMaPa I Projektleiter Dr. Odysseus Verantwortlich Projektleiter [Dr. Odysseus] Erstellt am 12.05.2001 Zuletzt geändert 12.05.2001 Zustand X in

Mehr

Multiprojektmanagement an der TIB Ein Erfahrungsbericht. Dr. Debora D. Daberkow 104. Bibliothekartag in Nürnberg 27. Mai 2015

Multiprojektmanagement an der TIB Ein Erfahrungsbericht. Dr. Debora D. Daberkow 104. Bibliothekartag in Nürnberg 27. Mai 2015 Multiprojektmanagement an der TIB Ein Erfahrungsbericht Dr. Debora D. Daberkow 104. Bibliothekartag in Nürnberg 27. Mai 2015 Motivation Die Ausgangssituation Das Umfeld von Bibliotheken befindet sich im

Mehr

Befragung und empirische Einschätzung der Praxisrelevanz

Befragung und empirische Einschätzung der Praxisrelevanz Befragung und empirische Einschätzung der Praxisrelevanz eines Vorgehensmodells zur Auswahl von CRM-Systemen D I P L O M A R B E I T zur Erlangung des Grades eines Diplom-Ökonomen der Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

The Rational Unified Process. Eine Einführung von T. Langer und A. Nitert

The Rational Unified Process. Eine Einführung von T. Langer und A. Nitert The Rational Unified Process Eine Einführung von T. Langer und A. Nitert Übersicht Einleitung Probleme der SW-Entwicklung, Best Practices, Aufgaben Was ist der Rational Unified Process? Struktur des Prozesses

Mehr

(Management großer Softwareprojekte) Sommersemester 2007 Kap. 1 - Einführung

(Management großer Softwareprojekte) Sommersemester 2007 Kap. 1 - Einführung (Management großer Softwareprojekte) Sommersemester 2007 Kap. 1 - Einführung Prof. Dr. rer. nat. Uwe Aßmann Lehrstuhl Softwaretechnologie Fakultät Informatik TU Dresden Version 07-0.6, April 11, 2007 [1]

Mehr

Sommersemester 2007 Kap. 1 - Einführung

Sommersemester 2007 Kap. 1 - Einführung (Management großer Softwareprojekte) Sommersemester 2007 Kap. 1 - Einführung Prof. Dr. rer. nat. Uwe Aßmann Lehrstuhl Softwaretechnologie Fakultät Informatik TU Dresden Version 07-0.6, April 11, 2007 (Stand

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT GRUNDLAGEN_2

PROJEKTMANAGEMENT GRUNDLAGEN_2 Friedrich-Schiller-Universität Jena Fakultät für Mathematik und Informatik Lehrstuhl für Softwaretechnik Dipl. Ing. Gerhard Strubbe IBM Deutschland GmbH Executive Project Manager (IBM), PMP (PMI) gerhard.strubbe@de.ibm.com

Mehr

Projektmanagement Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 26.11.2013

Projektmanagement Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 26.11.2013 Projektmanagement Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 26.11.2013 Agenda des Vortrags Vorstellung Was ist Projektmanagement? Phasen des Projektmanagements Zusammenfassung & Ausblick Zielsetzung

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

1 Einführung ins Projektmanagement

1 Einführung ins Projektmanagement 1 Einführung ins Projektmanagement In diesem Kapitel gehen wir den Fragen nach, welche Rahmenbedingungen eine komplexe Aufgabe zu einem Projekt machen, und was sich hinter dem Begriff Projektmanagement

Mehr

IT Value Management. IT Management, IT Projekte und Servicebeziehungen sinnvoll gestalten! atunis GmbH

IT Value Management. IT Management, IT Projekte und Servicebeziehungen sinnvoll gestalten! atunis GmbH IT Management, IT Projekte und Servicebeziehungen sinnvoll gestalten! atunis GmbH Wert schaffen durch IT Value Management Der zunehmende Kostendruck und die Frage nach dem Beitrag der IT zur Wertschöpfung

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

Projektmanagement. WEKA Business Dossier. Projekte erfolgreich planen, umsetzen und abschliessen. Sofort-Nutzen. Dossier-Themen.

Projektmanagement. WEKA Business Dossier. Projekte erfolgreich planen, umsetzen und abschliessen. Sofort-Nutzen. Dossier-Themen. Projekte erfolgreich planen, umsetzen und abschliessen Dossier-Themen Unternehmens führung Personal Führung Erfolg & Karriere Kommunikation Marketing & Vertrieb Informatik Recht, Steuern & Finanzen Sofort-Nutzen

Mehr

Wie die in-step BLUE SPICE Edition for Automotive Ihre Organisation unterstützt, SPICE Level 3 zu erreichen

Wie die in-step BLUE SPICE Edition for Automotive Ihre Organisation unterstützt, SPICE Level 3 zu erreichen Wie die in-step BLUE SPICE Edition for Automotive Ihre Organisation unterstützt, SPICE Level 3 zu erreichen microtool GmbH Inhalte Wie die in-step BLUE SPICE Edition for Automotive Ihre Organisation unterstützt,

Mehr

Beratungsmanagement. Hochschule für Technik und Wirtschaft, Kempten Unternehmensentwicklung und -beratung Sommersemester 2016

Beratungsmanagement. Hochschule für Technik und Wirtschaft, Kempten Unternehmensentwicklung und -beratung Sommersemester 2016 Beratungsmanagement Hochschule für Technik und Wirtschaft, Kempten Unternehmensentwicklung und -beratung Sommersemester 2016 Klaus Ullrich Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG Spielregeln 5 einfache Regeln für

Mehr

2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn

2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn 2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn BPM für den Mittelstand IYOPRO Projekte, Erfahrungsberichte und Trends BPM & Projektmanagement Wie kann BPM in methodisch strukturierten Projekten erfolgreich

Mehr

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich PS Consulting International Projektmanagement Zertifikate im Vergleich Patrick Schmid PS Consulting International Stand: September 2013 PS Consulting Horber Straße 142 D-72221 Haiterbach Tel.: +49 (0)74567-95

Mehr

Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung

Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung Einführung: Was umfasst modernes Projektmanagement in der beruflichen Praxis? Hier eine Übersicht von grundlegenden Fragen, Zusammenhängen, Methoden

Mehr

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich PS Consulting International Projektmanagement Zertifikate im Vergleich Patrick Schmid PS Consulting International Stand: September 2010 PS Consulting Horber Straße 142 D-72221 Haiterbach Tel.: +49 (0)7456-7

Mehr

Projektmanagement im Rundfunk

Projektmanagement im Rundfunk Thesen für ein senderspezifisches Vorgehensmodell Medienberatung Klaus Petersen Nürnberg, Juli 2005 KLAUS PETERSEN Einleitung und Übersicht Erfolgreiche Projekte sind für die konvergente Entwicklung in

Mehr

Vorlesung am 18.11.2008. Projektmanagement. Dr. F. Sarre Wintersemester 2008 / 2009. Folie 114

Vorlesung am 18.11.2008. Projektmanagement. Dr. F. Sarre Wintersemester 2008 / 2009. Folie 114 Vorlesung am 18.11.2008 Projektmanagement Folie 114 Projektmanagement Was umfasst Projektmanagement? Organisation, Planung und die Steuerung von (IT-) Projekten Führungsaufgaben Teilprojektleitung Steuerung

Mehr

Das Wasserfallmodell - Überblick

Das Wasserfallmodell - Überblick Das Wasserfallmodell - Überblick Das Wasserfallmodell - Beschreibung Merkmale des Wasserfallmodells: Erweiterung des Phasenmodells Rückkopplungen zwischen den (benachbarten) Phasen sind möglich Ziel: Verminderung

Mehr

Professionelles Projektmanagement mit dem V - Modell XT

Professionelles Projektmanagement mit dem V - Modell XT Professionelles Projektmanagement mit dem V - Modell T Dr. Ingo Zank / IKMT (VT, 04/2007) V-Modell Release 1.2 Ein Seminar des IKMT - Institut für kreatives Management und Training Postfach 330145 14171

Mehr

Qualität in Projekten

Qualität in Projekten Qualitätssicherung (QS) / Qualitätsmanagement (QM).. was braucht ein Projekt? 1 Inhalte Begrüßen / Vorstellen QS / QM im Unternehmen & QS / QM im Projekt Beispiele (Kosten) Zusammenfassung / Abschluss

Mehr

Workshop. Projektmanagement für Schülerfirmen. Dozentin: Ramona Hasenfratz, Dozentin der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Workshop. Projektmanagement für Schülerfirmen. Dozentin: Ramona Hasenfratz, Dozentin der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Schüler- und Juniorfirmen Beratungsstelle c/o IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Romäusring 4 78050 Villingen-Schwenningen Melanie John Fon: 07721 / 922-206 Fax: 07721 / 922-182 E-Mail: john@villingen-schwenningen.ihk.de

Mehr

Projektmanagement. Stand 23.04.2008 Projektmanagement 1

Projektmanagement. Stand 23.04.2008 Projektmanagement 1 Projektmanagement Projektmanagement 1 Inhalt Merkmale nach DIN 69 901 Warum Projektmanagement? Projektphasen Vorprojektphase Planungsphase Durchführungsphase Abschlussphase Projektmanagement 2 Merkmale

Mehr

Prozess Projekt Produkt

Prozess Projekt Produkt Prozess Projekt Produkt Integratives Prozess-, Projekt- und Produktmanagement Stefan Hagen, startup euregio Management GmbH Einleitung Kontinuierliches organisationales Lernen, Innovationsfähigkeit sowie

Mehr

Modul 5: Service Transition Teil 1

Modul 5: Service Transition Teil 1 Modul 5: Service Transition Teil 1 1. Ziel, Wert und Aufgaben von Service Transition? 2. Prozess: Projektmanagement (Transition Planning and Support) 3. Prozess: Change Management 4. Prozess: Change-Evaluierung

Mehr

7-it. ITIL Merkmale. ITIL ist konsequent und durchgängig prozessorientiert

7-it. ITIL Merkmale. ITIL ist konsequent und durchgängig prozessorientiert ITIL Merkmale ITIL ist konsequent und durchgängig prozessorientiert ITIL berücksichtigt aber auch in allen Prozessen funktionale und organisatorische Strukturen sowie kosten- und benutzerorientierte Aspekte

Mehr

DISKUSSIONSBEITRÄGE DER FAKULTÄT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE MERCATOR SCHOOL OF MANAGEMENT UNIVERSITÄT DUISBURG-ESSEN. Nr. 348

DISKUSSIONSBEITRÄGE DER FAKULTÄT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE MERCATOR SCHOOL OF MANAGEMENT UNIVERSITÄT DUISBURG-ESSEN. Nr. 348 DISKUSSIONSBEITRÄGE DER FAKULTÄT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE MERCATOR SCHOOL OF MANAGEMENT UNIVERSITÄT DUISBURG-ESSEN Nr. 348 Konzeption eines Projektvorgehensmodells für die Business-Intelligence-Strategieberatung

Mehr

Einführung von ITIL V3 im Bankensektor

Einführung von ITIL V3 im Bankensektor Einführung von ITIL V3 im Bankensektor DOAG ITIL & Betrieb 11. Mai 2010 im pentahotel Wiesbaden Referent: Andreas Hock 3Pworx GmbH 1 Referentenprofil Andreas Hock Diplom Ingenieur, Fachhochschule München

Mehr

Projektmanagement. Einleitung. Beginn. Was ist Projektmanagement? In dieser Dokumentation erfahren Sie Folgendes:

Projektmanagement. Einleitung. Beginn. Was ist Projektmanagement? In dieser Dokumentation erfahren Sie Folgendes: Projektmanagement Link http://promana.edulearning.at/projektleitung.html Einleitung Was ist Projektmanagement? In dieser Dokumentation erfahren Sie Folgendes: Definition des Begriffs Projekt" Kriterien

Mehr

Projektmanagement. Kick-off Camp SoSe 2014. Florian Lückenbach M.Sc. Hochschulentwicklung und Qualitätssicherung

Projektmanagement. Kick-off Camp SoSe 2014. Florian Lückenbach M.Sc. Hochschulentwicklung und Qualitätssicherung Projektmanagement. Kick-off Camp SoSe 2014 1 Haben Sie schon einmal ein Projekt durchgeführt? 2 Was Sie erwartet: Teil 1. Ein wenig Theorie // Youtube // DIN 69901 Teil 2. Ein praktisches Beispiel // Projektauftrag:

Mehr

Grundlagen des Projektmanagements SS 2014

Grundlagen des Projektmanagements SS 2014 Projektmanagement I Grundlagen des Projektmanagements t SS 2014 Literatur Olfert, Klaus Kerzner, Harold Kompakt-Training Projektmanagement 7. Auflage, Herne 2010 Projekt Management 1. Auflage, Bonn 2003

Mehr

Agile Techniken für klassisches Projektmanagement. Qualifizierung zum PMI-ACP. Nils Pröpper

Agile Techniken für klassisches Projektmanagement. Qualifizierung zum PMI-ACP. Nils Pröpper Agile Techniken für klassisches Projektmanagement Qualifizierung zum PMI-ACP Nils Pröpper Einleitung Ziel des Buches Es ist schon viele Jahre her, in den 1990ern war es, da kamen Ideen auf, die Entwicklung

Mehr

pm k.i.s.s. Projektmanagement 24. November, München Christian Rinner MIB, zpm

pm k.i.s.s. Projektmanagement 24. November, München Christian Rinner MIB, zpm Projektmanagement keep it short and simple 24. November, München Christian Rinner MIB, zpm pmcc > Full Size Anbieter Projektmanagement > 25 Mitarbeiter, 6 Standorte, 10 Sprachen > Graz, Salzburg, Wien,

Mehr

Projektberatung Projektmanagement-Training Projektmanagement- Zertifizierung

Projektberatung Projektmanagement-Training Projektmanagement- Zertifizierung Auf einen Blick Projektberatung Projektmanagement-Training Projektmanagement- Zertifizierung Sie suchen einen echten Experten für das Thema Projektmanagement? Dann haben Sie Ihren kompetenten Ansprechpartner

Mehr

Diskussion eines IT-Outsourcing unter Berücksichtigung von Compliance Anforderungen. Bachelorarbeit

Diskussion eines IT-Outsourcing unter Berücksichtigung von Compliance Anforderungen. Bachelorarbeit Diskussion eines IT-Outsourcing unter Berücksichtigung von Compliance Anforderungen Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftswissenschaft

Mehr

IMI Projektmanagement

IMI Projektmanagement IMI Projektmanagement IMI, Projektmanagement, WS 2007/08 Katrin Tobies / Erik Schulz Seite 1 Zum Einstieg: Das Optimum? Seite 2 vom 28.03.2008 Wozu dann Projekte managen? Man macht Projektpläne, damit

Mehr

Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. ISO 9001 / Glossar

Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. ISO 9001 / Glossar Audit Überprüfung, ob alle Forderungen der zu prüfenden Norm tatsächlich erfüllt werden und ob die ergriffenen Maßnahmen wirksam sind. Siehe auch Verfahrensaudit, Internes Audit und Zertifizierungsaudit.

Mehr

> pm k.i.s.s. Projektmanagement

> pm k.i.s.s. Projektmanagement Christian Sterrer > Projektmanagement keep it short and simple Projektplanung in 120 Minuten Christian Sterrer > Projektmanagement keep it short and simple Projekte effizient managen, das ist eine der

Mehr