Referat für Seite Stadtplanung und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN-HAIII-11

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Referat für Seite Stadtplanung und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN-HAIII-11"

Transkript

1 Telefon: Telefax: Referat für Seite Stadtplanung 1 von 7 und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN-HAIII-11 Umstrukturierung der Betriebsflächen der Paulaner Brauerei im Stadtbezirk 5 Nachnutzung Paulaner-Gelände: Mietwohnungen auch im zukünftigen Wohnungsbau der Bayerischen Hausbau Antrag Nr /B des Bezirksausschusses des Stadtbezirkes 5 Au-Haidhausen vom (ED ) Nachnutzung Paulaner-Gelände: Umsetzung des wohnungspolitischen Handlungsprogramms Wohnen in München V, Erwerb eines Grundstücks für sozial geförderten bzw. sozial orientierten Wohnungsbau über die Quote aus der Sozialgerechten Bodennutzung hinaus (Ziffer 1 des Antrages) Empfehlung Nr /E der Bürgerversammlung des Stadtbezirkes 05 Au-Haidhausen Bezirksteil Haidhausen am Grundstücke in der Au für den geförderten Wohnungsbau ankaufen Antrag Nr /A von DIE LINKE vom Sitzungsvorlagen Nr /V Anlagen: 1. Antrag Nr /B Empfehlung Nr /E Antrag Nr /A Lageplan mit Stadtbezirkseinteilung Beschluss des Ausschusses für Stadtplanung und Bauordnung vom (SB) Öffentliche Sitzung Inhaltsverzeichnis Seite I. Vortrag der Referentin 2 II. Antrag der Referentin 6 III. Beschluss 6

2 Seite 2 von 7 I. Vortrag der Referentin Seitens des Bezirksausschusses des 5. Stadtbezirkes Au-Haidhausen wurde am (ED ) der anliegende Antrag Nr /B (Anlage 1) gestellt. Die Bürgerversammlung des 5. Stadtbezirkes Au-Haidhausen - Bezirksteil Haidhausen hat am die anliegende Empfehlung Nr /E (Anlage 2) beschlossen. DIE LINKE im Stadtrat hat am den anliegenden Antrag Nr /A (Anlage 3) gestellt. Mit Schreiben je vom hat das Referat für Stadtplanung und Bauordnung für den Antrag von DIE LINKE sowie für die Empfehlung aus der Bürgerversammlung um Terminverlängerung gebeten bzw. Zwischennachricht erteilt. Die Fristverlängerung wurde gewährt. Zuständig für die Entscheidung ist der Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung gemäß 7 Abs. 1 Ziffer 10 der Geschäftsordnung des Stadtrates der Landeshauptstadt München, da die zu behandelnde Angelegenheit zwar stadtbezirksbegrenzt ist, aber eine grundsätzliche Thematik des Wohnungsbaus in der Stadt München betrifft. Die Empfehlung aus der Bürgerversammlung (Ziffer 1 des Antrages) wie auch die Anträge werden aufgrund des engen sachlichen Bezugs in einer Vorlage behandelt. Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung nimmt inhaltlich zu den beiden Anträgen und der Empfehlung wie folgt Stellung: Erhöhung der Förderquoten bei Umstrukturierung durch Ankauf von Grundstücken Die Neubebauung des Paulaner-Geländes unterliegt den Verfahrensgrundsätzen der Sozialgerechten Bodennutzung (SoBoN). Ziel ist es dabei, eine sogenannte Münchner Mischung von Wohnungen für möglichst alle Einkommensschichten, mit einem Mix von Miet- und Eigentumswohnungen, mit einer guten sozialen Infrastruktur (Kindereinrichtungen; Grundschulversorgung) und mit einer Mischung von Wohnen und Arbeiten zu erreichen. Um den Wohnbedarf von Bevölkerungsgruppen mit besonderen Wohnraumversorgungsproblemen sowie den Wohnbedarf der ortsansässigen Bevölkerung zu berücksichtigen, werden die Planungsbegünstigten wie auch im vorliegenden Fall die Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG (Bayerische Hausbau) - grundsätzlich verpflichtet, 30 % des neu geschaffenen Baurechts für den geförderten Wohnungsbau zu verwenden (sogenannte Förderquote ). In Planungsgebieten, bei denen eine frühere gewerbliche Nutzung ganz oder teilweise durch eine Wohnnutzung ersetzt werden soll (sogenannte Umstrukturierungsgebiete), entstanden bis zur Anpassung der SoBoN-Regularien im Juni 2012 zwar gleichfalls sozial gebundene Wohnungen, allerdings lag die Quote wegen des sogenannten fiktiven Wohnbaurechts deutlich niedriger. In der bisherigen Verwaltungspraxis der Landeshauptstadt München (LHM) wurde das bestehende Gewerbe-/Kerngebietsbaurecht in ein sogenanntes fiktives Wohnungsbaurecht umgerechnet und blieb bei der Ermittlung des Umfangs des geförderten Wohnungsbaus ( Förderquote ) außer Betracht. Folge dieser Praxis war, dass regelmäßig eine z.t. erheblich geringere Quote an sozial gebundenem

3 Seite 3 von 7 Wohnungsbau entstand als bei Planungen auf der grünen Wiese : Statt 30 % lag die Quote im Schnitt knapp unter 20 %, es entstand das sogenannte Förderdelta. Während in früheren Jahren Umstrukturierungsfälle eher die Ausnahme waren, haben sich in den letzten Jahren die Verhältnisse geändert. Die Fälle, in denen auf unbebauten Grundstücken neues Wohnbaurecht geschaffen werden kann, nehmen wegen begrenzter Flächenreserven kontinuierlich ab. Der Schwerpunkt der Baurechtsschaffung verlagert sich deshalb auf die Umstrukturierungsfälle. Vor diesem Hintergrund hat der Stadtrat die Regularien der Sozialgerechten Bodennutzung" mit Beschluss der Vollversammlung vom ( Sozialgerechte Bodennutzung Der Münchner Weg, Fortschreibung der Stadtratsbeschlüsse, Sitzungsvorlagen Nr /V 09511, Ratsinformationssystem RIS des Stadtrates) angepasst: Bei der Ermittlung des nach den Verfahrensgrundsätzen der SoBoN von der neu geschaffenen Wohnbaufläche im Einzelfall für den geförderten Wohnungsbau zu bindenden Wohnbaurechts (Förderquote) wird das fiktive Wohnungsbaurecht weiterhin berücksichtigt. Hinsichtlich des sich ergebenden Deltas zwischen der Förderquote, die sich unter Anwendung des fiktiven Wohnungsbaurechts zum Normalfall einer 30 %-igen Förderung ergibt (Förderdelta), soll künftig in der Weise verfahren werden, dass dieses durch Vereinbarungen im städtebaulichen Vertrag für mittlere Einkommen zu binden ist (sogenannter sozial orientierter Wohnungsbau ). Im Umfang des Förderdeltas können Wohnungen wahlweise in den Förderprogrammen München Modell-Eigentum, München Modell-Miete, München Modell-Genossenschaften oder als Werkswohnungen (bzw. arbeitgebergeförderte Wohnungen) oder als Studierendenwohnungen errichtet werden. Im vorliegenden Fall der Überplanung und Umstrukturierung der Betriebsflächen der Paulaner Brauerei handelt es sich um einen Übergangsfall im Sinne des o.g. Stadtratsbeschlusses vom Für die Übergangsfälle sollen entsprechend diesem Beschluss grundsätzlich drei gleichberechtigte Lösungsansätze Anwendung finden: So erfolgt im Rahmen des Zuschuss-Modells eine vollständige Auffüllung des Förderdeltas wie in den Neufällen, allerdings leistet die Stadt einen höheren Zuschuss von 70 % statt 50 %; die Wohnungen werden mit Berechtigten aus mittleren Einkommensgruppen belegt. Im Rahmen der Option Ankaufsmodell wird das Förderdelta dadurch ausgefüllt, dass die LHM entweder die Fläche erwirbt und mit der üblichen Verteilung ( 2 / 3 Mietwohnungsbau Einkommensorientierte Förderung (EOF) und 1 / 3 München Modell) den berechtigten Personengruppen zur Verfügung stellt oder dass die Planungsbegünstigten die Wohnungen selbst erstellen und sich zu Belegungsbindungen entsprechend den im Beschluss des Stadtrats zu Wohnen in München V (Beschluss der Vollversammlung des Stadtrates vom , Sitzungsvorlage Nr /V 08187) dargestellten Konditionen verpflichten. Eine dritte Option sähe vor, dass die Planungsbegünstigten einen eigenen Vorschlag unterbreiten, wie sie das Förderdelta mit sozial orientiertem Wohnraum ausfüllen möchten (sogenanntes Vorschlagsmodell ).

4 Seite 4 von 7 Die Bayerische Hausbau hat das Ankaufsmodell für sich bereits ausgeschlossen und will sich erst nach Abschluss des Wettbewerbs zu den beiden anderen Modellen äußern. Dagegen ist aus der Sicht des Referates für Stadtplanung und Bauordnung nichts einzuwenden, nachdem die vertraglichen Regelungen (städtebaulicher Vertrag) zeitlich erst vor dem Billigungsbeschluss geschlossen werden müssen. Die letztendliche Entscheidung, welches Modell für die Nachnutzung des Paulaner Geländes zum Tragen kommen soll, obliegt der Referatsübergreifenden Arbeitsgruppe Sozialgerechte Bodennutzung. In jedem Fall werden aber 30 % des neu geschaffenen Wohnbaurechts als sozial gebundener bzw. sozial orientierter Wohnungsbau entstehen. Festlegung des Anteils der Mietwohnungen im städtebaulichen Vertrag Laut den Verfahrensgrundsätzen zur Sozialgerechten Bodennutzung" sind seitens des Planungsbegünstigten 30 % (bei Umstrukturierungsfällen ggf. reduziert um das Förderdelta) des neu geschaffenen Wohnbaurechts für den geförderten Wohnungsbau zu verwenden. Mindestens zwei Drittel dieser Förderquote sind dabei zwingend für den geförderten Mietwohnungsbau (Einkommensorientierte Förderung EOF) zu verwenden. Hinsichtlich des restlichen Drittels besteht ein Wahlrecht in Bezug auf die Gestaltungsmöglichkeiten (EOF, München Modell-Miete, förderfähige Eigentumsmaßnahmen). Die drei Varianten für die Erbringung des Förderdeltas bei Umstrukturierungs- bzw. Übergangsfällen wurden in den vorstehenden Ausführungen bereits dargestellt und erläutert. Auch hier gibt es Miet-, aber auch Eigentumsvarianten. Im Rahmen des städtebaulichen Vertrags werden alle mit den Planungsbegünstigten getroffenen Vereinbarungen bezüglich der Erbringung der Förderquote festgeschrieben, also auch die Anteile, die für den geförderten oder sozial orientierten Mietwohnungsbau vorgesehen sind. Angebot zum Ankauf von Flächen für den geförderten Mietwohnungsbau über die Förderquote hinaus Die Bindung und Realisierung der Förderquote und des Förderdeltas kann die LHM als Voraussetzung für die Durchführung des Bebauungsplanverfahrens im Rahmen eines städtebaulichen Vertrags regeln. Dabei hat sie es auch in der Hand, den Planungsbegünstigten vorzugeben, zu welchem Zeitpunkt er bestimmte Verpflichtungserklärungen abgibt, so etwa die sog. Grundzustimmung, in der er die Verfahrensgrundsätze der Sozialgerechten Bodennutzung" (SoBoN) anerkennt und sich zur Übernahme der ursächlichen Kosten und Lasten bereit erklärt. Eine solche Rechtsposition besteht für die LHM dagegen nicht, wenn es um die vom Stadtrat in Ziffer 10 des Beschlusses zu Wohnen in München V vom geschaffene Möglichkeit geht, zusätzliche Flächen für den geförderten Wohnungsbau anzukaufen. Es ist, wie im Beschluss auch so ausgeführt, ein Angebot - eine Verpflichtung für den Planungsbegünstigten wird dadurch aber nicht begründet. Die LHM muss die Verpflichtung nach den Verfahrensgrundsätzen der Sozialgerechten Bodennutzung" und das freiwillige Angebot im Verfahren strikt auseinanderhalten, um

5 Seite 5 von 7 nicht den geringsten Zweifel daran aufkommen zu lassen, dass das Angebot nicht gegen das rechtlich unzulässige Koppelungsverbot verstößt. Gerade in diesem Zusammenhang wäre es kontraproduktiv, politischen Druck für einen Verkauf aufzubauen. Unabhängig davon ist das Referat für Stadtplanung und Bauordnung nicht untätig gewesen: Schon im Vorfeld gab es erste Gespräche und Kontakt mit der Bayerischen Hausbau. Dieser ist bekannt, dass das Referat für Stadtplanung und Bauordnung mit dem Beschluss des Stadtrates zu Wohnen in München V ermächtigt wurde, Angebote für den Erwerb zusätzlicher, über die Förderquote von 30 % hinausgehender Flächen, nämlich bis zu einer Förderquote von 50 %, durch die LHM vorzulegen. Eine Entscheidung, ob und in welchem Umfang an die Landeshauptstadt München verkauft werden wird, kann von Seiten der Bayerischen Hausbau aufgrund des derzeitigen Planungsstandes (Auswahl von Wettbewerbsbeiträgen für die anstehende Bürgerbeteiligung, fehlende Planungsgrundlage für die noch aufzustellenden Bebauungspläne) sowie des noch nicht absehbaren Endes der Baurechtsschaffung noch nicht getroffen werden. Die Bayerische Hausbau sichert jedoch die Bereitschaft zu, zum gegebenen Zeitpunkt mit der LHM über den Verkauf von zusätzlichen Flächen zu Marktkonditionen zu verhandeln. Grundsätzlich gibt es aber wie bereits in den obigen Ausführungen dargestellt - keine Rechtsposition für die LHM, dass die Bayerische Hausbau ihr eine zusätzliche Förderquote einräumt oder zusätzliche Flächen für den geförderten Wohnungsbau verkaufen muss. Dem Antrag Nr / B des Bezirksausschusses des Stadtbezirkes 05 Au- Haidhausen vom , der Empfehlung Nr /E der Bürgerversammlung des Stadtbezirkes 05 Au-Haidhausen Bezirksteil Haidhausen am (Ziffer 1 des Antrages) sowie dem Antrag Nr /A von DIE LINKE vom kann nur nach Maßgabe der vorstehenden Ausführungen entsprochen werden. Beteiligung des Bezirksausschusses Der betroffene Bezirksausschuss des Stadtbezirkes 05 Au-Haidhausen wurde gemäß 13 Abs. 3 der Bezirksausschuss-Satzung angehört. Bis zur Drucklegung des Beschlusses lag die Äußerung des Bezirksausschusses des Stadtbezirkes 05 Au- Haidhausen noch nicht vor. Diese wird dem Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung nachgereicht. Der Bezirksausschuss des Stadtbezirkes 5 Au-Haidhausen hat Abdruck der Vorlage erhalten. Dem Korreferenten, Herrn Stadtrat Zöller, dem zuständigen Verwaltungsbeirat der Hauptabteilung III des Referates für Stadtplanung und Bauordnung (Wohnungsbauförderung), Herrn Stadtrat Podiuk, sowie der zuständigen Verwaltungsbeirätin der Hauptabteilung II des Referates für Stadtplanung und Bauordnung (im Hinblick auf die Überplanung des Paulaner-Geländes), Frau Stadträtin Tausend, ist ein Abdruck der Sitzungsvorlage zugeleitet worden.

6 Seite 6 von 7 II. Antrag der Referentin Ich beantrage Folgendes: 1. Von den Ausführungen im Vortrag der Referentin zu den Möglichkeiten und Grenzen, Grundstücke über die Förderquote hinaus anzukaufen sowie zur Festlegung des Anteils an Mietwohnungen, wird Kenntnis genommen. 2. Der Antrag Nr /B des Bezirksausschusses des 5. Stadtbezirkes Au- Haidhausen vom ist damit gemäß Art. 60 Abs. 4 Gemeindeordnung behandelt. 3. Die Empfehlung Nr /E der Bürgerversammlung des 5. Stadtbezirkes Au- Haidhausen Bezirksteil Haidhausen am (Ziffer 1 des Antrages) ist damit gemäß Art. 18 Abs. 4 Gemeindeordnung behandelt. 4. Der Antrag Nr /A von DIE LINKE vom ist damit geschäftsordnungsgemäß behandelt. 5. Dieser Beschluss unterliegt nicht der Beschlussvollzugskontrolle. III. Beschluss nach Antrag Der Stadtrat der Landeshauptstadt München Der Vorsitzende Die Referentin Ober-/Bürgermeister Prof. Dr.(I) Merk Stadtbaurätin

7 Seite 7 von 7 IV. Abdruck von I. - III. Über den Stenographischen Sitzungsdienst an das Direktorium - Dokumentationsstelle an das Revisionsamt an die Stadtkämmerei mit der Bitte um Kenntnisnahme. V. WV Referat für Stadtplanung und Bauordnung SG 3 zur weiteren Veranlassung. Zu V.: 1. Die Übereinstimmung vorstehenden Abdrucks mit der beglaubigten Zweitschrift wird bestätigt. 2. An das Direktorium HA II BA (2 x) 3. An das Direktorium HA II/V 1 (1 x) 4. An den Bezirksausschuss 5 5. An das Kommunalreferat 6. An das Referat für Stadtplanung und Bauordnung HA I 7. An das Referat für Stadtplanung und Bauordnung HA II 8. An das Referat für Stadtplanung und Bauordnung HA II/20 V 9. An das Referat für Stadtplanung und Bauordnung HA III 10. An das Referat für Stadtplanung und Bauordnung HA IV mit der Bitte um Kenntnisnahme. 11. Mit Vorgang zurück zum Referat für Stadtplanung und Bauordnung HA III/11 zum Vollzug des Beschlusses. Am Referat für Stadtplanung und Bauordnung SG 3

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung Telefon: 233-2 32 77 Telefax: 233-2 42 38 Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN HA II/1 Gartenstadtsatzung (GartS); Urteile des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs, Begründung; Nichtzulassungsbeschwerde

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschafts- und beschäftigungspolitische Grundsatzfragen

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschafts- und beschäftigungspolitische Grundsatzfragen Telefon: 233-27668 Telefax: 233-22734 Ulfried Müller Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschafts- und beschäftigungspolitische Grundsatzfragen Ausstieg aus den Atomkraftwerken Isar I und Isar II Antrag

Mehr

München installiert Wasserspender zum kostenlosen Auffüllen von Wasserflaschen

München installiert Wasserspender zum kostenlosen Auffüllen von Wasserflaschen Telefon: 233-26181 Telefax: 233-21136 Elisabeth Tietjens Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Stadtwerke und MVV München installiert Wasserspender zum kostenlosen Auffüllen

Mehr

Beschluss der Vollversammlung des Stadtrates vom Öffentliche Sitzung

Beschluss der Vollversammlung des Stadtrates vom Öffentliche Sitzung Telefon: 324686-17 Telefax: 324686-20 Telefon: 16 22288 (GL) Az: 612/GL/00 Großmarkthalle Änderung der Betriebssatzung der Großmarkthalle München; Umstellung auf Euro Beschluss der Vollversammlung des

Mehr

Kommunalreferat Immobilienmanagement

Kommunalreferat Immobilienmanagement Telefon: 0 233-24817 Telefax: 0 233-20358 Az.: IM-SO-GGV Kommunalreferat Immobilienmanagement Bauvorhaben Errichtung eines neuen Personenaufzuges und barrierefreie Umgestaltung des Eingangsbereiches Stiftungsanwesen

Mehr

Kommunalreferat Landwirtschaftliche Betriebe

Kommunalreferat Landwirtschaftliche Betriebe Telefon16-16/23969 Telefax16-16/26057 Az: 643/KR/00 der Landeshauptstadt München; 2 Wirtschaftsplanänderung 2000 Beschluss der Vollversammlung des Stadtrates vom 31.01.2001 Öffentliche Sitzung I. Vortrag

Mehr

Bildung und Sport Vereinsförderung, Zuschüsse RBS-SPA-V1

Bildung und Sport Vereinsförderung, Zuschüsse RBS-SPA-V1 Telefon: 0 233-83729 Telefax: 0 233-989 83729 Seite Referat 1 von 5für Bildung und Sport Vereinsförderung, Zuschüsse RBS-SPA-V1 Schützengesellschaft 12 Apostel Verlängerung des Mietvertrages über Räumlichkeiten

Mehr

und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN HA III/12

und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN HA III/12 Telefon: 0 233-26338 Telefax: 0 233-28078 Seite Referat 1 von 6für Stadtplanung und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN HA III/12 Optimierung der Beteiligungsstruktur Konzern GEWOFAG Umsetzung

Mehr

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-40719 Telefax: 0 233-40795. Sitzungsvorlage Nr. 08-14 / V 02270

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-40719 Telefax: 0 233-40795. Sitzungsvorlage Nr. 08-14 / V 02270 Telefסּn: 0 233-40719 Telefax: 0 233-40795 Sozialreferat Seite 1 von 6 Amt für Wohnen und Migration S-III- M/A d Medizinische Notfallversorgung für nicht krankenversicherte Menschen in München Sitzungsvorlage

Mehr

Beschluss des Verwaltungs- und Personalausschusses als Feriensenat vom 09.09.2015 Öffentliche Sitzung

Beschluss des Verwaltungs- und Personalausschusses als Feriensenat vom 09.09.2015 Öffentliche Sitzung Telefסּn: 0 233-40501 Telefax: 0 233-98940501 Sozialreferat Seite 1 von 7 Amt für Wohnen und Migration S-III-SW4 Neufassung vom 08.09.2015 Unterbringung von Flüchtlingen und Wohnungslosen / Flüchtlingen

Mehr

Baureferat Hochbau. Telefon: 0 233-60831 Telefax: 0 233-61725. Die Landeshauptstadt München setzt auf Ökostrom

Baureferat Hochbau. Telefon: 0 233-60831 Telefax: 0 233-61725. Die Landeshauptstadt München setzt auf Ökostrom Telefon: 0 233-60831 Telefax: 0 233-61725 Baureferat Hochbau Seite 1 Die Landeshauptstadt München setzt auf Ökostrom Antrag Nr. 08-14 / A 02375 von Herrn Stadtrat Alexander Reissl, Herrn Stadtrat Helmut

Mehr

Referat Seite für 1 Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Veranstaltungen raw-fb4-abt3

Referat Seite für 1 Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Veranstaltungen raw-fb4-abt3 Telefon: 233-82802 Telefax: 233-82800 Andre Listing Referat Seite für 1 Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Veranstaltungen raw-fb4-abt3 Anlieger für Schäden durch Besucher des Oktoberfestes entschädigen

Mehr

Stadtkämmerei HA I/1 - Betriebswirtschaft

Stadtkämmerei HA I/1 - Betriebswirtschaft Telefon 233-9 21 27 Telefax 233-2 89 98 Stadtkämmerei HA I/1 - Betriebswirtschaft Veräußerung von Vermögenswerten zur Gewinnung von Finanzierungsmitteln Sachstandsbericht 2002 Bekanntgabe in der Sitzung

Mehr

Stadtkämmerei HA II/22

Stadtkämmerei HA II/22 Telefon: 089/233-92114 Telefax: 089/233-28998 Az. 915-32-2299 Stadtkämmerei HA II/22 Aufnahme eines Förderdarlehens der LfA Förderbank Bayern zur Finanzierung neuer Gas-Otto-Motoren beim Klärwerk Gut Großlappen

Mehr

Stadtkämmerei SKA-HAI/1

Stadtkämmerei SKA-HAI/1 Telefon: 089/233-92139 Telefax: 089/233-92400 Stadtkämmerei SKA-HAI/1 Tischvorlage zur Beschlussvorlage Fassung 19.04.2016 Städtisches Klinikum München GmbH (StKM) Gründung einer Qualifizierungsgesellschaft

Mehr

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-40400 Telefax: 0 233-40500. Amt für Wohnen und Migration S-III-L

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-40400 Telefax: 0 233-40500. Amt für Wohnen und Migration S-III-L Telefסּn: 0 233-40400 Telefax: 0 233-40500 Sozialreferat Seite 1 von 5 Amt für Wohnen und Migration S-III-L Darstellung der aktuellen Flüchtlingssituation in München Antrag Nr. 14-20 / A 01361 der Stadtratsfraktionen

Mehr

und Umwelt Umweltschutz Immissionsschutz, ÖKOPROFIT, Innenraumschadstoffe RGU-UW 24

und Umwelt Umweltschutz Immissionsschutz, ÖKOPROFIT, Innenraumschadstoffe RGU-UW 24 Telefon: 0 233-47749 Telefax: 0 233-47742 Seite Referat 1 von 5für Gesundheit und Umwelt Umweltschutz Immissionsschutz, ÖKOPROFIT, Innenraumschadstoffe RGU-UW 24 Vertrauensschutz für Windkraftanlagen,

Mehr

Stadtkämmerei Kassen- und Steueramt

Stadtkämmerei Kassen- und Steueramt Telefon: 0 233-92194 Telefax: 0 233-28838 Stadtkämmerei Kassen- und Steueramt Grundsteuer A und B Erhöhung der Hebesätze ab 01.01.2011 Haushaltskonsolidierung intensivieren! Antrag Nr. 08-14 / A 01570

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Veranstaltungen

Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Veranstaltungen Telefon: 16-30291 Telefax: 16-30222 Hans Spindler Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Veranstaltungen Oktoberfest 2006; o Zulassung des Bayer. Sportschützenbundes und der Armbrustschützengilde

Mehr

Stadtkämmerei Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft

Stadtkämmerei Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft Telefon: 0233-92129 Stadtkämmerei Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft Messestadt Riem; Ablösung von maßnahmebezogenen Krediten nach Ablauf der Zinsbindungsfrist zum 31.03.2011 Sitzungsvorlage

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Telefon: 233-2 20 39 Telefax: 233-2 27 34 Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Europa Beantragung der Fördermitgliedschaft in der Deutschen Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE)

Mehr

Beschluss des Kommunalausschusses als Werkausschuss vom (VB) Öffentliche Sitzung

Beschluss des Kommunalausschusses als Werkausschuss vom (VB) Öffentliche Sitzung Telefon: 324686-17 Telefax: 324686-20 Telefon: 16 22288 (GL) Az: 564/GL/00 Kommunalreferat Landwirtschaftliche Betriebe Änderung der Betriebssatzung der Landwirtschaftlichen Betriebe; 1. Umstellung auf

Mehr

Kommunalreferat Liegenschaftsverwaltung

Kommunalreferat Liegenschaftsverwaltung Telefon: 233 (quer 16) - 27940 Telefax: 233 (quer 16) - 24947 Kommunalreferat Liegenschaftsverwaltung Altbaumodernisierung Schwalbenstraße 4 im 5. Stadtbezirk Au Haidhausen Projektkosten: 1.951.000 Ausführungsgenehmigung

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Stab der Referatsleitung Veranstaltungen

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Stab der Referatsleitung Veranstaltungen Telefon: 233-82802 Telefax: 233-82800 Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Stab der Referatsleitung Veranstaltungen Änderung der Reservierungsbestimmungen für das Oktoberfest 2013 Sitzungsvorlage

Mehr

Liegenschaftspolitik als Instrument moderner Stadtentwicklung Das Beispiel München

Liegenschaftspolitik als Instrument moderner Stadtentwicklung Das Beispiel München Konrad Adenauer Stiftung Zukunft der Stadt Stadt der Zukunft - Liegenschaftspolitik in Metropolen 09.September 2014 Klaus Illigmann Abteilungsleiter Bevölkerung, Wohnen und PERSPEKTIVE MÜNCHEN Landeshauptstadt

Mehr

Sozialgerechte Bodennutzung in der Landeshauptstadt München

Sozialgerechte Bodennutzung in der Landeshauptstadt München Sozialgerechte Bodennutzung in der Landeshauptstadt München Juli 1989 März 1994 Juli 1995 sog. 40 % -Beschluss des Stadtrats: Verwendung von 40% der ausgewiesenen Wohnbaulandflächen für sozialen Wohnungsbau

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschafts- und beschäftigungspolitische

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschafts- und beschäftigungspolitische Telefon: 233-25323 Telefax: 233-22734 Herr Fischer Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschafts- und beschäftigungspolitische Grundsatzfragen Münchner Wissenschaftstage Antrag Nr. 02-08 / A 03885 von

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Telefon: 233-27514 Telefax: 233-21136 Herr Doll Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Verringerung der Schließzeiten an den Bahnschranken entlang der S8 im Stadtbezirk 13 Bogenhausen

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Telefon: 233 2 53 27 Telefax: 233 2 11 36 Frau Lang-Hornfeck Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement SWM Bildungsstiftung Geschäftsordnung für den Vorstand Sitzungsvorlage Nr. 02-08 /

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Telefon: 233-27514 Telefax: 233-21136 Alexander Doll Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Stadtwerke und MVV Wie sinnvoll sind Wasserenthärtungsanlagen in München? Antrag Nr.

Mehr

Beschluss der Vollversammlung des Stadtrates vom 25.01.2012 Öffentliche Sitzung

Beschluss der Vollversammlung des Stadtrates vom 25.01.2012 Öffentliche Sitzung Telefסּn: 0 233-49584 Telefax: 0 233-49577 Sozialreferat Seite 1 von 5 Stadtjugendamt S-II-KJF/JA Förderung des Trägers Lilalu e.v. Betreuungsplätze für Münchner Kinder in den Ferien Antrag Nr. 08-14 /

Mehr

Stadtkämmerei. Telefon: 0233-92129 Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft

Stadtkämmerei. Telefon: 0233-92129 Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft Stadtkämmerei Telefon: 0233-92129 Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft Messestadt Riem; Ablöse von maßnahmebezogenen Krediten nach Ablauf der Zinsbindungsfrist zum 30.11.2010 Sitzungsvorlage

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Geschäftsleitung Wirtschaftsförderung Standortmarketing

Referat für Arbeit und Wirtschaft Geschäftsleitung Wirtschaftsförderung Standortmarketing Telefon: 233 24952 Telefax: 233 27651 Tanja Botsch Telefon: 233 24782/26180 Telefax: 233 27966 Katrin Kinder Rainer Kreuzer Referat für Arbeit und Wirtschaft Geschäftsleitung Wirtschaftsförderung Standortmarketing

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Marketing/Werbung

Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Marketing/Werbung Telefon: 233-30283 Telefax: 233-30336 Gertraud Ruml Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Marketing/Werbung Sitzungsvorlage Nr.: 08-14 / V 00427 Beschluss des Ausschusses für Arbeit und Wirtschaft

Mehr

Sozialgerechte Bodennutzung Der Münchner Weg

Sozialgerechte Bodennutzung Der Münchner Weg Sozialgerechte Bodennutzung Der Münchner Weg Norbert Wendrich, Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Stadtplanung Was ist die SoBoN (Sozialgerechte Bodennutzung)? Regelwerk

Mehr

Schul- und Kultusreferat

Schul- und Kultusreferat Telefon 2 33-3 98 20 Telefax 2 33-3 98 40 Schul- und Kultusreferat Fachabteilung 4 Grund-, Haupt- und Förderschulen Anhörungsverfahren zur Änderung der Volksschulorganisation in der Landeshauptstadt München;

Mehr

Sozialreferat. Telef : nסּ 0 233-48377 Telefax: 0 233-48378. Amt für Soziale Sicherung Kommunale Altenhilfe S-I-A/M

Sozialreferat. Telef : nסּ 0 233-48377 Telefax: 0 233-48378. Amt für Soziale Sicherung Kommunale Altenhilfe S-I-A/M Telef : nסּ 0 233-48377 Telefax: 0 233-48378 Sozialreferat Seite 1 von 6 Amt für Soziale Sicherung Kommunale Altenhilfe S-I-A/M Großer Bauunterhalt für die an die MÜNCHENSTIFT GmbH verpachteten Häuser in

Mehr

Stadtkämmerei HA 1/4 - Steuern

Stadtkämmerei HA 1/4 - Steuern Telefon: 0233-25761 Telefax: 0 233-24981 Stadtkämmerei HA 1/4 - Steuern Nachweis des Zinsaufwandes für den Betrieb gewerblicher Art Sitzungsvorlage Nr. 08-14/ V 03219 Beschluss des Finanzausschusses vom

Mehr

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-48219 Telefax: 0 233-21115. Amt für Soziale Sicherung S-I-WH 1. Abzweigung des Kindergeldes bei behinderten Kindern

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-48219 Telefax: 0 233-21115. Amt für Soziale Sicherung S-I-WH 1. Abzweigung des Kindergeldes bei behinderten Kindern Telefסּn: 0 233-48219 Telefax: 0 233-21115 Sozialreferat Seite 1 von 5 Amt für Soziale Sicherung S-I-WH 1 Abzweigung des Kindergeldes bei behinderten Kindern Sitzungsvorlage Nr. 08-14 / V 08029 2 Anlagen

Mehr

Einladung. zur öffentlichen Sitzung des Bezirksausschusses des 17. Stadtbezirkes - Obergiesing-Fasangarten -

Einladung. zur öffentlichen Sitzung des Bezirksausschusses des 17. Stadtbezirkes - Obergiesing-Fasangarten - Bezirksausschuss des 17. Stadtbezirkes Obergiesing-Fasangarten Landeshauptstadt München Vorsitzender Horst Walter Landeshauptstadt München, Direktorium Friedenstraße 40, 81660 München An alle Bezirksausschussmitglieder

Mehr

Sozialreferat. Telefסּn: Telefax: Amt für Soziale Sicherung S-I-SIB. Noch eine Chance für BISS!

Sozialreferat. Telefסּn: Telefax: Amt für Soziale Sicherung S-I-SIB. Noch eine Chance für BISS! Telefסּn: 0 233-22678 Telefax: 0 233-24769 Sozialreferat Seite 1 von 6 Amt für Soziale Sicherung S-I-SIB Noch eine Chance für BISS! Antrag Nr. 08-14 / A 02420 der Stadtratsfraktion DIE GRÜNEN/RL vom 27.04.2011

Mehr

Bildung und Sport Geschäftsbereich Berufliche Schulen RBS-B

Bildung und Sport Geschäftsbereich Berufliche Schulen RBS-B Telefon: 0 233-83776 Telefax: 0 233-989 83776 Seite Referat 1 von für 5 Bildung und Sport Geschäftsbereich Berufliche Schulen RBS-B Freigabe des Zuschusses an die Münchner Volkshochschule GmbH für das

Mehr

Starke Perspektiven für die Münchner Au durch die Verlagerung der Paulaner Brauerei nach Langwied. Mehr Wohnraum und mehr Grün für München

Starke Perspektiven für die Münchner Au durch die Verlagerung der Paulaner Brauerei nach Langwied. Mehr Wohnraum und mehr Grün für München Starke Perspektiven für die Münchner Au durch die Verlagerung der Paulaner Brauerei nach Langwied Mehr Wohnraum und mehr Grün für München Neue Lebensqualität. Für die Au. Für die Menschen. 02 03 Mit der

Mehr

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Lokalbaukommission Untere Denkmalschutzbehörde PLAN HAIV/6

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Lokalbaukommission Untere Denkmalschutzbehörde PLAN HAIV/6 Telefon 233 24848 Telefax 233 24443 Referat für Stadtplanung und Bauordnung Lokalbaukommission Untere Denkmalschutzbehörde PLAN HAIV/6 Preis für Stadtbildpflege; Wettbewerb "Bauen und Sanieren in historischer

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V Beteiligungsmanagement

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V Beteiligungsmanagement Telefon: 233-22858 Telefax: 233-21136 Birgit Schwaiger Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V Beteiligungsmanagement Preisentwicklung für Fernwärme transparenter gestalten Antrag Nr. 3634 von Herrn Stadtrat

Mehr

Bildung und Sport Fachabteilung 4 Grund-, Hauptund Förderschulen RBS-F4

Bildung und Sport Fachabteilung 4 Grund-, Hauptund Förderschulen RBS-F4 Telefon: 0 233-83946 Telefax: 0 233-83944 Seite Referat 1 von für 6 Bildung und Sport Fachabteilung 4 Grund-, Hauptund Förderschulen RBS-F4 Räume für Elterninitiative ManzoKids Antrag Nr. 14-20 / A 01093

Mehr

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-48824 Telefax: 0 233-98948824. Amt für Soziale Sicherung S-I-WH 1

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-48824 Telefax: 0 233-98948824. Amt für Soziale Sicherung S-I-WH 1 Telefסּn: 0 233-48824 Telefax: 0 233-98948824 Sozialreferat Seite 1 von 5 Amt für Soziale Sicherung S-I-WH 1 Neufestsetzung der Mietobergrenzen für Leistungsberechtigte des SGB II und SGB XII Mietobergrenzen

Mehr

Wo verläuft die Grenze zwischen Stadtentwicklung und Gentrifizierung?

Wo verläuft die Grenze zwischen Stadtentwicklung und Gentrifizierung? Immobilien Colloquium München 2014 13. Mai 2014 Klaus Illigmann Abteilungsleiter Bevölkerung, Wohnen und PERSPEKTIVE MÜNCHEN Landeshauptstadt München Wo verläuft die Grenze zwischen Stadtentwicklung und

Mehr

Baureferat Gartenbau. Telefon 233-60400 Telefax 233-60455

Baureferat Gartenbau. Telefon 233-60400 Telefax 233-60455 Telefon 233-60400 Telefax 233-60455 Baureferat Gartenbau Bauvorhaben Gartenbaustützpunkt G214.1 Baldurstr. 64 im 10. Stadtbezirk Moosach Instandsetzung der Gartenbaubetriebsstelle Baldurstr. 64 Vorabprojekt

Mehr

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - WH 1

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - WH 1 Telefon: 233-20824 Telefax: 233-21115 Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - WH 1 München Pass Änderung des berechtigten Personenkreises Neue Tarifvereinbarung mit der MVV GmbH Sitzungsvorlage

Mehr

Sozialreferat. Telefon: Telefax: Stiftungsverwaltung S-R-StVBE/StV

Sozialreferat. Telefon: Telefax: Stiftungsverwaltung S-R-StVBE/StV Telefon: 0 233-49302 Telefax: 0 233-49304 Sozialreferat Seite 1 von 7 Stiftungsverwaltung S-R-StVBE/StV Anwesen Seepromenade 4, Steinebach am Wörthsee rechtsfähige Buhl-Strohmaier-Stiftung und nichtrechtsfähige

Mehr

- Zuschuss an den Träger für den laufenden Betrieb in Höhe von 967.844, - Euro - Stadtbezirk 15, Trudering - Riem

- Zuschuss an den Träger für den laufenden Betrieb in Höhe von 967.844, - Euro - Stadtbezirk 15, Trudering - Riem Telefסּn: 0 233-20167 Telefax: 0 233-20191 Sozialreferat Seite 1 von 7 Stadtjugendamt S-II- KT/FT Kinderkrippe Schatzbogen 52, 5 4 und 62 Errichtung einer Einrichtung von sechs Gruppen mit 72 Plätzen Träger:

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Europa

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Europa Telefon: 233-25326 Telefax: 233-22734 Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Europa Vergabeermächtigung für die externe Beratungs- und Dienstleistung im Rahmen des EU-Projekts SMARTER TOGETHER Sitzungsvorlage

Mehr

Seite Sozialreferat Amt für Wohnen und Migration S-III-W/BS 121-11

Seite Sozialreferat Amt für Wohnen und Migration S-III-W/BS 121-11 Telefסּn: 0 233-40737 Telefax: 0 233-40644 Seite Sozialreferat 1 von 7 Amt für Wohnen und Migration S-III-W/BS 121-11 Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum Antrag auf Genehmigung einer Nutzungsänderung

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V Telefon: 233-25326 Telefax: 233-21136 Frau Ganzleben Frau Schwaiger Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V Stadtwerke München Stadtrat fordert die Stadtwerke zur Abgabe einer Preisgarantie auf Antrag Nr.

Mehr

Die Situation der Flüchtlinge verbessern I München setzt sich für Änderungen zur Erleichterung der Arbeitsaufnahme ein

Die Situation der Flüchtlinge verbessern I München setzt sich für Änderungen zur Erleichterung der Arbeitsaufnahme ein Telefon: 0 233-23000 Telefax: 0 233-989 23000 Seite 1 von 5 Kreisverwaltungsreferat Hauptabteilung II Einwohnerwesen KVR-II/L Die Situation der Flüchtlinge verbessern I München setzt sich für Änderungen

Mehr

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN-HA II/30 V PLAN HA II/33 V

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN-HA II/30 V PLAN HA II/33 V Telefon: 233 26880 21074 Telefax: 233-24215 Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN-HA II/30 V PLAN HA II/33 V Gebietscharakter Bebauungsplangebiet Drygalski- Allee 118 Empfehlung Nr.

Mehr

München Modell - Grundlagen. Vortrag im Rahmen des MittwochsTreffs am 2. Juli 2013

München Modell - Grundlagen. Vortrag im Rahmen des MittwochsTreffs am 2. Juli 2013 München Modell - Grundlagen 2V Vortrag im Rahmen des MittwochsTreffs am 2. Juli 2013 Überblick München Modell was ist das? München Modell warum? München Modell für wen? München Modell weitere Details Was

Mehr

2 Anlagen: 1. Antrag Nr. 02-08 / A 02741 2. Gemeinsames Ausstellungsprogramm Die Museen der Stadt. München Sommer 06

2 Anlagen: 1. Antrag Nr. 02-08 / A 02741 2. Gemeinsames Ausstellungsprogramm Die Museen der Stadt. München Sommer 06 Telefon 2 33 2 24 50 Telefax 2 33 2 50 33 Kulturreferat Museumspfad für München für städtische Museen Antrag Nr. 02-08 / A 02741 der FDP vom 14.11.2005 2 Anlagen: 1. Antrag Nr. 02-08 / A 02741 2. Gemeinsames

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Veranstaltungen Leitung TAM-VA/L

Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Veranstaltungen Leitung TAM-VA/L Telefon: 30292 Telefax: 30222 Gerhard Hickel Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Veranstaltungen Leitung TAM-VA/L Servicezentrum Theresienwiese; weitergehende Nutzungen Sitzungsvorlage Nr: 02-08

Mehr

und Bauordnung Stadtplanung PLAN HA II/22 P PLAN HA II/22 V

und Bauordnung Stadtplanung PLAN HA II/22 P PLAN HA II/22 V Telefon: 0 233-26086 0 233-28567 Telefax: 0 233-24213 Seite Referat 1 von 8für Stadtplanung und Bauordnung Stadtplanung PLAN HA II/22 P PLAN HA II/22 V Dachauer Straße (nordöstlich) zwischen Willi-Gebhardt-Ufer,

Mehr

Hinweis/Ergänzung zum Beschluss des Ausschusses für Stadtplanung und Bauordnung vom 04.12.2013 (SB) Öffentliche Sitzung

Hinweis/Ergänzung zum Beschluss des Ausschusses für Stadtplanung und Bauordnung vom 04.12.2013 (SB) Öffentliche Sitzung Telefon: 0 233-28066 Telefax: 0 233-989 28066 Seite Referat 1 von 7für Stadtplanung und Bauordnung PLAN-HAI-32-2 Umfahrung Kirchtrudering - Vertiefende Untersuchungen Hinweis/Ergänzung vom 11.11.2013 a)

Mehr

Kreisverwaltungsreferat

Kreisverwaltungsreferat Telefon: 0 233-44634 Telefax: 0 233-989 44634 Kreisverwaltungsreferat Seite 1 von 5 Hauptabteilung I Sicherheit und Ordnung.Gewerbe Jagd- und Fischereiwesen KVR-I/21 Auftreten des Fuchsbandwurms in München

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt

Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Telefon: 16 30 321 Telefax: 16 30 222 Andre Listing Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Veranstaltungen Oktoberfest TAM-VA/O Änderung der Betriebsvorschriften für das Oktoberfest 2007 Sitzungsvorlage

Mehr

Sozialreferat. Telef : nסּ 0 233-22678 Telefax: 0 233-24769. Amt für Soziale Sicherung S-I-SIB/FA

Sozialreferat. Telef : nסּ 0 233-22678 Telefax: 0 233-24769. Amt für Soziale Sicherung S-I-SIB/FA Telef : nסּ 0 233-22678 Telefax: 0 233-24769 Sozialreferat Seite 1 von 6 Amt für Soziale Sicherung S-I-SIB/FA Broschüre Günstiger leben in München Finanzierung aktualisierte Neuauflage 2016 Produkt 60 1.1.3

Mehr

Kreisverwaltungsrefera

Kreisverwaltungsrefera Telefon: 0 233-27125 Telefax: 0 233-20342 Frau Schmidt irmgard.schmidt@muenchen.de Kreisverwaltungsrefera Seite 1 von 5 t Hauptabteilung III Straßenverkehr Verkehrsmanagement Verkehrsanordnungen KVR-III132

Mehr

Bildung und Sport Fachabteilung 4 Grund-, Hauptund Förderschulen RBS-F4

Bildung und Sport Fachabteilung 4 Grund-, Hauptund Förderschulen RBS-F4 Telefon: 0 233-83940 Telefax: 0 233-83944 Seite Referat 1 von für 6 Bildung und Sport Fachabteilung 4 Grund-, Hauptund Förderschulen RBS-F4 Satzung über den Besuch der Heilpädagogischen Tagesstätten der

Mehr

Stadtkämmerei KaStA 1.1 Treasury

Stadtkämmerei KaStA 1.1 Treasury Telefon: 0 233-92519 Telefax: 0 233-24948 Stadtkämmerei KaStA 1.1 Treasury Sondertilgungen 2013 Anlagen Sitzungsvorlage Nr. 08-14 / V 13855 Bekanntgabe im Finanzausschuss vom 18.02.2014 (SB) Öffentliche

Mehr

das Kommunale Wohnungsbauförderungsprogramm

das Kommunale Wohnungsbauförderungsprogramm Kommunales Wohnungsbauförderungsprogramm Am 24. Juli 2001 hat der Münchner Stadtrat das Kommunale Wohnungsbauförderungsprogramm als Teil des wohnungspolitischen Handlungsprogramms für die nächsten Jahre

Mehr

Praxisbericht aus München

Praxisbericht aus München Klaus Illigmann Praxisbericht aus München Preiswertes Wohnen in Wiesbaden, 28.09.2011 Klaus Illigmann. Preiswertes Wohnen in Wiesbaden. 28.09.2012; Folie 1 1 Wohnst Du noch oder... Klaus Illigmann. Preiswertes

Mehr

Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk

Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk Landeshauptstadt München I Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk 05.04.2016 Seite 1 Wachstum und bebaute Flächen 1158

Mehr

Der Schwerpunkt der Freiwilligenagentur Tatendrang liegt hierbei im Bereich von Bildung und Migration.

Der Schwerpunkt der Freiwilligenagentur Tatendrang liegt hierbei im Bereich von Bildung und Migration. Telefסּn: 0 233-48454 Telefax: 0 233-9848454 Sozialreferat Seite 1 von 6 Zentrale S-Z-BE Aufnahme Projekt Lesezeichen der Freiwilligenagentur Tatendrang in die Regelförderung ab 2014 Produkt 7.3.1 Bürgerschaftliches

Mehr

Stadtkämmerei Referatsleitung

Stadtkämmerei Referatsleitung Telefon: 0 233-92 085 Telefax: 0 233-989 92 085 Stadtkämmerei Referatsleitung Schnelle und unkomplizierte Hilfe für Bombenopfer Antrag Nr. 08-14 / A 03625 von Herrn StR Richard Quaas, Frau StRin Mechthilde

Mehr

Bildung und Sport Personal und Organisation RBS-GL11-B

Bildung und Sport Personal und Organisation RBS-GL11-B Telefon: 0 233-84052 Telefax: 0 233-989 84052 Seite Referat 1 von 5für Bildung und Sport Personal und Organisation RBS-GL11-B Praxisorientiertes Auswahlverfahren für Lehrkräfte an städtischen Schulen Antrag

Mehr

Baureferat Tiefbau. Telefon 233-61400 Telefax 233-61405

Baureferat Tiefbau. Telefon 233-61400 Telefax 233-61405 Telefon 233-61400 Telefax 233-61405 Baureferat Tiefbau Ausbau des Mittleren Ringes (B2R) Ost Lärmschutzbebauung an der Richard-Strauss-Straße zwischen Denninger Straße und Effnerplatz im 13. Stadtbezirk

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Telefon 16-24641 Telefax 16-27966 Antje Fiedler Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Staat streicht Mittel für Existenzgründer Antrag Nr. 2257 von Frau Stadträtin Schosser vom 09.10.2000

Mehr

Kommunalreferat Vermessungsamt

Kommunalreferat Vermessungsamt Telefon: 233 (quer 16) - 22729 Telefax: 233 (quer 16) - 26509 Az: KR-VA-G Kommunalreferat Vermessungsamt Änderung der Vermessungsamtsgebührensatzung Anlagen - Änderung der Gebührensatzung (Anlage 1) -

Mehr

I. Allgemeine Grundsätze. Gegenstand der Förderung

I. Allgemeine Grundsätze. Gegenstand der Förderung Richtlinien zur Gewährung von Zinszuschüssen für Hypothekendarlehen an kinderreiche Familien, Familien mit pflegebedürftigen Personen oder Mehrgenerationsfamilien zum Bau oder Erwerb von Familienheimen

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Telefon: 233-25323 Telefax: 233-22734 Thomas Fischer Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Grundlagen der Wirtschaftspolitik Hochschulpreis der Landeshauptstadt München Sitzungsvorlage

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Telefon: 233-27653 Telefax: 233-27966 Claudia Eppler Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Call-Center der Telekom in München dürfen nicht geschlossen werden Antrag Nr. 08-14 / A 00282

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB I

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB I Telefon: 233 2 54 59 Telefax: 233-2 27 34 Claudia Hörter Referat für Arbeit und Wirtschaft FB I Bio- und Pharmaindustrie in der Europäischen Metropolregion München Gemeinsame Studie der Landeshauptstadt

Mehr

Stadtkämmerei Hauptabteilung II

Stadtkämmerei Hauptabteilung II Telefon: 0233-92186 Telefax: 0 233-25911 Stadtkämmerei Hauptabteilung II Steuereinnahmen für die Tilgung von Kreditverbindlichkeiten Antrag Nr. 08 14/A 02909 der Stadtratsfraktion der FDP, vom 17.11.2011,

Mehr

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung Schuldner- und Insolvenzberatung

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung Schuldner- und Insolvenzberatung Telefon: 233-28666 Telefax: 233-24769 Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung Schuldner- und Insolvenzberatung S - I - SIB Einrichtung einer sozialen Schuldnerberatung mit einer Vollzeitstelle in Neuperlach

Mehr

1/3. Satzung der Stadt Landau in der Pfalz über die Einrichtung eines Ausländerbeirates

1/3. Satzung der Stadt Landau in der Pfalz über die Einrichtung eines Ausländerbeirates 1 Allgemeine Verwaltung 1/3 Satzung der Stadt Landau in der Pfalz über die Einrichtung eines Ausländerbeirates Der Stadtrat der Stadt Landau in der Pfalz hat am 30. August 1994 auf Grund des 24 und des

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Telefon: 233-22005 Telefax: 233-25090 Gabriele Aiglstorfer Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Kommunale Beschäftigungspolitik und Qualifizierung Münchner Jugendsonderprogramm Münchner Beschäftigungs-

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Telefon: 233-21151 Telefax: 233-21136 Herr Kleemann Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Vorstellung der Ergebnisse einer Marktuntersuchung zum Semesterticket Antrag Nr. 08-14/A 00200

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB Wirtschaftsförderung

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB Wirtschaftsförderung Telefon 16 2 12 90 Telefax 16 2 79 66 Andreas Lotte Referat für Arbeit und Wirtschaft FB Wirtschaftsförderung Fonds zur Absicherung von Existenzgründungsdarlehen (Stadtratsbeschluß vom 13.05.1998) Beschluss

Mehr

Stadtkämmerei Hauptabteilung 1/2

Stadtkämmerei Hauptabteilung 1/2 Telefon: 0233-92519 Telefax: 0 233-24948 Stadtkämmerei Hauptabteilung 1/2 Aufhebung der steuerlichen Zuordnung städtischer Darlehen an Betriebe gewerblicher Art (BgA); Zuordnung der Darlehen zum allgemeinen

Mehr

Baureferat Gartenbau. Telefon: Telefax: Verpflichtung kommunaler Dienststellen zum Kauf fair oder regional produzierter Blumen

Baureferat Gartenbau. Telefon: Telefax: Verpflichtung kommunaler Dienststellen zum Kauf fair oder regional produzierter Blumen Telefon: 233-60340 Telefax: 233-60345 Baureferat Gartenbau Verpflichtung kommunaler Dienststellen zum Kauf fair oder regional produzierter Blumen Antrag Nr. 02-08 / A 02605 der Stadtratsfraktion Bündnis

Mehr

Baureferat Tiefbau. Telefon 233-6 12 00 Telefax 233-6 12 05. Parkraummanagement: Handyparken in München

Baureferat Tiefbau. Telefon 233-6 12 00 Telefax 233-6 12 05. Parkraummanagement: Handyparken in München Telefon 233-6 12 00 Telefax 233-6 12 05 Baureferat Tiefbau Parkraummanagement: Handyparken in München Sachstandsbericht zur Marktrecherche und Vorschlag zum weiteren Vorgehen Sitzungsvorlage Nr. 08-14

Mehr

Sozialreferat. Telef : nסּ 0 233-82140 Telefax: 0 233-989 82140. Soziale Wohnraumförderung S-III-SW 3

Sozialreferat. Telef : nסּ 0 233-82140 Telefax: 0 233-989 82140. Soziale Wohnraumförderung S-III-SW 3 Telef : nסּ 0 233-82140 Telefax: 0 233-989 82140 Sozialreferat Seite 1 von 7 Soziale Wohnraumförderung S-III-SW 3 Belegrechtskauf für die Einrichtung der Wohnungslosenhilfe Haus an der Steinstraße 65 -

Mehr

und Umwelt Umweltschutz Immissionsschutz, ÖKOPROFIT, Innenraumschadstoffe RGU-UW 24

und Umwelt Umweltschutz Immissionsschutz, ÖKOPROFIT, Innenraumschadstoffe RGU-UW 24 Telefon: 0 233-47749 Telefax: 0 233-47742 Seite Referat 1 von 6für Gesundheit und Umwelt Umweltschutz Immissionsschutz, ÖKOPROFIT, Innenraumschadstoffe RGU-UW 24 Fa. Air Liquide, Ludwigsfelder Str. 168

Mehr

Kommunalreferat Immobilienmanagement

Kommunalreferat Immobilienmanagement Telefon: 0 233-24840 Telefax: 0 233-20328 Kommunalreferat Immobilienmanagement Finanzierung Anmietung Oberanger 24 / Jüdisches Museum 1. Stadtbezirk Altstadt-Lehel Sitzungsvorlage Nr. 14-20 / V 00483 Kurzübersicht

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB III Kommunale Beschäftigungspolitik und Qualifizierung

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB III Kommunale Beschäftigungspolitik und Qualifizierung Telefon: 233-21866 Telefax: 233-25090 Walter Ruggaber Referat für Arbeit und Wirtschaft FB III Kommunale Beschäftigungspolitik und Qualifizierung Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ);

Mehr

und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN-HAIII-11

und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN-HAIII-11 Telefon: 0 233-28434 / -26278 Telefax: 0 233-28078 Seite 1 von 15 Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN-HAIII-11 Ausschreibungsbeschluss Konzeptausschreibungen ehemalige

Mehr

Sozialreferat. Telefon: Telefax: Amt für Wohnen und Migration S-III-W/BS

Sozialreferat. Telefon: Telefax: Amt für Wohnen und Migration S-III-W/BS Telefon: 0 233-67200 Telefax: 0 233-67203 Sozialreferat Seite 1 von 7 Amt für Wohnen und Migration S-III-W/BS Gesetzliche Neuregelungen zur Zweckentfremdung Antrag Nr. 14-20 / A 02237 von Herrn StR Christian

Mehr

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Lokalbaukommission Untere Denkmalschutzbehörde PLAN HAIV/60 D

Referat für Stadtplanung und Bauordnung Lokalbaukommission Untere Denkmalschutzbehörde PLAN HAIV/60 D Telefon 233-23739 Telefax 233-24443 plan.ha4-denkmalschutz@muenchen.de Referat für Stadtplanung und Bauordnung Lokalbaukommission Untere Denkmalschutzbehörde PLAN HAIV/60 D 38. städtischer Fassadenwettbewerb;

Mehr

Direktorium D-I/CS. Telefon: 233-92353 Telefax: 233-28128. der Beanspruchung von Stadtteildomains. durch die Landeshauptstadt München

Direktorium D-I/CS. Telefon: 233-92353 Telefax: 233-28128. der Beanspruchung von Stadtteildomains. durch die Landeshauptstadt München Telefon: 233-92353 Telefax: 233-28128 Direktorium D-I/CS Beanspruchung von Stadtteildomains durch die Landeshauptstadt München Sitzungsvorlage Nr. 02-08 / V 09033 Bekanntgabe in der Sitzung des Verwaltungs-

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Stab der Referatsleitung Veranstaltungen

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Stab der Referatsleitung Veranstaltungen Telefon: 233-82802 Telefax: 233-82800 Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Stab der Referatsleitung Veranstaltungen Neubau des Schützen-Festzeltes zum Oktoberfest 2015 Sitzungsvorlage Nr. 14-20 /

Mehr

Organisationsreferat Personalleistungen P 4.2 Versorgung

Organisationsreferat Personalleistungen P 4.2 Versorgung Telefon: 0 233-26446 Telefax: 0 233-26779 Herr Holler Seite Personal- 1 von 5 und Organisationsreferat Personalleistungen P 4.2 Versorgung Ausweitung der Versorgungsinformation für städtische Beamtinnen

Mehr