Content Management mit dem Open Source-CMS TYPO3. elixis für das UNIVERISTÄTSKLINIKUM DÜSSELDORF

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Content Management mit dem Open Source-CMS TYPO3. elixis für das UNIVERISTÄTSKLINIKUM DÜSSELDORF"

Transkript

1 für die Redaktion von uniklinik-duesseldorf.de Content Management mit dem Open Source-CMS TYPO3 Version: 1.8 Stand: elixis für das UNIVERISTÄTSKLINIKUM DÜSSELDORF Autoren: Wai-Hung Man, Anna Manova, Dennis Pohl, Carsten Schmidt /elixis

2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... II Einführung... 5 Ein einheitlicher Webauftritt... 5 Die Ziele der neuen Webpräsenz... 5 Wichtig für einen Webauftritt: die Barrierefreiheit... 6 Barrierefrei: Zugänglichkeit verbessern... 6 Elemente, um die Zugänglichkeit der Inhalte der Website des Universitätsklinikums Düsseldorf zu verbessern (wo immer möglich, nach WCAG 2.0) Zielgruppengerechte Ansprache... 7 Das Content Management System... 8 Was ist eigentlich ein CMS?... 8 Die technische Basis: Typo Begriff: Frontend (FE)... 8 Begriff: Backend (BE)... 9 Einfach zurechtfinden: Frontend vs. Backend Frontend-Ansicht Backend-Ansicht Die Arbeit mit TYPO3 Änderungen zum bisherigen System Rollen und Berechtigungen Sicherheitshinweise Systemvoraussetzungen Support UKD CMS Handbuch Seite 2

3 Online-Hilfe Telefonischer Support Redaktionelle Betreuung Über dieses Handbuch Erste Schritte Login/Logout Aufbau der Benutzeroberfläche Der Startbildschirm Die Elemente der Arbeitsoberfläche Die Modulleiste Der Strukturbaum Die Arbeitsfläche/ Detailansicht Die Benutzerleiste Module Welches Modul für welchen Zweck? Modulgruppe: Web Grundsätzliches: Wie man eine Seite gestaltet Anlegen einer neuen Seite Seitentypen Normale Seite in Typo Inhalte-Erstellung leicht gemacht Eine Seite braucht eine Überschrift Der Seitentitel EXKURS SEO IST Situation SOLL Situation UKD CMS Handbuch Seite 3

4 Call to Action Inhalte und Inhaltselemente Inhalt Anlegen: So einfach geht s Inhalts-Element: Überschriften HINWEIS: Textgestaltung Arbeiten mit dem Rich Text Editor (RTE) Alte Redakteursregel Die wichtigsten Icons im RTE HINWEIS: Text und Bilder einfügen und positionieren Tabellen anlegen, mit Inhalten füllen und verändern Wie sieht meine Seite aus? Die Vorschau Hyperlinks im Text Der Upload-Bereich Inhalte anzeigen Dateien umbenennen Dateien hochladen Dateien und Ordner neu erstellen Dateien zum Download anbieten Allgemeine Tipps zum Umgang mit Dateinamen Gute Dateinamen Probleme vermeiden So geht TYPO3 mit Dateinamen um Groß- und Kleinschreibung Lesbarkeit von Dateinamen UKD CMS Handbuch Seite 4

5 Ändern einer Seite Seiten löschen Erweiterte Content-Management-Möglichkeiten Zeitgesteuerte Anzeige von Seiten und Inhalten Sichtbarkeit von Seiten und Seiteninhalten Einschränkung auf einen bestimmten Zeitraum: Sichtbarkeit von Seiteninhalten Hyperlinks im Menü Externe URL (External URL) Link auf eine außerhalb von TYPO3 liegende Web-Seite Verweis Seiten oder Inhalte verschieben oder kopieren Verschieben und Kopieren Seite verschieben Inhalte kopieren oder verschieben über das Kontextmenü Inhalte verschieben über Buttons Seiten mit Inhalten kopieren und bearbeiten Newseinträge So erstellen Sie eine Nachricht Optionale Einstellungen So verwalten Sie Ihre Nachrichten Termine und Veranstaltungen So legen Sie einen neuen Termin an: So verwalten Sie Termine und Veranstaltungen Die Team/Kontakt-Seite so verwenden Sie Elemente aus der Personendatenbank68 Personendaten verwalten UKD CMS Handbuch Seite 5

6 Personen neu anlegen Personen auf der Seite anzeigen lassen Service-Funktionen auf einer Webseite Seite drucken Seite empfehlen Linktipp versenden Mehrsprachigkeit Mehrsprachige Webseiten in TYPO Seitenebene: Seitensprachen, Seiten und Inhalte übersetzen So gehen Sie vor, um eine Übersetzung anzulegen: Was kann das CMS noch? Schnell mal etwas ändern: Frontend Editing Videos auf einer Seite abspielen Einfache Web-Formulare erstellen mit Powermail Die Sitemap Eine einfache Übersicht über Ihre Webseiten Spezialanwendungen Stellenangebote So gehen Sie vor, um Stellenangebote anzulegen Seiten online schalten Kontrollen und Freigaben (statt Seiten zur Kontrolle weiterleiten ) Vorgehensweise beim Anlegen von neuen Seiten: Vorgehensweise bei Änderungen an bestehenden Seiten: Seiten verwalten Änderungen rückgängig machen Versionierung der Webseiten UKD CMS Handbuch Seite 6

7 Rechtliche Grundlagen Heilmittelwerbegesetz (HWG) Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) Standesrecht/ Berufsordnung Kammergesetz für die Heilberufe Urheberrecht Rundfunkstaatsvertrag (RStV) und Telemediengesetzes(TMG) Sicherheit in Typo3... XCII Welche Daten werden verarbeitet?... XCII Cookies... XCII Per Interaktion eingegebene Daten... XCII Registrierte Benutzer... XCII Registrierte Benutzer mit mehr als Lese-Rechten... XCII Abbildungsverzeichnis... III Abkürzungsverzeichnis... VIII Anmerkung... VIII Schlagwort-Index... IX UKD CMS Handbuch Seite 7

8 Einführung Einführung 5 Ein einheitlicher Webauftritt Das Universitätsklinikum Düsseldorf möchte mit einer neuen Webpräsenz die Möglichkeiten ihrer Benutzer vereinfachen und erweitern, Inhalte schnell und einfach an den dafür vorgesehenen Stellen innerhalb der in allen Bereichen (Inter- und Intranet) einheitlich gestalteten Webpräsenz zu platzieren und zugänglich zu machen. Dazu wurde das im Bereich Open Source als Standard für mittelgroße bis große Website geltenden CMS Typo3 implementiert, das nun das alte CMS ablöst. Eine je nach Vorkenntnissen geringe Lernkurve ermöglicht es Ihnen, in kurzer Zeit die Möglichkeiten des Systems zu nutzen und damit heute geltende Standards umzusetzen. Dazu gehören bspw. extrem einfaches Verlinken von Medien jedweder Art, die Implementierung und Strukturierung von mehreren Inhaltselementen, die Auszeichnung von Text im leicht zu bedienenden Rich-Text-Editor (ähnlich MS Word) oder das Einbinden von "Bild-vergrößern" mit einem einzigen Klick. Mehr Informationen zur Arbeitsweise mit TYPO3 finden Sie hier: XXX Die Ziele der neuen Webpräsenz Einheitliches und dennoch variables Layout für alle Einrichtungen des Universitätsklinikums Düsseldorf Vereinfachung und Flexibilisierung der Inhalte-Erstellung und -Pflege Steigerung des Wiedererkennungswertes durch die Möglichkeit, konsequent eine konsistente Inhaltepräsentation zu verwirklichen Zielgruppengerechte Darbietung Angehörige von Fachkreisen sollen die gesuchte Information ebenso schnell finden wie Patienten, denen ein Klinikaufenthalt bevorsteht. Mitarbeiter sollen sich über geplante Projekte, Studierende über Lehre und Forschung informieren können. Dezentrale Pflege der Inhalte Jede Einrichtung gibt selbst die Inhalte ein, die auf ihren Seiten erscheinen Vereinfachung der Erstellung von Spezial-Inhalten wie Veranstaltungshinweisen, Stellenangeboten u.v.m. Die Webpräsenz wurde und wird im Corporate Design umgesetzt. Hierbei finden bekannte Gestaltungselemente Verwendung. Die Struktur des Menüs wurde nach intensiven Vorüberlegungen nur leicht, dafür aber in Bezug auf Zugänglichkeit entscheidend verändert. UKD CMS Handbuch: Einführung Seite 5

9 Einführung Wichtig für einen Webauftritt: die Barrierefreiheit 6 Das Internet ist für viele Menschen, auch und vor allem für Menschen mit Behinderung, eine der wichtigsten Möglichkeiten für Informationsbeschaffung und Interaktion/ Kommunikation. Menschen mit Behinderung müssen sich darauf verlassen, dass Inhalte für sie zugänglich - barrierefrei - sind; sind sie es nicht, bleiben sie unerreichbar. Chancengleichheit ist in diesem Zusammenhang das Stichwort: Haben Menschen mit Behinderungen einen gleichwertigen Zugang zum Web, können sie aktiver an der Gesellschaft teilhaben. Das Web bietet hier einzigartige Möglichkeiten, vorhandene Zugangsbarrieren in Print-, Audio- und optischen Medien zu überwinden, indem gleichwertige, zugängliche Alternativen angeboten werden. Ein Beispiel: Statt eine schicken Website in feinen Grautönen mit einer modern wirkenden, kleinen Pixelschrift, die es einem informationshungrigen, aber leider kontrastfehlsichtigen Besucher unmöglich macht, die Inhalte zu erfassen, lässt sich eine kontraststarke Website mit lesbaren und in der Größe variablen Schriften gestalten, die mindestens ebenso schick und modern wirken kann wie die erstgenannte Website. Neben dem reinen Aussehen bietet die um eine Barriere reduzierte Website einen echten Mehrwert: Chancengleichheit für normal - und fehlsichtige Menschen und damit die Möglichkeit, auch Personen einer potenziellen Zielgruppe mit Informationen zu versorgen, die durch eine Barriere im Bereich Kontraste schlicht nicht erreicht werden könnten. Barrierefrei: Zugänglichkeit verbessern Elemente, um die Zugänglichkeit der Inhalte der Website des Universitätsklinikums Düsseldorf zu verbessern (wo immer möglich, nach WCAG 2.0). 1 Ausreichende Kontraste Sprungmarken zu wichtigen Orten innerhalb einer Seite, bspw. direkt zum Inhalt Erkennbarkeit des momentanen Standorts im Menü (Farbigkeit) Pfadnavigation (Brotkrümel-Navigation, (engl.: breadcrumb trail)) semantisch korrekt aufgebaute Seiten sowie Inhalts-Elemente, bspw. Tabellen keine Inhalte-Fallen; Benutzer können jederzeit an einen anderen Ort innerhalb des Angebots gelangen Alternative Inhalte (Text) für Bild, Video und Audio, die den Sinn des Inhalts-Elements beleuchten 1 Die vollständige Liste (Techniques for WCAG 2.0/Editors' Draft 8 July 2010) des W3C zu den Techniken zur Erhöhung der Barrierefreiheit finden Sie hier: /. Es ist nahezu nicht leistbar, alle Punkte der Liste zu integrieren. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, kontaktieren Sie bitte Herrn Carsten Schmidt, UKD CMS Handbuch: Einführung Seite 6

10 Einführung Unterschriften für Inhalts-Elemente wie Bilder, Tabellen erläuternde Definitionen für Abkürzungen etc. Vorhalten eines Glossars Sitemap Link zur Hilfe auf jeder Seite Beschreibende Titel zur Seite (erzeugt vom Autor) Möglichkeit der Tastatur-Navigation Linkbeschreibungen Bei Formularen: Möglichkeit der Korrektur vor dem endgültigen Absenden Bei Formularen: barrierearmes Captcha- Element (Antispam) Erfolgsmeldung bei erfolgreich abgesendetem Formular Suchfunktionalität u.v.m. Zielgruppengerechte Ansprache 7 Zielgruppen zielgerichtet anzusprechen ist eine Aufgabe, an der alle an der Ansprache Beteiligten ständig arbeiten müssen. Obwohl die Zielgruppen sicherlich erkennbar bleiben, befindet sich unsere Gesellschaft seit Web 2.0 in fortlaufendem Wandel Handlungsweisen und Erwartungshaltung der Zielgruppen verändern sich aufgrund sich entwickelnder Fähigkeiten und Fertigkeiten in Bezug auf den Umgang mit dem Medium Internet stetig. Im Prinzip lassen sich dabei zwei Strömungen ausmachen die eine steht für den modernen, lernbereiten User mit Affinität zu Sozialen Netzen, die andere für den traditionalistischen User, der auf keinen Fall aus eigenem Antrieb das immer schneller und mitunter hektisch wirkende Treiben im Internet befürworten würde und nur so viel davon antizipiert, wie unbedingt nötig. Für beide Gruppen gilt jedoch das gleiche Prinzip: der Nutzen eines Angebotes muss klar erkennbar sein und der Weg zur Erreichung dieses Nutzens muss leicht und ohne Hindernisse begehbar sein. Mit dem Content-Management System TYPO3 haben Sie als Editoren und Administratoren ein mächtiges Werkzeug an der Hand, das es Ihnen ermöglicht, sowohl einfach und schnell Inhalte online zu stellen als auch komplexe Strukturen, die einer Vorplanung bedürfen, zu realisieren. Darüber hinaus besitzt das System einen sehr hohen Grad an Erweiterungsmöglichkeiten es gibt theoretisch nichts, was nicht mit dem System umgesetzt werden könnte. Stellen Sie sich vor Ihre Einrichtung richtet eine Veranstaltung zu einem bestimmten Termin aus und Sie möchten diese Information gerne über die Startseite Ihrer Einrichtung, in der rechten Spalte mittig positioniert, mit Text und Bild sowie Download eines Info-Flyers publik machen. Einfach gesagt: das können Sie nun ohne Aufwand in wenigen Minuten erledigen! Wie, das erfahren Sie auf den folgenden Seiten. UKD CMS Handbuch: Einführung Seite 7

11 Einführung Das Content Management System 8 Was ist eigentlich ein CMS? Ein CMS 2, (deutsch: Inhalte-Verwaltungs-System) ist eine Software zur Erstellung, Verwaltung und Publizierung von Inhalten (in Form von Webseiten) im WWW. Dabei sind die drei Bestandteile einer Webseite Inhalt Struktur Design strikt voneinander getrennt. Die technische Basis: Typo3 Das lizenzkostenfreie Open Source CMS TYPO3 bietet den kürzesten Weg, um ohne HTML- Kenntnisse Inhalte auf Ihrer Website einfach zu organisieren - unabhängig vom Web- Designer. TYPO3 schafft die Voraussetzung für effizientes Informations-Management: Selbständiges Erstellen, Formatieren und Pflegen von bei Bedarf mehrsprachigen Inhalten (Text und Bild, erweiterte Inhalte) von den inhaltlich zuständigen Personen der jeweiligen Einrichtungen über einen Web-Browser ohne besonderes technisches Know-how. Überwachen von Änderungen und Eintragungen Bearbeitung und Pflege von Dokumenten in einen definierten Arbeitsablauf (Workflow) Veröffentlichung im Internet und Intranet mit einem Mausklick Verwaltung und Archivierung der Inhalte aus Datenbanken oder File-Systemen Verwaltung mehrerer Domains Begriff: Frontend (FE) Das Frontend von TYPO3 - also die Vorderseite, welche die Besucher der Website sehen, ist der Web-Server, der die Webseiten den Besuchern anzeigt. Der Zugriff kann mit jedem beliebigen Web-Browser erfolgen, auch mit älteren Versionen und auch ohne spezielle Funktionen wie Cookies oder JavaScript. Im Allgemeinen ist auch kein Login notwendig (nur bei Passwort-geschützten Web-Seiten wie bspw. dem Intranet). 2 CMS: Content Management System UKD CMS Handbuch: Einführung Seite 8

12 Einführung Der Zugriff auf die Website der Uniklinik Düsseldorf erfolgt im Allgemeinen über einen URL der Form 9 Abbildung 1: Frontend - Die Startseite des Uniklinikums Düsseldorf Begriff: Backend (BE) Das Backend von TYPO3, die "Rückseite" der Website, ist das CMS, mit dem die Webseiten erstellt und bearbeitet werden. Der Zugriff ist nur für berechtigte Personen (Editoren, Administratoren) möglich (Login, siehe XXX). Sie benötigen dazu einen Benutzernamen und ein Passwort mit einer entsprechenden Berechtigung. Der Zugriff auf das Backend und die Verwendung des Rich Text Editors (RTE) (siehe hier) kann mit allen gängigen neueren Web- Browsern erfolgen. Zum Backend gelangen Sie über den URL cmstest/typo3/. UKD CMS Handbuch: Einführung Seite 9

13 Einführung Einfach zurechtfinden: Frontend vs. Backend 10 Frontend-Ansicht Backend-Ansicht Abbildung 2: Ansicht des Frontends (Beispiel: Startseite einer Klinik) Abbildung 3: Ansicht des Backends (gleiche Seite wie links abgebildet) Menü (links) Inhalte Contentspalte (mittlere Spalte) Inhalte Marginalspalte (rechte Spalte): Datensatz aus der Personendatenbank Weitere Inhalte Marginalspalte; hier Inhalts-Element Text UKD CMS Handbuch: Einführung Seite 10

14 Einführung Die Arbeit mit TYPO3 Änderungen zum bisherigen System 11 Wie Sie bereits unter dem Punkt Zielgruppengerechte Ansprache erfahren haben, haben Sie mit TYPO3 ein Werkzeug zur Verfügung, das es Ihnen ermöglicht, sowohl einfach und schnell Inhalte online zu stellen als auch komplexe Strukturen, die einer Vorplanung bedürfen, zu realisieren. TYPO3 ist ein Inhalte-fokussiertes System. D.h., Sie können mit einer einzigen Seitenvorlage die unterschiedlichsten Inhalte präsentieren, da Sie nun nicht mehr Ihre Inhalte mit nur einem Inhalts-Container gestalten müssen, sondern die Wahl haben zwischen den verschiedensten Kombinationsmöglichkeiten aus Inhalts-Containern (Elementen) wie z.b.: Überschrift Text Text mit Bild(ern) Das bedeutet, dass Ihre Arbeitsweise als Editor bzw. Administrator sich in einigen Punkten ändert - und in vielerlei Hinsicht vereinfacht. Im Einzelnen: Die Arbeit mit TYPO3 Bisheriges System Ergebnis Einfache Inhalte-Strukturierung und Gestaltung mit so vielen Elementen, wie Sie wünschen. Bilder automatisch in der Größe berechnen lassen. Einstellen von Spezial-Inhalten wie Flash, Video, News, Terminen, Personeneinträgen über einfach zu bedienende Tools. Tabellen sinnvoll gestalten im Corporate Design der UKD für die ansprechende Präsentation von Daten. Mehr gestalterische Freiheit insgesamt unter Einhaltung der Vorgaben bzgl. einer semantisch korrekten Inhalte-Strukturierung. Kompliziertes Einstellen von Inhalten mit nur einem Element. Bilder nur in bestimmter Größe verwendbar. Teilweise gar nicht oder nur schwierig möglich. Tabellen wurden oft als Tool zur Gestaltung von Inhalten zweckentfremdet. Eingeschränkte Möglichkeiten in Bezug auf Gestaltung und v.a. Barrierefreiheit. Unkompliziertes Arbeiten. Keine Vorarbeiten mehr nötig. Größere Inhalte-Vielfalt. Nutzen von Tools und Möglichkeiten ihrem Zweck entsprechend. Vielfalt in der Arbeit und im Ergebnis bei weniger Zeiteinsatz und der Sicherheit, alles richtig gemacht zu haben. UKD CMS Handbuch: Einführung Seite 11

15 Einführung Rollen und Berechtigungen 12 Das System der Rollen und Berechtigungen wurde zunächst vereinfacht. Es existieren daher momentan die Rollen Editor und Administrator 3. Die Berechtigungen, die Sie bisher hatten, haben sich also entweder nicht geändert (wenn Sie Editor bzw. Administrator sind), oder Sie haben nun mehr Möglichkeiten, sich im System zu bewegen (wenn Sie bisher Autor/in waren, haben Sie nun die Rechte, aber auch die Pflichten eines Editors). Da TYPO3 aber in der Lage ist, wesentlich komplexere Rollen- und Berechtigungsszenarien abzubilden, ist eine Wiedereinführung einer bzw. weiterer, feiner abgestufter Rollen und Berechtigungen nicht ausgeschlossen. Die Vereinfachung des Systems wurde vorgegeben, da der im alten System postulierte Workflow mit abgestuften Rollen sich vielfach (noch) nicht bewährt hat. Der Workflow ist nun ebenfalls leichter zu handeln: Die Editoren arbeiten grundsätzlich an Seiten, die nicht live sind. Dies wird durch eine Trennung in CMS-Server und Live-Server erreicht. Das heißt: Die Neuerstellung von Seiten und Inhalten, Änderungen und sonstige Arbeiten an Inhalten werden auf dem CMS-Server durchgeführt. Um die neuen/ geänderten Inhalte der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, müssen diese mittels Veröffentlichen auf den Live-Server überspielt werden. Änderungen und/ oder Neuerungen an der Struktur und dem Inhalt der Seiten sind für Besucher der Website also erst sichtbar, nachdem diese veröffentlicht wurden. Der Live-Server ist ein eigenes System, auf dem nie direkt Aktionen ausgeführt werden damit ist ausgeschlossen, dass versehentlich Unbeabsichtigtes geschieht. Um trotz der Vereinfachung des Rollensystems eine Möglichkeit zu haben, eine gewünschte 4-Augen-Kontrolle durchführen zu können, gehen Sie wie folgt vor: Klicken Sie im Backend auf die Schaltfläche Ansehen. Je nach Browser öffnet sich nun ein weiterer Tab/ ein weiteres Browserfenster mit der Voransicht Ihrer Seite. Markieren Sie die URL in der Adresszeile des Browsers und kopieren Sie sie. Nun können Sie diese URL per zur Kontrolle weiterleiten. 3 Die Berechtigungsgruppe Editoren beinhaltet einige Untergruppen, die die Gesamtberechtigungen eines Editors definieren (News, Termine u. Veranstaltungen, Personendatenbank). Zusätzlich sind noch einige Spezial-Berechtigungen vorhanden (bspw. Mitfahrbörse). UKD CMS Handbuch: Einführung Seite 12

16 Einführung Sicherheitshinweise 13 Die Pflege des Webauftritts des Universitätsklinikums Düsseldorf muss in einem geschützten Bereich stattfinden, in dem größtmöglicher Schutz vor Missbrauch gewährleistet ist. Daraus ergibt sich für Sie folgende Regel: Sie dürfen nur von Rechnern, die sich im Universitätsklinikum Düsseldorf oder in der Heinrich-Heine-Universität befinden, auf das System zugreifen. Sollte in dringenden Fällen ein Zugriff auf das System von außerhalb nötig sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Support. Zur Benutzung des Systems ist eine Anmeldung mit Nutzerkennung und dazugehörigem Passwort nötig. Als Administrator erhalten Sie Ihre Kennung vom Support-Team (s. Seite XXX), nachdem Ihre Einrichtung der Redaktion des Universitätsklinikums Düsseldorf mitgeteilt hat, dass Sie diese Rolle übernehmen dürfen. Hatten Sie bereits im alten CMS die Rolle als Administrator inne, entfällt dieser Vorgang. Das für eine Anmeldung notwendige Formular finden Sie im Netz unter zum Herunterladen und Ausdrucken. Als Editor erhalten Sie von dem für Ihre Einrichtung zuständigen Administrator eine Kennung und ein Passwort für das Content-Management-System, es sei denn, Sie waren bereits im alten CMS als Benutzer Editor angemeldet. Ihre Kennung und das damit verbundene Passwort - das Sie im übrigen auch ändern können und sollen - sind an Ihre Person gebundene Daten, für deren Nutzung Sie verantwortlich sind. Die Daten kommen aus dem Uniklinik-ActiveDirectory. Geben Sie daher Ihre Kennung und das Passwort an niemanden weiter. Jeder Nutzungsberechtigte des Content- Management-System erhält eine eigene Kombination aus Kennung und Passwort. Eine Kennung ist einzigartig - sie darf unter keinen Umständen von mehreren Personen genutzt werden. Auch an die Administratoren dürfen Sie Ihr Passwort nicht weitergeben - die Administratoren brauchen es auch gar nicht. Systemvoraussetzungen TYPO3 stellt keine großen Anforderungen an Ihren Client-Computer. Cookies und JavaScript Ihres Browser müssen erlaubt bzw. eingeschaltet sein und Popup-Fenster müssen für diesen Server erlaubt sein dies sind für die Anmeldung am System die einzigen Voraussetzungen. UKD CMS Handbuch: Einführung Seite 13

17 Support Einführung 14 Wenn etwas nicht so funktioniert, wie es im Handbuch beschrieben ist, haben Sie folgende Möglichkeiten: Online-Hilfe Wenn Sie sich bereits im Arbeitsbereich des Content-Management-Systems befinden, können Sie die Online-Hilfefunktion aufrufen. Klicken Sie dazu im Modulmenü auf Hilfe. Außerdem gibt Ihnen TYPO3 bei nahezu jeder Aktion Hilfestellung, bevor Sie die Aktion ausführen: indem Sie mit der Maus über ein Icon fahren, aktivieren Sie die kontextsensitive Hilfe. Diese gibt Ihnen über einen Maus- Hinweis Informationen zu der Aktion, die nach einem Klick auf den jeweiligen Button/ Icon ausgeführt wird. Zusätzlich finden Sie unter der Adresse Informationen, die Ihnen das Supportteam vom Multimediazentrum zur Verfügung stellt, unter anderem die jeweils aktuelle Version dieses Dokuments im PDF-Format. Telefonischer Support Bei Fragen und Problemen stehen Ihnen die Mitarbeiter des Multimediazentrums Frau Dr. Günther und Michael Gutmann unter der Telefonnummer und der zur Verfügung. Redaktionelle Betreuung Wenn Sie redaktionelle Fragen oder Fragen zu rechtlichen Voraussetzungen haben, wenden Sie sich bitte an die Redaktion des UKD unter der Telefonnummer oder der UKD CMS Handbuch: Einführung Seite 14

18 Einführung Über dieses Handbuch 15 Mit diesem Handbuch werden die Möglichkeiten, die TYPO3 den Editoren sowie den Administratoren bietet, gezeigt. Anhand von Beispielen begleiten wir Sie auf den ersten Schritten mit Typo3. Es wird die Benutzeroberfläche vorgestellt, gezeigt welche Module zu Verfügung stehen, wie Sie Seiten anlegen und mit Leben füllen, und natürlich welche Inhaltstypen von Ihnen eingegeben werden können neben Text und Bild haben Sie bspw. die Möglichkeit, Dateien zum Download anzubieten oder Ihre Seite mit multimedialen Inhalten aufzuwerten. Kurz, Sie erhalten einen Überblick über die Funktionsweise von TYPO3. Mit diesen Informationen können Sie als Editor / Administrator mit TYPO3 effektiv arbeiten. Handbuch-Zusammenstellung: 2011 Multimediazentrum, elixis design creator. Dieses Anwenderhandbuch ist für den internen Gebrauch innerhalb der Heinrich-Heine-Universität und des Universitätsklinikums Düsseldorf zusammengestellt worden. Das Anfertigen von Kopien dieses Dokuments und deren Weitergabe ist nur an Mitarbeiter der Heinrich-Heine- Universität und des Universitätsklinikums Düsseldorf im Zusammenhang mit der Nutzung des hier beschriebenen Content-Management-Systems TYPO3 zulässig. Jegliche Nutzung außerhalb des oben genannten Verwertungszusammenhangs bedarf der schriftlichen Genehmigung von elixis design creator, Carsten Schmidt und des Multimediazentrums. TYPO3 CMS: Copyright Kasper Skårhøj. Erweiterungen sind Eigentum ihrer jeweiligen Autoren. Weitere Informationen erhalten Sie unter Die Nutzung von TYPO3 ist ohne Gewährleistung seitens des Copyright-Inhabers. TYPO3 ist freie Software und steht unter der GPL-Lizenz, die sie unter im vollen (englischen) Wortlaut bzw. unter (Deutsche Übersetzung der Version 3, 29. Juni 2007 ) finden. Änderungen und Weiterentwicklungen behält sich das Multimediazentrum vor. Die jeweils aktuellste Version ist unter der Adresse zu finden. Ältere Versionen verlieren mit dem Erscheinen einer neuen Version ihre Gültigkeit und dürfen nicht weitergegeben werden. UKD CMS Handbuch: Einführung Seite 15

19 Erste Schritte 16 Erste Schritte Login/Logout Das CMS TYPO3 ermöglicht eine standardkonforme Erzeugung der UKD-Webseiten. Für die Arbeit im Backend empfehlen wir den Web-Browser Mozilla Firefox. Wenn Sie den Windows Internet Explorer nutzen, können aufgrund einiger technischer Unzulänglichkeiten dieses Webbrowsers möglicherweise Probleme in der Darstellung der Frontend- und Backend-Ansicht auftreten. Zum Backend von TYPO3 gelangen Sie, indem Sie in der Adresszeile des Browsers medware/typo3 eingeben. Browser- Fragen Wenn Ihr Browser so eingerichtet ist, daß er standardmäßig keine Cookies akzeptiert, können Sie diese Einstellung spezifisch für Ihre Website ändern: {Browser Mozilla Firefox - Extras: Einstellungen / Datenschutz / Cookies / Ausnahmen}. Tragen Sie bei [Adresse der Website] medware/ ein, klicken Sie auf [Erlauben] und schließen Sie das Fenster wieder. Somit wird Ihnen stets ein schneller Zugang zum Backend Ihrer Website ermöglicht. Um Popups von Ihrer Website zuzulassen, klicken Sie im Firefox auf Extras: Einstellungen / Inhalt / Popup- Fenster blockieren - [Ausnahmen] und geben ebenfalls medware/ ein. Klicken Sie [Erlauben], [Schließen] und [Ok], um alle Fenster zu schließen. Abbildung 4 Login-Screen Dies ist der Login-Bildschirm. Hier können Sie sich anmelden. Geben Sie dazu in die Eingabemaske Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Log in. Stellen Sie beim Anmelden sicher, dass Ihr Browser Cookies und Popups dieser Seite akzeptiert. Anderenfalls ist eine Anmeldung im Backend nicht möglich. Über Ihren Benutzernamen und Passwort sind auch Ihre Rechte im System definiert. UKD CMS Handbuch: Erste Schritte Seite 16

20 Erste Schritte 17 Abbildung 5 - Login-Screen: Eingabe der Benutzerdaten Nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passwortes und Bestätigung durch Klick auf den Button [Log In] werden Ihre Angaben überprüft. Abbildung 6 - Login-Screen: Das System prüft die Angaben Das System überprüft nun Ihre Angaben. Sind diese korrekt, werden Sie zum Backend von TYPO3 weitergeleitet. Sind Ihre Daten nicht korrekt, erfolgt ein Hinweis mit der Aufforderung, es erneut zu versuchen. Bitte beachten Sie: die Eingabe ist case-sensitive, d.h., Ihre Eingabe muss genau den hinterlegten Daten entsprechen. Sind Ihre Daten nicht im System vorhanden, bzw. Ihre Log-In-Versuche scheitern, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator. UKD CMS Handbuch: Erste Schritte Seite 17

21 Erste Schritte 18 Aufbau der Benutzeroberfläche Der Startbildschirm Abbildung 7 - Benutzeroberfläche/Startbildschirm Nach erfolgreicher Anmeldung sehen Sie das Backend von TYPO3 mit Modulleiste (links) und Startbildschirm mit Taskcenter (rechts). Hier können Sie direkt mit der Ausführung von Aufgaben beginnen. UKD CMS Handbuch: Erste Schritte Seite 18

22 Erste Schritte 19 Die Elemente der Arbeitsoberfläche Abbildung 8 - Benutzeroberfläche / Aufbau Die Arbeitsoberfläche von TYPO3 ist in drei Hauptbereiche und eine Benutzerleiste unterteilt. Links sehen Sie die Modulleiste. Hier wählen Sie aus, welche Art von Arbeiten Sie durchführen wollen, bzw. welches Modul Sie nutzen möchten. In der Mitte sehen Sie den Seiten- oder Dateienbaum. Hier wählen Sie aus, welche Web-Seite oder welchen Dateien-Folder Sie bearbeiten wollen. Rechts sehen Sie die Arbeitsfläche. Hier führen Sie Ihre Arbeiten durch. Oben sehen Sie die Benutzerleiste. Hier finden Sie benutzerspezifische Informationen / Funktionen. UKD CMS Handbuch: Erste Schritte Seite 19

23 Erste Schritte 20 Die Modulleiste Jeder Benutzer sieht nur die Module, zu deren Verwendung er berechtigt ist. Durch Klicken auf die Gruppenbezeichnungen mit den Dreieck-Symbolen können die Modulgruppen zu- und aufgeklappt werden. Durch Klicken auf die Modulbezeichnungen gelangen Sie in den entsprechenden Arbeitsbereich. Die wichtigsten Module sind: Web / Seite Web / Liste Web / Veröffentlichen Datei / Liste Abbildung 9 - Benutzeroberfläche/ Modulleiste mit aufgeklappten Modulen UKD CMS Handbuch: Erste Schritte Seite 20

24 Erste Schritte 21 Der Strukturbaum Der Strukturbaum (Seitenbaum) steht Ihnen für alle Module der Modulgruppe Web zur Verfügung. Er stellt die Struktur der Website baumartig dar. In der Modulgruppe Datei wird stattdessen der Dateienbaum angezeigt. Er stellt die Struktur der Folder für den Upload von Dateien baumartig dar. In beiden Fällen können Sie Teilbäume durch Klicken auf die Pfeilsymbole aufund zuklappen. Abbildung 10 Benutzeroberfläche / Seiten-Strukturbaum Abbildung 11 - Benutzeroberfläche / Datei-Strukturbaum Mit dem über dem Seitenbaum befindlichen Suchfeld (leicht erreichbar durch Klick auf das Icon ) können Sie Seiten schnell finden, indem alle Seiten, die den eingegebenen Begriff nicht im Titel enthalten ausgegraut werden. Mit einem Klick auf das X-Symbol können Sie den Filter wieder deaktivieren. Mit einem Klick auf das Icon laden Sie den Strukturbaum neu. Jeder Benutzer sieht nur den Seitenbaum bzw. die Seiten- oder Dateienbäume, für die er eine Zugriffsberechtigung hat. In den meisten Fällen ist dies Ihr Web- Bereich, auf den Sie vollen Zugriff zur Bearbeitung haben. Eventuell sehen Sie aber auch noch einen oder mehrere andere Bereiche oder die gesamte Web-Site, auf die Sie nur Lese- Zugriff haben. Dort können Sie dann zwar alle Inhalte anzeigen lassen und auch in Ihren eigenen Bereich kopieren, jedoch nicht verändern oder löschen. UKD CMS Handbuch: Erste Schritte Seite 21

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

DESIGN & DEVELOPMENT. TYPO3 Basics

DESIGN & DEVELOPMENT. TYPO3 Basics DESIGN & DEVELOPMENT TYPO3 Basics 1 Einleitung / Inhalt 2 / 21 Einleitung Dieses Dokument weist Sie durch die Funktion des Open Source CMS TYPO3. In wenigen, einfachen Schritten wird Ihnen bebildert erklärt,

Mehr

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz Babysteps Backend - Hauptmenü Neue Seite anlegen Seiteneigenschaften bearbeiten Inhaltselemente erstellen Inhaltselemente bearbeiten Übersicht der Seitenlayouts Bearbeiten von Personen Anzeigen von Personendaten

Mehr

Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse. Felix Kopp

Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse. Felix Kopp Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse Felix Kopp Orientierung Veröffentlichen und Aktualisieren ohne Programmierkenntnisse Bestehende Internet-Seite aktualisieren. oder

Mehr

TYPO3-Benutzerhandbuch

TYPO3-Benutzerhandbuch TYPO3-Benutzerhandbuch Bedienung der Website der Österreichischen Bibliothekenverbund und Service Ges.m.b.H. (OBVSG). durch den Redakteur Version V.01 04-04-2006 - Nutzungsbestimmung - Alle Rechte am vorliegenden

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Das Content Management System Typo3: eine kurze Redakteurseinführung V 1.0

Das Content Management System Typo3: eine kurze Redakteurseinführung V 1.0 Das Content Management System Typo3: eine kurze Redakteurseinführung V 1.0 Das Content Management System Typ03: eine kleine Redakteurseinführung Typo3 ist ein Content Management System (CMS). Ein CMS ermöglicht

Mehr

TYPO3 Einführung für Redakteure I. A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de

TYPO3 Einführung für Redakteure I. A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de TYPO3 Einführung für Redakteure I A. Tessmer typo3@rrzn.uni-hannover.de http://www.t3luh.rrzn.uni-hannover.de Ablauf! 1. Tag: Aufbau der Website nach dem Corporate Design der LUH Bearbeiten von Inhalten:

Mehr

TYPO3-Benutzerhandbuch

TYPO3-Benutzerhandbuch TYPO3-Benutzerhandbuch Bedienung der Website durch den Redakteur Seite 1 von 27 Inhalt Seite 1 Einführung...4 1.1 Was ist TYPO3?...4 1.2 Was ist ein Content-Management-System?...4 1.3 Welche Vorteile bietet

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010)

TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010) TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010) Wichtige Begriffe:... 2 Was ist ein Content Management System (CMS)?... 2 Die Begriffe

Mehr

Bedienungsanleitung TYPO3. Eingesetzte TYPO3-Version 6.x. Stand dieser Dokumentation 23. September 2013

Bedienungsanleitung TYPO3. Eingesetzte TYPO3-Version 6.x. Stand dieser Dokumentation 23. September 2013 Bedienungsanleitung TYPO3 Eingesetzte TYPO3-Version 6.x Stand dieser Dokumentation 23. September 2013 Bedienungsanleitung TYPO3 - www.frappant.ch Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Informationen

Mehr

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Handbuch Website Handbuch Redakteure Fakultät CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Herausgeber: Kreativoli Mediendesign Altstadt 195 84028 Landshut Tel.: (0871) 9 66 41 33 Fax: (0871) 9 66 41

Mehr

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Seite 1 / Maud Mergard / 08.03.2010 TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 08.03.2010 Um sich in TYPO3 einzuloggen, rufen Sie bitte im Internet die Seite http://www.vdi.de/typo3

Mehr

Content Management mit Typo3

Content Management mit Typo3 Content Management mit Typo3 Autor: Tanja Jung, ITW Stand 08/2006 INHALTSVERZEICHNIS TYPO3 EINFÜHRUNG----------------------------------------------------------------------------------------------2 1. Zugang

Mehr

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure TYPO3 Version 4.0 Schritt für Schritt Einführung für Redakteure zeitwerk GmbH Basel - Schweiz http://www.zeitwerk.ch ++4161 383 8216 TYPO3_einfuehrung_redakteure.pdf - 07.07.2006 TYPO3 Schritt für Schritt

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Redaktions-Schulung. Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007. Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann

Redaktions-Schulung. Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007. Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann Redaktions-Schulung Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007 Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann 1 Ablauf Redaktionssystem Allgemein Login Aufbau von Typo3 Seitenelemente Seitenelemente

Mehr

Kurzanleitung Typo3 Pflege

Kurzanleitung Typo3 Pflege Kurzanleitung Typo3 Pflege 1. Vorwort Grundsätzlich kann für das CMS (Content-Management-System) Typo3 gesagt werden, dass Übung den Meister macht. Je öfter Sie mit dem System arbeiten, desto besser und

Mehr

TYPO3 Einführung für Redakteure

TYPO3 Einführung für Redakteure TYPO3 Einführung für Redakteure Ablauf! 1. Tag: Aufbau der Website im Corporate Design der LUH Bearbeiten von Inhalten: Inhaltselemente Text und Text mit Bild Übungen Überblick über weitere Inhaltselemente

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

BENUTZERHANDBUCH FÜR REDAKTEURE. Aktuell zur Version 4.2. erstellt von. Dipl.-Inf. (FH) Thorsten Höke

BENUTZERHANDBUCH FÜR REDAKTEURE. Aktuell zur Version 4.2. erstellt von. Dipl.-Inf. (FH) Thorsten Höke BENUTZERHANDBUCH FÜR REDAKTEURE Aktuell zur Version 4.2 erstellt von Dipl.-Inf. (FH) Thorsten Höke ÜBERSICHT 1. EINFÜHRUNG 3 1.1 Content Management Systeme 3 1.2 Vorteile eines CMS 3 2. BENUTZEROBERFLÄCHE

Mehr

Einführung Typo3 Web Content Management an der TU Ilmenau. Henrik Eichstädt Typo3-Einführung 1

Einführung Typo3 Web Content Management an der TU Ilmenau. Henrik Eichstädt Typo3-Einführung 1 Einführung Typo3 Web Content Management an der TU Ilmenau Henrik Eichstädt Typo3-Einführung 1 Typo3 ist ein Web Content Management System verwaltet (alle) Inhalte der Website gewährleistet einheitliches

Mehr

Handbuch für das Content- Management-System TYPO3

Handbuch für das Content- Management-System TYPO3 Handbuch für das Content- Management-System TYPO - Kurzanleitung Teil : Seiten & Inhalte (Texte & Bilder) anlegen Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Inhalt Anmeldung Startseite Überblick über

Mehr

Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren

Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren Inhaltsverzeichnis Schulungsscript für TYPO3-Redaktoren EINFÜHRUNG... 2 ERSTE ÜBUNGEN... 2 EINLOGGEN... 2 BENUTZEROBERFLÄCHE... 2 PASSWORT ÄNDERN... 2 SEITEN UND INHALTE... 3 DEAKTIVIERTE SEITEN, IM MENU

Mehr

d e S I G n & d e v e L O P M e n T TYPO3 AdvAnced

d e S I G n & d e v e L O P M e n T TYPO3 AdvAnced DESIGN & DEVELOPMENT TYPO3 Advanced 1 Einleitung / Inhalt 2 / 13 Einleitung Dieses Dokument weist Sie durch die Funktion des Open Source CMS TYPO3. In wenigen, einfachen Schritten wird Ihnen bebildert

Mehr

Typo3 Benutzerhandbuch

Typo3 Benutzerhandbuch Typo3 Benutzerhandbuch für Version 6.2 contemas websolutions OG Hauptplatz 46 7100 Neusiedl/See m: office@contemas.net Sechsschimmelgasse 14 1090 Wien www.contemas.net t: +43 (0) 660 80 80 800 Inhaltsverzeichnis

Mehr

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus INHALT 1. Einstieg... 2 2. Anmeldung und erste Schritte...

Mehr

Erstellung von Homepageinhalten Kurs im Mehrgenerationenhaus in Regenstauf

Erstellung von Homepageinhalten Kurs im Mehrgenerationenhaus in Regenstauf Erstellung von Homepageinhalten Kurs im Mehrgenerationenhaus in Regenstauf 1 Unsere Homepage / Unsere Site Nachfolgend ist die Bezeichnung Homepage und Site gleichwertig. www.mehrgenerationenhaus-regenstauf.de

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen

TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen TYPO3-ANLEITUNG FÜR REDAKTEURE Für die Ortsverkehrswachten des Landes Niedersachsen Der Webauftritt wird mit dem Redaktionssystem Typo3 Version 4.0 realisiert, das eine komfortable Pflege der Seiten erlaubt.

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

Typo3 4.5 Anleitung Version 1.1. Stand: 22. März 2013 Marina Rossa :: Multimedia & Design info@marina-rossa.de 0152 / 33 83 09 20

Typo3 4.5 Anleitung Version 1.1. Stand: 22. März 2013 Marina Rossa :: Multimedia & Design info@marina-rossa.de 0152 / 33 83 09 20 Typo 4.5 Anleitung Version. Stand:. März 0 Von: Marina Rossa :: Multimedia & Design info@marina-rossa.de 05 / 8 09 0 INHALTSVERZEICHNIS An- und Abmeldung... 4. Anmeldung (Login)... 4. Abmeldung (Logout)...

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS Verfasser: Michael Bogucki Erstellt: 24. September 2008 Letzte Änderung: 16. Juni 2009 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Schulung ISUP-Webseite. 06.12.2007 in Karlsruhe

Schulung ISUP-Webseite. 06.12.2007 in Karlsruhe Schulung ISUP-Webseite 06.12.2007 in Karlsruhe Schulung ISUP-Webseite 06.12.2007 Vorstellung Dirk Reinbold Informatikstudent der Univeristät Karlsruhe Kontakt: reinbold@vikar.de ViKar Virtueller Hochschulverbund

Mehr

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren.

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltselemente bearbeiten Bild einfügen 2. Inhaltselement anlegen 3. Seite anlegen 4. Dateien verwalten Ordner anlegen Datei hochladen 5. Buttons 6. TYPO3 Backend (Aufbau) Einleitung

Mehr

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer Handbuch für Redakteure für Typo3 Version 1.1 Datum: 15.2.2005 Georg Ringer Inhaltsverzeichnis 1. Login... 3 2. Oberfläche von Typo3... 4 2.1. Modulleiste... 5 2.2. Navigationsleiste... 6 3. Einfache Funktionen...

Mehr

Ablauf. Redaktions-Schulung. Schulungs Unterlagen. Typo3

Ablauf. Redaktions-Schulung. Schulungs Unterlagen. Typo3 Redaktions-Schulung Verein Netwerk Logistik 7. März 2008 Ralph Zimmermann Ablauf Redaktionssystem Allgemein Login Aufbau von Typo3 Seitenelemente Seitenelemente - Editieren /Hinzufügen Neue Seite anlegen

Mehr

Grundlagen TYPO3 / Maud Mergard/ SK / 24.06.2015

Grundlagen TYPO3 / Maud Mergard/ SK / 24.06.2015 Grundlagen TYPO3 / Maud Mergard/ SK / 1 / TYPO3 für Redakteure Um sich in TYPO3 einzuloggen, rufen Sie bitte im Internet die Seite http://www.vdi.de/typo3 auf, geben Sie dort Ihren Benutzernamen und Ihr

Mehr

Wie kann ich...? Redaktionshilfe zu TYPO3 für XXXXXXXX, Stuttgart

Wie kann ich...? Redaktionshilfe zu TYPO3 für XXXXXXXX, Stuttgart Wie kann ich...? Redaktionshilfe zu TYPO3 für XXXXXXXX, Stuttgart Version 0.9 Stand 13.09.2009 Inhalt "Wie kann ich?" Redaktionshilfe zu Typo3 Inhalt... 3 1.1 Wie kann ich mich anmelden?... 3 1.2 Wie kann

Mehr

Der Editor und seine Funktionen

Der Editor und seine Funktionen Der Editor und seine Funktionen Für die Eingabe und Änderung von Texten steht Ihnen im Pflegemodus ein kleiner WYSIWYG-Editor zur Verfügung. Tinymce 1 ist ein Open Source Javascript-Editor, der mittlerweile

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr

Handbuch zur Redaktionsumgebung von Typo3

Handbuch zur Redaktionsumgebung von Typo3 Ueli Wolf Unterer Planchesweg 19 2514 Ligerz Telefon: 032 315 17 05 Mobile: 078 880 17 05 E- Mail: ueli.wolf@bluewin.ch Web: www.wolfsweb.ch Handbuch zur Redaktionsumgebung von Typo3 Es werden keine Programmierkenntnisse

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

Typo3 Anleitung für Redakteure

Typo3 Anleitung für Redakteure Typo3 Anleitung für Redakteure 1. Einführung 2 2. Anmeldung in Typo3 2 3. Erstellen bzw. Bearbeiten von Seiten 4 4. Verwalten von Ressourcen 7 5. Erstellen bzw. Bearbeiten von Inhalten 8 5.1 Das Inhaltselement

Mehr

Kapitel 1 - Warum TYPO3?

Kapitel 1 - Warum TYPO3? Kapitel 1 - Warum TYPO3? TYPO3 ist ein leistungsfähiges Content-Management-System, mit dem Sie alle Inhalte Ihrer Homepage im Handumdrehen selbst verwalten können. Sie müssen kein Programmierer sein und

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Handbuch Website Hochschule Landshut

Handbuch Website Hochschule Landshut Handbuch Website Hochschule Landshut Anleitung für Redakteure CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Herausgeber: Kreativoli Mediendesign Altstadt 195 84028 Landshut Tel.: (0871) 9 66 41 33 Fax:

Mehr

Arbeiten mit. Eine einführende Schulung für Redakteure VGT. Michael Fritz, 21. Oktober 2006

Arbeiten mit. Eine einführende Schulung für Redakteure VGT. Michael Fritz, 21. Oktober 2006 Arbeiten mit Eine einführende Schulung für Redakteure VGT Michael Fritz, 21. Oktober 2006 1 Inhalte 1. TYPO3 - Ihr neues Content-Management-System S. 3 ff. 1.1 Was ist ein CMS 1.2 Wie komme ich rein 1.3

Mehr

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten

Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Nachrichten (News) anlegen und bearbeiten Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Nachrichten anlegen und bearbeiten können. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie hinter die Internet-

Mehr

Fraunhofer ITWM Typo3 Schulung für Webbeauftragte

Fraunhofer ITWM Typo3 Schulung für Webbeauftragte Fraunhofer ITWM Typo3 Schulung für Webbeauftragte Die typo3 Schulung besteht aus zwei Blöcken: Einer Präsentation und einem Übungsteil. Während der Präsentation lernen Sie Anhand von konkreten Beispielen

Mehr

1. Die Anmeldung. Beispielsweise: http://www.uo-net.de/typo3/ 31.08.2010 1 von 14

1. Die Anmeldung. Beispielsweise: http://www.uo-net.de/typo3/ 31.08.2010 1 von 14 1. Die Anmeldung Um mit Typo3 arbeiten zu können müssen Sie sich zunächst am sogenannten Backend (BE) anmelden. Dazu benötigen Sie die korrekte Web-Adresse, Ihren Benutzernamen und das zugehörige Passwort.

Mehr

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen.

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. Typo3 kurz und gut Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. 1. Übung (Zugang zum Backend) Als Beispiel der Domain nehmen wir die Website:

Mehr

1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS)

1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 1. Aufrufen des Content Management Systems (CMS) Das CMS WebSiteBaker 2.5.2 ist ein kostenloses auf PHP basierendes Inhaltsverwaltungssystem, mit dem es möglich ist Inhalte von Webseiten schnell und einfach

Mehr

Schulungs-Dokumentation. Typo3 Website www.trunz.ch

Schulungs-Dokumentation. Typo3 Website www.trunz.ch Schulungs-Dokumentation Typo3 Website www.trunz.ch 28.03.2006 Inhalt - Typo3 Begriffsdefinitionen - Inhalts-Bereiche und editierbare Elemente der Website - Login in die Typo3 Administrationsoberfläche

Mehr

non media TYPO3 Mini Manual Stand November 2006 verwendete TYPO3-Version: 4.0.2 non media Ute Luft Weitsche 25 29439 Lüchow uluft@nonmedia.

non media TYPO3 Mini Manual Stand November 2006 verwendete TYPO3-Version: 4.0.2 non media Ute Luft Weitsche 25 29439 Lüchow uluft@nonmedia. TYPO3 Mini Manual Stand November 2006 verwendete TYPO3-Version: 4.0.2 non media Ute Luft Weitsche 25 29439 Lüchow uluft@nonmedia.de 1 Begriffe - Fachchinesisch...dann wissen alle, worüber man redet. Backend

Mehr

Handbuch Typo3 für Redakteure IZZ-on.de

Handbuch Typo3 für Redakteure IZZ-on.de Handbuch Typo3 für Redakteure IZZ-on.de Grundlegende Funktionen 1. Anmelden Bitte melden Sie sich mit Ihrem Namen und dem Passwort hier: zbw.pic-develop.de/typo3 an. Dies ist der Zugang zur Test- und Entwicklungsumgebung.

Mehr

Einführung in das Content-Management-System TYPO3. Skript zur Schulung

Einführung in das Content-Management-System TYPO3. Skript zur Schulung Einführung in das Content-Management-System TYPO3 Skript zur Schulung www.igl.uni-mainz.de / Stand: 05.08.2005 1. Das Frontend der Internetauftritt des Instituts Der Internetauftritt des Instituts ist

Mehr

Wie man als Redakteur Effektiv arbeitet. Einführung in TYPO3

Wie man als Redakteur Effektiv arbeitet. Einführung in TYPO3 Wie man als Redakteur Effektiv arbeitet. Einführung in TYPO3 Inhalt Wieso ein CMS? - Was macht ein CMS? Wieso TYPO3? Workflow für Redakteure Das Frontend Bearbeiten von Inhalten Aufgaben Wieso ein CMS?

Mehr

Stolz PR. Stolz Public Relations SIRIUS. Seite: 1

Stolz PR. Stolz Public Relations SIRIUS. Seite: 1 SIRIUS Content Management System Handbuch Redakteur! Seite: 1 SIRIUS - Inhaltsverzeichnis Cover Inhaltsverzeichnis Willkommen bei Sirius Login im Sirius Icons und Symbole im Sirius Seite 1 Seite 2 Seite

Mehr

für Redakteure mit Pfiff

für Redakteure mit Pfiff Open Source CMS für Redakteure mit Pfiff http://typo3.org/ (Aktuelle Version: 4.3.0 Jänner 2010 V8.2) Ausgabe: SCHILF Sporthauptschule Imst MUIGG Herbert Alle Rechte vorbehalten. email: herbert.muigg@1start.at

Mehr

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt. 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien Inhaltsverzeichnis 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien 1 Vorbemerkung... 1 9.1 Anmeldung... 1 9.2 Dateiliste... 1 9.3 Neuen Ordner anlegen... 2 9.4 Datei

Mehr

Anleitung TYPO3 Version 4.0

Anleitung TYPO3 Version 4.0 Publizieren im Internet mit dem Content Management System TYPO3: (Referenzprojekte unter www.aloco.ch/referenzen/ ). Anleitung TYPO3 Version 4.0 Fragen beantworten wir gerne: ALOCO GmbH Hirschengraben

Mehr

Kurzübersicht der Backendmodule

Kurzübersicht der Backendmodule Kurzübersicht der Backendmodule Erläuterung zu den einzelnen Punkten 1. Titelleiste von TYPO3 (von links nach rechts) Anzeige von eingeloggtem Benutzer Verlassen-Button (Ausloggen) Lesezeichenmenü (Hier

Mehr

Erstellen von Beiträgen

Erstellen von Beiträgen Erstellen von Beiträgen Hinweis Die Anleitung ist für den Microsoft Internet Explorer 10 erstellt. Wird ein anderer Webbowser wie Firefox, Safari oder Google Chrom usw. verwendet, kann die Darstellung

Mehr

Hilfe zur Bedienung des DynaLex CMS für Redakteure und Editoren am Beispiel "Profilthemenerstellung"

Hilfe zur Bedienung des DynaLex CMS für Redakteure und Editoren am Beispiel Profilthemenerstellung Hilfe zur Bedienung des DynaLex CMS für Redakteure und Editoren am Beispiel "Profilthemenerstellung" A. Profilthemen vorbereiten Text vorbereiten 1. Erstellen Sie zu jedem Profilthema einen völlig unformatierten

Mehr

Ablauf. Festigung des Gelernten Login und Struktur. Umgang mit Plugins: Ändern persönl. Einstellungen. Fachgebietslogo einfügen Anlegen neuer Seiten

Ablauf. Festigung des Gelernten Login und Struktur. Umgang mit Plugins: Ändern persönl. Einstellungen. Fachgebietslogo einfügen Anlegen neuer Seiten Ablauf Erste Woche: Zweite Woche: Organisatorisches Festigung des Gelernten Login und Struktur Umgang mit Plugins: Ändern persönl. Einstellungen Fachgebietslogo einfügen Anlegen neuer Seiten Teaser/Quicklink

Mehr

Das Redaktionssystem für die Webseiten des BDA Einführung für Redakteure

Das Redaktionssystem für die Webseiten des BDA Einführung für Redakteure 1 Das Redaktionssystem des BDA - Einführung Das Redaktionssystem für die Webseiten des BDA Einführung für Redakteure 2 Das Redaktionssystem des BDA - Einführung 1 Einleitung... 2 2 Anmelden im Redaktionssystem...

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

Benutzerhandbuch. Content-Management-System TYPO3. die NetzWerkstatt EINE ORIENTIERUNGSHILFE VON DER NETZWERKSTATT

Benutzerhandbuch. Content-Management-System TYPO3. die NetzWerkstatt EINE ORIENTIERUNGSHILFE VON DER NETZWERKSTATT Benutzerhandbuch Content-Management-System TYPO3 EINE ORIENTIERUNGSHILFE VON DER NETZWERKSTATT die NetzWerkstatt Inhaltsverzeichnis Anmeldung 3 Startseite 4 Überblick über die Module 5 TYPO3 Handbuch 6

Mehr

Kurzanleitung Drupal. 1. Anmeldung

Kurzanleitung Drupal. 1. Anmeldung Kurzanleitung Drupal 1. Anmeldung Anmeldung erfolgt bis zum Umzug unter http://haut.mjk-design.de/login und nach erfolgreichem Domainumzug unter http://www.haut.net/login mit Benutzername und Passwort.

Mehr

Neues in TYPO3 Version 4

Neues in TYPO3 Version 4 TYPO3-support@tubit.tu-berlin.de 3. Juni 2010 TYPO3 steht in Kürze in der aktuellen Version 4.3.3 bereit. Es gibt einige wichtige Neuerungen, die Ihnen die Arbeit mit dem TU-TYPO3 erleichtern. Neben allgemeinen

Mehr

Einführung in das redaktionelle Arbeiten mit Typo3 Schulung am 15. und 16.05.2006

Einführung in das redaktionelle Arbeiten mit Typo3 Schulung am 15. und 16.05.2006 1. Anmeldung am System Das CMS Typo3 ist ein webbasiertes Redaktionssystem, bei dem Seiteninhalte mit einem Internetzugang und einer bestimmten URL zeit- und ortunabhängig erstellt und bearbeitet werden

Mehr

Typo3-Schulung. Till Tantau. 12. und 13. März 2012

Typo3-Schulung. Till Tantau. 12. und 13. März 2012 Typo3-Schulung Till Tantau 12. und 13. März 2012 Gliederung Lektion 1: Das WWW und Typo3 Lektion 2: Die Bedienoberfläche von Typo3 Lektion 3: Seiten bestehen aus Inhaltselemente Lektion 4: Inhaltselemente

Mehr

Typo3 Schulung für Webredakteure und Autoren Seite 1 von 26

Typo3 Schulung für Webredakteure und Autoren Seite 1 von 26 Typo3 Schulung für Webredakteure und Autoren Seite 1 von 26 [noch in Bearbeitung] TYPO3 Version 4.2 Einführung für Web-Redakteure Typo3 Schulung für Webredakteure und Autoren Seite 2 von 26 1. Allgemeines...4

Mehr

Die Inhalte Ihres Webauftritts werden mit einem CMS (Content-Management-System) erstellt.

Die Inhalte Ihres Webauftritts werden mit einem CMS (Content-Management-System) erstellt. RSG-LE Dokumentation (Version 2) Inhaltsverzeichnis: 1. Hinweise zur Nutzung der Website RSG-LE.de 2. Die Website im Überblick 3. Schritt für Schritt erste Schritte 4. Neue Seiten anlegen 5. Seiten-Inhalte

Mehr

TYPO 3 Benutzerhandbuch. für Kunden von

TYPO 3 Benutzerhandbuch. für Kunden von TYPO 3 Benutzerhandbuch für Kunden von 1 INHALT 1. Zugang... 3 1.1. Alles im Web-Browser... 3 1.1.2 Frontend... 3 1.1. 3. Backend... 3 1.2. Der Log In... 4 1.3 Aufbau der Typo3-Benutzeroberfläche... 4

Mehr

Seitenverwaltung und Einrichten neuer TYPO3-Redakteure und -Gruppen

Seitenverwaltung und Einrichten neuer TYPO3-Redakteure und -Gruppen August 2010 Seitenverwaltung und Einrichten neuer TYPO3-Redakteure und -Gruppen In der TYPO3-Standard-Website des RRZN sind bereits einige Redakteursgruppen eingerichtet. Die Gruppe mit den umfangreichsten

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

5. Wenn wir den Speicherort festlegen sollten wir gleich die Dateiendung von csv auf txt ändern! Damit wird die Nachbearbeitung einfacher!

5. Wenn wir den Speicherort festlegen sollten wir gleich die Dateiendung von csv auf txt ändern! Damit wird die Nachbearbeitung einfacher! 1. Zunächst wählen wir im Datei-Menü den Unterpunkt Importieren/Exportieren. 2. Wir werden in eine Datei exportieren. 3. Als Typ wählen wir kommagetrennte Werte im DOS. 4. Jetzt müssen wir den Ordner vom

Mehr

TYPO3-Version 6.2: Die News-Meldungen in der Website

TYPO3-Version 6.2: Die News-Meldungen in der Website TYPO3-Webservice Leibniz Universität IT Services September 2015 TYPO3-Version 6.2: Die News-Meldungen in der Website 1. Die Extension tt_news In den TYPO3-Webauftritten der LUH ist standardmäßig die Extension

Mehr

Folgende Fremdsprachen stehen für die Übersetzung zur Verfügung:

Folgende Fremdsprachen stehen für die Übersetzung zur Verfügung: Folgende Fremdsprachen stehen für die Übersetzung zur Verfügung: Englisch Französisch Chinesisch Grundsätzlich gibt es zwei Herangehensweisen zur Erstellung von mehrsprachigen Seiten: 1. Die Präsenz hat

Mehr

Die eigene Webseite administrieren

Die eigene Webseite administrieren Die eigene Webseite administrieren Die Administration Ihrer Webseite ist sehr einfach. In diesem Dokument zeigen wir Ihnen die grundlegenden Schritte, um einen Beitrag in Wordpress (auf Ihrer Webseite)

Mehr

7 Das Anlegen einer neuen Tabelle im RichTextEditor

7 Das Anlegen einer neuen Tabelle im RichTextEditor 7 Das Anlegen einer neuen Tabelle im RichTextEditor Inhaltsverzeichnis 7 Das Anlegen einer neuen Tabelle im RichTextEditor 1 7.1 Vorbemerkung...................................... 1 7.2 Schritt 1: Von

Mehr

Der Typo3-Verwaltungsbereich von b artusel.net

Der Typo3-Verwaltungsbereich von b artusel.net Version: 2005-07-21 Der Typo3-Verwaltungsbereich von b artusel.net Die Homepage www.bartusel.net basiert auf dem Content Management System (CMS) Typo3. CMS-Software findet in der Regel dann Verwendung,

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Fraunhofer ITWM Typo3 Schulung für Webbeauftragte

Fraunhofer ITWM Typo3 Schulung für Webbeauftragte Fraunhofer ITWM Typo3 Schulung für Webbeauftragte Die typo3 Schulung besteht aus zwei Blöcken: Einer Präsentation und einem Übungsteil. Während der Präsentation lernen Sie Anhand von konkreten Beispielen

Mehr

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite 1. Einloggen... 2 2. Ändern vorhandener Text-Elemente... 3 a. Text auswählen... 3 b. Text ändern... 4 c. Änderungen speichern... 7 d. Link

Mehr

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014 Kurzanleitung Typo3 V1.5 vom 18.07.2014 Typo3 Version 4.7.14 0 Inhalt Kurzanleitung Typo3 Login. 2 Seite anlegen.. 3 Inhaltselement anlegen...... 7 Dateien und Bilder verwalten... 14 Nachrichten / News

Mehr

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH Erstellung von Webseiten mit dem TYPO3-CMS der HHU Düsseldorf ZIM Zentrum für Informations- und Medientechnologie ZIM - TYPO3-Team HHU Düsseldorf Ansprechpartner ZIM Dr. Sebastian

Mehr

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Joomla! 2.5 CMS Kurzdokumentation ql.de Inhaltspflege.Dateiverwaltung Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Copyright 2012 Mareike Riegel 1 / 15 Inhaltsverzeichnis 1. Backend...3 1.1 Einloggen...3

Mehr

DiaSys Diagnostic Systems Stand: 01.10.2011. TYPO3 Handbuch für Redakteure. Einführung

DiaSys Diagnostic Systems Stand: 01.10.2011. TYPO3 Handbuch für Redakteure. Einführung Einführung Was ist TYPO3? TYPO3 ist ein freies Open Source Content-Management-System für Internet- und Intranetauftritte. TYPO3 wird seit 1997 von Kasper Skårhøj mit der Hilfe und Anregung von Usern entwickelt.

Mehr

Handreichung fu r Autoren

Handreichung fu r Autoren Handreichung fu r Autoren Inhalt: 1. Wie und wo melde ich mich an? 2. Wo ändere ich mein Passwort? 3. Struktur des sogenannten Backend-Bereichs 4. Neue Datei (Inhaltselement) anlegen. a. Der Karteireiter

Mehr

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website)

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Redaktion Mit der Redaktion einer Webseite konzentrieren Sie sich auf die inhaltliche

Mehr

2 Die richtigen Browser-Einstellungen

2 Die richtigen Browser-Einstellungen 1 Vorwort Typo3 ist eine so genannte OpenSource-Software und wird von einer Community im Internet weiterentwickelt. Das bedeutet, dass der Programmcode für alle einsehbar ist und von vielen Personen weltweit

Mehr

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Fortgeschrittenen Schulung

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Fortgeschrittenen Schulung Trainingsunterlagen TYPO3 Fortgeschrittenen Schulung Seite 1 / Maud Mergard / 20.08.2010 Umgang mit Teasern und Seitenlayout in TYPO3 Stand 20.08.2010 Ein Teaser ([ti?z?(r)]) (von engl. tease = reizen,

Mehr