Halt wer da? Gebt das Wort! Antwort: "Freunde des Landes" Seid willkommen! 7. November 1307

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Halt wer da? Gebt das Wort! Antwort: "Freunde des Landes" Seid willkommen! 7. November 1307"

Transkript

1

2 Halt wer da? Gebt das Wort! Antwort: "Freunde des Landes" Seid willkommen! 7. November 1307

3

4 A erstellt sich bei B ein. A will sich bei B einloggen. B erfrägt das. A sagt es ihm und das ist nach dem ersten keines mehr. Trojans, Key Logging, Phishing, Spoofing, Man in the Middle, Botnets, Social Hacking, etc.

5 PictureCode - Verfahren... besteht aus einem von Assoziationen zwischen 2 Bildern und Symbolen oder Farben

6 PictureCode - Verfahren... bei der Authentifizierung () wird das weder von A noch von B enttarnt.

7 PictureCode - Verfahren... zu Beginn des vorganges wird WLO- Serverseitig ein One-Time-Code (OTP) generiert der während des vorganges nur durch Wissen des PictureCodes "bestätigt" werden kann.

8 Fragen Integration Sicherheit wie funktioniert es?

9 Fragen Integration Sicherheit ± 400 Bilder + 39 Symbole ±12 Farbfelder

10 Fragen Integration Sicherheit... Der User erstellt sich ein von Assoziationen zwischen 2 Bildern und Symbolen oder Farben

11 Fragen Integration Sicherheit diese 2 Bilder ermöglichen 4 Assoziationen gemäß der Kombination ihres Erscheinends

12 Fragen Integration Sicherheit... dadurch ergeben sich insgesamt 4 Bildkombinationen mit jeweils einer Assoziation

13 Fragen Integration Sicherheit... dadurch ergeben sich insgesamt 4 Bildkombinationen mit jeweils einer Assoziation + =

14 Fragen Integration Sicherheit... dadurch ergeben sich insgesamt 4 Bildkombinationen mit jeweils einer Assoziation

15 Fragen Integration Sicherheit... dadurch ergeben sich insgesamt 4 Bildkombinationen mit jeweils einer Assoziation

16 Fragen Integration Sicherheit... dadurch ergeben sich insgesamt 4 Bildkonstellationen mit jeweils einer Assoziation keines

17 Fragen Integration Sicherheit PictureCode Usernamen + Usernamen

18 Fragen Integration Sicherheit PictureCode merken selbst verschlüsseln ausdrucken

19 Fragen Integration Sicherheit B erfrägt das. A sagt es ihm... Enter Password mein ENTER Keylogger, Trojans, Browser, Botnets... Man in the Middle, Phishing, Spoofing, etc... Trojans, Mitarbeiter Fraud, etc...

20 Fragen Integration Sicherheit B erfrägt das. A sagt es ihm... ENTER Username "klick" oder "touch"

21 Fragen Integration Sicherheit!! die Antwort enttarnt das nicht!!? BILD Man weiß nur, daß ein Teil des ses in einer einzigen Kombination aus den aufgedeckten Bildern, Symbolen und der Farbe steckt.

22 Fragen Integration Sicherheit pro sind 4 Runden zu beantworten (= 4 stelliger One-Time-Password) bei jeder Runde ändern sich die Bilder und die Positionen der Symbole und Farben pro Runde gibt es jeweils 6 mögliche Antworten, aber nur eine ist gültig (OTP)

23 Fragen Integration Sicherheit Ein Angreifer müsste ca. 25 mal in einem fort den gesamten Datenfluss analysieren können um das richtige zu errechnen... (!! nach 10 mal sperrt das System!!) Bei der Passwort-Methode reicht ein einziges Mal.

24 Fragen Integration Sicherheit PictureCode-Authentifizierung als Service liegt nur beim User und WebLookOn Datenverkehr SSL verschlüsselt sichere Serverumgebung (24/7)

25 Fragen Integration Sicherheit Voraussetzung beim Service Provider SAML 2.0 Voraussetzung beim User irgendein Browser Integrationguides (Libraries) für: Typolight, Typo3, Zope, Plone, Django, Wordpress, Drupal, Java, PHP,..

26 keine Tastatur notwendig

27 Touchscreen tauglich funktioniert mit jedem Browser

28 keine Spuren in Browsern kein Key-Logging resistent gegen Angriffe bleibt

29 starker wissensbasierter Faktor + One Time Password (OTP) besitzbasierender Faktor biometrischer Faktor

30 kombinierbar mit jedem anderen Authentifizierungsfaktor

31 zur Härtung jedes anderen Authentifizierungsfaktors

32 zur Härtung jedes anderen Authentifizierungsfaktors

33 Launch im März 2009 Testphase mit 3 Kunden (AT, PL) Juni 2010 Redesign & SAML 2.0 Integration API & Integration für: Plone, Zope, Typo3, Typolight, Java, Django, Drupal, Wordpress Relaunch November 2010

34 Sie möchten gerne... Partner, Kunde, Vertriebspartner werden? Unterer Schreiberweg 24 A-1190 Wien/Österreich

Kombinierte Attacke auf Mobile Geräte

Kombinierte Attacke auf Mobile Geräte Kombinierte Attacke auf Mobile Geräte 1 Was haben wir vorbereitet Man in the Middle Attacken gegen SmartPhone - Wie kommen Angreifer auf das Endgerät - Visualisierung der Attacke Via Exploit wird Malware

Mehr

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Bitte anklicken: Wozu brauche ich das CLIQ DATA Center (DCS)? Wie erhalte ich Zugang?

Mehr

Botspy - Effiziente Beobachtung von Botnetzen

Botspy - Effiziente Beobachtung von Botnetzen Claus R. F. Overbeck - RedTeam Pentesting GmbH claus.overbeck@redteam-pentesting.de http://www.redteam-pentesting.de Felix Freiling, Thorsten Holz Universität Mannheim 15. DFN-Cert Workshop Sicherheit

Mehr

modern - sharp - elegant

modern - sharp - elegant modern - sharp - elegant Das Konzept für Ihre Webseite Wir sind Ihnen gerne bei der Konzeption Ihrer neuen Webseite behilflich. Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihre Anforderungen, erarbeiten die Ziele

Mehr

Identität gewährleisten private Daten schützen Starke Authentisierung mit privacyidea

Identität gewährleisten private Daten schützen Starke Authentisierung mit privacyidea Identität gewährleisten private Daten schützen Starke Authentisierung mit privacyidea Datenspuren, 13.09.14, Dresden Cornelius Kölbel cornelius@privacyidea.org Identität - Wikipedia Bergriffsklärung Wikipedia:

Mehr

Internet: Was ist das? - Routing

Internet: Was ist das? - Routing Internet: Was ist das? - Routing Auch Router Server Router Client ClientServer? Grundlagen Internet Sicherheit Angriffe Schutz Internet Map, The Opte Project Internet: Was ist das? - Netzwerk Peer-to-Peer

Mehr

Ist meine Website noch sicher?

Ist meine Website noch sicher? Ist meine Website noch sicher? Massive Angriffe gegen Joomla, Wordpress,Typo3 Stephan Sachweh Geschäftsführer Pallas GmbH Pallas GmbH Hermülheimer Straße 8a 50321 Brühl information (at) pallas.de http://www.pallas.de

Mehr

Heartbleed Bug (OpenSSL)

Heartbleed Bug (OpenSSL) Wichtige Informationen Heartbleed Bug (OpenSSL) Ein Angreifen kann durch manipulierte "Heartbeat" Pakete bis zu 16KB des Hauptspeichers des Servers auslesen. Da der Angriffspunkt in der Open SSL Library

Mehr

Authentisierung in Unternehmensnetzen

Authentisierung in Unternehmensnetzen in Unternehmensnetzen Problemstellung und Lösungsansätze >>> Seite Martin 1 Seeger NetUSE AG, Dr.-Hell-Straße, 24017 Kiel ms@netuse.de - Agenda - Inhalt Problemstellung Was ist starke Authentisierung Biometrie

Mehr

Technikseminar. Umgang mit Passwörter. Kushtrim Lulaj 14-05-20012

Technikseminar. Umgang mit Passwörter. Kushtrim Lulaj 14-05-20012 Technikseminar Umgang mit Passwörter 14-05-20012 Gliederung 1. Psychologische Aspekte a) Umgang mit a) Einsatz von Passwörtern b) Ungeeigneter Umgang mit Passwörtern 3. Passwort-Cracking 3.1 Brute-Force

Mehr

Konfigurationsbeispiel ZyWALL USG

Konfigurationsbeispiel ZyWALL USG Zywall USG und User Awareness über ZyXEL OTP (One Time Password) Ziel dieser Anleitung ist es, den Internet-Zugang benutzerbasierend zu regeln. Wer über den Web-Browser (http) ins Internet gelangen will,

Mehr

Sicherheitsstudie Content Management Systeme (CMS)

Sicherheitsstudie Content Management Systeme (CMS) Sicherheitsstudie Content Management Systeme (CMS) Eine Untersuchung von fünf Open-Source-CMS im Auftrag des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Jürgen Baum Projektleiter Fraunhofer

Mehr

Ist meine WebSite noch sicher?

Ist meine WebSite noch sicher? Ist meine WebSite noch sicher? Massive Angriffe gegen Joomla, Wordpress, Typo3 02.12.2014 Stephan Sachweh Geschäftsführer Pallas GmbH Pallas stellt sich vor Wir sind ein MSSP: Managed Security Service

Mehr

Seminar: Sicheres Online Banking Teil 1

Seminar: Sicheres Online Banking Teil 1 Lehrstuhl Netzarchitekturen und Netzdienste Institut für Informatik Technische Universität München Seminar: Sicheres Online Banking Teil 1 WS 2008/2009 Hung Truong manhhung@mytum.de Betreuer: Heiko Niedermayer

Mehr

Passwortverwaltung : Token/SMS

Passwortverwaltung : Token/SMS UG-0132 Passwortverwaltung : Token/SMS V 1.1 10/05/2012 Deutsch Verzichterklärung Dieses Dokument kann nicht im Ganzen oder in Teilen wiederhergestellt werden ohne die vorherige ausdrückliche schriftliche

Mehr

web(in)securities CISCO Academy Day 11/12.05.2012 Mark Hloch Montag, 14. Mai 12

web(in)securities CISCO Academy Day 11/12.05.2012 Mark Hloch Montag, 14. Mai 12 Hochschule Niederrhein University of Applied Sciences Elektrotechnik und Informatik Faculty of Electrical Engineering and Computer Science web(in)securities CISCO Academy Day 11/12.05.2012 Mark Hloch Inhalt

Mehr

Compass Security AG [The ICT-Security Experts]

Compass Security AG [The ICT-Security Experts] Compass Security AG [The ICT-Security Experts] Live Hacking: Cloud Computing - Sonnenschein oder (Donnerwetter)? [Sophos Anatomy of an Attack 14.12.2011] Marco Di Filippo Compass Security AG Werkstrasse

Mehr

Erste Hilfe. «/IE Cache & Cookies» Logout, alte Seiten erscheinen, Erfasstes verschwindet?

Erste Hilfe. «/IE Cache & Cookies» Logout, alte Seiten erscheinen, Erfasstes verschwindet? Erste Hilfe «/IE Cache & Cookies» Logout, alte Seiten erscheinen, Erfasstes verschwindet? Cache Einstellungen Im Internet Explorer von Microsoft wie auch in anderen Browsern (zum Beispiel Firefox) gibt

Mehr

Audit von Authentifizierungsverfahren

Audit von Authentifizierungsverfahren Audit von Authentifizierungsverfahren Walter Sprenger, Compass Security AG Compass Security AG Glärnischstrasse 7 Postfach 1628 CH-8640 Rapperswil Tel +41 55-214 41 60 Fax +41 55-214 41 61 team@csnc.ch

Mehr

1. SaxIS-Shibboleth. Shibboleth-Workshop. Chemnitz, 15. Dezember 2006. Dipl. Wirt.-Inf. Lars Eberle, Projekt SaxIS und BPS GmbH

1. SaxIS-Shibboleth. Shibboleth-Workshop. Chemnitz, 15. Dezember 2006. Dipl. Wirt.-Inf. Lars Eberle, Projekt SaxIS und BPS GmbH 1. SaxIS-Shibboleth Shibboleth-Workshop Chemnitz, 15. Dezember 2006 1 Agenda Was ist Shibboleth? Warum ausgerechnet Shibboleth? Wie funktioniert es? Weg des Nutzers Weg der Daten Föderative Ansatz 2 Was

Mehr

April Mai. Webanwendungen mit DataGrids modernisieren. Arbeit und Ressourcen sparen mit RedSpark und FLOW3 Joomla! 1.6.

April Mai. Webanwendungen mit DataGrids modernisieren. Arbeit und Ressourcen sparen mit RedSpark und FLOW3 Joomla! 1.6. l. k n i Ausgabe 3.11! D C April Mai Deutschland 9,80 Österreich 10,80 Schweiz 19,20 sfr Niederlande 11,25 Luxemburg 11,25 PHP MAGAZIN 3.11 RedSpark Framework + Flow3 + + Joomla! 1.6 + YUI + Urheberrecht

Mehr

u2f authentication Universal Second Factor Jan-Erik Rediger 20. Mai 2015

u2f authentication Universal Second Factor Jan-Erik Rediger 20. Mai 2015 u2f authentication Universal Second Factor Jan-Erik Rediger 20. Mai 2015 0 who am i? Hi, ich bin Jan-Erik! Informatik-Student, RWTH Redis Contributor, Maintainer einiger Projekte rundherum damals: Webdev,

Mehr

1. Integration von Liferay & Alfresco 2. Single Sign On mit CAS

1. Integration von Liferay & Alfresco 2. Single Sign On mit CAS 1. Integration von Liferay & Alfresco 2. Single Sign On mit CAS Vortrag zum 4. LUGD Tag, am 21.1.2010 form4 GmbH & Co. KG Oliver Charlet, Hajo Passon Tel.: 040.20 93 27 88-0 E-Mail: oliver.charlet@form4.de

Mehr

Verschlüsselte Dateisysteme unter Linux

Verschlüsselte Dateisysteme unter Linux Verschlüsselte Dateisysteme unter Linux Michael Gebetsroither http://einsteinmg.dyndns.org gebi@sbox.tugraz.at Einteilung Theorie Kurze Einführung Verschiedene Möglichkeiten der Verschlüsselung Unsicherheitsfaktoren

Mehr

Enterprise Web-SSO mit CAS und OpenSSO

Enterprise Web-SSO mit CAS und OpenSSO Enterprise Web-SSO mit CAS und OpenSSO Agenda Gründe für SSO Web-SSO selbst gemacht Enterprise Web-SSO mit CAS Enterprise Web-SSO mit SUN OpenSSO Federation-Management Zusammenfassung Gründe für SSO Logins

Mehr

e-banking Benutzerhandbuch

e-banking Benutzerhandbuch Unser e-banking ermöglicht Ihnen den weltweiten Zugriff auf Ihr Bankkonto. Der Einstieg erfolgt über den Link auf der Valartis-Webseite: http://www.valartis.li Oder direkt auf der sicheren Seite: https://ebanking.valartis.li

Mehr

Security, Privacy and Freedom. Albert Weichselbraun

Security, Privacy and Freedom. Albert Weichselbraun Security, Privacy and Freedom Albert Weichselbraun Inhalt Privatsphäre im Internet Sniffing, Logging & Co Computer-Forensik Peer to Peer Netzwerke Ziele dieser Einheit: De-Mystifying Anonymity Awareness

Mehr

Authentication Solutions

Authentication Solutions Michael Dudli Infinigate (Schweiz) AG 10 Jahre i-community 30. Juni2011 Authentication Solutions Agenda Authentisierung: wo liegen die Gefahren? Wie kann ich die Gefahren eliminieren? Beispiele für Ihren

Mehr

Advanced Web Hacking. Matthias Luft Security Research mluft@ernw.de

Advanced Web Hacking. Matthias Luft Security Research mluft@ernw.de Advanced Web Hacking Matthias Luft Security Research mluft@ernw.de ERNW GmbH. Breslauer Str. 28. D-69124 Heidelberg. www.ernw.de 6/23/2010 1 ERNW GmbH Sicherheitsdienstleister im Beratungs- und Prüfungsumfeld

Mehr

Money for Nothing... and Bits4free

Money for Nothing... and Bits4free Money for Nothing... and Bits4free 8.8.2011 Gilbert Wondracek, gilbert@iseclab.org Hacker & Co Begriff hat je nach Kontext andere Bedeutung, Ursprung: 50er Jahre, MIT Ausnutzen von Funktionalität die vom

Mehr

Demo: Sicherheitsmechanismen von Collaboration- und Community-Diensten

Demo: Sicherheitsmechanismen von Collaboration- und Community-Diensten CSI Consulting AG / cnlab AG Demo: Sicherheitsmechanismen von Collaboration- und Community-Diensten 14. September 2010, Hotel St. Gotthard, Zürich Agenda MS BPOS (Business Productivity Online Suite) Funktionen

Mehr

Web Application Testing: Wie erkenne ich, ob meine Website angreifbar ist?

Web Application Testing: Wie erkenne ich, ob meine Website angreifbar ist? Pallas Security Colloquium Web Application Testing: Wie erkenne ich, ob meine Website angreifbar ist? 18.10.2011 Referent: Tim Kretschmann Senior System Engineer, CISO Pallas GmbH Hermülheimer Straße 8a

Mehr

OEDIV SSL-VPN Portal Anbindung Externe

OEDIV SSL-VPN Portal Anbindung Externe OEDIV SSL-VPN Portal Anbindung Externe Collaboration & Communication Services Stand 10.03.2015 Seite 1 von 11 Inhaltverzeichnis 1 Allgemeine Informationen... 3 2 Voraussetzungen... 3 3 Anmeldung am Portal...

Mehr

Verteilte Systeme. 10.1 Unsicherheit in Verteilten Systemen

Verteilte Systeme. 10.1 Unsicherheit in Verteilten Systemen Verteilte Systeme Übung 10 Jens Müller-Iden Gruppe PVS (Parallele und Verteilte Systeme) Institut für Informatik Westfälische Wilhelms-Universität Münster Sommersemester 2007 10.1 Unsicherheit in Verteilten

Mehr

Verteilte Systeme. Übung 10. Jens Müller-Iden

Verteilte Systeme. Übung 10. Jens Müller-Iden Verteilte Systeme Übung 10 Jens Müller-Iden Gruppe PVS (Parallele und Verteilte Systeme) Institut für Informatik Westfälische Wilhelms-Universität Münster Sommersemester 2007 10.1 Unsicherheit in Verteilten

Mehr

Konfigurationsbeispiel USG & ZyWALL

Konfigurationsbeispiel USG & ZyWALL ZyXEL OTP (One Time Password) mit IPSec-VPN Konfigurationsbeispiel USG & ZyWALL Die Anleitung beschreibt, wie man den ZyXEL OTP Authentication Radius Server zusammen mit einer ZyWALL oder einer USG-Firewall

Mehr

AppCenter Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015

AppCenter Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015 AppCenter Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt AppCenter Login Applikation installieren Voraussetzung Applikation importieren Von diesem Webhosting-Konto Anhang PHP Versionen Schreib-Rechte

Mehr

Technische Produktinformation

Technische Produktinformation Technische Produktinformation bi-cube ID-Server für Online-Kunden T e c h n o l o g i e n L ö s u n g e n T r e n d s E r f a h r u n g Inhalt 1 BI-CUBE - TOKEN ALS KOSTENGÜNSTIGE, SICHERE IDENTIFIKATION...3

Mehr

DNSSEC. Was ist DNSSEC? Wieso braucht man DNSSEC? Für ein sicheres Internet

DNSSEC. Was ist DNSSEC? Wieso braucht man DNSSEC? Für ein sicheres Internet SEC Für ein sicheres Internet Was ist SEC? SEC ist eine Erweiterung des Domain Namen Systems (), die dazu dient, die Echtheit (Authentizität) und die Voll ständig keit (Integrität) der Daten von - Antworten

Mehr

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft Vitamine für Ihr Business Der Vorfilm... Es sollte schon passen... Ihr Business Unser Service Uwe Stache / BB-ONE.net Thema des Vortrages Spezialisiert auf Vielseitigkeit Medienkompetenz Verlässlichkeit

Mehr

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft Vitamine für Ihr Business Der Vorfilm... Es sollte schon passen... Ihr Business Unser Service Uwe Stache / BB-ONE.net Thema des Vortrages Spezialisiert auf Vielseitigkeit Medienkompetenz Verlässlichkeit

Mehr

Authentication im Web

Authentication im Web Authentication im Web Weiterführende Themen zu Internet- und WWW-Technologien 11.07.2011, Kai Fabian Inhalt 2 1. Begriffsabgrenzung 2. HTTP Basic Authentication (RFC 2617) 3. Single Sign-on-Techniken 3.1.

Mehr

Ihr persönliches Online-Banking Ersteinstieg

Ihr persönliches Online-Banking Ersteinstieg Yuri Arcurs - Fotolia.com Ihr persönliches Online-Banking Ersteinstieg Inhalt Auslandskartensperre 3 2 Inhalt 3 Auslandskartensperre 4 5 Einrichtung 6 Sicherheit 7 VR-Kennung 8 Sicherheitsrisiken Weitere

Mehr

URT Eclipse All in one

URT Eclipse All in one URT Eclipse All in one Das Paket Eclipse All in one enthält Programme und Einstellungen, die zum Programmieren mit Eclipse in Zusammenarbeit mit Subversion und ANT benötigt werden. Dieses Paket dient als

Mehr

FastViewer Remote Edition 2.X

FastViewer Remote Edition 2.X FastViewer Remote Edition 2.X Mit der FastViewer Remote Edition ist es möglich beliebige Rechner, unabhängig vom Standort, fernzusteuern. Die Eingabe einer Sessionnummer entfällt. Dazu muß auf dem zu steuernden

Mehr

E-Mail, Spam, Phishing

E-Mail, Spam, Phishing 1 1. Drei Tipps zum Versenden von E-Mails Tipp 1 Dateianhänge: Wenn du größere Anhänge verschickst, dann solltest du die Empfänger vorher darüber informieren. Tipp 2 - Html Mails: Verschicke nur zu besonderen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Hinweise zum Gebrauch des Buches... XIII. Teil I Grundlagen der Web-Programmierung

Inhaltsverzeichnis. Hinweise zum Gebrauch des Buches... XIII. Teil I Grundlagen der Web-Programmierung Hinweise zum Gebrauch des Buches... XIII Teil I Grundlagen der Web-Programmierung 1 Entwicklung der Web-Programmierung... 3 1.1 DerWegzumWorldWideWeb... 3 1.2 Komponenten der frühen Technik..... 5 1.3

Mehr

Einrichten eines E- Mail Kontos mit Mail (Mac OSX)

Einrichten eines E- Mail Kontos mit Mail (Mac OSX) Fall 08 Einrichten eines E- Mail Kontos mit Mail (Mac OSX) Schritt für Schritt Anleitung Inhaltsverzeichnis Schritt für Schritt Anleitung... 3 Datentabelle zur Schnellkonfiguration... 5 Vorbereitungen

Mehr

KeePass. 19.01.2010 10:15-10:45 Uhr. Birgit Gersbeck-Schierholz, IT-Sicherheit, RRZN

KeePass. 19.01.2010 10:15-10:45 Uhr. Birgit Gersbeck-Schierholz, IT-Sicherheit, RRZN KeePass the free, open source, light-weight and easy-to-use password manager 19.01.2010 10:15-10:45 Uhr Birgit Gersbeck-Schierholz, IT-Sicherheit, RRZN Agenda Einführung Versionen Features Handhabung Mobile

Mehr

Anleitung zur Anmeldung mittels VPN

Anleitung zur Anmeldung mittels VPN We keep IT moving Anleitung zur Anmeldung mittels VPN Version 4.2 Datum: 30.06.2011 WienIT EDV Dienstleistungsgesellschaft mbh & Co KG Thomas-Klestil-Platz 6 A-1030 Wien Telefon: +43 (0)1 904 05-0 Fax:

Mehr

Praktikum IT-Sicherheit

Praktikum IT-Sicherheit IT-Sicherheit Praktikum IT-Sicherheit - Versuchshandbuch - Aufgaben Trojaner Als Trojaner wird eine Art von Malware bezeichnet, bei der es sich um scheinbar nützliche Software handelt, die aber neben ihrer

Mehr

Identity Theft Der richtige Schutz vor Identitätsdiebstahl

Identity Theft Der richtige Schutz vor Identitätsdiebstahl Identity Theft Der richtige Schutz vor Identitätsdiebstahl Dr. Lukas Feiler, SSCP Associate, Wolf Theiss Rechtsanwälte GmbH Identity Theft, 15. Oktober 2012 1 1. Worum geht es bei Identity Theft? 2. Schutzmaßnahmen

Mehr

Datenübertragungsportal

Datenübertragungsportal Datenübertragungsportal seite zwei Inhalt Inhalt seite zwei Datenübertragungsportal seite drei Erreichte Schutzziele seite acht seite drei Datenübertragungsportal Die Firmengruppe Melter stellt Ihren Kunden

Mehr

Gerd Armbruster Gerd.Armbruster@GMX.De

Gerd Armbruster Gerd.Armbruster@GMX.De Viren, Trojaner & Hacker - so schützen Sie Ihren PC Gerd Armbruster Gerd.Armbruster@GMX.De 100 Mio Sony Kunden gehackt Aktuell Alles 2011 Immer noch 2011 Geschäftsmodell Agenda! Sicherheit im Internet!

Mehr

SEO für Blogger Erfolg in Google

SEO für Blogger Erfolg in Google SEO für Blogger Erfolg in Google BRUCE JACKSON SEO Agenda 1. SEO in 2015? 2. Wie kann ich mein Suchmaschinen Ranking verbessern? 3. Seiten Titel in 2015 4. Speed wir sind alle ungeduldig auch Google! 5.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Remote Access mit SSL VPN 1 1 1 1 2-3 3 4 4 4 5 5 6

Inhaltsverzeichnis. 1. Remote Access mit SSL VPN 1 1 1 1 2-3 3 4 4 4 5 5 6 Inhaltsverzeichnis. Remote Access mit SSL VPN a. An wen richtet sich das Angebot b. Wie funktioniert es c. Unterstützte Plattform d. Wie kann man darauf zugreifen (Windows, Mac OS X, Linux) 2. Aktive WSAM

Mehr

Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden

Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden pd-admin v3.x Dokumentation: Erste Schritte für Endkunden 2004-2006 Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 10 44787 Bochum 1 Einleitung Diese Anleitung ist für Endkunden gedacht, die von

Mehr

Keynote: Ihr Passwort, bitte!

Keynote: Ihr Passwort, bitte! Keynote: Ihr Passwort, bitte! Abendseminar «Innovative Alternativen zum Passwort» 26.10.2010, Hotel Novotel, Zürich Dr. Thomas Dübendorfer Präsident, Information Security Society Switzerland (ISSS) Information

Mehr

Di 8.3. Windows CardSpace und das Identity Metasystem Philosophie, Technik und Praxis. Dominick Baier

Di 8.3. Windows CardSpace und das Identity Metasystem Philosophie, Technik und Praxis. Dominick Baier Di 8.3 January 21-25, 2008, Munich, Germany ICM - International Congress Centre Munich Windows CardSpace und das Identity Metasystem Philosophie, Technik und Praxis Dominick Baier In-depth support and

Mehr

Nadine Edelmann // Klaudia Fernowka // Magdalena Kierat // Anne Schwertfeger

Nadine Edelmann // Klaudia Fernowka // Magdalena Kierat // Anne Schwertfeger Tutoring Projekt II // Master Druck- und Medientechnik // Beuth Hochschule für Technik Berlin // Berlin, 23.11.2013 Vorstellungsrunde Wer sind wir? Was machen wir? Webseite zum Kurs: http://beuthworkshop.wordpress.com

Mehr

Viren, Würmer, Trojaner

Viren, Würmer, Trojaner Viren, Würmer, Trojaner Was muss ich beachten? Ralf Benzmüller G DATA Software AG Überblick Einleitung Grundlegende Begriffe Gefahrensituation Zahlen und Daten Trends Infektionsmechanismen Viren Würmer

Mehr

Authentication as a Service (AaaS)

Authentication as a Service (AaaS) Authentication as a Service (AaaS) Abendseminar «Innovative Alternativen zum Passwort» 26.10.2010, Hotel Novotel, Zürich Anton Virtic CEO, Clavid AG Information Security Society Switzerland 1 Agenda Cloud

Mehr

Endpoint Security. Where trust begins and ends. SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter. www.s-inn.de

Endpoint Security. Where trust begins and ends. SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter. www.s-inn.de Endpoint Security Where trust begins and ends SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter www.s-inn.de Herausforderung für die IT Wer befindet sich im Netzwerk? Welcher Benutzer? Mit welchem Gerät?

Mehr

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

Mission Critical Mobile Solutions

Mission Critical Mobile Solutions Mission Critical Mobile Solutions Anwendungsmöglichkeiten sowie Sicherheitsaspekte im Bereich Mobility und Situational Awareness Dipl.-Ing. Rainer Halanek Dr. Dan Temmer FREQUENTIS 2012 Datum: 2012-06-05

Mehr

WLAN an der TUC. eduroam mit Windows 7. Empfohlen - gesichertes Funknetz mit WPA/WPA2

WLAN an der TUC. eduroam mit Windows 7. Empfohlen - gesichertes Funknetz mit WPA/WPA2 WLAN an der TUC eduroam mit Windows 7 (Education Roaming, http://www.eduroam.org ) ist eine internationale RADIUS basierte Infrastruktur, die 802.1X Sicherheitstechnologie für das Roaming von Nutzer zwischen

Mehr

[2-4] Typo3 unter XAMPP installieren

[2-4] Typo3 unter XAMPP installieren Web >> Webentwicklung und Webadministration [2-4] Typo3 unter XAMPP installieren Autor: simonet100 Inhalt: Um Typo3 zum Laufen zu bringen benötigen wir eine komplette Webserverumgebung mit Datenbank und

Mehr

CLX.Sentinel Kurzanleitung

CLX.Sentinel Kurzanleitung CLX.Sentinel Kurzanleitung Wichtig! Beachten Sie die in der Kurzanleitung beschriebenen e zur Personalisierung Ihres CLX.Sentinels. Ziehen Sie den CLX.Sentinel während des Vorgangs nicht aus dem USB-Port.

Mehr

IT-Sicherheit in Werbung und. von Bartosz Komander

IT-Sicherheit in Werbung und. von Bartosz Komander IT-Sicherheit in Werbung und Informatik von Bartosz Komander Gliederung Einführung Anti-viren-software Verschlüsselungssoftware Firewalls Mein Fazit Quellen 2 Einführung Was ist eigentlich IT-Sicherheit?

Mehr

WordPress installieren

WordPress installieren WordPress installieren Voraussetzung Webspace mit Skriptsprache PHP und Datenbank MySQL 5 FTP-Zugangsdaten von Deinem Hosting-Provider Datenbankname, Datenbank-Username und Datenbankpasswort (Hosting-Provider)

Mehr

Internet Datasafe Sicherheitstechnische Herausforderungen

Internet Datasafe Sicherheitstechnische Herausforderungen ERFA-Tagung 14.9.2010 Internet Datasafe Sicherheitstechnische Herausforderungen Prof. Dr. Marc Rennhard Institut für angewandte Informationstechnologie InIT ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Mehr

Eigenleben und Sicherheit von Kennwörtern. Infotag, 19.09.2013

Eigenleben und Sicherheit von Kennwörtern. Infotag, 19.09.2013 Eigenleben und Sicherheit von Kennwörtern Infotag, 19.09.2013 Mittwoch, 2. Oktober 2013 Sascha Herbst Infotag, 19.09.2013 Agenda Mittwoch, 2. Oktober 2013 Die häufigsten Passwort-Probleme Auf den kommenden

Mehr

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3 Typo 3 installieren Bevor Sie Typo3 installieren, müssen Sie folgende Informationen beachten: Typo3 benötigt eine leere Datenbank. Mit Ihrem Abonnement verfügen Sie über eine einzige Datenbank. Sie können

Mehr

Medium: Testticker.de Datum: 23.06.2008 PIs: 2.834.425

Medium: Testticker.de Datum: 23.06.2008 PIs: 2.834.425 Medium: Testticker.de Datum: 23.06.2008 PIs: 2.834.425 1 Einzeltest: Steganos Password Manager 2009 Passwort vergessen? Fast jede zweite Frau und zehn Prozent der Männer verraten ihr Passwort für einen

Mehr

XML Signature Wrapping: Die Kunst SAML Assertions zu fälschen. 19. DFN Workshop Sicherheit in vernetzten Systemen Hamburg, 22.02.

XML Signature Wrapping: Die Kunst SAML Assertions zu fälschen. 19. DFN Workshop Sicherheit in vernetzten Systemen Hamburg, 22.02. XML Wrapping: Die Kunst SAML s zu fälschen Andreas Mayer Adolf Würth GmbH & Co. KG Künzelsau-Gaisbach Prof. Dr. Jörg Schwenk Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit Ruhr-Universität Bochum 19. DFN Workshop

Mehr

TS3 Hilfe. TS3 Erste Schritte

TS3 Hilfe. TS3 Erste Schritte TS3 Hilfe TeamSpeak 3 ist ein von Grund auf neu entwickeltes Programm. Der neue TeamSpeak 3 Client ist im Vergleich zu seinen Vorgängern stark verbessert worden. So bieten sowohl Client als auch Server

Mehr

Datensicherheit. Vorlesung 5: 15.5.2015. Sommersemester 2015 h_da. Heiko Weber, Lehrbeauftragter

Datensicherheit. Vorlesung 5: 15.5.2015. Sommersemester 2015 h_da. Heiko Weber, Lehrbeauftragter Datensicherheit Vorlesung 5: 15.5.2015 Sommersemester 2015 h_da, Lehrbeauftragter Inhalt 1. Einführung & Grundlagen der Datensicherheit 2. Identitäten / Authentifizierung / Passwörter 3. Kryptografie 4.

Mehr

Verteidigung gegen SQL Injection Attacks

Verteidigung gegen SQL Injection Attacks Verteidigung gegen SQL Injection Attacks Semesterarbeit SS 2003 Daniel Lutz danlutz@watz.ch 1 Inhalt Motivation Demo-Applikation Beispiele von Attacken Massnahmen zur Verteidigung Schlussfolgerungen 2

Mehr

Der Wert von Daten. Biometrie als Zugriffsschutz. Vorteile biometrischer Systeme

Der Wert von Daten. Biometrie als Zugriffsschutz. Vorteile biometrischer Systeme 2005 Siemens AG Österreich www.siemens.com/biometrics biometrics@siemens.com Datensicherheit durch biometrische Verfahren Der Wert von Daten Biometrie als Zugriffsschutz Vorteile biometrischer Systeme

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines 3G/4G Internetzugangs Für DWR-921

Anleitung zur Einrichtung eines 3G/4G Internetzugangs Für DWR-921 Anleitung zur Einrichtung eines 3G/4G Internetzugangs Für DWR-921 1. Greifen Sie per Webbrowser auf die Konfiguration des DWR-921 zu. Die Standard Adresse ist http://192.168.0.1. 2. Im Auslieferungszustand

Mehr

Import des Client-Zertifikats

Import des Client-Zertifikats Import des Client-Zertifikats Um sich auf dem estudio einloggen zu können, benötigt Ihre Praxis ein Client-Zertifikat. Dieses muss auf jedem Computer installiert werden. Das Zertifikat funktioniert in

Mehr

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen.

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. Typo3 kurz und gut Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. 1. Übung (Zugang zum Backend) Als Beispiel der Domain nehmen wir die Website:

Mehr

Social Engineering. Dr. Lukas Feiler, SSCP Associate, Wolf Theiss Rechtsanwälte GmbH. Social Engineering, 3. Oktober 2012 1

Social Engineering. Dr. Lukas Feiler, SSCP Associate, Wolf Theiss Rechtsanwälte GmbH. Social Engineering, 3. Oktober 2012 1 Social Engineering Dr. Lukas Feiler, SSCP Associate, Wolf Theiss Rechtsanwälte GmbH Social Engineering, 3. Oktober 2012 1 1. Social Engineering Basics 2. Methoden des Social Engineering 3. Schutzmaßnahmen

Mehr

Vortrag Rechnernetze. Thema: Arp Spoofing. Stev Eisenhardt / Inf04. Seite 1

Vortrag Rechnernetze. Thema: Arp Spoofing. Stev Eisenhardt / Inf04. Seite 1 Vortrag Rechnernetze Thema: Arp Spoofing Von: Stev Eisenhardt / Inf04 Seite 1 Übersicht: Definitionen Seite 3 Arten von Spoofing Seite 4 Praktische Beispiele.. Seite 7 Spoofing von SSL Verbindungen.. Seite

Mehr

opensteam Anleitung 1) Ruft diese Adresse auf: http://steam.imagoweb.de/ Dann sollte ihr das sehen: Abb.1: Startseite

opensteam Anleitung 1) Ruft diese Adresse auf: http://steam.imagoweb.de/ Dann sollte ihr das sehen: Abb.1: Startseite opensteam Anleitung open steam ist eine Open Source Umgebung für den Aufbau und die Pflege virtueller Wissensräume, entwickelt von der Universität Paderborn (http://opensteam.org/) Im Rahmen des Seminars

Mehr

Passwortsicherheit. vom sicheren Umgang mit Passwörtern. Helmut Schweinzer 3.11.12 6. Erlanger Linuxtag

Passwortsicherheit. vom sicheren Umgang mit Passwörtern. Helmut Schweinzer 3.11.12 6. Erlanger Linuxtag Passwortsicherheit vom sicheren Umgang mit Passwörtern Helmut Schweinzer 3.11.12 6. Erlanger Linuxtag Passwörter braucht jeder Real-Life (Fahrradschloss, Anrufbeantworter, Tresor,...) Rechnerzugang (Anmeldung,

Mehr

5. Testen ob TLS 1.0 auf Ihrem System im Internet-Explorer fehlerfrei funktioniert

5. Testen ob TLS 1.0 auf Ihrem System im Internet-Explorer fehlerfrei funktioniert PW0029/ Stand: 11/2014 Windows-Systemeinstellungen für die ELSTER-Aktualisierung und Bewerber-Online PW0029_SSL_TLS_poodle_Sicherheitsluecke.pdf Ein Fehler im Protokoll-Design von SSLv3 kann dazu genutzt

Mehr

Two-factor authentication / one-time passwords

Two-factor authentication / one-time passwords Two-factor authentication / one-time passwords Andre Stefanov Betreuer: Lukas Schwaighofer und Benjamin Hof Lehrstuhl für Netzarchitekturen und Netzdienste Fakultät für Informatik Technische Universität

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-500N/1000N (FW 1.04Bxx).

Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-500N/1000N (FW 1.04Bxx). Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-500N/1000N (FW 1.04Bxx). Szenario: Benutzer möchte aus dem Ausland eine verschlüsselte Verbindung über das Internet in sein Netzwerk herstellen

Mehr

Die neue OpenVPNgui Version mit grafischer Oberfläche bietet nachstehende Vorteile:

Die neue OpenVPNgui Version mit grafischer Oberfläche bietet nachstehende Vorteile: Einführung Der OpenVPN Client nutz das UDP Protokoll und die Verschlüsselungstechnik SSL/TLS für einen sicheren Tunnel durch ein unsicheres Netz (Internet) zur Verbindung eines Rechners in der Außenstelle

Mehr

Der Spagat zwischen Sicherheit und Bequemlichkeit: Kennwörter zuhause und im Netz

Der Spagat zwischen Sicherheit und Bequemlichkeit: Kennwörter zuhause und im Netz Der Spagat zwischen Sicherheit und Bequemlichkeit: Kennwörter zuhause und im Netz Heinz.Werner.Kramski@hoernle-marbach.de Bürgerverein Hörnle & Eichgraben e.v. Vortrag zur Mitgliederversammlung 28.3.2014

Mehr

Projekt bwidm Vereinfachter Zugang zu Landesdiensten

Projekt bwidm Vereinfachter Zugang zu Landesdiensten Projekt bwidm Vereinfachter Zugang zu Landesdiensten Vortragender: Michael Simon (KIT) Projektleiter: Martin Nußbaumer (KIT) Vision Motivation: Beobachtbarer Trend zu verteilten Diensten in Baden-Württemberg

Mehr

Aktuelle Gefahren im Internet & wie kann ich mich schützen?

Aktuelle Gefahren im Internet & wie kann ich mich schützen? 2 Jahre Cryptoparty Graz Aktuelle Gefahren im Internet & wie kann ich mich schützen? Dipl.-Ing. Christoph Hillebold Aktoren im Internet Geheimdienste Verbrecher Firmen User Interessen (1) Geheimdienste

Mehr

Einführung SSO bei Hero. Marc Wagener, Hero / Carsten Olt, SECUDE June 12, 2013

Einführung SSO bei Hero. Marc Wagener, Hero / Carsten Olt, SECUDE June 12, 2013 Einführung SSO bei Hero Marc Wagener, Hero / Carsten Olt, SECUDE June 12, 2013 Agenda Kurzvorstellung Hero AG Was ist SSO? Zielstellung- und Technologieauswahl Gründe für SSO Lösungskomponenten- und Authentifizierungsablauf

Mehr

MEINE EKR ID. Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in

MEINE EKR ID. Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in MEINE EKR ID Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in Herausgeber: Epidemiologisches Krebsregister NRW ggmbh Robert-Koch-Str. 40 48149 Münster Der Zugang zum geschützten Portal des Epidemiologische

Mehr

Benutzer Handbuch. webconnect. Version 1.0 27. Aug 2014. Dokumenthistorie

Benutzer Handbuch. webconnect. Version 1.0 27. Aug 2014. Dokumenthistorie Benutzer Handbuch webconnect Version 1.0 27. Aug 2014 Dokumenthistorie Inhaltsverzeichnis 1 webconnect starten... 3 1.1 Wichtige Hinweise... 3 1.2 Aufruf der Startseite... 4 1.3 Eingabe des Benutzernamens...

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT

INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT Mai 2005 / EMO v.2005.1 Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Unterlagen,

Mehr

Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-1000N/DSR-500N(FW 1.03B27).

Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-1000N/DSR-500N(FW 1.03B27). Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-1000N/DSR-500N(FW 1.03B27). Szenario: Benutzer möchte aus dem Ausland eine verschlüsselte Verbindung über das Internet in sein Netzwerk herstellen

Mehr