Sicherheitsschalter für indirekte (mittelbare) Abschaltung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sicherheitsschalter für indirekte (mittelbare) Abschaltung"

Transkript

1 für indirekte (mittelbare) Abschaltung Spälti Schaltgeräte AG Elektro- und Industrieprodukte

2 Definition des Sicherheitsschalters Der Sicherheitsschalter dient dem sicheren Abschalten der Energiezufuhr zu Teilen einer technischen Einrichtung, welche während Instandhaltungs-, Wartungs-, oder Reinigungsarbeiten oder in einer Sonderbetriebsart eine Verletzungsgefahr (z.b. durch unerwarteten Anlauf) hervorrufen könnten. Der Sicherheitsschalter wird auch Revisionsschalter, Wartungsschalter, Reparaturschalter, Instandsetzungsschalter, Störschalter usw. genannt. Die Bezeichnung Sicherheitsschalter wird im deutschen Sprachraum manchmal auch für sicherheitsgerichtete Positionsschalter benützt. Dadurch können sich Missverständnisse ergeben. Im vorliegenden Dokument wird ausschliesslich die Bezeichnung Sicherheitsschalter verwendet. 2 Gesetze, Richtlinien und ormen Detaillierte Angaben zum Thema sind in den folgenden Gesetzen, Richtlinien und ormen aufgeführt: EG-Maschinenrichtlinie 98/37/EG, Anhang I, Ziffer.6.3 E ISO 2-2, Ziffern und E 624-:997, Ziffer 5.4 E 37:995, Sicherheit von Maschinen - Vermeidung von unerwartetem Anlauf Verordnung über die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten (VUV), Art. 3 2 Spälti Schaltgeräte AG Telefon Elektro- und Industrieprodukte Telefa Wässeristrasse Hinwil Oktober 26

3 S 422:993 (SEV ), Massnahmen in den iederspannungs- Installationen zum Schutz vor nichtelektrischen Gefahren produktions- und betriebstechnischer Anlagen SEV :25, iederspannungs-installations-orm (I), Ziffern und Zweck des Sicherheitsschalters Bei Arbeiten im Sonderbetrieb, z.b. beim Beheben von Störungen, beim Reinigen, Artikel-r. bei der Instandhaltung, Schalterstellungen ereignen sich immer IP54 wieder Unfälle, weil sich wegenchf 32. Artikel-r. technischen StörungenSchalterstellungen oder menschlichemip54 Fehlverhalten Maschinen ungewollt CHF 32. in Bewegung setzen oder gespeicherte Energien plötzlich freigesetzt werden. Der Verteiler für Wandmontage oder Sicherheitsschalter ist ein Mittel, solche Unfälle zu verhindern. mobil mit griff (einklappbar oder demontierbar) Masse: BHT mm Der Sicherheitsschalter unterbricht die Energiezufuhr zu den gefahrbringenden Anschluss ma.: 4A Einrichtungen, baut gespeicherte Energie ab und verhindert, dass Maschinen und Bestückung: Anlagen ungewollt oder unbefugt FI-Schutzschalter in Gang 4A/3mA gesetzt 3P werden können. Damit kann das Instandhaltungs- oder Reinigungspersonal gefahrlos arbeiten. Bei Einstellarbeiten, bei der Suche nach Störungen und bei deren Behebung müssen die gefahrbringenden Energien abgeschaltet werden, damit gefahrlos gearbeitet werden kann. Oft muss die Steuerung in diesen Fällen jedoch unter Spannung bleiben, damit Einstellarbeiten (z.b. an äherungsschaltern oder Lichtschranken) oder Störungsbehebungen überhaupt möglich sind. Die Beleuchtung, allfällige Steckdosen für Programmier- und Messgeräte, Elektrowerkzeuge sowie Heizungen dürfen ebenfalls unter Spannung bleiben. Deshalb kann der Hauptschalter (Anlageschalter) nur begrenzt gleichzeitig als Sicherheitsschalter für obige Arbeiten verwendet werden. Der Sicherheitsschalter muss nicht dazu dienen, eine Anlage abzuschalten. Er wird erst betätigt, wenn eine Anlage oder ein Anlagenteil steht (mit Produktionsstopp abgeschaltet) und verhindert ein unerwartetes Wiedereinschalten. 4 Grundanforderungen In technischen Einrichtungen, die bei Sonderbetrieb (Störungsbehebung, Reparatur, Unterhalt, Reinigung, usw.) eine Gefahr darstellen, muss in der ähe jeder Funktionseinheit ein Sicherheitsschalter installiert werden. Der Sicherheitsschalter muss die folgenden Anforderungen erfüllen: Er muss in allen Betriebsarten Vorrang vor den Einschalteinrichtungen haben die Zufuhr aller gefährdenden Energien zum System unterbrechen und die im System gespeicherten, gefährdenden Energien abbauen (z.b. Pneumatik entlüften) oder sicher binden (E 37, Ziffer ) beschriftet sein (dabei muss, z. B. durch ein Piktogramm, ersichtlich sein, welcher Bereich der Anlage durch den Sicherheitsschalter abgeschaltet wird) formschlüssig wirken und zwangsöffnende Kontakte aufweisen in der Regel zwei Schalterstellungen aufweisen, z.b. (AUS) und I (EI) Spälti Schaltgeräte AG Telefon Elektro- und Industrieprodukte Telefa Wässeristrasse Hinwil Oktober 26 3

4 gegen unbefugtes und ungewolltes Wiedereinschalten in der AUS-Stellung mit Hilfe von mehreren (mindestens 3) persönlichen Vorhängeschlössern gesichert werden können leicht und gefahrlos zugänglich sein so angeordnet sein, dass man Sicht auf den ausgeschalteten Anlagenteil hat grundsätzlich in der unmittelbaren ähe der Eingriffsstelle (also vor Ort) angebracht sein oder am erzwungenen Zugang, durch den die Bedienungsperson zur Eingriffsstelle gelangt bei ausgedehnten oder über mehrere Räume verteilten Anlagen an mehreren Orten angebracht sein, und zwar überall dort, wo ins System eingegriffen wird in Schwarz oder Grau ausgeführt sein (Ausnahme: Wenn der Sicherheitsschalter auch als ot-halt-schalter verwendet wird, muss er einen roten Griff und einen gelben Hintergrund aufweisen) wenn der Sicherheitsschalter auch die Funktion "ot-halt" hat, darf sein Wiedereinschalten keinen unerwarteten Anlauf auslösen. Das Ausschalten des Sicherheitsschalters muss also die durch das Steuerungssystem gespeicherten Steuerbefehle zurücksetzen so ausgebildet sein, dass das Wiedereinschalten im abgeschlossenen AUS- Zustand verhindert ist. Dies muss speziell beim Aufbau des Sicherheitsschalters mit abtrennbarer Schalteinheit beachtet werden (siehe dazu auch Bemerkung in Kapitel 7). Dies ist ein Auszug aus dere SUVA-Publikation; die komplette Abschrift finden Sie bei untenstehender Adresse: Ausgabedatum: / Suva, Bereich Technik, CH-62 Luzern / Tel. +4 () Das PDF können Sie direkt unter herunterladen. 4 Spälti Schaltgeräte AG Telefon Elektro- und Industrieprodukte Telefa Wässeristrasse Hinwil Oktober 26

5 Polyamid-Gehäuse Sicherheitsschalter Typ F5/74.993/L 24V Schaltstellung - IP54 CHF 93.5 Typ F5/74.993/L23V Schaltstellung - IP54 CHF 2.6 Gehäuse-Abmessung 9898mm Befestigungsmasse 6868mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse grau 2 Blinddeckel M2 beigelegt je 2 Kabeleinführungen M2 oben und unten Gehäusematerial Polyamid X X2 Typ F5/ /L 24V Schaltstellung -- IP54 CHF 95.5 Typ F5/ /L23V Schaltstellung -- IP54 CHF 4.6 Gehäuse-Abmessung 9898mm Befestigungsmasse 6868mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung, S auf Stellung und S auf Stellung. Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse grau 2 Blinddeckel M2 beigelegt je 2 Kabeleinführungen M2 oben und unten Gehäusematerial Polyamid Typ F5/4.993/L 24V Schaltstellung -- IP54 CHF 9.5 Typ F5/4.993/L23V Schaltstellung -- IP54 CHF.6 Gehäuse-Abmessung 9898mm Befestigungsmasse 6868mm Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse grau 2 Blinddeckel M2 beigelegt je 2 Kabeleinführungen M2 oben und unten Gehäusematerial Polyamid Typ F5/74.994/L 24V Schaltstellung - IP54 CHF 93.5 Typ F5/74.994/L23V Schaltstellung - IP54 CHF 2.6 Gehäuse-Abmessung 9898mm Befestigungsmasse 6868mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot, 3-fach abschliessbar, Gehäuse gelb 2 Blinddeckel M2 beigelegt je 2 Kabeleinführungen M2 oben und unten Gehäusematerial Polyamid X X2 Typ F5/ /L 24V Schaltstellung -- IP54 CHF 95.5 Typ F5/ /L23V Schaltstellung -- IP54 CHF 4.6 Gehäuse-Abmessung 9898mm, Befestigungsmasse 6868mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung, S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot, 3-fach abschliessbar, Gehäuse gelb 2 Blinddeckel M2 beigelegt je 2 Kabeleinführungen M2 oben und unten Gehäusematerial Polyamid Spälti Schaltgeräte AG Telefon Elektro- und Industrieprodukte Telefa Wässeristrasse Hinwil Oktober 26 5

6 Typ F5/4.994/L 24V Schaltstellung -- IP54 CHF 9.5 Typ F5/4.994/L23V Schaltstellung -- IP54 CHF.6 ABS-Gehäuse Gehäuse-Abmessung 9898mm Befestigungsmasse 6868mm Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot, 3-fach abschliessbar, Gehäuse gelb 2 Blinddeckel M2 beigelegt je 2 Kabeleinführungen M2 oben und unten Gehäusematerial Polyamid Typ F5/74.993/L 24V Ph IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 98. Typ F5/74.993/L23V Ph IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 99.5 Gehäuse-Abmessung 86mm Befestigungsmasse 548mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse hellgrau Kabelverschraubung M2 montiert X X2 Typ F5/ /L 24V Ph IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 2. Typ F5/ /L23V Ph IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 3.5 Gehäuse-Abmessung 86mm Befestigungsmasse 548mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung, je S auf Stellung und Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse hellgrau Kabelverschraubung M2 montiert Typ F5/4.993/L 24V Ph IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 96. Typ F5/4.993/L23V Ph IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 97.5 Gehäuse-Abmessung 86mm Befestigungsmasse 548mm Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse hellgrau Kabelverschraubung M2 montiert 3 5 Typ F5/74.994/L 24V Ph IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 98. Typ F5/74.994/L23V Ph IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 99.5 Gehäuse-Abmessung 86mm Befestigungsmasse 548mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse hellgrau Kabelverschraubung M2 montiert X X2 6 Spälti Schaltgeräte AG Telefon Elektro- und Industrieprodukte Telefa Wässeristrasse Hinwil Oktober 26

7 Typ F5/ /L 24V Ph IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 2. Typ F5/ /L23V Ph IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 3.5 Gehäuse-Abmessung 86mm, Befestigungsmasse 548mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung, je S auf Stellung und Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse hellgrau Kabelverschraubung M2 montiert Typ F5/4.994/L 24V Ph IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 96. Typ F5/4.994/L23V Ph IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 97.5 Polyester-Gehäuse Gehäuse-Abmessung 86mm Befestigungsmasse 548mm Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse hellgrau Kabelverschraubung M2 montiert 3 5 Typ F5/74.993/L 24V Phpoly IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 43.5 Typ F5/74.993/L23V Phpoly IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 45. Gehäuse-Abmessung 756mm Befestigungsmasse 4548mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse dunkelgrau Kabeleinführung M2 Gehäusematerial Polyester halogenarm IP X X2 Typ F5/ /L 24V Phpoly IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 45.5 Typ F5/ /L23V Phpoly IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 47. Gehäuse-Abmessung 756mm Befestigungsmasse 4548mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung, je S auf Stellung und. Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse dunkelgrau Kabeleinführung M2 Gehäusematerial Polyester halogenarm IP Typ F5/4.993/L 24V Phpoly IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 39.5 Typ F5/4.993/L23V Phpoly IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 4. Gehäuse-Abmessung 756mm Befestigungsmasse 4548mm Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse dunkelgrau Kabeleinführung M2 Gehäusematerial Polyester halogenarm IP Spälti Schaltgeräte AG Telefon Elektro- und Industrieprodukte Telefa Wässeristrasse Hinwil Oktober 26 7

8 Typ F5/74.994/L 24V Phpoly IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 43.5 Typ F5/74.994/L23V Phpoly IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 45. Gehäuse-Abmessung 756mm Befestigungsmasse 4548mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse dunkelgrau Kabeleinführung M2 Gehäusematerial Polyester halogenarm IP X X2 Typ F5/ /L 24V Phpoly IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 45.5 Typ F5/ /L23V Phpoly IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 47. Gehäuse-Abmessung 756mm Befestigungsmasse 4548mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung, je S auf Stellung und Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse dunkelgrau Kabeleinführung M2 Gehäusematerial Polyester halogenarm IP Typ F5/4.994/L 24V Phpoly IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 39.5 Typ F5/4.994/L23V Phpoly IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 4. Alu-Gussgehäuse Gehäuse-Abmessung 756mm Befestigungsmasse 4548mm Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse dunkelgrau Kabeleinführung M2 Gehäusematerial Polyester halogenarm IP Typ F5/74.993/L 24V G IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 44.5 Typ F5/74.993/L23V G IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 46. Gehäuse-Abmessung 356mm Befestigungsmasse 44mm oder 488mm (Durchbruchlöcher im Gehäuse) Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse silber 2 Gewinde M2 für die Kabeleinführungen Gehäusematerial Aluminiumguss IP X X2 Typ F5/ /L 24V G IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 46.5 Typ F5/ /L23V G IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 48. Gehäuse-Abmessung 356mm Befestigungsmasse 44mm oder 488mm (Durchbruchlöcher im Gehäuse) Anzahl Pole: 2S auf Stellung, je S auf Stellung und Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse silber 2 Gewinde M2 für die Kabeleinführungen Gehäusematerial Aluminiumguss IP Spälti Schaltgeräte AG Telefon Elektro- und Industrieprodukte Telefa Wässeristrasse Hinwil Oktober 26

9 Typ F5/4.993/L 24V G IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 4.5 Typ F5/4.993/L23V G IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 42. Gehäuse-Abmessung 356mm, Befestigungsmasse 44mm oder 488mm (Durchbruchlöcher im Gehäuse) Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse silber 2 Gewinde M2 für die Kabeleinführungen Gehäusematerial Aluminiumguss IP Typ F5/74.994/L 24V G IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 44.5 Typ F5/74.994/L23V G IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 46. Gehäuse-Abmessung 356mm, Befestigungsmasse 44mm oder 488mm (Durchbruchlöcher im Gehäuse) Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse silber 2 Gewinde M2 für die Kabeleinführungen Gehäusematerial Aluminiumguss IP X X2 Typ F5/ /L 24V G IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 46.5 Typ F5/ /L23V G IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 48. Gehäuse-Abmessung 356mm, Befestigungsmasse 44mm oder 488mm (Durchbruchlöcher im Gehäuse) Anzahl Pole: 2S auf Stellung, je S auf Stellung und Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse silber 2 Gewinde M2 für die Kabeleinführungen Gehäusematerial Aluminiumguss IP Typ F5/4.994/L 24V G IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 4.5 Typ F5/4.994/L23V G IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 42. Edelstahl-Gehäuse Gehäuse-Abmessung 356mm, Befestigungsmasse 44mm oder 488mm (Durchbruchlöcher im Gehäuse) Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse silber 2 Gewinde M2 für die Kabeleinführungen Gehäusematerial Aluminiumguss IP Typ F5/74.993/L 24V ES IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 38.5 Typ F5/74.993/L23V ES IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 3. Gehäuse-Abmessung 82mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse silber Kabeleinführung M2 V4A Gehäusematerial Edelstahl V4A IP X X2 Spälti Schaltgeräte AG Telefon Elektro- und Industrieprodukte Telefa Wässeristrasse Hinwil Oktober 26 9

10 Typ F5/ /L 24V ES IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 3.5 Typ F5/ /L23V ES IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 32. Gehäuse-Abmessung 82mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung je S auf Stellung und Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse silber Kabeleinführung M2 V4A Gehäusematerial Edelstahl V4A IP Typ F5/4.993/L 24V ES IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 35.5 Typ F5/4.993/L23V ES IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 37. Gehäuse-Abmessung 82mm Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse silber Kabeleinführung M2 V4A Gehäusematerial Edelstahl V4A IP Typ F5/74.994/L 24V ES IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 38.5 Typ F5/74.994/L23V ES IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 3. Gehäuse-Abmessung 82mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse silber Kabeleinführung M2 V4A Gehäusematerial Edelstahl V4A IP X X2 Typ F5/ /L 24V ES IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 3.5 Typ F5/ /L23V ES IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 32. Gehäuse-Abmessung 82mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung, je S auf Stellung und Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse silber Kabeleinführung M2 V4A Gehäusematerial Edelstahl V4A IP Typ F5/4.994/L 24V ES IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 35.5 Typ F5/4.994/L23V ES IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 37. Gehäuse-Abmessung 82mm Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse silber Kabeleinführung M2 V4A Gehäusematerial Edelstahl V4A IP Spälti Schaltgeräte AG Telefon Elektro- und Industrieprodukte Telefa Wässeristrasse Hinwil Oktober 26

11 Gummi-Gehäuse Sicherheitsschalter Typ F5/74.993/L 24V GU IP54 Schaltstellung - IP54 CHF 3.5 Typ F5/74.993/L23V GU IP54 Schaltstellung - IP54 CHF 22.5 Gehäuse-Abmessung 33mm Befestigungsmass 58mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse schwarz Kabeleinführung M2 Gehäusematerial Gummi IP X X2 Typ F5/ /L 24V GU IP54 Schaltstellung -- IP54 CHF 5.5 Typ F5/ /L23V GU IP54 Schaltstellung -- IP54 CHF 24.5 Gehäuse-Abmessung 33mm Befestigungsmass 58mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung, je S auf Stellung und Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse schwarz Kabeleinführung M2 Gehäusematerial Gummi IP Typ F5/4.993/L 24V GU IP54 Schaltstellung -- IP54 CHF 9.5 Typ F5/4.993/L23V GU IP54 Schaltstellung -- IP54 CHF 8.5 Gehäuse-Abmessung 82mm Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und s auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse silber Kabeleinführung M2 Gehäusematerial Gummi IP Typ F5/74.994/L 24V GU IP54 Schaltstellung - IP54 CHF 3.5 Typ F5/74.994/L23V GU IP54 Schaltstellung - IP54 CHF 22.5 Gehäuse-Abmessung 33mm Befestigungsmass 58mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse schwarz Kabeleinführung M2 Gehäusematerial Gummi IP X X2 Typ F5/ /L 24V GU IP54 Schaltstellung -- IP54 CHF 5.5 Typ F5/ /L23V GU IP54 Schaltstellung -- IP54 CHF 24.5 Gehäuse-Abmessung 33mm Befestigungsmass 58mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung, je S auf Stellung und Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse schwarz Kabeleinführung M2 Gehäusematerial Gummi IP Spälti Schaltgeräte AG Telefon Elektro- und Industrieprodukte Telefa Wässeristrasse Hinwil Oktober 26

12 Typ F5/4.994/L 24V GU IP54 Schaltstellung -- IP54 CHF 9.5 Typ F5/4.994/L23V GU IP54 Schaltstellung -- IP54 CHF 8.5 ABS-Gehäuse Gehäuse-Abmessung 33mm Befestigungsmass 58mm Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse schwarz Kabeleinführung M2 Gehäusematerial Gummi IP Typ F5/74.993/L 24V PhWB IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 52. Typ F5/74.993/L23V PhWB IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 54. Gehäuse-Abmessung 823mm Befestigungsmasse 528mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse hellgrau Stellwähler mit 3 Pos., je S links und rechts Kabelverschraubung M2 montiert (optional 2M2) Bezeichnungsschilder für individuelle Gravuren X X2 Typ F5/ /L 24V PhWB IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 54. Typ F5/ /L23V PhWB IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 56. Gehäuse-Abmessung 823mm Befestigungsmasse 528mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung, je S auf Stellung und Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse hellgrau Stellwähler mit 3 Pos., je S links und rechts Bezeichnungsschilder für individuelle Gravuren Kabelverschraubung M2 montiert (optional 2M2) Typ F5/4.993/L 24V PhWB IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 48. Typ F5/4.993/L23V PhWB IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 5. Gehäuse-Abmessung 823mm Befestigungsmasse 528mm Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar, Gehäuse hellgrau Stellwähler mit 3 Pos., je S links und rechts Bezeichnungsschilder für individuelle Gravuren Kabelverschraubung M2 montiert (optional 2M2) 3 5 Typ F5/74.994/L 24V PhWB IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 52. Typ F5/74.994/L23V PhWB IP55 Schaltstellung - IP55 CHF 54. Gehäuse-Abmessung 823mm Befestigungsmasse 528mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse hellgrau Stellwähler mit 3 Pos., je S links und rechts Bezeichnungsschilder für individuelle Gravuren Kabelverschraubung M2 montiert (optional 2M2) X X2 2 Spälti Schaltgeräte AG Telefon Elektro- und Industrieprodukte Telefa Wässeristrasse Hinwil Oktober 26

13 Typ F5/ /L 24V PhWB IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 54. Typ F5/ /L23V PhWB IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 56. Gehäuse-Abmessung 823mm Befestigungsmasse 528mm Anzahl Pole: 2S auf Stellung, je S auf Stellung und Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse hellgrau Stellwähler mit 3 Pos., je S links und rechts Bezeichnungsschilder für individuelle Gravuren Kabelverschraubung M2 montiert Typ F5/4.994/L 24V PhWB IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 48. Typ F5/4.994/L23V PhWB IP55 Schaltstellung -- IP55 CHF 5. Gehäuse-Abmessung 86mm Befestigungsmasse 548mm Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Lampe mit Bezeichnung Farbe weiss (nach SUVA) Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar, Gehäuse hellgrau Stellwähler mit 3 Pos., je S links und rechts Bezeichnungsschilder für individuelle Gravuren Kabelverschraubung M2 montiert 3 5 Typ F5/74.55 Schaltstellung - IP55 CHF 4.3 Schalter für Indirekte Abschaltung als Einbauschalter Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar Bezeichnungsschild für individuelle Gravur optional Best. r. BF X X2 Typ F5/ Schaltstellung -- IP55 CHF 4.2 Schalter für Indirekte Abschaltung als Einbauschalter Anzahl Pole: 2S auf Stellung, je S auf Stellung und schwarz/grau, 3-fach abschliessbar Bezeichnungsschild für individuelle Gravur optional Best. r. BF Typ F5/4.55 Schaltstellung -- IP55 CHF 34.8 Schalter für Indirekte Abschaltung als Einbauschalter Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Griff schwarz/grau, 3-fach abschliessbar Bezeichnungsschild für individuelle Gravur optional Best. r. BF Spälti Schaltgeräte AG Telefon Elektro- und Industrieprodukte Telefa Wässeristrasse Hinwil Oktober 26 3

14 Typ F5/74.55 Schaltstellung - IP55 CHF 4.3 Schalter für Indirekte Abschaltung als Einbauschalter Anzahl Pole: 2S auf Stellung und S auf Stellung Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar Bezeichnungsschild für individuelle Gravur optional Best. r. BF X X2 Typ F5/ Schaltstellung -- IP55 CHF 4.2 Schalter für Indirekte Abschaltung als Einbauschalter Anzahl Pole: 2S auf Stellung, je S auf Stellung und Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar Bezeichnungsschild für individuelle Gravur optional Best. r. BF Typ F5/4.55 Schaltstellung -- IP55 CHF 34.8 Schalter für Indirekte Abschaltung als Einbauschalter Anzahl Pole: S auf Stellung, S überlappend auf Stellung - und S auf Stellung Griff rot/gelb, 3-fach abschliessbar Bezeichnungsschild für individuelle Gravur optional Best. r. BF Schild BF 55 gelb A556 CHF.5 Schild BF 55 grau A5562 Gravierfähiges Beschriftungsschild für unsere Sicherheitsschalter Die Kosten für Gravuren betragen je nach Tet CHF 6. bis 8. Lampe RL9G 24V CHF 9. Lampe RL9G 23V CHF.6 Signallampe für den Einbau in eine Öffnung mit 22.5mm Durchmesser Komplett mit Schild und Leuchtmittel 4 Spälti Schaltgeräte AG Telefon Elektro- und Industrieprodukte Telefa Wässeristrasse Hinwil Oktober 26

15 Regendach Typ A CHF 56. Regendach aus Edelstahl für Schalter der Seiten 5 bis 6. Edelstahldach zu Sicherheitsschalter im Polyamidgehäuse Grösse: 2mm Befestigungsmass: 6868mm Materialstärke:,5mm Regendach Typ B CHF 59. Regendach aus Edelstahl für Schalter der Seiten 7 bis 9. Edelstahldach zu Sicherheitsschalter im ABS- und Polyestergehäuse Grösse: 62842mm Befestigungsmass: 548mm bzw. 4548mm Materialstärke:,5mm Regendach Typ C CHF 64. Regendach aus Edelstahl für Schalter der Seiten 2 bis 3. Grösse: mm Befestigungsmass: 528mm Materialstärke:,5mm Sondersäulen nach Kundenwunsch Preis auf Anfrage Beispiel Beispiel 2 Beispiel 3 Individuell für die jeweilige Anwendung hergestellte Säulen, Lassen Sie sich von uns beraten Spälti Schaltgeräte AG Telefon Elektro- und Industrieprodukte Telefa Wässeristrasse Hinwil Oktober 26 5

16 schalten melden überwachen Spälti Druck Glarus Spälti_GIMAX_Katalog_4 Seiten :44 Uhr Seite 4 Spälti Schaltgeräte AG Elektro- und Industrieprodukte Wässeristrasse Hinwil Telefon Fa Internet:www.spaelti-ag.ch BEIG L'ECLAIRAGE HAUTE EDURACE Spälti Schaltgeräte AG Elektro- und Industrieprodukte Wässeristrasse Hinwil Telefon Fa

Vollgummiverteiler mit Steckdosen Typ CEE, T25, T23 Qualitätsprodukte aus eigener Produktion

Vollgummiverteiler mit Steckdosen Typ CEE, T25, T23 Qualitätsprodukte aus eigener Produktion Artikel-Nr. 210 561 Verteiler mobil Masse: BxHxT 129x129x83mm 3 Steckdosen T25 400/230V 1 Steckdose T23 230V 2,3m Anschlusskabel PUR 5x1,5mm 2 mit Stecker CEE-16/5 Artikel-Nr. 260 462 Masse: BxHxT 115x425x75mm

Mehr

Sichere Instandhaltung betrifft uns alle!

Sichere Instandhaltung betrifft uns alle! Sichere Instandhaltung betrifft uns alle! SCHÜTTGUT - & RECYCLING-TECHNIK Basel 2013 Suva/blm Zielsetzung Sie kennen die "Acht lebenswichtigen Regeln" für die Instandhaltung Sie kennen das Schulungstool

Mehr

Sichere Instandhaltung betrifft uns alle!

Sichere Instandhaltung betrifft uns alle! Sichere Instandhaltung betrifft uns alle! SiBe-Tagung 2014: 09. Sept. 2014 /xbu Ihr Referent Sicherheitsingenieur Kampagnenleiter "Sichere Instandhaltung" Branchenbetreuer öffentlicher Verkehr Abteilung

Mehr

Kunststoffverteiler mit Steckdosen Typ CEE, T25, T23 Qualitätsprodukte aus eigener Produktion

Kunststoffverteiler mit Steckdosen Typ CEE, T25, T23 Qualitätsprodukte aus eigener Produktion Artikel-Nr. 260 432 Masse: BxHxT 115x446x86mm Anschluss max.: 16A 1 Klemmsteg 5x10mm 2 1 Kabelverschraubung M25 Artikel-Nr. 260 433 Masse: BxHxT 115x446x86mm Anschluss max.: 16A 1 FI-Schutzschalter 25A/30mA

Mehr

Sichere Instandhaltung betrifft uns alle!

Sichere Instandhaltung betrifft uns alle! Sichere Instandhaltung betrifft uns alle! Version: Juni 2013 Muster-Schulungsprogramm 13.30 13.40 Begrüssung, Einführung 13.40 13.50 Film «schwarzer Freitag»; optional 13.50 14.00 Unfallbeispiele, Unfallschwerpunkte,

Mehr

Sichere Instandhaltung betrifft uns alle! Version: Mai 2013

Sichere Instandhaltung betrifft uns alle! Version: Mai 2013 Sichere Instandhaltung betrifft uns alle! Version: Mai 2013 Muster-Schulungsprogramm 13.30 13.40 Begrüssung, Einführung 13.40 13.50 Film «schwarzer Freitag»; optional 13.50 14.00 Unfallbeispiele, Unfallschwerpunkte,

Mehr

Übersicht 4-2. Einschalter, Hauptschalter, Wartungsschalter 4-3. Polumschalter 4-7. Verriegelungsschaltungen 4-11. Einphasen-Anlassschalter 4-12

Übersicht 4-2. Einschalter, Hauptschalter, Wartungsschalter 4-3. Polumschalter 4-7. Verriegelungsschaltungen 4-11. Einphasen-Anlassschalter 4-12 Eaton Schaltungsbuch / Seite Übersicht - Einschalter, Hauptschalter, Wartungsschalter - Umschalter, Wendeschalter - (Wende-)Stern-Dreieck-Schalter - Polumschalter - Verriegelungsschaltungen - Einphasen-Anlassschalter

Mehr

Vision 250 Leben Risikoschwerpunkt Instandhaltung. Xaver Bühlmann, Arbeitssicherheit, Gewerbe und Industrie, Luzern

Vision 250 Leben Risikoschwerpunkt Instandhaltung. Xaver Bühlmann, Arbeitssicherheit, Gewerbe und Industrie, Luzern Vision 250 Leben Risikoschwerpunkt Instandhaltung Xaver Bühlmann, Arbeitssicherheit, Gewerbe und Industrie, Luzern Inhalt Vision "250 Leben" Sichere Instandhaltung: Beispiele aus der Praxis Unfallgeschehen,

Mehr

Schlüssel-Verriegelung für Leistungsschalter NZM

Schlüssel-Verriegelung für Leistungsschalter NZM Moeller series Schlüssel-Verriegelung für Leistungsschalter NZM 1 Schlüssel-Verriegelung durch Zylinderschloss Mit dieser Funktion wird ein Einschalten des betreffenden Leistungsschalters/Lasttrennschalters

Mehr

Installationsgeräte. 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik

Installationsgeräte. 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik 8 Installationsgeräte 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik Reinräume Produktions- und Montageprozesse können ebenso wie chirurgische Eingriffe durch Partikel und Keime, die sich in der Raumluft befinden,

Mehr

Sach-Nr 13.28-07. 1. Aufgabe. 2. Funktion und Aufbau. 3. Ausführungen. 3.2 WIDENT/P für 8 Positionen (Öffner)

Sach-Nr 13.28-07. 1. Aufgabe. 2. Funktion und Aufbau. 3. Ausführungen. 3.2 WIDENT/P für 8 Positionen (Öffner) 3.2 für 8 Positionen (Öffner) zur Detektierung von acht verschiedenen Codes mit acht Ausgängen (Öffner). 3.3 für 15 Positionen (Binärcode) zur Detektierung von 15 verschiedenen Codes mit vier binär codierten

Mehr

Not-Halt oder Not-Aus? 27/03/2014. Dipl.-Ing. (FH) Ralf Mauksch

Not-Halt oder Not-Aus? 27/03/2014. Dipl.-Ing. (FH) Ralf Mauksch Not-Halt oder Not-Aus? 27/03/2014 Dipl.-Ing. (FH) Ralf Mauksch Inhalt Allgemeines Definition: Not-Halt Definition: Not-Aus Definition: Stillsetzen im Notfall Not-Halt-Beispiele Auswahlkriterien Zusammenfassung

Mehr

Dokumentation. 5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile - Typ SFI..., SF..., SN..., SIV... -

Dokumentation. 5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile - Typ SFI..., SF..., SN..., SIV... - - Typ SI..., S..., SN..., SIV... - Stand: 0/01 1. Inhalt 1. Inhaltsverzeichnis.............................................................................................. 1 1. eschreibung.................................................................................................

Mehr

Modellreihe 470A. Digitale Weltzeituhren und Zeitzonendisplays für höchste Anforderungen

Modellreihe 470A. Digitale Weltzeituhren und Zeitzonendisplays für höchste Anforderungen Digitale Weltzeituhren und Zeitzonendisplays für höchste Anforderungen Diese Weltzeituhren für 2 bis max. 8 Zeitzonen mit Anzeigen in brillanten roten, grünen, gelben oder blauen LED-Anzeigen für Ableseentfernungen

Mehr

Bedienungs- und Installationsanleitung Feuerwehrbedien- und Anzeigeteil (Schweiz) FMF-420-FBF-CH

Bedienungs- und Installationsanleitung Feuerwehrbedien- und Anzeigeteil (Schweiz) FMF-420-FBF-CH IFAM GmbH Erfurt Ingenieurbüro für die Anwendung der Mikroelektronik in der Sicherheitstechnik Parsevalstraße 2, D-99092 Erfurt Tel. +49 361 65911-0 Fax. +49 361 6462139 ifam@ifam-erfurt.de www.ifam-erfurt.de

Mehr

Untersuchungseinheit HS-2010

Untersuchungseinheit HS-2010 Untersuchungseinheit HS-2010 Gebrauchsanweisung Inhaltsverzeichnis Seite Sicherheitshinweis 3 Allgemeines 3 Bestimmungsgemäße Verwendung 3 Gerätesicherheit 3 Aufstellung 3 Gerätebeschreibung 4 Aufbau der

Mehr

Wird die schwarze Klemme in einer Elektroverteilung installiert, muss diese fest, als Beispiel auf einer Hutschiene, montiert werden.

Wird die schwarze Klemme in einer Elektroverteilung installiert, muss diese fest, als Beispiel auf einer Hutschiene, montiert werden. digitalstrom Anwendungsbeispiel A0818D070V002 Kochfeld bei Abwesenheit automatisch Ausschalten Mehr Sicherheit beim Verlassen des Hauses Aufgabenstellung Ein Kochfeld, dass bei Anwesenheit noch eingeschaltet

Mehr

Acht lebenswichtige Regeln für die Instandhaltung

Acht lebenswichtige Regeln für die Instandhaltung Acht lebenswichtige Regeln für die Instandhaltung von Maschinen und Anlagen Leben und Gesundheit der Menschen haben absolute Priorität. Für uns Arbeitnehmende und Vorgesetzte heisst das: Wir halten konsequent

Mehr

Wartungs-/Blockiersysteme (Lockout/Tagout)

Wartungs-/Blockiersysteme (Lockout/Tagout) Honeywell Safety Products Wartungs-/Blockiersysteme (Lockout/Tagout) I Verhindern dass Maschinen in Gang gesetzt werden und Personen gefährden 484 Honeywell Safety Products Wartungs-/Blockiersysteme (Lockout/Tagout)

Mehr

Eintaucharmaturen. Kurzbeschreibung. Einbaumöglichkeiten. Typenreihe 202820. Typenblatt 202820. Seite 1/7. Weitere Armaturen

Eintaucharmaturen. Kurzbeschreibung. Einbaumöglichkeiten. Typenreihe 202820. Typenblatt 202820. Seite 1/7. Weitere Armaturen Seite 1/7 Eintaucharmaturen enreihe 202820 Kurzbeschreibung Eintaucharmaturen dienen der Aufnahme von elektrochemischen Messwertaufnehmern (z. B. ph- und Redoxelektroden, Glas-Leitfähigkeitsmesszellen,

Mehr

PV-Schutzschalter Sicherheit im Gefahrenfall.

PV-Schutzschalter Sicherheit im Gefahrenfall. PV-Schutzschalter Sicherheit im Gefahrenfall. Brände im Inneren von Gebäuden mit installierter PV-Anlage Innenangriff der Einsatzkräfte - Gefahr für Einsatzkräfte durch Berührung von durch das Gebäude

Mehr

ABB. Halbe Grösse Starke Wirkung. System pro M compact. Ausschalter, Taster, Leuchtmelder. Die 9 mm Lösung von ABB

ABB. Halbe Grösse Starke Wirkung. System pro M compact. Ausschalter, Taster, Leuchtmelder. Die 9 mm Lösung von ABB System pro M compact Ausschalter, Taster, Leuchtmelder Halbe Grösse Starke Wirkung Die 9 mm Lösung von ABB Power and productivity for a better world TM ABB Schweiz ABB Schweiz AG Normelec Brown Boveri

Mehr

suva In wenigen Schritten zum Gefahren-Portfolio Einleitung

suva In wenigen Schritten zum Gefahren-Portfolio Einleitung suva In wenigen Schritten zum Gefahren-Portfolio Einleitung Die Verordnung über die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten VUV (Artikel 11a) verpflichtet den Arbeitgeber, Arbeitsärzte und andere

Mehr

Industrie-Innentor. Kennzeichen

Industrie-Innentor. Kennzeichen Schnellaufrolltor Industrie-Innentor Speedroller E-Antrieb Wickelwelle aus Stahl sendzimir-verzinkter Stahl Torbehang (1,2 mm Kunststofftuch) mit Verkleidung (Option) Seitenführung mit Bürstelabdichtung

Mehr

Sichere Maschinen beschaffen aber wie? Kurzinformation für Arbeitgeber, Betriebsleiter und Einkäufer

Sichere Maschinen beschaffen aber wie? Kurzinformation für Arbeitgeber, Betriebsleiter und Einkäufer Sichere Maschinen beschaffen aber wie? Kurzinformation für Arbeitgeber, Betriebsleiter Einkäufer Kurzinformation für Arbeitgeber, Betriebsleiter Einkäufer Sicherheit beginnt beim Kauf Mit der Beschaffung

Mehr

BETRIEBSANLEITUNG MONTRAC KOMPONENTEN. TouchPanel

BETRIEBSANLEITUNG MONTRAC KOMPONENTEN. TouchPanel BETRIEBSANLEITUNG MONTRAC KOMPONENTEN TouchPanel BA-100084 Ab Serienummer 441394 deutsch, Ausgabe 05/2008 Inhaltsverzeichnis 1. Wichtige Informationen 2 1.1. Einleitung 2 1.2. EU - Konformitätserklärung

Mehr

Montageanleitung Gehäuse ISO-GEH.AXX Schutzgehäuse für VEGAMET 391

Montageanleitung Gehäuse ISO-GEH.AXX Schutzgehäuse für VEGAMET 391 Montageanleitung Gehäuse ISO-GEH.AXX Schutzgehäuse für VEGAMET 391 Document ID: 38160 Auswertgeräte und Kommunikation 1 Produktbeschreibung 1 Produktbeschreibung Das Gehäuse ist für den Einbau eines Auswertgerätes

Mehr

Messing Zierschilder mit geschliffener und lackierter Oberfläche sind ideal für CNC-Gravur. GRS1106 Maße 105 x 53 mm. Farben matt geschliffen

Messing Zierschilder mit geschliffener und lackierter Oberfläche sind ideal für CNC-Gravur. GRS1106 Maße 105 x 53 mm. Farben matt geschliffen Messing S Schilder Messing Zierschilder mit er und lackierter Oberfläche sind ideal für CNC-Gravur. Messing matt lackiert GRS1102 125 x 80 mm matt GRS1106 105 x 53 mm matt GRS1107 80 x 40 mm matt GRS1108

Mehr

Zehn lebenswichtige Regeln für Gewerbe und Industrie

Zehn lebenswichtige Regeln für Gewerbe und Industrie Zehn lebenswichtige Regeln für Gewerbe und Industrie Leben und Gesundheit der Menschen haben absolute Priorität. Für uns Arbeitnehmende und Vorgesetzte heisst das: Wir halten konsequent die Sicherheitsregeln

Mehr

Positionsschalter Serie FD

Positionsschalter Serie FD A Positionsschalter Serie FD Selektionsdiagramm 0 08 8 9 0 0 0 Mit Edelstahlkugel Edelstahlkugel außenliegender Glasfaserstab Ø 8 mm Ø. mm Gummidichtung 6 Längenverstellbarer Sicher- Bistabil Bistabil

Mehr

Acht lebenswichtige Regeln für die Instandhaltung

Acht lebenswichtige Regeln für die Instandhaltung Acht lebenswichtige Regeln für die Instandhaltung von Maschinen und Anlagen Leben und Gesundheit der Menschen haben absolute Priorität. Für mich als Arbeitnehmer/Arbeitnehmerin heisst das: Ich halte konsequent

Mehr

Model OHP 524 / OHP 536. M a n u a l

Model OHP 524 / OHP 536. M a n u a l Model OHP 524 / OHP 536 M a n u a l Wichtige Sicherheitshinweise! 1 Bei der Nutzung des Gerätes sollen grundsätzliche und nachstehend beschriebene Vorsichtsmaßregeln beachtet werden: 1. Vor Nutzung ihres

Mehr

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD Rockwell Automation stellt eine neue Produktfamilie von monolithischen Drucktasten vor. Mit einer einzigen Bestellnummer können Sie nun ein komplett bestücktes

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

LED-Dimmer. LED-Dimmer 6523 U 1373-1-7953 14.06.2012

LED-Dimmer. LED-Dimmer 6523 U 1373-1-7953 14.06.2012 Pos: 2 /#Neustruktur#/Modul-Struktur/Online-Dokumentation/Titelblätter/Dimmer/Titelblatt - 6523 U @ 23\mod_1336998674648_1.docx @ 209479 @ @ 1 === Ende der Liste für Textmarke Cover === 1373-1-7953 14.06.2012

Mehr

Kunststoff, mit Edelstahl Abdeckung (ohne FI/LS und Zähler)

Kunststoff, mit Edelstahl Abdeckung (ohne FI/LS und Zähler) Steckdosen-Säulen Links: UV-beständiges Kunststoff-Gehäuse mit Edelstahl-Regendach und Edelstahl-Standrohr. Mit bis zu 4 CEE-Steckdosen. Ohne FI/LS-Kombischalter und Zähler. Steckdosen Säule - Kunststoff

Mehr

GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020

GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020 GEBRAUCHSANWEISUNG 352PS900 / 352PS920 352PB900 / 352PB920 352PB3000 / 352PB3020 352XPB900 / 352XPB920 352XPB3000 / 352XPB3020 Funkgesteuert Mit Kabelwerk PIS/WAT/UD352P9xx0xx_A CЄ INHALT Inbetriebnahme

Mehr

Eco. Bedienungsanleitung. Brise

Eco. Bedienungsanleitung. Brise Eco Bedienungsanleitung Brise 2 EINFÜHRUNG Dieser Datenblatt für die Lüfter "ECO" und "BRISE" enthält die technische Beschreibung, die Betriebs- und Montageangaben, wichtige Regeln und Warnungen für den

Mehr

H 4135A: Relais im Klemmengehäuse

H 4135A: Relais im Klemmengehäuse H 4135A H 4135A: Relais im Klemmengehäuse sicherheitsgerichtet, für Stromkreise bis SIL 3 nach IEC 61508 Abbildung 1: Blockschaltbild F1: max. 4 A - T, Lieferzustand: 4 A - T Die Baugruppe ist geprüft

Mehr

Induktive und kapazitive Sensoren für industrielle Anwendungen: Induktive Sensoren mit

Induktive und kapazitive Sensoren für industrielle Anwendungen: Induktive Sensoren mit Induktive und kapazitive Sensoren für industrielle Anwendungen: Induktive Sensoren mit - 1x, 2x, 3x oder 4x Normschaltabstand! - Für Lebensmittel in (1.4435) - Ganzmetall - hochdruckfest - analog- Ausgang

Mehr

Ausstellung zum Brandschutzsymposium 2010 Ebene 11.Via Süd

Ausstellung zum Brandschutzsymposium 2010 Ebene 11.Via Süd BA Strom Sie haben Fragen? +49 (0) 69 75 75-68 99, 66 70 Hiermit miete ich bei: Messe Frankfurt Venue GmbH & Co.KG Service und Technik Ludwig-Erhard-Anlage 1 Postfach 150210 60327 Frankfurt am Main Telefax:

Mehr

Jetzt Profitieren! 100 Jahre Spälti! Das feiern wir. Spälti Schaltgeräte AG. Elektro- und Industrieprodukte CH-8340 Hinwil. gültig bis 31.05.

Jetzt Profitieren! 100 Jahre Spälti! Das feiern wir. Spälti Schaltgeräte AG. Elektro- und Industrieprodukte CH-8340 Hinwil. gültig bis 31.05. Jetzt Profitieren! gültig bis 31.05.09 100 Jahre Spälti! Das feiern wir. Spälti Schaltgeräte AG Elektro- und Industrieprodukte CH-8340 Hinwil Stets vorne mit dabei Artikel-Nr. 201025 gr Farbe: hellgrau

Mehr

Drucktaste. Selektionsdiagramm 3/19 TASTERTYP. R S P F flach hoch mit Kragenring Pilzdrucktaste FORM DRUCKTASTE FARBE. 2 3 4 5 weiß rot grün gelb

Drucktaste. Selektionsdiagramm 3/19 TASTERTYP. R S P F flach hoch mit Kragenring Pilzdrucktaste FORM DRUCKTASTE FARBE. 2 3 4 5 weiß rot grün gelb Selektionsdiagramm TASTERTYP PU Drucktaste PL Beleuchtete drucktaste R S P F flach hoch mit Kragenring FORM DRUCKTASTE FARBE DRUCKTASTE 2 3 4 5 gelb 6 8 1 blau orange FRONTRING 1 3 Frontring aus Kunststoff

Mehr

Antrag zum Baumusterprüfverfahren (Konformitätsbewertungsverfahren)

Antrag zum Baumusterprüfverfahren (Konformitätsbewertungsverfahren) Arbeitsgebiet: Grundlagen Antrag zum Baumusterprüfverfahren (Konformitätsbewertungsverfahren) Akkreditierte Zertifizierungsstelle SCESp 008 Bestell-Nr. CE08-1.d Europäisch notifiziert, Kenn-Nr. 1246 Ausgabedatum

Mehr

2. Ohmscher Widerstand

2. Ohmscher Widerstand 2.1 Grundlagen Der ohmsche Widerstand: ist ein elektrisches Bauelement mit zwei Anschlüssen. ist ein Verbraucher, das heißt er bremst den Strom. wandelt die gesamte aufgenommene elektrische Leistung in

Mehr

Datenblatt LED-Ringlicht HWRIK-x

Datenblatt LED-Ringlicht HWRIK-x Im Bereich der industriellen Bildverarbeitung wird es immer wichtiger kundenspezifische und objektorientierte Beleuchtungen zu konzipieren. Aus diesem Grunde haben wir zusammen mit einem Unternehmen im

Mehr

Tagung für Betriebsräte in Lüneburg 12.11.2015. Manipulation von Schutzeinrichtungen an Maschinen. 12.11.2015-Lüneburg

Tagung für Betriebsräte in Lüneburg 12.11.2015. Manipulation von Schutzeinrichtungen an Maschinen. 12.11.2015-Lüneburg Tagung für Betriebsräte in Lüneburg 12.11.2015 Manipulation von Schutzeinrichtungen an Maschinen 12.11.2015-Lüneburg Inhalt Was ist Manipulation (Definition) Was sagen die Vorschriften? Ergebnisse einer

Mehr

Baulicher Brandschutz (Teil 1) - Zündquellen in elektrischen Anlagen

Baulicher Brandschutz (Teil 1) - Zündquellen in elektrischen Anlagen Baulicher Brandschutz (Teil 1) - Zündquellen in elektrischen Anlagen Das Elektrohandwerk ist bei der Ausführung seiner Tätigkeiten in starkem Maße geprägt von den Anforderungen aus den einschlägigen VDE-Bestimmungen.

Mehr

CEDES. cegard/mini Ex Micro MF Ex WICHTIGE INFORMATION. Lichtvorhänge für Aufzüge in explosionsgefährdeten Bereichen

CEDES. cegard/mini Ex Micro MF Ex WICHTIGE INFORMATION. Lichtvorhänge für Aufzüge in explosionsgefährdeten Bereichen ATEX-Bedienungsanleitung cegard/mini Ex Micro MF Ex Lichtvorhänge für Aufzüge in explosionsgefährdeten Bereichen WICHTIGE INFORMATION FOLGEN SIE GENAU DEN ANWEISUNGEN IN DIESER ANLEITUNG NICHT BEACHTEN

Mehr

KEYSTONE. OM4 - EPI 2 Bluetooth Interface Modul Einbau- und Einstellanleitungen. www.pentair.com/valves

KEYSTONE. OM4 - EPI 2 Bluetooth Interface Modul Einbau- und Einstellanleitungen. www.pentair.com/valves KEYSTONE Inhalt 1 Optionsmodul 4: Bluetooth Modul 1 2 Einbau 2 3 Beschreibung des OM4 Bluetooth Moduls 4 4 OM4 Schaltplan 5 1. Optionsmodul 4: Bluetooth Interface Modul 1.1 OM4 Bluetooth Interface Modul

Mehr

Sicherheitsgeräte für Schienenfahrzeuge

Sicherheitsgeräte für Schienenfahrzeuge Sicherheitsgeräte für Schienenfahrzeuge Notbremsschalter Kiepe NBS Totmannpedalschalter Kiepe TFS Passagier-Sicherheits-System Allgemeines Sicherheit ist ein elementares Ziel beim Betrieb von Schienenfahrzeugen

Mehr

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U Der 2-fach Binäreingang dient zur Abfrage von 230V-Kontakten und kann in in handelsübliche UP-Dosen oder Feuchtraum-Abzweigdosen eingesetzt werden. Ebenso ermöglicht das Gerät die problemlose Integration

Mehr

ME 3011L / Anzeigetableau / Kurzanleitung

ME 3011L / Anzeigetableau / Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis Seite Anwendung 1 Merkmale 1 Wichtige Information zur Sicherheit! 2 Anmerkungen zu dieser Anleitung 2 Weiterführende Informationen 2 Übersicht der Steckerbelegung 3 Anschaltungsbeispiel

Mehr

IHR WUNSCH IST UNSER MASSSTAB. Sicherheits- und Anlagentrennschalter

IHR WUNSCH IST UNSER MASSSTAB. Sicherheits- und Anlagentrennschalter IHR WUNSCH IST UNSER MSSSTB Sicherheits- und nlagentrennschalter 3 Inhaltsverzeichnis Sicherheits- und nlagentrennschalter NOT-US-Taster Sicherheitsschalter Steuerverteiler Haupt-/Netzanschlussschalter

Mehr

Mercedes Benz Sprinter Typ T1N alle Modelle ab 05/95 bis 12/99 (VW LT 2) Vito / Viano V-Klasse ab 03/96 bis 08/03 (Ergänzung Vito / Viano im Anhang)

Mercedes Benz Sprinter Typ T1N alle Modelle ab 05/95 bis 12/99 (VW LT 2) Vito / Viano V-Klasse ab 03/96 bis 08/03 (Ergänzung Vito / Viano im Anhang) Elektroanlage für Anhängevorrichtung Montage- und Betriebsanleitung, Originalbetriebsanleitung 313 101 300 107 2 3 1 7 4 6 5 313 101 300 113 10 11 9 2 8 1 3 7 4 6 5 12 13 Mercedes Benz Sprinter Typ T1N

Mehr

Zweistufenschalter für raue Einsatzbedingungen

Zweistufenschalter für raue Einsatzbedingungen Vorteile Die Zweistufenschalter der wurden entwickelt, um Motoren mit zwei Geschwindigkeitsstufen zu steuern. SIL Safety Integrity Level (SIL) ist eine Sicherheitsanforderungsstufe der Norm IEC 658 für

Mehr

Inhalt. Kieback & Peter GmbH & Co KG Tempelhofer Weg 50 D-12347 Berlin Telefon 030 / 600 95-0 Telefax 030 / 600 95 164

Inhalt. Kieback & Peter GmbH & Co KG Tempelhofer Weg 50 D-12347 Berlin Telefon 030 / 600 95-0 Telefax 030 / 600 95 164 Ringkoppler Ausgabe 11.07.2002 Änderungen vorbehalten Inhalt Hinweise zur, Sicherheitshinweise, qualifiziertes Fachpersonal... Seite 2 Anwendung, Typ, Technische aten... Seite 3 Abmessungen, Installation...

Mehr

MVK METALL SAFETY. Aktive Sicherheitstechnik. Höchste Sicherheit. Robust. Dicht

MVK METALL SAFETY. Aktive Sicherheitstechnik. Höchste Sicherheit. Robust. Dicht MVK METALL SAFETY Aktive Sicherheitstechnik Höchste Sicherheit Robust Dicht 02 MVK METALL SAFETY Optimaler Schutz für Mensch und Maschine 03 HÖCHSTE SICHERHEIT IN RAUHER UMGEBUNG Optimaler Schutz für Mensch

Mehr

Temperaturfühler G1/" hygienisch

Temperaturfühler G1/ hygienisch 1 Produktinfo TFP-41, -44, -51, -54, -161, -164, -181, -184 Temperaturfühler G1/" hygienisch Einsatzbereich / Verwendungszweck Zulassungen Temperaturmessung in Rohren und Behältern Frontbündige Temperaturmessung

Mehr

6301 2201 03/2001 DE Für das Fachhandwerk. Montageanweisung. Steckdosenregler SR 3 Solar-Temperaturdifferenzregler. Bitte vor Montage sorgfältig lesen

6301 2201 03/2001 DE Für das Fachhandwerk. Montageanweisung. Steckdosenregler SR 3 Solar-Temperaturdifferenzregler. Bitte vor Montage sorgfältig lesen 6301 2201 03/2001 DE Für das Fachhandwerk Montageanweisung Steckdosenregler SR 3 Solar-Temperaturdifferenzregler Bitte vor Montage sorgfältig lesen Impressum Das Gerät entspricht den grundlegenden Anforderungen

Mehr

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001 , GH Q605 0010 R0001 Der Binäreingang ist ein Reiheneinbaugerät zum Einbau in Verteiler. Die Verbindung zum EIB wird über die Datenschiene hergestellt. Er dient zum Anschluß von konventionellen 230 V-Schalt-

Mehr

DOKUMENTATIONEN PC SCHRANKEN

DOKUMENTATIONEN PC SCHRANKEN PC SCHRANKEN 042.02 PC kasten DOKUMENTATIONEN PC SCHRANKEN In dieser Dokumentation finden Sie ein Teil unserem Standard Programm von PC Schranken, komplett hergestellt aus Edelstahl, speziell für Gebrauch

Mehr

Montage-, Bedienungs- und Wartungsanleitung

Montage-, Bedienungs- und Wartungsanleitung TCBBx2 / TCBTx2 Seite 1 von 7 Inhalt: Seite 1. Transport, Lagerung... 2 2. Bestimmungsgemäße Verwendung... 2 3. Arbeitssicherheit... 3 4. Beschreibung... 3 5. Montage und Inbetriebnahme... 5 6. Wartung...

Mehr

A-MIP 200 Installations- und Gebrauchsanleitung

A-MIP 200 Installations- und Gebrauchsanleitung 00 A-MIP 00 Installations- und Gebrauchsanleitung Inhaltsverzeichnis Installation Wichtig 3 Darstellung des Aivia 3 Kennungsetikett 3 Das erste Öffnen der Tür 3 Befestigung des Aivia 4 Netzanschluss des

Mehr

1 Allgemein... 2. 2 Sicherheitsbestimmungen... 3. 3 Wartungsplan... 5. 3.1 Kontrollintervall... 5. 3.2 Absturzsicherung... 5

1 Allgemein... 2. 2 Sicherheitsbestimmungen... 3. 3 Wartungsplan... 5. 3.1 Kontrollintervall... 5. 3.2 Absturzsicherung... 5 Instandhaltung von n Inhalt 1 Allgemein... 2 2 Sicherheitsbestimmungen... 3 3 Wartungsplan... 5 3.1 Kontrollintervall... 5 3.2 Absturzsicherung... 5 3.3 Störungsabhilfetabelle... 7 3.3.1 Störungsabhilfetabelle:

Mehr

Bosch Smart Home. Zwischenstecker. Bedienungsanleitung 6 720 830... (2016/05) DE

Bosch Smart Home. Zwischenstecker. Bedienungsanleitung 6 720 830... (2016/05) DE Bosch Smart Home Bedienungsanleitung DE 2 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, der Bosch Smart Home vernetzt Ihre Elektrogeräte mit dem Bosch Smart Home System. Neben der einfachen Installation, steuern

Mehr

Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung

Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung Kühlschrank weiß/weiß Artikel 123143 / 123142 / 123163 Allgemeines die Übersetzung

Mehr

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. www.helmholz.de

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. www.helmholz.de Kurzanleitung Version ab 2 HW 4 www.helmholz.de Anwendung und Funktionsbeschreibung Der FLEXtra multirepeater ist in erster Linie ein normaler Repeater mit der Erweiterung um 3 (beim 4-way) oder 5 (beim

Mehr

Medieninformation. AMAXX Evolution Energie, Industrial Ethernet und Automation in einem Gehäusesystem

Medieninformation. AMAXX Evolution Energie, Industrial Ethernet und Automation in einem Gehäusesystem AMAXX Evolution Energie, Industrial Ethernet und Automation in einem Gehäusesystem Die AMAXX Produktfamilie hat weiteren Zuwachs bekommen und sich zu einem wahren Multitalent entwickelt. Bereits im Jahr

Mehr

ABB Schalter und Steckdosen Programm Classic

ABB Schalter und Steckdosen Programm Classic ABB Schalter und Steckdosen Programm Classic 1 ABB Schalter und Steckdosen ABB Programm Classic Licht / 3 Schalter / Taster / 5 Kleinkombinator / 17 Dimmer (Dreh-, Seriendimmer) / 5 Bewegungsmelder / 7

Mehr

MultiBox Xtra. MultiCab. GE Consumer & Industrial Power Protection. Neu. Neu. Die neue Gehäusereihe für Anwendungen im Innenbereich

MultiBox Xtra. MultiCab. GE Consumer & Industrial Power Protection. Neu. Neu. Die neue Gehäusereihe für Anwendungen im Innenbereich GE Consumer & Industrial Power Protection MultiBox Xtra Neu MultiCab Neu Die neue Gehäusereihe für Anwendungen im Innenbereich Hohe Oberflächengüte Schutzart bis IP67 62 Varianten verfügbar ABS POLYCARBONAT

Mehr

8. Signalkabel, (4-20 ma), kw-meßgerät -> 2xTrennverstärker:... LIYY 2x0,5 mm²

8. Signalkabel, (4-20 ma), kw-meßgerät -> 2xTrennverstärker:... LIYY 2x0,5 mm² Schaltplanbeispiele Die Kompressorenhersteller ändern ihre technische Dokumentation häufig. Daher können Klemmenbezeichnungen selbst beim gleichen Kompressormodell abweichen. Die folgenden Schalpläne sind

Mehr

ASKOHEAT E Einschraubheizkörper R 1½ + 2 Montagevorschrift, Gebrauchsanleitung und Service Bi e Au ewahren

ASKOHEAT E Einschraubheizkörper R 1½ + 2 Montagevorschrift, Gebrauchsanleitung und Service Bi e Au ewahren Montagevorschrift, Gebrauchsanleitung und Service Bi e Au ewahren für Brauch und Heizungswasser 2.0 bis 9.0 kw (Typ A) AHR-B-A- / AHR-H-A- 2.0 bis 9.0 kw (Typ B) AHR-B-B- / AHR-H-B- 2.0 bis 9.0 kw (Typ

Mehr

switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder

switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder Die Vorteile des switchcontrol auf einen Blick: Beschreibung Nutzen 1 3 4 5 6 7 8 9 10 Deutlich sichtbare Stellungsanzeige sowohl für die

Mehr

ICE-Trade Wickel- & Lagerbock

ICE-Trade Wickel- & Lagerbock Passage de la Poste 3 2 B 7700 Mouscron Belgium ICE-Trade Wickel- & Lagerbock Die ICE-Trade Wickelböcke werden Kundenspezifisch (Breite, Durchmesser, Drehmoment, Gewicht) gebaut. Unsere Standardwickelmaschinen

Mehr

Module al gusto Dokumente maßgeschneidert modularisieren tekom-tagung 23.-25.10.2012

Module al gusto Dokumente maßgeschneidert modularisieren tekom-tagung 23.-25.10.2012 Module al gusto Dokumente maßgeschneidert modularisieren tekom-tagung 23.-25.10.2012 XML solutions that work Die Zielstellung Dokumentationserstellung im CMS Wiederverwendung von Inhalten Leichte Orientierung

Mehr

Kältekreisüberwachung IK 11/12 RSD. Betriebsanleitung

Kältekreisüberwachung IK 11/12 RSD. Betriebsanleitung Kältekreisüberwachung IK 11/12 RSD Betriebsanleitung Inhalt 1 Technische Beschreibung... 3 2 Inbetriebnahme Kältekreisüberwachung... 5 2.1 Inbetriebnahme Kreis 1... 5 2.1.1 Konfigurieren Kreis 1... 5 2.1.2

Mehr

10 Last- und Motorschaltgeräte

10 Last- und Motorschaltgeräte 10 Last- und Motorschaltgeräte 01941E00 übernehmen bei Reinigungs- und Reparaturarbeiten die zwangsläufige Abtrennung der elektrischen Energiezufuhr von Maschinen und Anlagenteilen. Übliche Vorbereitungsarbeiten,

Mehr

48-760. made by. OrbisWill. Werkzeuge Tools 48-901 48-910

48-760. made by. OrbisWill. Werkzeuge Tools 48-901 48-910 48-760 by OrbisWill Werkzeuge Tools 48-901 48-910 Kompakt-Key - 9 1 / Kompakt-Key Bau Kompakt-Key - 9 1 Mit dem doppelten Drehmechanismus lassen sich acht verschiedene Schließungen Position brgen. Der

Mehr

BETRIEBSANLEITUNG. Kugelerfassung KK 35 C

BETRIEBSANLEITUNG. Kugelerfassung KK 35 C BETRIEBSANLEITUNG Kugelerfassung KK 35 C 992192 Kugelerfassung Seite 1 von 6 1 VORWORT Die vorliegende Betriebsanleitung ist in der Absicht geschrieben, um von denen gelesen, verstanden und in allen Punkten

Mehr

1. Funktion 1. Anzeigeeinheit A B C D E F M

1. Funktion 1. Anzeigeeinheit A B C D E F M Kapitel 10: Sonstige ktoren 10.3 nzeigeeinheit nzeigeeinheit UP rt.nr. 628519 nzeigeeinheit UP nzeigeeinheit UPKapitel 10:Sonstige ktorenrt.nr.628519stand 08/0210.3nzeigeeinheit 1. Funktion Farbe Scharfschalteinrichtung

Mehr

Checkliste zum Baumusterbescheinigungsverfahren von Persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz gemäss Richtlinie 89/686/EWG

Checkliste zum Baumusterbescheinigungsverfahren von Persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz gemäss Richtlinie 89/686/EWG Arbeitsgebiet: Grundlagen Checkliste zum Baumusterbescheinigungsverfahren von Persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz gemäss Richtlinie 89/686/EWG Akkreditierte Zertifizierungsstelle SCESp 008 Bestell-Nr.

Mehr

PROPORTIONALVENTIL SENTRONIC D FÜR DIE DRUCKREGELUNG MIT DIGITALER ELEKTRONIK P302-DE-R5

PROPORTIONALVENTIL SENTRONIC D FÜR DIE DRUCKREGELUNG MIT DIGITALER ELEKTRONIK P302-DE-R5 PROPORTIONALVENTIL FÜR DIE DRUCKREGELUNG MIT DIGITALER ELEKTRONIK SENTRONIC D P02-DE-R5 Baureihe 608 / 609 DRUCKREGELUNG SENTRONIC D : Eine neue Generation elektronischer Druckregler mit DIGITALER Technik:

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT Inkrementalgeber RI 58-G / RI 58TG

TECHNISCHES DATENBLATT Inkrementalgeber RI 58-G / RI 58TG Direkte Montage ohne Kupplung Durchgehende Hohlewelle Ø 4 mm und 5 mm (RI 58-G) Einfache Installation mit Klemmring Fixierung des Flansches über Statorkupplung oder Zylinderstift Einsatzgebiete z. B. Stellantriebe,

Mehr

Freie Sicht auch mit Partikelfilter. Technische Lösungen zur Verhütung von Unfällen mit Baumaschinen

Freie Sicht auch mit Partikelfilter. Technische Lösungen zur Verhütung von Unfällen mit Baumaschinen Freie Sicht auch mit Partikelfilter Technische Lösungen zur Verhütung von Unfällen mit Baumaschinen Oft müssen Baumaschinen nachträglich mit einem Partikelfilter ausgerüstet werden. Dabei können die Aufbauten

Mehr

Optische-Sensoren. Einweg-Schranken, Reflex-Schranken, Taster 3000. Sender mit Testeingang Robustes Metallgehäuse

Optische-Sensoren. Einweg-Schranken, Reflex-Schranken, Taster 3000. Sender mit Testeingang Robustes Metallgehäuse Optische-Sensoren Abmessungen 12 x 64 x 12mm 12 x 69 x 12mm 12 x 74 x 12mm Reflex-Schranke Taster Reichweite Reichweite Tastweite bis 6,0m bis 4,0m bis 1,2m Metallgehäuse Messing vernickelt LED-Schaltzustandsanzeige

Mehr

IBExU Institut für Sicherheitstechnik GmbH An-Institut der Technischen Universität Bergakademie Freiberg

IBExU Institut für Sicherheitstechnik GmbH An-Institut der Technischen Universität Bergakademie Freiberg An-Institut der Technischen Universität Bergakademie Freiberg BERICHT IB-06-8-074/1 über den Nachweis der IP-Schutzart Druckausgleichselement Einsteck-DAE Freiberg, 18.01.2007 Hi/Diet/Leh Dipl.-Ing. (FH)

Mehr

3: Leiterplatten Zubehör

3: Leiterplatten Zubehör 3.1 Kartensicherungen und Kartengriffe E 3_3 3.1.1 Kartensicherungen, Kartengriffe E 3_3 3.1.2 Kartengriffe E 3_4 3.2 Kartenhalter nach IEC Standard E 3_5 3.2.1 Kartenhalter ohne Verdrehsicherung E 3_5

Mehr

Personenaufrufsystem EWQ-E EWQ-8L

Personenaufrufsystem EWQ-E EWQ-8L Personenaufrufsystem EWQ-E EWQ-8L Das Personenaufrufsystem EWQ wird in Finnland entwickelt und hergestellt. Das EWQ ist voll und ganz kabellos. Einzig die Displays und das Modell L benötigen einen Stromanschluss.

Mehr

DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h

DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h Technische Daten Produktbeschreibung Leistungsbereich*: 24 160 m³/h Betriebsdruck: max. 10 bar (optional 16 oder 25 bar) Wassertemperatur: 5 50 C Hochleistungs-Niederdruck-UV-C-Amalgam

Mehr

MB-Funktechnologie Galaktisch gut

MB-Funktechnologie Galaktisch gut MB-Funktechnologie Galaktisch gut Das Warten hat sich gelohnt Der MB RF-Magnetkontakt RF-Magnetkontakt, weiß Magnet mit Spacer-Kit, weiß Das neue Familienmitglied beim MB-Funksystem, setzt Maßstäbe bei

Mehr

Personenverkehr. Programmübersicht. Stand: 01.03.2014. www.dsd-staatliche-dokumente.de

Personenverkehr. Programmübersicht. Stand: 01.03.2014. www.dsd-staatliche-dokumente.de Programmübersicht Personenverkehr Stand: 01.03.2014 www.dsd-staatliche-dokumente.de DSD Staatliche Dokumente GmbH Sendener Stiege 4 48163 Münster Tel: 02536/ 991-157 Fax: 02536/991-148 Mail: mail@dsd-staatliche-dokumente.de

Mehr

Power Tower. Snappy. Power Pack. Langora. Mircea. Artemis. Archon

Power Tower. Snappy. Power Pack. Langora. Mircea. Artemis. Archon CONTAINER-STECKDOSEN Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel Unsere Containersteckdosen tragen die Namen bekannter Schiffe. So wie diese Schiffe immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel haben, so zuverlässig

Mehr

Anschluss CET4-AP an Siemens ET 200pro

Anschluss CET4-AP an Siemens ET 200pro Anschluss CET4-AP an Siemens ET 200pro Inhalt Zuhaltung nach EN 1088 durch Energie zugehalten (Arbeitsstromprinzip)... 2 Verwendete Bauteile / Module... 2 EUCHNER... 2 Andere... 2 Funktionsbeschreibung...

Mehr

Schutzbereiche für die Anwendung von Leuchten im Badezimmer

Schutzbereiche für die Anwendung von Leuchten im Badezimmer Schutzbereiche für die Anwendung von Leuchten im Badezimmer Badezimmer sind Feuchträume. Wo Elektrizität und Feuchtigkeit zusammentreffen, ist besondere Vorsicht geboten. Im Interesse der Sicherheit gibt

Mehr

Allgemeine Unterweisung " Sicherheit elektrischer Anlagen und Betriebsmittel"

Allgemeine Unterweisung  Sicherheit elektrischer Anlagen und Betriebsmittel Universität Stuttgart Abt. Sicherheitswesen Allgemeine Unterweisung " Sicherheit elektrischer Anlagen und Betriebsmittel" Der unsachgemäße Umgang mit elektrischem Strom oder elektrischen Betriebsmitteln

Mehr

Teil 4: Programmieranleitung DA-Microcontrol Kl. 743-121

Teil 4: Programmieranleitung DA-Microcontrol Kl. 743-121 Inhalt Seite: Teil 4: Programmieranleitung DA-Microcontrol Kl. 743-121 Programmversion: 743LC-A03 1. Allgemeines.............................................. 3 2. Beschreibung der Steuerung 2.1 Bedienelemente

Mehr

Effiziente Energienutzung an der Uni Zürich. was kann ich dazu beitragen?

Effiziente Energienutzung an der Uni Zürich. was kann ich dazu beitragen? Effiziente Energienutzung an der Uni Zürich was kann ich dazu beitragen? Martin Stalder externer Mitarbeiter Bauten und Investitionen UZH, Abt. Gebäudetechnik Projekte 6. März 2013 UZH/BUI/StaM Seite 1

Mehr

Bestellbezeichnung Not-Aus-Schalter

Bestellbezeichnung Not-Aus-Schalter Not-Aus-Schalter Selektionsdiagramm ART DER SIGNALKENNZEICHNUNG Z keine F mit Statusanzeige ENTRIEGELUNGS- ART P R B Push-Pull Drehentriegelung Schlüsselentriegelung FARBE PILZ- DRUCKTASTE 3 1 (NOTFALL

Mehr

Demonstrationsmultimeter Best.-Nr. CL01170

Demonstrationsmultimeter Best.-Nr. CL01170 Demonstrationsmultimeter Best.-Nr. CL01170 Der Strommeßbereich reicht von 1 µa bis 30 A, der Spannungsmeßbereich von 1 mv bis 10 kv und der Widerstandsmeßbereich von 1 k bis 300 k. Mit der Stromzange (531

Mehr