Ärztestatistik zum 31. Dezember Bundesgebiet gesamt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ärztestatistik zum 31. Dezember Bundesgebiet gesamt"

Transkript

1 statistik zum. Dezember Bundesgebiet gesamt

2 Abbildung : Struktur der schaft (Zahlen in Tausend) Im Ruhestand bzw. ohne ärztli. Tätigkeit Berufstätige Ärztinnen und, Ambulant,, Stationär, niedergel. angestellte Leitende Nichtleitende,,,, Behörden oder Körperschaften Andere Bereiche,,

3 Abbildung : Arztdichte in Deutschland (Einwohner je berufstätigen Arzt)..

4 Abbildung : Berufstätige Ärztinnen und nach Arztgruppen zum.. Summe berufstätige Ärztinnen und Ärztinnen und ohne Gebietsbezeichnung Innere Medizin Allgemeinmedizin Chirurgie Anästhesiologie Frauenheilk. u. Geburtsh. Kinder- u. Jugendmedizin Psychiatrie u. Psychotherap Radiologie Augenheilkunde Neurologie Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Haut- u. Geschlechtskrankh Urologie Quelle: Statistik der BÄK

5 Abbildung : Berufstätige Ärztinnen nach Arztgruppen zum.. Summe berufstätige Ärztinnen Ärztinnen ohne Gebietsbezeichnung Allgemeinmedizin Innere Medizin Frauenheilk. u. Geburtsh. Anästhesiologie Kinder- u. Jugendmedizin Chirurgie Psychiatrie u. Psychotherap Augenheilkunde Haut- u. Geschlechtskrankh Neurologie Radiologie Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Psychosom. Med. u. Psychoth. Quelle: Statistik der BÄK

6 Abbildung : Anteil der unter -jährigen Ärztinnen/ an allen berufstätigen Ärztinnen/

7 Abbildung : Entwicklung der im en Bereich angestellten Ärztinnen/

8 Abbildung : Entwicklung der Zahl der Facharztanerkennungen

9 Abbildung : Entwicklung der berufstätigen ausländischen Ärztinnen/

10 Entwicklung der Arztzahlen nach ärztlichen Tätigkeitsbereichen seit Tabelle: Stand: Berufstätige Stichtag Ärztliche Tätigkeitsbereiche Einwohner je Arzt stationär in anderen Bereichen Ohne Registrierte ärztliche Tätigkeit

11 Ärztinnen/ nach Landesärztekammern und Tätigkeitsarten Tabelle: Stand:.. Gesamt Darunter: Veränderung zum Vorjahr Anteil am Bundesgebiet ohne ärztliche Tätigkeit Baden-Württemberg. %. % Bayern. % Berlin Brandenburg Berufstätig Davon: Veränderung zum Vorjahr Anteil am Bundesgebiet niedergelassen stationär Behörden, Körperschaften u.a. in sonstigen Bereichen. %. %. %. %. %. %. %. %. %. %. %. %. % Bremen. %. %. %. % Hamburg. %. %. %. % Hessen. %. %. %. % Mecklenburg-Vorpommern. %. %. %. % Niedersachsen. %. %. %. % Nordrhein. %. %. %. % Rheinland-Pfalz. %. %. %. % Saarland. %. %. %. % Sachsen-Anhalt. %. %. %. % Sachsen. %. %. %. % Schleswig-Holstein. %. %. %. % Thüringen. %. %. %. % Westfalen-Lippe. %. %. %. % Bundesgebiet. %. %. %. % Landesärztekammer

12 Ärztinnen/ nach Bezeichnungen und Tätigkeitsarten Tabelle: Stand:.. Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter ohne ärztliche Tätigkeit Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt Ruhestand o. berufsunfähig Ohne Gebietsbezeichnung Ohne Facharztbezeichnung Allgemeinmedizin Allgemeinmedizin Innere und Allgemeinmedizin (Hausarzt) Praktische Ärztin/Praktischer Arzt Anästhesiologie Anästhesiologie Anatomie Anatomie Arbeitsmedizin Arbeitshygiene Praktische Ärztin/Praktischer Arzt (EWG-Recht) SP Geriatrie Anästhesiologie und Intensivtherapie Arbeitsmedizin Augenheilkunde Augenheilkunde Biochemie Biochemie Allgemeinchirurgie Allgemeine Chirurgie Chirurgie Chirurgie

13 Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt ohne ärztliche Tätigkeit Ruhestand o. berufsunfähig Gefäßchirurgie Herzchirurgie Kinderchirurgie Orthopädie Orthopädie und Unfallchirurgie Plastische Chirurgie Plastische und Ästhetische Chirurgie SP Gefäßchirurgie SP Rheumatologie SP Thoraxchirurgie (Chirurgie) SP Thoraxchirurgie (Herzchirurgie) SP Unfallchirurgie SP Visceralchirurgie TG Gefäßchirurgie TG Herz- und Gefäßchirurgie TG Kinderchirurgie TG Plastische Chirurgie TG Rheumatologie TG Thorax- und Kardiovaskularchirurgie TG Thoraxchirurgie TG Unfallchirurgie Thoraxchirurgie Visceralchirurgie Viszeralchirurgie Frauenheilkunde und Geburtshilfe Frauenheilkunde Frauenheilkunde und Geburtshilfe Gynäkologie und Geburtshilfe

14 Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt ohne ärztliche Tätigkeit Ruhestand o. berufsunfähig SP Gynäkol. Endokrinol. u. Reproduktionsmed. SP Gynäkologische Onkologie SP Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Phoniatrie und Pädaudiologie Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen TG Audiologie TG Phoniatrie TG Phoniatrie und Pädaudiologie Haut- und Geschlechtskrankheiten Dermatologie und Venerologie Humangenetik Humangenetik Hygiene Hygiene und Umweltmedizin Innere Medizin Innere Medizin Innere Medizin und Angiologie Innere Medizin und Endokrinologie u. Diabetolog. Innere Medizin und Gastroenterologie Innere Medizin und Geriatrie Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie Haut- und Geschlechtskrankheiten Hygiene und Umweltmedizin Innere Medizin und Infektiologie Innere Medizin und Kardiologie Innere Medizin und Nephrologie

15 Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt ohne ärztliche Tätigkeit Ruhestand o. berufsunfähig Innere Medizin und Pneumologie Innere Medizin und Rheumatologie Innere Medizin und SP Angiologie Innere Medizin und SP Endokrinolog. u. Diabetol. Innere Medizin und SP Gastroenterologie Innere Medizin und SP gesamte Innere Medizin Innere Medizin und SP Hämatologie u. Onkologie Innere Medizin und SP Kardiologie Innere Medizin und SP Nephrologie Innere Medizin und SP Pneumologie Innere Medizin und SP Rheumatologie Internist/Lungen- und Bronchialheilkunde Lungen- und Bronchialheilkunde SP Angiologie SP Endokrinologie SP Infektiologie SP Kardiologie SP Nephrologie SP Pneumologie SP Rheumatologie TG Diabetologie TG Endokrinologie Innere Medizin und SP Geriatrie Lungenheilkunde SP Endokrinologie und Diabetologie SP Gastroenterologie SP Geriatrie SP Hämatologie und Internistische Onkologie

16 Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter ohne ärztliche Tätigkeit Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt Ruhestand o. berufsunfähig TG Gastroenterologie TG Hämatologie TG Infektions- und Tropenmedizin TG Kardiologie TG Kardiologie und Angiologie TG Lungen- und Bronchialheilkunde TG Nephrologie TG Rheumatologie Kinder- und Jugendmedizin Kinder- und Jugendmedizin Kinderheilkunde SP Endokrinologie und Diabetologie SP Gastroenterologie SP Infektiologie SP Kinder-Hämatologie und -Onkologie SP Kinder-Kardiologie SP Kinderpneumologie SP Neonatologie SP Nephrologie SP Neuropädiatrie SP Pädiatrische Rheumatologie SP Pulmologie TG Kinderdiabetologie TG Kindergastroenterologie TG Kinderhämatologie TG Kinderkardiologie TG Kinderlungen- und -bronchialheilkunde TG Kinderneonatologie

17 Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter ohne ärztliche Tätigkeit Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt Ruhestand o. berufsunfähig TG Kindernephrologie TG Kinderneuropsychiatrie Kinder- und Jugendpsychiatrie Kinder- und Jugendpsychiatrie u. -psychotherapie Laboratoriumsmedizin Laboratoriumsmedizin Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie Mikrobiologie, Virologie u. Infektionsepidemiolog. Nervenheilkunde Nervenheilkunde Nervenheilkunde (Neurologie und Psychiatrie) Neurologie und Psychiatrie (Nervenarzt) Neurochirurgie Neurochirurgie Neurologie Neurologie Nuklearmedizin Nuklearmedizin Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie Mikrobiologie Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Kieferchirurgie Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Oralchirurgie TG Kinderneuropsychiatrie SP Geriatrie

18 Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter ohne ärztliche Tätigkeit Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt Ruhestand o. berufsunfähig Öffentliches Gesundheitswesen Öffentliches Gesundheitswesen Pathologische Anatomie Pathologische Physiologie TG Neuropathologie Pathologie Neuropathologie Pathobiochemie und Labordiagnostik Pathologie Pharmakologie Klinische Pharmakologie Pharmakologie Physiologie Physiologie Psychiatrie Psychiatrie und Psychotherapie SP Forensische Psychiatrie Pharmakologie und Toxikologie TG Klinische Pharmakologie Physikalische und Rehabilitative Medizin Physikalische und Rehabilitative Medizin Physiotherapie Psychiatrie und Psychotherapie Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Psychotherapeutische Medizin Psychotherapie Radiologie

19 Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter ohne ärztliche Tätigkeit Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt Ruhestand o. berufsunfähig Diagnostische Radiologie Radiologie Radiologische Diagnostik SP Kinderradiologie SP Neuroradiologie TG Kinderradiologie TG Neuroradiologie TG Strahlentherapie Rechtsmedizin Rechtsmedizin Strahlentherapie Strahlentherapie Urologie Urologie Geschichte der Medizin Immunologie Kieferchirurgie Medizinische Genetik Sonstige Facharztbezeichnungen Sozialhygiene Transfusionsmedizin Blutspende- und Transfusionswesen Transfusionsmedizin Sonstige Gebietsbezeichnungen Sportmedizin Insgesamt

20 Ärztinnen nach Bezeichnungen und ärztlichen Tätigkeitsbereichen Tabelle: Stand:.. Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter ohne ärztliche Tätigkeit Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt Ärztinnen Ruhestand o. berufsunfähig Ohne Gebietsbezeichnung Ohne Facharztbezeichnung Praktische Ärztin/Praktischer Arzt (EWG-Recht) Allgemeinmedizin Allgemeinmedizin Innere und Allgemeinmedizin (Hausarzt) Praktische Ärztin/Praktischer Arzt Anästhesiologie Anästhesiologie Anatomie Anatomie Arbeitsmedizin Arbeitshygiene SP Geriatrie Anästhesiologie und Intensivtherapie Arbeitsmedizin Augenheilkunde Augenheilkunde Biochemie Biochemie Allgemeinchirurgie Allgemeine Chirurgie Chirurgie Chirurgie

21 Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt ohne ärztliche Tätigkeit Ärztinnen Ruhestand o. berufsunfähig Gefäßchirurgie Herzchirurgie Kinderchirurgie Orthopädie Orthopädie und Unfallchirurgie Plastische Chirurgie Plastische und Ästhetische Chirurgie SP Gefäßchirurgie SP Rheumatologie SP Thoraxchirurgie (Chirurgie) SP Thoraxchirurgie (Herzchirurgie) SP Unfallchirurgie SP Visceralchirurgie TG Gefäßchirurgie TG Herz- und Gefäßchirurgie TG Kinderchirurgie TG Plastische Chirurgie TG Rheumatologie TG Thorax- und Kardiovaskularchirurgie TG Thoraxchirurgie TG Unfallchirurgie Thoraxchirurgie Visceralchirurgie Viszeralchirurgie Frauenheilkunde und Geburtshilfe Frauenheilkunde Frauenheilkunde und Geburtshilfe Gynäkologie und Geburtshilfe

22 Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt ohne ärztliche Tätigkeit Ärztinnen Ruhestand o. berufsunfähig SP Gynäkol. Endokrinol. u. Reproduktionsmed. SP Gynäkologische Onkologie SP Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Phoniatrie und Pädaudiologie Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen TG Audiologie TG Phoniatrie TG Phoniatrie und Pädaudiologie Haut- und Geschlechtskrankheiten Dermatologie und Venerologie Humangenetik Humangenetik Hygiene Hygiene und Umweltmedizin Innere Medizin Innere Medizin Innere Medizin und Angiologie Innere Medizin und Endokrinologie u. Diabetolog. Innere Medizin und Gastroenterologie Innere Medizin und Geriatrie Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie Haut- und Geschlechtskrankheiten Hygiene und Umweltmedizin Innere Medizin und Infektiologie Innere Medizin und Kardiologie Innere Medizin und Nephrologie

23 Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt ohne ärztliche Tätigkeit Ärztinnen Ruhestand o. berufsunfähig Innere Medizin und Pneumologie Innere Medizin und Rheumatologie Innere Medizin und SP Angiologie Innere Medizin und SP Endokrinolog. u. Diabetol. Innere Medizin und SP Gastroenterologie Innere Medizin und SP Geriatrie Innere Medizin und SP gesamte Innere Medizin Innere Medizin und SP Hämatologie u. Onkologie Innere Medizin und SP Kardiologie Innere Medizin und SP Nephrologie Innere Medizin und SP Pneumologie Innere Medizin und SP Rheumatologie Internist/Lungen- und Bronchialheilkunde Lungen- und Bronchialheilkunde Lungenheilkunde SP Angiologie SP Endokrinologie SP Gastroenterologie SP Geriatrie SP Hämatologie und Internistische Onkologie SP Infektiologie SP Kardiologie SP Nephrologie SP Pneumologie SP Rheumatologie TG Diabetologie TG Endokrinologie SP Endokrinologie und Diabetologie

24 Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt ohne ärztliche Tätigkeit Ärztinnen Ruhestand o. berufsunfähig TG Gastroenterologie TG Hämatologie TG Infektions- und Tropenmedizin TG Kardiologie TG Kardiologie und Angiologie TG Lungen- und Bronchialheilkunde TG Nephrologie TG Rheumatologie Kinder- und Jugendmedizin Kinder- und Jugendmedizin Kinderheilkunde SP Endokrinologie und Diabetologie SP Gastroenterologie SP Infektiologie SP Kinder-Hämatologie und -Onkologie SP Kinder-Kardiologie SP Kinderpneumologie SP Neonatologie SP Nephrologie SP Neuropädiatrie SP Pädiatrische Rheumatologie SP Pulmologie TG Kinderdiabetologie TG Kindergastroenterologie TG Kinderhämatologie TG Kinderkardiologie TG Kinderlungen- und -bronchialheilkunde TG Kinderneonatologie

25 Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt ohne ärztliche Tätigkeit Ärztinnen Ruhestand o. berufsunfähig TG Kindernephrologie TG Kinderneuropsychiatrie Kinder- und Jugendpsychiatrie Kinder- und Jugendpsychiatrie u. -psychotherapie Laboratoriumsmedizin Laboratoriumsmedizin Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie Mikrobiologie, Virologie u. Infektionsepidemiolog. Nervenheilkunde Nervenheilkunde Nervenheilkunde (Neurologie und Psychiatrie) Neurologie und Psychiatrie (Nervenarzt) Neurochirurgie Neurochirurgie Neurologie Neurologie Nuklearmedizin Nuklearmedizin Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie Mikrobiologie Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Kieferchirurgie Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Oralchirurgie TG Kinderneuropsychiatrie SP Geriatrie

26 Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter ohne ärztliche Tätigkeit Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt Ärztinnen Ruhestand o. berufsunfähig Öffentliches Gesundheitswesen Öffentliches Gesundheitswesen Neuropathologie Pathobiochemie und Labordiagnostik Pathologische Anatomie Pathologische Physiologie TG Neuropathologie Pharmakologie Pharmakologie und Toxikologie TG Klinische Pharmakologie Physikalische und Rehabilitative Medizin Physiotherapie Physiologie Physiologie Psychiatrie Psychiatrie und Psychotherapie Pathologie Pathologie Pharmakologie Klinische Pharmakologie Physikalische und Rehabilitative Medizin Psychiatrie und Psychotherapie SP Forensische Psychiatrie Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Psychotherapeutische Medizin Psychotherapie Radiologie

27 Bezeichnungen berufstätig (Sp. + ++) stationär davon: niedergelassen angestellt Behörden, Körpersch. u.a. leitende gleichzeitig in Praxis sonstigebereiche darunter ohne ärztliche Tätigkeit Sanitäts- Gesundoffiziere heitsamt Ärztinnen Ruhestand o. berufsunfähig Diagnostische Radiologie Radiologie Radiologische Diagnostik SP Kinderradiologie SP Neuroradiologie TG Kinderradiologie TG Neuroradiologie TG Strahlentherapie Rechtsmedizin Rechtsmedizin Strahlentherapie Strahlentherapie Urologie Urologie Geschichte der Medizin Immunologie Kieferchirurgie Medizinische Genetik Sonstige Facharztbezeichnungen Sozialhygiene Sportmedizin Transfusionsmedizin Blutspende- und Transfusionswesen Transfusionsmedizin Sonstige Gebietsbezeichnungen Insgesamt

28 Tabelle: Bundesgebiet Berufstätige Ärztinnen/ nach Gebietsbezeichnungen und Altersgruppen Stand:.. Gebietsbezeichnung Ohne Gebietsbezeichnung Allgemeinmedizin Anästhesiologie Anatomie Arbeitsmedizin Augenheilkunde Biochemie Chirurgie Frauenheilkunde und Geburtshilfe Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Haut- und Geschlechtskrankheiten Humangenetik Hygiene und Umweltmedizin Innere Medizin Kinder- und Jugendmedizin Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Laboratoriumsmedizin Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Nervenheilkunde Neurochirurgie Neurologie Nuklearmedizin Öffentliches Gesundheitswesen Pathologie Pharmakologie Physikalische und Rehabilitative Medizin Physiologie Psychiatrie und Psychotherapie Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Radiologie Rechtsmedizin Strahlentherapie Transfusionsmedizin Urologie Sonstige Gebietsbezeichnungen Insgesamt Altersgruppen Veränderung zum Vorjahr bis über. % -. %. % -. %. %. % -. %. %. %. %. %. %. %. %. %. %. %. %. % -. %. %. %. % -. %. % -. % -. %. %. % -. %. %. %. % -. %. % -. %. %

29 Tabelle: Bundesgebiet Berufstätige Ärztinnen nach Gebietsbezeichnungen und Altersgruppen Stand:.. Gebietsbezeichnung Ohne Gebietsbezeichnung Allgemeinmedizin Anästhesiologie Anatomie Arbeitsmedizin Augenheilkunde Biochemie Chirurgie Frauenheilkunde und Geburtshilfe Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Haut- und Geschlechtskrankheiten Humangenetik Hygiene und Umweltmedizin Innere Medizin Kinder- und Jugendmedizin Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Laboratoriumsmedizin Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Nervenheilkunde Neurochirurgie Neurologie Nuklearmedizin Öffentliches Gesundheitswesen Pathologie Pharmakologie Physikalische und Rehabilitative Medizin Physiologie Psychiatrie und Psychotherapie Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Radiologie Rechtsmedizin Strahlentherapie Transfusionsmedizin Urologie Sonstige Gebietsbezeichnungen Insgesamt Altersgruppen Veränderung zum Vorjahr bis über. %. %. %. %. %. % -. %. %. %. %. %. %. %. %. %. %. %. %. % -. %. %. %. % -. %. % -. %. %. %. %. %. %. %. % -. %. % -. %. %

30 Tabelle: Bundesgebiet Stationär tätige Ärztinnen/ nach Gebietsbezeichnungen und Altersgruppen Stand:.. Gebietsbezeichnung Ohne Gebietsbezeichnung Allgemeinmedizin Anästhesiologie Anatomie Arbeitsmedizin Augenheilkunde Biochemie Chirurgie Frauenheilkunde und Geburtshilfe Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Haut- und Geschlechtskrankheiten Humangenetik Hygiene und Umweltmedizin Innere Medizin Kinder- und Jugendmedizin Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Laboratoriumsmedizin Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Nervenheilkunde Neurochirurgie Neurologie Nuklearmedizin Öffentliches Gesundheitswesen Pathologie Pharmakologie Physikalische und Rehabilitative Medizin Physiologie Psychiatrie und Psychotherapie Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Radiologie Rechtsmedizin Strahlentherapie Transfusionsmedizin Urologie Sonstige Gebietsbezeichnungen Insgesamt Altersgruppen Veränderung zum Vorjahr bis über. %. %. % -. %. %. %. %. %. % -. %. %. % -. %. %. %. %. %. %. % -. %. %. %. %. %. % -. % -. %. %. %. %. %. %. % -. %. % -. %. %

31 Tabelle: Bundesgebiet Niedergelassene Ärztinnen/ nach Gebietsbezeichnungen und Altersgruppen Stand:.. Gebietsbezeichnung Ohne Gebietsbezeichnung Allgemeinmedizin Anästhesiologie Anatomie Arbeitsmedizin Augenheilkunde Biochemie Chirurgie Frauenheilkunde und Geburtshilfe Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Haut- und Geschlechtskrankheiten Humangenetik Hygiene und Umweltmedizin Innere Medizin Kinder- und Jugendmedizin Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Laboratoriumsmedizin Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Nervenheilkunde Neurochirurgie Neurologie Nuklearmedizin Öffentliches Gesundheitswesen Pathologie Pharmakologie Physikalische und Rehabilitative Medizin Physiologie Psychiatrie und Psychotherapie Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Radiologie Rechtsmedizin Strahlentherapie Transfusionsmedizin Urologie Sonstige Gebietsbezeichnungen Insgesamt Altersgruppen Veränderung zum Vorjahr bis über -. % -. %. %. %. % -. %. % -. % -. % -. %. % -. %. %. % -. %. % -. % -. %. % -. % -. %. % -. % -. % -. % -. % -. %. %. % -. % -. % -. %. %. %. % -. % -. %

32 Tabelle: Bundesgebiet Anerkennung von Facharztbezeichnungen Stand:.. Facharztbezeichnung Ärztinnen Ärztinnen Ärztinnen Anatomie Arbeitsmedizin Augenheilkunde Allgemeinchirurgie Allgemeine Chirurgie Chirurgie Gefäßchirurgie Herzchirurgie Kinderchirurgie Orthopädie Orthopädie und Unfallchirurgie Plastische Chirurgie Plastische und Ästhetische Chirurgie Thoraxchirurgie Visceralchirurgie Viszeralchirurgie Frauenheilkunde und Geburtshilfe Gynäkologie und Geburtshilfe Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Phoniatrie und Pädaudiologie Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen Haut- und Geschlechtskrankheiten Humangenetik Hygiene und Umweltmedizin Innere Medizin u. Endokrinologie u. Diabetologie Innere Medizin u. SP Endokrinolog. u. Diabetolog. Innere Medizin und Angiologie Innere Medizin und Gastroenterologie Innere Medizin und Geriatrie Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie Innere Medizin und Kardiologie Innere Medizin und Nephrologie Innere Medizin und Pneumologie Innere Medizin und Rheumatologie Innere Medizin und SP Angiologie Allgemeinmedizin Innere und Allgemeinmedizin (Hausarzt) Anästhesiologie Biochemie Innere Medizin

33 Facharztbezeichnung Ärztinnen Ärztinnen Ärztinnen Innere Medizin und SP Gastroenterologie Innere Medizin und SP gesamte Innere Medizin Innere Medizin und SP Hämatologie u. Onkologie Innere Medizin und SP Kardiologie Innere Medizin und SP Nephrologie Innere Medizin und SP Pneumologie Innere Medizin und SP Rheumatologie Kinderheilkunde Kinder- und Jugendpsychiatrie u. -psychotherapie Laboratoriumsmedizin Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie Mikrobiologie, Virologie u. Infektionsepidemiologie Kieferchirurgie Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Nervenheilkunde Neurochirurgie Neurologie Neurologie und Psychiatrie (Nervenarzt) Nuklearmedizin Öffentliches Gesundheitswesen Neuropathologie Pathologie Klinische Pharmakologie Pharmakologie und Toxikologie Physikalische und Rehabilitative Medizin Physiologie Psychiatrie Psychiatrie und Psychotherapie Psychotherapeutische Medizin Radiologische Diagnostik Rechtsmedizin Strahlentherapie Transfusionsmedizin Urologie Kinder- und Jugendmedizin Kinder- und Jugendpsychiatrie Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Diagnostische Radiologie Radiologie Insgesamt

34 Tabelle: Bundesgebiet Ausländische Ärztinnen/ Stand:.. Herkunftsland Ausländer Europäische Union Davon Belgien Bulgarien Dänemark Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Italien Kroatien Lettland Litauen Luxemburg Malta Niederlande Polen Portugal Rumänien Schweden Slowakei Slowenien Spanien Tschechien Ungarn Vereinigtes Königreich Zypern Österreich Übriges Europa Davon Albanien Andorra Bosnien und Herzegowina Island Kosovo Liechtenstein Mazedonien Moldau Montenegro Norwegen Russische Föderation Schweiz Serbien Türkei Ukraine Vatikanstadt Weißrussland (Belarus) Europa sonstige* Europa Afrika Davon Algerien Veränderung zum Vorjahr in% darvon: ohne ärztliche Tätigkeit Berufstätig Davon Krankenhaus Veränd. z. Vj. i. % Veränd. z. Vj. i. % sonstig. ärztliche tätig

35 Herkunftsland Ausländer Angola Benin Botsuana Burkina Faso Burundi Côte d'ivoire Eritrea Gabun Ghana Guinea Guinea-Bissau Kamerun Kenia Kongo Kongo, Demokratische Republik Liberia Libyen Madagaskar Malawi Mali Marokko Mauretanien Mauritius Mosambik Namibia Niger Nigeria Ruanda Sambia Senegal Seychellen Sierra Leone Simbabwe Somalia Sudan (ohne Südsudan) São Tomé und Príncipe Südafrika Tansania, Vereinigte Republik Togo Tschad Tunesien Uganda Zentralafrikanische Republik Ägypten Äthiopien Afrika sonstige* Amerika Davon Nordamerika Davon Kanada Vereinigte Staaten (USA) Mittelamerika Antigua und Barbuda Bahamas Barbados Veränderung zum Vorjahr in% darvon: ohne ärztliche Tätigkeit Berufstätig Davon Krankenhaus Veränd. z. Vj. i. % Veränd. z. Vj. i. % sonstig. ärztliche tätig

36 Herkunftsland Ausländer Costa Rica Dominikanische Republik El Salvador Guatemala Haiti Honduras Kuba Mexiko Nicaragua Panama St. Lucia Trinidad und Tobago Südamerika Davon Argentinien Bolivien Brasilien Chile Ecuador Kolumbien Paraguay Peru Uruguay Venezuela Amerika sonstige* Asien Davon Afghanistan Armenien Aserbaidschan Bahrain Bangladesch Bhutan Brunei Darussalam China Georgien Indien Indonesien Irak Iran, Islamische Republik Israel Japan Jemen Jordanien Kambodscha Kasachstan Katar Kirgisistan Korea, Demokratische Volksrepublik Korea, Republik Kuwait Laos, Demokratische Volksrepublik Libanon Malaysia Mongolei Myanmar (Birma, Burma) Veränderung zum Vorjahr in% darvon: ohne ärztliche Tätigkeit Berufstätig Davon Krankenhaus Veränd. z. Vj. i. % Veränd. z. Vj. i. % sonstig. ärztliche tätig

37 Herkunftsland Ausländer Nepal Oman Pakistan Palästinensische Gebiete ohne Bezeichnung Philippinen Saudi-Arabien Singapur Sri Lanka (Ceylon) Syrien, Arabische Republik Tadschikistan Taiwan Thailand Turkmenistan Usbekistan Vereinigte Arabische Emirate Vietnam sonstige asiatische Staatsangehörigkeit (Palästinensische Gebiete) Asien sonstige* Australien/Ozeanien Australien Neuseeland Palau Australien/Ozeanien sonstige* Sonstiges Veränderung zum Vorjahr in% darvon: ohne ärztliche Tätigkeit Berufstätig Davon Krankenhaus Veränd. z. Vj. i. % Veränd. z. Vj. i. % sonstig. ärztliche tätig * Staatsbürgerschaft eines historischen Staates

38 Tabelle: Bundesgebiet Ärztinnen/ mit Zusatz-Weiterbildungen nach Tätigkeitsarten Stand:.. Gesamt Darunter: Berufstätig Davon: Veränderung zum Vorjahr ohne ärztliche Tätigkeit Veränderung zum Vorjahr niedergelassen stationär Behörden, Körperschaften u.a. in sonstigen Bereichen Ärztliches Qualitätsmanagment. %. % Akupunktur. % -. % Allergologie -. % -. % Andrologie -. % -. % Balneologie u. Medizinische Klimatologie -. % -. % Betriebsmedizin -. % -. % Bluttransfusionswesen -. % -. % Dermahistologie. %. % Diabetologie. %. % Ernährungsmedizin. %. % Flugmedizin -. % -. % Geriatrie. %. % Gynäkologische Exfoliativ-Zytologie. %. % Hämostaseologie. % -. % Handchirurgie -. % -. % Homöopathie -. % -. % Infektiologie. %. % Intensivmedizin. %. % Kinder-Endokrinologie und -Diabetologie. % -. % Kinder-Gastroenterologie. %. % Kinder-Nephrologie. %. % Kinder-Orthopädie. %. % Kinder-Pneumologie. %. % Kinder-Rheumatologie. %. % Krankengaushygiene. %. % Labordiagnostik. %. % Zusatz-Weiterbildung

39 Gesamt Zusatz-Weiterbildung Darunter: Veränderung zum Vorjahr ohne ärztliche Tätigkeit Berufstätig Veränderung zum Vorjahr Davon: niedergelassen stationär Behörden, Körperschaften u.a. in sonstigen Bereichen. %. % Manuelle Medizin/Chirotherapie -. % -. % Medikamentöse Tumortherapie. %. % Medizinische Genetik -. % -. % Medizinische Informatik -. % -. % Naturheilverfahren -. % -. % Notfallmedizin. %. %. %. % Palliativmedizin. %. % Phlebologie -. % -. % Physikalische Therapie und Balneologie -. % -. % Plastische Operationen -. % -. % Proktologie -. % -. % Psychoanalyse -. % -. % Psychotherapie (auch fachgebunden) -. % -. % Rehabilitationswesen -. % -. % Röntgendiagnostik -. % -. % Schlafmedizin. %. % Sozialmedizin -. % -. % Spezielle Orthopädische Chirurgie. %. % Spezielle Schmerztherapie. %. % Spezielle Unfallchirurgie. %. % Spezielle Viszeralchirurgie. %. % Sportmedizin -. % -. % Stimm- und Sprachstörungen -. % -. % Suchtmedizinische Grundversorgung. %. % Tropenmedizin. % -. % Umweltmedizin -. % -. % Magnetresonanztomographie Orthopädische Rheumatologie

40 Erstzugang an Ärztinnen und n aus der Europäischen Union im Jahr Tabelle: Bundesgebiet Stand: Insgesamt Staatsangehörigkeit Darunter: Veränderung zum Vorjahr in Prozent ohne Gebietsbezeichnung Allgemeineärzte übrige Gebietsärzte Belgien. % Bulgarien -. % Dänemark. % Estland -. % Finnland. % Frankreich. % Griechenland -. % Irland -. % Italien -. % Kroatien -. % Lettland -. % Litauen -. % Luxemburg. % Malta. % Niederlande -. % Österreich -. % Polen -. % Portugal -. % Rumänien -. % Schweden. % Slowakei -. % Slowenien -. % Spanien -. % Tschechische Republik -. % Ungarn -. % Vereinigtes Königreich (Großbritannien und Nordirland). % Zypern Europäische Union -. % -. %

41 Tabelle: Bundesgebiet Abwanderung von n ins Ausland Stand: Davon Summe Zielland deutsche ausländische Belgien Bulgarien Dänemark Estland Europäische Union Darunter Finnland Frankreich Griechenland Irland Italien Kroatien Lettland Litauen Luxemburg Malta Niederlande Österreich Polen Portugal Rumänien Schweden Slowakei Slowenien Spanien Tschechien Ungarn Vereinigtes Königreich Zypern. Übriges Europa Darunter Norwegen Russische Föderation Schweiz Serbien Türkei Ukraine Ägypten Äthiopien. Europa. Afrika Darunter

42 Davon Summe Zielland deutsche ausländische Ghana Kamerun Kenia Libyen Nigeria Sudan (ohne Südsudan). Amerika Darunter Nordamerika Darunter Vereinigte Staaten (USA) Mittelamerika Südamerika Asien China Indien Indonesien Iran, Islamische Republik Israel Japan Jemen Jordanien Kasachstan Libanon Syrien, Arabische Republik Vietnam Australien/Ozeanien Sonstiges Darunter Brasilien... Ausland gesamt

43 Tabelle: Bundesgebiet Ärztinnen und ohne ärztliche Tätigkeit Stand: Insgesamt Grund Veränderung zum Vorjahr Ärztinnen Anteil an: Veränderung zum Vorjahr Anteil an: Veränderung zum Vorjahr Anteil an: Ruhestand. %. %. %. %. %. % Haushalt -. %. % -. %. % -. %. % Berufsfremd. %. %. %. % -. %. % Arbeitslos. %. %. %. %. %. % Elternzeit. %. %. %. % -. %. % Berufsunfähig. %. %. %. % -. %. % Altersteilzeit (Freistellungsphase) -. %. % -. %. % -. %. % Sonstiger Grund -. %. % -. %. % -. %. % Ohne ärztliche Tätigkeit. %. %. %. %. %. %

Berufstätige Ärztinnen und Ärzte 371,3

Berufstätige Ärztinnen und Ärzte 371,3 Abbildung 1: Struktur der Ärzteschaft 2015 (Zahlen in Tausend) Berufstätige Ärztinnen und Ärzte 371,3 Im Ruhestand bzw. ohne ärztliche Tätigkeit 114,5 Ambulant 150,1 Stationär 189,6 Behörden oder Körperschaften

Mehr

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1.

Reisekostenpauschale. in Euro. Afghanistan 925 1.500 1.800. Ägypten 500 1.500 1.800. Albanien 325 1.500 1.800. Algerien 475 1.500 1. Die u.g. n gelten für einen vierwöchigen Aufenthalt. Bei kürzerem oder längeren Aufenthalt verringert bzw. erhöht Afghanistan 925 1.500 1.800 Ägypten 500 1.500 1.800 Albanien 325 1.500 1.800 Algerien 475

Mehr

Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen. Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen. Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner A... 6 Afghanistan... 6 Ägypten... 6 Albanien... 6 Algerien... 6 Angola... 6 Äquatorialguinea... 6 Argentinien...

Mehr

Gesamtzahl der Ärztinnen und Ärzte 470,4

Gesamtzahl der Ärztinnen und Ärzte 470,4 Abbildung 1: Struktur der Ärzteschaft 2013 (Zahlen in Tausend) Gesamtzahl der Ärztinnen und Ärzte 470,4 Berufstätige Ärztinnen und Ärzte 357,2 Ohne ärztliche Tätigkeit 113,2 Ambulant 145,9 Stationär 181,0

Mehr

L O H N S T E U E R. Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge zum ( 3 Nr. 64 EStG) mit Zeitraum ab

L O H N S T E U E R. Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge zum ( 3 Nr. 64 EStG) mit Zeitraum ab L O H N S T E U E R Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge zum 1.10. 2014 Gesamtübersicht über die Kaufkraftzuschläge Afghanistan 1.1.02 0 Ägypten 1.1.01 0 Albanien 1.9.02 0 Algerien 1.6.01 0 Angola

Mehr

Anerkennung von Facharztbezeichnungen

Anerkennung von Facharztbezeichnungen Baden-Württemberg Blatt 1 Allgemeinmedizin 170 109 167 116 198 130 Innere und Allgemeinmedizin (Hausarzt) 0 0 0 0 0 0 Anästhesiologie 138 61 148 81 147 78 Anatomie 0 0 1 0 0 0 Arbeitsmedizin 26 13 36 18

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 da da Gewährung Albanien 121 8.113 7.865 96,9% 248 3,1% 3.455 - - 9 0,3% 43 1,2% 25 0,7% 77 2,2% 2.831 81,9% 547 15,8% 5.472 138 Bosnien und Herzegowina 122 8.474 5.705 67,3% 2.769 32,7% 6.594

Mehr

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer

Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer C A L L W O R L D W I D E Tarife 2012 Auch online unter: http://www.happyhandy.at Land Festnetz* Zugangsnummer Mobil* Zugangsnummer Afghanistan Ägypten Albanien Algerien Andorra Angola Anguilla Antigua

Mehr

13. Dokumentation. Inhaltsverzeichnis

13. Dokumentation. Inhaltsverzeichnis Dokumentation Kapitel 13 13. Dokumentation Inhaltsverzeichnis Seite 13.1 Dokumentation zum Berichtsteil.............................. 446 Zu Kapitel 3 Die ärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland

Mehr

13. Dokumentation. Inhaltsverzeichnis

13. Dokumentation. Inhaltsverzeichnis Organisation der Bundesärztekammer Kapitel 13 13. Dokumentation Inhaltsverzeichnis Seite 13.1 Dokumentation zum Berichtsteil.............................. 452 Zu Kapitel 3 Die ärztliche Versorgung in der

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate Afghanistan 825,00 900,00 Ägypten 425,00 450,00 Albanien 300,00 325,00 Algerien 425,00 475,00 Andorra 400,00 425,00 Angola 1.050,00 1.125,00 Anguilla (brit.) 1.350,00 1.475,00 Antiguilla und Barbuda 1.350,00

Mehr

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate zu 3 6 Afghanistan 825,00 900,00 1.100,00 1.150,00 Ägypten 425,00 450,00 550,00 600,00 Albanien 300,00 325,00 400,00 425,00 Algerien 425,00 475,00 575,00 600,00 Andorra 400,00 425,00 525,00 550,00 Angola

Mehr

Ärztinnen/Ärzte nach Landesärztekammern und Tätigkeitsarten Tabelle 1.0

Ärztinnen/Ärzte nach Landesärztekammern und Tätigkeitsarten Tabelle 1.0 Ärztinnen/Ärzte nach Landesärztekammern und Tätigkeitsarten Tabelle 1.0 Gesamt Darunter: Berufstätig Davon: Landesärztekammer Anzahl Verände- Anteil am ohne Anzahl Verände- Anteil am ambulant darunter:

Mehr

Preisliste "0180 Callthrough"

Preisliste 0180 Callthrough Deutschland Festnetz 01801110086 0,0390 Deutschland Mobilfunk 01805110086 0,1400 INTERNATIONAL Ägypten 01805110086 0,1400 Ägypten (Mobilfunk) 01803110086 0,0900 Albanien 01803110086 0,0900 Algerien 01803110086

Mehr

Deutsche ins Ausland AUFENTHALTSKOSTEN Studierende und Promovierende bei Workshops und bei der Teilnahme an

Deutsche ins Ausland AUFENTHALTSKOSTEN Studierende und Promovierende bei Workshops und bei der Teilnahme an EU-* bis zu 6 e, pro Afghanistan 800,00 71,00 19,00 Ägypten 800,00 38,00 19,00 Albanien 800,00 68,00 19,00 Algerien 800,00 60,00 30,00 Andorra 62,00 20,00 Angola 1025,00 83,00 26,00 Argentinien 800,00

Mehr

Anhang I. Verzeichnis der Schlüsselzahlen für Staatsangehörigkeiten

Anhang I. Verzeichnis der Schlüsselzahlen für Staatsangehörigkeiten Automatisches Mitteilungsund Auskunftsverfahren Anhang I Verzeichnis der Schlüsselzahlen für Staatsangehörigkeiten zu den Datenübertragungs-Regelungen für das Automatische Mitteilungs- und Auskunftsverfahren

Mehr

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Liste der Vertragsstaaten des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Stand: 23. Oktober 2014 Vertragsstaaten: Vertragsstaaten des

Mehr

Unterzeichnerstaaten und Ratifiziererstaaten des Römischen Statuts zur Einrichtung eines Internationalen Strafgerichtshof

Unterzeichnerstaaten und Ratifiziererstaaten des Römischen Statuts zur Einrichtung eines Internationalen Strafgerichtshof Themenbericht Unterzeichnerstaaten und Ratifiziererstaaten des Römischen Statuts zur Einrichtung eines Internationalen Strafgerichtshof Derzeit haben 139 Staaten das Römische Statut des Internationalen

Mehr

Auslandsreisekostensätze

Auslandsreisekostensätze Auslandsreisekostensätze Die Auslandsreisekosten werden aufgrund der Reisegebührenvorschriften des Bundes festgesetzt. Sie wurden mit Verordnung BGBl. 483/1993 (idf BGBl. II Nr. 434/2001) kundgemacht und

Mehr

Staaten nach Klimazonen. Kalte Zone

Staaten nach Klimazonen. Kalte Zone Staaten nach Klimazonen Mehrfachnennungen sind möglich, da viele Staaten in mehrere Klimazonen aufgeteilt sind. Kalte Zone Eisregion Tundra Nördliche Nadelwälder (Taiga) kein Staat vorhanden Kanada Schweden

Mehr

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Leistung Aufenthaltsort Einheit Preis 1 Anrufe in ausländische Festnetze Deutschland Ländergruppe 1 pro Minute 2 0,29 Ländergruppe 2 pro Minute 2 0,29

Mehr

Anlage 3 Fachgruppencodierungen

Anlage 3 Fachgruppencodierungen Anlage 3 Fachgruppencodierungen zur Vereinbarung gemäß 116b Abs. 6 Satz 12 SGB V über Form und Inhalt des Abrechnungsverfahrens sowie die erforderlichen Vordrucke für die ambulante spezialfachärztliche

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2010 In Abstimmung mit den obersten Finanzbehörden der Länder ist die Ländergruppeneinteilung mit Wirkung ab 1. Januar

Mehr

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgeld. Euro weniger als 24 Std. aber mindestens 14 Stunden abwesend

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgeld. Euro weniger als 24 Std. aber mindestens 14 Stunden abwesend Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Nordrhein-Westfalen Nr. 10 vom 10. Mai 2011 239 Auslandstage- und Anlage zu 3 Abs. 1 AKEVO 24 24 Std. 14 weniger 8 bis zu. (ohne LandOrt Afghanistan 25 20 10 95

Mehr

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Anrufe in Fest- und Mobilfunknetze Einheit Preis 1 Europa pro Minute 2 0,29 USA / Kanada pro Minute 2 0,29 Übrige Welt pro Minute 2 0,99 SMS in Fest-

Mehr

Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2014

Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2014 BMF v. 18.11.2013 IV C 4 - S 2285/07/0005: 013 BStBl 2013 I S. 1462 Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2014 Bezug: BMF, Schreiben v. 4. 10. 2011 (BStBl 2011

Mehr

mindestens 14 Stunden

mindestens 14 Stunden Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 71 48 24 190 Antigua und Barbuda 42 28 14 85 Argentinien 36 24 12

Mehr

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Anrufe in Fest- und Mobilfunknetze Einheit Preis 1 Europa pro Minute 2 0,29 USA/Kanada pro Minute 2 0,29 Übrige Welt pro Minute 2 0,99 SMS in Fest- und

Mehr

http://www.adressendiscount.de

http://www.adressendiscount.de Seite 1/5 http://www.adressendiscount.de Produkt-Datenblatt Datensätze: Anzahl: Datenträger: Datenformat: Aktualität der Daten: Vorhandene Daten: Preise: Niedergelassene Ärzte Deutschland 11.00 Datensätze

Mehr

PROMOS Fachkurse PROMOS Sprachkurse im Ausland

PROMOS Fachkurse PROMOS Sprachkurse im Ausland [Stand: 03.11.2015] PROMOS Fachkurse PROMOS Sprachkurse im Ausland Voraussetzungen Immatrikulierte deutsche Studierende und Doktoranden der Universität Leipzig oder diesen gemäß BAföG Gleichgestellte sowie

Mehr

http://www.adressendiscount.de

http://www.adressendiscount.de Seite 1/7 http://www.adressendiscount.de Produkt-Datenblatt Datensätze: Anzahl: Datenformat: Aktualität der Daten: Vorhandene Daten: Preise: Niedergelassene Ärzte Deutschland 128.300 Datensätze Microsoft

Mehr

Seite 1 von 5. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen: Datenroaming Down- & Upload Preis pro 100 KB

Seite 1 von 5. In folgenden Ländern kannst du surfen, MMS versenden und empfangen: Datenroaming Down- & Upload Preis pro 100 KB Seite 1 von 5 bob weltweit für bigbob, bigbob 2009, bigbob 2011, bigbob 8,80, bob vierer 2008, bob vierer 2011, minibob, smartbob, smartbob 2011, smartbob XL, smartbob XL 9,90, superbob In folgenden Ländern

Mehr

Reisekostenpauschalen 2015

Reisekostenpauschalen 2015 Afghanistan 30,00 20,00 95,00 Ägypten 40,00 27,00 113,00 Albanien 23,00 16,00 110,00 Algerien 39,00 26,00 190,00 Andorra 32,00 21,00 82,00 Angola 77,00 52,00 265,00 Antigua und Barbuda 53,00 36,00 117,00

Mehr

Auslandstage- und er ab 1.5.2003 1. Die vom 1.5.2003 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der Inanspruchnahme

Mehr

Übersicht über die ab 1. Januar 2016 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland

Übersicht über die ab 1. Januar 2016 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland bei Afghanistan 30 20 95 Ägypten 40 27 113 Äthiopien 27 18 86 Äquatorialguinea 36 24 166 Albanien 29 20 90 Algerien 39 26 190 Andorra 34 23 45 Angola 77 52 265 Antigua und Barbuda 53 36 117 Argentinien

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012 mind. 24 weniger als 24, Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Afghanistan 30 20 10 95 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 71 48 24 190 Antigua und 42 28 14 85 Barbuda

Mehr

A1 Mobil Weltweit Seite 1 von 6

A1 Mobil Weltweit Seite 1 von 6 A1 Mobil Weltweit Seite 1 von 6 Afghanistan 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Ägypten 3 3,99 1,99 0,45 0,99 1,99 Aland Inseln 1 0,228 0,06 0,072 0,24 0,023 Albanien 2 1,99 0,99 0,40 0,99 1,49 Algerien 4 4,99

Mehr

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01.

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01. EUR EUR EUR Afghanistan Afghanistan 25 95 1605 Ägypten Ägypten 33 113 2007 Albanien Albanien 19 110 1560 Algerien Algerien 39 190 2880 Andorra Andorra 26 82 1518 Angola Angola 64 265 4305 Antigua und Barbuda

Mehr

Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. Ohne Anmeldung. Ohne Mindestumsatz. eety Die Wertkarte. Ohne mtl. Grundgebühr. Die ganze Welt um wenig Geld!

Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. Ohne Anmeldung. Ohne Mindestumsatz. eety Die Wertkarte. Ohne mtl. Grundgebühr. Die ganze Welt um wenig Geld! Neu! Weltweit ab 1 Cent/ Min. eety Die Wertkarte Ohne Anmeldung Ohne mtl. Grundgebühr Ohne Mindestumsatz Die ganze Welt um wenig Geld! dieweltkarte.at Österreichweite-Tarife * Anrufe ins Festnetz und alle

Mehr

Verzeichnis. der Staatsangehörigkeit nach dem Schlüssel des Statistischen Bundesamtes in KIDICAP. Verfasser: Brigitte Moese

Verzeichnis. der Staatsangehörigkeit nach dem Schlüssel des Statistischen Bundesamtes in KIDICAP. Verfasser: Brigitte Moese Verzeichnis der Staatsangehörigkeit nach dem Schlüssel des Statistischen Bundesamtes in KIDICAP Verfasser: Brigitte Moese Stand: 12.03.2008 Seite 1 von 17 BAS015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Äquatorialguinea 50 33 17 226 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 77 52 26 265 Antigua und Barbuda 42

Mehr

Übersicht über die ab 1. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland

Übersicht über die ab 1. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland bei Afghanistan 30 20 95 Ägypten 40 27 113 Äthiopien 27 18 86 Äquatorialguinea 50 33 226 Albanien 23 16 110 Algerien 39 26 190 Andorra 32 21 82 Angola 77 52 265 Antigua und Barbuda 53 36 117 Argentinien

Mehr

BtM-Nummern der Einfuhr- und Ausfuhrländer gemäß 18 Betäubungsmittel-Aussenhandelsverordnung Stand: 15.02.2007

BtM-Nummern der Einfuhr- und Ausfuhrländer gemäß 18 Betäubungsmittel-Aussenhandelsverordnung Stand: 15.02.2007 Seite 1/5 Afghanistan Afghanistan 301 70 01 Arabische Republik Ägypten Ägypten 301 73 95 Republik Albanien Albanien 301 70 18 Demokratische Volksrepublik Algerien Algerien 301 70 24 Fürstentum Andorra

Mehr

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2016

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2016 Auslandstage- und er ab. Januar 206. Die vom. Januar 206 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der

Mehr

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE

BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE BUNDESAMT FÜR MIGRATION UND FLÜCHTLINGE Seite 1/6 Antrags-, Entscheidungs- und Bestandsstatistik Berichtszeitraum: 01.01.2014-31.12.2014 bezogen auf: Personen Bereich: Bundesgebiet gesamt LS ASYLANTRÄGE

Mehr

Internationale Netzspannungen und Frequenzen in Niederspannungsnetzen

Internationale Netzspannungen und Frequenzen in Niederspannungsnetzen Internationale Netzspannungen und Frequenzen in Niederspannungsnetzen Nachfolgend sind die Spannungen der öffentlichen Niederspannungsnetze außerhalb der Bundesrepublik Deutschland angegeben. Die Angaben

Mehr

Auslandsreisekostentabelle 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten für 2013

Auslandsreisekostentabelle 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten für 2013 Unterdürrbacherstr. 101 97080 Würzburg Telefon 0931/98183 Telefax 0931/98115 Auslandsreisetabelle 2013 Email: stb-philipp-klein@t-online.de Pauschbeträge Verpflegungsmehraufwendungen und 2013 Pauschbeträge

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik SS15. Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik SS15. Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit 1 Aethiopien 2 Österreich 2 Ungarn 9 1 Ägypten 1 Armenien 16 China 1 Kroatien 1 Mazedonien 3 Österreich 3 Polen 5 Russische Foederation

Mehr

Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand und Übernachtungskosten im Ausland 2014. Abwesenheit von mindestens 24 Stunden

Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand und Übernachtungskosten im Ausland 2014. Abwesenheit von mindestens 24 Stunden Afghanistan 30 20 95 Ägypten 40 27 113 Äthiopien 30 20 175 Äquatorialguinea 50 33 226 Albanien 23 16 110 Algerien 39 26 190 Andorra 32 21 82 Angola 77 52 265 Antigua und Barbuda 53 36 117 Argentinien 36

Mehr

Übersicht über die ab 1. Januar 2014 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland

Übersicht über die ab 1. Januar 2014 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland bei Afghanistan 30 20 95 Ägypten 40 27 113 Äthiopien 30 20 175 Äquatorialguinea 50 33 226 Albanien 23 16 110 Algerien 39 26 190 Andorra 32 21 82 Angola 77 52 265 Antigua und Barbuda 53 36 117 Argentinien

Mehr

Tarif. All-in M 200, 200 / 500. All-in M. All-in M 200, 200 / 500. Ideal für Normaltelefonierer. All-in M 200 200 / 500. Grundpreis und Leistungen

Tarif. All-in M 200, 200 / 500. All-in M. All-in M 200, 200 / 500. Ideal für Normaltelefonierer. All-in M 200 200 / 500. Grundpreis und Leistungen Tarif All-in M All-in M 200, 200 / 500 All-in M 200, 200 / 500 Ideal für Normaltelefonierer All-in M 200 200 / 500 Grundpreis und Leistungen 3 100 100 100 100 Innerdt. Sprachverbindungen, Mailbox-Abfrage,

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik WS 11/12

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik WS 11/12 Ausländische Studenten 1. Studienfach insgesamt Staatsangehörigkeit 1 Irland 1 Kirgisien 1 Schweiz 1 Togo 6 1 Arabische Republ.Syrien 1 Armenien 3 China (VR)(einschl.Tibet) 1 Dänemark 1 Ghana 1 Griechenland

Mehr

Pauschbeträge 2015 für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland

Pauschbeträge 2015 für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten im Ausland Pauschbeträge 2015 Verpflegungsmehraufwendungen und skosten im Ausland Pauschbeträge Verpflegungsmehraufwendungen bei Afghanistan 30 20 20 95 Ägypten 40 27 27 113 Äthiopien 27 18 18 86 Äquatorialguinea

Mehr

A1 Roaming Basic Seite 1 von 7

A1 Roaming Basic Seite 1 von 7 SMS Afghanistan 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Ägypten 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Aland Inseln 1 0,228 0,06 0,072 0,24 0,023 Albanien 2 1,99 0,99 0,40 0,99 1,49 Algerien 4 4,99 2,49 0,50 0,99 1,99 Andorra

Mehr

Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste

Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste 1 Reisekosten Ausland ab 01.01.2010 Land Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen bei einer Abwesenheitsdauer je Kalendertag von Pauschbetrag

Mehr

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen 2003R1175 DE 09.08.2003 001.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen B VERORDNUNG (EG) Nr. 1175/2003 DER

Mehr

Servicepreisliste Sparhandy Allnet-Flat-Tarife (Stand:11/2015)

Servicepreisliste Sparhandy Allnet-Flat-Tarife (Stand:11/2015) Servicepreisliste Sparhandy Allnet-Flat-Tarife (Stand:11/2015) Die nachstehenden Preise gelten für sämtliche Sparhandy Allnet-Flat-Tarife. Alle Preise in Euro und inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer

Mehr

Automatischer Informationsaustausch (AIA)

Automatischer Informationsaustausch (AIA) Automatischer Informationsaustausch (AIA) Liste von Partnerstaaten / teilnehmenden und meldepflichtigen Staaten. Für in Spanien geführte Konten Disclaimer Dieses Dokument ist nicht als Ersatz für offizielle

Mehr

DIENSTREISE: SPESEN FÜR ARBEITNEHMER

DIENSTREISE: SPESEN FÜR ARBEITNEHMER DIENSTREISE: SPESEN FÜR ARBEITNEHMER Spesen für Arbeitnehmer Auf Grundlage des Art. 77 (5) des polnischen Arbeitsgesetzbuches (kodeks pracy) bestimmen sich die Reisekosten für Inland- und Auslandsreisen

Mehr

Außenhandel. Statistisches Bundesamt. Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland

Außenhandel. Statistisches Bundesamt. Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland Statistisches Bundesamt Außenhandel folge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland 2015 Erschienen am 03.11.2016 Weitere Informationen zur Thematik dieser Publikation unter: Telefon:

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste

Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen Land bei einer Abwesenheitsdauer von mindestens 24 Stunden je für den An- und Abreisetag sowie bei einer Abwesenheitsdauer

Mehr

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland

Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Abgehende Verbindungen von Deutschland ins Ausland Anrufe in Fest- und Mobilfunknetze Einheit Preis Europa pro Minute 0,9 USA / Kanada pro Minute 0,9 Übrige Welt pro Minute 0,99 SMS in Fest- und Mobilfunknetze

Mehr

Soziale Arbeit über Ländergrenzen hinweg- Der Internationale Sozialdienst

Soziale Arbeit über Ländergrenzen hinweg- Der Internationale Sozialdienst Soziale Arbeit über Ländergrenzen hinweg- Der Internationale Sozialdienst Struktur, Aufgaben, Arbeitsweise Verena Lingg Referentin ISD 1 Fachbereichstag Soziale Arbeit 19.11.2014 in München Deutsche Zweigstelle

Mehr

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik WS15/16

EMAU Greifswald Studierende Köpfe (Ausländer) entsprechend amtl. Statistik WS15/16 1 Ungarn 6 1 Albanien 1 Armenien 17 China 1 Kamerun 1 Mazedonien 5 Russische Foederation 2 Ukraine 1 Ungeklärt 2 Vietnam 40 5 Armenien 1 Bosnien und Herzegowina 1 Brasilien 2 Bulgarien 3 China 1 Dänemark

Mehr

Mitgliederfragebogen

Mitgliederfragebogen Mitgliederfragebogen Persönliche Daten Titel, Vor- und Nachname: LANR: BSNR: Fachrichtung: Innere Medizin Facharzt für Allgemeinmedizin Allgemeine Chirurgie Arbeitsmedizin Anästhesiologie Augenheilkunde

Mehr

Reisekosten im Ausland 2014

Reisekosten im Ausland 2014 Reisekosten im Ausland 2014 Ab 01. Januar 2014 gelten die in der nachfolgenden Übersicht ausgewiesenen Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und für Auslandsdienstreisen und Geschäftsreisen. Bei

Mehr

A IV 1 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 21.11.2014. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl

A IV 1 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 21.11.2014. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl Artikel-Nr. 3211 13001 Gesundheitswesen A IV 1 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 21.11.2014 Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg am 31. Dezember 2013 1. Berufstätige Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg

Mehr

A IV 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 22.12.2015. und zwar. in freier Praxis tätig. Anzahl

A IV 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 22.12.2015. und zwar. in freier Praxis tätig. Anzahl Artikel-Nr. 3211 14001 Gesundheitswesen A IV 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 22.12.2015 Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg am 31. Dezember 2014 1. Berufstätige Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg

Mehr

Eingabemaske für Freie Gesundheitsleistungen (FGL) Bitte beachten Sie auch das beiliegende Infoblatt!

Eingabemaske für Freie Gesundheitsleistungen (FGL) Bitte beachten Sie auch das beiliegende Infoblatt! Eingabemaske für Freie Gesundheitsleistungen (FGL) Bitte beachten Sie auch das beiliegende Infoblatt! 1. Bitte geben Sie zunächst Ihre persönlichen Daten ein. Vorname: Nachname: Titel: Geburtsdatum: Emailadresse:

Mehr

Anerkennung von Schwerpunkt-/ Teilgebietsbezeichnungen

Anerkennung von Schwerpunkt-/ Teilgebietsbezeichnungen Baden-Württemberg SP Unfallchirurgie 12 0 13 3 14 2 TG Gefäßchirurgie 0 0 1 0 0 0 TG Plastische Chirurgie 1 1 0 0 0 0 TG Unfallchirurgie 2 1 2 0 0 0 SP Gynäkolog.Endokrinolog.u.Reproduktionsmed. 3 3 4

Mehr

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2015

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2015 Auslandstage- und er ab. Januar 205. Die vom. Januar 205 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der

Mehr

Statistische Erhebungen

Statistische Erhebungen Statistische Erhebungen 2010 Die deutsche Sprache in der Welt Netzwerk Deutsch Diese hier vorgestellte quantitative Erhebung zu Lernerzahlen für Deutsch als Fremdsprache im Jahr 2010 ist die umfassendste

Mehr

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder 2 FMBl Nr. 1/2015 Reisekosten 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums

Mehr

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV)

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV) Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV) Nach 6 des Bundesreisekostengesetzes (BRKG) wird im Einvernehmen mit dem Auswärtigen Amt folgende

Mehr

BASE (Postpaid) Stand:

BASE (Postpaid) Stand: BASE International (Eurotarif) TOP Reisevorteil Plus EU Reise Flat EU Reisepaket Woche EU Reisepaket Komfort Zone Kategorie Service Taktung Kosten Taktung Kosten Taktung Kosten Taktung Kosten Taktung Kosten

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Statistisches Bundesamt Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Vorläufige Wanderungsergebnisse 2012 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 7. Mai 2013 Artikelnummer: 5127101127004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Pariser Verbandsübereinkunft zum Schutz des gewerblichen Eigentums, revidiert in Stockholm am 14. Juli 1967

Pariser Verbandsübereinkunft zum Schutz des gewerblichen Eigentums, revidiert in Stockholm am 14. Juli 1967 Pariser Verbandsübereinkunft zum Schutz des gewerblichen Eigentums, revidiert in Stockholm am 14. Juli 1967 SR 0.232.04; AS 1970 600 I Geltungsbereich der Verbandsübereinkunft am 28. Juli 2003 1 Ägypten*

Mehr

A IV 1 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 13.11.2013. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl

A IV 1 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 13.11.2013. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl Artikel-Nr. 3211 12001 Gesundheitswesen A IV 1 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 13.11.2013 Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg am 31. Dezember 2012 1. Berufstätige Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg

Mehr

Außenhandel. Statistisches Bundesamt. Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland

Außenhandel. Statistisches Bundesamt. Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland Statistisches Bundesamt Außenhandel folge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland 2014 Erschienen am 18.09.2015 Weitere Informationen zur Thematik dieser Publikation unter: Telefon:

Mehr

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder FMBl Nr. 16/2013 325 Reisekosten 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums

Mehr

AUSLANDSBAFÖG ZUSTÄNDIGKEITEN

AUSLANDSBAFÖG ZUSTÄNDIGKEITEN AUSLANDSBAFÖG ZUSTÄNDIGKEITEN AFRIKA Alle Länder Studentenwerk Frankfurt (Oder) Paul-Feldner-Str. 8 15230 Frankfurt/Oder Telefon: 033556509-22 Telefax: 033556509-99 E-Mail: bafoeg@studentenwerk-frankfurt.de

Mehr

IHK-Merkblatt Stand: Mai 2010

IHK-Merkblatt Stand: Mai 2010 IHK-Merkblatt Stand: Mai 2010 HINWEIS: Dieses Merkblatt soll als Service Ihrer IHK nur erste Hinweise geben und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl es mit größter Sorgfalt erstellt

Mehr

sipgate VoIP-Tarife ( )

sipgate VoIP-Tarife ( ) sipgate basic Ihr Internet-Telefonanschluss sipgate VoIP-Tarife (07.2016) Tarife Deutschland Kosten 1,79 ct/min* 14,90 ct/min* eingehende Anrufe kostenlos Sonderrufnummern Kosten 50000 (Voicemail abhören)

Mehr

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder (ARVVwV)

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder (ARVVwV) Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder (ARVVwV) vom 25. oklob 2012 Nach 16 des Bundesreisekostengesetzes (BRKG) wird im Einvernehmen mit dem

Mehr

Für alle Tarife einmalig monatlich zusätzlicher Konferenzraum 9,00 - Persönliche Einwahlrufnummer 15,00 5,00. Nicht möglich

Für alle Tarife einmalig monatlich zusätzlicher Konferenzraum 9,00 - Persönliche Einwahlrufnummer 15,00 5,00. Nicht möglich Preisliste PROFImeet Pay-per-Use Flatrate enthaltene Teilnehmer - 10 Konferenzkosten enthaltene Teilnehmer - 0,00 /min 1) jeder weitere Teilnehmer 0,04 /min 1) 0,04 /min 1) 5 zusätzliche Flatrate Teilnehmer

Mehr

o2 (Postpaid) - Seite 1/2 Stand:

o2 (Postpaid) - Seite 1/2 Stand: o (Postpaid) - Seite 1/ Reise Option Travel Day Pack EU Roaming Flat Voice & Data 1 GB für o Blue All-in S/M Consumer/SoHo für o Blue All-in S/M Consumer/SoHo für o Blue All-in L/XL/Premium Consumer/SoHO

Mehr

Auslandsauslösungen 2014 (Anhang 5b) - Lexikon Lohn und Personal

Auslandsauslösungen 2014 (Anhang 5b) - Lexikon Lohn und Personal Dok.-Nr.: 5208005 Elektronisches Wissen Lohn und Personal Themenlexikon vom 01.01.2014 Auslandsauslösungen 2014 (Anhang 5b) - Lexikon Lohn und Personal 1 Lohnbüro 1 Lohnbüro 2014 Hüthig Jehle Rehm Verlagsgruppe

Mehr

Welcome! Dobro Došao! Bienvenue! Benvenuto! Willkommen! 欢 迎 Hoş geldiniz! 欢 迎!Hoş geldiniz! Добро пожаловать!

Welcome! Dobro Došao! Bienvenue! Benvenuto! Willkommen! 欢 迎 Hoş geldiniz! 欢 迎!Hoş geldiniz! Добро пожаловать! Welcome! Dobro Došao! Bienvenue! Benvenuto! Willkommen! 欢 迎 Hoş geldiniz! 欢 迎!Hoş geldiniz! Добро пожаловать! Veranstaltung Engagiert im Alter Freiwilliges Engagement von und für ältere Menschen mit Migrationshintergund

Mehr

Binationale Eheschließungen in Österreich 2009

Binationale Eheschließungen in Österreich 2009 Binationale Eheschließungen in Österreich 2009 1. Entwicklung binationaler Eheschließungen seit 1980: Jahr % Jahr % 1980 6,1 1995 12,8 1981 6,6 1996 12,7 1982 7,2 1997 13,3 1983 6,6 1998 13,9 1984 6,1

Mehr

Auslandsreisekostentabelle 2014

Auslandsreisekostentabelle 2014 Unterdürrbacherstr. 101 97080 Würzburg Telefon 0931/98183 Telefax 0931/98115 Email: stb-philipp-klein@t-online.de Auslandsreisekostentabelle 2014 Ab 2014 wird das neue Reisekostenrecht gelten. Mit der

Mehr

www.researcher24.de info@researcher24.de Fax: 04131-225 600-20 Hotline: 0180-30 20 500 *

www.researcher24.de info@researcher24.de Fax: 04131-225 600-20 Hotline: 0180-30 20 500 * Marken M0110 Rs24 Pro Marken Deutschland Identity 24.- 1,50 M0111 Rs24 Light Marken Deutschland 69.- 8.- M0112 Rs24 Pro Marken Deutschland 99.- 15.- M0113 Rs24 Pro Marken Deutschland Detailabfrage 2,50

Mehr

Länderliste zur Anlage von Niederlassungen

Länderliste zur Anlage von Niederlassungen Länderliste zur Anlage von Niederlassungen In folgenden Ländern kann die D&B D-U-N-S Nummer für Niederlassungen (Business Units) uneingeschränkt vergeben werden. LAND ADMIRALTY INSEL ANDORRA ARGENTINIEN

Mehr

Adapter für Sauerstoff Ventile nach Ländern

Adapter für Sauerstoff Ventile nach Ländern Adapter für Sauerstoff Ventile nach Ländern Sie besitzen einen Sauerstoff-Druckminderer und wollen in ein bestimmtes Land und sind auf der Suche nach der Information welcher Adapter in welchem Land benötigt

Mehr

Unterhaltszahlenden Steuerpflichtigen steht ein Unterhaltsabsetzbetrag zu, der nur durch das Finanzamt berücksichtigt werden kann.

Unterhaltszahlenden Steuerpflichtigen steht ein Unterhaltsabsetzbetrag zu, der nur durch das Finanzamt berücksichtigt werden kann. JAHRESABSCHLUSS Folgend ein Überblick, was wir zur Erstellung des Jahresabschlusses benötigen und welche Steuerabsetzmöglichkeiten es gibt. Bitte geben Sie uns die notwendigen Unterlagen VOR der Jahresabschlusserstellung!

Mehr

Ägypten 0,140 0,190. Afghanistan 0,290 0,290. Albanien 0,140 0,290. Andorra 0,090 0,190. Australien 0,090 0,190. Bahrain 0,190 0,290

Ägypten 0,140 0,190. Afghanistan 0,290 0,290. Albanien 0,140 0,290. Andorra 0,090 0,190. Australien 0,090 0,190. Bahrain 0,190 0,290 Entgeltübersicht Stand 2012.08.13 Henryphone Keine Aktivierungsgebühr Keine Grundgebühr Kein Mindestumsatz Taktung: 60/60 (jede Minute wird voll abgerechnet). Es gelten die AGB der eety-telecommunications

Mehr

Preise des Dienstanbieters Preise des Dienstanbieters inkl. 8% MwSt. Einmalige Kosten. chf

Preise des Dienstanbieters Preise des Dienstanbieters inkl. 8% MwSt. Einmalige Kosten. chf inkl. 8% MwSt. Einmalige Kosten Miete Internet-Box Miete TV-Box Versand pro Bestellung 49.- 29.- 9.- Tarife Fix (pro Minute) In der Schweiz International Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4 Andere Notruf-

Mehr

Bezug: BMF-Schreiben vom 12.11.2001 (BStBl 2001 I S. 818 = SIS 02 01 52) und vom 29.10.2002 (BStBl 2002 I S. 1354 = SIS 03 01 69)

Bezug: BMF-Schreiben vom 12.11.2001 (BStBl 2001 I S. 818 = SIS 02 01 52) und vom 29.10.2002 (BStBl 2002 I S. 1354 = SIS 03 01 69) 1 : Das Bundesfinanzministerium hat die Übersicht über die ab 1. Januar 2005 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten bei Auslandsdienstreisen und -geschäftsreisen

Mehr

Startseite. on -Solutio. Consulting Inkasso International ti Payments. g rund. Payments. Beratun. Folie Nr.

Startseite. on -Solutio. Consulting Inkasso International ti Payments. g rund. Payments. Beratun. Folie Nr. Startseite on -Solutio aymentum Pa g rund Consulting Inkasso International ti Payments Payments Folie Nr. Liquidität sichern! g rund um Payment-Solution Verkaufen im Internet Verkaufen im Internet Drei-Phasen:

Mehr