Agenda STUDIEN NEWS JUNI Schwerpunkte TV Wirkungstag 2014:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Agenda STUDIEN NEWS JUNI 2014. - Schwerpunkte TV Wirkungstag 2014:"

Transkript

1 1

2 Agenda STUDIEN NEWS JUNI Schwerpunkte TV Wirkungstag 2014: Ergebnisse des P7S1 Tools ROI Analyzer Großprojekt von Wirkstoff TV: Wirkungsatlas Bewegtbild - Studie Faszination Mobile : Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends - AIM: erste Onlinemotiv-Tracking Ergebnisse - AGOF Großprojekte 2014: Ex-Post-Daten, Digital Facts und O-Wert - Netto-Werbeinvestitionen 2013 veröffentlicht 2

3 ROI Wirkung im TV durch ROI Analyzer bestätigt P7S1 Tool ROI Analyzer belegt kurz- und langfristige Effekte von TV Der ROI Analyzer arbeitet mit den täglichen AGF/GfK-Reichweitenzahlen, den Zahlen des GfK Consumer Panels mit Haushalten und der Nielsen- Bruttowerbestatistik. SevenOne Media hat mit diesem neuen Tool inzwischen die Werbeeffizienz von knapp 200 Marken durchleuchtet, weitere 20 kommen noch ins Feld. Das Tool erarbeitet als erstes auch Langfrist-Effekte von TV Werbung. Die bisherigen Ergebnisse im Überblick: TV-Werbung hat kurzfristige und langfristige Effekte auf die Kaufentscheidung. Zwei Drittel aller untersuchten Marken können nach Werbung im Umfeld Fernsehen einen ROI größer eins vorweisen. 1,15 Euro kommen im Schnitt bei 134 Marken im ROI Analyzer zurück. Auf lange Sicht sind bis zu 2,66 Euro an Zusatzerlösen pro Euro möglich. Bei den ROI Analysen wurde dabei NICHT auf die Qualität der Spots oder auf die Mediaplanung geachtet. "Sogar ein schlechter Spot funktioniert, wenn er im TV geschaltet wird. Konkret konnten mit dem Tool drei Effekte belegt werden: - der kurzfristige Effekt bei der Kaufentscheidung - der Langzeiteffekt auf die Marke und - der Overspill bei der Dachmarke 3

4 Funktionsweise des ROI Analyzers Drei Datenquellen bilden die Basis des Tools für die Ermittlung von Kurz- und Langfristeffekten Quelle: SevenOneMedia: Werbung, die sich auszahlt. Warum große Reichweiten unverzichtbar bleiben, Guido Modenbach, TV Wirkungstag

5 Ergebnisse des ROI Analyzers Zwei Drittel aller untersuchten Marken können nach Werbung im Umfeld Fernsehen einen ROI größer eins vorweisen. Quelle: SevenOneMedia: Werbung, die sich auszahlt. Warum große Reichweiten unverzichtbar bleiben, Guido Modenbach, TV Wirkungstag

6 Dimensionen des ROI Analyzers Neben den bekannten Kurzfristeffekten erstmals auch Langfristund Spill-Over-Effekte nachgewiesen. Quelle: SevenOneMedia: Werbung, die sich auszahlt. Warum große Reichweiten unverzichtbar bleiben, Guido Modenbach, TV Wirkungstag

7 Dachmarkeneffekte des ROI Analyzers (I) Dachmarkeneffekte erhöhen den Return des TV-Investments enorm. Quelle: SevenOneMedia: Werbung, die sich auszahlt. Warum große Reichweiten unverzichtbar bleiben, Guido Modenbach, TV Wirkungstag

8 Dachmarkeneffekte des ROI Analyzers (II) Dachmarken profitieren besonders stark vom Spill-Over der TV- Werbung. Quelle: SevenOneMedia: Werbung, die sich auszahlt. Warum große Reichweiten unverzichtbar bleiben, Guido Modenbach, TV Wirkungstag

9 Großprojekt von Wirkstoff TV: Wirkungsatlas Bewegtbild (I) Zentrale Datenbank für Wirkungsstudien Das Großprojekt Wirkungsatlas Bewegtbild wurde auf dem TV Wirkungstag im Mai 2014 vorgestellt. Das Ziel dieser zentralen Datenbank für Wirkungsstudien zur Bewegtbild-Kommunikation besteht darin, dem Markt einen strukturierten Zugang zu bestehendem Wirkungswissen und für das Benchmarking von Werbekampagnen zu ermöglichen. Bislang wird der Markt dominiert von durch Vermarkter, Agenturen, Kunden und Wissenschaft angestoßene Einzelstudien, die sich schwer vergleichen lassen. Darüber hinaus soll der Bedarf für neue Ansätze der Wirkungsforschung ( weiße Flecken ) aufgezeigt werden. Langfristig hat der Wirkungsatlas zudem das Potential, generalisierbare Aussagen über alle erfassten Studien hinweg zu treffen. Das Projekt wird von Martin Klarmann, Leiter des Instituts für Informationstechnik und Marketing am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) betreut. 9

10 Großprojekt von Wirkstoff TV: Wirkungsatlas Bewegtbild (II) Ausblick (Grobplanung) Quelle: KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft; Institut für Informationswirtschaft und Marketing (IISM), Forschergruppe Marketing & Vertrieb Preview: Der Wirkungsatlas von Wirkstoff TV; TV Wirkungstag am 22. Mai 2014; Prof. Dr. Martin Klarmann 10

11 Faszination Mobile -Studie (I) Repräsentative Studie im Rahmen der Initiative Do Mobile zu Verbreitung, Nutzungsmustern und Trends Quelle: BVDW / Google / TNS: Faszination Mobile;

12 Faszination Mobile -Studie (II) Die Smartphone-Nutzung wächst in Deutschland weiter stark an, allein 2013 auf 2014 um +25 Prozent. Quelle: BVDW / Google / TNS: Faszination Mobile;

13 Faszination Mobile -Studie (III) Der Anteil an täglichen Nutzern unter den Smartphone-Usern ist allein 2013 auf 2014 um +21 Prozent angestiegen. Quelle: BVDW / Google / TNS: Faszination Mobile;

14 Faszination Mobile -Studie (IV) Aktuell verwendet die Gesamtbevölkerung im Durchschnitt 2,4 internetfähige Internetgeräte. Quelle: BVDW / Google / TNS: Faszination Mobile;

15 Faszination Mobile -Studie (V) Der Smartphone-Besitz triggert die Internetnutzung. Quelle: BVDW / Google / TNS: Faszination Mobile;

16 Faszination Mobile -Studie (VI) 60 Prozent der Männer und 48 Prozent der Frauen geben an, dass sie durch das Smartphone häufiger online sind. Quelle: BVDW / Google / TNS: Faszination Mobile;

17 Faszination Mobile -Studie (VII) Verglichen mit Smartphone-Nutzern haben Handy-Nutzer eine deutlich geringere Bindung zu ihrem Handy und sind weniger offen für Neues. Quelle: BVDW / Google / TNS: Faszination Mobile;

18 Ad Impact Monitor (AIM) - Kreativtracking Die Werbewirkungsinitiative der Printverlage untersucht nun auch Online-Motive im Rahmen des Anzeigentrackings Das AIM Kreativtracking wurde Mitte 2010 unter dem Namen AIM Anzeigentracking gestartet und hat bis Ende 2013 im Rahmen seiner monatlichen Erhebungen Ergebnisse über die Wirkung von Print-Motiven geliefert. Anfang 2014 wurde das Anzeigentracking im Zuge der gattungsübergreifenden Aktivitäten von AIM e.v zum Kreativtracking ausgebaut. Damit liefert es jetzt auch Erkenntnisse über die Kommunikationsleistung, das Aktivierungsniveau und das Wirkungsprofil von Display- und Bewegtbildwerbung. Jährlich werden im Kreativtracking nun 810 Printmotive, 60 Bewegtformate und 60 Display Ads untersucht. Die Werbemittel werden in zehn Kommunikationskategorien getestet: Recognition, Appeal, Actions taken/planned, Marke sofort erkannt, Glaubwürdigkeit, Unverwechselbarkeit, Originalität, Gefällt mir Gesamt, Gefällt mir Männer, Gefällt mir Frauen 18

19 Motiv-Testing über AIM Voraussetzungen für die Aufnahme eines Motivs in das AIM Kreativtracking Bedingungen für die Aufnahme von Print-Motiven Getestet werden alle Formate von 1/3 Seiten bis 2/1 Seiten Die Motive müssen zwei Monate vor der Befragungswelle erschienen sein Die Motive müssen in mindestens einem Titel der AIM-Verlage erschienen sein und zwar jeweils zwei Monate vor der Feldzeit. Die Mindest-Bruttospendings der einzelnen Motive müssen Euro pro Monat betragen (im für die Feldzeit entsprechenden Schaltmonat) Es muss sich um das Hauptmotiv der Kampagne handeln. Bedingungen für die Aufnahme von Online-Motiven Das Werbemittel muss bei einem der Vermarkter der AIM-Mitglieder erschienen sein Formate für In Page-Ads: OVK/BVDW-Standard-Formate Keine Medien-Eigenwerbung Gleiches Werbemittel-Motiv kann nur alle 6 Monate getestet werden Die Motive müssen zwei Monate vor Befragungswelle erschienen sein Die Mindest-Bruttospendings der einzelnen Motive müssen Euro pro Monat betragen (im für die Feldzeit entsprechenden Schaltmonat) Meldeschluss ist jeweils der 15. des dem Erhebungsmonat vorangehenden Monats. Die Erhebung des Motivs ist für die Werbungtreibenden kostenlos. 19

20 Großprojekte der Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung (AGOF) in 2014 Ex-Post-Daten, Digital Facts und O-Wert Ex-Post-Daten: Das Instrument ermöglicht die Analyse von Kampagnen. Mit den Ex-Post-Daten will die Agof einen übergreifenden Standard bereitstellen, der als Markt-Benchmark für Analysen gelten kann. Bislang setzen Agenturen und Werbungtreibende eigene Tools ein. Im ersten Schritt werden Bruttokontakte, AIs, erfasst. Werbemittel bekommen auf Anfrage einen standardisierten Zählpixel, der einen einheitlichen Wert liefern kann. Die Agof will bis Jahresende erste Daten vorlegen. Digital Facts: Hier geht es um die Zusammenführung der monatlich erscheinenden Internet Facts und den derzeit quartalsweise herauskommenden Mobile Facts. Ziel ist es, die Digital Facts monatlich zu veröffentlichen. Bis zur Dmexco im September sollen erste Zahlen vorliegen. O-Wert: Mit dem O-Wert entwickelt die Agof einen weiteren Leistungsparameter, der sich aus mehreren Eigenschaften von Werbemitteln zusammensetzt, beispielsweise der Sichtbarkeit, der Größe und der Platzierung auf der Seite. Den O-Wert soll es für jede Belegungseinheit geben. Die Markteinführung soll nach Auswertung eines Tests aus dem letzten Jahr in den kommenden Monaten vorbereitet werden. Quelle: Horizont 19/2014;

21 Nettostatistik des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) für 2013 (I) Rückgang der Nettoeinnahmen bei den Medien um 1,7%. Gut 25 Mrd. Werbeinvestitionen in 2013, davon 15 Mrd. als Nettoeinnahmen. Damit verlangsamte sich der Rückgang aus Für das laufende Jahr erwartet der ZAW ein Plus von zwei Prozent bei den Gesamtinvestitionen in Werbung. Entwicklung der Nettoeinnahmen der Medien 16, ,8 15,6 15,4 15, ,

22 Nettostatistik des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) für 2013 (II) TV wächst, Zeitungen brechen ein Anteile der Nettowerbeeinnahmen der Medien 2013; Gesamt 15,25 Mrd. 1% 0% 0% Veränderung in % 2013 vs % 6% 5% 27% Fernsehen Tageszeitungen -9,4 2,2 7% Anzeigenblätter -3,4 8% 8% 13% 19% Publikumszeitschriften Online und Mobile Verzeichnismedien Außenwerbung -7-3,6 2,7 9,3 Fernsehen Anzeigenblätter Tageszeitungen Publikumszeitschriften Fachzeitschriften Hörfunk 3,6 3,7 Online und Mobile Verzeichnismedien Wochen- -11,9 Außenwerbung Hörfunk Filmtheater Fachzeitschriften Wochen-/Sonntagszeitungen Zeitungssupplements Filmtheater Zeitungssupplements -9,4-3,2 22

Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends

Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends Bundesverband Digitale Wirtschaft in Kooperation mit Google und TNS Infratest Carola Lopez Zielsetzung und Methodik der Befragung Das vorliegende

Mehr

AIM Krea)vtracking Ergebnisse Q2 2014 10 x 5 Rankings

AIM Krea)vtracking Ergebnisse Q2 2014 10 x 5 Rankings AIM Krea)vtracking Ergebnisse Q 0 0 x Rankings Presseinforma+on Online- Mo+ve AIM e.v. Die 0x Rankings der Online- Mo)ve im AIM Krea)vtracking Q 0 HINWEIS: Die Ergebnisse der Online- Mo+ve werden quartalsweise

Mehr

Preview: Der Wirkungsatlas von Wirkstoff TV

Preview: Der Wirkungsatlas von Wirkstoff TV Preview: Der Wirkungsatlas von Wirkstoff TV TV Wirkungstag am 22. Mai 2014 Prof. Dr., KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu

Mehr

b4t Kreativtracking Print-Motive Ergebnisse Mai 2015

b4t Kreativtracking Print-Motive Ergebnisse Mai 2015 Print-Motive Mai 2015 b4t Kreativtracking Print-Motive Ergebnisse Mai 2015 17. Juni 2015 b4t Kreativtracking: Misst die Wirkung von Werbemitteln! Werbemitteltests zur Messung der Aufmerksamkeitsstärke

Mehr

WEB.Effects Impact Benchmarker

WEB.Effects Impact Benchmarker WEB.Effects Impact Benchmarker Generalisierende Erkenntnisse zur Wirkung von Online-Werbung Stand: Q1 212 Optimierung der Mediaplanung und Wirkungsforschung durch den WEB.Effects Impact Benchmarker Bedeutung

Mehr

Unterföhring, Juli 2012. Vorteil Bewegtbild Werbemittel im Vergleich

Unterföhring, Juli 2012. Vorteil Bewegtbild Werbemittel im Vergleich Ein Unternehmen der der ProSiebenSat.1 ProSiebenSAT.1 Media Media AG AG Unterföhring, Juli 2012 Vorteil Bewegtbild Werbemittel im Vergleich Wer die Wahl hat, hat die Qual? Klassische oder neue Medien?

Mehr

STUDIEN NEWS JANUAR 2015

STUDIEN NEWS JANUAR 2015 1 Agenda STUDIEN NEWS JANUAR 2015 - GuJ Studie: Mobile 360 Grad - Studie: Smart TV Effects 2014 II - Neuro-Studie zu Native Advertising - Google Studie zur Ad-Viewability 2 GuJ Studie: Mobile 360 Grad

Mehr

Medienkontakt: Marie-Luise Sebralla, Tel.: 069 / 7938-630, marie-luise.sebralla@nielsen.com. Nielsen Digital Facts: PKW-Markt

Medienkontakt: Marie-Luise Sebralla, Tel.: 069 / 7938-630, marie-luise.sebralla@nielsen.com. Nielsen Digital Facts: PKW-Markt The Nielsen Company (Germany) GmbH Insterburger Str. 16 60487 Frankfurt am Main www.nielsen.com/de Pressemeldung Medienkontakt: Marie-Luise Sebralla, Tel.: 069 / 7938-630, marie-luise.sebralla@nielsen.com

Mehr

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 1 Agenda STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 2 SOM Media Activity Guide 2014 (II) Tagesreichweiten: TV führend bei

Mehr

Studien News. Juni 2015

Studien News. Juni 2015 Studien News Juni 2015 1 Agenda STUDIEN NEWS JUNI 2015 - Studie: Mobile Activity Trends 2015 I - Tomorrow Focus Studie: Video Effects 2015 - IP Trendline: Potenziale kostenpflichtiger Online-Videotheken

Mehr

b4t Kreativtracking Print- und Online-Motive Ergebnisse März 2015

b4t Kreativtracking Print- und Online-Motive Ergebnisse März 2015 Print- und Online-Motive März 2015 b4t Kreativtracking Print- und Online-Motive Ergebnisse März 2015 15 April 2015 b4t Kreativtracking: Misst die Wirkung von Werbemitteln! Werbemitteltests zur Messung

Mehr

b4t Kreativtracking Print- und Online-Motive Ergebnisse September 2015

b4t Kreativtracking Print- und Online-Motive Ergebnisse September 2015 Print- und Online-Motive September 2015 b4t Kreativtracking Print- und Online-Motive Ergebnisse September 2015 14 Oktober 2015 b4t Kreativtracking: Misst die Wirkung von Werbemitteln Werbemitteltests zur

Mehr

ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST! Der Einfluss der Sichtbarkeit auf die Werbemittelwahrnehmung

ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST! Der Einfluss der Sichtbarkeit auf die Werbemittelwahrnehmung ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST! Der Einfluss der Sichtbarkeit auf die Werbemittelwahrnehmung 1 Hintergrund zur Studie Online-Kampagnen haben gegenüber Kampagnen aus anderen Medien den Vorteil, dass

Mehr

Studien News. März 2015

Studien News. März 2015 Studien News März 2015 1 Agenda STUDIEN NEWS MÄRZ 2015 - Markenstudie Brandshare: Wertschätzung der Kunden durch Marken - Studie: Senioren in der digitalen Welt - Initiative Studie: My Screens 2014/02

Mehr

DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE

DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE MÜNCHEN MAI 2014 Die NBRZ Deutsche Zeitungsallianz stellt sich vor. Über 500 Zeitungstitel täglich. 10 Mio. Auflage. Jeden Tag: NBRZ Plus. Deutschlands

Mehr

Werben mit CHIP Mobile Advertising

Werben mit CHIP Mobile Advertising Werben mit CHIP Mobile Advertising Mobile surfen auf m.chip.de und in der CHIP App CHIP Digital optimiert für mobile Endgeräte! Aktuelle News aus der digitalen Welt Test & Kaufberatung für IT- und Consumer

Mehr

ad results Die Werbewirkungsstudie der iq

ad results Die Werbewirkungsstudie der iq ad results Die Werbewirkungsstudie der iq iq führend in der Werbewirkungsanalyse Werbewirkung hochwertig und fundiert analysiert über alle Kommunikationskanäle hinweg! Online Print Mobile Bsp. Handelsblatt

Mehr

WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN

WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN CHANGE: WIR SIND AUF DEM WEG 4 Herausforderungen, die Marken und Medien nachhaltig verändern werden WERBUNG IST TOT. ES LEBE DER CONTENT. Billions Global

Mehr

Banner Werbung mit Google Adwords. #mainit11. Erreichen Sie Zielgruppen mit Grafikanzeigen im Google Netzwerk

Banner Werbung mit Google Adwords. #mainit11. Erreichen Sie Zielgruppen mit Grafikanzeigen im Google Netzwerk Banner Werbung mit Google Adwords Erreichen Sie Zielgruppen mit Grafikanzeigen im Google Netzwerk Eibelstadt, den 14. Juli 2011 Martin Hesselbach #mainit11 KIM Krick Interactive Media GmbH Fullservice-Agentur

Mehr

b4t Kreativtracking Print-Motive Ergebnisse Oktober 2015

b4t Kreativtracking Print-Motive Ergebnisse Oktober 2015 Print-Motive Oktober 2015 b4t Kreativtracking Print-Motive Ergebnisse Oktober 2015 18. November 2015 b4t Kreativtracking: Misst die Wirkung von Werbemitteln Werbemitteltests zur Messung der Aufmerksamkeitsstärke

Mehr

b4t Kreativtracking Fashion-Motive Quartalsanalyse Q2 2017

b4t Kreativtracking Fashion-Motive Quartalsanalyse Q2 2017 b4t Kreativtracking Fashion-Motive Quartalsanalyse Q2 2017 2 GIK Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung Quelle: b4t Kreativtracking FASHION-MOTIVE Fashion Werbe-Motive: H&M und Deichmann

Mehr

Mobile Branding Barometer von G+J EMS und Plan.Net

Mobile Branding Barometer von G+J EMS und Plan.Net Mobile Branding Barometer von G+J EMS und Plan.Net Ergebnisse aus vier Studien mit DKV, Lufthansa, Marc O Polo, Nivea Name des Vortragenden Abteilung Ort Datum Mobile Display Ads STUDIENSTECKBRIEF. Studiensteckbrief

Mehr

WEB.Effects Impact Benchmarker

WEB.Effects Impact Benchmarker WEB.Effects Impact Benchmarker Generalisierende Erkenntnisse zur Wirkung von Online-Bewegtbildwerbung Stand: 212 Optimierung der Mediaplanung und Wirkungsforschung durch den WEB.Effects Impact Benchmarker

Mehr

Jena: Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Jena: Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2014 Agenda und Rahmenbedingungen der Studie Ziel und Inhalte der Studie: Gewinnung

Mehr

Von der Zeitungsmarke zur Medienmarke Offensive auf allen Kanälen Zeitungskongress 2008

Von der Zeitungsmarke zur Medienmarke Offensive auf allen Kanälen Zeitungskongress 2008 Von der Zeitungsmarke zur Medienmarke Offensive auf allen Kanälen Zeitungskongress 2008 Peter Würtenberger, Axel Springer AG 1 Die Zukunft der Zeitung I really don't know whether we'll be printing the

Mehr

Online-Trends 2015+ Welche Trends sind MUSTS und wie lassen sie sich erfolgreich operationalisieren

Online-Trends 2015+ Welche Trends sind MUSTS und wie lassen sie sich erfolgreich operationalisieren Online-Trends 2015+ Welche Trends sind MUSTS und wie lassen sie sich erfolgreich operationalisieren GP+S Digital Consulting GP+S Leistungsangebot Neue Märkte erschließen Bestehendes Business optimieren

Mehr

Der nächste Level der digitalen Reichweitenforschung: Die digital facts der AGOF

Der nächste Level der digitalen Reichweitenforschung: Die digital facts der AGOF Der nächste Level der digitalen Reichweitenforschung: Die digital facts der AGOF Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e. V. Research Plus, 18.09.2014, Frankfurt Wer ist die AGOF? Zusammenschluss der führenden

Mehr

Global Connected Consumer Study

Global Connected Consumer Study Global Connected Consumer Study Ergebnisse für Deutschland Eine Studie von TNS Infratest in Kooperation mit dem BVDW und Google Mai Kernergebnisse 1. 82% aller Deutschen ab 16 Jahren sind online, bei den

Mehr

News-Apps Rhein Main Presse

News-Apps Rhein Main Presse News-Apps Rhein Main Presse Yvonne Abbel 25. September 2012 Verbreitung mobiler Endgeräte nimmt zu Online-Möglichkeiten >> 37 % ca. 470.000 12% ca. 150.000 Smartphone 37% der Deutschen besitzen ein Smartphone

Mehr

Update: Branding Effects Database. Unit Werbewirkung und Marktforschung des Online-Vermarkterkreis im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v.

Update: Branding Effects Database. Unit Werbewirkung und Marktforschung des Online-Vermarkterkreis im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Update: Branding Effects Database Unit Werbewirkung und Marktforschung des Online-Vermarkterkreis im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Oktober 2014 Ausgangssituation und Zielsetzung Der Nachweis

Mehr

Der Werbewahrnehmung auf der Spur

Der Werbewahrnehmung auf der Spur Der Werbewahrnehmung auf der Spur Claudia Dubrau, AGOF Was bedeutet das? Die AGOF setzt Standards Mit ihrer standardisierten Online-Reichweitenwährung sowie umfassenden Daten rund um die Nutzung digitaler

Mehr

Werbewahrnehmungschancen messen bei Milliarden von Ads!

Werbewahrnehmungschancen messen bei Milliarden von Ads! Werbewahrnehmungschancen messen bei Milliarden von Ads! Philipp von Hilgers (GF und Gründer) Meetrics GmbH Meetrics ist ein Pionier bei der Sichtbarkeitsmessung von Onlinewerbung und der algorithmischen

Mehr

TV und Online lassen Index Elektronischer Medien weiter wachsen. TV gewinnt 4, Online 3 Punkte. GEMI bereits 63 Punkte vor Gesamtmarktindex.

TV und Online lassen Index Elektronischer Medien weiter wachsen. TV gewinnt 4, Online 3 Punkte. GEMI bereits 63 Punkte vor Gesamtmarktindex. MEDIENMITTEILUNG GEMI Austria Dezember 2014 TV und Online lassen Index Elektronischer Medien weiter wachsen. Wien, 11. Februar 2015 TV gewinnt 4, Online 3 Punkte. GEMI bereits 63 Punkte vor Gesamtmarktindex.

Mehr

Volkswirtschaftliche Bedeutung von Kommunikation und Medien

Volkswirtschaftliche Bedeutung von Kommunikation und Medien Prof. Dr. Wolfgang Donsbach Dr. Silvia Knobloch Volkswirtschaftliche Bedeutung von Kommunikation und Medien Entwicklungen Der volkswirtschaftliche Hintergrund, vor dem sich die Kommunikations- und Informationsleistungen

Mehr

Agenda. INSIGHTS OKTOBER 2014 - VoD: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen - Customer-Journey-Analyse: vom TV ins Web

Agenda. INSIGHTS OKTOBER 2014 - VoD: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen - Customer-Journey-Analyse: vom TV ins Web DOWNLOAD Agenda INSIGHTS OKTOBER 2014 - VoD: Nutzung, Nutzungsgründe und Auswirkungen auf das lineare Fernsehen - Customer-Journey-Analyse: vom TV ins Web 2 Angebotsmodelle im VoD-Markt 3 VoD Modelle im

Mehr

Digitale Forschung bei Axel Springer Media Impact (ASMI) Markt- und Medienforschung im Kontext der Digitalisierung

Digitale Forschung bei Axel Springer Media Impact (ASMI) Markt- und Medienforschung im Kontext der Digitalisierung Digitale Forschung bei Axel Springer Media Impact (ASMI) Markt- und Medienforschung im Kontext der Digitalisierung Nicolas Loose, Axel Springer Media Impact, Marktforschung Research +, 19.11.2014 Eine

Mehr

Preview 2015. OMG Preview 2015 CZAIA MARKTFORSCHUNG

Preview 2015. OMG Preview 2015 CZAIA MARKTFORSCHUNG OMG Untersuchungssteckbrief Methode Stichprobe Feldarbeit Graphische Darstellung Konzeption & Durchführung Online-Befragung anhand eines vollstrukturierten Fragebogens, der den Befragten über einen persönlichen

Mehr

Social Media im Handwerk Kommunikation im Wandel. Ein Praxisbeispiel vom HEYSE Malerfachbetrieb

Social Media im Handwerk Kommunikation im Wandel. Ein Praxisbeispiel vom HEYSE Malerfachbetrieb Social Media im Handwerk Kommunikation im Wandel Ein Praxisbeispiel vom HEYSE Malerfachbetrieb Das bin ich live und authentisch Matthias Schultze Jahrgang 1973 Inhaber & GF Maler Heyse Altwarmbüchen Vollblut-Macher

Mehr

BVDW: Mobile Advertising mit rasantem Marktwachstum in 2011

BVDW: Mobile Advertising mit rasantem Marktwachstum in 2011 BVDW: Mobile Advertising mit rasantem Marktwachstum in 2011 Brutto-Werbevolumen von Mobile Display Advertising auf 40 Millionen Euro in 2011 verdoppelt / 51 Prozent mehr Unternehmen schalten mobile Werbung

Mehr

Targeting mit TGP Relevanz in der digitalen Werbung

Targeting mit TGP Relevanz in der digitalen Werbung Targeting mit TGP Relevanz in der digitalen Werbung Tag der Online-Werbung Zürich 08.09.2011 Wandel der Medienwelt Inflation der Medien Fragmentierung der Nutzung Individualisierung der Umfelder Hybrides

Mehr

Ausgeliefert? Werbewirkung und Werbekompetenz bei Kindern. Juni 2013. Arbeitsbereich Medienpädagogik und Medienforschung Prof. Dr. Dorothee M.

Ausgeliefert? Werbewirkung und Werbekompetenz bei Kindern. Juni 2013. Arbeitsbereich Medienpädagogik und Medienforschung Prof. Dr. Dorothee M. Ausgeliefert? Werbewirkung und Werbekompetenz bei Kindern Juni 2013 Gliederung: Werbung für Kinder 1. Veränderung der Kinderwerbewelt 2. Werbekompetenzen früher und heute 3. Resümee 4. Werbung für Kinder

Mehr

Das Crossmedia-Konzept für die ganze Familie. Das Familien-Produkt von BILD am SONNTAG

Das Crossmedia-Konzept für die ganze Familie. Das Familien-Produkt von BILD am SONNTAG Das Crossmedia-Konzept für die ganze Familie Das Familien-Produkt von BILD am SONNTAG BILD am Sonntag & BILD.de BILD am Sonntag Europas größte Sonntagszeitung Durch direkten & unverwechselbaren Stil erreicht

Mehr

Die Kunst des Augenblicks. Wie gute Kreation digitales Marketing zum Erfolg führt

Die Kunst des Augenblicks. Wie gute Kreation digitales Marketing zum Erfolg führt Die Kunst des Augenblicks Wie gute Kreation digitales Marketing zum Erfolg führt 15 Jahre psychologische Forschung Markentouchpoints Werbekontakte Gestaltung Augenblick - Kontakt Formate Platzierung Auslieferung

Mehr

Darf s ein bisschen mehr sein?

Darf s ein bisschen mehr sein? Frankfurt, 4.3.215 Darf s ein bisschen mehr sein? Wann sich TV-Werbung besonders auszahlt Olaf Schlesiger Senior Research Manager SevenOne Media Methode Der ROI Analyzer quantifiziert die kurz- und langfristige

Mehr

{20. November 2012} Langfristeffekte von TV-Werbung: Der ROI Analyzer.

{20. November 2012} Langfristeffekte von TV-Werbung: Der ROI Analyzer. Langfristeffekte von TV-Werbung: Der ROI Analyzer raimund.wildner@gfk-verein.org Agenda Glanz und Elend der Bestimmung des ROI der Werbung Das Modell des ROI Analyzer Auswertungsbeispiele Zusammenfassung

Mehr

Weiterempfehlungsmarketing

Weiterempfehlungsmarketing Weiterempfehlungsmarketing Lydia Raab Leitung Channel Development Fujitsu 2012 Agenda Weiterempfehlungsmarketing Warum ist Empfehlungsmarketing wichtig? Empfehlungsmarketing@Fujitsu? Fujitsu Facebook Präsenz

Mehr

Der Werbewahrnehmung auf der Spur. dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer

Der Werbewahrnehmung auf der Spur. dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer Der Werbewahrnehmung auf der Spur dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer Was bedeutet das? Die AGOF setzt Standards Mit ihrer standardisierten Online-Reichweitenwährung sowie umfassenden

Mehr

G+J EMS Mobile 360 Studie Auszug aus den Gesamtergebnissen

G+J EMS Mobile 360 Studie Auszug aus den Gesamtergebnissen Auszug aus den Gesamtergebnissen Kay Schneemann Head of Digital Research Hamburg 2013 Die Studie liefert Ergebnisse mit Hilfe von Befragung und technischer Messung im Rahmen eines Mobile Panels. Warum

Mehr

Deutschland wird Mobile Sind die Unternehmen vorbereitet? Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. in Kooperation mit Google und TNS Infratest

Deutschland wird Mobile Sind die Unternehmen vorbereitet? Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. in Kooperation mit Google und TNS Infratest Deutschland wird Mobile Sind die Unternehmen vorbereitet? Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. in Kooperation mit Google und TNS Infratest August 2013 Zielsetzung und Methodik der Befragung Die

Mehr

German Entertainment and Media Outlook 2012-2016

German Entertainment and Media Outlook 2012-2016 www.pwc.com German Entertainment and Media Outlook 2012-2016 Wo die Reise hingeht. Trends in der Medienbranche und Mediennutzung German Entertainment and Media Outlook: 2012-2016 Internetzugang Onlinewerbung

Mehr

Das Umfeld macht die Marke

Das Umfeld macht die Marke Pressemitteilung Quality Impact Studie 2015 Das Umfeld macht die Marke Neue Studie zur Werbewirkung von Qualitätsmedien, Quality Impact Studie 2015, weist positive Effekte des Medienumfelds auf Werbewirkung

Mehr

Digitaler Werkzeugkasten Die wichtigsten Werkzeuge für lokale Unternehmen

Digitaler Werkzeugkasten Die wichtigsten Werkzeuge für lokale Unternehmen Digitaler Werkzeugkasten Die wichtigsten Werkzeuge für lokale Unternehmen Drei von vier Deutschen im Netz das Ende des digitalen Grabens! Internet-Nutzung in Deutschland 1997 im Vergleich zu 2014 1997

Mehr

Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing

Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing Das Online Universum Davon: Internetnutzer in den letzten drei Monaten (WNK) 55,59 Mio. Gesamtbevölkeru ng 73,36

Mehr

Die ad.impact Studie. Gemeinschaftsstudie zur vergleichenden Werbewirkung unterschiedlicher Online-Werbeformate

Die ad.impact Studie. Gemeinschaftsstudie zur vergleichenden Werbewirkung unterschiedlicher Online-Werbeformate Die ad.impact Studie Gemeinschaftsstudie zur vergleichenden Werbewirkung unterschiedlicher Online-Werbeformate ad.impact Studie Hintergrund Werbekontakt ist nicht gleich Werbekontakt Wir wissen sehr genau,

Mehr

BRAINAGENCY NEWSLETTER. Studien Januar 2016

BRAINAGENCY NEWSLETTER. Studien Januar 2016 BRAINAGENCY NEWSLETTER Studien Januar 2016 Agenda Studien Januar 2016 01 Best of Display Advertising 2015 02 Best of Native Advertising 2015 03 REM 2015: Entscheider im Mittelstand 04 Die Wirkung von Bewegtbild

Mehr

Lokale Online Werbung für Mitglieder des BRV

Lokale Online Werbung für Mitglieder des BRV Lokale Online Werbung für Mitglieder des BRV Agenda Welche wichtigen Fragen erhalten Sie heute Antworten? Agenda Wie sind die Netto-Werbeumsätze auf die Kanäle verteilt? * nicht enthalten Mobile und E-Mail,

Mehr

SMART TV AD EFFECTIVENESS EINE PILOT-STUDIE ZUR WERBEWIRKUNG VON SMART TV ADS

SMART TV AD EFFECTIVENESS EINE PILOT-STUDIE ZUR WERBEWIRKUNG VON SMART TV ADS SMART TV AD EFFECTIVENESS EINE PILOT-STUDIE ZUR WERBEWIRKUNG VON SMART TV ADS Wie werden Smart TVs im täglichen Leben genutzt? Wer nutzt Smart TVs und die Smart TV-Funktionen? Welche Wirkung erzielen Werbemittel

Mehr

BURDA NEWS GROUP. Crossmedia-Pakete von TV SPIELFILM plus. Oktober 2011

BURDA NEWS GROUP. Crossmedia-Pakete von TV SPIELFILM plus. Oktober 2011 BURDA NEWS GROUP Crossmedia-Pakete von TV SPIELFILM plus Oktober 2011 Die Markenfamilie von TV SPIELFILM plus 2 Fakten Auf einen Blick TV SPIELFILM plus Die Medienmarke Soziodemographie der TV SPIELFILM

Mehr

Kampagnenbegleitforschung Sony Ericsson. Unterföhring, Juli 2008

Kampagnenbegleitforschung Sony Ericsson. Unterföhring, Juli 2008 Kampagnenbegleitforschung Sony Ericsson Unterföhring, Juli 2008 Agenda Steckbrief Markenbekanntheit Werbeerinnerung Image und Kaufabsicht Fazit 2 Steckbrief Grundgesamtheit Deutschsprachige Frauen zwischen

Mehr

Wie bestimme ich den Erfolg in der Online-Werbung? - Branding vs. Direct Marketing -

Wie bestimme ich den Erfolg in der Online-Werbung? - Branding vs. Direct Marketing - Wie bestimme ich den Erfolg in der Online-Werbung? - Branding vs. Direct Marketing - Christian Griesbach Managing Director, Real Media Deutschland GmbH Forum der Online Marketing, Düsseldorf 20. August

Mehr

No.33. Fernsehen das beste Umfeld für Marken Einstellungen zu Werbemedien

No.33. Fernsehen das beste Umfeld für Marken Einstellungen zu Werbemedien Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG SE No.33 Fernsehen das beste Umfeld für Marken Einstellungen zu Werbemedien Fragestellung Die Nutzung von Online-Videoangeboten wie YouTube ist vor allem in

Mehr

MARKETING CLUB ROSTOCK e.v.

MARKETING CLUB ROSTOCK e.v. MARKETING CLUB ROSTOCK e.v. Erfolgreiches Online Marketing für Ihr Unternehmen Internetwerbung boomt nach wie vor Massive Zuwächse im Bereich Online-Marketing: Im Jahr 2011 13,2 % Steigerung Im Jahr 2012

Mehr

Die Medienlandschaft in Deutschland

Die Medienlandschaft in Deutschland Michael Rutz Die Medienlandschaft in Deutschland Ein Überblick Petersburger Dialog, 5.12.2013 Inhalt: Status Quo/Entwicklungen im Printmarkt Status Quo/Entwicklungen in Fernsehen & Radio Status Quo/Entwicklungen

Mehr

Werben mit Chip - Video

Werben mit Chip - Video Werben mit Chip - Video Reichweitenentwicklung Pre-Roll Video Ads in Mio. CHIP Digital fast 8 Mio. Video Ais im September 2015! 9,00 8,00 7,93 7,00 6,00 5,00 4,00 3,00 2,00 1,00 0,00 Sep 14 Okt 14 Nov

Mehr

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. Unterföhring, Juni 2013. Opel Adam. Online-Begleitforschung Germany s next Topmodel (Staffel 8)

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. Unterföhring, Juni 2013. Opel Adam. Online-Begleitforschung Germany s next Topmodel (Staffel 8) Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Unterföhring, Juni 13 Opel Adam Online-Begleitforschung Germany s next Topmodel (Staffel 8) Agenda Steckbrief Onsite-Befragung Daten zur Sendungsnutzung Markenbekanntheit

Mehr

AACHENMÜNCHENER VERSICHERUNG CROSSMEDIAL Case Study. 17.07.2013 IP Deutschland, Köln

AACHENMÜNCHENER VERSICHERUNG CROSSMEDIAL Case Study. 17.07.2013 IP Deutschland, Köln AACHENMÜNCHENER VERSICHERUNG CROSSMEDIAL Case Study 17.07.2013 IP Deutschland, Köln AUSGANGSLAGE Vom 01.10. - 21.12.2012 war die AachenMünchener Versicherung mit einem Flight im Bewegtbild-Netzwerk von

Mehr

Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich. SymanO 06. März 2013

Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich. SymanO 06. März 2013 Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich SymanO 06. März 2013 AGENDA AGENDA 1 Digital Advertising wächst: Mobile und Online sind auf Wachstumskurs 2 3 Digital

Mehr

Königsdisziplin Video-Werbung: Wirkung von Bewegtbild-Werbung im Internet. IP Deutschland, Cornelia Krebs und Dirk Maurer

Königsdisziplin Video-Werbung: Wirkung von Bewegtbild-Werbung im Internet. IP Deutschland, Cornelia Krebs und Dirk Maurer Königsdisziplin Video-Werbung: Wirkung von Bewegtbild-Werbung im Internet IP Deutschland, Cornelia Krebs und Dirk Maurer Agenda 1. Marktsituation: Bewegtbildwerbung 2. Mid-Roll-Studie 3. Königsdisziplin

Mehr

Über den längerfristigen ROI von TV-Werbung in einer vernetzten Welt

Über den längerfristigen ROI von TV-Werbung in einer vernetzten Welt 54 GfK Research / Vol. 7, No. 1, 2015 / GfK MIR 55 Über den längerfristigen ROI von TV-Werbung in einer vernetzten Welt Raimund Wildner und Guido Modenbach Schlüsselbegriffe Fernsehwerbung, Werbewirkung,

Mehr

Mobile wirkt! Testen Sie Ihre Werbewirkung

Mobile wirkt! Testen Sie Ihre Werbewirkung Mobile wirkt! Testen Sie Ihre Werbewirkung Mobile Werbung wirkt Ergebnis der ad results mobile Studie 2012 Im vergangenem Jahr hat die iq digital in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kunden die ad results

Mehr

best for tracking Kurzvorstellung Stand: August 2015

best for tracking Kurzvorstellung Stand: August 2015 Kurzvorstellung Stand: August 2015 Agenda INTRO Kreativtracking Markentracking AdValue-Modell und Shift-Modell Kontakt Seite 2 liefert als gattungsneutrale Grundlagenstudie zur Werbewirkung dem gesamten

Mehr

teltarif.de: Ideales Umfeld zur Bewerbung von Digitalkameras

teltarif.de: Ideales Umfeld zur Bewerbung von Digitalkameras teltarif.de: Ideales Umfeld zur Bewerbung von s sangabe In den aktuellen internet facts der AGOF zeigt sich, dass teltarif.de eine attraktive Zielgruppe für die Bewerbung von s bietet, eine Kampagne Ihrer

Mehr

Evolution eines Marketingplans über die letzten 10 Jahre. Anne Schick, Thomas Cook AG München, 21.10.04

Evolution eines Marketingplans über die letzten 10 Jahre. Anne Schick, Thomas Cook AG München, 21.10.04 Evolution eines Marketingplans über die letzten 10 Jahre Anne Schick, Thomas Cook AG München, 21.10.04 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen und Abgrenzung 2. Ein Marketingplan im Wandel der Zeit 3. Treiber

Mehr

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus April 2011 netzpuls.ch Online-Marketing Online-Marketing: Chancen für den Tourismus 96. Generalversammlung Leukerbad Tourismus Markus Binggeli Geschäftsführer Partner Online-Marketing: Chance für den Tourismus

Mehr

1 Steckbrief der Studie. Untersuchungsergebnisse. 3 Backup

1 Steckbrief der Studie. Untersuchungsergebnisse. 3 Backup 1 Steckbrief der Studie 2 Untersuchungsergebnisse a) Besitz von Werbeartikeln b) Nutzung von Werbeartikeln c) Beurteilung ausgewählter Werbeartikel d) Werbeaufdruck 3 Backup www.dima-mafo.de Seite 1 Seite

Mehr

Vom Zeitungshaus zum Multiplattformunternehmen

Vom Zeitungshaus zum Multiplattformunternehmen Vom Zeitungshaus zum Multiplattformunternehmen Who killed the Newspaper? Zeitungen 2009 auf einen Blick überregionale Zeitungen 10 1,65 Mio. Straßenverkaufszeitungen 9 4,41 Mio. Tageszeitungen gesamt

Mehr

Reichweiten und Werbewirkungsnachweise als harte Währung im Kundengespräch. Dr. Holger Liljeberg

Reichweiten und Werbewirkungsnachweise als harte Währung im Kundengespräch. Dr. Holger Liljeberg Reichweiten und Werbewirkungsnachweise als harte Währung im Kundengespräch Dr. Holger Liljeberg Potsdam, 20. September 2013 Prolog Lokal-TV-Tag 2013, mabb und mmv 2 Chance für Lokal-TV: Regionale Aussteuerung

Mehr

IMMER MEHR MITGLIEDER VON FACEBOOK & CO.

IMMER MEHR MITGLIEDER VON FACEBOOK & CO. Allensbacher Kurzbericht 22. Oktober 2012 IMMER MEHR MITGLIEDER VON FACEBOOK & CO. Allensbacher Computer- und Technik-Analyse (ACTA) 2012 veröffentlicht Fast jeder zweite 14- bis 64-Jährige ist Mitglied

Mehr

Präsentation für. Agenda

Präsentation für. Agenda Präsentation für Agenda Michèle Julier, Sales Manager Wer ist adwebster Technology & Targeting Premium Channels Video Netzwerk Mobile Netzwerk Services Display Formate Cases Referenzen Kontakt Page 1 DIE

Mehr

teltarif.de Business: Zielgenaues B2B-Targeting

teltarif.de Business: Zielgenaues B2B-Targeting teltarif.de Business: Zielgenaues B2B-Targeting 1 Ein passendes Umfeld, um Geschäftskunden anzusprechen? Das bietet Ihnen die teltarif.de Belegungseinheit Business! Sprechen Sie Geschäftskunden zielgenau

Mehr

Das G+J EMS Mobile Branding-Barometer Mobile Advertising wirkt... und das stellen wir gerne unter Beweis!

Das G+J EMS Mobile Branding-Barometer Mobile Advertising wirkt... und das stellen wir gerne unter Beweis! Das Mobile Advertising wirkt... und das stellen wir gerne unter Beweis! Timo Lütten Media Research Service Hamburg Der Inhalt Das Konzept und Studiendesign Die Befragungsmethodik und Dimensionen Der Leistungsumfang

Mehr

OMG PREVIEW 2017 CZAIA MARKTFORSCHUNG

OMG PREVIEW 2017 CZAIA MARKTFORSCHUNG OMG PREVIEW 2017 Untersuchungssteckbrief Methode Stichprobe Feldarbeit Graphische Darstellung Konzeption & Durchführung Online-Befragung anhand eines vollstrukturierten Fragebogens, der den Befragten über

Mehr

Click Effects 2010 Analyse der Klickraten im TOMORROW FOCUS Netzwerk?

Click Effects 2010 Analyse der Klickraten im TOMORROW FOCUS Netzwerk? Click Effects 2010 Analyse der Klickraten im TOMORROW FOCUS Netzwerk? Studiendesign Zielsetzung und Nutzen dieser Studie Neben einer stärkeren Werbewirkung erzeugen Branding- Werbemittel auch eine deutlich

Mehr

VPRT-Frühjahrsprognose zum Werbemarkt 2015

VPRT-Frühjahrsprognose zum Werbemarkt 2015 SPERRFRIST: Donnerstag, 21. Mai 2015, 00:01 Uhr Nr. 9/2015 VPRT-Frühjahrsprognose zum Werbemarkt 2015 Fernsehen 2014 wichtigstes Werbemedium mit rund 4,3 Milliarden Euro Werbeerlösen (+4 Prozent), VPRT-Prognose

Mehr

New Media basiert auf 3 Grundsätzen. NEW MEDIA. Multimedia Interaktivität Digitalisierung

New Media basiert auf 3 Grundsätzen. NEW MEDIA. Multimedia Interaktivität Digitalisierung New Media basiert auf 3 Grundsätzen. NEW MEDIA Multimedia Interaktivität Digitalisierung 1 Multimedia ist...... die Integration mehrerer Darstellungsformen: Text Grafik Bild Ton Bewegtbilder Eine Eine

Mehr

TV im Orchester der Medien

TV im Orchester der Medien TV im Orchester der Medien 1 Golden Age of TV auch bei uns? "Es ist ein Trend das Fernsehen ist im Moment wirklich das, wo alle hinwollen, mich eingeschlossen. Diane Kruger; Hollywood-Schauspielerin; People-Lunchparty,

Mehr

Wie Mobile den Medienkonsum verändert - Implikationen für Nutzung, Vermarktung und Marketing von Digital Content

Wie Mobile den Medienkonsum verändert - Implikationen für Nutzung, Vermarktung und Marketing von Digital Content Wie Mobile den Medienkonsum verändert - Implikationen für Nutzung, Vermarktung und Marketing von Digital Content Stefan Schumacher Director Mobile, G+J EMS Hamburg, 29.10.2013 Mobile Erfolgfaktoren wachsende

Mehr

Print wirkt x 10 VDZ. Eine Veröffentlichung des VDZ. Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

Print wirkt x 10 VDZ. Eine Veröffentlichung des VDZ. Verband Deutscher Zeitschriftenverleger Print wirkt x 10 Eine Veröffentlichung des VDZ VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger AUF BIN ICH DAS EINZIGE WAS SIE JETZT GERADE ANSCHAUEN I am the power of print. Wenn Verbraucher eine Zeitung,

Mehr

Süddeutsche Zeitung Die gesamte SZ im Netz Oktober 2015

Süddeutsche Zeitung Die gesamte SZ im Netz Oktober 2015 Süddeutsche Zeitung Die gesamte SZ im Netz Oktober 2015 Süddeutsche Zeitung Die neue SZ im Netz Zeitgerechtes, modernes und für Tablets optimiertes Layout Die ganze SZ im Netz - Größere Bilder und klarer

Mehr

DIGITAL NEWS JULI 2014

DIGITAL NEWS JULI 2014 1 Agenda DIGITAL NEWS JULI 2014 - IVW Ausweisung von Paid Content - Das neue Kategoriensystem der IVW für Online-Angebote - Vermarkter klagen gegen Adblock-Betreiber - AGOF Mobile: Nutzerzahlen von Apps

Mehr

Branding & Performance

Branding & Performance Konzept Branding & Performance statt Branding ODER Performance. Nutzen Sie unsere Marken und Reichweiten für Ihre Kampagnen: Erhöhen Sie im ersten Schritt Ihrer Werbekampagne das Bewusstsein der Qualität

Mehr

Digitale Multichannelmessung. 1 2013 Webtrekk GmbH

Digitale Multichannelmessung. 1 2013 Webtrekk GmbH Digitale Multichannelmessung 1 Ausblick weltweiter Werbemarkt http://www.ibusiness.de/members/charts/ct/522406mah.html?searchterm=werb&per_page=1&page=4 2 Ausblick Werbemarkt http://www.ibusiness.de/members/charts/ct/522406mah.html?searchterm=werb&per_page=1&page=4

Mehr

Dranbleiben statt Wegklicken

Dranbleiben statt Wegklicken Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Unterföhring, März 14 Dranbleiben statt Wegklicken InStream und im Vergleich Bewegtbildwerbung als Erfolgsmodell InStream-VideoAds sind in punkto Werbewirkung

Mehr

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten MOBILE BRANCHENVERGLEICH Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten 1 Mobile Branchenvergleich - Teil 1: Such-Anteile, CPCs, Klickraten Mobile Marketing ist und bleibt eines der wichtigsten Themen der Online

Mehr

ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel. Online-Marketing-Trends 2012

ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel. Online-Marketing-Trends 2012 Studie ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel Fakten 24 Prozent der befragten Unternehmen verzichten auf Offlinewerbung 97 Prozent setzen E-Mail, Search oder Social Media ein Social Media-Marketing

Mehr

FACTS AND FIGURES. Enorme Reichweiten und vielfältige Zielgruppen für Ihre Video-Inszenierung.

FACTS AND FIGURES. Enorme Reichweiten und vielfältige Zielgruppen für Ihre Video-Inszenierung. FACTS AND FIGURES Enorme Reichweiten und vielfältige Zielgruppen für Ihre Video-Inszenierung. Mit 7,09 Mio. Video Unique Users auf Platz 3 im Video- Ranking Vermarkter-Ranking nach Video-Kombination* Mio.

Mehr

Online-Marketing. Chancen & Risiken, Instrumente, Erfolgsfaktoren. von. Gastprof. Dr. Bernd Schnurrenberger

Online-Marketing. Chancen & Risiken, Instrumente, Erfolgsfaktoren. von. Gastprof. Dr. Bernd Schnurrenberger Chancen & Risiken, Instrumente, Erfolgsfaktoren von Gastprof. Dr. Bernd Schnurrenberger Folie 1... zu meiner Person Dr. Bernd Schnurrenberger Gastprofessor für Betriebswirtschaftslehre FH Brandenburg Raum:

Mehr

b4t Kreativtracking Branchenauswertung Automobil Quartalsanalyse Q1 2017

b4t Kreativtracking Branchenauswertung Automobil Quartalsanalyse Q1 2017 b4t Kreativtracking Branchenauswertung Automobil Quartalsanalyse Q1 2017 2 GIK Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung Quelle: b4t Kreativtracking BRANCHENANALYSE AUTOMOBIL Motive mit Fahrzeugen

Mehr

Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media

Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media Fragestellung In der aktuellen Veröffentlichung der Mobilie Activity Trends gehen wir der Frage nach, wie Smartphones und Tablets

Mehr

Deine Esslingen App. Jetzt kostenlos downloaden ganz einfach! Zeitgleich auch alle Infos im Web unter esslingen.appyshopper.com

Deine Esslingen App. Jetzt kostenlos downloaden ganz einfach! Zeitgleich auch alle Infos im Web unter esslingen.appyshopper.com www.appyshopper.de Deine Esslingen App Der Markt verändert sich und ganzheitliche Konzepte zur Ansprache von Endkonsumenten sind gefragt. Mobiles Internet und Apps sind in der breiten Bevölkerung mittlerweile

Mehr