Weiterbildungs- Seminar. Raubwild- und Rabenvogelbejagung. Josef Kindler Bfö. Thomas Schwarzinger

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Weiterbildungs- Seminar. Raubwild- und Rabenvogelbejagung. Josef Kindler Bfö. Thomas Schwarzinger"

Transkript

1 Weiterbildungs- Seminar Raubwild- und Rabenvogelbejagung Josef Kindler Bfö. Thomas Schwarzinger 1

2 1. Einflussfaktoren auf den Niederwildbesatz Es gibt viele verschiedene Einflüsse, welche dem Niederwild in unserem Revier zu schaffen machen. Zunächst ganz sicher die Witterung, das Biotop als solches, die Landwirtschaft mit all ihren Bearbeitungsmöglichkeiten und der Tendenz zur Großflächenbewirtschaftung, der Straßenverkehr, die Art und Intensität der Bejagung und nicht zuletzt der Beutegreiferdruck. Außerdem gibt es wahrscheinlich noch viele andere Faktoren, deren Auswirkungen uns noch gar nicht bewusst sind und die einen Niederwildbesatz in mehr oder weniger großem Ausmaß beeinflussen können Einleitung 2. Gedanken zur Fallenjagd im Niederwildrevier Dieses Skriptum soll dazu dienen, dass zum Wohle des Niederwildes in unseren Revieren dem Raubwild und Raubzeug mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird und die vielerorts vernachlässigte oder gar nicht mehr vorhandene Jagd mit den gesetzlich erlaubten Fallen wieder aufgenommen beziehungsweise neu eingeführt wird. Es soll also als Ansporn und Motivation zur Hege und Raubwildbejagung in jedem Revier dienen. Weiters wird besonderer Wert darauf gelegt, dass hier kein Allheilmittel angeboten werden kann, sondern dass lediglich über Erfahrungen berichtet wird. Der Erfolg oder Nichterfolg wird dann lediglich vom Jäger selbst abhängen. Es sollen damit Denkanstöße geliefert und der eine oder andere vielleicht dazu motiviert werden, dem Niederwild auch in seinem Revier wieder bessere Lebensgrundlagen und Überlebenschancen zu bieten Grundsätzliche Überlegungen zur Fallenjagd Es muss zunächst vorweg schon gesagt werden, dass dieses Skriptum keineswegs dazu dienen soll, alle ihre bisherigen Erfahrungen mit der Fallenjagd als falsch hinzustellen, sondern es soll lediglich zeigen, wie wir im Revier die Jagd mit Fanggeräten handhaben und unsere Beutegrefeifer so kurz halten, ohne dass wir auf der Titelseite von Tageszeitungen oder gar vor dem Richter stehen. Leider ist es uns Jägern heutzutage nicht mehr möglich, die besten und effektivsten Fangmethoden einzusetzen, weil bedauerlicherweise einige schwarze Schafe unter den Jägern Fehler gemacht haben und daher sehr viele Fallentypen nicht mehr erlaubt sind. Wir müssen uns daher damit begnügen, die im Rahmen des NÖ Jagdgesetzes erlaubten Fallen zu verwenden und gleichzeitig durch vorsichtige und sorgfältige Handhabe der verschiedenen Fallen dafür zu sorgen, dass die Verwendung von Fallen und damit eine doch sehr interessante Jagdart weiter eingeschränkt wird. Natürlich müssen wir Jäger dabei vor allem auf die zunehmende Nutzung der Natur durch Freizeitaktivitäten der nicht jagenden Bevölkerung Rücksicht nehmen. 16

3 Es soll weiters vermieden werden, dass für die eine oder andere Fallenart irgendeine Werbung gemacht wird, sondern es sollen die von uns eingesetzten Fallen vorgestellt und die damit verbundenen Erfolgschancen durchleuchtet werden. Einer der wichtigsten und daher noch öfter wiederholten Grundsätze sei vielleicht gleich an dieser Stelle betont: Jeder, der seine fängisch gestellte Falle nicht täglich kontrollieren kann, aus welchen Gründen auch immer, der sollte auf jeden Fall die Finger von dieser Jagdart lassen. Wir sprechen zwar immer von Raubwild, Raubzeug, Beutegreifer, Predatoren oder Schädlingen, haben es aber trotzdem mit Lebewesen zu tun, die durch unsere Verantwortung unter Umständen unnötiges Leid oder überflüssige Qualen erleiden. Ein in einer Kastenfalle halb verhungerter Marder oder ein in einem Tellereisen mit einer halb abgerissenen Brante hängender Fuchs ist erstens eine fürchterliche Tierquälerei, zweitens moralisch unverantwortlich und drittens rechtlich verboten und unter Strafe gestellt sowie erst recht wieder Nahrung für jene Gruppen, die nur Gründe dafür suchen, die Jägerschaft erneut - und dann auch mit Recht - an den Pranger zu stellen. Wir haben es wirklich nicht nötig, durch Missachtung der Gesetze, sei es jetzt Tierschutz, Naturschutz oder Jagdgesetz, negativ im Zentrum der Kritik und im Schussfeld der Medien zu stehen. Außerdem gibt es mittlerweile genügend Lebendfangfallen, sodass wirklich jeder unserer Räuber effektiv mit einer legalen Falle bejagt werden kann, sodass Totschlagfallen in einem gut geführten Niederwildrevier gar nicht mehr nötig sind. Fallenjagd heißt, Verantwortung übernehmen! An dieser Stelle gehört auch erwähnt, dass die Verwendung von Gift im Jagdbetrieb nichts verloren hat, gesetzlich verboten ist und daher von jedem Jäger nicht nur abgelehnt, sondern auch scharf verurteilt werden muss Sinnhaftigkeit der Fallenjagd Es ist sicher falsch zu glauben, dass nur durch den intensiven Einsatz von Fallen der Niederwildbesatz in die Höhe getrieben werden kann und damit die Schuldigkeit dem Niederwild gegenüber getan ist. Man sollte vielmehr gleichzeitig auch andere Maßnahmen setzen, wie Verbesserung des Lebensraums oder eine gute Fütterung in Notzeiten oder die ebenfalls sehr interessante Ansitzjagd. Und gerade dort, wo der Lebensraum für das Nutzwild stimmt oder sich das Wild zur Futteraufnahme an der Fütterung aufhält, gerade dort hält sich auch der Räuber auf; und gerade dort können wir unsere Fallen gezielt und effektiv einsetzen. Die Fallenjagd kann also sicher als zusätzliche Hilfe betrachtet werden und eine wichtige und auch effektive Unterstützung einer guten und zielgerichteteten Niederwildhege bieten Situation der Fallenjagd in der Öffentlichkeit In der Bevölkerung wird Fallenjagd zum Großteil abgelehnt, obwohl gegen das Aufrichten einer Mäuse- oder Rattenfalle auch das sind Totschlagfallen - im Haushalt kaum jemand 17

4 etwas einzuwenden hat. Diese Tatsache zeigt aber gleichzeitig auf, dass eine Notwendigkeit der Fallenjagd sehr wohl gegeben ist. Die größtenteils negative öffentliche Meinung begründet sich in erster Linie auf Fehlleistungen einiger weniger Jäger, sodass heute um so mehr auf eine qualifizierte Fallenjagd und Fallenverwendung zu achten ist. Aus diesem Grund muss auf eine sorgfältige Handhabe im Umgang mit allen erlaubten und genehmigten Fallen besonders geachtet werden! Die andere Seite ist jene, dass etwa am Beispiel des Steinmarders sehr wohl auch von der Öffentlichkeit Interesse gezeigt wird, dass diese Raubwildart intensiv bejagt wird, denn gerade der Steinmarder verursacht in den letzten Jahren zunehmend Schäden an Autos oder Lärm- und Schmutzbelästigungen in besiedelten Gebieten. In diesen Fällen liegt wiederum öffentliches Interesse an der Regulierung derartiger Schädlinge. Da aber gerade in den örtlichen Bereichen der Gebrauch von Schusswaffen gesetzlich untersagt bzw. nicht möglich ist, kann die erforderliche Regulierung dieser nachtaktiven Räuber nur durch den qualifizierten Einsatz von Fallen erreicht werden. 3. Das Niederösterreichische Jagdgesetz NÖ Jagdgesetz LGBl Fangen von Wild, Verbot von Fallen (1) Das Verwenden von Fallen und anderen Selbstfangvorrichtungen im Jagdbetrieb ist mit Ausnahme von Kastenfallen zum Lebendfang von Haarraubwild und Schwarzwild verboten. Die Bezirksverwaltungsbehörde kann mit Verordnung die Verwendung von Krähenfängen zum Lebendfang von Rabenkrähe, Nebelkrähe, Elster und Eichelhäher gemäß 3 Abs. 8 erlauben und kann für einen zeitlich und örtlich bestimmten Bereich die Verwendung anderer Arten von Fallen zum Fang von Haarraubwild oder die Verwendung von Fallen zum Lebendfang zu wissenschaftlichen Zwecken mit Bescheid ausnahmsweise zulassen. Bei der Erlassung eines solchen Bescheides ist eine Abwägung der öffentlichen Interessen, insbesondere des Tierschutzes, der Bekämpfung von Tierseuchen und des Artenschutzes vorzunehmen. Auch in diesen Fällen sind hinsichtlich der Eignung der Fangvorrichtungen und der Eignung der fallenaufstellenden Personen die Bestimmungen des Abs. 3 anzuwenden. Die Bezirksverwaltungsbehörde kann für wissenschaftliche Zwecke gemäß 3 Abs. 8 Ausnahmen vom Verbot des Lebendfangs von nicht jagdbaren Wildarten zulassen. (2) Bei der Verwendung von Fallen gemäß Abs. 1 gilt folgendes: 1. Es dürfen nur zugelassene Arten von Fallen verwendet werden (Abs. 3). 2. Fallen dürfen nur von geeigneten Personen (Abs. 3) aufgestellt werden. 3. Die aufgestellten Fallen sind zur Vermeidung von Quälerei des Wildes in kurzen Zeitabständen, mindestens aber täglich zu überprüfen. 4. Auf das Vorhandensein von Fallen ist durch Anbringen von Warnzeichen aufmerksam zu machen. Diese Warnzeichen müssen von jedermann unschwer wahrgenommen und als solche erkannt werden können. 18

5 (3) Die Landesregierung hat für die Verwendung von Kastenfallen durch Verordnung zu regeln: die Eignung der Fangvorrichtungen nach Art, Ausstattung und Funktion für das Fangen einer oder mehrerer jeweils bestimmter Tierarten sowie die Voraussetzungen für die Personen, die Fallen aufstellen, nach Verläßlichkeit und fachlicher Qualifikation. 92a Verbot von Giften Die Verwendung von Gift im Jagdbetrieb ist mit Ausnahme der Verwendung von handelsüblichen Präparaten zur Bekämpfung der Wanderratte verboten. 97 Töten, Fangen und Beunruhigen des Wildes durch jagdfremde Personen (3) Zum Schutze der Haustiere ist den Besitzern von Häusern, Gehöften und dazugehörigen Höfen und Hausgärten gestattet, dort Füchse, Marder, Iltisse, Wiesel sowie Habichte zu fangen und zu töten; der Gebrauch der Schusswaffe ist hiebei nicht zulässig. Das gefangene und getötete Raubwild ist dem Jagdausübungsberechtigten oder seinem Jagdaufseher unverzüglich bekanntzugeben und zu seiner Verfügung zu halten. NÖ Jagdverordnung LGBl 6500/1 Abschnitt 8 Fallen, Fangen von Wild 29 (1) Kastenfallen sind Fanggeräte, deren kastenförmiger oder röhrenförmiger Fangraum aus Holz oder anderen Materialien mit gleichwertiger Festigkeit besteht und in denen das einschliefende Tier durch einen Auslösemechanismus, welcher auf das Gewicht der jeweils zum Fang beabsichtigten Haarraubwildarten abzustimmen ist, lebend gefangen wird. Bei den kleineren Kastenfallen (Abs. 3) ist für sonstige Tiere eine geeignete Öffnung vorzusehen, die das Entkommen der Tiere ermöglicht. (2) Die Kastenfallen für das Fangen von Haarraubwild müssen so beschaffen sein, dass das Tier unversehrt gefangen wird. Werden Kastenfallen aus Gittermaterial verwendet, sind diese beim Fangeinsatz seitlich und nach oben vollkommen zu verblenden. Die geschlossene Falle muß im Fangraum eine Luftzirkulation zulassen. 19

6 (3) Der Fangraum der geschlossenen Kastenfalle hat, je nachdem, für welche Tierart sie verwendet werden soll, folgende Mindestmaße aufzuweisen: 20 Tierart Breite und Höhe in cm Länge im cm Fuchs Dachs Marderhund Waschbär Marder Iltis 8 60 Wiesel 6 45 Bei einer röhrenförmigen Falle gilt das Breiten- und Höhenmaß als Durchmesser. Die Höhen- und Breitenmaße sind durch den Fangraummittelpunkt zu messen. 30 Kastenfallen für Schwarzwild (1) Kastenfallen für den Lebendfang von Schwarzwild sind Fanggeräte, deren Fangraum aus Holzbrettern, Metallgitterstäben, oder anderen Materialien mit gleichwertiger Festigkeit bestehen, die in einem Abstand von 3 bis 5 cm angeordnet sind. Sie müssen mit einem Boden versehen sein. Die Beschaffenheit der Fangtore und deren Auslösemechanismus muss gewährleisten, dass nur Frischlinge gefangen werden. (2) Kastenfallen für den Lebendfang von Schwarzwild müssen so beschaffen sein, dass die Tiere unversehrt gefangen werden. (3) Der Fangraum der geschlossenen Kastenfalle muß mindestens 95 cm breit und hoch und mindestens 165 cm lang sein. 31 Verwendung von Kastenfallen Kastenfallen dürfen nur von Personen verwendet werden, die 1. eine gültige Jagdkarte besitzen, 2. in den vorangegangenen zehn Jagdjahren mindestens drei Jahre hindurch im Besitz einer niederösterreichischen Jagdkarte waren oder den Besuch eines vom NÖ- Landesjagdverband abzuhaltenden Schulungskurses über die ordnungsgemäße Handhabung nachweisen. 3. in der Lage sind, die aufgestellten Fallen zur Vermeidung von Quälerei des Wildes in kurzen Zeitabständen, mindestens aber täglich, zu überprüfen und 4. eine schriftliche Zustimmung es Jagdausübungsberechtigten bei Jagdgesellschaften des Jagdleiters besitzen. 33 Maßnahmen beim Raub- oder Schwarzwild Das lebend gefangene Raubwild darf nur unter Vermeidung von Qualen für das Tier mit geeigneten Mitteln getötet werden. Lebend gefangenes Schwarzwild (Frischlinge) ist durch einen Fangschuss weidgerecht zu töten.

7 3.1. Ergänzende Bemerkungen Qualifikation des Fallenstellers Der Gesetzgeber hat also aus all den vorhin erwähnten Gründen dafür gesorgt, dass nur qualifizierte Personen Fallen aufstellen dürfen Kontrolle Die tägliche Kontrolle ist nicht nur eine gesetzliche, sondern auch eine moralische Pflicht für jeden Fallensteller! Grundsätzlich stellen wir die Fallen so auf, dass sie vom Auto aus jederzeit gesehen werden können. Selbst abseits gelegene Fallen werden so aufgebaut, dass sie aus Gründen der Zeitersparnis - wenigstens mit dem Fernglas gesehen werden. Es ist auch möglich, sich Anzeiger zu basteln. Diese erlauben es, die Falle auch aus einer gewissen Entfernung, unter Umständen auch mit dem Fernglas, zu kontrollieren. Damit vergrämt man einerseits den Räuber nicht, andererseits kann die Kontrolle wesentlich rascher durchgeführt werden. Beim Bau solcher Anzeiger gibt es viele Möglichkeiten. Je nach Gegebenheit können Schnüre mit kleinen Fetzen, Stöckchen mit Farbmarkierungen oder Kombinationen dieser Varianten eingesetzt werden Kennzeichnung Der Gesetzgeber hat die Jägerschaft wie vorhin erwähnt verpflichtet, dass das Aufstellen von Fallen deutlich gekennzeichnet werden muss. Wo diese Kennzeichen stehen müssen, bleibt allerdings dem Jäger überlassen. Eine Möglichkeit ist, dass auf jedem Eingang ins Revier eine Hinweistafel angebracht wird. Natürlich könnte das Hinweisschild auch direkt an der Falle oder in der unmittelbaren Nähe der Falle aufgestellt werden, das hat aber sicher den Nachteil, dass damit Neugierige zusätzlich angelockt werden, vor allem dann, wenn nur die Fallen gekennzeichnet sind. Es bietet sich daher an, die Schilder an einigen Plätzen nur aufzustellen, ohne dass Fallen dort stehen. Außerdem tritt öfters der Fall ein, dass Fallen mutwillig beschädigt oder in unmittelbarer Umgebung einfach weggeworfen oder versteckt werden. Eine Kennzeichnung direkt an der Falle ist leider nahezu eine Aufforderung für solche Personen, welche keine Freunde der Jagd sind Allgemeines 4. Fallenjagd Die Jagd mit Fangvorrichtungen ist vor allem relativ zeitaufwendig. Denn nicht nur die unbedingt notwendige tägliche Kontrolle ist wesentlich, es ist vielmehr auch sehr viel Zeit für 21

8 die Herstellung der Fallen, das Finden und Herrichten geeigneter Fangplätze sowie das Ankirren des Raubwildes erforderlich. Ein Vorteil ist aber, dass nicht unbedingt ein großer finanzieller Aufwand nötig ist, da man sehr viele Fallen selber herstellen kann. Außerdem kann das Material zum Großteil aus alten Brettern, Holzabfällen oder Altmetallen und Ähnlichem zusammengestellt werden. Nur wenn man sich intensiver mit der Fangjagd beschäftigt, ist es sicher zu überlegen, ob man sich etwa eine Schalsteinfalle, eine Jungfuchsfalle oder den kleinen Krähenfang käuflich erwirbt Fallenarten Wippbrettfallen (groß und klein) Schalsteinfallen Jungfuchsfallen Kastenfallen Kofferfallen Krähenfang Es gibt noch viele weitere Fallen, die allerdings seltener verwendet werden. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese daher weniger effektiv sind. In diesem Skriptum werden allerdings hauptsächlich Erfahrungen mit diesen genannten Typen beschrieben Unsere Beutegreifer Man muss, wenn man sich mit der Fallenjagd beschäftigt, auch von der zu fangenden Wildart ausgehen, um sagen zu können, welche Falle wo sinnvoll eingesetzt wird. Daher werden die einzelnen Schädlinge in Kurzform vorgestellt. Wiesel und Hermelin Fast ausschließlich fangen wir das große und das kleine Wiesel mit der großen und kleinen Wippbrettfalle. Mit diesen Fallen lassen sich in einem Revier mit Hektar bei ca. 150 aufgestellten Wippbrettfallen Strecken von 500 und mehr gefangenen Wieseln jährlich ohne Probleme und viel Aufwand fangen. Das kleine Wiesel wird bei uns in jedem Fall ebenfalls bejagt, da es mit Sicherheit einen frisch gesetzten Jungasen, auf den es vielleicht zufällig trifft, kaum verschmähen wird. Und die vorhin gezeigten Zahlen verdeutlichen nur, dass ohne eine entsprechende Bejagung mit Sicherheit eine Auswirkung auf der Hasen- oder Fasanstrecke zu bemerken wäre. Iltis Der Iltis ist - aus der Sicht des Fallenstellers - ein relativ dankbares Raubwild, da sich der Besatz durch die Fallenjagd einigermaßen gut kontrollieren lässt. Denn sowohl in der Kastenfalle als auch in der großen Wippbrettfalle fängt sich der Iltis auch ohne Beköderung also auch ohne großen zeitlichen Aufwand. Außerdem sind die Iltisdichten mit dem zunehmenden Mardervorkommen der letzten Jahre immer mehr zurückgegangen. 22

9 Katzen Zu den Katzen ist zu sagen, dass sie in Niederwildrevieren wahrscheinlich zu den größten Schädlingen zu zählen sind. Eine Bejagung herumstreunender oder wildernder Katzen ist aus diesen Gründen im Niederwildrevier sehr zu empfehlen. Die gesetzlichen Bestimmungen betreffend Töten von Katzen sind dabei aber strikt einzuhalten. Erwähnenswert ist sicher auch, dass der Fang von Katzen verboten ist eine Bejagung darf daher nur mit der Waffe erfolgen! Marder Der Marder als sehr vorsichtiges Raubwild ist schwierig zu fangen. Marderfänge in der großen Wippbrettfalle oder der Kastenfalle kommen zwar vor, sind aber sicher eher zu den Ausnahmen zu zählen. Die Schalsteinfalle hingegen funktioniert auch für Marderfänge relativ gut. Wichtig ist dazu allerdings aber eine regelmäßige Beköderung, zb. mit Eiern. Die Art des Köders sollte bei ein und der selben Falle auf jeden Fall immer beibehalten werden Gewohnheit macht das Raubwild (nicht nur den Marder) unvorsichtiger! Die effektivste (und vor allem sehr einfache) Falle für Marderfänge ist sicher die Kofferfalle. Bei regelmäßiger Beköderung und ausreichend Geduld ist es leicht möglich, mit dieser Falle sehr gute Erfolge zu verzeichnen. Entscheidend ist es aber auch hier, geeeignete Plätze zu finden. Gerade der Steinmarder sollte mit Fallen intensiv bejagt werden, da andere Jagdarten mit der Flinte oder Ansitz vergleichsweise nur bescheidene Erfolge versprechen. Eine sehr effektive Bejagungsmöglichkeit bieten Holzhaufen und Reisighaufen. Hier hält sich der Marder sehr gerne tagsüber auf und es kann mit dem Hund festgestellt werden, ob der Marder im Versteck ist. Wird das Tier bestätigt, reicht oft ein Schnitt mit der Motorsäge oder ein Silvesterknaller, der den Marder zum Springen bringt. Bei Reisighaufen, die nach der Holzrodung im Winter angezündet werden, stehen bei uns meist zwei Jäger dabei, wenn der Marder aus dem brennende Haufen flüchtet, kann er leicht erlegt werden. Fuchs Beim Fuchs verhält es sich genau umgekehrt wie beim Marder: Er ist wesentlich effektiver durch andere Bejagungen (Baujagd, Kirrplatz, Ansitz) kurz zu halten als mit der Fallenjagd. Eine sehr wirkungsvolle Falle ist allerdings die Jungfuchsfalle. Sie kann bei jenen Bauen eingesetzt werden, wo das Geheck bereits den Bau zum Spielen verlässt und die Fähe nicht mehr ständig im Bau steckt. Dann kann unter Umständen der ganze Wurf erwischt werden. Es kann höchstens passieren, dass das Muttertier seinen Nachwuchs frei gräbt. Geduld ist aber nötig, denn mitunter stellt sich der Fangerfolg erst nach mehreren Tagen ein, so kann es vorkommen, dass bei einem Bau erst mehrere Tage nach dem Aufstellen die ersten Füchse gefangen werden. Bei höheren Fuchsdichten sind auch die Schalsteinfalle sowie jede Art von Rohrfallen egal welches Fabrikat - gute Fanggeräte. Wichtig ist auch beim Fuchs eine regelmäßige, immer gleichartige Beköderung. Die mit Sicherheit aber effektivste Bejagungsform beim Fuchs ist die Baujagd am Kunstbau. 23

10 Nebelkrähe und Rabenkrähe Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass insbesondere in der deckungsarmen Jahreszeit ein hoher Beutegreiferdruck durch Rabenvögel für den Verlust von unzähligen Gelegen bzw. des Nachwuchses von immer mehr Tierarten verantwortlich ist. Nicht nur die Gelege von Rebhuhn und Fasan stehen auf den Speisezetteln bestimmter Rabenvögel, sie machen auch nicht Halt vor Gelegen gefährdeter Bodenbrüter und Singvogelarten. Unter diesem Blickwinkel besteht nicht allein aus der Sicht der Niederwildhege sondern vor allem auch aus der Sicht des Artenschutzes absoluter Handlungsbedarf. Vor allem bei der derzeit hohen Besatzdichte von Elster sowie Raben- und Nebelkrähe ist eine kontrollierte Bejagung eine Grundvoraussetzung für die Erhaltung unseres Niederwildes. Ebenso wie bei der Elster sind für Krähen die kleinen Krähenfänge ausgezeichnete Fallen. Hier sind für gute Fangerfolge Lockvögel nötig. Der große Krähenfang hat den wesentlichen Nachteil, dass er nur die erste Zeit erfolgreich fängt und dann der Erfolg selten wird. Die kleinere Krähenfalle kann sehr leicht umgestellt werden, und dann ist der Erfolg auch wieder vorhanden. Die Entnahme der gefangenen Tiere sollte erst in der Dunkelheit erfolgen, da man sonst von den Krähen beobachtet wird. Krähen sind sehr intelligente Tiere, der Fangerfolg nimmt daher ab, wenn man von den Vögeln beobachtet wird. Elster Auch für die Elstern sind die kleinen, transportablen Krähenfänge ausgezeichnete Fallen. Sogar bei einzeln im Revier vorkommenden Vögeln kann diese Falle im Revier gut eingesetzt werden. Als Lockvogel dürfen allerdings nur krähenartige Vögel eingesetzt werden. Ohne Lockvögel sind Fangerfolge eher selten und zufällig Fangplätze Grundsätzlich kann vorweg gesagt werden: Der richtige Fangplatz ist für Erfolg und Nichterfolg vor allem bei Fuchs und Marder von entscheidender Bedeutung. Die besten Fangerfolge erzielen wir mit Sicherheit entlang der Gerinne und Wasserstellen. Hier bietet sich für das Niederwild eine optimale Deckung, die aber nicht nur Hasen und Fasane anzieht, sondern auch allen Arten von Raubwild Unterschlupf und Nahrung bietet. Daher nutzen wir dies zur Fangjagd, vor allem alle markanten Stellen, wie Baum- und Strauchgruppen, Brücken, Holzhaufen oder durch Strohballen künstlich angelegte markante Stellen werden mit Fallen versehen. Weiters sind Windschutzgürtel interessant, einzelne Sträucher oder Bäume, Feldscheunen, Strohhaufen, Fütterungen, Holzlagerstellen oder Steinhaufen können ebenfalls zur Fallenjagd herangezogen werden. Beim Errichten eines Fangplatzes für Fuchs oder Marder bietet sich an, durch mehrmonatiges vorheriges Ankirren herauszufinden, ob der Platz vom Räuber regelmäßig besucht wird. Aber selbst dann ist noch nicht gewiss, dass der Aufbau etwa einer Schalsteinfalle oder einer Kofferfalle von Erfolg gekrönt wird. Man muss hier sehr viel Geduld beweisen und bereit sein, sehr viel Zeit zum Suchen eines passenden Platzes aufwenden; bei den anderen Räubern ist dies kaum so schwierig und auch nicht notwendig, da sie ohne Köder gefangen werden können. 24

11 Wichtig ist bei allen Fallen, dass der Einlaufbereich ständig gesäubert wird und das eventuell wachsende Gras immer kurz gehalten werden soll, um den Erfolg zu gewährleisten. Denn nur ein sauberer Pfad wird auch vom Räuber gerne gewählt und kann so helfen, das Raubwild zur Falle hinzuleiten Fangzeiten Grundsätzlich kann gesagt werden, dass eine günstige Periode für die Fangjagd mit dem Einsetzen der Ernte beginnt, also Ende Juni. Bis in den Winter und sogar ins Frühjahr sind dann regelmäßige und auch häufige Fänge möglich. Im Frühjahr ab April - geht die Anzahl der Fänge zurück. Betrachtet man nun die Tageszeit, so gibt es zwei wesentliche Unterschiede: Auf der einen Seite gibt es die vorwiegend nachtaktiven Räuber, wie Fuchs, Marder, Katze und Iltis. Das Wiesel und das Hermelin sind jedoch eher am Tag unterwegs. Man sollte sich nun überlegen, wann die Falle kontrolliert werden soll. Liegen die häufigsten Fänge bei den Nachträubern, so ist eine morgendliche Kontrolle die sinnvollere. Bei häufigeren Fängen von Wiesel oder Hermelin ist es zu überlegen, ob die Kontrolle nicht in die späten Nachmittagsstunden zu verlegen wäre. Man wird es allerdings nie schaffen, optimal zu kontrollieren, selbst bei der regelmäßigsten Kontrolle wird man feststellen, dass man hin und wieder auf bereits verendete Tiere in der Falle treffen wird Fallenarten Wippbrettfalle Die Wippbrettfalle ist die am häufigsten eingesetzte Falle. Bekannt ist mit Sicherheit die kleine Ausführung dieser Falle. Eine von mir mit Erfolg eingesetzte und selbst gebaute Variante ist die große Wippbrettfalle. Der Vorteil dieser Falle liegt mit Sicherheit darin, dass nicht nur Wiesel und Hermelin, sondern auch der Iltis mit großem Erfolg und ohne jegliche Beköderung gefangen werden kann. Die Maße dieser Falle richten sich bei mir völlig nach dem vorhandenen Brettmaterial, am größten baue ich Fallen mit 80cm Länge. Die Einlaufhöhe beträgt ca. 18 cm, die rückwärtige Höhe sollte ca. 7 cm größer sein als der Einlauf. Beim Einbau der Wippe ist auf ausreichendes Spiel von ca. einem schwachen Zentimeter zu achten. Natürlich ist es auch möglich, sich eine Standardnorm anzufertigen, was den Vorteil hat, dass bei vorhandenem Material der Bau doch um einiges schneller geht. Die Gitter können auch aus dem Alteisenkontainer geholt werden. Meist sind dort immer wieder Gitterabfälle oder alte Eisengitter von alten Dreschmaschinen zu finden, welche für eine Falle sehr gut geeignet und völlig ausreichend sind. 25

12 Kastenfalle Eine ebenfalls sehr häufig eingesetzte Falle ist die Kastenfalle. Auch sie wird in verschiedenen Größen sowie verschiedenen Bauweisen eingesetzt. Die normale Kastenfalle aus Holz mit einer Länge von ca. einem Meter ist mit Sicherheit eine effektive Falle, vor allem für Hermelin, Iltis und Katze. In einer fein eingestellten Falle ist sicher auch das kleine Wiesel ein relativ häufiger Gast. Der Vorteil ist, dass diese leicht selber gebaut werden kann. Kastenfallen aus Drahtgitter sind im Handel überall erhältlich. Sie sind zwar in der Anschaffung teuerer, doch fängt sich vor allem der Marder besser in dieser Falle. Allerdings muss diese laut Gesetz nach oben und seitlich vollständig verblendet werden. Schalsteinfalle Eine etwas neuere, vielleicht noch nicht so bekannte Falle ist die Falle aus Schalsteinen. Sie ist ebenfalls eine Art Kastenfalle, die ausgezeichnet fängt. Der Vorteil liegt vor allem in der sehr langen Haltbarkeit, sofern sie nicht mutwillig durch Jagdgegner zerstört wird. Wichtig ist ein exakter Einbau, damit die Falle einwandfrei funktioniert. Die Kraft, die zum Auslösen des Mechanismus nötig ist, kann mit Hilfe von einem Isolierband sehr leicht verändert und eingestellt werden. Bei guter und regelmäßiger Beköderung kann in dieser Falle vom Wiesel bis zum Fuchs und auch Dachs alles gefangen werden eine wirkliche Universalfalle also, deren Verwendung wir nur empfehlen können. Das gefangene Stück kann dann mit einer Abfangbox sehr leicht entnommen werden. Ebenfalls gut geeignet sind sämtliche Arten von Rohrfallen. Allerdings sind diese in der Anschaffung wesentlich teurer als die Schalsteinfalle und um nichts besser. Außerdem ist der Einbau dieser Fallen meist sehr zeitaufwändig. Fangerfolge sind aber mit sicherheit auch wieder bei geeignetem Platz zu erwarten. Kofferfalle Eine der besten Fallen für Marder oder Iltisfänge ist die Kofferfalle. In dieser Fangkiste wird mit Hilfe eines Hühnereis solange geködert, bis der Räuber regelmäßig (mindestens zwei mal pro Woche) in die Falle geht. Erst dann wird diese fängisch gestellt. Meist tritt der Fangerfolg dann innerhalb von zwei bis drei Tagen ein. Wenn diese Falle dann noch in entsprechender Größe (1,2m x 0,9m) gebaut wird, kann auch auf Fuchs und Dachs damit Jagd gemacht werden. Jungfuchsfalle Dieser Fallentyp kann sehr erfolgreich direkt am Bau eingesetzt werden. Wenn man mit Sicherheit weiß, dass sich Jungfüchse im Bau befinden, ist diese Falle ganz sicher ein gutes Mittel zur Bejagung. Sie wird direkt an der offenen Röhre angebaut und dementsprechend verankert. Bei einem Bau sollten auf mindestens zwei Röhren diese Fallen eingebaut werden, sollten weitere Ausgänge vorhanden sein, so müssen diese sicher verschlossen werden. Dies kann vor allem durch zusätzliches Einschieben von Hölzern und Ziegelsteinen und anschließendem Zuräumen mit Erde erreicht werden. Ist die Falle gut eingebaut und sind die Jungen im Bau, dann wird oft das ganze Geheck Lohn der Arbeit sein. Eine Herstellung selber ist zwar möglich, aber wahrscheinlich sehr zeitaufwendig. Diese Falle kann allerdings relativ günstig auch käuflich erstanden werden. 26

13 Krähenfang Rechtliche Rahmenbedingungen: Als jagdbares Wild gem. 3 NÖ Jagdgesetz gelten: Rabenkrähe, Nebelkrähe, Elster, Eichelhäher Wild jedoch nicht jagdbar: Kolkrabe In unserem Revier kommen sowohl der große, stationäre Krähenfang als auch der kleine transportable zum Einsatz. Wesentlich effektiver kann aber mit dem kleinen Krähenfang gejagt werden, da man damit genau dort fangen kann, wo im Revier Krähen oder Elstern vorkommen. Dabei ist aber zu beachten, dass die beiden Aaskrähen, die Elster und der Eichelhäher seit Inkrafttreten der Novelle des NÖ Jagdgesetzes am als jagdbares Federwild gelten. Das heißt weiters, dass diese Wildarten mit folgenden Schusszeiten versehen wurden: Elster: 1.8. bis Eichelhäher: 1.8. bis Nebelkrähe: 1.7. bis Rabenkrähe: 1.7. bis Im 30a (siehe Abschnitt 3, NÖ Jagdgesetz) in der NÖ Jagdverordnung wurden die Voraussetzungen für Krähenfänge definiert. Wichtig: Außerhalb dieser Schusszeiten dürfen die Krähenfänge nicht fängisch gestellt sein! Der Krähenfang muss über mindestens eine Sitzstange verfügen und es muss gewährleistet sein, dass die Tiere unversehrt gefangen werden können. Gefangene Vögel sind mit ausreichend Futter und Wasser zu versorgen. Erlegte Aaskrähen, Elstern und Eichelhäher sind in die Abschussliste einzutragen. Über Verlangen der Bezirksverwaltungsbehörde ist vom Jagdausübungsberechtigten Auskunft über die Anzahl der erlegten Rabenvögel zu erteilen, die Abschussliste vorzulegen bzw. der Standort aufgestellter Krähenfänge bekannt zu geben. Das Aufstellen eines Krähenfanges ist nicht bewilligungspflichtig. Merkbatt siehe Anhang 27

14 4.7. Nicht zu vergessen: Wanderratten Die Wanderratte als Beutegreifer wird oftmals nicht beachtet, wenn es um den Rückgang der Niederwildbesätze geht, da sie im Rahmen des Jagdbetriebes kaum gesichtet wird. Die heutigen menschlichen Lebensformen haben für die Ratten aber vielerorts eine Art El Dorado geschaffen nicht zuletzt dank unserer Überflussgesellschaft. Beutespektrum Ratten plündern Gelege (Rebhuhn, Fasan, Enten usw.), töten brütendes Flugwild, aber auch ganze Gesperre sowie Junghasen gehören zu ihrem Beutespektrum. Ganzjährig setzen sie sich auch an den Fütterungen fest also: Rattenlöcher beachten! Sie vertreiben das Niederwild bei der Nahrungsaufnahme und verursachen hohe Kosten, indem sie für Wild vorgesehenes Futter fressen. Ratten halten sich bevorzugt in Wassernähe auf (Gräben, Bäche, Teiche, Schilfgürtel usw.), wandern aber auch erhebliche Strecken vom Wasser weg ins Feld (Strohtristen, Scheunen) sowie in bewohnte Gebiete (Ställe). Maßnahmen Es gibt eine sichere und gefahrlose Methode der Rattenkontrolle, und zwar die Verabreichung eines Rattenköder-Futtergemisches in Rattenkisten. Als Rattenköder werden unter anderem blutgerinnungshemmende Mittel verwendet. Als Trägerstoffe dienen Bruchmais, Haferflocken und Staubzucker. In Rattenkisten wird dieses Rattenköder-Futtergemisch an allen Futterstellen im Revier ganzjährig aufgestellt. Nach ein- bzw. mehrmaliger Aufnahme verenden die Ratten schmerzlos und ohne die Möglichkeit einer Warnung ihrer Artgenossen in ihren Bauen. Rattenköder Im Fachhandel sind Fertigköder (Zubereitungen) erhältlich, die gem. dem Chemikaliengesetz BGBl. I. Nr. 53/1997 keine gefährlichen Stoffe bzw. Zubereitungen sind. Diese Stoffe sind weder giftig noch mindergiftig, sondern ungiftig und unterliegen damit auch keiner Kennzeichnungspflicht. Wichtig ist, die Stoffe fallweise zu wechseln, damit Resistenzbildungen vermieden werden! Eine wöchentliche Kontrolle ist angezeigt, damit für zuwandernde Ratten immer genügend Köder-Futtergemisch vorhanden ist. Rattenköderkiste - Bauvorschlag: Maße: ca. 40 cm Länge x 20 cm Breite x 12 cm Höhe. Einschlupflöcher: 8 x 8 cm beidseitig, ca. 5 cm hohe Trennleiste zwischen Lauf- und Futterraum. Abdeckung: Möglichst wasserdichtes Material (Plastik, Pappe, Blech). Aufschrift: Rattenköder Privateigentum Nicht Entfernen! Absperrung: Die Köderkiste ist mittels Vorhängeschloss versperrt zu halten. Unterlage: Steinmaterial, Ziegel, Pflöcke 28

15 Rechtslage Die Verwendung von Gift im Jagdbetrieb ist mit Ausnahme der Verwendung von handelsüblichen Präparaten zur Bekämpfung der Wanderratte verboten. Rattenköder- Futtergemische, welche nicht-kennzeichnungspflichtig sind, haben sich im Jagdbetrieb bewährt. Bei der örtlich oft notwendigen Bekämpfung von Ratten mit geeigneten Stoffen ist darauf hinzuweisen, dass schon vor Auslegung dieser Fertigköder das Einvernehmen mit dem jeweiligen Grundeigentümer hergestellt werden muss. Der Grundeigentümer sollte stets wissen, wann und wo eine Bekämpfung von Ratten unter Verwendung von Fertigködern auf seinen Grundstücken durchgeführt wird. 5. Der Kunstbau Die Baujagd mit dem fermen Bauhund ist in jedem gut geführten Revier, das nicht nur auf seine Niederwildbesätze Wert legt, eine unbedingte Verpflichtung dem Wild gegenüber. Denn nur mit einer gut organisierten und durchdachten Baujagd können die Fuchsbestände einigermaßen unter Kontrolle gehalten werden. Gerade in den letzten Jahrzehnten sind die natürlichen Regulatoren des Fuchses allen voran die Tollwut wesentlich zurückgegangen, was sich immer wieder in ständig steigenden Abschusszahlen gezeigt hat. Um so mehr muss daher auf eine konsequente und effektive Bejagung des Fuchses gedrängt werden, vor allem in Revieren mit hohen Niederwildbesätzen. Gerade da kann der Fuchs Bestände wesentlich beeinflussen. Favorisiert sollte bei der Baujagd aber unbedingt der Kunstbau gegenüber dem natürlich vom Fuchs angelegten Bau werden. Vor allem dem Bauhund gegenüber ist diese Einrichtung eine enorme Hilfe bei der Bejagung. Fehler bei der Baujagd geschehen ausschließlich von Seiten der Jäger man sollte also einem fermen Jagdhund vertrauen und die Anordnungen des Hundeführers immer einhalten! 5.1. Vorteile des Kunstbaus Die vielen Vorteile des Kunstbaues liegen beinahe auf der Hand. Zunächst wie gesagt ist die Arbeit für den Hund um ein vielfaches ungefährlicher, und in mehr als 90% der Fällen springt der Fuchs auch. Er wird nur dann nicht springen, wenn außerhalb des Baus sprich vom Jäger Fehler gemacht werden oder wenn (was selten vorkommt) die Fähe im Kunstbau ihre Jungen aufziehen will. Aber auch der Jäger wird besser geschützt, vor allem dann, wenn vergleichbar dazu im Naturbau gegraben werden muss und nicht selten mehrere Meter unter der Erdoberfläche gearbeitet werden muss. Meist dauert es auch nur wenige Minuten, bis der Fuchs springt, während Wartezeiten am Naturbau von über einer Stunde durchaus vorkommen können. Beachtet muss bei der Baujagd aber unbedingt die Windrichtung! Ein weiterer Vorteil ist der, dass man die Lage des Kessels genau kennt, falls also wirklich eine Öffnung notwendig ist, kann diese in wenigen Minuten durchgeführt werden. Dies ist dann notwendig, wenn entweder der Dachs im Bau steckt oder die Röhren verstopft sind, weil sie zum Beispiel von Ratten oder Mäusen zugegraben wurden. Nach dem Öffnen des Baus ist der Kunstbau dann sofort wieder benutzbar. Nicht zuletzt kann man bei der Jagd am Kunstbau auch ruhigen Gewissens von einer weidgerechten Jagd sprechen auch das sollte in der heutigen Zeit nie außer Acht gelassen werden. 29

16 30

17 5.2. Gefahren bei der Baujagd sowie beim Kontakt mit Füchsen Sollte der Bauhund Kontakt mit räudigen Füchsen haben, sollte innerhalb von zwei bis drei Tagen der Hund geimpft werden. Außerdem ist der Fuchsbandwurm nicht zu vergessen, der Hund gehört regelmäßig entwurmt, aber auch der Mensch kann vom Fuchsbandwurm befallen werden. Der Mensch (Fehlwirt) kann sich durch Schmutz- und Schmierinfektion (z. B. beim Umgang mit befallenen Endwirten oder mit Fuchsbandwurmeiern kontaminierter Erde) oder durch Verzehr kontaminierter Waldbeeren, Pilze, Salate, Fallobst und dergleichen mehr, infizieren. In der Leber (selten in anderen Organen) des Menschen entwickeln sich aus den aufgenommenen Eiern Finnen, die das gesamte Organ durchwuchern. Die Infektion kann viele Jahre unerkannt bleiben, beim Auftreten der ersten klinischen Symptome (z. B. Schmerzen im Oberbauch) ist eine zur Heilung führende Behandlung oft nicht mehr möglich. Wird die Krankheit in einem frühen Stadium diagnostiziert (z. B. durch regelmäßige, etwa alle 2 Jahre durchgeführte Blutuntersuchungen), kann sie - noch lange vor dem Auftreten klinischer Symptome - erfolgreich behandelt werden. Die Tollwut ist in Österreich seit vielen Jahren nicht mehr vorgekommen, sodass diese Gefahr als sehr gering eingestuft werden kann. Andere Krankheiten kommen zwar auch noch vor, sind aber ebenfalls eher selten Bauvarianten Beim Bau von Kunstbauen gilt als wichtigste Regel dieselbe wie bei der Fallenjagd: Der Standort ist hauptsächlich für Erfolg oder Nichterfolg eines Kunstbaues entscheidend. Welche Bauweise gewählt wird, ist nicht so entscheidend, es gibt hier unzählige Möglichkeiten. Zu bevorzugen sind Systeme mit zwei Ausgängen. Das bewirkt zwar einen höheren Bedarf an Rohren, bewirkt aber, dass in den meisten Fällen der Bauhund mit dem Räuber kaum direkten Kontakt hat. Der Durchmesser der Rohre sollte entweder 25 oder 20cm betragen, unsere Baue haben einen Durchmesser von 20cm. In Kunstbauen mit größerem Durchmesser wird oft auch der Dachs angetroffen, dieser wird allerdings in den seltensten Fällen springen. Beim Bau des Kessels können auch verschiedenste Varianten probiert werden, es gibt auch genug Anlagen mit zwei oder sogar drei Kesseln. Wichtig ist, dass der Kessel auf keinen Fall am tiefsten Punkt der Anlage sein darf, da sonst der Kessel nicht warm genug gehalten werden kann. Die Tiefe des Baus richtet sich nach dem Gelände, die Rohre sollen wenigstens mit 30cm Erdreich bedeckt sein, über dem Kessel sollten wenigstens 70 cm Erde liegen, damit es im Winter nicht durchfriert. Zu beachten ist auch, dass die Zusammenstöße zwischen den einzelnen Bauteilen dicht verschmiert werden (Beton), damit keine Mäuse den Bau zuräumen können. Ausreichendes Schussfeld bei den Öffnungen erleichtert die Schussabgabe für den Jäger. 31

18 6. Ansitzjagd Die Jagd mit der Büchse wird gezielt eigentlich nur auf den Fuchs durchgeführt. Diese Jagdart bietet wunderbare Erlebnisse, ist allerdings sehr stark zeitabhängig und der enorme Einfluss durch Wind und Wetter ist ebenfalls bekannt. Die Ansitzjagd wird vor allem in der Zeit durchgeführt, in der die Jungfüchse mit der Fähe den Bau verlassen und plötzlich scheinbar aus dem Nichts im Revier an allen möglichen Orten auftauchen. Aber auch im Winter, bei geschlossener Schneedecke, ist die Jagd auf den Fuchs ausgesprochen reizvoll Ansitz am Luderplatz Auch hier gilt, wie bei der Fallenjagd, dass das Ludermaterial möglichst immer gleich bleiben soll, da die Macht der Gewohnheit auch im Tierreich zu Unvorsichtigkeit führt. Optimal wäre es, wenn das Luder in kleinen Portionen auf einer kleineren Fläche verteilt knapp unter der Erdoberfläche eingegraben wird. Die Kanzel in der Nähe sollte außer der Hauptwindrichtung liegen und so erreichbar sein, dass man nicht unbedingt den Hauptwechsel beim Hingehen zum Hochstand kreuzt. Eine zweite Ansitzeinrichtung wäre empfehlenswert, damit auch bei falschem Wind gejagt werden kann. Die Waffe sollte so gerichtet werden können, dass beim Anblick nur noch kleine, geräuschlose Bewegungen nötig sind, da vor allem der alte Fuchs auf kleinste, kaum wahrnehmbare Geräusche sofort reagiert Ansitz beim Rapsfeld In großen, weitflächigen Feldrevieren wie bei uns ist ein gezielter Ansitz sehr schwer. Die Fähe mit den Jungfüchsen ist mit Sicherheit am ehesten im Rapsfeld zu finden, da gerade diese Kulturen Anfang Mai bereits hoch sind und unter einem dichten oberen Blattwerk relativ viel Platz in Bodennähe bieten. Bei uns werden transportable Leitern bevorzugt, da der Bau eines Hochstandes oder einer fixen Ansitzleiter aufgrund der Revierstruktur gar nicht möglich ist. Diese werden dann in geeigneter Entfernung und außer der Hauptwindrichtung aufgestellt. Sind dann die Maisfelder und Sonnenblumen auch ausreichend gewachsen, hält sich der Fuchs natürlich genauso gern in diesen Feldern auf. Wird dann ein Fuchs bestätigt, dann wird ein möglichst durchgehender Ansitz organisiert, sodass jeden Tag möglichst morgens und abends einer unserer Jäger dort auf Jagderfolg hofft Ansitz am Bau Der Ansitz am Bau wird vor allem dann durchgeführt, wenn auch die Fähe oder der Rüde erlegt werden soll, dies kann auch erfolgreich sein, wenn die Jungfuchsfalle bereits eingebaut ist, da die Fähe und auch der Rüde mit Sicherheit irgendwann in der Nähe des Baues auftauchen werden. Im Sinne der Weidgerechtigkeit sollten zunächst aber unbedingt die Jungfüchse erlegt worden sein, bevor Jagd auf die alten Füchse gemacht wird. 32

19 7. LOCKJAGD AUF RAUBWILD In vielen Feldrevieren muß man um den Tatbestand des Niederwildes bangen, denn mancherorts ist die Hauptwildart inzwischen das Raubwild geworden. Auch viele wissenschaftliche Untersuchungen und Artenschutzprojekte belegen, daß in Gebieten mit zu hohen Raubwilddichten immer mehr Wildtierarten in ihren Bestandesdichten rückläufig sind. Eine intensive Raubwildbejagung ist daher als notwendige Pflichterfüllung im Dienste der Jagdausübung unerläßlich. Neben der Fang- und Baujagd ist vor allem die Lockjagd ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Raubwildbejagung. Für viele Jäger ist die Lockjagd auf Raubwild ein besonders reizvolles Weidwerk, indem sein jagdliches Geschick dem Instinkt des Raubwildes gegenüberstehen. Besonders für Jungjäger ist die Lockjagd auf Raubwild ein idealer Einstieg ins Jagdgeschehen. Den schlauen Fuchs zu überlisten, ist eine Kunst die man lernen kann. 33

20 8. Lockjagd auf den Fuchs S I N N E S O R G A N E : Die Sinnesorgane Auge, Gehör, Nase sind beim Fuchs optimal ausgebildet. Zudem hat die Natur den Fuchs eine instinktive Überlebensstrategie mitgegeben, an der vorerst viele Jäger scheitern. Wird die vielseitig anwendbare Lockjagd auf den Fuchs richtig ausgeübt, wird aus der notwendigen Pflichterfüllung eine große Leidenschaft. Besonders die Lockjagd auf den Winterfuchs ist gewissermaßen das Salz in der jagdlichen Suppe. V O R W I S S E N : Locken, das heißt, den Fuchs durch das möglichst naturgetreu nachgeahmte Angstgeschrei von Beutetieren wie Maus, Hase, Kaninchen, Rebhuhn, Rehkitz usw., zu täuschen und anzulocken. Einmal gemachte Erfahrungen, ob positiv oder negativ, können Füchse sehr gut speichern und verwerten. Der Fuchs hat solche Tiere schon selbst gefangen und klagen gehört. Vernimmt er dieses Angstgeschrei, so wirkt sein Rückerinnerungsvermögen, und er eilt mit der Hoffnung, leichte Beute zu machen, punktgenau dem Jäger vor die Flinte. Lampes Todesschrei als auch der Angstschrei des Kaninchens können sowohl mit der Faust als auch mit Instrumenten nachgeahmt werden. 34

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt 122 Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt I n h a l t Wenn das Gehör nachlässt In diesem Kapitel: Woran merken Sie, dass

Mehr

Bequem zum Balg. Jäger - Jagdpraxis FALLENMELDER. Übermittlung von Informationen

Bequem zum Balg. Jäger - Jagdpraxis FALLENMELDER. Übermittlung von Informationen Jäger - Jagdpraxis Langsam rollt der Geländewagen aus. Beim Blick durch das Fernglas zeigt sich auch bei der letzten der zwölf zu kontrollierenden Fallen, dass sich heute wieder kein Fangerfolg eingestellt

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl, Landesjägermeister Josef Brandmayr, Generaldirektor KR Dr. Wolfgang Weidl, Oö. Versicherung, Landesdirektor Ernst

Mehr

Am Strand - über Nestern

Am Strand - über Nestern Am Strand über Nestern! # $ 20 30 (carettacaretta) ' $ $ $ ( ;;; ) ( ')' : Dies Jahr in unserem Urlaub auf Zakynthos haben wir uns den Strand nicht nur mit anderen Touristen geteilt sondern auch mit gewissen

Mehr

Die Methode mit Lauskamm und Haarspülung

Die Methode mit Lauskamm und Haarspülung Okt06 sleo Seite 1 von 4 Die Methode mit Lauskamm und Haarspülung für die Kontrolle der ganzen Familie auf Kopflausbefall und als Bestandteil einer Behandlung Läuse werden bei einer Kontrolle im trockenen

Mehr

Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft

Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft Thema des Interviews: Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft Interviewpartner: Christian Mauer Informationen zum Interviewpartner: Christian Mauer ist Geschäftsführer der SUMO GmbH. SUMO ist

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch Der Geldratgeber für junge Leute FinanzBuch Verlag 1. Säule: Machen Sie sich bewusst, wie Sie mit Geld umgehen»ich bin momentan noch 20 Jahre alt und wohne noch bei

Mehr

Fotos selbst aufnehmen

Fotos selbst aufnehmen Fotos selbst aufnehmen Fotografieren mit einer digitalen Kamera ist klasse: Wildes Knipsen kostet nichts, jedes Bild ist sofort auf dem Display der Kamera zu sehen und kann leicht in den Computer eingelesen

Mehr

Wertvoller Rohstoff W A S S E R

Wertvoller Rohstoff W A S S E R Wertvoller Rohstoff W A S S E R Für die meisten von uns ist sauberes Wasser selbstverständlich und im Überfluss vorhanden. Es steht jederzeit billig und in hochwertiger Qualität zur Verfügung. Der tägliche

Mehr

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest!

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 1. Leere Versprechen (Unglaubwürdigkeit) Du solltest keine Versprechen machen, die Du nicht halten kannst. Dadurch werden bei Deinen Mitarbeitern

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

In schneearmen Gebieten zählt das Anbringen von Schneefanggittern oder besonderen Schutzvorrichtungen zur Verhinderung eines Abgangs einer

In schneearmen Gebieten zählt das Anbringen von Schneefanggittern oder besonderen Schutzvorrichtungen zur Verhinderung eines Abgangs einer Die Verantwortlichkeit des Betreuers für die Einhaltung der Verkehrssicherungspflichten der vom Betreuten vermieteten Wohn- und Geschäftsräumen bei Gefahr von Dachlawinen Der Betreuer steht dem Betreuten

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Woran erkenne ich den Bettwanzenbefall? Bettwanzen hinterlassen in und an ihren Verstecken Kotspuren. Diese schwarzen Punkte können allerdings auch ein Zeichen für einen zurück

Mehr

England vor 3000 Jahren aus: Abenteuer Zeitreise Geschichte einer Stadt. Meyers Lexikonverlag.

England vor 3000 Jahren aus: Abenteuer Zeitreise Geschichte einer Stadt. Meyers Lexikonverlag. An den Ufern eines Flusses haben sich Bauern angesiedelt. Die Stelle eignet sich gut dafür, denn der Boden ist fest und trocken und liegt etwas höher als das sumpfige Land weiter flussaufwärts. In der

Mehr

Wiegesystem FX1. Betriebsanleitung. Enthält wichtige Hinweise! Zum künftigen Gebrauch gut aufbewahren! Sicherheit durch Qualität für Weide und Stall

Wiegesystem FX1. Betriebsanleitung. Enthält wichtige Hinweise! Zum künftigen Gebrauch gut aufbewahren! Sicherheit durch Qualität für Weide und Stall Betriebsanleitung Sicherheit durch Qualität für Weide und Stall Wiegesystem FX1 Enthält wichtige Hinweise! Zum künftigen Gebrauch gut aufbewahren! Import, Vertrieb und Service im deutschsprachigen Raum

Mehr

BeoLab 3. Bedienungsanleitung

BeoLab 3. Bedienungsanleitung BeoLab 3 Bedienungsanleitung Für Zugang zu den Zulassungsetiketten nehmen Sie die obere Abdeckung des BeoLab 3 ab. HINWEIS! Längere Benutzung bei hoher Lautstärke kann Gehörschäden verursachen. Acoustic

Mehr

1 Einleitung. 1.1 Unser Ziel

1 Einleitung. 1.1 Unser Ziel 1 Dieses Buch wendet sich an alle, die sich für agile Softwareentwicklung interessieren. Einleitend möchten wir unser mit diesem Buch verbundenes Ziel, unseren Erfahrungshintergrund, das dem Buch zugrunde

Mehr

DRESDEN. Ermitteln von Sprunghöhen mit einem Windows Phone. ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht.

DRESDEN. Ermitteln von Sprunghöhen mit einem Windows Phone. ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht. ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht DRESDEN Ermitteln von Sprunghöhen mit einem Windows Phone Felix Guttbier Schule: Gymnasium Brandis Jugend forscht 2014 ERMITTELN VON SPRUNGHÖHEN

Mehr

Krankheiten gibt es überall

Krankheiten gibt es überall Praxisstempel Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Katzenbesitzer 035946-D. Oktober 2014 (50.000) 113 Die Wissenschaft für gesündere Tiere Intervet Deutschland GmbH ein Unternehmen der MSD

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

GESTALT-THEORIE HERKUNFT GRUNDGEDANKE GESTALTQUALITÄTEN

GESTALT-THEORIE HERKUNFT GRUNDGEDANKE GESTALTQUALITÄTEN - Juliane Bragulla - GESTALT-THEORIE - unter der Bezeichnung Gestaltpsychologie bekannt - ist überdisziplinäre Theorie, die die menschliche Organisation der Wahrnehmung zum Gegenstand hat - versucht zu

Mehr

Ausgabe. Februar 2013. Inhalt: BOCKJAGDEN 2013 JAGD & HUND 2013 NEU IN AFRIKA! BULGARIEN IM JANUAR VORSCHAU KURZMELDUNGEN. Ihr Schrum Jagdreiseteam

Ausgabe. Februar 2013. Inhalt: BOCKJAGDEN 2013 JAGD & HUND 2013 NEU IN AFRIKA! BULGARIEN IM JANUAR VORSCHAU KURZMELDUNGEN. Ihr Schrum Jagdreiseteam Inhalt: BOCKJAGDEN 2013 JAGD & HUND 2013 NEU IN AFRIKA! BULGARIEN IM JANUAR VORSCHAU KURZMELDUNGEN Liebe Jäger von Schrum Jagdreisen, die Messe Jagd & Hund 2012 liegt hinter uns, nochmals möchten wir uns

Mehr

WIE ICH STERBEN MÖCHTE

WIE ICH STERBEN MÖCHTE WIE ICH STERBEN MÖCHTE GLARNER PATIENTENVERFÜGUNG EINFÜHRUNG Die Lebenszeit auf dieser Welt ist für jeden Menschen begrenzt. Zum Leben gehört der Tod. Unter anderem dank der modernen Medizin ist es vielen

Mehr

Die Dreipunkt- Beleuchtung

Die Dreipunkt- Beleuchtung Die Dreipunkt- Beleuchtung Die Dreipunkt- Beleuchtung ist eine der Standard -Methoden bei der Ausleuchtung in der Materie Film und Foto und wurde auch für die Ausleuchtung im Bereich der Computer-generierten

Mehr

Handbuch Version 1.02 (August 2010)

Handbuch Version 1.02 (August 2010) Handbuch Version 1.02 (August 2010) Seite 1/27 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 1.1. Begrüßung 03 1.2. Was ist PixelX Backup FREE / PRO 03 1.3. Warum sollten Backups mittels einer Software erstellt werden?

Mehr

Fragebogen Jagdschulen

Fragebogen Jagdschulen Fragebogen Jagdschulen Die meisten Fragen können Sie aus dem Kopf beantworten. Sofern nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist, beziehen sich die Fragen auf das Jahr 2007 und Ihre Jagdschule. Bei

Mehr

Wie man mit Change Management IT-Projektkosten senken kann

Wie man mit Change Management IT-Projektkosten senken kann Wie man mit Change Management IT-Projektkosten senken kann ein Artikel von Ulrike Arnold Kaum ein Projekt wird in der vorgegebenen Zeit und mit dem geplanten Budget fertiggestellt. Und das, obwohl die

Mehr

Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa

Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa ZUSAMMENFASSUNG FÜR DEUTSCHLAND Durchgeführt von der unabhängigen Strategieberatung Opinium in Zusammenarbeit mit der Europäischen

Mehr

Merkblatt betreffend Brandschutz für öffentliche Anlässe

Merkblatt betreffend Brandschutz für öffentliche Anlässe AMT FÜR BEVÖLKERUNGS- SCHUTZ UND MILITÄR Merkblatt betreffend Brandschutz für öffentliche Anlässe Grosse Personenansammlungen bedeuten Panikgefahr! Beurteilung des Raumes und der Ausgänge / Festlegung

Mehr

DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN

DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN EUROBAROMETER-BERICHT 54 DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN ZUSAMMENFASSENDER BERICHT Diese spezielle Eurobarometer-Erhebung wurde zwischen dem 6. Dezember und dem 23. Dezember 2000 in allen 15 EU-Mitgliedstaaten

Mehr

http://www.teleboerse.de/nachrichten/sorgenkind-frankreich-ezb-chef-kritisiert-parisarticle11919961.html

http://www.teleboerse.de/nachrichten/sorgenkind-frankreich-ezb-chef-kritisiert-parisarticle11919961.html Seite 1 von 7 Wirtschafts Artikel Sonstige Empfehlungen http://en.wikipedia.org/wiki/epic_rap_battles_of_history http://www.epicrapbattlesofhistory.com/ http://de.wikipedia.org/wiki/kesslers_knigge Das

Mehr

Wie werde ich reich im Internet!

Wie werde ich reich im Internet! Das E-Book zu: Wie werde ich reich im Internet! mit E-Books INHALT: Seite 3 Seite 4-8 Seite 9-10 Seite 11-12 Einleitung Das kleine 1 mal 1 der Ebooks Ansichten der Ebook Millionäre Aber jetzt mal ehrlich!

Mehr

Fragenkatalog für die Jägerprüfung in Mecklenburg-Vorpommern. Jagdbetrieb, Fanggeräte und deren Einsatz, Führen von Jagdhunden, jagdliches Brauchtum

Fragenkatalog für die Jägerprüfung in Mecklenburg-Vorpommern. Jagdbetrieb, Fanggeräte und deren Einsatz, Führen von Jagdhunden, jagdliches Brauchtum Fragenkatalog für die Jägerprüfung in Mecklenburg-Vorpommern Fach 2: Jagdbetrieb, Fanggeräte und deren Einsatz, Führen von Jagdhunden, jagdliches Brauchtum 1. Was versteht man unter jagdlichem Brauchtum?

Mehr

Leitfaden Beseitigung verbotswidrig abgestellter Kraftfahrzeuge oder Anhänger

Leitfaden Beseitigung verbotswidrig abgestellter Kraftfahrzeuge oder Anhänger Leitfaden Beseitigung verbotswidrig abgestellter Kraftfahrzeuge oder Anhänger Immer wieder werden Schrottfahrzeuge, Fahrzeugwracks, betriebsunfähige Fahrzeuge und Fahrzeuge ohne Zulassung verbotswidrig

Mehr

INFORMATIONSSCHRIFT ZUR BEHANDLUNG VON FEHLSICHTIGKEITEN MITTELS LASEK

INFORMATIONSSCHRIFT ZUR BEHANDLUNG VON FEHLSICHTIGKEITEN MITTELS LASEK 1 INFORMATIONSSCHRIFT ZUR BEHANDLUNG VON FEHLSICHTIGKEITEN MITTELS LASEK Diese Informationsschrift ist eine Ergänzung zum ärztlichen Aufklärungsgespräch und kann dieses keinesfalls ersetzen. Um Fehlsichtigkeiten

Mehr

Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen

Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen Facebook 10 Tipps, die du beachten solltest! Privatsphäre richtig einstellen, aber wie? Voraussetzung: Zeit einplanen Begleitmaterial zum Workshop Auf Facebook kannst du dich mit deinen Freunden austauschen.

Mehr

J a g d p a c h t v e r t r a g

J a g d p a c h t v e r t r a g J a g d p a c h t v e r t r a g über den gemeinschaftlichen Jagdbezirk / Eigenjagdbezirk / Teilbezirk* der Gemeinde / des Eigenjagdbesitzers*., Jagdbezirk-Nr., als Hochwildrevier (Schalenwild außer Reh-

Mehr

Verdienen $300 pro Tag ist leicht!

Verdienen $300 pro Tag ist leicht! Verdienen $300 pro Tag ist leicht! Erstens möchte ich mich bedanken, dass Sie diese Informationen gekauft haben. Ich bitte keinen enormen Betrag dafür, daher hoffe ich, dass Sie es nützlich finden werden.

Mehr

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen 4.0 Funktionsübersicht 5.0 Aufladen der Batterie 6.0 An- / Ausschalten

Mehr

Entspannung von Hals und Nacken

Entspannung von Hals und Nacken Entspannung von Hals und Nacken Entlastung von Hals- und Nackenmuskulatur Halten Sie sich mit beiden Händen am Stuhlsitz fest. Neigen Sie dann den Kopf langsam zur Seite, so dass sich das Ohr in Richtung

Mehr

Genjo-Koan von Eihei Dogen

Genjo-Koan von Eihei Dogen Genjo-Koan von Eihei Dogen Wenn alle Dharma Buddha-Darma sind, gibt es Erleuchtung und Täuschung, Uebung, Leben und Tod, Buddhas und Lebewesen. Wenn die zehntausend Dharmas ohne Selbst sind, gibt es keine

Mehr

Tierschutz - Naturschutz. Wildvögel im Naturschutzrecht. EU-Naturschutzrichtlinien. Regelungen im Wiener Landesrecht

Tierschutz - Naturschutz. Wildvögel im Naturschutzrecht. EU-Naturschutzrichtlinien. Regelungen im Wiener Landesrecht Wildvögel im Naturschutzrecht Gerald Kroneder Wiener Umweltschutzabteilung Tierschutz - Naturschutz Unterschiedlicher Schutzzweck! Tierschutzrecht: Schutz des Lebens und des Wohlbefindens der Tiere aus

Mehr

Prüfungsfragenkatalog

Prüfungsfragenkatalog Prüfungsfragenkatalog Fragen Hundewesen aktualisiert am 06.08.2015 1 Wie viele Zähne hat ein Dauergebiss des Hundes? A 42 B 44 C 40 2 Schweißhunde werden eingesetzt für A Nachsuche auf Schalenwild B Nachsuche

Mehr

Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen)

Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen) Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen) Ziel des Spiels Plyt Herausforderungen Spieler richtig multiplizieren (oder hinzufügen) eine Anzahl von Würfeln zusammen und Rennen entlang der Strecke der

Mehr

Heizkörper einbauen in 10 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Heizkörper einbauen in 10 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Wie Sie in 10 einfachen Schritten einen neuen Heizkörper einbauen, richtig anschließen und abdichten, erfahren Sie in dieser. Lesen Sie, wie Sie schrittweise vorgehen

Mehr

Die beste Wahl in: Breifutterautomaten Combi Futterautomaten Trockenfutterautomaten. Qualitativ hochwertige Futterautomaten

Die beste Wahl in: Breifutterautomaten Combi Futterautomaten Trockenfutterautomaten. Qualitativ hochwertige Futterautomaten Die beste Wahl in: Breifutterautomaten Combi Futterautomaten Trockenfutterautomaten Qualitativ hochwertige Futterautomaten STALKO Breifutterautomaten STALKO Breiautomaten sind bekannt für ausgezeichnete

Mehr

Italien 2015. - Fasan & Rothuhn - Büro Deutschland: Ziegelstadel 1 D-88316 Isny Tel.: +49 (0) 75 62 / 9 14 54-14 www.blaser-safaris.

Italien 2015. - Fasan & Rothuhn - Büro Deutschland: Ziegelstadel 1 D-88316 Isny Tel.: +49 (0) 75 62 / 9 14 54-14 www.blaser-safaris. Italien 2015 - Fasan & Rothuhn - Büro Deutschland: Ziegelstadel 1 D-88316 Isny Tel.: +49 (0) 75 62 / 9 14 54-14 www.blaser-safaris.com Büro Österreich: Europastr. 1/1 A-7540 Güssing Tel.: +43 (0) 33 22

Mehr

PRIVATE GETRÄNKE UND ESSEN SIND IM KARTING VERBOTEN. DANKE FÜR IHR VERSTÄNDNIS.

PRIVATE GETRÄNKE UND ESSEN SIND IM KARTING VERBOTEN. DANKE FÜR IHR VERSTÄNDNIS. TIMING 12 STUNDEN 15/10/2011 SAMSTAG 15/10/2011 8 Uhr 30: - Empfang der Piloten - Administrativ; Verordnung des Saldos - Überreichung der Versuchsarmbänder - Ziehen am Schicksal der Go-Karts für alle Versuche

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro Thema Das Programm ist sehr langsam Version/Datum V 14.00.08.300 1. Einführung Mit wachsender Datenmenge und je nach Konfiguration, kann

Mehr

Bilanz: Auswirkungen des Tabakgesetzes nach 6 Monaten

Bilanz: Auswirkungen des Tabakgesetzes nach 6 Monaten Bilanz: Auswirkungen des Tabakgesetzes nach 6 Monaten Präsentation einer österreichweiten Umfrage zur Umsetzung des Nichtraucherschutzes in den heimischen Gastronomiebetrieben Wien, 10. Jänner 2011 Ihre

Mehr

1 Zum Schutz der Persönlichkeit regelt dieses Gesetz die Bearbeitung von Daten durch öffentliche Organe.

1 Zum Schutz der Persönlichkeit regelt dieses Gesetz die Bearbeitung von Daten durch öffentliche Organe. 70.7 Gesetz über den Datenschutz vom 9. November 987 ) I. Allgemeine Bestimmungen Zum Schutz der Persönlichkeit regelt dieses Gesetz die Bearbeitung von Daten durch öffentliche Organe. Die Bestimmungen

Mehr

ZU FUSS IM HOHEN ALTER SICHER IM STRASSENVERKEHR

ZU FUSS IM HOHEN ALTER SICHER IM STRASSENVERKEHR ZU FUSS IM HOHEN ALTER SICHER IM STRASSENVERKEHR Informationsbroschüre für alte Menschen, Angehörige, Betreuungspersonen und Fahrzeuglenkende EMPFEHLUNGEN FÜR FUSSGÄNGERINNEN UND FUSSGÄNGER 1. Nehmen Sie

Mehr

Wie löst man Mathematikaufgaben?

Wie löst man Mathematikaufgaben? Wie löst man Mathematikaufgaben? Manfred Dobrowolski Universität Würzburg Wie löst man Mathematikaufgaben? 1 Das Schubfachprinzip 2 Das Invarianzprinzip 3 Das Extremalprinzip Das Schubfachprinzip Verteilt

Mehr

Gesundheitsamt. Freie Hansestadt Bremen. Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht!

Gesundheitsamt. Freie Hansestadt Bremen. Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht! Gesundheitsamt Freie Hansestadt Bremen Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht! Das Problem der Schimmelbildung in Wohnräumen hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Auch wenn Schimmelpilze überall

Mehr

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg PROTOKOLL Modul: Versuch: Physikalische Eigenschaften I. VERSUCHSZIEL Die

Mehr

Mitarbeiterinformation

Mitarbeiterinformation Datenschutz & Gesetzliche Regelungen Praktische Hinweise Kontakt zu Ihrem Datenschutzbeauftragten Elmar Brunsch www.dbc.de Seite 1 von 5 Einleitung In den Medien haben Sie sicher schon häufig von Verstößen

Mehr

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T Inhalt 1. Erleben Sie die 510-T mit Tanksystem 2. Die Batterie 3. Verdampfer/Atomizer 4. Wie montiere ich meine 510-T? 5. Füllen des Depot mit Liquid 6. Dampfen

Mehr

Verordnung über Bau und Betrieb der Eisenbahnen

Verordnung über Bau und Betrieb der Eisenbahnen Verordnung über Bau und Betrieb der Eisenbahnen (Eisenbahnverordnung, EBV) Änderung vom 12. November 2003 Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Eisenbahnverordnung vom 23. November 1983 1 wird

Mehr

Abruf und Versand von Mails mit Verschlüsselung

Abruf und Versand von Mails mit Verschlüsselung Bedienungstip: Verschlüsselung Seite 1 Abruf und Versand von Mails mit Verschlüsselung Die folgende Beschreibung erklärt, wie man mit den üblichen Mailprogrammen die E- Mailabfrage und den E-Mail-Versand

Mehr

Erste Schritte mit AmphIdent

Erste Schritte mit AmphIdent Erste Schritte mit AmphIdent Maximilian Matthe Dieses Dokument bietet eine einfache Gewöhnung an die Arbeit mit AmphIdent. Für eine tiefergehende Dokumentation lesen Sie das Handbuch zu AmphIdent. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material:

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material: Kurzbeschreibung: Entlang eines gelben Weges, der sich von einem zum nächsten Blatt fortsetzt, entwerfen die Schüler bunte Fantasiehäuser. Gestaltungstechnik: Malen und kleben Zeitaufwand: 4 Doppelstunden

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

7 klassische Fehler beim XING-Marketing

7 klassische Fehler beim XING-Marketing Social Media ist in aller Munde und immer mehr Menschen nutzen große Plattformen wie Facebook oder XING auch für den gewerblichen Bereich und setzen hier aktiv Maßnahmen für Marketing und Vertrieb um.

Mehr

Das Problem Jahr addiert kumuliert

Das Problem Jahr addiert kumuliert Das Problem Viele Anleger haben ein mentales Problem damit, Aktien oder Fonds, die den Erwartungen nicht gerecht geworden sind, nach einer Verlustphase zu verkaufen, um sich nun neu und besser zu positionieren.

Mehr

PRESSEINFORMATION 29. Juli 2014. Mobilitätsbarometer der VAV Versicherung das Handy am Steuer

PRESSEINFORMATION 29. Juli 2014. Mobilitätsbarometer der VAV Versicherung das Handy am Steuer PRESSEINFORMATION 29. Juli 2014 Mobilitätsbarometer der VAV Versicherung das Handy am Steuer VAV Versicherungs-AG erhebt das Nutzungsverhalten der Österreicher von mobilen Endgeräten während des Autofahrens

Mehr

BERICHT: 1. Ermächtigung zur außerbörslichen Veräußerung und zum Ausschluss des Wiederkaufsrechts (Bezugsrechts) der Aktionäre

BERICHT: 1. Ermächtigung zur außerbörslichen Veräußerung und zum Ausschluss des Wiederkaufsrechts (Bezugsrechts) der Aktionäre Bericht des Vorstands der Miba AG FN 107386 x gemäß 65 Abs 1b i.v.m. 170 Abs 2 und 153 Abs 4 AktG (Erwerb und Veräußerung eigener Aktien durch die Gesellschaft) In der am 25. Juni 2015 stattfindenden 29.

Mehr

Der Landtag von Niederösterreich hat am beschlossen: NÖ Hundehaltegesetz. 1 Allgemeine Anforderungen für das Halten von Hunden

Der Landtag von Niederösterreich hat am beschlossen: NÖ Hundehaltegesetz. 1 Allgemeine Anforderungen für das Halten von Hunden Der Landtag von Niederösterreich hat am beschlossen: NÖ Hundehaltegesetz 1 Allgemeine Anforderungen für das Halten von Hunden (1) Wer einen Hund hält, muss die dafür erforderliche Eignung aufweisen und

Mehr

in diesem Fragebogen finden Sie eine Reihe von allgemeinen Aussagen. Ein Beispiel: Gutmütige Menschen lassen sich leicht schikanieren.

in diesem Fragebogen finden Sie eine Reihe von allgemeinen Aussagen. Ein Beispiel: Gutmütige Menschen lassen sich leicht schikanieren. Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer unserer Untersuchung, in diesem Fragebogen finden Sie eine Reihe von allgemeinen Aussagen. Ein Beispiel: Gutmütige Menschen lassen sich leicht schikanieren.

Mehr

Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste

Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste Holcim (Schweiz) AG Arbeitgeber Cornelia Eberle, HR Business Partner mit Franz Schnyder, damaliger Leiter Interne Dienste In einer Geschäftsleitungssitzung hat unser Management beschlossen, dass mehr Mitarbeitende

Mehr

Merkblatt «Regeln in Mailprogrammen» für lokale Spam-Filterung und automatisierte Mailablage (Macintosh: Mail / Windows: Outlook 2013)

Merkblatt «Regeln in Mailprogrammen» für lokale Spam-Filterung und automatisierte Mailablage (Macintosh: Mail / Windows: Outlook 2013) 1. Spam-Filterung In erster Linie sollte immer die Spam-Filterung beim Provider aktiviert werden (siehe Merkblatt 68). Was aber, wenn trotzdem noch Spams im Postkorb landen? Dann muss die lokale Spam-Filterung

Mehr

Der Unterschied zwischen beiden liegt in der Beteiligung eines Verbrauchers und eines Unternehmers.

Der Unterschied zwischen beiden liegt in der Beteiligung eines Verbrauchers und eines Unternehmers. Neues Pferdekaufrecht Unterschied des Verbrauchsgüterkaufs vom sonstigen Pferdekauf Der Gesetzgeber unterscheidet zwischen dem Verbrauchgüterkauf und sonstigem Pferdekauf. Daher zwingt das neue Recht zwischen

Mehr

Förder-Richtlinien der Harald Huppert Stiftung

Förder-Richtlinien der Harald Huppert Stiftung Förder-Richtlinien der Harald Huppert Stiftung Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung sowie des Tierschutzes und die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen.

Mehr

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137)

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) 5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) Besonderheit: Drahtlose Steuerung, einfach zu installieren Wasserdichtes Gehäuse und Wasserdichtsteckverbinder. Diese Empfänger kann draußen installiert

Mehr

1. Management Summary. 2. Grundlagen ERP. 3. ERP für die Produktion. 4. ERP für den Handel. 5. EPR für Dienstleistung. 6.

1. Management Summary. 2. Grundlagen ERP. 3. ERP für die Produktion. 4. ERP für den Handel. 5. EPR für Dienstleistung. 6. Inhalt Erfolg für Ihr Projekt 1. Management Summary 2. Grundlagen ERP 3. ERP für die Produktion 4. ERP für den Handel 5. EPR für Dienstleistung 6. Einzelne Module 7. Blick auf Markt und Technologien 8.

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN 1/6 VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN In den vergangenen Jahren haben wir unsere Yacht-Kasko-Bedingungen den Wünschen unserer Kunden und den gesetzlichen Erfordernissen angepasst. Sie erhalten

Mehr

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die SuS erleben am Ausstellungs-Beispiel die Vielfalt in der Natur. Sie erkunden die Ausstellung. Ziel Die SuS kennen Beispiele von und welch wichtige Bedeutung ein

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE

NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE www.triconmed.com ScarFX SELBSTHAFTENDES SILIKON NARBEN-PFLASTER WIRKSAMES SILIKON NARBEN- PFLASTER FÜR DIE DAUERHAFTE NARBENBEHANDLUNG ScarFX Silikon Narben-Pflaster

Mehr

Was tun beim Autounfall?

Was tun beim Autounfall? Was tun beim Autounfall? Tipps und Checkliste für den Ernstfall Was tun beim Autounfall? Die wichtigsten Regeln für den Ernstfall Wer mit seinem Kfz einen Unfall hat, verursacht dabei schnell hohe Kosten.

Mehr

1. Einführung. 2. Archivierung alter Datensätze

1. Einführung. 2. Archivierung alter Datensätze 1. Einführung Mit wachsender Datenmenge und je nach Konfiguration, kann orgamax mit der Zeit langsamer werden. Es gibt aber diverse Möglichkeiten, die Software wieder so zu beschleunigen, als würden Sie

Mehr

WILD, JAGD, JÄGER 24 W I L D U N D H U N D 19/2010 024_029_Nilgansjagd.indd 24 22.09.2010 15:17:12 Uhr

WILD, JAGD, JÄGER 24 W I L D U N D H U N D 19/2010 024_029_Nilgansjagd.indd 24 22.09.2010 15:17:12 Uhr WILD, JAGD, JÄGER 24 WILD UND HUND 19/2010 024_029_Nilgansjagd.indd 24 22.09.2010 15:17:12 Uhr N I L G A N S J A G D M I T A L E X A N D E R B U S C H Fauchen überm Stoppelfeld Wie einfach es ist, mit

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Kapitel 16. Hautfarbe ändern #2 Aufhellen, Rottöne entfernen und Hautfarben angleichen. The Dream of Beauty mit PHOTOSHOP

Kapitel 16. Hautfarbe ändern #2 Aufhellen, Rottöne entfernen und Hautfarben angleichen. The Dream of Beauty mit PHOTOSHOP Hautfarbe ändern #2 Aufhellen, Rottöne entfernen und Hautfarben angleichen Funktionen: Farbbalance - Füllmethode - Einstellungsebene Seite 1 Besonders bei den Kapiteln zum Thema «Hautfarben» müsste eigentlich

Mehr

Sicherheit Lehrerinformation

Sicherheit Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag srelevante Bestandteile des Autos werden gemeinsam besprochen: Airbag, sgurte und Kindersitze werden angeschaut. Ziel Die SuS kennen die svorschriften in und zu einem

Mehr

Behindert ist, wer behindert wird

Behindert ist, wer behindert wird Behindert ist, wer behindert wird Alle Menschen müssen lernen, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt sind Auf der ganzen Welt leben sehr viele Menschen mit Behinderungen: über 1 Milliarde Menschen

Mehr

Dies ist die entscheidende Erkenntnis, um die es in diesem Buch geht. Nach Abschluss der Lektüre werden Sie verstehen, was genau ich damit meine.

Dies ist die entscheidende Erkenntnis, um die es in diesem Buch geht. Nach Abschluss der Lektüre werden Sie verstehen, was genau ich damit meine. Das Geheimnis der Spitzenspieler Das Spiel der Quoten No-Limit Hold em ist ein Spiel der Quoten. Liegen Sie mit Ihren Quoten grundlegend falsch, können Sie trotz noch so großem Engagement kein Gewinner

Mehr

Webdesign-Trends. Digital News KW 18 Stand: April 2013

Webdesign-Trends. Digital News KW 18 Stand: April 2013 Webdesign-Trends Digital News KW 18 Stand: April 2013 Webdesign-Trends 2013 Das Jahr 2013 ist in vollem Gange und es ist eine gute Zeit, den Blick auf Webdesign-Trends zu werfen die sich zwar nicht an

Mehr

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Wie Sie Besucher auf Ihre Webseite locken, die hochgradig an Ihrem Angebot interessiert sind 2014 David Unzicker, alle Rechte vorbehalten Hallo, mein Name ist David Unzicker

Mehr

Tourismus in Irland. Reisepass:

Tourismus in Irland. Reisepass: Tourismus in Irland Einreise Reisepass: EU-Bürger können ungehindert von und nach Irland reisen, wenn sie einen offiziellen Ausweis mit Lichtbild bei sich führen. Überprüfen Sie jedoch immer die Allgemeinen

Mehr

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen von Dr. Christine Amrhein und Fritz Propach In diesem Dossier behandeln wir u.a. folgende Themen: Was ist Psychotherapie? Was ist ein Psychotherapeut?

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der Kreislauf unseres Geldes. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der Kreislauf unseres Geldes. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Der Kreislauf unseres Geldes Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Sekundarstufe Klaus Ruf & A. Kalmbach-Ruf Der

Mehr

Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen.

Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen. Tipps und Problemlösungen zu chiptan comfort Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen. Übersicht 1. Das klappt immer: die Überweisung

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

Ihre Funktion: Leitung Finanzen CFO

Ihre Funktion: Leitung Finanzen CFO Seite 1 Ihre Funktion: Leitung Finanzen CFO Als zuständige Person werden Sie sich in erster Linie mit den Zahlen der Unternehmung auseinander setzen. Es ist also wichtig, dass Sie einen ersten Überblick

Mehr

Ecolamp. Zusätzliche manuelle Version 1.0. Ein. Index

Ecolamp. Zusätzliche manuelle Version 1.0. Ein. Index Ecolamp Zusätzliche manuelle Version 1.0 Ein. Index Ein. Index 2. Herzlichen Glückwunsch! 3. Zusätzliche manuelle 4. Auspacken 5. Die beste Lage 6. Verbinden 7. Wartung 8. Häufig gestellte Fragen 9. Kontakt

Mehr