20 Jahre friedensflotte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "20 Jahre friedensflotte"

Transkript

1 20 Jahre friedensflotte MEDIENSPIEGEL 2014/2015

2 Einleitung Mission Statement 4 Berichte ausgewählter österreichischer Printmedien 4-22 Berichte ausgewählter Printmedien KBS Berichte ausgewählter Printmedien Slowenien Druckwerke des Vereins mirno more 30 Impressum 31 Auf das Anführen von Onlineberichten wurde verzichtet, der Suchbegriff mirno more bringt bei ca Ergebnisse in 0,4 Sekunden. -2-

3 Einleitung Gemeinsam in einem Boot Unser Projekt Wir sind das größte Segelprojekt für sozial benachteiligte junge Menschen weltweit. Wir setzen ein gewichtiges Zeichen für Integration und Solidarität und sind ein gelebtes Beispiel fur Weltoffenheit. Was Manager bei Trainingsseminaren an Bord von Segelschiffen lernen, wird jungen Menschen bei mirno more vermittelt: Teamfähigkeit, soziale Kompetenz, friedliche Konfliktlosung und das alles im Rahmen eines einzigartigen Abenteuers in der Natur der dalmatinischen Inselwelt. Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer Auf unseren über 100 Schiffen segeln junge Menschen, die Benachteiligungen aufgrund ihrer Biografie oder der Geschichte ihres Landes erlebt haben. Unsere Idee Bei uns steht im Mittelpunkt, wer sonst benachteiligt ist. Wir segeln mit dem Ziel, Ausgrenzungen zu überwinden und Vorurteile über Bord zu werfen. Unser Team Wir mochten Frieden schaffen durch einen friedlichen Umgang miteinander. Unsere tolerante Haltung und ein respektvoller Umgang miteinander sind Antwort auf die Lehren aus der Geschichte. Du, als einer von uns, übernimmst eine grosartige Aufgabe und bist ein wesentlicher Teil unseres gemeinsamen Erfolgs. Durch deine Erfahrung und dein Engagement bist du ein gewichtiger Botschafter unserer gemeinsamen Idee. Unsere Partnerinnen und Partner Als unser Partner ist soziale Kompetenz deine Starke, Nachhaltigkeit deine Vision. Du gehörst zu einem internationalen Netzwerk mit gleichen Idealen. Mit deinem Engagement für die Friedensflotte bekennst du dich zu Solidarität und Vielfalt, als Beispiel für gelebte Ideale jenseits von leeren Floskeln. Als Partner bist du ein unverzichtbarer Teil von uns und der Vision der Friedensflotte. -3-

4 Berichte österreichischer Printmedien Kronen Zeitung Niederösterreich , Seite 21-4-

5 Kronen Zeitung Salzburg , Seite 14-5-

6 Kronen Zeitung Gesamtausgabe , Seite 20,21-6-

7 Kronen Zeitung Gesamtausgabe , Seite 18 Heute Aktuell in den Tag/OÖ/NÖ , Seite 13-7-

8 NÖN, Mödlinger/Perchtoldsdorfer Nachrichten Ausgabe 38/2014, Seite 86-8-

9 Öffentliche Sicherheit Ausgabe 11-12/2014, Seite 5-9-

10 Meine Woche Feldbach/Radkersburg Ausgabe 41/2014, Seite 3-10-

11 Meine Woche Graz Ost Ausgabe 39/2014, Seite

12 Oberösterreichische Nachrichten , Seite

13 Salzburger Woche Pinzgau Ausgabe 29/2014, Seite 20 Salzburger Woche Pinzgau Ausgabe 40/2014, Seite

14 Salzburger Woche Tennengau Ausgabe , Seite

15 Tiroler Tageszeitung

16 NÖN Horn / Eggenburg Ausgabe 31/2015, Seite 71 fidelis Ausgabe 05/2015, Seite 3-16-

17 Salzburger Woche Lungau Ausgabe 32/2015, Seite 3-17-

18 Salzburger Woche Lungau Ausgabe S15/2015, Seite 3-18-

19 yacht info Ausgabe 04/2015, Seite

20 Salzburger Woche Lungau , Seite

21 NÖN Wiener Neustädter Zeitung Ausgabe 44/2015, Seite

22 Salzburger Woche Pongau Ausgabe 46/2015, Seite 8-22-

23 Berichte Printmedien KBS Slobodna Dalmacija , Seite

24 Međimurske novine , Seite 16 Međimurje , Seite

25 Dnevni list , Seite 40f -25-

26 Sloboda bosna , Seite

27 Zadarski list , Seite 6f -27-

28 Berichte slowenischer Printmedien Novi tednik , Seite

29 SVET 24/Lady , Seite

30 Druckwerke des Vereins mirno more Infofolder (Deutsch, Englisch, Kroatisch) Sponsorenfolder (Deutsch, Englisch) Jahresbericht Medienspiegel sowie der boardletter unsere tägliche Flottenzeitung -30-

31 Medienkoordination Die in diesem Medienspiegel aufgelisteten Medienberichte betreffen das Vereinsjahr 2014/2015 und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit Nunu Kaller nunu.kaller(at)mirnomore.org Impressum: Mirno More Verein für sozialpädagogische Friedensprojekte ZVR-Zahl: Kritzendorf / Wien Umgebung Zustelladresse: Verein Mirno More, c/o Jugendzentrum Prager Straße 20, A-1210 Wien Mobil: Mail: Web: mirno more ist Inhaber des Spendengütesiegels Reg.Nr

32 -32-

Reinigung aktuell. Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula. Seite: 1/1

Reinigung aktuell. Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula. Seite: 1/1 Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula Reinigung aktuell Seite: 1/1 St. Pölten, 21.07.2014 - Nr. 30 Auflage: 17472 NÖN Zählt als: 2 Clips, erschienen in: St. Pölten, Pielachtal Seite:

Mehr

Verein zur weltweiten Verbreitung der Friedensflotte. In Zusammenarbeit mit. Jahresbericht 2010

Verein zur weltweiten Verbreitung der Friedensflotte. In Zusammenarbeit mit. Jahresbericht 2010 Verein zur weltweiten Verbreitung der Friedensflotte In Zusammenarbeit mit Jahresbericht 2010 Inhalt: Seite: Vorgeschichte und Vereinsgründung 2 New Horizons zu neuen Ufern 3 Social Franchising, erste

Mehr

Image der österreichischen Tageszeitungen

Image der österreichischen Tageszeitungen Ergebnis- Abriss Image der österreichischen Tageszeitungen [aus Sicht heimischer Kommunikationsexperten] August 2010 Umfrage-Basics / Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI)

Mehr

3112/AB XXII. GP. Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich.

3112/AB XXII. GP. Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich. 3112/AB XXII. GP - Anfragebeantwortung 1 von 8 3112/AB XXII. GP Eingelangt am 09.08.2005 Bundeskanzler Anfragebeantwortung Die Abgeordneten zum Nationalrat Keck, Kolleginnen und Kollegen haben am 9. Juni

Mehr

Ergebnis der Erhebung der Reichweiten und Versorgungsgrade gemäß 11 AMD-G

Ergebnis der Erhebung der Reichweiten und Versorgungsgrade gemäß 11 AMD-G Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria) KOA 3.001/15-001 Ergebnis der Erhebung der Reichweiten und e gemäß 11 AMD-G Gemäß 11 Abs. 6 des Bundesgesetz über audiovisuelle Mediendienste (Audiovisuelle

Mehr

4655/AB XX.GP. Diese Anfrage beantworte ich wie folgt:

4655/AB XX.GP. Diese Anfrage beantworte ich wie folgt: 4655/AB XX. GP - Anfragebeantwortung 1 von 6 4655/AB XX.GP Die Abgeordneten zum Nationalrat Dr. Haider, Mag. Stadler, Ing. Meischberger und Kollegen haben am 7. Oktober 1998 unter der Nr. 4960/J an mich

Mehr

Auftragsnr.: »Adresse:»OBSERVER«Haus, Lessinggasse 21, A-1020 Wien Fon/Fax: *0 /*300

Auftragsnr.: »Adresse:»OBSERVER«Haus, Lessinggasse 21, A-1020 Wien Fon/Fax: *0 /*300 PRESSESPIEGEL 18.02.2016 Kruste und Krume 2016 Auftragsnr.: 10071»OBSERVER«GmbH»Adresse:»OBSERVER«Haus, Lessinggasse 21, A-1020 Wien Fon/Fax: +43 1 213 22 *0 /*300»Email: service@observer.at Web: / www.talkwalker.at

Mehr

Eisenbacher-Medienbeobachtung

Eisenbacher-Medienbeobachtung Eisenbacher-Medienbeobachtung 30.3.2015 Eisenbacher-Medienbeobachtung Inhaltsverzeichnis Wofür man sich erwärmen kann Der Standard vom 30.03.2015 (I3) Neue Stiftungsprofessur an Uni Graz für Energie und

Mehr

3856/AB XX. GP - Anfragebeantwortung 1 von /AB XX.GP

3856/AB XX. GP - Anfragebeantwortung 1 von /AB XX.GP 3856/AB XX. GP - Anfragebeantwortung 1 von 8 3856/AB XX.GP Herrn Präsidenten des Nationalrates Dr. Heinz Fischer Parlament 1017 Wien Die schriftliche parlamentarische Anfrage Nr. 3889/J - NR/1998 betreffend

Mehr

Sprachreisen. Foto: Shutterstock_Box_of_Life

Sprachreisen. Foto: Shutterstock_Box_of_Life Sprachreisen Foto: Shutterstock_Box_of_Life InfoEck www.mei-infoeck.at - Jugendinfo Tirol Inhalt: 1. Sprachreisen... Seite 3 2. Tipps für die Auswahl deiner Sprachreise... Seite 3 Ansprechperson... Seite

Mehr

Beantwortung der Anfrage

Beantwortung der Anfrage Nr 443 der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages (3. Session der 14. Gesetzgebungsperiode) Beantwortung der Anfrage der Abg. Schwaighofer und Dr. Rössler an Landesrätin Scharer

Mehr

Mediadaten der RMA in den Bundesländern

Mediadaten der RMA in den Bundesländern Mediadaten der RMA in den Bundesländern RMA-Reichweiten Print und Online Print-Reichweite und Online- der RMA-Medien in Österreich und den Bundesländern 48,7 % Print-Reichweite 1) 21,7 % in Österreich

Mehr

Die aktuelle Lage am österreichischen Printmarkt

Die aktuelle Lage am österreichischen Printmarkt Die aktuelle Lage am österreichischen Printmarkt Veröffentlichung der Media-Analyse 2014 Die größte Printstudie in Österreich die Media-Analyse hat die aktuellen Reichweitenzahlen der österreichischen

Mehr

Frauen und Männer im ländlichen Raum Salzburger Regionen im Vergleich. Ursula Mollay

Frauen und Männer im ländlichen Raum Salzburger Regionen im Vergleich. Ursula Mollay Frauen und Männer im ländlichen Raum Salzburger Regionen im Vergleich Ursula Mollay Männlicher, ländlicher Raum? In welcher Weise unterscheidet sich die Situation von Frauen und Männern im ländlichen Raum?

Mehr

Eisenbacher-Medienbeobachtung

Eisenbacher-Medienbeobachtung Eisenbacher-Medienbeobachtung 23.3.2015 Eisenbacher-Medienbeobachtung Inhaltsverzeichnis 4 Sägewerk im Lavanttal steht derzeit still Kleine Zeitung vom 23.03.2015 (36-37) 6 55 Mitarbeiter sind plötzlich

Mehr

Verkehrsmittel Wo? Wohin? Straßenbahn Stadt in die Arbeit

Verkehrsmittel Wo? Wohin? Straßenbahn Stadt in die Arbeit Lernziel: Ich verstehe das Konzept des nachhaltigen Reisens und kann einen Streckenplan lesen. Ich kann eine Reise mit dem Zug planen. 1. Wie kann man in Österreich sanft reisen? Überlegen Sie, was sanft

Mehr

Beantwortung der Anfrage

Beantwortung der Anfrage Nr 522 der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages (4. Session der 14. Gesetzgebungsperiode) Beantwortung der Anfrage der Abg. Dr. Schnell, Blattl, Essl, Rothenwänder und Wiedermann

Mehr

Hand in Hand. 17. Steirischer Museumstag 14. 15.11.2008 Museum Hartberg. Bedeutung Bedingungen - Perspektiven

Hand in Hand. 17. Steirischer Museumstag 14. 15.11.2008 Museum Hartberg. Bedeutung Bedingungen - Perspektiven Hand in Hand Bedeutung Bedingungen - Perspektiven Wovon wir heute sprechen Terminologie Ehrenamt - klassisch Neues Ehrenamt Freiwilligenarbeit, Freiwillige Mitarbeit Formell Informell Volunteering Freie

Mehr

WdF Manager Monitoring Büroarbeitsplätze 2014

WdF Manager Monitoring Büroarbeitsplätze 2014 WdF Manager Monitoring Büroarbeitsplätze November Projektnummer: 62/ UNTERSUCHUNGSDESIGN Auftraggeber: WdF Wirtschaftsforum der Führungskräfte Methode: Web-gestützte Befragung (WAPI) Grundgesamtheit: WdF

Mehr

1151/AB XXIII. GP. Frau Präsidentin des Nationalrates Parlament 1010 Wien

1151/AB XXIII. GP. Frau Präsidentin des Nationalrates Parlament 1010 Wien 1151/AB XXIII. GP - Anfragebeantwortung 1 von 5 1151/AB XXIII. GP Eingelangt am 29.08.2007 BM für Soziales und Konsumentenschutz Anfragebeantwortung Frau Präsidentin des Nationalrates Parlament 1010 Wien

Mehr

Sailing Events, Teambuilding, Matchraces. Trivia GmbH, Rothenbaumchaussee 69, 20148 Hamburg; Tel.: +49 40 85402981,Info@trivia.de

Sailing Events, Teambuilding, Matchraces. Trivia GmbH, Rothenbaumchaussee 69, 20148 Hamburg; Tel.: +49 40 85402981,Info@trivia.de Sailing Events, Teambuilding, Matchraces Classic Racing Segeln pur, wie in den 30er Jahren. Was sonst nur unseren Großvätern vorbehalten war, können Sie bei uns aktiv miterleben. Segeln und Match Racing

Mehr

Liste anerkannter Opferschutzeinrichtungen beziehungsweise Beratungs- und Hilfseinrichtungen für von Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder

Liste anerkannter Opferschutzeinrichtungen beziehungsweise Beratungs- und Hilfseinrichtungen für von Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder Liste anerkannter Opferschutzeinrichtungen beziehungsweise Beratungs- und Hilfseinrichtungen für von Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder 54 Abs. 5 Ärztegesetz 1998, BGBI. I Nr. 169 GZ: 21.100/13-VIII/D/14/01

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT SEGELN UNTER 6 TAGE 6 TEILNEHMER SEMINAR IN THEORIE & PRAXIS. Inselarchipel vor Stockholm 30. Juli 5.

PROJEKTMANAGEMENT SEGELN UNTER 6 TAGE 6 TEILNEHMER SEMINAR IN THEORIE & PRAXIS. Inselarchipel vor Stockholm 30. Juli 5. PROJEKTMANAGEMENT UNTER SEGELN 6 TAGE 6 TEILNEHMER SEMINAR IN THEORIE & PRAXIS Inselarchipel vor Stockholm 30. Juli 5. August 2016 PROJEKTMANAGEMENT SCHWERPUNKTE» Auftragsklärung und -gestaltung» Projektplanung

Mehr

INHALT 1. UNSERE VISION 4 2. WIE LAUTET UNSERE MISSION? 8 3. UNSERE HALTUNG 10 4. WAS MACHT UNS AUS? 12 5. UNSER CLAIM 20 6. WAS SIND UNSERE WERTE?

INHALT 1. UNSERE VISION 4 2. WIE LAUTET UNSERE MISSION? 8 3. UNSERE HALTUNG 10 4. WAS MACHT UNS AUS? 12 5. UNSER CLAIM 20 6. WAS SIND UNSERE WERTE? LEITBILD INHALT 1. UNSERE VISION 4 2. WIE LAUTET UNSERE MISSION? 8 3. UNSERE HALTUNG 10 4. WAS MACHT UNS AUS? 12 5. UNSER CLAIM 20 6. WAS SIND UNSERE WERTE? 22 3 1. UNSERE VISION WAS BEDEUTET UNSERE VISION?

Mehr

Abbildung 2. Beschreiben Sie die drei Logos. Für welche Medien stehen Ihrer Meinung nach diese Logos?

Abbildung 2. Beschreiben Sie die drei Logos. Für welche Medien stehen Ihrer Meinung nach diese Logos? Kapitel 11 Medien - 1 - Kapitel 11 Medien 11.1 Einstieg ins Thema Das kleine Land Österreich verfügt über eine große und vielfältige Medienlandschaft. Beim Fernsehen ist der deutsche Markt sehr prominent

Mehr

Unsere Vision zieht Kreise... Das Leitbild der NÖ Landeskliniken-Holding.

Unsere Vision zieht Kreise... Das Leitbild der NÖ Landeskliniken-Holding. Unsere Vision zieht Kreise... Das Leitbild der NÖ Landeskliniken-Holding UNSERE MISSION & UNSERE VISION UNSERE MISSION & UNSERE VISION Unsere Organisation Die NÖ Landeskliniken-Holding ist das flächendeckende

Mehr

Print-Mediadaten MA 2014 Bundesländer

Print-Mediadaten MA 2014 Bundesländer Print-Mediadaten MA 2014 Bundesländer RMA-Leser in allen Bundesländern Print- und Leser der RMA-Titel in Österreich und den Bundesländern 49,8 % 48,9% 3.540.000 Leser in Österreich 26,4 % 56,6 % 68,1%

Mehr

Generali-Geldstudie 2010

Generali-Geldstudie 2010 Generali-Geldstudie In Zusammenarbeit mit market MarktforschungsgesmbH & CoKG.. Interviews (CATI), repräsentativ für die österr. Bevölkerung ab Jahren; im Nov./Dez.. Sabine Zotter, Andreas Gutscher / Marketing

Mehr

Zahlreiche Mängel in Eugendorfer Heim für Schwerbehinderte

Zahlreiche Mängel in Eugendorfer Heim für Schwerbehinderte Seite 1/6 VertretungsNetz KRITIK AN KONRADINUM APA-Interview mit Volksanwalt Günther Kräuter, mit dem Bereichsleiter der Bewohnervertretung Salzburg/Tirol, Erich Wahl und mit Kommissionsleiter Reinhard

Mehr

Mission. Die Nassauische Heimstätte / Wohnstadt zählt zu den zehn größten nationalen Wohnungsunternehmen.

Mission. Die Nassauische Heimstätte / Wohnstadt zählt zu den zehn größten nationalen Wohnungsunternehmen. Vision Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir wollen die Zukunft der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt gemeinsam erfolgreich gestalten. Unsere Vision und Mission sowie unsere Leitlinien

Mehr

Sehr geehrte WESTbahn Kundin, sehr geehrter WESTbahn Kunde!

Sehr geehrte WESTbahn Kundin, sehr geehrter WESTbahn Kunde! Die E Mail wird nicht richtig dargestellt? WESTbus: Salzburg Klagenfurt wird vorerst eingestellt Sehr geehrte WESTbahn Kundin, sehr geehrter WESTbahn Kunde! Baustellensituation am Bahnhof Salzburg macht

Mehr

davon ca.270.000 Demenzkranke Ungefähr die Einwohnerzahl von Graz

davon ca.270.000 Demenzkranke Ungefähr die Einwohnerzahl von Graz davon ca.270.000 Demenzkranke Ungefähr die Einwohnerzahl von Graz Lebenserwartung 2015: Frauen: 84 Jahre Männer: 78.8 Jahre Lebenserwartung 2060: Frauen: 90.6 Jahre Männer: 87.3 Jahre Allianz Versicherung

Mehr

weekend MAGAZIN Wien 2016

weekend MAGAZIN Wien 2016 weekend MAGAZIN Wien 2016 206.588 Exemplare 495.800 Leser über 200.000 Haushalte in Wien erhalten das weekend MAGAZIN am Wochenende an ihre Privatadresse. 1/1 Seite 10.800,- 158 mm 238 mm 1/2 Seite quer

Mehr

Motor & Mobilität. Nationales Sonderthema

Motor & Mobilität. Nationales Sonderthema Motor & Mobilität Nationales Sonderthema Motor & Mobilität Wöchentliches nationales Sonderthema der RMA Nachrichten, Messeberichte und Reportagen rund um Motor & Mobilität Auto-Service, News, aktuelle

Mehr

WOHNUNGEN MIT TRAUMBLICK ÜBER WIEN

WOHNUNGEN MIT TRAUMBLICK ÜBER WIEN WOHNUNGEN MIT TRAUMBLICK ÜBER WIEN 20 WIEN SEYRINGER STRASSE 5 WWW.LEOPOLDTOWER.AT Ein Projekt der IM LEOPOLDTOWER, DEM HOTSPOT IM CITYGATE 8. 2. STOCK LEOPOLDTOWER Wer hoch hinaus will, sollte beim Wohnen

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CORPORATE DESIGN MANUAL logos Anwendung Farbe auf hellem Grund Anwendung Farbe auf dunklem Grund 0 C / 100 M / 100 Y / 0 K Farbdefinition PANTONE: Pantone 485 175 R / 21 G / 27 B 0 C / 100 M / 100 Y /

Mehr

Senioren-Nessel 2014 Kategorie WERBUNG. Keine Nominierung

Senioren-Nessel 2014 Kategorie WERBUNG. Keine Nominierung Jury Vorsitzender Fred Turnheim Dr. Harald Glatz Prof. Herwig Hösele Mag. Carina Kerschbaumer Prof. Oswald Klotz Mag.a Christiane Laszlo Dr.in Elisabeth Pittermann Harald Vaca GS-Stv.in Susanne Walpitscheker

Mehr

A Tale of Two Valleys Resümee der SchülerInnenbefragung Klimawandel Medien

A Tale of Two Valleys Resümee der SchülerInnenbefragung Klimawandel Medien Stiftsgymnasium Melk: SchülerInnenbefragung Klimawandel Medien 1 Web: http://www.zamg.ac.at/a-tale-of-two-valleys/ D:\aki\ProVision\Schulkooperationen\Melk_Klimawandel_Medien_Resümee.doc A Tale of Two

Mehr

Jugend schafft Zukunft

Jugend schafft Zukunft IBAN: AT41 6000 0000 9207 8215, BIC: OPSKATWW Kontoinhaber: Katholische Jungschar Wien/Dreikönigsaktion Katholische Jungschar der Erzdiözese Wien Stephansplatz 6/6.18, 1010 Wien, Tel.: 01/515 52-3396 E-Mail:

Mehr

Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Unternehmen

Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Unternehmen Tausche dein Klassenzimmer gegen einen Job und hilf damit Kindern in Not! Info für Unternehmen 2016 youngheroes Day 2016 Jugendliche übernehmen soziale Verantwortung! Der youngheroes Day Der zweite youngheroes

Mehr

Neu: Schweiz Österreich alle zwei Stunden. sbb.ch/oesterreich 48. *

Neu: Schweiz Österreich alle zwei Stunden. sbb.ch/oesterreich 48. * Neu: Schweiz Österreich alle zwei Stunden. sbb.ch/oesterreich Zürich HB Innsbruck HB 48. * Österreich Werbung, Weinhaeupl W. Innsbruck Tourismus Entspannt reisen, ausgeruht ankommen. Alle zwei Stunden

Mehr

In 30 Minuten von Excel zum professionellen Controllingsystem. Kalle Malchow, Manager of Presales

In 30 Minuten von Excel zum professionellen Controllingsystem. Kalle Malchow, Manager of Presales In 30 Minuten von Excel zum professionellen Controllingsystem Kalle Malchow, Manager of Presales 1 17.03.2015 Über prevero 2 17.03.2015 Seit 1994; Standorte in Deutschland, Schweiz, Österreich, UK > 100

Mehr

Retargeting. Begleiten Sie als Unternehmen Ihre Kunden in der digitalen Welt! Mag. Gabriele MATIJEVIC-BEISTEINER Leitung Partnermanagement, twyn group

Retargeting. Begleiten Sie als Unternehmen Ihre Kunden in der digitalen Welt! Mag. Gabriele MATIJEVIC-BEISTEINER Leitung Partnermanagement, twyn group Retargeting Begleiten Sie als Unternehmen Ihre Kunden in der digitalen Welt! Mag. Gabriele MATIJEVIC-BEISTEINER Leitung Partnermanagement, twyn group twyn group, 2013 VIDEO Von der Laufkundschaft zur Surfkundschaft!

Mehr

14502/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

14502/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 14502/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 6 14502/AB XXIV. GP Eingelangt am 19.07.2013 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

Die Zukunft ist digital. Chancen für Fachbuchhandlungen im Social Web. Jan Manz wbpr Public Relations

Die Zukunft ist digital. Chancen für Fachbuchhandlungen im Social Web. Jan Manz wbpr Public Relations Die Zukunft ist digital. Chancen für Fachbuchhandlungen im Social Web. Jan Manz wbpr Public Relations 1 Agenda Social Web was ist das eigentlich? Alles Twitter oder was? Warum die Medienrezeption 2.0 entscheidend

Mehr

PFLEGE ELSNER von Ärzten empfohlen

PFLEGE ELSNER von Ärzten empfohlen Informationen für Franchise Interessenten Leopold Straße 3 A-6020 Innsbruck Austria Tel: +43 (0) 0664 400 38 50 oder 676 48 23 221 Festnetz: +43 (0) 512 28 45 56 Fax: +43 (0) 512 27 28 81 office@pflege-elsner.at

Mehr

WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität

WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität Pressekonferenz am 11. Juni 201 Projektnummer: 10/1 UNTERSUCHUNGSDESIGN Auftraggeber: WdF Wirtschaftsforum der Führungskräfte Methode: Web-gestützte Befragung

Mehr

Tagung Zukunft Stadt, 12. März Thomas Ritt Arbeiterkammer Wien Abteilung Kommunalpolitik

Tagung Zukunft Stadt, 12. März Thomas Ritt Arbeiterkammer Wien Abteilung Kommunalpolitik Tagung Zukunft Stadt, 12. März 2016 Thomas Ritt Arbeiterkammer Wien Abteilung Kommunalpolitik Seit 2000 wächst Wien stark an Seit 2000 Bis 2035 2024 2029 2 Mio EinwohnerInnen Linz Graz Wanderungsbilanz

Mehr

Ö S T E R R E I C H S

Ö S T E R R E I C H S Ö S T E R R E I C H S Arbeits - Markt Stagniert! Arbeit Macht Selbstsicher! Steht der Mensch im Zentrum der Arbeitsmarktpolitik? Das Thema Arbeit ist in den westlichen Industrieländern nicht nur eine Frage

Mehr

MIETKAUFWOHNUNG CHANCE ODER FALLE?

MIETKAUFWOHNUNG CHANCE ODER FALLE? MIETKAUFWOHNUNG CHANCE ODER FALLE? EIN RATGEBER ZU MIETKAUFWOHNUNGEN! Aus zahlreichen Anfragen in unserer Wohn- und Mietrechtsberatung wissen wir, dass die Bezeichnung Mietkauf immer wieder zu Verwirrung

Mehr

www.wien.kinderfreunde.at

www.wien.kinderfreunde.at www.wien.kinderfreunde.at Im Mittelpunkt unserer Aktivitäten stehen das Kind Organisationsform Die Kinderfreunde sind seit 1908 fr Kinder und Eltern da. Die Wiener Kinderfreunde sind als nicht gewinnorientierter,

Mehr

INTERNATIONALE BERATUNGSTERMINE IN ÖSTERREICH 2014

INTERNATIONALE BERATUNGSTERMINE IN ÖSTERREICH 2014 INTERNATIONALE BERATUNGSTERMINE IN ÖSTERREICH 2014 BRAUNAU AM INN Bezirksstelle der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse 22.01. Mi 5280 Braunau am Inn, Jahnstraße 1 26.02. Mi Telefonische Voranmeldung

Mehr

eety - Telecommunications GmbH Onlinestudie: Wie telefonieren Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien in Österreich und welche Medien konsumieren sie?

eety - Telecommunications GmbH Onlinestudie: Wie telefonieren Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien in Österreich und welche Medien konsumieren sie? Onlinestudie: Wie telefonieren Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien in Österreich und welche Medien konsumieren sie? Wien, November 2012 Stichprobenbeschreibung: Onlinestudie: 660 MigrantInnen aus den

Mehr

Österreich. Hauptstadt: Wien. Einwohner: 8,47 Millionen. Nationalflagge: Rot-Weiß-Rot. Die Lage: Im südlichen Mitteleuropa

Österreich. Hauptstadt: Wien. Einwohner: 8,47 Millionen. Nationalflagge: Rot-Weiß-Rot. Die Lage: Im südlichen Mitteleuropa Österreich Hauptstadt: Wien Einwohner: 8,47 Millionen Nationalflagge: Rot-Weiß-Rot Die Lage: Im südlichen Mitteleuropa Die Nachbarstaaten: Die Tschechische Republik im Norden, die Slowakische Republik

Mehr

Angehörige im Mittelpunkt

Angehörige im Mittelpunkt Gespräche erfolgreich führen Sabine Tschainer Dipl.-Theologin, Dipl.-Psycho-Gerontologin aufschwungalt, München Erfolg Erreichen selbst gesetzter Ziele einzelne Menschen Organisationen Ziele sachlich ->

Mehr

individuell - preiswert - beste qualität

individuell - preiswert - beste qualität individuell - preiswert - beste qualität BESTE QUALITÄT - INNEN UND AUSSEN Unsere Holzmobilheime werden vom Boden bis zum Dach aus hochwertigen Materialien gefertigt und eingerichtet. Schlüsselfertig liefern

Mehr

GRATISZEITUNGEN SALZBURG

GRATISZEITUNGEN SALZBURG GRATISZEITUNGEN SALZBURG Anwalt aktuell, Das Magazin für erfolgreiche Juristen. 11 x jährlich per Post an über 4000 Rechtsanwälte österreichweit, Behörden, Ämter und Politiker. Auflage: 7600 Stück, Medieninhaber:

Mehr

GfK Online Monitor Internetmarkt in Österreich

GfK Online Monitor Internetmarkt in Österreich GfK Online Monitor 2005 - Internetmarkt in Österreich Datenbasis: GfK Online Monitor 2004ff. (Methodik siehe nächstes Chart) % aller Österreicher nutzen bereits das Internet. Aktuell und im Rückblick betrachtet

Mehr

Teambuilding Führungskräfteentwicklung Segel-Events. Teambuilding Führungskräfteentwicklung Segel-Events

Teambuilding Führungskräfteentwicklung Segel-Events. Teambuilding Führungskräfteentwicklung Segel-Events Teambuilding Führungskräfteentwicklung Segel-Events Teambuilding Führungskräfteentwicklung Segel-Events Teamwork. Arbeiten Sie als Team Hand in Hand. Wechseln Sie die Perspektiven. Lernen Sie sich von

Mehr

Innsbruck http://www.uibk.ac.at Linz http://www.jku.at Wien http://www.univie.ac.at TU Graz http://www.tugraz.at. TU Wien http://www.tuwien.ac.

Innsbruck http://www.uibk.ac.at Linz http://www.jku.at Wien http://www.univie.ac.at TU Graz http://www.tugraz.at. TU Wien http://www.tuwien.ac. Informatik Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN UNI- Bioinformatics (Double-Degree-Studium in englischer Sprache) Universität Budweis (Tschechien) und Universität Linz http://www.jku.at Informatik Innsbruck

Mehr

Die Geschichte von Oneness Deeksha. Die (Lebens-)Geschichte von Sri AmmaBhagavan ist untrennbar mit der Geschichte von Oneness verbunden.

Die Geschichte von Oneness Deeksha. Die (Lebens-)Geschichte von Sri AmmaBhagavan ist untrennbar mit der Geschichte von Oneness verbunden. Die Geschichte von Oneness Deeksha Die (Lebens-)Geschichte von Sri AmmaBhagavan ist untrennbar mit der Geschichte von Oneness verbunden. Die Schule Jeevashram Jeevashram ist Sanskrit und bedeutet Wo das

Mehr

Der Vielfalt gerecht werden Methodensammlung. Behinderung

Der Vielfalt gerecht werden Methodensammlung. Behinderung Mit diesem Modul werden die Teilnehmer_innen in die Lage versetzt, Barrieren in der baulichen Umwelt, in der Gestaltung von Kommunikation und in der Übermittlung von Informationen zu erkennen. Im Seminar

Mehr

Filmtage Österreich :Türkei. Stadtkino Hallein 9. bis 11. November 2006 in Kooperation mit dem Elmo-Kino Salzburg 12. bis 16.

Filmtage Österreich :Türkei. Stadtkino Hallein 9. bis 11. November 2006 in Kooperation mit dem Elmo-Kino Salzburg 12. bis 16. Filmtage Österreich :Türkei Stadtkino Hallein 9. bis 11. November 2006 in Kooperation mit dem Elmo-Kino Salzburg 12. bis 16. November 2006 Kurzinfo» Verstehen ist eine Reise im Land des Anderen«@ Hallein

Mehr

HIV in Tirol. Dezember 2007 Univ. Prof. Dr. Robert Zangerle

HIV in Tirol. Dezember 2007 Univ. Prof. Dr. Robert Zangerle HIV in Tirol Dezember 2007 Univ. Prof. Dr. Robert Zangerle Wieviele HIV-infizierte Personen leben in Tirol? Amtlicherseits (incl. AIDS-Hilfe) wird für Ende 2007 eine Zahl von 865 HIV-infizierten Personen

Mehr

playing cultures Das neue arabisch-jüdische Koexistenz - und Musikprojekt des Leo Baeck Zentrums in Haifa

playing cultures Das neue arabisch-jüdische Koexistenz - und Musikprojekt des Leo Baeck Zentrums in Haifa playing cultures Das neue arabisch-jüdische Koexistenz - und Musikprojekt des Leo Baeck Zentrums in Haifa Führend in der Verbesserung sozialer Verhältnisse seit 1938 2-3 Worum geht es? Projektbeschreibung

Mehr

Projektmanagement unter Segeln

Projektmanagement unter Segeln Projektmanagement unter Segeln Entkoppelt von dem gewohnten Projekt- und Unternehmensumfeld führen wir unser Projektmanagement Training in der Natur durch. Die Teilnehmer erarbeiten in einem komplexen

Mehr

Unternehmenszweck, Vision, Mission, Werte

Unternehmenszweck, Vision, Mission, Werte Unternehmenszweck, Vision, Mission, Werte UNSER STRATEGISCHER RAHMEN Unternehmenszweck, Vision, Mission, Werte Wir haben einen klaren und langfristig ausgerichteten strategischen Rahmen definiert. Er hilft

Mehr

Einleitung für Web- Shops

Einleitung für Web- Shops 1. Klicken Sie auf den Mitarbeiter WebShop-Link, der sich in Ihrem Intranet befindet 2. Suchen Sie die gewünschte Veranstaltung bzw. sortieren Sie diese nach Datum, Land, Stadt, Veranstaltungsstätte oder

Mehr

Arbeitskreis GESUNDE GEMEINDE Eschenau

Arbeitskreis GESUNDE GEMEINDE Eschenau Arbeitskreis GESUNDE GEMEINDE, Jänner 2012 Seite 1 Im Jahr 2008 hat der Gemeinderat der Gemeinde einstimmig beschlossen, sich am Programm Gesunde Gemeinde zu beteiligen und mit dem Gesundheitsforum NÖ

Mehr

Presseinformation You can make IT auf der BeSt 3 Innsbruck

Presseinformation You can make IT auf der BeSt 3 Innsbruck Presseinformation You can make IT auf der BeSt 3 Innsbruck Oktober 2012 Inhalt Presseinformation... 2 Die Initiative You can make IT 4 Statements der Initiatorinnen von You can make IT Prof. Dr. Ruth Breu

Mehr

Deutsch- Jugoslawischer Sprachkontakt

Deutsch- Jugoslawischer Sprachkontakt Deutsch- Jugoslawischer Sprachkontakt Von René Bogdanski Inhalt Was ist Serbokroatisch? Die Südslawischen Sprachgebiete Abgrenzung Kroatisch, Serbisch & Bosnisch Slovenisch Deutsche Lehnwörter im Kroatisch-,

Mehr

Handbuch für Easy Mail in Leicht Lesen

Handbuch für Easy Mail in Leicht Lesen Handbuch für Easy Mail in Leicht Lesen Easy Mail ist ein Englisches Wort und heißt: Einfaches Mail. Easy Mail spricht man so aus: isi mäl Seite 1 Inhaltsverzeichnis Teil 1: Wie lese ich ein E-Mail?...

Mehr

Treatment as Prevention Stand 06 14

Treatment as Prevention Stand 06 14 ASPEKTE NR. 46 Stand Juni 2014 Treatment as Prevention und das EKAF-Statement In den letzten Jahren sind nicht nur im medizinischen Bereich die Entwicklungen der HIV/AIDS-Forschung zügig vorangeschritten,

Mehr

BETREUUNG & PFLEGE. Kurzzeitpflege. Buchung Finanzierung Adressen

BETREUUNG & PFLEGE. Kurzzeitpflege. Buchung Finanzierung Adressen BETREUUNG & PFLEGE Kurzzeitpflege Buchung Finanzierung Adressen 2 3 Sie haben eine Auszeit verdient! Vorinformation Sinn und Zweck Pflegen oder betreuen Sie einen Angehörigen, einen für Sie lieben Menschen?

Mehr

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, Bischofsweihe und Amtseinführung von Erzbischof Dr. Stefan Heße am 14. März 2015 Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, heute bekommen die Katholiken

Mehr

TÜV AUSTRIA AKADEMIE. Ladekrane bis 30 mt Lastmoment. Für Ihre Qualität. Mit Sicherheit. Peter Pehani Heimo Viertbauer

TÜV AUSTRIA AKADEMIE. Ladekrane bis 30 mt Lastmoment. Für Ihre Qualität. Mit Sicherheit. Peter Pehani Heimo Viertbauer Peter Pehani Heimo Viertbauer Ladekrane bis 30 mt Lastmoment Skriptum zur Ausbildung von Kranführern für Fahrzeugkrane bis 30 mt Lastmoment TÜV AUSTRIA AKADEMIE Für Ihre Qualität. Mit Sicherheit. Tel:

Mehr

28. Mai 2014. Start: Brandenburger Tor Straße des 17. Juni

28. Mai 2014. Start: Brandenburger Tor Straße des 17. Juni 28. Mai 2014 Start: Brandenburger Tor Straße des 17. Juni Spendenprojekt Friedensarbeit für syrische Flüchtlinge Unterstützung für Gemeinden im Libanon Was Menschen in Berlin früher im Krieg erlebt haben,

Mehr

Navigation für die Internetseite:

Navigation für die Internetseite: Navigation für die Internetseite: www.europass-info.de Herzlich willkommen auf der Internetseite von Europass. Zur Info: Navigation ist ein Wort aus der Schiff-Fahrt. Navigieren bedeutet: auf ein Ziel

Mehr

Bericht zur aktuellen Lage

Bericht zur aktuellen Lage Bericht zur aktuellen Lage Wien Nächtigungen Jänner August 7,1 Mio. + 12,1 % Nächtigungsumsatz Jänner Juli 248 Mio. + 12,1 % Städtetourismus in Österreich Nächtigungszuwächse 1 6 Österreich gesamt: + 0,2

Mehr

Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter. Gesundheitsförderung

Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter. Gesundheitsförderung Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter Gesundheitsförderung Mehr Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz Kindergarten Im Rahmen der Gesundheitsförderung Öffentlicher Dienst hat sich die BVA zum

Mehr

Ordnung schaffen s Bestattungsvorsorge. In Kooperation mit Caritas und Wiener Verein

Ordnung schaffen s Bestattungsvorsorge. In Kooperation mit Caritas und Wiener Verein Ordnung schaffen s Bestattungsvorsorge In Kooperation mit Caritas und Wiener Verein s Bestattungsvorsorge Die Lebenszeit ist ungewiss. Mit der Geburt eines Menschen beginnt eine unbestimmte Zeit des Lebens

Mehr

Pressekonferenz der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Steiermark Standort Steiermark zentrale Forderungen der Industrie

Pressekonferenz der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Steiermark Standort Steiermark zentrale Forderungen der Industrie Presseunterlage Pressekonferenz der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Steiermark Standort Steiermark zentrale Forderungen der Industrie Spartenobmann Mag. Christian Knill, Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Empowerment: Selbstbewusst(sein) macht stark. Mag.a Elisabeth Chlebecek

Empowerment: Selbstbewusst(sein) macht stark. Mag.a Elisabeth Chlebecek Empowerment: Selbstbewusst(sein) macht stark Mag.a Elisabeth Chlebecek Überblick Verein Ninlil Frausein mit Lernschwierigkeiten Empowerment Selbstbewusst(sein) Aus der Praxis: Ninlil Empowermentseminare

Mehr

Online Fragebogen Mitsprache und Beteiligung junger Menschen

Online Fragebogen Mitsprache und Beteiligung junger Menschen Online Fragebogen Mitsprache und Beteiligung junger Menschen Vielen Dank, dass du an der Befragung zum Thema Beteiligung und Mitsprache von jungen Menschen in Österreich teilnimmst. Die Befragung wird

Mehr

INTERNATIONALE BERATUNGSTERMINE IN ÖSTERREICH 2016

INTERNATIONALE BERATUNGSTERMINE IN ÖSTERREICH 2016 INTERNATIONALE BERATUNGSTERMINE IN ÖSTERREICH 2016 BRAUNAU AM INN Bezirksstelle der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse 27.01. Mi 5280 Braunau am Inn, Jahnstraße 1 24.02. Mi Telefonische Voranmeldung

Mehr

AMS Leitbild. April 2013. Willkommen in der mobile family...

AMS Leitbild. April 2013. Willkommen in der mobile family... AMS Leitbild April 2013 Willkommen in der mobile family... AMS Leitbild Unser Leitbild Das AMS-Leitbild zeigt unseren Mitarbeitenden, unseren Kunden, Partnern und Lieferanten auf, welche Werte (Verhalten),

Mehr

Geomarketing. Bringt Kunden ohne Streuverlust. Die Post bringt allen was.

Geomarketing. Bringt Kunden ohne Streuverlust. Die Post bringt allen was. Geomarketing GEOMARKETING Bringt Kunden ohne Streuverlust. Die Post bringt allen was. Bringt individuelle Streupläne. Mit Info.Post erreichen Sie viele Interessenten. Wenn Sie mit Ihrer Werbebotschaft

Mehr

IMMOBILIENKANZLEI MARKETINGKONZEPT

IMMOBILIENKANZLEI MARKETINGKONZEPT IMMOBILIENKANZLEI MARKETINGKONZEPT Unternehmensgeschichte 1976 Gründung der Immobilienkanzlei 1977 Umzug der Kanzlei in ein größeres Büro im AVA-Hof 1980 Erweiterung des Büros auf 120 m² und vier Mitarbeiter,

Mehr

www.aufhalbertreppe.de www.facebook.de/aufhalbertreppe

www.aufhalbertreppe.de www.facebook.de/aufhalbertreppe www.aufhalbertreppe.de www.facebook.de/aufhalbertreppe Kennenlernen im eigenen Treppenhaus Der 2013 in Berlin gegründeten Initiative Auf halber Treppe geht es darum, Nachbarn in Mietshäusern in Kontakt

Mehr

Die Euromünzen. der Eurozone

Die Euromünzen. der Eurozone Die Euromünzen der Eurozone ÖSTERREICH Österreich ist etwa 84.000 km² groß und hat 8 Millionen Einwohner. In Österreich spricht man Deutsch, in manchen Gegenden auch Slowenisch und Kroatisch. Die Hauptstadt

Mehr

Kieler Traditionssegler-Regatta 2013 - Sponsorenkonzept 20. 22. September 2013

Kieler Traditionssegler-Regatta 2013 - Sponsorenkonzept 20. 22. September 2013 Kieler Traditionssegler-Regatta 2013 - Sponsorenkonzept 20. 22. September 2013 - Übersicht Traditionssegler-Regatta 2013 - Regatta mit Traditionsseglern auf der Kieler-Förde: - Dreieckskurs in der Kieler

Mehr

Ihre WIFI Community. Online zum Erfolg

Ihre WIFI Community. Online zum Erfolg Ihre WIFI Community Online zum Erfolg WIFI Österreich DIE ERSTEN SCHRITTE WILLKOMMEN IN DER WIFI COMMUNITY Im Folgenden erhalten Sie erste Informationen zum Umgang mit der WIFI Community. Weitere Hilfestellungen

Mehr

Mit den richtigen Menschen zum Erfolg.

Mit den richtigen Menschen zum Erfolg. Mit den richtigen Menschen zum Erfolg. Iventa. The Human Management Group. Wien, September 2013 Iventa Media Services & Seite 1 Employer Iventa Employer Branding & Personalmarketing. Iventa Zielgruppen-Channels.

Mehr

Vorwort. Thomas Wittek. Ich freue mich, dass Sie sich heute die Zeit nehmen um diese Broschüre zu lesen!

Vorwort. Thomas Wittek. Ich freue mich, dass Sie sich heute die Zeit nehmen um diese Broschüre zu lesen! Thomas Wittek Ich freue mich, dass Sie sich heute die Zeit nehmen um diese Broschüre zu lesen! Vorwort Wir leben heute in einer Gesellschaft voller Reizüberflutungen, Erfolgsdruck sowie Anspannungen. Unzufriedenheit

Mehr

Machner & Saurer GmbH Informationsbroking Innovationsconsulting Dokumentation Schutzrechtmanagement Kistenerzeugung Wagner, Pressguts 60 8211 Grosspesendorf, Tel.: 03113/2355 Fax: 03113/2355-5 phone: +43

Mehr

LesMigraS: Informationen zum. Beratungs-Angebot in. leichter Sprache. : :

LesMigraS: Informationen zum. Beratungs-Angebot in. leichter Sprache. : : LesMigraS: Informationen zum Beratungs-Angebot in leichter Sprache : 030 21 91 50 90 @ : info@lesmigras.de Wir beraten Sie. Die Beratung kostet nichts. Die Beratung ist vertraulich. Wir sprechen viele

Mehr

Organisation des Sports in Österreich

Organisation des Sports in Österreich Organisation des Sports in Österreich Übungsleiterkurs 2012 Mag. Christian Pfleger 1 Struktur des Sports in Österreich 2 Staatlicher Bereich Sektion Sport HSZ Sportakademien (BAFL) Schulsport Hochschulsport

Mehr

King5 BOXTherapie. von Conny König. Bewusste Ernährung mit wertvollen, regionalen Milchprodukten!

King5 BOXTherapie. von Conny König. Bewusste Ernährung mit wertvollen, regionalen Milchprodukten! Bewusste Ernährung mit wertvollen, regionalen Milchprodukten! Fa. Adolf Wiebecke Konfliktlösung ohne Gewalt Die Initiative Fitness Boxtraining Boxen gegen Gewalt unter Leitung, dem achtfachen österreichischen

Mehr

1 Einleitung... 1 2 Anmelden und Abmelden... 2 3 Mail-Adresse einrichten... 3 4 Versenden von SMS... 4 5 Zusätzliche Einstellungen...

1 Einleitung... 1 2 Anmelden und Abmelden... 2 3 Mail-Adresse einrichten... 3 4 Versenden von SMS... 4 5 Zusätzliche Einstellungen... Bedienungsanleitung für alle Mailprogramme Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Anmelden und Abmelden... 2 3 Mail-Adresse einrichten... 3 4 Versenden von SMS... 4 5 Zusätzliche Einstellungen... 5 Dolphin Systems

Mehr