Angebote für Jugendliche nach der Schule. Kreis Dithmarschen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Angebote für Jugendliche nach der Schule. Kreis Dithmarschen"

Transkript

1 Angebote für Jugendliche nach der Schule Kreis Dithmarschen

2 x Berufliche Weiterbildung berufliche Tätigkeit der Studium FH Uni Außerbetriebliche (BaE) Betriebliche Schulische Fachschule (FS) Berufsfachschul e(bfs) Ausbildungsreife bzw. HSA/MA Berufsoberschule (BOS) Berufseingangs klassen (BEK) Ausbildungsvorbereitendes Jahr (AVJ) Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) Fachoberschule (FOS) Berufliches Gymnasium Einstiegsqualifizierung (EQ) Volkshochschule (VHS) Ohne Schulabschluss Förderschulabschluss Hauptschulabschluss (HSA) Mittlerer (MA) FH Reife Abitur

3 x Berufliche Weiterbildung berufliche Tätigkeit Außerbetriebliche (BaE) Betriebliche der Schulische Fachschule (FS) Berufsfachschul e(bfs) Studium FH Uni Ausbildungsreife bzw. HSA/MA Berufsoberschule (BOS) Berufseingangs klassen (BEK) Ausbildungsvorbereitendes Jahr (AVJ) Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) Fachoberschule (FOS) Berufliches Gymnasium Einstiegsqualifizierung (EQ) Volkshochschule (VHS) Ohne Schulabschluss Förderschulabschluss Hauptschulabschluss (HSA) Mittlerer (MA) FH Reife Abitur

4 x Berufliche Weiterbildung berufliche Tätigkeit Außerbetriebliche (BaE) Betriebliche der Schulische Fachschule (FS) Berufsfachschul e(bfs) Studium FH Uni Ausbildungsreife bzw. HSA/MA Berufsoberschule (BOS) Berufseingangs klassen (BEK) Ausbildungsvorbereitendes Jahr (AVJ) Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) Fachoberschule (FOS) Berufliches Gymnasium Einstiegsqualifizierung (EQ) Volkshochschule (VHS) Ohne Schulabschluss Förderschulabschluss Hauptschulabschluss (HSA) Mittlerer (MA) FH Reife Abitur

5 x Berufliche Weiterbildung berufliche Tätigkeit der Studium FH Uni Außerbetriebliche (BaE) Betriebliche Schulische Fachschule (FS) Berufsfachschul e(bfs) Ausbildungsreife bzw. HSA/MA Berufsoberschule (BOS) Berufseingangs klassen (BEK) Ausbildungsvorbereitendes Jahr (AVJ) Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) Fachoberschule (FOS) Berufliches Gymnasium Einstiegsqualifizierung (EQ) Volkshochschule (VHS) Ohne Schulabschluss Förderschulabschluss Hauptschulabschluss (HSA) Mittlerer (MA) FH Reife Abitur

6 x Berufliche Weiterbildung berufliche Tätigkeit der Studium FH Uni Außerbetriebliche (BaE) Betriebliche Schulische Fachschule (FS) Berufsfachschul e(bfs) Ausbildungsreife bzw. HSA/MA + Berufserfahrung /Ausbildung + Berufserfahrung Berufsoberschule (BOS) Berufseingangs klassen (BEK) AVJ Mechatronik BGJ Mechatronik Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) Fachoberschule (FOS) Berufliches Gymnasium Einstiegsqualifizierung (EQ) Volkshochschule (VHS) + Berufserfahrung /Ausbildung Ohne Schulabschluss Förderschulabschluss Hauptschulabschluss (HSA) Mittlerer (MA) FH Reife Abitur

7 x Berufliche Weiterbildung berufliche Tätigkeit der Studium FH Uni Außerbetriebliche (BaE) Betriebliche Schulische Fachschule (FS) Berufsfachschul e(bfs) Ausbildungsreife bzw. HSA/MA Berufsoberschule (BOS) Berufseingangs klassen (BEK) Ausbildungsvorbereitendes Jahr (AVJ) Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) Fachoberschule (FOS) Berufliches Gymnasium Einstiegsqualifizierung (EQ) Volkshochschule (VHS) Ohne Schulabschluss Förderschulabschluss Hauptschulabschluss (HSA) Mittlerer (MA) FH Reife Abitur

8 x Berufliche Weiterbildung berufliche Tätigkeit der Studium FH Uni Außerbetriebliche (BaE) Betriebliche Schulische Fachschule (FS) Berufsfachschul e(bfs) Ausbildungsreife bzw. HSA/MA Berufsoberschule (BOS) Berufseingangs klassen (BEK) Ausbildungsvorbereitendes Jahr (AVJ) Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) Fachoberschule (FOS) Berufliches Gymnasium Einstiegsqualifizierung (EQ) Volkshochschule (VHS) Ohne Schulabschluss Förderschulabschluss Hauptschulabschluss (HSA) Mittlerer (MA) FH Reife Abitur

9 Einstiegsqualifizierung (EQ) Einstiegsqualifizierung (EQ) Vergütung Die Einstiegsqualifizierung ist ein Angebot für Jugendliche, die keinen Ausbildungsplatz finden. Man kann das EQ mit einem Praktikum vergleichen, das gesetzlich geregelt ist. Wenn du eine EQ absolvierst, arbeitest du in einem Betrieb und sammelst Praxiserfahrung. Nach der EQ könntest du eine reguläre beginnen. Die Chancen stehen gut, von dem Betrieb übernommen zu werden. Du musst die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, unter 25 sein und noch keine abgeschlossen haben. 6 bis 12 Monate 212 Euro Monat manche Betriebe zahlen mehr Bei einer Übernahme in ein Ausbildungsverhältnis kann dir der Betrieb die Zeiten der Einstiegsqualifizierung auf die Ausbildungszeit anrechnen. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich an die Berufsberatung der Agentur für Arbeit wenden. Wie? Sprich deinen Berufsberater direkt in der Schule an Geh ins BiZ Ruf an: (Mo Fr, 8:00 18:00 Uhr) Schick eine E Mail an heide.151

10 Berufseingangsklasse (BEK) Berufseingangsklasse (BEK) Die Berufseingangsklasse nimmt alle Jugendlichen auf, die nach der Schule keine Ausbildung oder Bildungsmaßnahme finden. Du erhältst an ein oder zwei Tagen in der Woche Berufsschulunterricht. Darüber hinaus kannst du dich mit einem Coaching individuell auf den Übergang in Ausbildung vorbereiten. Vermittlungen in Praktika werden ebenfalls angeboten. Du bist noch berufsschulpflichtig und hast bisher keinen Ausbildungsplatz gefunden und nimmst auch an keiner anderen Maßnahme teil. Nach Bedarf Unter bestimmten kannst du den Hauptschulabschluss erwerben. In Dithmarschen bietet das Berufsbildungszentrum (BBZ) eine BEK an. dazu findest du hier. Ansprechpartner/ in: Julia Hermer und Wolfgang Schult Telefon: E Mail: dithmarschen.de dithmarschen.de

11 Ausbildungsvorbereitendes Jahr (AVJ) Ausbildungsvorbereitendes Jahr (AVJ) Du hast einen schwachen Hauptschul oder einen Förderschulabschluss und keinen Ausbildungs oder Arbeitsplatz gefunden? Dann kannst du das Ausbildungsvorbereitende Jahr (AVJ) der Berufsschule besuchen. Am BBZ Dithmarschen wird das AVJ für Jugendliche mit Hauptschulabschluss in den Bereichen Gesundheit und Ernährung, Wirtschaft und Technik angeboten. Wenn du keinen Hauptschulabschluss hast, kannst du das berufsvorbereitende AVJ in Meldorf besuchen. Dort bekommst du Berufspraxis in den Feldern Metall, Ernährung, Holz und Medien. Unter bestimmten, kannst du den Hauptschulabschluss nachholen. Wenn du dich für das AVJ Mechatronik interessierst, muss du bei Mittlerer Schulabschluss suchen. Du musst die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und noch berufsschulpflichtig sein (die Pflicht zum Besuch einer Berufsschule besteht bis du 18 bist). 1 Jahr Durch Besuch des AVJ und Teilnahme an zusätzlichem Unterricht kannst du einen Schulabschluss erwerben, der dem Hauptschulabschluss gleichwertig ist. Deine Ansprechpartnerin am BBZ Dithmarschen ist Frau Unger Telefon: (Nach Frau Unger fragen!) E Mail: dithmarschen.de Zu weiteren im Internet kommst du über diesen Link. Dort findest du auch Bewerbungsformulare als pdf Datei.

12 Ausbildungsvorbereitendes Jahr Mechatronik (AVJ M) Ausbildungsvorbereitendes Jahr Mechatronik (AVJ M) Das AVJ Mechatronik ist für Jugendliche, die technisch interessiert sind und keinen Ausbildungsplatz bekommen haben. Der Unterricht orientiert sich an den Ausbildungsinhalten für Mechatroniker/ innen. Das AVJ vermittelt eine vertiefte Allgemeinbildung und eine breite berufliche Grundbildung im Berufsfeld Metalltechnik und Elektrotechnik. Der Unterricht findet an fünf Tagen in der Woche statt. guter Mittlerer ; in Ausnahmefällen auch sehr guter Hauptschulabschluss 1 Jahr Durch Besuch des AVJ und Teilnahme an zusätzlichem Unterricht kannst du einen Schulabschluss erwerben, der dem Hauptschulabschluss gleichwertig ist. Dein Ansprechpartner am BBZ Dithmarschen ist Herr Karstens Telefon: E Mail: ernst dithmarschen.de Zu weiteren im Internet kommst du über diesen Link.

13 Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BVB) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) werden von der Agentur für Arbeit bezahlt und finden hauptsächlich in speziellen Ausbildungseinrichtungen oder Betrieben statt. Gleichzeitig besucht man die Berufsschule. BvB bieten dir die Möglichkeit unterschiedliche Berufsfelder auszuprobieren, um so den Beruf zu finden, der zu dir passt. Hierbei wirst du individuell begleitet und kannst gezielt Angebote in Anspruch nehmen (z.b. Bewerbungstrainings, Sprachförderung, Qualifizierung in Praktikumsbetrieben). Du musst die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und noch berufsschulpflichtig sein (die Pflicht zum Besuch einer Berufsschule besteht bis du 18 bist). meist 9 Monate Finanzierung Während der Maßnahme erhältst du sbeihilfe. Teilnehmer/innen, die nicht über den Hauptschulabschluss verfügen, können unter bestimmten einen Schulabschluss erwerben, der dem Hauptschulabschluss gleichwertig ist. Wenn du Fragen hast, kannst du dich an die Berufsberatung der Agentur für Arbeit wenden. Wie? Sprich deinen Berufsberater direkt in der Schule an Geh ins BiZ Ruf an: (Mo Fr, 8:00 18:00 Uhr) Schick eine E Mail an heide.151

14 Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) Das Berufsgrundbildungsjahr vermittelt dir durch allgemeinen, fachpraktischen und fachtheoretischen Unterricht eine berufliche Grundausbildung in einem Berufsfeld (z.b. in der Metalltechnik). Es wird jedoch nur noch an wenigen Berufsschulen und nur noch für bestimmte Berufe angeboten. Wenn du dich für das BGJ Mechatronik interessierst, muss du bei Mittlerer Schulabschluss suchen. Du musst die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und meist muss auch die Zusage eines Betriebes für die anschließende Fortsetzung der Ausbildung vorliegen. 1 Jahr Der Besuch des BGJ wird dir als 1. Jahr der anschließenden betrieblichen angerechnet. Um herauszufinden, welche Schulen hier in der Region ein BGJ anbieten, kannst du dich an die Berufsberatung wenden. Wie? Sprich deinen Berufsberater direkt in der Schule an Geh ins BiZ Ruf an: (Mo Fr, 8:00 18:00 Uhr) Schick eine E Mail an heide.151

15 Berufsgrundbildungsjahr Mechatronik (BGJ M) Berufsgrundbildungsj ahr Mechatronik (BGJ M) Das BGJ Mechatronik wurde eingerichtet, um Jugendlichen in Verbindung mit kooperierenden Betrieben einen Ausbildungsstart zu ermöglichen. Für eine Aufnahme musst du einen Übernahmevertrag mit einem Ausbildungsbetrieb abschließen. Das BBZ übernimmt dann deine Ausbildung im 1. Ausbildungsjahr. Es wird Vollzeitunterricht in allgemein bildenden Fächern und im Berufsfeld Metalltechnik und Elektrotechnik erteilt. Am Ende des 1. Ausbildungsjahres kannst du direkt in das 2. Ausbildungsjahr der Ausbildung in deinen Ausbildungsbetrieb wechseln. guter mittlerer (in Ausnahmefällen auch sehr guter Hauptschulabschluss) + Zusage eines Betriebes für die anschließende Fortsetzung der Ausbildung. 1 Jahr Der Besuch des BGJ wird dir als 1. Jahr der anschließenden betrieblichen angerechnet. Dein Ansprechpartner am BBZ Dithmarschen ist Herr Karstens: Telefon: E Mail: ernst dithmarschen.de Zu weiteren im Internet kommst du über diesen Link.

16 Nachholen von Schulabschlüssen an der Volkshochschule (VHS) Abendlehrgänge an der VHS Kosten An der VHS kannst du in Abendkursen den Haupt oder Realschulabschluss nachholen. Unterricht gibt es in den Fächern Deutsch, Mathematik, Geschichte, Erdkunde, Biologie, Physik im Realschulkurs zusätzlich Chemie und Englisch. Die prüfungen sind jeweils im Frühjahr/Sommer. Du bist über 16 und besuchst keine allgemein bildende Schule. Für den Realschulkurs musst du einen Hauptschulabschluss besitzen. 1 Jahr (Hauptschulkurs), 2 Jahr (Realschulkurse) Hauptschulkurs: 45 Euro pro Monat + einmal 15 Euro für Unterrichtsmaterial Realschulkurs: 60 Euro pro Monat + einmal 100 Euro für Unterrichtsmaterial Wenn du die prüfung bestehst, erwirbst du den Haupt oder Realschulabschluss. Zum Kursangebot geht es hier. Nähere Information und Beratung bei der VHS Heide unter 0481/ (Dr. Myrtan Xhyra).

17 Fachoberschule (FOS) Fachoberschule (FOS) Voraussetzunge n Die Fachoberschule ist eine berufliche Schule, die auf einer oder mehrjährigen Berufstätigkeit aufbaut. Der Unterricht erweitert die allgemeine und vertieft die berufliche Bildung in den Fachrichtungen Agrarwirtschaft Ernährung und Hauswirtschaft Gestaltung Sozialwesen Technik oder Wirtschaft. Für den Besuch der FOS benötigst du eine abgeschlossene einschlägige und den Realschul /mittleren Bildungsabschluss. 1 Jahr Vollzeit oder 2 Jahre Teilzeitunterricht Mit dem erfolgreichen Besuch der Fachoberschule erwirbst du die Fachhochschulreife und damit die Studienberechtigung an Fachhochschulen im gesamten Bundesgebiet. Schulanschriften und ausführliche zu diesen Bildungsangeboten findest du in der Datenbank KURSNET unter oder auf dem Bildungsportal des Landes Schleswig Holstein hier.

18 Berufsoberschule (BOS) Berufsoberschule (BOS) Die Berufsoberschule ist eine berufliche Schule. Sie baut auf der Fachoberschule auf und führt zur fachgebundenen Hochschulreife oder durch Zusatzunterricht und Prüfung in einer zweiten Fremdsprache zur allgemeinen Hochschulreife. Für den Besuch der BOS benötigst du den Realschul /mittleren Bildungsabschluss und eine abgeschlossene einschlägige oder eine mehrjährige Berufstätigkeit (mind. 5 Jahre). 2 Jahre Vollzeitunterricht (sofern schon die Fachhochschulreife gegeben ist, nur 1 Jahr) oder 4 Jahre Teilzeitunterricht. Das erste Schuljahr der BOS findet an der entsprechenden Fachoberschule statt. Fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife (Abitur) Schulanschriften und ausführliche zu diesen Bildungsangeboten findest du in der Datenbank KURSNET unter oder auf dem Bildungsportal des Landes Schleswig Holstein hier.

19 Berufliches Gymnasium berufliches Gymnasium Das berufliche Gymnasium führt zum Abitur, hat aber einen beruflichen Schwerpunkt. Das BBZ Dithmarschen bietet die Berufsfelder Gesundheit und Soziales, Technik und Wirtschaft an. An anderen BBZs kannst du auch die Schwerpunkte Agrarwirtschaft oder Ernährung belegen. Du benötigst einen überdurchschnittlichen Mittleren. Die Auswahl erfolgt nach deinen Zeugnisnoten in bestimmten Fächern. 3 Jahre allgemeine Hochschulreife (Abitur) Ansprechpartner am BBZ sind Herr Lorenz und Herr Nickisch: Telefon: oder E Mail: dithmarschen.de dithmarschen.de und Bewerbungsformulare als pdf Version findest du hier. Die Adressen anderer beruflicher Gymnasien findest du hier.

20 Ausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) Ausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) Lohn Jugendliche mit Lernschwierigkeiten oder Lernbehinderungen können hier eine berufsqualifizierende, anerkannte Ausbildung machen. Insgesamt fünf unterschiedliche Berufsfelder stehen dafür zur Auswahl. Inhalte: Berufsbezogener Unterricht, Förderung der Schlüsselqualifikationen und neuer Medien + Lernförderung und Lernberatung Betriebspraktika Sozialpädagogische Hilfen, Begleitung in betriebliche Ausbildung Prüfungsvorbereitung und Bewerbungstraining An zwei Tagen in der Woche findet Berufsschulunterricht statt. Über eine Teilnahme an einer in außerbetrieblichen Einrichtungen entscheiden die zuständigen Beratungsfachkräfte bei der Arbeitsagentur. 3 Jahre 300 Euro pro Monat Anerkannter Ausbildungsabschluss Noch Fragen? Deine Berufsberatung hilft dir gern weiter: Sprich deinen Berufsberater direkt in der Schule an Geh ins BiZ Ruf an: (Mo Fr, 8:00 18:00 Uhr) Schick eine E Mail an heide.151

21 Betriebliche Ausbildung Welchen Schulabschluss brauche ich? Wann bewerbe ich mich? Wo bewerbe ich mich? Wie lange dauert die Ausbildung? Wo findet die Ausbildung statt? Gibt es finanzielle Hilfen? Wo finde ich Ausbildungsplätze? Der Betrieb entscheidet. bei begehrten Berufen 1 bis 1 ½Jahre vor Ausbildungsbeginn beim Betrieb oder bei Behörden je nach Beruf 2 bis 3 ½Jahre im Betrieb / bei der Behörde und in der Berufsschule Du wechselst zwischen Unterricht und Praxis. Ja, unter bestimmten kannst du sbeihilfe (BAB) beantragen. bekommst du bei deiner Berufsberatung. zu Ausbildungsplätzen findest du bei deiner Berufsberatung und im Internet hier einige Links: Agentur für Arbeit: IHK: schleswig holstein.de/bildung/ausbildung/ HWK: flensburg.de/index.php?id=96

22 in der Schule? Schulische Das ist nicht nur möglich, sondern in manchen Fällen auch erforderlich. Es gibt eine Vielzahl von Berufen, die nur oder auch über eine schulische Ausbildung erlernbar sind. Dazu zählen z.b. die Assistenzberufe im technischen, naturwissenschaftlichen, medizinischen und kaufmännischen Bereich, Gesundheitsberufe, soziale und sozialpflegerische Berufe oder auch "Fremdsprachenberufe". Kosten Die Ausbildungen an Berufsfachschulen, höheren Berufsfachschulen oder Schulen des Gesundheitswesens stellen eine Kombination zwischen anspruchsvoller theoretischer und anwendungsbezogener praktischer Wissensvermittlung dar. So unterschiedlich wie die schulischen Ausbildungen sind, so unterschiedlich sind auch die Zugangsvoraussetzungen und die beruflichen Abschlüsse, die erreicht werden können. unterschiedlich, meist 2 bis 3 Jahre unterschiedlich; an staatlichen Schulen kostenfrei, an Privatschulen kostenpflichtig Häufig ist neben der eigentlichen auch der Erwerb eines höheren Bildungsabschlusses (mittlerer oder Fachhochschulreife) möglich. Einen Überblick über die schulischen Ausbildungsmöglichkeiten im Bezirk Ihrer Agentur für Arbeit enthält die Broschüre Wegweiser Ausbildung Beruf, die du im örtlichen Berufsinformationszentrum erhalten oder als Internetausgabe hier aufrufen kannst. finden sich auch in der Datenbank Kurs.Net, zu der du hier gelangst.

23 Berufsfachschulen (BFS) Allgemein Berufsfachschulen (BFS) Berufsfachschulen sind berufliche Vollzeitschulen, die dir einerseits allgemeine und berufsbezogene Kenntnisse vermitteln und dich so auf eine Ausbildung vorbereiten. Gleichzeitig kannst du einen Bildungsabschluss nachmachen. Daneben gibt es auch Berufsfachschulen, in denen du einen aufgeführten schulischen Ausbildungsberuf erlernen kannst (z.b. Altenpflegehelfer/in, Fachkraft für Pflegeassistenz, Kosmetiker/in, Rettungsassistent/in). Ob du einen solchen schulischen Ausbildungsberuf erlernen kannst, hängt von deinem Schulabschluss ab. zu den Bildungsgängen, die du in Dithmarschen besuchen kannst, findest du auf der nächsten Seite. Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Schulabschluss und gute Schulleistungen in bestimmten Unterrichtsfächern, da eine Auswahl nach Zeugnisnoten erfolgt. Für manche Schulen benötigt man einen Realschulabschluss (mittlerer Bildungsabschluss) oder einen Hauptschulabschluss mit vorheriger. unterschiedlich, 1 bis 3 Jahre Durch den Besuch einer Berufsfachschule, die auf einen Beruf vorbereitet, kannst du nach dem 2. Schuljahr einen erreichen, der dem Realschulabschluss gleichwertig ist (mittlerer Bildungsabschluss). Durch den Besuch einer Berufsfachschule, in der du einen Beruf erlernen kannst, erreichst du einen anerkannten Ausbildungsabschluss in diesem Beruf und ebenfalls den mittleren Bildungsabschluss. Schulanschriften und ausführliche zu diesen Bildungsangeboten findest du in der Datenbank KURSNET unter oder auf dem Bildungsportal des Landes Schleswig Holstein hier.

24 Berufsfachschulen (BFS) Typen Es gibt drei Schultypen mit unterschiedlicher Zielsetzung: Typ I ( 1 Abs. 1 Berufsfachschulveror dnung) Typ II ( 1 Abs. 2 Berufsfachschulveror dnung) Typ III ( 1 Abs. 3 Berufsfachschulveror dnung) Die Berufsfachschule I vermittelt in zwei Jahren eine berufliche Grundbildung und ermöglicht den Erwerb eines Mittleren Schulabschlusses. Am BBZ Dithmarschen werden die Fachrichtungen Gesundheit und Ernährung, Technik sowie Wirtschaft angeboten. Aufnahmevoraussetzung ist der Hauptschulabschluss. Die Berufsfachschule II bereitet in drei Jahren auf den in dem Ausbildungsberuf Holzbildhauerin/Holzbildhauer nach der Handwerksordnung vor. Aufnahmevoraussetzung ist der Hauptschulabschluss. Der Schulabschluss schließt unter bestimmten den Mittleren Schulabschluss ein. Diese BFS wird in Dithmarschen nicht angeboten! Die Berufsfachschule III vermittelt je nach Bildungsgang in zwei oder drei Jahren eine staatlich anerkannte, die nur in Schulen erworben werden kann. Angeboten werden am BBZ Dithmarschen Ausbildungen zur Fachkraft für Pflegeassistenz (BFS Sozialwesen), sozialpädagogischen Assistenz und kaufmännischen Assistenz (Schwerpunkt Fremdsprachen). Aufnahmevoraussetzung ist in der Fachrichtung Sozialwesen der Hauptschulabschluss, in den übrigen Fachrichtungen der Mittlere. Der Schulabschluss in der Fachrichtung Sozialwesen schließt unter bestimmten den Mittleren Schulabschluss ein. In den Ausbildungsgängen sozialpädagogische und kaufmännische Assistenz schließt das zeugnis die Fachhochschulreife ein.

25 Fachschulen (FS) Fachschulen (FS) Die Fachschule vermittelt durch Weiterbildung erweiterte berufliche Fachkenntnisse in verschiedenen technischen Fachrichtungen und in den Fachrichtungen Betriebswirtschaft Datenverarbeitung/ Organisation Handwerkliches Gestalten Hauswirtschaft, Hotel und Gaststättengewerbe Informatik Motopädagogik Nautik, Schiffsbetriebstechnik Heil, Sonder und Sozialpädagogik für den Besuch einer Fachschule ist neben einer abgeschlossenen und mindestens einjähriger Berufserfahrung in der Regel ein mittlerer Schulabschluss. In den Fachrichtungen Heilpädagogik, Motopädagogik, Nautik, Schiffsbetriebstechnik, Sonderpädagogik und Sozialpädagogik gelten besondere berufliche Aufnahmevoraussetzungen. unterschiedlich, 1 bis 3 Jahre Die Fachschule schließt mit einer staatlichen Prüfung ab und kann zu weiteren schulischen Abschlüssen führen. In einigen Fachrichtungen schließt das zeugnis der mindestens zweijährigen Fachschule die Fachhochschulreife mit ein, in anderen kann die Fachhochschulreife wahlweise erworben werden. Schulanschriften und ausführliche zu diesen Bildungsangeboten findest du in der Datenbank KURSNET unter oder auf dem Bildungsportal des Landes Schleswig Holstein hier.

Von der Schule ins Berufsleben

Von der Schule ins Berufsleben 01.12.2010 30.09.2013 Regionales Übergangsmanagement im Kreis Steinburg Ergänzung zum Abschlussbericht Von der Schule ins Berufsleben Bildungs- und Qualifizierungswege im Kreis Steinburg Inhalt Einleitung...

Mehr

Berufsbildungskompass. Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung

Berufsbildungskompass. Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung Berufsbildungskompass Mein Weg zur beruflichen Qualifizierung Ich habe noch keine Berufsreife (Hauptschulabschluss) Ich habe die Berufsreife (Hauptschulabschluss) und beginne eine Berufsausbildung Ich

Mehr

Bildungsmöglichkeiten und -wege in Thüringen

Bildungsmöglichkeiten und -wege in Thüringen Bildungsmöglichkeiten und -wege in Thüringen 1. Schulstruktur und abschlüsse a) Grundschule b) Regelschule 2. Möglichkeiten des Nachholens von allgemeinen Schulabschlüssen (Sekundarbereich II) a) Volkshochschule/

Mehr

Inhalte. Informationen für Lehrer. Informationen für Schüler. Brückenangebote im Überblick. Brückenangebote im Detail

Inhalte. Informationen für Lehrer. Informationen für Schüler. Brückenangebote im Überblick. Brückenangebote im Detail Brückenangebote für Jugendliche ohne Ausbildungsplatz Inhalte en für Lehrer en für Schüler Brückenangebote im Überblick Brückenangebote im Detail Methodische Umsetzungsmöglichkeiten Brückenangebote für

Mehr

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Schulstraße 55, 26506 Norden Telefon: 04931 93370, Fax: 04931 933750 Email: post@bbsnorden.de www.bbsnorden.de Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Fu r folgende Schulformen melden Sie sich bitte in der

Mehr

BERUFSBILDENDE SCHULE PRÜM

BERUFSBILDENDE SCHULE PRÜM Die Berufsbildende Schule Prüm ist eine Bündelschule in ländlich strukturierter Region am Rande des Aufsichtsbezirkes Trier mit großer Nähe zur deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und zu Luxemburg.

Mehr

Fachhochschulreife. Klasse 12 32 Wochenstunden

Fachhochschulreife. Klasse 12 32 Wochenstunden Fachoberschule Typ: Sozial- und Gesundheitswesen Fachhochschulreife Klasse 12 32 Wochenstunden Klasse 11 4 Tage gelenktes Praktikum im Berufsfeld 2 Tage Schule mindestens vierjährige Berufstätigkeit im

Mehr

Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar - 2011

Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar - 2011 Herzlich willkommen zum Informationsabend über die berufsbildenden Schulen im Landkreis Goslar - 2011 Ausgangsbedingungen der Schülerinnen und Schüler nach Beendigung der allgemeinbildenden Schulen Wir

Mehr

Unsere Schularten. Ein kurzer Überblick. für Hauptschüler. S1 (me)

Unsere Schularten. Ein kurzer Überblick. für Hauptschüler. S1 (me) Unsere Schularten Ein kurzer Überblick für Hauptschüler S1 (me) Wie geht s weiter? Duale Ausbildung: Schule und Betrieb im Wechsel. 2-jährige Schule: Labortechnik oder Elektrotechnik. 1. Jahr in der Schule.

Mehr

Wege in der. beruflichen Schule. Tipps für Eltern. Wege und Möglichkeiten in der beruflichen Schule sind abhängig vom Schulabschluss!

Wege in der. beruflichen Schule. Tipps für Eltern. Wege und Möglichkeiten in der beruflichen Schule sind abhängig vom Schulabschluss! Tipps für Eltern Wege in der beruflichen Schule Mit diesem Flyer wollen wir Sie über das breit gefächerte Angebot beruflicher Schulen in Offen bach in verschiedenen Berufsfeldern informieren. Hier kann

Mehr

Duale Berufsoberschule I - Teilzeitunterricht. Berufsoberschule II. - Vollzeitunterricht

Duale Berufsoberschule I - Teilzeitunterricht. Berufsoberschule II. - Vollzeitunterricht David-Roentgen-Schule Neuwied Duale Berufsoberschule I - Teilzeitunterricht Berufsoberschule I Berufsoberschule II - Vollzeitunterricht Neuwied 1. Duale Berufsoberschule I / Fachhochschulreifeunterricht

Mehr

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60 Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2015/2016 Die Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2015/2016 erfolgt an den allgemein bildenden Gymnasien am Donnerstag, 12. Februar 2015 und am Freitag,

Mehr

Anmeldung zu den Vollzeitklassen der Berufsbildenden Schulen Friedenstraße Wilhelmshaven

Anmeldung zu den Vollzeitklassen der Berufsbildenden Schulen Friedenstraße Wilhelmshaven Stadt Wilhelmshaven Der Oberbürgermeister Anmeldung zu den Vollzeitklassen der Berufsbildenden Schulen Friedenstraße Wilhelmshaven Alle Schülerinnen und Schüler, die zum Schuljahresende 2011/2012 den Sekundarbereich

Mehr

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung mit ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei Ausbildungsberufen des Handwerks) Berufseinstiegsjahr Freiwilligendienste: FSJ, FÖJ, BFD FWD* 2-jährige Berufsfachschule

Mehr

Studium über berufliche Bildung

Studium über berufliche Bildung Studium über berufliche Bildung Bund und Länder haben sich am 22.10.2008 im Rahmen der Qualifizierungsinitiative für Deutschland auf ein umfassendes Programm zur Stärkung von Bildung und Ausbildung verständigt.

Mehr

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf Schulleiter: Oberstudiendirektor Ulrich Rehbock, Tel.: 02581/925-0 FAX: 02581/925-24 E-mail: info@paul-spiegel-berufskolleg.eu

Mehr

Informationen für Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 und 10

Informationen für Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 und 10 Informationen für Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 und 10 und was kommt danach? Informationen und Voraussetzungen für weiterführende Schulen 0 Informationen und Voraussetzungen für weiterführende

Mehr

Wege mit dem Hauptschulabschluss:

Wege mit dem Hauptschulabschluss: Wege mit dem Hauptschulabschluss: Mit dem Abgangszeugnis der 9. Klasse (ohne Abschluss): - kann man eine betriebliche Berufsausbildung beginnen, vorausgesetzt, man findet einen Ausbildungsbetrieb was bei

Mehr

Nachfolgend werden die verschiedenen Hochschulzugangswege des beruflichen Bildungssystems in Rheinland-Pfalz dargestellt.

Nachfolgend werden die verschiedenen Hochschulzugangswege des beruflichen Bildungssystems in Rheinland-Pfalz dargestellt. Testseite Bund und Länder haben sich am 22.10.2008 im Rahmen der Qualifizierungsinitiative für Deutschland auf ein umfassendes Programm zur Stärkung von Bildung und Ausbildung verständigt. Im Focus stand

Mehr

UNSERE SCHULE IHRE CHANCE

UNSERE SCHULE IHRE CHANCE UNSERE SCHULE IHRE CHANCE Berufsschule & Vollzeitschulen Berufsschule Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung Einjährige Berufsfachschule für Wirtschaft Zweijährige Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung

Mehr

Übersicht: Abschlüsse an den Schularten an Regionalen Berufsbildungszentren und berufsbildenden Schulen

Übersicht: Abschlüsse an den Schularten an Regionalen Berufsbildungszentren und berufsbildenden Schulen Übersicht: Abschlüsse an den Schularten an Regionalen Berufsbildungszentren und berufsbildenden Schulen 1 Berufsschule (BS) Schüler/innen in einem Ausbildungsverhältnis, einer Umschulung einer Fachklassen

Mehr

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Auf den folgenden Seiten findest du Informationen zu folgenden Abschlüssen bzw. Möglichkeiten zur Überbrückung und Neu-Orientierung: A.) Hauptschulabschluss

Mehr

Vorstellung der Fachoberschule Wirtschaft und der Fachoberschule Wirtschaftsinformatik KBBZ Dillingen. Stand Jan. 12

Vorstellung der Fachoberschule Wirtschaft und der Fachoberschule Wirtschaftsinformatik KBBZ Dillingen. Stand Jan. 12 Vorstellung der Fachoberschule Wirtschaft und der Fachoberschule Wirtschaftsinformatik KBBZ Dillingen Stand Jan. 1 1 Kaufmännisches Berufsbildungszentrum Dillingen Hinterstraße 11 66763 Dillingen TEL 06831

Mehr

Folgende Bildungsgänge werden im kommenden Schuljahr angeboten:

Folgende Bildungsgänge werden im kommenden Schuljahr angeboten: Öffentliche Bekanntmachung des Kreises Siegen-Wittgenstein Anmeldungen zu den Berufskollegs des Kreises Siegen-Wittgenstein für das Schuljahr 2016/2017 Anmeldungen zu Voll- und Teilzeitbildungsgängen der

Mehr

Chancen des Systems - Anschlussmöglichkeiten für jeden Schulabschluss

Chancen des Systems - Anschlussmöglichkeiten für jeden Schulabschluss Bildungswege in Hessen Übergänge in der Bildungsregion Darmstadt und Darmstadt-Dieburg Chancen des Systems - Anschlussmöglichkeiten für jeden Schulabschluss Inhalte der heutigen Veranstaltung 1. Bildungsauftrag

Mehr

Studium über berufliche Bildung

Studium über berufliche Bildung Studium über berufliche Bildung Die berufsbildenden Schulen bieten mit ihren Bildungsgängen der Sekundarstufe II vielfältige Möglichkeiten, eine berufliche Qualifikation mit dem Erwerb einer schulischen

Mehr

Schule beendet und keine. Ausbildungsstelle? Hier erfährst du, wie es. weitergehen kann. Home. Maßnahmen der Berufsschulen. Maßnahmen Jobcenter

Schule beendet und keine. Ausbildungsstelle? Hier erfährst du, wie es. weitergehen kann. Home. Maßnahmen der Berufsschulen. Maßnahmen Jobcenter Schule beendet und keine Ausbildungsstelle? Hier erfährst du, wie es weitergehen kann Bist Du oder sind Deine Eltern Empfänger von Grundsicherung (Hartz IV)? ja nein Hast Du die Berufsschulpflicht erfüllt?

Mehr

Schulabschlüsse in Niedersachsen

Schulabschlüsse in Niedersachsen Schulabschlüsse in Niedersachsen Inhalt: I. Welche Bildungswege gibt es?... 2 Der 1. Bildungsweg... 2 Der 2. Bildungsweg... 2 Der 3. Bildungsweg - Studieren ohne Abitur... 2 II. An welchen Schulen können

Mehr

Bildungswegübersichten. Schulpflicht

Bildungswegübersichten. Schulpflicht Bildungswegübersichten Für Jugendliche mit Schulpflicht Gliederung 1. Ohne Schulabschluss 2. Mit Hauptschulabschluss 3. Mit Realschulabschluss 4B 4.Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen 5.Einstiegsqualifizerungsjahr

Mehr

Wege in die berufliche Bildung Neue APO-BK

Wege in die berufliche Bildung Neue APO-BK Wege in die berufliche Bildung Neue APO-BK Stand: 11/2015 Wege in die berufliche Bildung Sekundarstufe I Klassen 5-9/10 Ziele Hauptschulabschluss (nach 9) Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Mittlerer Schulabschluss

Mehr

KAUFMÄNNISCHE SCHULE LÖRRACH DIE BERUFSKOLLEGS 1 UND 2

KAUFMÄNNISCHE SCHULE LÖRRACH DIE BERUFSKOLLEGS 1 UND 2 KAUFMÄNNISCHE SCHULE LÖRRACH DIE BERUFSKOLLEGS 1 UND 2 2 IMPRESSUM Kaufmännische Schule Lörrach Wintersbuckstr. 5 79539 Lörrach Abteilungsleiter: StD Jürgen Ude Telefon: 07621-95668-0 Telefax: 07621-168584

Mehr

Die Fachoberschule. Aufgabe der Fachoberschule. Aufnahme in die Fachoberschule. Probezeit

Die Fachoberschule. Aufgabe der Fachoberschule. Aufnahme in die Fachoberschule. Probezeit Die Fachoberschule Aufgabe der Fachoberschule Ziel der Fachoberschule ist es, Schüler mit einem mittleren Schulabschluss innerhalb von zwei Schuljahren (Jahrgangsstufe 11 und 12) zur allgemeinen Fachhochschulreife

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/2807 15. Wahlperiode 03-07-22

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/2807 15. Wahlperiode 03-07-22 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/287 15. Wahlperiode 3-7-22 Kleine Anfrage des Abgeordneten Jost de Jager (CDU) und Antwort der Landesregierung - Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung

Mehr

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Auf den folgenden Seiten findest du Informationen zu folgenden Abschlüssen bzw. Möglichkeiten zur Überbrückung und Neu-Orientierung: A.) Hauptschulabschluss

Mehr

Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land. www.bktl.de

Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land. www.bktl.de Informationen zum Bildungsangebot am Berufskolleg Tecklenburger Land www.bktl.de Wir bieten Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung > Berufschulabschluss > Berufliche Grundbildung > Fachoberschulreife

Mehr

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9

HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 HAUPT- / WERKREALSCHULE KLASSE 9 mit Prüfung in Klasse 9 ( Versetzungszeugnis in Klasse 10 der Werkrealschule) ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei

Mehr

Regionales Übergangsmanagement (RÜM) im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt

Regionales Übergangsmanagement (RÜM) im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt Regionales Übergangsmanagement (RÜM) im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt Möglichkeiten der Berufswegplanung 27.02.2010 1 Verbesserung der Zusammenarbeit aller Akteure am Übergang Schule-Beruf durch Information

Mehr

Herzlich Willkommen. zum heutigen Elternabend. Berufsberaterin Sonja Weigl. Seite 1

Herzlich Willkommen. zum heutigen Elternabend. Berufsberaterin Sonja Weigl. Seite 1 Herzlich Willkommen zum heutigen Elternabend Berufsberaterin Sonja Weigl Seite 1 http://www.youtube.com/watch?v=az7ljfnisas 2011, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Überblick Top 1 Rolle der Eltern bei der

Mehr

Einstiegsqualifizierungen (EQ)

Einstiegsqualifizierungen (EQ) Einstiegsqualifizierungen (EQ) keine berufliche Erstausbildung jünger als 25 Jahre bisher keinen Ausbildungsplatz Überleitung in eine Berufsausbildung mit Verkürzung der Ausbildungsdauer (Anrechnung) Berufsberatung

Mehr

Informationen über die verschiedenen Wege nach der 10. Klasse

Informationen über die verschiedenen Wege nach der 10. Klasse Informationen über die verschiedenen Wege nach der 10. Klasse K.Huber RS Maria Stern November 2014 Erzieher/in+Fachhochschulreife/ Fachgebundene Hochschulreife Fachhochschulreife (Fachabitur) Allgemeine

Mehr

Bildung braucht Perspektive gemeinsam - regional - zukunftsorientiert

Bildung braucht Perspektive gemeinsam - regional - zukunftsorientiert Bildung braucht Perspektive gemeinsam - regional - zukunftsorientiert www.bs-eutin.de GEMEINSAM. REGIONAL. ZUKUNFTSORIENTIERT. Bildung schafft Perspektiven für die berufliche genauso wie für die persönliche

Mehr

Bildungsgänge am Berufskolleg

Bildungsgänge am Berufskolleg Bildungsgänge am Berufskolleg unter Berücksichtigung der Neuordnung der APO-BK vereinfachte schematische Darstellung, (weitere Übergangsmöglichkeiten sind z. T. vorhanden) mit Bezügen zu KAoA insb. zum

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Anmeldungen für die Schulzweige der Berufsbildenden Schulen des Landkreises Hameln-Pyrmont - HANDELSLEHRANSTALT- Europaschule Für das am 1. August 2016 beginnende Schuljahr werden

Mehr

Übergänge von der Sek. I auf Berufskollegs SPOTLIGHT. Übergangsgestaltung

Übergänge von der Sek. I auf Berufskollegs SPOTLIGHT. Übergangsgestaltung Übergänge von der Sek. I auf Berufskollegs Marcus Michael StuBO Max-Weber-BK Frank Potthast StuBO Elly-Heuss-Knapp-BK SPOTLIGHT Übergangsgestaltung Inhalte 1. Darstellung beruflicher Qualifizierung und

Mehr

Optimierung der Bildungsangebote und Ressourcennutzung an Berufskollegs. Geplante Änderungen der APO-BK zum 1.8.2013

Optimierung der Bildungsangebote und Ressourcennutzung an Berufskollegs. Geplante Änderungen der APO-BK zum 1.8.2013 Optimierung der Bildungsangebote und Ressourcennutzung an Berufskollegs Geplante Änderungen der APO-BK zum 1.8.2013 Ziele Transparenz der Struktur klare Bezeichnung und Zuordnung zusammengehöriger Bildungsgänge

Mehr

Information 10. Schuljahr

Information 10. Schuljahr Information 10. Schuljahr Die Reformschule Rheingau stellt sich vor Die Reformschule Rheingau ist eine Grund- und Hauptschule mit integrativem Konzept und 10. Schuljahr im Ortsteil Oestrich der Stadt Oestrich-Winkel,

Mehr

Bildungsberatung. Bildungsberatung

Bildungsberatung. Bildungsberatung im Schulamt für die Stadt Köln Tel: 221-29282/85 www.bildung.koeln.de Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge nge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen ssen Berufsvorbereitende

Mehr

Berufliche Oberschule Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Aschaffenburg Ottostraße 1 63741 Aschaffenburg

Berufliche Oberschule Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Aschaffenburg Ottostraße 1 63741 Aschaffenburg Berufliche Oberschule Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Aschaffenburg Ottostraße 1 63741 Aschaffenburg 06021 440-29-0 E-mail: sekretariat@fosbos-aschaffenburg.de Fax 06021 440-29-29 Homepage:

Mehr

Abschlüsse für Realschüler

Abschlüsse für Realschüler Oberschule Hilter Hilter-Borgloh, 2013/2014 Abschlüsse für Realschüler Voraussetzungen für alle Abschlüsse: - eine mündliche Englischprüfung, - drei zentrale schriftliche Arbeiten, (Deutsch, Mathematik,

Mehr

I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E

I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E Bildelement: Jugendliche auf der Strasse Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E Deine alternative Berufsausbildung Bildelement: Logo

Mehr

Frau Adam-Bott Frau Linke

Frau Adam-Bott Frau Linke Frau Adam-Bott Frau Linke Tel: 221-29282/85 Regionale Bildungslandschaft Köln Regionales Bildungsbüro Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen

Mehr

Informationen zum Zwischenzeugnis

Informationen zum Zwischenzeugnis Datum: 29.01.2016 Telefon: 892867 0 Telefax: 892867 35 Heike Rackow Beratungslehrkraft Referat für Bildung und Sport Städt. Louise-Schroeder- Gymnasium Pfarrer-Grimm-Str. 1 80999 München Informationen

Mehr

Studium mit Zukunft Lehramt berufliche Schulen

Studium mit Zukunft Lehramt berufliche Schulen Arbeitsplatz Berufliche Schulen - Vielfalt - Sicherheit - Kreativität - Studium mit Zukunft Lehramt berufliche Schulen JLU Gießen - 26.01.2011 - Hans-Dieter Speier 1 Einstieg Studium Beruf Fachhochschulreife

Mehr

Wo geht s lang? Ausbildungsplatz? weiter auf die Schule? Schulabschluss verbessern? Arbeiten gehen?

Wo geht s lang? Ausbildungsplatz? weiter auf die Schule? Schulabschluss verbessern? Arbeiten gehen? Wo geht s lang? splatz? weiter auf die Schule? Schulabschluss verbessern? Arbeiten gehen? Einführung Berufliche Orientierung in der Schule Beratungs- und Unterstützungsangebote in Offenbach Das Schul-

Mehr

Kaufmännische Schulen Hausach

Kaufmännische Schulen Hausach Kaufmännische Schulen Hausach Gustav-Rivinus-Platz 1 77756 Hausach Telefon 07831 96920-0 Telefax 07831 96920-20 e-mail ks.hausach@ortenaukreis.de home-page www.ks-hausach.de Vollzeitschule Dreijähriges

Mehr

Wege im bayerischen Schulsystem. Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe

Wege im bayerischen Schulsystem. Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe Wege im bayerischen Schulsystem Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe Ziel des Informationsabends Nicht nur, Sie über das vielfältige Schulsystem zu informieren, sondern Ihnen dadurch Mut zu machen,

Mehr

Name der Ausbildungsstätte. 1. Wenn Sie diese Ausbildung beginnen: Welchen höchsten Schulabschluss haben Sie dann? a) ohne Hauptschulabschluss

Name der Ausbildungsstätte. 1. Wenn Sie diese Ausbildung beginnen: Welchen höchsten Schulabschluss haben Sie dann? a) ohne Hauptschulabschluss Sehr geehrte Ausbilderin, sehr geehrter Ausbilder, die Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt ist als zuständige Stelle nach 88 Abs. 2 BBiG verpflichtet, Daten zur Berufsbildungsstatistik im Bereich der Freien

Mehr

Informationsveranstaltung. weiterführenden Schulen

Informationsveranstaltung. weiterführenden Schulen Informationsveranstaltung Von der Grundschule zu den weiterführenden Schulen Hauptschule, Werkrealschule, Gemeinschaftsschule und Realschule Der Weg für Aufsteiger! Was kommt nach den allgemein bildenden

Mehr

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen Arbeitsplatz Berufliche Schulen - Vielfalt - Sicherheit - Kreativität - Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen JLU Gießen - 27.01.2010 - Hans-Dieter Speier 1 Einstieg Studium Beruf Fachhochschulreife

Mehr

Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen

Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen 1 Wie geht es weiter mit dem Abschluss der Sekundarstufe? 1. Bildungswege mit dem Sekundarabschluss

Mehr

Einordnung des Lernorts Praxis in der Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte in Schleswig-Holstein

Einordnung des Lernorts Praxis in der Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte in Schleswig-Holstein Einordnung des Lernorts Praxis in der Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte in Schleswig-Holstein 1 Einordnung des Lernorts Praxis 1. Welche sozialpädagogische Fachkräfte arbeiten in der Frühpädagogik?

Mehr

Ihr Partner in der Lehrerbildung

Ihr Partner in der Lehrerbildung B e ru flic h e S c h u le n K a rlsru h e Ihr Partner in der Lehrerbildung Lehrer/in an einer beruflichen Schule eine Alternative für mich? Informationsveranstaltung Universität Heidelberg 04.06.2008

Mehr

Berufsoberschule Künzelsau

Berufsoberschule Künzelsau Karoline-Breitinger-Schule Künzelsau Hauswirtschaftliche Schule Gewerbliche Schule Künzelsau Berufsoberschule Künzelsau Sozialoberschule Technische Oberschule Wirtschaftsoberschule Zweijährige Berufsoberschulen

Mehr

Bildungsgänge. nge Berufsbildender Schulen im Landkreis Goslar BERUFSBILDENDE. GOSLAR - Am Stadtgarten -

Bildungsgänge. nge Berufsbildender Schulen im Landkreis Goslar BERUFSBILDENDE. GOSLAR - Am Stadtgarten - Bildungsgänge nge Berufsbildender Schulen im Landkreis Goslar BERUFSBILDENDE SCHULEN 1 GOSLAR - Am Stadtgarten - Berufsbildende Schulen im Landkreis Goslar BBS Bad Harzburg / Clausthal-Zellerfeld mit den

Mehr

berufsbildungskompass

berufsbildungskompass berufsbildungskompass mein weg zur beruflichen AUSBILDUNG qualifizierung WEITERBILDUNG INHALT INHAlT Übersicht Liebe Schülerinnen und Schüler, die berufliche Qualifizierung ist ein zentraler Abschnitt

Mehr

I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E

I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E Bildelement: Jugendliche auf dem Schulhof Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E Werde fit für deine Ausbildung Bildelement: Logo W E R D E F I T

Mehr

berufsbildungskompass

berufsbildungskompass berufsbildungskompass mein weg zur beruflichen qualifizierung Ich habe noch keine Berufsreife (Hauptschulabschluss) Seite 4-5 1 Ich habe die Berufsreife (Hauptschulabschluss) und beginne eine berufsausbildung

Mehr

LIS Abteilung Schulentwicklung Personalentwicklung Ulrike Tisborn 8. Februar 2015. Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse.

LIS Abteilung Schulentwicklung Personalentwicklung Ulrike Tisborn 8. Februar 2015. Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse. 1 Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse Einstieg 2 Berufsorientierung - Wege nach der 10. Klasse Übersicht über alle berufsbildenden Schulen im Lande Bremen 1 Schulzentrum Geschwister Scholl/ Lehranstalten

Mehr

DIE FACHOBERSCHULE TECHNISCHE INFORMATIK 2015. Realschule plus und Fachoberschule Schifferstadt

DIE FACHOBERSCHULE TECHNISCHE INFORMATIK 2015. Realschule plus und Fachoberschule Schifferstadt DIE FACHOBERSCHULE TECHNISCHE INFORMATIK 2015 DIE REALSCHULE PLUS UND FACHOBERSCHULE IM PAUL-VON-DENIS-SCHULZENTRUM SCHIFFERSTADT 850 Schüler 40 Klassen 70 Lehrer 2 Gebäude Neue Mensa Fachtrakt S-Bahn-Haltestelle

Mehr

Verzeichnis der berufsbildenden Schulen in Schleswig-Holstein

Verzeichnis der berufsbildenden Schulen in Schleswig-Holstein Statistisches Amt für Hamburg und SchleswigHolstein Verzeichnis der berufsbildenden Schulen in SchleswigHolstein 0/0 STATISTIKAMT NORD Statistisches Amt für Hamburg und SchleswigHolstein Verzeichnis der

Mehr

Herzlich Willkommen zum Elternabend an der IGS Trier. Miriam Kardelky Berufsberaterin

Herzlich Willkommen zum Elternabend an der IGS Trier. Miriam Kardelky Berufsberaterin Ausbildung 2015 Herzlich Willkommen zum Elternabend an der IGS Trier Miriam Kardelky Berufsberaterin Telefon 0800 4555500 (kostenfrei) oder E-Mail Trier.151-U25@arbeitsagentur.de Seite 1 Grunds(ch)ätze

Mehr

DIE FACHOBERSCHULE TECHNISCHE INFORMATIK 2014. Realschule plus und Fachoberschule Schifferstadt

DIE FACHOBERSCHULE TECHNISCHE INFORMATIK 2014. Realschule plus und Fachoberschule Schifferstadt DIE FACHOBERSCHULE TECHNISCHE INFORMATIK 2014 DIE REALSCHULE PLUS UND FACHOBERSCHULE IM PAUL-VON-DENIS-SCHULZENTRUM SCHIFFERSTADT 930 Schüler 40 Klassen 70 Lehrer 2 Gebäude Neue Mensa Fachtrakt S-Bahn-Haltestelle

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Die beruflichen Schulen in Bayern

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Die beruflichen Schulen in Bayern Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Die beruflichen Schulen in Bayern Stand: Juni 2010 Inhalt Vorwort Seite 3 Ich möchte einen mittleren Schulabschluss erreichen und interessiere mich

Mehr

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) Berufsausbildung in außerbetriebliche Einrichtungen (BaE)

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) Berufsausbildung in außerbetriebliche Einrichtungen (BaE) Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) Berufsausbildung in außerbetriebliche Einrichtungen (BaE) ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) Einstiegsqualifizierung(EQ) Berufsvorbereitungsjahr

Mehr

Informationen zur BERUFSOBERSCHULE (BOS) Fachoberschule und Berufsoberschule Cham

Informationen zur BERUFSOBERSCHULE (BOS) Fachoberschule und Berufsoberschule Cham Informationen zur BERUFSOBERSCHULE (BOS) Fachoberschule und Berufsoberschule Cham Ihre Chancen mit der BOS Cham Mögliche Abschlüsse und Ausbildungsrichtungen Ihre Eintrittskarten Aufnahmevoraussetzungen

Mehr

I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E

I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E Bildelement: Jugendliche auf der Strasse Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E Deine alternative Berufsausbildung Bildelement: Logo

Mehr

Die BbS Syke. Elternabend KGS Kirchweyhe

Die BbS Syke. Elternabend KGS Kirchweyhe Die BbS Syke Elternabend KGS Kirchweyhe Syke, den 18.06.2012 Aufbau der berufsbildenden Schulen Berufseinstiegsschule BEK Fachrichtungen en BVJ Fachrichtungen Berufsschule 3 3,5 Jahre Berufsfachschulen

Mehr

UNSERE SCHULE IHRE CHANCE

UNSERE SCHULE IHRE CHANCE UNSERE SCHULE IHRE CHANCE Berufsschule & Vollzeitschulen Berufsschule Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung Einjährige Berufsfachschule für Wirtschaft Zweijährige Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung

Mehr

Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg?

Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg? Was kommt nach der Goethe-Schule-Harburg? Berufstätigkeit Zukunftswege nach der 10. Klasse (entsprechend der jeweiligen Zugangsvoraussetzung): Oberstufe Ausbildung - an der GSH Studium - an einem beruflichen

Mehr

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60

Cäcilienschule, Peterstr. 69, 26382 Wilhelmshaven, Tel.: (0 44 21) 2 17 60 Stadt Wilhelmshaven Der Oberbürgermeister Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2013/2014 Die Anmeldung für den Jahrgang 10 des Schuljahres 2013/2014 erfolgt an den allgemein bildenden Gymnasien

Mehr

AUSWEGE bei SCHULABBRUCH

AUSWEGE bei SCHULABBRUCH AUSWEGE bei SCHULABBRUCH an Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien, wenn die besuchte Schule verlassen werden muss. Auf die jeweils anzuwendenden Verordnungen verweisen die Kennziffern des Amtsblattes

Mehr

On parle français! Se habla español! Die zweite Fremdsprache an der Oberlin

On parle français! Se habla español! Die zweite Fremdsprache an der Oberlin Evang. Friedrich Oberlin Fachoberschule On parle français! Se habla español! Die zweite Fremdsprache an der Oberlin Stand: Sept. 2012 Zweite Fremdsprache an der Oberlin Schülerinnen und Schüler können

Mehr

S.Ü.D. - Schülerbefragung zur Berufsorientierung

S.Ü.D. - Schülerbefragung zur Berufsorientierung 1 von 12 17.02.2013 20:37 S.Ü.D. - Schülerbefragung zur Berufsorientierung Befragung der voraussichtlichen AbgängerInnen 2011 zum Stand der Berufsorientierung/-vorbereitung Liebe(r) Schulabgänger(in),

Mehr

Rahmenvereinbarung über die Fachoberschule (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 16.12.2004 i.d.f. vom 06.05.2008)

Rahmenvereinbarung über die Fachoberschule (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 16.12.2004 i.d.f. vom 06.05.2008) SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND BESCHLUSSSAMMLUNG DER KMK; BESCHLUSS NR. 418 R:\B\KMK-BESCHLUSS\RVFOS08-05-06.DOC Rahmenvereinbarung

Mehr

Anschlussperspektiven - Schülerbefragung 2013

Anschlussperspektiven - Schülerbefragung 2013 1 von 11 17.02.2013 20:34 Anschlussperspektiven - Schülerbefragung 2013 Befragung der diesjährigen Schulabgänger/-innen zum Übergang Schule-Arbeitswelt Liebe(r) Schulabgänger(in), du wirst in diesem Jahr

Mehr

Kaufmännische Berufskollegs

Kaufmännische Berufskollegs Kaufmännische Berufskollegs Bildungswege für SchülerInnen mit mittlerem Bildungsabschluss Ihren Neigungen und Befähigungen entsprechend können wir Ihnen vier Kaufmännische Berufskollegs anbieten: Das Kaufmännische

Mehr

Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005

Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005 Mindestanforderungen für die Abschlüsse an der Gesamtschule gemäß Ausbildungsordnung für die Sekundarstufe I - APO-SI - Stand: Juni 2005 Abschluss Hauptschulabschluss Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Mehr

Weiterführende Schulen im Großraum Nürnberg / Fürth / Erlangen

Weiterführende Schulen im Großraum Nürnberg / Fürth / Erlangen Berufsinformationszentrum (BiZ) Ludwig-Quellen-Str. 20 9 90762 Fürth Tel.: 0911 2024 480 Merkblatt: 1.0 Stand: November 2015 Weiterführende Schulen im Großraum Nürnberg / Fürth / Erlangen Bildungsziel

Mehr

Berufskolleg. Berufsfachschule

Berufskolleg. Berufsfachschule Berufsfachschule Die Berufsfachschule vermittelt in einjährigen, zweijährigen und dreijährigen Bildungsgängen berufliche Qualifizierungen (Berufliche Grundbildung, berufliche Kenntnisse, Berufsabschluss

Mehr

Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule)

Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule) Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule) Abitur (fachgebunden oder allgemein) Universität Jgst. 13 FOS BOS Fach- Hochschule Jgst. 12 FOS BOS Jgst. 11 Fachprakt. Ausbildung

Mehr

Informationen zur FACHOBERSCHULE (FOS) Fachoberschule und Berufsoberschule Cham

Informationen zur FACHOBERSCHULE (FOS) Fachoberschule und Berufsoberschule Cham Informationen zur FACHOBERSCHULE (FOS) Fachoberschule und Berufsoberschule Cham Ihre Chancen mit der FOS Cham Mögliche Abschlüsse und Ausbildungsrichtungen Ihre Eintrittskarten Aufnahmevoraussetzungen

Mehr

www.rdl-bs.de Niedersächsisches Kultusministerium Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen

www.rdl-bs.de Niedersächsisches Kultusministerium Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen www.rdl-bs.de Berufsbildende Schulen in Braunschweig haben sich zu einer AG zusammen geschlossen in Kooperation mit der Berufsberatung und der Fachberatung Berufsorientierung der Landesschulbehörde BS,

Mehr

Bildung ist Zukunft. Berufskolleg Viersen. Berufskolleg Viersen 1

Bildung ist Zukunft. Berufskolleg Viersen. Berufskolleg Viersen 1 Bildung ist Zukunft 1 Bildung ist Zukunft Unser Berufskolleg Unsere Gebäude und Räume Unsere Ausstattung Unsere Bildungsangebote 2 Wir sind ein Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung Unser Berufskolleg

Mehr

Qualifizierungsnetzwerk:

Qualifizierungsnetzwerk: Region des Lernens * BBS II * Leitstelle Braunschweig c/o Ausbildungswerkstatt BS e.v Ausbildungswerkstatt Braunschweig e.v. Fachberater für Berufsorientierung (Lschb BS) Bildungswerk der Niedersächsischen

Mehr

WP-Fach Informationen für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5

WP-Fach Informationen für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 Schule der Sekundarstufe I in Trägerschaft der Stadt im Schulzentrum Rothenstein WP-Fach Informationen für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 Liebe Schülerinnen und Schüler, im 6. Schuljahr

Mehr

Berufe mit Zukunft. Fachbereich Pflege. Fachschule Heilerziehungspflege

Berufe mit Zukunft. Fachbereich Pflege. Fachschule Heilerziehungspflege Berufsbildende Schulen II Regionales Kompetenzzentrum des Landkreises Osterode am Harz BBS II Osterode Ihr Partner für berufliche Bildung Berufe mit Zukunft Fachbereich Pflege Fachschule Heilerziehungspflege

Mehr

Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen

Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen Realschule plus Anne-Frank Ludwigshafen Herzlich willkommen zum Informationsabend Weiterführende Schulen 1 Überblick 1. Bildungswege mit dem Abschluss der Berufsreife (Berufsreife) 2. Bildungswege mit

Mehr

» Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten

» Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten » Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten «Jetzt starten! Gemeinnützige Gesellschaft für Behindertenarbeit www.gfb-hachenburg.de » Alessa «In der Tagesförderstätte werden Menschen individuell gefördert -

Mehr

Übergang aus Klasse 9 in die Oberstufe. Eltern-Informationsabend für die Klassen 9 des SG am 23. November 2011

Übergang aus Klasse 9 in die Oberstufe. Eltern-Informationsabend für die Klassen 9 des SG am 23. November 2011 Übergang aus Klasse 9 in die Oberstufe Eltern-Informationsabend für die Klassen 9 des SG am 23. November 2011 Tagesordnung Abschlüsse Nicht-Versetzung 9 Übergangsmöglichkeiten nach 9 Anforderungen GO Organisation

Mehr