AKTUELLE TRENDS IN DER INDUSTRIELLEN BILDVERARBEITUNG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AKTUELLE TRENDS IN DER INDUSTRIELLEN BILDVERARBEITUNG"

Transkript

1 AKTUELLE TRENDS IN DER INDUSTRIELLEN BILDVERARBEITUNG Trends in der Industriellen Bildverarbeitung Automation Valley Nordbayern Netzwerk für die Automatisierungstechnik PD Dr.-Ing. Thomas Wittenberg,

2 Inhalt! BV-Markt und allgemeine Trends! Technologietrends 2

3 Industrielle Bildverarbeitung Marktvolumen Ergebnisse der jährlichen VDMA Marktbefragung Industrielle Bildverarbeitung Gesamtumsatz Deutschland (Inland + Export) *Prognose Quelle: VDMA-Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung (Stand November 2012) 3

4 Industrielle Bildverarbeitung Marktsituation! Boomende Nachfrage von Anwendern! Industrielle Qualitätssicherung weiterhin wichtigste Applikation! Stark fragmentierter Anbietermarkt; viele kleine, eng spezialisierte Anbieter! Diffuses Profil da Querschnittstechnologie; Zuordnung zu Branchen und Resorts uneindeutig! Wenig öffentliche Förderung! Engpässe bei qualifiziertem Personal 4

5 Industrielle Bildverarbeitung Aktuelle Trends! Verschmelzung von Mess- und Automatisierungstechnik! Heranrücken der Mess- und Prüftechnik an den Produktionsprozess Quelle: Marktstudie»3D-Messtechnik«, Fraunhofer-Allianz Vision,

6 Verschmelzung von Mess- und Automatisierungstechnik Fertigungsintegrierte optische Prüfsysteme Generisches Systemkonzept! Daten-Auswertung, Kommunikation! Daten-Erfassung! Warenfluss 6

7 Fertigungsintegrierte Prüfsysteme Applikation: Röntgenprüfung»Leichtmetall-Gussräder«! Räderprüfanlage von HEITEC! Sicherer Griff und volle Kontrolle des Rades! Sehr schnelle Fördertechnik, Werkstückwechsel in ca. 7,5 s! Gesamtprüfzeit für ein 17 -Rad ca. 18 s 19 s! Fehler ab ca. 3% der Wandstärke! Prüfbare Größen: 13 23, bis 40 kg Greifsystem der neuen Anlage 7

8 Industrielle Bildverarbeitung Aktuelle Trends! Verschmelzung von Mess- und Automatisierungstechnik! Heranrücken der Mess- und Prüftechnik an den Produktionsprozess! Neue Anwendungsfelder, zunehmend auch jenseits der Fabrikgrenzen Quelle: Marktstudie»3D-Messtechnik«, Fraunhofer-Allianz Vision,

9 Industrielle Bildverarbeitung Beschreibung von Prüfaufgaben Nach Richtlinie VDI/VDE 2628 In Arbeit: Neue Richtlinie VDI/VDE

10 Neue Anwendungen Recycling und Mülltrennung ftp://ftp.imaging.de/websites/documents/applications/en_de-application-ctr.pdf 10

11 Neue Anwendungen Agrar Tabakscanner Arabidopsis- Scanner Pflanzenphänotyping Feldscanner für Rübenpflanzen 11

12 Neue Anwendungen Medizin: Laborautomatisierung! HemaCAM! Vollautomatisiertes Mikroskop! Klassifikationsvorschlag für Differentialblutbild (7 Klassen)! < 3 Minuten / 100 Leukozyten! Medizinprodukt-Zulassung (IVD) seit 10/2010 (98/79/EC Annex I)! Europaweiter Vertrieb! In Entwicklung! Morphologie roter Blutzellen! Anbindung Laborinformations- Systeme! Unreife Zellen 12

13 Neue Anwendungen Digitale Pathologie - Scanner und Bildauswertung Automatisches Probenhandling (Batch-betrieb, Objektträger)! Verschiedene Auflösungen und Bildausschnitte! Durchlicht, Phasenkontrast und Fluoreszenz! Service-freundliche und flexible Modulkonzepte! Scanning-Software und SDKs Bilddatenmanagement SCN400_SL801_4_46_092c8b3902.jpg wp-content/uploads/2009/12/http Quelle: Quelle: Fraunhofer IIS, Scube 13

14 Neue Anwendungen Digitale Pathologie - Scanner und Bildauswertung 14

15 Neue Anwendungen Pharmazie Quantifizierung von Makropghagenausbreitung Kolokalization 15

16 Neue Anwendungen Verkehr 16

17 Neue Anwendungen Fahrerüberwachung 17 Quelle: Fraunhofer IDMT / youtube

18 Neue Anwendungen Telepräsenzroboter und Monitoring Produktblatt_SHORE_dt_ _Seite_2_Bild_0002.jpg 18

19 Neue Anwendungen Sport 19

20 Neue Anwendungen Sport:GoalControl 20

21 Neue Anwendungen Sport: Hawk-Eye 21

22 Neue Anwendungen Sicherheitstechnik durch Terahertz! Durchstrahlung der Prüflinge mit THz-Pulsen! Hohe Eindringtiefe, geringe Streuung, gute räumliche Auflösung! Bildgebung im 2D-Format (Imaging) oder 3D-Format (Tomographie) sowie flächige Spektroskopie aufgrund spezifischer Materialsensitivität! Nicht ionisierende Strahlung, ohne Abschirmung offen einsetzbar (unbedenklich für Menschen)! Einsatz nur bei dielektrischen Materialien, Absorption durch Wasser, Reflexion durch metallische Leiter 22

23 Neue Anwendungen Zusammenfassung! Recycling (Abfälle als Rohstoffquelle)! Landwirtschaft (Ernte, Düngen, Phänotyping, )! Medizin (Labortechnik, Computer Assistierte Diagnose, Chirurgie)! Pharmazie (Quantifizierung von Experimenten,... )! Verkehr (Sicherheit, Maut, Optimierung von Verkehrsströmen,... )! Altenpflege (Monitoring im häuslichen Umfeld, Telemedizin,... )! Sport (»elektronischer Linienrichter«,... )! Sicherheitstechnik (Erkennung von Gefahrensituationen, Rettungsroboter,...)! Kriminologie (Schuhspurenvergleich, Rekonstruktion von Akten,...)! Nautic (Algen, Öl, Verschmutzung,...).! Raumfahrt (Mars,... ) 23

24 Industrielle Bildverarbeitung Aktuelle Trends! Verschmelzung von Mess- und Automatisierungstechnik! Heranrücken der Mess- und Prüftechnik an den Produktionsprozess! Neue Anwendungsfelder, zunehmend auch jenseits der Fabrikgrenzen! MMI: Einfachere Anwendbarkeit und intuitive Bedienbarkeit der Systeme Quelle: Marktstudie»3D-Messtechnik«, Fraunhofer-Allianz Vision,

25 Benutzerschnittstellen Klassisch! Umrüsten, Adaptieren, Einlernen oder Einrichten von Prüf-, und Messsysteme, z.b. auf neue Produktvarianten Industrie 4.0! Nachverfolgung von Waren! Rekonstruktion von Produktionsfehlern! Analyse von Prozessen!»Machine Health«bzw.»Machine Diagnostics«!»Information on Demand«! Interaktive Visualisierung! Immersive Interaktionen 25

26 Benutzerschnittstellen Intuitive Bedienbarkeit 26

27 Benutzerschnittstellen Gestenbasierte Interaktionen Motivation:! Nach WIMP (Touchscreens) Interaktive und Immersive Interaktionen! Berührungslose Steuerung von Gerätschaften! Gestensprache ist fast unbegrenzt! Spontane Benutzung, kein Eingabegerät notwendig 27 Quelle: Fraunhofer HHI

28 Benutzerschnittstellen Intuitive Bedienbarkeit https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/10066_ _ _n.jpg 28

29 Industrielle Bildverarbeitung Aktuelle Trends! Verschmelzung von Mess- und Automatisierungstechnik! Heranrücken der Mess- und Prüftechnik an den Produktionsprozess! Neue Anwendungsfelder, zunehmend auch jenseits der Fabrikgrenzen! Einfachere Anwendbarkeit und intuitive Bedienbarkeit der Systeme! Zunehmende Bedeutung von Software und Algorithmik Quelle: Marktstudie»3D-Messtechnik«, Fraunhofer-Allianz Vision,

30 Industrielle Bildverarbeitung Software! These:!» Die Auswahl der Software-Module der BV-Pipeline basiert in heutigen BV-Systemen oftmals auf Erfahrung und Genialität der Ingenieure und Entwickler sowie Trial and Error «30

31 Industrielle Bildverarbeitung Software 31

32 Industrielle Bildverarbeitung Software! These:!» Die Auswahl der Software-Module der BV-Pipeline basiert in heutigen BV-Systemen oftmals auf Erfahrung und Genialität der Ingenieure und Entwickler sowie Trial and Error «! Bedarf! Software und Algorithmik zur automatischen und optimalen Auswahl von BV-Moduln zur Erreichung der bestmöglichen Prüf- und Messergebnisse. 32

33 Industrielle Bildverarbeitung.. und Algorithmik! Traditionell:»ikonische«(Pixelbasierte) Bildverarbeitung! Bildverbesserung durch lineare Filter (Gauss, Mean, Sobel,... )! Bildsegmentierung durch Flächen/Pixel-basierte Ansätze (Schwellwerte, RG, Labeling, Wasserscheidentransformation,... )! Textur-Charakterisierung durch Pixel-Muster (GLCM, Histogramme, Lauflängen, SDHs,...! Klassifikation: k-nächster-nachbar, Bayes-Klassifikator, SVM! Formulierung und Lösung als mathematische Probleme! Lösung durch Variationsansätze und Optimierungsverfahren! Bildverbesserung: Anisotrope Diffusion,...! Bildsegmentierung: Graph-Cuts, Level-Sets,...! Klassifikation: SVM, Bagging and Boosting, Entscheidungsbäume,... 33

34 Industrielle Bildverarbeitung»Compressed Sensing«http://www.wired.com/magazine/wp-content/images/18-03/ff_algorithm2_f.jpg! Mathematische Theorie der Datenerfassung für die Signal- und Bildverarbeitung.! Idee: Datenobjekte (Signale, Bilder,...) können (mit einer passenden Basis) als Linearkombinationen von wenigen Vektoren dargestellt werden! Hochdimensionale Daten lassen sich durch wenige lineare Messungen rekonstruieren! Anwendungen:! Röntgentechnik mit reduzierter Strahlungsbelastung! Auflösungssteigerung von Sparse Sensors (z.b. MRT, TOF, Stochastic Optical Reconstruction Microscopy (STORM),... ) 34

35 Industrielle Bildverarbeitung Aktuelle Trends! Verschmelzung von Mess- und Automatisierungstechnik! Heranrücken der Mess- und Prüftechnik an den Produktionsprozess! Neue Anwendungsfelder, zunehmend auch jenseits der Fabrikgrenzen! Einfachere Anwendbarkeit und intuitive Bedienbarkeit der Systeme! Zunehmende Bedeutung von Software und Algorithmik! Mehr multimodal arbeitende Systeme und Fusion von Sensordaten Quelle: Marktstudie»3D-Messtechnik«, Fraunhofer-Allianz Vision,

36 Definition»Multimodal«! Kombination unterschiedlicher Qualitäten von elektromagnetischer Strahlung (Intensität, Wellenlänge, Polarisation)! Kombination von Belichtungsmöglichkeiten (Fluoreszenzlicht, Weißlicht, Phasenkontrast,... )! Kombination unterschiedlicher Sensoren (Farbe + TOF, PET+SPECT, Endoskopie + US, CT + MRT, Wärme + 3D-Vermessung,... ) 36

37 Industrielle Bildverarbeitung Sensordatenfusion (Beispiel Kinect) 37

38 Industrielle Bildverarbeitung Sensordatenfusion! Simultane Überprüfung von Form und Oberfläche während des Transports! Oberflächen- und Rissprüfung durch Wärmeanregung und Infrarotkamera! Formvermessung durch 3D-Bildgebung! Bildregistrierung und gemeinsame Auswertung 38 B. Oswald-Tranta & P. O'Leary, "Fusion of geometric and thermographic data for the automatic inspection of forgings and castings Proc. SPIE 8000, Tenth Int. Conf. on Quality Control by Artificial Vision, 80000G (July 12, 2011); doi: /

39 Industrielle Bildverarbeitung Aktuelle Trends! Verschmelzung von Mess- und Automatisierungstechnik! Heranrücken der Mess- und Prüftechnik an den Produktionsprozess! Neue Anwendungsfelder, zunehmend auch jenseits der Fabrikgrenzen! Einfachere Anwendbarkeit und intuitive Bedienbarkeit der Systeme! Zunehmende Bedeutung von Software und Algorithmik! Mehr multimodal arbeitende Systeme und Fusion von Sensordaten! Zunehmende Miniaturisierung und eingebettete Intelligenz Quelle: Marktstudie»3D-Messtechnik«, Fraunhofer-Allianz Vision,

40 Aktuelle Trends Miniaturisierung... 40

41 Aktuelle Trends... und eingebettete Intelligenz! Kompakt! 4 Watt! Modular! Unterschiedliche Sensors für verschiedene Anwendungen (HDTV, HDR, IR)! Intelligent! Embedded Bildverarbeitungsmodule z.b. Detektion und Analyse von Objekten! Multiple Kameras können miteinander kommunizieren und Informationen austauschen! Autonom! Drahtlose Übertragung von Video, Audio, etc. 41

42 Industrielle Bildverarbeitung Aktuelle Trends! Verschmelzung von Mess- und Automatisierungstechnik! Heranrücken der Mess- und Prüftechnik an den Produktionsprozess! Neue Anwendungsfelder, zunehmend auch jenseits der Fabrikgrenzen! Einfachere Anwendbarkeit und intuitive Bedienbarkeit der Systeme! Zunehmende Bedeutung von Software und Algorithmik! Mehr multimodal arbeitende Systeme und Fusion von Sensordaten! Zunehmende Miniaturisierung und eingebettete Intelligenz! Fortschritte bei der Standardisierung von Schnittstellen Quelle: Marktstudie»3D-Messtechnik«, Fraunhofer-Allianz Vision,

43 Industrielle Bildverarbeitung Standardisierte Schnittstellen Standardisierte und offene Schnittstellen Plug & Play Technologien 43

44 Industrielle Bildverarbeitung Aktuelle Trends! Verschmelzung von Mess- und Automatisierungstechnik! Heranrücken der Mess- und Prüftechnik an den Produktionsprozess! Neue Anwendungsfelder, zunehmend auch jenseits der Fabrikgrenzen! Einfachere Anwendbarkeit und intuitive Bedienbarkeit der Systeme! Zunehmende Bedeutung von Software und Algorithmik! Mehr multimodal arbeitende Systeme und Fusion von Sensordaten! Zunehmende Miniaturisierung und eingebettete Intelligenz! Fortschritte bei der Standardisierung von Schnittstellen! Steigende Leistungsfähigkeit und Informationsdichte Quelle: Marktstudie»3D-Messtechnik«, Fraunhofer-Allianz Vision,

45 Industrielle Bildverarbeitung Benötigte Rechenleistung! Die Anforderungen an die Rechenleistung steigen ständig! Vermehrter Einsatz von Farb- und Multispektralkameras! Steigende Sensorauflösungen! Höhere Bildraten der Sensoren! Höhere Dynamik (Bitbreite)! Komplexe Algorithmen und große Filterkerne 45

46 Informationsdichte»Big Data«Volume Velocity Value! Variety 46

47 Datenmengen 47

48 Industrielle Bildverarbeitung Bilddaten 2012/02/ !!!! 48

49 Industrielle Bildverarbeitung Leistungsfähigkeit von Computern Hans Moravec: When will computer hardware match the human brain? Journal of Evolution and Technology Vol

50 Industrielle Bildverarbeitung Vorhandene Rechenleistung The number of transistors incorporated in a chip will approximately double every 24 months (Gordon E. Moore)! Die Leistung der PC-Prozessoren steigt kontinuierlich...!... allerdings nicht schnell genug für die Anforderungen der benötigten Verarbeitung von Bilddatenströmen Was können wir tun?! Effiziente Algorithmen (z.b. Integral Image Filter)! Embedded Systeme (übernächster Vortrag)! Parallele Verarbeitung (Multi-Core-Systeme)! FPGAs! GPU s (Billig, schnell, On-Board Memory, Standardisierte Schnittstellen, CUDA,...) 50

51 Industrielle Bildverarbeitung Anwendungen von GPU s NVIDIA GeForce GTX 690 Nicht alle BV-Algorithmen sind gleichermaßen für GPU s geeignet! Farbbildverarbeitung! Konvertierung von Bayer-Rohdaten in RGB-Bilder! Farbraumkonvertierung (RGB, HSV, YUV)! Shadingkorrektur mit Kompensation von Pixeldefekten! Gammakorrektur! Bildfilterung und Farbmaskierung! Mittelung über Bildsequnzen! Korrektur geometrischer Verzeichnungen 51

52 Industrielle Bildverarbeitung Anwendungen von GPU s 52

53 Industrielle Bildverarbeitung»Number Crunching«Animation Evolution: A Biopic Through the Eyes of Shrek Moving Animation to a High Performance Computing Cloud 53

54 Industrielle Bildverarbeitung Aktuelle Trends : Zusammenfassung! Verschmelzung von Mess- und Automatisierungstechnik! Heranrücken der Mess- und Prüftechnik an den Produktionsprozess! Neue Anwendungsfelder, zunehmend auch jenseits der Fabrikgrenzen! Einfachere Anwendbarkeit und intuitive Bedienbarkeit der Systeme! Zunehmende Bedeutung von Software und Algorithmik! Mehr multimodal arbeitende Systeme und Fusion von Sensordaten! Zunehmende Miniaturisierung und eingebettete Intelligenz! Fortschritte bei der Standardisierung von Schnittstellen! Steigende Leistungsfähigkeit und Informationsdichte Quelle: Marktstudie»3D-Messtechnik«, Fraunhofer-Allianz Vision,

55 Jegliche Art von Bildverarbeitung Ergebnis (Prüf-, Mess-, Diagnose-, Sortier-,..., Erkennunsgleistung Geschwindigkeit Systemkosten 55

56 Vielen Dank! PD Dr. Thomas Wittenberg Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen Am Wolfsmantel 33, Erlangen Telefon

Der Markt für Industrielle Bildverarbeitung in Deutschland

Der Markt für Industrielle Bildverarbeitung in Deutschland Industrial VISION Days 2008 Patrick Schwarzkopf Stellvertretender Geschäftsführer VDMA Robotik+Automation Leiter VDMA Industrielle Bildverarbeitung Der Markt für Industrielle Bildverarbeitung in Deutschland

Mehr

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS Textile Integration medizinischer Sensorsysteme im Rahmen der Sitzung des AMA Wissenschaftsrates Andreas Tobola 25.9.2013 Textile Integration Vortragsthemen

Mehr

Master Informatik Curriculum

Master Informatik Curriculum Master Informatik Curriculum MCS--PFL MCS--SPEZ-A MCS--SPEZ-B MCS--WPF-A MCS--WPF-B 6CP/P MCS--PFL MCS--SPEZ-A MCS--SPEZ-B MCS--WPF-A MCS--WPF-B 6CP/P 3 MCS-3-PFL-B 3CP/ LN MCS-3-PFL-A MCS-3-SPEZ MCS-3-

Mehr

Industrie 4.0 und der Mittelstand

Industrie 4.0 und der Mittelstand a.tent.o-zeltsysteme 16. September 2015 Classic Remise Düsseldorf Industrie 4.0 und der Mittelstand Fraunhofer Seite 1 INDUSTRIE 4.0 FÜR DEN MITTELSTAND Dipl.-Ing. H.-G. Pater Industrie 4.0 : ERP und KMU

Mehr

Die Vision Landschaft und was sie mit Moore s Gesetz zu tun hat

Die Vision Landschaft und was sie mit Moore s Gesetz zu tun hat Die Vision Landschaft und was sie mit Moore s Gesetz zu tun hat Horst A. Mattfeldt Produkt Manager Matrix Vision GmbH V1.0 10/2010 MATRIX VISION GmbH 1 Inhalt/Content: Vom Vision Sensor über Atom Boxen

Mehr

Komplexität. Herausforderung SYSTEME FÜR MACHINE VISION. Pioneering vision.

Komplexität. Herausforderung SYSTEME FÜR MACHINE VISION. Pioneering vision. camat Vision Sensoren pictor Intelligente Kameras vicosys Mehrkamerasysteme vcwin Bediensoftware Herausforderung SYSTEME FÜR MACHINE VISION Komplexität. Pioneering vision. Herausforderung Komplexität.

Mehr

Matrox Imaging Library MIL die weltweit hochprämierte und industrieerprobte Bildverarbeitungs-Bibliothek

Matrox Imaging Library MIL die weltweit hochprämierte und industrieerprobte Bildverarbeitungs-Bibliothek Matrox Imaging Library MIL die weltweit hochprämierte und industrieerprobte Bildverarbeitungs-Bibliothek Release MIL 9.2 Matrox Imaging Library weltweit ein voller Erfolg! RAUSCHER BILDVERARBEITUNG Telefon

Mehr

Wie klein muss Mikroelektronik werden? Hardware-Herausforderungen für Intelligente Objekte

Wie klein muss Mikroelektronik werden? Hardware-Herausforderungen für Intelligente Objekte Wie klein muss Mikroelektronik werden? Hardware-Herausforderungen für Intelligente Objekte Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS acatech Forum kompakt»intelligente

Mehr

Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras

Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras So flexibel, modular und leistungsfähig kann Factory Automation sein. Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras

Mehr

Universal Home Control Interface UHCI

Universal Home Control Interface UHCI Universal Home Control Interface UHCI Dr. Joachim Quantz, Head of Research, ART+COM www.connected-living.org Inhaltsverzeichnis 1 UHCI @ Connected Living 2 Multimodale Interaktion/Interaktionsdesign 3

Mehr

Modulares ZBS - Weiterbildungsprogramm Industrielle Bildverarbeitung für die Automatisierung und Qualitätssicherung Modul 1

Modulares ZBS - Weiterbildungsprogramm Industrielle Bildverarbeitung für die Automatisierung und Qualitätssicherung Modul 1 Modul 1 Lichttechnik / Beleuchtungstechnik Licht- und strahlungstechnische Grundlagen (spektrale und integrale Strahlungsgrößen, lichttechnische Grundgrößen, lichttechnische Stoffkennzahlen und Wirkungsgrade,

Mehr

9th NEMO-SpectroNet Collaboration Forum

9th NEMO-SpectroNet Collaboration Forum 9th NEMO-SpectroNet Collaboration Forum Jena, 15.12.2010 Color and Multi Spectral Imaging An Overview Dr. Ing. Thomas Fahlbusch, PhotonicNet GmbH, Hannover Farbaufnahme 1-Chipkamera Bayer Farbmosaik Chips

Mehr

Optische Systeme und Computer Vision. Heinz-Wilhelm Hübers, Ralf Reulke

Optische Systeme und Computer Vision. Heinz-Wilhelm Hübers, Ralf Reulke Optische Systeme und Computer Vision Heinz-Wilhelm Hübers, Ralf Reulke Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.v. (DLR) Institute of Optical Sensor Systems Humboldt-Universität zu Berlin, Institut

Mehr

Bildauswertung in UAV

Bildauswertung in UAV Bildauswertung in UAV Prof. Dr. Nailja Luth Prof. N. Luth Emden 2014-1 OTH Ost-Bayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden Prof. N. Luth Emden 2014-2 Prof. Dr.-Ing. N. Luth: Vorlesung Bildverarbeitung

Mehr

HEUTE HABE ICH MEINE PRODUKTION AUTOMATISIERT FRAMOS 2014

HEUTE HABE ICH MEINE PRODUKTION AUTOMATISIERT FRAMOS 2014 HEUTE HABE ICH MEINE PRODUKTION AUTOMATISIERT FRAMOS 2014 04.11.2014 ÜBERBLICK Themen der nächsten 25 Minuten: Ich will automatisieren! Gibt es Fallstricke? Wer hilft mir? 3 Lösungsansätze Fokus Beispiele

Mehr

2D/3D-Bildverarbeitung in der Automatisierung

2D/3D-Bildverarbeitung in der Automatisierung Vision 2007 2D/3D-Bildverarbeitung in der Automatisierung Dr. Albrecht Kienemund Vorteile von Kamerasystemen mit Bildverarbeitung in der Automatisierung Adaption an manuelle Fertigungsprozesse bei Steigerung

Mehr

Bedienen und Beobachten

Bedienen und Beobachten Bedienen und Beobachten im Ex-Bereich Realisierung von Bildschirmarbeitsplätzen auf Basis unterschiedlicher Ex-Zündschutzarten Dr.-Ing. Christoph Gönnheimer Motivation Komplexität moderner Produktionsprozesse

Mehr

Landshuter Symposium für Mikrosystemtechnik 2008. Geleitwort... 1 Prof. Dr. oec. Erwin Blum Präsident der Fachhochschule Landshut

Landshuter Symposium für Mikrosystemtechnik 2008. Geleitwort... 1 Prof. Dr. oec. Erwin Blum Präsident der Fachhochschule Landshut Inhaltsverzeichnis Geleitwort...... 1 Prof. Dr. oec. Erwin Blum Präsident der Fachhochschule Landshut Session Boardtechnologien 1 Moderation: Dipl.-Ing. (FH) Bruno Mandl, Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Mehr

Digitalisierung und das Internet der Dinge Wie auch kleine und mittlere Unternehmen davon profitieren können

Digitalisierung und das Internet der Dinge Wie auch kleine und mittlere Unternehmen davon profitieren können Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig Leipzig University of Applied Sciences Digitalisierung und das Internet der Dinge Wie auch kleine und mittlere Unternehmen davon profitieren können

Mehr

Arbeitskreise KWF Tagung Bopfingen 2012

Arbeitskreise KWF Tagung Bopfingen 2012 Berner Fachhochschule Schweizerische Hochschule für Agrar-, Hochschule Forst- und für Lebensmittelwissenschaften Landwirtschaft SHL HAFL Clouds above the Forests? IT Werkzeuge für den Wald Visionen und

Mehr

Personenschutz durch optische Raumerfassung

Personenschutz durch optische Raumerfassung Personenschutz durch optische Raumerfassung Für gefährliche Arbeitsumgebungen im klinischen Alltag wie Strahlenschutzbereiche in der Radiologie muss sichergestellt werden, dass das Bedien- und Wartungspersonal

Mehr

GPU-basiertes Volumenrendering von multimodalen medizinischen Bilddaten in Echtzeit

GPU-basiertes Volumenrendering von multimodalen medizinischen Bilddaten in Echtzeit GPU-basiertes Volumenrendering von multimodalen medizinischen Bilddaten in Echtzeit Ingrid Scholl 1, Nicole Schubert 1, Pascal Ziener 1, Uwe Pietrzyk 2 1 Fachbereich für Elektrotechnik und Informationstechnik,

Mehr

Mechatronische Systeme Information Technology Master of Science (M.Sc.) Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik

Mechatronische Systeme Information Technology Master of Science (M.Sc.) Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Mechatronische Systeme Information Technology Master of Science (M.Sc.) Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik 1 Master FH LuH Februar 2007 Mechatronische Systeme Beginn WS 2006/2007 Konzept

Mehr

Vision & Motion. optisch geführtes Positionieren mit dem V60-Bildanalysesystem

Vision & Motion. optisch geführtes Positionieren mit dem V60-Bildanalysesystem .... Vision & Motion optisch geführtes Positionieren mit dem V60-Bildanalysesystem industrielle 2D- und 3D-Bildverarbeitung mit er Antriebstechnik Lokalisieren - Positionieren - Scannen Die industrielle

Mehr

Null Reaktionszeit Bildauswertung und Maschinensteuerung unter Echtzeitbedingungen

Null Reaktionszeit Bildauswertung und Maschinensteuerung unter Echtzeitbedingungen SILICONSOFTWARE Null Reaktionszeit Bildauswertung und Maschinensteuerung unter Echtzeitbedingungen Folie 1 Silicon Software - Der 100% Framegrabber Fokus Gründung 1997: Der erste programmierbare Framegrabber.

Mehr

Bildverarbeitung - Inhalt

Bildverarbeitung - Inhalt Bildverarbeitung Bildverarbeitung - Inhalt 1. Anfänge der industriellen Bildverarbeitung 2. Von der Kamera zum Vision Sensor 3. Hardware Konzepte in der BV 4. Beleuchtungssysteme 5. Auswerteverfahren (Software)

Mehr

INTELLIGENTE ARBEITSSYSTEME ROBOTIK- UND LOGISTIKANWENDUNGEN

INTELLIGENTE ARBEITSSYSTEME ROBOTIK- UND LOGISTIKANWENDUNGEN INTELLIGENTE ARBEITSSYSTEME ROBOTIK- UND LOGISTIKANWENDUNGEN Das taktile Internet 1. Fraunhofer als Technologiepartner für Intelligente Arbeitssysteme 2. Situationsanalyse und prognose im Logistikraum

Mehr

Vom Chip zum Gehirn Elektronische Systeme zur Informationsverarbeitung

Vom Chip zum Gehirn Elektronische Systeme zur Informationsverarbeitung Vom Chip zum Gehirn Elektronische Systeme zur Informationsverarbeitung Johannes Schemmel Forschungsgruppe Electronic Vision(s) Lehrstuhl Prof. K. Meier Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Mitarbeiter:

Mehr

Spezialisierungskatalog

Spezialisierungskatalog Spezialisierungskatalog Inhaltsverzeichnis: 1. Friedrich Schiller Universität 2. TU Ilmenau 3. FH Erfurt 4. FH Jena 5. FH Nordhausen 6. FH Schmalkalden 7. BA Gera 8. BA Eisenach 1. Friedrich-Schiller-Universität

Mehr

Large Scale Data Management

Large Scale Data Management Large Scale Data Management Beirat für Informationsgesellschaft / GOING LOCAL Wien, 21. November 2011 Prof. Dr. Wolrad Rommel FTW Forschungszentrum Telekommunikation Wien rommel@ftw.at Gartner's 2011 Hype

Mehr

INDUSTRIE 4.0 AUS SICHT EINES IKT-INSTITUTS. Dr.-Ing. Mike Heidrich BICCnet OpenLabs am Fraunhofer ESK, München, 17.

INDUSTRIE 4.0 AUS SICHT EINES IKT-INSTITUTS. Dr.-Ing. Mike Heidrich BICCnet OpenLabs am Fraunhofer ESK, München, 17. INDUSTRIE 4.0 AUS SICHT EINES IKT-INSTITUTS Dr.-Ing. Mike Heidrich BICCnet OpenLabs am Fraunhofer ESK, München, 17. September 2014 Inhalt des Vortrages Einleitung Innovationen durch Informations- und Kommunikationstechnik

Mehr

FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT

FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT Energiesymposium Energietechnik im Wandel 27. Oktober 2014 Peter Heusinger, Fraunhofer IIS Fraunhofer IIS Einführung Gründe für Energiemanagement Energiebewusst

Mehr

Presse-Information Seite: 1 / 5

Presse-Information Seite: 1 / 5 Seite: 1 / 5 Weidmüller gibt Antworten zu Industrie 4.0 während der Hannover Messe auf seinem Messestand in Halle 11, Stand B 60 vom 08.04.2013 bis 12.04.2013. Weidmüller Industrie 4.0 Weiterdenken für

Mehr

VIPAC Kamerabasierte Identifikationstechnologie

VIPAC Kamerabasierte Identifikationstechnologie INDUSTRIE LOGISTIK Technische Information VERKEHRSTECHNIK FORSCHUNG Logistik VIPAC Kamerabasierte Identifikationstechnologie VIPAC im Überblick Barcode-Lese-Software höchste Leseraten bei Fördergeschwindigkeiten

Mehr

Genau messen mit Computertomografie

Genau messen mit Computertomografie DGZfP-Jahrestagung 2014 Mo.3.C.3 Genau messen mit Computertomografie Marc KACHELRIEß *, Ralf CHRISTOPH **, Ingomar SCHMIDT ** * Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg ** Werth Messtechnik

Mehr

SOFTWARE-ENTWICKLUNG FÜR EMBEDDED SYSTEMS

SOFTWARE-ENTWICKLUNG FÜR EMBEDDED SYSTEMS SOFTWARE-ENTWICKLUNG FÜR EMBEDDED SYSTEMS Stimmungsbild zu den Herausforderungen bei der Software-Entwicklung für Embedded Systems Motivation In dieser Umfrage geht es um die Entwicklung von Software für

Mehr

Multi-Agent Systems. Agentensysteme. Industry 4.0 Machine Learning. Energy and Smart Grids

Multi-Agent Systems. Agentensysteme. Industry 4.0 Machine Learning. Energy and Smart Grids Multi-Agent Systems VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) Fachausschuss 5.15 Agentensysteme Industry 4.0 Machine Learning Material Handling Energy Management Production Control Operations

Mehr

Kommunikationsaspekte bei Industrie 4.0

Kommunikationsaspekte bei Industrie 4.0 Kommunikationsaspekte bei Industrie 4.0 Dr. Günter Hörcher Leiter Forschungsstrategie, Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA Leiter des DIN / DKE Arbeitskreises zur Normungsroadmap

Mehr

EXPLORATION VON GEOSPATIALEN AUTOMOTIVE-DATEN VISUALISIERUNG VON FAHRZEUG-SENSORDATEN

EXPLORATION VON GEOSPATIALEN AUTOMOTIVE-DATEN VISUALISIERUNG VON FAHRZEUG-SENSORDATEN Isabella Eckel, BMW Group Dr. Christian Winkler, mgm technology partners GmbH EXPLORATION VON GEOSPATIALEN AUTOMOTIVE-DATEN VISUALISIERUNG VON FAHRZEUG-SENSORDATEN WISSENSEXTRAKTION AUS FAHRZEUG-SENSORDATEN

Mehr

Pressegespräch zum Kongress AUTOMATION 2014. 01. Juli 2014. Industrie 4.0 Qualifizierung, Geschwindigkeit und Infrastruktur machen den Unterschied

Pressegespräch zum Kongress AUTOMATION 2014. 01. Juli 2014. Industrie 4.0 Qualifizierung, Geschwindigkeit und Infrastruktur machen den Unterschied Pressegespräch zum Kongress AUTOMATION 2014 Industrie 4.0 Qualifizierung, Geschwindigkeit und Infrastruktur machen den Unterschied Dr. Kurt D. Bettenhausen 1/ Kernpunkte 1 Qualifizierung 2 Geschwindigkeit

Mehr

Trends für die zukünftige Energieversorgung durch Big Data

Trends für die zukünftige Energieversorgung durch Big Data Trends für die zukünftige Energieversorgung durch Big Data 8. Gasfachliche Tagung der VNG AG am 23. April 2015 in Mainz Dr.-Ing. Aaron Praktiknjo Definition von Big Data Extremely large data sets that

Mehr

E X A K T M E S S GmbH

E X A K T M E S S GmbH Messmethoden in der dimensionellen Masskontrolle Um eine Messaufgabe zu erfüllen, können unterschiedliche Messmethoden angewandt werden. Standardmäßig teilt sich das Messen in Messvorrichtungen und Messmaschinen

Mehr

Sensor Network for Surveillance SeNSe (ISSAV)

Sensor Network for Surveillance SeNSe (ISSAV) Sensor Network for Surveillance SeNSe (ISSAV) René Koch DIEHL BGT Defence, Überlingen 7th LEIBNIZ CONFERENCE OF ADVANCED SCIENCE - SENSORSYSTEME 2008-16. 18.10.2008 1 SeNSe Gliederung: 1. 1. Geplante Anwendung,

Mehr

SENSOREN AUTOMATION BILDVERARBEITUNG TRADING / SOLUTIONS

SENSOREN AUTOMATION BILDVERARBEITUNG TRADING / SOLUTIONS SENSOREN AUTOMATION BILDVERARBEITUNG TRADING / SOLUTIONS SCHÖNHERR ELEKTRONIK Bildverarbeitung und Automation R SCHÖNHERR ELEKTRONIK Bildverarbeitung und Automation R PROFIL KUNDENNÄHE QUALITÄT ENGAGEMENT

Mehr

Industrie 4.0 und die Logistik MAG.(FH) ANDREAS PICHLER, MSC

Industrie 4.0 und die Logistik MAG.(FH) ANDREAS PICHLER, MSC Industrie 4.0 und die Logistik MAG.(FH) ANDREAS PICHLER, MSC AGENDA Industrie 4.0 vs. Logistik 4.0 Revolution oder Evolution? Logistik 4.0 Funktionsbereiche Quo Vadis Logistik? 2 INDUSTRIE 4.0 VS. LOGISTIK

Mehr

Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller

Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller Sie automatisieren die Welt von morgen Wir sorgen für die optimale Verbindung Let s connect. Gerätehersteller Wie verändert der Megatrend Urbanisierung die industrielle Welt? Maschinenbau 3,9 Industrie

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Company Profile. Software für die... Automation... industrielle Bildverarbeitung... Prozessregelung... und maschinelles Lernen

Company Profile. Software für die... Automation... industrielle Bildverarbeitung... Prozessregelung... und maschinelles Lernen Company Profile Software für die... Automation... industrielle Bildverarbeitung... Prozessregelung... und maschinelles Lernen Strelen Control Systems GmbH Werner-von-Siemens-Straße 2 D-64319 Pfungstadt

Mehr

WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009

WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009 WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009 HOST EUROPE GROUP Größter Anbieter von standardisierten Managed Hosting Lösungen in Deutschland

Mehr

GÜTERTRANSPORT VISION ROADMAP NUTZFAHRZEUGE 2030

GÜTERTRANSPORT VISION ROADMAP NUTZFAHRZEUGE 2030 GÜTERTRANSPORT VISION ROADMAP NUTZFAHRZEUGE 2030 Intelligente Nutzfahrzeuge und verlässliche Nutzfahrzeugverbünde Ralf Kalmar Geschäftsfeldmanager, Fraunhofer IESE Nutzfahrzeug-Roadmap Bisher existierte

Mehr

Duo-Körnerlichtschranke als bildgebendes Sensorsystem zur Charakterisierung landwirtschaftlicher Gutpartikel

Duo-Körnerlichtschranke als bildgebendes Sensorsystem zur Charakterisierung landwirtschaftlicher Gutpartikel Duo-Körnerlichtschranke als bildgebendes Sensorsystem zur Charakterisierung landwirtschaftlicher Gutpartikel Double light barrier as an imaging sensor system for the characterization of agricultural particles

Mehr

Modulare Systemlösungen Qualitätssicherung für die Untersuchungen von Beschichtungen

Modulare Systemlösungen Qualitätssicherung für die Untersuchungen von Beschichtungen Modulare Systemlösungen Qualitätssicherung für die Untersuchungen von Beschichtungen Präparation Mikroskopie und digitale Bildvermessung dünner Schichten: Lacke auf Metall- oder Kunststoffträger Metall-Kunststoffverbunde

Mehr

Industrie 4.0. Potentiale für BI-/DWH-Lösungen und Big-Data-Ansätze

Industrie 4.0. Potentiale für BI-/DWH-Lösungen und Big-Data-Ansätze Industrie 4.0 Potentiale für BI-/DWH-Lösungen und Big-Data-Ansätze Prof. Dr. Hans-Georg Kemper Keplerstr. 17 70174 Stuttgart Telefon: +49 (711) 685-83194 Telefax: +49 (711) 685-83197 E-Mail: kemper@wi.uni-stuttgart.de

Mehr

Multicore Herausforderungen an das Software-Engineering. Prof. Dr.-Ing. Michael Uelschen Hochschule Osnabrück 15.09.2010

Multicore Herausforderungen an das Software-Engineering. Prof. Dr.-Ing. Michael Uelschen Hochschule Osnabrück 15.09.2010 Multicore Herausforderungen an das Software-Engineering Prof. Dr.-Ing. Michael Uelschen Hochschule Osnabrück 15.09.2010 Inhalt _ Motivation _ Herausforderung 1: Hardware _ Herausforderung 2: Software-Partitionierung

Mehr

Effektive Maschinenüberwachung mit Bildverarbeitung

Effektive Maschinenüberwachung mit Bildverarbeitung Effektive Maschinenüberwachung mit Bildverarbeitung mit Beispielen aus der Drucktechnologie Volker Lohweg a, Thomas Türke b a Fachhochschule Lippe und Höxter, Liebigstr. 87, D-32657 Lemgo; b KBA-Bielefeld,

Mehr

Messdaten für Industrie 4.0 Sensorik als integrierte Architekturkomponente

Messdaten für Industrie 4.0 Sensorik als integrierte Architekturkomponente Messdaten für Industrie 4.0 Sensorik als integrierte Architekturkomponente Reinhard Nowak CEO LineMetrics GSE Jahreshauptversammlung 12.05.2015, Hamburg Reinhard Nowak Technische Ausbildung: HTL Steyr

Mehr

NanoOnSpect. Karlsruher Automations-Treff 18.11.2013, Fraunhofer ICT

NanoOnSpect. Karlsruher Automations-Treff 18.11.2013, Fraunhofer ICT NanoOnSpect Entwicklung von online Charakterisierungstechnologien im Extrusionsprozess von nanopartikelverstärkten Kunststoffen Karlsruher Automations-Treff 18.11.2013, Fraunhofer ICT Materialqualität

Mehr

Multizentrische, bildbasierte klinische Forschung. PACS & mehr, 20.06.2013 Johannes Stemmer

Multizentrische, bildbasierte klinische Forschung. PACS & mehr, 20.06.2013 Johannes Stemmer PACS & mehr, Johannes Stemmer Die biomedizinische Forschungslandschaft Wissenschaft Universitäten Kliniken Forschungseinrichtungen Max-Planck Helmholtz DLR Fraunhofer Industrie Pharmaindustrie Medizingerätehersteller

Mehr

Ubiquitous Computing in Automatisierung und Industrial IT

Ubiquitous Computing in Automatisierung und Industrial IT 24.2.2015 CMG AE - WIEN Ubiquitous Computing in Automatisierung und Industrial IT Ing. DI(FH) Herbert Dirnberger, MA herbert.dirnberger@cybersecurityaustria.at Herbert Dirnberger Automatisierung/Mechatronik

Mehr

Markerfreie mikrospektralphotometrische Charakterisierung von Gehirntumorzellen

Markerfreie mikrospektralphotometrische Charakterisierung von Gehirntumorzellen Markerfreie mikrospektralphotometrische Charakterisierung von Gehirntumorzellen E. Ostertag, S. Luckow, B. Boldrini und R. W. Kessler Edwin Ostertag, RRi Process Analysis, Reutlingen University, Alteburgstraße

Mehr

Industrie 4.0 fit für die Produktion von Morgen

Industrie 4.0 fit für die Produktion von Morgen Industrie 4.0 fit für die Produktion von Morgen Andreas Schreiber Agenda Industrie 4.0 Kurzüberblick Die Bedeutung für die Produktionstechnik Potenziale und Herausforderungen Fazit 1 Umsetzungsempfehlungen

Mehr

Select & Preprocessing Cluster. SPP Server #1. SPP Server #2. Cluster InterConnection. SPP Server #n

Select & Preprocessing Cluster. SPP Server #1. SPP Server #2. Cluster InterConnection. SPP Server #n C5000 High Performance Acquisition System Das C5000 System wurde für Messerfassungs- und Auswertungssystem mit sehr hohem Datenaufkommen konzipiert. Typische Applikationen für das C5000 sind große Prüfstände,

Mehr

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Analyse von unstrukturierten Daten Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Evolution von Business Intelligence Manuelle Analyse Berichte Datenbanken (strukturiert) Manuelle Analyse Dashboards

Mehr

Beurteilung der Technologien für das Lesen von Barcodes

Beurteilung der Technologien für das Lesen von Barcodes Beurteilung der Technologien für das Lesen von Barcodes Was ist die optimale Wahl für Ihre Applikation, Laser Scanner oder Imager? Product Line Card Beurteilung von Barcode Lese-Technologien: Laser vs.

Mehr

Kurzfassung Studienplan Bachelor-Studiengang Medizintechnik an der HS Pforzheim Start: 10/2012 > Übersicht <

Kurzfassung Studienplan Bachelor-Studiengang Medizintechnik an der HS Pforzheim Start: 10/2012 > Übersicht < Kurzfassung Studienplan Bachelor-Studiengang Medizintechnik an der HS Pforzheim Start: 0/0 > Übersicht < Sprachkompetenz Sprachkompetenz Kundenkommunikation Technical English und Betrieb Kundenkommunikation

Mehr

KOMPETENZ IN SOFTWARE

KOMPETENZ IN SOFTWARE KOMPETENZ IN SOFTWARE Software- und App-Entwicklung Automotive-Software Elektromobilität Collaboration und Business Intelligence BATTERY STATUS BATTERY STATUS c4c engineering GmbH kompetenz in Software,

Mehr

Industrielle Bildverarbeitung Von der applikationsspezifischen Lösung zur Standardkomponente?

Industrielle Bildverarbeitung Von der applikationsspezifischen Lösung zur Standardkomponente? Industrielle Bildverarbeitung Von der applikationsspezifischen Lösung zur Standardkomponente? Dr. Herbert Hufnagl Festo AG & Co. KG, Esslingen BU Machine Vision OI-MV/MASN IPT 2003 31.05.2005 1 Industrielle

Mehr

Industrie 4.0 simplifed

Industrie 4.0 simplifed Industrie 4.0 simplifed Smarte Ansätze in der Produktionsoptimierung Reinhard Nowak (reinhard@linemetrics.com) E-Day 2014 Reinhard Nowak HTL Steyr 10 Jahre Entwicklung / Integration MES für Automotive

Mehr

Präsentation: Institut für Produktionsmesstechnik,

Präsentation: Institut für Produktionsmesstechnik, Präsentation: Näher dran am System der Technik der Zukunft Wo wir uns befinden Basel Schaffhausen St. Gallen Neuchâtel Lausanne Biel BERN Thun Lucerne Zurich Buchs Chur Geneva 2 Standorte: Buchs und St.

Mehr

IuK-Projekt. Angebote betreut von Prof. Dr. Felderhoff

IuK-Projekt. Angebote betreut von Prof. Dr. Felderhoff IuK-Projekt Angebote betreut von Prof. Dr. Felderhoff Institut für Informationstechnik (IfIT) 1 Schwerpunkte Prof. Dr. Felderhoff Institut für Informationstechnik Audioverarbeitung Bildverarbeitung Medizintechnik

Mehr

Presse-Information Seite: 1 / 5

Presse-Information Seite: 1 / 5 Seite: 1 / 5 Weidmüller Industrie 4.0 Vorausdenken für eine neue Generation smarter Fabriken. Smart Factory : Geräte kommunizieren und handeln autonom in intelligenten und vernetzten Fertigungsprozessen.

Mehr

Projektarbeit/SHK-Tätigkeit: Entwicklung graphischer Visualisierungskomponenten

Projektarbeit/SHK-Tätigkeit: Entwicklung graphischer Visualisierungskomponenten Projektarbeit/SHK-Tätigkeit: Entwicklung graphischer Visualisierungskomponenten Das Assistenzsystem proknows, das am Fraunhofer Institut in Lemgo entwickelt wird, ermöglicht neben der Durchführung verschiedener

Mehr

Software Wildpackets AiroPeek NX

Software Wildpackets AiroPeek NX Software Wildpackets AiroPeek NX Seite 1 / 5 Wildpackets - AiroPeek NX Netzwerkanalyse Software für WLAN nach IEEE 802.11 a/b/g mit integrierten Expertensystem. Möchten Sie ein größeres Wireless LAN fit

Mehr

Die Waschmaschine, der Elektroherd,

Die Waschmaschine, der Elektroherd, 36 Ihre Zukunft DREI VIERTEL DER GERÄTE REDEN MIT Michael Nilles, Schindler Ich wette, dass in zehn Jahren 75 Prozent aller Industrieprodukte im Internet of Things kommunizieren. Die Waschmaschine, der

Mehr

ROFINET PDer Industrial Ethernet Standard für die Automatisierung. Automation and Drives

ROFINET PDer Industrial Ethernet Standard für die Automatisierung. Automation and Drives ROFINET PDer Industrial Ethernet Standard für die Automatisierung Aktuelle technologische in der Automatisierungstechnik Thema in Kurzform 1 2 PROFIBUS / 3 4 5 Trend von zentralen Steuerungsstrukturen

Mehr

Industrie 4.0 Berufliche und akademische Aus- und Weiterbildung vor neuen Herausforderungen?

Industrie 4.0 Berufliche und akademische Aus- und Weiterbildung vor neuen Herausforderungen? Industrie 4.0 Berufliche und akademische Aus- und Weiterbildung vor neuen Herausforderungen? Prof. Dr. habil. Christoph Igel Universität des Saarlandes Shanghai Jiao Tong University Deutsches Forschungszentrum

Mehr

Chancen und Möglichkeiten der Nutzung von Augmented Reality Technologien im Industrie 4.0 Umfeld Vortrag auf dem Karlsruher Entwicklertag 2015

Chancen und Möglichkeiten der Nutzung von Augmented Reality Technologien im Industrie 4.0 Umfeld Vortrag auf dem Karlsruher Entwicklertag 2015 Karlsruhe Technology Consulting www.karlsruhe-technology.de Chancen und Möglichkeiten der Nutzung von Augmented Reality Technologien im Industrie 4.0 Umfeld Vortrag auf dem Karlsruher Entwicklertag 2015

Mehr

Technologieprogramm IT2Green

Technologieprogramm IT2Green Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Technologieprogramm IT2Green Wissenschaftsforum Green IT Dr. Alexander Tettenborn, 13. Dezember 2012,Berlin BMWI Referatsleiter VIB3 Informationsgesellschaft,

Mehr

Virtualisierung im Echtzeitbereich. Andreas Hollmann FH Landshut EADS Military Air Systems

Virtualisierung im Echtzeitbereich. Andreas Hollmann FH Landshut EADS Military Air Systems Virtualisierung im Echtzeitbereich Andreas Hollmann FH Landshut EADS Military Air Systems 2 Überblick Hintergrund und Motivation Vorstellung von Lösungsansätzen Auswahl und Evaluierung Einschränkungen

Mehr

Fahrerlose Transportsysteme werden wirtschaftlicher und schneller Zwei Innovationen werden Wirklichkeit

Fahrerlose Transportsysteme werden wirtschaftlicher und schneller Zwei Innovationen werden Wirklichkeit LogiMAT 2012, 13.-15. März 2012, Neue Messe Stuttgart Fachforum am 14. März 2012 (Forum V Halle 9) Die FTS-Technik im Umbruch Neue Anwendungsmöglichkeiten mit neuen Konzepten Fahrerlose Transportsysteme

Mehr

Data Mining - Marketing-Schlagwort oder ernstzunehmende Innovation?

Data Mining - Marketing-Schlagwort oder ernstzunehmende Innovation? 1. Konferenz der A Benutzer KFE in Forschung und Entwicklung Data Mining - Marketing-chlagwort oder ernstzunehmende Innovation? Hans-Peter Höschel,, Heidelberg 1. Konferenz der A Benutzer KFE in Forschung

Mehr

Von Big Data zu Smart Data

Von Big Data zu Smart Data Von Big Data zu Smart Data mit Technologieförderung des BMWi Big Data Summit BITKOM-Konferenz; Bonn, 24.06.2013 Dr. Andreas Goerdeler Unterabteilungsleiter Informationsgesellschaft; Medien Bundesministerium

Mehr

Monitoring von. Sebastian Theiss. Innovationsforum Software Saxony Dresden, 24. April 2009

Monitoring von. Sebastian Theiss. Innovationsforum Software Saxony Dresden, 24. April 2009 TU Dresden» Informatik» ngewandte Informatik» Technische Informationssysteme Einsatz von genten zum Monitoring von utomatisierungssystemen Vladimir Vasyutynskyy Sebastian Theiss Innovationsforum Software

Mehr

Datenerfassung. Daten = Datenerfassung - Datenspeicherung. Text, Zahlen Wissen Bewegung Klang, Form, Farbe, Helligkeit,...

Datenerfassung. Daten = Datenerfassung - Datenspeicherung. Text, Zahlen Wissen Bewegung Klang, Form, Farbe, Helligkeit,... Datenerfassung Daten = Datenerfassung - Datenspeicherung Daten: also: Datenerfassung: Text, Zahlen Wissen Bewegung Klang, Form, Farbe, Helligkeit,... sehr zeitaufwendig sehr fehleranfällig sehr kostenintensiv

Mehr

Mobile Robotik in der Produktion 4.0

Mobile Robotik in der Produktion 4.0 Automatisierungstage 2014 Mobile Robotik in der Produktion 4.0 Agenda Festo facts Anforderungen an die Mobile Robotik Lösungen für die Forschung und Bildung Aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte

Mehr

Wireless 2020 Taktiles Internet Herausforderungen für die IT-Sicherheit

Wireless 2020 Taktiles Internet Herausforderungen für die IT-Sicherheit Wireless 2020 Taktiles Internet Herausforderungen für die IT-Sicherheit Claudia Eckert Fraunhofer AISEC & TU München Wireless 2020, das Taktile Internet Berlin, 1.10. 2013 1 Gliederung 1. Rolle der IT

Mehr

Industrielle Bildverarbeitung mit OpenCV

Industrielle Bildverarbeitung mit OpenCV Industrielle Bildverarbeitung mit OpenCV Zhang,Duoyi 6.7.2 Gliederung. Einführung für OpenCV 2. Die Struktur von OpenCV Überblick Funktionsumfang in Ausschnitten mit Beispielen 3. Industrielles Anwendungsbeispiel

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. 7 Key Features.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. 7 Key Features. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features Seite 2 von 11 1. Übersicht MIK.mobile for ipad ist eine Business Intelligence

Mehr

Computer & Medizin. Wo unterstützt der Computer Patienten und Ärzte? Und wo nicht? Daten, Information und Wissen (hier Diagnose & Therapie)

Computer & Medizin. Wo unterstützt der Computer Patienten und Ärzte? Und wo nicht? Daten, Information und Wissen (hier Diagnose & Therapie) Andere Herangehensweise um sich der MI zu nähern: Wo unterstützt der Computer Patienten und Ärzte? Und wo nicht? Wichtige Begriffe dazu sind, und Wissen (hier Diagnose & Therapie) Client Arzt Patient Patient

Mehr

Einsatz von CPS und Bedeutung von Big Data in der Produktionspraxis

Einsatz von CPS und Bedeutung von Big Data in der Produktionspraxis Einsatz von CPS und Bedeutung von Big Data in der Produktionspraxis Von der Vision von Industrie 4.0 zur Umsetzung konkreter Projekte am Campus-Cluster Logistik Prof. Dr.-Ing. Volker Stich 05.06.2014,

Mehr

Industrie 4.0 Grundlagen und Überblick mainproject am 15.07.2014

Industrie 4.0 Grundlagen und Überblick mainproject am 15.07.2014 Grundlagen und Überblick mainproject am 15.07.2014 Gliederung 2 1. Vorstellung 2. Initiatoren und Ziel 3. Die Geschichte der Industrie 4. Technologische Grundlage 5. Folgen und Potenziale für die Industrie

Mehr

Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz

Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz Ausgangslage: Der klassische Ansatz der Automatisierung-Pyramide hat bisher nicht zu einer standardisierten und durchgängigen Vernetzung

Mehr

BUE-TEC & EYESPECTOR. Die intelligente Komplettlösung für die Drehteilsortierung. Sortieren Messen Prüfen Inspizieren Markieren Lesen Dokumentieren

BUE-TEC & EYESPECTOR. Die intelligente Komplettlösung für die Drehteilsortierung. Sortieren Messen Prüfen Inspizieren Markieren Lesen Dokumentieren Sortieren Messen Prüfen Inspizieren Markieren Lesen Dokumentieren Drehteile Schrauben Stifte Hülsen Muttern Abstandsbolzen Pressteile Aussengewinde Innengewinde Formkontrolle Farbkontrolle MAS und EVT

Mehr

Umfrage Automation (in the) Cloud?

Umfrage Automation (in the) Cloud? Umfrage Automation (in the) Cloud? 00110101011001010 10100101000010100 10010010010010111 10110101101100101 01010010101001000 10101001000100010 0% 20% 40% 60% 80% Foto: Ernsting/LAIF Ergebnisse der Umfrage

Mehr

Die neue Freiheit: Interaction beyond the desktop

Die neue Freiheit: Interaction beyond the desktop Die neue Freiheit: Interaction beyond the desktop Jörg Knaus, SAP Chief Solution Architect, Swisscom Jürgen Winandi, Head of Augmented Reality Integration, Swisscom Die neue Freiheit Die ICT Megatrends

Mehr

EasyLab: Modell-basierte Software-Entwicklung für mechatronische Systeme

EasyLab: Modell-basierte Software-Entwicklung für mechatronische Systeme EasyLab: Modell-basierte Software-Entwicklung für mechatronische Systeme Prof. Dr.-Ing. habil. Alois Knoll (k@tum.de) Lehrstuhl für Echtzeitsysteme und Robotik Institut für Informatik Technische Universität

Mehr

16. SpectroNet Collaboration Forum. Christian Negara Fraunhofer IOSB Abteilung Sichtprüfsysteme (SPR)

16. SpectroNet Collaboration Forum. Christian Negara Fraunhofer IOSB Abteilung Sichtprüfsysteme (SPR) 16. SpectroNet Collaboration Forum Innovative framework for the storage of multispectral data Christian Negara Fraunhofer IOSB Abteilung Sichtprüfsysteme (SPR) On-line visualization and analysis of multispectral

Mehr

SWS im Prüfungsgebiet Module 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. 5. Sem. 6. Sem. V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S

SWS im Prüfungsgebiet Module 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. 5. Sem. 6. Sem. V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S Regelstudienplan SWS im Prüfungsgebiet Module 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. 5. Sem. 6. Sem. V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S Propädeutikum 1 1 Grundlagen der Informatik I Informatik und

Mehr

Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides

Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides Historíe Studienplanerstellung 4.5. Senatsbeschluss 2014 Berufung Prof Jantsch 2012 erste Ideen Embedded Systems Brücke von Mikroelektronik zu informatischen

Mehr

Anmelde Kontroll Liste Masterstudiengang Informatik Sommersemester 2015

Anmelde Kontroll Liste Masterstudiengang Informatik Sommersemester 2015 Matrikelnummer Prüfungsversuch Prüfungsdatum Prüfung Prüfer 4011439 1 28.07.2015 Compiler I Schaefer 4011439 1 31.07.2015 Geometric Algorithms Hemmer 4078512 1 29.04.2015 Wissenschaftliches Seminar Decision

Mehr