Geschickte Cloud-Kombinierer bleiben am Ball

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschickte Cloud-Kombinierer bleiben am Ball"

Transkript

1 Geschickte Cloud-Kombinierer bleiben am Ball Ausgabe II/ Klartext Zwischen Dunst und Nebel 4 Fakten Auf Linie gebracht 5 Lösungen Mit sicherem Rückhalt 6 Wirkung Aus allen Wolken 7 Referenz Eine Private Cloud für die LVM Versicherung 8 Partner Entscheidend is auf m Platz. Aber auf welchem? Beim Thema Cloud Computing spielen manche Firmen lieber auf Sicherheit und behalten alles im eigenen Rechenzentrum. Andere wollen sich für die Zukunft breiter aufstellen und kombinieren externe Cloud-Angebote mit internen IT-Leistungen. Gemein haben beide Lager: Sie jonglieren mit komplizierten Fachbegriffen herum und müssen sich auf den zentralen Positionen verstärken.

2 Haut er den in die Wolken? Diese Frage stellt sich dem IT-Leiter nun bei jedem neuen Service. Wichtig ist, dass er verschiedene Cloud-Typen ins Auge fasst. Und in die Offensive geht, bevor ihn seine Kunden auskontern. Herausgeber Computacenter AG & Co. ohg Europaring Kerpen Tel.: +49 (0) 22 73/ Fax: +49 (0) 22 73/ Handelsregistereintrag: Amtsgericht Köln HRA Sitz der Gesellschaft: Kerpen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE Redaktion Matthias Vogel Barbara Fürmeier Gestaltung design blaues Wunder, Köln Druck johnen-druck GmbH & Co. KG, Bernkastel-Kues

3 Klartext 3 Jan Görgen Program Manager Cloud Solutions, Computacenter Der Dunst hat sich gelichtet. Jahrelang waberte der Begriff Cloud Computing als nebulöses Allheilmittel für die Herausforderungen moderner IT-Infrastrukturen durch die Branche. Während die einen von der Aussicht, ihre Probleme lösen sich zukünftig in der Wolke auf, schnell verzaubert waren, hielten andere sie schlicht für Hokuspokus. Zentralisierung und Virtualisierung seien schließlich keine neuen Strategien, ätzten die Kritiker. Endlich ein Konzept, mit dem man IT-Unterstützung am Businessnutzen orientieren kann, begeisterten sich dagegen die Cloud-Anhänger. Was die Cloud genau ist, hatte indes niemand definiert. Inzwischen wissen wir: es gibt die Cloud gar nicht. Es gibt mehrere. Standards und Konventionen, wie sie beispielsweise die Open Data Center Alliance formuliert hat, haben zu mehr Eindeutigkeit in der Sache geführt. Nur: viel leichter ist das Verständnis dadurch nicht geworden. Wer sich erstmalig durch den entstandenen Begriffsdschungel kämpfen will, sollte etwas Zeit und ein gutes Wörterbuch mitbringen. Eine Cloud kann nach heutigem Sprachgebrauch nämlich public, private oder sogar virtual private sein, außerdem on-premise, off-premise oder eine Kombination dieser Eigenschaften. Neben der begrifflichen Einstiegshürde gibt es auch echte Vorbehalte. Der häufigste ist immer noch die Sicherheitsfrage. Wenn meine Daten nicht mehr im eigenen Rechenzentrum liegen, wo sind sie dann? Und sind sie dort hinreichend geschützt? In manchen Branchen ist die räumliche Trennung von ihren Daten für Unternehmen geradezu undenk bar und das Ressentiment gegenüber der Cloud entsprechend stark. Natürlich ist die Cloud nicht nur eine Einstellungssache, sondern vor allem eine Frage der Aufstellung. Zum einen bedeutet das für interessierte Unternehmen, die organisatorischen Voraussetzungen für IT- services aus der Cloud zu schaffen und die Arbeitsprozesse darauf vorzubereiten. Außerdem muss die Infrastruktur diese Art der Servicebeschaffung erst mal ermöglichen. Wie im richtigen Leben reicht auch hier eine Ansammlung begnadeter Technik nicht aus, sie muss schon effektiv zusammenwirken. Den eigentlich obligatorischen Fitnesstest lassen viele Unternehmen jedoch aus, auch weil es an dem notwendigen Dialog zwischen IT- Abteilung und dem Business mangelt. Eine echte Wahl, ob sie auf den Zug aufspringen wollen, haben Erstere dennoch nicht. Andernfalls holen sich ihre Kunden den Service nämlich langfristig bei den Public-Cloud- Anbietern. Strategisch kann die Private Cloud also ein geschickter Zug sein, eine gute Basis für die spätere Integration weiterer Cloud-Angebote ist sie allemal. Wie man sich der Wolke nähert, ohne gleich wieder im Nebel zu versinken, steht in dieser Ausgabe von toms spotlight.

4 4 Fakten Auf Linie gebracht Mailand oder Madrid? Hauptsache IT-Alien. Ziemlich spacig klingt es, wenn Fachleute in aller Welt über Cloud Computing sprechen. Für Erdverbundene: Es geht um Heimvorteile und Auswärtsstärken. Private Cloud Für viele Unternehmen fühlt es sich am sichersten an, wenn sich ihre Daten, Applikationen und Systeme in den eigenen Rechenzentren befinden. In dieser Konstellation spricht man von einer On-Premise Private Cloud, was so viel wie im eigenen Haus bedeutet. Aber auch andere Gründe können für den Verbleib der Cloud-Infrastruktur auf dem Firmencampus sprechen. Beispielsweise kann das dann sinnvoll sein, wenn bestimmte Anwendungen stark mit dem Kerngeschäft verwoben sind. Verwendet der Kunde nicht nur die eigene Cloud-Infrastruktur, sondern leistet zusätzlich auch deren Verwaltung selbst, liegt eine sogenannte Customer Private Cloud vor. Auch off-premise also im Rechenzentrum eines Dienstleisters liegende Cloud-Infrastrukturen bezeichnet man als private, sofern sie dem Kunden exklusiv zur Verfügung stehen. In diesem Fall übernimmt jedoch stets der Dienstleister das Management der Systeme. Für die Serviceprozesse gilt das hingegen nicht unbedingt. Flexible Anbieter können sowohl individuelle Kundenprozesse abbilden als auch standardisierte Serviceprozesse vorgeben. Letzteres ist für den Kunden in der Regel preiswerter. Virtual Private Cloud Wirtschaftlich noch attraktiver ist die Virtual Private Cloud. Virtuell ist die Privatheit für den Cloud-Kunden deshalb, weil er sich die Infrastruktur des Dienstleisters mit anderen Abnehmern teilt. Die bessere Auslastung, die der IT-Partner auf diese Weise für seine technischen und menschlichen Ressourcen erzielt, resultiert in niedrigeren Preisen für seine Cloud-Services. In puncto Sicherheit ist das Teilen der Ressourcen kein Nachteil, solange der Dienstleister seriös arbeitet und die virtuellen systeme fachgerecht gegeneinander abschottet. Dennoch gibt es branchen, in denen nach wie vor Bedenken gegen diese Art der Servicebeschaffung bestehen. Public Cloud In der Einkaufsstrategie für IT-Services spielen oft verschiedene Cloud- Typen gleichzeitig eine Rolle. Solche hybriden Modelle können mitunter auch Leistungen aus einer Public Cloud enthalten. Da diese Clouds für die breite Öffentlichkeit konzipiert sind, bieten sie meist einfache Dienste wie Speicherkapazität oder -Postfächer. Ihre technischen Standards genügen jedoch häufig nicht den Ansprüchen eines professionellen Umfelds. Customer Private Cloud On-Premise Private Cloud Off-Premise Private Cloud Virtual Private Cloud Kunde Nutzt Infrastruktur exklusiv Teilen sich Infrastruktur IT-Dienstleister

5 Lösungen 5 Mit sicherem Rückhalt Wenn Sie für die Cloud top aufgestellt sein wollen, muss es Ihr IT-Dienstleister auch sein. Er ist es, sagt die Experton Group und kürt Computacenter zum Cloud Leader In der Cloud liegen viele Chancen. Bevor Sie jedoch ein Technologieprojekt in Angriff nehmen, sollte eine Erfolg versprechende Taktik vorliegen. Kontrollierte Offensive Üblicherweise besteht die Beschaffungsstrategie für IT-Services aus einem Mix verschiedener Cloud-Typen. Welche Chancen die einzelnen Varianten für Ihr Unternehmen bieten, klären Sie am besten ganz zu beginn und mit unseren Experten. Gemeinsam entwickeln wir daraus eine Roadmap für den Übergang Ihrer bestehenden IT- zu einer Cloud- Infrastruktur. Als Grundlage dient uns die Reifegradanalyse Ihres IT-Betriebs. Sie hält Ihre Ziele und Rahmenbedingungen fest und nimmt die bestehenden Prozesse genau unter die Lupe. Sie erfahren, ob Sie diese ändern oder neue einführen sollten. Und: welche Ihrer IT-Services sich für die Cloud eignen. Nach Kriterien wie Unternehmensrelevanz, servicelevel, Komplexität und Abhängigkeit gruppieren unsere Berater Ihre Anwendungen und Dienste in einer Servicelandkarte. Beim Umzug in die Cloud entsteht zudem ein organisatorischer Änderungsbedarf, den unser Fitnesstest ebenfalls offenbart. Dasselbe gilt für den Einsatz zusätzlicher Technologien, die für den Aufbau einer dynamischen Rechenzentrumsinfrastruktur (vgl. toms spotlight März/ April 2010) erforderlich sind. Technologische Flügelzange: Aufbau plus Integration Für den Aufbau Ihrer Private-Cloud-Infrastruktur verfügt Computacenter über einen Blueprint. Im ersten Schritt, dem sogenannten Kapseln, bilden unsere Consultants funktionale Blöcke und erhöhen den Virtualisierungsgrad Ihrer Systeme auf das notwendige Maß. Anschließend erfolgt die Automatisierung aller reproduzierbaren Einzelschritte Ihrer IT-Prozesse. Zu Modulen zusammengefasst nehmen wir diese in einen Servicekatalog auf, der die Grundlage für die zukünftige Leistungserbringung darstellt. Anstatt Ihre Produktivität häppchenweise mit neuen Technologien zu steigern, können Sie diese auch en bloc bekommen. Die BloCC-Produkte von Computacenter gibt es in unterschiedlichen Konfigurationen. Jede stellt eine vollständige Virtualisierungslösung dar, die bereits alles enthält: Rechenleistung, Speicherkapazität, Netzwerktechnologie und ein zentrales Management. Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch dabei, Public-Cloud- Services in Ihre Private Cloud zu integrieren. Seien es Cloud-Pakete für Büroanwendungen oder externe Rechen- beziehungsweise Speicherkapazitäten. Joker für den erfolgreichen Wechsel Mit standardisierten End-to-End-Services, die sich individuell kombinieren lassen, bietet Ihnen Computacenter sichere IT-Leistungen aus einer Virtual Private Cloud. Beispielsweise C 3 Workplace, ein hochmodernes, vollständig gemanagtes Arbeitsplatzsystem für praktisch jede Hardware. Der Clou: User, die sowohl stationäre als auch mobile Systeme nutzen, können ihren Desktop und ihre Applikationen quasi von einem Gerät zum anderen mitnehmen. Apropos mobile Systeme. Da diese immer leistungsfähiger werden, verlangen sie nach einem ebenso sicheren Management wie PCs oder Laptops. Unser Cloud-Produkt C 3 Mobile Services nimmt Ihnen die Verwaltung der ios- und Android-Geräte in Ihrem Unternehmen ab on-premise, off-premise oder als Software as a Service.

6 6 Wirkung Aus allen Wolken Hochgejubelt wurden schon viele. Aber nur wenige IT-Trends konnten sich so durchsetzen wie Cloud Computing und echte Vorteile für Unternehmen herausspielen. Cloud Computing hat sich von einem Hype zu einem realen Produk tionsbestandteil gewandelt. Etwa jede dritte IT-Organisation gibt inzwischen einen guten Teil ihres Budgets für Cloud Computing aus. Mit dem Anspruch, technologisch hip zu sein, hat das in der Regel nichts zu tun. Cloud-Services erfüllen schlicht einige der wichtigsten IT-Anforderungen. Ganz oben auf der Liste steht bei IT-Managern ein Mehr an Elastizität in ihren Services. Hinter diesem dehnbaren Begriff verbirgt sich der knallharte Anspruch, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens sicherzustellen. Wenn das Geschäft brummt, muss die IT möglichst schnell zusätzliche Ressourcen bereitstellen können. Läuft es dagegen schlechter, sollen wenig ausgelastete Systeme keine unnötigen Kosten verursachen. Überhaupt geht es darum, die Kosten für jeden einzelnen IT-Service immer weiter zu senken. Gerade für die gut standardisierbaren Leistungen heißt es deshalb: ab damit in die Cloud. Neben der günstigeren Infrastruktur, die sich die Services in einer Virtual Private Cloud mit anderen teilen, wirken vor allem die optimierten Cloud-Prozesse kostensenkend. Entweder die der externen Cloud-Anbieter oder die eigenen IT-Abläufe, falls das Unternehmen eine Private Cloud aufgebaut hat. Zunächst nicht auf der Rechnung haben die Firmen oft einen anderen effektiven Kostensenker: die Qualitätsverbesserung, die mit der Prozessoptimierung normalerweise einhergeht. Verbesserung bedeutet übrigens auch, eine jeweils genau angemessene Qualität bieten zu können. Beispielsweise sollte sich der Servicelevel nach dem Businessbedarf richten und ja nicht darunter bleiben. Aber eben auch nicht weit darüber hinausgehen. Cloud-Services machen außerdem die tatsächlich genutzten Leistungen transparent und ermöglichen eine einfache Abrechnung nach dem Verursacherprinzip. In manchen Fällen können die Fachabteilungen des Unternehmens einzelne Ressourcen sogar selbst verwalten und je nach Bedarf weitere hinzubuchen oder unnötige abbestellen. Immer und überall online zu sein, ist eine Businessanforderung, die mit dem Siegeszug der Smartphones, Tablets und ultramobilen Notebooks erheblich an Bedeutung gewonnen hat. Ein sicheres Manage ment dieser Systeme sowie eine benutzerfreundliche Bereitstellung der Anwendungen und Daten gehören zu den größten Herausforderungen für IT-Abteilungen. Mit den richtigen Cloud-Konzepten können sie ihren Usern nun plattformübergreifend dieselbe Bedienung auf unterschiedlichen Geräten ermöglichen. Eigenes Know-how für das Mobile Device Management aufzubauen, ist indes nicht erforderlich. In der Cloud ihres Dienstleisters finden die Unternehmen ein gemanagtes system, das ihre smarten Endgeräte sicher verwaltet.

7 Interview 7 Eine Private Cloud für die LVM Versicherung Wie ein westfälisches Unternehmen, das einst von Landwirten gegründet wurde, technologisches Neuland betritt? Mit Gründlichkeit natürlich. Und ohne viel Aufhebens darum zu machen. Alfred Isenbeck LVM Versicherung tom sprach mit Alfred Isenbeck, Director Infrastructure bei der LVM Versicherung, über den Aufbau einer Private-Cloud- Infrastruktur. tom: Herr Isenbeck, Ihr Unternehmen hat seine Wurzeln in der westfälischen Landwirtschaft. Isenbeck: Daher stammten die Gründungsmitglieder, ja. Mittlerweile sind wir einer der größten deutschen Rundumversicherer und bieten unseren Kunden bundesweit maßgeschneiderte Lösungen im Bereich Sicherheit, Vorsorge und Finanzen. tom: Welche Aufgabe kommt Ihrer IT-Organisation dabei zu? Isenbeck: Wir betreuen die Mitarbeiter von Agenturen das sind selbstständige Handelsvertreter sowie unsere Innendienstmitarbeiter. Das ergibt rund IT-Nutzer auf unseren Systemen. Wir unterstützen mit unserer IT-Strategie die Unternehmensstrategie. Und das bedeutet, wir verfolgen seit 1997 ein Always-Online-Konzept. Alle Daten liegen zentral bei der LVM Versicherung. Und somit sind wir in der Lage, auch solche Konzepte wie Cloud Computing erfolgreich abzubilden. tom: Was versprechen Sie sich von einer Cloud-Infrastruktur? Isenbeck: Wir glauben ganz stark, dass wir eine Qualitätssteigerung in den Prozessen erreichen. Und dass sich die Beherrschbarkeit der systemlandschaft trotz unseres starken Wachstums verbessert. Somit also auch das Verhältnis der Mitarbeiteranzahl zur Menge der virtuellen Systeme. Außerdem wollen wir unsere Systeme ressourcenschonender betreiben. tom: Wie sollte man ein Cloud-Projekt Ihrer Meinung nach angehen? Isenbeck: Zunächst haben wir eine Vorstudie mit der Fachhochschule Münster hinsichtlich der Bedeutung der Cloud durchgeführt. Wir glauben, die Cloud wird eine Commodity-Technologie. Und wir denken, dass ihre Schnittstellen, die heute bereits eine starke Verbreitung haben, einmal Standard werden sei es als Infrastructure as a Service, als Platform as a Service oder als Software as a Service. Wir wollen uns also für die Zukunft aufstellen. tom: Ihren Gründern hätte diese bedachte Herangehensweise vermutlich gefallen. Isenbeck: Ach, das ist ja kein Hexenwerk. Wir haben uns halt nicht gleich gefragt, welche Virtualisierungssoftware wohl die beste ist. Das ist kein technisch motiviertes Projekt einer Infrastrukturabteilung. Hier müssen viele Bereiche zusammenwirken: Fachabteilungen, die Betriebsabteilungen, die Anwendungsentwicklung. Das bedarf eines größeren Projektes und des einen oder anderen Change-Prozesses im Unternehmen. Wir haben uns Gedanken darüber gemacht, welchen Erfolg wir als Unternehmen mit dem Projekt haben wollen. Dann haben wir mit Computacenter gesprochen. tom: Und hat Computacenter eine Lösung für Sie? Isenbeck: Vor allem hat uns Computacenter verstanden. Und: mit einem bedarfsgerechten Angebot darauf geantwortet. Außerdem konnte uns Computacenter für alle Phasen kompetente Mitarbeiter vorstellen, die uns durch das Projekt führen können. tom: Worauf ruht dabei Ihr Augenmerk? Isenbeck: Security, Compliance, Transparenz. Wir wollen genau festlegen können, wer wann auf welche Services zugreifen darf. Unser höchstes Gut ist das Vertrauen des Kunden, das dürfen wir auf keinen Fall enttäuschen. Deshalb sprechen wir hier auch ausdrücklich über eine Private Cloud. Für uns ist klar: Als Versicherungsunternehmen führt kein Weg in die Public Cloud. Unsere Kundendaten werden das Unternehmen nicht verlassen. tom: In welcher Phase befinden Sie sich jetzt? Isenbeck: Gemeinsam mit Computacenter definieren wir wirklich alle Prozesse und Rollen. Wir treffen Zuweisungen zu Ortseinheiten und untersuchen die vorhandene Infrastruktur. Kann das so bleiben? Müssen wir neue Hardware auswählen? Welche Software für Virtualisierung, Automatisierung und Steuerung müssen wir einsetzen? In diesen Punkten profitieren wir sehr von der umfangreichen Erfahrung, die Computacenter in das Projekt einbringt.

8 Partner Computacenter unterhält Partnerschaften mit allen führenden Tech nologieanbietern. Die in diesem Heft beschriebenen Lösungen realisieren wir insbesondere mit Produkten von Computacenter AG & Co. ohg Europaring Kerpen Tel.: +49 (0) 22 73/ Fax: +49 (0) 22 73/ Computacenter AG & Co. ohg. Alle Rechte vorbehalten.

Offen für Bewegung. Die vertraute Arbeitsumgebung.

Offen für Bewegung. Die vertraute Arbeitsumgebung. Managed Workplace Services Offen für Bewegung. Die vertraute Arbeitsumgebung. Am liebsten wie gewohnt Produktivität entsteht am Arbeitsplatz. Nur: dieser Arbeitsplatz kann sehr unterschiedlich aussehen.

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

Flug in die Wolke. Instrumentenflug in die Cloud mit Unic. Wallisellen, 25. Januar 2012. Christoph Camenisch

Flug in die Wolke. Instrumentenflug in die Cloud mit Unic. Wallisellen, 25. Januar 2012. Christoph Camenisch Flug in die Wolke Instrumentenflug in die Cloud mit Unic Wallisellen, 25. Januar 2012 Christoph Camenisch Flug in die Wolke Hosting by Unic Unic - Seite 2 Flug in die Wolke Cloud Computing in a nutshell

Mehr

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012 Bayreuth Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 1 Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 2 Cloud ist eine Unternehmens-Strategie,

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient first frame networkers So profitieren Sie von Cloud-Services. Durch das Mietmodell können Sie die IT-Kosten gut kalkulieren. Investitionen

Mehr

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität In guten Händen Ihr Partner mit Freude an der Qualität Möchten Sie die gesamte IT-Verantwortung an einen Partner übertragen? Oder suchen Sie gezielte Unterstützung für einzelne IT-Projekte? Gerne sind

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

Siemens IT Solutions and Services presents

Siemens IT Solutions and Services presents Siemens IT Solutions and Services presents Cloud Computing Kann Cloud Computing mein Geschäft positiv beeinflussen? Ist Cloud Computing nicht nur eine Marketing-Idee? Unsere Antwort: Mit Cloud Computing

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall Holger Bewart Citrix Sales Consultant Führend bei sicherem Zugriff Erweitert zu App Networking Erweitert zu Virtual

Mehr

Claranet Managed Cloud. Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen.

Claranet Managed Cloud. Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen. Claranet Managed Cloud Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen. Zusammen holen wir mehr raus Nutzen Sie unsere Stärken mit dem Claranet PartnerPlus Programm. Eine Partnerschaft

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Migration einer bestehenden Umgebung in eine private Cloud mit OpenStack

Migration einer bestehenden Umgebung in eine private Cloud mit OpenStack Migration einer bestehenden Umgebung in eine private Cloud mit OpenStack CeBIT 2014 14. März 2014 André Nähring Cloud Computing Solution Architect naehring@b1-systems.de - Linux/Open Source Consulting,

Mehr

Mittwochs bei Computacenter

Mittwochs bei Computacenter Mittwochs bei Computacenter Mittwochs bei Computacenter Veranstaltungen mit praktischem Nutzwert und hochkarätigen Referenten zu aktuellen IT-Themen, die derzeitdie Diskussion der IT-Landschaft prägen.

Mehr

Swiss Networking Day 2014

Swiss Networking Day 2014 Swiss Networking Day 2014 Industrialization of IT: Optimal OPEX Reduction Marco Bollhalder, CEO ITRIS Enterprise AG Hochschule Luzern 8. Mai 2014 Agenda Industrialization of IT: OPEX Reduction Was bedeutet

Mehr

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Kennen Sie die Herausforderungen der Zukunft? VDE Rhein-Main e.v. Arbeitsgemeinschaft IK Thomas Kochanek Montag, den 24.10.2011 Sicherheit und Datenschutz in der

Mehr

TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL

TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL AWS Enterprise Summit 2015 Dirk M. Schiller copyright 2015 We bring IT into Business Context copyright 2015 2 Motivationsfaktoren für Cloud Eigentlich nichts

Mehr

Cloud Computing für die öffentliche Hand

Cloud Computing für die öffentliche Hand Hintergrundinformationen Cloud Computing für die öffentliche Hand Die IT-Verantwortlichen in allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung Bund, Länder und Kommunen sehen sich den gleichen drei Herausforderungen

Mehr

Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik. Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South

Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik. Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik Franz-Josef Nölke,

Mehr

Microsoft Private und Hybrid Clouds

Microsoft Private und Hybrid Clouds cloud-finder.ch Microsoft Private und Hybrid Clouds Teil 1: Microsoft Cloud Computing Einführung 29.12.2012 Marcel Zehner itnetx gmbh Partner, Cloud Architect Microsoft Most Valuable Professional System

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Cloud Computing der Nebel lichtet sich

Cloud Computing der Nebel lichtet sich Cloud Computing der Nebel lichtet sich EIN ZUVERLÄSSIGER INTEGRATIONSPARTNER FÜR IHR CLOUD-ÖKOSYSTEM 46 % der CIOs geben an, dass im Jahr 2015 über die Hälfte ihrer Infrastruktur und ihrer Applikationen

Mehr

1 von 6 27.09.2010 09:08

1 von 6 27.09.2010 09:08 1 von 6 27.09.2010 09:08 XaaS-Check 2010 Die Cloud etabliert sich Datum: URL: 26.08.2010 http://www.computerwoche.de/2351205 Eine Online-Umfrage zeigt: Viele Unternehmen interessieren sich für das Cloud

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Was versteht man unter modernen Arbeitsstilen? Moderne Arbeitsstile erhöhen Mitarbeiterproduktivität und zufriedenheit

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

T-Systems und VMware arbeiten noch enger zusammen

T-Systems und VMware arbeiten noch enger zusammen MEDIENINFORMATION Wien, 07. Mai 2013 T-Systems und VMware arbeiten noch enger zusammen T-Systems wird erster VMware vcloud Datacenter Services zertifizierter Provider mit einem lokalen Rechenzentrum in

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

Open Cloud Alliance. Choice and Control for the Cloud. Open Cloud Alliance

Open Cloud Alliance. Choice and Control for the Cloud. Open Cloud Alliance Choice and Control for the Cloud CeBIT 2015 16. - 20. März Die Cloud aus Sicht von Unternehmenskunden Nutzen und Herausforderungen von Cloud Computing für Endanwender in Unternehmen und Behörden Cloud

Mehr

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Frank Spamer accelerate your ambition Sind Ihre Applikationen wichtiger als die Infrastruktur auf der sie laufen?

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Ein Überblick über die neue Herausforderung in der IT Mobile Device Management Seite 1 von 6 Was ist Mobile Device Management? Mobiles Arbeiten gewinnt in Unternehmen zunehmend

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Vortrag im Rahmen der Pressekonferenz zum Cloud Monitor 2014 Ansprechpartner Präsident

Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Vortrag im Rahmen der Pressekonferenz zum Cloud Monitor 2014 Ansprechpartner Präsident Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Berlin, 30. Januar 2014 Seite 1 Guten Morgen, meine sehr geehrten Damen und Herren! Wenn wir unsere Mitglieder nach den wichtigsten IT-Trends fragen,

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

GIS im Spannungsfeld zwischen Consumer und Business Märkten

GIS im Spannungsfeld zwischen Consumer und Business Märkten GIS im Spannungsfeld zwischen Consumer und Business Märkten Diese Unterlagen sind nur im Zusammenhang mit dem mündlichen Vortrag vollständig. Die isolierte Nutzung einzelner Darstellungen kann zu Missverständnissen

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen Cloud Computing D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011 1 Seminar: Dozent: Softwarearchitekturen Benedikt Meurer GLIEDERUNG Grundlagen Servervirtualisierung Netzwerkvirtualisierung Storagevirtualisierung

Mehr

Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke

Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke Medieninformation Hamburg/Bonn, 23. Januar 2013 Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke Telekom und Microsoft bringen Office 365 aus der Wolke ab sofort

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

DIE DYNAMIK DER MÄRKTE BESCHLEUNIGT SICH

DIE DYNAMIK DER MÄRKTE BESCHLEUNIGT SICH DIE DYNAMIK DER MÄRKTE BESCHLEUNIGT SICH ZUKUNFTSORIENTIERTE LÖSUNGSSTRATEGIEN FÜR IHRE IT-INFRASTRUKTUR amendos amendos gmbh Die Zusammenhänge in IT-Organisationen sind vergleichbar mit der Komplexität

Mehr

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988.

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988. Seite 2 Dr. Stephan Michaelsen www.basys-bremen.de Das Unternehmen BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30 www.basys-bremen.de vertrieb@basys-bremen.de

Mehr

Security in BYOD-Szenarien

Security in BYOD-Szenarien P R Ä S E N T I E R T Security in BYOD-Szenarien Wie viel BYOD kann man sich wirklich leisten? Ein Beitrag von Martin Kuppinger Founder and Principal Analyst KuppingerCole Ltd. www.kuppingercole.com 2

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

VMware und Cloud Computing eine neue Ära in der Info-Technologie?

VMware und Cloud Computing eine neue Ära in der Info-Technologie? VMware und Cloud Computing eine neue Ära in der Info-Technologie? Effiziente IT-Infrastrukturen mit dynamischer Nachhaltigkeit und langfristigem Investschutz Paul-H. Mathes Business Development Manager

Mehr

Compass Security AG [The ICT-Security Experts]

Compass Security AG [The ICT-Security Experts] Compass Security AG [The ICT-Security Experts] Live Hacking: Cloud Computing - Sonnenschein oder (Donnerwetter)? [Sophos Anatomy of an Attack 14.12.2011] Marco Di Filippo Compass Security AG Werkstrasse

Mehr

Alle Kanäle Eine Plattform

Alle Kanäle Eine Plattform E-Mail Brief Fax Web Twitter Facebook Alle Kanäle Eine Plattform Geschäftsprozesse im Enterprise Content Management (ECM) und Customer Experience Management (CEM) erfolgreich automatisieren ITyX Gruppe

Mehr

Ihr + Beratungs-, Entwicklungs- und Integrationsdienstleistungen der Finanz Informatik Solutions Plus. FISP-Unternehmenspräsentation 1

Ihr + Beratungs-, Entwicklungs- und Integrationsdienstleistungen der Finanz Informatik Solutions Plus. FISP-Unternehmenspräsentation 1 Ihr + Beratungs-, Entwicklungs- und Integrationsdienstleistungen der Finanz Informatik Solutions Plus FISP-Unternehmenspräsentation 1 INHALT + Daten und Fakten + Unsere Kernmärkte + Das zeichnet uns aus

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Fallstudie: Matrix42 IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 it Service management im Spannungsfeld von Cloud Computing und Enterprise mobility matrix42 Fallstudie: Dr. Schneider

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr

Modul 1 Modul 2 Modul 3

Modul 1 Modul 2 Modul 3 Schaffen Sie Transparenz, Struktur und Zukunftssicherheit für Ihre IT durch modulare IT-Audits Die Unternehmens- und IT-Leitung benötigt ein verständliches Tool für die aktive Steuerung und Entwicklung

Mehr

MANAGED BUSINESS CLOUD. Individuell. Flexibel. Sicher.

MANAGED BUSINESS CLOUD. Individuell. Flexibel. Sicher. MANAGED BUSINESS CLOUD Individuell. Flexibel. Sicher. Cloud Computing gewinnt immer mehr an Bedeutung und begegnet uns heute fast täglich. Neben der Möglichkeit IT-Kosten zu senken, stellen sich viele

Mehr

ComNet Der edv-partner für inhabergeführte unternehmen Das systemhaus 3.0

ComNet Der edv-partner für inhabergeführte unternehmen Das systemhaus 3.0 ComNet der EDV-Partner für inhabergeführte Unternehmen Das Systemhaus 3.0 Holger und Bernd Schmitz Geschäftsführer ComNet der EDV-Partner für inhabergeführte Unternehmen ComNet ist der EDV-Partner für

Mehr

Gesellschaftliche und technologische Trends

Gesellschaftliche und technologische Trends Gesellschaftliche und technologische Trends Demographischer Wandel Knappe Budgets / Schuldenbremse Digitalisierung der Gesellschaft Gesellschaftliche Trends Bevölkerungsrückgang Der öffentliche digitale

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Die Microsoft Cloud OS-Vision

Die Microsoft Cloud OS-Vision Die Microsoft Cloud OS-Vision 29-01-2014, itnetx/marcel Zehner Seit Oktober 2013 steht Microsoft mit dem neuen Betriebssystem Microsoft Windows Server 2012 R2 am Start. Aus Sicht von vielen Unternehmen

Mehr

All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS

All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS DAS SAP HAUS FÜHREND IM MITTELSTAND All for One Steeb ist die Nummer 1 unter den SAP-Partnern im deutschsprachigen Mittelstandsmarkt. 900

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Unternehmesdarstellung: Axios Systems IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 IT Service Management im Spannungsfeld von Cloud Computing und enterprise Mobility axios systems

Mehr

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe Company Profile Erfahrene Berater in einer starken Gruppe GOPA IT Gründung 1998 Erfahrene Berater aus namhaften IT Unternehmen kommen 2004 bei GOPA IT zusammen. Durchschnitt > 15 Jahre IT/SAP Erfahrung

Mehr

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

Robert-Bosch-Straße 18 D-63303 Dreieich Tel.: +49 6103 37416-00 Fax: +49 6103 37416-99 www.isw-online.de

Robert-Bosch-Straße 18 D-63303 Dreieich Tel.: +49 6103 37416-00 Fax: +49 6103 37416-99 www.isw-online.de Robert-Bosch-Straße 18 D-63303 Dreieich Tel.: +49 6103 37416-00 Fax: +49 6103 37416-99 www.isw-online.de Inhaltsverzeichnis ISW nur ein paar Worte Cloud Computing Die richtige Cloud-Lösung Problematiken

Mehr

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum Cloud Computing Infrastruktur als Service (IaaS) HINT-Rechenzentren Software als Service (SaaS) Desktop als Service (DaaS) Ein kompletter Büroarbeitsplatz:

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

IT-Trends in Industrie und ÖV. René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam

IT-Trends in Industrie und ÖV. René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam IT-Trends in Industrie und ÖV René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam 2 IT Trends für 2014 Agenda Change Management größter Trend? IT Trends 2014 und folgend von Cloud bis Virtualisierung

Mehr

Der IT-Arbeitsplatz der Zukunft hat ein ganz neues Gesicht

Der IT-Arbeitsplatz der Zukunft hat ein ganz neues Gesicht Der IT-Arbeitsplatz der Zukunft hat ein ganz neues Gesicht Der IT-Arbeitsplatz der Zukunft hat ein ganz neues Gesicht Durch neue Technologien wie die Virtualisierung erlangen computergestützte Arbeitsplätze

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Computing Services oder: Internet der der Dienste Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Cloud Computing: Definitionen Cloud Computing ist eine Form der bedarfsgerechten und flexiblen Nutzung von IT-Dienstleistungen.

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Klaus Tenderich Funktion/Bereich: Director Automation Services Organisation: Basware GmbH

Mehr

Das virtuelle Rechenzentrum

Das virtuelle Rechenzentrum Das virtuelle Rechenzentrum Erfahrungen, Meinungen, Visionen CON.ect Informunity Infrastrukturmanagement, Virtualisierung & Green IT Wien, 26.3.2009 Georg Chytil, Ing. Andreas Schoder georg.chytil@nextlayer.at,

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

dynamic cloud @ internet4you Christoph Streit Technology Evangelist, internet4you 30. Oktober 2012

dynamic cloud @ internet4you Christoph Streit Technology Evangelist, internet4you 30. Oktober 2012 dynamic cloud @ internet4you Christoph Streit Technology Evangelist, internet4you 30. Oktober 2012 vorstellung Christoph Streit Über 15 Jahre Erfahrung in der IT Branche Co-Founder und früherer CTO der

Mehr

Mehr als Cloud Computing. force : cloud

Mehr als Cloud Computing. force : cloud Mehr als Cloud Computing force : cloud Force Net Mehr als ein IT-Unternehmen Force Net ist ein Infrastruktur- und Cloud-Service-Provider, der die Lücke zwischen interner und externer IT schließt. Force

Mehr

willkommen herzlich Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Kundenbeispiel Cloud Solution von

willkommen herzlich Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Kundenbeispiel Cloud Solution von herzlich willkommen Kundenbeispiel Cloud Solution von Herr Simon Lutz Leiter Finanz- und Rechnungswesen Mitglied der Geschäftsleitung Agenda Unternehmen Spitex Zürich Sihl IT-Ausgangslage Herausforderung

Mehr

Virtualisierung & Cloudcomputing

Virtualisierung & Cloudcomputing Virtualisierung & Cloudcomputing Der bessere Weg zu Desktop und Anwendung Thomas Reger Business Development Homeoffice Cloud Intern/extern Partner/Kunden Unternehmens-Zentrale Niederlassung Datacenter

Mehr

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland Besser aufgestellt: Ergebnisse für Deutschland Landesspezifischer August 2015 Zusammenfassung Die Cloud ist im Aufwind, doch nur wenige Unternehmen verfügen über fortschrittliche Cloud-Strategien Eine

Mehr

Wir unterstützen Sie heute auf Ihrem Weg in die Zukunft...

Wir unterstützen Sie heute auf Ihrem Weg in die Zukunft... Wir unterstützen Sie heute auf Ihrem Weg in die Zukunft... Firmenprofil... damit Sie die richtigen Entscheidungen treffen und Ihr Unternehmen langfristig wettbewerbsfähig bleibt. Als finanziell unabhängiges

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Smart Sourcing Infrastruktur-Support für Winterthur Versicherungen

Smart Sourcing Infrastruktur-Support für Winterthur Versicherungen Success Story Smart Sourcing Infrastruktur-Support für Winterthur Versicherungen Kunde: Winterthur Versicherungen Branche: Versicherungen Bereich: Infrastruktur Support Über den Kunden Die zur AXA Group

Mehr

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS

Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Desktop-Virtualisierung mit Univention DVS Dipl.-Ing. Ansgar H. Licher Geschäftsführer LWsystems GmbH & Co. KG 23.04.12 Folie 1 LWsystems. Das linux-systemhaus.com Open Source IT Solutions Mail- und Groupwarelösungen,

Mehr

Chancen und Risiken durch IT-basierte Leistungen "aus der Wolke"

Chancen und Risiken durch IT-basierte Leistungen aus der Wolke Chancen und Risiken durch IT-basierte Leistungen "aus der Wolke" Wie kann man eine Kostenreduktion erreichen? Welche neue Möglichkeiten eröffnen sich? Dr. Alois Kastner-Maresch Oktober 2011 Inhalt der

Mehr

BRAND APPS WHITEPAPER MOBILE MARKEN- UND KUNDENBINDUNG

BRAND APPS WHITEPAPER MOBILE MARKEN- UND KUNDENBINDUNG ... BRAND APPS WHITEPAPER MOBILE MARKEN- UND KUNDENBINDUNG Was sind Apps? Wann braucht ein Unternehmen eine App - wann sollte es darauf verzichten? Wie viel kostet die Programmierung einer mobilen Applikation?

Mehr

Cloud Computing mit IT-Grundschutz

Cloud Computing mit IT-Grundschutz Cloud Computing mit IT-Grundschutz Holger Schildt Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz BITKOM World am 08.03.2013 Agenda Einführung

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Cloud-Computing. 1. Definition 2. Was bietet Cloud-Computing. 3. Technische Lösungen. 4. Kritik an der Cloud. 2.1 Industrie 2.

Cloud-Computing. 1. Definition 2. Was bietet Cloud-Computing. 3. Technische Lösungen. 4. Kritik an der Cloud. 2.1 Industrie 2. Cloud Computing Frank Hallas und Alexander Butiu Universität Erlangen Nürnberg, Lehrstuhl für Hardware/Software CoDesign Multicorearchitectures and Programming Seminar, Sommersemester 2013 1. Definition

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation ICMF, 22. März 2012 Markus Zollinger Leiter Cloud Computing IBM Schweiz 2011 IBM Corporation Cloud Computing ist...real! Internet Apple icloud 2 Unternehmen passen sich sehr schnell an! Collaboration CRM

Mehr

Einführung Cloud Computing. Dr. Alexander Wöhrer, Fakultät für Informatik

Einführung Cloud Computing. Dr. Alexander Wöhrer, Fakultät für Informatik Einführung Cloud Computing Dr. Alexander Wöhrer, Fakultät für Informatik DIE Cloud noch Fragen? http://www.boston.com/business/ticker/cloud320.jpg Cloud computing Mittels virtualisierter Ressourcen und

Mehr

Training in a Cloud Wie Cloud-Services das Training optimieren

Training in a Cloud Wie Cloud-Services das Training optimieren Training in a Cloud Wie Cloud-Services das Training optimieren MATERNA GmbH 2010 www.materna.com 1 Agenda skill:form AG kurz und bündig Cloud Computing Wie alles begann Cloud Architektur-Ideen, -Komponenten

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert RITOP CLOUD Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert «RITOP CLOUD STELLT IMMER DIE RICHTIGE INFRASTRUKTUR FÜR DIE LEITTECHNIK BEREIT. DAS BEWAHRT DIE FLEXIBILITÄT UND SPART

Mehr

P R E S S E M E L D U N G

P R E S S E M E L D U N G P R E S S E M E L D U N G Frankfurt am Main, 22. Februar 2013 IDC Studie: Client Virtualisierung in Deutschland weiter auf Wachstumskurs IT und Business haben Nutzen erkannt Sowohl die IT als auch die

Mehr