Bitrix Site Manager 9.x. Installationshandbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bitrix Site Manager 9.x. Installationshandbuch"

Transkript

1 Bitrix Site Manager 9.x Installationshandbuch

2 Inhalt Einführung... 4 Kapitel 1. Installation mit dem Windows Installationsprogramm... 5 Installationsvorbereitung... 5 Installationsassistent für den Bitrix Site Manager... 6 Schritt 1. Das Installationsstartfenster... 6 Schritt 2. Die Lizenzvereinbarung... 7 Schritt 3. Bitrix Environment und Zeichenkodierung... 8 Schritt 4. Installation durchführen Schritt 5. Dateien kopieren Schritt 6. Assistenten beenden Bitrix Site Manager starten Erststart Starten des Bitrix Site Managers Icon in der Taskleiste Kapitel 2. Installation des Bitrix Web Environments Vorbereitungsschritte Installationsassistent für das Bitrix Web Environment Schritt 1. Das Installationsstartfenster Schritt 2. Die Lizenzvereinbarung Schritt 3. Zielordner wählen Schritt 4. Programm-Verknüpfungen Schritt 5. Zusätzliche Aufgaben auswählen Schritt 6. Einstellungen des Web-Servers Schritt 7. Installationsbestätigung Schritt 8. Assistenten beenden Kapitel 3. Installation des Bitrix Site Managers Schritt 1. Das Installationsstartfenster Schritt 2. Die Lizenzvereinbarung Schritt 3. Lizenzschlüssel Schritt 4. Systemüberprüfung Schritt 5. Eine Datenbank anlegen Schritt 6. Systeminstallation Schritt 7. Administrator-Account anlegen Schritt 8. Installation einer Lösung Assistent zur Konfiguration einer persönlichen Website Schritt 1. Design auswählen Schritt 2. Farbschema auswählen Schritt 3. Angabe allgemeiner Informationen Schritt 4. Dateninstallation Schritt 5. Letzter Schritt Assistent zur Konfiguration eines Online-Shops Schritt 1. Design auswählen Schritt 2. Farbschema auswählen

3 Schritt 3. Unternehmensinformationen Schritt 4. Konfiguration der Online-Shop-Optionen Schritt 5. Dateninstallation Schritt 6. Letzter Schritt Kapitel 4. Einrichten einer anderen Website-Lösung Kapitel 5. Installation über das BitrixInstall-Skript Kapitel 6. Registrierungsverfahren Registrierung einer Vollversion Registrierung der Testversion (DEMO) Registrierung der Testversion mit einem kommerziellen Lizenzschlüssel Kapitel 7. System-Updates Updates über den Proxy-Server bekommen Updates herunterladen Sprachdateien für die Benutzeroberfläche herunterladen Quellcode herunterladen Kapitel 8. Deinstallation des Bitrix Site Managers Schlussbemerkung

4 Einführung Dieses Handbuch ist für die Nutzer des Bitrix Site Managers gedacht. Dieses Dokument behandelt folgende Schwerpunktthemen: Installation einer Demo-Version und Installation einer kommerziellen Version; Installation mit Bitrix Environment (auch Bitrix Web-Umgebung); Registrierung Ihrer Produktversion des Bitrix Site Managers auf der offiziellen Bitrix Website und Herunterladen des Quellcodes (Unumgängliche Schritte, um ein voll funktionsfähiges System mit offengelegtem Quellcode einzurichten). (Im Handbuch wird außerdem beschrieben, wie eine Website von einem lokalen PC auf einen Remote-Server übertragen werden kann. Es wird geschildert, wie ein Remote-System auf minimale Anforderungen hin geprüft und wie Feineinstellungen vorgenommen werden können.) Benutzen Sie das Windows Installationsprogramm, um die Arbeitsweise des Systems auf Ihrem lokalen Computer besser verstehen zu lernen (siehe Installation mit dem Windows Installationsprogramm). Benutzen Sie das Bitrix Web Environment zur Installation der verschiedenen Drittherstellersoftware, welche für das korrekte Funktionieren des Bitrix Site Managers erforderlich sind (Apache, PHP, Datenbank). Siehe dazu auch Installation des Bitrix Web Environments. Falls bei Ihnen alle erforderlichen Drittherstellerprogramme bereits installiert sind: siehe Installation des Bitrix Site Managers. Um das System auf einem Remote-Server zu installieren, benutzen Sie das BitrixInstall-Script: siehe dazu Installation über das BitrixInstall-Skript. Alternativ können Sie den Installationsprozess auch mit Hilfe von tar.gz oder.zip Archiven durchführen (Installation des Bitrix Site Managers). Sollten Sie während der Systeminstallation Fragen haben, können Sie sich jederzeit an den Technischen Support wenden. 4

5 Kapitel 1. Installation mit dem Windows Installationsprogramm Mit dem Windows Installationsprogramm können sowohl die Demo-Versionen (Quellcode nicht offengelegt) (***_encode_php5.exe) als auch die Vollversionen mit vollständig offengelegtem Quellcode (***_source.exe) installiert werden. *** steht hier für die jeweilige Produktedition. Damit Ihre Produktversion erfolgreich installiert werden kann und dann auch korrekt funktioniert, muss ihr System folgenden Mindestanforderungen entsprechen: Windows 98/ME/NT/2000/XP/Vista/7/Server 2003/2008; Ein verfügbarer Festplattenspeicher zwischen 80 und 140 MB (editionsabhängig); Internet-Verbindung. Installationsvorbereitung Laden Sie das erforderliche Installationsprogramm herunter. Testversionen sind unter verfügbar. Um eine Vollversion herunterzuladen, gehen Sie bitte zu Starten Sie das heruntergeladene Programm. Es öffnet sich daraufhin das Startfenster des Installationsassistenten (auch Setup-Assistent). Der Installationsassistent wird Ihnen während des Installationsprozesses helfen und alle notwendigen Schritte erklären. Die Installation erfolgt in folgenden Schritten: Falls erforderlich: Herunterladen und Installation des Bitrix Web Environments von der Bitrix Website; Installation des Bitrix Site Managers. Benutzen Sie die Schaltflächen Weiter und Zurück, um die Schritte des Assistenten zu navigieren. Wollen Sie den Installationsprozess unterbrechen, klicken Sie auf Abbrechen. 5

6 Installationsassistent für den Bitrix Site Manager Schritt 1. Das Installationsstartfenster Abb.1.1. Der erste Schritt des Installationsassistenten Das Startfenster des Assistenten informiert Sie lediglich darüber, dass die Installation nun gestartet wird. Klicken Sie auf Weiter und Sie kommen zum nächsten Schritt mit der Lizenzvereinbarung zum Bitrix Site Manager. 6

7 Schritt 2. Die Lizenzvereinbarung Abb Die Lizenzvereinbarung Lesen Sie diese Vereinbarung aufmerksam. Wenn Sie die Lizenzbedingungen akzeptieren, markieren Sie die Option Ich akzeptiere die Vereinbarung. Sie müssen die Lizenzvereinbarung akzeptieren, um mit der Installation fortfahren zu können Klicken Sie auf Weiter, um das nächste Fenster des Assistenten zu öffnen. 7

8 Schritt 3. Bitrix Environment und Zeichenkodierung Abb.1.3. Installation des Bitrix Environments Ist Bitrix Environment noch nicht auf Ihrem Computer installiert, machen Sie Folgendes: Wählen Sie die Option Bitrix Environment herunterladen und installieren. Es wird zunächst die bitrix_env.exe heruntergeladen und danach gestartet (bitrix_env.exe ist ein Dateien-Paket des Bitrix Environments, siehe Installation des Bitrix Web Environments). In diesem Paket sind alle erforderlichen Softwares von Dritt-Herstellern enthalten: MySQL , Apache , PHP Wichtig! Wenn Sie auf die Installation des Bitrix Environments verzichten, wechselt der Assistent automatisch zum Schritt Zielordner für die Installation auswählen. In diesem Fall werden Sie alle erforderliche Software manuell installieren müssen. Wenn Sie nach der Installation des Bitrix Site Managers feststellen, dass Sie diese erforderlichen Anwendungen ohne Assistenten nicht installieren können, starten Sie den Assistenten einfach erneut. Planen Sie auf Ihrer Website mehrere Sprachen zu verwenden, aktivieren Sie die UTF-8-Codierung. Klicken Sie auf Weiter (Schritt 4). 8

9 Falls Sie das Bitrix Environment Paket zuvor bereits installiert haben, können Sie die Option Bitrix Environment herunterladen und installieren deaktivieren und Weiter klicken. Bestätigen Sie, dass Sie das Environment nicht herunterladen und installieren wollen. Abb Eine Warn-Mitteilung bei der Installation des Bitrix Environments Als nächstes öffnet sich ein Fenster, in welchem der Zielordner für die Installation ausgewählt werden muss. Abb Auswahl des Zielordners Geben Sie einen Ordner an, in welchen die Bitrix Site Manager Dateien entpackt werden sollen. Dann klicken Sie auf Weiter. Nun öffnet sich das Fenster zur endgültigen Installationsbestätigung. 9

10 Abb Das Fenster der endgültigen Installationsbestätigung Überprüfen Sie nochmals alle vorgenommenen Einstellungen. In diesem Schritt können Sie Ihre Einstellungen immer noch ändern, indem Sie auf Zurück klicken. Klicken Sie auf Installieren. Es öffnet sich das Fenster, in welchem dann der Installationsfortschritt angezeigt wird (Schritt 5). 10

11 Schritt 4. Installation durchführen Dieses Fenster zeigt eine Übersicht der Installationseinstellungen an, die Sie bei den früheren Schritten angegeben haben. Klicken Sie auf Zurück, falls Sie die Einstellungen ändern müssen/wollen. Abb Installationsinformationen Wenn Sie die angegebenen Einstellungen akzeptieren, klicken Sie auf Installieren, um mit der Installation zu beginnen. Haben Sie beschlossen, das Bitrix Environment herunterzuladen und zu installieren, wird der Installationsassistent für das Web Environment gestartet (siehe Installation des Bitrix Web Environments). Wenn dieser Assistent beendet wird, kommt der Schritt 5. 11

12 Schritt 5. Dateien kopieren Die Installation des Bitrix Site Managers wird nun gestartet. Abb Bitrix Site Manager wird installiert Nachdem der Installationsprozess beendet wurde, bekommt man eine Benachrichtigung, dass alle Dateien erfolgreich kopiert wurden. 12

13 Schritt 6. Assistenten beenden Abb Beenden des Installationsprozesses Dieses Fenster informiert Sie darüber, dass die Installation des Bitrix Site Managers auf Ihrem Computer erfolgreich abgeschlossen ist. Um den Bitrix Site Manager sofort nach dem Beenden des Installationsassistenten zu starten, aktivieren Sie die Option Bitrix Site Manager starten. Klicken Sie auf Fertigstellen, um den Assistenten zu beenden. 13

14 Bitrix Site Manager starten Erststart Wenn die installierte Anwendung zum ersten Mal gestartet wird, öffnet sich ein Fenster in Ihrem Web-Browser, in welchem dann die Installation des Bitrix Site Managers fortgesetzt wird. Wenn Sie den Bitrix Site Manager in ein bereits existierendes Web Environment installieren, öffnet sich in Ihrem Browser zunächst das erste Fenster des Web- Installationsassistenten (siehe Installation des Bitrix Site Managers). Sobald dieser Assistent beendet wird, öffnet sich ein weiterer Assistent, siehe dazu Einrichten einer anderen Website-Lösung. Wenn Sie den Bitrix Site Manager und das Bitrix Web Environment gleichzeitig installiert haben, wird die Anzahl der Installationsschritte von der Installationsdatei abhängen, die Sie heruntergeladen haben: Starten des Bitrix Site Managers Zum Starten des Bitrix Site Managers haben Sie mehrere Möglichkeiten: Doppelklick auf die Verknüpfung auf dem Desktop (falls Sie diese auch erstellt haben); Über das Startmenü (Start -> Programme -> Bitrix Environment -> Bitrix Environment); Die Datei BitrixEnv.exe starten, die sich im Installationsordner des Systems befindet (d.h. C:\Program Files\Bitrix Environment\) Icon in der Taskleiste Nachdem das System gestartet wurde, wird das Icon des Bitrix Web Environments im Infobereich sichtbar. Abb Das Icon im Infobereich der Taskleiste Wenn dieses Icon sichtbar ist, können Sie sich sicher sein, dass alle für das System erforderlichen Anwendungen ordnungsgemäß funktionieren. Jetzt können Sie die Arbeit mit dem Bitrix Site Manager beginnen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Icon, um das Kontext- Menü anzuzeigen. 14

15 Abb Das Kontext-Menü Durch dieses Menü können Sie folgende Aktionen durchführen: Öffnen: Öffnet die für Besucher sichtbare Index-Seite Ihrer Website. Einstellungen: Hier werden die Servereinstellungen des Bitrix Web Environments angezeigt. Diese können Sie bei Bedarf ändern. Starten: Dieser Befehl ermöglicht es, das Produkt zu starten, die Arbeit des Produktes zu stoppen, oder auch einen Neustart durchzuführen. Über das Produkt: Leitet Sie auf die Bitrix Website weiter. Schließen: Schließt alle für den Bitrix Site Manager erforderlichen Anwendungen (Web-Server, Datenbank usw). 15

16 Kapitel 2. Installation des Bitrix Web Environments Das Bitrix Web Environment Paket ist äußerst nützlich, wenn Demo-Versionen des Bitrix Site Managers getestet werden sollen. Der Installationsassistent des Bitrix Web Environments installiert folgende für das System erforderliche Anwendungen: MySQL PHP Apache Catdoc - MS Office file indexing xpdf- Adobe PDF file indexing msmtp Manager Vorbereitungsschritte Um das Bitrix Web Environment herunterzuladen, machen Sie Folgendes: Öffnen Sie in Ihrem Browser den Link Klicken Sie auf Download. Im daraufhin erscheinenden Dialogfenster klicken Sie auf Speichern. Starten Sie die heruntergeladene Datei. Es öffnet sich der Installationsassistent für das Bitrix Web Environment. 16

17 Installationsassistent für das Bitrix Web Environment Die Installation des Bitrix Web Environments ist sehr einfach. Sie dauert maximal 5 Minuten. Benutzen Sie die Schaltflächen Weiter und Zurück, um die Schritte des Assistenten zu navigieren. Die Schaltfläche Zurück ermöglicht es Ihnen, zu einem früheren Installationsschritt zurückzugehen und die Installationsparameter falls erforderlich zu ändern. Wollen Sie die Installation unterbrechen, klicken Sie auf Abbrechen. Schritt 1. Das Installationsstartfenster Abb Der erste Schritt des Installationsassistenten des Bitrix Web Environments Das Startfenster des Assistenten informiert Sie lediglich darüber, dass die Installation nun gestartet wird. Klicken Sie auf Weiter und Sie kommen zum nächsten Schritt mit der Lizenzvereinbarung. 17

18 Schritt 2. Die Lizenzvereinbarung Abb Die Lizenzvereinbarung Lesen Sie diese Vereinbarung aufmerksam. Wenn Sie die Lizenzbedingungen akzeptieren, markieren Sie die Option Ich akzeptiere die Vereinbarung. Sie müssen die Lizenzvereinbarung akzeptieren, um mit der Installation fortfahren zu können. Klicken Sie auf Weiter, um das nächste Fenster des Assistenten zu öffnen. 18

19 Schritt 3. Zielordner wählen Abb Einen Zielordner auswählen Geben Sie den Ordner an, in welchen das Bitrix Web Environment installiert werden soll. Das Standardverzeichnis ist \Program Files\Bitrix Environment. Um einen anderen Ordner auszuwählen, klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie einen Ordner aus der Liste aus, oder geben Sie den Ordnerpfad im Bearbeitungsfeld an. Klicken Sie auf Weiter, um das nächste Fenster zu öffnen. 19

20 Schritt 4. Programm-Verknüpfungen Abb Programm-Verknüpfungen im Startmenü Dieses Fenster zeigt den Startmenü-Ordner an, in welchem die Programm- Verknüpfungen erstellt werden. Standardmäßig ist das der Bitrix Environment Ordner. Sie können aber auch einen anderen Ordner angeben. Klicken Sie auf Weiter, um zum nächsten Schritt zu wechseln. 20

21 Schritt 5. Zusätzliche Aufgaben auswählen Abb Zusätzliche Aufgaben bei der Installation auswählen Aktivieren Sie die Option Ein Icon auf dem Desktop erstellen, damit eine Programmverknüpfung mit dem Bitrix Web Environment auf Ihrem Desktop erstellt wird. Klicken Sie auf Weiter, um zum nächsten Schritt zu wechseln. 21

22 Schritt 6. Einstellungen des Web-Servers Abb Einstellungen des Web-Servers In diesem Fenster können Sie den Port angeben, über welchen die Verbindung zum Apache Web-Server hergestellt wird. Die Standardkonfiguration des Web-Servers sieht den Port 6448 vor. Sie können auch eine andere Portnummer angeben (z.b. 6447), falls dieser Port nicht schon von einer anderen Anwendung (z.b. IIS) benutzt wird. Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren. 22

23 Schritt 7. Installationsbestätigung Abb Fenster mit einer Übersicht der Installationseinstellungen Dieses Fenster zeigt eine Übersicht der Installationseinstellungen an, die Sie in den vorherigen Schritten angegeben haben. Klicken Sie auf Zurück, falls Sie die Einstellungen ändern müssen/wollen. Wenn Sie die angegebenen Einstellungen akzeptieren, klicken Sie auf Installieren, um mit der Installation zu beginnen. Warten Sie bitte, bis der Assistent alle Dateien auf Ihren Computer kopiert hat. 23

24 Schritt 8. Assistenten beenden Abb Der letzte Schritt der Installation - Assistenten beenden Dieses Fenster informiert Sie darüber, dass die Bitrix Web Environment Dateien erfolgreich auf Ihren Computer kopiert wurden. Die Anwendung kann sofort nach dem Beenden des Assistenten über eine der verschiedenen Startmöglichkeiten geöffnet werden. Klicken Sie auf Fertigstellen, um den Assistenten zu beenden. 24

25 Kapitel 3. Installation des Bitrix Site Managers Alle Versionen des Bitrix Site Managers werden in Form von Archivdateien.zip und.tar.gz für PHP 5 angeboten. Beachten Sie bitte, dass Sie eine den technischen Anforderungen Ihres Servers entsprechende Version auswählen müssen. Wenn Sie beispielsweise das Bitrix Web Environment bereits auf Ihrem Server installiert haben, müssen Sie die Bitrix Site Manager Version für PHP 5 herunterladen. Laden Sie ein Installationspaket des Bitrix Site Managers auf Ihren Server oder Ihren Computer herunter. Entpacken Sie die Dateien in den Root-Ordner Ihrer Website. Stellen Sie nun sicher, dass Ihr System den Mindestanforderungen entspricht. 1. Installieren Sie, wenn erforderlich, den Apache Web-Server und konfigurieren Sie diesen so, dass er PHP unterstützt. Der Bitrix Site Manager verlangt eine Apache Version ab 1.3 und PHP ab Installieren Sie, wenn erforderlich, ein Datenbanksystem (MySQL Version ab , Oracle ab 10g oder auch MSSQL ab 9.0 (2005)). 3. Wenn Sie eine Oracle Version installieren, stellen Sie sicher, dass dabei von der Client-Seite her ein Oracle Database Client ab 10g installiert ist. Erstellen Sie einen neuen Nutzer. 4. Wenn Sie das System neu installieren, vergessen Sie nicht, vorher alle Tabellen zu entfernen. 5. Stellen Sie sicher, dass Sie für die System-Updates mindestens 10 MB freien Festplattenspeicher zur Verfügung haben. Achtung! Der Bitrix Site Manager kann nur dann korrekt installiert werden und fehlerfrei funktionieren, wenn Ihr System diesen Mindestanforderungen entspricht. Um mit der Installation zu beginnen, öffnen Sie in Ihrem Browser. Dabei geben Sie hier anstatt <Ihre_Website> die wirkliche Adresse Ihrer Website an. 25

26 Schritt 1. Das Installationsstartfenster Das erste Assistentenfenster informiert Sie darüber, dass die Installation nun gestartet wird. Abb Der erste Schritt des Installationsassistenten Klicken Sie auf Weiter, um mit der Installation fortzufahren 26

27 Schritt 2. Die Lizenzvereinbarung Abb Die Lizenzvereinbarung Lesen Sie diese Vereinbarung aufmerksam. Wenn Sie die Lizenzbedingungen akzeptieren, markieren Sie die Option Ich akzeptiere die Lizenzvereinbarung. Sie müssen die Lizenzvereinbarung akzeptieren, um mit der Installation fortfahren zu können. Klicken Sie auf Weiter, um das nächste Fenster des Assistenten zu öffnen. Schritt 3. Lizenzschlüssel Hier müssen Sie Ihren Lizenzschlüssel angeben sowie eine Datenbank auswählen, für welche das System konfiguriert werden soll. 27

28 Abb Der Lizenzschlüssel und die Datenbank Lizenzschlüssel-Feld: haben Sie bereits eine Lizenz gekauft, geben Sie hier den Lizenzschlüssel ein. Wenn Sie das Produkt zu Testzwecken installieren, geben Sie "DEMO" ein. Feld zur Auswahl der Datenbank: wählen Sie hier eine Datenbank aus, die unterstützt werden soll. Installieren Sie eine Testversion, kann ein beliebiger Datenbanktyp ausgewählt werden. Achtung! Die MSSQL und Oracle Datenbanken sind nur in den Editionen Premium und Ultimate verfügbar. Der Datenbanktyp, den Sie auswählen, muss sich nach dem Typ Ihres Lizenzschlüssels richten. Das Auswählen eines falschen Datenbanktyps verstößt gegen die Lizenzvereinbarung und kann zu Fehlfunktionen oder zum Totalausfall Ihrer Website führen. Die MSSQL Datenbank wird nur dann verfügbar sein, wenn Ihr System ODBC unterstützt. Für die Oracle Datenbanken muss die OC18 Library (Datei php_oci8.dll) installiert werden. Entspricht Ihr System nicht diesen Anforderungen, werden MSSQL und/oder Oracle nicht verfügbar sein. 28

29 Die Datenbanken Oracle und MySQL können in der UTF-8-Codierung installiert werden. Wenn Sie eine Version in UTF-8 installieren wollen, markieren Sie die Option UTF-8-Installation. Wenn Sie allerdings die UTF-8 Codierung ausgewählt haben, verlangt diese, dass das mbstring PHP Modul installiert wird. Die dafür nötigen PHP-Einstellungen können Sie entweder in der Datei php.ini oder in der Datei.htaccess vornehmen: php.ini mbstring.func_overload=2 mbstring.internal_encoding=utf-8.htaccess php_value mbstring.func_overload 2 php_value mbstring.internal_encoding UTF-8 Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren. 29

30 Schritt 4. Systemüberprüfung Der Installationsassistent wird prüfen, ob Ihr System den Mindestanforderungen entspricht. Er wird Ihnen außerdem Empfehlungen anzeigen, welche Feineinstellungen noch vorgenommen werden können, damit Ihr System die optimale Leistungsstärke erreicht. Abb Überprüfung der minimalen Systemvoraussetzungen 30

31 Wenn Ihr System den Mindestanforderungen nicht entspricht, erscheint im oberen Bereich des Assistentenfensters eine Problembeschreibung in Rot. Im Hauptteil der Seite können Sie dann detaillierte Erläuterungen zur Nichtkompatibilität finden. Solange das Problem nicht beseitigt wird, können Sie nicht mit der Installation fortfahren. Achtung! Wenn Sie das System in der UTF-8-Codierung installieren, stellen Sie sicher, dass der mbstring.func_overload Parameter den Wert 2 aufweist. Abb Empfohlene Einstellungen Auch wenn Ihr System nicht den empfohlenen Einstellungen entspricht, können Sie mit der Installation fortfahren. Der Assistent wird Sie auf die nicht optimalen Einstellungen hinweisen und diese anzeigen. Es wird ausdrücklich empfohlen, Ihre Einstellungen an die vom Assistenten vorgeschlagenen Werte anzupassen. Sie können die Systemeinstellungen jederzeit über das Werkzeug Seitenprüfung überprüfen (Bereich Administration ->Einstellungen -> Tools ->Seitenprüfung). 31

32 Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren. Schritt 5. Eine Datenbank anlegen Hier werden die Lizenzdatei und die Datei zur Konfiguration der Datenbank- Verbindung erstellt. Außerdem werden alle Daten in die Datenbank geladen. Die Angaben zu den Datenbank-Parametern werden sich in Abhängigkeit vom ausgewählten Datenbank-Typ stark unterscheiden. Einige Angaben werden jedoch für alle Datenbank-Typen gleich sein. 1. Parameter der MySQL Datenbank Abb.3.6. Konfigurationsparameter für MySQL Wenn Sie den Bitrix Site Manager auf Ihrem lokalen Server installieren wollen und dort bereits alle anderen erforderlichen Anwendungen (wie Apache, PHP, MySQL), oder aber das Bitrix Web Environment installiert haben, müssen die Felder wie folgt ausgefüllt werden: Server: die Adresse des Servers, auf dem Ihr Datenbank-System (in diesem Fall MySQL) laufen soll. Für einen lokalen Server ist dieser Wert normalerweise "localhost". Die Portnummer wird dann im Format localhost:[port] angegeben. Die Portnummer kann man in den Konfigurationsdateien von MySQL finden. Wichtig: Wenn der Bitrix Site Manager mit dem Bitrix Web Environment installiert wird, muss in diesem Feld localhost:31006 angegeben werden. Datenbank Nutzer: wählen Sie die Option "Neu" aus; 32

33 Nutzername: geben Sie hier einen erforderlichen Nutzernamen (Login) ein, der für den Zugriff auf die Datenbank verwendet werden soll. Passwort: Passwort des Datenbank-Nutzers. Datenbank: wählen Sie die Option "Neu" aus. Datenbankname: der Name der Datenbank, in die das Produkt installiert wird. Typ der Datenbanktabellen: Standard-Tabellen eignen sich in den meisten Fällen Wählen Sie die Option "Neue Datenbank anlegen" aus. Daraufhin erscheint eine neue Feldergruppe: Administratorlogin und -passwort. Geben Sie root im Login-Feld ein. Das Passwort-Feld muss leer gelassen werden. Wenn Sie den Bitrix Site Manager auf einem Remote-Server installieren, fragen Sie zuerst Ihren Hosting- oder Service-Anbieter nach den Datenbank-Parametern. Sie benötigen folgende Daten bzw. Werte: Server-Adresse; Datenbank-Nutzer: fragen Sie, ob Sie einen neuen Datenbank-Nutzer anlegen müssen; (Datenbank) Nutzername; (Datenbank) Passwort; Datenbank: fragen Sie, ob Sie eine neue Datenbank anlegen müssen; Datenbankname; Typ der Datenbanktabellen. Die Standard-Tabellen sind für die meisten Fälle optimal. Erfahrungsgemäß funktionieren Web-Shops mit InnoDB-Tabellen besser. Achtung! Wenn Sie einen neuen Datenbank-Nutzer oder eine neue Datenbank anlegen müssen, sind die Felder Nutzername und -passwort Pflichtfelder. Wenn noch keine Datenbank existiert, müssen Sie eine neue anlegen (indem Sie eine entsprechende Option auswählen). Normalerweise werden die neuen Datenbanken vom Technischen Support des Hosting- oder Service-Anbieters angelegt. Sie müssen dann nur noch den Nutzernamen, das Passwort und die Verbindungsparameter angeben. 2. Parameter der Oracle-Datenbank Connection String: Dieses Feld soll entweder den Namen der lokalen Oracle-Version oder den Namen des Eintrags in der tnsnames.ora enthalten, mit dem Sie die Verbindung herstellen wollen. Hier ein Beispiel für einen Namen einer lokalen Oracle-Version: (DESCRIPTION = (ADDRESS_LIST = (ADDRESS = (PROTOCOL = TCP)(HOST = )(PORT = 0000)))(CONNECT_DATA = (SERVICE_NAME = BX))). Datenbank-Nutzer: Falls diese Option ausgewählt wurde, wird ein neuer Datenbank-Nutzer erstellt. Anderenfalls wird der existierende Nutzer benutzt. 33

34 Nutzer: Nutzername (Login), der für den Zugriff auf die Datenbank benutzt wird. Passwort: Nutzer-Passwort für den Zugriff auf die Datenbank. Achtung! Wenn Sie die Option eine neue Datenbank oder einen neuen Datenbank-Nutzer anlegen ausgewählt haben, müssen Sie Administrator-Login und -Passwort angeben. Der Nutzername und das Passwort des Administrators werden nur während der Installation und Erstellung der Datenbank benutzt. Diese Informationen werden also nicht im System gespeichert. 3. Parameter der MSSQL-Datenbank Abb.3.7. Konfigurationsparameter für MSSQL DSN: Connection String der Datenbank. Diese Zeile muss zumindest folgende Daten enthalten: Die Parameter der Driver-Verbindung und den Servernamen. Optional können Sie noch den Nutzernamen, das Passwort und andere Parameter hinzufügen. Achtung! Manchmal müssen Sie hier einen DSN-Namen des Nutzers angeben (die Verbindung sollte vorher hergestellt werden). Bei lokalen Servern (wenn das Produkt also auf demselben Server wie auch die Datenbank installiert ist) haben diese Parameter üblicherweise den Wert des localhost. Datenbank-Nutzer: Falls diese Option ausgewählt wurde, wird ein neuer Datenbank-Nutzer erstellt. Anderenfalls wird ein existierender Nutzer benutzt. 34

35 Nutzer: Nutzername (Login), der für den Zugriff auf die Datenbank verwendet werden soll. Passwort: Nutzerpasswort für den Zugriff auf die Datenbank. Datenbank anlegen: Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie eine neue Datenbank anlegen wollen. Datenbankname: Geben Sie hier den Namen der Datenbank an, in die das System installiert wird. Achtung! Wenn Sie die Option eine neue Datenbank oder einen neuen Datenbank-Nutzer anlegen ausgewählt haben, müssen Sie Administrator-Login und -Passwort angeben. Der Nutzername und das Passwort des Administrators werden nur während der Installation und Erstellung der Datenbank benutzt. Diese Informationen werden also nicht im System gespeichert. 4. Weitere Parameter Mit diesen Parametern werden die Zugriffsberechtigungen für alle Dateien und Ordner der Website festgelegt. Diese Parameter sind für alle Datenbanktypen gleich. Abb.3.8. Weitere Konfigurationsparameter Zugriffsrechte für Website-Dateien: diese Rechte werden für alle neu erstellten Dateien angewendet und geben dem Web-Server Schreibberechtigung für Dateien. Der Standardwert ist 0644; Zugriffsrechte für Website-Ordner: diese Rechte werden für alle neu erstellten Ordner angewendet und geben dem Web-Server Schreibberechtigung für Ordner. Der Standardwert ist Achtung: Sie können die Parameter der Datenbank-Verbindung manuell verändern, indem Sie die Datei /bitrix/php_interface/dbconn.php bearbeiten. Diese Datei wird während des Installationsvorgangs erstellt. Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren. 35

36 Schritt 6. Systeminstallation Mit diesem Schritt wird der Assistent eine Datenbank erstellen und die Systemdateien kopieren. Sie können diesen Prozess mithilfe der Fortschrittsanzeige nachverfolgen. Nach Fertigstellung wird der Assistent automatisch zum nächsten Schritt wechseln. Abb.3.9. Installationsprozess 36

37 Schritt 7. Administrator-Account anlegen Hier müssen Sie den Administrator-Account anlegen. Dieser ermöglicht volle Zugriffsberechtigung für das Management und die Konfiguration der Website. Nachdem die Installation beendet ist, können Sie noch weitere Nutzer mit eingeschränkten Berechtigungen erstellen. Abb Administrator-Account anlegen Beachten Sie: Die mit einem (*) markierten Felder sind Pflichtfelder. Login: Login des Website-Administrators für den Vollzugriff auf den Bereich Administration. Der Login muss mindestens 3 Zeichen enthalten; Passwort: Passwort des Website-Administrators muss mindestens 6 Zeichen enthalten; Passwortbestätigung: Hier muss das Passwort noch einmal zur Bestätigung angegeben werden. -Adresse des Website-Administrators; Vorname, Nachname: Vorname und Nachname des Website- Administrators. Achtung! Sie müssen hier angegebenes Passwort und Login für die Anmeldung als Administrator auf der Seite benutzen. Klicken Sie auf Weiter, um mit der Installation fortzufahren. Nach Auswahl der gewünschten Installationslösung öffnet sich ein Assistent zur Erstellung einer Website. 37

38 Schritt 8. Installation einer Lösung In diesem Schritt müssen Sie die gewünschte Installationslösung auswählen. Die Abb zeigt ein Beispiel der verfügbaren Website-Lösungen. Abb Auswahl einer Installationslösung Wählen Sie die Lösung aus, die für Ihre Zwecke am besten passt. Nachdem Sie nun auf die Schaltfläche Weiter geklickt haben, öffnet sich der Assistent zur Erstellung der eigenen Website. Dieser Assistent hat verschiedene Erscheinungsbilder, welche von der vorher getätigten Website-Auswahl abhängen: Die Community-Website ist eine Lösung, mit der Sie eine Website einer bestimmten sozialen Gruppe oder Gemeinschaft erstellen können: das könnte beispielsweise der Club der Kaffee-Liebhaber oder ein Klub leidenschaftlicher Bücherleser sein. 38

39 Die Website einer Produktionsfirma (oder eines Unternehmens) ist eine Lösung für unterschiedliche Industriebetriebe. Der Assistent hier erstellt eine Website am Beispiel eines Möbelherstellers. Die Website eines Dienstleistungsunternehmens ist dagegen eine Lösung, welche für Unternehmen aus anderen, nicht industriellen Branchen gedacht ist. Der Assistent hier erstellt eine Website am Beispiel einer Bank. Der Assistent zur Erstellung einer persönlichen Website ist für Homepages gedacht, mit welchen sich konkrete Personen im Internet vorstellen wollen. Der Online-Shop ist eine perfekte Lösung für Unternehmen, welche ihre Waren über das Internet verkaufen wollen. Die spezielle Option Aus dem Marketplace herunterladen ermöglicht es, eine externe Website-Lösung vom Bitrix Marketplace herunterzuladen und zu betreiben. Die Assistenten zur Erstellung eines Online-Shops und zur Erstellung einer Website einer Produktionsfirma haben dieselben Schritte. Daher befasst sich dieses Handbuch lediglich mit dem Assistenten für den Online-Shop. Da die Assistenten einer Community-Website und eines Dienstleistungsunternehmens dem Assistenten zur Erstellung einer persönlichen Website gleich sind, wird lediglich letzterer in diesem Handbuch behandelt. 39

40 Assistent zur Konfiguration einer persönlichen Website Schritt 1. Design auswählen Wählen Sie hier eine Designvorlage aus, welche Sie für Ihre Website benutzen möchten. Die Vorlagen können nicht nur ein unterschiedliches Erscheinungsbild haben, sondern auch die Einstellungen können sich unterscheiden. Abb Designvorlage auswählen Wählen Sie eine Designvorlage aus, dann klicken Sie auf Weiter. 40

41 Schritt 2. Farbschema auswählen Jede Designvorlage enthält mehrere unterschiedliche Farbschemata zur Auswahl. (Abb ). Abb Auswahl eines Farbschemas Wählen Sie das Farbschema aus, welches für Ihre Website am besten passt, dann klicken Sie auf Weiter. 41

42 Schritt 3. Angabe allgemeiner Informationen Bei diesem Schritt geben Sie den Namen Ihrer Website und den Websitebesitzer an (Abb. 3.14). Abb Allgemeine Informationen Füllen Sie die Felder Websitename und Websitebesitzer aus. Wenn Sie das System zu den Testzwecken installieren, aktivieren Sie die Option Demo-Daten installieren. Dann klicken Sie auf Installieren. 42

43 Schritt 4. Dateninstallation Dieser Schritt verläuft automatisch und verlangt keine Beteiligung Ihrerseits (Abb. 3.15). Nachdem die Installation abgeschlossen wurde, wechselt der Assistent zum nächsten Schritt. Abb Automatische Dateninstallation 43

44 Schritt 5. Letzter Schritt In diesem Schritt werden Sie darüber informiert, dass die Installation erfolgreich abgeschlossen wurde (Abb. 3.16). Abb Letzter Schritt Klicken Sie auf Website öffnen, um die Startseite Ihrer Website anzuzeigen. 44

45 Assistent zur Konfiguration eines Online-Shops Die Assistenten zur Konfiguration eines Online-Shops und der Website einer Produktionsfirma haben dieselben Installationsschritte - abgesehen von einem kleinen Unterschied, auf den weiter unten extra hingewiesen wird. Schritt 1. Design auswählen Im ersten Schritt wählen Sie eine Designvorlage aus, die Sie für Ihre Website benutzen möchten. Abb Erster Installationsschritt Wählen Sie die gewünschte Vorlage aus, dann klicken Sie auf Weiter. 45

46 Schritt 2. Farbschema auswählen Für die zuvor ausgewählte Vorlage wählen Sie nun eine passende Farbe aus (Abb. 3.18). Das Vorschaufenster, welches sich unter der Farbpalette befindet, wird Ihnen anzeigen, wie Ihre Website in der jeweils ausgewählten Farbe aussehen wird. Abb Zweiter Schritt: Farbauswahl Wählen Sie die Farbe aus, die Ihnen am besten gefällt, dann klicken Sie auf Weiter. 46

47 Schritt 3. Unternehmensinformationen Achtung! Dieser Schritt unterscheidet sich bei den Assistenten für den Online-Shop und die Produktionsfirma. Online-Shop-Assistent Hier sollten allgemeine Informationen zu Ihrem Online-Shop angegeben werden (Abb. 3.19). Beachten Sie, dass diese Informationen für alle Besucher Ihrer Website sichtbar sein werden. Abb Dritter Schritt des Online-Shop- Assistenten 47

48 Füllen Sie die Formularfelder aus, dann klicken Sie auf Weiter. Produktionsfirma-Assistent Hier sollten Sie die Informationen angeben, nach denen Ihre Firma identifiziert werden soll. Abb Dritter Schritt des Produktionsfirma-Assistenten Füllen Sie die Formularfelder aus. Vergessen Sie nicht, ein Logo hochzuladen. 48

49 Wenn Sie die Website für ein konkretes Unternehmen oder Projekt installieren, aktivieren Sie die Option Demo-Daten installieren nicht. Klicken Sie auf Weiter. Schritt 4. Konfiguration der Online-Shop-Optionen Dieser Schritt (Abb. 3.21) bezieht sich nur auf den Assistenten des Online-Shops. Abb Schritt 4 des Assistenten des Online-Shops Füllen Sie die Formularfelder aus, dann klicken Sie auf Weiter. 49

50 Schritt 5. Dateninstallation In diesem Schritt wird das System die ausgewählte Lösung automatisch installieren. Nachdem die Installation abgeschlossen ist, wird der Assistent zum nächsten Schritt wechseln. Schritt 6. Letzter Schritt Mit diesem Schritt werden Sie darüber informiert, dass die Installation erfolgreich abgeschlossen wurde. Klicken Sie nun auf Website öffnen, um den Assistenten zu beenden und die Startseite Ihrer Website zu öffnen. 50

51 Kapitel 4. Einrichten einer anderen Website-Lösung Falls Sie neben der bereits erstellten Website-Lösung zusätzliche Websites anlegen wollen, können Sie dies jederzeit machen. Klicken Sie dazu im Bereich Ansicht in der Toolbar auf die Schaltfläche Andere Website erstellen (Abb. 4.1). Abb Eine weitere Website-Lösung erstellen Klicken Sie auf Andere Website erstellen. Das System wird eine neue Seite erstellen und das Fenster Wählen Sie eine Installationslösung aus anzeigen (siehe Schritt 8). Wählen Sie eine Lösung aus, dann klicken Sie auf Weiter. Das System wird den Assistenten starten, der Ihnen bei der Konfiguration und Installation der Lösung hilft. Beachten Sie: Wenn Sie keine weitere Website-Lösung erstellen wollen, können Sie diese Schaltfläche auch von der Toolbar entfernen, wie Abb. 4.1 zeigt. 51

52 Kapitel 5. Installation über das BitrixInstall-Skript Der Bitrix Site Manager kann auf einem Remote-Server entweder durch das Hochladen der Installationsdateien über FTP oder über das BitrixInstall-Skript installiert werden. Wird FTP benutzt, muss zunächst eine Vollversion oder eine Testversion der Bitrix-Software heruntergeladen und dann auf einem lokalen Computer entpackt werden. Danach können die extrahierten Dateien mit jedem beliebigen FTP-Client in den Root-Ordner Ihres Web-Servers geladen werden. Alternativ kann das Archiv auch direkt auf den Server hochgeladen und dort entpackt werden. Wir empfehlen Ihnen jedoch ausdrücklich, das spezielle BitrixInstall-Skript zu benutzen, um etwaige Fehler beim Hochladen sowie das oft auftretende Problem der unterschiedlichen Zugriffsberechtigungen bei FTP und Apache zu vermeiden. BitrixInstall wird die erforderliche Version des Bitrix Site Managers direkt von aus auf Ihre Website laden, ohne dass Sie selbst Einfluss auf den Downloadprozess nehmen müssen. Noch mehr: Das Skript kann sogar die Dateien aus dem Installationspaket extrahieren, falls Sie nicht selbst auf Ihre Website via SSH oder mithilfe einer Dritt-Hersteller-Software zugreifen können. Öffnen Sie die Seite und laden Sie sich unter dem Menüpunkt Download das Skript herunter. Klicken Sie auf den Link Herunterladen. Wählen Sie im Dialogfenster Speichern aus. Dann speichern Sie die Datei als bitrixinstall_de.php. Stellen Sie eine FTP-Verbindung zu Ihrem Server her. Laden Sie die heruntergeladene Datei in das Root-Verzeichnis Ihres Web-Servers hoch. Geben Sie in Ihrem Browser Ihre_Website >/ bitrixinstall_de.php ein (dabei ersetzen Sie <Ihre_Website> durch den realen Domainnamen) und drücken Sie auf Enter. Der Browser wird die Startseite des BitrixInstall-Skripts anzeigen. 52

53 Abb Die Startseite des BitrixInstall-Skripts Achtung! Stellen Sie bitte sicher, dass Ihr Web-Server ausreichende Berechtigungen hat, um Dateien zu erstellen und zu bearbeiten. Im Bereich Auswahl des Installationspakets klicken Sie auf Bitrix Site Manager, dann wählen Sie in der Auswahlliste daneben die Produktedition aus. Wählen Sie die gewünschte Produktversion aus: Testversion oder Vollversion. Haben Sie Vollversion ausgewählt, geben Sie Ihren Lizenzschlüssel ein. Klicken Sie auf Hochladen und BitrixInstall startet die Datei- Übertragung auf den Server. 53

54 Abb Übertragung des Installationspakets via BitrixInstall BitrixInstall stellt eine direkte Verbindung zum Bitrix Server her. Die Schaltfläche Zurück ermöglicht es Ihnen, zur Option der Paketauswahl zurückzukehren und dort eventuelle Änderungen vorzunehmen. Die Dateien der ausgewählten Produktedition werden in das Root-Verzeichnis Ihres Servers kopiert und dort entpackt. Nachdem dieser Vorgang abgeschlossen ist, öffnet sich der Installationsassistent im Standardbrowser des Systems (siehe Punkt Installation des Bitrix Site Manager). Wichtig! Aus den Sicherheitsgründen wird bitrixinstall_de.php aus dem Root- Verzeichnis Ihres Servers gelöscht, nachdem die Dateien extrahiert werden. 54

55 Kapitel 6. Registrierungsverfahren Bevor Sie beginnen mit Ihrer Vollversion zu arbeiten, müssen Sie Ihren persönlichen Lizenzschlüssel aktivieren. Bei Installation einer Testversion kann die Registrierung weggelassen werden. Wir empfehlen jedoch eine Registrierung auch bei einer Testversion durchzuführen, weil so System-Updates während der Testzeit möglich sind. Registrierung einer Vollversion Eine Registrierung berechtigt Sie, die aktuellsten System-Updates zu beziehen und den Technischen Support Service von Bitrix in Anspruch zu nehmen. Nach erfolgreicher Registrierung Ihrer Vollversion haben Sie außerdem die Möglichkeit, dem Bitrix Forum beizutreten. Hier kommunizieren Bitrix-Anwender und -Entwickler miteinander, besprechen dabei wichtige Themen und lösen verschiedene Probleme. Zur Registrierung Ihrer Bitrix-Version: Klicken Sie auf die Schaltfläche in der oberen Toolbar Ist Ihre Bitrix-Version noch nicht registriert, werden Sie jetzt folgende Fehlermeldung angezeigt bekommen: 55

56 Abb Meldung über fehlende Aktivierung des Lizenzschlüssels Unter dieser Meldung erscheint ein Formular zur Aktivierung Ihres Lizenzschlüssels: Abb Formular zur Aktivierung des Lizenzschlüssels Folgende Felder müssen ausgefüllt werden: Lizenzeigentümer: Geben Sie hier den Namen des Unternehmens oder der Person an, für die der Schlüssel bestimm ist; 56

57 Seitenadresse: Geben Sie hier die URL der Website ein, welche durch Nutzung dieser Version des Bitrix Site Managers verwaltet werden soll (wenn vorhanden); Telefonnummer des Produktinhabers; -Adresse für Lizenzfragen und Kontakt: Geben Sie hier die - Adresse des Produktinhabers an; Kontaktperson: Geben Sie hier eine Person an, die für den Produktgebrauch verantwortlich sein soll; -Adresse für technische Fragen: Geben Sie hier eine - Adresse an, über die eventuelle Kommunikation mit dem Technischen Support laufen soll; Telefon der Kontaktperson; Account auf der Seite anlegen: markieren Sie diese Option, wenn Sie noch nicht auf der Bitrix Website registriert sind. Sobald die von Ihnen angegebenen Informationen akzeptiert wurden, werden Sie automatisch auf registriert. Eine Registrierung ermöglicht Ihnen die Nutzung des technischen Supports und des Bitrix-Forums. Klicken Sie auf Lizenzschlüssel aktivieren. Jetzt ist Ihre Lizenz aktiviert und Sie können beginnen mit Ihrer Website zu arbeiten. Registrierung der Testversion (DEMO) Wenn Sie die Testversion installieren und auf die Schaltfläche in der oberen Toolbar klicken, erscheint die Meldung Lizenz wurde nicht gefunden. Abb Fehlermeldung und der Link zur Anforderung eines Testversion- Lizenzschlüssels 57

58 Eine lokale Testversion kann auch ohne Lizenzschlüssel benutzt werden. Ein Lizenzschlüssel ermöglicht es Ihnen jedoch, auch System-Updates zu erhalten. Um einen Testversion-Lizenzschlüssel zu erhalten, müssen Sie sich auf der Bitrix Website registrieren. Klicken Sie auf Lizenzschlüssel für Testversion anfordern. Es öffnet sich daraufhin die Seite zur Registrierung der Testversion auf der Bitrix Website. Abb Registrierungsformular für die Testversion Füllen Sie die Formularfelder aus: Name, Vorname: Geben Sie hier Ihren Vor- und Nachnamen an. Geben Sie Ihre -Adresse an. Der Lizenzschlüssel wird dann an diese Adresse gesendet. Unternehmen: Name des Unternehmens angeben. Telefon: Telefonnummer angeben. Website: Geben Sie hier die Adresse der Website an, auf der die Testversion laufen soll. Lizenztyp: Wählen Sie die Produktversion aus, die Sie gerade installiert haben. Datenbanktyp: Wählen Sie den Datenbanktyp aus, auf dem das System betrieben wird. Wenn Sie kostenlose Versionen von Oracle XE / MS SQL Express benutzen, aktivieren Sie die Option Oracle XE / MS SQL Express. Füllen Sie das Formular komplett aus, dann klicken Sie auf Senden. Das System wird Sie informieren, dass Ihre Anfrage nun bearbeitet wird. Eine mit Ihrem Lizenzschlüssel und seiner Gültigkeitsdauer wird an die Adresse gesendet, die Sie vorher im Registrierungsformular der Testversion 58

59 angegeben haben. Sie können diesen Schlüssel kopieren und in das SiteUpdate- Formular einfügen (genau da, wo Sie auch auf den Link Lizenzschlüssel für Testversion anfordern geklickt haben). Eine andere Möglichkeit wäre, den Schlüssel in den Moduleinstellungen des Hauptmoduls im Reiter Update-System einzugeben. Öffnen Sie den Bereich Administration. Öffnen Sie die Einstellungsseite des Hauptmoduls: Einstellungen > Systemeinstellungen > Moduleinstellungen. Gehen Sie zum Reiter Update-System. Fügen Sie den Schlüssel in das Lizenzschlüssel-Feld ein. Nun können Sie innerhalb des Testzeitraums von 30 Tagen Updates erhalten. Registrierung der Testversion mit einem kommerziellen Lizenzschlüssel Nachdem Sie die Testversion getestet haben, können Sie diese erneut registrieren, dieses Mal jedoch mit einem kommerziellen Schlüssel. Um einen kommerziellen Schlüssel zu erhalten, müssen Sie eine Lizenz des Bitrix Site Managers kaufen. Dann geben Sie den Schlüssel im Feld Lizenzschlüssel ein und klicken auf Anwenden. Nun werden Sie auch diesen Schlüssel aktivieren müssen, wie dies im Punkt Registrierung der Vollversion schon beschrieben wurde. Nachdem die Registrierung erfolgreich abgeschlossen wurde, können Sie den Quellcode herunterladen. 59

60 Kapitel 7. System-Updates System-Updates, genau wie auch der Technische Support, sind ein Jahr lang ab Registrierungsdatum der gekauften Lizenz verfügbar. Wenn Sie den Technischen Support und den Update-Service auch über diesen Zeitraum hinaus beziehen wollen, müssen Sie Ihre Lizenz verlängern. Achtung! Für jede Installation des Bitrix Site Managers ist in der Bitrix Kundendatenbank ein spezieller Token gespeichert. Wenn das Projekt auf einen anderen Standort (Server) übertragen wird, wird auch der Token übertragen und zwar sobald Ihr System zum ersten Mal von dem neuen Standort aus beim Bitrix Server Updates anfragt. Danach können Sie System-Updates vom alten Standort aus nicht mehr anfordern. Ihr Computer muss über eine Internet-Verbindung verfügen, um Updates erhalten zu können. Updates über den Proxy-Server bekommen Eine der Optionen des Bitrix Site Managers ermöglicht es Ihnen, den Erhalt von Updates über einen Proxy-Server einzustellen. Dazu müssen Sie lediglich die Parameter des Proxy-Servers auf der Einstellungsseite des Systems angeben (Einstellungen > Systemeinstellungen > Moduleinstellungen > Hauptmodul > Update-System) 60

61 Abb Einstellungen des Update-Systems Beachten Sie folgende Optionen: Verstärkte Kontrolle bei der Update-Installation. Wenn diese Option aktiviert ist, wird der Prozess, bei dem Updates installiert werden, viel sicherer, auch wenn etwas langsamer, verlaufen. Dafür haben Sie aber detaillierte Informationen über jede Datei, die in Ihr System kopiert wird. Nur stabile Updates herunterladen. Einige neue Module und/oder Updates sind noch während ihrer Testzeit in der sog. Beta-Version verfügbar. Diese Option kann aktiviert oder deaktiviert werden. Alternativ können Sie dazu im Administrativen Bereich unter Einstellungen > Aktualisierungen auf den Reiter Update gehen und zwischen den Optionen Beta-Versionen ermöglichen oder Nur stabile Versionen ermöglichen wechseln. Automatische Überprüfung von Updates. Wenn erforderlich, können Sie diese Option komplett ausschalten. Dies wird allerdings nicht empfohlen. Automatische Überprüfung abbrechen, wenn Fehler auftreten. Ist diese Option aktiviert, wird das Update-System automatisch gestoppt, sobald ein Fehler entdeckt wird. 61

62 Updates herunterladen Um Updates herunterzuladen, öffnen Sie die Seite des Update-Systems, indem Sie auf die Schaltfläche in der oberen Toolbar klicken. Abb Update-Formular Klicken Sie auf Empfohlene Updates installieren, um alle aufgelisteten Updates zu installieren. Wenn Sie nur bestimmte Updates installieren wollen, können Sie auf den Reiter Updates klicken und die benötigten Updates auswählen. Wichtig! Falls irgendein Zusammenhang zwischen den ausgewählten und/oder nicht ausgewählten Updates besteht, müssen Sie entweder alle oder gar keine auswählen. 62

63 Sprachdateien für die Benutzeroberfläche herunterladen Sie haben die Möglichkeit, zusätzliche Sprachen für die Benutzeroberfläche zu installieren. Abb Verfügbare Sprachdateien für die Benutzeroberfläche Klicken Sie auf den Reiter Updates. Wählen Sie die benötigte Sprache im Bereich der optionalen Updates aus. Klicken Sie auf Updates installieren. 63

64 Quellcode herunterladen Nachdem Sie Ihre Bitrix-Version registriert und das System auf den aktuellsten Stand gebracht haben, können Sie den Quellcode herunterladen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Quellcode herunterladen und der Download vom Bitrix-Server beginnt. Abb Herunterladen des Quellcodes Klicken Sie auf die Schaltfläche Quellcode herunterladen. Das System wird den Quellcode vom Bitrix Server herunterladen. Sie verfügen jetzt über eine vollfunktionsfähige Version mit offengelegtem Quellcode. Achtung! Wenn Sie sofort eine Vollversion installieren, und Ihren kommerziellen Lizenzschlüssel eingeben haben, wird die Funktion zum Herunterladen des Quellcodes nicht verfügbar sein. Der Quellcode ist bereits in der Vollversion enthalten. 64

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

UpToNet Events and Artists Installation der Testversion und Einrichten einer Demodatenbank

UpToNet Events and Artists Installation der Testversion und Einrichten einer Demodatenbank UpToNet Events and Artists Installation der Testversion und Einrichten einer Demodatenbank UpToNet Event&Artist UpToNet Events and Artists - Anleitung: Einrichten der Demodatenbank Unter folgender URL

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Installation von Typo3 CMS

Installation von Typo3 CMS Installation von Typo3 CMS TYPO3 Version 6.2.x unter Windows Eigenen lokalen Webserver mit XAMPP installieren Für die Installation von Typo3 wird eine passende Systemumgebung benötig. Diese besteht aus

Mehr

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 INHALT Installieren von Microsoft Office... 2 Informationen vor der Installation... 2 Installieren von Microsoft Office... 3 Erste Schritte... 7

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

easy Sports-Software CONTROL-CENTER

easy Sports-Software CONTROL-CENTER 1 Handbuch für das easy Sports-Software CONTROL-CENTER, easy Sports-Software Handbuch fu r das easy Sports-Software CONTROL-CENTER Inhalt 1 Basis-Informationen 1-1 Das CONTROL-CENTER 1-2 Systemvoraussetzungen

Mehr

Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6

Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6 Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6 Installationsvoraussetzungen: Die Setup-Routine benötigt das DotNet-Framework 4.0 Client Profile, das normalerweise über Microsoft

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz Anleitung Neuinstallation EBV Einzelplatz Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung auf

Mehr

TeamLab-Installation auf einem lokalen Server

TeamLab-Installation auf einem lokalen Server Über TeamLab-Serverversion Die TeamLab-Serverversion ist eine Portalversion für die Benutzer, die TeamLab auf Ihrem eigenen Server installieren und konfigurieren möchten. Ab der Version 6.0 wird die TeamLab-Installation

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Grundlegendes für IngSoft EnergieAusweis / IngSoft EasyPipe Um IngSoft-Software nutzen zu können, müssen Sie auf dem Portal

Mehr

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP 4 164 ist ein so genannter FTP-Client eine Software, die es Ihnen ermöglicht, eine Verbindung zu jedem beliebigen FTP-Server herzustellen und Dateien und Verzeichnisse sowohl herauf- als auch herunterzuladen.

Mehr

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

Schnellstartanleitung Phonemanager 3

Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Schnellstartanleitung Phonemanager 3 Revision: Dezember 2013 pei tel Communications GmbH Ein Unternehmen der peiker Firmengruppe www.peitel.de Einleitung Diese Schnellstartanleitung soll Ihnen helfen,

Mehr

Anleitung. Neuinstallation EBV Mehrplatz

Anleitung. Neuinstallation EBV Mehrplatz Anleitung Neuinstallation EBV Mehrplatz Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung auf einen

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

Stundenerfassung Version 1.8

Stundenerfassung Version 1.8 Stundenerfassung Version 1.8 Dieses Programm ist urheberrechtlich geschützt. Eine Weitergabe des Freischaltcodes ist verboten! Eine kostenlose Demo-Version zur Weitergabe erhalten Sie unter www.netcadservice.de

Mehr

Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis... 1 1 Eigener lokaler Webserver... 2 1.1 Download der Installationsdatei... 2 1.2 Installation auf externer Festplatte... 2 1.3 Dienste starten... 5 1.4 Webserver

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

V-locity VM-Installationshandbuch

V-locity VM-Installationshandbuch V-locity VM-Installationshandbuch Übersicht V-locity VM enthält nur eine Guest-Komponente. V-locity VM bietet zahlreiche Funktionen, die die Leistung verbessern und die E/A-Anforderungen des virtuellen

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Tutorial 12 (OS/390 2.7, Windows XP) v03-2005-11-03. Tutorial 12. CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten

Tutorial 12 (OS/390 2.7, Windows XP) v03-2005-11-03. Tutorial 12. CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten Tutorial 12 CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten Vorbereitende Konfiguration des Windows XP-Klienten Dieses Tutorial behandelt die Vorbereitungen, die notwendig sind, um das Tutorial 12

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

3-349-871-01 1/7.15. GMSTHostService. Bedienungsanleitung

3-349-871-01 1/7.15. GMSTHostService. Bedienungsanleitung 3-349-871-01 1/7.15 GMSTHostService Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Registrierung... 3 Erste Registrierung... 3 2. GMSTHostService Basisinformationen... 8 3. Beispiel GMSTHostService Konfiguration....

Mehr

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart...

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... Inhaltsübersicht TZ Programm die ersten Schritte zum Erfolg Ratgeber für... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... das Update Programm herunterladen...2 Datei entpacken >> nur

Mehr

INSTALLATION SCAN SUITE 8

INSTALLATION SCAN SUITE 8 8 8 1 UPDATEN 1. UPDATEN Die neueste Version der SCAN CT 8 Software kann von der Homepage im Memberbereich heruntergeladen werden. Der Memberbereich wird über Support Members erreicht. In diesem Bereich

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Seite 1/6 AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Datenbank-Servers und der Dokumentenablage Bei der vorliegenden Anwendung handelt es sich um eine Client-Server-Anwendung, d.h. die Software wird

Mehr

Installationsvorbereitung

Installationsvorbereitung Installationsvorbereitung Für die Installation und das spätere einwandfreie Arbeiten mit dem Layoutprogramm»VivaDesigner«gelten nachfolgende Voraussetzungen, die unbedingt beachtet werden sollten. Sie

Mehr

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office 1. WINGAEB UND LINUX... 2 1.1. Systemvoraussetzungen... 2 1.2. Anmerkungen... 2 2. DIE INSTALLATION VON WINGAEB... 3 2.1.

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

I. Travel Master CRM Installieren

I. Travel Master CRM Installieren I. Travel Master CRM Installieren Allgemeiner Hinweis: Alle Benutzer müssen auf das Verzeichnis, in das die Anwendung installiert wird, ausreichend Rechte besitzen (Schreibrechte oder Vollzugriff). Öffnen

Mehr

Internet Security für alle Geräte INSTALLATION VON F-SECURE SAFE

Internet Security für alle Geräte INSTALLATION VON F-SECURE SAFE INSTALLATION VON F-SECURE SAFE 2 REGISTRIERUNGSANLEITUNG Klicken Sie auf den persönlichen SAFE-Link, den Sie erhalten haben oder geben Sie die Internetadresse ein, die sich auf dem F-Secure-Produkt befindet,

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung

Anleitung zur Aktualisierung CONTREXX AKTUALISIERUNG 2010 COMVATION AG. Alle Rechte vorbehalten. Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Modifikation, der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung,

Mehr

Das Starten von Adami Vista CRM

Das Starten von Adami Vista CRM Das Starten von Adami Vista CRM 1. Herunterladen Der AdamiVista Installations-Kit wird auf unsere Website zur verfügung gestellt, auf die Download Seite: http://www.adami.com/specialpages/download.aspx.

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

Schnellstart-Anleitung

Schnellstart-Anleitung Schnellstart-Anleitung 1. Über diese Anleitung Diese Anleitung hilft Ihnen bei der Installation von BitDefender Security for File Servers und bei den ersten Schritten mit dem Programm. Detailliertere Anweisungen

Mehr

Installationsanleitung Expertatis

Installationsanleitung Expertatis Installationsanleitung Expertatis 1. Komplettinstallation auf einem Arbeitsplatz-Rechner Downloaden Sie die Komplettinstallation - Expertatis_Komplett-Setup_x32.exe für ein Windows 32 bit-betriebssystem

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Stand: 1.10.2010 1 Inhaltsverzeichnis Systemanforderungen...3 Installation auf Windows-Plattformen starten...3 Installationsschritte...3 Lizenzabkommen...3 Alte UniWahl4 Installation

Mehr

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 3. Schritt: Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration

Mehr

DWA KVR Expert Betriebshandbuch

DWA KVR Expert Betriebshandbuch DWA KVR Expert Betriebshandbuch Stand Release V1.0.1.0 10.07.2012 Autoren: Dipl.Inf. Peter Zuppa (Sydro Software GbR) Inhaltsverzeichnis 2 Inhalt Kapitel 1: Installation... 3 Voraussetzung... 4 Berechtigungen...4

Mehr

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III Hinweise zur Installation Bitte holen Sie zuerst die aktuelle PC CADDIE Version. So wird anschliessend das Telefonsystem installiert: ISDN-Voice III CD einspielen

Mehr

Wissenswertes über LiveUpdate

Wissenswertes über LiveUpdate Wissenswertes über LiveUpdate 1.1 LiveUpdate «LiveUpdate» ermöglicht den einfachen und sicheren Download der neuesten Hotfixes und Patches auf Ihren PC. Bei einer Netzinstallation muss das LiveUpdate immer

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz. und Mängelkatalog Anleitung Update/Aktualisierung EBV Einzelplatz und Mängelkatalog Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

von Version 1.6.2, 1.6.4 oder 1.7.0 auf Version 1.7.1 1. Allgemeines... 2 2. Sichern... 2 2.1 Alle Daten sichern mithilfe der Sichern-Funktion...

von Version 1.6.2, 1.6.4 oder 1.7.0 auf Version 1.7.1 1. Allgemeines... 2 2. Sichern... 2 2.1 Alle Daten sichern mithilfe der Sichern-Funktion... AZ6-1 Update von Version 1.6.2, 1.6.4 oder 1.7.0 auf Version 1.7.1 1. Allgemeines... 2 2. Sichern... 2 2.1 Alle Daten sichern mithilfe der Sichern-Funktion... 2 2.2 Lerneinheiten und Lerndaten sichern

Mehr

Dokumentation für die manuelle Installation des Microsoft SQL Server 2008 R2 RTM(SQLEXPRADV_x64_DU) und Konfiguration für david Information Server

Dokumentation für die manuelle Installation des Microsoft SQL Server 2008 R2 RTM(SQLEXPRADV_x64_DU) und Konfiguration für david Information Server Dokumentation für die manuelle Installation des Microsoft SQL Server 2008 R2 RTM(SQLEXPRADV_x64_DU) und Konfiguration für david Information Server Einleitung Im Verlauf einer Installation von David Fx12

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

Schnellstart-Anleitung

Schnellstart-Anleitung Schnellstart-Anleitung 1. Über diese Anleitung Diese Anleitung hilft Ihnen bei der Installation von BitDefender Security for Exchange und bei den ersten Schritten mit dem Programm. Detailliertere Anweisungen

Mehr

Installationsanleitung Magento Lokalisierte Editionen

Installationsanleitung Magento Lokalisierte Editionen Installationsanleitung Magento Lokalisierte Editionen Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Existierende Lokalisierte Magento Editionen Systemvoraussetzungen Installationsvorbereitungen Installation der

Mehr

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security F-Secure INHALT 3 Inhalt Kapitel 1: Erste Schritte...5 Erstellen eines neuen Kontos...6 Herunterladen von Software...8 Systemvoraussetzungen...10

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Tec Local 4.0 - Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) TecLocal 4.0. Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client)

Tec Local 4.0 - Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) TecLocal 4.0. Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) Tec Local 4.0 - Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) TecLocal 4.0 Installationsanleitung: Lieferanten-Modus (Client) Version: 1.0 Autor: TecCom Solution Management (MBI) Datum: 09.12.2013

Mehr

Installations-Anleitung

Installations-Anleitung Installations-Anleitung OS6.0 - Bedieneroberfläche Installation für PC-Systeme mit Windows 7 (oder höher) Inhalte: Installationsvorbereitung OS6.0 Installation via Internet OS6.0 Installation mit CD-ROM

Mehr

Problembehebung LiveUpdate

Problembehebung LiveUpdate Problembehebung LiveUpdate Sage50 Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 3 1.1 Meldung Kein Update nötig wird immer angezeigt... 3 1.2 Download bleibt

Mehr

Mai 2011. Deutsche Übersetzung von Marion Göbel verfaßt mit epsilonwriter

Mai 2011. Deutsche Übersetzung von Marion Göbel verfaßt mit epsilonwriter Aplusix 3 - Installationshandbuch Mai 2011 Deutsche Übersetzung von Marion Göbel verfaßt mit epsilonwriter 1. Arten der Installation Eine Server-Installation wird mit einem Kauf-Code durchgeführt. Ein

Mehr

Installationshandbuch für den DAKOSY J Walk Windows Client

Installationshandbuch für den DAKOSY J Walk Windows Client Installationshandbuch für den DAKOSY J Walk Windows Client Version 1.1 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG Mattentwiete 2 20457 Hamburg Telefon: 040 370 03 0 Fax: - 370 Erstellt von : Jan Heins Geprüft

Mehr

Das Installationsprogramm kann von http://download.2ingis-implantatplanung.de heruntergeladen werden.

Das Installationsprogramm kann von http://download.2ingis-implantatplanung.de heruntergeladen werden. 7-Zip 1. Installationsprogramm starten Das Installationsprogramm kann von http://download.2ingis-implantatplanung.de heruntergeladen werden. Die Installationsdatei (7z465.exe) kann in einem beliebigen

Mehr

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 5004H104 Ed. 03 D Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 Inhalt 1 Mindestvoraussetzungen... 3 2 Installationsvorgang... 4 3 Automatische Deinstallation des Produkts... 11 4 Manuelle Deinstallation...

Mehr

Seite 1. Installation KS-Fitness

Seite 1. Installation KS-Fitness Seite 1 Installation KS-Fitness Inhaltsangabe Inhaltsangabe... 2 Vorwort... 3 Technische Hinweise... 4 Installation von KS-Fibu und KS-Fitness... 5 Verknüpfung mit bereits vorhandener Datenbank...15 Seite

Mehr

Templates Umzug auf eine andere Domain -

Templates Umzug auf eine andere Domain - Voraussetzungen Eine Akeeba-Backup-Datei ist vorhanden und natürlich auch eine neue Domain Das Control-Center des Providers öffnen (Beispiel 1&!) https://www.1und1.de/login Kunde: Passwort: Domain-Name

Mehr

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG INHALT 1 VIDA ADMIN... 3 1.1 Checkliste... 3 1.2 Benutzer hinzufügen... 3 1.3 VIDA All-in-one registrieren... 4 1.4 Abonnement aktivieren und Benutzer und Computer an ein Abonnement knüpfen... 5 1.5 Benutzername

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.1, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-forchheim.de/sfirm) 2. Starten Sie nochmals

Mehr

H A N D B U C H FILEZILLA. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H FILEZILLA. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H FILEZILLA Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : DOWNLOAD... 3 S C H R I T T 2 : SETUP... 3 S C H R I T T 3 : EINSTELLUNGEN... 6 S C H R I T T 4 : DATENÜBERTRAGUNG...

Mehr

Avira Professional Security Migration auf Avira Professional Security Version 2013. Kurzanleitung

Avira Professional Security Migration auf Avira Professional Security Version 2013. Kurzanleitung Avira Professional Security Migration auf Avira Professional Security Version 2013 Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Manuelles Upgrade von Avira Professional Security...3 3. Migration

Mehr

Umstellung VPSMail von Java-Web-Start auf Installer

Umstellung VPSMail von Java-Web-Start auf Installer Für die Umstellung der Installations- und Starttechnologie von Java-Web-Start auf den Installer müssen folgende Schritte ausgeführt werden: 1. Herunterladen des Installers (-MSI-Paket): Das Installationspaket

Mehr

Amadeus Selling Platform

Amadeus Selling Platform Amadeus Selling Platform Installationsanleitung Version 1.07 Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zur Installation... 3 2 Vor der Installation... 4 2.1 Besondere Vorausetzungen für Windows Vista... 4 2.2 Hinweise

Mehr

SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen

SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen Vorbereitung Stellen Sie sicher, dass Ihr System den Kriterien unter www.solidworks.com/system_requirements entspricht. Sichern Sie sämtliche SolidWorks

Mehr

Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000

Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000 Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000 Inhaltsverzeichnis 1 Installation der Datenbank 3 1.1 Erstellen der Datenbank 3 1.2 Tabellen und Minimal Daten einlesen 4 1.3 Benutzer JTheseus

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.x + Datenübernahme. I. Vorbereitungen

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.x + Datenübernahme. I. Vorbereitungen Anleitung zum Upgrade auf 3.x + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächs die Installationsdateien zu 3.x, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter. 2. Starten Sie nochmals

Mehr

SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen

SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen Vorbereitung Stellen Sie sicher, dass Ihr System den Kriterien unter www.solidworks.com/system_requirements entspricht. Sichern Sie sämtliche SolidWorks

Mehr

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Version 1.0 So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Das Wordpress-Plugin Duplicator ermöglicht Ihnen, in wenigen Schritten Ihre Wordpress-Instanz umzuziehen.

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Publizieren von Webs mit SmartFTP

Publizieren von Webs mit SmartFTP Publizieren von Webs mit SmartFTP Informationen FTP steht für File Transfer Protocol. Ein Protokoll ist eine Sprache, die es Computern ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. FTP ist das Standardprotokoll

Mehr

Konfiguration von Mozilla Thunderbird

Konfiguration von Mozilla Thunderbird 1 of 18 23.03.07 TU Wien > ZID > Zentrale Services > Mailbox-Service > Mail-Clients > Mozilla Thunderbird Konfiguration von Mozilla Thunderbird Allgemeines Der kostenlose Mail-Client Mozilla Thunderbird

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

FTP HOWTO. zum Upload von Dateien auf Webserver. Stand: 01.01.2011

FTP HOWTO. zum Upload von Dateien auf Webserver. Stand: 01.01.2011 FTP HOWTO zum Upload von Dateien auf Webserver Stand: 01.01.2011 Copyright 2002 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnungen dienen lediglich der Kennzeichnung und können z.t. eingetragene

Mehr

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Diese Anleitung hilft Ihnen dabei, Zugang zum FTP-Server des Laboratoriums für Elektronenmikroskopie der Universität Karlsruhe (TH) zu bekommen. Sie werden

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr