Administratorhandbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Administratorhandbuch"

Transkript

1 Administratorhandbch &LWUL[,&$:HE&OLHQWVI U:LQGRZV 9HUVLRQ &LWUL[6\VWHPV,QF

2 Änderngen der in diesem Dokment enthaltenen Informationen vorbehalten. Sofern nicht anders angegeben, sind die als Beispiele in diesem Handbch verwendeten Firmen, Namen nd Daten fiktiv. Dieses Dokment darf ohne vorherige schriftliche Genehmigng drch Citrix Systems, Inc. weder vollständig noch aszgsweise reprodziert oder übertragen werden Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Citrix, Independent Compting Architectre (ICA), MltiWin, DirectICA, SecreICA, Program Neighborhood, MetaFrame nd WINFRAME sind eingetragene Marken oder Marken von Citrix Systems, Inc. in den USA nd in anderen Ländern. Microsoft, MS, MS-DOS, Windows, Windows NT nd BackOffice sind eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA nd/oder in anderen Ländern. Alle anderen genannten Warenbezeichnngen sind Dienstleistngsmarken, Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Hersteller. Dokment-Code icacli.web.4.20

3 LLL,QKDOW (LQI KUXQJ Y Hinweise zr Bentzng dieses Handbchs...v Konventionen.... vi Weitere Informationen... vii Citrix im World Wide Web.... vii Jahr 2000-Fähigkeit.... vii.dslwho(lqi KUXQJLQGLH&LWUL[,&$:HE&OLHQWVI U:LQGRZV Starten nd Einbetten von Anwendngen (Application Lanching and Embedding, ALE)...2 Die Architektr von Citrix Web-Compting....3 Citrix ICA-Client-Fnktionen....4 Anforderngen für den Citrix ICA-Web-Client...6 Unterstützte Web-Browser...6.DSLWHO.RQILJXULHUHQYRQ&LWUL[:HE&RPSXWLQJ Aszführende Afgaben...7 Konfigrieren des Web-Servers...8 Registrieren des MIME-Typs ICA...8 Konfigrieren des Citrix Servers Konfigrieren von Bentzern Sicherheitsüberlegngen Konfigrieren einer SOCKS-Proxy-Verbindng SOCKS-Server für direkte ICA-Übertragngen über Firewalls Standort des Proxy-Servers Veröffentlichen von Anwendngen Erstellen einer ICA-Datei Erstellen einer HTML-Datei Konfigrieren einer Web-Client-Verbindng über einen SOCKS-Server... 24

4 LY &LWUL[,&$:HE&OLHQWVI U:LQGRZV$GPLQLVWUDWRUKDQGEXFK.DSLWHO,QVWDOOLHUHQGHU&LWUL[,&$:HE&OLHQWVI U:LQGRZV Aszführende Afgaben Installationsverfahren Ferninstallation der ICA-Web-Clients für Windows Ferninstallation des ActiveX-Steerelements Ferninstallation des Netscape Plg-Ins Installation der ICA-Web-Clients für Windows von Diskette Arbeiten mit der Diskette für den Citrix ICA-Web-Client für Windows. 27 Konfigrieren der Sicherheit für ICA-Web-Clients für Windows ,QGH[

5 Y (LQI KUXQJ Dieses Handbch richtet sich an Systemadministratoren, die für die Installation, Konfigration nd Wartng von Citrix ICA-Web-Clients für Windows zständig sind. In diesem Handbch werden Kenntnisse der folgenden Bereiche vorasgesetzt: Citrix MetaFrame-Anwendngs-Server für Windows oder Citrix WINFRAME Betriebssystem af dem Client-System Af Client-Systemen verwendete Web-Browser Installation, Betrieb nd Wartng von Netzwerk- nd Drck-Hardware Citrix bietet drei ICA-Clients zr Verwendng als Web-Clients an: ein ActiveX- Steerelement, ein Netscape Plg-In nd ein Java Applet. In diesem Handbch werden die Versionen für das ActiveX-Steerelement nd das Netscape Plg-In des Citrix ICA-Web-Clients behandelt. Weitere Informationen über den Citrix ICA-Java-Client finden Sie im Citrix ICA-Java-Client - Administratorhandbch. +LQZHLVH]XU%HQXW]XQJGLHVHV+DQGEXFKV Um den größten Ntzen as dem Citrix ICA-Client-Administratorhandbch z ziehen, können Sie sich im Inhaltsverzeichnis mit den behandelten Themen vertrat machen. Dieses Handbch enthält die folgenden Kapitel: Kapitel Inhalt Kapitel 1, Einführng in die Citrix ICA- Web-Clients für Windows Kapitel 2, Konfigrieren von Citrix Web-Compting Kapitel 3, Installieren der Citrix ICA-Web-Clients für Windows Beinhaltet eine Liste der Programmfnktionen nd Systemanforderngen. Beschreibt, wie Sie den Web-Server nd die Citrix Server in Ihrem Netzwerk für Citrix Web- Compting konfigrieren. Beschreibt die Installation des Citrix ICA-Web- Clients für Windows.

6 YL &LWUL[,&$:HE&OLHQWVI U:LQGRZV$GPLQLVWUDWRUKDQGEXFK.RQYHQWLRQHQ In der gedrckten Dokmentation werden die folgenden üblichen Begriffe, Textformate nd Symbole verwendet: Konvention Bedetng Fett Krsiv ALLES IN VERSALIEN [Eckige Klammern]...(Aslassngspnkte) Konstantschrift Wird verwendet für Felder nd Schaltflächen, Spaltenüberschriften, Befehle nd Optionen in Befehlszeilen, Symbole, Dialogfeldtitel, Listen, Menünamen, Registerkarten nd Menübefehle. Zeigt einen Platzhalter für Informationen oder Parameter an, die Sie zr Verfügng stellen müssen. Wenn Sie in der Beschreibng der Vorgehensweise beispielsweise angewiesen werden, Dateiname einzgeben, dann müssen Sie den tatsächlichen Namen einer Datei eingeben. Nee Bezeichnngen nd die Titel angeführter Bücher werden ebenfalls krsiv dargestellt. Kennzeichnet Tasten af der Tastatr (z. B. STRG, EINGABE, F2). Eckige Klammern enthalten optionale Elemente in Syntax- Befehlen. Zm Beispiel gibt [kennwort] an, daß Sie wahlweise ach ein Kennwort zsammen mit dem Befehl eingeben können. Geben Sie dabei nr die in den Klammern enthaltenen Daten ein, nd lassen Sie die Klammern weg. Zeigt an, daß ein Element eines Befehls wiederholt werden kann. Kennzeichnet Asgaben af dem Bildschirm oder Einträge, die Sie af der Befehlszeile oder in Initialisierngsdateien eingeben können. Ã Kennzeichnet eine Vorgehensweise mit afeinanderfolgenden Schritten. Kennzeichnet eine as nr einem Schritt bestehende Vorgehensweise. Kennzeichnet eine Liste zsammenhängender Angaben, keine Vorgehensweise. Die Citrix ICA-Clients ermöglichen es Bentzern, eine Verbindng mit MetaFrame- Servern nd WINFRAME-Servern herzstellen. Bei der Beschreibng von Fnktionen oder Vorgehensweisen, die für MetaFrame- nd WINFRAME-Server identisch sind, wird in diesem Handbch die Bezeichnng Citrix Server verwendet. Gelten die Beschreibngen nr für einen MetaFrame- oder nr für einen WINFRAME-Server, wird der jeweilige Server (MetaFrame- oder WINFRAME-Server) angegeben.

7 :HLWHUH,QIRUPDWLRQHQ (LQI KUXQJ YLL Dieses Handbch beschreibt Konzepte sowie bei der Installation nd Konfigration aszführende Schritte für die Citrix ICA-Web-Clients für Windows. Zsätzliche Informationen finden Sie in: Den Citrix ICA-Client-Administratorhandbüchern für ICA-Clients für DOS, Win16, Win32, Java, Macintosh nd UNIX. Weitere Informationen über das Installieren, Konfigrieren nd Verwalten der Citrix Server finden Sie in der Dokmentation, die in Ihrem MetaFrame- oder WINFRAME-Paket enthalten ist. Dieses Handbch nd andere Citrix Dokmentationen sind im Adobe-PDF-Format im Dokmentationsverzeichnis der MetaFrame- oder WINFRAME-CD-ROM verfügbar. Mit Adobe Acrobat Reader können Sie die Dokmentation anzeigen nd drchschen oder für Referenzzwecke asdrcken. Wenn Sie Adobe Acrobat Reader kostenlos hernterladen möchten, beschen Sie die Adobe-Website nter :LFKWLJ Aktelle Änderngen, Aktalisierngen, Installationsanweisngen nd Berichtigngen der Dokmentation finden Sie in den Dateien Readme.txt für MetaFrame, WINFRAME nd die Citrix ICA-Clients. &LWUL[LP:RUOG:LGH:HE -DKU)lKLJNHLW Unter bietet Citrix Online-Unterstützng z technischen Fragen nd Problemen an. Daz gehören: Citrix ICA-Clients zm Downloaden nter Eine Seite mit häfig gestellten Fragen nd Antworten (FAQ) z den am häfigsten aftretenden technischen Problemen Ein FTP-Server, af dem sich die neesten Service Packs nd Hotfixes zm Hernterladen befinden Eine Online-Datenbank (Knowledge Base), die eine mfangreiche Sammlng von technischen Artikeln, Tips zr Fehlerbehebng nd White Papers enthält Interaktive Online-Hilfeforen Eine detaillierte Beschreibng zr Jahr 2000-Fähigkeit von Citrix Prodkten finden Sie af nserer Web-Site nter

8 YLLL &LWUL[,&$:HE&OLHQWVI U:LQGRZV$GPLQLVWUDWRUKDQGEXFK

9 KAPITEL 1 (LQI KUXQJLQGLH&LWUL[,&$:HE &OLHQWVI U:LQGRZV Das Hernterladen nd Asführen von Anwendngen, die für 16- nd 32-Bit Windows Desktops entwickelt wrden, beansprcht im Internet oder in einem Intranet viel Zeit nd Netzwerkbandbreite. Daher wrden Windows Standardanwendngen von Web-Seiten im Internet nd in Intranets asgeschlossen. Citrix Web-Compting bietet eine Lösng, die diese Beschränkngen afhebt. Citrix Web-Compting ermöglicht es Bentzern, Windows Anwendngen af einem Citrix Server aszführen, nd zwar mit Hilfe eines Web-Browsers, der von einem der Citrix ICA-Web-Clients nterstützt wird. Die Citrix ICA-Web- Clients arbeiten in Verbindng mit Web-Sites, die einen Hyperlink z einem Citrix Server afweisen müssen. Bentzer müssen über eine aktive TCP/IP- Verbindng mit einem Internet- oder Intranet-Web-Server verfügen, m die ICA- Web-Clients verwenden z können. +LQZHLV Citrix bietet drei ICA-Clients zr Verwendng als Web-Clients an: ein ActiveX-Steerelement, ein Netscape Plg-In nd ein Java Applet. Dieses Handbch beschreibt die Versionen für das ActiveX-Steerelement nd das Netscape Plg-In des Citrix ICA-Web-Clients. Informationen über den Citrix ICA-Java-Client finden Sie im Citrix ICA-Java-Client - Administratorhandbch.

10 &LWUL[,&$:HE&OLHQWVI U:LQGRZV$GPLQLVWUDWRUKDQGEXFK 6WDUWHQXQG(LQEHWWHQYRQ$QZHQGXQJHQ$SSOLFDWLRQ /DXQFKLQJDQG(PEHGGLQJ$/( Das Starten nd Einbetten von Anwendngen (Application Lanching and Embedding, ALE) ermöglicht das Starten as oder das Einbetten von Windows basierten Anwendngen in HTML-Web-Seiten ohne Fnktionseinschränkngen nd ohne ernetes Schreiben des Anwendngscodes. Mit ALE können Administratoren über ein Intranet oder das Internet Online-Zgriff af vorhandene Anwendngen zr Verfügng stellen. Erscheinngsweise nd Verhalten der Anwendngen lassen eine lokale Asführng vermten, obwohl die Anwendngen tatsächlich af dem Citrix Server asgeführt werden. Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Anwendng von einer Web-Seite aszführen: Starten nd Einbetten. Zm Starten einer Anwendng von einer Web-Seite as müssen Sie af einen Hyperlink klicken, der af eine ICA-Datei verweist. Das Klicken af den Hyperlink bewirkt, daß die Anwendng in einem eigenen Fenster af dem lokalen Desktop gestartet nd angezeigt wird. Die Anwendng kann dann verwendet werden, als ob sie af dem lokalen Compter installiert wäre nd asgeführt würde.

11 .DSLWHO(LQI KUXQJLQGLH&LWUL[,&$:HE&OLHQWVI U:LQGRZV Beim Einbetten befindet sich das Fenster, in dem die Anwendng asgeführt wird, innerhalb einer Web-Seite. 'LH$UFKLWHNWXUYRQ&LWUL[:HE&RPSXWLQJ Citrix Web-Compting besteht as vier Komponenten: Web-Server. Die Web-Server-Software kann af dem Citrix Server oder af einem separaten Compter asgeführt werden. Der einzige Schritt, der zm Konfigrieren des Web-Servers für Citrix Web-Compting erforderlich ist, besteht in der Registrierng von ICA als MIME-Anwendngstyp. Jeder Web- Server, der MIME-Anwendngstypen nterstützt, kann verwendet werden. Ein wichtiger Unterschied, der Citrix Web-Compting von den CGI- nd Microsoft Active Server Pages-Modellen nterscheidet, liegt darin, daß der Web-Server keine zsätzliche Software für die Unterstützng von Citrix Web- Compting asführt. Der Web-Server enthält ICA-Dateien, die für die Verarbeitng drch den ICA-Web-Client per Download an den Web-Browser übertragen werden. Citrix Server. Für den Citrix Server ist eine ICA-Verbindng von einem Web- Client nicht anders als eine Verbindng von einem beliebigen anderen ICA- Client. Für Web-Compting gelten hinsichtlich Sicherheit nd Bentzerkonfigration die gleichen Richtlinien wie für veröffentlichte Anwendngen. Standardmäßig nterstützen die bei der Installation erstellten ICA- Verbindngen eine nbegrenzte Anzahl von Verbindngen. Schlagen Sie in der Teminal Server-Dokmentation nach, m Informationen zm Beschränken der Zahl gleichzeitiger Bentzer z erhalten.

12 &LWUL[,&$:HE&OLHQWVI U:LQGRZV$GPLQLVWUDWRUKDQGEXFK Bei der Installation werden atomatisch 15 anonyme Bentzerkonten erstellt. Es müssen genügend Bentzerkonten vorhanden sein, m die erwartete Anzahl gleichzeitiger Bentzer z nterstützen. Verwenden Sie gegebenenfalls den Bentzer-Manager für Domänen, m manell weitere Bentzerkonten z erstellen. Citrix ICA-Web-Client. Der ICA-Web-Client für Windows fnktioniert mit jedem Web-Browser, der konfigrierbare MIME-Typen nterstützt. Drch das Citrix ActiveX-Steerelement für Internet Explorer nd das Plg-In für Netscape Navigator nd Netscape Commnicator können in diesen Web-Browsern ICA- Sitzngen angezeigt werden, die in Web-Seiten eingebettet sind. Wenn ein Bentzer af einen Hyperlink z einer ICA-Datei klickt oder eine HTML-Seite lädt, die eine eingebettete ICA-Sitzng enthält, übergibt der Web- Browser die ICA-Datei an den ICA-Web-Client, der dann eine Sitzng af dem Citrix Server einleitet. Daz verwendet er die in der ICA-Datei nd der Anwendngsdefinition enthaltenen Informationen. Grafik-, Tastatr- nd Masdaten werden zwischen der Sitzng af dem Citrix Server nd dem ICA- Web-Client mit Hilfe des Citrix ICA-Protokolls übertragen. ICA-Datei. ICA-Dateien sind Textdateien, die eine Reihe von Befehls-Tags enthalten. Diese Tags definieren die Attribte der af dem Citrix Server z startenden Sitzng. Der Web-Browser überträgt die ICA-Datei nd übergibt sie dem ICA-Web-Client, der dann die ICA-Sitzng af dem Citrix Server einleitet. Sie können ICA-Dateien entweder mit dem Pblished Application Manager oder mit dem ICA-Dateieditor erstellen. Weitere Informationen finden Sie in Kapitel 2, Konfigrieren von Citrix Web-Compting. &LWUL[,&$&OLHQW)XQNWLRQHQ Diese Version der ICA-Web-Clients für Windows nterstützt die folgenden Fnktionen: Client-Lafwerkszordnng. Mit der Client-Lafwerkszordnng können Lafwerksbchstaben af dem Citrix Server z Lafwerken af dem Client- Compter mgeleitet werden; Lafwerk H in einer Citrix Bentzersitzng kann beispielsweise dem Lafwerk C af dem lokalen Compter zgeordnet werden, af dem der Citrix ICA-Client asgeführt wird. Diese Zordnngen können vom Datei-Manager bzw. vom Explorer nd Ihren Anwendngen genaso verwendet werden wie alle anderen Netzwerkzordnngen. Client-Drckerzordnng. Die Client-Drckerzordnng ermöglicht einer af dem Citrix Server asgeführten fernen Anwendng den Zgriff af Drcker, die an den Client-Compter angeschlossen sind. Alle Drcker, die beim Herstellen einer Verbindng mit einem Citrix Server erkannt werden, werden dem Drcker-Manager atomatisch hinzgefügt. Client-Drcker

13 .DSLWHO(LQI KUXQJLQGLH&LWUL[,&$:HE&OLHQWVI U:LQGRZV können in gleicher Weise gescht nd verbnden werden wie Netzwerkdrcker. Unterstützng der Zwischenablage. Bentzer können Daten zwischen ICA- Sitzngen nd lokalen Anwendngen mit der Zwischenablage von Windows asschneiden nd einfügen. ICA-Sitzngen mit 16 bzw. 256 Farben. Sie können festlegen, ob die ICA- Sitzng mit 16 oder 256 Farben angezeigt wird. Einfache nd starke Verschlüsselng. In der Standardeinstellng nterstützen Citrix ICA-Web-Clients für Windows nr den Verschlüsselngsgrad Basic. ICA-Web-Clients nterstützen ach den Einsatz von Citrix SecreICA Services. Diese Server-Erweiterng (es gibt eine nordamerikanische nd eine internationale Version) fügt dem Citrix Server nd den Clients eine erweiterte RSA RC5-Verschlüsselng hinz. Weitere Informationen daz finden Sie in der Dokmentation z den SecreICA Services. Daerhafte Zwischenspeicherng im Cache. ICA-Web-Clients können Kopien von Grafiken speichern, die in ICA-Sitzngen af der Festplatte des Client-Systems abgelegt werden. Die daerhafte Zwischenspeicherng dieser Bilder im Cache verbessert die Leistng des Clients drch Redzierng der Datenmenge, die an den ICA-Client gesendet wird. Unterstützng von veröffentlichten Anwendngen. Das Veröffentlichen von Anwendngen ist eine Möglichkeit, Bentzern von ICA-Clients spezifische Anwendngen als ICA-Verbindngen zr Verfügng z stellen. Veröffentlichte Anwendngen enthalten nr die in der ICA-Sitzng angegebene Anwendng. Dadrch müssen sich die Bentzer von ICA-Client nicht m die Details der Windows NT-Server-Umgebng kümmern, in der die Sitzng asgeführt wird. Load Balancing. Wenn die Citrix Load Balancing Services af den Citrix Servern installiert sind, können Sie eine Anwendng af vielen Servern veröffentlichen. Sobald eine für mehrere Server konfigrierte veröffentlichte Anwendng gestartet wird, wird entsprechend der Server-Aslastng mit Unterstützng des Load Balancing asgewählt, af welchem Server die Anwendng asgeführt wird. Der ICA-Client stellt eine Verbindng zm Master-Browser her, m die Adresse eines Servers z ermitteln, af dem sich die veröffentlichte Anwendng befindet. Der Master-Browser verwaltet eine Liste von Servern, die zm Asführen der veröffentlichten Anwendng konfigriert sind. Der Master-Browser wählt anhand der Last einen der Server as nd gibt die Adresse dieses Servers an den ICA-Client as.

14 &LWUL[,&$:HE&OLHQWVI U:LQGRZV$GPLQLVWUDWRUKDQGEXFK $QIRUGHUXQJHQI UGHQ&LWUL[,&$:HE&OLHQW In der nachfolgenden Tabelle sind die Systemanforderngen afgeführt, die für die Citrix ICA-Web-Clients für Windows gelten. Die ICA-Web-Clients nterstützen nr TCP/IP-Verbindngen. Kategorie Web-Browser Mikroprozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem Grafikkarte Festplattenkapazität Netzwerkkarte oder Modem Mas Mindestanforderng Weitere Informationen finden Sie im Anschlß nter Unterstützte Web-Browser oder höher, je nach den Erfordernissen des Web- Browsers 8 MB RAM (min.), je nach den Erfordernissen des Web- Browsers Je nach den Erfordernissen des Web-Browsers VGA- oder SVGA-Grafikkarte mit Farbmonitor, je nach den Erfordernissen des Web-Browsers Mindestens 2,5 MB freier Plattenplatz Je nach den Erfordernissen des Web-Browsers Je nach den Erfordernissen des Web-Browsers 8QWHUVW W]WH:HE%URZVHU Welche Browser Sie mit ICA-Web-Clients für Windows verwenden können, hängt davon ab, ob Sie die Web-Clients zm Einbetten oder zm Starten von ICA- Sitzngen einsetzen. Die folgenden Web-Browser nterstützen das Einbetten von Anwendngen: ICA-Web-Client Web-Browser ActiveX-Steerelement Microsoft Internet Explorer 3.x nd 4.x für Windows 95 nd Windows NT 4.0 Netscape Plg-In Netscape Navigator 2.02, 3.x nd 4.x für Windows 3.1, Windows 95 nd Windows NT 4.0 Netscape Commnicator 4.x für Windows 3.1, Windows 95 nd Windows NT 4.0 Zm Starten von Anwendngen können Sie die ICA-Web-Clients mit jedem für Windows geeigneten Web-Browser verwenden, der konfigrierbare MIME-Typen nterstützt. In Kapitel 3, Installieren der Citrix ICA-Web-Clients für Windows, finden Sie Informationen darüber, wie Sie 16- nd 32-Bit Browser mit dem ActiveX- Steerelement oder dem Netscape Plg-In für das Starten von Anwendngen konfigrieren.

15 KAPITEL 2.RQILJXULHUHQYRQ&LWUL[ :HE&RPSXWLQJ Der erste Schritt beim Einrichten des Netzwerks für Citrix Web-Compting ist das Vorbereiten des Web-Servers nd der Citrix Server. In diesem Kapitel wird beschrieben, wie Sie den Web-Server zm Kommnizieren zwischen ICA-Web- Clients nd Citrix Servern konfigrieren. Ferner wird beschrieben, wie Sie den Citrix Server für das Asführen von ICA-Sitzngen konfigrieren. $XV]XI KUHQGH$XIJDEHQ In diesem Kapitel führen Sie folgende Afgaben as. Konfigrieren Ihres Web-Servers: Registrieren des MIME-Typs ICA Konfigrieren des Citrix Servers: Konfigrieren von Bentzern Veröffentlichen von Anwendngen Erstellen von HTML-Seiten nd ICA-Dateien, af die Bentzer zgreifen können, m gestartete oder eingebettete ICA-Sitzngen aszführen.

16 &LWUL[,&$:HE&OLHQWVI U:LQGRZV$GPLQLVWUDWRUKDQGEXFK.RQILJXULHUHQGHV:HE6HUYHUV Um den Web-Server für die Unterstützng von Citrix Web-Compting z konfigrieren, müssen Sie den MIME-Typ ICA hinzfügen. Der Web-Server kann af dem gleichen Compter wie der Citrix Server asgeführt werden oder sich af einem anderen lokalen oder fernen Server befinden. Citrix Web-Compting wrde in Verbindng mit Microsoft Internet Information Server, Netscape Commnications Server, Netscape Fast Track nd Apache HTTP Server getestet. Citrix Web-Compting fnktioniert mit nahez jedem Web-Server, der konfigrierbare MIME-Typen nterstützt, da die MetaFrame-Fnktion zm Starten von Anwendngen Standardfnktionen von HTML verwendet. Zsätzlich zm Hinzfügen des MIME-Typs ICA müssen Sie af Ihrem Web-Server HTML-Seiten nd ICA-Dateien bereitstellen, mit denen Bentzer ICA-Sitzngen af Citrix Servern asführen können. Diese Themen werden im Anschlß in diesem Kapitel nter Konfigrieren des Citrix Servers behandelt. 5HJLVWULHUHQGHV0,0(7\SV,&$ Um das Starten von Anwendngen von einem Web-Server z ermöglichen, müssen Sie den MIME-Typ ICA beim Web-Server registrieren. Die Vorgehensweise für diese Konfigration nterscheidet sich je nach verwendetem Web-Server. In den nachfolgenden Abschnitten finden Sie Informationen über das Einrichten der Unterstützng für den Mime-Typ ICA für Ihre Web-Server-Software. Schlagen Sie andernfalls in der Dokmentation des Web-Servers nach, m Informationen über das Hinzfügen eines MIME-Anwendngstyps z erhalten. Der z konfigrierende MIME-Typ heißt application, der MIME-Sbtyp ist x-ica; die Dateinamenserweiterng latet.ica. Verfahren nd Syntax für das Eingeben dieser Informationen nterscheiden sich je nach Server. In den nächsten vier Vorgehensweisen wird beschrieben, wie Sie den MIME-Typ ICA af den folgenden nterstützten Web-Servern registrieren: Microsoft Internet Information Server (IIS), Versionen 1.0, 2.0, 3.0 nd 4.0. Microsoft Internet Information Server, Version 4.0, registriert den MIME-Typ ICA bei der Installation nd benötigt keine weitere Konfigration. Netscape Fast Track Server Netscape Commnications Server, Version 1.1 Apache Web Server, Version 1.0.3

17 .DSLWHO.RQILJXULHUHQYRQ&LWUL[:HE&RPSXWLQJ Ã So registrieren Sie den MIME-Typ ICA nter Microsoft Internet Information Server, Versionen 1.0, 2.0 nd Beenden Sie IIS, wenn der Server aktell asgeführt wird: A. Klicken Sie af die Schaltfläche Start, nd zeigen Sie dann af Programme. B. Zeigen Sie af den Ordner Microsoft Internet Information Server, nd klicken Sie dann af Internet-Dienst-Manager. Der Microsoft Internet-Dienst- Manager wird gestartet. C. Klicken Sie mit der rechten Mastaste af das Symbol für den WWW-Dienst, nd klicken Sie dann af Stop. Wiederholen Sie den Schritt für die Dienste FTP nd Gopher. 2. Klicken Sie im Menü Start af Asführen. 3. Geben Sie regedt32 ein, nd klicken Sie af OK. 4. Wählen Sie im Registrierngseditor den folgenden Schlüssel as: \\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CrrentControlSet\Services\ InetInfo\Parameters\MIMEMap 5. Klicken Sie im Menü Bearbeiten af Wert hinzfügen. 6. Geben Sie die folgenden Werte ein: :HUWQDPH 'DWHQW\S DSSOLFDWLRQ[LFDLFD 5(*B6= Klicken Sie af OK, wenn Sie die Eingabe beendet haben. +LQZHLV Die Kommata im Wertnamen sind wichtig nd müssen gena wie angegeben eingegeben werden. REG_SZ ist der Standarddatentyp nd mß nicht bearbeitet werden. Es mß kein Wert für die Zeichenfolge angegeben werden; die Existenz dieser Registrierngsvariablen ist die entscheidende Information. 7. Beenden Sie den Registrierngseditor. Starten Sie IIS ne. Ã So registrieren Sie den MIME-Typ ICA nter Netscape Fast Track Server 1. Bearbeiten Sie die folgenden vier Dateien: Pfad\bin\admserve\cfgstff\MIME.types Pfad\bin\httpd\install\misc\MIME.types Pfad\admserve\httpd-servername\MIME.types Pfad\httpd-servername\MIME.types Dabei ist pfad das Installationsverzeichnis des Netscape Fast Track-Servers nd servername der Name des Fast Track-Servers.

18 &LWUL[,&$:HE&OLHQWVI U:LQGRZV$GPLQLVWUDWRUKDQGEXFK 2. Fügen Sie am Ende jeder Datei die folgende Zeile hinz: W\SH DSSOLFDWLRQ[LFD H[WV LFD Ã So registrieren Sie den MIME-Typ ICA nter Netscape Commnications Server, Version Bearbeiten Sie die Datei pfad\ns-home\httpd-80\config\mime Dabei ist pfad das Verzeichnis, das den Netscape Commnications Server enthält. 2. Fügen Sie am Ende der Datei die folgende Zeile hinz: W\SH DSSOLFDWLRQ[LFD H[WV LFD Diese Zeile nterstützt einen optionalen Parameter, LFRQ GDWHLQDPH, wenn Sie ein Standardsymbol für die Anzeige von ICA-Dateien angeben möchten, beispielsweise beim FTP-Browsing. Ã So registrieren Sie den MIME-Typ ICA nter Apache Web-Server, Version Bearbeiten Sie die Datei pfad\\conf\srm.conf Dabei ist pfad das Installationsverzeichnis des Apache Web-Servers. 2. Diese Datei enthält einen Abschnitt für die AddType-Anweisngen, nee Zeilen können jedoch an beliebiger Stelle in die Datei eingefügt werden. Fügen Sie die folgende Zeile hinz, m die Unterstützng für den Dateityp ICA z aktivieren: $GG7\SHÃDSSOLFDWLRQ[LFDÃ,&$.RQILJXULHUHQGHV&LWUL[6HUYHUV Dieser Abschnitt beschreibt die Konfigration des Citrix Servers für das Veröffentlichen von Anwendngen im Internet nd/oder in Intranets. Führen Sie zm Konfigrieren der Citrix Server folgende Schritte as: Konfigrieren von Bentzern Einschätzen Ihres Sicherheitsbedarfs Veröffentlichen von Anwendngen Erstellen einer ICA-Datei Erstellen einer HTML-Datei

19 .DSLWHO.RQILJXULHUHQYRQ&LWUL[:HE&RPSXWLQJ.RQILJXULHUHQYRQ%HQXW]HUQ Schätzen Sie vor dem Veröffentlichen von Anwendngen die Anzahl der möglichen Bentzer von ICA-Clients ab, nd berücksichtigen Sie, welche Windows NT- Bentzerkonten die Bentzer zm Zgreifen af die von Ihnen veröffentlichten Anwendngen verwenden müssen. Beim Veröffentlichen von Anwendngen haben zwei Arten von Bentzerkonten Zgriff af ICA-Sitzngen: anonyme nd explizite. +LQZHLV Die Gesamtanzahl der Bentzer, gleich ob anonym oder explizit, die gleichzeitig af dem MetaFrame-Server angemeldet sein können, wird drch die lizenzierte Bentzeranzahl festgelegt. $QRQ\PH%HQXW]HU Während der MetaFrame-Installation erstellt das Setp-Programm eine spezielle Anonym genannte Bentzergrppe. Diese von Citrix erstellte Windows NT- Bentzergrppe enthält standardmäßig 15 Bentzerkonten mit Bentzernamen im Format Anonx. Das x steht dabei für eine Zahl wie 000, 001,... bis 015. In der Standardeinstellng verfügen anonyme Bentzer über Gastberechtigngen. Wenn af eine af dem Citrix Server veröffentlichte Anwendng von Bentzern mit dem Bentzerstats Gast zgegriffen werden kann, kann die Anwendng für den Zgriff drch anonyme Bentzer konfigriert werden (mit dem Pblished Application Manager). Wenn ein Bentzer eine anonyme Anwendng startet, fordert der Citrix Server weder einen expliziten Bentzernamen noch ein Kennwort zr Anmeldng des Bentzers beim Server an, sondern wählt einen Bentzer as einem Pool anonymer Bentzer as, die gerade nicht angemeldet sind. Anonyme Bentzerkonten erhalten Minimalberechtigngen für ICA-Sitzngen. Die ICA-Sitzngsberechtigngen für anonyme Bentzer beinhalten die folgenden, von den Standardberechtigngen abweichenden Eigenschaften: Zehn Minten Leerlaf-Zeitlimit (keine Bentzeraktivität) Abmeldng bei nterbrochener Verbindng oder Überschreitng des Zeitlimits Kein Kennwort erforderlich Bentzer kann Kennwort nicht ändern Anonyme Bentzerkonten haben keine permanente Identität; nach Beendigng der Sitzng eines anonymen Bentzers werden keine Bentzerinformationen gespeichert. Alle Desktop-Einstellngen, bentzerspezifischen Dateien oder andere vom ICA- Client-Bentzer erstellten oder konfigrierten Ressorcen werden nach Beendigng der ICA-Sitzng verworfen.

20 &LWUL[,&$:HE&OLHQWVI U:LQGRZV$GPLQLVWUDWRUKDQGEXFK +LQZHLV Anonyme Bentzer werden nicht af einem Citrix Server nterstützt, der als primärer oder Sicherngs-Domänen-Controller konfigriert ist. Ã Ã Die 15 während der MetaFrame-Installation erstellten anonymen Bentzerkonten müssen gewöhnlich nicht weiter verwaltet werden, ihre Eigenschaften können aber mit dem Bentzer-Manager für Domänen geändert werden. +LQ]XI JHQXQGbQGHUQYRQDQRQ\PHQ%HQXW]HUQ Bei der Installation weiterer Bentzerlizenzen werden nicht atomatisch anonyme Bentzer erstellt. Das Hinzfügen von anonymen Bentzern geschieht einfach drch Erstellen von neen Bentzern, die dann der Grppe Anonym zgeordnet werden. As Sicherheitsgründen sollten diese Bentzerkonten nicht Mitglieder irgendeiner anderen Grppe sein. Das einfachste Verfahren zm Erstellen zsätzlicher anonymer Bentzer besteht im Kopieren eines vorhandenen anonymen Bentzerkontos. So fügen Sie anonyme Bentzer hinz 1. Führen Sie den Bentzer-Manager für Domänen as: Klicken Sie af dem MetaFrame-Desktop af Start, zeigen Sie af Programme, dann af Verwaltng, nd klicken Sie anschließend af Bentzer-Manager für Domänen. 2. Klicken Sie im Menü Bentzer af Domäne aswählen. 3. Geben Sie den Compternamen des Citrix Servers im Feld Domäne ein, nd klicken Sie af OK. 4. Wählen Sie einen existierenden anonymen Bentzer as. 5. Klicken Sie im Menü Bentzer af Kopieren. 6. Geben Sie im Feld Bentzername einen eindetigen Namen ein, nd klicken Sie af Hinzfügen. Verwenden Sie, wie bei den bereits vorhandenen anonymen Bentzern, Namen im Format Anonxxx, ach wenn dies nicht nbedingt notwendig ist. (Sie können jeden beliebigen Namen angeben, solange der Bentzer zr Grppe Anonym gehört.) 7. Wiederholen Sie den Schritt, m mehrere Bentzer hinzzfügen. 8. Klicken Sie nach dem Hinzfügen des letzten anonymen Bentzers af Schließen. 9. Beenden Sie den Bentzer-Manager für Domänen. Die neen Bentzerkonten stehen erst nach einem Nestart des MetaFrame-Servers zr Verfügng. Verwenden Sie das folgende Verfahren, m die Einstellngen für anonyme Bentzer z ändern. So ändern Sie die Einstellngen für anonyme Bentzer 1. Führen Sie den Bentzer-Manager für Domänen as. 2. Klicken Sie im Menü Bentzer af Domäne aswählen. 3. Geben Sie den Compternamen des MetaFrame-Servers im Feld Domäne ein, nd klicken Sie dann af OK.

21 .DSLWHO.RQILJXULHUHQYRQ&LWUL[:HE&RPSXWLQJ 4. Wählen Sie die anonymen Bentzer as. 5. Klicken Sie im Menü Bentzer af Eigenschaften. 6. Ändern Sie die Eigenschaften wnschgemäß. 7. Klicken Sie im Dialogfeld Bentzereigenschaften af OK. 8. Beenden Sie den Bentzer-Manager für Domänen. ([SOL]LWH%HQXW]HU Ein expliziter Bentzer ist ein beliebiger Bentzer von MetaFrame, der nicht Mitglied der Grppe Anonym ist. Explizite Bentzer werden mit dem Bentzer-Manager für Domänen erstellt nd verwaltet. Explizite Bentzer bleiben permanent eingerichtet: Ihre Desktop- nd Sicherheits-Einstellngen sw. werden zwischen den Sitzngen für jeden Bentzer in einem Bentzerprofil gespeichert. Explizite Bentzer können jeder Bentzerklasse angehören nd werden im allgemeinen für einen bestimmten Zweck erstellt. +LQZHLV Ordnen Sie einen expliziten Bentzer niemals der Grppe Anonym z. 6LFKHUKHLWV EHUOHJXQJHQ Zsätzlich z den standardmäßigen Sicherheitsfnktionen nd -verfahren von Windows NT kann der Zgriff af Citrix Server af verschiedene Weise beschränkt werden: Für alle Bentzer eines bestimmten Verbindngstyps läßt sich der Zgriff af die asschließliche Asführng veröffentlichter Anwendngen beschränken. Drch Beschränken von Bentzern af vordefinierte Anwendngen kann der Zgriff af einen Citrix Server oder die Eingabeafforderng drch nicht atorisierte Bentzer verhindert werden. Verwenden Sie in Citrix-Verbindngskonfigration das Dialogfeld Erweiterte Verbindngseinstellngen, m den Zgriff von Bentzern af veröffentlichte Anwendngen z beschränken. Mit Pblished Application Manager können Sie eine Anwendng af bestimmte Bentzer oder Bentzergrppen beschränken (Zgriff nr drch explizite Bentzer). Citrix nterstützt Internet-Firewalls, die für das Einschränken des Internet-Zgriffs af den Citrix Server verwendet werden können. Der ICA-Web-Client nterstützt ebenfalls SOCKS-Proxy-Server, die das kontrollierte Überspringen von Firewalls ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie nter Konfigrieren einer SOCKS-Proxy-Verbindng. Die Eingabe von Bentzername nd Kennwort drch den Bentzer kann zm Asführen einer Anwendng zwingend vorgeschrieben werden (Zgriff nr drch explizite Bentzer). Citrix nd die meisten Internet-Profis empfehlen, daß Sie Ihre Web-Site entweder vollständig vom Arbeitsmfeld trennen oder den externen Zgriff rigoros beschränken. Jedes über das Internet zgängliche System stellt immer ein

Administratorhandbuch

Administratorhandbuch Administratorhandbch &LWUL[,&$:LQ&OLHQW 9HUVLRQ &LWUL[6\VWHPV,QF Änderngen der in diesem Dokment enthaltenen Informationen vorbehalten. Sofern nicht anders angegeben, sind die als Beispiele in diesem Handbch

Mehr

Dentaurum Online-Shop www.dentaurum.de

Dentaurum Online-Shop www.dentaurum.de online-shop de Dentarm Online-Shop www.dentarm.de schneller komfortabler einfacher www.dentarm.de Die Adresse für Orthodontie, Implantologie nd Zahntechnik im Internet Entdecken Sie den Online-Shop von

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

EMC BACKUP AND RECOVERY FOR VSPEX FOR END USER COMPUTING WITH VMWARE HORIZON VIEW

EMC BACKUP AND RECOVERY FOR VSPEX FOR END USER COMPUTING WITH VMWARE HORIZON VIEW EMC BACKUP AND RECOVERY FOR VSPEX FOR END USER COMPUTING WITH VMWARE HORIZON VIEW Version 1.2 Design- nd Implementierngsleitfaden H12388.2 Copyright 2013-2014 EMC Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Installationsanleitung Tivoli Storage Manager für Mac OS

Installationsanleitung Tivoli Storage Manager für Mac OS 11. März 2009, Version 1.0 Installationsanleitung für Mac OS X Verwaltungsdirektion Informatikdienste Installationsanleitung für Mac OS Inhaltsverzeichnis...1 Installation... 1 Voraussetzungen...1 Version

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0 1. Allgemeines Der Zugang zum Landesnetz stellt folgende Anforderungen an die Software: Betriebssystem: Windows 7 32- / 64-bit Windows 8.1 64-bit Windows Server 2K8 R2 Webbrowser: Microsoft Internet Explorer

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Stand: 1.10.2010 1 Inhaltsverzeichnis Systemanforderungen...3 Installation auf Windows-Plattformen starten...3 Installationsschritte...3 Lizenzabkommen...3 Alte UniWahl4 Installation

Mehr

Migrations- und Upgrade Guide

Migrations- und Upgrade Guide Migrations- und Upgrade Guide Citrix MetaFrame XP TM Application Server für Windows Version 1.0 Die Informationen in diesem Dokument können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen

Mehr

Baustellen-Webcam. HD-Livebilder und Zeitraffer

Baustellen-Webcam. HD-Livebilder und Zeitraffer Bastellen-Webcam HD-Livebilder nd Zeitraffer 1000eyes GmbH Joachimstaler Str. 12, 10719 Berlin +49 (0)30-609 844 555 info@1000eyes.de www.1000eyes.de/ba 1 Bastellenkamera Bastellendokmentation nd Zeitraffer

Mehr

Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter

Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter FTP-Zugang FTP - Zugangsdaten Kurzübersicht: Angabe Eintrag Beispiel Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter Die Einträge

Mehr

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office 1. WINGAEB UND LINUX... 2 1.1. Systemvoraussetzungen... 2 1.2. Anmerkungen... 2 2. DIE INSTALLATION VON WINGAEB... 3 2.1.

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten Schriftarten Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Arten von Schriftarten auf Seite 1-21 Residente Druckerschriftarten auf Seite 1-21 Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten auf Seite 1-21 Drucken

Mehr

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP 4 164 ist ein so genannter FTP-Client eine Software, die es Ihnen ermöglicht, eine Verbindung zu jedem beliebigen FTP-Server herzustellen und Dateien und Verzeichnisse sowohl herauf- als auch herunterzuladen.

Mehr

Cloud-Lösung fördert den Wissensaustausch

Cloud-Lösung fördert den Wissensaustausch Live@ed z 12 wird 20 65 Office 3. ter Infos n 365.de d www.e Bei technischen Problemen ist es keine Seltenheit, dass bis z 5.000 Anfragen per E-Mail beim DAAD innerhalb des Störngszeitrams eingehen. Wir

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06 Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 Basiskurs Windows-Musterlösung Version 3 Stand: 19.12.06 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg

Mehr

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Einleitung Dieses Dokument beschreibt Ihnen, wie Sie sich auf einen Terminalserver (TS) mithilfe von einem Gerät, auf den die Betriebssysteme, Windows, Mac, IOS

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Konfigurieren eines Webservers

Konfigurieren eines Webservers Unterrichtseinheit 12: Konfigurieren eines Webservers Erleichterung der Organisation und des Verwaltens von Webinhalten im Intranet und Internet. Übersicht über IIS: Der IIS-Dienst arbeitet mit folgenden

Mehr

Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen

Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen Excel 2003 - Übungen zum Grundkurs 63 Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen Wie kann ich einzelne Blätter der Arbeitsmappe als E-Mail verschicken? Wie versende ich eine Excel-Datei

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG INHALT

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG INHALT VIDA INSTALLATIONSANWEISUNGEN VIDA 2015 INHALT 1 EINFÜHRUNG... 3 2 VOR DER INSTALLATION... 4 2.1 Prüfliste zur Installationsvorbereitung... 4 2.2 Produkte von Drittanbietern... 4 2.2.1 Adobe Reader...

Mehr

PC-Kaufmann Supportinformation - Proxy Konfiguration für Elster

PC-Kaufmann Supportinformation - Proxy Konfiguration für Elster Seite 1 von 12 Dieses Dokument dient für Sie als Hilfe für die Konfiguration verschiedener Proxy-Server, wenn Sie Ihre Daten per Elster an das Finanzamt über einen Proxy-Server senden möchten. 1. Was ist

Mehr

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'.

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'. Hilfe zu den SunRay-Terminals Login Die Anmeldung erfolgt mit Ihrer Benutzernummer der Bibliothek (017..). Das Kennwort ist identisch mit dem für die Selbstbedienungsfunktionen des Infoguide. Hinweise

Mehr

EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX VIRTUALIZED ORACLE 11GR2

EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX VIRTUALIZED ORACLE 11GR2 EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX VIRTUALIZED ORACLE 11GR2 Version 1.3 Design- nd Implementierngsleitfaden H12347.3 Copyright 2013-2014 EMC Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Stand Mai, 2014

Mehr

Single User 8.6. Installationshandbuch

Single User 8.6. Installationshandbuch Single User 8.6 Installationshandbuch Copyright 2012 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2. Schritt 1: Design auswählen...3

Inhaltsverzeichnis. Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2. Schritt 1: Design auswählen...3 Inhaltsverzeichnis Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2 Schritt 1: Design auswählen...3 Schritt 2: Umfang und Struktur der Seiten bestimmen...7 Schritt 3: Inhalte bearbeiten...9 Grafik

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security F-Secure INHALT 3 Inhalt Kapitel 1: Erste Schritte...5 Erstellen eines neuen Kontos...6 Herunterladen von Software...8 Systemvoraussetzungen...10

Mehr

bintec HotSpot Lösung

bintec HotSpot Lösung bintec HotSpot Lösng Komfortable Internetzgänge via Hotspot Komfortable Internetzgänge via Hotspot Der mobile Mensch ntzt seine mobilen Endgeräte znehmend nd selbstverständlich, m überall Informationen

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 In diesem Dokument wird die Installation von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 beschrieben. Hinweise zu aktuellen Installations-Updates und bekannten

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

FTP HOWTO. zum Upload von Dateien auf Webserver. Stand: 01.01.2011

FTP HOWTO. zum Upload von Dateien auf Webserver. Stand: 01.01.2011 FTP HOWTO zum Upload von Dateien auf Webserver Stand: 01.01.2011 Copyright 2002 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnungen dienen lediglich der Kennzeichnung und können z.t. eingetragene

Mehr

Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei. - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart -

Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei. - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart - Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart - Mögliche Anwendungen für Batchdateien: - Mit jedem Systemstart vordefinierte Netzlaufwerke

Mehr

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface ClouDesktop 7.0 Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface Version 1.07 Stand: 22.07.2014 Support und Unterstützung E-Mail support@anyone-it.de Supportticket helpdesk.anyone-it.de Telefon

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

25. Februar 2009, Version 1.0. Installationsanleitung Tivoli Storage Manager für Windows. Verwaltungsdirektion. Informatikdienste

25. Februar 2009, Version 1.0. Installationsanleitung Tivoli Storage Manager für Windows. Verwaltungsdirektion. Informatikdienste 25. Februar 2009, Version 1.0 Installationsanleitung für Windows Verwaltungsdirektion Informatikdienste Installationsanleitung für Windows Inhaltsverzeichnis...1 Installation... 1 Voraussetzungen...1 Ablauf

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Ein buchner Unternehmen: Starke Software Gmbh Lise-Meitner-Str. 1-7 24223 Schwentinental Tel.: 04307-8119 62 support@buchner.de www.starke-software.

Ein buchner Unternehmen: Starke Software Gmbh Lise-Meitner-Str. 1-7 24223 Schwentinental Tel.: 04307-8119 62 support@buchner.de www.starke-software. Ein buchner Unternehmen: Starke Software Gmbh Lise-Meitner-Str. 1-7 24223 Schwentinental Tel.: 04307-8119 62 support@buchner.de www.starke-software.de 2 Firewall-Einstellungen setzen Firewall-Einstellungen

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

Unterrichtseinheit 14

Unterrichtseinheit 14 Unterrichtseinheit 14 Einführung in die Terminaldienste Die Terminaldienste ermöglichen Mehrbenutzerzugriff auf Windows 2000. Da alle Anwendungen auf dem Server ausgeführt werden und auch die gesamte Datenverarbeitung

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm Installationsanleitung kabelsafe storage unter Verwendung des kostenlos unter verschiedenen Betriebssystemplattformen (Windows, Apple

Mehr

UniversitätsRechenZentrum Uni Basel. 2) Vorbereitungen

UniversitätsRechenZentrum Uni Basel. 2) Vorbereitungen Installation der Cisco AnyConnect VPN Client Software für Windows VPN - Virtual Private Network - bietet eine sichere Verbindung zum Netz der Uni Basel. Neben der klassischen VPN-Software bietet die neue

Mehr

Web-Browser. Web-Server unter OpenVMS. Inhalt. Server. Netscape Fasttrack Web Server. Netscape Fasttrack WebServer. Web - Server.

Web-Browser. Web-Server unter OpenVMS. Inhalt. Server. Netscape Fasttrack Web Server. Netscape Fasttrack WebServer. Web - Server. Web-Browser nd Web-Server nter OpenVMS Inhalt Web-Server Web-Browser nterstützende Software Hans Bachner Compaq Services, Software Spport Compaq Compter Astria 1 2 Process Software Prveyor Encrypt Web

Mehr

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation für Windows und Mac OS 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation v13 für Windows und Mac OS Copyright 1985 2013 4D SAS / 4D, Inc Alle Rechte vorbehalten Software

Mehr

Einführung der neuen Clearing-Architektur der Eurex Clearing im Jahr 2013

Einführung der neuen Clearing-Architektur der Eurex Clearing im Jahr 2013 erex clearing rndschreiben 070/12 Datm: 5. September 2012 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Erex Clearing AG nd Vendoren Atorisiert von: Thomas Book Hohe Priorität Einführng der neen Clearing-Architektr

Mehr

Besuchen Sie uns auf unserer Webseite www.newsrodeo.at

Besuchen Sie uns auf unserer Webseite www.newsrodeo.at Beschen Sie ns af nserer Webseite www.newsrodeo.at Einsatzbereiche Digital Signage ist nglablich vielfältig einsetzbar nd in modernen, innovativen Betrieben nicht mehr weg z denken. NewsRodeo kann als

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Diese Anleitung hilft Ihnen dabei, Zugang zum FTP-Server des Laboratoriums für Elektronenmikroskopie der Universität Karlsruhe (TH) zu bekommen. Sie werden

Mehr

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an.

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an. 3. SPEICHERN DATEIEN SPEICHERN Dateien werden in Word Dokumente genannt. Jede Art von Datei, die Sie auf Ihrem Computer neu erstellen, befindet sich zuerst im Arbeitsspeicher des Rechners. Der Arbeitsspeicher

Mehr

SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von SPSS für Windows mit einer Standort-/Vertragslizenz. Dieses Dokument wendet

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Browserwahl und Einstellungen... 1 3. Anmeldung und die Startseite... 3 4. Upload von Dokumenten... 3 5. Gemeinsamer

Mehr

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Inhalt Thema Seite Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 Einbinden der Sicherung als Laufwerk für Windows Vista & Windows 7 3 Einbinden der Sicherung als

Mehr

Mindjet für Business Projekte. Die praxisnahe Lösung für die Bewältigung der Anforderungen von Business Projekten und Business Aufgaben

Mindjet für Business Projekte. Die praxisnahe Lösung für die Bewältigung der Anforderungen von Business Projekten und Business Aufgaben Mindjet für Bsiness Projekte Die praxisnahe Lösng für die Bewältigng der Anforderngen von Bsiness Projekten nd Bsiness Afgaben ein Whitepaper von Mindjet - Jni 2013 Inhalt Inhalt 1 Einführng: Bsiness Projekte

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6

Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6 Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6 Installationsvoraussetzungen: Die Setup-Routine benötigt das DotNet-Framework 4.0 Client Profile, das normalerweise über Microsoft

Mehr

GeoShop Netzwerkhandbuch

GeoShop Netzwerkhandbuch Technoparkstrasse 1 8005 Zürich Tel.: 044 / 350 10 10 Fax.: 044 / 350 10 19 GeoShop Netzwerkhandbuch Zusammenfassung Diese Dokumentation beschreibt die Einbindung des GeoShop in bestehende Netzwerkumgebungen.

Mehr

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation VOR DER INSTALLATION IST FOLGENDES ZU BEACHTEN: Dieses Dokument beinhaltet Informationen zur Installation von WorldShip von einer WorldShip DVD. Sie können die Installation von WorldShip auch über das

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Janitos Maklerportal. Mögliche Probleme und Fragen:

Janitos Maklerportal. Mögliche Probleme und Fragen: Janitos Maklerportal Mögliche Probleme und Fragen: 1. Ich kann mich nicht im Maklerportal anmelden.... 2 2. Muss ich bei der Anmeldung auf Groß- und Kleinschreibung achten?... 2 3. Ich habe meinen Benutzernamen

Mehr

ViPNet ThinClient 3.3

ViPNet ThinClient 3.3 ViPNet Client 4.1. Быстрый старт ViPNet ThinClient 3.3 Schnellstart ViPNet ThinClient ist ein erweiterter Client, der Schutz für Terminalsitzungen gewährleistet. ViPNet ThinClient erlaubt einen geschützten

Mehr

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch Parallels Plesk Panel Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix Administratorhandbuch Copyright-Vermerk Parallels Holdings, Ltd. c/o Parallels International GmbH Vordergasse 59 CH-Schaffhausen

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der OutStart E-Learning GmbH unzulässig und

Mehr

ANWENDERHANDBUCH. Zutritts-Konfigurator PC IT Mini, Version 1.1.2. Hilfsprogramm für Anlagen mit dezentraler Zutrittskontrolle

ANWENDERHANDBUCH. Zutritts-Konfigurator PC IT Mini, Version 1.1.2. Hilfsprogramm für Anlagen mit dezentraler Zutrittskontrolle ANWENDERHANDBUCH Hilfsprogramm für Anlagen mit dezentraler Zutrittskontrolle Zutritts-Konfigurator PC IT Mini, Version 1.1.2 ahb_pcitmini_art0010411_1v2.doc 2 06/2005 Inhaltsverzeichnis Übersicht...2 Systemvoraussetzungen...3

Mehr

1 Websites mit Frames

1 Websites mit Frames 1 Websites mit Frames Mehrere Seiten in einer einzelnen Seite anzeigen - Was sind Frames und wie funktionieren sie? - Was sind die Vor- und Nachteile von Frames? - Wie erstellt man eine Frames- Webseite?

Mehr

Installation censhare Client. Inhaltsverzeichnis

Installation censhare Client. Inhaltsverzeichnis Installation censhare Client Inhaltsverzeichnis 1. Installation censhare Client & der InDesign PlugIns...2 2. Installation censhare Client für Windows...2 2.1 Aufruf der Internetseite... 2 2.2 Installation

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

Kurzdokumentation MS HOSTING

Kurzdokumentation MS HOSTING Kurzdokumentation MS HOSTING Vielen Dank für Ihr Interesse an MS HOSTING. Dieses stellt Ihnen ein komplettes Moving Star im Internet zur Verfügung. Voraussetzungen für MS HOSTING: Internetzugang Windows-PC

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Kurzanleitung. EGVP 2.8 Installerpaket. Dokumentversion 1.3 2013 bremen online services Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbh & Co.

Kurzanleitung. EGVP 2.8 Installerpaket. Dokumentversion 1.3 2013 bremen online services Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbh & Co. Kurzanleitung EGVP 2.8 Installerpaket Dokumentversion 1.3 2013 bremen online services Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbh & Co. KG Inhaltsverzeichnis 1 Kurzanleitung Installation EGVP 2.8 als Installerpaket...

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

iscsi-disk-arrays der DSA E Serie

iscsi-disk-arrays der DSA E Serie Video Disk-Arrays der DSA E Serie Disk-Arrays der DSA E Serie wwwboschsecrityde Horizontal skalierbare Netzwerkspeicher-Lösng: mit 12 internen Festplatten, die über moderne Erweiterngseinheiten mit SAS-

Mehr

E-Mail: BSCWMaster@dlz-it.de Tel.: +49 (3677) 669 2491 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 1. 1.1 Vorteile 1. 1.2 Hinweise 2 2. WEBDAV MIT WINDOWS 7 3

E-Mail: BSCWMaster@dlz-it.de Tel.: +49 (3677) 669 2491 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 1. 1.1 Vorteile 1. 1.2 Hinweise 2 2. WEBDAV MIT WINDOWS 7 3 WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 1 1.1 Vorteile 1 1.2 Hinweise 2 2. WEBDAV MIT WINDOWS 7 3 2.1 WebDAV Verbindung einrichten 3 2.1.1 1.Variante 3 2.1.2 2.Varainte 4 2.1.3 Netzwerkadresse hinzufügen 5 2.2

Mehr

Voraussetzungen und Installation

Voraussetzungen und Installation Voraussetzungen und Installation Im Internet läuft PHP in Verbindung mit einem Webserver. Dazu wird ein Modul geladen, das die PHP-Anweisung ausführt. Vorraussetzung ist demnach, dass man einen Webserver

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1 Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011 MSDS Praxis + 2.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Windows SBS 2011... 2 Hinweise zum Vorgehen... 2 Versionen... 2 Installation 3 Installation SQL Server

Mehr

Dynamische Webseiten mit PHP 1

Dynamische Webseiten mit PHP 1 Dynamische Webseiten mit PHP 1 Webserver, PHP und MYSQL Ein Webserver dient dazu, Internetseiten an PCs zu senden, von denen sie aufgerufen werden. Beispiel: Sie tippen im Browser www.fosbosweiden.de ein.

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

Psyprax GmbH. Wichtig für alle Netzwerkinstallationen: Psyprax GmbH

Psyprax GmbH. Wichtig für alle Netzwerkinstallationen: Psyprax GmbH Netzwerkinstallation ab Windows Vista Diese Anleitung bezieht sich auf ein bestehendes Netzwerk für Freigaben und Rechte setzen Sie sich bitte mit Ihrem Systembetreuer in Verbindung. Wichtig für alle Netzwerkinstallationen:

Mehr

Installationshandbuch DAVE. Software zur Beantragung von Rufnummernblöcken im Ortsnetzbereich

Installationshandbuch DAVE. Software zur Beantragung von Rufnummernblöcken im Ortsnetzbereich Installationshandbuch DAVE Software zur Beantragung von Rufnummernblöcken im Ortsnetzbereich Installationshandbuch DAVE Software zur Beantragung von Rufnummernblöcken im Ortsnetzbereich Bearbeitungsstand:

Mehr

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02 2 75 Fax (09 51) 5 02 2 71 Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im

Mehr

Netzwerk einrichten unter Windows XP

Netzwerk einrichten unter Windows XP Netzwerk einrichten unter Windows XP Dieses Tutorial beschreibt, wie Sie unter Windows XP das Netzwerk einrichten. Es wird vorausgesetzt, dass der Computer bereits über eine Netzwerkkarte verfügt. Das

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

Bedienungsanleitung Software (Communications Utility)

Bedienungsanleitung Software (Communications Utility) Bedienungsanleitung Software (Communications Utility) Für Digitales Bildverarbeitungs-System Systemanforderungen Allgemeine Beschreibung Lesen Sie vor der Verwendung der Software diese Anweisungen vollständig

Mehr

EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX PRIVATE CLOUDS

EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX PRIVATE CLOUDS EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX PRIVATE CLOUDS Version 1.3 Design- nd Implementierngsleitfaden H12387.3 Copyright 2013-2014 EMC Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Stand Mai, 2014 EMC ist der

Mehr

1 Installationen. 1.1 Installationen unter Windows

1 Installationen. 1.1 Installationen unter Windows 1 Installationen Dieses Kapitel beschreibt die Installationen, die für die Nutzung von PHP und MySQL unter Windows, unter Ubuntu Linux und auf einem Mac mit OS X notwendig sind. 1.1 Installationen unter

Mehr