Finanzieller Schutz der Angehörigen von Max Mustermann

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Finanzieller Schutz der Angehörigen von Max Mustermann"

Transkript

1 Absicherung der Arbeitskraft von Max Mustermann Unser wertvollstes Gut und wichtigstes Kapital ist unsere eigene Arbeitskraft. Die eigene Arbeitskraft sichert unser Einkommen und gewährleistet somit unseren Lebensstandard. Der Wert der persönlichen Arbeitskraft wird vielfach unterschätzt. Unter Berücksichtigung Ihres monatlichen Nettoeinkommens* von Euro, beträgt der Wert Ihrer Arbeitskraft bis zum gewünschten Ruhestand (66. Lebensjahr) rund: ,28 Euro. (* unterstellte Einkommenssteigerung 1,9 %) Nettoeinkommen: Euro mtl. Wohnsitz: West (ABL) Gesetzliche Ansprüche vorhanden: Ja Berechnung anhand Renteninformation Gewünschte Absicherung: Vorhandene Absicherung GRV (bei voller Erwerbsminderung): Weitere Absicherung Rürup, Versorgungswerk: Riester, betriebliche Altersvorsorge: Versorgungslücke Bei halber Erwerbsminderung Bei voller Erwerbsminderung Euro mtl. 892 Euro mtl. 100 Euro mtl. 300 Euro mtl. 100 Euro mtl Euro mtl Euro mtl Euro mtl Euro mtl. Versorgungslücke (inkl. ) Bei halber Erwerbsminderung Bei voller Erwerbsminderung 754 Euro mtl. 308 Euro mtl. Bei den Ergebnissen handelt es sich um Bruttoergebnisse. D.h. Abzüge (Sozialversicherung & Steuer) bleiben unberücksichtigt. Bitte beachten Sie auch, dass Rentenleistungen aufgrund des Alterseinkünftegesetzes (AltEinkG) ab der nachgelagerten Besteuerung unterliegen. Der steuerpflichtige Anteil kann bis zu 100 Prozent betragen! Zu konkreten Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater! Versicherungsdauer (bis Jahr) Leistungsdauer (bis Jahr) Rentenhöhe Anbieter Beitrag Zahlweise Rürup Hamburg-Mannheimer 21,45 vierteljährlich Riester Hamburg-Mannheimer 21,45 vierteljährlich Pensionszusage Hamburg-Mannheimer 21,45 vierteljährlich U-Kasse Hamburg-Mannheimer 21,45 vierteljährlich Privatvorsorge Hamburg-Mannheimer 21,45 vierteljährlich

2 Finanzieller Schutz der Angehörigen von Max Mustermann Nettoeinkommen: Euro mtl. Wohnsitz: West (ABL) Familienstand: ledig Minderjährige Kinder: 1 Gesetzliche Ansprüche vorhanden: Ja Berechnung anhand Renteninformation Bei den Ergebnissen handelt es sich um Bruttoergebnisse. D.h. Abzüge (Sozialversicherung & Steuer) bleiben unberücksichtigt. Bitte beachten Sie auch, dass Rentenleistungen aufgrund des Alterseinkünftegesetzes (AltEinkG) ab der nachgelagerten Besteuerung unterliegen. Der steuerpflichtige Anteil kann bis zu 100 Prozent betragen! Zu konkreten Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater! Gewünschte Absicherung (10 Jahre): Euro mtl. Vorhandene Absicherung (GRV): Witwen- / Witwerrente: 0 Euro mtl. Halbwaisenrente: 89 Euro mtl. Weitere Absicherung: Rürup, Versorgungswerk: 101 Euro mtl. betriebliche Altersvorsorge: 303 Euro mtl. 101 Euro mtl. 594 Euro mtl. Versorgungslücke: Euro mtl. - : 505 Euro mtl. Versorgungslücke inkl. : Euro mtl. Notwendiges Verrentungskapital (1): Notwendiges Verrentungskapital inkl. (2): Euro einmalig Euro einmalig + sonstige Verpflichtungen: Euro - Rürup / Versorgungswerk: Euro - betriebliche Altersversorgung: Euro Euro Summe (3): Euro Versorgungslücke = (1) - (3): Euro einmalig - (4): Euro einmalig Versorgungslücke inkl. = (2) - (3) - (4): Euro einmalig Für die gewünschte Absicherung von Euro (mtl.) besteht noch eine Liquiditätslücke von Euro (ohne ) bzw Euro (mit ). Zur Schließung dieser Lücke für eine gewünschte Dauer von 10 Jahren (nach Berücksichtigung vorhandener Absicherung und evtl. zusätzlichen Verpflichtungen) benötigen Sie bei Kapitalverzehr, einem Wiederanlagezins von 4 % und einem Inflationsausgleich von 2,5 % p.a. ein Kapital (Hinterbliebenenschutz) von Euro (ohne ) bzw Euro (mit ). Einmalbetrag Rentenhöhe Ablauf Anbieter Beitrag Zahlweise Versorgungswerk Hamburg-Mannheimer 78,96 vierteljährlich Direktversicherung Hamburg-Mannheimer 78,96 halbjährlich Pensionskasse Hamburg-Mannheimer 78,96 vierteljährlich Pensionsfonds Hamburg-Mannheimer 78,96 vierteljährlich Privatvorsorge Hamburg-Mannheimer 78,96 halbjährlich

3 Finanzieller Schutz nach einem Unfall für Max Mustermann Jedes Jahr ereignen sich in Deutschland fast 9 Millionen Unfälle. Bei ca. 94% der Unfälle verletzen sich die Unfallbeteiligten, und für ca Personen enden diese Unfälle tödlich. Die gesetzliche Unfallversicherung bietet hierbei nur einen eingeschränkten Schutz, denn sie leistet nur für Arbeitsunfälle, Unfälle im Kindergarten, in der Schule, in der Universität und für Wegeunfälle. Laut Unfallstatistik ereignen sich jedoch 2 von 3 Unfällen im Haus- und Freizeitbereich. Hier bietet die gesetzliche Unfallversicherung jedoch keinen Schutz. Umfassenden Schutz weltweit und 24 Stunden lang - bietet nur eine private Unfallversicherung. Bleiben nach einem Unfall gesundheitliche Beeinträchtigungen zurück, gilt es die finanziellen Folgen eines Unfalls zu mindern. Gerade deshalb ist eine Unfallversicherung nicht nur für Hausfrauen/ Hausmänner und Kinder empfehlenswert. Für eine bessere Zukunft unserer Kinder auch nach einem Unfall Jährlich verunglücken in Deutschland fast 2 Millionen Kinder. Laut Pressemitteilung vom des statistischen Bundesamtes verunglückten im Jahr 2008 alle 20 Minuten ein Kind im Straßenverkehr. Die meisten Kinder verunglückten dabei mit dem Fahrrad. Bei Kleinkindern ereignen sich 60 % Unfälle zu Hause und 19 % bei Spiel-, Sport und Freizeitaktivitäten. Bei Freizeitunfällen besteht jedoch kein Schutz durch die gesetzliche Unfallversicherung. Diese leistet nur bei Unfällen im Kindergarten, in der Schule oder für (direkte) Wegeunfälle. Die gesetzlichen Unfallrenten sind allgemein sehr gering, und hängen vom Alter des Kindes und deren Erwerbsminderungsgrad ab. Beträgt der Erwerbsminderungsgrad 19% und weniger, gibt es - unabhängig vom Alter des Kindes - grundsätzlich keine gesetzliche Unfallrente. Nettoeinkommen: Euro mtl. Kapitalabfindung (bei Voll-Invalidität) Unfallrente Gewünschte Absicherung: Euro einmalig Euro mtl. Vorhandene Absicherung: Betriebliche Vorsorge: Euro einmalig 800 Euro mtl Euro einmalig Euro mtl Euro einmalig Euro mtl. Versorgungslücke: Euro einmalig 700 Euro mtl. - : Euro einmalig 500 Euro mtl. Versorgungslücke (inkl. ): Euro einmalig 200 Euro mtl. Einmalbetrag Progression Rentenhöhe Ablauf Anbieter Beitrag Zahlweise Betriebliche Vorsorge Hamburg-Mannheimer 34,56 vierteljährlich Betriebliche Vorsorge Hamburg-Mannheimer 34,56 vierteljährlich Privatvorsorge Hamburg-Mannheimer 34,56 vierteljährlich Privatvorsorge Hamburg-Mannheimer 34,56 vierteljährlich Betriebliche Vorsorge Hamburg-Mannheimer 34,56 monatlich

4 Absicherung bei längerer Krankheit für Max Mustermann Normalerweise zahlt im Krankheitsfalle bei Arbeitnehmern der Arbeitgeber das volle Gehalt nur für 6 Wochen. Danach übernimmt die gesetzliche Krankenkasse oder die private Krankenversicherung die Lohnfortzahlung in Form eines Krankengeldes. Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) Hier zahlt die gesetzliche Krankenkasse bei Arbeitnehmern ein Krankengeld (Lohnersatzleistung) von max. 70 Prozent des Bruttoeinkommens (bis zur Beitragsbemessungsgrenze) und max. 90 Prozent des bisherigen Nettoeinkommens. Für das laufende Jahr (2011) beträgt das Krankentagegeld max ,75 Euro monatlich bzw. 86,62 Euro pro Kalendertag. Davon wird jedoch noch der entsprechende (Pflicht)-Anteil zur Sozialversicherung (Arbeitslosen-, Renten- und Pflegeversicherung) abgezogen. Weitere Einschränkung: die Krankenkassen zahlen das Krankengeld nur für max. 72 Wochen, innerhalb von 3 Jahren wegen derselben Krankheit. Private Krankenversicherung (PKV) Privatversicherte erhalten nach Ablauf der vereinbarten Karenzzeit von ihrem Versicherer auch ein Krankentagegeld. Dieses Tagegeld wird zeitlich unbefristet und ohne Begrenzung durch die Beitragsbemessungsgrenze, in Höhe des versicherten Umfanges geleistet. Nettoeinkommen: Euro mtl. Wohnsitz: West (ABL) Krankenversicherung: gesetzlich Kinder vorhanden: Ja Berufsstatus: Arbeitnehmer Sozialversicherungspflicht: ja, West Gewünschte Absicherung: Vorhandene Absicherung: GKV: Euro mtl Euro mtl. 0 Euro mtl Euro mtl. Versorgungslücke: 572 Euro mtl. - : 600 Euro mtl. Versorgungslücke inkl. : 0 Euro mtl. Tagegeld Karenz Anbieter (in Tagen) Beitrag Zahlweise Tagegeld Hamburg-Mannheimer 13,78 vierteljährlich

5 Absicherung nach schwerer Krankheit für Max Mustermann In Deutschland erkranken jährlich mehrere Millionen Menschen. Die drei häufigsten Erkrankungen dabei sind Krebserkrankungen, Herzinfarkt und Schlaganfall. Allein rund Menschen erkranken aktuell dabei an Krebs, Menschen an einem Herzinfarkt und rund an einem Schlaganfall. Davon sind nicht nur ältere Menschen betroffen, denn solch eine schwere Erkrankung kann jeden von uns treffen. Aktuell liegt das Risiko einer schweren Erkrankung - in der Altersgruppe 31 bis 50 Jahre - bei 3 zu 1. Trotzdem wird der Gedanke an solch eine Situation vernachlässigt und verdrängt. Die Zahlen sind jedoch Grund genug - auch im Hinblick auf die eigene finanzielle Absicherung - sich einmal eingehend mit den Risiken einer schweren Krankheit auseinander zu setzen. Fakt ist, dass im Falle eines Schlaganfalls, Herzinfarkt oder einer Krebserkrankung häufig Kosten anfallen, die für die Genesung, Änderung der Lebensgewohnheiten und für die Erhaltung des gewohnten Lebensstandards notwendig sind. Dies betrifft z.b. die Kosten für alternative Therapiemaßnahmen, langfristige und aufwändige Heil- und Rehabilitationsmaßnahmen, spezielle Pflegebetreuung oder behindertengerechte Umbauten. Die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung erstattet im Allgemeinen nur die Kosten für eine medizinische Grundversorgung. Mehraufwendungen werden nur gering bezuschusst oder gar nicht bezahlt. Nettoeinkommen: Euro mtl. Bei den Ergebnissen handelt es sich um Bruttoergebnisse. D.h. Abzüge (Sozialversicherung & Steuer) bleiben unberücksichtigt. Bitte beachten Sie auch, dass Rentenleistungen aufgrund des Alterseinkünftegesetzes (AltEinkG) ab der nachgelagerten Besteuerung unterliegen. Der steuerpflichtige Anteil kann bis zu 100 Prozent betragen! Zu konkreten Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater! Gewünschte Absicherung: Vorhandene Absicherung: betriebliche Altersvorsorge: Euro Euro Euro Euro Versorgungslücke: Euro - : Euro Versorgungslücke inkl. : Euro Einmalbetrag Ablauf Anbieter Beitrag Zahlweise Direktversicherung Hamburg-Mannheimer 13,45 vierteljährlich Pensionskasse Hamburg-Mannheimer 13,45 vierteljährlich U-Kasse Hamburg-Mannheimer 13,45 vierteljährlich Pensionszusage Hamburg-Mannheimer 13,45 vierteljährlich Direktversicherung Hamburg-Mannheimer 13,45 vierteljährlich

6 Absicherung für den Pflegefall für Max Mustermann Unsere Gesellschaft altert zunehmend. Dies birgt jedoch auch die Gefahr einer möglichen Pflegebedürftigkeit in sich. Laut Expertenmeinung wird der Anteil der Pflegebedürftigen bis zum Jahr 2050 um 250% steigen. D.h. im Jahr 2050 werden 4,7 Millionen Menschen, somit durchschnittlich jeder 17. Bundesbürger pflegebedürftig sein. Im Falle einer schweren Pflegedürftigkeit kommen auf die Betroffenen und deren Angehörigen erhebliche finanzielle Belastungen zu. Für Verpflegung / Unterkunft, Investitionskosten und Pflegeleistungen im Pflegeheim bei Pflegestufe III entstehen monatlich im Durchschnitt Kosten von Euro. Diese Aufwendungen können bei entsprechenden Komfortwünschen noch höher liegen! Hier hat die gesetzliche Pflegeversicherung allenfalls Teilkasko-Charakter. Reicht die eigene Rente nicht aus, muss hierfür auch das eigene Vermögen angetastet werden. Schlimmstenfalls kann durch einen einzigen Pflegefall das gesamte Vermögen und sichergeglaubte Erbe verloren gehen. Verwertbares Einkommen: Euro mtl. Verwertbares Vermögen: Euro Wiederanlagezins: 4 % Pflegedauer: 10 Jahre ambulant (in Euro mtl.)* stationär (in Euro mtl.) Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Gewünschte Absicherung: Vorhande Absicherung: Pflegepflichtversicherung: Weitere Absicherung: Verwertbares Einkommen: "Verrentetes" Vermögen: Versorgungslücke: : Versorgungslücke inkl. : ambulant * stationär Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Ablauf Anbieter Beitrag Zahlweise Pflegerente (mtl.) Hamburg-Mannheimer 13,67 vierteljährlich Pflegerente (mtl.) Hamburg-Mannheimer 13,67 vierteljährlich Pflegerente (mtl.) Hamburg-Mannheimer 13,67 vierteljährlich Pflegetagegeld Hamburg-Mannheimer 13,67 vierteljährlich Pflegetagegeld Hamburg-Mannheimer 13,67 vierteljährlich * gilt nur bei Pflegeleistungen durch ambulante Pflegedienste

SecurO - Beeinträchtigung der Arbeitskraft gefährdet den gewohnten Lebensstandard! Damit können Sie rechnen: Arbeitskraft:

SecurO - Beeinträchtigung der Arbeitskraft gefährdet den gewohnten Lebensstandard! Damit können Sie rechnen: Arbeitskraft: SecurO - Beeinträchtigung der Arbeitskraft gefährdet den gewohnten Lebensstandard! Zeigen Sie schnell und präzise, welche Lücken bei Verlust der Arbeitskraft (BU), längerer Krankheit (KT), schwerer Krankheit

Mehr

Persönliche Auswertung zur Risikoversorgung Berufsunfähigkeit / Erwerbsminderung

Persönliche Auswertung zur Risikoversorgung Berufsunfähigkeit / Erwerbsminderung Persönliche Auswertung zur Risikoversorgung Berufsunfähigkeit / Erwerbsminderung wurde erstellt am 05.01.2015 für und Sabine Testkunde Worum geht es in Ihrer persönlichen Auswertung zur Berufsunfähigkeit?

Mehr

Ihre Absicherung in allen Lebenslagen

Ihre Absicherung in allen Lebenslagen Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG Barmenia Krankenversicherung a. G. Barmenia Lebensversicherung a. G. Bedarfsermittlung Ihre Absicherung in allen Lebenslagen Wird Ihre Rente einmal reichen, um... Ihr

Mehr

Altersvorsorge, die Absicherung gegen Krankheit, Berufsunfähigkeit und Invalidität

Altersvorsorge, die Absicherung gegen Krankheit, Berufsunfähigkeit und Invalidität Altersvorsorge, die Absicherung gegen Krankheit, Berufsunfähigkeit und Invalidität Jürgen Amler, Handwerkskammer für Oberfranken Handwerkskammer für Oberfranken Kerschensteinerstraße 7 95448 Bayreuth Absicherung

Mehr

Lebensqualität in jedem Alter

Lebensqualität in jedem Alter Mit umfangreichem Servicepaket für mehr Leistungen! Lebensqualität in jedem Alter Treffen kann es jeden: heute noch aktiv, später vielleicht auf Hilfe angewiesen. Sichern Sie Ihr Vermögen und schützen

Mehr

Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall. Ich vertrau der DKV KOMBIMED PFLEGE. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH UND PRIVAT VERSICHERTE.

Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall. Ich vertrau der DKV KOMBIMED PFLEGE. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH UND PRIVAT VERSICHERTE. KOMBIMED PFLEGE TARIFE KPEK/KPET KOMBIMED FÖRDER-PFLEGE TARIF KFP Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall KOMBIMED PFLEGE. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH UND PRIVAT VERSICHERTE. FÜR TARIFE

Mehr

Lebensqualität in jedem Alter

Lebensqualität in jedem Alter Lebensqualität in jedem Alter Treffen kann es jeden: heute noch aktiv, später vielleicht auf Hilfe angewiesen. Sichern Sie Ihr Vermögen und schützen Sie sich und Ihre Familie vor hohen finanziellen Belastungen.

Mehr

Wenn der Chef ausfällt - für den Notfall gerüstet?

Wenn der Chef ausfällt - für den Notfall gerüstet? Wenn der Chef ausfällt - für den Notfall gerüstet? Thomas Lück Geschäftsführer Versorgungswerk der Handwerksbetriebe im Bereich der Kammer Hildesheim/Südniedersachsen e.v. Berufsunfähigkeit Risiko- Management

Mehr

Fragebogen: Kranken-Zusatzversicherung

Fragebogen: Kranken-Zusatzversicherung Fragebogen: Kranken-Zusatzversicherung Ambulanter Versicherungsschutz Heilpraktiker/Naturheilkunde K.O. Wichtig Unwichtig Erstattung Heilpraktiker mind. % % Erstattung Heilpraktiker mind. p.a. Alternative

Mehr

Vorsorge für den Pflegefall treffen. Absicherung

Vorsorge für den Pflegefall treffen. Absicherung Vorsorge für den Pflegefall treffen. Absicherung Vorsorge für den Pflegefall treffen. Unsere Lebenserwartung steigt, unsere Lebensqualität heute ist hoch: wird es auch morgen so sein? Dank des medizinischen

Mehr

ARAG Kranken. Tagung Universitätsklinikum Dresden. 21. März 2012

ARAG Kranken. Tagung Universitätsklinikum Dresden. 21. März 2012 ARAG Kranken Tagung Universitätsklinikum Dresden 21. März 2012 Das sind unsere Themen Existenzabsicherung Einkommenslücken vermeiden - Krankentagegeld Keine Unterdeckung im Pflegefall - Pflegetagegeld

Mehr

So genial, dass er an jeder Pinnwand hängen sollte: Der SV BerufsunfähigkeitsSchutz für Arbeitnehmer. Für alle Arbeitnehme. Sparkassen-Finanzgruppe

So genial, dass er an jeder Pinnwand hängen sollte: Der SV BerufsunfähigkeitsSchutz für Arbeitnehmer. Für alle Arbeitnehme. Sparkassen-Finanzgruppe So genial, dass er an jeder Pinnwand hängen sollte: Der SV BerufsunfähigkeitsSchutz für Arbeitnehmer. Für alle Arbeitnehme r : 100% BU-S chutz zum halben Preis! Sparkassen-Finanzgruppe Was sind die häufigsten

Mehr

SubventO - Fast jeder hat Anrecht auf staatliche Förderung! Damit können Sie rechnen: Rürup-Rechner: Riester-Rechner: Entgeltumwandlung:

SubventO - Fast jeder hat Anrecht auf staatliche Förderung! Damit können Sie rechnen: Rürup-Rechner: Riester-Rechner: Entgeltumwandlung: SubventO - Fast jeder hat Anrecht auf staatliche Förderung! Unser Tool hilft Ihnen dabei, dass Ihre Klienten bei Riester, Rürup & Entgeltumwandlung keinen gesetzlichen Anspruch verschenken! Erzielen Sie

Mehr

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Barmenia BU PflegePlus Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Jetzt gelassen in die Zukunft blicken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem echten PflegePlus. Ein eingespieltes Team "Mal ehrlich - Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall. Ich vertrau der DKV MIT DEN MASSGESCHNEIDERTEN KOMBIMED-PFLEGETARIFEN DER DKV

Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall. Ich vertrau der DKV MIT DEN MASSGESCHNEIDERTEN KOMBIMED-PFLEGETARIFEN DER DKV KOMBIMED PFLEGE TARIFE KPEK UND KPET Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall MIT DEN MASSGESCHNEIDERTEN KOMBIMED-PFLEGETARIFEN DER DKV Ich vertrau der DKV Pflegekosten können das Vermögen auffressen!

Mehr

Risikovorsorge-Analyse

Risikovorsorge-Analyse Risikovorsorge-Analyse für Herrn Jens Glücklich Die vorliegende Risikoanalyse wurde erstellt von: SNG-GmbH Herr Andree Jährig Königstrasse 19 01099 Dresden Telefon: 0351/32093800 E-Mail: info@greenvieh.de

Mehr

Lebensqualität in jedem Alter

Lebensqualität in jedem Alter Lebensqualität in jedem Alter Treffen kann es jeden: heute noch aktiv, später vielleicht auf Hilfe angewiesen. Sichern Sie Ihr Vermögen und schützen Sie sich und Ihre Familie vor hohen finanziellen Belastungen.

Mehr

I. Fahrer-Unfallschutz

I. Fahrer-Unfallschutz I. Fahrer-Unfallschutz Der Fahrer-Unfallschutz sichert Sie auch bei selbst verschuldeten Unfällen ab. Vorsorge zahlt sich also aus. Optimale Absicherung für Sie als Fahrer, Beifahrer oder Insasse eines

Mehr

www.handwerk.inter.de Private Unfallversicherung Die individuelle Absicherung für den Handwerker

www.handwerk.inter.de Private Unfallversicherung Die individuelle Absicherung für den Handwerker www.handwerk.inter.de Private Unfallversicherung Die individuelle Absicherung für den Handwerker 1 Die individuelle Unfallversicherung für den Handwerker Im Betrieb und privat: Alles sicher im Griff Sie

Mehr

PRIVATE VORSORGE. Sichern Sie sich und Ihre Lieben vor großen Lasten. R+V-Lösungen für den Ernstfall.

PRIVATE VORSORGE. Sichern Sie sich und Ihre Lieben vor großen Lasten. R+V-Lösungen für den Ernstfall. PRIVATE VORSORGE Sichern Sie sich und Ihre Lieben vor großen Lasten. R+V-Lösungen für den Ernstfall. Mit der R+V-Risiko-Unfallversicherung federn Sie die finanziellen Folgen eines Unfalls wirksam ab. Schützen

Mehr

Rente versüßen. Zum halben Preis. Ganz schön clever. Die SV Direktversicherung.

Rente versüßen. Zum halben Preis. Ganz schön clever. Die SV Direktversicherung. Rente versüßen. Zum halben Preis. Ganz schön clever. Die SV Direktversicherung. Sparkassen-Finanzgruppe Die Zusatz -Rente für später der Staat und Ihr Chef helfen mit. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

Anlage: gewünschter Versicherungsschutz

Anlage: gewünschter Versicherungsschutz Anlage: gewünschter Versicherungsschutz Allgemeines K.O. Wichtig Unwichtig 1.10 Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit garantiert 1.11 Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit mind. Monatsbeiträge

Mehr

Persönliche Altersvorsorge-Planung

Persönliche Altersvorsorge-Planung Persönliche Altersvorsorge-Planung für Max Mustermann Ihre persönliche Altersvorsorge-Planung wurde erstellt von: in finance GmbH Herr Michael Schuster Kennedyallee 40 60596 Frankfurt Telefon: 069-6976990

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Schützen Sie Ihren gewohnten Lebensstandard! Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de

Mehr

Bleiben Sie unabhängig im Pflegefall.

Bleiben Sie unabhängig im Pflegefall. Bleiben Sie unabhängig im Pflegefall. Finanzieller Schutz in allen Pflegestufen. PflegePREMIUM PflegePLUS PflegePRIVAT Optimale Sicherheit schon ab Pflegestufe I PflegePREMIUM beste Versorgung in allen

Mehr

Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden

Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden Pflege-Tagegeld (Tarif PZT-Komfort) Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden Jetzt mit noch besseren Leistungen Unser Kooperationspartner: Möchten Sie Ihren Angehörigen die Pflegekosten

Mehr

1. Was ist der Pflege - Bahr?

1. Was ist der Pflege - Bahr? BFFM GmbH & Co KG Normannenweg 17-21 20537 Hamburg www.bffm.de Januar 2013, Nr. 2 Pflegeversicherungen Stiftung Warentest hält den neuen Pflege - Bahr für sinnvoll Und die ersten Policen sind auch schon

Mehr

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE _ Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE Machen Sie mehr aus Ihrem Gehalt Als Arbeitnehmer können Sie einen Teil Ihres Bruttogehalts in eine betriebliche Altersversorgung umwandeln. Netto merken Sie davon nur

Mehr

Information. Kostenfalle Pflegefall. Pflegezusatzversicherung. Tarif PZ: Finanzielle Sicherheit bei Pflegebedürftigkeit

Information. Kostenfalle Pflegefall. Pflegezusatzversicherung. Tarif PZ: Finanzielle Sicherheit bei Pflegebedürftigkeit Information Pflegezusatzversicherung Kostenfalle Pflegefall Tarif PZ: Finanzielle Sicherheit bei Pflegebedürftigkeit Unverzichtbar Finanzielle Sicherheit im Pflegefall Schutz, den jeder braucht! Ob altersbedingt,

Mehr

Vorsorgethemen für die Landwirte und Mitarbeiter von landwirtschaftlichen Betrieben. Bauernfrühstück der VB Mittweida eg 19.03.2015.

Vorsorgethemen für die Landwirte und Mitarbeiter von landwirtschaftlichen Betrieben. Bauernfrühstück der VB Mittweida eg 19.03.2015. Vorsorgethemen für die Landwirte und Mitarbeiter von landwirtschaftlichen Betrieben Bauernfrühstück der VB Mittweida eg 19.03.2015 Beate Fornoff Vorsorgethemen für Landwirte und landwirtschaftliche Betriebe

Mehr

Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung!

Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung! Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung! Jetzt Pflegeprivat abschließen und staatliche Förderung nutzen Eine Pflegebedürftigkeit ist eine große Belastung, aber trotzdem kein Grund, schwarz

Mehr

Ihr plus An Besser versorgt sein

Ihr plus An Besser versorgt sein Kranken- Versicherung Ihr plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall. Jetzt die staatliche Förderung nutzen! Pflegebedürftigkeit kann jeden

Mehr

Persönliche Auswertung zur Altersversorgung

Persönliche Auswertung zur Altersversorgung Persönliche Auswertung zur Altersversorgung wurde erstellt am 05.01.2015 für und Sabine Testkunde Worum geht es in Ihrer persönlichen Auswertung zur Altersversorgung Die Auswertung befasst sich, neben

Mehr

IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern.

IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Kranken- Versicherung IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall. Jetzt die staatliche Förderung nutzen! Pflegebedürftigkeit kann jeden

Mehr

Pflegetagegeld. Private Zusat zversicherungen

Pflegetagegeld. Private Zusat zversicherungen M i t s i c h e r h e i t g u t v e r s o r g t : Pflegetagegeld Private Zusat zversicherungen i m m e r w e n i g e r g e l d immer mehr Pflegefälle Kaum jemand interessiert sich in jungen Jahren für

Mehr

Rentenund. Versorgungslücke

Rentenund. Versorgungslücke Rentenund Versorgungslücke Düsseldorf, Januar 2004 Renten- und Versorgungslücke 1 Renten- und Versorgungslücke Eine zusätzliche finanzielle Absicherung für die Zeit nach der Erwerbstätigkeit wird dringend

Mehr

Datenerfassung. für die Planung Ihrer Altersvorsorge, Einkommens- & Hinterbliebenenabsicherung. Mandantin / Mandant

Datenerfassung. für die Planung Ihrer Altersvorsorge, Einkommens- & Hinterbliebenenabsicherung. Mandantin / Mandant Mandantin / Mandant 1. Persönliche Angaben Mandant/in Titel / Vorname & Name (ggf. Geburtsname) Anschrift Telefon privat & beruflich E-Mail Bevorzugte Kommunikation Geburtsdatum/-ort Geschlecht männlich

Mehr

Krankenvollversicherung Persönliche Leistungsanalyse

Krankenvollversicherung Persönliche Leistungsanalyse Vorname, Name Geburtsdatum Datum Krankenvollversicherung Persönliche Leistungsanalyse Allgemeines K.O. Wichtig Unwichtig 1.10 Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit garantiert 1.11 Beitragsrückerstattung

Mehr

Bleiben Sie unabhängig im Pflegefall. PflegePREMIUM Plus

Bleiben Sie unabhängig im Pflegefall. PflegePREMIUM Plus Bleiben Sie unabhängig im Pflegefall. PflegePREMIUM Plus Neu: Leistung für erforderliche vollstationäre Pflege Leistung bei Demenz Keine Wartezeiten Die vier häufigsten Irrtümer im Zusammenhang mit der

Mehr

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Finanzielle Sicherheit bei Verlust Ihrer Arbeitskraft. Für die Absicherung Ihrer Arbeitskraft sind Sie selbst verantwortlich! Wenn es um die Absicherung

Mehr

Diese 5 Versicherungen nennen sich Sozialversicherungen. Die Sozialversicherungen bieten Arbeitnehmern einen umfangreichen Schutz.

Diese 5 Versicherungen nennen sich Sozialversicherungen. Die Sozialversicherungen bieten Arbeitnehmern einen umfangreichen Schutz. In Deutschland gibt es fünf gesetzliche Versicherungen. Das sind: die Gesetzliche Krankenversicherung die Gesetzliche Pflegepflichtversicherung die Gesetzliche Arbeitslosenversicherung die Gesetzliche

Mehr

Extras für Kassenmitglieder

Extras für Kassenmitglieder Barmenia Krankenversicherung a. G. Schließen Sie Lücken Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung und betreiben Sie individuelle Gesundheitsvorsorge. GKV-Versicherte Extras für Kassenmitglieder Genügen Ihnen

Mehr

Datenerfassung. für die Planung Ihrer Altersvorsorge, Einkommens- & Hinterbliebenenabsicherung. Mandant / Mandantin

Datenerfassung. für die Planung Ihrer Altersvorsorge, Einkommens- & Hinterbliebenenabsicherung. Mandant / Mandantin Mandant / Mandantin 1. Persönliche Angaben Mandant/in Persönliche Angaben Partner/in Titel / Vorname & Name Titel / Vorname & Name (ggf. Geburtsname) (ggf. Geburtsname) Anschrift Anschrift Telefon privat

Mehr

Vorsorge Vermögen Finanzierung

Vorsorge Vermögen Finanzierung Vorsorge Vermögen Finanzierung für Datum Blatt 1 Für angaben bitte Straße/Hausnr. PLZ/Ort männlich weiblich Familienstand ledig verheiratet verpartnert Lebensgemeinschaft geschieden getrennt lebend verwitwet

Mehr

Pflegeversicherung von AXA: Langfristige Erhaltung der Lebensqualität als zentrale Herausforderung

Pflegeversicherung von AXA: Langfristige Erhaltung der Lebensqualität als zentrale Herausforderung Pflegeversicherung von AXA: Langfristige Erhaltung der Lebensqualität als zentrale Herausforderung E-Interview mit Lutz Lieding Name: Lutz Lieding Funktion/Bereich: Geschäfts- und Produktpolitik Organisation:

Mehr

Pflege kostet ein Vermögen Ihr Vermögen. Die Pflege-Ergänzung der Continentale Krankenversicherung a.g. www.continentale.de

Pflege kostet ein Vermögen Ihr Vermögen. Die Pflege-Ergänzung der Continentale Krankenversicherung a.g. www.continentale.de Pflege kostet ein Vermögen Ihr Vermögen Die Pflege-Ergänzung der Continentale Krankenversicherung a.g. www.continentale.de Pflegebedürftig? Ich doch nicht! Gerne verschließen wir die Augen davor, durch

Mehr

Sozialversicherung Überblick

Sozialversicherung Überblick Folie 1 von 6 Sozialversicherung Überblick Merkmale der Sozialversicherung Arbeitnehmer (Arbeitslosen-, Renten-, Kranken-, Pflegeversicherung) Unternehmen (Unfallversicherung) Krankenversicherung: bei

Mehr

Ihr plus An Besser versorgt sein

Ihr plus An Besser versorgt sein Kranken- Versicherung Ihr plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall. Jetzt die staatliche Förderung nutzen! Pflegebedürftigkeit kann jeden

Mehr

Die Janitos Multi-Rente Die moderne Form der Absicherung bei Krankheit und Unfall.

Die Janitos Multi-Rente Die moderne Form der Absicherung bei Krankheit und Unfall. [Multi-Rente Beratungsblock] Die Janitos Multi-Rente Die moderne Form der Absicherung bei Krankheit und Unfall. Stand: April 2011 Seite 1 Absicherung der Arbeitskraft Einkommen Die Janitos Multi-Rente

Mehr

Paketinformation: Meine Basis.

Paketinformation: Meine Basis. : n o ti a m r fo n ti e k a P Meine Basis. 2 Meine Basis: Die Leistungen im Detail 1. Krankentagegeld ab dem 43. Tag Sicherheit nach Ablauf der Lohnfortzahlung. Bei länger dauernder Krankheit besteht

Mehr

Persönliche Altersvorsorge-Planung

Persönliche Altersvorsorge-Planung Persönliche Altersvorsorge-Planung für Max Mustermann und Christine Mustermann Ihre persönliche Altersvorsorge-Planung wurde erstellt von: finanz-strategie andrea kalt & ulrich horzel Frau Andrea Kalt

Mehr

Risikoträger: Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG. Die Opti5Rente Rund-um-Schutz für Ihre Arbeitskraft

Risikoträger: Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG. Die Opti5Rente Rund-um-Schutz für Ihre Arbeitskraft Risikoträger: Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG Die Opti5Rente Rund-um-Schutz für Ihre Arbeitskraft Gut gesichert? Versorgungssituation und Absicherungsmöglichkeiten bei längerer Krankheit oder Invalidität

Mehr

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung:

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: Einzigartig Einfach Preiswert Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: bis zu 30 % Ersparnis lebenslang. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen Absicherung Ihrer Lebensrisiken Unser Leistungsversprechen Unser Angebot: Absicherung Ihrer Lebensrisiken Im vertrauten und kontinuierlichen Dialog entwickelt unser Private Banking individuelle Lösungen.

Mehr

Ihr Leben Ihr Einkommen

Ihr Leben Ihr Einkommen Ihr Leben Ihr Einkommen Unfall Krankheit Pflege sunfähigk. Tod Alter Einkommen Rente 20 40 60 80 Jahre Ausbildung sleben Ruhestand Ihr Vermögen Ihre Werte Feuer, Wasser, Sturm, Hagel Einbruch, Raub Vandalismus

Mehr

Risiko Pflegebedürftigkeit Unwissenheit verhindert Vorsorge

Risiko Pflegebedürftigkeit Unwissenheit verhindert Vorsorge Continentale Studie 2014 Risiko Pflegebedürftigkeit Unwissenheit verhindert Vorsorge Grafiksatz Eine repräsentative TNS-Infratest-Bevölkerungsbefragung der Continentale Krankenversicherung a.g. Die Ängste

Mehr

Wir wissen nicht, was morgen ist.

Wir wissen nicht, was morgen ist. Wir wissen nicht, was morgen ist. Jeder vierte Arbeitnehmer scheidet vorzeitig in Folge einer Berufsunfähigkeit aus. Erkrankungen des Herzens und des Gefäßsystems Unfälle Nervenerkrankungen 23,45 % 10,7

Mehr

Pflege-Vorsorge Für Ihre Sorgenfreiheit. Finanzieller Schutz bei Pflegebedürftigkeit.

Pflege-Vorsorge Für Ihre Sorgenfreiheit. Finanzieller Schutz bei Pflegebedürftigkeit. Pflege-Vorsorge Für Ihre Sorgenfreiheit Finanzieller Schutz bei Pflegebedürftigkeit. Wie viel bezahlt die Pflegepflichtver sicherung, wenn man zum Pflegefall wird? Pflege-Vorsorge Leider viel zu wenig!

Mehr

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung.

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Irene Lukas Hamburg Ein sicheres Einkommen auch wenn ich einmal nicht arbeiten

Mehr

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen Einzigartig Einfach Preiswert Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen und bis zu 25 % Beitrag sparen. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Die private Pflegevorsorge

Die private Pflegevorsorge Die private Pflegevorsorge CISCON Versicherungsmakler GmbH 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.de Der demografische Wandel in Deutschland ist in vollem Gange.

Mehr

Vorsorgestatus auf einen Blick

Vorsorgestatus auf einen Blick Vorsorgestatus auf einen Blick Existenzbedrohende Risiken Existenzbedrohende Risiken sind Risiken, welche bei Schadeneintritt Ihre Existenz gefährden könnten. Durch das Eintreten eines Schadenfalls in

Mehr

Der Vorsorge-Check für Sie.

Der Vorsorge-Check für Sie. Aktive Planer Der Vorsorge-Check für Sie. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Vorsorge-Check für: Name Die Vorteile für Sie: Sie erhalten eine qualifizierte und individuelle Beratung für die optimale

Mehr

Die Merkel-Förderung für die Riester-Rente nutzen

Die Merkel-Förderung für die Riester-Rente nutzen Die Merkel-Förderung für die Riester-Rente nutzen Ergebnisse und Eingaben Übersicht - Ihre steuerliche Förderung Seite 2 - Mögliche Vertragsdaten Seite 5 - Ihre Eingaben Seite 6 - Details der Förderung

Mehr

Vorsorgen für jeden Pflegefall. DAKplus Pflege DAKplus Pflege TOP

Vorsorgen für jeden Pflegefall. DAKplus Pflege DAKplus Pflege TOP Starke Partner. Beste Leistungen. An unseren Partner HanseMerkur haben wir bei der Entwicklung des DAKZusatz Schutzes spezielle Anforderungen gestellt: Besonders günstige und leistungsstarke Tarife Bündelung

Mehr

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Änderungen durch das Alterseinkünftegesetz Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Durch das Alterseinkünftegesetz (Abruf-Nr. 041887) kommt die nachgelagerte Besteuerung. Dadurch bleiben Aufwendungen für

Mehr

LV 1871 Basisrente Performer RieStar Sofortrente. Die Rente, die bis zu x-mal mehr leistet. Kundeninformation

LV 1871 Basisrente Performer RieStar Sofortrente. Die Rente, die bis zu x-mal mehr leistet. Kundeninformation LV 1871 Basisrente Performer RieStar Sofortrente Die Rente, die bis zu x-mal mehr leistet Kundeninformation Wie gesund gehen wir in Rente? Ein neuer Lebensabschnitt Gut vorgesorgt mit der extra-rente Für

Mehr

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung!

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! Ihre Leistung bestimmt Ihre Lebensqualität Sie haben eine gute Ausbildung, sind

Mehr

Pflegebedürftigkeit das unterschätzte Risiko

Pflegebedürftigkeit das unterschätzte Risiko Pflegebedürftigkeit das unterschätzte Risiko Mehr als zwei Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig. 2050 rechnet man bereits mit 4,7 Millionen Pflegefällen. Davon sind 20 Prozent noch nicht

Mehr

Stufenmodell für Herrn Mustermann

Stufenmodell für Herrn Mustermann Stufenmodell für Herrn Mustermann Ihre Situation auf einen Blick Die gesetzliche Rentenversicherung reicht heute nicht mehr aus, um den gewohnten Lebensstandard auch im Alter aufrechterhalten zu können.

Mehr

Richtungswechsel leicht gemacht

Richtungswechsel leicht gemacht 3-D Pflegevorsorge Richtungswechsel leicht gemacht Ein Unternehmen der Generali Deutschland Lassen Sie sich alle Richtungen offen. Links, rechts, geradeaus alles möglich. Wenn Sie in den Ruhestand gehen,

Mehr

Persönliche Vorsorgeberatung

Persönliche Vorsorgeberatung Persönliche Vorsorgeberatung für Max Mustermann Andreas Eikelmeier Telefon: 0171-7450348 E-Mail: eikelmeier@eprs.de Telefax: 0621-533902759 Vorsorgeberatung Inhaltsübersicht Deckblatt...............................................................

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG INHALT 1. Das Risiko Berufsunfähigkeit 03 2. Erwerbsunfähigkeitsversicherung 04 3. Grundfähigkeitsversicherung 04 4. Dread-Disease-Versicherung

Mehr

Die Versorgung der selbstständigen Handwerker. Susanne Lindemann, 11.12.2013

Die Versorgung der selbstständigen Handwerker. Susanne Lindemann, 11.12.2013 Die Versorgung der selbstständigen Handwerker Susanne Lindemann, 11.12.2013 Agenda I. Versorgungssituation II. III. IV. Altersvorsorge ausreichend versorgt? Berufsunfähigkeit was nun? Pflege wer zahlt?

Mehr

+ Leistung + Individualität + Assistance

+ Leistung + Individualität + Assistance + Leistung + Individualität + Assistance Berufsunfähigkeitsversicherung neue leben comfortschutz bu Ihre Berufsunfähigkeitsvorsorge mit den drei Pluspunkten Schließen Sie die Versorgungslücke. Für einen

Mehr

Ihre Riester-Förderung

Ihre Riester-Förderung Ihre Riester-Förderung Ergebnisse und Eingaben Übersicht - Ihre Förderung 1 - Mögliche Vertragsdaten 4 - Ihre Eingaben 5 - Details der Förderung 6 Erstelldatum 22.11.15 Ihre Förderung Sehr geehrter Kunde,

Mehr

Ihre Riester-Förderung

Ihre Riester-Förderung Ihre Riester-Förderung Ergebnisse und Eingaben Übersicht - Ihre Förderung 1 - Mögliche Vertragsdaten 4 - Ihre Eingaben 5 - Details der Förderung 6 Erstelldatum 14.12.15 Ihre Förderung Sehr geehrter Kunde,

Mehr

8. Unternehmerforum der Verbandsgemeinde Wörrstadt Betriebliche Altersvorsorge am Beispiel der Pensionskasse

8. Unternehmerforum der Verbandsgemeinde Wörrstadt Betriebliche Altersvorsorge am Beispiel der Pensionskasse 8. Unternehmerforum der Verbandsgemeinde Wörrstadt Betriebliche Altersvorsorge am Beispiel der Pensionskasse Benno Lehrbach Generalagentur Armin Saaler Wörrstadt, der 1. Dezember 2005 Betriebliche Altersvorsorge

Mehr

VORSORGE. WACHSEN LASSEN.

VORSORGE. WACHSEN LASSEN. VORSORGE. WACHSEN LASSEN. Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung Menschen schützen. Werte bewahren. VORSORGE. FÜR IHR LEBEN. Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht

Mehr

Handy? Flatrate! Vollkasko fürs Auto? Läuft! Berufsunfähigkeit abgesichert?

Handy? Flatrate! Vollkasko fürs Auto? Läuft! Berufsunfähigkeit abgesichert? Handy? Flatrate! Vollkasko fürs Auto? Läuft! Berufsunfähigkeit abgesichert? Sparkassen-Finanzgruppe Sichern Sie mit der Berufsunfähigkeitsversicherung Ihre Existenz ab. Ihr größtes Vermögen sind nicht

Mehr

Absicherung der Arbeitskraft weil es jeden treffen kann.

Absicherung der Arbeitskraft weil es jeden treffen kann. Absicherung der Arbeitskraft weil es jeden treffen kann. Alles läuft prima... Ihre Arbeitskraft ist Ihr größtes Kapital. Damit erfüllen Sie sich Ihre Wünsche und Ziele, sichern Ihren Lebensstandard. Und

Mehr

Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung!

Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung! Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung! SZuschuss pro Jahr vom 60 taat Jetzt Pflegeprivat abschließen und staatliche Förderung nutzen Eine Pflegebedürftigkeit ist in jeder Hinsicht eine

Mehr

Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall. Ich vertrau der DKV KOMBIMED PFLEGE. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH UND PRIVAT VERSICHERTE.

Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall. Ich vertrau der DKV KOMBIMED PFLEGE. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH UND PRIVAT VERSICHERTE. KOMBIMED PFLEGE TARIFE KPEK/KPET KOMBIMED FÖRDER-PFLEGE TARIF KFP Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall KOMBIMED PFLEGE. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH UND PRIVAT VERSICHERTE. Tarife KFP,

Mehr

Die Concordia Direkt-Rente

Die Concordia Direkt-Rente Die Concordia Direkt-Rente einfach, flexibel und sicher Die Versorgungssituation (I) Versorgungsziel : 100% des letzten Nettoeinkommens Altersversorgung in Versorgungslücke Gesetzliche Rente Bruttoeinkommen

Mehr

Krankheit Heilung / GKV-PKV

Krankheit Heilung / GKV-PKV Jürgen Hentzelt Krankheit Heilung / GKV-PKV 1. Verschiedene Versichertengruppen PKV 1.8.1994: Auslaufen der 6-monatigen Lohnfortzahlung GKV 1.1.1999: Keine Beihilfe mehr für Angestellte 1.11.2006: Ende

Mehr

E B E R T GmbH & Co.KG

E B E R T GmbH & Co.KG Risikoanalyse Kunde/Interessent: Hinweise Bei der Bedarfslückenberechnung wird nachfolgend von monatlichen Werten ausgegangen. Einmalzahlungen sind somit dem Bedarf entsprechend zu berücksichtigen 1. Im

Mehr

Berufsunfähigkeitsabsicherung Bedarfs-Check. Wir schützen Ihre Existenz das versichern wir Ihnen.

Berufsunfähigkeitsabsicherung Bedarfs-Check. Wir schützen Ihre Existenz das versichern wir Ihnen. Berufsunfähigkeitsabsicherung Bedarfs-Check Wir schützen Ihre Existenz das versichern wir Ihnen. Ihr klarer Vorteil: die Berufsunfähigkeitsabsicherung der ERGO. Ihr privater Schutz Absicherung nach Maß.

Mehr

PflegePlus. Kapitalanlage mit Pflegevorsorge und Garantie

PflegePlus. Kapitalanlage mit Pflegevorsorge und Garantie PflegePlus Kapitalanlage mit Pflegevorsorge und Garantie Inhalt Steigende Lebenserwartung erhöhtes Pflegerisiko...... 3 Die finanzielle Sicherheit im Alter...................... 4 Die Lücke in der gesetzlichen

Mehr

Die Merkel-Förderung für die Riester-Rente nutzen

Die Merkel-Förderung für die Riester-Rente nutzen Die Merkel-Förderung für die Riester-Rente nutzen Ergebnisse und Eingaben Die Ergebnisse basieren auf einem Tüv geprüften Rechenwerk (gültig bis Juni 2010) Übersicht - Ihre steuerliche Förderung Seite

Mehr

Rentenreform 2001/2002

Rentenreform 2001/2002 Rentenreform 2001/2002 Verlagerung der Vorsorge in den privaten / betrieblichen Sektor Absenkung des Rentenniveaus Kürzung der Witwen und Witwerrenten Wegfall der Berufsunfähigkeitsversicherung Welche

Mehr

Pressekonferenz. Existenzbedrohung durch Berufsunfähigkeit. Manfred Baumgartl Vorstandsmitglied Allianz Gruppe in Österreich. Wien, 13.

Pressekonferenz. Existenzbedrohung durch Berufsunfähigkeit. Manfred Baumgartl Vorstandsmitglied Allianz Gruppe in Österreich. Wien, 13. Existenzbedrohung durch Berufsunfähigkeit Pressekonferenz Manfred Baumgartl Vorstandsmitglied Allianz Gruppe in Österreich Wien, 13. Juni 2012 Private Vorsorge sichert Existenz. Absicherung des Einkommens

Mehr

PersonenVorsorge als Information für Selbstständige / Freiberufler

PersonenVorsorge als Information für Selbstständige / Freiberufler Richtig gut beraten! PersonenVorsorge als Information für Selbstständige / Freiberufler Steuervorteile und Renditechancen schon 2007 sichern: Die Rürup Rente. Bezirksdirektor Rainer Schmermbeck Kirschbaumweg

Mehr

Soziale Absicherung. Was ist wichtig? Frank Hämmerlein

Soziale Absicherung. Was ist wichtig? Frank Hämmerlein Was ist wichtig? Beispiel: Skiunfall mit diversen komplizierten Knochenbrüchen 2 Wochen Krankenhaus 3 Wochen Rehabilitation Ärztliche Behandlung Krankengymnastik Hilfsmittel (z.b. Gehhilfe) Gesamtkosten

Mehr

Die Risiken des Lebens mit Leichtigkeit absichern

Die Risiken des Lebens mit Leichtigkeit absichern Die Risiken des Lebens mit Leichtigkeit absichern Jetzt erst recht mit: Geld-Zurück-Garantie" dank der "Gothaer PflegeRent Invest-Police" ppa. Thomas Ramscheid Key Account Manager e-mail: thomas_ramscheid@gothaer.de

Mehr

EXISTENZ-RENTE. Die zertifizierte Basis-Erwerbsabsicherung Ihr Einkommen, wenn arbeiten unmöglich ist lebenslang. Denken Sie an Ihre Zukunft?

EXISTENZ-RENTE. Die zertifizierte Basis-Erwerbsabsicherung Ihr Einkommen, wenn arbeiten unmöglich ist lebenslang. Denken Sie an Ihre Zukunft? EXISTENZ-RENTE Die zertifizierte Basis-Erwerbsabsicherung Ihr Einkommen, wenn arbeiten unmöglich ist lebenslang. Denken Sie an Ihre Zukunft? Was passiert, wenn arbeiten unmöglich ist? Erwerbsminderung

Mehr

Datenerfassung. für die Planung Ihrer Altersvorsorge. Mandant / Mandantin

Datenerfassung. für die Planung Ihrer Altersvorsorge. Mandant / Mandantin Mandant / Mandantin 1. Persönliche Angaben Mandant/in Persönliche Angaben Partner/in Titel / Vorname & Name Titel / Vorname & Name (ggf. Geburtsname) (ggf. Geburtsname) Anschrift Anschrift Telefon privat

Mehr