REGULIERUNG. von Unkraut, Wurzelbohrer und Co. Dipl.-Ing. Peter Klug

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "REGULIERUNG. von Unkraut, Wurzelbohrer und Co. Dipl.-Ing. Peter Klug"

Transkript

1 REGULIERUNG von Unkraut, Wurzelbohrer und Co. Dipl.-Ing. Peter Klug

2 Rückblick 2013 Dünger-Schaden - Blatt bleibt stecken / Folie 2

3 Rückblick 2013 Probleme mit neueren SH s Datum: Hühnerhirse teilweise nicht zu bekämpfen!! / Folie 3

4 Herbizide im Mais Forschung nach neuen Wirkstoffen zunehmend schwieriger und teurer Für 2014 fallen einige Präparate weg Es ist noch eine Vielzahl von Präparaten und Kombi-Produkten vorhanden Jedoch oft die selben/ähnlichen Wirkstoffe enthalten In Zukunft wenig Hoffnung auf neue Wirkstoffe bzw. -mechanismen / Folie 4

5 Wann ist der günstigste Spritzzeitpunkt und wie sollen die Präparate ausgewählt werden? FRÜHER, damit klein leichter bekämpfbar SPÄTER, damit alle da, aber Wirkungsstärke notwendig BODEN-wirkung, damit nichts nachkeimt.. Nach: Unkrautart- Wirkungsspektrum Entwicklungsstadium (Größe) der Unkräuter Kulturpflanzenbeschaffenheit (Wachsschicht, Entwicklungsstadium) Witterungsbedingungen (Bodenfeuchte, Temperatur, Niederschlag) Pflanzenschutzmitteleigenschaften (Wirkungsweise, Verträglichkeit) Mögliche Lücken, Resistenzen beachten / Folie 5

6 Terbuthylazin-Einsatz in Wasserschutz- und Schongebieten verboten österreichweit! Der Wirkstoff Terbuthylazin ist nur noch in Mischpräparaten am Markt. Bei einigen Produkten ist die Auflage: Keine Anwendung in Wasserschutz- und Schongebieten nun auch am Etikettentext ablesbar!! Z.B. bei Aspect Pro, Gardo Gold, Calaris und gilt somit auch für die Kombipackungen Zintan Platin Pack, Laudis + Aspect Pro, Laudis plus, Elumis Extra Pack, Eine aktuelle Karte der Wasserschutz- und Schongebiete ist im Internet auf der Landeshomepage abrufbar ( / Folie 7

7 Wichtige Information zum Wirkstoff Nicosulfuron: Produkt Produkt- Kombination SL 950* ) Kelvin Nicogan Nicosh 4 OD Fornet* ) Arigo Elumis P Pack Elumis P Dual Pack Elumis Extra Pack Hector Kelvin Star Pack Anwendung von Mitteln mit diesem(n) Wirkstoff(en) nur alle 2 Jahre auf der selben Fläche *) diese Präparate besitzen diese Auflage noch nicht! / Folie 8

8 Übergangsbestimmung für deutsche und niederländische Pflanzenschutzmittel deutsche u. niederländischen PSM Verkauf erfolgte bis , Verwendung bis » Liste unter abrufbar ab nur mehr österr. Produkte einsetzbar / Folie 9

9 Herbizidgruppen mit unterschiedlichen Wirkungen und Wirkungsorten: Bodenherbizide: Wirken über den Boden auf die keimenden Unkräuter - Feuchtigkeit notwendig Oft bis 3-Blattstadium der UK noch Wirkung möglich Sulfonylharnstoffe: Wirken übers Blatt systemisch, stellen das Wachstum im Vegetationskegel ein Wenn Unkräuter zu groß, seitlicher Austrieb Blattaktive Kontaktmittel: brauchen sonniges Wetter für rasche abbrennende Wirkung Blattsystemische mit Wuchsstoffcharakter: brauchen Wärme Triketone: Wirken über Blatt und Boden Sind in ihrer Wirkgeschwindigkeit von Sonne u. Mischpartner (SH, Kontaktmittel) abhängig / Folie 10

10 Herbizidgruppen mit unterschiedlichen Wirkungen und Wirkungsorten: Zellwachstumshemmer: K Metolachlor Dual Dimethenamid-P Spectrum Pethoxamid Successor Flufenazet Aspect Pro Photosynthesehemmer: C Blattaktive Kontaktmittel: Bromoxynil (Buctril, Bromotril, ) Photosynthesehemmer: C Kontaktmittel mit Bodenwirkung: Terbuthylazin (z.b. in Gardo Gold) Synthetische Auxine: O Blattsystemische Wuchsstoffe: Dicamba Maisbanvel, Arrat, Casper Clopyralid Effigo / Folie 11 ALS-Hemmer: B Rimsulfuron Titus Nicosulfuron SL 950, Fornet Foramsulfuron Monsoon Iodosulfuron MaisTer Power Biathlon (z.b. in Arrat) HPPD-Hemmer: F Mesotrione Callisto Topramezone Clio Star Tembotrione Laudis Isoxaflutole z.b.merlin ein Adengo-Wirkstoff

11 Unkrautbekämpfung im Vorauflauf: Mit: Üblichen Bodenherbiziden: Dual Gold, Gardo Gold, Spectrum Aqua Pack, Spectrum Plus, Oder: Successor 600, Komplettlösung bis zum 3-Blatt-Stadium: Adengo Gefahr der Minderwirkung durch Vorsommertrockenheit Abhängig von Verunkrautung am Feld z.b. Wurzelunkräuter Kombipräparate (Boden- und Blattherbizid) im Nachauflauf zumeist wirtschaftlicher / Folie 13

12 Änderungen bei Nachauflauf- Präparaten für 2014 Elumis P Dual Pack 1,25 l Elumis (Callisto + SL 950) + 1,25 l Dual Gold + 0,02 kg Peak / ha Hector 370 g Hector Max (34g Titus + 0,82l SL ,29kg Mais-Banvel) + 1,67 l Successor ,5 l Zellex CS / ha Arigo 0,25 kg Arigo (30 g Titus + 0,75 l SL ,9 l Callisto) + 0,4 l Neo-wett + z.b. 0,4 l Buctril / ha / Folie 15

13 Neue Nachauflauf-Produkte für 2014 Clio Maxx-Pack statt Clio Top Pack 1 l Clio Star (0,15 l Clio + 0,23 kg Maisbanvel + 1 l Dash) + 2 l Spectrum Gold (0,8 l Spectrum + 1 l Terbuthylazin) Permit 40 g Permit + 0,5 l Zellex CS / Folie 16

14 Permit für Mais und Ölkürbis nach Art. 53 Notfallzulassung Noch nicht fix! Permit (750 g/kg Halosulfuron) aus der Gruppe der Sulfonylharnstoffe Problemunkräuter: Erdmandelgras, Ambrosie, Spitzklette, Zulassung von Permit bei Gefahr in Verzug gemäß Art.53 Aufwandmenge: 40 g/ha mit 0,5 l Netzmittel Mais: Mischung mit allen Herbiziden möglich, bevorzugt mit SH s, bis zum 8-Blatt-Stadium Kürbis: Soloeinsatz mit Netzmittel, bis Reihenschluss / Folie 17

15 Erdmandelgras [Cyperus esculentus] Pflanzenschutz bei Mais / DI Harald Fragner Pflanzenschutzfachtag 2013

16 Bekämpfungsverusch des Erdmandel-Grases in Mais Beh.: Mais: BBCH Erdmandel: BBCH Bonitur: 3.6.; 24.6.; g Permit + 0,5 l Zellex CS 1,25 l Elumis + 30 g Permit + 0,5 l Zellex CS 20 g Permit + 0,5 l Zellex CS 370 g Hector Max + 20 g Permit + 0,5 l Zellex + 2l Successor T 280 g Arigo + 2,5 l Gardo Gold + 0,5 l Zellex CS 1,5 l MaisTer Power 1,5 l Calaris 0,75 l Fornet 1,25 l Elumis Kontrolle Wirkung in % / Folie 19

17 Bekämpfung des Erdmandel-Grases in Mais: Unbehandelte Kontrolle Pflanzenschutz bei Mais / DI Harald Fragner Pflanzenschutzfachtag 2013

18 Bekämpfung des Erdmandel-Grases in Mais: 40 g Permit + 0,5 l Zellex CS Bonitur 3.6. Bonitur / Folie 21

19 Bekämpfung des Erdmandel-Grases in Mais: 1,25 l Elumis + 30 g Permit + 0,5 l Zellex CS Bonitur Pflanzenschutz bei Mais / DI Harald Fragner Pflanzenschutzfachtag 2013

20 Unkrautprobleme richtig erkennen: Haben Sie über viele Jahre ALS-Hemmer (SH s) eingesetzt? Bleiben Hühnerhirsen am Feld übrig? Oder wachsen die Hirsen nach der Behandlung weiter? Dann: Verdacht auf wenig-sensitive Hühnerhirse Abhilfe: Wirkstoffwechsel HPPD-Hemmer bzw. Triketone / Folie 23

21 Unkrautprobleme richtig erkennen: Borstenhirse bleibt übrig / Folie 24

22 Kombi-Pack auf Triketon-Basis, wenn Probleme mit: Borstenhirse Hühnerhirse / Folie 25

23 Kombi-Packungen auf HPPD-Hemmer- bzw. Triketon-Basis mit Bodenherbizid für den frühen Nachauflauf Kukuruz-Pack Wasserschongebiet Clio Maxx Laudis + Aspect Pro Zintan Platin Pack / Folie 26

24 Borstenhirse Glattblättrige Hirse Hühnerhirse / Folie 27

25 Unkrautprobleme richtig erkennen Glattblättrige Hirse bleibt übrig Ist eine Lücke der HPPD-Hemmer bzw. Triketone

26 Kombi-Packungen Wasserschongebiet auf ALS-Hemmer bzw. Sulfonylharnstoff-Basis mit / ohne Bodenherbizid(-wirkung) für den frühen Nachauflauf - besonders bei Glattblättriger Hirse!! mit ohne Hector MaisTer Power Fornet Casper Mais Pack / Folie

27 Kombi-Packungen auf Triketon- & Sulfonylharnstoff-Basis mit / ohne Bodenherbizid für den Nachauflauf bis ca. 5-Blatt-St. mit Arigo + Bodenpartner ohne Kelvin Star Pack Elumis Extra Pack Elumis P Dual Pack Elumis P Pack Callisto Turbo Plus

28 Arigo + Buctril 250 g Arigo + 0,25 l Neo-Wett + 0,4 l Buctril Wasserschongebiet ALS-Hemmer: B Titus 30 g SL 950 0,75 l Monsoon Fortuna Photosynthesehemmer: C Blattaktive Kontaktmittel Buctril 0,4 l Wirkungsgrad 0% 100% HÜHNERHIRSE HPPD-Hemmer: F Callisto 0,9 l Laudis Clio BORSTENHIRSEN GLATTBLÄTTRIGE / Folie 31

29 Einfluss einer späten Unkrautbekämpfung Deutlich aufgehellter Mais 3-Blatt- Stadium 7-Blatt- Stadium

30 Spitzklette, Kontrollfläche zum Pflanzenschutz bei Mais / DI Harald Fragner Pflanzenschutzfachtag 2013

31 Quetschgurke [Thladiantha dubia] Engl.: Wild Potato Familie der Kürbisgewächse Ausdauernde kletternde Staude Verbreitung über kriechende, knollentragende Wurzeln Gelegentlich schon um 1920 verwildert in der Steiermark aufgetreten Wenige Ackerflächen in Österreich betroffen Jedoch große Bekämpfungsprobleme Pflanzenschutz bei Mais / DI Harald Fragner Pflanzenschutzfachtag 2013

32 Bekämpfungsversuch der Quetschgurke in Mais II Behandlung: Mais: BBCH 13 Quetschgurke: cm Bonitur: 11.6.;1.7.; ,75 l Fornet + 0,3 kg Casper 1,25 l Elumis + 20 g Peak 1,25 l Elumis + 40 g Permit + 0,1 % Zellex CS 370 g Hector Max + 2 l Successor T + 0,5 l Zellex 280 g Arigo + 2l Successor T + 0,3 kg Maisbanvel + 0,5 l 1,5 l MaisTer Power 2 l Monsoon + 0,8 kg Terano 1 l Clio Star + 15 g Grid 1 l Clio Star g Arrat 1,5 l Laudis g Arrat + 1,5 l Aspect Pro Kontrolle Wirkung in % / Folie 38

33 Quetschgurkenbekämpfung: Unbehandelte Kontrolle Pflanzenschutz bei Mais / DI Harald Fragner Pflanzenschutzfachtag 2013

34 Quetschgurkenbekämpfung mit: 0,75 l Fornet + 0,3 kg Casper Pflanzenschutz bei Mais / DI Harald Fragner Pflanzenschutzfachtag 2013

Stand der Daten: Dezember Erfolgreicher im Maisanbau

Stand der Daten: Dezember Erfolgreicher im Maisanbau Stand der Daten: Dezember 2015 Erfolgreicher im Maisanbau Varianten im MAIS Retengo Plus 3303/0; Spectrum 2798/1; Stomp Aqua 3107/1; Dual Gold 2771/1; Adengo 3063/1; Laudis 2912/1; Aspect Pro 2947/0; Clio

Mehr

NT102 60 0,2 kg + 1,0 l Dash EC

NT102 60 0,2 kg + 1,0 l Dash EC Samen- und Wurzelunkräuter Arrat + FHS Activus SC NW -(-/-/10)m NW7 NT145, 146, 170 Aspect Bromoterb NT102 60 0,2 kg + 1,0 l Dash EC NW701, NT102 Nach dem Auflaufen des Maises gegen Unkräuter. Aufgrund

Mehr

Spectrum Plus und Spectrum Gold zwei neue Bausteine für die Unkrautbekämpfung in Mais, Körnerleguminosen und Sonnenblumen

Spectrum Plus und Spectrum Gold zwei neue Bausteine für die Unkrautbekämpfung in Mais, Körnerleguminosen und Sonnenblumen Spectrum Plus und Spectrum Gold zwei neue Bausteine für die Unkrautbekämpfung in Mais, Körnerleguminosen und Sonnenblumen Dr. Alfons Schönhammer, Limburgerhof Spectrum Plus und Spectrum Gold Produktmerkmale

Mehr

Ambrosia als Problem in der Landwirtschaft. Dipl. Ing. Peter Klug

Ambrosia als Problem in der Landwirtschaft. Dipl. Ing. Peter Klug Ambrosia als Problem in der Landwirtschaft Dipl. Ing. Peter Klug Tätigkeiten 2009 Vortrag über Ambrosiaproblematik bei Maisbautagen (1000 Teilnehmer) Verteilung von Info-Material bei Mais- und Kürbisbautagen,

Mehr

LFS Tulln 2007: Herbizidanwendung in Mais

LFS Tulln 2007: Herbizidanwendung in Mais 1 LFS Tulln 2007: Herbizidanwendung in Mais Publizierte Fassung des Berichtes: HKM05-TU-07-01 Versuchsverantwortliche/r: D.I. Elisabeth Zwatz Versuchsdurchführende/r, -auswertende/r D.I. Elisabeth Zwatz,

Mehr

Alternativen zu Silomais. Dr. Karl Mayer

Alternativen zu Silomais. Dr. Karl Mayer Alternativen zu Silomais Dr. Karl Mayer Themen Pflanzenbauliches zur Hirse Pflanzenschutz bei Kulturhirse Silohirsesorten Hirsearten Herkunft: Afrika 1 Rispenhirse (Panicum miliaceum) 2 Sorghumhirse (Sorghum

Mehr

Effektive Mittelpalette verfügbar

Effektive Mittelpalette verfügbar 32 Pflanze BAUERNBLATT l 20. April 2013 Unkrautbekämpfung im Mais Effektive palette verfügbar Auch wenn Schädlinge wie der Maiszünsler und pilzliche Pathogene wie Kabatiella zeae und Fusariumarten im Mais

Mehr

Lagerhaus Agrar RLG Pflanzenschutzmittel-Preisliste 2015

Lagerhaus Agrar RLG Pflanzenschutzmittel-Preisliste 2015 Lagerhaus Agrar RLG Pflanzenschutzmittel-liste 2015 ACHAT 5L 9034679 Reg.Nr.Ö 3015 ACTARA 250G 842221 Reg.Nr.Ö 2778 ADENGO 1L 9138763 Reg.Nr.Ö 3063 ADENGO 5L 9279009 Reg.Nr.Ö 3063 ADEXAR 10L 9175595 Reg.Nr.Ö

Mehr

Bekämpfung von invasiven Pflanzenarten Dr. Ewa Meinlschmidt

Bekämpfung von invasiven Pflanzenarten Dr. Ewa Meinlschmidt Bekämpfung von invasiven Pflanzenarten Dr. Ewa Meinlschmidt Neue Ackerunkräuter Samtpappel (Abutilon theophrasti) Stechapfel (Datura stramonium) Giftbeere (Nicandra physalodes) Kanadisches Berufkraut (Erigeron

Mehr

MAISPROFI. Ratgeber für den erfolgreichen Maisanbau

MAISPROFI. Ratgeber für den erfolgreichen Maisanbau MAISPROFI Ratgeber für den erfolgreichen Maisanbau Für jedes Maisfeld die richtige Herbizidlösung Unkrautstrategien Vor Saat Saat Auflaufen 2-Blatt 4-Blatt 6-Blatt 8-Blatt Vorsaatbehandlung: Direkt-, Mulch-

Mehr

DuPont Pflanzenschutz Mais. Erfolg ist kein Zufall. KOMPETENZ IM MAIS

DuPont Pflanzenschutz Mais. Erfolg ist kein Zufall. KOMPETENZ IM MAIS DuPont Pflanzenschutz Mais Erfolg ist kein Zufall. KOMPETENZ IM MAIS DUPONT ARIGO B PACK HERBIZID Der Maisherbizidpack für alle Fälle Der Arigo B Pack kombiniert die sehr gute Wirkung von Arigo gegen Ungräser,

Mehr

STAR PLANT. Empfehlungen 2014 UNKRAUTBEKÄMPFUNG

STAR PLANT. Empfehlungen 2014 UNKRAUTBEKÄMPFUNG STAR PLANT Empfehlungen 2014 UNKRAUTBEKÄMPFUNG Aufwandmenge/ha Wirkstoff Konzentration g/l g/kg Wirkstoff in gr/ha Anspruch an Bodenfeuchte Anspruch an Temperatur max. Größe der Unkräuter Anwendungsstadium

Mehr

Mehr Ertrag und Qualität Für Ihren Erfolg. Getreide Raps Kartoffeln Rüben Leguminosen

Mehr Ertrag und Qualität Für Ihren Erfolg. Getreide Raps Kartoffeln Rüben Leguminosen Mehr Ertrag und Qualität Für Ihren Erfolg Getreide Raps Kartoffeln Rüben Leguminosen Vorwort Eine erfolgreiche Maisproduktion wird maßgeblich durch einen konsequenten Pflanzenschutz bestimmt. Konsequent

Mehr

Kostengünstige Strategien gegen Unkräuter im Mais

Kostengünstige Strategien gegen Unkräuter im Mais top Ackerbau Kostengünstige Strategien gegen Unkräuter im Mais Auswahl und Einsatztermin richten sich nach Verunkrautung und Standort. Wie Sie richtig vorgehen, erläutern G. Klingenhagen, Münster, und

Mehr

Herbizide. Zulassung f.bestimmte Anwendungsgebiete. 18a Genehmigung. Bienen-Gefährdung. Gefahren-Klasse. Zulassungsende (Monat/Jahr)

Herbizide. Zulassung f.bestimmte Anwendungsgebiete. 18a Genehmigung. Bienen-Gefährdung. Gefahren-Klasse. Zulassungsende (Monat/Jahr) Im Zierpflanzenbau einsetzbare* Landwirtschaftskammer Nordrhein Westfalen, Pflanzenschutzdienst, Siebengebirgsstrasse 200, 53229 Bonn *einsetzbare = zugelassene, nach 18a genehmigte und im Rahmen der Aufbrauchfrist

Mehr

GETREIDE - Herbizide

GETREIDE - Herbizide GETREIDE - Herbizide Pflanzenschutzmittel Die Pfl. Reg. Nr. und Zul. Nr. entnehmen Sie bitte der Preisliste in der Broschürenmitte. (Wirkstoffgruppe nach HRAC) Wirkstoff und Wirkstoffgehalt Aufwand- WW,WG,WR,WH,T

Mehr

Solche Felder sind zwar schön anzusehen, aber es muss sie nicht geben.

Solche Felder sind zwar schön anzusehen, aber es muss sie nicht geben. Fachinfo Pflanzenbau KW 33/16 1. Einsatz wichtiger Rapsherbizide 2. Einsatz von Kyleo auf Stoppeln 3. Neues Anti Drift- und Haftmittel Squall Solche Felder sind zwar schön anzusehen, aber es muss sie nicht

Mehr

DER MAIS- MACHER IM MÜNSTER- LAND

DER MAIS- MACHER IM MÜNSTER- LAND 4 DER MAIS- MACHER IM MÜNSTER- LAND Sommer 2014. Reichlich Regen und immer wieder hohe Temperaturen. Was im Getreideanbau regelmäßig Probleme bereitet, bedeutet im Mais ideale Bedingungen. In der aktuellen

Mehr

Erfolg ist kein Zufall.

Erfolg ist kein Zufall. DuPont CropSecure Mais Lösungen Erfolg ist kein Zufall. Neue Pflanzenschutz- Lösungen von DuPont für den Mais DuPont Arigo Das neue Maisherbizid für alle Fälle Arigo TM ist ein sehr breit wirksames und

Mehr

Pflanzenschutz-Frühbezugsaktion 2016

Pflanzenschutz-Frühbezugsaktion 2016 uchshuber Online von 8 08.03.2016 16:35 Pflanzenschutz-Frühbezugsaktion 2016 Bestellung Landwirt Stammdaten Abmelden Art. Nr. bzw. Düngemittel / Pflanzenstärkungsmittel Pfl.Reg.Nr. Industrie Frühbezugspreis

Mehr

Spargelertrag duldet keine Unkrautkonkurrenz. Herbizidmaßnahmen in Ertragsanlagen nach dem Stechen

Spargelertrag duldet keine Unkrautkonkurrenz. Herbizidmaßnahmen in Ertragsanlagen nach dem Stechen Spargelertrag duldet keine Unkrautkonkurrenz Herbizidmaßnahmen in Ertragsanlagen nach dem Stechen Die Unkrautbekämpfung gehört in einer Spargelanlage nach dem Stechen zu den wichtigsten Kulturmaßnahmen.

Mehr

Lambacher Ackerbautagung

Lambacher Ackerbautagung Lambacher Ackerbautagung 2. Dezember 2013 ab 19.00 Uhr im abz Lambach Aktuelle Ergebnisse pflanzenbaulicher Versuche in Oberösterreich INHALT Seite Maisunkrautbekämpfung ohne Terbuthylazin 4 Pflanzenschutzversuche

Mehr

Veränderungen der Unkrautflora. Zunahme der reduzierten Bodenbearbeitung

Veränderungen der Unkrautflora. Zunahme der reduzierten Bodenbearbeitung Breite Anwendung Veränderungen der Unkrautflora Zunahme der reduzierten Bodenbearbeitung 60% % Anteil an Anba aufläche 50% 40% 30% 20% 10% 29% 34% 31% 30% 49% 45% 44% 39% 16% 15% 48% 41% 38% 18% 54% 49%

Mehr

Zusammenfassung. Summary

Zusammenfassung. Summary 25 th German Conference on Weed Biology and Weed Control, March 13-15, 2012, Braunschweig, Germany Spectrum Plus und Spectrum Gold - zwei neue Bausteine für die Unkrautbekämpfung in Mais Spectrum Plus

Mehr

1. Nach ihrem Aufnahmeort: Bodenherbizide/Blattherbizide. 2. Nach dem Anwendungszeitpunkt: Vorauflaufherbizide/Nachauflaufherbizide

1. Nach ihrem Aufnahmeort: Bodenherbizide/Blattherbizide. 2. Nach dem Anwendungszeitpunkt: Vorauflaufherbizide/Nachauflaufherbizide Einteilung von Herbiziden Herbizide können nach verschiedenen Kriterien eingeteilt werden: 1. Nach ihrem Aufnahmeort: Bodenherbizide/Blattherbizide 2. Nach dem Anwendungszeitpunkt: Vorauflaufherbizide/Nachauflaufherbizide

Mehr

CLEARFIELD Winterraps eine Nutzen-Risiko-Analyse

CLEARFIELD Winterraps eine Nutzen-Risiko-Analyse LfL Pflanzenschutz CLEARFIELD Winterraps eine Nutzen-Risiko-Analyse K. Gehring DPG-AK 16.-17.02.2011 Braunschweig Agenda Imazamox Wirkstoff-/Wirkungsprofil HR-Systeme in Canola/Sommerraps CLEARFIELD(CF)-OSR/Winterraps

Mehr

Unkräuter und Ungräser. Infos zum Rübenbau. Schaderreger Präparate GHS Auflagen WZ Aufwand Bemerkungen Breitblättrige Unkräuter

Unkräuter und Ungräser. Infos zum Rübenbau. Schaderreger Präparate GHS Auflagen WZ Aufwand Bemerkungen Breitblättrige Unkräuter Breitblättrige Unkräuter Belvedere Extra NW701 90 3x 0,8-1,3 l Nach dem Auflaufen ab BBCH 10 mit bis zu drei Splittinganwendungen (ges. max. 3,9 l/ha) im Abstand von 5-12 Tagen gegen Unkräuter. Zusatz

Mehr

Hochwertige Öle produzieren. Landwirt, der wichtigste Beruf auf der Erde.

Hochwertige Öle produzieren. Landwirt, der wichtigste Beruf auf der Erde. Produktionstechnische Aspekte der ALS- Toleranz von Winterraps-Sorten Alfons Schönhammer, BASF SE, 67117 Limburgerhof Hochwertige Öle produzieren. Landwirt, der wichtigste Beruf auf der Erde. Das Clearfield

Mehr

Versuchsergebnisse aus Bayern 2010

Versuchsergebnisse aus Bayern 2010 Versuchsergebnisse aus Bayern 2010 Unkrautbekämpfung im Ackerbau und Grünland Bekämpfung von Samenunkräutern und - gräsern in Mais Versuchsergebnisse in Zusammenarbeit mit den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft

Mehr

Maistagung Hochburg

Maistagung Hochburg Maistagung 2014 - Hochburg 27.02.2014 Ergebnisse der Fruchtfolgedemonstration in Lahr-Hugsweier und Weisweil 1970-2012 Standortbeschreibung Maiserträge Herbizide / Unkräuter Beulenbrand-, Stängelfäule-

Mehr

Eine neue herbizide Wirkstoffkombination im Kartoffelbau. ÖPTA, Seggau, Michael Fünfkirchen

Eine neue herbizide Wirkstoffkombination im Kartoffelbau. ÖPTA, Seggau, Michael Fünfkirchen Eine neue herbizide Wirkstoffkombination im Kartoffelbau ÖPTA, Seggau, 27.11.2014 Michael Fünfkirchen Zulassung Seit 1.4.2014 unter Pfl.Reg.Nr. 3483 Zweckbestimmung: Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter,

Mehr

Versuchsfeldführer Droplegs im Gemüsebau

Versuchsfeldführer Droplegs im Gemüsebau Versuchsfeldführer Droplegs im Gemüsebau SPEZIALKULTUREN Insektizide Herbizide Fungizide Das volle Programm zum Pflanzenschutz in Gemüse Der zuverlässige systemische Schutz gegen Falschen Mehltau. Vorbeugend

Mehr

Problem Erdmandelgras: früh erkennen nachhaltig bekämpfen

Problem Erdmandelgras: früh erkennen nachhaltig bekämpfen Problem Erdmandelgras: früh erkennen nachhaltig bekämpfen Merkblatt Autoren: Martina Keller, René Total, Christian Bohren und Brigitte Baur Das Erdmandelgras hat sich in den letzten Jahren in mehreren

Mehr

LANDES- PFLANZENSCHUTZTAG RWA AG Pflanzenschutz, Horst R. Kirchmayr

LANDES- PFLANZENSCHUTZTAG RWA AG Pflanzenschutz, Horst R. Kirchmayr LANDES- PFLANZENSCHUTZTAG 2016 RWA AG Pflanzenschutz, Horst R. Kirchmayr GETREIDE PFLANZENSCHUTZ Technisches Profil Handelsname / Zulassungsnummer Wirkstoffe Wirkungsmechanismus (HRAC - Code) Wirkungsweise

Mehr

Der Siegeszug des Maiswurzelbohrers? Dr. Marion Seiter/Dipl.-Ing. Hubert Köppl Dipl.-Ing. Christian Krumphuber

Der Siegeszug des Maiswurzelbohrers? Dr. Marion Seiter/Dipl.-Ing. Hubert Köppl Dipl.-Ing. Christian Krumphuber Der Siegeszug des Maiswurzelbohrers? Dr. Marion Seiter/Dipl.-Ing. Hubert Köppl Dipl.-Ing. Christian Krumphuber Struktur Maisproduktion (Ober)österreich Mais ist flächenstärkste Ackerkultur Österreichs

Mehr

Gefahrensymbol: Xn, gesundheitsschädlich N, umweltgefährlich

Gefahrensymbol: Xn, gesundheitsschädlich N, umweltgefährlich Successor 600 Herbizid zur Bekämpfung einjähriger, einund zweikeimblättriger Unkräuter in Ölkürbis, Mais, Sonnenblume, Sojabohne und Winterraps. Emulsionskonzentrat (EC) Pfl-Reg.Nr.: 2881 Wirkstoff und

Mehr

Formulierungsbeschreibung: Wasserdispergierbares Granulat mit 700 g/kg (70 Gew.-%) Dicamba

Formulierungsbeschreibung: Wasserdispergierbares Granulat mit 700 g/kg (70 Gew.-%) Dicamba MAIS-BANVEL WG Formulierungsbeschreibung: Wasserdispergierbares Granulat mit 700 g/kg (70 Gew.-%) Dicamba 024440-00 Einsatzgebiet: Nachauflaufherbizid zur Bekämpfung von Winde-Arten, Winden-Knöterich,

Mehr

Gebrauchshinweise. Herbizid-Kombination zur Bekämpfung von Schadhirsen, Ungräsern und zweikeimblättrigen Unkräutern in Mais

Gebrauchshinweise. Herbizid-Kombination zur Bekämpfung von Schadhirsen, Ungräsern und zweikeimblättrigen Unkräutern in Mais 1 Gebrauchshinweise Spectrum Gold Triple-Pack Herbizid-Kombination zur Bekämpfung von Schadhirsen, Ungräsern und zweikeimblättrigen Unkräutern in Mais Produkt Spectrum Gold Maran Kelvin OD Zul. Nummer

Mehr

DETAILINFORMATIONEN bei STOLLER auf der Website www.staragro.at

DETAILINFORMATIONEN bei STOLLER auf der Website www.staragro.at Pflanzenstärkung zur optimalen Entwicklung alle Angaben in Ltr/ kg Zweck der Anwendung AwM-Produkt Anwendungszeit Beizung: 0,3 bis 0,6 BIOFORGE vor Saat, je HA Beiz.: (geringe Saatmenge) 80 bis 100 ml

Mehr

Propulse ein neues Fungizid im Raps, Mais, Soja und Ölkürbis

Propulse ein neues Fungizid im Raps, Mais, Soja und Ölkürbis Propulse ein neues Fungizid im Raps, Mais, Soja und Ölkürbis 54. Österreichische Pflanzenschutztage Stift Ossiach am 28. November 2013 Johannes Ortmayr / Karl Neubauer Der entscheidende Vorsprung Produktprofil

Mehr

PS-Empfehlungen in Futterbaukulturen (Mais, Grünland, Leguminosen)

PS-Empfehlungen in Futterbaukulturen (Mais, Grünland, Leguminosen) PS-Empfehlungen in Futterbaukulturen (Mais, Grünland, Leguminosen) Futterbautag 12.10. 2010 Fritfliege (Oscinella frit) Wirtspflanzen: Getreide, besonders WG und WW Mais, zahlreiche Kultur- und Wildgräserarten

Mehr

Aktuelles aus dem Pflanzenschutz

Aktuelles aus dem Pflanzenschutz Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Aktuelles aus dem Pflanzenschutz Veränderungen in den PS-Zulassungen / Genehmigungen Erdmandelgras ein neues Unkraut breitet sich aus Pilze als Nützlinge Stefan Nauheimer

Mehr

N 2: Herbizidmaßnahmen im Wintergetreide 2016

N 2: Herbizidmaßnahmen im Wintergetreide 2016 Pflanzenschutzstrategie der Landwirtschaftskammer N 2: Herbizidmaßnahmen im Wintergetreide 2016 In den grünen Kästen mit unserem Wasserschutzlogo sind die Tankmischungen aufgelistet, die nach dem heutigen

Mehr

Pflanzenschutzmittel-Tabellen 2015

Pflanzenschutzmittel-Tabellen 2015 Pflanzenschutzmittel-Tabellen 2015 DI Hubert Köppl Pflanzenproduktion, Auf der Gugl 3, 4021 Linz, T +43 50 6902 1412 Hubert.Koeppl@lk-ooe.at www.ooe.lko.at Version: Juli 2015 HRAC 7) Einstufung Klettenlabkraut

Mehr

Sorghum Hirse. Eine neue Kultur - was Sie wissen sollten! Caussade Saaten GmbH

Sorghum Hirse. Eine neue Kultur - was Sie wissen sollten! Caussade Saaten GmbH Sorghum Hirse Eine neue Kultur - was Sie wissen sollten! Caussade Saaten GmbH Reifegruppe Sorte Reifezahlen Standorte Früh BURLI ca. S210 ca. K210 alle Böden bis S220 HARVI ca. S220 ca. K220 bessere Lagen

Mehr

Sojaanbau in Österreich Sojaanbau zielgerichtet umsetzen. DI Christian Krumphuber, Landwirtschaftskammer für Oberösterreich

Sojaanbau in Österreich Sojaanbau zielgerichtet umsetzen. DI Christian Krumphuber, Landwirtschaftskammer für Oberösterreich Sojaanbau in Österreich Sojaanbau zielgerichtet umsetzen DI Christian Krumphuber, Landwirtschaftskammer für Oberösterreich Soja die globale Kultur (mit österreichischen Wurzeln) Friedrich Haberlandt (1826

Mehr

SOJA-NETZWERK Newsletter 1/2015

SOJA-NETZWERK Newsletter 1/2015 für Thüringen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen!!!Schwerpunkt Aussaat und Pflanzenschutz!!! Themen 1. Ein gemeinsamer Newsletter für Thüringen, Hessen, NRW und Niedersachsen 2. Rückblick Saatgutbezug

Mehr

Die ökonomische Bedeutung von Glyphosat im deutschen Sonderkulturanbau Spargel, Apfel- & Weihnachtsbaumproduktion

Die ökonomische Bedeutung von Glyphosat im deutschen Sonderkulturanbau Spargel, Apfel- & Weihnachtsbaumproduktion Die ökonomische Bedeutung von Glyphosat im deutschen Sonderkulturanbau Spargel, Apfel- & Weihnachtsbaumproduktion 2. Symposium für Ökonomie im Gartenbau Braunschweig Jonas Thiel, Michael Schulte, Prof.

Mehr

25. Deutsche Arbeitsbesprechung über Fragen der Unkrautbiologie und bekämpfung, März 2012, Braunschweig

25. Deutsche Arbeitsbesprechung über Fragen der Unkrautbiologie und bekämpfung, März 2012, Braunschweig 25. Deutsche Arbeitsbesprechung über Fragen der Unkrautbiologie und bekämpfung, 13.-15. März 212, Braunschweig Kyleo - Ein neues Breitbandherbizid für den Einsatz auf der Stoppel Kyleo - A new broad spectrum

Mehr

Weizencup 2015/16. Kosten PSM insgesamt /ha 148,16. Anzahl Durchfahrten

Weizencup 2015/16. Kosten PSM insgesamt /ha 148,16. Anzahl Durchfahrten Aufstellung der durchgeführten Maßnahmen und variablen Kosten (Ernte:) Parzelle 1 (Pflug) Sorte Kerubino Z-Saatgut Aussaattermin 28.09.2015 Aussaatstärke Körner/m 2 330 dt/ha 2,02 Saatgutkosten 92,52 Düngung

Mehr

der landwirtschaftlichen Praxis nicht nur die Ungräser, sondern auch die dikotylen

der landwirtschaftlichen Praxis nicht nur die Ungräser, sondern auch die dikotylen Amtlicher Pflanzenschutzdienst der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, SachsenAnhalt und Thüringen 22 Unkrautbekämpfung 221 Allgemeine Grundsätze und Resistenz Von den Maßnahmen zur Bestandesführung im

Mehr

Herbizide für Forstkulturen

Herbizide für Forstkulturen Herbizide für Forstkulturen Präparat / Zulassungsinhaber Wirkstoff / Gehalt Konzentration/ Aufwandmenge Ausbringungszeitpunkt Wirkung gegen Anmerkung 2790/0 Fusilade MAX Syngenta Agro Zweigniederlassung

Mehr

Rundschreiben Pflanzenschutz Nr. 2 Allmendingen, 05.05.2015 Rundschreiben Nr. 2 aktuell wollen wir Sie informieren über:

Rundschreiben Pflanzenschutz Nr. 2 Allmendingen, 05.05.2015 Rundschreiben Nr. 2 aktuell wollen wir Sie informieren über: Rundschreiben Pflanzenschutz Nr. 2 Allmendingen, 05.05.2015 Rundschreiben Nr. 2 aktuell wollen wir Sie informieren über: - Allgemeines - Herbizid Sommergerste/Hafer/Sommerweizen - Abschlussbehandlung Raps

Mehr

Maiswurzelbohrer: Ein Schädling verändert die steirische Landwirtschaft

Maiswurzelbohrer: Ein Schädling verändert die steirische Landwirtschaft Maiswurzelbohrer: Ein Schädling verändert die steirische Landwirtschaft DI Peter Klug und DI Harald Fragner Pflanzenschutzreferat Österreichische Pflanzenschutztage Ossiach, 28. November 2013 Intensive

Mehr

Hotline: Acker-Schachtelhalm Acker-Winde

Hotline: Acker-Schachtelhalm Acker-Winde Acker-Schachtelhalm Kyleo Gegen Ungräser und schwerbekämpfbare Unkräuter auf der Stoppel! www.kyleo.de Hotline: 0221-179 179 99 Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und

Mehr

Weizencup 2014/15. Aufstellung der durchgeführten Maßnahmen und variablen Kosten (Ernte: )

Weizencup 2014/15. Aufstellung der durchgeführten Maßnahmen und variablen Kosten (Ernte: ) Parzelle 1 (pfluglos) Sorte Gourmet Z-Saatgut Aussaattermin 29.09.2014 Aussaatstärke Körner/m 2 350,00 dt/ha 2,01 Saatgutkosten* /dt 46,95 Saatgutkosten 94,37 Düngung* (Datum) Dünger kg N/ha dt Ware/ha

Mehr

Pflanzenschutzprobleme. und mögliche Lösungen. im Hopfenbau. Laura Wörner. Pflanzenschutzfachtagung 2015

Pflanzenschutzprobleme. und mögliche Lösungen. im Hopfenbau. Laura Wörner. Pflanzenschutzfachtagung 2015 Pflanzenschutzfachtagung 2015 Pflanzenschutzprobleme und mögliche Lösungen im Hopfenbau Laura Wörner Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) Hopfenforschungszentrum Hüll Arbeitsgruppe Pflanzenschutz

Mehr

PFS 2016 Neues und Bewährtes PFLANZENSCHUTZ. lich willkommen

PFS 2016 Neues und Bewährtes PFLANZENSCHUTZ. lich willkommen PFS 2016 Neues und Bewährtes PFLANZENSCHUTZ lich willkommen Berufliche Verwender/innen Pflanzenschutz Sachkunde-Ausweis Für die Verwendung von PFS-Mittel (in NÖ seit 26.11.2013) Für den Bezug von PFS-Mittel

Mehr

V/Ü Herbizide und Pflanzenphysiologie 5 ECTS

V/Ü Herbizide und Pflanzenphysiologie 5 ECTS Sommersemester 2009 Wahlpflichtfach Herbologie V/Ü Herbizide und Pflanzenphysiologie 5 ECTS Montag: 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr (V) Donnerstag: 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr (Ü) Prof. Dr. Peter Schröder, DI Georg

Mehr

KÖRNERHIRSE Anbau und Verwertung einer ertragreichen Maisalternative DI JOSEF SCHRABAUER

KÖRNERHIRSE Anbau und Verwertung einer ertragreichen Maisalternative DI JOSEF SCHRABAUER KÖRNERHIRSE Anbau und Verwertung einer ertragreichen Maisalternative DI JOSEF SCHRABAUER Ackerbautag Lagerhaus St. Leonhard 19. Januar 2015, Ruprechtshofen Körnersorghum (Milokorn) Kornertrag ca. 9 500

Mehr

Task (UAP Unit Area Package)

Task (UAP Unit Area Package) Herbizid Wirkstoffe: Komponente A: Komponente B: Piktogramm: Signalwort: Bienen: Packungsgröße: Kleines Gebinde: Großes Gebinde Gemisch wasserdispergierbarer Granulate (WG) 32,5 g Rimsulfuron /kg (3,25

Mehr

PERLKA KALKSTICKSTOFF IM GEMÜSEANBAU. Gesundes Wachstum durch anhaltende, gleichmäßige Stickstoffwirkung

PERLKA KALKSTICKSTOFF IM GEMÜSEANBAU. Gesundes Wachstum durch anhaltende, gleichmäßige Stickstoffwirkung PERLKA KALKSTICKSTOFF IM GEMÜSEANBAU Gesundes Wachstum durch anhaltende, gleichmäßige Stickstoffwirkung Widerstandsfähigere Pflanzen durch rasch verfügbares Calcium Erhöhung der biologischen Bodenaktivität

Mehr

Herbaflex FRÜH AUFSTEHEN REICH ERNTEN

Herbaflex FRÜH AUFSTEHEN REICH ERNTEN Herbaflex FRÜH AUFSTEHEN REICH ERNTEN Herbaflex - Steckbrief Steckbrief Wirkstoffe: Formulierung: Wirkstoffgruppe: Kulturen: Wirkungsweise: Indikation: Herbaflex Beflubutamid 85 g/l Isoproturon 500 g/l

Mehr

Felix Ruh. Neuheiten Pflanzenschutz

Felix Ruh. Neuheiten Pflanzenschutz Felix Ruh Neuheiten Pflanzenschutz 2016 Neuheiten Pflanzenschutz Felix Ruh Was ist das? Wolfsmilch im Raps 2 Übersicht Felix Ruh 1. BASF 2. Bayer 3. Leu + Gygax 4. Omya 5. Stähler 6. Syngenta 3 Arrat Produktprofil

Mehr

Zulassungsstand von Pflanzenschutzmitteln für die Anwendung im Rasen. TLL Jena Ref. Pflanzenschutz Margrita Ganze 1

Zulassungsstand von Pflanzenschutzmitteln für die Anwendung im Rasen. TLL Jena Ref. Pflanzenschutz Margrita Ganze 1 Zulassungsstand von Pflanzenschutzmitteln für die Anwendung im Rasen TLL Jena Ref. Pflanzenschutz Margrita Ganze 1 Pflanzenschutzmittel und Wirkstoffe (Papi 09.09.2010) Pflanzenschutzmittel (Wirkstoffe)

Mehr

Untersuchungen zur Unkrautkontrolle in Rispenhirse (Panicum miliaceum)

Untersuchungen zur Unkrautkontrolle in Rispenhirse (Panicum miliaceum) Journal of Plant Diseases and Protection Zeitschrift für Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz Sonderheft XX, 773-779 (26), ISSN 1861-451 Eugen Ulmer KG, Stuttgart Untersuchungen zur Unkrautkontrolle

Mehr

Resistenz von Ackerfuchsschwanz in Niedersachsen können wir sie noch aufhalten?

Resistenz von Ackerfuchsschwanz in Niedersachsen können wir sie noch aufhalten? Resistenz von Ackerfuchsschwanz in Niedersachsen können wir sie noch aufhalten? Es ist höchste Zeit etwas gegen Herbizidresistenzen zu unternehmen. Neue Wirkstoffgruppen gibt es nicht und bisher noch wirksame

Mehr

schutzblatt Wasserschutz

schutzblatt Wasserschutz P.b.b. Verlagsort 81 Graz Plus.Zeitung 1Z38447P Studienreise nach Prag, Anmeldung siehe Seite 7 Wasserschutz schutzblatt 1-215 Es ist geplant, dieses Vorhaben mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds

Mehr

Pflanzenschutz-Bulletin Nr.2 vom 20. März 2015 Ackerbau

Pflanzenschutz-Bulletin Nr.2 vom 20. März 2015 Ackerbau Ähre 1 cm Grangeneuve Institut agricole de l Etat de Fribourg Landwirtschaftliches Institut des Kantons Freiburg Centre de conseils agricoles Service phytosanitaire cantonal Pflanzenschutz-Bulletin Nr.2

Mehr

Herbizide für den ökologischen Landbau?

Herbizide für den ökologischen Landbau? 54. Deutsche Pflanzenschutztagung Universität Hamburg 20.-23. September 2004 Herbizide für den ökologischen Landbau? Dr. Arnd Verschwele Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft Messeweg

Mehr

Eine ideale Verbindung

Eine ideale Verbindung Mehr Ertrag und Qualität Für Ihren Erfolg Getreide Raps Kartoffeln Rüben Leguminosen Eine ideale Verbindung für ungrasfreien Mais Mit Praxis- Fallbeispielen! DUO System = DUO-Maissorten + Focus Ultra DUO

Mehr

Drei Anwendungen sollen Spätverunkrautung vermeiden

Drei Anwendungen sollen Spätverunkrautung vermeiden Drei Anwendungen sollen Spätverunkrautung vermeiden Herbizideinsatz in Zuckerrüben Welche neuen Möglichkeiten zur Bekämpfung von Unkräutern und Schadgräsern in dieser Saison bestehen, erläutert nachfolgend

Mehr

SEBES RAPS-VERSAMMLUNG

SEBES RAPS-VERSAMMLUNG SEBES RAPS-VERSAMMLUNG Esch-Sauer, den 16. Juli 2015 Herbizideinsatz 2015 im Raps FILL-Fruchtfolge-Projekt Guy Steichen (Chambre d Agriculture) Grenz- und Messwerte Pflanzenschutzmittel < 0,1 µg/l 100

Mehr

H-Sensor. Intelligenter optischer Sensor für den teilflächenspezifischen Herbizid-Einsatz im Online-Verfahren

H-Sensor. Intelligenter optischer Sensor für den teilflächenspezifischen Herbizid-Einsatz im Online-Verfahren H-Sensor Intelligenter optischer Sensor für den teilflächenspezifischen Herbizid-Einsatz im Online-Verfahren Hagen F. Piotraschke Dipl.-Ing. agr. Forschung & Entwicklung Agri Con GmbH Precision Farming

Mehr

Versuchsbericht 05/2006

Versuchsbericht 05/2006 Versuchsbericht 05/2006 zum Vergleich verschiedener Pflanzenschutzmittel zur Bekämpfung von Spinnmilben Versuchsverantwortlich: Dr. Thomas Rühmer Versuchsdurchführende: Hannes Ponhold, Ing. Markus Fellner

Mehr

Kulturenratgeber 2016

Kulturenratgeber 2016 Kulturenratgeber 2016 Besuchen Sie unseren Feldtag PFLANZEN- SCHUTZ IM GRIFF am 25.05.2016 in Biberist Forschung, Innovation und Beratung. Für Ihren Erfolg. 2 Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter

Mehr

Neuigkeiten und Änderungen zum Frühjahr

Neuigkeiten und Änderungen zum Frühjahr Inhaltsverzeichnis Seite Neuigkeiten und Änderungen zum Frühjahr 2014 4-12 Pack-Übersicht Frühjahr 2014 13-16 Profi Pflanzenschutzmittel im Frühjahr 2014 17 Getreide Getreideherbizide Neuigkeiten Getreideherbizide

Mehr

Warum eine spezielle «Unkrautbroschüre»? Die Schweiz ein Sonderfall? Unkrautkontrolle und aktuelle Empfehlungen in Rüben

Warum eine spezielle «Unkrautbroschüre»? Die Schweiz ein Sonderfall? Unkrautkontrolle und aktuelle Empfehlungen in Rüben Unkrautkontrolle 1 2 Vorwort Dieser Sonderdruck zur «Unkrautkontrolle in Zuckerrüben» dient dem Rübenpflanzer als einfaches Nachschlagewerk und Hilfsmittel. Unsere Empfehlungen basieren auf dem Wissen

Mehr

Unkrautbekämpfungsmittel gegen ein- und mehrjährige zweikeimblättrige Unkräuter in Getreide im Nachauflaufverfahren im Frühjahr

Unkrautbekämpfungsmittel gegen ein- und mehrjährige zweikeimblättrige Unkräuter in Getreide im Nachauflaufverfahren im Frühjahr 1 Gebrauchsanleitung Pfl.Reg.Nr.: 3263 Biathlon 4D Herbizid Wirkstoffe: 714 g/kg Tritosulfuron (Gew.-%: 71,4) 54 g/kg Florasulam (Gew.-%: 5,4) Formulierung: Wasserdispergierbares Granulat (WG) Wirkungsmechanismus

Mehr

Mittel Aufwandmenge l,kg/ha Wirkstoff Wirkstoffgehalt g/l,kg. Kerb Flo 1,25-1,875 Propyzamid 400 K1. Cohort 1,25-1,875 Propyzamid 400 K1

Mittel Aufwandmenge l,kg/ha Wirkstoff Wirkstoffgehalt g/l,kg. Kerb Flo 1,25-1,875 Propyzamid 400 K1. Cohort 1,25-1,875 Propyzamid 400 K1 Fachinfo Pflanzenbau KW 43/16 4238/16 1. Einsatz von Herbiziden zur Spätbehandlung im Raps 2. Wie lange können Herbizide im Herbst eingesetzt werden? 3. Blattlauskontrollen weiterhin durchführen 4. Maisergebnisse

Mehr

HANDBUCH FÜR DEN PFLANZENBAU GESAMTAUSGABE

HANDBUCH FÜR DEN PFLANZENBAU GESAMTAUSGABE www.dehner-agrar.de HANDBUCH FÜR DEN PFLANZENBAU GESAMTAUSGABE 2014 DAS DEHNER AGRAR TEAM Schleswig-Holstein Berlin Mecklenburg-Vorpommern Hamburg Bremen Nordrhein-Westfalen Niedersachsen Sachsen-Anhalt

Mehr

Unkrautbekämpfung: Schonen Sie die Kartoffeln!

Unkrautbekämpfung: Schonen Sie die Kartoffeln! Auf stark humosen Böden können Bodenherbizide ihre Wirkung nicht voll entfalten. Foto: Boerderij Ein Wirkstoffklassenwechsel sollte immer vorbeugend betrieben werden. Wenn sich erste Minderwirkungen abzeichnen,

Mehr

Die Zuckerrübe Perspektiven für eine nachhaltige Produktivitätssteigerung

Die Zuckerrübe Perspektiven für eine nachhaltige Produktivitätssteigerung Die Zuckerrübe Perspektiven für eine nachhaltige Produktivitätssteigerung Bernward Märländer, IfZ BMEL Workshop Zuckermarkt nach 2017 22. September 2015 1 Zuckerrübenanbau der Zukunft Grundsatz deutscher

Mehr

Hoher Wirkstoffgehalt. Hohe Wirkung. Hervorragende Wirkung bei unterschiedlichen Bedingungen

Hoher Wirkstoffgehalt. Hohe Wirkung. Hervorragende Wirkung bei unterschiedlichen Bedingungen Roundup REKORD Neue Formel für rekorde NEU schnell und effektiv Sehr gute Löslichkeit und einfache Dosierung 2 Tage Wartezeit bis zur Bodenbearbeitung Einen Schritt voraus Roundup REKORD Liebe Landwirte,

Mehr

GRARTAGE. PflanzenschutzNavigator. Stärke durch Kompetenz Perspektiven für die Zukunft! SACHKUNDIGER PFLANZENSCHUTZ. oßen Sort. der BayWa!

GRARTAGE. PflanzenschutzNavigator. Stärke durch Kompetenz Perspektiven für die Zukunft! SACHKUNDIGER PFLANZENSCHUTZ. oßen Sort. der BayWa! GRARTAGE Stärke durch Kompetenz Perspektiven für die Zukunft! Gründl 28. 29. Juni 2011 Biberach 29. 30. Juni 2011 Freiberg a. Neckar Zipplingen 24. Juni 2011 1. Juli 2011 Herrzzli lich Wil illk lkommen

Mehr

Technisches Merkblatt redo Akarizid

Technisches Merkblatt redo Akarizid Credo Akarizid Akarizid zur selektiven Bekämpfung von Spinnmilben im Beeren-, Wein-, Feld-, Obst-, Gemüse- und Zierpflanzenbau. Produkt Anwendungsbereich Wirkungsspektrum Anwendung Beerenbau Credo ist

Mehr

Herbizidtests gegen Acker-Schachtelhalm

Herbizidtests gegen Acker-Schachtelhalm Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Pflanzenschutzdienst Herbizidtests gegen Acker-Schachtelhalm R. Schmidt Folienzelt 2008 Schaderreger Acker-Schachtelhalm (Equisetum arvense)

Mehr

Roundup Turbo. Systemisches hochaktives nicht-selektives Herbizid gegen ein- und mehrjährige Unkräuter und Ungräser. Technisches Merkblatt.

Roundup Turbo. Systemisches hochaktives nicht-selektives Herbizid gegen ein- und mehrjährige Unkräuter und Ungräser. Technisches Merkblatt. Roundup Turbo Herbizid Systemisches hochaktives nicht-selektives Herbizid gegen ein- und mehrjährige Unkräuter und Ungräser. Produkt Anwendungsbereich Wirkungsspektrum Anwendung Beerenbau Obstbau Roundup

Mehr

Ackerbaubroschüre. Frühjahr/Sommer 2015

Ackerbaubroschüre. Frühjahr/Sommer 2015 Ackerbaubroschüre Frühjahr/Sommer 2015 Ackerbaubroschüre Frühjahr/Sommer 2015 Mais 4-9 Getreide 20-23 Leguminosen 10-11 Weitere Produkte 24-26 Raps 12-19 Maisherbizide M O T I V E L L forte PACK M O T

Mehr

LEXUS. Lexus Der sichere Rückhalt gegen Ackerfuchsschwanz* und Windhalm* im Herbst. Produktvorteile Lexus

LEXUS. Lexus Der sichere Rückhalt gegen Ackerfuchsschwanz* und Windhalm* im Herbst. Produktvorteile Lexus Lexus Der sichere Rückhalt gegen Ackerfuchsschwanz* und Windhalm* im Herbst (Aktuelle Zulassung in den Getreidekulturen beachten). Produktvorteile Lexus n Leistungsstark gegen Ackerfuchsschwanz* und Windhalm*

Mehr

im Winterweizen Lena Ulber (JKI), Sebastian Klimek (vti) & Horst Steinmann (Uni Göttingen)

im Winterweizen Lena Ulber (JKI), Sebastian Klimek (vti) & Horst Steinmann (Uni Göttingen) Versuche zur Erhöhung der Unkrautdiversität im Winterweizen Lena Ulber (JKI), Sebastian Klimek (vti) & Horst Steinmann (Uni Göttingen) Förderung der Unkrautdiversität Funktionen und Leistungen von Unkrautarten

Mehr

MaisTer Flüssig Die anwenderfreundliche Weiterentwicklung von MaisTer +Mero

MaisTer Flüssig Die anwenderfreundliche Weiterentwicklung von MaisTer +Mero Journal of Plant Diseases and Protection Zeitschrift für Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz Sonderheft XX, 1013-1021 (2006), ISSN 1861-4051 Eugen Ulmer KG, Stuttgart MaisTer Flüssig Die anwenderfreundliche

Mehr

Formulierungsbeschreibung: Wasserdispergierbares Granulat (WG) mit 600 g/kg (60 Gew.-%) Diflufenican und 60 g/kg (6 Gew.-%) Metsulfuron-methyl

Formulierungsbeschreibung: Wasserdispergierbares Granulat (WG) mit 600 g/kg (60 Gew.-%) Diflufenican und 60 g/kg (6 Gew.-%) Metsulfuron-methyl ACUPRO Formulierungsbeschreibung: Wasserdispergierbares Granulat (WG) mit 600 g/kg (60 Gew.-%) Diflufenican und 60 g/kg (6 Gew.-%) Metsulfuron-methyl 006366-61 A Einsatzgebiet: Herbizid zur Bekämpfung

Mehr

TREFFPUNKT ACKER NÖ LANDW. FACHSCHULE HOLLABRUNN. 2020 Hollabrunn, Sonnleitenweg 2 Telefon 02952/2133 Fax DW 209. 1. Juli 2015

TREFFPUNKT ACKER NÖ LANDW. FACHSCHULE HOLLABRUNN. 2020 Hollabrunn, Sonnleitenweg 2 Telefon 02952/2133 Fax DW 209. 1. Juli 2015 TREFFPUNKT ACKER NÖ LANDW. FACHSCHULE HOLLABRUNN 2020 Hollabrunn, Sonnleitenweg 2 Telefon 02952/2133 Fax DW 209 Internet: www.diefachschule.at 1. Juli 2015 e-mail: office@diefachschule.at Versuchsergebnisse

Mehr

MODIPUR PERFEKT. Herbizid zur Bekämpfung von einjährigen zweikeimblättrigen Unkräutern in Zucker- und Futterrüben. Wirkstoff. Zugelassene Anwendungen

MODIPUR PERFEKT. Herbizid zur Bekämpfung von einjährigen zweikeimblättrigen Unkräutern in Zucker- und Futterrüben. Wirkstoff. Zugelassene Anwendungen Herbizid zur Bekämpfung von einjährigen zweikeimblättrigen Unkräutern in Zucker- und Futterrüben. Amtl. Pfl. Reg. Nr. 3573-901 Handelsform: 5 Liter Wirkstoff Metamitron 700 g/l (Gew.-%: 58,2), Suspensionskonzentrat

Mehr

Die Nummer 1 bei Kälte

Die Nummer 1 bei Kälte Die Nummer 1 bei Kälte Primus Perfect mit den Wirkstoffen Florasulam und Clopyralid ist das neue Standardherbizid zur Bekämpfung einer Vielzahl wichtiger zweikeimblättriger Unkräuter, insbesondere Klettenlabkraut,

Mehr

weiters gelten neue Bestimmungen für die Spritzgeräteprüfung. mit Ende November 2015 in allen Bundesländern in Kraft getreten.

weiters gelten neue Bestimmungen für die Spritzgeräteprüfung. mit Ende November 2015 in allen Bundesländern in Kraft getreten. R. 04 28. Jänner 6 auernzeitung HARDI FELDSPRITZE Jetzt neu der Lagerhaus Technik! Informieren Sie sich bei Ihrem Profiberater oder auf www.lagerhaus.at. Mega -Start eer neuen Anbauspritzenserie Die neue

Mehr

Wurth Preisliste 2015 / Gültig ab 01.03.2015

Wurth Preisliste 2015 / Gültig ab 01.03.2015 Preisliste 2015 Preisliste 2015 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, hiermit erhalten Sie unsere Preisliste für Pflanzenschutzmittel, Saatgut, Bewässerung, Spezialdünger, Drahtwaren, Bindemittel,

Mehr

EINLADUNG. zu den. 52. Österreichischen Pflanzenschutztagen

EINLADUNG. zu den. 52. Österreichischen Pflanzenschutztagen ÖPTA 2011:ÖPTA 2011 03.10.2011 11:32 Seite 1 Österreichische Arbeitsgemeinschaft f ü r i n t e g r i e r t e n P f l a n z e n s c h u t z A - 1 0 4 5 W i e n, W i e d n e r H a u p t s t r a ß e 6 3 Tel.

Mehr

Mais Ungräser und einjährige zweikeimblättrige Unkräuter 75 g/ha Principal Komp. A + 42,9 % Nicosulfuron

Mais Ungräser und einjährige zweikeimblättrige Unkräuter 75 g/ha Principal Komp. A + 42,9 % Nicosulfuron MIT SICHERHEIT ERNTEN DuPont Pflanzenschutz Für den Ackerbau 2015 Produkt Wirkstoff Kulturen Indikation Basisaufwandmenge Principal S Pack Principal : Mais Ungräser und einjährige zweikeimblättrige Unkräuter

Mehr