4D Produktübersicht SCHNELLER UND EFFIZIENTER ENTWICKELN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "4D Produktübersicht SCHNELLER UND EFFIZIENTER ENTWICKELN"

Transkript

1 TM TECHNISCHE INFORMATION 4D Produktübersicht SCHNELLER UND EFFIZIENTER ENTWICKELN ANWENDUNGSENTWICKLUNG WEB SERVICES & INTERNET RELATIONALE DATENBANK EINZELPLATZ & CLIENT/SERVER

2 Firmen- und Produktgeschichte Die Themen im Überblick Diese Broschüre gibt einen Überblick über die 4D Produktpalette. Es werden die Produktreihen 4 th Dimension, 4D Server, 4D Business Kit und die 4D WebSTAR Server Suite behandelt. Firmen- und Produktgeschichte S. 2 4D - Der Kurzüberblick S. 3 Software mit 4D entwickeln s th Dimension - weitere Funktionen S. 13 4D Plug-Ins für 4 th Dimension S Web Services mit 4 th Dimension S D Server - Power im Netzwerk S D Internet - Dynamisch ins Web......S D Business Kit - E-Commerce-Tool.....S D WebSTAR Server Suite S D Services & Produktüberblick S D Technische Daten S. 32 Firmen- und Produktgeschichte 4D weltweit 4D (vormals ACI) wurde 1984 in Paris gegründet. Das internationale Unternehmen entwickelt und vertreibt die Software-Entwicklungsumgebung 4 th Dimension (4D) sowie den Internet-Server 4D WebSTAR. 4D ist ein französisches Unternehmen mit Hauptsitz in Paris und Niederlassungen in: Frankreich (Hauptsitz) Deutschland Japan Australien 4 th Dimension USA Großbritannien Schweden Spanien Build Applications for every Dimension! 4D 2003 erlaubt durch die Integration von Web Services die Anbindung an.net von Microsoft oder WebSphere von IBM. Die Entwicklung von 4D 4 th Dimension war und ist von Anfang an einzigartig in seiner Klasse, denn es ist immer wieder Technologieführer. Weltweit arbeiten mehr als registrierte Systemhäuser und Entwicklungsabteilungen für über drei Millionen Anwender mit 4D Produkten D ist das erste grafische RDBMS D ist das erste 32-bit RDBMS D ist das erste integrierte Client/Server-RDBMS für Macintosh 1995 Das erste plattformübergreifende RDBMS im Windows- und Macintosh-Umfeld D V6, die erste Entwicklungsumgebung, die Datenbank-Engine und Web Server in einem ist D Version mehr Performance, mehr Web 2000 Version mehr Sicherheit, neue Web- Funktionen, 4D Components Übernahme des US-Softwarehauses StarNine Technologies 2001 Portierung der 4D Produkte auf MacOS X, 4D WebSTAR Server Suite V für MacOS X 2002 Version 6.8 für Windows XP und MacOS X, 4D Business Kit: E-Commerce Entwicklungs-Tool 4D Mail - ein leistungsstarker Mail-Server für MacOS X D 2003 setzt neue Maßstäbe durch die Integration der Technologien SOAP, XML 4D ist weltweit in über 40 Ländern durch Partner vertreten. 2

3 4D - Der Kurzüberblick 4 th Dimension - Der Kurzüberblick 4 th Dimension - Professionell Software entwickeln Schnell und flexibel - die integrierte 4D Architektur! 4 th Dimension ist das zentrale Element der 4D Produktreihe. Es ist die professionelle Entwicklungsumgebung für Macintosh und Windows mit grafischer Oberfläche für Einzelplatz, Client/Server und Webbasierte Lösungen. 4 th Dimension bietet optimale Voraussetzungen zur Entwicklung und Implementierung von Informationssystemen in Unternehmen aller Größen. Software-Entwicklung Menüleisten anlegen Oberfläche gestalten Funktionen programmieren Macintosh & Windows Nur ein Code Keine Änderungen nötig Native Oberfläche Web Services SOAP-Client SOAP-Server XML und WSDL Unterstützung Web-Server Programmierbares Verhalten Statische und dynamische Seiten SSL Verbindungen Datenbank Relationales Datenmodell Automatische Datensatzsperrung Client/Server-fähig 4D & 4D Server - Mehrplatz ohne Aufwand Einzelplatz, Client/Server oder Web - immer die gleiche Anwendung! 4D Anwendungen können von einem oder mehreren Usern gleichzeitig benutzt werden. Sie, als Entwickler der Lösung, müssen dafür keine Änderungen vornehmen. Sie bringen lediglich 4 th Dimension oder 4D Server zum Einsatz. Die Benutzerverwaltung, Datensatzsperrung erledigt 4D Server - schnell und zuverlässig. Durch den integrierten Web-Server kann auch mit Browsern auf die Daten zugegriffen werden. Auch die Anbindung an andere Applikationen ist mit Web Services möglich. ohne Änderung Einzelplatz 4D auf Macintosh und Windows Zugriff mit Browsern möglich Kommunikation mit anderen Applikationen mit Web Services Server 4D Server auf Macintosh und Windows 4D Client crossplattform-zugriffe möglich Zugriff mit Browsern möglich Kommunikation mit anderen Applikationen mit Web Services 4 th Dimension - Einfach, schnell & professionell entwickeln 4th Dimension ist das optimale Werkzeug für: Software-Häuser Kommerzielle Software-Entwickler Entwicklungsabteilungen von Firmen, Instituten oder Ingenieurbüros, die ihre eigenen Software-Lösungen erstellen Web-Entwickler, die eine leistungsfähige, programmierbare Server-Umgebung für dynamische Inhalte benötigen Alle, die bei der Software-Entwicklung schnell und professionell arbeiten wollen 3

4 Software mit 4 th Dimension entwickeln Software mit 4 th Dimension entwickeln Sie wollen Anwendungen entwickeln. Wir zeigen Ihnen anhand der Arbeitsschritte eines Software-Projekts die entsprechenden 4D-Werkzeuge und Funktionen. Lassen Sie sich bei jedem Entwicklungsschritt von der 4D-Professionalität überzeugen. Nutzen Sie unsere 19-jährige Erfahrung! Step 1: - Projektplanung Vor der Projektumsetzung mit 4 th Dimension wird in der Regel ein Pflichtenheft erstellt. Hier werden die Wünsche des Auftraggebers, die Funktionen und der Gesamtumfang der späteren 4D-Anwendung detailliert erarbeitet und aufgelistet. Die Anforderungen des Pflichten- heftes werden anschließend in ein (relationales) Datenmodell übertragen. Dadurch können später alle Daten importiert, erfasst und optimal verarbeitet werden. Zur Planungsphase gehören auch die Benutzerführung sowie der Rohentwurf der Benutzeroberfläche. Step 2: - Grundsätzliches zur Funktionsweise von 4D In 4 th Dimension gibt es drei Arbeitsmodi Arbeitsumgebungen Design-Modus Datenfelder anlegen Oberfläche & Menüleisten festlegen Programmierung Runtime-Modus Endanwender-Modus Volle Kontrolle der Funktionen durch den Designer Benutzer-Modus Testen der Änderungen während der Entwicklung Administrator-Modus der Anwendung Während der Entwicklung stehen alle drei Umgebungen zur Verfügung. Sie können jederzeit wechseln. Physikalische Dateistrukturen von 4D-Anwendungen 4 th Dimension trennt zwischen den Daten einer Anwendung und ihrer Programmierung! Die Funktionalität wird in der Strukturdatei gesichert, die Daten der Anwendung in einer Datendatei. Eine Grundstruktur kann mit unterschiedlichen Datendateien derselben Anwendung verwendet werden. Wird die Programmierung der jeweiligen Anwendung geändert, d.h. die Struktur, kann diese nach den abgeschlossenen Tests sofort mit den echten Daten arbeiten! 4D Umgebung Testdaten.data 4D Anwendung.data Es ist kein Export bzw. Import der bestehenden Datensätze nötig. In einer Client/Server Umgebung muss das Struktur-Update nur auf dem 4D Server erfolgen, die Clients werden beim nächsten Login automatisch aktualisiert! Durch den integrierten Web-Server gilt diese Arbeitsweise auch bei Web-Projekten bzw. bei 4D-Anwendungen, die Daten als Web-Service zur Verfügung stellen sollen. 4D Strukturdatei Tabellen Datenfelder Programmierung Benutzeroberfläche 4D Datendatei Daten Indizes Diese Architektur ermöglicht einfachste Wartung und hilft später, die Wartungskosten drastisch zu verringern. 4

5 Software mit 4 th Dimension entwickeln Step 3: - Das Datenmodell umsetzen Das während der Projektplanung ermittelte Datenmodell kann sofort in 4 th Dimension umgesetzt werden. Die Bedienung des Struktureditors ist intuitiv möglich. Je nach der Größe des Projektes entscheiden Sie, ob am Einzelplatz oder in einer Client/Server- Umgebung entwickelt werden soll. Ein Wechsel der Entwicklungsumgebung ist jederzeit möglich. Der gemischte Zugriff von Macintosh- und Windows-Clients ist auch hier selbstverständlich. Auch bei der Team-Entwicklung greifen die internen Mechanismen von 4D Server: Wird an einem Formular oder einer Methode gearbeitet, kann ein anderer Programmierer diese zwar sehen, aber nicht bearbeiten (Record Locking). 4 th Dimension bietet: Grafisches Definieren von Tabellen Datenfelder und Verknüpfungen ohne Programmieren Definieren der Eigenschaften durch einfaches Anklicken Änderungen sind jederzeit möglich Der Struktureditor ermöglicht ein einfaches Umsetzen Ihrer Vorgaben in ein reales Datenmodell. Sie haben jederzeit die Kontrolle über Feld- und Tabelleneigenschaften. Step 4: - Oberflächen-Design Die Entwicklung der Benutzeroberfläche ist vollkommen in 4 th Dimension integriert. Dadurch können Sie ein professionelles, ansprechendes Interface in demselben Tool entwickeln, mit dem Sie auch Ihre Daten verwalten. Durch die Cross-Plattform-Fähigkeit von 4D werden die Oberflächen auf Macintosh und Win- dows nativ dargestellt. Auch die Aqua-Optik von MacOS X wird unterstützt! Dank der Stilvorlagen und vererbbarer Formulare lässt sich mit wenigen Klicks eine Änderung auf die entsprechenden Formulare anwenden. Im Folgenden werden die wichtigsten Werkzeuge zum Oberflächen-Design gezeigt. Der 4D Formularassistent Der Formularassistent hilft Ihnen schnell, Ihre individuellen Oberflächen zu realisieren. Die eigenen Einstellungen lassen sich als Vorlagen sichern. Die Besonderheiten: Viele Vorlagen Interaktives Arbeiten Lernfähiger Assistent 5

6 Software mit 4 th Dimension entwickeln Step 4: -> Oberflächen-Design Der 4D Layouteditor 4 th Dimension kennt zwei verschiedene Formulartypen zur Darstellung der Daten: Ein- und Ausgabeformulare. Die Daten, z.b. nach einer Suche, werden immer in Listenform dargestellt. Durch Doppelklick auf einen Eintrag in der Liste werden alle Informationen zu dem Datensatz angezeigt. Mit dem 4D Layouteditor entwerfen Sie mühelos professionelle Benutzeroberflächen. Layoutdarstellung im Designmodus Layoutdarstellung im Benutzermodus Hier ist ein Listenformular im Bearbeitungsmodus dargestellt. Die entsprechenden Daten werden in der User-Umgebung automatisch eingefügt. Entwerfen Sie verschiedene Layouts für unterschiedliche Fragestellungen und wechseln diese bei Bedarf - per Programmierung. Ausgabeformulare filtern die Information für den Anwender. Dieser kann somit schnell auf die gewünschten Daten zugreifen. Um weitere Informationen zu einem Datensatz zu erhalten, genügt ein Doppelklick. Die Daten werden dann im Eingabeformular dargestellt (= Detailformular). Verändert der Entwickler die Oberfläche im Designmodus, können die Änderungen sofort in der Benutzerumgebung getestet werden. Auch Veränderungen an der Interface- Programmierung sind beim nächsten Zugriff wirksam. Die Eigenschaftenliste schafft Übersicht und Zugriff. Im Detail-/Eingabeformular werden dem Benutzer die Datenfelder angezeigt, die der Designer anlegt. Die Anpassung der Optik, z.b. in einer gemischten Client/Server Umgebung erledigt 4D automatisch. Die Darstellung auf dem Macintosh ist abhängig vom eingestellten Thema. 6

7 Software mit 4 th Dimension entwickeln Step 4: -> Oberflächen-Design Oberflächenpflege bestehender Anwendungen Die Gestaltung der Benutzeroberfläche ist ein wichtiger Schritt in der Anwendungsentwicklung. Bestehende Applikationen werden über Jahre hinweg eingesetzt und müssen auch hier regelmäßig aktuali- siert werden. 4D bietet bei der Wartung der Benutzeroberfläche eine Fülle an Funktionen, damit Sie schnell und effektiv auf Änderungswünsche Ihrer Kunden reagieren können. Arbeiten mit der Null-Seite Jedes Formular hat eine Seite Null. Hier können Sie die Elemente für dieses Formular plazieren, die auf allen Seiten sichtbar sein müssen. Die Seite Null ermöglicht eine effektive Verwaltung der Standard-Objekte per Formular. Arbeiten mit Stilvorlagen Durch Stilvorlagen können Sie die Darstellung von Textelementen auf den verschiedenen Betriebssystemen steuern. Sind nachträglich Änderungen nötig, können Sie mit einem Klick die Darstellung für Ihre komplette Anwendung beeinflussen. Null-Seite Seite 1 Vererbbare Formulare Durch die vererbbaren Formulare kann der Entwickler Grundelemente einer Anwendung, wie Schaltflächen mit Standardfunktionen, in jedem Formular einbauen. Eine Änderung kann schnell im Vorlagenlayout erfolgen und wird automatisch auf alle Formulare übertragen, die auf dieser Vorlage basieren. Die 4 th Dimension Bildbibliothek Die Bildbibliothek verwaltet Ihre Grafikelemente zentral und performance-optimiert. Da jede Grafik nur einmal gespeichert ist, müssen Elemente z.b. in Bildschaltflächen nur einmal geändert werden. Auch Rollover-Effekte sind mit der 4D Bildbibliothek ohne Programmierung möglich. Dynamische Programmoberflächen 4 th Dimension ermöglicht Ihnen, flexible Benutzeroberflächen zu entwickeln. Die Skalierung ist automatisch oder manuell beeinflussbar. Alle Oberflächenobjekte können natürlich auch per Programmierung angesprochen und verändert werden. Objekte können sich automatisch der Breite des Formulares anpassen (1). (1) (2) Über Splitter kann auch der Benutzer eingreifen (2). 7

8 Software mit 4 th Dimension entwickeln Step 5: - Funktionalität festlegen & Programmierung 4D verfügt über eine eigene, leistungsstarke Programmiersprache der 4. Generation (4 GL). Die über 700 Befehle lassen keine Wünsche offen. Sie haben unterschiedliche Möglichkeiten, diese Befehle, also die Funktionen der 4D-Anwendung zu organisieren und durch Ereignisse zu steuern. Der Methodeneditor und Debugger helfen Ihnen dabei. Der integrierte Compiler prüft die Syntax Methoden des Codes. Ebenen des eigenen Programmcodes Die Funktionalität Ihrer Anwendung wird durch den geschriebenen Programmcode festgelegt. 4D kennt verschiedene Ebenen, in denen der Code platziert werden kann. Eine Methode kann eine Prüfung der gerade erfassten Daten auf Formularebene durchführen. Eine andere prüft die Konsistenz aller Daten einer Tabelle, also ganz tief in der Anwendung. Formularebene Buttons und andere Objekte Eingabekontrollen Funktionen programmieren auf: Anwendungsebene Aktionen beim Starten und Beenden der Anwendung Aktionen bei Client-Zugriff Projektmethoden Unabhängige Programme, die jederzeit aufgerufen werden können Tabellenebene Aktionen beim Anlegen, Löschen und Sichern der Datensätze Aktionen beim Laden der Daten Programmcode schreiben Mit dem 4D Methodeneditor schreiben und ändern Sie Ihren Programmcode noch effektiver. Sie haben ein einheitliches Erscheinungsbild Ihres Codes auf allen Programmierebenen. Die Besonderheiten: Grafisches Ein-/Ausblenden logischer Konstrukte Automatische Syntax-Prüfung Einfügen der Befehle und Datenfeldbezüge Type-ahead-Funktion Online-Hilfe zu jedem Befehl Mehrfache Zwischenablage Makro-Unterstützung Steuerung der Programmierung 4D erlaubt Ihnen, den Ablauf Ihrer Programmierung exakt zu steuern. Bei jedem Oberflächenelement, Formular oder jeder Tabelle kann eingestellt werden, bei welchen Ereignissen der Code hinter den Objekten ausgeführt werden soll. Sie können zum Beispiel mit dem Ereignis On Data Change die Eingabe des Benutzers prüfen und dann individuelle Meldungen anzeigen lassen. Filter zur Dateneingabe und Darstellung Die Werte eines Datenfeldes werden intern in dem Format gespeichert, das in den Datenfeldeigenschaften festgelegt wurde. Wie diese Werte dem Benutzer angezeigt werden, können Sie individuell festlegen. Bei der manuellen Datenerfassung stellen Sie durch Eingabefilter die Integrität der Daten sicher. 8

9 Software mit 4 th Dimension entwickeln Step 5: -> Funktionalität festlegen & Programmierung Eigene Menüleisten festlegen Der 4D Debugger Der Debugger ist ein weiteres Highlight in 4 th Dimension! Jeder Prozess kann unabhängig im Debugger durchlaufen werden. Der Code kann dabei zeilen- oder methodenweise abgearbeitet werden. Der Zustand von Variablen, Feldern, Datensätzen oder Ausdrücken kann gelesen aber auch geändert werden. Der 4D Debugger lässt sich aus jeder Methode durch Setzen eines Unterbrechungspunktes aktivieren. Mit dem 4D Menüeditor legen Sie eigene Menüleisten für die Runtime-Umgebung der Anwendung an. Die Menübefehle werden mit zuvor geschriebenen Projektmethoden verknüpft. Sie können den Menübefehlen auch eigene Icons und Tastaturbefehle zuweisen. 4D 2003 erlaubt auch die Kontrolle über das Menü Bearbeiten. Fazit: Der Entwickler hat die volle Kontrolle über die Funktionen der Anwendung. Er kann verschiedenen Benutzern eigene Menüleisten und somit angepasste Funktionalitäten zuweisen. Fazit: Professionelles Entwickeln ist nur mit einem Tool zur Fehlerlokalisierung und -beseitigung im Code möglich! Im 4D Debugger können Variablen während der Laufzeit verändert werden. Step 6: - Den Überblick behalten Je umfangreicher Software-Projekte werden, desto wichtiger ist ein gezielter Zugriff auf die verwendeten Objekte der jeweiligen Anwendungen. Durch gezieltes Code-Recycling aus Ihren bestehenden 4D-Anwendungen können Sie Ihre Produktivität erheblich steigern. Die 4D Eigenschaftenliste - Oberflächenelemente unter Kontrolle Mit der Eigenschaftenliste können Sie die Parameter jedes Oberflächenelementes festlegen. Verändern Sie gezielt und jederzeit das Verhalten von: Schaltflächen Datenfeldern Variablen Registerkarten Die Eigenschaften dieser Elemente können jederzeit verändert werden: Art der Darstellung (Größe, Schriftart) Eingabefilter Programmcode für dieses Objekt Ereignisse, auf die das Objekt reagieren soll 9

10 Software mit 4 th Dimension entwickeln Step 6: -> Den Überblick behalten 4D Explorer - Überblick bei der Entwicklung Der Explorer ist das zentrale Werkzeug der Design-Umgebung. Im Explorer erscheinen alle Objekte der Datenbank nach Themen gegliedert: Tabellen, Formulare, Methoden, Konstanten, Befehle mit Dokumentation, Datenfelder, Listen, 4D Components und Plug-Ins. Die Besonderheiten sind: Überblick über die Entwicklungselemente Drag & Drop zu Formular-, Methoden- und Menü-Editoren Kommentarfunktion zu den Methoden und Formularen - auf Wunsch automatisch Methoden-Kommentare können als WSDL-Datei veröffentlicht werden 4D Runtime Explorer - die Anwendung im Einsatz Überwachen Sie Ihre 4D-Anwendung im laufenden Betrieb! Der Runtime Explorer gibt Ihnen einen Einblick über die benötigte Rechenleistung einzelner Prozesse, den Speicherzustand, die Anzahl geladener Datensätze u.v.m.. Die Besonderheit ist: Der Aufruf ist in interpretiert- und compiliertlaufenden 4D-Anwendungen möglich. 4D Insider - Projektübergreifende Code-Verwaltung 4D Insider ist ein separates Programm, um den geschriebenen 4D-Code oder andere Anwendungsbestandteile zu verwalten, zu organisieren und zu bearbeiten. 4D Insider gehört zum Lieferumfang der 4D Developer Edition. Mit 4D Insider können Sie: Module einer modularen Datenbank definieren Datenbankobjekte und die dazugehörigen Elemente prüfen Objekte global suchen und ersetzen Tabellen, Formulare und Methoden zwischen den Anwendungen kopieren Ihre 4D-Lösung in andere Sprachen übersetzen 4D Components in Anwendungen installieren Neue 4D Components erstellen Struktur mit Quellcode der 4D Component Component-Code Strukturierung public private protected 4D Insider Erzeugung der 4D Component Component mit Ihrem Code Ein Component bietet die Möglichkeit, den Code unsichtbar oder nur eingeschränkt zur Verfügung zu stellen. So können Sie Ihr Know-How schützen. 10

11 Software mit 4 th Dimension entwickeln Step 7: - Ihren Code beschleunigen & schützen 4D Anwendungen laufen während der Entwicklung interpretiert. Sie können später auch in diesem Modus betrieben werden. 4D Compiler 4 th Dimension 2003 integriert den 4D Compiler direkt in die Entwicklungsumgebung. Dadurch wird der Entwicklungsprozess noch weiter beschleunigt. Bei einer Kompilierung wird auch die Syntax des geschriebenen Programm-Codes geprüft. Dieser Syntaxcheck stellt der integrierte Compiler direkt zur Verfügung - bei der Entwicklung im Einzelplatz oder auch im Client/Server-Betrieb. Mit einem Klick können Sie an die Stelle im Code springen, die den Fehler erzeugt. Der zweite große Vorteil des 4D Compilers ist die Beschleunigung Ihrer Anwendung! Kompilierte Anwendungen, also die kompilierten 4D Strukturdateien, haben eine höhere Ausführungsgeschwindigkeit. Sie laufen drei- bis 1000-mal schneller als interpretierte Anwendungen. Mit dem Compiler können Sie in Kombination mit der 4D Engine auch eine doppelklickbare Anwendung erzeugen (s. Seite 30). 4D Compiler steigert die Performance Ihrer Lösung erheblich. Außerdem schützen Sie Ihren Code vor unberechtigtem Zugriff. Die Besonderheiten sind: Einfache Bedienung durch Integration Interaktives Debugging mit 4D Überprüfung des gesamten Codes Optional automatische Typisierung von Variablen Unterstützung gängiger Prozessoren Cross-Plattform-Kompilierung Jetzt integriert! Step 8: - 4D-Anwendungen sicher betreiben Ihre fertige Anwendung können Sie mit verschiedenen 4D-Umgebungen einsetzen. Die 4D Produkte sind für ihre Stabilität bekannt. Hardware-Defekte oder Systemabstürze können dennoch zu Datenverlusten oder beschädigten Dateien führen. Um im laufenden Betrieb zuverlässiges Arbeiten zu garantieren, hält die 4D-Produktreihe auch hierfür die richtigen Werkzeuge bereit. Einen Überblick, wie fertige 4D-Lösungen eingesetzt und weitergegeben werden können, finden Sie im Kapitel 4D Produktüberblick: Einsatz und Deployment (s. Seiten 30, 31). 4D Tools 4D Tools ist ein Werkzeug, um 4D-Struktur- und Datendateien auf interne Funktionalität und Defekte zu prüfen, zu reparieren und zu komprimieren. 4D Tools gehört zum Lieferumfang jedes 4D Produktes. Der regelmäßige Einsatz von 4D Tools sichert den stabilen Einsatz Ihrer 4D-Lösung. 11

12 Software mit 4 th Dimension entwickeln Step 8: -> 4D-Anwendungen sicher betreiben 4D Backup 4D Backup garantiert die 100%-ige Sicherung Ihres Datenbestandes zu jedem beliebigen Zeitpunkt und sorgt bei Systemausfall für eine rasche Wiederherstellung. Das Backup Kit besteht aus einem separaten Programm und Plug-In für Ihre 4D-Anwendung. 4D Backup kennt drei Arbeitsweisen: 1. Vollständige Sicherung: 4D Backup sichert die Datendatei und die Strukturdatei mit optionalen Dateien. 2. Online Sicherung: 4D Backup führt eine Logbuchdatei, in der alle Operationen in der Datenbank protokolliert werden. Bei einer Störung kann die Datenbank vollständig wiederhergestellt werden. 3. Server-Spiegelung: 4D Backup sichert Datenbank und Logbuch auf einem zweiten Server. Dieser erhält in programmierbaren Abständen das Logbuch und arbeitet es ab. Bei einem Plattenausfall kann der Spiegel- Server sofort die Arbeit übernehmen. Step 9: - Anwendungen Web-fähig machen 4 th Dimension setzt durch den integrierten Web-Server neue Maßstäbe, wenn es darum geht, eine bestehende 4D-Anwendung für Browser-Zugriffe zu öffnen. 4 th Dimension ist auch die erste Wahl, wenn reine Web-Lösungen entwickelt werden sollen. 4D-Funktionen aus der normalen Software-Entwicklung stehen natürlich auch bei Web-Projekten zur Verfügung. Ausführliche Informationen zu 4D und Internet finden Sie auf den Seiten 20 bis 28. Anwendung mit integriertem Web-Server 4D Einzelplatz oder 4D Server oder 4D Client Automatische Umsetzung von 4D-Formularen fürs Web Programmierbare Web-Funktionen Step 10: - Anwendungen weitergeben Nachdem Sie Ihre Anwendung fertig entwickelt haben, können Sie diese auf unterschiedliche Weise weitergeben: als Einzelplatz-Anwendung, oder auch als echtes Client/Server-Programm. Eine Zusammenstellung der sogenannter Deployment-Möglichkeiten finden Sie auf den Seiten 30 und 31. Step 11: - Application Integration mit Web Services Neu! Nachdem Ihre Anwendung erfolgreich eingesetzt wird, ist der flexible Datenaustausch mit anderen Anwendungen oft ein wichtiges Thema. 4D 2003 bietet eine nahtlose Integration von Web Services! Dadurch können verschiedene Programme miteinander kommunizieren, d.h. Informationen integrieren und austauschen, als ob sie zu ein und demselben Programm gehören. Weitere Informationen zu dieser neuen Technologie finden Sie auf den Seiten 16 und

13 4 th Dimension - weitere Funktionen 4 th Dimension - weitere Funktionen 4 th Dimension stellt neben den Funktionen zur Software-Entwicklung noch weitere sehr interessante Funktionen bereit, die Sie ohne Aufwand in Ihre Anwendung integrieren und dem Benutzer zur Verfügung stellen können - natürlich sind diese Objekte auch per Programmierung ansprechbar. 4D Berichteditor Neue Funktionen! Import und Export von Daten XML-Support! Der Reporteditor bietet Entwicklern und Anwendern viele Möglichkeiten: Integration in die eigene Oberfläche (Plug-In) Voll programmierbar Export als HTML und XML Listenreports Zusammenfassung größerer Datenmengen (Pivot-Funktion) Direkte Unterstützung an 4D View und Web Services Individuelle Vorlagen 4 th Dimension bietet viele Möglichkeiten, Daten aus alten Datenbeständen zu übernehmen. Sie haben die Wahl zwischen Text, Text fester Länge, DIFF, SYLK, DBF und einem 4D-Format. Auch der Export in diesen Formaten ist kein Problem. Durch den eingebauten XML- Support steht dem einfachen Gebrauch von XML als universellem Austauschformat nichts mehr im Wege. Der Entwickler hat natürlich die Befehle zur Verfügung, um fremde XML-Dateien zu lesen, zu analysieren, und individuell die Daten verarbeiten zu können. 4D Chart 4D Chart ist Bestandteil von 4 th Dimension. Es erlaubt die schnelle Visualisierung der Daten in verschiedenen Diagrammtypen. Die Erstellung der Grafiken kann per Programmierung erfolgen aber auch individuell durch den Anwender. Diese dynamisch erzeugten Diagramme können in ein Bild umgewandelt werden, und sind so auch in einem Web-Browser darstellbar. 4D Etiketteneditor Mit dem integrierten Etiketteneditor erstellt der Anwender selbst mit wenigen Klicks individuelle Etiketten (Labels). Sie als Entwickler der Anwendung können diese Funktionalität den Anwendern mit nur einem Befehl zur Verfügung stellen. 13

14 4D - Funktionalität erweitern 4D-Productivity Plug-Ins Mit den 4D Productivity Plug-Ins integrieren Sie als Entwickler sehr einfach eine Textverarbeitung, ein Zeichenmodul oder eine Tabellenkalkulation. Ohne Aufwand stellen Sie diese Funktionen dem Benutzer zur Verfügung. Durch die volle Programmierbarkeit der Plug-Ins und die Integration in Ihre Anwendung henen Sie sich sehr einfach von der Konkurrenz ab. 4D Write Das Plug-In 4D Write ist die integrierte Textverarbeitung zu 4 th Dimension. Integriert heißt aber auch, daß Textdokumente ebenso kontrollierbar sind wie Datenbankelemente. Sie können z.b. Routinen programmieren, die überwachen, wer was wann druckt. Vollständige Programmierbarkeit Lesen und Schreiben von Word-Dokumenten, RTF und HTML Direkter Zugriff auf die Daten Ihrer 4D-Anwendung 4D View Das Plug-In 4D View bietet eine leistungsstarke Tabellenkalkulation mit Berechnungen und verschiedenen Darstellungsmöglichkeiten Ihrer Daten. 4D View kann direkt dem Benutzer zur Verfügung gestellt werden. Natürlich kann der Zugriff vollständig per Programmierung gesteuert werden. So lassen sich auch dynamische Oberflächen realisieren. Steuerung aller Darstellungseigenschaften Anbindung an den 4D Berichteditor Individuelle Steuerung durch Call-Back Methoden Darstellung von Datensätzen und Arrays 4D Draw Das Plug-In 4D Draw bietet für Ihre Anwendung ein vektororientiertes, programmierbares Zeichenprogramm. Mit 4D Draw erstellen und verwalten Sie grafische Daten, z.b. Diagramme, Grundrisse oder technische Zeichnungen. Durch die Verknüpfung mit der Datenbank ist es möglich, Zeichnungen zu erstellen, die sich selbst updaten, sobald sich die entsprechenden Werte in der Datenbank geändert haben. Linien, Rechtecke, Ovale, Bögen, Polygone, Verknüpfung der Eigenschaften mit Datenfeldern, Variablen und Methoden 14

15 4D - Funktionalität erweitern 4D-Connectivity Plug-Ins Die Connectivity Plug-Ins erlauben 4D-Anwendungen den Zugang zu Oracle oder ODBC-Datenquellen. Außerdem können ODBC-Anwendungen 4D Server als Datenquelle nutzen. 4D Connectivity Plug-Ins sind ideal, um in bestehenden IT-Umgebungen Daten auszutauschen. 4D ODBC Mit 4D ODBC können Sie von einer 4D-Anwendung auf eine ODBC-Datenquelle zugreifen und die entsprechenden Daten empfangen. ODBC Treiber für 4D Server Über diesen Treiber kann eine große Anzahl von ODBC-fähigen Programmen, z.b. MS-Excel, MS- Query oder MS Visual Basic direkt mit 4D Server kommunizieren. Diese Windows-Anwendungen können ODBC-Aufrufe und SQL-Abfragen ausführen, sowie Standardoperationen wie Serienbriefe, Berichterstellung oder Anzeigen von Daten in einer Tabellenkalkulation nutzen. 4D for OCI Mit 4D for OCI kann Ihre 4D-Anwendung über OCI mit Oracle kommunizieren. 4D for OCI stellt OCI in 4D zur Verfügung, dadurch kann 4D als Front- End einer Oracle-Datenbank genutzt werden. 4D for OCI ist derzeit für Windows verfügbar. Die Besonderheiten von 4D for OCI sind: Direkter Zugriff auf das ORACLE Call Interface (OCI). PL SQL Support Kompatibel zu ORACLE 7.x, ORACLE 8.x und 9.x Array Verarbeitung Kompatibel zu den 4D Connectivity Plug-Ins 4D Open Suite - Zugriff aus anderen Applikationen Mit 4D Open, dem API (Application Programming Interface) für 4D Server kann der Entwickler die Benutzer über 4D oder über "Nicht 4D Clients auf 4D Server-Datenbanken zugreifen lassen. 4D Open- Zugriffe werden mit den installierten 4D Client-Lizenzen auf dem Server verrechnet, auf den Sie zugreifen. Für Sie als Entwickler entstehen keine weiteren Kosten, wenn Sie 4D Open Produkte verwenden. 4D Open kann auch in 4 th Dimension, 4D Server und 4D Client eingebunden werden. Ebenso sind Zugriffe aus Anwendungen möglich, die in C/C++ oder Java geschrieben wurden: 4D Open Produkte gibt es für: 4D Open for 4D 4D Open for C/C++ 4D Open for Java - Zertifiziert: 4D API - eigene 4D Plug-Ins erstellen 4D API enthält Libraries, Dokumentation und Beispiele zum Erstellen eigener 4D Plug-Ins in C/C++. Dadurch kann die Funktionalität Ihrer Anwendung beliebig erweitert werden. Der Plug-In Assistent unterstützt Sie bei der Erstellung von 4D Plug-Ins. Third Party Plug-Ins Durch die frei im Handel erhältlichen Plug-Ins können Sie zusätzliche Funktionen schnell und einfach in Ihre Anwendung integrieren. Oft ist es günstiger, ein Plug-In zu kaufen, als das Rad ein zweites Mal zu erfinden. 15

16 4D - offen für Standards 4D Application Integration mit Web Services Neu Applikation Integration, Web Services, SOAP sind mehr als Schlagworte in allen Medien. Lesen Sie hier wie diese zukunftsweisenden Technologien in die 4D Produkte integriert sind und wie einfach Sie diese nutzen können. Was sind Web Services? Über Web Dienste (Web Services) können verschiedene Programme miteinander kommunizieren, d.h. Informationen austauschen, als ob sie zu ein und demselben Programm gehören. Dabei dient XML (extensible Markup Language) zum Codieren/Verschlüsseln der Daten, SOAP (Simple Objekt Access Protocol) zur Datenübertragung und WSDL (Web Services Description Language) zum Beschreiben eines Web Dienstes. HTTP ist nur ein mögliches Protokoll, über das Web Services angesprochen werden können. Web Services vereinfachen die Geschäftsabläufe! Der definierte Datenaustausch über spezielle Schnittstellen überwindet die Hürden zwischen verschiedenen Anwendungen. Web Services erlauben z.b. 4D Anwendungen die Anbindung an.net von Microsoft oder WebSphere von IBM. 4D als SOAP-Server Web-Service-Funktionalitäten können nahtlos in bereits erstellte 4D-Anwendungen integriert werden. Um eine 4D-Anwendung als SOAP-Server nutzen zu können, muss der Entwickler nur wenige Änderungen machen: mit einem Klick lassen sich bereits vorhandene Datenbankmethoden in publizierbare SOAP-Methoden umwandeln (s. Screenshot). Dabei kann auch als Option die automatische Generierung der WSDL-Datei erfolgen. 4D als Web Service-Server unterstützt auch Sicherheitsstandards wie z.b. SSL und Authentifizierung. Durch den in 4D integrierten Web-Server entfällt jeglicher Konfigurationsaufwand. Informationen zur Arbeitsweise des 4D Web-Servers finden Sie im Kapitel 4D Internet auf den Seiten 20 bis 25. 4D und Web Services Die 4D Produktpalette unterstützt Web Services als SOAP- Client und als SOAP-Server. Das heißt in der Praxis: Eine 4D-Anwendung kann beliebige Web Services im Intra- und Internet ansprechen und die bereitgestellten Daten empfangen. Zusätzlich kann Ihre 4D-Anwendung, egal ob Einzelplatz oder Client/Server Daten via Web Service für andere Applikationen, auch auf anderen Plattformen, zur Verfügung stellen. Diese Kommunikation mit HTTP, XML, SOAP und WSDL basiert komplett auf Standards. Nutzen Sie die Möglichkeiten von Web Services für Ihr tägliches Business - 4D macht es Ihnen leicht, egal Sie ob auf Macintosh oder Windows arbeiten! 4D als SOAP-Client Um einen fremden Web Service nutzen zu können, müssen Sie den Dienst mit der korrekten Syntax ansprechen. Der 4D Web Service-Assistent generiert automatisch eine sogenannte Proxy-Methode in 4D, indem die WSDL-Datei des angesprochenen Service analysiert wird. Dies reduziert die Entwicklungszeit auf ein Minimum. Somit können der Service und die Daten schnell genutzt werden. In der Praxis kann zum Beispiel eine Google-Abfrage oder die Paket-Verfolgung von Fed-Ex direkt in die 4D-Anwendung eingebunden werden. 4 th Dimension unterstützt dabei folgende SOAP Datentypen: Boolean, Ganzzahl, Zahl, Zeit, Datum, String, Base64 binary. Fazit: Web Services mit 4D zu realisieren, ist sehr einfach und erlaubt den Zugriff von anderen Anwendungen. 16

17 4D - offen für Standards 4D und Standards Ein wichtiges Ziel von 4D Produkten ist das Engagement in Technologie-Standards! Durch die Unterstützung von SOAP (Simple Object Access Protocol) als Client und als Server ist eine High- Level-Anbindung verschiedener Applikationen möglich, ohne die interne Struktur der jeweiligen Anwendung zu kennen. Aus der Sicht eines Software Entwicklers ist 4 th Dimension - und somit jede in 4D realisierte Anwendung - kompatibel mit.net oder jeder anderen Plattform mit Web Diensten. Der Datenaustausch ist via XML und den gängigen Datenformaten für den Ex- und Import von Datenbanken kein Problem. Die individuelle Kontrolle durch die entsprechenden Befehle ist selbstverständlich. Im Bereich der Low-Level-Anbindung an andere Systeme stehen Ihnen mit ODBC und 4D for OCI auch die Klassiker zur Verfügung. Mit der API 4D Open können verschiedene Anwendungen miteinander kommunizieren. Diese Schnittstelle steht Ihnen auch in Java oder C/C++ zur Verfügung. Das starke Engagement in Technologie-Standards und die ausgereifte 4D-Archikektur stellen sicher, dass alle aktuellen und zukünftigen Anforderungen an eine professionelle Entwicklungsumgebung erfüllt werden. 4D Produkte unterstützen auch die Internet Standards: HTTP, SMTP, POP, IMAP, SSL und FTP. Fazit: Die fast 20-jährige Erfahrung von 4D als Hersteller der Software-Entwicklungsumgebung 4 th Dimension bürgt auch in Zukunft für Innovation und Kompatibilität durch Einhaltung geltender Standards. Application Integration Web Services Mobile - PDA MS Office Microsoft.NET Applescript 4 th Dimension J2EE SAP Java C/C++ 4D Open for Java SOAP XML WAP WML XML SSL HTTP FTP HTML XML CGI Internet Navigation SMTP POP3-IMAP4 FTP WebDAV 4D Produkte unterstützen Standards und sind offen für gemischte IT-Umgebungen. CGI-ISAPI Andere HTTP-Server 4D Open library ODBC Driver for 4D Server SSL 4D Client 4D Open for 4D 4D for ORACLE ODBC 4D Client Externe Benutzer Lokale Benutzer Andere 4D Server 4D ODBC 4D for OCI Enterprise- Systeme ORACLE MS SQL Server Andere ODBC Server ODBC Anwendungen (MS Office ) copyright 4D SA All tradenames are trademarks or registered trademarks of their respective holders 17

18 4D Server im Einsatz 4D Server: Schnell, sicher und zuverlässig 4D Server ist das Herz Ihrer Client/Server-Lösung. Ein 4D Server kann sowohl zur Entwicklung, als auch zum Betrieb einer fertigen Lösung eingesetzt werden. Im Folgenden werden einige wichtige Funktionen des 4D Servers ausgeführt. Durch die integrierte Client/Server-Architektur gelten die im Kapitel Software mit 4D entwickeln aufgezeigten Möglichkeiten auch für 4D Server (s.s. 4-12). 4D Server - Das Herz Ihrer Client/Server-Anwendung Client/Server - einfach einzurichten So einfach kann die Einrichtung eines Client/Server- Systems sein: Sie installieren 4D Server und öffnen Ihre 4D-Anwendung. Wenn das Netzwerk richtig konfiguriert ist, können Sie sofort mit einem 4D Client darauf zugreifen. 4D Server arbeitet ohne Middleware! Eine umständliche Konfigurierung entfällt! 4D Server - einfach zu administrieren Bei 4D Server behalten Sie auch im laufenden Betrieb den Überblick. Im Statusfenster sehen Sie alle laufenden Prozesse, die angemeldeten Benutzer sowie den Speicherzustand des Servers. Auch am 4D Server steht Ihnen der 4D Runtime Explorer zur Verfügung (s. Seite 10) ohne Änderung Einzelplatz Server Client/Server - ohne Mehraufwand! Sie haben mit 4 th Dimension eine Einzelplatz Applikation entwickelt. Diese soll nun im Client/Server-Betrieb eingesetzt werden. Nun installieren Sie 4D Server und die 4D Clients auf den entsprechenden Rechnern. Dann starten Sie den Server und legen los. Die Anzahl der möglichen Client- Zugriffe ist nur abhängig von der installierten Anzahl der Lizenzen auf dem 4D Server. 4D Server garantiert: Über das 4D-Kennwortsystem schnelle und effiziente Regelung der Datensicherheit: am Einzelplatz und im Client/Server-Betrieb Record-Locking auf Datensatzebene Paralleles Bearbeiten von Client-Anfragen Datensicherheit durch 4D Backup und Logbuch Die Anmeldung an einem 4D Server ist problemlos - egal ob Windows oder MacOS 4D Server - offen nach allen Seiten Mit Hilfe von 4D Connectivity Plug-Ins kann jede 4D-Server Anwendung problemlos mit vorhandenen Anwendungen genutzt werden. Andere 4D Server lassen sich via 4D Open abgleichen. Durch den integrierten 4D Web-Server sind SOAP- und Browser-Zugriffe schnell realisierbar. Server-Anwendungen sicher betreiben 4D Server ist für seine Stabilität bekannt. Aber gerade in Mehrplatz- Umgebungen ist die Sicherheit der Daten extrem wichtig. Lassen Sie daher 4D Backup für sich arbeiten (s. Seite 12). 18

19 4D Server im Einsatz 4D Server - Power-Funktionen zu Ihrem Vorteil 4D-Anwendungen intelligent updaten 4D Client - Einer für Alle Neu: Web-Server jetzt integriert! Neue Version der 4D Anwendung Server beenden Neue Struktur der 4D-Anwendung einspielen Server starten Client Client Abgleich der neuen Funktionen beim nächsten Client-Zugriff Der automatische 4D- Update Mechanismus erlaubt Ihnen, eine neue Version Ihrer Anwendung in kürzester Zeit einzusetzen. Dies wird durch die Trennung der Programmierung von den eigentlichen Daten der Anwendung ermöglicht. Ein Export und der anschließende Import der Daten ist - wie bei vielen anderen Umgebungen - in 4D nicht nötig, auch wenn neue Tabellen angelegt oder Felder geändert wurden. Wird am Server eine neue, geänderte Strukturdatei der Anwendung eingespielt, werden alle 4D Clients automatisch beim nächsten Zugriff aktualisiert. Fazit: Durch das automatische Update zwischen 4D Server und 4D Client ist der Wartungsaufwand gleich Null. Verteilung der Rechenleistung 4D Client/Server Installationen bieten Entwicklern auch Funktionen, die speziell auf diesen Einsatz zugeschnitten sind. Durch Execute on Server und Execute on Client sind Sie in der Lage, die anfallenden Aufgaben beliebig in Ihrem 4D-System zu verteilen. Netzwerkintensive Prozesse können auf dem Server ausgeführt werden. Auf den 4D Client wird nur das Ergebnis der Prozedur übertragen. Es ist auch möglich, Jobs auf andere Clients zu übertragen, z.b. das Drucken bestimmter Dokumente auf einem lokalen Drucker. Durch das in 4D integrierte Multitasking können mehrere Prozesse auch auf einem Client gleichzeitig bearbeitet werden, ohne sich zu behindern. Die 4D Programmiersprache gibt Ihnen die Möglichkeit, dies nach Ihren Anforderungen zu steuern. 4D Client ist eine unabhängige Applikation, die - ohne Middleware - auf jede 4D Server-Anwendung zugreifen kann. Ist ein 4D Client mit einem 4D Server verbunden, wird die Funktionalität der Anwendung auf diesen Client übertragen. 4D Client ist kein dummes Terminal, sondern ein vollwertiger Bestandteil Ihrer Anwendung. Ab der Version 4D 2003 kann der 4D Client auch als Web-Server eingesetzt werden. Somit ist eine einfache Skalierung für Internet und Web-Services möglich. Intelligente Client/Server Kommunikation 4D Server verwaltet die Client-Zugriffe intelligent! Werden von einem Client z.b Datensätze angefordert, übermittelt 4D Server nur die Informationen, die der Client zur Darstellung benötigt. 4D Server hält aber gleichzeitig alle vorher angeforderten Daten auf Abruf bereit. Dadurch wird unnötiger Netzwerk- Verkehr vermieden. Durch das intelligente 4D Caching auf der Festplatte der Client-Maschine werden oft benutzte Ressourcen in direktem Zugriff gehalten, z.b. Oberflächen und Menüleisten. Nur wenn diese auf dem Server geändert wurden, z.b. nach einem Update, werden sie automatisch neu übertragen. Fazit: 4D Client/Server-Lösungen sind File-Sharinggestützten Server-Systemen weit überlegen. 4D Server erfüllt die Anforderungen von Arbeitsgruppen in Unternehmen beliebiger Größe. Entwicklung im Team Der 4D Developer Server stellt Ihnen alle Ressourcen zur Verfügung, die Sie benötigen. Veränderungen werden jedem Entwickler im Team in Echtzeit angezeigt. Eine Datensynchronisation ist nicht erforderlich. Die aktuellen Daten, Oberflächen und Methoden stehen allen Entwicklern jederzeit zur Verfügung. Da 4D Server eine Mehrbenutzer-Entwicklungsumgebung und die Datenbank-Engine integriert, können Programmtests und Fehlerbeseitigungen gleichzeitig ablaufen. 19

20 4D Web: Grundlagen 4D Internet - Dynamisch ins Web Web-Browser gehören zur Standard-Software auf jedem Betriebssystem. Durch den integrierten 4D Web-Server kann jeder Browser als Info-Terminal für Ihre 4D-Anwendung genutzt werden. 4D bietet innovative Möglichkeiten, Web-Projekte mit dynamischen Inhalten zu realisieren. Grundlagen - Internet und Web-Server 1. Anfrage Was ist ein Web-Server? Ein Web-Server, auch HTTP-Server genannt, ist im Prinzip eine sehr primitive Software. Der Server schickt nur Dateien, die ein Browser anfordert, beispielsweise HTML-Seiten und Bilder. Die Komplexität vieler Web- Server hat ihre Ursache in der umständlichen Konfiguration und nicht im gebotenem Leistungsumfang. 4D WebSTAR ist seit Jahren der marktführende Web- Server unter MacOS. 4D WebSTAR ist für seine Benutzerfreundlichkeit bekannt (s. Seite 28). Web-Browser Intra-/Internet Web-Server 2. Bearbeitung der Anfrage Laden der Dateien Versand der Dateien 3. Visualisierung des HTML Code Die Arbeitsweise von Web- Servern ist dafür optimiert, statische Inhalte in Form von einzelnen Dateien bereitzustellen. Ein Web- Server arbeitet die Anfrage eines Browsers ab und vergisst anschließend, was an welchen Browser geschickt wurde. Dynamische Web- Inhalte kann ein normaler Web-Server nicht ohne Hilfsprogramme erzeugen. Statische und dynamische Web-Inhalte In der Regel werden Web-Auftritte mit statischen HTML-Seiten realisiert. Diese werden mit grafischen Programmen fürs Internet, wie Adobe GoLive, Macromedia Dreamweaver erstellt. Die Arbeit an den HTML-Seiten wird lokal ausgeführt, anschließend werden die Seiten auf dem Web-Server aktualisiert. Fazit: Diese Arbeitsweise ist nur für Inhalte geeignet, die sich selten ändern. Bei komplexeren Projekten muss immer auf die Funktionalität einer Datenbank zurückgegriffen werden. Erzeugung dynamischer HTML Seiten Der CGI-Weg Der gängige Weg, dynamische Web-Inhalte ins Internet zu bringen, besteht aus einer Kombination diverser Programme. CGI, eine genormte Schnittstelle, spielt hierbei die Schlüsselrolle. CGI-Skripte vermitteln zwischen dem Web-Server und den Anwendungen, die die Inhalte liefern, z.b. aus einer Datenbank. Die Abfragekette für eine dynamisch erstellte HTML-Seite sieht normalerweise so aus: 1) Web-Server nimmt Browser-Anfrage entgegen 2) Ein CGI-Skript wird gestartet 3) Das Skript startet eine Abfrage an eine Datenbank 4) Datenbank führt z.b. die Suche aus 5) Daten werden an das CGI übergeben 6) CGI erstellt eine HTML-Seite mit dem Inhalt 7) CGI übergibt diese Seite an den Web-Server 8) Web-Server schickt diese Seite zum Browser Die Abläufe müssen exakt aufeinander abgestimmt sein. In der Praxis erfordert die Wartung einer komplexen Installation viel Geschick und Know-How. Der 4D-Weg: schnell, sicher und direkt 4 th Dimension ist durch den integrierten Web-Server in der Lage, effektiver zu arbeiten: 1) Der 4D Web-Server erhält eine direkte Browser-Anfrage 2) Diese wird in 4D bearbeitet und das Ergebnis direkt an den Browser zurückgeschickt Fazit: Das 4D-Web-Konzept verlangt keine Aufteilung in Web-Server CGI ODBC Datenbank! Mit 4D können Sie schnelle, dynamische Web-Seiten entwickeln und müssen nicht mit verschiedenen Tools arbeiten! 20

09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten

09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik Zusammenfassung 09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten 1 Serverseitige Webprogrammierung

Mehr

Access und OpenOffice.org

Access und OpenOffice.org Access-Datenbanken in OpenOffice.org 1.1 einbinden Herausgegeben durch das OpenOffice.org Germanophone-Projekt Autoren Autoren vorhergehender Versionen Timo Kozlowski Alle in diesem Dokument erwähnten

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen... Inhalt HTML- Grundlagen und CSS... 2 XML Programmierung - Grundlagen... 3 PHP Programmierung - Grundlagen... 4 Java - Grundlagen... 5 Java Aufbau... 6 ASP.NET Programmierung - Grundlagen... 7 1 HTML- Grundlagen

Mehr

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221 Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich Thomas Wächtler 39221 Inhalt 1. Einführung 2. Architektur SQL Server 2005 1. SQLOS 2. Relational Engine 3. Protocol Layer 3. Services 1. Replication 2. Reporting

Mehr

AJAX SSL- Wizard Referenz

AJAX SSL- Wizard Referenz AJAX SSL- Wizard Referenz Version 1.0.2+ - 04.04.2011 Präambel Die vorliegende Dokumentation beschreibt den AJAX basierten SSL- Wizard der CertCenter AG. Der SSL- Wizard kann mit wenigen Handgriffen nahtlos

Mehr

4D v11 SQL Release 6 (11.6) ADDENDUM

4D v11 SQL Release 6 (11.6) ADDENDUM ADDENDUM Willkommen zu Release 6 von 4D v11 SQL. Dieses Dokument beschreibt die neuen Funktionalitäten und Änderungen der Version. Erweiterte Verschlüsselungsmöglichkeiten Release 6 von 4D v11 SQL erweitert

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features 8 Funktionsübersicht (Auszug) 1 Übersicht MIK.bis.webedition ist die Umsetzung

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

PDF FormServer Quickstart

PDF FormServer Quickstart PDF FormServer Quickstart 1. Voraussetzungen Der PDF FormServer benötigt als Basis einen Computer mit den Betriebssystemen Windows 98SE, Windows NT, Windows 2000, Windows XP Pro, Windows 2000 Server oder

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr

Managed VPSv3 Was ist neu?

Managed VPSv3 Was ist neu? Managed VPSv3 Was ist neu? Copyright 2006 VERIO Europe Seite 1 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 Inhalt 3 2 WAS IST NEU? 4 2.1 Speicherplatz 4 2.2 Betriebssystem 4 2.3 Dateisystem 4 2.4 Wichtige Services 5 2.5 Programme

Mehr

TimeSafe Leistungserfassung

TimeSafe Leistungserfassung Keep your time safe. TimeSafe Leistungserfassung Adressimport 1/8 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Allgemeines... 3 1.1 Adressen in der TimeSafe Leistungserfassung... 3 1.2 Organisationen und/oder

Mehr

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Für Microsoft Windows Copyright Copyright 2008 BRainTool Software GmbH Inhalt INHALT 2 EINLEITUNG 3 WAS IST A-PLAN 2009 SQL? 3 WANN SOLLTE A-PLAN 2009 SQL EINGESETZT WERDEN?

Mehr

NEWpixi* API und die Umstellung auf REST. Freitag, 3. Mai 13

NEWpixi* API und die Umstellung auf REST. Freitag, 3. Mai 13 NEWpixi* API und die Umstellung auf REST Fakten NEWpixi* API Technik REST-basierend.NET Webservice IIS Webserver Release 31. August 2013, zusammen mit dem NEWpixi* ELI Release Legacy API und erste NEWpixi*

Mehr

VB.net Programmierung und Beispielprogramm für GSV

VB.net Programmierung und Beispielprogramm für GSV VB.net Programmierung und Beispielprogramm für GSV Dokumentation Stand vom 26.05.2011 Tel +49 (0)3302 78620 60, Fax +49 (0)3302 78620 69, info@me-systeme.de, www.me-systeme.de 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort...2

Mehr

Programmieren I. Die Programmiersprache Java. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik

Programmieren I. Die Programmiersprache Java. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik Programmieren I Die Programmiersprache Java KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Großforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Eigenschaften von Java Java ist eine

Mehr

Präsentation. homevisu Familie. Peter Beck. Juni 2011. www.p-b-e.de. 2011 p b e Peter Beck 1

Präsentation. homevisu Familie. Peter Beck. Juni 2011. www.p-b-e.de. 2011 p b e Peter Beck 1 Präsentation homevisu Familie Peter Beck Juni 2011 2011 p b e Peter Beck 1 Funktionensumfang Der Funktionsumfang das provisu Framework. Modular und durch Plug-In erweiterbar / anpassbar. Plug-In Schnittstelle

Mehr

ESB - Elektronischer Service Bericht

ESB - Elektronischer Service Bericht Desk Software & Consulting GmbH ESB - Elektronischer Service Bericht Dokumentation des elektronischen Serviceberichts Matthias Hoffmann 25.04.2012 DESK Software und Consulting GmbH Im Heerfeld 2-4 35713

Mehr

Dynamische Webseiten

Dynamische Webseiten Dynamische Webseiten Seminar Medientechnik 30.06.2003 Dynamische Webseiten 1 Inhalt Allgemeine Funktionsweise eines Webservers Grundgedanke von dynamischen Webseiten Einschub: Dynamische Seitenerzeugung

Mehr

So geht's: Import von Daten in den address manager

So geht's: Import von Daten in den address manager combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz So geht's: Import von Daten in den address manager Einleitung 2 Voraussetzungen 2 Beispiele aus der Praxis 3 Beispiel 1 Import einer Excel Tabelle 3 Beispiel

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

FTP / WebDeploy / WebDAV. Handbuch

FTP / WebDeploy / WebDAV. Handbuch Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt Einführung FTP WebDeploy WebDAV Anleitungen FTP Windows Mac WebDeploy Windows WebDAV Windows Mac Einführung FTP Haben Sie einen Zugang per FTP gewählt,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Enterprise Java im Überblick. Technologien der Java2 Enterprise Edition

Inhaltsverzeichnis. Enterprise Java im Überblick. Technologien der Java2 Enterprise Edition Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 I Enterprise Java im Überblick 1 Bedeutung von Enterprise Java und IBM WebSphere 21 1.1 Enterprise Java 23 1.1.1 Anforderungen 23 1.1.2 E-Business 30 1.1.3 Java 36 1.2 IBM

Mehr

Microsoft Visio 2010 Funktionalitäten und Leistungen

Microsoft Visio 2010 Funktionalitäten und Leistungen Microsoft Visio 2010 Funktionalitäten und Leistungen Die fortgeschrittenen Funktionen zur Diagrammerstellung von Visio 2010 helfen Ihnen, komplexe Inhalte und Zusammenhänge schneller und einfacher zu vermitteln.

Mehr

WizTom Localization Suite

WizTom Localization Suite Localization Suite ist eine Lokalisationsumgebung die dazu fähig ist jede beliebige Anwendung und jede beliebige Architektur an die örtlichen Begebenheiten sprachlich anzupassen: Windows, 70/550- Emulation,

Mehr

Web Adressdatenbank mit ASP

Web Adressdatenbank mit ASP Web Adressdatenbank mit ASP 1 Einleitung 1.1 Vorwort Auf den nächsten paar Seiten will ich eine kleine Anleitung geben, wie man per ASP(Active Server Pages) auf eine MS Access Datenbank zugreifen kann.

Mehr

Einsatz von Applikationsservern. Untersucht am Beispiel des Sybase Enterprise Application Server

Einsatz von Applikationsservern. Untersucht am Beispiel des Sybase Enterprise Application Server Einsatz von Applikationsservern Untersucht am Beispiel des Sybase Enterprise Application Server Architektur von Datenbanksystemen Client / Server Modell (2 Schichten Modell) Benutzerschnittstelle Präsentationslogik

Mehr

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 Software Testing Automatisiert Manuell 100% 70% 1 Überwiegender Teil der Testing Tools fokusiert auf automatisiertes Testen Microsoft

Mehr

Modul 2.4.1: Möglichkeiten zur Erweiterung des Internet-Auftritts der Schule zu einem umfassenden Auftritt als Bildungsnetzwerk

Modul 2.4.1: Möglichkeiten zur Erweiterung des Internet-Auftritts der Schule zu einem umfassenden Auftritt als Bildungsnetzwerk Informationsmaterial zum Modul-Nr. 2.4: Bildungsnetzwerke planen (Schwerpunkt: IT-Unterstützung in Bildungsnetzwerken) Modul 2.4.1: Möglichkeiten zur Erweiterung des Internet-Auftritts der Schule zu einem

Mehr

Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000

Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000 Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000 Inhaltsverzeichnis 1 Installation der Datenbank 3 1.1 Erstellen der Datenbank 3 1.2 Tabellen und Minimal Daten einlesen 4 1.3 Benutzer JTheseus

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

Database Exchange Manager. Infinqa IT Solutions GmbH, Berlin Stralauer Allee 2 10245 Berlin Tel.:+49(0) 30 2900 8639 Fax.:+49(0) 30 2900 8695

Database Exchange Manager. Infinqa IT Solutions GmbH, Berlin Stralauer Allee 2 10245 Berlin Tel.:+49(0) 30 2900 8639 Fax.:+49(0) 30 2900 8695 Database Exchange Manager Replication Service- schematische Darstellung Replication Service- allgemeines Replikation von Daten von bzw. in ein SAP-System und einer relationalen DMS-Datenbank Kombination

Mehr

Produkt TELAU Installationsanleitung Integrales Management und Informatik

Produkt TELAU Installationsanleitung Integrales Management und Informatik Produkt TELAU Installationsanleitung Integrales Management und Informatik Inhaltsverzeichnis 1 Systemvoraussetzungen... 4 1.1 Einsatz eines MYSQL... 4 1.2 Vorgehen... 5 2 Datenbank SQL Server... 7 2.1

Mehr

Parallels Plesk Panel

Parallels Plesk Panel Parallels Plesk Panel Was ist neu? Version 9.0 www.parallels.com Version 1.0 Wichtige Themen Das Parallels Plesk Panel 9.0 bringt lang erwartete wichtige Funktionen für Service-Provider und Endnutzer.

Mehr

Wirtschafts-Informatik-Wietzorek Ulmweg 7 73117 Wangen 31.10.2009. Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion

Wirtschafts-Informatik-Wietzorek Ulmweg 7 73117 Wangen 31.10.2009. Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion Cubeinfo Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion Kurzbeschreibung Diese Software ist Freeware und darf weitergegeben werden. Zum Öffen der ZIP- Files benötigen Sie ein Kennwort,

Mehr

Mit dem 6. Rundbrief gelange ich mit einem Update des Zeitservers an Alle.

Mit dem 6. Rundbrief gelange ich mit einem Update des Zeitservers an Alle. Rundbrief 6 Aktuelles aus der SAS Softwarewelt. 0.1 Zeit Server Update Werte Anwender Mit dem 6. Rundbrief gelange ich mit einem Update des Zeitservers an Alle. Das Update wurde aus Kompatibilitätsgründen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil 1 Node.js... 1

Inhaltsverzeichnis. Teil 1 Node.js... 1 xiii Teil 1 Node.js... 1 1 Was ist Node.js? 3 1.1 Die Zeitalter des Webs................................... 3 1.1.1 1990 bis 2000: Das Web 1.0....................... 3 1.1.2 2000 bis 2010: Das Web 2.0.......................

Mehr

http://www.nvu-composer.de

http://www.nvu-composer.de Kapitel 16 Seite 1 Ein portabler Web-Editor Wer viel Zeit in eine Website investieren will ist gut beraten, eine professionelle Software für Webdesigner zu beschaffen. Diese Programme sind sehr leistungsfähig,

Mehr

DOKUMENTATION ky2help V 3.6 Servertests

DOKUMENTATION ky2help V 3.6 Servertests DOKUMENTATION ky2help V 3.6 Servertests Version: 1.1 Autor: Colin Frick Letzte Änderung: 01.02.2012 Status: Final Fürst-Franz-Josef-Strasse 5 9490 Vaduz Fürstentum Liechtenstein Fon +423 / 238 22 22 Fax

Mehr

Bitte beachten Sie beim Update einer Client / Server Version die Checkliste zum Update

Bitte beachten Sie beim Update einer Client / Server Version die Checkliste zum Update Hinweise zum Update Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein pixafe System zu aktualisieren, die vorliegenden Hinweise helfen dabei neue Versionen zu finden und diese zu installieren. Dabei werden verschiedene

Mehr

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1 Installation und Dokumentation juris Autologon 3.1 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines 3 2. Installation Einzelplatz 3 3. Installation Netzwerk 3 3.1 Konfiguration Netzwerk 3 3.1.1 Die Autologon.ini 3 3.1.2

Mehr

Dynamische Webseiten mit PHP 1

Dynamische Webseiten mit PHP 1 Dynamische Webseiten mit PHP 1 Webserver, PHP und MYSQL Ein Webserver dient dazu, Internetseiten an PCs zu senden, von denen sie aufgerufen werden. Beispiel: Sie tippen im Browser www.fosbosweiden.de ein.

Mehr

Installation SuperWebMailer

Installation SuperWebMailer Installation SuperWebMailer Die Installation von SuperWebMailer ist einfach gestaltet. Es müssen zuerst per FTP alle Dateien auf die eigene Webpräsenz/Server übertragen werden, danach ist das Script install.php

Mehr

Kapitel. Überblick der Verbindungsmöglichkeiten

Kapitel. Überblick der Verbindungsmöglichkeiten Überblick der Verbindungsmöglichkeiten Überblick Seite 10 der Verbindungsmöglichkeiten Überblick der Verbindungsmöglichkeiten Die Interaktion zwischen zwei unterschiedlichen Computern, wie zum Beispiel

Mehr

1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration

1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration Outlook 2013-Installation und Konfiguration 1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration Outlook kann in zwei Betriebsmodi verwendet werden: Exchange Server-Client: In diesem Modus werden die E-Mails

Mehr

PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP

PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP Akademie Domani info@akademiedomani.de Allgemeines Programm des Kurses PHP Modul 1 - Einführung und Installation PHP-Umgebung Erste Lerneinheit Introduzione

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

4D Server v12 64-bit Version BETA VERSION

4D Server v12 64-bit Version BETA VERSION 4D Server v12 64-bit Version BETA VERSION 4D Server v12 unterstützt jetzt das Windows 64-bit Betriebssystem. Hauptvorteil der 64-bit Technologie ist die rundum verbesserte Performance der Anwendungen und

Mehr

Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus. Eine Mehrwertdiskussion

Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus. Eine Mehrwertdiskussion Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus Eine Mehrwertdiskussion Der Oracle BI Publisher als Teil der Oracle BI Suite versus Oracle BI Publisher Standalone Der Oracle

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

Internetprotokolle: POP3. Peter Karsten Klasse: IT7a. Seite 1 von 6

Internetprotokolle: POP3. Peter Karsten Klasse: IT7a. Seite 1 von 6 Internetprotokolle: POP3 Peter Karsten Klasse: IT7a Seite 1 von 6 Alle Nachrichten, die auf elektronischem Weg über lokale oder auch globale Netze wie das Internet verschickt werden, bezeichnet man als

Mehr

Remote Communications

Remote Communications HELP.BCFESDEI Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

Installationsanleitung für Haufe Advolux Kanzleisoftware ab Version 2.5 (Linux)

Installationsanleitung für Haufe Advolux Kanzleisoftware ab Version 2.5 (Linux) Installationsanleitung für Haufe Advolux Kanzleisoftware ab Version 2.5 (Linux) Verfasser : Advolux GmbH, AÖ Letze Änderung : 20.04.2012 Version : v2 1 Inhaltsverzeichnis 1. Hardware-Voraussetzungen...

Mehr

Access und OpenOffice.org

Access und OpenOffice.org Access-Datenbanken in OpenOffice.org 1.1 einbinden Herausgegeben durch das OpenOffice.org Germanophone-Projekt Autoren Autoren vorhergehender Versionen Timo Kozlowski Copyright und Lizenzhinweis Copyright

Mehr

3 Anwendungsarchitektur und Entwicklungsumgebung

3 Anwendungsarchitektur und Entwicklungsumgebung 21 3 Anwendungsarchitektur und Bei den Entwicklern von Web-basierten Dialogsystemen hat sich im Laufe der Zeit eine Vorgehensweise im Design von Anwendungen entwickelt, dies es ermöglicht, flexible Web-Dialoge

Mehr

MySql Backup. Backup mit phpmyadmin. ITST Systemberatung MySql Backup

MySql Backup. Backup mit phpmyadmin. ITST Systemberatung MySql Backup Backups (Dumps)/Restores von MySql-Datenbanken lassen sich generell über zwei Wege bewerkstelligen. Zum einen mit Middleware wie phpmyadmin oder MySqlFront und ähnlichen graphischen Oberflächen. Grundsätzlich

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

17.2 MS-Access Projekte

17.2 MS-Access Projekte 964 Von MS-Access 2000 zum SQL-Server 17.2 MS-Access Projekte MS-Access-Projekte, die die Dateiendung adp besitzen, werden als Front-End-Anwendung verwendet. Für die Back-End-Seite gibt es mehrere Möglichkeiten.

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050

Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050 Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050 1 Einleitung 1.1 Allgemeines Das Programm kann zum Verwalten der durchgeführten Untersuchungen mit dem Gerät URO-2050 benutzt werden. Es funktioniert

Mehr

BIRT- Das Berichterstellungsprogramm für (fast) jede Anwendung

BIRT- Das Berichterstellungsprogramm für (fast) jede Anwendung BIRT- Das Berichterstellungsprogramm für (fast) jede Anwendung BIRT Business Intelligence and Reporting Tools Mende W, Robert J, Ladas N 1 Institute for Transfusion Medicine, Hannover Medical School, Hannover,

Mehr

PLESK 7.6 FÜR WINDOWS NEUERUNGEN 2006 SWSOFT

PLESK 7.6 FÜR WINDOWS NEUERUNGEN 2006 SWSOFT PLESK 7.6 FÜR WINDOWS NEUERUNGEN 2006 SWSOFT 1 ÜBERSICHT 1.1 HAUPTTHEMEN Windows-Hosting stellt heute den am schnellsten wachsenden Bereich des Hosting-Marktes dar. Plesk 7.6 für Windows hilft Ihnen, Ihr

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2013 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

KOGIS Checkservice Benutzerhandbuch

KOGIS Checkservice Benutzerhandbuch Technoparkstrasse 1 8005 Zürich Tel.: 044 / 350 10 10 Fax.: 044 / 350 10 19 KOGIS Checkservice Benutzerhandbuch Zusammenfassung Diese Dokumentation beschreibt die Bedienung des KOGIS Checkservice. 4.2.2015

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0 Leistungsbeschreibung PHOENIX Archiv Oktober 2014 Version 1.0 PHOENIX Archiv Mit PHOENIX Archiv werden Dokumente aus beliebigen Anwendungen dauerhaft, sicher und gesetzeskonform archiviert. PHOENIX Archiv

Mehr

CRM - Word Connector (CWC) für das vtiger CRM Anwenderbeschreibung Handbuchversion 1.0

CRM - Word Connector (CWC) für das vtiger CRM Anwenderbeschreibung Handbuchversion 1.0 CRM - Word Connector (CWC) für das vtiger CRM Anwenderbeschreibung Handbuchversion 1.0 Copyright 2004-2012 CRM Word Connector - Anwenderbeschreibung Copyright 2004-2012, Alle Rechte vorbehalten. 1. Ausgabe

Mehr

Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0. Key Selling Features Key Selling Features 4.0. Partner Sales Training 2.

Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0. Key Selling Features Key Selling Features 4.0. Partner Sales Training 2. Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0 Key Selling Features Key Selling Features 4.0 Inhalt Allgemein Dokumentation Einzel- & Multikonfiguration Abspeichern und Laden der Einzel- &

Mehr

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen 10 Makros Ein Makro besteht aus einer Reihe von Befehlen, die gespeichert und dann immer wieder aufgerufen, d.h. durchgeführt werden können. Das dient zur Automatisierung häufig auftretender Aufgaben.

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Forms2Net Die neue Migrations-Software

Forms2Net Die neue Migrations-Software Forms2Net Die neue Migrations-Software Forms2Net transportiert Ihre Oracle Forms Anwendungen perfekt nach Microsoft.NET Darauf haben viele gewartet. Vielleicht auch Sie! Forms2Net ist ein Produktpaket,

Mehr

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010...

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010... Inhalt Grundlagen relationaler Datenbanken... 2 Access 2010 - Grundlagenseminar... 3 Access 2010 - Aufbauseminar... 4 Von Excel 2010 zu Access 2010... 5 Access 2010 - Programmierung Teil 1... 6 Access

Mehr

Installationsanweisung für

Installationsanweisung für Installationsanweisung für 1. Installation! Vorabinformationen Daten und Programm sind in der gleichen Datei vereint. Die Datei darf in keinem schreibgeschützten Verzeichnis liegen. Alle Dateien und Ordner

Mehr

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit)

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 8 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen

Mehr

Von ODBC zu OLE DB. Neue Möglichkeiten der Datenintegration. Harald Gladytz, Team Vertrieb ESRI Niederlassung Leipzig

Von ODBC zu OLE DB. Neue Möglichkeiten der Datenintegration. Harald Gladytz, Team Vertrieb ESRI Niederlassung Leipzig Von ODBC zu OLE DB Neue Möglichkeiten der Datenintegration Harald Gladytz, Team Vertrieb ESRI Niederlassung Leipzig Von ODBC zu OLE DB Begriffsbestimmung ODBC, OLE DB, COM, ADO... Unterschiede zwischen

Mehr

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation für Windows und Mac OS 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation v13 für Windows und Mac OS Copyright 1985 2013 4D SAS / 4D, Inc Alle Rechte vorbehalten Software

Mehr

Netzwerk Technologien in LabVIEW

Netzwerk Technologien in LabVIEW Netzwerk Technologien in LabVIEW von Dirk Wieprecht NI Germany Hier sind wir: Agenda Agenda Bedeutung des Ethernet für die Messtechnik Ethernet-basierende Technologien in LabVIEW Low Level- TCP/IP Objekt

Mehr

JE Web Services. Hinweise. Beschreibung. Doku.-Version: 1.0 Letzte Änderung: 02.02.2011

JE Web Services. Hinweise. Beschreibung. Doku.-Version: 1.0 Letzte Änderung: 02.02.2011 Beschreibung Hinweise Doku.-Version: 1.0 Letzte Änderung: 02.02.2011 http://www.jacob-computer.de/kontakt.html software@jacob-elektronik.de Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis Hinweise... 1 1. Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Architekturen. Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung. DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131

Architekturen. Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung. DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131 Architekturen Von der DB basierten zur Multi-Tier Anwendung DB/CRM (C) J.M.Joller 2002 131 Lernziele Sie kennen Design und Architektur Patterns, welche beim Datenbankzugriff in verteilten Systemen verwendet

Mehr

BLECHCENTER Plus. Installationsanweisung. Hilfe für Anwender

BLECHCENTER Plus. Installationsanweisung. Hilfe für Anwender Hilfe für Anwender IBE Software GmbH; Friedrich-Paffrath-Straße 41; 26389 Wilhelmshaven Fon: 04421-994357; Fax: 04421-994371; www.ibe-software.de; Info@ibe-software.de Vorwort Installationen von Programmen

Mehr

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet.

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet. Anleitung Listen Abgleich Interface Was macht das Listen Abgleich Interface? Das Listen Abgleich Interface importiert und gleicht Excel Listen, welche beispielsweise aus Web Kontaktformularen, Adresszukäufen

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2. 20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.1 Schritt 1: Datensicherung... 2 20.2.2 Schritt 2: Registrierung

Mehr

GeoShop Netzwerkhandbuch

GeoShop Netzwerkhandbuch Technoparkstrasse 1 8005 Zürich Tel.: 044 / 350 10 10 Fax.: 044 / 350 10 19 GeoShop Netzwerkhandbuch Zusammenfassung Diese Dokumentation beschreibt die Einbindung des GeoShop in bestehende Netzwerkumgebungen.

Mehr

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Installationsanleitung MS SQL Server 2005 für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. GRUNDSÄTZLICHES... 3 2. SQLExpress Installationsanleitung

Mehr

MayControl - Newsletter Software

MayControl - Newsletter Software MayControl - Newsletter Software MAY Computer GmbH Autor: Dominik Danninger Version des Dokuments: 2.0 Zusammenstellen eines Newsletters Zusammenstellen eines Newsletters Artikel

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Februar 2012 THE NEXT GENERATION DMS Mit neuen Ideen, innovativen Lösungen und dem Produkt CIB doxima

Mehr

EXAM Ein interaktives Lern- und Prüfungssystem. Whitepaper

EXAM Ein interaktives Lern- und Prüfungssystem. Whitepaper EXAM Ein interaktives Lern- und Prüfungssystem Whitepaper Inhalt A. Die Architektur von EXAM...3 Der Serverbereich...3 Der Clientbereich...3 Übersicht...4 B. Die Sicherheit in EXAM...5 Die Servertechnik...5

Mehr

17 Datenbank aufteilen

17 Datenbank aufteilen 17 Datenbank aufteilen Warum teilt man eine Datenbank auf und was bedeutet dies? Eine Access-Datenbankdatei ist ein Monolith. Sie enthält alle notwendigen Objekte wie Tabellen, Abfragen, Formulare, Berichte,

Mehr

Howto. Konfiguration eines Adobe Document Services

Howto. Konfiguration eines Adobe Document Services Howto Konfiguration eines Adobe Document Services (ADS) Inhaltsverzeichnis: 1 SYSTEMUMGEBUNG... 3 2 TECHNISCHE VERBINDUNGEN ZWISCHEN DEN SYSTEMEN... 3 2.1 PDF BASIERENDE FORMULARE IN DER ABAP UMGEBUNG...

Mehr

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen 1. Datensicherung allgemein Sinnvolle Datensicherung immer auf eigenem physikalischen Datenträger (z.b. externe Festplatte über USB an Verwaltungscomputer

Mehr

Beschreibung Mobile Office

Beschreibung Mobile Office Beschreibung Mobile Office 1. Internet / Netz Zugriff Für die Benutzung von Mobile Office ist lediglich eine Internet oder Corporate Netz Verbindung erforderlich. Nach der Verbindungsherstellung kann über

Mehr

Workflow+ Installation und Konfiguration

Workflow+ Installation und Konfiguration Workflow+ Installation und Konfiguration Systemübersicht Workflow+ Designer Mit dem Workflow+ Designer werden Workflows und Eingabemasken erstellt. Mit der integrierten Test- und Debugging Funktion können

Mehr

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhandbuch Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de Stand: 01.08.2012 Inhalt 1 Funktionen... 3 2 Systemanforderungen... 4 3 Installation... 4 4 Einbinden des Gästebuchs... 5 5

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

2 7 Erweiterungen. 7.1 Prozess-Kommunikation mit Datenbanken

2 7 Erweiterungen. 7.1 Prozess-Kommunikation mit Datenbanken 2 7 Erweiterungen 7 Erweiterungen 7.1 Prozess-Kommunikation mit Datenbanken Im Buch Einstieg in das Programmieren mit MATLAB wird im Abschnitt 4.8 das Thema Prozess-Kommunikation am Beispiel von MS-Excel

Mehr