Th. Risse, HSB: RST Klausuren 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Th. Risse, HSB: RST Klausuren 1"

Transkript

1 Th. Risse, HSB: RST Klausuren zugrunde liegende Literatur John L. Hennessy, David A. Patterson: Rechnerarchitektur Analyse, Entwurf, Implementierung, Bewertung; Vieweg 1994 vergriffen! n462/17 John L. Hennessy, David A. Patterson: Computer Architecture a Quantitative Approach; Morgan Kaufmann Publishers, San Mateo 2002, 3 rd edition! ISBN: bzw. ISBN: (international student edition) s. n462/9004 David A. Patterson, John L. Hennessy: Computer Organizaton and Design The Hardware/Software Interface; Morgan Kaufmann Publishers, San Mateo nd edition! ISBN bzw. ISBN X (international student edition) s. n466/10 David A. Patterson, John L. Hennessy: Rechnerorganisaton und -entwurf Die Hardware/Software Schnittstelle; Elsevier, 3. Aufl n466/??? weiterführend Michel Dubois, Murali Annavaram, Per Stenström: Parallel Computer Organization and Design; Cambridge University Press links Das wichtigste Literatur-link ist Zum Verhältnis der beiden der Veranstaltung zugrunde liegenden Werke, kurz COD und CA, siehe catalog/cod2/hpcomp.htm Wer nicht selbst suchen will, findet weitere links veröffentlicht, z.b. c t oder auf der RST-page 0.3 weiterführende Literatur A. Aho, R. Sethi, J. Ullman: Compiler Principles, Techniques, and Tools; Addison- Wesley, Reading MA, 1985, Drachenbuch n425/195 Heidi Anlauff, Axel Böttcher, Martin Ruckert: Das MMIX-Buch ein praxisnaher Zugang zur Informatik; Springer, 2002 n440/521 Helmut Bähring: Mikrorechner-Systeme Mikroprozessoren, Speicher, Peripherie; Springer, 1994 n462/5005 R. J. Baron, L. Higbie: Computer Architecture; Addison Wesley 1992 SBU London

2 Th. Risse, HSB: RST Klausuren 2 M. Ben-Ari: Grundlagen der Parallel-Programmierung; Hanser Verlag, München 1985 n440/771 Jayaram Bhasker: A VHDL Primer; Prentice Hall 1991 Arndt Bode (Hrsg): RISC Architekturen; BI 1990 RISC vs CISC, Compiler, z.b. Am29000, IBM RISC Power, INMOS, HP PA, Motorola 88000, SUN SPARC, MIPS R3000, Intel 80960, i860 und vielen Literatur-Hinweisen h8/82 Arndt Bode, W. Händler: Rechnerarchitektur - Band I und Band II; Springer, 1980 und 1983 Rüdiger Brause: Neuronale Netze; Teubner, Stuttgart, 1991 n478/47 Ulrich Brüning: Architecture of High-Performance Processors; Habilitationsschrift TU Berlin, 1993 Empfehlung Giloi Nicholas P. Carter: Computer Architektur; mitp-verlag, 2003, n462/230 Ben Catanzaro: Multiprocessor System Architectures A Technical Survey of Multiprocessor/Multithreaded Systems using SPARC, Multilevel Buis Architectures and Solaris (SunOS); Sun Microsystems, Inc Wolfgang Coy: Aufbau und Arbeitsweise von Rechenanlagen; Vieweg, 1992 incl. BS David E. Culler, Jaswinder Pal Singh: Parallel Computer Architecture A Hardware/Software Approach; Morgan Kaufmann, 1999 n466/435 Hans Günter Dahn: Iris INDIGO, der RISC PC der 90er Jahre; Addison Wesley, 1992 Michel Dubois, Murali Annavaram, Per Stenström: Parallel Computer Organization and Design; Cambridge University Press 2012 Heinz Ebert: Transputer & OCCAM Das Handbuch für Systementwickler; Heise, 1993 n462/719 Hermann Eichele: Multiprozessorsysteme; Teubner, Stuttgart, 1990 Cache, Bus, z.b. MULTIBUS, 680XX, Transputer, incl. BS n462/46 Werner Erhard: Rechnerarchitektur: Einführung und Grundlagen; Teubner, Stuttgart, 1990 formale Entwurfsmethoden, Petri-Netze, VHDL, CSP, optische Konzepte vergriffen! n462/13 Werner Erhard: Parallelrechnerstrukturen; Teubner, Stuttgart, 1990 pipeline, Feldrechner, Bus, Netz, Algorithmen Werner Erhard, Dietmar Fey: Parallele digitale optische Rechnereinheiten; Teubner, Stuttgart, 1994 systolische arrays, Feldrechner W. Everling: Rechnerorganisation; BI, 1990 Boole sche Algebra, Gatter, Rechensysteme und Realisierung

3 Th. Risse, HSB: RST Klausuren 3 James E. Feldman, Charles T. Retter: Computer Architecture A Designers Text Based on a Generic RISC; McGraw Hill, 1994 Thomas Flik, Hans Liebig: Mikroprozessortechnik: CISC, RISC, Systemaufbau, Assembler und C; Springer, 1998 Klassik, z.b., Bus, Cache, I/O n462 Uwe Gerlach: Das Transputer-Buch Platine, Entwicklungssoftware, Programmierung; Markt & Technik, 1991 n462/74 Wolfgang K. Giloi: Rechnerarchitektur; Springer, 1993 RISC, CISC, Mem, Parallel, Skalar, SIMD, Datenfluß, MIMD Thorsten Grötker, Stan Liao, Grant Martin, Stuart Swan: System Design with SystemC; Kluwer, 2002 Gerd Haeussler, Peter Guthseel: Transputer Systemarchitektur und Maschinensprache; Franzis, 1990 n462/774 Patrick Hamilton: Künstliche neuronale Netze Grundprinzipien, Hintergründe, Anwendungen; vde-verlag, 1993 n478/22 Wolfgang A. Halang, Bernd J. Krämer, Jürgen Schormann: Grundlagen der Informationstechnik; Fachbuchverlag Leipzig, 1998 Emulator ECO auf CD-ROM V. C. Hamacher, Z. G. Vranesic, S. G. Zaky: Computer Organisation; McGraw Hill, 1996 (4 th ed.) John P. Hayes: Computer Architecture and Organization; McGraw-Hill, 1998 (3 rd ed.) Evolution, Design (CPU, mem, Sys), Parallel John L. Hennessy, David A. Patterson: Rechnerarchitektur Analyse, Entwurf, Implementierung, Bewertung; Vieweg, 1994 vergriffen n462/17 John L. Hennessy, David A. Patterson: Computer Architecture a Quantitative Approach; Morgan Kaufmann, San Mateo, 1995, 3 nd edition n462/9004(2) Paul Herrmann: Rechnerarchitektur Aufbau, Organisation und Implementierung; Vieweg, 2002 Spruth: IBM, SSE2, IA-64, AMD-64, MIPS64, MIMD n462/411 Andre Hertwig, Rainer Brück: Entwurf digitaler Systeme Von den Grundlagen zum Prozessorentwurf mit FPGAs; Hanser, 2000 Spice, Verilog Norbert Hoffmann: Simulation Neuronaler Netze Grundlagen, Modelle, Pascal-Programme; Vieweg, 1991 n478/59 Norbert Hoffmann: Kleines Handbuch Neuronaler Netze Anwendungsorientiertes Wissen; Vieweg, 1993 n478/6 Christian Horn, Immo O. Kerner: Lehr- und Übungsbuch Informatik Band IV: Technische Informatik und Systemgestaltung; Fachbuchverlag Leipzig, 1998 u.a. Hardwaregrundlagen, Rechnerarchitekur

4 Th. Risse, HSB: RST Klausuren 4 Walter Huber: Paralleles Rechnen; Oldenbourg, München, 1997 n477/41 Kai Hwang: Advanced Computer Architecture Parallelism, Scalability, Programmability; McGraw-Hill, 1993 Kai Hwang, Fay A. Briggs: Computer Architecture and Parallel Processing; McGraw- Hill, 1984 INMOS: Transputer Development System (TDS); INMOS 1990 n462/24 Eike Jessen: Architektur digitaler Rechenanlagen; Springer, 1975 Empfehlung Giloi Eike Jessen, Rüdiger Valk: Rechensysteme Grundlagen der Modellbildung; Springer, 1987 Nebenläufigkeit, Statistik, Speicherverwaltung n438/816 Horst Kästner: Architektur und Organisation digitaler Rechenanlagen; Teubner Verlag, Stuttgart, 1978 Maschinen-Sprache, Mikroprogrammierung n460/705 F. J. Kauffels: Rechnernetzwerksystemarchitekturen und Datenkommunikation; BI, 1991 Netze, Verteilung, z.b. SNA, OSI, MAP... UNIX, OS/2 Rainer Kelch: Rechnergrundlagen vom Rechenwerk zum Universalrechner; Fachbuchverlag Leipzig, 2003 Jörg Keller, Wolfgang Paul: Hardware Design Formaler Entwurf digitaler Schaltungen; Teubner, Stuttgart, 1997 n462/94 Rainer Klar et al.: Messung und Modellierung paralleler und verteilter Rechensysteme; Teubner, Stuttgart, 1995 n438/49 David J. Kuck: The Structure of Computers and Computations Vol.I; John Wiley & Sons, 1978 capacity, memory hierarchies, networks H. Langendörfer, Bettina Schnor: Verteilte Systeme; Hanser, 1994 Kommunikation, Synchronisation, Prozesse, verteilte Verarbeitung, verteilte BS, z.b. Christian Märtin: Rechnerarchitektur Struktur, Organisation, Implementierungstechnik; Hanser, 1994 Christian Märtin: Rechnerarchitekturen CPUs, Systeme, Software-Schnittstellen; Fachbuchverlag Leipzig, 2001 Christian Märtin: Einführung in die Rechnerarchitektur Prozessoren und Systeme; Hanser, 2003 Helmut Malz: Rechnerarchitektur Eine Einführung für Ingenieure und Informatiker; Vieweg 2004 Dietmar Möller: Rechnerstrukturen Grundlagen der Technischen Informatik; Springer, /517a

5 Th. Risse, HSB: RST Klausuren 5 Miles J. Murdocca and Vincent P. Heuring: Computer Architecture and Organization An Integrated Approach; John Wiley & Sons, 2006 D. Nauck, F. Klawonn, R. Kruse: Neuronale Netze und Fuzzy-Systeme; Vieweg, 1996 n478/779 W. Oberschelp, G. Vossen: Rechneraufbau und Rechnerstrukturen; Oldenbourg, 1998 Schaltungstechnik, RISC/CISC, Parallelverarbeitung n462/294 David A. Patterson, John L. Hennessy: Computer Organizaton and Design The Hardware/Software Interface; Morgan Kaufmann, San Mateo, n d edition! n466/10(2) David A. Patterson, John L. Hennessy: Rechnerorganizaton und -entwurf Die Hardware/Software Schnittstelle; Elsevier, 3. Aufl n466/??? Thomas Rauber, Gudula Ruenger: Parallele und verteilte Programmierung; Springer, 2000 n440/510 Heinrich Reineke, Joseph Schreiner: Transputer-Leitfaden; Hanser, 1991 n462/5265 Gerd Regenspurg: Hochleistungsrechner-Architekturprinzipien; McGraw-Hill, 1987 pipelining, RISC, Gallium Arsenid, Opto, z.b. Cray, GF11, CM, SUPRENUM, SIMPSON Raul Rojas: Theorie der Neuronalen Netze; Springer, 1993 n478/38 Roland Rössler, Dietmar Dietrich, Karl-Friedrich Penning: Transputer Grundlagen, Programmierung und Anwendung; Hüthig, 1992 OCCAM n462/36 Philip M. Sailer, David R. Kaeli: The DLX Instruction Set Architecture Handbook; Morgan Kaufmann, 1996 n500/17 Udo Schendel: Einführung in die parallele Numerik; Oldenbourg Verlag, München, 1981 b39/835 Klaus Schmidt: Programmierung von Vektorrechnern und Parallelrechnern; Harri Deutsch, Frankfurt a.m., 1994 n440/800 Eberhard Schöneburg (Hrsg.): Industrielle Anwendungen neuronaler Netze; Addison- Wesley, 1993 Diagnose, OCR, Bildverarbeitung, Neuronale Netze und Parallelrechner (Transputer), Simulation, Demo n478/802 Christian Siemers: Prozessorbau Eine konstruktive Einführung in das Hardware/- Software-Interface; Hanser, 1999 n 462/41 Christian Siemers: Hardware-Modellierung Einführung in die Simulation und Synthese von Hardware; Hanser, 2001 VHDL, ABEL D. Sima, L. Polacsek, V. Koschek: Computer Architectures; Institute of Informatics, Kand Poytechnic of Technology, Budapest, 1992

6 Th. Risse, HSB: RST Klausuren 6 Axel Sikora, Rolf Drechsler: Software-Engineering und Hardware-Design eine systematische Einführung; Hanser, 2002 William Stallings: Computer, Organization and Architecture: Designing for Performance; Prentice Hall, 1996 SBU London n466/926(4) H. S. Stone: High Performance Computer Architecture; Addison Wesley, 1993 SBU London Andrew S. Tanenbaum: Computer-Netzwerke; Prentice Hall, 1998 n 478/27(3)d Andrew S. Tanenbaum: Structured Computer Organization; Prentice-Hall, Englewood Cliffs, 1990 n90/510(3) Andrew S. Tanenbaum, James Goodman: Computer-Architektur Strukturen, Konzepte, Grundlagen; Prentice Hall, 1999 Theo Ungerer: Datenflußrechner; Teubner, Stuttgart, 1993 Parallel, Statische vs Dynamische Datenflußrechner, Hybride, z.b. n462/78 Kevin R. Wadleigh, Isom L. Crawford: High Performance Computing; Prentice Hall PTR, 2000 Software Optimization Klaus Waldschmidt (Hrsg.): Parallelrechner Architekturen, Systeme, Werkzeuge; Teubner, Stuttgart, 1995 n462/334 Hartmut Wedekind (Hrsg.): Verteilte Systeme; BI, 1994 Architekturen, Objektorientierung, Anwendungen, Echtzeit Niklaus Wirth: Compilerbau eine Einführung; Teubner, 1986 Niklaus Wirth: Logic Design for Computer Science Students; Springer, 1995 n500/362 Mehdi R. Zargham: Computer Architecture Single and Parallel Systems; Prentice Hall, 1996 Andreas Zell: Simulation neuronaler Netze; Addison-Wesley, 1994 n478/24

Hardware-Engineering

Hardware-Engineering Universität Bielefeld Technische Fakultät AG Technische Informatik Seminar Hardware-Engineering 29. Juli 2004 Veranstalter Tim Köhler 1 1 tkoehler@techfak. 2 Universität Bielefeld, AG Technische Informatik

Mehr

Technische Informatik I

Technische Informatik I Technische Informatik I SS 2001 PD Dr. A. Strey Abteilung Neuroinformatik Universität Ulm Inhalt Einführung: Überblick über die historische Entwicklung der Rechnerhardware Teil 1: Digitale Logik kurzer

Mehr

Literaturempfehlungen

Literaturempfehlungen Prof. Dr. C. Vogt TH Köln, Fakultät 07, Institut NT Vorlesung Betriebssysteme und Verteilte Systeme August 2015 Meine eigenen Bücher Literaturempfehlungen C. Vogt: Nebenläufige Programmierung Ein Arbeitsbuch

Mehr

Literaturverzeichnis [1] AMD: Am186 and Am188 Family Instruction Set Manual (21267a). 1997. { http://www.amd.com, siehe auch beigefugte CD-ROM [2] AMD: Datenblatt Am27C512: 512 Kilobit (64 K x 8 Bit) CMOS

Mehr

Betriebssysteme. Literaturverzeichnis

Betriebssysteme. Literaturverzeichnis v Literaturverzeichnis 1) Autenrieth, K; et al.: Technik verteilter Betriebssysteme. Hüthig Verlag, Heidelberg, 1990. 2) Beck, M.; et al.: Linux-Kernel-Programmierung: Algorithmen und Strukturen der Version

Mehr

Einführung in die Technische Informatik [TI]

Einführung in die Technische Informatik [TI] Computer and Communication Systems (Lehrstuhl für Technische Informatik) Einführung in die Technische Informatik [TI] Falko Dressler und Stefan Podlipnig Universität Innsbruck [TI] Winter 2012/2013 Einleitung

Mehr

Betriebssysteme SS 2009 VO (2) [+ PR (2) + TU (2)]

Betriebssysteme SS 2009 VO (2) [+ PR (2) + TU (2)] Betriebssysteme SS 2009 VO (2) [+ PR (2) + TU (2)] Dr. Chris/an Timmerer Ins4tut für Informa4onstechnologie Mul4mediakommunika4on Universität Klagenfurt christian.timmerer@itec.uni-klu.ac.at http://research.timmerer.com

Mehr

Technische Informatik 2 Rechnerarchitektur

Technische Informatik 2 Rechnerarchitektur Technische Informatik 2 Rechnerarchitektur Prof. Dr. Miroslaw Malek Sommersemester 2009 www.informatik.hu-berlin.de/rok/ca Copyright 2009 M. Malek Thema heute: Einführung Personen Termine Administratives

Mehr

Vorlesung 1 Rechnerarchitektur

Vorlesung 1 Rechnerarchitektur HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN INSTITUT FÜR INFORMATIK Vorlesung 1 Rechnerarchitektur Sommersemester 2003 Leitung: Prof. Dr. Miroslaw Malek www.informatik.hu-berlin.de/rok/ca Rechnerarchitektur Sommersemester

Mehr

Grundlagen der Rechnerarchitektur

Grundlagen der Rechnerarchitektur Grundlagen der Rechnerarchitektur Einführung Unsere erste Amtshandlung: Wir schrauben einen Rechner auf Grundlagen der Rechnerarchitektur Einführung 2 Vorlesungsinhalte Binäre Arithmetik MIPS Assembler

Mehr

Seminar GPU-Programmierung/Parallelverarbeitung

Seminar GPU-Programmierung/Parallelverarbeitung Seite iv Literaturverzeichnis 1) Bengel, G.; et al.: Masterkurs Parallele und Verteilte Systeme. Vieweg + Teubner, Wiesbaden, 2008. 2) Breshears, C.: The Art of Concurrency - A Thread Monkey's Guide to

Mehr

Jan Hendrik Bartels Seminar: Leistungsanalyse unter Linux

Jan Hendrik Bartels Seminar: Leistungsanalyse unter Linux Jan Hendrik Bartels Seminar: Leistungsanalyse unter Linux Jan H. Bartels XXX XXX XXX XXX XXX Einführung Leistungskennzahlen & Komponenten Methoden der Leistungsanalyse Zusammenfassung XXX XXX 23.06.2011

Mehr

Modulbeschreibung. The course is principally designed to impart: technical skills 50%, method skills 40%, system skills 10%, social skills 0%.

Modulbeschreibung. The course is principally designed to impart: technical skills 50%, method skills 40%, system skills 10%, social skills 0%. Titel des Moduls: Parallel Systems Dt.: Parallele Systeme Verantwortlich für das Modul: Heiß, Hans-Ulrich E-Mail: lehre@kbs.tu-berlin.de URL: http://www.kbs.tu-berlin.de/ Modulnr.: 866 (Version 2) - Status:

Mehr

Einleitung. Einführung in die Technische Informatik Falko Dressler und Stefan Podlipnig Universität Innsbruck

Einleitung. Einführung in die Technische Informatik Falko Dressler und Stefan Podlipnig Universität Innsbruck Einleitung Einführung in die Technische Informatik Falko Dressler und Stefan Podlipnig Universität Innsbruck Früher Prozessor: ~ 1 MHz Speicher: 8-64 kb Datenträger: Magnetband, Floppy Disk (~1 MB) Einleitung

Mehr

Vorlesungsziele. Mit gängigen Begriffen etwas anfangen können. In der Lage sein, die Architektur von Mikroprozessoren zu verstehen

Vorlesungsziele. Mit gängigen Begriffen etwas anfangen können. In der Lage sein, die Architektur von Mikroprozessoren zu verstehen Vorlesungsziele Mit gängigen Begriffen etwas anfangen können In der Lage sein, die Architektur von Mikroprozessoren zu verstehen Die Grundkomponenten eines Mikroprozessor - Systems und ihr Zusammenwirken

Mehr

Eignungsverfahren zum Master of Science Human-Computer Interaction

Eignungsverfahren zum Master of Science Human-Computer Interaction Eignungsverfahren zum Master of Science Human-Computer Interaction Literaturhinweise Prüfungsausschuss HCI Human-Computer Interaction & Psychologische Ergonomie Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Mehr

Verteilte Systeme Prof. Dr. Stefan Fischer

Verteilte Systeme Prof. Dr. Stefan Fischer TU Braunschweig Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund Organisation und Überblick Überblick Organisation der Veranstaltung Prüfungen Inhaltsüberblick Voraussetzungen Literatur 0-2 Organisation

Mehr

Technische Informatik II. SoSe 2014. Jörg Kaiser IVS EOS

Technische Informatik II. SoSe 2014. Jörg Kaiser IVS EOS Vorlesung SoSe 2014 Jörg Kaiser IVS EOS Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg 1 Allgemeine Information Dozent: Sekretariat: Prof. Dr. Jörg Kaiser Institut für Verteilte Systeme (IVS) Arbeitsgruppe Eingebettete

Mehr

Aktuelle Themen der Angewandten Informatik: Datenkompression

Aktuelle Themen der Angewandten Informatik: Datenkompression Seminar-Unterlagen Sommer Semester 2014 - Proseminar-Unterlagen 1 / 7 Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main-InformatikDK SS2007 Dr.-Ing The Anh Vuong, Frankfurt - Bielefeld 2007. Änderungen

Mehr

Instruktionssatz-Architektur

Instruktionssatz-Architektur Institut für Informatik 3: Rechnerarchitektur Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg WS 2005/2006 Übersicht 1 Einleitung 2 Bestandteile der ISA 3 CISC / RISC Übersicht 1 Einleitung 2 Bestandteile

Mehr

Grundlagen der Rechnerarchitektur

Grundlagen der Rechnerarchitektur Grundlagen der Rechnerarchitektur ARM, x86 und ISA Prinzipien Übersicht Rudimente des ARM Assemblers Rudimente des Intel Assemblers ISA Prinzipien Grundlagen der Rechnerarchitektur Assembler 2 Rudimente

Mehr

Coma I. Einleitung. Computer und Algorithmen. Programmiersprachen. Algorithmen versus Programmiersprachen. Literaturhinweise

Coma I. Einleitung. Computer und Algorithmen. Programmiersprachen. Algorithmen versus Programmiersprachen. Literaturhinweise Coma I Einleitung 1 Computer und Algorithmen Programmiersprachen Algorithmen versus Programmiersprachen Literaturhinweise 2 Computer und Algorithmen Programmiersprachen Algorithmen versus Programmiersprachen

Mehr

Organisatorisches. Informatik II Informationen und Daten. Organisatorisches. Organisatorisches. Rainer Schrader. 13. Oktober 2008

Organisatorisches. Informatik II Informationen und Daten. Organisatorisches. Organisatorisches. Rainer Schrader. 13. Oktober 2008 Dozent: Prof. Dr. Rainer Schrader Informatik II Informationen und Daten Rainer Schrader Zentrum für Angewandte Informatik Köln 13. Oktober 2008 Tel.: 470-6030 email: schrader@zpr.uni-koeln.de Sprechstunde:

Mehr

Lernziele Ablauf Übungsaufgaben Formalitäten. Programmierpraktika. Einführung in das Programmieren und Weiterführendes Programmieren

Lernziele Ablauf Übungsaufgaben Formalitäten. Programmierpraktika. Einführung in das Programmieren und Weiterführendes Programmieren Programmierpraktika Einführung in das Programmieren und Weiterführendes Programmieren Prof. H.G. Matthies, Dr. R. Niekamp, Dr. E. Zander 16.4.2014 Programmierpraktika 16.4.2014 1/15 Lernziele und Voraussetzungen

Mehr

Technische Informatik (Master)

Technische Informatik (Master) Technische Informatik (Master) Themen am 08.10.2015: Mögliche Themen des Semesters, Termine Zielvorstellungen vereinbaren. Achtung: Die vorgeführten Beispiele sind NICHT auf den Folien -> mitschreiben!

Mehr

Einführung in die Informatik

Einführung in die Informatik Einführung in die Informatik Geschichte und Einteilung der Informatik 01101101 01011001 11010011 10011000 00000011 00011100 01111111 11111111 00110100 00101110 11101110 01110010 10011101 00111010 2 Der

Mehr

PIWIN II. Praktische Informatik für Wirtschaftsmathematiker, Ingenieure und Naturwissenschaftler II. Vorlesung 2 SWS SS 08

PIWIN II. Praktische Informatik für Wirtschaftsmathematiker, Ingenieure und Naturwissenschaftler II. Vorlesung 2 SWS SS 08 PIWIN II Kap. 3: Verteilte Systeme & Rechnernetze 1 PIWIN II Praktische Informatik für Wirtschaftsmathematiker, Ingenieure und Naturwissenschaftler II Vorlesung 2 SWS SS 08 Fakultät für Informatik Technische

Mehr

Grundlagen der Anwendungsunterstützung 0. Einführung. WS 2015/2016 M. Werner. Übungen. Übung 1. http://osg.informatik.tu-chemnitz.

Grundlagen der Anwendungsunterstützung 0. Einführung. WS 2015/2016 M. Werner. Übungen. Übung 1. http://osg.informatik.tu-chemnitz. . Einführung Wintersemester 215/216 Lehrveranstaltung. Kapitel Einführung Prof. Matthias Werner Professur Betriebssysteme (5659) ehem: Betriebssysteme und Rechnernetze im Nebenfach Wer in einer anderen

Mehr

Inhalt. 1. Mikrocontroller 2. FPGA 3. Vergleich 4. Hybride Systeme 5. Zusammenfassung 6. Quellenverzeichnis 12.01.2016

Inhalt. 1. Mikrocontroller 2. FPGA 3. Vergleich 4. Hybride Systeme 5. Zusammenfassung 6. Quellenverzeichnis 12.01.2016 Vergleich FPGA und Mikrocontroller Laura Hilleke Technische Informatik 07.01.2016 07.01.2016 Vergleich FPGA und Mikrocontroller 2 1 Aufbau Funktionsweise Programmierung 07.01.2016 Vergleich FPGA und Mikrocontroller

Mehr

Vorstellung des Fachgebietes Technische Informatik

Vorstellung des Fachgebietes Technische Informatik Fakultät Informatik, Institut für Technische Informatik, Professur Rechnerarchitektur Vorstellung des Fachgebietes Technische Informatik Professur Rechnerarchitektur Zellescher Weg 12 Nöthnitzer Strasse

Mehr

Beschreibungsmodelle

Beschreibungsmodelle Beschreibungsmodelle Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht 2 1.1 eite 1................................. 2 2 Architekturmodelle 3 2.1 eite 1................................. 3 3 Datenmodelle 4 3.1 eite 1.................................

Mehr

B.4. B.4 Betriebssysteme. 2002 Prof. Dr. Rainer Manthey Informatik II 1

B.4. B.4 Betriebssysteme. 2002 Prof. Dr. Rainer Manthey Informatik II 1 Betriebssysteme Betriebssysteme 2002 Prof. Dr. Rainer Manthey Informatik II 1 Bekannte Betriebssysteme Windows 2000 CMS UNIX MS-DOS OS/2 VM/SP BS 2000 MVS Windows NT Solaris Linux 2002 Prof. Dr. Rainer

Mehr

Proseminar Rechnerarchitekturen. Parallelcomputer: Multiprozessorsysteme

Proseminar Rechnerarchitekturen. Parallelcomputer: Multiprozessorsysteme wwwnet-texde Proseminar Rechnerarchitekturen Parallelcomputer: Multiprozessorsysteme Stefan Schumacher, , PGP Key http://wwwnet-texde/uni Id: mps-folientex,v

Mehr

Mathematisch-algorithmische Grundlagen für Big Data

Mathematisch-algorithmische Grundlagen für Big Data Mathematisch-algorithmische Grundlagen für Big Data Numerische Algorithmen für Datenanalyse und Optimierung Prof. Dr. Peter Becker Fachbereich Informatik Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Sommersemester 2016

Mehr

Betriebssysteme Studiengang Informatik

Betriebssysteme Studiengang Informatik Betriebssysteme Studiengang Informatik Dipl.-Inf., Dipl.-Ing. (FH) Michael Wilhelm Hochschule Harz FB Automatisierung und Informatik mwilhelm@hs-harz.de http://www.miwilhelm.de Raum 2.202 Tel. 03943 /

Mehr

Intel 80x86 symmetrische Multiprozessorsysteme. Eine Präsentation im Rahmen des Seminars Parallele Rechnerarchitekturen von Bernhard Witte

Intel 80x86 symmetrische Multiprozessorsysteme. Eine Präsentation im Rahmen des Seminars Parallele Rechnerarchitekturen von Bernhard Witte Intel 80x86 symmetrische Multiprozessorsysteme Eine Präsentation im Rahmen des Seminars Parallele Rechnerarchitekturen von Bernhard Witte Gliederung I. Parallel Computing Einführung II.SMP Grundlagen III.Speicherzugriff

Mehr

Computerarchitektur. Andrew S.Tanenbaum James Goodman BIBLIOTHEK. Strukturen Konzepte Grundlagen. Pearson Studium

Computerarchitektur. Andrew S.Tanenbaum James Goodman BIBLIOTHEK. Strukturen Konzepte Grundlagen. Pearson Studium Andrew S.Tanenbaum James Goodman Technische Universität Darmatadt FACHBEREICH INFORMATIK BIBLIOTHEK Inventar-Nr.: Sachgebiete:. Standort: Computerarchitektur Strukturen Konzepte Grundlagen Pearson Studium

Mehr

P r a k t I s c h e SOFTWARETECHNIK. Systemen - Literatur. 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1)

P r a k t I s c h e SOFTWARETECHNIK. Systemen - Literatur. 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1) P r a k t I s c h e Testen von Software-Systemen Systemen - Literatur 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1) Grundlegende Literatur B. Beizer: Software Testing Techniques,

Mehr

Institut für Informatik

Institut für Informatik Institut für Informatik 1. Forschungsprojekte Projekttitel: Ansätze zur Bewertung formaler Verifizierungen von Hardware Wissenschaftliche Siemens AG -Prof. Dr. W. Büttner, Universität Bremen - Prof. Dr.

Mehr

Einführung in die Informatik

Einführung in die Informatik Einführung in die Informatik Einleitung Organisatorisches, Motivation, Herangehensweise Wolfram Burgard Cyrill Stachniss 0.1 Vorlesung Zeit und Ort: Mo 16.00 18.00 Uhr Gebäude 101, HS 00-026 Informationen

Mehr

Johann Wolfgang Goethe-Universität

Johann Wolfgang Goethe-Universität Flynn sche Klassifikation SISD (single instruction, single data stream): IS IS CU PU DS MM Mono (Mikro-)prozessoren CU: Control Unit SM: Shared Memory PU: Processor Unit IS: Instruction Stream MM: Memory

Mehr

Technische Informatik

Technische Informatik Technische Informatik Eine einführende Darstellung von Prof. Dr. Bernd Becker Prof. Dr. Paul Molitor Oldenbourg Verlag München Wien Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 1.1 Was ist überhaupt ein Rechner?

Mehr

Systemen - Literatur. Literatur. Literatur. Grundlegende Literatur

Systemen - Literatur. Literatur. Literatur. Grundlegende Literatur P r a k t I s c h e Grundlegende Testen von Software-Systemen Systemen - B. Beizer: Software Testing Techniques, van Nostrand Reinhold, 1990, ISBN 0-442-20672-0 Klassiker, sehr ausführlich, insbesondere

Mehr

Platzierung und Verdrahtung massiv-paralleler FPGA-Designs am Beispiel eines Many-Core- Prozessors

Platzierung und Verdrahtung massiv-paralleler FPGA-Designs am Beispiel eines Many-Core- Prozessors Vortrag zum Beleg Platzierung und Verdrahtung massiv-paralleler FPGA-Designs am Beispiel eines Many-Core- Prozessors Michael Lange Dresden, Gliederung 1 Aufgabenstellung 2 Voraussetzungen 3 Aufbau eines

Mehr

Entwicklung von Partitionierungsstrategien im Entwurf dynamisch rekonfigurierbarer Systeme

Entwicklung von Partitionierungsstrategien im Entwurf dynamisch rekonfigurierbarer Systeme Entwicklung von Partitionierungsstrategien im Entwurf dynamisch rekonfigurierbarer Systeme R. Merker, Technische Universität Dresden, Fakultät ET und IT J. Kelber, Fachhochschule Schmalkalden, ET Gliederung

Mehr

Module Angewandte Informatik 1. Semester

Module Angewandte Informatik 1. Semester Module Angewandte Informatik 1. Semester Modulbezeichnung Betriebswirtschaftslehre 1 BWL1 Martin Hübner Martin Hübner, Wolfgang Gerken Deutsch Kreditpunkte 6 CP (= 180h) - Rechtliche, finanzielle und organisatorische

Mehr

Numerische Fluidmechanik

Numerische Fluidmechanik Numerische Fluidmechanik Vorlesungsumdruck 1 mit Übersichten und ausgewählten Vorlesungsfolien sowie Übungsaufgaben und kompakter Einführung in die CFD Inhaltsverzeichnis Übersichten... 1 Inhaltsübersicht

Mehr

Modelling with SystemC

Modelling with SystemC Modelling with SystemC Andrej Eisfeld May 22, 2011 1 Andrej Eisfeld Modelling with SystemC Inhaltsverzeichnis Grundlagen Die eigene CPU Synthese 2 Andrej Eisfeld Modelling with SystemC Fakten Open Source

Mehr

Dienstgüte von Kommunikationssystemen

Dienstgüte von Kommunikationssystemen Dienstgüte von Kommunikationssystemen Sommersemester 2005 Inhalt und Organisation Prof. Dr.-Ing. Reinhard German, Dr. Falko Dressler Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg Informatik 7 (Rechnernetze

Mehr

Grundstufe. Mathematik 2 Klausur 210 Minuten 9 Leistungspunkte

Grundstufe. Mathematik 2 Klausur 210 Minuten 9 Leistungspunkte Anlage 1: und Prüfungen im Bachelor-Studium Grundstufe 1. Semester 2. Semester. Semester. Semester Mathematik Mathematik 1 Klausur 20 Minuten 11 Mathematik 2 Klausur 210 Minuten 9 Mathematik Klausur 10

Mehr

moderne Prozessoren Jan Krüger jkrueger@techfak.uni-bielefeld.de

moderne Prozessoren Jan Krüger jkrueger@techfak.uni-bielefeld.de moderne Prozessoren Jan Krüger jkrueger@techfak.uni-bielefeld.de Übersicht FachChinesisch SPARC - UltraSparc III/IV PowerPC - PowerPC 970(G5) X86 - Pentium4(Xeon), Itanium, (Pentium M) X86 - AthlonXP/MP,

Mehr

Arbeitsfolien - Teil 4 CISC und RISC

Arbeitsfolien - Teil 4 CISC und RISC Vorlesung Informationstechnische Systeme zur Signal- und Wissensverarbeitung PD Dr.-Ing. Gerhard Staude Arbeitsfolien - Teil 4 CISC und RISC Institut für Informationstechnik Fakultät für Elektrotechnik

Mehr

Studienvertiefungsrichtung Informationstechnik

Studienvertiefungsrichtung Informationstechnik Studienvertiefungsrichtung Informationstechnik Prof.Dr.-Ing. Ulrich Sauvagerd Lehrgebiet Informationstechnik Nov. 2006, Seite 1 www.etech.haw-hamburg.de/~sauvagerd Lehrgebiet Informationstechnik Nov. 2006,

Mehr

Software-Engineering und Hardware-Design

Software-Engineering und Hardware-Design Software-Engineering und Hardware-Design Eine systematische Einführung Bearbeitet von Axel Sikora, Rolf Drechsler 1. Auflage 2002. Buch. 199 S. Hardcover ISBN 978 3 446 21861 1 Format (B x L): 16 x 22,7

Mehr

Rechnerstrukturen. Rechnerstrukturen

Rechnerstrukturen. Rechnerstrukturen Rechnerstrukturen Universität Trier Peter Sturm Wintersemester 2001/2002 Rechnerstrukturen 0. Organisatorisches Organisatorisches Vorlesungszeiten Montags, 10-12 12 Uhr, Hörsaal HS 6 Freitags, 12-14 14

Mehr

Grundlagen der Rechnerarchitektur. Ein und Ausgabe

Grundlagen der Rechnerarchitektur. Ein und Ausgabe Grundlagen der Rechnerarchitektur Ein und Ausgabe Übersicht Grundbegriffe Hard Disks und Flash RAM Zugriff auf IO Geräte RAID Systeme SS 2012 Grundlagen der Rechnerarchitektur Ein und Ausgabe 2 Grundbegriffe

Mehr

VIRTUALISIERUNG IN MIKROKERN BASIERTEN SYSTEMEN

VIRTUALISIERUNG IN MIKROKERN BASIERTEN SYSTEMEN Fakultät Informatik Institut für Systemarchitektur, Professur Betriebssysteme VIRTUALISIERUNG IN MIKROKERN BASIERTEN SYSTEMEN Henning Schild Dresden, 5.2.2009 Definition Einführung von Abstraktionsschichten

Mehr

Codesigned Virtual Machines

Codesigned Virtual Machines Codesigned Virtual Machines Seminar Virtualisierung Philipp Kirchhofer philipp.kirchhofer@student.kit.edu Institut für Technische Informatik Lehrstuhl für Rechnerarchitektur Universität Karlsruhe (TH)

Mehr

Vorlesung: Montag 8:15-10:00 Donnerstag 8:15-10:00 Hörsaal: M 1 M 1

Vorlesung: Montag 8:15-10:00 Donnerstag 8:15-10:00 Hörsaal: M 1 M 1 Begrüßung Informatik II Vorlesung: Montag 8:15-10:00 Donnerstag 8:15-10:00 Hörsaal: M 1 M 1 Übung: Dozent: Prof. Dr. Klaus Hinrichs Institut für Informatik Einsteinstr. 62 6. Stock, Raum 606 khh@uni-muenster.de

Mehr

2.2 Rechnerorganisation: Aufbau und Funktionsweise

2.2 Rechnerorganisation: Aufbau und Funktionsweise 2.2 Rechnerorganisation: Aufbau und Funktionsweise é Hardware, Software und Firmware é grober Aufbau eines von-neumann-rechners é Arbeitsspeicher, Speicherzelle, Bit, Byte é Prozessor é grobe Arbeitsweise

Mehr

Mikrorechentechnik 1. Organisation. Professur für Prozessleittechnik Wintersemester 2013/2014

Mikrorechentechnik 1. Organisation. Professur für Prozessleittechnik Wintersemester 2013/2014 Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Professur für Prozessleittechnik Mikrorechentechnik 1 Organisation Professur für Prozessleittechnik Wintersemester 2013/2014 Qualifikationsziele Sie können

Mehr

Systemaspekte Verteilter Systeme Wintersemester 2004/05

Systemaspekte Verteilter Systeme Wintersemester 2004/05 Systemaspekte Verteilter Systeme Wintersemester 2004/05 Odej Kao Institut für Informatik Universität Paderborn Prof. Dr. Odej Kao Dozent AG Betriebssysteme und Verteilte Systeme Fürstenallee 11, F2.101

Mehr

Technische Informatik I: Rechnerstrukturen

Technische Informatik I: Rechnerstrukturen Technische Informatik I: Rechnerstrukturen Vorlesung von Prof. Dr. Rita Loogen an der Philipps-Universität Marburg im WS 2007/08 Informationen zur zur Vorlesung und und zu zu den den Übungen: http://www.mathematik.uni-marburg.de/~loogen/lehre/ws07/techinf1/ti1.shtml

Mehr

Computeranwendung in der Chemie Informatik für Chemiker(innen)

Computeranwendung in der Chemie Informatik für Chemiker(innen) Computeranwendung in der Chemie Informatik für Chemiker(innen) Dr. Jens Döbler Arbeitsgruppe Quantenchemie jd@chemie.hu-berlin.de Jens Döbler 2003 "Computer in der Chemie", WS 2003-04, Humboldt-Universität

Mehr

Middleware für Verteilte Informationssysteme

Middleware für Verteilte Informationssysteme Middleware für Verteilte Informationssysteme Prof. Dr. Stefan Deßloch Arbeitsgruppe Datenbanken und Informationssysteme Fachbereich Informatik Universität Kaiserslautern Folien zur Vorlesung Sommersemester

Mehr

Informatik - Lehrgang 2000/2001 GRUNDLAGEN

Informatik - Lehrgang 2000/2001 GRUNDLAGEN Informatik - Lehrgang 2000/2001 GRUNDLAGEN Ein Überblick! Das Werden der Informatik! Daten! Technische Informatik Der von Neumann Computer Versuch einer Entmystifizierung 2 Grundlagen Micheuz Peter Das

Mehr

Verteilte Systeme Jürgen Nehmer, SS 2003

Verteilte Systeme Jürgen Nehmer, SS 2003 Definitionen Instanz Verteilte Systeme Jürgen Nehmer, SS 2003 Einführung Rechnervernetzung Verteiltes Programm Eine Menge autonomer Softwareinstanzen, die ein gemeinsames Problem bearbeiten und zu diesem

Mehr

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Fachbereich 10 Informatik

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Fachbereich 10 Informatik Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Fachbereich 10 Studienordnung Schwerpunkt Systeme im Rahmen der Studiengänge Diplom- BSc in Beschlossen in der Fachbereichsratssitzung am 03.07.2002 1. Der Schwerpunkt

Mehr

Einführung in die Informatik

Einführung in die Informatik Einführung in die Informatik Einleitung Organisatorisches, Motivation, Herangehensweise Wolfram Burgard 1.1 Vorlesung Zeit und Ort: Dienstags 10:00-12:00 Uhr Donnerstags 10:00-12:00 Uhr Gebäude 101 HS

Mehr

Spezialisierungskatalog

Spezialisierungskatalog Spezialisierungskatalog Inhaltsverzeichnis: 1. Friedrich Schiller Universität 2. TU Ilmenau 3. FH Erfurt 4. FH Jena 5. FH Nordhausen 6. FH Schmalkalden 7. BA Gera 8. BA Eisenach 1. Friedrich-Schiller-Universität

Mehr

Literaturempfehlungen

Literaturempfehlungen Literaturempfehlungen zu Lehrveranstaltungen von Prof. Dr. Hans L. Stahl Themen/Lehrveranstaltungen: Theoretische Informatik [ThI]... 2 Grundlagen/Vertiefung für Vorlesungen/Übungen/Praktika... 2 Einstieg

Mehr

Äquivalenztabelle der Studienleistungen

Äquivalenztabelle der Studienleistungen Äquivalenztabelle der Studienleistungen Bachelorstudium Angewandte Informatik 2008 Bakkalaureatsstudium alt (14.5.2003) Fachgebiet Lehrveranstaltung LV Lehrveranstaltung LV SSt Art ECTS SSt Art ECTS (1)

Mehr

Einführung (0) Erster funktionsfähiger programmgesteuerter Rechenautomat Z3, fertiggestellt 1941 Bild: Nachbau im Deutschen Museum München

Einführung (0) Erster funktionsfähiger programmgesteuerter Rechenautomat Z3, fertiggestellt 1941 Bild: Nachbau im Deutschen Museum München Einführung (0) Erster funktionsfähiger programmgesteuerter Rechenautomat Z3, fertiggestellt 1941 Bild: Nachbau im Deutschen Museum München Einführung (1) Was ist ein Rechner? Maschine, die Probleme für

Mehr

Grundlagen der Rechnerarchitektur. Einführung

Grundlagen der Rechnerarchitektur. Einführung Grundlagen der Rechnerarchitektur Einführung Unsere erste Amtshandlung: Wir schrauben einen Rechner auf Grundlagen der Rechnerarchitektur Einführung 2 Vorlesungsinhalte Binäre Arithmetik MIPS Assembler

Mehr

Informatik I, Teil 2 Technische Grundlagen der Informatik: Rechnerstrukturen und -organisation

Informatik I, Teil 2 Technische Grundlagen der Informatik: Rechnerstrukturen und -organisation Herbstsemester 2011, Institut für Informatik IFI, UZH, Schweiz Informatik I, Teil 2 Technische Grundlagen der Informatik: Rechnerstrukturen und -organisation Prof. Dr. Burkhard Stiller Communication Systems

Mehr

Basisliteratur Technische Dokumentation

Basisliteratur Technische Dokumentation Basisliteratur Technische Dokumentation Literaturempfehlungen zu den Qualifizierungsbausteinen der Leitlinie für die Aus- und Weiterbildung Technischer Redakteure der tekom nach einer Expertenbefragung

Mehr

Verteilte Systeme CS5001

Verteilte Systeme CS5001 CS5001 Th. Letschert TH Mittelhessen Gießen University of Applied Sciences Einführung Administratives Unterlagen Verwendbar: Master of Science (Informatik) Wahlpflichtfach (Theorie-Pool) Unterlagen Folien:

Mehr

Parallelverarbeitung. Parallelverarbeitung. 2. Grundlagen. 2. Grundlagen. 2.1 Parallelität

Parallelverarbeitung. Parallelverarbeitung. 2. Grundlagen. 2. Grundlagen. 2.1 Parallelität 2. Grundlagen Parallelverarbeitung SS 2005 Inhalt Parallelität Ebenen der Parallelität Parallelrechnerarchitekturen Parallele Programmiermodelle 18.04.05 Roland Wismüller, Univ. Siegen roland.wismueller@uni-siegen.de

Mehr

Rechner Architektur. Martin Gülck

Rechner Architektur. Martin Gülck Rechner Architektur Martin Gülck Grundlage Jeder Rechner wird aus einzelnen Komponenten zusammengesetzt Sie werden auf dem Mainboard zusammengefügt (dt.: Hauptplatine) Mainboard wird auch als Motherboard

Mehr

Neue Prozessor-Architekturen für Desktop-PC

Neue Prozessor-Architekturen für Desktop-PC Neue Prozessor-Architekturen für Desktop-PC Bernd Däne Technische Universität Ilmenau Fakultät I/A - Institut TTI Postfach 100565, D-98684 Ilmenau Tel. 0-3677-69-1433 bdaene@theoinf.tu-ilmenau.de http://www.theoinf.tu-ilmenau.de/ra1/

Mehr

SWS im Prüfungsgebiet Module 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. 5. Sem. 6. Sem. V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S

SWS im Prüfungsgebiet Module 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. 5. Sem. 6. Sem. V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S Regelstudienplan SWS im Prüfungsgebiet Module 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. 5. Sem. 6. Sem. V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S Propädeutikum 1 1 Grundlagen der Informatik I Informatik und

Mehr

1 Einleitung. 1.1 Aufgaben und Grobstruktur. Was ist ein Betriebssystem?

1 Einleitung. 1.1 Aufgaben und Grobstruktur. Was ist ein Betriebssystem? 1 Einleitung 1.1 Aufgaben und Grobstruktur Was ist ein Betriebssystem? Betriebssystem (Definition nach DIN 44300) Die Programme eines digitalen Rechensystems, die zusammen mit den Eigenschaften der Rechenanlage

Mehr

Institut für Telematik Universität zu Lübeck. Programmieren. Kapitel 0: Organisatorisches. Wintersemester 2008/2009. Prof. Dr.

Institut für Telematik Universität zu Lübeck. Programmieren. Kapitel 0: Organisatorisches. Wintersemester 2008/2009. Prof. Dr. Institut für Telematik Universität zu Lübeck Programmieren Kapitel 0: Organisatorisches Wintersemester 2008/2009 Prof. Dr. Christian Werner 1-2 Überblick Ziele Inhaltsüberblick Ablauf der Veranstaltung

Mehr

Hardware-Architekturen

Hardware-Architekturen Kapitel 3 Hardware-Architekturen Hardware-Architekturen Architekturkategorien Mehrprozessorsysteme Begriffsbildungen g Verbindungsnetze Cluster, Constellation, Grid Abgrenzungen Beispiele 1 Fragestellungen

Mehr

den Einsatz von generierenden Werkzeugen und Theorien und von Software-Engineering-Methoden

den Einsatz von generierenden Werkzeugen und Theorien und von Software-Engineering-Methoden U- Übersetzer Vorlesung WS /8 Uwe Kastens Ziele: grundlegende Verfahren der Sprachimplementierung erlernen den Einsatz von generierenden Werkzeugen und von Standardverfahren kennen und schätzen lernen

Mehr

Digitaltechnik. Prof. Dr. Sven-Hendrik Voß Wintersemester 2015 Technische Informatik (Bachelor), Semester 3 Termin 1, 05.10.2015

Digitaltechnik. Prof. Dr. Sven-Hendrik Voß Wintersemester 2015 Technische Informatik (Bachelor), Semester 3 Termin 1, 05.10.2015 Digitaltechnik Prof. Dr. Sven-Hendrik Voß Wintersemester 2015 Technische Informatik (Bachelor), Semester 3 Termin 1, 05.10.2015 Seite 2 Einführung Digitaltechnik Wintersemester 2015 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Teil II: Konzepte imperativer Sprachen

Teil II: Konzepte imperativer Sprachen Teil II: Konzepte imperativer Sprachen Imperative Konzepte und Techniken Eine Einführung am Beispiel von Java K. Bothe, Institut für Informatik, HU Berlin, GdP, WS 2015/16 Version: 2. Nov. 2015 II. Konzepte

Mehr

Multicore Herausforderungen an das Software-Engineering. Prof. Dr.-Ing. Michael Uelschen Hochschule Osnabrück 15.09.2010

Multicore Herausforderungen an das Software-Engineering. Prof. Dr.-Ing. Michael Uelschen Hochschule Osnabrück 15.09.2010 Multicore Herausforderungen an das Software-Engineering Prof. Dr.-Ing. Michael Uelschen Hochschule Osnabrück 15.09.2010 Inhalt _ Motivation _ Herausforderung 1: Hardware _ Herausforderung 2: Software-Partitionierung

Mehr

Ingenieurinformatik. Einführung in die Programmiersprache C

Ingenieurinformatik. Einführung in die Programmiersprache C Ingenieurinformatik Einführung in die Programmiersprache C 1 Bachelorstudiengänge Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrt (Studienplan ab WS2013/14) Teil 1: Einführung in die Programmiersprache

Mehr

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com shafaei@kntu.ac.ir -. - 1 Business Process Oriented Knowledge Management 1 -..» «.. 80 2 5 EPC PC C EPC PC C C PC EPC 3 6 ; ; ; ; ; ; 7 6 8 4 Data... 9 10 5 -

Mehr

IT für Führungskräfte. Zentraleinheiten. 11.04.2002 Gruppe 2 - CPU 1

IT für Führungskräfte. Zentraleinheiten. 11.04.2002 Gruppe 2 - CPU 1 IT für Führungskräfte Zentraleinheiten 11.04.2002 Gruppe 2 - CPU 1 CPU DAS TEAM CPU heißt Central Processing Unit! Björn Heppner (Folien 1-4, 15-20, Rollenspielpräsentation 1-4) Harald Grabner (Folien

Mehr

3.4 Wahlpflichtmodule Technische Informatik

3.4 Wahlpflichtmodule Technische Informatik 3.4 Wahlpflichtmodule Technische Informatik Nachfolgend werden die Module der Vertiefung Technische Informatik im Bachelor- Studiengang Angewandte Informatik beschrieben. 62 Messtechnik VL + Praktikum

Mehr

Programmieren I + II

Programmieren I + II Programmieren I + II Werner Struckmann Institut für Programmierung und Reaktive Systeme Wintersemester 2015/2016 Sommersemester 2016 Was ist Informatik? Die Informatik ist die Wissenschaft von Aufbau,

Mehr

Enterprise Computing

Enterprise Computing Enterprise Computing Prof. Dr.-Ing. Wilhelm G. Spruth Teil 6 Partitionierung NUMA Sharing Disk Storage HP Superdome Cell Board 4 Itanium 2 CPU Chips 32 128 Gbyte I/O Bus mit Kühlern Hauptspeicher Anschlüsse

Mehr

Computergraphik I. Organisatorisches. G. Zachmann University of Bremen, Germany cgvr.informatik.uni-bremen.de

Computergraphik I. Organisatorisches. G. Zachmann University of Bremen, Germany cgvr.informatik.uni-bremen.de Computergraphik I Organisatorisches G. Zachmann University of Bremen, Germany cgvr.informatik.uni-bremen.de Voraussetzungen Ein wenig Mathematik Trigonometrie Lineare Algebra: Rechnen mit Vektoren und

Mehr

Super rechnen ohne Superrechner Oder: Was hat das Grid mit Monte Carlo zu tun?

Super rechnen ohne Superrechner Oder: Was hat das Grid mit Monte Carlo zu tun? Super rechnen ohne Superrechner Oder: Was hat das Grid mit Monte Carlo zu tun? Marius Mertens 20.02.2015 Super rechnen ohne Superrechner? Warum? Algorithmik und Parallelisierung Wie? Alternative Architekturen

Mehr

Ein kleiner Einblick in die Welt der Supercomputer. Christian Krohn 07.12.2010 1

Ein kleiner Einblick in die Welt der Supercomputer. Christian Krohn 07.12.2010 1 Ein kleiner Einblick in die Welt der Supercomputer Christian Krohn 07.12.2010 1 Vorschub: FLOPS Entwicklung der Supercomputer Funktionsweisen von Supercomputern Zukunftsvisionen 2 Ein Top10 Supercomputer

Mehr

Aktualisierte Modullisten für den Master-Studiengang Informatik - Version 2013 (Stand: 19.04.2016) Gültig für WS 2015/16 + SS 2016

Aktualisierte Modullisten für den Master-Studiengang Informatik - Version 2013 (Stand: 19.04.2016) Gültig für WS 2015/16 + SS 2016 Aktualisierte Modullisten für den Master-Studiengang Informatik - Version 2013 (Stand: 19.04.2016) Gültig für 2015/16 + 2016 Achtung: Für Lehrveranstaltungen ohne Semesterangabe ist zur Zeit nur eine smöglichkeit

Mehr

Systemprogrammierung I

Systemprogrammierung I Blätter zur Vorlesung Systemprogrammierung I Sommersemester 2005 Prof. Dr. Peter Schulthess Fakultät für Informatik Verteilte Systeme Universität Ulm 1 Systemprogrammierung I, Sommer 2005, VS Informatik,

Mehr

Programmierung 1 für Wirtschaftsinformatik Wintersemester 2013/14

Programmierung 1 für Wirtschaftsinformatik Wintersemester 2013/14 Programmierung 1 für Wirtschaftsinformatik Wintersemester 2013/14 Prof. Dr.-Ing. habil. Peter Sobe Fakultät Informatik / Mathematik Programmierung 1: Programmierung 1 - Ziele Vermittlung von Grundkenntnissen

Mehr