Altiris Patch Management Solution für Linux 7.1 SP1 von Symantec - Benutzerhandbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Altiris Patch Management Solution für Linux 7.1 SP1 von Symantec - Benutzerhandbuch"

Transkript

1 Altiris Patch Management Solution für Linux 7.1 SP1 von Symantec - Benutzerhandbuch

2 Altiris Patch Management Solution für Linux 7.1 SP1 von Symantec - Benutzerhandbuch Die in diesem Handbuch beschriebene Software wird unter einer Lizenzvereinbarung zur Verfügung gestellt und darf nur gemäß den Bestimmungen dieser Vereinbarung verwendet werden. Dokumentationsversion: 7.0 SP1 Rechtlicher Hinweis Copyright 2009 Symantec Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Symantec, das Symantec-Logo, Altiris und alle Altiris- oder Symantec-Marken, die im Produkt verwendet werden, sind Marken oder eingetragene Marken der Symantec Corporation oder ihrer verbundenen Unternehmen in den USA und anderen Ländern. Andere Bezeichnungen können Marken anderer Rechteinhaber sein. Das in diesem Dokument beschriebene Produkt wird zu Lizenzbedingungen ausgeliefert, die seine Verwendung, Vervielfältigung, Verteilung und Dekompilierung bzw. Rückübersetzung einschränken. Kein Teil dieses Dokuments darf in irgendeiner Form reproduziert werden, sofern nicht zuvor die schriftliche Genehmigung von Symantec Corporation und gegebenenfalls ihrer Lizenznehmer eingeholt wurde. DIE DOKUMENTATION WIRD OHNE MÄNGELGEWÄHR BEREITGESTELLT. ALLE AUSDRÜCKLICHEN UND STILLSCHWEIGENDEN VORAUSSETZUNGEN, DARSTELLUNGEN UND GEWÄHRLEISTUNGEN, EINSCHLIESSLICH DER STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNG DER MARKTGÄNGIGKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER NICHT-BEEINTRÄCHTIGUNG, SIND AUSGESCHLOSSEN, AUSSER IN DEM UMFANG, IN DEM SOLCHE HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE ALS NICHT RECHTSGÜLTIG ANGESEHEN WERDEN. SYMANTEC CORPORATION IST NICHT VERANTWORTLICH FÜR INDIREKTE SCHÄDEN ODER FOLGESCHÄDEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER BEREITSTELLUNG ODER VERWENDUNG DIESER DOKUMENTATION. DIE IN DIESER DOKUMENTATION ENTHALTENEN INFORMATIONEN KÖNNEN JEDERZEIT OHNE ANKÜNDIGUNG GEÄNDERT WERDEN. Die lizenzierte Software und Dokumentation gelten als "kommerzielle Computersoftware" gemäß FAR Abs und unterliegen, je nach Anwendbarkeit, eingeschränkten Rechten gemäß der Definition in FAR Abs "Commercial Computer Software - Restricted Rights" und gemäß DFARS Abs , "Rights in Commercial Computer Software or Commercial Computer Licensed Software Documentation" sowie etwaigen Nachfolgebestimmungen. Jegliche Verwendung, Modizifierung, Reproduktion, Vorführung, Demonstration oder Offenlegung der unter Lizenz bereitgestellten Software und Dokumentation durch die Regierung der USA erfolgt nur in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung.

3 Symantec Corporation 350 Ellis Street Mountain View, CA USA

4 Technischer Support Der technische Support von Symantec betreibt weltweit Supportcenter. Die Hauptfunktion des technischen Supports ist die Bearbeitung spezifischer Anfragen zu Produkteigenschaften und -funktionen. Außerdem erstellt der technische Support Inhalte für die Online-Supportdatenbank. Die Gruppen des technischen Supports arbeiten eng mit anderen Bereichen von Symantec zusammen, um Ihre Fragen zeitgerecht zu beantworten. So arbeiten beispielsweise die Gruppen des technischen Supports mit den Entwicklungsingenieuren und dem Symantec Security Response-Team zusammen, um Warnungen und aktualisierte Virendefinitionen bereitzustellen. Das Supportangebot von Symantec beinhaltet Folgendes: Verschiedene Supportoptionen mit der nötigen Serviceflexibilität für Organisationen aller Größen Telefon- und/oder webbasierter Support mit schnellen Reaktionszeiten und Informationen auf dem allerneuesten Stand Sicherstellung von Upgrades zur Bereitstellung von Software-Upgrades Globaler Support, der basierend auf lokalen Geschäftszeiten oder 24-Stunden-Support an 7 Tagen in der Woche erworben wurde Premium-Serviceangebote, die Account Management-Services umfassen Ausführliche Informationen zu den Supportangeboten von Symantec finden Sie auf unserer Website unter der folgenden URL: Alle Support-Services werden entsprechend Ihrer Supportvereinbarung und den zum gegebenen Zeitpunkt aktuellen technischen Supportrichtlinien des Unternehmens bereitgestellt. Kontaktieren des technischen Supports Kunden mit einem aktuellen Supportvertrag können auf Informationen des technischen Supports unter folgender URL zugreifen: Bevor Sie den technischen Support kontaktieren, stellen Sie sicher, dass die Systemanforderungen erfüllt sind, die in Ihrer Produktdokumentation aufgelistet sind. Auch sollten Sie sich an dem Computer befinden, auf dem das Problem aufgetreten ist, falls eine Replizierung des Problems notwendig ist. Wenn Sie den technischen Support kontaktieren, halten Sie bitte die folgenden Informationen bereit:

5 Produktversion Hardware-Daten Verfügbarer Arbeitsspeicher, Speicherplatz und NIC-Informationen Betriebssystem Version und Patch-Level Netzwerktopologie Informationen zu Router, Gateway und IP-Adressen Problembeschreibung: Fehlermeldungen und Protokolldateien Fehlerbehebungsmaßnahmen, die vor Kontaktaufnahme mit Symantec durchgeführt wurden Aktuelle Softwarekonfigurationsänderungen und Netzwerkänderungen Lizenzierung und Registrierung Wenn Ihr Symantec-Produkt eine Registrierung oder einen Lizenzschlüssel erfordert, rufen Sie die Webseite des technischen Supports unter folgender URL auf: Kundenservice Kundenserviceinformationen sind unter folgender URL verfügbar: Der Kundenservice hilft bei nicht-technischen Fragen wie folgenden: Fragen bezüglich Produktlizenzierung oder Serialisierung Aktualisierung der Produktregistrierung, zum Beispiel bei Adress- oder Namensänderungen Allgemeine Produktinformationen (Funktionen, Verfügbarkeit von Sprachen, lokale Händler) Neueste Informationen über Produkt-Updates und -Upgrades Informationen über Upgradeversicherung und Supportverträge Informationen über die Symantec Buying Programs Informationen über die technischen Supportoptionen von Symantec Nicht-technische Pre-Sales-Fragen

6 Fragen zu den CD-ROMs oder Handbüchern Ressourcen zum Supportvertrag Wenn Sie Symantec bezüglich eines vorhandenen Supportvertrags kontaktieren möchten, wenden Sie sich bitte an das Supportvertragsverwaltungsteam für Ihre Region: Asien-Pazifik und Japan Europa, Nahost und Afrika Nordamerika und Lateinamerika Zusätzliche Unternehmensdienste Symantec bietet Ihnen ein umfassendes Angebot an Diensten, die Ihnen dabei helfen sollen, den größtmöglichen Nutzen aus Ihrer Investition in Symantec-Produkte zu ziehen, Ihre Fachkenntnisse weiterzuentwickeln und immer den Überblick zu behalten, um potentiellen Risiken in Ihrem Unternehmen vorzubeugen. Zu den verfügbaren Unternehmensdiensten gehören: Managed Services Consulting Services Education Services Diese Dienste erleichtern die Verwaltung und Überwachung von Sicherheitsgeräten und -ereignissen, wodurch eine schnelle Reaktion auf reelle Bedrohungen erfolgen kann. Die Symantec Consulting Services bieten vor Ort technisches Knowhow von Symantec und seinen vertrauenswürdigen Partnern. Es stehen eine Vielzahl von Beratungspaketen sowie maßgeschneiderten Optionen zur Verfügung, wie zum Beispiel Beurteilung, Design, Implementierung, Überwachung und Verwaltung. Jede dieser Optionen wurde konzipiert, um die Integrität und Verfügbarkeit Ihrer IT-Ressourcen dauerhaft zu gewährleisten. Die Education Services bieten eine Vielzahl technischer Schulungen, Sicherheitsschulungen, Sicherheitszertifizierungen und Hilfestellungen zur Problemerkennung. Weitere Informationen zu den Enterprise-Diensten finden Sie auf der Website unter folgender URL: Wählen Sie Ihr Land oder Ihre Sprache im Index der Website aus.

7 Inhalt Technischer Support... 4 Kapitel 1 Kapitel 2 Kapitel 3 Einführung in Patch Management Solution für Linux Info zu Patch Management Solution für Linux Neue Funktionen in Patch Management Solution für Linux 7.1 SP Weitere Informationen Implementieren von Patch Management Solution für Linux Implementieren von Patch Management Solution für Linux Installieren von Patch Management Solution für Linux Voraussetzungen für Patch Management Solution Durch Patch Management Solution für Linux unterstützte Plattformen Installieren von Patch Management Solution Aktualisieren von Patch Management Solution Deinstallieren von Patch Management Solution Lizenzieren von Patch Management Solution Kapitel 4 Installieren des Softwareupdate-Plugins Info über das Softwareupdate-Plugin Installieren des Softwareupdate-Plugins Aktualisieren des Softwareupdate-Plugins Deinstallieren des Softwareupdate-Plugins... 25

8 8 Inhalt Kapitel 5 Kapitel 6 Kapitel 7 Konfigurieren von Patch Management Solution für Linux Konfigurieren von Einstellungen für Core Services von Patch Management Erstellen und Zuweisen von benutzerdefinierten Schweregraden Konfigurieren von Linux-Reparatureinstellungen Konfigurieren der Installationseinstellungen für Softwareupdates Konfigurieren der Intervalle für den Systembewertungsscan Seite "Core Services" Seiten "Linux-Patch - Reparatureinstellungen" Seite "Standardeinstellungen für Software Update-Plugin" "Systembewertungsscan auf Linux-Computern ausführen" - Aufgabe Konfigurieren der Serveraufgaben von Patch Management Solution Info zu Serveraufgaben in Patch Management Solution Herunterladen des Softwareupdatekatalogs Verlagern oder Prüfen der Integrität von Softwareupdatepaketen Seiten "Patchdaten für Novell importieren" und "Patchdaten für Red Hat importieren" Herunterladen und Verteilen von Softwareupdates Info zu Errata und Patches Herunterladen und Verteilen von Softwareupdates Herunterladen von Softwareupdates Herunterladen und Verteilen von Softwareupdates Anzeigen des Berichts "Softwareupdate-Verteilungsübersicht" Info zu Softwareupdaterichtlinien und Wartungsfenster Seite "Patch-Fehlerbehebungszentrum" Seiten des Assistenten "Softwareupdates verteilen" Dialogfeld "Download- und Richtlinienerstellungsstatus aktualisieren" Aufgabe "Softwareupdates verteilen" Aufgabe "Softwareupdatepaket herunterladen"... 56

9 Inhalt 9 Kapitel 8 Kapitel 9 Verwenden der Berichte von Patch Management Solution Info zu Patch Management Solution-Berichten Compliance-Berichte Info zu Diagnoseberichten Reparaturstatusberichte Info zu Softwarebulletinberichten Info zum Linux-Compliance Dashboard Anzeigen von Patch Management Solution-Berichten Replizieren der Patch Management Solution für Linux-Daten in der Hierarchie Replizieren von Patch Management Solution für Linux-Daten Anhang A Technische Referenz Info zu Hierarchie- und Datenreplikationsrichtung Info zu Patch Management Solution-Sicherheitsrollen Index... 69

10 10 Inhalt

11 Kapitel 1 Einführung in Patch Management Solution für Linux In diesem Kapitel werden folgende Themen behandelt: Info zu Patch Management Solution für Linux Neue Funktionen in Patch Management Solution für Linux 7.1 SP1 Weitere Informationen Info zu Patch Management Solution für Linux Patch Management Solution für Linux stellt sicher, dass Ihre Red Hat Linux- und SUSE Linux-Computer über die aktuellsten Patches zum Schutz vor Sicherheitsbedrohungen verfügen. Mit dieser Lösung können Sie die verwalteten Linux-Computer vor Sicherheitslücken schützen bzw. inventarisieren und anschließend werden Berichte über die Ergebnisse erstellt. Es stehen Ihnen die Tools zur Verfügung, mit denen Sie die erforderlichen Softwareupdates herunterladen und verteilen können. Mithilfe von Patch Management Solution für Linux können Sie einen automatischen Updatezeitplan einrichten, um sicherzustellen, dass verwaltete Computer auf dem aktuellsten Stand und fortlaufend geschützt sind. Siehe "Durch Patch Management Solution für Linux unterstützte Plattformen" auf Seite 20. Siehe "Implementieren von Patch Management Solution für Linux" auf Seite 15.

12 12 Einführung in Patch Management Solution für Linux Neue Funktionen in Patch Management Solution für Linux 7.1 SP1 Neue Funktionen in Patch Management Solution für Linux 7.1 SP1 In der Version 7.1 SP1 von Patch Management Solution für Linux werden die folgenden neuen Funktionen eingeführt: Leistungs- und Zuverlässigkeitsverbesserungen Weitere Informationen Machen Sie sich anhand der folgenden Dokumentationsressourcen mit der Verwendung des Produkts vertraut. Dokument Tabelle 1-1 Beschreibung Dokumentationsressourcen Speicherort Versionshinweise Informationen über neue Funktionen und wichtige Themen. Die Seite "Produktsupport" ist unter der folgenden URL zu finden: Suchen Sie nach dem Öffnen der Supportseite für Ihr Produkt den Link "Dokumentation" rechts auf der Seite. Benutzerhandbuch Informationen zum Einsatz dieses Produkts, einschließlich detaillierter technischer Informationen und Anweisungen zur Ausführung von Routineaufgaben. Die Dokumentationsbibliothek ist in der Symantec Management Console im Menü "Hilfe" verfügbar. Die Seite "Produktsupport" ist zu finden unter der folgenden URL: Suchen Sie nach dem Öffnen der Supportseite für Ihr Produkt den Link "Dokumentation" rechts auf der Seite. Hilfe Informationen zum Einsatz dieses Produkts, einschließlich detaillierter technischer Informationen und Anweisungen zur Ausführung von Routineaufgaben. Hilfe ist für "Solution" und "Suite" verfügbar. Die Dokumentationsbibliothek ist in der Symantec Management Console im Menü "Hilfe" verfügbar. Kontextbezogene Hilfe ist für die meisten Dialogfelder der Symantec Management Console verfügbar. Es gibt folgende Möglichkeiten zum Öffnen der kontextbezogenen Hilfe: Drücken der Taste F1, wenn die Seite aktiv ist. Der Befehl "Kontext" ist in der Symantec Management Console im Menü "Hilfe" verfügbar. Diese Informationen sind im Format "HTML-Hilfe" verfügbar.

13 Einführung in Patch Management Solution für Linux Weitere Informationen 13 Zusätzlich zur Produktdokumentation können Sie die folgenden Ressourcen nutzen, um sich mit Symantec-Produkten vertraut zu machen. Ressource Tabelle 1-2 Beschreibung Informationsressourcen zu Symantec-Produkten Speicherort SymWISE- Supportdatenbank Artikel zu Symantec-Produkten sowie Vorfälle und Probleme im Zusammenhang mit Symantec-Produkten. Symantec Connect Eine Online-Ressource, die Foren, Artikel, Blogs, Downloads, Ereignisse, Videos, Gruppen und Ideen für Benutzer von Symantec-Produkten enthält.

14 14 Einführung in Patch Management Solution für Linux Weitere Informationen

15 Kapitel 2 Implementieren von Patch Management Solution für Linux In diesem Kapitel werden folgende Themen behandelt: Implementieren von Patch Management Solution für Linux Implementieren von Patch Management Solution für Linux Patch Management Solution für Linux erfordert die Konfiguration oder Aktivierung einiger Komponenten vor anderen, um richtig zu funktionieren. Der empfohlene Workflow ist wie folgt: Tabelle 2-1 Prozess für das Implementieren von Patch Management Solution für Linux Schritt Aktion Beschreibung Schritt 1 Installieren oder aktualisieren Sie die Lösung. Verwenden Sie Symantec Installation Manager, um die Lösung zu installieren. Siehe "Installieren von Patch Management Solution" auf Seite 20. Siehe "Aktualisieren von Patch Management Solution" auf Seite 20.

16 16 Implementieren von Patch Management Solution für Linux Implementieren von Patch Management Solution für Linux Schritt Schritt 2 Schritt 3 Aktion Installieren Sie bzw. führen Sie ein Upgrade des Symantec Management-Agent durch. Installieren oder aktualisieren Sie das Softwareupdate-Plugin. Beschreibung Installieren oder aktualisieren Sie Symantec Management-Agent für UNIX, Linux und Mac auf jedem Computer, an den Sie Patches senden möchten. Weitere Informationen zur Installation oder Aktualisierung des Symantec Management-Agent finden Sie in der Hilfe zur Symantec Management-Plattform. Siehe "Weitere Informationen" auf Seite 12. Installieren Sie das Plugin, das die gesamte Patch Management Solution für Linux-Funktionalität auf einem Clientcomputer verwaltet. Siehe "Installieren des Softwareupdate-Plugins" auf Seite 23. Siehe "Aktualisieren des Softwareupdate-Plugins" auf Seite 24. Schritt 4 Konfigurieren Sie die Core-Einstellungen von Patch Management Solution. (Optional) Konfigurieren Sie die Speicherorteinstellungen der Softwareupdatedatei. Schritt 5 Schritt 6 Schritt 7 Geben Sie die Identifikationsdaten ein. Konfigurieren Sie die Einstellungen zur Installation von Softwareupdates. Konfigurieren Sie die Intervalle für den Systembewertungsscan. Siehe "Konfigurieren von Einstellungen für Core Services von Patch Management" auf Seite 27. Geben Sie die Identifikationsdaten für die Novell-Spiegel- und Red Hat Network-Konten ein. Siehe "Konfigurieren von Linux-Reparatureinstellungen" auf Seite 29. Konfigurieren Sie den Zeitpunkt für die Durchführung der Softwareupdateinstallation. Siehe "Konfigurieren der Installationseinstellungen für Softwareupdates" auf Seite 29. Konfigurieren Sie den Zeitpunkt für die Ausführung des Systembewertungsscan, wodurch verwaltete Computer mit den erforderlichen Softwareupdates inventarisiert werden. Siehe "Konfigurieren der Intervalle für den Systembewertungsscan " auf Seite 30. Schritt 8 Laden Sie die Linux-Softwareupdatemetadaten herunter. Laden Sie die Novell-Ankündigungen und Red Hat-Errata-Metadaten herunter. Konfigurieren Sie den Zeitplan für das Metadatenupdate. Siehe "Herunterladen des Softwareupdatekatalogs" auf Seite 38.

17 Implementieren von Patch Management Solution für Linux Implementieren von Patch Management Solution für Linux 17 Tabelle 2-2 Prozess für das Installieren von Softwareupdates Schritt Aktion Beschreibung Schritt 1 Überprüfen und verteilen Sie verfügbare Softwareupdates. Schauen Sie sich an, welche Software-Errata oder -ankündigungen Sie installieren müssen, laden Sie anschließend die Updates herunter und erstellen Sie Softwareupdaterichtlinien. Schritt 2 Werten Sie die Ergebnisse aus. Siehe "Herunterladen von Softwareupdates" auf Seite 47. Siehe "Herunterladen und Verteilen von Softwareupdates" auf Seite 48. Werten Sie die Ergebnisse aus, indem Sie den Bericht "Softwareupdate-Verteilungsübersicht" ausführen und die Compliance-Berichte nochmals prüfen. Siehe "Anzeigen des Berichts "Softwareupdate-Verteilungsübersicht"" auf Seite 49. Siehe "Anzeigen von Patch Management Solution-Berichten" auf Seite 60.

18 18 Implementieren von Patch Management Solution für Linux Implementieren von Patch Management Solution für Linux

19 Kapitel 3 Installieren von Patch Management Solution für Linux In diesem Kapitel werden folgende Themen behandelt: Voraussetzungen für Patch Management Solution Durch Patch Management Solution für Linux unterstützte Plattformen Installieren von Patch Management Solution Aktualisieren von Patch Management Solution Deinstallieren von Patch Management Solution Lizenzieren von Patch Management Solution Voraussetzungen für Patch Management Solution Patch Management Solution erfordert Folgendes: Symantec Management-Plattform 7.1 SP1 Weitere Informationen zur Symantec Management-Plattform-Implementierung finden Sie im IT Management Suite 7.1-Implementierungshandbuch unter folgender URL: Wenn Sie Patch Management Solution mit Symantec Installation Manager installieren oder aktualisieren, wird Symantec Management-Plattform automatisch installiert.

20 20 Installieren von Patch Management Solution für Linux Durch Patch Management Solution für Linux unterstützte Plattformen Siehe "Installieren von Patch Management Solution" auf Seite 20. Durch Patch Management Solution für Linux unterstützte Plattformen Die Patch Management Solution für Linux-Komponente von Patch Management Solution unterstützt die folgenden Betriebssysteme: SUSE Linux Enterprise Server 10 und 11 x86, x86_64 SUSE Linux Enterprise Desktop 10 und 11 x86, x86_64 Red Hat Enterprise Linux AS/WS/ES 4 x86, x86_64 Red Hat Enterprise Linux Server 5 x86, x86_64 Red Hat Enterprise Linux Desktop 5 x86, x86_64 Installieren von Patch Management Solution Ab Version 7.1 enthält die Patch Management Solution-Installation die folgenden Komponenten: Patch Management Solution für Windows Patch Management Solution für Linux Patch Management Solution für Mac Die Installation erfolgt über Symantec Installation Manager. Sie können die Installationsdateien direkt auf Ihren Server herunterladen oder Offline-Installationspakete erstellen. Weitere Informationen zur Symantec Management-Plattform-Implementierung finden Sie im IT Management Suite 7.1-Implementierungshandbuch unter folgender URL: Aktualisieren von Patch Management Solution Sie führen mittels Symantec Installation Manager ein Upgrade dieses Produkt von Version 7.1 auf 7.1 SP1 durch. Sie können die Installationsdateien direkt auf Ihren Server herunterladen oder Offline-Installationspakete erstellen. Weitere Informationen zum Migrieren von 6.x und 7.0 auf 7.1 SP1 finden Sie in den folgenden Dokumentationsressourcen:

21 Installieren von Patch Management Solution für Linux Deinstallieren von Patch Management Solution 21 IT Management Suite-Migrationshandbuch Version 6.x bis 7.1 SP1: IT Management Suite-Migrationshandbuch Version 7.0 bis 7.1 SP1: Nachdem Sie das Upgrade der Lösung durchgeführt haben, müssen Sie ein Upgrade des Symantec Management-Agent und des Softwareupdate-Plugins durchführen, die auf den verwalteten Computern installiert sind. Weitere Informationen zum Upgrade des Symantec Management-Agent finden Sie in der Hilfe zu Symantec Management-Plattform. Siehe "Aktualisieren des Softwareupdate-Plugins" auf Seite 24. Deinstallieren von Patch Management Solution Verwenden Sie Symantec Installation Manager, um dieses Produkt zu deinstallieren. Lizenzieren von Patch Management Solution Jedes Symantec-Produkt verfügt über eine siebentägige Testlizenz, die standardmäßig installiert wird. Sie können eine 30-Tage-Evaluierungslizenz auf der Symantec-Website beziehen oder eine volle Produktlizenz erwerben. Installieren Sie Lizenzen mit Symantec Installation Manager.

22 22 Installieren von Patch Management Solution für Linux Lizenzieren von Patch Management Solution

23 Kapitel 4 Installieren des Softwareupdate-Plugins In diesem Kapitel werden folgende Themen behandelt: Info über das Softwareupdate-Plugin Installieren des Softwareupdate-Plugins Aktualisieren des Softwareupdate-Plugins Deinstallieren des Softwareupdate-Plugins Info über das Softwareupdate-Plugin Das Softwareupdate-Plugin verwaltet Patch Management-Funktionalität auf einem Clientcomputer. Wenn ein Clientcomputer ein bestimmtes Softwareupdate erfordert, wird das Update vom Notification Server-Computer an das Softwareupdate-Plugin gesendet. Das Softwareupdate-Plugin stellt sicher, dass das Update anwendbar und nicht bereits installiert ist, und installiert es dann. Siehe "Installieren des Softwareupdate-Plugins" auf Seite 23. Installieren des Softwareupdate-Plugins Das Softwareupdate-Plugin dient zur Verwaltung der Gesamtfunktionalität von Patch Management Solution auf einem Clientcomputer. Siehe "Info über das Softwareupdate-Plugin" auf Seite 23.

24 24 Installieren des Softwareupdate-Plugins Aktualisieren des Softwareupdate-Plugins Hinweis: Wenn das Softwareupdate-Plugin auf vielen Computern installiert werden soll, verteilen Sie es nach Möglichkeit außerhalb der normalen Arbeitszeit, um den Netzwerkverkehr möglichst gering zu halten. Die Implementierung des Softwareupdate-Plugins kann je nach Anzahl der verwalteten Computer und der Symantec Management Agent-Einstellungen einige Zeit in Anspruch nehmen. So installieren Sie das Softwareupdate-Plugin 1 Klicken Sie in der Symantec Management Console im Menü "Aktionen" auf "Agents/Plugins > Rollout der Agents/Plugins durchführen". 2 Klicken Sie Im linken Teilfenster auf "Software" > "Patch-Management" > "Softwareupdate-Plugin Installation". 3 (Optional) Nehmen Sie im rechten Teilfenster die gewünschten Änderungen vor. Die Hilfe können Sie mit F1 aufrufen. Oder klicken Sie auf "Hilfe" > "Kontext". 4 Aktivieren Sie die Richtlinie. 5 Klicken Sie auf "Änderungen speichern". Aktualisieren des Softwareupdate-Plugins Wenn Sie ein Upgrade von Patch Management Solution von einer vorherigen Version durchgeführt haben, müssen Sie auch ein Upgrade des Symantec Management-Agent und der Softwareupdate-Plugins durchführen, die auf den Zielcomputern installiert sind. Weitere Informationen zum Upgrade des Symantec Management-Agent finden Sie in der Hilfe zu Symantec Management-Plattform. Siehe "Info über das Softwareupdate-Plugin" auf Seite 23. So aktualisieren Sie das Softwareupdate-Plugin 1 Klicken Sie in der Symantec Management Console im Menü "Aktionen" auf "Agents/Plugins > Rollout der Agents/Plugins durchführen". 2 Klicken Sie Im linken Teilfenster auf "Software" > "Patch-Management" > "Softwareupdate-Plugin Aktualisierung". 3 (Optional) Nehmen Sie im rechten Teilfenster die gewünschten Änderungen vor. Die Hilfe können Sie mit F1 aufrufen. Oder klicken Sie auf "Hilfe" > "Kontext". 4 Aktivieren Sie die Richtlinie. 5 Klicken Sie auf "Änderungen speichern".

25 Installieren des Softwareupdate-Plugins Deinstallieren des Softwareupdate-Plugins 25 Deinstallieren des Softwareupdate-Plugins Wenn die Funktionen von Patch Management auf einem verwalteten Computer längere Zeit nicht genutzt werden und Sie den durch das Softwareupdate-Plugin verursachten Aufwand und die Kosten vermeiden möchten, kann das Plugin deinstalliert werden. Siehe "Info über das Softwareupdate-Plugin" auf Seite 23. Prüfen Sie vor der Deinstallation des Softwareupdate-Plugins, dass die Richtlinie "Softwareupdate-Plugin Installation" deaktiviert ist. Siehe "Installieren des Softwareupdate-Plugins" auf Seite 23. So deinstallieren Sie das Softwareupdate-Plugin 1 Klicken Sie in der Symantec Management Console im Menü "Aktionen" auf "Agents/Plugins > Rollout der Agents/Plugins durchführen". 2 Klicken Sie Im linken Teilfenster auf "Software" > "Patch-Management" > "Softwareupdate-Plugin Deinstallation". 3 (Optional) Nehmen Sie im rechten Teilfenster die gewünschten Änderungen vor. Die Hilfe können Sie mit F1 aufrufen. Oder klicken Sie auf "Hilfe" > "Kontext". 4 Aktivieren Sie die Richtlinie. 5 Klicken Sie auf "Änderungen speichern".

26 26 Installieren des Softwareupdate-Plugins Deinstallieren des Softwareupdate-Plugins

27 Kapitel 5 Konfigurieren von Patch Management Solution für Linux In diesem Kapitel werden folgende Themen behandelt: Konfigurieren von Einstellungen für Core Services von Patch Management Erstellen und Zuweisen von benutzerdefinierten Schweregraden Konfigurieren von Linux-Reparatureinstellungen Konfigurieren der Installationseinstellungen für Softwareupdates Konfigurieren der Intervalle für den Systembewertungsscan Seite "Core Services" Seiten "Linux-Patch - Reparatureinstellungen" Seite "Standardeinstellungen für Software Update-Plugin" "Systembewertungsscan auf Linux-Computern ausführen" - Aufgabe Konfigurieren von Einstellungen für Core Services von Patch Management Auf der Seite "Core-Services" können Sie konfigurieren, wohin die Software-Updates heruntergeladen werden sollen. Sie können benutzerdefinierte Schweregrade auch erstellen, die Sie später auf Softwareupdates anwenden können.

28 28 Konfigurieren von Patch Management Solution für Linux Erstellen und Zuweisen von benutzerdefinierten Schweregraden Die Einstellungen, die Sie unter "Core Services" konfigurieren, gelten für die Windows- und Linux-Komponenten von Patch Management Solution. So konfigurieren Sie Einstellungen für Core Services von Patch Management 1 Klicken Sie in Symantec Management Console im Menü "Einstellungen" auf "Alle Einstellungen". 2 Klicken Sie im linken Teilfenster auf "Software" > "Patch Management" > "Core Services". 3 Nehmen Sie im rechten Teilfenster die gewünschten Änderungen vor. Siehe "Seite "Core Services" " auf Seite Klicken Sie auf "Änderungen speichern". Erstellen und Zuweisen von benutzerdefinierten Schweregraden Als kritisch eingestufte Errata oder Ankündigungen müssen in Ihrer Umgebung nicht unbedingt kritisch sein. Sie können Ihre eigenen benutzerdefinierten Schweregrade erstellen und sie Errata und Patches zuweisen. Dabei wird zuerst ein benutzerdefinierter Schweregrad erstellt und dann einem Bulletin zugewiesen. Sie können benutzerdefinierte Schweregrade ändern. Sie können die vom Händler angegebenen Schweregrade nicht ändern. Siehe "Info zu Errata und Patches" auf Seite 45. So erstellen Sie einen benutzerdefinierten Schweregrad 1 Klicken Sie in Symantec Management Console im Menü "Einstellungen" auf "Alle Einstellungen". 2 Klicken Sie im linken Teilfenster auf "Software" > "Patch Management" > "Core Services". 3 Öffnen Sie im rechten Teilfenster die Registerkarte "Benutzerdefinierter Schweregrad". 4 Geben Sie im Feld "Schweregrad" einen Namen für den benutzerdefinierten Schweregrad ein. Ein Beispiel wäre: "Sofort installieren!" 5 Klicken Sie auf "Hinzufügen". 6 Legen Sie die Position der benutzerdefinierten Schweregrade in der Liste durch Klicken auf "Nach oben" oder "Nach unten" fest. 7 Klicken Sie auf "Änderungen speichern".

29 Konfigurieren von Patch Management Solution für Linux Konfigurieren von Linux-Reparatureinstellungen 29 So weisen Sie einem Softwarebulletin einen benutzerdefinierten Schweregrad zu 1 Klicken Sie in Symantec Management Console im Menü "Aktionen" auf "Software > Patch-Fehlerbehebungszentrum". 2 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf der Seite "Patch-Fehlerbehebungszentrum" auf ein Softwarebulletin in der Softwarebulletin-Liste und dann auf "Benutzerdefinierter Schweregrad". 3 Wählen Sie einen Schweregrad aus. 4 Klicken Sie auf "Aktualisieren", um die neuen Daten in der Spalte "Benutzerdefinierter Schweregrad" anzuzeigen. Konfigurieren von Linux-Reparatureinstellungen Sie können einrichten, wie Linux-Softwareupdates verteilt werden sollen. Sie können Paketverteilungs- und Programmeinstellungen konfigurieren. Siehe "Info zu Errata und Patches" auf Seite 45. So konfigurieren Sie Reparatureinstellungen 1 Klicken Sie in Symantec Management Console im Menü "Einstellungen" auf "Alle Einstellungen". 2 Wählen Sie im linken Fensterbereich die Optionen "Software > Patch-Management". 3 Führen Sie einen der folgenden Schritte durch: Klicken Sie auf "Novell-Einstellungen > Novell-Patch - Reparatureinstellungen". Klicken Sie auf "Red Hat-Einstellungen > Red Hat-Patch - Reparatureinstellungen". 4 Nehmen Sie im rechten Teilfenster die gewünschten Änderungen vor. Siehe "Seiten "Linux-Patch - Reparatureinstellungen"" auf Seite Klicken Sie auf "Änderungen speichern". Konfigurieren der Installationseinstellungen für Softwareupdates Sie können konfigurieren, wann das Softwareupdate-Plugin die Softwareupdates installiert und wann der Zielcomputer neu gestartet wird. Siehe "Info über das Softwareupdate-Plugin" auf Seite 23.

Symantec Client Firewall-Richtlinien- Migrations-Handbuch

Symantec Client Firewall-Richtlinien- Migrations-Handbuch Symantec Client Firewall-Richtlinien- Migrations-Handbuch Symantec Client Firewall-Richtlinien-Migrations-Handbuch Die im vorliegenden Handbuch beschriebene Software wird im Rahmen einer Lizenzvereinbarung

Mehr

Symantec AntiVirus -Ergänzung für Windows Vista

Symantec AntiVirus -Ergänzung für Windows Vista Symantec AntiVirus -Ergänzung für Windows Vista Symantec AntiVirus -Ergänzung für Windows Vista Die im vorliegenden Handbuch beschriebene Software wird im Rahmen einer Lizenzvereinbarung zur Verfügung

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Produktversion: 10.3 Stand: Januar 2015 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Upgradebare Versionen...4 2.1 Endpoint

Mehr

Symantec Virtual Machine Management 7.5 Benutzerhandbuch

Symantec Virtual Machine Management 7.5 Benutzerhandbuch Symantec Virtual Machine Management 7.5 Benutzerhandbuch Symantec Virtual Machine Management 7.5 Benutzerhandbuch Die in diesem Handbuch beschriebene Software wird unter einer Lizenzvereinbarung zur Verfügung

Mehr

Symantec IT Management Suite 7.5 powered by Altiris Installations- und Aktualisierungshandbuch

Symantec IT Management Suite 7.5 powered by Altiris Installations- und Aktualisierungshandbuch Symantec IT Management Suite 7.5 powered by Altiris Installations- und Aktualisierungshandbuch Symantec IT Management Suite 7.5 powered by Altiris Installations- und Aktualisierungshandbuch Die in diesem

Mehr

Altiris Aset Management Suite 7.1 von Symantec Benutzerhandbuch

Altiris Aset Management Suite 7.1 von Symantec Benutzerhandbuch Altiris Aset Management Suite 7.1 von Symantec Benutzerhandbuch Altiris Aset Management Suite 7.1 von Symantec Benutzerhandbuch Die in diesem Handbuch beschriebene Software wird unter einer Lizenzvereinbarung

Mehr

Symantec Software Management Solution 7.5 SP1 Powered By Altiris -Benutzerhandbuch

Symantec Software Management Solution 7.5 SP1 Powered By Altiris -Benutzerhandbuch Symantec Software Management Solution 7.5 SP1 Powered By Altiris -Benutzerhandbuch Altiris Software Management Solution 7.5 SP1 von Symantec Benutzerhandbuch Rechtlicher Hinweis Copyright 2014 Symantec

Mehr

SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen

SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen Vorbereitung Stellen Sie sicher, dass Ihr System den Kriterien unter www.solidworks.com/system_requirements entspricht. Sichern Sie sämtliche SolidWorks

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

Symantec Deployment Solution 7.5 powered by Altiris Benutzerhandbuch

Symantec Deployment Solution 7.5 powered by Altiris Benutzerhandbuch Symantec Deployment Solution 7.5 powered by Altiris Benutzerhandbuch Symantec Deployment Solution 7.5 powered by Altiris Benutzerhandbuch Die in diesem Handbuch beschriebene Software wird unter einer Lizenzvereinbarung

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Für Netzwerke unter Mac OS X Produktversion: 8.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...4 3 Installation und Konfiguration...5

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen

SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen Vorbereitung Stellen Sie sicher, dass Ihr System den Kriterien unter www.solidworks.com/system_requirements entspricht. Sichern Sie sämtliche SolidWorks

Mehr

Symantec Backup Exec System Recovery Granular Restore Option Benutzerhandbuch

Symantec Backup Exec System Recovery Granular Restore Option Benutzerhandbuch Symantec Backup Exec System Recovery Granular Restore Option Benutzerhandbuch Symantec Backup Exec System Recovery Granular Restore Option Benutzerhandbuch Für die in diesem Buch beschriebene Software

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

XenClient Enterprise Upgradeanleitung

XenClient Enterprise Upgradeanleitung XenClient Enterprise Upgradeanleitung Version 5.0 19. August 2013 Inhaltsverzeichnis Informationen zu diesem Dokument...4 Wichtige Hinweise zum Aktualisieren auf Version 5.0...4 Empfohlene Verfahren für

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen, mit denen Sie den Computer besser

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Versionshinweise für Symantec Endpoint Protection Small Business Edition, Version 12, Versions-Update 1

Versionshinweise für Symantec Endpoint Protection Small Business Edition, Version 12, Versions-Update 1 Versionshinweise für Symantec Endpoint Protection Small Business Edition, Version 12, Versions-Update 1 Versionshinweise für Symantec Endpoint Protection Small Business Edition, Version 12, Versions-Update

Mehr

Installationshandbuch zu Backup Exec Cloud Storage für Nirvanix. Version 1.0

Installationshandbuch zu Backup Exec Cloud Storage für Nirvanix. Version 1.0 Installationshandbuch zu Backup Exec Cloud Storage für Nirvanix Version 1.0 Installationshandbuch zu Backup Exec Cloud Storage für Nirvanix Die in diesem Handbuch beschriebene Software wird unter einer

Mehr

Symantec Backup Exec System Recovery Granular Restore Option Benutzerhandbuch

Symantec Backup Exec System Recovery Granular Restore Option Benutzerhandbuch Symantec Backup Exec System Recovery Granular Restore Option Benutzerhandbuch Symantec Backup Exec System Recovery Granular Restore Option Benutzerhandbuch Für die in diesem Buch beschriebene Software

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control, Version 9 Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 7 Stand: Oktober 2009 Inhalt 1 Vorbereitung...3

Mehr

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 INHALT Installieren von Microsoft Office... 2 Informationen vor der Installation... 2 Installieren von Microsoft Office... 3 Erste Schritte... 7

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security F-Secure INHALT 3 Inhalt Kapitel 1: Erste Schritte...5 Erstellen eines neuen Kontos...6 Herunterladen von Software...8 Systemvoraussetzungen...10

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung

Anleitung zur Aktualisierung CONTREXX AKTUALISIERUNG 2010 COMVATION AG. Alle Rechte vorbehalten. Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Modifikation, der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung,

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Backup Exec 2014 Management Pack for Microsoft SCOM. Management Pack for Microsoft SCOM-Benutzerhandbuch

Backup Exec 2014 Management Pack for Microsoft SCOM. Management Pack for Microsoft SCOM-Benutzerhandbuch Backup Exec 2014 Management Pack for Microsoft SCOM Management Pack for Microsoft SCOM-Benutzerhandbuch Management Pack for Microsoft Operations In diesem Dokument werden folgende Themen behandelt: Backup

Mehr

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation ESET NOD32 Antivirus für Kerio Installation Inhalt 1. Einführung...3 2. Unterstützte Versionen...3 ESET NOD32 Antivirus für Kerio Copyright 2010 ESET, spol. s r. o. ESET NOD32 Antivirus wurde von ESET,

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG INHALT

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG INHALT VIDA INSTALLATIONSANWEISUNGEN VIDA 2015 INHALT 1 EINFÜHRUNG... 3 2 VOR DER INSTALLATION... 4 2.1 Prüfliste zur Installationsvorbereitung... 4 2.2 Produkte von Drittanbietern... 4 2.2.1 Adobe Reader...

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Netzwerkübersicht... 3 3. Konfiguration...

Mehr

Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung

Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung Produktversion: 1.0 Stand: Februar 2010 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Vorgehensweise...3 3 Scan-Vorbereitung...3 4 Installieren der Software...4 5 Scannen der

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Symantec Client Management Suite 7.5 powered by Altiris Benutzerhandbuch

Symantec Client Management Suite 7.5 powered by Altiris Benutzerhandbuch Symantec Client Management Suite 7.5 powered by Altiris Benutzerhandbuch Symantec Client Management Suite powered by Altiris Benutzerhandbuch Die in diesem Handbuch beschriebene Software wird unter einer

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

Versionshinweise für Capture Pro Software Version 3.1.0

Versionshinweise für Capture Pro Software Version 3.1.0 Versionshinweise für Capture Pro Software Version 3.1.0 Capture Pro Software Version 3.1.0 ist eine Erweiterungs- und Fehlerbehebungsversion für vorhandene und neue Kunden der Capture Pro Software. Die

Mehr

Getting Started Guide CRM Online, 2013 & 2015 xrm1 Verpflegungspauschalen

Getting Started Guide CRM Online, 2013 & 2015 xrm1 Verpflegungspauschalen Getting Started Guide CRM Online, 2013 & 2015 xrm1 Verpflegungspauschalen 1 Download und Import der Lösung 2 Import der aktuellenverpflegungspauschalen 3 Weitere Informationen und Problembehandlung 1 Download

Mehr

Upgrade von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 Je nach Ihrer Hardware und der aktuellen Edition von Windows Vista können Sie die Option Upgrade bei der Installation von Windows 7 verwenden, um ein Upgrade von Windows Vista auf die entsprechende oder

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Version 2.11 Letzte Aktualisierung: Juli 2011 2011 Verizon. Alle Rechte vorbehalten. Die Namen und Logos von Verizon und

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

ENDPOINT SECURITY FOR MAC BY BITDEFENDER

ENDPOINT SECURITY FOR MAC BY BITDEFENDER ENDPOINT SECURITY FOR MAC BY BITDEFENDER Änderungsprotokoll Endpoint Security for Mac by Bitdefender Änderungsprotokoll Veröffentlicht 2015.03.11 Copyright 2015 Bitdefender Rechtlicher Hinweis Alle Rechte

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Windows

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Windows IBM SPSS Statistics - ssentials for Python: Installationsanweisungen für Windows Im Folgenden finden Sie die Installationsanweisungen für IBM SPSS Statistics - ssentials for Python auf den Windows -Betriebssystemen.

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden

CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947. Xerox CentreWare Web Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden CentreWare Web 5.8.107 und höher August, 2013 702P01947 Firmware-Patch zum Scannen - erkennen und anwenden 2013 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox, Xerox und Design, CentreWare, ColorQube

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3 BENUTZERHANDBUCH Phoenix FirstWare Vault Version 1.3 Copyright Copyright 2002-2003 von Phoenix Technologies Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf ohne die schriftliche Genehmigung

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

Online Help StruxureWare Data Center Expert

Online Help StruxureWare Data Center Expert Online Help StruxureWare Data Center Expert Version 7.2.7 Virtuelle StruxureWare Data Center Expert-Appliance Der StruxureWare Data Center Expert-7.2-Server ist als virtuelle Appliance verfügbar, die auf

Mehr

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper)

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper) Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10 Technische Informationen (White Paper) Inhaltsverzeichnis 1. Über dieses Dokument... 3 2. Überblick... 3 3. Upgrade Verfahren... 4

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

Address/CRM 3.0 Axapta Client Setup

Address/CRM 3.0 Axapta Client Setup pj Tiscover Travel Information Systems AG Maria-Theresien-Strasse 55-57, A-6010 Innsbruck, Austria phone +43/512/5351 fax +43/512/5351-600 office@tiscover.com www.tiscover.com Address/CRM 3.0 Axapta Client

Mehr

Panda Security for Enterprise. Panda Security for Business. Panda Security for Business with Exchange

Panda Security for Enterprise. Panda Security for Business. Panda Security for Business with Exchange Installationsanleitung Panda Security for Enterprise Panda Security for Business Panda Security for Business with Exchange 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 3 Vorbereitungen...

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu Mathcad 15

Häufig gestellte Fragen zu Mathcad 15 Häufig gestellte Fragen zu Mathcad 15 Dieses Dokument enthält Antworten auf die häufigsten Fragen zur Lizenzierung von Mathcad. Diese Informationen sind nützlich für Benutzer und Administratoren, die mit

Mehr

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Mac OS

IBM SPSS Statistics - Essentials for Python: Installationsanweisungen für Mac OS IBM SPSS Statistics - ssentials for Python: Installationsanweisungen für Mac OS Übersicht Im Folgenden finden Sie die Installationsanweisungen für IBM SPSS Statistics - ssentials for Python auf den Mac

Mehr

Qlik Sense Desktop. Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Desktop. Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Desktop Qlik Sense 2.0.4 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik

Mehr

Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade

Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade...4 Upgrade von QPS 8.1.x auf Quark Publishing Platform 10.5.1...5 Upgrade

Mehr

Symantec Network Access Control Erste Schritte

Symantec Network Access Control Erste Schritte Symantec Network Access Control Erste Schritte Symantec Network Access Control Erste Schritte Die im vorliegenden Handbuch beschriebene Software wird im Rahmen einer Lizenzvereinbarung zur Verfügung gestellt

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

WNDR4500-Benutzerhandbuch. Handbuch für die Verwendung von mit dem WNDR4500-Router ReadySHARE-Drucker ReadySHARE-Zugriff NETGEAR Genie-Desktop

WNDR4500-Benutzerhandbuch. Handbuch für die Verwendung von mit dem WNDR4500-Router ReadySHARE-Drucker ReadySHARE-Zugriff NETGEAR Genie-Desktop WNDR4500-Benutzerhandbuch Handbuch für die Verwendung von mit dem WNDR4500-Router ReadySHARE-Drucker ReadySHARE-Zugriff NETGEAR Genie-Desktop 2011 NETGEAR, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Technischer Support

Mehr

Kurzanleitung zur Installation auf der Rückseite

Kurzanleitung zur Installation auf der Rückseite Benutzerhandbuch Kurzanleitung zur Installation auf der Rückseite Umweltschutz ist wichtig. Symantec hat dieses Handbuch ohne Umschlag gestaltet, um die Einwirkung auf die Umwelt durch unsere Produkte

Mehr

V-locity VM-Installationshandbuch

V-locity VM-Installationshandbuch V-locity VM-Installationshandbuch Übersicht V-locity VM enthält nur eine Guest-Komponente. V-locity VM bietet zahlreiche Funktionen, die die Leistung verbessern und die E/A-Anforderungen des virtuellen

Mehr

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation für Windows und Mac OS 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation v13 für Windows und Mac OS Copyright 1985 2013 4D SAS / 4D, Inc Alle Rechte vorbehalten Software

Mehr

Symantec Backup Exec 2010. Kurzanleitung zur Installation

Symantec Backup Exec 2010. Kurzanleitung zur Installation Symantec Backup Exec 2010 R3 Kurzanleitung zur Installation 20047221 Die in diesem Handbuch beschriebene Software wird unter einer Lizenzvereinbarung bereitgestellt und darf nur gemäß den Bedingungen der

Mehr

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Beim Installieren und Konfigurieren von IBM (R) Cognos (R) Express (R) führen Sie folgende Vorgänge aus: Sie kopieren die Dateien für alle

Mehr

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten FileMaker Pro 11 Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten 2007-2010 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054, USA FileMaker

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683

Ihr Benutzerhandbuch F-SECURE PSB E-MAIL AND SERVER SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/2859683 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für F-SECURE PSB E- MAIL AND SERVER SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Version 5.0 PDF-ACCVM-A-Rev1_DE Copyright 2013 Avigilon. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen der vorliegenden Informationen vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

Kurzanleitung zur Installation auf der Rückseite

Kurzanleitung zur Installation auf der Rückseite Benutzerhandbuch Kurzanleitung zur Installation auf der Rückseite Wir schützen weltweit mehr Benutzer vor Bedrohungen aus dem Internet als jedes andere Unternehmen. Umweltschutz ist wichtig. Symantec hat

Mehr

GFI LANguard 9. Kurzanleitung. GFI Software Ltd.

GFI LANguard 9. Kurzanleitung. GFI Software Ltd. GFI LANguard 9 Kurzanleitung GFI Software Ltd. http://www.gfi.com E-Mail: info@gfi.com Änderungen in diesem Dokument jederzeit vorbehalten. Firmen, Namen und Daten in den Beispielen sind frei erfunden,

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent

UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent UC4 Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent UC4 Software, Inc. UC4: Rapid Automation Handbuch für den Hyper-V Agent Von Jack Ireton Dokumentennummer: RAHV-062011-de *** Copyright UC4 und das UC4-Logo

Mehr

-Systemanforderungen:

-Systemanforderungen: Microsoft Windows Server Update Services (WSUS) 3.0 stellt eine umfassende Lösung für das Verwalten von Updates in Ihrem Netzwerk zur Verfügung. In diesem Dokument finden Sie Anweisungen zu grundlegenden

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

ZMI Produkthandbuch Sophos. Sophos Virenscanner für Administratoren

ZMI Produkthandbuch Sophos. Sophos Virenscanner für Administratoren ZMI Produkthandbuch Sophos Sophos Virenscanner für Administratoren Version: 1.0 12.07.2007 Herausgeber Zentrum für Medien und IT ANSCHRIFT: HAUS-/ZUSTELLADRESSE: TELEFON: E-MAIL-ADRESSE: Zentrum für Medien

Mehr

Schnellstart-Anleitung

Schnellstart-Anleitung Schnellstart-Anleitung 1. Über diese Anleitung Diese Anleitung hilft Ihnen bei der Installation von BitDefender Security for Exchange und bei den ersten Schritten mit dem Programm. Detailliertere Anweisungen

Mehr

Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME

Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME 1 Installieren von Cisco Phone Control und Presence 2 Konfigurieren des Plug-Ins 3 Verwenden des

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch SOPHOS ENDPOINT SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/3539581

Ihr Benutzerhandbuch SOPHOS ENDPOINT SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/3539581 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für SOPHOS ENDPOINT SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die SOPHOS ENDPOINT

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Installation und Lizenz

Installation und Lizenz Das will ich auch wissen! Kapitel 2 Installation und Lizenz Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen wir... 2

Mehr

Kurzanleitung zur Installation auf der Rückseite

Kurzanleitung zur Installation auf der Rückseite Benutzerhandbuch Kurzanleitung zur Installation auf der Rückseite Umweltschutz ist wichtig. Symantec hat dieses Handbuch ohne Umschlag gestaltet, um die Einwirkung auf die Umwelt durch unsere Produkte

Mehr

Capture Pro Software. Erste Schritte. A-61640_de

Capture Pro Software. Erste Schritte. A-61640_de Capture Pro Software Erste Schritte A-61640_de Erste Schritte mit der Kodak Capture Pro Software und Capture Pro Limited Edition Installieren der Software: Kodak Capture Pro Software und Network Edition...

Mehr

Avira Professional Security Migration auf Avira Professional Security Version 2013. Kurzanleitung

Avira Professional Security Migration auf Avira Professional Security Version 2013. Kurzanleitung Avira Professional Security Migration auf Avira Professional Security Version 2013 Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Manuelles Upgrade von Avira Professional Security...3 3. Migration

Mehr

IBM SPSS Statistics für Mac OS - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Mac OS - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Mac OS - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

Windows 7-Installation leicht gemacht

Windows 7-Installation leicht gemacht Windows 7-Installation leicht gemacht Wenn Sie Windows 7 haben wollen, und bisher nicht Windows Vista hatten, kommen Sie nicht um eine Komplettinstallation herum. Diese dauert etwa 45 Minuten. COMPUTER

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

Schnellstart-Anleitung

Schnellstart-Anleitung Schnellstart-Anleitung 1. Über diese Anleitung Diese Anleitung hilft Ihnen bei der Installation von BitDefender Security for File Servers und bei den ersten Schritten mit dem Programm. Detailliertere Anweisungen

Mehr