Seminarplan Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) Landesverband Sachsen e.v. Referat Weiterbildung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminarplan 2009. Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) Landesverband Sachsen e.v. Referat Weiterbildung"

Transkript

1 Seminarplan 2009 Liebe Kolleginnen und Kollegen, zu Beginn dieses neuen Jahres erhalten Sie das Seminarprogramm für das gesamte Jahr. So können Sie Seminare, die Sie interessieren, schon frühzeitig in Ihre Planung mit einbeziehen. In diesem Jahr bieten wir sowohl Seminare für Berufsanfänger an, wie z.b. einen Existenzgründerworkshop oder ein Seminar über Versicherungen als auch solche, die für Neueinsteiger und erfahrene Kollegen gleichermaßen von Nutzen sind. Im Jahr 2009 gibt es wieder den Frühbucherrabatt, den sie bekommen, wenn Sie sich spätestens sechs Wochen vor dem Seminar anmelden. Das gibt uns mehr Planungssicherheit und Ihnen die Möglichkeit, unsere Seminare zu noch günstigeren Konditionen zu besuchen. Wir wissen durchaus, dass eine längerfristige Planung in unserem Beruf oft nicht einfach ist, denken jedoch, dass mit der frühen Veröffentlichung der Seminartermine eine längerfristige Planung möglich sein sollte. Da sich die Anmeldung über unsere Webseite bei den letzten beiden Seminaren bewährt hat, wollen wir dies beibehalten und bitten Sie, sich für kommende Seminare immer über anzumelden. Sie finden den entsprechenden Link entweder auf der Startseite oder im Bereich Aktuelles unter Weiterbildung. Diese Art der Anmeldungen hat den Vorteil, dass alle Ihre Daten sofort in unser System aufgenommen werden, Zahlungseingänge überprüft und Bestätigungen versandt werden können. Für unsere Kollegen ohne Internetanschluss haben wir im Anhang ein Anmeldeformular beigefügt. Bitte prüfen Sie vor dem Absenden per Post oder Fax, ob alles vollständig ausgefüllt ist, denn nur dann kann eine ordnungsgemäße Anmeldung erfolgen. Am Ende dieses Seminarplans finden Sie außerdem unsere Teilnahmebedingungen. Mit Ihrer Anmeldung zu unseren Seminaren erkennen Sie diese an. Gerade bei Absagen aufgrund von Erkrankungen war es in der Vergangenheit für uns schwierig, über die Rückzahlung des Seminarbeitrags zu entscheiden. Aus diesem Grund haben wir uns, hoffentlich auch in Ihrem Interesse, entschlossen, die Teilnahmebedingungen so detailliert festzuschreiben. Sollten Sie Vorschläge für künftige Seminarthemen haben, sich bestimmte Themen oder Referenten wünschen oder Veranstaltungsorte entdeckt haben, die sich für unsere Seminare eignen würden, so würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese mitteilen würden. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen unseres Seminarplans und hoffe, dass das eine oder andere Seminar Ihr Interesse weckt und Sie sich entschließen, daran teilzunehmen. Ute Steffen

2 Trados-Vertiefungsseminar Freitag, 06. März 2009 in Dieses TRADOS- Vertiefungsseminar richtet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer des TRADOS- Einsteigerseminars und an TRADOS- Anwender mit Grundkenntnissen, die ihr Wissen vertiefen möchten, und die darüber hinaus einen Einblick in Win Align, das Tool für das Einlesen bestehender Übersetzungen in TRADOS, die in einem verarbeitbaren Format vorliegen, bekommen möchten. Die Referentin geht im Verlauf des Seminars auf Fragen ein, die beim praktischen Einsatz von TRADOS entstanden sind, und gibt mit Tipps und Tricks einen vertieften Einblick in das Tool. Darüber hinaus wird das oft angefragte Tool WinAlign Thema dieses Seminars sein. Technische Probleme, die beim Einsatz von TRADOS entstanden sind, werden kein Bestandteil dieses Seminars sein; diese werden bei vorhandenem Supportvertrag über den technischen Support von SDL TRADOS abgewickelt. Bitte bringen Sie für dieses Seminar ein Notebook mit einer installierten, aktuellen und lauffähigen TRADOS- Version mit, wenn Sie an den Praxisübungen teilnehmen möchten. Angaben zur Person: Renate Dockhorn hat sich neben ihrer Arbeit als Diplom-Übersetzerin auf die Schulung von Übersetzern und Dolmetschern im Bereich von Translation-Memory-Systemen spezialisiert. Seit 1999 führt sie gemeinsam mit ihrem Mann die Geschäfte von Dockhorn Übersetzungen und Schulungen. Die Veranstaltung findet am Freitag, den 6. März 2009 von Uhr in statt. Der genaue Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben. Voraussichtlicher Zeitplan: Uhr Seminar Uhr Pause Uhr Seminar Uhr Mittagessen Uhr Seminar Uhr Pause Uhr Seminar Teilnahmegebühr (ab ) Frühbucherrabatt bis BDÜ-Mitglieder: 75,00 EUR 65,00 EUR Nicht-BDÜ-Mitglieder: 150,00 EUR 130,00 EUR Studentenmitglieder: 45,00 EUR 35,00 EUR Studenten: 90,00 EUR 70,00 EUR Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt.

3 Mut zur Akquise: Erfolgreich neue Kunden gewinnen Referentin: Dr. Thea Döhler 4. April 2009 in Bestandskundenpflege allein reicht nicht aus, wenn Sie als Sprachmittler dauerhaft am Markt bestehen oder Ihren Umsatz entscheidend steigern wollen. Dazu müssen Sie sich dem Wettbewerb um neue Kunden und attraktive Projekte stellen und ihn gewinnen. Die nötigen Grundlagen dafür erwerben Sie in diesem Seminar. Hier können Sie Ihre Einstellung zur Akquise überprüfen, eine attraktive Nutzenargumentation für Interessenten entwerfen, ein passendes strategisches Konzept für sich entwickeln, Instrumente und Techniken der Akquise kennenlernen und ein Stück Selbstvertrauen gewinnen. Seminarinhalte: Persönliche Standortbestimmung und Zielsetzung: Was kann ich? Was will ich? Was will ich meinen Kunden verkaufen? Wie stehe ich zur Akquise? Wie erfolgreich waren meine bisherigen Maßnahmen? Sprachdienstleistungen unter der Lupe: Was ist das Charakteristische an meinen Dienstleistungen? Welche Anforderungen ergeben sich daraus für die Akquise? Wie kann ich den Kunden vom Nutzen meiner Leistungen überzeugen? Vom Angebot zum Kontakt konsequent und systematisch: Was ist bei der Entwicklung eines Akquisekonzepts zu beachten? Welche Instrumente der Außendarstellung haben sich in der Branche bewährt? Welche sind die Passenden für mich? Wie finde ich die richtigen Ansprechpartner und komme in den persönlichen Kontakt? Mit Interessenten erfolgreich im Kontakt: Was muss ich tun, um Akquisegespräche gut vorzubereiten? Wie mache ich meinen Gesprächspartner neugierig? Was muss ich bei der Gesprächsführung beachten? Wie reagiere ich auf Einwände und Ablehnung? Angaben zur Person: Dr. Thea Döhler ist seit 1997 als Trainerin und Beraterin für Sprachmittler und deren Berufsverbände tätig. Seit 2004 führt sie für den ADÜ Nord zwei Mal im Monat die telefonische Marketingberatung durch. Weitere Informationen unter: Die Veranstaltung findet am dem 04. April 2009, von Uhr in statt. Der endgültige Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben. Voraussichtlicher Zeitplan: Uhr Seminar Uhr Pause Uhr Seminar Uhr Mittagessen Uhr Seminar Uhr Pause Uhr Seminar Teilnahmegebühr (ab ) Frühbucherrabatt bis BDÜ-Mitglieder: 100,00 EUR 90,00 EUR Nicht-BDÜ-Mitglieder: 220,00 EUR 200,00 EUR Studentenmitglieder: 55,00 EUR 45,00 EUR Studenten: 110,00 EUR 100,00 EUR Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt.

4 Existenzgründerworkshop Referentin: Michelle White 16. Mai 2009 in Der Workshop wendet sich vor allem an solche Mitglieder unseres Verbandes und Interessenten, die sich im Verlauf der letzten Monate als Dolmetscher und/oder Übersetzer selbstständig gemacht und erste Erfahrungen in der Akquisition sowie Abwicklung von Aufträgen gesammelt haben. Daneben sind insbesondere auch Studenten und Studentenmitglieder willkommen, die vor dem Abschluss stehen und sich mit dem Gedanken tragen, sich als freiberuflicher Übersetzer und/oder Dolmetscher selbständig zu machen. Neben einer Einführung in die Grundlagen der Arbeit als freiberuflich tätiger Übersetzer stehen Aspekte wie Werbung, Akquisition von Aufträgen, Aufbau eines Kundenstamms, Auftragskalkulation, Preisgestaltung und Auftragsabwicklung im Mittelpunkt des Workshops. Weitere wichtige Elemente des Workshops sind der Austausch und die kritische Beleuchtung gemachter Erfahrungen und damit das gegenseitige Lernen von den Erfahrungen anderer Existenzgründer. Über die während des Workshops vermittelten Informationen und Kenntnisse zur selbständigen unternehmerischen Tätigkeit hinaus erwies sich auch die Teilnahme am Workshop an sich in der Vergangenheit für etliche Teilnehmer als wertvoll, wurden doch die während des Workshops geknüpften Kontakte zu anderen Teilnehmern in vielen Fällen auch zum Ausgangspunkt einer fruchtbaren, kollegialen Zusammenarbeit und damit zur Keimzelle kleiner Netzwerke zwischen Kollegen. Zur Person: Michelle White (Jahrgang 1972) studierte Sozialwissenschaften und arbeitet seit mehreren Jahren für die Geschäftsstelle des BDÜ Landesverband Nordrhein-Westfalen. Im Rahmen ihrer Geschäftsstellentätigkeit betreut und begleitet Sie Existenzgründer. Die Veranstaltung findet am dem 16. Mai 2009, von Uhr in statt. Der endgültige Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben. Voraussichtlicher Zeitplan: Uhr Seminar Uhr Pause Uhr Seminar Uhr Mittagessen Uhr Seminar Uhr Pause Uhr Seminar Teilnahmegebühr (ab ) Frühbucherrabatt bis BDÜ-Mitglieder: 75,00 EUR 65,00 EUR Nicht-BDÜ-Mitglieder: 150,00 EUR 130,00 EUR Studentenmitglieder: 45,00 EUR 35,00 EUR Studenten: 90,00 EUR 70,00 EUR Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt.

5 Versicherungen für Sprachmittler Referenten: Dieter und Christiane Boss 13. Juni 2009 in Seminarinhalte: Sachversicherungen exklusiv für BDÜ-Mitglieder: Berufshaftpflichtversicherung mit und ohne Privathaftpflicht - Vermögensschadenhaftpflichtversicherung - Geschäftsversicherung Krankenversicherungspflicht in Deutschland Gesetzlich oder Privat? - Ein Vergleich der Systeme Private Vollkrankenversicherungen Private Zusatzversicherungen als Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung: Vorsicht vor Mogelpackungen! Berufsunfähigkeit - ein unterschätztes Risiko Das Alterseinkünftegesetz - Überblick zu den drei Schichten der Altersvorsorge Basisrente ( Rüruprente" ) und private Rentenversicherung Herangehensweise an die eigene Vermögensplanung... und Gelegenheit, Ihre Fragen rund um Versicherungen zu stellen. Zur Person: Dieter Boss (geb. 1950) vermittelt bereits seit 1971 Versicherungen. Gemeinsam mit seiner Frau, Dipl.- Finanzwirtin Christiane Boss (geb. 1956), die zuvor als Dozentin für Bankbetriebslehre tätig war, hat er 1991 in Berlin das Maklerbüro Boss Assekuranz gegründet. Die Boss Assekuranz arbeitet unabhängig auf Basis objektiver Marktanalysen als Makler für den BDÜ und bietet Rahmenverträge mit besonderen Konditionen für BDÜ-Mitglieder und steht diesen außerdem auf Wunsch in allen Versicherungsfragen zur Verfügung. Die Veranstaltung findet am den 25. Oktober 2009 von Uhr in statt. Der endgültige Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben. Teilnahmegebühr (ab ) Frühbucherrabatt bis BDÜ-Mitglieder: 15,00 EUR 10,00 EUR Nicht-BDÜ-Mitglieder: 25,00 EUR 20,00 EUR Studentenmitglieder: kostenlos kostenlos Studenten: 10,00 EUR 10,00 EUR Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt.

6 TRADOS-Grundlagenseminar (Theorie und Praxis) Freitag, 09. Oktober 2009 in 10. Oktober 2009 in Im Mittelpunkt dieses Seminars für Anfänger stehen die Grundlagen der Arbeit mit der TRADOS Translator s Workbench, angefangen bei der Analyse von eingehenden Aufträgen bis hin zum Auftragsabschluss. Dabei werden Wordformate und (bei Bedarf) andere Officeformate behandelt, die im heutigen Übersetzeralltag eine immer größere Rolle spielen. Im Verlauf des Seminars geht die Referentin dabei auf typische Einsteigerprobleme ein, deren Vermeidung Ihnen den Umgang mit TRADOS wesentlich erleichtern wird. Wichtige Themen werden sein: Anlegen von Translation Memories, Übersetzen mit der Translator's Workbench, Importieren und Exportieren von Daten, die Analyse und Vorübersetzung von Texten Werkzeuge, die uns den Übersetzungsalltag erleichtern sollen und werden. In einem zweiten Teil des Seminars gibt die Referentin einen theoretischen Einblick in die Terminologieverwaltung MultiTerm, die über eine Schnittstelle mit der Translator's Workbench verbunden werden kann und die eine große Hilfe im Übersetzungsalltag darstellt. Gezeigt wird: Anlegen von einfachen Termbanken Herstellen der Verbindung zwischen Translator's Workbench und MT Eingeben von Terminologie über die Symbolleiste in Microsoft Word Importieren von Glossaren aus Excel und MS Word in MultiTerm Das Seminar besteht aus einem theoretischen Teil und praktischen Übungen zur Translator's Workbench. Bitte bringen Sie ein Notebook mit, wenn Sie an den praktischen Übungen teilnehmen möchten (Systemvoraussetzungen: Windows XP oder Windows 2000, 512 MB RAM Arbeitsspeicher und Microsoft Word ab Word 2000). Trainingsmaterialien werden im Seminar zur Verfügung gestellt. Angaben zur Person: Renate Dockhorn hat sich neben ihrer Arbeit als Diplom-Übersetzerin auf die Schulung von Übersetzern und Dolmetschern im Bereich von Translation-Memory-Systemen spezialisiert. Seit 1999 führt sie gemeinsam mit ihrem Mann die Geschäfte von Dockhorn Übersetzungen und Schulungen. Teil I findet am Freitag, dem 09. Oktober 2009, von Uhr statt. Teil II findet am dem 10. Oktober 2009, von Uhr statt. Das Seminar kann nur im Paket gebucht werden. Der endgültige Veranstaltungsort in wird für beide Seminare noch bekannt gegeben. Teilnahmegebühr (ab ) Frühbucherrabatt bis BDÜ-Mitglieder: 110,00 EUR 90,00 EUR Nicht-BDÜ-Mitglieder: 220,00 EUR 210,00 EUR Studentenmitglieder: 60,00 EUR 45,00 EUR Studenten: 120,00 EUR 110,00 EUR Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt.

7 Urkundenübersetzen Referentin: Antje Kopp 14. November 2009 in Dresden Bei der Übersetzung von Urkunden sind einige Regeln und Formalien zu beachten. Das beginnt damit, welche Überschrift die Übersetzung bekommen muss, und endet damit, wie die einzelnen Seiten miteinander dauerhaft verbunden werden. Dazwischen will aber auch so einiges beachtet werden, beispielsweise wie Bezeichnungen von Zeugnissen, Hochschulen oder gar Berufsbezeichnungen und Abschlüsse übersetzt oder eben nicht übersetzt werden müssen. Mit Antje Kopp steht eine äußerst erfahrene Übersetzerin als Referentin zur Verfügung, die viele Kniffe kennt und zahlreiche Tipps aus der Praxis geben wird. Zielgruppe: Das Tagesseminar richtet sich vor allem an Einsteiger und alle diejenigen, die bisher so dahingewurstelt" haben und die Praxis beim Urkundenübersetzen jetzt von der Pike auf lernen wollen. Zur Person: Antje Kopp ist seit 1969 als Übersetzerin tätig, seit 1971 freiberuflich, seit 1973 öffentlich bestellt und allgemein beeidigt. Durch Anfragen von Mitgliedern und Auftraggebern hat sie etliche Fehler kennen gelernt, die es bei der Urkundenübersetzung zu vermeiden gilt. Die Veranstaltung findet am dem 14. November 2009 von Uhr in Dresden statt. Der endgültige Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben. Voraussichtlicher Zeitplan: Uhr Seminar Uhr Pause Uhr Seminar Uhr Mittagessen Uhr Seminar Uhr Pause Uhr Seminar Teilnahmegebühr (ab ) Frühbucherrabatt bis BDÜ-Mitglieder: 75,00 EUR 65,00 EUR Nicht-BDÜ-Mitglieder: 150,00 EUR 130,00 EUR Studentenmitglieder: 45,00 EUR 35,00 EUR Studenten: 90,00 EUR 70,00 EUR Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt.

8 Seminarübersicht 2009 Freitag, Freitag/Samstag 09./ Trados Vertiefungsseminar Mut zur Akquise: Erfolgreich neue Kunden gewinnen Referentin: Dr. Thea Döhler Existenzgründerseminar Referentin: Michelle White Versicherungen für Sprachmittler Referenten: Dieter und Christiane Boss Trados Grundlagenseminar 1,5 Tage (Theorie und Praxis) Urkundenübersetzen Referentin: Antje Kopp Dresden Teilnahmebedingungen: Anmeldungen sind verbindlich und sollten so früh wie möglich erfolgen. Beachten Sie bitte, dass eine Stornierung bis sechs Wochen vorher kostenfrei möglich ist. Erfolgt der Rücktritt bis eine Woche vorher, sind 50 % der Teilnahmegebühr zu zahlen. Bei späteren Abmeldungen bzw. bei Nichterscheinen wird die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Ersatzteilnehmer können ohne Mehrkosten gestellt werden. Bei Erkrankung kann eine Abmeldung ohne Stornierungskosten vorgenommen werden, wenn eine Bescheinigung des behandelnden Arztes vorgelegt wird. Für den Fall, dass das Seminar aus wichtigem Grund abgesagt werden muss (z.b. Erkrankung des Referenten, zu geringe Teilnehmerzahl), wird die gesamte Gebühr zurückerstattet. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Mitglieder der FIT-Verbände (unter anderem VÜD, ADÜ Nord, aticom, Universitas) und der tekom nehmen ebenfalls zum Mitgliedspreis teil. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

9 ANMELDEBOGEN FÜR SEMINARE Freitag, Trados Vertiefungsseminar Mut zur Akquise: Erfolgreich neue Kunden gewinnen Referentin: Dr. Thea Döhler Existenzgründerseminar Referentin: Michelle White Freitag/Samstag 09./ Versicherungen für Sprachmittler Referenten: Dieter und Christiane Boss Trados Grundlagenseminar 1,5 Tage (Theorie und Praxis) Urkundenübersetzen Referentin: Antje Kopp Dresden Teilnahmebedingungen: Anmeldungen sind verbindlich und sollten so früh wie möglich erfolgen. Beachten Sie bitte, dass eine Stornierung bis sechs Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei möglich ist. Erfolgt der Rücktritt bis eine Woche vor Seminarbeginn, sind 50 % der Teilnahmegebühr zu zahlen. Bei späteren Abmeldungen bzw. bei Nichterscheinen wird die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Ersatzteilnehmer können ohne Mehrkosten gestellt werden. Bei Erkrankung kann eine Abmeldung ohne Stornierungskosten vorgenommen werden, wenn eine Bescheinigung des behandelnden Arztes vorgelegt wird. Für den Fall, dass das Seminar aus wichtigem Grund abgesagt werden muss (z.b. Erkrankung des Referenten, zu geringe Teilnehmerzahl), wird die gesamte Gebühr zurückerstattet. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden. Mitglieder der FIT-Verbände (unter anderem VÜD, ADÜ Nord, aticom, Universitas) und der tekom nehmen ebenfalls zum Mitgliedspreis teil. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Name: Vorname: Adresse: Telefon: Fax: LV Sachsen Mitgliedsnummer : oder LV Mitgliedsnummer : oder Mitglied im folgenden Verband der FIT bzw. tekom: Ich bin Student/in. (Bitte Nachweis beifügen!) Mit meiner Anmeldung akzeptiere ich die vorgenannten Teilnahmebedingungen und melde mich hiermit verbindlich zu den oben angekreuzten Veranstaltungen an. Datum: Unterschrift: Bitte schicken Sie uns Ihre verbindliche Anmeldung rechtzeitig (inkl. eventuell erforderlicher Nachweise) an: BDÜ LV Sachsen, Frau Ute Steffen, Körnerstr. 23, 04107, oder per Fax an 0341/

Öffentliche Auftraggeber

Öffentliche Auftraggeber Vertriebsseminar und Workshop Öffentliche Auftraggeber Unternehmensentwicklung 27. und 28. September 2006, München Praxisorientiertes Seminar und Workshop > Vertrieb auf Erfolgskurs Ausschreibungsakquisition,

Mehr

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015. Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben)

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015. Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben) Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015 Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben) In diesem Seminar wird an sechs regelmäßig aufeinander

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 51/2013 26.09.2013 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fortbildung im Verkehrsrecht: Neues Punktsystem Sehr geehrte Damen und Herren, in der Mitteilung

Mehr

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Dipl. Naturheilpraktikerin AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Sind Sie interessiert an der STEINHEILKUNDE und möchten mehr dazu erfahren? Nachfolgend finden Sie die unterschiedlichen Angebote für Ausbildungen in

Mehr

IMMOBILIEN-SEMINARE 2014/2015. Neuer Job, neue Möglichkeiten! Vorsprung durch Information, Schulung und Coaching

IMMOBILIEN-SEMINARE 2014/2015. Neuer Job, neue Möglichkeiten! Vorsprung durch Information, Schulung und Coaching IMMOBILIEN-SEMINARE 2014/2015 Neuer Job, neue Möglichkeiten! Vorsprung durch Information, Schulung und Coaching IMMOBILIEN-SEMINARE Wollten Sie schon immer mehr über Immobilien wissen? Vielleicht Wohnungen

Mehr

SEMINARE PROGRAMM. 1. Halbjahr 2013. Treuhand Hannover GmbH Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de

SEMINARE PROGRAMM. 1. Halbjahr 2013. Treuhand Hannover GmbH Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de SEMINARE PROGRAMM 1. Halbjahr 2013 Treuhand Hannover GmbH Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Betriebswirtschaft für Fortgeschrittene Sie als Apothekerin oder Apotheker schon längere Zeit

Mehr

SEMINARE PROGRAMM. 2. Halbjahr 2013. Treuhand Hannover GmbH Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de

SEMINARE PROGRAMM. 2. Halbjahr 2013. Treuhand Hannover GmbH Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de SEMINARE PROGRAMM 2. Halbjahr 2013 Treuhand Hannover GmbH Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Vorsorge für alle Fälle Sie als Apothekerin oder Apotheker sich, Ihre Angehörigen und Ihren

Mehr

Seminarprogramm 2007 des BDÜ-LV Sachsen

Seminarprogramm 2007 des BDÜ-LV Sachsen Seminarprogramm 2007 des BDÜ-LV Sachsen Liebe Kollegen, in diesem Jahr möchten wir Ihnen, anders als bisher, das gesamte Seminarprogramm für das neue Jahr bereits jetzt vorstellen. Wir hoffen, dass wir

Mehr

Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) Landesverband Sachsen e.v. Referat Weiterbildung

Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) Landesverband Sachsen e.v. Referat Weiterbildung Seminarplan 2010 Liebe Kolleginnen und Kollegen, zu Beginn dieses neuen Jahres erhalten Sie das Seminarprogramm für das gesamte Jahr. So können Sie Seminare, die Sie interessieren, schon frühzeitig in

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 14/2015 09.02.2015 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fehlerquellen bei Messverfahren im Straßenverkehr Sehr geehrte Damen und Herren, in der

Mehr

Fachseminar: 11.05.11 10:00-16:00 Uhr. Sinnvolle Ausgaben für Ihre Webseite im Bildungsbereich. im Raum Düsseldorf

Fachseminar: 11.05.11 10:00-16:00 Uhr. Sinnvolle Ausgaben für Ihre Webseite im Bildungsbereich. im Raum Düsseldorf Fachseminar: Sinnvolle Ausgaben für Ihre Webseite im 11.05.11 10:00-16:00 Uhr im Raum Düsseldorf Sinnvolle Ausgaben für Ihre Webseite im Im ist der Druck von Mitbewerbern teilweise sehr groß. Häufig wird

Mehr

Burnout: Prävention & Coaching

Burnout: Prävention & Coaching Weiterbildung Praxisorientiert mit vielen Übungen München Burnout: Prävention & Coaching Für Coaches, Berater und Führungskräfte Burnout: Prävention & Coaching Ob in sozialen Berufen, im Management, im

Mehr

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung Das Unternehmen aus der Sicht der Kunden bergreifen Kundenorientierung als Unternehmensphilosophie verstehen Zusammenhänge von Qualität, Zufriedenheit und Erfolg erkennen Die grundlegende Maßnahmen Kundenbindung

Mehr

Ideenmanagement / BVW

Ideenmanagement / BVW Das Know-how. Ideenmanagement / BVW Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus www.refa.de

Mehr

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen

Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Systemtraining Führung Der Lehrgang für Führungskräfte in Familienunternehmen Führungskompetenz hat man nicht, man bekommt sie von den Mitarbeitern verliehen. Lehrgang Erfolgreiche Unternehmen passen sich

Mehr

CARAT Online-Training 2015

CARAT Online-Training 2015 CARAT Online-Training Die erfolgreichste Freiheit des Lernens Sie haben keine Zeit für Seminare außer Haus? Der Weg zu unserem Seminarzentrum ist Ihnen zu weit? Sie benötigen Unterstützung zu konkreten

Mehr

Diplom-Psychologin. Sabine Reimers. Machen Sie doch, www.designyourfuture.de

Diplom-Psychologin. Sabine Reimers. Machen Sie doch, www.designyourfuture.de Diplom-Psychologin LIFE DESIGN WORKShop Machen Sie doch, was Sie wollen! Ein Wochenende für die Verwirklichung Ihrer Ziele www.designyourfuture.de Ich wollte schon immer Eigentlich sollte ich lieber Ich

Mehr

Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) Landesverband Sachsen e.v. Referat Aus- und Weiterbildung

Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) Landesverband Sachsen e.v. Referat Aus- und Weiterbildung Seminarplan 2014 Liebe Kolleginnen und Kollegen, pünktlich zum Jahresende erhalten Sie das komplette Seminarprogramm unseres Landesverbandes für das Jahr 2014. So können Sie Weiterbildungsangebote, die

Mehr

Frauen in Führung: Marke ICH Selbstmarketing mit Persönlichkeit

Frauen in Führung: Marke ICH Selbstmarketing mit Persönlichkeit Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Frauen in Führung: Marke ICH Selbstmarketing mit Persönlichkeit 03. 04. Dezember 2015, Hamburg www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung 07.-08. Juli 2015 in Hamburg Sensorik Workshops 2015 Sensorik in Produktentwicklung und Konsumentenforschung Inhalt Mit diesem Workshop soll eine Einführung

Mehr

Ziel-, Zeit- und Selbstmanagement

Ziel-, Zeit- und Selbstmanagement Das Know-how. Ziel-, Zeit- und Selbstmanagement Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Voraussetzungen Um die Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level, ablegen zu dürfen,

Mehr

inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger

inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger infinident Training Inhalte Sie lernen die ersten Schritte und im Kursverlauf die vielseitigen Konstruktionsmöglichkeiten der Design-Software inlab SW 4.0

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

Erfolgreiche Entsendung in die USA Interkulturelles Management-Training

Erfolgreiche Entsendung in die USA Interkulturelles Management-Training Offenes Seminar am 12.-13. November 2015 in Augsburg Erfolgreiche Entsendung in die USA Interkulturelles Management-Training Dieses Training richtet sich an alle Fach- und Führungskräfte sowie deren Familien,

Mehr

2- tägiges Fachseminar:

2- tägiges Fachseminar: 2- tägiges Fachseminar: Finanzen und Marketing der Schulgründung 18.07.2011-19.07.2011 10.00-16.00 Uhr im Raum Düsseldorf Finanzen und Marketing der Schulgründung Die Schule als Unternehmen Unternehmung

Mehr

Finanzierung intensiv. Juni 2015 bis Juli 2015

Finanzierung intensiv. Juni 2015 bis Juli 2015 Finanzierung intensiv Juni 2015 bis Juli 2015 Ziel Als Unternehmer sind Sie stets interessiert, die Finanzstruktur Ihres Unternehmens sicher und wirtschaftlich unabhängig zu gestalten. Stabile und langfristige

Mehr

Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten - Basisseminar

Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten - Basisseminar Das Know-how. Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten - Basisseminar Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen

Mehr

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN Kooperations-Seminar neu! Zielgruppe Mitarbeiter und Verantwortliche im Bereich Personalverwaltung und -entwicklung Seminarveranstalter Dieses

Mehr

PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB

PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB In einem 1-Tages-Seminar zum zielgerichteten und gewinnbringenden Einsatz von Social Media im Handwerk. Als Handwerker erfolgreich im Zeitalter

Mehr

Mitarbeitergespräche führen

Mitarbeitergespräche führen Beratungsthema 2009 2010 Mitarbeitergespräche führen Offene Seminare 2011 Wer glaubt, dass die Mitarbeiter ihren Führungskräften die reine Wahrheit erzählen, befindet sich im Irrtum! (Michael Porter 2004).

Mehr

Interkulturelle Handlungskompetenz und Durchsetzungsvermögen für weibliche Führungskräfte Am 15. und 16. Mai 2014 in Heidelberg

Interkulturelle Handlungskompetenz und Durchsetzungsvermögen für weibliche Führungskräfte Am 15. und 16. Mai 2014 in Heidelberg Interkulturelle Handlungskompetenz und Durchsetzungsvermögen Am 15. und 16. Mai 2014 in Heidelberg Dieser Workshop richtet sich an alle weiblichen Führungskräfte, die ihre eigene interkulturelle Handlungskompetenz

Mehr

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 ANMELDUNG FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 Vorname Nachname Straße / Hausnummer PLZ Ort Telefon Mobil E-Mail Rechnungsadresse (falls abweichend) Firma Straße / Hausnummer

Mehr

Online-Werbung mit Google

Online-Werbung mit Google Das Know-how. Online-Werbung mit Google Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus www.refa.de

Mehr

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an.

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an. Anmeldeformular Zertifikat zum CRM in der Gesundheitswirtschaft Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus und senden oder faxen Sie die Anmeldung unterschrieben an uns zurück und legen einen kurzen

Mehr

Online-Werbung mit Google

Online-Werbung mit Google Das Know-how. Online-Werbung mit Google Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus www.refa.de

Mehr

Online-Werbung mit Google

Online-Werbung mit Google Das Know-how. Online-Werbung mit Google Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH Suisse. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Lean Innovation. Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. www.refa.

Lean Innovation. Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. www.refa. Das Know-how. Lean Innovation Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus www.refa.de

Mehr

Internet Marketing Live Intensivworkshop

Internet Marketing Live Intensivworkshop Internet Marketing Live Intensivworkshop zertifiziert von der Europäischen Internetmarketing Institut & Akademie Deutschlands einziger TÜV-zertifizierter Internet Marketing Workshop: Stand: 03/2009 Seite

Mehr

L10N-Manager 3. Netzwerktreffen der Hochschulübersetzer/i nnen Mannheim 10. Mai 2016

L10N-Manager 3. Netzwerktreffen der Hochschulübersetzer/i nnen Mannheim 10. Mai 2016 L10N-Manager 3. Netzwerktreffen der Hochschulübersetzer/i nnen Mannheim 10. Mai 2016 Referentin: Dr. Kelly Neudorfer Universität Hohenheim Was wir jetzt besprechen werden ist eine Frage, mit denen viele

Mehr

SDLMultiTerm 2014. Schulung

SDLMultiTerm 2014. Schulung SDLMultiTerm 2014 Schulung SDL MultiTerm 2014 für Übersetzer und Projektmanager Lernziele Diese Schulung richtet sich an Benutzer, die sich schnell mit SDL MultiTerm 2014 vertraut machen möchten, um vom

Mehr

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Andrea Damm/pixelio.de 29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Donnerstag, 22.10.2015 und Freitag, 23.10.2015 Zentrum für Kinderheilkunde Adenauerallee 119 53113 Bonn Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, hiermit

Mehr

Skalierungsverfahren. 25. Juni 2015 in München. Überblick über verschiedene Meßmethodiken. Sensorik Workshops 2015

Skalierungsverfahren. 25. Juni 2015 in München. Überblick über verschiedene Meßmethodiken. Sensorik Workshops 2015 Skalierungsverfahren Überblick über verschiedene Meßmethodiken 25. Juni 2015 in München Sensorik Workshops 2015 Skalierungsverfahren Überblick über verschiedene Meßmethodiken Inhalt Im Mittelpunkt des

Mehr

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Start in 2016 und beste Gesundheit für das neue Jahr.

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Start in 2016 und beste Gesundheit für das neue Jahr. Bleiben Sie gesund! Ein lohnendes Ziel für die Zukunft Hamburg, 04. Januar 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, das Arbeitsaufkommen erhöht sich von Jahr zu Jahr. Die Belastung für Sie und Ihre Mitarbeiter

Mehr

ANTRAG für die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger der IHK Lahn-Dill

ANTRAG für die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger der IHK Lahn-Dill ANTRAG für die öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständiger der IHK Lahn-Dill I.Angaben zum Sachgebiet: Genaue Bezeichnung des Sachgebietes, für das Sie öffentlich bestellt werden wollen.

Mehr

Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig

Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig Stuttgart: +49 (0)711 787 828 676 Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig Liebe Alumni, liebe Freundinnen und Freunde der Mediation, Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten, auch im

Mehr

Social-Media Basis-Paket Ein einfaches und verständliches Unternehmens-Programm für den ersten Schritt

Social-Media Basis-Paket Ein einfaches und verständliches Unternehmens-Programm für den ersten Schritt Social-Media Basis-Paket Ein einfaches und verständliches Unternehmens-Programm für den ersten Schritt Ein Angebot von Vianova-Company und Reschke-PR Oktober 2012 Alle reden von Social Media. Aber alle

Mehr

Hellseher Ausbildung. Durch diese Ausbildung wirst Du wieder Kontakt zu Dir aufzunehmen und Dich Dir selbst öffnen.

Hellseher Ausbildung. Durch diese Ausbildung wirst Du wieder Kontakt zu Dir aufzunehmen und Dich Dir selbst öffnen. Hellseher Ausbildung Du kannst Dich mit dieser Ausbildung selbstständig machen, von zu Hause mit freier Zeiteinteilung oder dies natürlich auch nur rein privat nutzen. Als Hellseher kannst Du vieles bewirken

Mehr

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Qualität und Management im sozialen Beruf Kompetent bei der Caritas online beraten Blended-learning-Angebot zur Einführung in die Online-Beratung

Mehr

Intensiv-Seminare für Gründer in Designberufen.

Intensiv-Seminare für Gründer in Designberufen. businessworkshop.de Trainings für Designer Kombi-Vorteil: 10% Rabatt bei Buchung beider Seminartage. Intensiv-Seminare für Gründer in Designberufen. 27. November 2015, 10.00 bis ca. 18.00 Uhr, in Düsseldorf:

Mehr

Energiecontrolling im Hotel

Energiecontrolling im Hotel dezem-seminar Energiecontrolling im Hotel Energiecontrolling ist der grundlegende Baustein in jedem wirkungsvollen Energiemanagementsystem. Überblick Im Rahmen eines eintägigen Seminars erhalten Sie Informationen

Mehr

Vergaberechtsmodernisierung 2016 Was Sie JETZT wissen müssen!

Vergaberechtsmodernisierung 2016 Was Sie JETZT wissen müssen! Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Vergaberechtsmodernisierung 2016 Was Sie JETZT wissen müssen! Neue Struktur, neue Normen, neue Inhalte www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Referent: Peter Frühwald Arbeitsrechtler und Diplom-Mentaltrainer in Staatlicher Selbstverwaltung 1

Referent: Peter Frühwald Arbeitsrechtler und Diplom-Mentaltrainer in Staatlicher Selbstverwaltung 1 Schulungen und Seminare Info & Beratung Leipzig, 23.11.2011 BePeFo, Pfingstweide 10, 04179 Leipzig Seminar für alle Interessierten an der Staatlichen Selbstverwaltung Seminarangebot: Die Staatliche Selbstverwaltung

Mehr

Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten? Basisseminar

Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten? Basisseminar Das Know-how. Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten? Basisseminar Ihre Qualifizierung bei REFA Südwest. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen

Mehr

PDCA-Zyklen und Transparenzkriterien

PDCA-Zyklen und Transparenzkriterien PDCA-Zyklen und Transparenzkriterien Offene Seminare 2011 Der PDCA-Zyklus von Deming ist die geforderte Grundlage der Prüforgane im Sinne des Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP). Viele Unternehmen

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Anpacken. Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein. 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz. Bildung und Kultur aktuell

Anpacken. Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein. 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz. Bildung und Kultur aktuell Anpacken Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz Anpacken 2013 im Bezirk Imst Chronikwesen Erwachsenenschulen Forum Blühendes Tirol Bildung

Mehr

Schulungskatalog 1. Halbjahr 2011

Schulungskatalog 1. Halbjahr 2011 STORE SERVICE SYSTEMHAUS Schulungskatalog 1. Halbjahr 2011 Sandower Str. 59 / Ecke Altmarkt in Cottbus Info-Telefon: 0355 4944441 info@promediastore.de www.promediastore.de Gewusst wie? Wir zeigen es Ihnen

Mehr

Geld verdienen als Affiliate

Geld verdienen als Affiliate Geld verdienen als Affiliate Wie Sie Top-Provisionen mit dieser revolutionären und doch sehr einfachen Marketing-Methode erhalten! So starten Sie Ihr Business richtig! Eine Einführung in Affiliate-Marketing

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten? Basisseminar

Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten? Basisseminar Das Know-how. Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten? Basisseminar Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH Suisse. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen

Mehr

Informationen zum Workshop. Konfliktlösendes Coaching

Informationen zum Workshop. Konfliktlösendes Coaching Informationen zum Workshop Konfliktlösendes Coaching Hintergrund Ein zentrales und immer wiederkehrendes Thema in der Arbeit von Führungskräften ist das Konfliktmanagement. Wann macht es für eine Führungskraft

Mehr

Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Strategisches Neugeschäft in inhabergeführten Agenturen

Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Strategisches Neugeschäft in inhabergeführten Agenturen Kompaktseminar Neugeschäft für inhabergeführte Agenturen Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Strategisches Neugeschäft in inhabergeführten Agenturen Das nehmen Sie mit 8 Fallbeispiele

Mehr

Gebrauchte Softwarelizenzen

Gebrauchte Softwarelizenzen Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Gebrauchte Softwarelizenzen für Behörden Rechtliche Rahmenbedingungen, Beschaffung, Verwaltung und Auditierung 1. Dezember

Mehr

Tagesseminare zu den Themen

Tagesseminare zu den Themen komba bildungs- und service gmbh Steinfelder Gasse 9 50670 Köln komba nrw / komba bund Steinfelder Gasse 9 50670 Köln Telefon 0221.135801 Telefax 0221. 9131298 Seminare Telefon 0221.91392598 An alle Orts-/Kreisverbände

Mehr

Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt

Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt www.pwc.de/de/events Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt Seminar 25. Juni 2014, Mannheim Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt Termin und Veranstaltungsort Mittwoch, 25. Juni 2014 PricewaterhouseCoopers Legal

Mehr

Kollegiale Reflexion

Kollegiale Reflexion Kollegiale Reflexion familylab Weiterbildung Kollegiale Reflexion für LehrerInnen und Fachleute, die mit Lehrern arbeiten in München 07.-08.10.2016 Kollegiale Reflexion, gehört in die Reihe unserer Weiterbildungen»Das

Mehr

Existenzgründerseminar Basiswissen für Restauratoren

Existenzgründerseminar Basiswissen für Restauratoren Erstmalig können sich junge Betriebsgründer/innen auf ein speziell für ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Seminar freuen. Geplant wurde das Seminar von jungen Berufsanfängern - für junge Berufsanfänger.

Mehr

Workshop Netzintegration

Workshop Netzintegration Workshop Netzintegration 8.2 Consulting AG und VDE-Institut Welche Bedeutung hat die TR8 für die Planung und Zertifizierung von dezentralen Energieanlagen? Die Antwort auf diese Frage möchten wir die 8.2

Mehr

Robert Günther Versicherungsmakler

Robert Günther Versicherungsmakler Robert Günther Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Gewerbeversicherung

Mehr

Training Within Industry

Training Within Industry Das Know-how. Training Within Industry Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus www.refa.de

Mehr

INTERKULTURELLE ZUSAMMENARBEIT USA ERFOLGREICH MIT US-AMERIKANERN ZUSAMMENARBEITEN

INTERKULTURELLE ZUSAMMENARBEIT USA ERFOLGREICH MIT US-AMERIKANERN ZUSAMMENARBEITEN INTERKULTURELLE ZUSAMMENARBEIT USA ERFOLGREICH MIT US-AMERIKANERN ZUSAMMENARBEITEN SCHLÜSSELKOMPETENZEN 6. JULI 2016 EINLEITENDE WORTE Bei der Zusammenarbeit mit US-Amerikanern wird oft unterschätzt, wie

Mehr

VERTRAG ZWISCHEN HERRN/FRAU --------------------------------- ---------------------------------- ---------------------------------- UND MA-HEI-TEAM

VERTRAG ZWISCHEN HERRN/FRAU --------------------------------- ---------------------------------- ---------------------------------- UND MA-HEI-TEAM VERTRAG ZWISCHEN HERRN/FRAU --------------------------------- ---------------------------------- ---------------------------------- UND MA-HEI-TEAM HERRN MANFRED HEINRICHS FRITZ ERLER RING 25 52457 ALDENHOVEN

Mehr

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV )

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) First-Party-Auditor Ihr Nutzen Aufgrund

Mehr

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour Einladung zum CRM-Forum Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht CRM Gipfeltour Sehr geehrte Damen und Herren, mehr denn je wird eine intensive Kundenbindung

Mehr

Die neue Entgeltordnung für die Kommunen (VKA-EntGO)

Die neue Entgeltordnung für die Kommunen (VKA-EntGO) Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Die neue Entgeltordnung für die Kommunen (VKA-EntGO) Eingruppierungsrecht für Praktiker www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Führungsstärken und -stil erkennen und weiterentwickeln

Führungsstärken und -stil erkennen und weiterentwickeln Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Führungsstärken und -stil erkennen und weiterentwickeln Ausführliches Feedback mit dem Identity Compass 18. 19. November

Mehr

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012

Fit für die Leitung! Hannover. für Filialleiter MANAGEMENTSEMINAR PROGRAMM. 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 für Filialleiter Fit für die Leitung! Hannover 13. 15. Juni 2012 7. 9. November 2012 PROGRAMM Steuerberatungsgesellschaft www.treuhand-hannover.de Nur für Mandanten der Fit für die Leitung! Fortbildung

Mehr

Einladung zur Bewerbung. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Einladung zur Bewerbung. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, Einladung zur Bewerbung Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, wir bedanken uns für Ihr Interesse an der Weiterbildung. In der Anlage finden Sie ein ausführliches Expose mit Informationen

Mehr

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen V.I.E.L Coaching + Training präsentiert: Exklusiver Tagesworkshop mit Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen am 1. November 2012 in Hamburg Begleitung: Eckart Fiolka

Mehr

Online Werbung. führenden MICE-Portale Deutschlands. Lassen Sie mich Ihnen kurz zeigen, wie Sie das für sich nutzen können. aloom GmbH & Co.

Online Werbung. führenden MICE-Portale Deutschlands. Lassen Sie mich Ihnen kurz zeigen, wie Sie das für sich nutzen können. aloom GmbH & Co. Online Werbung Hallo, mein Name ist Andreas. Ich bin Mediaplaner. Und Sie? Kennen sie aloom.de? Mit durchschnittlich 1000 Besuchern pro Tag und fast 10.000 Veranstaltungsaloom.de eines der anfragen pro

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

hiermit erhalten Sie die zwölfte Schnellinformation im Geschäftsjahr 2005/2006.

hiermit erhalten Sie die zwölfte Schnellinformation im Geschäftsjahr 2005/2006. Vorsitzende Burschenschaft der Deutschen Burschenschaft B! Alemannia Stuttgart, Haußmannstraße 46, D-70188 Stuttgart An alle Amtsträger, Aktivitates, Altherrenvereinigungen und interessierten Verbandsbrüder

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

Seminare 2014/15. Alles, was Sie über Sicherheitsventile wissen sollten. The-Safety-Valve.com

Seminare 2014/15. Alles, was Sie über Sicherheitsventile wissen sollten. The-Safety-Valve.com Seminare 2014/15 Alles, was Sie über Sicherheitsventile wissen sollten. The-Safety-Valve.com Organisatorische Informationen Anmeldung Bitte melden Sie sich schriftlich unter seminar@leser.com an. Auf unserer

Mehr

Erfolgreiche Verhandlungsführung für vertriebs- und kundenorientierte Mitarbeiter:

Erfolgreiche Verhandlungsführung für vertriebs- und kundenorientierte Mitarbeiter: Informationen zum Workshop Erfolgreiche Verhandlungsführung für vertriebs- und kundenorientierte Mitarbeiter: Langfristige Kundenbeziehungen auf- und ausbauen Hintergrund Als leitender Mitarbeiter einer

Mehr

dann sind Sie hier richtig!

dann sind Sie hier richtig! Spezielle Dialogtechniken für Sekretärinnen Seminar aus der Reihe: Sekretärinnen-Power-Tag Ihr Impuls zum Erfolg! Professionelle Kommunikation in anspruchsvollen Situationen Ehrlich, charmant und doch

Mehr

DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER

DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER Inhalt Seminarübersicht Ø Modul 0: CRM - Grundlagenseminar (eintägig) Dozent(in) / Referent(in): Martin Lauble Ø Modul 1: CRM - Klassifizierung und Kundenpotenzial

Mehr

Verhandlungsseminar für Mediatoren

Verhandlungsseminar für Mediatoren Verhandlungsseminar für Mediatoren Leitung: Dr. Hansjörg Schwartz Mediation ist eine zentrale Säule von professionellem, interessenorientiertem Konfliktmanagement. In der Praxis gibt es jedoch ein Verfahren,

Mehr

LAG-Info-Tag Soziale Kompetenz 02/2013. Team? Führung? Delegation? Wie organisiert sich die Selbsthilfe am besten?

LAG-Info-Tag Soziale Kompetenz 02/2013. Team? Führung? Delegation? Wie organisiert sich die Selbsthilfe am besten? Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. LAG-Info-Tag Soziale Kompetenz 02/2013 Team? Führung? Delegation?

Mehr

Versicherungschinesisch?

Versicherungschinesisch? Versicherungschinesisch? Sehr geehrter Leser, sehr geehrte Leserin, Sie brauchen überhaupt kein Versicherungschinesisch zu verstehen Sie benötigen nur jemanden der es für Sie übersetzt. Als erfahrener

Mehr

Auch ein Unternehmen hat ein Unterbewusstsein

Auch ein Unternehmen hat ein Unterbewusstsein Pressemitteilung zum Buch: Das sprechende Unternehmen Wie Sie Ihr Unterbewusstsein für Ihren Geschäftserfolg nutzen (2.375 Zeichen inklusive Leerzeichen) Forchheim, 13. November 2014 Auch ein Unternehmen

Mehr

Steigerung der Produktivität, Leistung und Motivation in der Industrie

Steigerung der Produktivität, Leistung und Motivation in der Industrie Das Know-how. Steigerung der Produktivität, Leistung und Motivation in der Industrie Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai

Mehr

Interne Unternehmenskommunikation Rollen, Strukturen, Prozesse, Strategien

Interne Unternehmenskommunikation Rollen, Strukturen, Prozesse, Strategien Ein Seminar von Schick + Partner Interne Unternehmenskommunikation Rollen, Strukturen, Prozesse, Strategien Wer heute in das Aufgabenfeld Interne Unternehmenskommunikation einsteigt, sollte seine Rolle

Mehr

Betriebswirtschaftliche Grundlagen II

Betriebswirtschaftliche Grundlagen II Das Know-how. Betriebswirtschaftliche Grundlagen II Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Praxistage zum Buch Rassespezifisches Jagdverhalten

Praxistage zum Buch Rassespezifisches Jagdverhalten Praxistage zum Buch Rassespezifisches Jagdverhalten Referentin: Karin Jansen, Kynopädagogisches Zentrum Stadt-Mensch- Hund, Quickborn 11. 13. März 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, Als Anlage erhalten

Mehr

EKM - Schulungsplan 2008

EKM - Schulungsplan 2008 Firma-Versand:HAIDER SANITÄR Fax-Versand-Nr:089/4392978 Rosenheimer Landstrasse 145 85521 Ottobrunn Telefon: +49 89 629960-0 Telefax: +49 89 629960-99 EKM - Schulungsplan 2008 TopKontor Handicraft GDI

Mehr

Die Runde ist auf 12 Teilnehmer pro Abend beschränkt, es gilt die Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung.

Die Runde ist auf 12 Teilnehmer pro Abend beschränkt, es gilt die Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung. Über den Raum Rhein-Main Ziel: Der Raum Rhein-Main will Coaches einen Raum für Professionalisierung, Austausch, Übung, Intervision und Supervision geben. Rahmen: Der CRRM trifft sich einmal pro Quartal

Mehr

Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v.

Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. LAG-Info-Tag Recht 02/2012 Teil 1: Behandlungsfehler passieren

Mehr

Energiecontrolling im Einzelhandel

Energiecontrolling im Einzelhandel dezem-seminar Energiecontrolling im Einzelhandel Energiecontrolling ist der grundlegende Baustein in jedem wirkungsvollen Energiemanagementsystem. Überblick Im Rahmen eines eintägigen Seminars erhalten

Mehr