TOTAL LIFECYCLE MANAGEMENT FOR NETWORKED DEVICES. manage. save. relax.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TOTAL LIFECYCLE MANAGEMENT FOR NETWORKED DEVICES. manage. save. relax. www.matrix42.de"

Transkript

1 TOTAL LIFECYCLE MANAGEMENT FOR NETWORKED DEVICES manage. save. relax.

2 DIE EMPIRUM-PRODUKTE IN DER ÜBERSICHT: Automatisierte Software-Verteilung und vollständiges Patch-Management Unternehmensweite Inventarisierung von Hard- und Software, Lizenz- Überwachung, Lizenz-Management, Analyse der Applikationsnutzung Vollautomatische Betriebssystem-Rollouts und -Migrationen nach beliebigen Szenarien und Verfahren Vollständiges Disaster-Recovery persönlicher Arbeitsumgebungen auf Knopfdruck, Profil-Migration Vollständige Festplatten-Sicherung im laufenden Betrieb zur Vermeidung von Produktivitäts-Ausfällen und Datenverlusten Sichere Fernwartung von Clients und effiziente Verwaltung von Servern 360 Endpoint-Security mit Funktionen wie Anwendungsüberwachung, Kontrolle externer Speichergeräte, Intrusion-Prevention-System und Firewall EMPIRUM PRO BEINHALTET DIE FOLGENDEN PRODUKTE: Empirum Software Management, Empirum Inventory, Empirum OS Installer, Empirum Personal Backup matrix42 ist ein eingetragenes Warenzeichen, Empirum ist ein Warenzeichen der matrix42 AG. Adobe, Microsoft Windows XP, Lotus, SAP sind eingetragene Warenzeichen. Abbildungen mit freundlicher Genehmigung von Fujitsu-Siemens Computer.

3 EMPIRUM TOTAL LIFECYCLE MANAGEMENT FOR NETWORKED DEVICES Das Verwalten des gesamten Lebenszyklus vernetzter Systeme spielt heutzutage in der IT eine bedeutsame Rolle. Die Kosten für einen PC-Arbeitsplatz (TCO) liegen bei einem Durchschnittswert von 8400 Euro*. Genau an diesem Punkt greift Empirum mit seinen unterschiedlichen Produkten ein. Die Analysten-Firma Gartner bestätigt, dass Empirum weltweit zu den Top-11 Produkten für Lifecycle- Management gehört. Empirum ist der zentrale Baustein für ein erfolgreiches IT-Management: von der Erst-Installation, über die Verwaltung bis zum sicheren Löschen aller Daten. ERST-INSTALLATION PRODUKTIVER BETRIEB MANAGED DEVICES END-OF-LIFE- MANAGEMENT STEUERUNG ANALYSE UMZUG / MIGRATION DE- / RE-INSTALLATION * Ernst & Young; Betrachtung der Gesamtkosten der IT für den PC-Betrieb dividiert durch die Anzahl der Endgeräte.

4 EMPIRUM TOTAL LIFECYCLE MANAGEMENT FOR NETWORKED DEVICES Kostenersparnis und Integration Die zentralisierte Inventarisierung aller Rechner in Verbindung mit einem konsolidierten Berichtswesen und Inventory-Historie sowie integriertem Change-Alerting schafft die Grundlage, um die eigene IT-Infrastruktur so transparent wie möglich zu machen und zusätzlich die Kosten für deren operativen Betrieb signifikant zu senken. Die Empirum-Produkte lassen sich hierbei vollständig in die bestehende IT-Infrastruktur und übergreifende System-Management-Prozesse integrieren. Mit Empirum können sämtliche PCs, Server, Konfigurationen und Software-Bestände eines Unternehmens effizient und von zentraler Stelle aus vollständig verwaltet werden (Windows und Linux). Empirum lässt sich dabei komplett in bestehende IT-Infrastrukturen integrieren. Weitreichende Automatisierungsmöglichkeiten der Prozesse in Anwenderbetreuung und PC-Betrieb ermöglichen messbare Kostensenkungen um bis zu 81%*. Empirum bietet die führende Technologie zur vollständig automatisierten Contentund Software-Verteilung in Netzwerken und über das Internet. Alle Bestandteile einer PC-Arbeitsumgebung Betriebssystem, Treiber, Applikationen, Druckeranbindungen, Policies etc. sowie sämtliche persönlichen Einstellungen und Daten können mit Empirum komfortabel verteilt, installiert und modifiziert werden. Empirum ist die einzige Lösung, die sich vollständig in alle Prozesse des IT- Managements integriert von der Erst-Installation, über die Verwaltung bis zum sicheren Löschen aller Daten. SYSTEM- UND NETZWERK- MANAGEMENT HELPDESK- UND WORKFLOW- MANAGEMENT ASSET- MANAGEMENT SOFTWARE- UND CLIENT- MANAGEMENT * Business Case 2006 Der Business Case ist auf Basis einer detaillierten Befragung von 100 Unternehmen entstanden, die Empirum bereits seit einiger Zeit einsetzen. Dabei machten die zuständigen Ansprechpartner präzise Angaben über Return of Investment, Prozessoptimierungen und benötigte Ressourcen. Es finden sich Unternehmen mit einer installierten Basis von 100 bis Systemen in dieser Befragung.

5 EINZIGARTIGKEIT HAT EINEN NAMEN DIE LÖSUNG HEISST EMPIRUM DAS ROLLENMODELL Verwaltung tausender Objekte? Nichts ist einfacher. Empirum ermöglicht Ihnen durch eine vollständig auf Rollen basierende Software-Verwaltung das Management tausender Objekte und das bei maximaler Effizienz. Die Rollen sind in einer leicht zu administrierenden Baumstruktur abgelegt. Sie beschreiben den Zielzustand der verwalteten Endgeräte und Benutzer. Umfangreiche Strukturen können durch die Vererbung von Definitionen kinderleicht abgebildet werden. Empirum stellt sicher, dass die definierten Standards vollautomatisch auf den entsprechenden Devices ausgeführt werden. Die Rollenzuweisung bei der Installation von Clients und Servern inklusive Betriebssystem, aller Anwendungen und anwenderspezifischer Konfigurationen erfolgt per Drag und Drop. DIE KOMPLETT INTEGRIERTE LÖSUNG Eine Software, die alles kann? Als einzige Software-Management-Lösung deckt Empirum alle Prozesse des Device Lifecycles in einer einzigen Lösung, ohne den Einsatz zusätzlicher Software, vollständig und umfassend ab. Empirum bietet als einzige Lösung die Funktionalität des Disaster- Recovery-Managements in Kombination mit Betriebssystem-Migration an. Empirum bietet alle Funktionen, wie die vollständige Wiederherstellung der Daten und Konfigurationen, in nur einer Konsole. Alle zur Durchführung dieser Prozesse benötigten Daten werden in einer einheitlichen Datenbankstruktur verwaltet. EINFACHSTE PAKETIERUNG Eine Lösung, die komplexe Strukturen transparent macht? Empirum bietet Ihrem Unternehmen eine vollständig integrierte MSI-Suite für automatisierte und variable MSI-Installationen, umfassende und flexible Anpassungsmöglichkeiten, schnelle Installationen und Deinstallationen. UMFASSEND MIT WINDOWS- UND LINUXUNTERSTÜTZUNG In Zukunft vielleicht Linux? Empirum steht für die erste Lösung, die Windows und Linux in einem System und einer Konsole vollständig unterstützt. SCHNELLE EINFÜHRUNG Unternehmen mit Empirum im Einsatz benötigen deutlich weniger Zeit bei der Einführung neuer Hardware. Von der Anlieferung bis hin zum gebrauchsfertigen Zustand sparen matrix42 Kunden bis zu 79%. MIT EINEM EINZIGEN EMPIRUM-SOFTWARE- PAKET KÖNNEN ZAHLREICHE EINZELSCHRITTE AUTOMATISIERT WERDEN. DAS SPART ZEIT, KOSTEN UND PERSONAL. EINMAL ERSTELLTE AKTIONEN können per Mausklick auf vielen PCs gleichzeitig ausgeführt werden. LEICHTE BEDIENBARKEIT UND AUTOMATION sparen Zeit, Kosten und Personal. EINE LÖSUNG Alle benötigten Prozesse werden mit einer Lösung abgedeckt. Es sind keine weiteren Investitionen nötig. DISASTER RECOVERY Wiederbeschaffung der Daten in kürzester Zeit. VERRINGERUNG DER AUSFALLZEITEN Verringerung des Aufwands für Wiederherstellung. OFFENHEIT Windows und Linux werden unterstützt. Beides ist möglich. STETIGE PRODUKTWEITERENTWICKLUNG Wir reagieren auf Kundenanforderungen. ZUVERLÄSSIGKEIT UND SICHERHEIT Patches werden schnell im Netzwerk verteilt. über 75% Zeitersparnis 5% 51-75% Zeitersparnis 18% 31-50% Zeitersparnis 27% 16-30% Zeitersparnis 25% 1-15% Zeitersparnis 11% nicht zutreffend 14% Prozentual (0-50) Quelle: Business Case Kosten-Nutzen Analyse beim Einsatz von Empirum auf Basis einer detaillierten Befragung von 100 Unternehmen.

6 EINZIGARTIGKEIT HAT EINEN NAMEN DIE LÖSUNG HEISST EMPIRUM INTEGRATION IN BESTEHENDE SYSTEM-MANAGEMENT- UND WORKFLOW-SYSTEME Keine andere vergleichbare Lifecycle-Management-Lösung lässt sich so einfach in bestehende umfassende und übergreifende System-Management- und Workflow-Systeme integrieren. STUDIE CLIENT-MANAGEMENT 2004: GETESTET WURDEN DIE TOP 10 UNTERNEHMEN IM BEREICH SOFTWARE- UND CLIENT- MANAGEMENT. EMPIRUM PRO WURDE 3 MAL MIT DEM 1. PLATZ AUSGEZEICHNET.* 1. PLATZ: EMPIRUM PRO Dauer eines Verteilauftrages 1. PLATZ: EMPIRUM PRO Benutzerfreundlichkeit 1. PLATZ: EMPIRUM PRO Paketierungen von Software können per Mausklick auf vielen PCs gleichzeitig ausgeführt werden. * Copyright deron Systemhaus GmbH, IITB Fraunhofer Institut Informationsund Datenverarbeitung FLEXIBLE UND EFFIZIENTE BETRIEBSSYSTEM-INSTALLATION Eine Software, die sich Umgebungen einfach anpasst? Flexibilität und Effizienz sind nicht nur Schlagworte, sondern werden im Rahmen von Betriebssystem-Installationen mit Empirum auch in Ihrem Unternehmen Einzug halten. Die automatische Hardware-Erkennung vor Installationen und Online-Updates sind durch umfassende Treiberdatenbanken möglich. VOLL INTEGRIERTES PATCH-MANAGEMENT Sicherheit schnell und effektiv? Empirum - das heißt voll integriertes Patch-Management. Damit werden die ständig steigenden Sicherheitsanforderungen in Bezug auf schnelle und zuverlässige Patch-Verteilung erfüllt und es kann maximale Systemsicherheit auf allen verwalteten Clients und Servern gewährleistet werden. Dabei bietet Empirum die Möglichkeit, einzelne Patches vor der Freigabe selektiv zu testen. EINBEZIEHUNG MOBILER ENDGERÄTE Außenstellen voll im Zugriff der zentralen IT? Mit Empirum steht Ihnen eine bandbreitenabhängige Software-Verteilung auch für Ihre mobilen Endgeräte zur Verfügung. Selbst offline kann Empirum Software auf mobile Endgeräte verteilen und Betriebssystem-Installationen vornehmen. SCHNELLIGKEIT BEI SOFTWARE-VERTEILUNG Empirum PRO arbeitet schnell und zuverlässig und bietet dadurch höchstmögliche Sicherheit. UMFASSENDER SCHUTZ GEGEN INTERNE UND EXTERNE ANGRIFFE Die Empirum Security Suite bietet einen völlig neuen Ansatz zum Schutz von Unternehmen durch externe und interne Angriffe. Es ist das erste proaktive, automatische Echtzeit-Abwehrsystem mit Funktionen wie Anwendungsüberwachung, Kontrolle externer Speichergeräte, Intrusion-Prevention- System, einer Netzwerk-Firewall und WLAN-Überwachung.

7 HERAUSRAGENDE WIRTSCHAFTLICHKEIT EINSPARUNGEN BIS ZU 81 PROZENT Die Prozesse in Ihrer Client- und Server-Umgebung können durch den Einsatz von Empirum mit einem deutlich geringeren Zeitaufwand durchgeführt werden. Durch automatisierte Prozesse und die zentrale Steuerung der gesamten IT-Infrastruktur entstehen deutliche Produktivitätsgewinne und somit Kosteneinsparungen. Unternehmen, die zur Software-Verteilung und für Software-Rollouts Empirum einsetzten, konnten ihre Kosten durchschnittlich um mindestens 50% reduzieren. 25% der befragten Unternehmen konnten sogar Einsparungen von über 81% erzielen (Quelle: Business Case 2006). Bereits unmittelbar nach Einführung von Empirum ergeben sich erste Einsparungseffekte. Diese sind auf die direkt verfügbaren Inventarisierungsdaten über Hard- und Software zurückzuführen. Durch ein umfangreiches Reporting erhält der Empirum-Kunde 100% Einblick in die IT-Assets im Unternehmen. Die fehlende Kenntnis über den IT-Bestand führt laut der Analystengruppe Gartner dazu, dass bei Software-Verteilvorgängen unnötige Supportfälle und bei der sonstigen Fehlerbehebung durch den Support unnötig lange Bearbeitungszeiten entstehen. Diese Kosten erreichen bis zu 10% der von Gartner ermittelten Total Cost of Ownership (TCO) eines PCs von ca Euro pro Jahr. Einsparungseffekte sind mit Empirum bei Rollouts und Migrationen von neuen Betriebssystemen beträchtlich: nahezu die Hälfte der Unternehmen gaben Zeiteinsparungen von über 51% an. Das gleiche Bild zeichnet sich auch im Bereich Betriebssystem-Rollouts und Migrationen ab, wo 62% der 100 befragten Unternehmen Einsparungen von 31% bis über 75% erzielten (Quelle: Business Case 2006). ROLLOUT-EFFIZIENZ Seit der Einführung von Empirum hat sich der Zeitaufwand von der Bestellung bis zum Rollout einer neuen Client-Anwendung gegenüber vorher um folgende Prozente reduziert. Einsparungen von über 75% 14% Einsparungen von 51-75% 17% Einsparungen von 31-50% 31% Einsparungen von 16-30% 19% Einsparungen von 1-15% 5% nicht zutreffend 14% Prozentual (0-50) Quelle: Business Case Kosten-Nutzen Analyse beim Einsatz von Empirum auf Basis einer detaillierten Befragung von 100 Unternehmen.

8 HERAUSRAGENDE WIRTSCHAFTLICHKEIT EINSPARUNGEN BIS ZU 81 PROZENT Die Zahl der Vor-Ort-Einsätze der Support-Mitarbeiter sinkt erheblich: Der Anteil der Support-Calls, die bisher den Gang zum Client-PC erforderten, konnte bei 59% der Befragten um mehr als 15% gesenkt werden. Rund ein Drittel der Unternehmen verzeichnete sogar einen Rückgang der Vor-Ort-Einsätze um mehr als 50%. LIZENZKOSTEN SENKEN Die korrekte Lizenzierung von Software stellt einige Firmen vor Probleme: Untersuchungen zufolge ist ein Drittel der in deutschen Unternehmen genutzten Applikationen illegal im Einsatz. Dabei wissen viele Verantwortliche nicht einmal, welche Programme überhaupt benötigt werden. Lizenz-Management umfasst den kontinuierlichen Überblick über die erworbenen Lizenzen und die tatsächlich eingesetzte Software. Der Abgleich zwischen den beiden kann oft schon erste Einsparungsmöglichkeiten aufzeigen. So konnten 80% der befragten Unternehmen nach der Einführung von Empirum eine wesentliche Software-Harmonisierung feststellen und Kosten durch Über- oder Unterlizensierung vermeiden. Durch die Inventarisierungsdaten kommt es darüber hinaus zu Einsparungseffekten bei den Software-Lizenzen. 53% der Befragten gaben an, ihre Kosten im Zusammenhang mit Software-Lizenzen um bis zu 75% reduziert zu haben. RETURN ON INVESTMENT Durch eine schnelle Implementierung von Empirum und die vielfältigen Einsparpotentiale setzt der Amortisierungsprozess bereits nach 3 Monaten ein. 71% der befragten Unternehmen erreichen den ROI bereits innerhalb des ersten Jahres. AMORTISATION Die Investition in Empirum amortisiert sich bei matrix42 Kunden bereits innerhalb von 12 Monaten. nach ca. 3-5 Monaten 10% nach ca. 6-9 Monaten 18% nach ca Monaten 43% nach ca Monaten 11% nach über 16 Monaten 18% Prozentual (0-50) Quelle: Business Case Kosten-Nutzen Analyse beim Einsatz von Empirum auf Basis einer detaillierten Befragung von 100 Unternehmen.

9 EMPIRUM REFERENZEN SCHÖN KLINIKEN Heute kann man in den Schön Kliniken jeden PC bei einem Fehler mit wenigen Mausklicks in seinen Originalzustand zurücksetzen, ohne dass der Administrator dazu seinen Platz verlassen müsste oder manuelle Nacharbeiten anfielen. Im Rahmen der internen ROI-Analyse fiel dieser weit geringere Zeitaufwand im Vergleich zu den 2,5 Stunden bei einer vollständigen manuellen Reinstallation besonders ins Gewicht. Ebenfalls kann man eine deutliche Kostensenkung bei den so genannten direkten Kostenfaktoren feststellen: bei Verwaltung, Support, Updates und Installationen kann die gleiche Anzahl Mitarbeiter in vergleichbarer Zeit doppelt so viel leisten wie früher. Stefan Schoek, Leiter Informationstechnologie PEPPERL+FUCHS Der modulare Aufbau von Empirum ermöglicht im Vergleich zu Konkurrenzprodukten jederzeit kleinere Korrekturen an einzelnen Paketen, ohne den gesamten Installationsprozess modifizieren zu müssen. Die Personalressourcen lassen sich aufgrund des modularen Aufbaus aufgabengerecht aufteilen: Ein Mitarbeiter betreut Empirum OS Installer, ein anderer Personal Backup. Die Handhabung des mächtigsten Tools - des Empirum Software Management - muss damit nicht gleichzeitig delegiert werden. Der übersichtliche Aufbau der Software und der einzelnen Pakete ermöglicht eine äußerst kurze Einarbeitungszeit von ca. 3 Tagen. Die Einfachheit, mit welcher der user- und maschinenspezifische Teil einer Installation getrennt voneinander installiert werden konnte, war laut Michael Gallei, Leiter der Abteilung PC-Betrieb, bei anderen Produkten wie NetInstall oder LANDesk nicht gegeben. Der Außendienst ist mit Notebooks ausgerüstet, auch diese können mit Empirum über Internet (Modem, ISDN, TDSL) ferngesteuert, softwarebetankt und supported werden. Die schnelle Reaktionszeit, mit der von Seiten matrix42 Änderungswünsche kurzfristig realisiert werden können, ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Die Produktentwicklung von Empirum ist flexibel und erreichbar und gewährt dem Kunden Einfluss auf die weitere Entwicklung. Neue Produkttypen bei der Hardware werden sofort von der Empirum-Entwicklung eingepflegt. Heute ist man bei Pepperl+Fuchs in der Lage, mit nur zwei Personen alle PCs über den gesamten Lifecycle hinweg zu betreuen. Einen Return on Investment hat man laut Michael Gallei bei Pepperl+Fuchs mit jedem Gerät, welches neu installiert wird, sofort. ING DIBA Durch die Nutzung von Empirum Personal Backup kann die zentrale Abteilung IT-Operations den bundesweit verteilten Mitarbeitern einen ganz besonderen Service anbieten: sämtliche Einstellungen und eigene Dateien, so z.b. Browser-Favoriten, Outlook-Einstellungen und User-Desktop, werden in skalierbaren Abständen auf einer 8 MB großen Partition des persönlichen Homelaufwerks gespeichert und können so jederzeit auf Knopfdruck wiederhergestellt werden. Detlef Ebert, Projektleiter für die Einführung der neuen Software-Verteilung, bringt das hauptsächliche Einsparungspotential von Empirum auf den Punkt: Zeit und Nerven sparen wir ein. Und davon profitieren sämtliche Anwender. WIE UNSERE KUNDEN UNS BEWERTEN? 90% aus 100 befragten Empirum-Kunden haben die Software zur Nutzung weiterempfohlen. 97,44% aus 100 befragten Empirum-Kunden würden sich wieder für Empirum entscheiden. Quelle: Online-Umfrage November Ergebnisse durch Sondage-Online.

10 EMPIRUM REFERENZEN OMG AG & CO. KG Das klassische Tagesgeschäft, Software-Verteilungen zu initiieren, neue Rechner aufzusetzen oder Software verteilfähig zu machen, wird heute komplett selbständig betrieben. Es zeichnet sich ab, dass zentral 1-2 Personen mit Hilfe des zentralen Verwaltungstools Empirum das komplette unternehmensweite Konfigurations-Management übernehmen können. Empirum-Software-Pakete zeichnen sich durch relative Einfachheit aus, so dass hier eine größere Anzahl von Personen Software-Installationen im First-Level- Support ebenfalls durchführen können. Was die ermittelten Kosteneinsparungen angeht, rechnet man bei OMG allein für den Bereich PC-Betriebskosten mit 20% Einsparungen, ohne die Personalkosten einzubeziehen. Dietrich Endres, Leiter Computer Center betont: Indem ich durch Empirum Personal, das vorher in der Anwender-Betreuung gebunden war, für andere Kernbereiche freisetze, gewinne ich beachtliche zusätzliche Kapazitäten für das Tagesgeschäft. WETTERAUKREIS Aufgabe war die flächendeckende Einführung von Microsoft Outlook in der gesamten Kreisverwaltung. Bei der Vorbereitung dieses Projektes wurde ein akuter Hardwarebedarf von über 100 neue PCs festgestellt. Outlook sollte auf insgesamt 550 Arbeitsplätzen installiert werden. Das betraf Rechner in der Hauptverwaltung Friedberg wie auch in anderen weiter entfernten Verwaltungsniederlassungen. Die Implementierung von Empirum verlief in wirklich hervorragender Art und Weise, lobt Harry Weiskirchen, zuständiger Bereichsleiter PC-Betrieb, die Zusammenarbeit. Insbesondere war das Eingehen auf die Verhältnisse hier im Hause, auf unsere Situation anbelangte, sind wir sehr zufrieden gewesen. Die Einführung konnte exakt zum gesetzten Termin beendet werden, so dass der Outlook-Rollout wie geplant vonstatten ging. AOK WESTFALEN LIPPE Heute verwalten drei Personen über 4000 PCs in 190 Geschäftsstellen. Über das Empirum-Software-Depot kann auf jedem PC rund um die Uhr jedes Software-Produkt angeboten werden, unabhängig davon, in welcher Geschäftstelle der PC im Augenblick eingesetzt wird. Die Angebotspalette reicht von einfachen Applikationen und optimierten Benutzerprofilen bis hin zu Druckertreibern. Für die tägliche Arbeit, z.b. die Erstellung und Zuweisung von Software-Paketen, genügt sogar ein einziger Mitarbeiter. Jürgen van Weyck, Leiter Arbeitsgruppe DV TESTSIEGER IN PUNKTO BENUTZERFREUNDLICHKEIT Auch unabhängige Studien belegen die positiven Aussagen unserer Kunden. baramundi Management-Suite Empirum PRO 1, 5 LANDesk Management-Suite NetInstall On Command CCM SMS Tivoli Unicenter Software Delivery VI Network Wizard ZENworks for Desktops Schulnoten (1-6) Quelle: deron studie Client-Management 2004

11 EMPIRUM-KUNDEN NUTZEN HEUTE SCHON FOLGENDE VORTEILE: EMPIRUM SOFTWARE MANAGEMENT KOMPLEXE STRUKTUREN VERWALTEN Unternehmensweite Software-Verteilung und Standardisierung sind ein unverzichtbares Mittel, um die anfallenden Kosten bei der Verwaltung von Clients und Servern zu minimieren. Empirum Software Management leistet mehr, als nur die heute gängigen Software-Verteilungsaufgaben optimal durchzuführen. Neben jener Kernfunktion, die auch die Paketierung, d. h. Bündelung von Anwendungen, einschließt, erfüllt Empirum Software Management weitere unverzichtbare Anforderungen. So sind der einfache Umgang mit verteilten Standorten und die differenzierte Vergabe von Administrationsberechtigungen die Basis, um auch komplexe Strukturen effizient verwalten zu können. Die in Empirum konsequent umgesetzte Rollenphilosophie gestattet es, auch größte Umgebungen mit geringem manuellem Aufwand zu verwalten und Standards umzusetzen. Rollen definieren den Zielzustand der verwalteten Geräte und Benutzer in Bezug auf Software- und Konfigurationsvorgaben. Durch die Vererbung dieser Informationen lassen sich auch komplexe Konstellationen einfach abbilden. Die getroffenen Zieldefinitionen werden von Empirum automatisiert umgesetzt und sind jederzeit reproduzierbar. Neue PCs oder Benutzer müssen somit nur noch einer Rolle zugewiesen werden und Empirum managt alles Weitere. Empirum Software Management enthält alle Funktionen, die zur Paketierung (Vorbereitung zur automatisierten Installation), Verteilung und Installation von Anwendungen, Patches, Servicepacks, Druckertreibern und allen weiteren Systemanpassungen benötigt werden. INTEGRIERTES PATCH-MANAGEMENT erlaubt es, Patches für Windows-PCs und Server, Microsoft Office und weitere Anwendungen zu laden und vor einer Freigabe selektiv zu testen. Der gesamte Patch-Management-Prozess ist bei Bedarf vollständig automatisierbar. EMPIRUM MOBILE AGENT Empirum sorgt, abhängig von der tatsächlich verfügbaren Bandbreite, für die Übertragung und Installation beliebiger Anwendungen. MAIL- ODER HOSTZUGÄNGE werden automatisch für jeden Benutzer richtig konfiguriert. EMPIRUM INSTALLIERT ANWENDUNGEN schnell und ohne vorheriges Abmelden des Anwenders. Optional wird der Anwender vor der Installation über die Installationsdauer und den Fortschritt informiert. PAKETIERUNGS- / INSTALLATIONSTECHNOLOGIE basiert auf einer mächtigen Script-Sprache. Die Paketerstellung erfolgt Wizard-gesteuert und Anpassungen werden mit einem grafischen Editor durchgeführt. Selbstverständlich wird auch MSI mit eigenen Tools vollständig unterstützt. AUDIT VON MANAGEMENT-AKTIVITÄTEN ermöglicht das differenzierte Nachvollziehen von Management-Aktivitäten wie z.b. Software- Rollouts mit Empirum.

12 EMPIRUM SOFTWARE MANAGEMENT SOFTWARE EFFIZIENT ZUWEISEN UND VERTEILEN Das Empirum Software Management enthält neben der zentralen Management-Konsole und Datenbank folgende Module: EMPIRUM-AGENT Client-Komponente zur Steuerung- und Durchführung aller Software-Installationen. EMPIRUM AUTOMATION-INTERFACE Externe Steuerung der Software-Verteilungsprozesse per Command-Line Aufruf oder Automationsschnittstelle. EMPIRUM-PACKAGE-SUITE Enthält alle zum effizienten Erstellen von dynamischen Software-Verteilungspaketen benötigten Programme. Die Verteilung von Software kann computer- und/oder benutzerbezogen über das Rollenmodell erfolgen. Somit lassen sich auch Roaming-Application- bzw. Roaming-User-Konzepte abbilden. Zu jedem Verteilungspaket lassen sich vielfältige Verteilungskriterien und Abhängigkeiten definieren. Zum Beispiel könnten folgende Einschränkungen für Office 2003 sehr einfach festgelegt werden: Office 2003 wird nur auf PCs installiert, die als Betriebssystem Win 2000 oder Win XP nutzen, über mindestens 256 MB RAM verfügen sowie den IE 6.0, jedoch nicht Staroffice installiert haben. Empirum deckt proaktiv nicht erfüllte Abhängigkeiten rechtzeitig auf und weist den Administrator auf die Ursache hin. Unterstützt werden Pull- und Push-Verteilungen, die beliebig zeitlich gesteuert und mit WOL (Wake- On-Lan) kombiniert werden können. Ein besonderer Reinstall-Modus erlaubt mit wenigen Klicks das einfache Überinstallieren, optional mit vorheriger Deinstallation, beliebiger Software-Pakete. Somit ist schnelle Hilfe für Endanwender und jederzeit volle Transparenz gewährleistet. Sollte ein nachts per Wake-On-Lan angestoßenes Rollout fehlerhaft sein, verhindert der in Empirum integrierte automatisierte Rollout-Abbruch größeren Schaden und informiert den Administrator per oder SMS. Durch die automatisierte LDAP-Schnittstelle können Empirum-Rollen auch in einer ADS oder einem E-Directory gepflegt werden. Dies ist auch bei Linux-Clients möglich. Sie erstellen mit Empirum eine globale Software-Definition und verteilen diese unter Berücksichtigung der speziellen Anforderungen der jeweiligen Unternehmensbereiche. EMPIRUM-PATCH-MANAGEMENT Vollständig integrierte Lösung zur automatisierten Patch-Prüfung, -Verteilung und -Installation. EMPIRUM-SYNC Ein Programm zur vollständig automatisierten Standortserver-Verwaltung (Depotverwaltung) und Synchronisation. GLOBAL EMPIRUM-CLI (COMMAND-LINE-INTERFACE) Externe Steuerung der Software-Verteilungsprozesse per Command-Line Aufruf. FINANCE PRODUKTION MARKETING

13 EMPIRUM-KUNDEN NUTZEN HEUTE SCHON FOLGENDE VORTEILE: EMPIRUM INVENTORY GRUNDLAGE FÜR RICHTIGE ENTSCHEIDUNGEN Aktuelle und vollständige Inventardaten dienen als wichtige Grundlage für Unternehmensentscheidungen. So kann Ihnen unser Inventory eine komplette Übersicht Ihrer aktuell genutzten Hard- und Software geben. PCs können somit vorab auf die Tauglichkeit für neue Software überprüft werden, die gewisse Systemvoraussetzungen verlangen. Empirum hilft Ihnen dabei, Planungen auf ein sicheres Fundament zu stellen. Empirum Inventory gestattet die Verfolgung von Änderungen an Hard- und Software durch eine History-Funktion. So kann ein Administrator durch das integrierte Alarming sofort darüber informiert werden, dass z. B. eine Grafikkarte getauscht oder Speicher entfernt wurde. Transparenz wird noch in einem weiteren Punkt erzeugt. Application-Usage- Tracking ist für jede Firma ideal, die Kontrolle über das Software-Lizenz-Management bekommen möchte. In Verbindung mit unserer Inventory-Lösung zeigt die Anwendung Kunden nicht nur, wo die Software physikalisch installiert ist, sondern kann auch in Relation setzen, welche dieser Anwendungen tatsächlich verwendet werden, wie häufig und sogar wie bestimmte Benutzer die Software verwenden. Diese Daten ermöglichen ungenutzte Software-Lizenzen zu ernten und drastisches Kosteneinsparungspotential in Organisationen zu schaffen. Diese Information gilt als Grundlage zur Optimierung der Lizenzkosten. EINFACH UND FLEXIBEL IM EINSATZ Minimaler Installationsaufwand und keine Software-Komponenten auf dem Ziel-Device erforderlich. PROAKTIVE SYSTEMÜBERWACHUNG Konfigurierbare Inventarisierungs-History mit Alarmfunktion belegbar. LIZENZ-MANAGEMENT Wissen, was installiert ist und wie es genutzt wird. Das Ganze ist zentral auswertbar. DETAILLIERTE INVENTARDATEN PCs, Notebooks, Server, Handhelds werden transparent und das unter den verschiedensten Betriebssystemen. INVENTARISIERUNG ZUSÄTZLICHER GERÄTE wie Drucker, Router, Switches mit beliebigen Informationsfeldern zur Asset-Verwaltung. Die Auswertung der gesammelten Daten ist mit Empirum Inventory sehr vielfältig. Kunden haben die Auswahlmöglichkeit zwischen einer Windows- als auch einer Web-Konsole. Das Reporting verfügt über verschiedene Übersichten und eine sehr hohe Detailansicht. Dazu gehören frei definierbare Filter, vordefinierte Reports sowie vielfältige Exportmöglichkeiten (PDF, CSV, XLS etc.). Die zu ermittelnden Daten lassen sich einfach anpassen bzw. einschränken (Betriebsratskonformität). Bestehende Integrationen zu den wichtigsten Asset- Management- und Helpdesk-Lösungen komplettieren diese Möglichkeiten.

14 Aktuell werden alle Windows Client- und Server-Betriebssysteme sowie Novell/Suse und RedHat Linux unterstützt. Zur Ermittlung der Informationen nutzt Empirum mehrere Verfahren: HARDWARE UND SYSTEMKONFIGURATION DMI HARDWARESCHNITTSTELLE (SMBIOS) Sehr detaillierte Informationen zum PC (Verteilung RAM in Speicherbänken, Ports, Seriennummer etc.). WMI WINDOWS MANAGEMENT INSTRUMENTATION Liefert ausführliche Informationen zur eingesetzten Hardware und den dazu verwendeten Treibern (Speicherkarten, Festplattentyp, Seriennummer, Lokale User etc.). Es können alle verfügbaren Werte ermittelt werden. Diese Funktion ist nur unter Windows verfügbar. EMPIRUM-NATIVE Eigene Routinen zur Ermittlung der wichtigsten Systemeigenschaften (Festplattenpartitionierung, freier Platz, Netzwerkkonfiguration etc.). VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG DER INSTALLIERTEN SOFTWARE ERKENNEN DER MIT EMPIRUM INSTALLIERTEN SOFTWARE Empirum schreibt für jede installierte Software die wichtigsten Informationen in die Registry. INSTALLSHIELD Software, die mit anderen Installationsroutinen installiert wurden. Erkennung anhand der Einträge in der Registry (Uninstall und weitere konfigurierbare Registry-Schlüssel). MSI INSTALLIERTE ANWENDUNGEN Liefert alle relevanten Informationen zu MSI-Installationen (inkl. Details wie Source, GUID, Datum, Version etc.). SOFTWARE-REFERENZLISTE Erkennen von Anwendungen anhand einer Referenzliste (inkl. Auslesen des Headers oder einer Versionsvorgabe). DATEI-ERKENNUNG Erkennen beliebiger Dateien inkl. Auslesen des Dateiheaders. EMPIRUM INVENTORY GRUNDLAGE FÜR RICHTIGE ENTSCHEIDUNGEN In der übersichtlichen Empirum Management-Konsole werden die wichtigsten Inventory-Informationen in einer konfigurierbaren Liste angezeigt. Frei definierbare Filter gestatten die einfache Vorselektion erfasster Systeme anhand beliebiger Kriterien und ermöglichen eine zielgenaue Auswertung und Weiterverwertung der Daten. Neben vielen vorgefertigten Reports (Crystal Reports), weitreichenden Exportmöglichkeiten und Standard-Adaptern stellen wir jedem Kunden das vollständige Datenbankschema auf Anfrage zur Verfügung. Dies gewährleistet eine einfache Integration in beliebige Asset- und Workflow-Systeme einschließlich der eigenentwickelten Lösungen. Um auch ohne eine installierte Empirum-Konsole auf alle Daten zugreifen zu können, existieren eine mit jedem aktuellen Web-Browser nutzbare Web-Konsole und eine grafische Client-Anwendung zur lokalen Inventory- Anzeige. Empirum Inventory bietet neben vorbereiteten Lizenzreports (zur Ermittlung der installierten Lizenzen) auch die Information, inwieweit diese Anwendungen auch wirklich genutzt werden (AUT Application-Usage-Tracking). Diese beiden Funktionen helfen, die Lizenzkosten im Unternehmen maßgeblich zu reduzieren. Eine integrierte Inventory-History erlaubt zudem die Nachverfolgung aller Änderungen auf den Clients und gestattet darüber hinaus das Versenden von Alarmen (E- Mail, SNMP etc.) bei konfigurierbaren Ereignissen. So kann der Administrator zum Beispiel eine automatische Information per anfordern, wenn sich der Arbeitsspeicher eines Clients von 512 MB auf 256 MB reduziert. Empirum Inventory zeigt auf Knopfdruck den aktuellen und genutzten Softwarebestand sowie die Anzahl und Verwendung von Software-Lizenzen. ZUSÄTZLICHE PARAMETER FREI WÄHLBARE INFORMATIONEN AUS DER REGISTRY Informationen aus Ini-Dateien. ENVIRONMENT-VARIABLEN Systemdienste und deren Status. WIE GROß IST DAS TEMP-VERZEICHNIS? User-Domäne oder NDS-Tree. IST DER USER ADMINISTRATOR? Benutzerabfragen. UNTERLIZENZIERUNG LIZENZEN / NUTZUNG

15 EMPIRUM OS INSTALLER BETRIEBSSYSTEME AUTOMATISIERT VERTEILEN Eine unternehmensweite Betriebssystem-Migration stellt Administratoren nicht selten vor eine schier endlose Flut von Herausforderungen. Um so verständlicher erscheint daher ihre Zurückhaltung vor einer Umstellung ihrer Netze. Doch nur wenige Unternehmen können den notwendigen Update-Prozess aufschieben und mit dem Risiko eines nicht länger supportbaren Betriebssystems leben und wirtschaften. Die Einzigartigkeit des Empirum OS Installer liegt in der Automatisierung der unternehmensweiten Verteilung von Betriebssystemen. Dabei ermöglicht Empirum die Verteilung und Migration von Windows- und Linux-Betriebssystemen auf Clients und Server. Empirum installiert Betriebssysteme dynamisch und verwendet keine unflexiblen Images dies ist natürlich auch unter Linux möglich. Der OS Installer wird mit einer umfangreichen Treibersammlung geliefert und bietet die Möglichkeit, diese online zu aktualisieren. Diese Treiber sind vollständig integriert und getestet und können sofort eingesetzt werden. Empirum erkennt während einer Installation die für das Betriebssystem und die Hardware benötigten Treiber und installiert diese selbständig, ohne dass der gesamte Treiberbestand auf die lokale Festplatte kopiert werden muss. Ist ein Treiber nicht verfügbar, kann dieser sehr einfach mit einem Wizard integriert werden. Auch ohne Kenntnis der Zielhardware kann z.b. ein PC einfach installiert werden. EMPIRUM-KUNDEN NUTZEN HEUTE SCHON FOLGENDE VORTEILE: UNATTENDED-ROUTINE Boot per PXE, CD, Empirum-Partition. Administratoren müssen nicht vor Ort installieren. AUTOMATISCHE HARDWARE-ERKENNUNG Netz-, Grafik-, Sound- und sonstige Treiber. Empirum lädt diese automatisch. BETRIEBSSYSTEM-INSTALLATION VOLLAUTOMATISCH Auf Knopfdruck hunderte Clients auf den neusten Stand bringen. END-OF-LIFE-MANAGEMENT Lokale Festplatten vollständig löschen und optional Löschung aus der ADS oder NDS.

16 EMPIRUM OS INSTALLER KONFIGURATIONSROLLEN BEIM OS INSTALLER Betriebssysteme automatisiert verteilen 1 DISKETTEN BZW. PXE-IMAGE ERSTELLUNG Auf Basis vordefinierter Disk-Templates können Disketten und PXE-Images zur Betriebssystem- Installation erstellt werden. Enthalten sind Templates für Microsoft und Novell Netzwerke, Linux, Ghost-Installationen und Spy-Disks/Images. Diese Spy-Disks erlauben das automatisierte Auslesen der Hardware-Informationen zur einfachen Treiberintegration. 2 BETRIEBSSYSTEM-KONFIGURATION Einfaches Erstellen von Installationsvorgaben für die verschiedenen Betriebssysteme anhand nachempfundener Originaldialoge. 3 PXE-VERWALTUNG Erlaubt das Überwachen von PXE-gestützten Installationen sowie das nachträgliche Anpassen von PXE-Images. Wie auch im Empirum Software Management basiert die Administration auf Konfigurationsrollen und ermöglicht die effiziente Verwaltung auch großer Umgebungen mit vielen Standorten. Installationen sind jederzeit reproduzierbar und können durch die Unterstützung von Wake-On-Lan und PXE ohne Vor-Ort-Aktivitäten durchgeführt werden. Der Administrator definiert anhand einfach zu bedienender Dialoge die allgemeinen Vorgaben zur jeweiligen Betriebssystem-Installation. Durch das Zuweisen von beliebig vielen Computer-Objekten (PC, Server, Kasse usw.) zu einer Rolle bildet Empirum aus den individuellen Informationen des Objekts und den generellen Vorgaben automatisch die passende Betriebssystem-Konfiguration. Der Empirum-Administrator muss beim Aktivieren einer Installation nicht wissen, ob es sich um einen PC, einen Server oder ein Notebook handelt und welche Hardwaretreiber benötigt werden. Das Betriebssystem wird von Empirum ausgewählt und anschließend mit den korrekten Hardwaretreibern installiert und mit den Daten des PCs/Servers individuell konfiguriert. Der Empirum OS Installer erkennt automatisch die zu Grunde liegende Hardware und installiert ein Betriebssystem dementsprechend. 4 SOFTWARE-VERWALTUNG Einfaches Importieren der zur Installation benötigten Dateien (Betriebssystemquellen, Internet Explorer etc.). Unterstützt werden unterschiedliche Sprachen und MUI (Multilingual-User-Interface). Je Betriebssystem können mehrere Servicepack- Level parallel vorgehalten werden (ab Win 2000). 5 HARDWARE Verwaltung der integrierten Treiber-Datenbank. Ermöglicht das Online-Update der lokalen Datenbank mit dem matrix42 FTP-Server oder einer anderen Quelle (bereitgestellte Treiber-DVD) sowie das Einpflegen eigener Hardwaretreiber. Der Empirum OS Installer erkennt automatisch die zu Grunde liegende Hardware und installiert ein Betriebssystem dementsprechend. EMPIRUM END-OF-LIFE Computer, die aufgrund von Neuanschaffungen ausgemustert werden, können sensible Daten enthalten. Diese können selbst nach dem Formatieren der Festplatte von Dritten eingesehen werden. Empirum beinhaltet 4 Templates zum sicheren Löschen von Datenträgern. Diese basieren auf international anerkannten Methoden des US Department of Defense, des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik sowie des Sicherheits-Spezialisten Peter Gutmann vom Department of Computer Science der Universität von Auckland und bieten somit die modernsten Algorithmen für jeden Sicherheitsanspruch.

17 EMPIRUM-KUNDEN NUTZEN HEUTE SCHON FOLGENDE VORTEILE: EMPIRUM PERSONAL BACKUP SICHERN UND WIEDERHERSTELLEN AUF KNOPFDRUCK Bei der Migration von PC-Arbeitsplätzen auf eine neue Windows-Version oder der Anschaffung neuer Hardware nimmt die benutzerspezifische Konfiguration wertvolle Zeit in Anspruch - etwa beim Einrichten von -Konten, Zugriffsrechten, Vorlagen oder Bildschirmeinstellungen. Zwar ersparen sich viele IT-Abteilungen die Berücksichtigung individueller Einstellungen und liefern vorkonfigurierte Standard-Desktops aus, aber dadurch mühen sich oftmals die Anwender mit zeitaufwändigem Fein-Tuning ab. Mit Empirum Personal Backup wird der Teil des PCs verwaltbar, der bisher meist aufgrund fehlender Werkzeuge vernachlässigt wurde. Alle Daten und Konfigurationen der Endanwender werden zu jeder Zeit per Knopfdruck wieder herstellbar zentral vom Software-Management oder direkt am PC des Anwenders. Dies funktioniert im Falle einer kompletten Neu-Installation des PCs genauso wie bei der selektiven Rücksicherung der korrekten Daten, beispielsweise der Favoriten oder der Mail-Konfiguration. Über die Sicherung und Wiederherstellung hinaus ermöglicht Personal Backup auch die Migration von Konfigurationen des Betriebssystems und der Anwendungen auch über Versionsgrenzen hinweg. So bleiben bei einer Migration von Windows NT zu Windows XP die Betriebssystemeinstellungen, Daten und Anwendungskonfigurationen erhalten. KEIN DATENVERLUST Sicherung aller Konfigurationsdaten (z.b. Notes ID, Favoriten, Makros, Benutzer- Wörterbücher etc.). AUTOMATISCHE SPEICHERUNG Kein Prozess muss angestoßen werden. Automatisch, zeit- und/oder ereignisgesteuert. SOFORTIGES WEITERARBEITEN Neuer PC, neues Betriebssystem? Arbeiten in der gewohnten Umgebung ohne langwierige Anpassungen. Als einziges Produkt im Markt kann Personal Backup sowohl als Benutzerprozess zur regelmäßigen Sicherung der persönlichen Daten und Konfigurationen als auch durch den Administrator zur Sicherung aller auf dem System vorhandenen Benutzerprofile (beispielsweise vor einem PC-Austausch oder einer Migration) eingesetzt werden. Natürlich ist dies mit Empirum auch vollständig automatisierbar. Die durch Personal Backup erzielbaren Zeit- und Kosteneinsparungen liegen erfahrungsgemäß schon nach wenigen Monaten weit über den Lizenz- und Implementierungskosten. Diese Einsparungen ergeben sich sowohl beim IT-Personal wie auch bei den Endanwendern.

18 Lieferumfang Im Lieferumfang enthalten sind Definitionen vieler gängiger Software-Anwendungen und Betriebssystemeinstellungen. Diese Definitionen sind durch die Verwendung dynamischer Variablen so gehalten, dass sowohl die Sicherung als auch die Rücksicherung (Wiederherstellung) unabhängig von den Installationsverzeichnissen bzw. Laufwerken erfolgt. Eigene Definitionen lassen sich leicht erstellen und anpassen. Zur Unterstützung von Migrationen lässt sich das Sicherungs- und Rücksicherungsverhalten für unterschiedliche Betriebssysteme gezielt steuern, um Konfigurationen an neue Versionen anzupassen oder Dokumentenablagen zu konsolidieren. EMPIRUM PERSONAL BACKUP SICHERN UND WIEDERHERSTELLEN AUF KNOPFDRUCK PERSONAL BACKUP KENNT ZWEI BETRIEBSARTEN: ADMINISTRATIONSMODUS In diesem Modus kann ein Benutzer oder Programm mit administrativen Rechten Empirum Personal Backup starten und alle auf dem PC gespeicherten Profile in einem Durchgang sichern. Dies ist beispielsweise für Migrationsprojekte sehr wertvoll, da in einem Sicherungslauf alle relevanten Daten und Konfigurationen zuverlässig erfasst werden, ohne dass ein Anwender angemeldet sein muss. Die Rücksicherung erfolgt wieder vollautomatisch auf dem neuen PC. BENUTZERMODUS Empirum Personal Backup wird durch den Benutzer beim Anmelden automatisch gestartet und sichert dessen Daten und Konfigurationen regelmäßig zum eingestellten Zeitpunkt (feste Zeit, statistisch verteilt, Event). Somit können im Falle eines Hardwaredefekts oder einer Migration die Daten jederzeit automatisiert wiederhergestellt werden. Der Anwender wird durch eine laufende Sicherung nicht in seiner Arbeit gestört. Empirum garantiert die vollständige Herstellung der persönlichen Einstellungen, egal ob es sich um einen PC-Austausch, ein neues Betriebssystem oder eine Reinstallation nach einem Defekt handelt. BETRIEBSSYSTEM-MIGRATION PERSONAL SETTINGS PC-AUSTAUSCH BACKUP / REINSTALLATION HARDWARE-DEFEKT

19 EMPIRUM-KUNDEN NUTZEN HEUTE SCHON FOLGENDE VORTEILE: EMPIRUM EASY RECOVERY DIE IDEALE LÖSUNG IM KATASTROPHENFALL Empirum Easy Recovery ist die perfekte Ergänzung zu Empirum Personal Backup für ein vollständiges Disaster-Recovery nach einem Virusbefall, Hardwarefehler oder fatalen Systemfehler. Empirum unterstützt an dieser Stelle perfekt den strategischen ITIL-Prozess Continuity-Management, indem der Prozess der Vorbereitung und Planung von Kontinuitätsmaßnahmen für die IT-Services, wie beispielsweise im Katastrophenfall, festgelegt werden. Optimieren Sie Ihre Geschäfts- und Supportprozesse, indem Sie die Ausfallzeiten für wichtige IT-Dienste minimieren. Empirum Easy Recovery stellt sicher, dass Ihre IT-Infrastruktur nach einer Katastrophe schnell wiederhergestellt werden kann. Gleichzeitig erhöhen Sie die Produktivität Ihrer IT-Abteilung und erreichen eine nachhaltige Kostenreduktion. GEZIELTE WIEDERHERSTELLUNG Exakte Images ermöglichen eine Wiederherstellung von Systemen von unterschiedlichen Zeitpunkten. MINIMIERUNG VON AUSFALLZEITEN Verlieren Sie weniger Zeit und bieten Sie Ihren Kunden mehr Stetigkeit. MINIMALE UNTERBRECHUNG DER GESCHÄFTLICHEN AKTIVITÄTEN Kontrollierte Auswirkungen von Katastrophen auf Geschäftsabläufe im Unternehmen. Empirum Easy Recovery setzt diese Anforderungen durch Erstellung exakter Images von System- und Daten-Partitionen um. Es werden alle Daten gesichert, einschließlich Betriebssystem, Anwendungen sowie System- und Benutzereinstellungen. Des Weiteren ermöglicht Empirum Easy Recovery die Erstellung von Live- Backups, d.h. Sicherungen werden während dem Arbeiten am Computer erstellt, ohne den Benutzer zu beeinträchtigen. Somit werden zusätzliche Zeitfenster zum Sichern des Computers vermieden. Darüber hinaus lassen sich vollautomatisierte Sicherungen zu bestimmten Zeiten oder Ereignissen festlegen. Dadurch lassen sich komplette Systeme schnell wiederherstellen, ohne eine erneute Installation von Betriebssystemen oder Anwendungen vorzunehmen. Das Ganze ist selbstverständlich auch ohne Netzanbindung möglich.

20 EMPIRUM EASY RECOVERY DIE IDEALE LÖSUNG IM KATASTROPHENFALL Optimale Gewährleistung wichtiger IT-Services DISK-IMAGING Nutzen Sie ein vollständiges oder differentielles Disk-Imaging zur vollautomatisierten Sicherung aller Daten, währenddessen der Anwender normal am Computer weiterarbeitet. Die komplette Wiederherstellung von System- und Daten-Partitionen ist sehr bequem über einen Wizard ohne Neuinstallation durchführbar. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit einzelne Dateien und Ordner von unterschiedlichen Zeitpunkten wiederherzustellen. BUSINESS-CONTINUITY-MANAGEMENT Unterstützen Sie mit Empirum Easy Recovery den strategischen ITIL-Prozess des Continuity-Managements und gewährleisten Sie dadurch wichtige IT-Services. Nutzen Sie die Vorteile der gezielten Wiederherstellung und minimieren Sie somit die Ausfallzeiten im Unternehmen. FEATURES Disk-Imaging und differentielle Backups. Differentielles Backup zur Verringerung der benötigten Speicherplatzes. Synchrone Datenkompression der Images. Individuell anpassbare Prozess-Priorisierung. Planen von Wiederherstellungspunkten zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Event: stündlich, täglich, wöchentlich oder monatlich, beim Starten des Computers, beim Abmelden. Sehr einfache Bedienung durch Unterstützung von Wizards. Komplette Wiederherstellung von Partitionen sowie die Möglichkeit einzelne Dateien und Ordner zurück zu sichern. Überprüfung und Validierung der Images beim Backup- und Restore-Prozess. Pre-/Post-Commands zur Einbindung unternehmenseigener Scripts. ITIL-BUSINESS-CONTINUITY-MANAGEMENT Das Continuity-Management ist für viele Manager noch immer ein Luxus, für den sie glauben, keine Mittel zur Verfügung stellen zu müssen. Dabei existieren auch in Deutschland Statistiken, dass sich regelmäßige Katastrophen in verschiedensten Ausprägungen ereignen. Bei einer Katastrophe handelt es sich grundsätzlich um eine Betriebsunterbrechung, die unterschiedlichste Ursachen, wie beispielsweise Virusbefall, Hardware-Fehler oder fatalen Systemfehler, haben kann. Diese Betriebsunterbrechungen haben gravierenden Auswirkungen auf den geschäftlichen Betrieb und die IT-Services. Ziel des Continuity-Managements ist die möglichst schnelle Wiederherstellung von IT-Infrastruktur und IT-Services nach einer Katastrophe. Empirum Easy Recovery hilft dabei, die Kosten im Katastrophenfall zu minimieren und die IT-Services und IT-Infrastruktur unverzüglich wiederherzustellen. Nutzen Sie die Vorteile von Empirum Easy Recovery, um Ihre Systeme gezielt wiederherzustellen, indem Sie weniger Zeit verlieren und ihrem Kunden eine größere Kontinuität zur Verfügung stellen. Empirum Easy Recovery minimiert dabei wesentlich die Unterbrechung der geschäftlichen Aktivitäten. EMPIRUM EASY RECOVERY UND EMPIRUM PRO Empirum Easy Recovery ist die perfekte Ergänzung neben Empirum PRO mit Personal Backup für ein vollständiges Disaster-Recovery. Empirum Easy Recovery hat dabei den Vorteil der schnelleren Wiederherstellung von gesamten Systemen mit allen Anwendungen, auch wenn diese nicht mit Empirum installiert wurden. Darüber hinaus lässt sich Empirum Easy Recovery auch offline einsetzen. Empirum PRO mit Personal Backup hat hingegen den Vorteil einer unabhängigen Wiederherstellung und Migration der Konfiguration beim Versionswechsel. Zudem unterstützt Empirum Personal Backup automatisierte Prozesse inklusive Domänenzutritt und benötigt weniger Speicherbedarf, da nur eine personalisierte Sicherung von Dateien, Ordnern und Registry-Einträgen stattfindet. Die Kombination von Empirum Easy Recovery in Verbindung mit Empirum PRO und Personal Backup schafft somit definitiv eine Win-Win-Situation und liefert ein vollständiges Disaster-Recovery aus einer Hand. Über die Empirum Management-Konsole haben Sie alles im Griff und können bequem zentralisiert in einer Oberfläche den kompletten Lifecycle Ihrer IT-Infrastruktur administrieren.

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 2012 baramundi software AG IT einfach clever managen Welche Anforderungen muss ein Client-Management-System

Mehr

Herzlich Willkommen zur IT - Messe

Herzlich Willkommen zur IT - Messe Herzlich Willkommen zur IT - Messe» Automatisiert zu Windows 7 wechseln «Udo Schüpphaus (Vertrieb) baramundi software AG IT einfach clever managen 2011 www.baramundi.de IT einfach clever managen baramundi

Mehr

Das Client Management für den Mittelstand. www.aagon.de

Das Client Management für den Mittelstand. www.aagon.de Das Client Management für den Mittelstand www.aagon.de Wenn Ihr Unternehmen wächst, muss auch die IT mitwachsen. Mit Hilfe von ACMP hält Ihre Infrastruktur mühelos Schritt: Indem Sie Routineaufgaben der

Mehr

Zentrale Steuerkonsole sämtlicher NetKey Tools. Zentrale gescannte Hardware-Informationen. Übersichtliches Software-Inventar über alle PCs

Zentrale Steuerkonsole sämtlicher NetKey Tools. Zentrale gescannte Hardware-Informationen. Übersichtliches Software-Inventar über alle PCs Zentrale Steuerkonsole sämtlicher NetKey Tools Die PMC PC Management Console bildet den Kern von Net- Key. Als zentrales Steuerelement für sämtliche NetKey Tools verwaltet sie alle relevanten betriebswirtschaftlichen

Mehr

Mehr als 90.000 Lizenzen im Einsatz!

Mehr als 90.000 Lizenzen im Einsatz! R N H 5 ys m / o b m e R R Rembo/mySHN 5 Das selbstheilende Netzwerk Mehr als 90.000 Lizenzen im Einsatz! Für Windows 7 / Windows Vista / Windows XP / Windows 2000 / Linux Rembo/mySHN ist die ideale Software

Mehr

Hard- und Software inventarisieren

Hard- und Software inventarisieren Software und Daten automatisiert verteilen Hard- und Software inventarisieren Software für mobile Geräte verteilen prisma verbindet die verteilten Systeme Fernwartung von internen, externen und mobilen

Mehr

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Clientsysteme einrichten... 3 2.1 Den SDI Agent verteilen... 3 2.2 Grundeinstellungen festlegen... 4 3. Softwareverteiler...

Mehr

Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1

Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1 Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1 Neues im Basis Modul Benutzerdefinierte Felder Die DeskCenter Management Suite erlaubt nun das Erstellen von selbst definierten Eingabefeldern.

Mehr

Integriertes Client- und Mobile-Device-Management baramundi software AG Herbert Zawadzki - Vertrieb

Integriertes Client- und Mobile-Device-Management baramundi software AG Herbert Zawadzki - Vertrieb Integriertes Client- und Mobile-Device-Management baramundi software AG Herbert Zawadzki - Vertrieb Agenda Unternehmen Produkt Live-Demo an unserem Stand IT einfach clever managen. baramundi software AG

Mehr

IT-Service Flatrate: Wartung und Pflege zum Pauschalpreis. Wir geben Ihnen die Sicherheit, dass Ihre IT läuft! ICO Innovative Computer GmbH

IT-Service Flatrate: Wartung und Pflege zum Pauschalpreis. Wir geben Ihnen die Sicherheit, dass Ihre IT läuft! ICO Innovative Computer GmbH IT-Service Flatrate: Wartung und Pflege zum Pauschalpreis Wir geben Ihnen die Sicherheit, dass Ihre IT läuft! Weitere Infos finden Sie unter www.ico.de/mits ICO Innovative Computer GmbH Zuckmayerstr. 15

Mehr

IBM Software Demos Tivoli Provisioning Manager for OS Deployment

IBM Software Demos Tivoli Provisioning Manager for OS Deployment Für viele Unternehmen steht ein Wechsel zu Microsoft Windows Vista an. Doch auch für gut vorbereitete Unternehmen ist der Übergang zu einem neuen Betriebssystem stets ein Wagnis. ist eine benutzerfreundliche,

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung http:// www.pcinspector.de Verzichtserklärung Wir haben unser Bestes getan um sicherzustellen, dass die aufgeführten Installationsanweisungen in korrekter Weise wiedergegeben wurden

Mehr

NetDocu 3.0. Automatische Netzwerk-Dokumentation und Asset-Management.

NetDocu 3.0. Automatische Netzwerk-Dokumentation und Asset-Management. Automatische. Kurzer Überblick NetDocu - automatische Netzwerkdokumentation Inventarisierung und Asset-Management NetDocu ist das ideale Tool für Administratoren, IT-Mitarbeiter, Datenschutzbeauftragte

Mehr

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1)

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) Die Neuerungen im Überblick Produktinformation Kontakt: www.visionapp.de www.visionapp.de visionapp Server Management 2008 R2 SP1: Neue Funktionen

Mehr

Das Plus an Unternehmenssicherheit

Das Plus an Unternehmenssicherheit Out-of-The-Box Client Security Das Plus an Unternehmenssicherheit ic Compas TrustedDesk Logon+ Rundum geschützt mit sicheren Lösungen für PC-Zugang, Dateiverschlüsselung, Datenkommunikation und Single

Mehr

Nachhaltige Kostensenkung mit IT Asset Management

Nachhaltige Kostensenkung mit IT Asset Management Inhalt 1. Kurzüberblick... 2 2. Was ist IT Asset Management (ITAM)?... 2 3. Wie funktioniert IT Asset Management?... 3 4. Auf welchem Stand befindet sich IT Asset Management?... 4 5. Was ermöglicht IT

Mehr

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany

Sicherheit für Ihre Daten. Security Made in Germany Sicherheit für Ihre Daten Security Made in Germany Auf einen Blick. Die Sicherheitslösung, auf die Sie gewartet haben. Sicherheitslösungen müssen transparent sein; einfach, aber flexibel. DriveLock bietet

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

RayManageSoft. infinity. Die neue Generation des Application Lifecycle Managements

RayManageSoft. infinity. Die neue Generation des Application Lifecycle Managements Die neue Generation des Application Lifecycle Managements RayManageSoft Appliance Die neue Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen IT Administratoren stehen aktuell diversen Herausforderungen

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Vollständiges Backup und Recovery für Ihre Citrix XenServer- Umgebung! Schützen Sie Ihre komplette Citrix XenServer-Umgebung mit effizienten Backups in einem

Mehr

Univention Corporate Client. Quickstart Guide für Univention Corporate Client

Univention Corporate Client. Quickstart Guide für Univention Corporate Client Univention Corporate Client Quickstart Guide für Univention Corporate Client 2 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 4 2. Voraussetzungen... 5 3. Installation des UCS-Systems... 6 4. Inbetriebnahme des Thin

Mehr

Zentrale Policy-Verwaltung mit ubicontrol und ubimanager. Hintergrund Technik. Sicherheit für mobile devices

Zentrale Policy-Verwaltung mit ubicontrol und ubimanager. Hintergrund Technik. Sicherheit für mobile devices Sicherheit für mobile devices Zentrale Policy-Verwaltung mit ubicontrol und ubimanager Hintergrund Technik Mobile Device Management von ubitexx stellt großen Unternehmen, Mobilfunkprovidern, Carriern und

Mehr

Macrium Reflect v6.1. The Complete Disaster Recovery Solution. http://macrium.com/

Macrium Reflect v6.1. The Complete Disaster Recovery Solution. http://macrium.com/ Macrium Reflect v6.1 Erstellt Images von Festplatten Klonen von Festplatten (u. a. Disk-to-Disk) Image basierendes Backup für physische und virtuelle Windows Betriebssysteme Granulares Backup und Wiederherstellung

Mehr

Windows Server Update Services (WSUS)

Windows Server Update Services (WSUS) Windows Server Update Services (WSUS) Netzwerkfortbildung, Autor, Datum 1 WSUS in der Windows Was ist WSUS? Patch- und Updatesoftware von Microsoft, bestehend aus einer Server- und einer Clientkomponente

Mehr

AMPUS Inventory. Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen

AMPUS Inventory. Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen Transparente IT-Infrastruktur bei Minimalem Administrationsaufwand Eine

Mehr

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum KMU Backup Ausgangslage Eine KMU taugliche Backup-Lösung sollte kostengünstig sein und so automatisiert wie möglich ablaufen. Dennoch muss es alle Anforderungen die an ein modernes Backup-System gestellt

Mehr

SuSE SmartClient Framework

SuSE SmartClient Framework SuSE SmartClient Framework Intelligentes Desktop-Management für Unternehmen Agenda SmartClient Warum Desktopmanagement? Wie funktioniert SmartClient? Womit kann man das nutzen? SmartClient: Intelligentes

Mehr

Managed Services mit

Managed Services mit Managed Services mit Warum? b4 hat Ihre IT rund um die Uhr immer im Blick! Durch diese Transparenz in Ihrer IT-Infrastruktur können Sie: Probleme rechtzeitig erkennen, deren Ursache schneller finden, schnell,

Mehr

Managed IT Security Services in der Praxis

Managed IT Security Services in der Praxis Welcome to Managed IT Security Services in der Praxis Michael Dudli, Teamleader TechServices, Infinigate (Schweiz) AG Copyright Infinigate 1 Agenda Managed IT Security Services: Eine Kurzübersicht Managed

Mehr

1. Download und Installation

1. Download und Installation Im ersten Teil möchte ich gerne die kostenlose Software Comodo Backup vorstellen, die ich schon seit einigen Jahren zum gezielten Backup von Ordnern und Dateien einsetze. Diese Anleitung soll auch Leuten,

Mehr

W i r p r ä s e n t i e r e n

W i r p r ä s e n t i e r e n W i r p r ä s e n t i e r e n Verbesserte Optik Internet-Schutz neu erfunden Malware kann Sie immer raffinierter ausspionieren. Können Ihre smaßnahmen da mithalten? CA konzentrierte sich auf IT-Experten

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

enteo Software GmbH Integriertes Software- und Lizenzmanagement mit der enteo Software Compliance Suite Transparenz und Kostenoptimierung

enteo Software GmbH Integriertes Software- und Lizenzmanagement mit der enteo Software Compliance Suite Transparenz und Kostenoptimierung Integriertes Software- und Lizenzmanagement mit der enteo Software Compliance Suite Transparenz und Kostenoptimierung Software Compliance Management ist das IT-Schlüsselthema der kommenden Jahre Finanzwirtschaftliche

Mehr

MasterSolution Reflect

MasterSolution Reflect MasterSolution Reflect MasterSolution Reflect Kurzvorstellung der MasterSolution AG Die MasterSolution AG wurde 1999 als Distributionsunternehmen für die Vermarktung von Ausbildungs-Software gegründet.

Mehr

Win7Deploy Seite 2 von 17. Was ist Win7Deploy?

Win7Deploy Seite 2 von 17. Was ist Win7Deploy? Win7Deploy Seite 1 von 17 Win7Deploy Eine einfache, passgenaue und kostengünstige Lösung um Windows 7 in Ihrem Unternehmen einzuführen [ www.win7deploy.de ] Ablauf einer Win7Deploy Installation am Beispiel

Mehr

REIMER Systemhaus. Senken Sie Ihre IT-Kosten durch unsere IT-Komplettpakete.

REIMER Systemhaus. Senken Sie Ihre IT-Kosten durch unsere IT-Komplettpakete. Senken Sie Ihre IT-Kosten durch unsere IT-Komplettpakete. Standardisierte Administration des IT-Service inkl. Soft- und Hardware in überragender Qualität zu unschlagbaren Konditionen!! Komplett ab 39,50.

Mehr

Prüfbericht. EgoSecure ENDPOINT. Version: Ladenburg, 28.03.2014 Ersteller: Holger Vier, Sachverständiger

Prüfbericht. EgoSecure ENDPOINT. Version: Ladenburg, 28.03.2014 Ersteller: Holger Vier, Sachverständiger Prüfbericht EgoSecure ENDPOINT Version: Ladenburg, 28.03.2014 Ersteller: Holger Vier, Sachverständiger Das Unternehmen EgoSecure verspricht mit seinem Produkt, EgoSecure Endpoint, die Implementierung von

Mehr

Anleitung DKS-Redirect (für Version 5.2)

Anleitung DKS-Redirect (für Version 5.2) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Einleitung Anleitung DKS-Redirect

Mehr

Matrix42. Use Case - Inventory. Version 1.0.0. 12. Februar 2013 - 1 -

Matrix42. Use Case - Inventory. Version 1.0.0. 12. Februar 2013 - 1 - Matrix42 Use Case - Inventory Version 1.0.0 12. Februar 2013-1 - Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 1.1 Beschreibung 3 1.2 Vorbereitung 3 1.3 Ziel 3 2 Use Case 4 2.1 Die Inventory-Daten 4 2.2 Die Listenübersicht

Mehr

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText AnNoText Online-Update Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal Robert-Bosch-Straße 6 D-50354 Hürth Telefon (02 21) 9 43 73-6000 Telefax

Mehr

Mit Windows 7 wird Ihr PC noch benutzerfreundlicher, sagt Microsoft. SOFTWARE- 4 PAKETIERUNG & KOMPATIBILITÄT

Mit Windows 7 wird Ihr PC noch benutzerfreundlicher, sagt Microsoft. SOFTWARE- 4 PAKETIERUNG & KOMPATIBILITÄT Mit Windows 7 wird Ihr PC noch benutzerfreundlicher, sagt Microsoft. IMAGE 3 ERZEUGUNG SOFTWARE- 4 PAKETIERUNG & KOMPATIBILITÄT 5 MIGRATION & KONFIGURATION 2 BEIBEHALTUNG DER DATEN & EINSTELLUNGEN 6 BERICHTE

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

baramundi software AG

baramundi software AG baramundi software AG Softwareverteilung mit baramundi Deploy www.baramundi.de (c) 2000-2002 baramundi software AG - alle Rechte vorbehalten. Seite 1 Key Features Produktvorstellung und Leistungsspektrum

Mehr

3. Was müssen Sie tun, um von einem Windows 7 Client die Benutzereinstellungen und die Einstellungen einer bestimmten Anwendung zu exportieren?

3. Was müssen Sie tun, um von einem Windows 7 Client die Benutzereinstellungen und die Einstellungen einer bestimmten Anwendung zu exportieren? Arbeitsblätter Der Windows 7 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 680 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie möchten auf einem Computer, auf dem Windows Vista installiert ist, Windows 7 zusätzlich installieren,

Mehr

CloneManager Für Windows und Linux

CloneManager Für Windows und Linux bietet ein leicht zu bedienendes, automatisches Verfahren zum Klonen und Migrieren zwischen und innerhalb von physischen oder virtuellen Maschinen oder in Cloud- Umgebungen. ist eine Lösung für die Live-Migrationen

Mehr

Herzlich Willkommen zur TREND SICHERHEIT2006

Herzlich Willkommen zur TREND SICHERHEIT2006 Herzlich Willkommen zur IT-TREND TREND SICHERHEIT2006 Inventarisierung oder die Frage nach der Sicherheit Andy Ladouceur Aagon Consulting GmbH Einer der Vorteile der Unordentlichkeit liegt darin, dass

Mehr

Thema: Systemsoftware

Thema: Systemsoftware Teil II 25.02.05 10 Uhr Thema: Systemsoftware»Inhalt» Servermanagement auf BladeEbene» Features der ManagementSoftware» Eskalationsmanagement» Einrichten des Betriebssystems» Steuerung und Überwachung»

Mehr

Sicherung und Wiederherstellung

Sicherung und Wiederherstellung Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2007 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine in den USA eingetragene Marke der Microsoft Corporation. Hewlett-Packard ( HP

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks

1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks 1. PC: Windows und Office 1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks Mal eben ein Image des eigenen Systems anlegen oder den Dateiversionsverlauf nutzen, wenn man aus Versehen eine Datei überschrieben

Mehr

ToolCare Werkzeugmanagement by Fraisa NEU

ToolCare Werkzeugmanagement by Fraisa NEU ToolCare Werkzeugmanagement by Fraisa NEU [ 2 ] Produktiver mit ToolCare 2.0 Das neue Werkzeugmanagementsystem service, der sich rechnet Optimale Qualität, innovative Produkte und ein umfassendes Dienstleistungsangebot

Mehr

Smart NETWORK. Solutions. www.dongleserver.de

Smart NETWORK. Solutions. www.dongleserver.de Smart NETWORK Solutions www.dongleserver.de Professionelle Dongle-Lösungen Was ist ein Dongleserver? Die Dongleserver von SEH stellen USB-Dongles über das Netz zur Verfügung. Ihre durch Kopierschutz-Dongles

Mehr

Small Business Management Suite - powered by Altiris - IBN Distribution GmbH

Small Business Management Suite - powered by Altiris - IBN Distribution GmbH IBN Distribution GmbH Die Altiris Small Business Edition (SBE) ist eine zentralisierte IT Managementlösung, speziell für kleine und mittlere Umgebungen Deployment Solution ist die zentrale Bereitstellungslösung

Mehr

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen Mit der aktuellen Version hält eine komplett neu konzipierte webbasierte Anwendung Einzug, die sich neben innovativer Technik auch durch ein modernes Design und eine intuitive Bedienung auszeichnet. Angefangen

Mehr

Preisliste Inhaltsverzeichnis

Preisliste Inhaltsverzeichnis Preisliste Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...- 1 - Grundlegend...- 2-1. Daten...- 3-1.1 Wiederherstellungslaufwerk...- 3-1.2 Systemabbildsicherung...- 3-1.3 Datensicherung...- 3-1.4 Datenlöschung

Mehr

Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007. Zusammenfassung. Release (Mai 2007)

Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007. Zusammenfassung. Release (Mai 2007) Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007 Release (Mai 2007) Zusammenfassung Microsoft System Center Essentials 2007 (Essentials 2007) ist eine neue Verwaltungslösung der System Center-Produktfamilie,

Mehr

Tutorial DeskCenter Suite installieren

Tutorial DeskCenter Suite installieren Tutorial DeskCenter Suite installieren Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 4 2.1 DeskCenter Datenbank... 4 2.2 DeskCenter System Manager... 5 2.3 DeskCenter Management Service...

Mehr

Förderverein Bürgernetz München-Land e.v. 15.06.2006 Reinhard Schmitt Reinhard@ReinhardSchmitt.De Folie 2

Förderverein Bürgernetz München-Land e.v. 15.06.2006 Reinhard Schmitt Reinhard@ReinhardSchmitt.De Folie 2 Thema Folie 2 PE-Builder Logo Folie 3 Was ist BartPE? BartPE ist eine Win32 basierte Umgebung, die von CD- oder DVD-ROM startet. BartPE wird mit PEBuilder von Bart Lagerweij erstellt. Es benötigt eine

Mehr

Configuration Manager Hardware Inventory Erweiterungen. 22.05.2014 trueit TechEvent 2014 1

Configuration Manager Hardware Inventory Erweiterungen. 22.05.2014 trueit TechEvent 2014 1 Configuration Manager Hardware Inventory Erweiterungen It s all about WMI 22.05.2014 trueit TechEvent 2014 1 Agenda Grundlagen Inventory Arten Welche Daten können inventarisiert werden Anpassungen an Default

Mehr

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND init.at informationstechnologie GmbH - Tannhäuserplatz 2 - A-1150 Wien - www.init.at Dieses Dokument und alle Teile von ihm bilden ein geistiges Eigentum

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0. Key Selling Features Key Selling Features 4.0. Partner Sales Training 2.

Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0. Key Selling Features Key Selling Features 4.0. Partner Sales Training 2. Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0 Key Selling Features Key Selling Features 4.0 Inhalt Allgemein Dokumentation Einzel- & Multikonfiguration Abspeichern und Laden der Einzel- &

Mehr

Smart. network. Solutions. myutn-80

Smart. network. Solutions. myutn-80 Smart network Solutions myutn-80 Version 2.0 DE, April 2013 Smart Network Solutions Was ist ein Dongleserver? Der Dongleserver myutn-80 stellt bis zu acht USB-Dongles über das Netzwerk zur Verfügung. Sie

Mehr

Acronis TrueImage (Version 7.0) Benutzerführung. genutzte Quelle: http://www.acronis.de / Hilfedatei zum Programm Acronis TrueImage Version 7.

Acronis TrueImage (Version 7.0) Benutzerführung. genutzte Quelle: http://www.acronis.de / Hilfedatei zum Programm Acronis TrueImage Version 7. Hier finden Sie von der Firma GriCom Wilhelmshaven eine, um ein Backup Ihres Computers / Ihrer Festplatten zu erstellen und dieses Backup bei Bedarf zur Wiederherstellung zu nutzen. Diese Bedienerführung

Mehr

Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit

Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit Vergence vereinfachen Sie Ihren Arbeitsalltag Es ist kein Geheimnis: Ärzte und Pfleger leiden heutzutage gleichermaßen unter dem stetig ansteigenden Zeitdruck

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

Tutorial Windows XP SP2 verteilen

Tutorial Windows XP SP2 verteilen Tutorial Windows XP SP2 verteilen Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Windows XP SP2 bereitstellen... 3 3. Softwarepaket erstellen... 4 3.1 Installation definieren... 4 3.2 Installationsabschluss

Mehr

ProCall 5 Enterprise

ProCall 5 Enterprise ProCall 5 Enterprise Installationsanleitung Upgradeverfahren von ProCall 4+ Enterprise auf ProCall 5 Enterprise ProCall 5 Enterprise Upgrade Seite 1 von 10 Rechtliche Hinweise / Impressum Die Angaben in

Mehr

Symantec Protection Suite Small Business Edition Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen

Symantec Protection Suite Small Business Edition Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen Überblick Symantec Protection Suite Small Business Edition ist eine benutzerfreundliche, kostengünstige Sicherheits-

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Installationsanleitung Mehrplatz-/Netzwerk Hypo Office Banking

Installationsanleitung Mehrplatz-/Netzwerk Hypo Office Banking Installationsanleitung Mehrplatz-/Netzwerk Hypo Office Banking Inhalt 1. VORAUSSETZUNGEN 2 BETRIEBSSYSTEME 2 HARDWARE ANFORDERUNGEN 2 2. MEHRPLATZ-/NETZWERKINSTALLATION 3 HINTERGRUND ZUR INSTALLATION 3

Mehr

Externen Standorten vollen, sicheren Zugriff auf alle IT-Resourcen zu ermöglichen

Externen Standorten vollen, sicheren Zugriff auf alle IT-Resourcen zu ermöglichen Information als Erfolgsfaktor Ihres Unternehmens Der Erfolg eines Unternehmens hängt von der Schnelligkeit ab, mit der es seine Kunden erreicht. Eine flexible, zukunftsorientierte und effiziente Infrastruktur

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

ZMI Benutzerhandbuch Sophos. Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch

ZMI Benutzerhandbuch Sophos. Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch ZMI Benutzerhandbuch Sophos Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch Version: 1.0 12.07.2007 Herausgeber Zentrum für Medien und IT ANSCHRIFT: HAUS-/ZUSTELLADRESSE: TELEFON: E-MAIL-ADRESSE: Zentrum für Medien

Mehr

ZMI Produkthandbuch Sophos. Sophos Virenscanner für Administratoren

ZMI Produkthandbuch Sophos. Sophos Virenscanner für Administratoren ZMI Produkthandbuch Sophos Sophos Virenscanner für Administratoren Version: 1.0 12.07.2007 Herausgeber Zentrum für Medien und IT ANSCHRIFT: HAUS-/ZUSTELLADRESSE: TELEFON: E-MAIL-ADRESSE: Zentrum für Medien

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

Anleitung PC-Wächter Softwarelösung "DRIVE 6.1" (64-Bit)

Anleitung PC-Wächter Softwarelösung DRIVE 6.1 (64-Bit) Anleitung PC-Wächter Softwarelösung "DRIVE 6.1" (64-Bit) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Str. 325 12555 Berlin Tel.: 030/ 65762236 Fax: 030/ 65762238 E-Mail: info@dr-kaiser.de http://www.dr-kaiser.de

Mehr

Softwareverteilung. mit. m23

Softwareverteilung. mit. m23 Softwareverteilung mit m23 Überblick Was ist Softwareverteilung? Was ist m23? Warum m23? Wie funktioniert m23? Live-Demonstration Was ist Softwareverteilung? Was ist Softwareverteilung? Installation von:

Mehr

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG Quickstart Nero BackItUp Ahead Software AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Nero BackItUp Benutzerhandbuch und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ahead Software.

Mehr

QDB AddOn. Eine NetIQ AppManager Erweiterung von generic.de

QDB AddOn. Eine NetIQ AppManager Erweiterung von generic.de QDB AddOn Eine NetIQ AppManager Erweiterung von generic.de QDB AddOn Eine NetIQ AppManager Erweiterung von generic.de Übersicht Das QDB AddOn ist eine Softwarelösung von generic.de, welche die Möglichkeiten

Mehr

Revolver Server Handbuch

Revolver Server Handbuch Revolver Server Handbuch 2011 Revolver Software GmbH 1 Schneller Start 1.1 Einführung 4 1.2 Installation 5 1.3 Server hinzufügen 9 1.4 Freischalt-Code eingeben 13 1.5 Server starten 16 1.6 Mit dem Client

Mehr

Installationshandbuch für den DAKOSY J Walk Windows Client

Installationshandbuch für den DAKOSY J Walk Windows Client Installationshandbuch für den DAKOSY J Walk Windows Client Version 1.1 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG Mattentwiete 2 20457 Hamburg Telefon: 040 370 03 0 Fax: - 370 Erstellt von : Jan Heins Geprüft

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Februar 2012 THE NEXT GENERATION DMS Mit neuen Ideen, innovativen Lösungen und dem Produkt CIB doxima

Mehr

ISO INTERCOM School Office

ISO INTERCOM School Office ISO INTERCOM School Office Zusammenfassung der Systemvoraussetzungen und Systemkonfiguration Alle Rechte vorbehalten! 2011 INTERCOM GmbH (se) Das nachfolgende Dokument behandelt einige der häufigsten Support-Anfragen

Mehr

1 Verwalten einer Serverumgebung

1 Verwalten einer Serverumgebung Einführung 1 Verwalten einer Serverumgebung Lernziele: Verstehen der Voraussetzungen für die Serververwaltung Erlernen der Remoteverwaltung mit Hilfe der Computerverwaltungskonsole Remoteadministration

Mehr

Intelligente Updateverwaltung Inventarisierung von Softwareprodukten Remoteunterstützung, mobile Endgeräte u.v.m.

Intelligente Updateverwaltung Inventarisierung von Softwareprodukten Remoteunterstützung, mobile Endgeräte u.v.m. Mit SCCM* IT-Standardaufgaben noch schneller erledigen *System Center Configuration Manager (SCCM) 2012 SCCM Software und Vollautomatische Installation von Betriebssystemen Intelligente Updateverwaltung

Mehr

EMPOWERING THE DYNAMIC WORKPLACE

EMPOWERING THE DYNAMIC WORKPLACE EMPOWERING THE DYNAMIC WORKPLACE Matrix42 ist ein Visionär im Gartner Magic Quadrant. Die einzige Lösung, die physische, virtuelle und mobile Umgebungen mit integrierten Self-Service aus einem System

Mehr

PC-Wächter. Die Software-Ausführung DRIVE 4.2. für WIN 9x / ME WIN NT / 2000 / XP unter FAT und NTFS

PC-Wächter. Die Software-Ausführung DRIVE 4.2. für WIN 9x / ME WIN NT / 2000 / XP unter FAT und NTFS PC-Wächter Die Software-Ausführung DRIVE 4.2 für WIN 9x / ME WIN NT / 2000 / XP unter FAT und NTFS Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Str. 325 12555 Berlin Fon: 030/65762236 Fax: 030/65762238 Email:

Mehr

Monitoring der ITInfrastruktur mit opsi

Monitoring der ITInfrastruktur mit opsi Monitoring der ITInfrastruktur mit opsi Agenda Vorstellung uib gmbh / opsi.org Was ist opsi Technik von opsi Opsi-nagios-connector Neu in opsi 4.0.2 Roadmap Nutzer und Community Geschäftsmodell und Preise

Mehr

Persona-SVS e-sync auf Windows Terminal Server

Persona-SVS e-sync auf Windows Terminal Server Persona-SVS e-sync auf Windows Terminal Server 2014 by Fraas Software Engineering GmbH Alle Rechte vorbehalten. Fraas Software Engineering GmbH Sauerlacher Straße 26 82515 Wolfratshausen Germany http://www.fraas.de

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features 8 Funktionsübersicht (Auszug) 1 Übersicht MIK.bis.webedition ist die Umsetzung

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Übersicht: Upgrade von Windows Vista auf eine entsprechende Windows 7 Version : Es stehen ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung um von Windows Vista auf

Mehr

ROI in VDI-Projekten. Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien. IGEL Technology ROI in VDI Projekten Dr.

ROI in VDI-Projekten. Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien. IGEL Technology ROI in VDI Projekten Dr. ROI in VDI-Projekten Dr. Frank Lampe, IGEL Technology CIO & IT Manager Summit 14.04.2011 Wien 1 Agenda Einführung aktuelle Umfragen zu VDI Nutzen von VDI Projekten Einsparpotenziale auf der Desktopseite

Mehr

Enterprise Resource Suite. Produkt Beschreibung

Enterprise Resource Suite. Produkt Beschreibung Enterprise Resource Suite Produkt Beschreibung Inhaltsverzeichnis 1 Summary... 2 2 Enterprise Resource Suite (ERS)... 3 3 ERS-Analyzing... 4 3.1 Belegung der Plattensysteme... 4 3.2 Verzeichnisbelegung...

Mehr

Mindtime Online Backup

Mindtime Online Backup Mindtime Online Backup S e r v i c e L e v e l A g r e e m e n t Inhaltsangabe Service Definition... 3 1) Datenverschlüsselung... 3 2) Gesicherte Internetverbindung... 3 3) Datencenter... 4 4) Co- Standort...

Mehr

Automatisierte Einbindung von Windows Systemen in Bacula mit Hilfe von OPSI

Automatisierte Einbindung von Windows Systemen in Bacula mit Hilfe von OPSI Automatisierte Einbindung von Windows Systemen in Bacula mit Hilfe von OPSI Who? From? Jörg Steffens http://www.dass-it.de/ When? Bacula-Konferenz.de, 25.09.2012 Rev : 17568 ich Jörg Steffens Projekte

Mehr