HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K1 3/2011 1/1. Hochschule Heilbronn CAD. Prof. Dr.-Ing. P. Fleischmann

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K1 3/2011 1/1. Hochschule Heilbronn CAD. Prof. Dr.-Ing. P. Fleischmann"

Transkript

1 HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K1 3/2011 1/1 Hochschule Heilbronn CAD Prof. Dr.-Ing. P. Fleischmann

2 HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K1 3/2011 1/2 Literaturverzeichnis: Bücher: Behnisch, S.: Digital Mockup mit CATIA V5, Hanser, München, 2003 Braß, E.: Konstruieren mit Catia V5, Hanser, 2009 Haslauer, R.: Konstruktionsprozesse in der Praxis, Hanser, München, 2005 Hertha, Maik: Catia V5 Flächenmodellierung, Hanser, München, 2006 Hoffmann, M. u.a.: CAD/CAM mit Catia V5, Hanser, München, 2005 Hoschek, J. und D. Lasser: Grundlagen der geometrischen Datenverarbeitung, Teubner, Stuttgart, 1989 Jackèl, D.: Grafik-Computer, Springer, Heidelberg, 1992 Klepzig, W. und L. Weißbach: 3D-Konstruktion mit Catia V5, Fachbuchverlag Leipzig, 2004 Koehldorfer, Werner: Catia V5 Volumenmodellierung, Zeichnungen, Hanser, München, 2005 Koehldorfer, Werner: Finite-Elemente-Methoden mit Catia V5, Hanser, München, 2005 Kornprobst, P.: Catia V5 Flächenmodellierung, Hanser, München, 2008 List, R.: Catia V5 Grundkurs für Maschinenbauer, Vieweg, Braunschweig, 2010 Meeth, J. und Schuth, M.: Bewegungssimulation mit Catia V5, Hanser, München, 2008 Rembold, R. W.: Einstieg in CATIA V5, Hanser, München, 3. Auflage, 2005 Roller, D.: CAD - Effiziente Anpassungs- und Variantenkonstruktion, Springer, Heidelberg, 1995 Sendler, U. und V. Wawer: CAD und PDM, Hanser, München, 2008 Trzesniowski, M.: CAD mit Catia V5, Vieweg, Braunschweig, 2002 Watt, A.: 3D-Computergrafik, Addison-Wesley, 2002 Wirth, J.: Rapid Modelling: Der schnelle Weg zum 3D-Modell für Formfindung, Designstudien und Fertigung, Hanser, München, 2000 Woyand, H.-B.: Produktentwicklung mit Catia V5, Schlembach, Wilburgstetten, 2004 Woyand, H.-B.: FEM mit Catia V5, Schlembach, Wilburgstetten, 2005 Ziethen, D. R.: Catia V5 Effiziente Konstruktion mit Makros, Hanser, München, 2003 Ziethen, D. R.: Catia V5 Konstruktionsmethodik zur Modellierung von Volumenkörpern, Hanser, München, 2004 Zeitschriften: CAD-CAM Report, Heidelberg Normen, Richtlinien: DIN 32869: Dreidimensionale CAD-Modelle, Beuth Verlag, Berlin, 2000 VDI-Richtlinie 2216: Einführungsstrategien und Wirtschaftlichkeit von CAD-Systemen VDI-Richtlinie 2218: Feature-Technologie VDI-Richtlinie 2218: Einführung und Wirtschaftlichkeit von EDM/PDM-Systemen VDI-Richtlinie 2249: CAD-Benutzungsfunktionen Aufsätze: Anderl, R. u.a.: Digital-Mock-Up in der verteilten Produktentwicklung, CAD-CAM Report, 6, 2004 ASCAD GmbH: Freies oder parametrisches Modellieren bei mittelständischen Unternehmen, 3D- CAD-Studie, CAD-CAM Report, 8, 2008 Danjou, S. u.a.: Feature-basierende Produktmodellierung zur Sicherung des Wissenstransfers, CAD-CAM Report, 2, 2008 Engstler, M.; Catia-V5-Einführung im Karosserierohbau der BMW-Group, CAD-CAM Report, 7, 2001 Gerkens, M. und F. Rieg; Standardisierung von 3D-CAD-Modellen, CAD-CAM Report, 10+12, 2001 Hochgeladen, R.; Beherrschung komplexer assoziativ-parametrischer Strukturen, CAD-CAM Report, 11, 2001 Liese, H. und J. Stjepandic: Konstruktionsmethodik: Wissensbasierte 3D-CAD-Modellierung, CAD- CAM Report, 10, 2004 Mbang, S. u.a.: Feature-basierende Anwendungen in der Prozesskette Karosserie, CAD-CAM Report, 1, 2003

3 HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K1 3/2011 1/3 N.N: Class-A-Flächen, CAD-CAM Report, 5, 2009 Rieg, F. u.a.: Konstruktionsbegleitende Finite-Elemente-Analyse, CAD-CAM Report, 4, 2003 Rieg, F. u.a.: CAD-Datenaustausch in der Praxis, CAD-CAM Report, 1, 2004 Roller, D. und Hagen, H.: CAD-Freiformflächen, CAD-CAM Report, 4+6, 1998 Rosenberger, K. und E. Scholz: Wissensrecycling für Konstrukteure, CAD-CAM Report, 4, 2008 Rudolph, F.-N. und J. R. Dietrich: Praktischer Einsatz von CAD- und EDM/PDM-Systemen, CAD- CAM Report, 3+5+6, 2003 Ulm, T. und C. Booz: Der digitale Prototyp, Konstruktion, 12, 2001 Vajna, S.: Parametrik in der Produktentwicklung, CAD-CAM Report, 5, 2007 Wanke, S. u.a.: 3D- Parametrik: Modellieren von Gussteilen, CAD-CAM Report, 3+4, 2004

4 HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K1 3/2011 1/4 1 CATIA, Einführung CATIA - Computer Aided Three Dimensional Interactive Application CATIA-V5-Startbild CATIA-Start Menüleiste Standardsymbolleiste Umgebungsdialog Dateifenster Kompass Modellbereich Spezifikationsbaum Hauptebenen Koordinatensystem Statuszeile Ansichtssymbole, Layer Analysis Tools Material Zuordnung Workbench mit Funktionen Dialogfenster-Schalter

5 HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K1 3/2011 1/5 CATIA-Schirm mit 3D-Part Allgemeine Windows-Symbole in CATIA Spezielle CATIA-Icons: Assembly

6 HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K1 3/2011 1/6 OLE-Technologie Um die Arbeitsweise in CATIA zu beschleunigen wurden zahlreiche Windowsfeatures implementiert. Dazu zählen Techniken wie Cut, Copy, Paste oder Drag & Drop. Außerdem wird der Umgang mit der Shift-, Control- und Alt-Enter-Taste in Anlehnung an die Windows- Philosophie ermöglicht. Die Grundlage dieser Techniken ist OLE. OLE steht für Object Linking & Embedding und bezeichnet die Fähigkeit Objekte in ein Dokument zu integrieren, entweder eingebettet (Embedding) oder mit der objekterzeugenden Anwendung verknüpft (Linking). Linking: Das eingefügte Objekt wird bei der Objektintegration nicht zum Bestandteil der Anwendung. Es wird lediglich ein Verweis auf das entsprechende Objekt angelegt. Embedding: Bei dieser Art der Objektintegration wird durch Kopieren das eingefügte Objekt zum festen Bestandteil einer sogenannten Container-Anwendung. Selbst wenn die Quelldatei gelöscht wird, so ist das Objekt als Ganzes in die Containeranwendung integriert. Drag & Drop: Objekte können mit der Maus verschoben und in einer Containeranwendung abgelegt werden. Entsprechend des jeweiligen Elements wird eine geeignete Aktion ausgewählt und durchgeführt. Das bedeutet, dass die Anwendung das abgelegte Objekt erkennt. Naming and Binding: Objekte die nicht eingebettet werden, sondern lediglich über Linking in ein Dokument integriert sind, müssen benannt werden. Nur zu benannten Objekten, deren Datei existiert, können Bindungen erfolgen.

7 HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K1 3/2011 1/7 ab 1950 Entwicklung der Finit-Element-Methode ab 1955 NC-Programmiersysteme, APT - automatically programmed tools 1956 höhere Programmiersprache FORTRAN (FORmula TRANslation) 1961 Bézier-Kurven- und -Flächenpolynom industriell eingesetztes CAD-System ab 1965 Entwicklung des EXAPT-NC-Systems ab 1969 Entwicklung von CAD-Systemen an deutschen Hochschulen ab 1970 Entwicklung eigener CAD-Systeme bei Pkw- und Flugzeugherstellern schlüsselfertiges CAD-System (Computervision) ab 1975 industrielle Anwendung von 2D-CAD-Systemen bis 1982 Entwicklung der 3D-Geometriebeschreibung, der interaktiven Arbeitsweise ab bit-Minirechner, verbreiteter CAD-Einsatz in größeren Unternehmen ab D-CAD auf Personal-Computern, verbreiteter CAD-Einsatz in kleinen und mittleren Unternehmen Betonung: Integration CAD-CAM-CIM ab bit Personal Computer (AT-Klasse), 32-bit Workstations verstärkte Verwendung der Programmiersprache C/C++ ab bit Personal Computer ab bit RISC-Workstations, Zusammenwachsen von Workstations und PCs ab bit RISC-Workstations, verstärkte Anwendung von 3D ab 1995 verstärkter Einsatz des featurebasierten, parametrischen 3D-Systems Pro/Engineer Einsatz von EDM-System 1996 PC mit Pentium-Pro 200 MHz und Windows NT als Alternative zu den Workstations neue Generation von Workstations mit SPECint95- und SPECfp95-Werten zwischen 10 und 20 ab 1997 Windows NT/2000/XP als Betriebssystem für CAD-Systeme Übergang zu Hybrid-Modellierern mit feature-basierendem, parametrischem Variational-Ansatz ab 2000 Catia V5 als vollständige Neuentwicklung ab 2002 PCs lösen Unix-Workstations als CAD-Arbeitsplätze ab CAD/CAM-hardware der Fa. Patek Philippe Prinzipieller Aufbau von CAD-software

8 HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K1 3/2011 1/8 Struktur von CAD-software

9 HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K1 3/2011 1/9 Nutzung der 3D-CAD-Geometrie Zielvorstellung: gemeinsame Datenbank steht im Mittelpunkt jede Anwendung greift auf dieselben Daten zu und ergänzt diese Freigabe und Zugriffsmechanismen sind notwendig Fa. Vegla, Pkw- Fensterproduktion Übernahme der Geometriedaten vom Pkw- Hersteller Kontrolle: zu fertigen?, gesetzliche Vorschriften? räumliche Geometrie planarer Umriß Biegewerkzeuge, Prüflehren und Meßprogramme

10 HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K1 3/2011 1/10 Ein wichtiger Gesichtspunkt der heutigen industriellen Welt ist die 'Verkürzung der Entwicklungszeit'. Statt - wie bei der konventionellen Fertigung - alle Prozesse nacheinander ablaufen zu lassen, versucht man die Prozesse überlappend zu steuern, z.b.: parallel zur Konstruktion kann die FEM- Rechnung durchgeführt werden der Konstrukteur bekommt frühzeitig Aussagen zu Verformungen und Spannungen der Werkzeugbauer kann bereits zu Beginn Aussagen zu Fertigung und Werkzeugkosten machen, der Konstrukteur kann damit seine Konstruktion bereits im frühstadium fertigungsgerechter gestalten Begriff: Simultaneous Engineering Concurrent Engineering

Geometrische Methoden des CAD / CAE WS2014/2015

Geometrische Methoden des CAD / CAE WS2014/2015 Geometrische Methoden des CAD / CAE WS2014/2015 Prof. Dr. André Stork Matthias Bein Telefon: 06151/155-140 E-Mail: Andre.Stork@igd.fraunhofer.de E-Mail: Matthias.Bein@igd.fraunhofer.de -1- Organisatorisches

Mehr

Rechnerunterstütztes Konstruieren I (CAD I) Dozent: Eigner. LV-Nummer: 86-700 SWS: 2 V Credits: 3

Rechnerunterstütztes Konstruieren I (CAD I) Dozent: Eigner. LV-Nummer: 86-700 SWS: 2 V Credits: 3 Rechnerunterstütztes Konstruieren I (CAD I) Dozent: Eigner LV-Nummer: 86-700 SWS: 2 V Credits: 3 Die Vorlesung soll die Grundlagen schaffen, um IT-Lösungen für die Virtuelle Produktentwicklung als wesentliches

Mehr

Computer Aided Engineering

Computer Aided Engineering Computer Aided Engineering André Dietzsch 03Inf Übersicht Definition Teilgebiete des CAE CAD FEM Anwendungen Was hat das mit Rechnernetzen zu tun? André Dietzsch 03Inf Computer Aided Engineering 2 Definition

Mehr

Soft-SPS - Was ist eine SPS?

Soft-SPS - Was ist eine SPS? Soft-SPS - Was ist eine SPS? SPS = Speicherprogrammierbare Steuerung PLC = Programmable Logic Control Ursprünglich elektronischer Ersatz von Relaissteuerungen (Schützsteuerung) 1 Soft-SPS - Relais-Steuerung

Mehr

des Jahre 1999 veröffentlicht. Seit dieser letzten genannten Veröffentlichung

des Jahre 1999 veröffentlicht. Seit dieser letzten genannten Veröffentlichung Sonderdruck aus: Nr. 3 März 2003 Praktischer Einsatz von CAD- und EDM/PDM-Systemen Prof. Dr.-Ing. Fritz-Nikolai Rudolph Leiter des Fernstudiums Informatik an der Fachhochschule Trier Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Klaus J. Conrad. Grundlagen der Konstruktionslehre. Methoden und Beispiele für den Maschinenbau ISBN: 978-3-446-42210-0

Inhaltsverzeichnis. Klaus J. Conrad. Grundlagen der Konstruktionslehre. Methoden und Beispiele für den Maschinenbau ISBN: 978-3-446-42210-0 Inhaltsverzeichnis Klaus J. Conrad Grundlagen der Konstruktionslehre Methoden und Beispiele für den Maschinenbau ISBN: 978-3-446-42210-0 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42210-0

Mehr

Copyright 2014 ibb Konstruktionsdienstleistungs GmbH. All rights reserved. www.ibb-konstruktion.de

Copyright 2014 ibb Konstruktionsdienstleistungs GmbH. All rights reserved. www.ibb-konstruktion.de Copyright 2014 ibb Konstruktionsdienstleistungs GmbH. All rights reserved. www.ibb-konstruktion.de Mirko Krimmel Bachelor of Engineering Projektleitung & FEM-Berechnung ibb Konstruktionsdienstleistungs

Mehr

Das virtuelle Produkt

Das virtuelle Produkt Günter Spur / Frank-Lothar Krause Das virtuelle Produkt Management der CAD-Technik mit 360 Bildern Carl Hanser Verlag München Wien I L IX Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 Deutung der Produktentwicklung 1 1.1

Mehr

Anwenderbericht Autodesk Vault Workgroup

Anwenderbericht Autodesk Vault Workgroup Data Management Day Düsseldorf, 11.November 2011 Anwenderbericht Autodesk Vault Workgroup Referent: Dipl.-Ing. (BA) Markus Hagen Kurzportrait gegründet 1995 von Dipl. Ing. Thomas Kirschbaum Ingenieurbüro

Mehr

Einführung in die Geometrie SS 2007. Prof.Dr.R.Deissler

Einführung in die Geometrie SS 2007. Prof.Dr.R.Deissler Einführung in die Geometrie SS 2007 Prof.Dr.R.Deissler Titelblatt Literatur Krauter, Siegfried Erlebnis Elementargeometrie Ein Arbeitsbuch zum selbstständigen und aktiven Entdecken Spektrum Akad.Verlag,

Mehr

Dokumentenmanagement mit active.pdm

Dokumentenmanagement mit active.pdm Dokumentenmanagement mit active.pdm HITTEAM Solutions 22880 Wedel info@hitteam.de Document Management active.pdm für kleine und mittelständische Unternehmen. active.pdm ist eine Datei basierende Document

Mehr

ISD Fachaufsatz Januar 2010

ISD Fachaufsatz Januar 2010 Automatisierte Konstruktion mit Lösungen der ISD von der Bibliothek bis zum Konfigurator (veröffentlicht in der Technik in Bayern, Ausgabe 03/2010, Mai/Juni 2010) Der Arbeitskreis EKV des VDI-Bezirksvereins

Mehr

PLM-Produkte an der TU-Wien

PLM-Produkte an der TU-Wien PLM-Produkte an der TU-Wien IBM PLM Forum 07. Sept. 2006 Dr. Manfred Grafinger Inhalt: Historische Entwicklung des CAD-Einsatzes Einsatz unterschiedlicher Systeme in der Lehre Anwendung von CATIA in der

Mehr

LASERSTRAHLSTRUKTURIEREN

LASERSTRAHLSTRUKTURIEREN FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT LASERSTRAHLSTRUKTURIEREN Unser Partner OBERFLÄCHENSTRUKTUREN FUNKTIONALISIEREN UND GESTALTEN Strukturierte Oberflächen nehmen Einfluss auf die technische

Mehr

CAD im Bekleidungsbereich

CAD im Bekleidungsbereich CAD im Bekleidungsbereich Rechnergestützter Entwurf und rechnerunterstützte Konstruktion Mit CAD im Bekleidungsbereich wird die Entwicklung von Grundschnitten, Modellschnitten, Gradierungen und Schnittbildern

Mehr

Bedeutung der Prozessintegration im Bauwesen Christof Sänger. Zentralbereichsleiter Zentrale Technik, Ed. Züblin AG

Bedeutung der Prozessintegration im Bauwesen Christof Sänger. Zentralbereichsleiter Zentrale Technik, Ed. Züblin AG Bedeutung der Prozessintegration im Bauwesen Christof Sänger Zentralbereichsleiter Zentrale Technik, Ed. Züblin AG Prozessintegration im Bauwesen? Die Anfänge der digitalen Prozessintegration liegen im

Mehr

Rapid Prototyping - Verfahren und Anwendungen

Rapid Prototyping - Verfahren und Anwendungen Rapid Prototyping - Verfahren und Anwendungen Funktionsweisen verschiedener Rapid Prototyping Verfahren und ausgewählte Beispiele zu deren Anwendungsmöglichkeiten Prof. Dr.-Ing. Dirk Hennigs / Rapid Prototyping

Mehr

Unser Portfolio im Product Life Cycle

Unser Portfolio im Product Life Cycle Unser Portfolio im Product Life Cycle The PLM Company Der Aphorismus free d graphics [frei dimensional] bezieht sich auf unser Ziel, unseren Kunden Spezialleistungen anzubieten, die weit über das Thema

Mehr

Product Lifecycle Management

Product Lifecycle Management Martin Eigner Ralph Stelzer Product Lifecycle Management Ein Leitfaden für Product Development und Life Cycle Management 2., neu bearbeitete Auflage 4u Springer Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 Literatur

Mehr

Grundlagen der Konstruktionslehre

Grundlagen der Konstruktionslehre Grundlagen der Konstruktionslehre Klaus-J. Conrad Methoden und Beispiele für den Maschinenbau ISBN 3-446-40471-6 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40471-6

Mehr

Professur Konstruktionslehre

Professur Konstruktionslehre Professur Konstruktionslehre Prof. Dr. -Ing. E. Leidich / Dipl.- Ing. M. Curschmann / Dipl.- Ing. B. Fischer Lehrgebiet CAE-Systeme CATIA V5 CATIA V5 Grundkurs Übersicht Diese Anleitung stellt eine grundlegende

Mehr

Nutzung des Rechners zur Modellierung von Produktkomponenten. Begriff eingeführt: 1957 in USA durch D.T. Ross

Nutzung des Rechners zur Modellierung von Produktkomponenten. Begriff eingeführt: 1957 in USA durch D.T. Ross Gliederung 3. Grundlagen der geometrischen Modellierung 3.1 Einführung 3.2 Arbeitsweise von CAD-Systemen 3.3 Modellierungskonzepte 3.4 Planung 3.4.1 Komponenten 3.4.2 Einsatzplanung 3.5 Einzelteile 3.5.1

Mehr

Property-Driven Product Development/Design

Property-Driven Product Development/Design Seminar Virtual Engineering Property-Driven Product Development/Design Christoph Semkat Gliederung 1. Grundlagen Rechnerunterstützung Prozess der Produktentwicklung 2. Konzept Property-Driven

Mehr

2 Modellierung in einem 3D-CAD-System

2 Modellierung in einem 3D-CAD-System 24 2 Modellierung in einem 3D-CAD-System In diesem Kapitel wird zunächst eine allgemeine Vorgehensweise zur 3D-CAD- Modellierung und deren Arbeitstechniken zur Volumenmodellierung dargestellt. Den Abschluss

Mehr

Cad-OasEs Int. GmbH. 20 Jahre UG/NX Erfahrung prägen Methodik und Leistungen. Nutzen Sie dieses Wissen!

Cad-OasEs Int. GmbH. 20 Jahre UG/NX Erfahrung prägen Methodik und Leistungen. Nutzen Sie dieses Wissen! Cad-OasEs Int. GmbH 20 Jahre UG/NX Erfahrung prägen Methodik und Leistungen Nutzen Sie dieses Wissen! Roland Hofmann Geschäftsführer der Cad-OasEs Int. GmbH Die Cad-OasEs bietet seit mehr als 20 Jahren

Mehr

PLM-Benutzergruppe e.v. 2005 Wiesloch CAE Special Interest Group KBE und CAE: Möglichkeiten des KF Moduls im CAE-Bereich

PLM-Benutzergruppe e.v. 2005 Wiesloch CAE Special Interest Group KBE und CAE: Möglichkeiten des KF Moduls im CAE-Bereich PLM-Benutzergruppe e.v. 2005 Wiesloch CAE Special Interest Group KBE und CAE: Möglichkeiten des KF Moduls im CAE-Bereich peter.binde@drbinde.de Themen Dr. Binde Beratende Ingenieure GmbH Herausforderung

Mehr

HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K2 10/2010 2/1. Definitionen

HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K2 10/2010 2/1. Definitionen HS Heilbronn - Prof. Dr. P. Fleischmann CAD-K2 10/2010 2/1 2 3D-Modellierung 2.1 Modellerzeugung 2.2 Volumenspeicherung beim Solid Model: 2.3 Volumenmodellierung 2.3.1 Verschiebe-Operationen - Sketcher

Mehr

Optimierungspotenziale nutzen. Welchen Beitrag können CAD-, PDM- und PLM-Technologien für die Produktentwicklung leisten?

Optimierungspotenziale nutzen. Welchen Beitrag können CAD-, PDM- und PLM-Technologien für die Produktentwicklung leisten? Optimierungspotenziale nutzen Welchen Beitrag können CD-, PDM- und PLM-Technologien für die Produktentwicklung leisten? Inhalt CD Parametrisches CD / Featuretechnologie Komplexität Konstruktionsmethodik

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

CATIA Lösungen. Vom Design bis zum Recycling, Product Lifecycle Management von IBM und Dassault Systems

CATIA Lösungen. Vom Design bis zum Recycling, Product Lifecycle Management von IBM und Dassault Systems CATIA Lösungen Version 5: Vom Design bis zum Recycling, Product Lifecycle Management von IBM und Dassault Systems Die high-end Anwendung in der modernen 3D-Konstruktion mit umfassenden, eingebundenen Produkt-

Mehr

ENGINEERING & DESIGN LÖSUNGEN. Großartige Ergebnisse - Ohne Limits

ENGINEERING & DESIGN LÖSUNGEN. Großartige Ergebnisse - Ohne Limits ENGINEERING & DESIGN LÖSUNGEN Großartige Ergebnisse - Ohne Limits Geomagic Freeform Geomagic Freeform Plus PRÄZISE - ORGANISCH - AUSGEREIFT Geomagic Freeform und Freeform Plus sind die führenden 3D-Lösungen

Mehr

Bayreuther 3D-Konstrukteurstag, 29.09.20010

Bayreuther 3D-Konstrukteurstag, 29.09.20010 Automatisierung und Standardisierung des Konstruktionsprozesses mit firmen- und produktspezifischen Baukasten- und Standardelementen durch den Einsatz von B&W EFX oder SmartAssembly Bayreuther 3D-Konstrukteurstag,

Mehr

Digital Mock-Up in der Produktentwicklung

Digital Mock-Up in der Produktentwicklung Digital Mock-Up in der Produktentwicklung Prof. Dr.-Ing. Eckhard Scholz, Christian Burkhardt, Sascha Dietrich Einführung Als Folge der Verschärfung eines globalen Wettbewerbs ist die Verkürzung der Produktentwicklungszeiten

Mehr

EffiziEnt in der ProzEsskEttE BlEch

EffiziEnt in der ProzEsskEttE BlEch Effizient in der Prozesskette Blech TopsWOrks Einfacher, schneller und Effizienter Das System SOLIDWORKS / TopsWorks ist das ideale Werkzeug, um hochwertige und maßhaltige Blechteile schneller zu konstruieren

Mehr

Klaus-Dieter Becker EXPERTENSYSTEME STEUERN DIE CAD/CAM-ANWENDUNG

Klaus-Dieter Becker EXPERTENSYSTEME STEUERN DIE CAD/CAM-ANWENDUNG Klaus-Dieter Becker EXPERTENSYSTEME STEUERN DIE CAD/CAM-ANWENDUNG Aus dem Programm... Rechnergestützte Produktionstechnik CIM-Handbuch Wirtschaftlichkeit durch Integration von Uwe Geitner (Hrsg.) CIM-Lexikon

Mehr

Hochschule München. Studiengang Maschinenbau. Informationen zu den Schwerpunkten. Prof. C. Maurer

Hochschule München. Studiengang Maschinenbau. Informationen zu den Schwerpunkten. Prof. C. Maurer Hochschule München Studiengang Maschinenbau Informationen zu den Schwerpunkten Prof. C. Maurer Welche Schwerpunkte gibt es? Im Studiengang Maschinenbau an der Hochschule München werden im 7./8. Semester

Mehr

Additive Manufacturing - Verfahren und Anwendungen

Additive Manufacturing - Verfahren und Anwendungen Additive Manufacturing - Verfahren und Anwendungen Funktionsweisen verschiedener Additive Manufacturing Verfahren (Begriffe, Prozesskette, Verfahren, Anwendungsbereiche) Prof. Dr.-Ing. Dirk Hennigs / Abb.1:

Mehr

CAD-Publikationen, ein weiterer Schritt zum intelligenten CAD-Teil

CAD-Publikationen, ein weiterer Schritt zum intelligenten CAD-Teil CAD-Publikationen, ein weiterer Schritt zum intelligenten CAD-Teil Standardisierung und Nutzung der Publikationselementen in Norm-, Kaufteile- und Werksnormenkatalogen Vorteile für die CAD-Konstruktion

Mehr

Hilfe zur Dokumentenverwaltung

Hilfe zur Dokumentenverwaltung Hilfe zur Dokumentenverwaltung Die Dokumentenverwaltung von Coffee-CRM ist sehr mächtig und umfangreich, aber keine Angst die Bedienung ist kinderleicht. Im Gegensatz zur Foto Galeria können Dokumente

Mehr

IT-Lösungen, die passen!

IT-Lösungen, die passen! NX CAD/CAM/CAE Mold Design die umfassende Lösung für den Werkzeugbau NX - digitale Produktentwicklung der neusten Generation Als vollständige Lösung für die digitale Produktentwicklung bietet die NX Software

Mehr

CAM Fragen-Antworten

CAM Fragen-Antworten CAM Fragen-Antworten Christoph Hansen, Jannik Ehlert chris@university-material.de Martina Klocke Dieser Text ist unter der Creative Commons CC BY-NC 4.0 Lizenz veröffentlicht. Ich erhebe keinen Anspruch

Mehr

Berater-Profil 3411. PDM-Berater (Schwerpunkt CATIA V5, SAP, CDIV5)

Berater-Profil 3411. PDM-Berater (Schwerpunkt CATIA V5, SAP, CDIV5) Berater-Profil 3411 PDM-Berater (Schwerpunkt CATIA V5, SAP, CDIV5) Spezialkenntnisse: - CATIA V4, V5 - Produktdatenmanagement - Produktentstehungsprozesse - CATIA Konstruktionsprozesse - CAD-Datenaustausch

Mehr

Tiefgreifende Einblicke in den Bauprozess Das 3D-Modell drängt auf die Straße

Tiefgreifende Einblicke in den Bauprozess Das 3D-Modell drängt auf die Straße Tiefgreifende Einblicke in den Bauprozess Das 3D-Modell drängt auf die Straße Dipl.-Ing Helmut Mörtel NWSIB-Tage, Gelsenkirchen, November 2013 Vor allem im Bereich des Maschinenbaus sind 3D- Modelle längst

Mehr

NX EasyFill Analysis Moldex3D vollständig in NX 8.5 integriert

NX EasyFill Analysis Moldex3D vollständig in NX 8.5 integriert Pressemitteilung 6/2012 NX EasyFill Analysis Moldex3D vollständig in NX 8.5 integriert Aachen, 14. Dezember 2012 SimpaTec, eines der führenden Software- und Dienstleistungsunternehmen für die kunststoffverarbeitende

Mehr

Alleinstellungsmerkmale und Vorteile von Creo Simulate (mit Advanced)

Alleinstellungsmerkmale und Vorteile von Creo Simulate (mit Advanced) All rights reserved Copyright per DIN 34 Seite 1 Alleinstellungsmerkmale und Vorteile von Creo Simulate (mit Advanced) Dr. Stefan Reul x y z PRETECH GmbH März 2012 All rights reserved Copyright per DIN

Mehr

20 Jahre woodwop Eine besondere Erfolgsstory

20 Jahre woodwop Eine besondere Erfolgsstory Nr. 40 Seite: 1 / 7 Juni 2012 20 Jahre woodwop Eine besondere Erfolgsstory Kein anderes CNC-Programmiersystem kann auf so eine lange, erfolgreiche Entwicklungsgeschichte zurückblicken wie woodwop. Kein

Mehr

Animation der Montage von CATIA-Bauteilen

Animation der Montage von CATIA-Bauteilen Animation der Montage von CATIA-Bauteilen KONZEPTION UND PROTOTYP PRÄSENTATION ZUM PRAXISPROJEKT SS 2007 VON TIM HERMANN BETREUER: PROF. DR. HORST STENZEL Motivation Voraussetzungen Ziele Datenkonvertierung

Mehr

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Industrial Design

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Industrial Design Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik Studienordnung für den Bachelorstudiengang Industrial Design in der Fassung der Genehmigung durch das Präsidium der Stiftung Fachhochschule Osnabrück vom

Mehr

CAD und PDM Prozessoptimierung durch Integration

CAD und PDM Prozessoptimierung durch Integration Ulrich Sendler, Volker Wawer CAD und PDM Prozessoptimierung durch Integration ISBN-10: 3-446-41202-6 ISBN-13: 978-3-446-41202-6 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41202-6

Mehr

Der schnellste Weg zum CAD-Modell TM

Der schnellste Weg zum CAD-Modell TM Erschließen Sie die Leistungsfähigkeit des 3D-Scannens TM Der schnellste Weg zum CAD-Modell TM Händlerinformation INNEO Solutions GmbH inneo@inneo.com www.inneo.com Deutschland: Rindelbacher Straße 42

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ulrich Sendler, Volker Wawer. Von PDM zu PLM. Prozessoptimierung durch Integration ISBN: 978-3-446-42585-9

Inhaltsverzeichnis. Ulrich Sendler, Volker Wawer. Von PDM zu PLM. Prozessoptimierung durch Integration ISBN: 978-3-446-42585-9 Inhaltsverzeichnis Ulrich Sendler, Volker Wawer Von PDM zu PLM Prozessoptimierung durch Integration ISBN: 978-3-446-42585-9 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42585-9

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Entwurf und Konzept, Entwicklung und Konstruktion, Projektmanagement, Bau und Vertrieb von technischen Produkten Unternehmensportfolio Stand 06/2013 www.kead-design.de Inhalt Unternehmensphilosophie...

Mehr

Forschungsvorhaben Integration der NC-Planung in das Product Lifecycle Management

Forschungsvorhaben Integration der NC-Planung in das Product Lifecycle Management 1 Forschungsvorhaben Integration der NC-Planung in das Product Lifecycle Management Im Rahmen des durchgeführten Forschungsvorhabens wurden die Einbindungsmöglichkeiten der NC- Planung in das Product Lifecycle

Mehr

Innovationen nutzen Ideen verwirklichen Lösungen für das Engineering

Innovationen nutzen Ideen verwirklichen Lösungen für das Engineering Innovationen nutzen Ideen verwirklichen Lösungen für das Engineering Inhalt ISD Group The world of CAD and PDM solutions Das einzige All-in- One CAD-System für alle Branchen PDM / PLM für sichere Unternehmensprozesse

Mehr

STUDIO TECNICO ZOCCA. ÜBER EIN HALBES JAHRHUNDERT INNOVATIVE LÖSUNGEN UNSERE GESCHICHTE

STUDIO TECNICO ZOCCA. ÜBER EIN HALBES JAHRHUNDERT INNOVATIVE LÖSUNGEN UNSERE GESCHICHTE MECHANISCHE ENTWURFSPLANUNG DESIGN Finite-Elemente-Methode prototypen UNSERE GESCHICHTE 50 Seit über einem halben Jahrhundert beschäftigt sich das Studio Tecnico Zocca mit der Planung, Analyse, Berechnung,

Mehr

Licom AlphaCAM. Metallbearbeitung. Licom Systems GmbH Intro, Seite 1 von 11

Licom AlphaCAM. Metallbearbeitung. Licom Systems GmbH Intro, Seite 1 von 11 Licom AlphaCAM Metallbearbeitung Intro, Seite 1 von 11 AlphaCAM Essential 2,5D Fräsen Das Modul Essential ist die effiziente NC-Programmierlösung für die klassische 2.5D Fräs- oder 2D Drehbearbeitung von

Mehr

CATIA V5. Volumenmodellierung, Zeichnungen. von Werner Koehldorfer. 1. Auflage

CATIA V5. Volumenmodellierung, Zeichnungen. von Werner Koehldorfer. 1. Auflage CATIA V5 Volumenmodellierung, Zeichnungen von Werner Koehldorfer 1. Auflage CATIA V5 Koehldorfer schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Hanser München 2005 Verlag C.H. Beck

Mehr

Optimierung und Fertigung eines Bogenmittelteils aus einer Magnesiumlegierung

Optimierung und Fertigung eines Bogenmittelteils aus einer Magnesiumlegierung 363 Optimierung und Fertigung eines Bogenmittelteils aus einer Magnesiumlegierung Jürgen Edelmann-Nusser 1 (Projektleiter), Sándor Vajna 2 & Konstantin Kittel 2 1 Universität Magdeburg, Institut für Sportwissenschaft

Mehr

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Basic Computer Skills Windows 7 Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Im Ordner 12_Kapitel_Lernzielkontrolle finden Sie alle notwendigen Dateien. 1. Welche Taste

Mehr

Arbeiten mit den Mastercam Werkzeug-Managern

Arbeiten mit den Mastercam Werkzeug-Managern Arbeiten mit den Mastercam Werkzeug-Managern Mastercam besitzt zwei Werkzeug-Manager zum Anlegen, Ändern und Verwalten Ihrer Werkzeuge; wobei der eine als (klassischer) WZ-Manager und der andere als (stand-alone)

Mehr

CAD 1. Vorlesung / Übung. Schöpferische / schematische Tätigkeiten CAD. Konstruktionsarten / Konstruktionsphasen. Kostenbeeinflussung

CAD 1. Vorlesung / Übung. Schöpferische / schematische Tätigkeiten CAD. Konstruktionsarten / Konstruktionsphasen. Kostenbeeinflussung CAD Schöpferische / schematische Tätigkeiten (nach Roloff/Matek: Maschinenelemente, Wiesbaden 2003, ISBN 3-528-07028-5, S.18) Vorlesung / Übung CAD 1 Anteil schöpferische Tätigkeit schematische Tätigkeit

Mehr

Das modulare CAD/CAM- System für den Werkzeug- und Formenbau. Werkzeugbau

Das modulare CAD/CAM- System für den Werkzeug- und Formenbau. Werkzeugbau Das modulare CAD/CAM- System für den Werkzeug- und Formenbau Werkzeugbau Das modulare CAD/CAM-System für den Werkzeug- und Formenbau Werkzeugbau VISI Progress (Abwicklung+Streifenlayout) VISI Progress

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Trainer... 2. CATIA V5 - Basiskurs Karosseriebau... 3. CATIA V5 - Basiskurs Modeling... 4

Inhaltsverzeichnis. Trainer... 2. CATIA V5 - Basiskurs Karosseriebau... 3. CATIA V5 - Basiskurs Modeling... 4 Inhaltsverzeichnis Trainer... 2 CATIA V5 - Basiskurs Karosseriebau... 3 CATIA V5 - Basiskurs Modeling... 4 CATIA V5 - Erweiterte Karosseriebauflächen... 5 CATIA V5 - Kunststoff-konstruktion mit Hilfe der

Mehr

TopsWorks. Das Effizienztool für die gesamte Prozesskette Blech. Steigern Sie die Qualität Ihrer Produkte.

TopsWorks. Das Effizienztool für die gesamte Prozesskette Blech. Steigern Sie die Qualität Ihrer Produkte. TopsWorks. Das Effizienztool für die gesamte Prozesskette Blech. Steigern Sie die Qualität Ihrer Produkte. TopsWorks und SolidWorks. Ganzheitlicher Lösungsansatz. Die Aufgabe von TopsWorks ist es, die

Mehr

Konstruktion CAD. aktuelle Fachbücher

Konstruktion CAD. aktuelle Fachbücher Konstruktion CAD aktuelle Fachbücher PRODUKTENTWICKLUNG 2 Elvira Moeller Handbuch Konstruktionswerkstoffe Auswahl, Eigenschaften, Anwendung 2008. 1065 Seiten. 759 Abb. 305 farbige Tab. Gebunden mit CD.

Mehr

Koordinatenmesstechnik und CAX-Anwendungen in der Produktion

Koordinatenmesstechnik und CAX-Anwendungen in der Produktion Koordinatenmesstechnik und CAX-Anwendungen in der Produktion Grundlagen, Schnittstellen und Integration Bearbeitet von Tilo Pfeifer, Dietrich Imkamp 1. Auflage 2004. Buch. 184 S. Hardcover ISBN 978 3 446

Mehr

M E S S T E C H N I K

M E S S T E C H N I K M E S S T E C H N I K Service / Dienstleistung Die Springer GmbH ist Ihr Dienstleister in dem Bereich der industriellen Messtechnik. Mit stetig wachsendem Leistungsumfang sowie einem motivierten und qualifizierten

Mehr

Leseprobe. Dieter R. Ziethen, Werner Koehldorfer. CATIA V5 - Konstruktionsmethodik zur Modellierung von Volumenkörpern ISBN:

Leseprobe. Dieter R. Ziethen, Werner Koehldorfer. CATIA V5 - Konstruktionsmethodik zur Modellierung von Volumenkörpern ISBN: Leseprobe Dieter R. Ziethen, Werner Koehldorfer CATIA V5 - Konstruktionsmethodik zur Modellierung von Volumenkörpern ISBN: 978-3-446-41317-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41317-7

Mehr

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Basic Computer Skills Windows 8 Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Im Ordner 12_kapitel lernzielkontrolle finden Sie alle notwendigen Dateien. 1. Welche Taste

Mehr

Die 10 wichtigsten Gründe. Elektroprojektierung mit System. AutoCAD. ecscad

Die 10 wichtigsten Gründe. Elektroprojektierung mit System. AutoCAD. ecscad Die 10 wichtigsten Gründe Elektroprojektierung mit System AutoCAD ecscad Elektroprojektierung mit System AutoCAD ecscad steht für die effiziente, kostengünstige und präzise Entwicklung von Schalt- und

Mehr

FEM-Tools im Rahmen einer Lehrveranstaltung zur Konstruktionsmethodik. Liliane Ngahane Nana 4. Juni 2012

FEM-Tools im Rahmen einer Lehrveranstaltung zur Konstruktionsmethodik. Liliane Ngahane Nana 4. Juni 2012 FEM-Tools im Rahmen einer Lehrveranstaltung zur Konstruktionsmethodik Liliane Ngahane Nana 4. Juni 2012 HyperWorks in der Lehre der RWTH 1. Die RWTH 2. Das ikt und Konstruktionslehre II 3. HyperWorks in

Mehr

Kolloquium zur 5-Achs-Bearbeitung an der Technischen Universität Dresden

Kolloquium zur 5-Achs-Bearbeitung an der Technischen Universität Dresden Kolloquium zur 5-Achs-Bearbeitung an der Technischen Universität Dresden Rehm, Chr. 1. Einleitung Am 14. März 1997 fand an der Technischen Universität Dresden ein Kolloquium zur Thematik der 5-Achs-Bearbeitung

Mehr

Neue Prozesse im Bereich Simulation Blechumformung.

Neue Prozesse im Bereich Simulation Blechumformung. Bereich Simulation Dr. Josef Meinhardt Arnulf Lipp Dr. Michael Fleischer BMW Group Technische Planung Prozessgestaltung, Simulation, Entwicklung CAE . Seite 2...... Seite 3. Werkzeugbauten im BMW Group

Mehr

Schnittstelleneinrichtung und Verwendung von WorldCAT-CIF für den Meusburger CD Katalog

Schnittstelleneinrichtung und Verwendung von WorldCAT-CIF für den Meusburger CD Katalog neinrichtung und Verwendung von für den Meusburger CD Katalog 1. Voraussetzung: Bei der Installation der Meusburger CD muss DAKO eingestellt worden sein. 2. Prüfen Sie, ob DAKO als CAD Konverter im CD

Mehr

Die gesamte Verwaltung der Dokumente und darüber hinaus auch Administrative Aufgaben sind sehr einfach mit dem WWW Client zu erledigen.

Die gesamte Verwaltung der Dokumente und darüber hinaus auch Administrative Aufgaben sind sehr einfach mit dem WWW Client zu erledigen. tri-doc 1. tri-doc tri-doc ist eine Entwicklung der Tri-W-Data GmbH. Aufgabe von Tri-doc ist, die strukturierte Verwaltung und Ablage von Dokumenten im Intraoder Internet durch konsequente Nutzung der

Mehr

Managementerfahrungen mit der Integration neuer Technologien

Managementerfahrungen mit der Integration neuer Technologien Managementerfahrungen mit der Integration neuer Technologien 1. Einleitung In der heutigen Zeit sind Entwicklungen mehr und mehr vom Einfluß des time to market geprägt. Neue Produkte müssen in immer kürzerer

Mehr

Beschreibung Mobile Office

Beschreibung Mobile Office Beschreibung Mobile Office 1. Internet / Netz Zugriff Für die Benutzung von Mobile Office ist lediglich eine Internet oder Corporate Netz Verbindung erforderlich. Nach der Verbindungsherstellung kann über

Mehr

Schulen 1991-1994 Sekundarschule Steckborn 1990-1991 Realschule Steckborn 1987-1990 Mittelstufe Steckborn 1984-1987 Unterstufe Steckborn

Schulen 1991-1994 Sekundarschule Steckborn 1990-1991 Realschule Steckborn 1987-1990 Mittelstufe Steckborn 1984-1987 Unterstufe Steckborn Remo Eichmann enco GmbH Schmidgasse 16 E-Mail: re@encogmbh.com Phone: +41 (0) 52 212 21 21 Mobile: +41 (0) 79 712 13 87 Persönliche Daten Geburtsdatum 14.07.77 Staatsangehörigkeit Schweiz Zivilstand verheiratet

Mehr

Advance Steel Nachverfolgung von Änderungen während der Revisionsphasen im Projekt

Advance Steel Nachverfolgung von Änderungen während der Revisionsphasen im Projekt Advance Steel Nachverfolgung von Änderungen während der Revisionsphasen im Projekt Advance Steel wurde speziell für Fachleute, die eine umfassende und vollständig in AutoCAD integrierte Lösung benötigen,

Mehr

Prozessanalyse, Projektmanagement, Anforderungsmanagement. Umfangreiche Kenntnisse des Gesamtsystems (Anwendung, Customizing und Datenbankmodell)

Prozessanalyse, Projektmanagement, Anforderungsmanagement. Umfangreiche Kenntnisse des Gesamtsystems (Anwendung, Customizing und Datenbankmodell) Persönliche Daten Jahrgang 1952 Staatsangehörigkeit Deutsch IT Kenntnisse Datenbanken Oracle, SQL*Plus Programmiersprachen Perl, Fortran, CVMAC Scripting csh, ksh, HTML, CATScript (CATIA V5) Betriebssysteme

Mehr

Ihre PLM-Prozessexperten für Entwicklung und Konstruktion

Ihre PLM-Prozessexperten für Entwicklung und Konstruktion Ihre PLM-Prozessexperten für Entwicklung und Konstruktion PLM2015 Umfrage zur Umstellung CATIA nach Siemens NX bei Daimler AG 16.04.2013 l Umfrageergebnisse 2 VIELEN DANK Vielen Dank für die zahlreiche

Mehr

IBF-Essay Nr. 6 Einführung 3D-CAD/PDM: Die 5 teuersten Fehler

IBF-Essay Nr. 6 Einführung 3D-CAD/PDM: Die 5 teuersten Fehler IBF-Essay Nr. 6 Einführung 3D-CAD/PDM: Die 5 teuersten Fehler Ingenieurberatung Dr.-Ing. D. Franz Bernsteinstr. 120 D-70619 Stuttgart Telefon (0711) 2488-698 Telefax (0711) 2488-765 e-mail d.franz@ibfstuttgart.de

Mehr

Open Source Dokumentenmanagement-System agorum core

Open Source Dokumentenmanagement-System agorum core Open Source Dokumentenmanagement-System agorum core DMS ganz einfach mit dem Windows Explorer weiterarbeiten wie gewohnt Dateien werden einfach in Verzeichnissen gespeichert/kopiert/aufgerufen. Das DMS

Mehr

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo (1802 1885), französischer Schriftsteller

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo (1802 1885), französischer Schriftsteller Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo (1802 1885), französischer Schriftsteller Als Ingenieurbüro im Bereich des Fahrzeug-, Anlagen- und Sondermaschinenbaus bieten wir

Mehr

Alles im Blick: von der Anfrage bis zum fertigen Produkt

Alles im Blick: von der Anfrage bis zum fertigen Produkt Produktinformation FINEST PPS Produktions- und Planungssystem für Lohnschneider und blechverarbeitende Betriebe Alles im Blick: von der Anfrage bis zum fertigen Produkt FINEST-PPS ist ein Produktionsplanungs-

Mehr

Bemhard Christmann. ]ürgen Schmidt-Dilcher. Die Eimührung von CAD als Reorganisationsprozeß

Bemhard Christmann. ]ürgen Schmidt-Dilcher. Die Eimührung von CAD als Reorganisationsprozeß Bemhard Christmann. ]ürgen Schmidt-Dilcher Die Eimührung von CAD als Reorganisationsprozeß Sozialverträgliche Technikgestaltung Materialien und Berichte Band 8 Herausgeber: Der Minister für Arbeit, Gesundheit

Mehr

Produkt und Prozeßentwicklung. Effizenz im Entwicklungsprozess steigern durch den Einsatz moderner CAx-Technologien im Mittelstand

Produkt und Prozeßentwicklung. Effizenz im Entwicklungsprozess steigern durch den Einsatz moderner CAx-Technologien im Mittelstand Produkt und Prozeßentwicklung Effizenz im Entwicklungsprozess steigern durch den Einsatz moderner CAx-Technologien im Mittelstand Krause-Biagosch GmbH Holger Nußbeck page 1 Produkt und Prozeßentwicklung

Mehr

Robustes Design versus Toleranzmanagement am Beispiel eines KFZ Schließsystems

Robustes Design versus Toleranzmanagement am Beispiel eines KFZ Schließsystems Robustes Design versus Toleranzmanagement am Beispiel eines KFZ Schließsystems Weimarer Optimierungs- und Stochastiktage 6.0 Peter Gust // Christoph Schluer f Lehrstuhl Konstruktion (Engineering Design)

Mehr

VDI-RICHTLINIEN. 3D product modelling Technical and organizational requirements Procedures, tools, and applications Cost-effective practical use

VDI-RICHTLINIEN. 3D product modelling Technical and organizational requirements Procedures, tools, and applications Cost-effective practical use Frühere Ausgabe: 06.06 Entwurf, deutsch Former edition: 06/06 Draft, in German only Zu beziehen durch / Available at Beuth Verlag GmbH, 10772 Berlin Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved Verein

Mehr

Integrierte Informationen und Werkzeuge für Simulationsprojekte

Integrierte Informationen und Werkzeuge für Simulationsprojekte Pressemitteilung der MAGMA GmbH MAGMA GmbH Kackertstraße 11 D-52072 Aachen Telefon +49 241 8 89 01-0 Fax +49 241 8 89 01-60 info@magmasoft.de www.magmasoft.de MAGMA 5, die neue Software-Generation für

Mehr

MANUELLE DATENSICHERUNG

MANUELLE DATENSICHERUNG Referat 7.4 - Informationstechnologie in der Landeskirche und im Oberkirchenrat MANUELLE DATENSICHERUNG AUF USB-STICK, EXTERNE FESTPLATTE, CD Seite 1 CuZea5 Impressum Autoren: Evangelischer Oberkirchenrat

Mehr

Leseprobe. Gerhard Engelken. SolidWorks 2010. Methodik der 3D-Konstruktion ISBN: 978-3-446-42367-1. Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Leseprobe. Gerhard Engelken. SolidWorks 2010. Methodik der 3D-Konstruktion ISBN: 978-3-446-42367-1. Weitere Informationen oder Bestellungen unter Leseprobe Gerhard Engelken SolidWorks 2010 Methodik der 3D-Konstruktion ISBN: 978-3-446-42367-1 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42367-1 sowie im Buchhandel.

Mehr

Fragen und Antwortliste (FAQ-Liste) zur Abschlussprüfung Teil 1 Technische(r) Produktdesigner/-in Technische(r) Systemplaner/-in

Fragen und Antwortliste (FAQ-Liste) zur Abschlussprüfung Teil 1 Technische(r) Produktdesigner/-in Technische(r) Systemplaner/-in Fragen und Antwortliste (FAQ-Liste) zur Abschlussprüfung Teil 1 Technische(r) Produktdesigner/-in Fragen im Vorfeld der Prüfung: 2012 IHK Region Stuttgart, PAL, November 2012 Wie viele Zeichnungen in welcher

Mehr

Die ippe-produktstruktur

Die ippe-produktstruktur Die ippe- Die des Integrated Product and Process Engineerings Die SAP-Lösung Integrated Product and Process Engineering (ippe) ermöglicht die Zusammenfassung von konstruktions- und fertigungsspezifischen

Mehr

Whitepaper Walkyre Enterprise Resource Manangement

Whitepaper Walkyre Enterprise Resource Manangement Whitepaper Walkyre Enterprise Resource Management Seite 1 Whitepaper Walkyre Enterprise Resource Manangement Stand 15.11.2004 Inhalt 1. Hinweis... 2 2. Grundsätzliches zur Funktionalität... 3 3. Der Walkyre-Client...

Mehr

CATIA V5 Volumenmodellierung Grundlagen und Methodik in über 100 Konstruktionsbeispielen

CATIA V5 Volumenmodellierung Grundlagen und Methodik in über 100 Konstruktionsbeispielen Patrick Kornprobst CATIA V5 Volumenmodellierung Grundlagen und Methodik in über 100 Konstruktionsbeispielen ISBN-10: 3-446-41138-0 ISBN-13: 978-3-446-41138-8 Vorwort Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Reinhard Ledderbogen Sándor Vajna (Hrsg.) CATIA V5 kurz und bündig

Reinhard Ledderbogen Sándor Vajna (Hrsg.) CATIA V5 kurz und bündig Reinhard Ledderbogen Sándor Vajna (Hrsg.) CATIA V5 kurz und bündig Aus dem Programm Maschinenelemente und Konstruktion Pro/ENGINEER Wildfire V 2.0 kurz und bündig von S. Clement und K. Kittel Konstruieren,

Mehr

Methoden des Feldbuszugriffs bei PCs unter MS-Windows - ein State-of-the-Art-Report

Methoden des Feldbuszugriffs bei PCs unter MS-Windows - ein State-of-the-Art-Report Methoden des Feldbuszugriffs bei PCs unter MS-Windows - ein State-of-the-Art-Report Prof. Dr.-Ing. Jörg Böttcher, Deggendorf Zusammenfassung Der vorliegende Beitrag gibt einen Überblick über die heute

Mehr

С Ах für Ingenieure. Springer. Eine praxisbezogene Einführung

С Ах für Ingenieure. Springer. Eine praxisbezogene Einführung Sandor Vajna Christian Weber Helmut Bley Klaus Zeman In Zusammenarbeit mit Peter Hehenberger С Ах für Ingenieure Eine praxisbezogene Einführung 2. völlig neu bearbeitete Auflage Springer Inhalt 1. CAx-Systeme

Mehr

Grundlagen der Wirtschaftsinformatik

Grundlagen der Wirtschaftsinformatik Grundlagen der Wirtschaftsinformatik 1.1 Grundlagen der Hard- und Software Grundlagen der Hardware Definition und Hauptaufgaben der Hardware Grundprinzipien der Rechentechnik Die Hardwarekomponenten eines

Mehr