Bestellen Sie Ihr persönliches. Exemplar noch Heute! Ü b e r b l i c k

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bestellen Sie Ihr persönliches. Exemplar noch Heute! Ü b e r b l i c k"

Transkript

1 Ü b e r b l i c k Gewerbedichte Deutschland Regionale Targetmatrix Bundesländer 2 Orteregister IHK mit Gewerbedichten 3 TOP-Ranking IHK-Bezirke nach Gewerbedichten 5 FactSheet IHK zu Berlin 7 FactSheet IHK für München und Oberbayern 8 FactSheet IHK Frankfurt am Main 9 Targetmatrix 2013 Definition der 10 Industriedichte Deutschland Dienstleistungsdichte Deutschland Targetmatrix IHK-Bezirke und Hauptgeschäftsstellen 14 Strukturelle Targetmatrix Mitarbeiter 15 Strukturelle Targetmatrix Umsatz 16 Targetmatrix 2013 ausgewähltes Unternehmenssegment 17 Targetmatrix 2013 regionale Sicht Großräume 18 Targetmatrix 2013 Wettbewerbsanalyse 19 Regionale Veränderung 20 Faxbestellschein 22

2 Regionale Targetmatrix 2013 Bundesländer und Branchen Unternehmen in % Bundesland Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen Gesamt Dienstleistungemunikation Telekom- Industrie Energie Handel Banken Öffentliche Sonst Gesamt 14% 11% 13% 13% 14% 14% 14% 8% 13,7% % 0% 18% 42% 3% 5% 11% <0,1% 100,0% 18% 21% 18% 17% 20% 19% 16% 22% 17,7% Unternehmensdatenbasis Oktober 2013 mit über 3,5 Mio. Meldungen 20% 1% 19% 42% 3% 5% 10% <0,1% 100,0% 2% 2% 3% 4% 7% 4% 3% 5% 3,4% 13% 0% 16% 51% 6% 5% 10% <0,1% 100,0% 4% 4% 3% 3% 2% 3% 3% 5% 2,9% 24% 1% 18% 41% 2% 5% 10% <0,1% 100,0% 0% 1% 1% 1% 1% 1% 1% 2% 0,7% 13% 1% 20% 47% 3% 5% 12% <0,1% 100,0% 1% 2% 2% 3% 5% 3% 2% 6% 2,5% 10% 0% 19% 50% 5% 7% 8% <0,1% 100,0% 7% 5% 8% 8% 9% 8% 8% 6% 8,1% 17% 0% 19% 45% 3% 5% 11% <0,1% 100,0% 2% 4% 2% 2% 1% 2% 2% 3% 1,9% 22% 1% 16% 43% 1% 4% 12% <0,1% 100,0% 10% 15% 9% 9% 6% 9% 11% 4% 9,2% 20% 1% 19% 40% 2% 5% 13% <0,1% 100,0% 19% 14% 21% 21% 20% 19% 19% 14% 20,1% 18% 0% 20% 44% 3% 4% 11% <0,1% 100,0% 6% 4% 5% 5% 4% 5% 6% 2% 5,2% 21% 1% 19% 40% 2% 4% 12% <0,1% 100,0% 1% 1% 1% 1% 1% 1% 1% 0% 1,2% 16% 0% 19% 45% 2% 5% 12% <0,1% 100,0% 6% 4% 5% 5% 3% 5% 5% 10% 5,1% 24% 0% 18% 41% 2% 4% 11% <0,1% 100,0% 3% 3% 2% 2% 1% 2% 3% 4% 2,3% 22% 1% 17% 42% 1% 5% 12% <0,1% 100,0% 3% 7% 3% 3% 3% 3% 4% 5% 3,3% 20% 1% 19% 41% 2% 5% 12% <0,1% 100,0% 4% 2% 3% 3% 2% 3% 3% 5% 2,8% 25% 1% 18% 40% 1% 5% 10% <0,1% 100,0% 100,0% 19,4% 100,0% 0,6% 100,0% 18,9% 100,0% 42,7% 100,0% 2,6% 100,0% 4,8% 100,0% 11,0% 100,0% <0,01% Copyright M&L Aktiengesellschaft mlconsult.com - Unternehmensentwicklung 2

3 Orteregister - Gewerbedichten der IHK-Bezirke sortiert nach IHK-Bezirk - Die Pfeile zeigen die Veränderung zum März 2011 Dichte = Fläche in km² Rang IHK- Dichte für Dienst- Fläche lfd Okt 13 Mrz 11 Kennung IHK-Bezirk Gewerbe Spalte1 Industrie Spalte2 leistung Spalte3 in km² IHK Aachen 15,1 2,9 6, IHK Arnsberg, Hellweg-Sauerland 7,4 1,6 2, IHK Aschaffenburg 13,5 2,8 5, IHK Schwaben (Augsburg) 8,6 1,8 3, IHK für Oberfranken Bayreuth 7,3 1,6 2, IHK zu Berlin 132,4 16,7 67, IHK Ostwestfalen zu Bielefeld 13,9 3,0 5, IHK Mittleres Ruhrgebiet (Bochum) 63,5 9,3 29, IHK Bonn/Rhein-Sieg 30,1 4,6 14, IHK Braunschweig 9,3 1,5 3, HK Bremen 68,3 8,3 32, IHK Bremerhaven 47,3 7,6 20, IHK Südwestsachsen Chemnitz-Plauen-Zwickau 10,7 2,8 4, IHK zu Coburg 9,8 1,8 3, IHK Cottbus 3,6 0,9 1, IHK Darmstadt 17,4 3,0 7, IHK Lippe zu Detmold 11,7 2,6 4, IHK Lahn-Dill (Dillenburg) 10,7 2,3 4, IHK zu Dortmund 35,4 5,4 16, IHK Dresden 8,9 2,1 3, Niederrheinische IHK Duisburg- 17,7 3,4 7, Wesel-Kleve zu Duisburg IHK zu Düsseldorf 86,1 11,6 42, IHK für Ostfriesland und Papenburg (Emden) 5,9 1,2 2, IHK Erfurt 5,8 1,4 2, IHK für Essen, Mülheim a. d. Ruhr, Oberhausen 83,6 12,4 39, IHK zu Flensburg 4,8 1,0 1, IHK Ostbrandenburg (Frankfurt/Oder) 3,2 0,8 1, IHK Frankfurt am Main 61,6 6,8 31, IHK Südlicher Oberrhein (Freiburg) 12,4 2,4 5, IHK Fulda 7,6 1,5 3, IHK Ostthüringen zu Gera 6,6 1,6 2, IHK Giessen - Friedberg 9,3 1,8 3, Südwestfälische IHK zu Hagen 20,6 4,5 8, IHK Halle-Dessau 4,8 1,0 2, HK Hamburg 114,5 11,7 57, IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern 13,0 2,4 5, IHK Hannover 9,0 1,7 3, IHK Ostwürttemberg (Heidenheim) 8,8 2,0 3, IHK Heilbronn-Franken 7,9 1,8 3, IHK Karlsruhe 20,6 3,6 9, IHK Kassel 6,8 1,2 2,

4 Orteregister - Gewerbedichten der IHK-Bezirke sortiert nach IHK-Bezirk - Die Pfeile zeigen die Veränderung zum März 2011 Dichte = Fläche in km² Rang IHK- Dichte für Dienst- Fläche lfd Okt 13 Mrz 11 Kennung IHK-Bezirk Gewerbe Spalte1 Industrie Spalte2 leistung Spalte3 in km² IHK zu Kiel 8,9 1,7 3, IHK zu Koblenz 8,6 1,8 3, IHK zu Köln 35,6 5,4 17, IHK Hochrhein-Bodensee (Konstanz) 11,1 2,2 4, IHK Mittlerer Niederrhein Krefeld- Mönchengladbach-Neus 34,6 6,4 15, IHK zu Leipzig 9,3 1,9 4, IHK Limburg 12,1 2,4 5, IHK zu Lübeck 9,0 1,8 3, IHK für die Pfalz (Ludwigshafen) 11,2 2,3 4, IHK Lüneburg-Wolfsburg 4,2 0,9 1, IHK Magdeburg 3,1 0,7 1, IHK für Rheinhessen (Mainz) 19,2 3,8 8, IHK Rhein-Neckar (Mannheim) 20,1 3,3 9, IHK für München und Oberbayern 12,9 2,3 5, IHK Nord Westfalen (Münster) 14,1 2,9 5, IHK Neubrandenburg für das östliche MV 2,3 0,5 1, IHK Nürnberg für Mittelfranken 10,4 2,0 4, IHK Offenbach am Main 51,7 8,1 24, Oldenburgische IHK (Oldenburg) 8,0 1,8 3, IHK Osnabrück-Emsland 6,8 1,5 2, IHK für Niederbayern in Passau 5,7 1,3 2, IHK Nordschwarzwald (Pforzheim) 11,3 2,6 4, IHK Potsdam 3,5 0,8 1, IHK Regensburg 5,5 1,2 2, IHK Reutlingen 12,6 2,8 5, IHK zu Rostock 4,0 0,8 1, IHK des Saarlands (Saarbrücken) 16,4 2,7 7, IHK zu Schwerin 2,9 0,7 1, IHK Siegen 9,7 2,1 3, IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum 4,9 1,1 1, IHK Region Stuttgart 31,2 5,8 13, IHK Südthüringen (Suhl) 5,7 1,5 2, IHK Trier 5,1 1,3 1, IHK Ulm 7,9 1,8 3, IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg (Villingen-Schwenningen) 9,3 2,3 3, IHK Bodensee-Oberschwaben (Weingarten) 8,7 2,0 3, IHK Wiesbaden 21,4 3,3 10, IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid 71,4 14,8 30, IHK Würzburg-Schweinfurt 6,3 1,4 2, Deutschland 9,7 1,9 4,

5 TOP-Ranking - Gewerbedichten der IHK-Bezirke sortiert nach Gewerbedichte IHK- Rang Dichte für Fläche lfd Kennung IHK-Bezirk März 2011 Gewerbe Industrie Dienstleistung in km² IHK zu Berlin 1 132,4 16,7 67, HK Hamburg 2 114,5 11,7 57, IHK zu Düsseldorf 3 86,1 11,6 42, IHK für Essen, Mülheim a. d. Ruhr, Oberhausen 4 83,6 12,4 39, IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid 5 71,4 14,8 30, HK Bremen 6 68,3 8,3 32, IHK Mittleres Ruhrgebiet (Bochum) 7 63,5 9,3 29, IHK Frankfurt am Main 8 61,6 6,8 31, IHK Offenbach am Main 9 51,7 8,1 24, IHK Bremerhaven 10 47,3 7,6 20, IHK zu Köln 11 35,6 5,4 17, IHK zu Dortmund 13 35,4 5,4 16, IHK Mittlerer Niederrhein Krefeld- Mönchengladbach-Neus 12 34,6 6,4 15, IHK Region Stuttgart 14 31,2 5,8 13, IHK Bonn/Rhein-Sieg 15 30,1 4,6 14, IHK Wiesbaden 16 21,4 3,3 10, IHK Karlsruhe 18 20,6 3,6 9, Südwestfälische IHK zu Hagen 17 20,6 4,5 8, IHK Rhein-Neckar (Mannheim) 19 20,1 3,3 9, IHK für Rheinhessen (Mainz) 20 19,2 3,8 8, Niederrheinische IHK Duisburg- Wesel-Kleve zu Duisburg 21 17,7 3,4 7, IHK Darmstadt 22 17,4 3,0 7, IHK des Saarland (Saarbrücken) 23 16,4 2,7 7, IHK Aachen 24 15,1 2,9 6, IHK Nord Westfalen (Münster) 25 14,1 2,9 5, IHK Ostwestfalen zu Bielefeld 26 13,9 3,0 5, IHK Aschaffenburg 27 13,5 2,8 5, IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern 28 13,0 2,4 5, IHK für München und Oberbayern 29 12,9 2,3 5, IHK Reutlingen 30 12,6 2,8 5, IHK Südlicher Oberrhein (Freiburg) 31 12,4 2,4 5, IHK Limburg 33 12,1 2,4 5, IHK Lippe zu Detmold 32 11,7 2,6 4, IHK Nordschwarzwald (Pforzheim) 34 11,3 2,6 4, IHK für die Pfalz (Ludwigshafen) 35 11,2 2,3 4, IHK Hochrhein-Bodensee (Konstanz) 38 11,1 2,2 4, IHK Südwestsachsen Chemnitz-Plauen-Zwickau 37 10,7 2,8 4, IHK Lahn-Dill (Dillenburg) 36 10,7 2,3 4, IHK Nürnberg für Mittelfranken 39 10,4 2,0 4, Deutschland 9,8 1,9 4, Dichte = Fläche in km²

6 TOP-Ranking - Gewerbedichten der IHK-Bezirke sortiert nach Gewerbedichte IHK- Rang Dichte für Fläche lfd Kennung IHK-Bezirk März 2011 Gewerbe Industrie Dienstleistung in km² Dichte = Fläche in km² IHK zu Coburg 41 9,8 1,8 3, IHK Siegen 42 9,7 2,1 3, IHK Giessen - Friedberg 43 9,3 1,8 3, IHK zu Leipzig 40 9,3 1,9 4, IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg (Villingen-Schwenningen) 44 9,3 2,3 3, IHK Braunschweig 46 9,3 1,5 3, IHK zu Lübeck 48 9,0 1,8 3, IHK Hannover 45 9,0 1,7 3, IHK Dresden 47 8,9 2,1 3, IHK zu Kiel 53 8,9 1,7 3, IHK Ostwürttemberg (Heidenheim) 49 8,8 2,0 3, IHK Bodensee-Oberschwaben (Weingarten) 51 8,7 2,0 3, IHK Schwaben (Augsburg) 50 8,6 1,8 3, IHK zu Koblenz 52 8,6 1,8 3, Oldenburgische IHK (Oldenburg) 56 8,0 1,8 3, IHK Heilbronn-Franken 54 7,9 1,8 3, IHK Ulm 55 7,9 1,8 3, IHK Fulda 57 7,6 1,5 3, IHK Arnsberg, Hellweg-Sauerland 58 7,4 1,6 2, IHK für Oberfranken Bayreuth 59 7,3 1,6 2, IHK Kassel 60 6,8 1,2 2, IHK Osnabrück-Emsland 61 6,8 1,5 2, IHK Ostthüringen zu Gera 63 6,6 1,6 2, IHK Würzburg-Schweinfurt 62 6,3 1,4 2, IHK für Ostfriesland und Papenburg (Emden) 64 5,9 1,2 2, IHK Erfurt 65 5,8 1,4 2, IHK Südthüringen (Suhl) 66 5,7 1,5 2, IHK für Niederbayern in Passau 67 5,7 1,3 2, IHK Regensburg 68 5,5 1,2 2, IHK Trier 69 5,1 1,3 1, IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum 70 4,9 1,1 1, IHK Halle-Dessau 71 4,8 1,0 2, IHK zu Flensburg 72 4,8 1,0 1, IHK Lüneburg-Wolfsburg 73 4,2 0,9 1, IHK zu Rostock 74 4,0 0,8 1, IHK Cottbus 75 3,6 0,9 1, IHK Potsdam 76 3,5 0,8 1, IHK Ostbrandenburg (Frankfurt/Oder) 77 3,2 0,8 1, IHK Magdeburg 78 3,1 0,7 1, IHK zu Schwerin 79 2,9 0,7 1, IHK Neubrandenburg für das östliche MV 80 2,3 0,5 1,

7 FactSheet IHK zu Berlin - Oktober 2013 IHK-Bezirk IHK zu Berlin IHK-Kennung 107 Anzahl PLZ5-Gebiete 190 Gewerbedichte auf Basis der PLZ5-Gebiete pro km² Demographische Kennzahlen Einwohner Haushalte Kaufkraft in Mio. Euro Strukturelle Kennzahlen Fläche in km² 889,7 Gewerbedichte 132,4 Industriedichte 16,7 Dienstleistungsdichte 67,7 Unternehmenslandschaft () nach Mitarbeiterklasse ohne Angabe % % % 1 bis 4 Mitarbeiter % % % 5 bis 9 Mitarbeiter % % % 10 bis 19 Mitarbeiter % % % 20 bis 49 Mitarbeiter % % % 50 bis 99 Mitarbeiter % 983 1% % 100 bis 249 Mitarbeiter 706 1% 628 1% 78 12% 250 bis 499 Mitarbeiter 252 0,2% 195 0,2% 57 29% 500 bis 999 Mitarbeiter 134 0,1% 106 0,1% 28 26% bis Mitarbeiter 45 0,0% 38 0,0% 7 18% ab Mitarbeiter 77 0,1% 65 0,1% 12 18% Gesamt % % % nach Branchensegment Industrie % % % Energie 363 0,3% 176 0,2% % Handel % % % % % % % % % Banken % % % Öffentliche % % % Sonst 12 0,01% 10 0,01% 2 20% Gesamt % % % Strukturelle Betrachtung nach Mitarbeitergrößenklasse Mitarbeiterklasse Industrie Energie Handel Banken Öffentliche Sonst Gesamt ohne Angabe bis 4 Mitarbeiter bis 9 Mitarbeiter bis 19 Mitarbeiter bis 49 Mitarbeiter bis 99 Mitarbeiter bis 249 Mitarbeiter bis 499 Mitarbeiter bis 999 Mitarbeiter bis Mitarbeiter ab Mitarbeiter Gesamt Strukturelle Betrachtung nach Umsatzgrößenklasse Umsatzklasse Industrie Energie Handel März 2011 Entwicklung Mrz '11 bis Okt '13 abs. in % TOP 2 HK Hamburg 115 Unt. pro km² TOP 3 IHK zu Düsseldorf 86 Unt. pro km² TOP 1 IHK zu Berlin 132 Unt. pro km² 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% Banken Öffentliche Sonst Gesamt ohne Angabe bis 50 Tsd. Euro Tsd. bis 250 Tsd. Euro Tsd. bis 500 Tsd. Euro Tsd. bis 2,5 Mio. Euro ,5 Mio. bis 5 Mio. Euro Mio. bis 25 Mio. Euro Mio. bis 50 Mio. Euro Mio. bis 500 Mio. Euro mehr als 500 Mio. Euro Gesamt ohne Angabe 1 bis 4 Mitarbeiter 5 bis 9 Mitarbeiter 10 bis 19 Mitarbeiter 20 bis 49 Mitarbeiter 50 bis 99 Mitarbeiter 100 bis 249 Mitarbeiter 250 bis 499 Mitarbeiter 500 bis 999 Mitarbeiter bis Mitarbeiter ab Mitarbeiter 0% 20% 40% 60% 80% 100% 120% Industrie Energie Handel Banken Öffentliche Sonst

8 FactSheet IHK für München und Oberbayern - Oktober 2013 IHK-Bezirk IHK für München und Oberbayern IHK-Kennung 155 Anzahl PLZ5-Gebiete 571 Gewerbedichte auf Basis der PLZ5-Gebiete pro km² Demographische Kennzahlen Einwohner Haushalte Kaufkraft in Mio. Euro Strukturelle Kennzahlen Fläche in km² ,0 Gewerbedichte 12,9 Industriedichte 2,3 Dienstleistungsdichte 5,9 Unternehmenslandschaft nach Mitarbeiterklasse März 2011 Entwicklung Mrz '11 bis Okt '13 abs. in % ohne Angabe % % % 1 bis 4 Mitarbeiter % % % 5 bis 9 Mitarbeiter % % % 10 bis 19 Mitarbeiter % % % 20 bis 49 Mitarbeiter % % % 50 bis 99 Mitarbeiter % % % 100 bis 249 Mitarbeiter % % % 250 bis 499 Mitarbeiter 464 0,2% 405 0,2% 59 15% 500 bis 999 Mitarbeiter 210 0,1% 195 0,1% 15 8% bis Mitarbeiter 82 0,0% 79 0,0% 3 4% ab Mitarbeiter 120 0,1% 95 0,0% 25 26% Gesamt % % % nach Branchensegment Industrie % % % Energie % 862 0% % Handel % % % % % % % % % Banken % % % Öffentliche % % % Sonst 21 0,01% 13 0,01% 8 62% Gesamt % % % Strukturelle Betrachtung nach Mitarbeitergrößenklasse Mitarbeiterklasse Industrie Energie Handel Dienstleistungemunikation Telekom- Banken Öffentliche Sonst Gesamt ohne Angabe bis 4 Mitarbeiter bis 9 Mitarbeiter bis 19 Mitarbeiter bis 49 Mitarbeiter bis 99 Mitarbeiter bis 249 Mitarbeiter bis 499 Mitarbeiter bis 999 Mitarbeiter bis Mitarbeiter ab Mitarbeiter Gesamt Strukturelle Betrachtung nach Umsatzgrößenklasse Umsatzklasse Industrie Energie Handel TOP 2 HK Hamburg 115 Unt. pro km² TOP 1 IHK zu Berlin 132 Unt. pro km² TOP 3 IHK zu Düsseldorf 86 Unt. pro km² Rang 29 IHK für München und Oberbayern 13 Unt. pro km² 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% Banken Öffentliche Sonst Gesamt ohne Angabe bis 50 Tsd. Euro Tsd. bis 250 Tsd. Euro Tsd. bis 500 Tsd. Euro Tsd. bis 2,5 Mio. Euro ,5 Mio. bis 5 Mio. Euro Mio. bis 25 Mio. Euro Mio. bis 50 Mio. Euro Mio. bis 500 Mio. Euro mehr als 500 Mio. Euro Gesamt ohne Angabe 1 bis 4 Mitarbeiter 5 bis 9 Mitarbeiter 10 bis 19 Mitarbeiter 20 bis 49 Mitarbeiter 50 bis 99 Mitarbeiter 100 bis 249 Mitarbeiter 250 bis 499 Mitarbeiter 500 bis 999 Mitarbeiter bis Mitarbeiter ab Mitarbeiter 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% Industrie Energie Handel Banken Öffentliche Sonst

9 FactSheet IHK Frankfurt am Main - Oktober 2013 IHK-Bezirk IHK Frankfurt am Main IHK-Kennung 125 Anzahl PLZ5-Gebiete 65 Gewerbedichte auf Basis der PLZ5-Gebiete pro km² Demographische Kennzahlen Einwohner Haushalte Kaufkraft in Mio. Euro Strukturelle Kennzahlen Fläche in km² 932,0 Gewerbedichte 61,6 Industriedichte 6,8 Dienstleistungsdichte 31,2 Unternehmenslandschaft nach Mitarbeiterklasse März 2011 Entwicklung Mrz '11 bis Okt '13 abs. in % ohne Angabe % % % 1 bis 4 Mitarbeiter % % % 5 bis 9 Mitarbeiter % % % 10 bis 19 Mitarbeiter % % % 20 bis 49 Mitarbeiter % % % 50 bis 99 Mitarbeiter 641 1% 530 1% % 100 bis 249 Mitarbeiter 394 1% 346 1% 48 14% 250 bis 499 Mitarbeiter 188 0,3% 152 0,3% 36 24% 500 bis 999 Mitarbeiter 109 0,2% 88 0,2% 21 24% bis Mitarbeiter 37 0,1% 31 0,1% 6 19% ab Mitarbeiter 69 0,1% 60 0,1% 9 15% Gesamt % % % nach Branchensegment Industrie % % % Energie 197 0% 88 0% % Handel % % % % % % % % % Banken % % % Öffentliche % % % Sonst 4 0,01% 2 0,004% 2 100% Gesamt % % % Strukturelle Betrachtung nach Mitarbeitergrößenklasse Mitarbeiterklasse Industrie Energie Handel Dienstleistungemunikation Telekom- Banken Öffentliche Sonst Gesamt ohne Angabe bis 4 Mitarbeiter bis 9 Mitarbeiter bis 19 Mitarbeiter bis 49 Mitarbeiter bis 99 Mitarbeiter bis 249 Mitarbeiter bis 499 Mitarbeiter bis 999 Mitarbeiter bis Mitarbeiter ab Mitarbeiter Gesamt Strukturelle Betrachtung nach Umsatzgrößenklasse Umsatzklasse Industrie Energie Handel TOP 2 HK Hamburg 114 Unt. pro km² TOP 3 IHK zu Düsseldorf 86 Unt. pro km² Rang 8 IHK Frankfurt am Main 62 Unt. pro km² TOP 1 IHK zu Berlin 132 Unt. pro km² 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% Banken Öffentliche Sonst Gesamt ohne Angabe bis 50 Tsd. Euro Tsd. bis 250 Tsd. Euro Tsd. bis 500 Tsd. Euro Tsd. bis 2,5 Mio. Euro ,5 Mio. bis 5 Mio. Euro Mio. bis 25 Mio. Euro Mio. bis 50 Mio. Euro Mio. bis 500 Mio. Euro mehr als 500 Mio. Euro Gesamt ohne Angabe 1 bis 4 Mitarbeiter 5 bis 9 Mitarbeiter 10 bis 19 Mitarbeiter 20 bis 49 Mitarbeiter 50 bis 99 Mitarbeiter 100 bis 249 Mitarbeiter 250 bis 499 Mitarbeiter 500 bis 999 Mitarbeiter bis Mitarbeiter ab Mitarbeiter 0% 20% 40% 60% 80% 100% 120% 140% Industrie Energie Handel Banken Öffentliche Sonst

10 Grundlagen Branchengruppen Industrie Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden Nahrungs- und Genussmittelindustrie Papier- und Druckgewerbe Chemische Industrie (ohne Pharma) mit Gummi- und Kunststoffwarenherstellung Herstellung pharmazeutischer Erzeugnisse Metallerzeugende und -verarbeitende Industrie Maschinenbau Herstellung von elektrotechnischen Gütern Herstellung von Fahrzeugen Sonstige Industrie (Textil-, Holz-, Möbelindustrie etc.) Baugewerbe - Information und Kommunikation Banken - Banken und Versicherungen Private Geschäftsbanken Öffentlich-rechtliche Sparkassen (inkl. Girozentralen) Genossenschaftsbanken Sonstiges Kreditgewerbe (inkl. Bausparkassen, Investmentgesellschaften) Lebensversicherungen Private Krankenversicherung Unfall- und Schadensversicherungen Sonstiges Versicherungsgewerbe Sie Öffentliche - Öffentliche Verwaltung, Non-Profit-Organisationen Energie - Energie- und Wasserversorgung Verwaltung (Bund, Land, Kommunen) Justiz Handel Sozialversicherung Handel mit Kraftfahrzeugen; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen Erziehung und Unterricht Großhandel (ohne Handel mit Kraftfahrzeugen) Sozialwesen Einzelhandel (ohne Handel mit Kraftfahrzeugen) Krankenhäuser und Heime (ohne Erholungs- und Pflegeheime) Interessenvertretung; kirchliche und sonstige religiöse Vereinigungen Sonstige NPO (Bibliotheken, Archive, Museen, botanische und zoologische Beherbergungs- und Gaststättengewerbe Gärten, Erholung und Ferienheime) Transport und Logistik Grundstücks-, Wohnungswesen, Vermietung beweglicher Sachen Sonst Forschung und Entwicklung Private Haushalte mit Hauspersonal Rechts-, Steuer- und Unternehmensberatung Herstellung von Waren und Erbringung von durch Technische private Haushalte für den Eigenbedarf ohne ausgeprägten Schwerpunkt Werbung und Marktforschung Exterritoriale Organisationen und Körperschaften Gesundheits- und Veterinärwesen (ohne Krankenhäuser) keine Branchenangabe Abwasser-, Abfallbeseitigung und sonstige Entsorgung Kultur, Sport und Unterhaltung Sonstige Bestellen Ihr persönliches Copyright M&L Aktiengesellschaft mlconsult.com - Unternehmensentwicklung 9

11 Strukturelle Targetmatrix 2013 Mitarbeiter und Branchen Unternehmen in % Industrie Energie Handel Unternehmensdatenbasis Oktober 2013 mit über 3,5 Mio. Meldungen Banken Öffentliche Sonst ohne Angabe 2,8% 0,1% 3,9% 14,3% 0,4% 1,6% 8,7% <0,1% 31,8% bis 4 Mitarbeiter 11,0% 0,4% 11,1% 21,7% 1,7% 2,9% 1,1% <0,1% 50,0% bis 9 Mitarbeiter 2,4% <0,1% 2,0% 3,5% 0,2% 0,2% 0,3% <0,1% 8,6% bis 19 Mitarbeiter 1,5% <0,1% 1,0% 1,7% 0,1% 0,1% 0,2% <0,1% 4,6% bis 49 Mitarbeiter 1,0% <0,1% 0,6% 0,9% 0,1% <0,1% 0,2% <0,1% 2,9% bis 99 Mitarbeiter 0,3% <0,1% 0,2% 0,3% <0,1% <0,1% 0,1% - 1,0% bis 249 Mitarbeiter 0,2% <0,1% 0,1% 0,2% <0,1% <0,1% 0,1% <0,1% 0,7% bis 499 Mitarbeiter 0,1% <0,1% <0,1% 0,1% <0,1% <0,1% 0,1% <0,1% 0,2% bis 999 Mitarbeiter <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% - 0,1% bis Mitarbeiter <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% - <0,1% ab Mitarbeiter <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% Gesamt 19,4% 0,6% 18,9% 42,7% 2,6% 4,8% 11,0% <0,1% Gesamt 100,0% Copyright M&L Aktiengesellschaft mlconsult.com - Unternehmensentwicklung 4

12 Strukturelle Targetmatrix 2013 Umsatz und Branchen Unternehmen in % Umsatzklasse Industrie Energie Handel Unternehmensdatenbasis Oktober 2013 mit über 3,5 Mio. Meldungen Banken Öffentliche Sonst ohne Angabe 8,6% 0,4% 9,8% 29,3% 1,4% 3,5% 10,6% <0,1% 63,7% bis 50 Tsd. Euro 0,9% <0,1% 0,7% 1,5% 0,1% 0,2% <0,1% <0,1% 3,5% Tsd. bis 250 Tsd. Euro 4,1% <0,1% 3,4% 6,2% 0,5% 0,7% 0,1% <0,1% 15,1% Tsd. bis 500 Tsd. Euro 1,9% <0,1% 1,6% 2,3% 0,2% 0,1% 0,1% <0,1% 6,2% Tsd. bis 2,5 Mio. Euro 2,6% <0,1% 2,2% 2,4% 0,2% 0,1% 0,1% <0,1% 7,7% ,5 Mio. bis 5 Mio. Euro 0,5% <0,1% 0,5% 0,4% 0,1% <0,1% <0,1% <0,1% 1,6% Mio. bis 25 Mio. Euro 0,5% <0,1% 0,5% 0,4% 0,1% <0,1% 0,1% - 1,6% Mio. bis 50 Mio. Euro 0,1% <0,1% 0,1% 0,1% <0,1% <0,1% <0,1% - 0,3% Mio. bis 500 Mio. Euro 0,1% <0,1% 0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% 0,3% mehr als 500 Mio. Euro <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% <0,1% - <0,1% Gesamt 19,4% 0,6% 18,9% 42,7% 2,6% 4,8% 11,0% <0,1% Gesamt 100,0% Copyright M&L Aktiengesellschaft mlconsult.com - Unternehmensentwicklung 5

13 Targetmatrix 2013 Unternehmenssegment 10 bis 249 Mitarbeiter Unternehmen in % Bundesland Industrie Energie Handel Unternehmensdatenbasis Oktober 2013 mit über 3,5 Mio. Meldungen Banken Öffentliche Sonst Baden-Württemberg 5,1% 0,1% 2,7% 4,1% 0,5% 0,2% 1,0% <0,1% 13,7% Bayern 5,3% 0,1% 3,2% 5,2% 0,6% 0,3% 1,2% <0,1% 15,9% Berlin 0,8% <0,1% 0,5% 1,5% 0,2% <0,1% 0,4% <0,1% 3,4% Brandenburg 1,1% <0,1% 0,5% 0,9% 0,1% <0,1% 0,2% - 2,7% Bremen 0,2% <0,1% 0,2% 0,4% <0,1% <0,1% 0,1% <0,1% 1,0% Hamburg 0,5% <0,1% 0,5% 1,3% 0,2% 0,1% 0,2% <0,1% 2,7% Hessen 2,1% <0,1% 1,5% 2,7% 0,3% 0,2% 0,6% <0,1% 7,5% Mecklenburg-Vorpommern 0,7% <0,1% 0,3% 0,6% <0,1% <0,1% 0,2% <0,1% 1,9% Niedersachsen 3,2% <0,1% 2,2% 3,2% 0,2% 0,1% 0,9% - 9,9% Nordrhein-Westfalen 7,1% 0,1% 4,9% 7,5% 0,7% 0,3% 1,5% <0,1% 22,1% Rheinland-Pfalz 1,6% <0,1% 1,0% 1,4% 0,1% <0,1% 0,3% - 4,5% Saarland 0,4% <0,1% 0,3% 0,4% <0,1% <0,1% 0,1% - 1,2% Sachsen 2,1% <0,1% 0,8% 1,5% 0,1% <0,1% 0,4% <0,1% 5,0% Sachsen-Anhalt 0,9% <0,1% 0,4% 0,7% <0,1% <0,1% 0,2% - 2,3% Schleswig-Holstein 1,1% <0,1% 0,8% 1,1% 0,1% <0,1% 0,3% <0,1% 3,5% Thüringen 1,2% <0,1% 0,4% 0,7% <0,1% <0,1% 0,2% - 2,6% Gesamt 33,5% 0,5% 20,0% 33,4% 3,3% 1,3% 7,9% <0,1% Gesamt 100,0% Copyright M&L Aktiengesellschaft mlconsult.com - Unternehmensentwicklung 6

14 Targetmatrix 2013 Unternehmenssegment 10 bis 249 Mitarbeiter in Regionen Großraum (Radius 60 km) Industrie Energie Handel Unternehmensdatenbasis Oktober 2013 mit über 3,5 Mio. Meldungen Banken Öffentliche Sonst Gesamt Frankfurt am Main Darmstadt Mannheim Großraum Frankfurt, Darmstadt und Mannheim ( überschneidungsfrei und ohne Mehrfachnennungen ) Copyright M&L Aktiengesellschaft mlconsult.com - Unternehmensentwicklung 7

15 Targetmatrix 2013 Wettbewerbsanalyse Bundesland Beratung und Consulting Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg 946 Bremen 363 Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern 385 Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland 411 Sachsen Sachsen-Anhalt 494 Schleswig-Holstein Thüringen 533 Gesamt Unternehmensdatenbasis Oktober 2013 mit über 3,5 Mio. Meldungen Großraum (Radius 60 km ) Beratung und Consulting Frankfurt am Main Darmstadt Mannheim Großraum Frankfurt, Darmstadt und Mannheim ( überschneidungsfrei und ohne Mehrfachnennungen ) Copyright M&L Aktiengesellschaft mlconsult.com - Unternehmensentwicklung 8

16 Regionale Veränderung 30-Monats-Sicht Unternehmensdatenbasis Oktober 2013 mit über 3,5 Mio. Meldungen Copyright M&L Aktiengesellschaft mlconsult.com - Unternehmensentwicklung 15

IHK FOSA. 31. Dezember 2013. info@ihk-fosa.de. Antragsstatistik. www.ihk-fosa.de 0911 / 81 50 60

IHK FOSA. 31. Dezember 2013. info@ihk-fosa.de. Antragsstatistik. www.ihk-fosa.de 0911 / 81 50 60 IHK FOSA Antragsstatistik 31. Dezember 2013 info@ihk-fosa.de www.ihk-fosa.de 0911 / 81 50 60 Überblick Bei der IHK FOSA sind bis zum 31.12.2013 4.639 Anträge eingegangen. Davon entfallen rund 3.900 Anträge

Mehr

Verzeichnis der zuständigen Stellen für die Prüfung der Sachkenntnis nach 50 AMG

Verzeichnis der zuständigen Stellen für die Prüfung der Sachkenntnis nach 50 AMG Verzeichnis der zuständigen n für die Prüfung der Sachkenntnis nach 50 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Region Stuttgart Bezirkskammer Böblingen Karlsruhe Hauptgeschäftsstelle Baden-Baden Südlicher

Mehr

Industrie- und Handelskammer Cottbus 03046 Cottbus, Goethestraße 1a; Telefon: (03 55) 3 65-0, Telefax: 3 65-2 66, E-Mail: ihkcb@cottbus.ihk.

Industrie- und Handelskammer Cottbus 03046 Cottbus, Goethestraße 1a; Telefon: (03 55) 3 65-0, Telefax: 3 65-2 66, E-Mail: ihkcb@cottbus.ihk. Zuständige Stellen für die Berufsbildung in Gewerbebetrieben, die nicht Handwerksbetriebe oder handwerksähnliche Betriebe sind, insbesondere in der Industrie und im Handel ( 75 BBiG) Die Industrie- und

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Berufsbildungsexport aus Sicht der DIHK/IHK/AHK- Organisation

Berufsbildungsexport aus Sicht der DIHK/IHK/AHK- Organisation Berufsbildungsexport aus Sicht der DIHK/IHK/AHK- Organisation RA Steffen G. Bayer, Yorck Sievers, DIHK e.v. Berlin Auswärtiges Amt, Berlin, 18. Juni 2012 Ausgangssituation Das Interesse an deutscher dualer

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe

Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe Bundeseinheitliche Prüfungstermine 2015 Jeweils am 3. Donnerstag im Monat, der nicht auf einen Feiertag fällt. * Fällt der 3. Donnerstag auf einen Feiertag, findet

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

KFZ-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 637 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen

KFZ-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 637 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen KFZ-Versicherer erhöhen 0 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 67 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen Studie vergleicht Preise in den 0 größten Städten: Berlin, Saarbrücken, München,

Mehr

Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel

Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel Ein Rechtsanspruch auf eine Abfindung kennt das Arbeitsrecht nur in Ausnahmefällen. Trotzdem ist die Zahlung einer Abfindung bei

Mehr

Staatliche Gewerbeaufsichtsämter in Baden-Württemberg

Staatliche Gewerbeaufsichtsämter in Baden-Württemberg Staatliche Gewerbeaufsichtsämter in Baden-Württemberg Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Freiburg Schwendistraße 12 Postfach 60 42 79102 Freiburg 79036 Freiburg Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Göppingen Willi-Bleicher-Straße

Mehr

J o hanns e n R e chtsanw ält e

J o hanns e n R e chtsanw ält e Arnsberg Aschaffenburg Bayreuth Coburg Hamm 20099 Hof Schweinfurt Würzburg (Kammergericht) Cottbus Frankfurt (Oder) Neuruppin Potsdam 10117 Göttingen Bremen Bremen Bückeburg Hannover Hildesheim Lüneburg

Mehr

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte B1102 Baden-Baden - Insolvenzabteilung - B1204 Freiburg - Insolvenzabteilung - B1206 Lörrach - Insolvenzabteilung - B1302 Heidelberg - Insolvenzabteilung - B1404 Karlsruhe - Insolvenzabteilung - B1406

Mehr

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE . GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE Fahrradklau in Deutschland, Österreich und Schweiz: Häufigste Diebstähle pro 1 Tsd. Einwohner u.a. in Münster, Bern, Oldenburg, Celle, Salzburg / Schadenshöhe allein in Deutschland

Mehr

IHK-Ansprechpartner Betriebliche Gesundheitsförderung. Baden-Württemberg

IHK-Ansprechpartner Betriebliche Gesundheitsförderung. Baden-Württemberg IHK-Ansprechpartner Betriebliche Gesundheitsförderung Stand: März 2016 Hinweis: Sollten Sie unsicher sein, welche IHK vor Ort für Sie da ist, nutzen Sie den IHK-Finder. Hier können Sie anhand Ihrer Postleitzahl

Mehr

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten BRANCHENCODES A - LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten A.02 Forstwirtschaft und Holzeinschlag A.03 Fischerei und Aquakultur B - BERGBAU UND GEWINNUNG

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Hochschulen Hochschule PLZ Ort Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) 01069 Dresden Fachhochschule Lausitz 01968 Senftenberg Hochschule Zittau/Görlitz 02754

Mehr

Bildungsprogramm Begabtenförderung

Bildungsprogramm Begabtenförderung 8 Bildungsprogramm Begabtenförderung 9 GRUNDLAGENSEMINARE Die Grundlagenseminare vermitteln den neu aufgenommenen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Förderungsbereiche Deutsche Studenten, Journalistischer

Mehr

GLÜCKSFALL. HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg

GLÜCKSFALL. HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg Telefon: 040 521028-0 Telefax: 040 521028-88 E-Mail: info@quips.de Internet: www.quips.de GLÜCKSFALL HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! quha080004_broschuere_17_mi.indd1-2

Mehr

Wettkampfranking 2012

Wettkampfranking 2012 Wettkampfranking 2012 Wie schon in den vergangenen Jahren setzt sich das Wettkampfranking aus der Summe dreier Teilrankings (Leistungsranking, Teilnahmeranking und Ausrichterranking) zusammen. Alle drei

Mehr

Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit. nach Wohnort und Alter des Kunden

Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit. nach Wohnort und Alter des Kunden Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit nach Wohnort und Alter des Kunden CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 Zusammenfassung Methodik Surfgeschwindigkeit nach Bundesland Surfgeschwindigkeit in den 30 größten deutschen

Mehr

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Stand: August 2015 CHECK24 2015 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Methodik

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

Zuständige Einleitungsbehörde für berufsgerichtliche Verfahren nach der Wirtschaftsprüferordnung für das gesamte Bundesgebiet ist

Zuständige Einleitungsbehörde für berufsgerichtliche Verfahren nach der Wirtschaftsprüferordnung für das gesamte Bundesgebiet ist Anmerkung zu Nummer 24: Zuständige Einleitungsbehörde für berufsgerichtliche Verfahren nach der Wirtschaftsprüferordnung für das gesamte Bundesgebiet ist die Generalstaatsanwaltschaft bei dem Kammergericht

Mehr

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 4 :

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 4 : A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 4 : Zuständige Einleitungsbehörde für berufsgerichtliche Verfahren nach der Wirtschaftsprüferordnung für das gesamte Bundesgebiet ist die Generalstaatsanwaltschaft bei

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Übersicht. GESCHÄFTSGANG bei den STRAFSENATEN des Bundesgerichtshofes

Übersicht. GESCHÄFTSGANG bei den STRAFSENATEN des Bundesgerichtshofes Übersicht über den GESCHÄFTSGANG bei den STRAFSENATEN des Bundesgerichtshofes im Jahre 2005 - 1 - Inhaltsübersicht Hauptübersicht 3-4 Neueingänge, insgesamt anhängige Verfahren, Erledigungen, noch anhängige

Mehr

Wo sich Häuser lohnen

Wo sich Häuser lohnen Seite 1 von 8 Druckversion Url: http://www.focus.de/immobilien/kaufen/immobilienmarkt/kaufen-statt-mieten_aid_8722.html 10.03.07, 10:02 Drucken Kaufen statt mieten Wo sich Häuser lohnen Von FOCUS-MONEY-Redakteur

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen Deutschland-Trend EMAS-Standorte EMAS-Organisationen 000 2669 267 200 29 26 2000 79 799 9 9 96 97 906 9 90 4 77 7 99 64 00 000 49 490 466 40 4 2 269 22 22 2 200 00 0 99 999 2000 200 2002 200 2004 200 2006

Mehr

Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells. Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015

Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells. Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015 Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015 Willkommen bei MLP! MLP ist der Gesprächspartner in allen Finanzfragen vom Vermögensmanagement über

Mehr

W 1975. Planung und Organisation in den Hochschulen. Jürgen Brockstedt Christa Deneke. Organe und Institutionen

W 1975. Planung und Organisation in den Hochschulen. Jürgen Brockstedt Christa Deneke. Organe und Institutionen Jürgen Brockstedt Christa Deneke 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Planung und Organisation in den

Mehr

Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent

Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent Grafiken zur Pressemitteilung Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent Mietpreisanalyse für Single- und WG-Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So

Mehr

Behörden und zuständige Stellen

Behörden und zuständige Stellen Behörden und zuständige Stellen n für den Strahlenschutz nach Strahlenschutzverordnung und Röntgenverordnung sind sowohl oberste Landesbehörden (z.b. Ministerien) als auch nach geordnete Behörden des Arbeitsschutzes

Mehr

PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände. Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich. Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden

PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände. Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich. Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden Gedruckt am: 16.04.2014 Dresden 01000 01939 Lausitz 01940 03999 Leipzig

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Ränge 1-30 1 WHU Vallendar 1,4 313 2 FH Deggendorf 1,7 197 3 HS Aschaffenburg 1,7 232 4 EBS Oestrich-Winkel 1,8 211 5 FH Bonn-Rhein-Sieg 1,9 191 6 HSU (UBw) Hamburg 2,0 290 7 FH Ingolstadt 2,0 302 8 UniBw

Mehr

Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen.

Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen. Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen. 1. Kapitel: Das ist Deutschland Das ist Deutschland. Und das sind Deutschlands Nachbarn in Europa Wo wir leben. Ein Kompass zeigt die Himmelsrichtungen. Auf

Mehr

Fortsetzung eines Erfolgsmodells: Professorinnenprogramm Teil II

Fortsetzung eines Erfolgsmodells: Professorinnenprogramm Teil II Pressestelle Friedrich-Ebert-Allee 38 53113 Bonn Telefon 0228 5402-0 Fax 0228 5402-150 presse@gwk-bonn.de http://www.gwk-bonn.de Pressemitteilung Bonn, 12. Juli 2013 PM 15/2013 Fortsetzung eines Erfolgsmodells:

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Rentenversicherungsträger Rentenversicherungsträger

Rentenversicherungsträger Rentenversicherungsträger Rentenversicherungsträger Rentenversicherungsträger Landesversicherungsanstalt Mecklenburg-Vorpommern/ Deutsche Rentenversicherung Mecklenburg-Vorpommern Platanenstraße 43 17033 Neubrandenburg Postfach:

Mehr

Anlage 2. 1. Regelzuständigkeit

Anlage 2. 1. Regelzuständigkeit Anlage 2 Gemäß 5 Abs. 1 Nr. 11 Finanzverwaltungsgesetz legt der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit die Zuständigkeit für Kindergeldberechtigte nach dem Einkommensteuergesetz wie folgt fest: 1. Regelkeit

Mehr

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich

Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Zielvereinbarungen (ZV) bzw. Hochschulverträge im Länder- und Hochschulvergleich Baden- Württemberg Bayern Zuständiges Ministerium bzw. Senat Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Mehr

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Die hier aufgeführten Wirtschaftszweige sind entsprechend der im Rahmen der Außenwirtschaftsstatistik verwendeten Branchengliederung dargestellt. Sie

Mehr

IT in der Arztpraxis Datensatzbeschreibung SDPLZ (PLZ-Stammdatei)

IT in der Arztpraxis Datensatzbeschreibung SDPLZ (PLZ-Stammdatei) Datensatzbeschreibung SDPLZ (PLZ-Stammdatei) [KBV_ITA_VGEX_Datensatzbeschreibung_SDPLZ] Dezernat 6 Informationstechnik, Telematik und Telemedizin 10623 Berlin, Herbert-Lewin-Platz 2 Kassenärztliche Bundesvereinigung

Mehr

Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer)

Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer) Bundesland: Baden-Württemberg Staatliche Hochschule für Gestaltung Durmersheimer Straße 55 76185 Karlsruhe Tel.: 0721 / 95 41-3 04 Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer) Fachhochschule

Mehr

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016 Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 01 Nr. Stadt Hochschule KW Verteiltermin Auflage Studierende Bundesland Nielsen 1 Aachen Rheinisch-Westfälische Technische 17 7.04.01 5.500 4.30 Hochschule

Mehr

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich niveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich Durchschnittliche Kosten der jeweils 20 günstigsten Anbieter von Ökostromprodukten in den einzelnen Städten für einen Musterhaushalt

Mehr

6,20 8,35 5,90 6,50 7 6,20 6,20 6,20 8,40 8,35 ,65 6,80 7,30 8,40 8,40 8,40 6,20 5,80 8,50 6,90 6,80 6,80 7,30 7,30 6,80 7,30 6,80 7,30 7,40

6,20 8,35 5,90 6,50 7 6,20 6,20 6,20 8,40 8,35 ,65 6,80 7,30 8,40 8,40 8,40 6,20 5,80 8,50 6,90 6,80 6,80 7,30 7,30 6,80 7,30 6,80 7,30 7,40 Mindestlohn Der steht mir zu! Dokumentation Arbeitszeit 6,90 6,80 7, 7, 8, 7,85 8,35 5,90 7,80 7, 6,50 7 7,6 6,80 6,50 7 6, 6, 7,55 8, 6,90 7, 8,35 6,90 6,80 7, 7, 7, 8, 7,85 8, 7,85 8,35 5,90 8,35 5,90

Mehr

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt ein Unternehmen von Gehaltsatlas 0 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt Seite /9 Wie wirken sich geografische Regionen auf das Gehalt aus? Welche regionalen Unterschiede gibt es zwischen

Mehr

Finanzierung im Alter. Referent: Christian Schmitz-Manseck, Berater Selbstständige Heilberufe

Finanzierung im Alter. Referent: Christian Schmitz-Manseck, Berater Selbstständige Heilberufe Finanzierung im Alter Referent: Christian Schmitz-Manseck, Berater Selbstständige Heilberufe Wie bereite ich die Praxisübergabe vor? Finde ich einen Nachfolger? Kriege ich noch etwas für meine Praxis?

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

FH³ - Förderrunde 2005. Vorläufige Auswertung

FH³ - Förderrunde 2005. Vorläufige Auswertung FH³ - Förderrunde 00 Vorläufige Auswertung FH³ - Förderrunde 00 Inhalt. Ausschreibung. Projektskizzen 3. Antragseingang 3. Informationen zu den Bundesländern 3. Informationen zu den Themengebieten 3.3

Mehr

Information on the videoconferencing equipment in the courts of Germany Stand: 11. Dezember 2012

Information on the videoconferencing equipment in the courts of Germany Stand: 11. Dezember 2012 Information on the videoconferencing equipment in the courts of Germany Stand: 11. Dezember 2012 No City Court name Dedicated email Dedicated telephone Multipoint connection possible YES/NO ISDN or IP

Mehr

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand)

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Hochschule Ort Anzahl Teilnehmer Hochschule Bremerhaven Bremerhaven 140 Universität Duisburg Essen Duisburg 97 DHBW Mannheim Mannheim 91 Friedrich Alexander

Mehr

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg.

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg. Sie haben Interesse bekommen, an eine Universität zu gehen? Wissen aber nicht, was auf Sie zukommt? Hier finden Sie Informationen zu allen deutschen Universitäten, die Studiengänge für Ältere anbieten.

Mehr

Auswertung Fahrraddiebstahl

Auswertung Fahrraddiebstahl Auswertung diebstahl Allgemeiner Deutscher -Club (Bundesverband) e.v. Bundesgeschäftsstelle Postfach 10 77 47, 28077 Bremen Grünenstraße 120, 28199 Bremen Telefon: +49 (0) 421 346 29 0 Telefax: +49 (0)

Mehr

die Kreisverwaltungsbehörden; die Landkreise und kreisfreien Städte;

die Kreisverwaltungsbehörden; die Landkreise und kreisfreien Städte; Anmerkung zu Nummer 45 A. Zuständige Verwaltungsbehörden nach 73 Abs. 1 bis 3 FeV sind im Land Baden-Württemberg in Landkreisen das Landratsamt, in Stadtkreisen das Bürgermeisteramt; Bayern die Kreisverwaltungsbehörden;

Mehr

Mehr Breitband für Deutschland. DStGB-Erfahrungsaustausch Breitbandausbau im ländlichen Raum Bonn 27.01.2009

Mehr Breitband für Deutschland. DStGB-Erfahrungsaustausch Breitbandausbau im ländlichen Raum Bonn 27.01.2009 Mehr Breitband für Deutschland. DStGB-Erfahrungsaustausch Breitbandausbau im ländlichen Raum Bonn 27.1.29 1 Wohin geht die Reise im Breitbandmarkt? Hohe Bandbreiten werden künftig überall benötigt. Entwicklung

Mehr

Zufriedenheit mit dem IHK-Gründerservice. Auswertung von Existenzgründerbefragungen durch IHKs im Jahr 2011

Zufriedenheit mit dem IHK-Gründerservice. Auswertung von Existenzgründerbefragungen durch IHKs im Jahr 2011 Zufriedenheit mit dem IHK-Gründerservice Auswertung von Existenzgründerbefragungen durch IHKs im Jahr Zufriedenheit mit dem IHK-Gründerservice Auswertung von Existenzgründerbefragungen durch IHKs im Jahr

Mehr

Bedeutung der Seehafenhinterlandverkehre des Hafen Hamburg zur Wirtschafts- und Logistikregion Mitteldeutschland via Binnenhafen Aken

Bedeutung der Seehafenhinterlandverkehre des Hafen Hamburg zur Wirtschafts- und Logistikregion Mitteldeutschland via Binnenhafen Aken Bedeutung der Seehafenhinterlandverkehre des Hafen Hamburg zur Wirtschafts- und Logistikregion Mitteldeutschland via Binnenhafen Aken Karlheinz Timmel Hafen Hamburg Marketing e.v. Repräsentanz Deutschland-Ost

Mehr

Wie das Netz nach Deutschland kam

Wie das Netz nach Deutschland kam Wie das Netz nach Deutschland kam Die 90er Jahre Michael Rotert Die Zeit vor 1990 Okt. 1971 Erste E-Mail in USA wird übertragen 1984 13 Jahre später erste E-Mail nach DE (öffentl. Bereich) 1987 16 Jahre

Mehr

Ansprechpartner: Ulrike Bertus, presse@auto.de, Telefon: +49 (0)341 49288 3843 Über auto.de

Ansprechpartner: Ulrike Bertus, presse@auto.de, Telefon: +49 (0)341 49288 3843 Über auto.de Redaktionsdienst Leipzig, 23. Februar 2012 121-Städte-Studie in Deutschland: Bei Abiturienten und Hauptschülern kracht es am häufigsten fahren in: Koblenz, Düsseldorf und Würzburg/ In großen Städten ist

Mehr

Ihr Plus als Großkunde

Ihr Plus als Großkunde Ihr Plus als Großkunde Exklusive Vorteile Hier könnte Ihr Logo stehen! Ihr Erfolg ist unser Erfolg! Herzlich Willkommen als Großkunde Wir begrüßen Sie als Großkunde und möchten Ihnen auf den folgenden

Mehr

Tabelle 1a: Einnahmen und Ausgaben der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern 1992 bis 2012* 1)

Tabelle 1a: Einnahmen und Ausgaben der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern 1992 bis 2012* 1) Tabelle 1a: und der Gemeinden (Gv) in den alten und neuen Ländern bis * 1) Art der und Alte und neue Länder Alte Länder Neue Länder Mrd. Euro I. Verwaltungshaushalt Steuern 2) 43,79 47,57 62,21 63,87 69,74

Mehr

Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate

Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate (Stand: 31.01.2016) Hier veröffentlichen wir alle bisher bewilligten Ökokredite und ökologische Baufinanzierungen an Privatkunden sowie Kredite an unsere

Mehr

Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich

Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich Hinweise zur Tabelle/ Informationen Datenstand: 09. Juli 2008 Zu Grunde gelegt wird ein Verbrauch von 4000 kwh pro Jahr (vierköpfige Familie).

Mehr

MCC PaDok @net. Düsseldorf, 8. Mai 2007. Dr. André Kaeding GMC Systems mbh

MCC PaDok @net. Düsseldorf, 8. Mai 2007. Dr. André Kaeding GMC Systems mbh MCC PaDok @net Düsseldorf, 8. Mai 2007 Dr. André Kaeding GMC Systems mbh 1 Wilhelmshaven Emden Kiel Schleswig-Holstein Lübeck Bremerhaven Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Schwerin Rostock GMC Systems - Gesellschaft

Mehr

Anerkennung der Bahncard und Bahnfahrkarten in Verkehrsverbünden

Anerkennung der Bahncard und Bahnfahrkarten in Verkehrsverbünden Anerkennung der Bahncard und Bahnfahrkarten in Verkehrsverbünden In folgenden Verkehrsverbünden berechtigt die Bahncard zum Lösen ermäßigter Einzelfahrkarten. Die Ermäßigung beträgt jeweils etwa 20-25%,

Mehr

Teil 1: Das Studium der Biologie, Chemie und Pharmazie Was will ich überhaupt?... 1 Was will ich?... 1 Wo will ich hin?... 2 Wer hilft mir?...

Teil 1: Das Studium der Biologie, Chemie und Pharmazie Was will ich überhaupt?... 1 Was will ich?... 1 Wo will ich hin?... 2 Wer hilft mir?... Inhalt Vorwort Teil 1: Das Studium der Biologie, Chemie und Pharmazie Was will ich überhaupt?... 1 Was will ich?... 1 Wo will ich hin?... 2 Wer hilft mir?... 2 Was erwartet mich im Studium von Biologie,

Mehr

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen (alphabetisch)

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen (alphabetisch) 1 Badische Allgemeine Versicherung AG Durlacher Allee 56 76131 Karlsruhe Gottlieb-Daimler-Str. 2 68165 Mannheim Postfach 15 49 76004 Karlsruhe Postfach 10 04 54 68004 Mannheim Tel.: (07 21) 6 60-0 Fax:

Mehr

Projektleitung und Servicedienstleistung für Partner

Projektleitung und Servicedienstleistung für Partner Projektleitung und Servicedienstleistung für Partner Unterschiede Produkt- und Projektgeschäft 17.01.2013 Kaba Germany (KSD), Uwe Eisele Kaba 1 Kaba GmbH Deutschland Technischer Leiter Johannes Bühner

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Beschäftigungsfaktor Maschinenbau

Beschäftigungsfaktor Maschinenbau Beschäftigungsfaktor Maschinenbau Hamburg, Juni 2015 Agenda 01 02 03 04 05 Der Maschinenbau in Deutschland Beschäftigungsentwicklung im Maschinenbau Beschäftigungsanteile des Maschinenbaus Hochqualifizierte

Mehr

Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher E WIE EINFACH startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten

Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher E WIE EINFACH startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten Pressemitteilung 2. Februar 2009 Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten Strom & Gas GmbH Presse Salierring 47-53 50677 Köln Rückfragen bitte an: Bettina

Mehr

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 :

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 : Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-en an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2015] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren en für die "Deutsche Hochschulzugang" (DSH) nach

Mehr

x Kfz-Innung Bruchsal, Waghäusel x Kfz-Innung Freiburg, Freiburg

x Kfz-Innung Bruchsal, Waghäusel x Kfz-Innung Freiburg, Freiburg Repräsentative AUTOHAUS-Umfrage Inkassodienstleistungen deutscher Kfz-Innungen Stand: 24. August 2012 Von 231 befragten Kfz-Innungen in Deutschland haben 105 geantwortet und werden unten aufgelistet. Antwortmöglichkeiten

Mehr

Studie: Kosten Führerschein in Deutschland

Studie: Kosten Führerschein in Deutschland Studie: Kosten Führerschein in Deutschland 800 Fahrschulen im Preischeck - Preisunterschiede von mehr als 1.000 Euro Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Redaktionsdienst Preisvergleich.de Studienkontakt:

Mehr

Änderung EU-Zollrecht: bisherige Meldebefreiung für Sendungen unter 1.000 Euro soll entfallen. Die Ergebnisse der IHK-Online-Umfrage:

Änderung EU-Zollrecht: bisherige Meldebefreiung für Sendungen unter 1.000 Euro soll entfallen. Die Ergebnisse der IHK-Online-Umfrage: Änderung EU-Zollrecht: bisherige Meldebefreiung für Sendungen unter 1.000 Euro soll entfallen. Die Ergebnisse der IHK-Online-Umfrage: Kleinsendungen müssen bislang bei der Ausfuhr nicht bei der Zollverwaltung

Mehr

In diesen Bahnhofsbuchhandlungen können Sie das VM kaufen:

In diesen Bahnhofsbuchhandlungen können Sie das VM kaufen: Bahnhofs-Buchhandlung Dresden Wiener Platz 4 01069 Dresden Bahnhofs-Buchhandlung Filiale Ludwig Bahnhof Dresden-Neustadt Schlesischer Platz 1 01097 Dresden Bahnhofs-Buchhandlung Filiale Eckert Bahnhof

Mehr

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg www.germany.travel Das neue DZT-Messekonzept Mehr Angebot für Anbieter Aachen Augsburg Baden-Baden Baiersbronn Berlin Bielefeld Bochum Bonn Braunschweig Bremen Bremerhaven Chemnitz Cochem Darmstadt Dortmund

Mehr

InterCard SIMPLY SMART WELCOME TO THE WORLD OF SMART CARDS

InterCard SIMPLY SMART WELCOME TO THE WORLD OF SMART CARDS InterCard SIMPLY SMART WELCOME TO THE WORLD OF SMART CARDS Chris Bartl Geschäftsleitung Softwareentwicklung - Customer Service InterCard GmbH Kartensysteme DIE WELT von InterCard Multifunktionale Kartensysteme

Mehr

Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate

Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate (Stand: 31.12.2014) Hier veröffentlichen wir alle bisher bewilligten Ökokredite und ökologische Baufinanzierungen an Privatkunden sowie Kredite an unsere

Mehr

STIBET I Antragsvolumen 2016

STIBET I Antragsvolumen 2016 Sachmittel) Personen) -Preis) FH Aachen 14.827 10.885 25.712 RWTH Aachen 69.832 68.050 137.882 Hochschule Aalen 3.973 3.973 7.946 Hochschule Albstadt-Sigmaringen 2.515 2.515 5.030 Alanus Hochschule für

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

planting Rhein-Neckar +48 59' 43.61" +8 26' 58.76" your vision. our know-how. Experten-Engineering in der Rhein-Neckar Region

planting Rhein-Neckar +48 59' 43.61 +8 26' 58.76 your vision. our know-how. Experten-Engineering in der Rhein-Neckar Region planting your vision. our know-how. Rhein-Neckar +48 59' 43.61" +8 26' 58.76" Experten-Engineering in der Rhein-Neckar Region Erfolg bedeutet, über sich hinauszuwachsen. planting stellt den Standort Rhein-Neckar

Mehr

Die GeldKarte der deutschen Kreditwirtschaft

Die GeldKarte der deutschen Kreditwirtschaft Die GeldKarte der deutschen Kreditwirtschaft Aktuelle Situation und Entwicklungspotenzial Agenda Wer ist EURO Kartensysteme? Aktuelle Situation in Zahlen Heutige Einsatzgebiete der GeldKarte Neue Chancen

Mehr

Bezirksregierung Köln

Bezirksregierung Köln Bezirksregierung Köln Regionalrat Sachgebiet: Anfragen hier: zu Fernbusverbindungen Drucksache Nr.: RR 12/2015 4. Sitzungsperiode Köln, den 11. Februar 2015 Vorlage für die 3. Sitzung des Regionalrates

Mehr

GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an

GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an Einsendungen 2011 Auswertung GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an GENERATION-D: Vielfalt und Repräsentativität 90 Teams mit 351 Studierenden nehmen teil Teams kommen

Mehr

Mobilfunkverträge. Betrachtung nach Ausgaben und Hardware

Mobilfunkverträge. Betrachtung nach Ausgaben und Hardware Mobilfunkverträge Betrachtung nach Ausgaben und Hardware Stand: Juli 2015 Agenda - Mobilfunkverträge 1. Zusammenfassung 2. Methodik 3. Ausgaben & Hardware nach Wohnort 4. Ausgaben & Hardware nach Alter

Mehr

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen

Verzeichnis der Mitgliedsunternehmen Badische Allgemeine Versicherung AG Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband BGV-Versicherung AG Deutsche Rückversicherung Aktiengesellschaft Hansaallee 177 29 01 10 40549 Düsseldorf 40508 Düsseldorf Lippische

Mehr

HRK Hochschul. Weiterführende Studienangebote. Rektoren Konferenz. an den Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland

HRK Hochschul. Weiterführende Studienangebote. Rektoren Konferenz. an den Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. HRK Hochschul Rektoren Konferenz Weiterführende Studienangebote an

Mehr

Genehmigungsbehörden für die grenzüberschreitende Abfallverbringung in der Bundesrepublik Deutschland

Genehmigungsbehörden für die grenzüberschreitende Abfallverbringung in der Bundesrepublik Deutschland Genehmigungsbehörden für die grenzüberschreitende Abfallverbringung in der Bundesrepublik Deutschland Stand Februar 2007 Transit DE 005 Umweltbundesamt Focal Point Basel Convention 1406 06813 Dessau Tel.:

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Fachserie 16 Reihe 2.4 Verdienste und Arbeitskosten Arbeitnehmerverdienste und Indizes der Arbeitnehmerverdienste - Lange Reihen - Hinweis: Die Ergebnisse für das 1. und 2. Vierteljahr

Mehr

Stand: 19.01.2004 Gesellenprüfungsausschüsse bei folgenden Kammern

Stand: 19.01.2004 Gesellenprüfungsausschüsse bei folgenden Kammern Stand: 19.01.2004 Gesellenprüfungsausschüsse bei folgenden Behälter- und Apparatebauer/in Aachen Bremen Freiburg Hamburg Nürnberg Stuttgart Beton- und Stahlbetonbauer/-in Aachen Arnsberg Augsburg Aurich

Mehr

bei nichtanwaltlichen oder nichtpatentanwaltlichen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern einer Patentanwaltsgesellschaft mit beschränkter Haftung

bei nichtanwaltlichen oder nichtpatentanwaltlichen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern einer Patentanwaltsgesellschaft mit beschränkter Haftung Anmerkung zu Nummer 23: Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

Zuständig für Straße / Nr. PLZ Ort abweichende Postanschrift

Zuständig für Straße / Nr. PLZ Ort abweichende Postanschrift Bundesland Registrierungsbehörde Baden- Freiburg Württemberg Zuständig für Straße / Nr. PLZ Ort abweichende Postanschrift Internetadresse... den Geschäftsbezirk der Salzstraße 17 79098 Freiburg im Breisgau

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries Total number of scholarship holders: 254 male 116 female 138 54% Gender distribution 46% male female Top hosting countries hip holders Number of applications Number of project offers Kanada 66 114 448

Mehr