BUILD NOTES TOPAL LOHN. Version Objekt Beschreibung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BUILD NOTES TOPAL LOHN. Version Objekt Beschreibung 6.0.1000 20.12.2011"

Transkript

1 BUILD NOTES TOPAL LOHN Version Objekt Beschreibung Allgemein Einfügen von Werten aus Zwischenablage in Passwortfelder Position von Kalender der Datumsauswahl bei mehreren Bildschirmen korrigiert Mit +/- kann in Datumsfeldern das Datum erhöht/vermindert werden. Mit Shift-Taste in Monatsschritten und mit Ctrl-Taste in Jahresschritten. Lohnbuchhaltung Neue Zertifikate für ELM 3.0 hinzugefügt Quellensteuer-Codes bei Lohnabrechnung ablegen damit bei Wechsel die Abrechnung den korrekten Code ausweisen kann Falsches Austrittsdatum auf Lohnausweis bei spezieller Konstellation und MSSQL korrigiert Prozentzahl bei Lohnart 5062 auf Lohnabrechnung 2. Zeile der Bemerkungen auf Lohnausweis Ziffer 15 hinzugefügt 2 BVG-Codes und BVG-Versicherer hinzugefügt Auftrags-Nr. für Verbuchung auf Lohnarten hinzugefügt Faktor BVG auf Lohnarten hinzugefügt Feld Lohnausweis auf Lohnarten als Auswahlliste Beitragssatz auf Kinderzulagen hinzugefügt Funktion BVG-Basis berechnen hinzugefügt BVG Vorabgleich Personendaten hinzugefügt BVG Rückmeldung Beiträge hinzugefügt BVG Rückmeldung Personendaten hinzugefügt Vergütungsauftrag DTA bei Vergütungen erstellen hinzugefügt Neue Option Statistik auf Mitarbeiter zwingend erfassen in den Einstellungen Stundenabrechnungs-Lohnarten bei Lohnlauf 13. Monatslohn nicht verarbeiten Bestätigungs-URL bei der ELM Lohndatenübermittlung UVGZ-Code 2 hinzugefügt KZG-Code 2 hinzugefügt KTG-Codes auf alphanumerisch geändert KTG 2 ab-betrag für Höchstgrenze hinzugefügt Swissdec Zertifizierung Version 3.0 durchgeführt Anzahl Mitarbeiter (Lizenz) prüfen bei Neuerfassung bevor gespeichert wird. Splittung der Verbuchung auf Lohnbewegung. Aufteilung Verbuchung Mitarbeiter nach Konto möglich. Beschäftigungsstatistik an neue Version. Filiale ergänzt auf Mitarbeiter / Mitarbeiter-Vorgaben / Verbuchung / Lohnprozente. Jahreslohn. UVG Versicherer eingefügt. KTG Versicherer eingefügt. Neuer Lohnlauf 13. Monatslohn ganzes Jahr eingefügt für Auszahlung ganzer 13. Monatslohn z.b. im November. Verbuchung gemäss History-Daten (z.b. für Aufteilung 13. Monats-lohn). Beim -Versand von Lohnabrechnungen die versendeten Lohnabrechnungen wahlweise nicht ausdrucken. Lohnabrechnung per versenden: Dateiname ist gleich Lohnabrechnungstitel. Seite 1/5

2 Allgemein Neuer Zusatzfeld-Typ Schaltfläche für Einbau externer DLL s, EXE s Zusatzfelder können auf gleicher Zeile definiert werden Steuercodes: Dienstleistungen Ausland / USt Steuercode / Ankauf / Margenbesteuerung nicht mehr editierbar Dateifilter bei Export von Tabellen korrigiert Zusatzfelder nebeneinander in Spalten aufbauen und nicht unmittelbar anschliessend Korrektur Typfehler wenn Zusatzfeld gelöscht wird und ohne zu speichern ein Feld mit gleichem Namen und anderem Typ neu erstellt wird Zusatzfeld mit Schaltfläche: es können alle Dateitypen (auch mit Startparametern) definiert werden Automatische Korrektur der gespeicherten Fenster-Position mit mehreren Monitoren korrigiert wenn ein Monitor fehlt Neue Option Haupt auf Abfragen Neue Option für Zusatzfelder Feld für Eingabe sperren (readonly) Export der Tabellen mit rechter Maustaste: Export nur markierte Anpassungen -Funktionen für Outlook bit Maximale Länge der Feldnamen bei Zusatztabellen auf 50 erweitert Zusatztabellen: Namen anzeigen wenn mehrere Adressfelder pro Zusatztabelle definiert sind Warnmeldung bei Tabellen-Einstellungen zurücksetzen Lohnbuchhaltung Option nur einmal pro Periode' bei Ferienlohnarten weggenommen Bezeichnung der Auszahlungs-Zahlungsarten für SEPA und Giro int. ergänzt Abfragen speichern bei Listen Personendaten korrigiert ELM-Datei wird nach Übermittlung verschlüsselt Sortierung AHV Lohnbescheinigung Geburtsdatum auf AHV Lohnbescheinigung ergänzt Korrektur AHV Lohnbescheinigung wenn Windows Ländereinstellung auf Deutschland eingestellt ist ELM Statusmeldungen: Feld für Meldung vergrössert Korrektur Sonderzeichen bei Vergütung erstellen (marshalling error bei Übermittlung) Lohnprozente UVGZ Arbeitgeber Link zu Online Wegleitung für Lohnausweis/Statistik Pflichtfelder Lohn bei Mitarbeiter gelb hinterlegt Schaltfläche um Bezeichnung ab Lohnart zu kopieren bei Bewegungen erfassen Schrift bei Texten Lohnabrechnung kleiner Total FAK-Abrechnung korrigiert Zusätzliche Ausbildungszulage Abfrage und andere Selektionen bei Bewegungs-Erfassung berücksichtigen AHV- und ALV-Basis getrennt Durchschnittliche monatliche Sollarbeitszeit (Lohnprozente und Lohnart) Listen in Jahr und Monat unterteilt Neue Funktion Lohnabrechnungen per senden Lohnarten für Kurzarbeit hinzugefügt Mehrere BUR-Nummern in Einstellungen / auf Mitarbeiter zuweisbar Seite 2/5

3 Monat im Titel der Lohnabrechnung übersetzt / Übersetzen Lohnabrechnung Neue Liste Lohnentwicklung Neue Liste Schweizerische Lohnstrukturerhebung Neue Liste Soll-/Ist-Vergleich Neue Liste Adressliste Mitarbeiter Neue Liste Dienstaltersliste Neue Liste Personalbestand Ein-/ Austrittsdatum auf Lohnabrechnung ergänzt AHV-Lohnbescheinigung / FAK-Abrechnung mit Rekapitulation Privatanteil Geschäftswagen mit automatischer Berechnung Wohnkanton auf Lohnabrechnung ablegen (für Quellensteuer- Abrechnung) Lohnsteuerdatei FL Alarmtext Lohn / Notizen auf Mitarbeiter hinzugefügt Andrucken des KTG Abzug auf Lohnausweis - Pos Bemerkungen Vergütungen erstellen komplett überarbeitet / Auszahlungsbank kann geändert werden Einzelne Mitarbeiter wählen für die Lohnabrechnung Kontierung auf Lohnbewegungen nur wie auf Lohnart zulassen Zugewiesene Lohnarten beim Kopieren eines Lohnlaufes auch kopieren Mitteilungen nur für letzte Lohnabrechnung definierbar (bei Austritt) Neuer Lohnausweis FL ergänzt Lohnabrechnung mit Ctrl+F8 aufrufbar aus Mitarbeiter und Lohnbewegungen Berechtigungen auf Abteilungen AHV-Nr. FL Anzahl Ferientage auf Mitarbeiter Statistik Arbeitsvertrag auf Mitarbeiter Statistik Lohnvereinbarung auf Mitarbeiter Statistik Verwandtschaftsgrad zum Inhaber auf Mitarbeiter Statistik Ausbildung Doktorat ergänzt Zivilstände erweitert Kinder erweitert mit Geschlecht, Sozialversicherungs-Nr., Familienstatus Lohnarten Kinder- und Ausbildungszulagen : Übersteuerung mit Bewegung möglich Auf Liste Personendaten keine gelöschten Mitarbeiter anzeigen Neue Lohnarten für Kurzarbeit und Monatslohn pro Stunde, durchschn. Soll-Arbeitszeit, Monatslohnkorrekturen in Stunden und Prozent Neue Lohnart Alter für Berechnung von BVG monatsdynamisch nach Alter Neue Lohnart BVG Abzug monatsdynamisch nach Alter Neue Lohnart Pro Rata % Neue Lohnart Privatanteil Geschäftswagen Korrektur Pro Rata UID in UID-EHRA umbenannt UID-BFS Seite 3/5

4 Neue Formel Abzug monatsdynamisch für BVG-Berechnung mit Eintrittsschwelle, min. Abzugsbasis, Koordinationsabzug und Maximal-Basis Allgemein Ausführen in' ergänzt bei Verknüpfungen auf Topal Leiste Gleiche Namen für Zusatztabellen nicht mehr möglich Suchfeld nachtragen bei Bankenstamm aktualisieren Massenmutation Zusatzfelder Notizart Aufträge kann als Haupt markiert werden Filter nur aktive Steuercodes bei Auswahl/Suche Adressverwaltung Postfach und PLZ Postfach auf 50 Stellen vergrössert Herrn auf Herr geändert bei neuen Datenbanken Bankenstamm aktualisiert für neue Datenbanken Neues Feld Bemerkungen Import Endverarbeitungen korrigiert Listen Fokus bei Drucken von mehreren Listen (z.b. aus Auftragsbearbeitung) Verknüpfung für alle erstellen : Administrator-Prompt Zugriff auf ODBC MySQL überarbeitet Passwort-Verschlüsselung für Verknüpfung erstellen geändert (für Aufruf aus DOS-Fenster) Lohnbuchhaltung Lohnbuchhaltung Neue Optionen Menge, Ansatz, Betrag mit Bewegung übersteuern' auf Lohnarten ergänzt Korrektur pro Rata Berechnung im Februar und Austritt am Neue Funktion Bewegungs-Erfassung für optimierte tabellarische Erfassung von Bewegungen Dezimalstellen bei Lohnarten Sozialversicherungs-Nr. für Ehepartner Bei provisorischen Lohnläufen die Nummer nicht erhöhen Liste Lohnformeln korrigiert Durchlaufkonto auf Verbuchungs-Listen ausdrucken Umbruch auf Bezeichnung in Liste Lohnabrechnung Verbuchung erweitert Adresse auf Lohnabrechnung ablegen (für History) Einstellungen laden/speichern in Fenster Lohnabrechnung Karenztage grösser 100 möglich in Lohnprozente Eigene Basis für Ferienentschädigung Neue Lohnarten Feiertagsentschädigung Ferienentschädigung/Feiertagsentschädigung in Lohnprozente Dezimalstellen möglich bei BVG Anteil Arbeitgeber in Lohnprozente Verarbeitung 'Lohnabrechnung' in Listen ergänzt (für Auswahl Dokumente bei Lohnabrechnung) Neue Lohnart 13. Monatslohn pro Rata bei Austritt Lohnflag bei Auslandzahlung entfernen in Vergütungsdatei Bezeichnung abschneiden in Rekapitulation von Lohn- Kontoblatt nach Mitarbeiter Mitarbeiter-Vorgaben pro Abteilung/Lohngruppe mit Vorgabe von Bewegungen Bilddatei der Adresse bei Mitarbeitern anzeigen Lohnabrechnungs-Nr. auf diversen Listen ergänzt Berechtigungen Konto/KST/Zahlungsarten korrigiert Buchung löschen bei Barauszahlung zurücksetzen korrigiert Lohnläufe Lohnarten 13. Monatslohn (Lohnarten 1180, 1181, 1182) ergänzt Seite 4/5

5 Neue Funktion Sollstunden Quellensteuer-Abrechnung für Abrechnungen mit Periode > 12 Keine Verbuchung durchführen, wenn keine sichtbare Position und eine versteckte Buchung vorhanden ist Korrektur Funktion 'Anzahl Lohnabrechnung' bei definitiver Verarbeitung Spalte AHV-Nr. in Quellensteuer-Abrechnung breiter gemacht Topal Solutions AG, 20. Dezember 2011 Seite 5/5

<> Ruf Informatik AG 1

<<Lohn ELM effiziente Lohnverwaltung>> Ruf Informatik AG 1 1 Agenda swissdec ELM Datenübernahme / Import Funktionen Mitarbeiterstamm Bewegungserfassung Kontierungen Jahresabschluss mit ELM Auswertungen Lohnabrechnung / Lohnkonto

Mehr

Pinus Lohnbuchhaltung

Pinus Lohnbuchhaltung Pinus Lohnbuchhaltung Anwendungsbereich Kost und Logis, Quellensteuer, Stundenlohn (Ergänzung zur Bedienungsanleitung Pinus Lohnbuchhaltung) Gültig ab Version 3.9, September 2009 Inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

so.simple Fallbeispiele

so.simple Fallbeispiele so.simple Fallbeispiele Ausgabe September 2012/Überarbeitung November 2013 Impressum so.simple Fallbeispiele Herausgeber: SCS Software SA Hasenbergstrasse 7 8953 Dietikon Tel. 044 500 28 58 SCS Software

Mehr

Sage Start. Handbuch Erste Schritte in der Lohnbuchhaltung. Lohnbuchhaltung ab Version 2013

Sage Start. Handbuch Erste Schritte in der Lohnbuchhaltung. Lohnbuchhaltung ab Version 2013 Sage Start Lohnbuchhaltung ab Version 2013 Handbuch Erste Schritte in der Lohnbuchhaltung Sage Start 14.11.2012 2/43 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 3 1. Teil - Bestehendes Dossier

Mehr

Checkliste Jahreswechsel 2014

Checkliste Jahreswechsel 2014 Checkliste Jahreswechsel 2014 personal.net Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG... 2 2 VORBEREITUNGEN... 2 3 JAHRESAUSWERTUNGEN... 3 4 VORBEREITUNGEN FÜR DAS NEUE JAHR... 7 5 CHECKLISTE... 1 6 WÜNSCHE / ANREGUNGEN

Mehr

LOHN- BUCHHALTUNG. Software zum Staunen

LOHN- BUCHHALTUNG. Software zum Staunen LOHN- BUCHHALTUNG Software zum Staunen Die ASP INTOS ist eine Software-Generation, die auf einer relationalen Datenbank basiert und mit verschiedenen Betriebssystemen, auf vielen Computern und auch in

Mehr

Sage Start 2014 Lohnbuchhaltung

Sage Start 2014 Lohnbuchhaltung 2014 Lohnbuchhaltung Mit dem Modul Lohnbuchhaltung gestalten Sie Ihr Lohnwesen noch professioneller. Sie er halten eine umfassende Lohnbuchhaltung, mit welcher Sie die auch für Organisationen mit Mitarbeitenden

Mehr

Anleitung für Anwender einer swissdeczertifizierten

Anleitung für Anwender einer swissdeczertifizierten Anleitung für einer swissdeczertifizierten Mit einer swissdec-zertifizierten können Sie Lohndaten rasch und unkompliziert übermitteln. Folgen Sie der Anleitung, es werden Ihnen dabei alle Schritte aufgezeigt.

Mehr

Totaljournal pro Periode 001 / 25.01.2005

Totaljournal pro Periode 001 / 25.01.2005 Erstellt von SysAdmin am 13.09.2005 um 09:52 Uhr Totaljournal pro Periode 001 / 25.01.2005 PersNr Name Vorname Bruttolohn Nettolohn Auszahlung Ueberw. 1 Ueberw. 2 Barauszahl. Rundung alt Rundung neu 00001

Mehr

Adressatengerechte Datenübermittlung. Die Zukunft ist swissdec einfach, schnell und sicher.

Adressatengerechte Datenübermittlung. Die Zukunft ist swissdec einfach, schnell und sicher. Adressatengerechte Datenübermittlung. Die Zukunft ist swissdec einfach, schnell und sicher. www.swissdec.ch 3901.d 12.14 Die moderne Art Lohndaten zu verwalten Wer ist swissdec swissdec ist das neue Qualitätslabel

Mehr

Handbuch InfoCom Lohn

Handbuch InfoCom Lohn Das Personalverwaltungsmodul der InfoCom Software Copyright 1989-2014, InfoCom (zuletzt aktualisiert: 08.01.2015) Inhaltsverzeichnis Teil 1 Willkommen... 1 Teil 2 Stammdaten... 1 Firmendaten... 2 Ortsverzeichnis,

Mehr

Benutzerhandbuch Microsoft Dynamics NAV 4.0 Lohnbuchhaltung

Benutzerhandbuch Microsoft Dynamics NAV 4.0 Lohnbuchhaltung Benutzerhandbuch Microsoft Dynamics NAV 4.0 Lohnbuchhaltung Informationen zum Das in diesem Buch enthaltene Programmmaterial ist mit keiner Verpflichtung oder Garantie irgendeiner Art verbunden. Autor

Mehr

Tel.: 040-528 65 802 Fax: 040-528 65 888 Email: support_center@casio.de. Ein Text oder Programm in einem Editor schreiben und zu ClassPad übertragen.

Tel.: 040-528 65 802 Fax: 040-528 65 888 Email: support_center@casio.de. Ein Text oder Programm in einem Editor schreiben und zu ClassPad übertragen. Ein Text oder Programm in einem Editor schreiben und zu ClassPad übertragen. Die auf dem PC geschriebene Texte oder Programme können über dem ClassPad Manager zu ClassPad 300 übertragen werden. Dabei kann

Mehr

Jahresabschluss-Arbeiten 2008 greencube

Jahresabschluss-Arbeiten 2008 greencube Jahresabschluss-Arbeiten 2008 greencube Empfehlungen der greencube -Services JAHRESABSCHLUSS-ARBEITEN mit greencube Wir danken Ihnen für das Vertrauen, welches Sie unseren Produkten entgegenbringen. Um

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten

Import, Export und Löschung von Zertifikaten Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer 1 Zertifikat importieren Starten Sie den Internet Explorer Wählen Sie in der Menüleiste unter Extras den Unterpunkt Internetoptionen

Mehr

Lohnbuchhaltung. Easy-Lohn versus Visual Lohn Versionsunterschiede

Lohnbuchhaltung. Easy-Lohn versus Visual Lohn Versionsunterschiede Lohnbuchhaltung Easy-Lohn ist eine erprobte, von der SUVA-zertifizierte Software mit Schnittstelle zu TRISS. Sie können alle mit einer Lohnabrechnung in Zusammenhang stehenden administrativen Arbeiten

Mehr

SOFTWARE, DIE ERFOLGE VERBUCHT. PORTOS Informatik GmbH LOHNBUCHHALTUNG

SOFTWARE, DIE ERFOLGE VERBUCHT. PORTOS Informatik GmbH LOHNBUCHHALTUNG LOHNBUCHHALTUNG Zürcherstrasse 59 5400 Baden Tel. +41 (0) 56 203 05 00 Fax. +41 (0) 56 203 05 09 Hotline +41 (0) 56 203 05 05 info@portos.ch www.portos.ch Die Lohnbuchhaltung für den KMU Betrieb Klar im

Mehr

E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm. Galileo / Outlook

E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm. Galileo / Outlook E-Mail-Versand an Galileo Kundenstamm Galileo / Outlook 1 Grundsätzliches...1 2 Voraussetzung...1 3 Vorbereitung...2 3.1 E-Mail-Adressen exportieren 2 3.1.1 Ohne Filter 2 3.1.2 Mit Filter 2 4 Mail-Versand

Mehr

Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2012 vom Januar 2012

Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2012 vom Januar 2012 Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2012 vom Januar 2012 Inhaltsverzeichnis LAGERBUCHUNGSJOURNAL... 2 PROGRAMMEINSTELLUNGEN... 3 ADRESSVERWALTUNG... 7 ARBEITSZEITKALENDER... 10 1 Lagerbuchungsjournal Das

Mehr

Jahresabschluss-Arbeiten 2009 Version FT2

Jahresabschluss-Arbeiten 2009 Version FT2 Jahresabschluss-Arbeiten 2009 Version FT2 Empfehlungen der Abteilung Services JAHRESABSCHLUSS-ARBEITEN mit europa3000, Version FT2 Wir danken Ihnen für das Vertrauen, welches Sie unseren Produkten entgegenbringen.

Mehr

FirstW@ve. Lohnverwaltung

FirstW@ve. Lohnverwaltung FirstW@ve Lohnverwaltung SYSTEMVORAUSSETZUNG Funktioniert unter «Windows/NT» Datenbasis «SQL/Server» Entwicklungswerkzeug «MAGIC 8.3» Funktioniert als Einplatz- oder Mehrplatzversion Notwendige Lizenzen:

Mehr

easysales Neuheiten in Version 4.4

easysales Neuheiten in Version 4.4 easysales Neuheiten in Version 4.4 Schnellzugriff auf Adressen Anzeige Ihrer Top-Kontakte und aller zuletzt verwendeten Adressen. Den Schnellzugriff auf Adressen aktivieren Sie, indem sie dem Mauszeiger

Mehr

ID Datum Vers. B Objekt Änderung 0329 23.06.2014 6.63 1 Lohn Bank/Post und Konto konsolidiert 0328 23.06.2014 6.63 1 Person Bank/Post und Konto

ID Datum Vers. B Objekt Änderung 0329 23.06.2014 6.63 1 Lohn Bank/Post und Konto konsolidiert 0328 23.06.2014 6.63 1 Person Bank/Post und Konto ID Datum Vers. B Objekt Änderung 0329 23.06.2014 6.63 1 Lohn Bank/Post und Konto konsolidiert 0328 23.06.2014 6.63 1 Person Bank/Post und Konto konsolidiert 0327 22.06.2014 6.63 1 Lohnabrechnung Kontoinfo

Mehr

Jahresabschluss-Arbeiten 2012 Version FT2

Jahresabschluss-Arbeiten 2012 Version FT2 Jahresabschluss-Arbeiten 2012 Version FT2 Empfehlungen der Abteilung Services Wir danken Ihnen für das Vertrauen, welches Sie unseren Produkten entgegenbringen. Um Ihnen zu helfen, den Jahresabschluss

Mehr

Jahresabschluss-Arbeiten 2013 greencube 2.0

Jahresabschluss-Arbeiten 2013 greencube 2.0 Jahresabschluss-Arbeiten 2013 greencube 2.0 Wir danken Ihnen für das Vertrauen, welches Sie unseren Produkten entgegenbringen. Um Ihnen zu helfen, den Jahresabschluss rasch und problemlos zu bewältigen,

Mehr

Dialogik Lohn. Lohnbuchhaltung für KMU-Unternehmen

Dialogik Lohn. Lohnbuchhaltung für KMU-Unternehmen Dialogik Lohn Lohnbuchhaltung für KMU-Unternehmen Seite 1 Lohnwesen Lohnwesen Das Lohnwesen ist ein wichtiger Bestandteil der Buchführung. Die korrekte Abrechnung gegenüber Mitarbeitern, Versicherungen

Mehr

Checkliste Jahreswechsel 2014

Checkliste Jahreswechsel 2014 Checkliste Jahreswechsel 2014 personal.net Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG... 2 2 VORBEREITUNGEN... 2 3 JAHRESAUSWERTUNGEN... 3 4 VORBEREITUNGEN FÜR DAS NEUE JAHR... 7 5 WÜNSCHE / ANREGUNGEN / KRITIK...

Mehr

Neuerungen Version 3.0.1033

Neuerungen Version 3.0.1033 Neuerungen Version 3.0.1033 Übersicht über die wichtigsten Änderungen und neuen Funktionen. Allgemein...3 Suche in Suchresultat...3 Adressverwaltung...3 Adresse zusammenführen Datenübernahme...4 Tooltip

Mehr

Anleitung zum Programm Jahresabrechnungen sozialversicherungen glarus

Anleitung zum Programm Jahresabrechnungen sozialversicherungen glarus sozialversicherungen glarus ausgleichskasse iv-stelle familienausgleichskasse burgstrasse 6 tel. 055 648 11 11 8750 glarus fax 055 648 11 99 info@svgl.ch www.svgl.ch Anleitung zum Programm Jahresabrechnungen

Mehr

Lohn & Gehalt Kurzdokumentation

Lohn & Gehalt Kurzdokumentation Lohn & Gehalt Kurzdokumentation Hauptmerkmale Verwaltung Firmenstamm Eingabe und Mutation der Firmenstammdaten Drucker-/Listensteuerung Verwaltung Personalstamm Erfassung, Mutation und Abfrage der Mitarbeiterstammdaten

Mehr

Personalzeiterfassung PZE

Personalzeiterfassung PZE Personalzeiterfassung PZE Merlin 18 Version 18.0 vom 18.08.2014 Inhalt Das Zusatzmodul zur mobilen Personalzeiterfassung (PZE)... 1 Der Menüpunkt PZE-Dateneingang... 2 Schaltflächen Fenster PZE-Dateneingang...

Mehr

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Seite 1 / Maud Mergard / 08.03.2010 TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 08.03.2010 Um sich in TYPO3 einzuloggen, rufen Sie bitte im Internet die Seite http://www.vdi.de/typo3

Mehr

INSIEME -Release "2013"

INSIEME -Release 2013 INSIEME -Release "2013" Sehr geehrter INSIEME - Anwender Aus den verschiedenen internen Ideen und den eingegangenen Anwenderwünschen haben wir eine neue Version von INSIEME zusammengestellt. Viele hilfreiche

Mehr

Sage Start Einrichten der Grunddaten Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014

Sage Start Einrichten der Grunddaten Anleitung. Ab Version 2015 09.10.2014 Sage Start Einrichten der Grunddaten Anleitung Ab Version 2015 09.10.2014 Inhaltsverzeichnis 1.0 Grunddaten verwalten 3 1.1 Register Adresse 3 1.2 Register Logos 3 1.3 Register Allgemein 4 1.4 Register

Mehr

WSCAR-Help Mitarbeiter Version 17.12.0

WSCAR-Help Mitarbeiter Version 17.12.0 Mitarbeiter Inhaltsverzeichnis 1 Mitarbeiter... 3 1.1 Einleitung... 3 1.1.1 Allgemein... 3 1.1.2 Vorgehen... 3 1.2 Stammdaten... 4 1.2.1 Lohnjahr und Lohnmandant... 4 1.2.2 Einstellungen... 5 1.2.3 Firmenstamm...

Mehr

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen 1. Datensicherung allgemein Sinnvolle Datensicherung immer auf eigenem physikalischen Datenträger (z.b. externe Festplatte über USB an Verwaltungscomputer

Mehr

Kurzanleitung zu. Sage50

Kurzanleitung zu. Sage50 Kurzanleitung zu Sage50 Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Finanzbuchhaltung... 4 2.1 Einfügen von Konten oder Gruppen... 4 2.2 Jahreswechsel und Saldoübertrag... 6 3 Lohnbuchhaltung... 11 3.1 Kontierung der Lohnarten...

Mehr

Personal Management System PMS

Personal Management System PMS Personal Management System PMS Front- und Backoffice Software für die professionelle Verwaltung und Verarbeitung von Temporäreinsätzen und Dauerstellenvermittlungen PMS Beschrieb PMS ist die Front- und

Mehr

Anleitung zum Einfügen von Daten aus OpenOffice Calc in OpenOffice Base Beispiel anhand einer Adressen Calc-Tabelle

Anleitung zum Einfügen von Daten aus OpenOffice Calc in OpenOffice Base Beispiel anhand einer Adressen Calc-Tabelle Anleitung zum Einfügen von Daten aus OpenOffice Calc in OpenOffice Base Beispiel anhand einer Adressen Calc-Tabelle Öffnen der ClacTabelle welche die Daten enthält (oder eine neue erstellen) Hier ein Beispiel

Mehr

Excel/CSV: Datenübernahme FIBU

Excel/CSV: Datenübernahme FIBU Excel/CSV: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1154 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Sachkonten einlesen 3.2. Personenkonten einlesen 3.3. Buchungen

Mehr

Arbeitsweise mit LB Super 3 und LB Super 325

Arbeitsweise mit LB Super 3 und LB Super 325 Arbeitsweise mit LB Super 3 und LB Super 325 Nach dem Oeffnen der Datei speichern Sie diese sofort unter z.b. MusterLB114 ( Muster für Firmanamen, LB1 für das Lohnbuch 1, 14 für das Jahr) in dem Dateiformat

Mehr

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch HCADRESS - STANDARDVERSION Einfaches Erfassen der Daten Es können diverse Angaben über

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Neugestaltung des Abrechnungs- und Beitragsnachweis-Assistenten

Neugestaltung des Abrechnungs- und Beitragsnachweis-Assistenten Neugestaltung des Abrechnungs- und Beitragsnachweis-Assistenten Auf vielfachen Kundenwunsch wurde der Abrechnungs- und Beitragsnachweis- Assistent konzeptionell überarbeitet und hinsichtlich der Arbeitsabläufe

Mehr

Jahresabschluss-Arbeiten 2014 Version FT3

Jahresabschluss-Arbeiten 2014 Version FT3 Jahresabschluss-Arbeiten 2014 Version FT3 Wir danken Ihnen für das Vertrauen, welches Sie unseren Produkten entgegenbringen. Um Ihnen zu helfen, den Jahresabschluss rasch und problemlos zu bewältigen,

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

E-TIME ADVANCED Dokumentation zum Vorgehen bei der elektronischen Zeiterfassung. Geben Sie folgende Internetadresse ein: https://www.kellyweb.

E-TIME ADVANCED Dokumentation zum Vorgehen bei der elektronischen Zeiterfassung. Geben Sie folgende Internetadresse ein: https://www.kellyweb. E-TIME ADVANCED Dokumentation zum Vorgehen bei der elektronischen Zeiterfassung Geben Sie folgende Internetadresse ein: https://www.kellyweb.de Anmeldung und Stundeneingabe 1. Bitte geben Sie Ihre Userdaten

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

INTEGRA Lohn & Gehalt

INTEGRA Lohn & Gehalt Beschreibung der Erweiterungen für SEPA Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren im Euro-Zahlungsverkehrsraum durch das neue SEPA-Verfahren ersetzt. Die bislang

Mehr

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG tentoinfinity Apps Una Hilfe Inhalt Copyright 2013-2015 von tentoinfinity Apps. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt der online-hilfe wurde zuletzt aktualisiert am August 6, 2015. Zusätzlicher Support Ressourcen

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Verwaltung der Projekte

Verwaltung der Projekte ACS Data Systems AG Verwaltung der Projekte (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. PROJEKTVERWALTUNG...

Mehr

novatime - Auftragsdatenerfassung / Projektzeiterfassung (ADE)

novatime - Auftragsdatenerfassung / Projektzeiterfassung (ADE) novatime - Auftragsdatenerfassung / Projektzeiterfassung (ADE) Die Zeiten können mittels entsprechendem Eintrag unter Anzahl Minuten für 1 AW als Stundenwerte oder Ganzzahlen berechnet werden Die Auftragsnummer

Mehr

WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100

WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100 Software WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Thema Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100 1. Einführung Über den Artikelimport haben Sie die Möglichkeit Artikel aus vielen gängigen Formaten bequem

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

FH Zeiterfassung Genehmiger- und Mitarbeiterportal

FH Zeiterfassung Genehmiger- und Mitarbeiterportal 1 Inhaltsverzeichnis: Anmeldung. 3 Erstmalige Anmeldung. 4 Hauptmenü. 5 Monatsübersicht: Standard.. 6 Monatsübersicht: Individuell 8 Monatsübersicht: Zeitbuchungen beantragen. 9 Monatsübersicht: Zeitbuchungen

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

FAQ Rema-Lohn. FAQ Rema-Lohn

FAQ Rema-Lohn. FAQ Rema-Lohn www.lenel.ch Seite 1 Wie lautet die Checkliste der Mitarbeiterstammdaten Rema-Lohn? 1. Mindestens eine Mitarbeitergruppe eröffnet? (Stammdaten/Mitarbeitergruppen) 2. Mindestens eine Pensionskasse eröffnet?

Mehr

VK Fragen Sie bei Ihrer Ausgleichskasse, ob der Verwaltungskostenbeitrag auf 2015 angepasst wird.

VK Fragen Sie bei Ihrer Ausgleichskasse, ob der Verwaltungskostenbeitrag auf 2015 angepasst wird. Personal Jahresende 2014 Abschlussarbeiten 2014 Empfehlung: Archivierung Lohnausweis via PDF Nach dem Ausdruck der Lohnausweise empfehlen wir, diese zusätzlich als PDF-Datei in Ihrem elektronischen Ablagesystem

Mehr

Lohnfortzahlung bei Krankheit, Unfall und Tod

Lohnfortzahlung bei Krankheit, Unfall und Tod Workshop Lohnfragen Lohnfortzahlung bei Krankheit, Unfall und Tod Nach Personal- und Besoldungsgesetz für Mitarbeitende der Verwaltung des Kantons Schwyz Fallbeschriebe Lohnfortzahlung bei Krankheit mit

Mehr

SelectLine Lohn. Version 13. Ausführliche Beschreibung. der Änderungen und Neuerungen

SelectLine Lohn. Version 13. Ausführliche Beschreibung. der Änderungen und Neuerungen SelectLine Lohn Version 13 Ausführliche Beschreibung der Änderungen und Neuerungen Copyright 2014 by SelectLine Software AG, CH-9016 St. Gallen Der Inhalt dieses Dokuments darf weder vollständig noch ausschnittsweise

Mehr

Rechenzentrum. E Mail und Kalendersystem Zimbra. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014

Rechenzentrum. E Mail und Kalendersystem Zimbra. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014 Rechenzentrum E Mail und Kalendersystem Zimbra Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014 Inhalt 1. Anmeldung... 2 2. Mail... 2 3. Einstellungen... 2 3.1 Sprache und Schrift... 3

Mehr

Produktbewertung. Bewertete Software und Zertifizierungsdaten. Übersicht. Testdatum. Datum Lohnstandard-CH Version Version 2.

Produktbewertung. Bewertete Software und Zertifizierungsdaten. Übersicht. Testdatum. Datum Lohnstandard-CH Version Version 2. Produktbewertung Bewertete Software und Zertifizierungsdaten Testdatum Datum Lohnstandard-CH Version Version 2.2 20061201 Getestete Software Software Version der Software Version Firma Firma, PLZ/Ort Kontaktperson

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Benutzungshinweise für den Faxserver Ferrari

Benutzungshinweise für den Faxserver Ferrari Bernburg Dessau Köthen Hochschule Anhalt (FH) Zentrum für Informations- und Kommunikationstechnologien Datei: Benutzungshinweise Ferrari.doc Benutzungshinweise für den Faxserver Ferrari Der Ferrari-Faxserver

Mehr

ABACUS Quellensteuer / ELM 4.0 ab ABACUS Version 2015

ABACUS Quellensteuer / ELM 4.0 ab ABACUS Version 2015 ABACUS Quellensteuer ELM 4.0 swissdec-zertifiziert ABACUS Quellensteuer / ELM 4.0 ab ABACUS Version 2015 Themen: 1. GRUNDLAGEN... 2 2. TABELLEN / LOHNARTEN... 3 3. PERSONALSTAMM... 4 4. LOHNABRECHNUNG...

Mehr

Internetkalender - Kalenderinhalte Dritten zugänglich machen

Internetkalender - Kalenderinhalte Dritten zugänglich machen Seminar Outlook Internetkalender - 2010 by www.dozent-online.de / - 1 - Internetkalender - Kalenderinhalte Dritten zugänglich machen Für den Zugriff auf Outlookinformationen innerhalb eines Unternehmensnetzwerks

Mehr

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände ACS Data Systems AG Jahresabschluss- rechnung und Rückstände (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Leitner Online Dokumentation

Leitner Online Dokumentation Leitner Online Dokumentation Einleitung Zur Nutzung des WVC-Clients im Zusammenspiel mit den verschiedenen Kfz- Teilekataloganwendungen muss kein zusätzliches Programm auf Ihrem Rechner installiert werden.

Mehr

Änderungen von V7.0 auf V8.0

Änderungen von V7.0 auf V8.0 Änderungen von V7.0 auf V8.0 1 Datenübername von V7.X auf V8.0... 2 1.1 Was ist zu beachten, bevor die Daten konvertiert werden... 2 1.1.1 Versicherungen... 2 1.2 Was ist zu tun, nachdem die Daten konvertiert

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Domänenadministrator

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Domänenadministrator Scalera Mailplattform Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht werden. Kontakt Everyware

Mehr

JÄHRLICHE MWST. MITTEILUNG

JÄHRLICHE MWST. MITTEILUNG JÄHRLICHE MWST. MITTEILUNG (COMUNICAZIONE DATI IVA) RADIX ERP Software by ACS Data Systems Stand: 10.02.2010 ACS Data Systems AG Seite 1 von 6 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 3

Mehr

Neuerungen Version 3.0.1034

Neuerungen Version 3.0.1034 Neuerungen Version 3.0.1034 Übersicht über die wichtigsten Änderungen und neuen Funktionen. Allgemein...5 SQL-Abfragen Abfragen auf alle Datenbankfelder möglich...5 Lohnbuchhaltung mit Kostenstellen auch

Mehr

cobra Version 2015 Neue Leistungen & Features

cobra Version 2015 Neue Leistungen & Features cobra Version 2015 Neue Leistungen & Features Legende: BI = cobra CRM BI PRO = cobra CRM PRO CP = cobra CRM PLUS AP = cobra Adress PLUS Bedienung Ribbonbars Eingabemasken Felder mehrfach einfügen: Textfelder,

Mehr

Leitfaden zur Schulung

Leitfaden zur Schulung AWO Ortsverein Sehnde Reiner Luck Straße des Großen Freien 5 awo-sehnde.de PC Verwaltung für Vereine Leitfaden zur Schulung Inhalt Sortieren nach Geburtsdaten... 2 Sortieren nach Ort, Nachname, Vorname...

Mehr

Richtlinien für Lohndatenverarbeitung Version 4.0

Richtlinien für Lohndatenverarbeitung Version 4.0 Version 4.0 Unternehmen Lohnarten Versicherungen Lohnausweis Quellensteuer Lohnstrukturerhebung Beschäftigte swissdec Postfach, 6002 Luzern www.swissdec.ch Die Richtlinien für Lohndatenverarbeitung wurden

Mehr

Aktualisierung Build 1050-21.10.2014

Aktualisierung Build 1050-21.10.2014 Aktualisierung Build 1050-21.10.2014 Bitte denken Sie daran, auch den Sage Applikationsserver 2013 zu aktualisieren, falls sich dieser auf einem separaten Rechner befindet. Verbesserungen Aufgaben-Center

Mehr

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013

SharePoint Foundation 2013. für Anwender. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, November 2013 SharePoint Foundation 2013 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, November 2013 für Anwender SHPAN2013 3 SharePoint Foundation 2013 für Anwender 3 SharePoint 2013 anwenden In diesem Kapitel erfahren Sie

Mehr

Anleitung zur Einrichtung von Windows Mail V 6.0 an das neue E-Mail und Groupware-System Communigate Pro

Anleitung zur Einrichtung von Windows Mail V 6.0 an das neue E-Mail und Groupware-System Communigate Pro Anleitung zur Einrichtung von Windows Mail V 6.0 an das neue E-Mail und Groupware-System Communigate Pro 29. Apr. 2010 V 1.00.0 Seite 1 / 13 Inhaltsverzeichnis Windows Mail einrichten...3 Kontakte...9

Mehr

CRM. Frequently Asked Questions

CRM. Frequently Asked Questions CRM Frequently Asked Questions Kann ich Personenkontakte so importieren, dass sie als Mitarbeiter automatisch den zugehörigen Gesellschaftskontakten zugeordnet werden?...3 Wieso werden beim Import einer

Mehr

UMBRELLA NEWS. Aktionen September / Oktober / November 2011. Liebe Kunden. In diesen News finden Sie nützliche Office-Tipps - ausprobieren lohnt sich!

UMBRELLA NEWS. Aktionen September / Oktober / November 2011. Liebe Kunden. In diesen News finden Sie nützliche Office-Tipps - ausprobieren lohnt sich! UMBRELLA NEWS Umbrella Computer AG Rorschacher Str. 294 9016 St. Gallen / Telefon 071 244 02 02 Telefax 071 250 04 56 / E-Mail info@umbrellacomputer.ch Jahrgang 19 / Ausgabe 4 September 2011 Liebe Kunden

Mehr

Automatischer Abschluss von Abrechnungsnummern

Automatischer Abschluss von Abrechnungsnummern Automatischer Abschluss von Abrechnungsnummern Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1251 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Umsatzsteuer-Voranmeldung 3.2. Dauerfristverlängerung

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes.

Im Folgenden sehen Sie die Projektzeit erfassen - Maske eines Mitarbeiters (Renner Rudi) direkt nach Aufruf des Menüpunktes. Projektzeit erfassen Allgemeines Die Projektzeit erfassen - Maske bietet dem Benutzer die Möglichkeit, Projektzeiten die nicht direkt per Stoppuhr (Projektzeit-Buchung 1 ) verbucht wurden, im Nachhinein

Mehr

für die neue Auftragsbearbeitung uniplus v6

für die neue Auftragsbearbeitung uniplus v6 Stammdaten: 1. Verbesserte Adressverwaltung: u.a. mit Verknüpfung zu Microsoft-Word - Verknüpfung mit anderen Adressen (Lieferanschrift, Kollegen, Mitarbeiter, Vetreter) - nahezu unbegrenzte Eingabemöglichkeit

Mehr

Personalverwaltung. Payroll Swiss (Personal- und Lohnmanagement) für Microsoft Dynamics AX 2009 SCHLÜSSELNUTZEN: Integration MS Office

Personalverwaltung. Payroll Swiss (Personal- und Lohnmanagement) für Microsoft Dynamics AX 2009 SCHLÜSSELNUTZEN: Integration MS Office Personalverwaltung Payroll Swiss (Personal- und Lohnmanagement) für Microsoft Dynamics AX 2009 SCHLÜSSELNUTZEN: Klarer Fokus auf die relevanten Daten und Normen der Schweiz Flexible und benutzerfreundliche

Mehr

Abruf und Versand von Mails mit Verschlüsselung

Abruf und Versand von Mails mit Verschlüsselung Bedienungstip: Verschlüsselung Seite 1 Abruf und Versand von Mails mit Verschlüsselung Die folgende Beschreibung erklärt, wie man mit den üblichen Mailprogrammen die E- Mailabfrage und den E-Mail-Versand

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN

Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN Der (Betriebs-) Systemstart Einschalten Computer Einlesen der Systemdateien in den Arbeitsspeicher von - je nach Einstellung und Vorhandensein - Diskette,

Mehr

Ein- und ausgehende Mails

Ein- und ausgehende Mails Ein- und ausgehende Mails Die E-Mail-Funktion ist in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten eine der wichtigsten Aktivitäten geworden. So finden Sie Ihre ein- und ausgehenden E-Mails im eigens dafür

Mehr

Lohnkorrektur. Stammdaten - Lohnarten. Lohnart für Nachzahlung an Mitarbeiter

Lohnkorrektur. Stammdaten - Lohnarten. Lohnart für Nachzahlung an Mitarbeiter Lohnkorrektur Mit Hilfe dieser Erweiterung können Lohnabrechnung, welche in einem abgeschlossenen Abrec h- nungsmonat liegen, korrigiert werden, d.h. Aufgrund der aktuellen Daten (unter Berücksichtigung

Mehr

für Windows Versionshinweise: Version 14.0.334 12.09.2013 Dokumentversion: 130912 MINDJET Seite 1

für Windows Versionshinweise: Version 14.0.334 12.09.2013 Dokumentversion: 130912 MINDJET Seite 1 für Windows Versionshinweise: Version 14.0.334 12.09.2013 Dokumentversion: 130912 MINDJET Seite 1 Inhalt Behobene Probleme in Version 14.0.334... 3 Allgemeine Benutzerfreundlichkeit... 3 Import/ Export/

Mehr

Leitfaden für die erweiterten Funktionen in der Datenbank (https://spider.stiftung-spi.de)

Leitfaden für die erweiterten Funktionen in der Datenbank (https://spider.stiftung-spi.de) Leitfaden für die erweiterten Funktionen in der Datenbank (https://spider.stiftung-spi.de) A) Erstellen der Ergebnisdokumentationen: In der Ergebnisdokumentation stellen Sie in 30 Zeilen (max. 3000 Zeichen)

Mehr

1: Access starten und beenden

1: Access starten und beenden Schnelleinstieg in Access 1 In diesem Kapitel können Sie sich einen ersten Überblick über die Grundfunktionen von Access verschaffen. Sie erstellen eine Access- Datenbank mit einer einfachen Adressverwaltung.

Mehr