Bürgerversammlung am Stadt Waldkirch Schalltechnisch-städtebauliche-strategische Beratung Schalltechnisches Gutachten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bürgerversammlung am Stadt Waldkirch Schalltechnisch-städtebauliche-strategische Beratung Schalltechnisches Gutachten"

Transkript

1 Bürgerversammlung am Stadt Waldkirch Schalltechnisch-städtebauliche-strategische Beratung Schalltechnisches Gutachten Neubau Schwimmbad Brunnenrain Neubau Schwimmbad Inried Erneuerung Schwimmbad Kollnau Schwimmbad Waldkirch

2 Aufgabenstellung Standortprüfung Neubau Schwimmbad Brunnenrain Neubau Schwimmbad Inried Erneuerung Schwimmbad Kollnau Schwimmbad Waldkirch, das derzeit nicht mehr betrieben wird Ermittlung der schalltechnischen Auswirkungen der Schwimmbadstandorte und Beurteilung der schalltechnischen Verträglichkeit mit den umgebenden schutzbedürftigen Nutzungen Beurteilungsgrundlagen Achtzehnten Verordnung zur Durchführung des Bundes- Immissionsschutzgesetzes (Sportanlagenlärmschutzverordnung BImSchV) vom 18. Juli 1991

3 Beurteilungsgrundlage 2.1 Immissionsrichtwerte Regelbetrieb Geräuscheinwirkungen aller Sportanlagen Gebietsart Immissionsrichtwert in db(a) Tag außerhalb Tag innerhalb Nacht der Ruhezeit der Ruhezeit Kurgebiete, Krankenhäuser und Pflegeanstalten Reine Wohngebiete (vgl. 3 BauNVO) Allgemeine Wohngebiete und Kleinsiedlungsgebiete (vgl. 4 und 2 BauNVO) Kerngebiete, Dorfgebiete und Mischgebiete (vgl. 5, 6 und 7 BauNVO) Gewerbegebiete (vgl. 8 BauNVO)

4 Beurteilungsgrundlage Spitzenpegelkriterium Einzelne, kurzzeitige Geräuschspitzen sollen die Immissionsrichtwerte tagsüber nicht um mehr als 30 db oder nachts nicht um mehr als 20 db überschreiten. Altanlagenbonus Die 18. BImSchV führt in 5 Abs. 4 auf, dass bei Sportanlagen, die vor Inkrafttre dieser Verordnung baurechtlich genehmigt oder errichtet waren, die zuständige Behörde von einer Festsetzung von Betriebszeiten absehen soll, wenn die Immissionsrichtwerte um weniger als 5 db überschritten werden.

5 Beurteilungsgrundlage 2.2 Immissionsrichtwerte Seltene Ereignisse Maximal 18 Ereignisse in einem Jahr Gebietsart Kurgebiete, Krankenhäuser und Pflegeanstalten Immissionsrichtwert in db(a) Tag außerhalb Tag innerhalb Nacht der Ruhezeit der Ruhezeit Reine Wohngebiete (vgl. 3 BauNVO) Allgemeine Wohngebiete und Kleinsiedlungsgebiete (vgl. 4 und 2 BauNVO) Kerngebiete, Dorfgebiete und Mischgebiete (vgl. 5, 6 und 7 BauNVO) Gewerbegebiete (vgl. 8 BauNVO)

6 Beurteilungsgrundlage 2.3 Beurteilungszeiten Beurteilungszeitraum Beurteilungszeiten Werktage Sonn- und Feiertage tags außerhalb der Ruhezeiten bis Uhr tags während der Ruhezeiten bis Uhr und bis Uhr nachts bis Uhr und 0.00 bis Uhr tags außerhalb der Ruhezeiten bis Uhr und bis Uhr tags während der Ruhezeiten bis Uhr bis Uhr bis Uhr nachts bis Uhr und bis Uhr 12 Stunden jeweils 2 Stunden 1 Stunde (ungünstigste volle Stunde) 9 Stunden jeweils 2 Stunden 1 Stunde (ungünstigste volle Stunde)

7 Schwimmbad Brunnenrain Digitales Simulationsmodell Lageplan Schallquellen - Schwimmbad

8 Schwimmbad Brunnenrain - Untersuchungsszenarien Szenario 1 Sonntag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr im Sommer eine maximale Nutzung des Schwimm bades innerhalb der Ruhezeit (1.500 Besucher) Szenario 2 Samstag Tag außerhalb der Ruhezeit Uhr im Sommer eine intensive Nutzung des Schwimm bades über den gesamten Tag (ständig Besucher) Szenario 3 Donnerstag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr Besucher des Schwimmbades verlassen den Parkplatz an Siensbacher Stra nach Uhr

9 Schwimmbad Brunnenrain - Untersuchungsergebnisse Hinsichtlich der Beurteilung von Sportlärm gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Beurteilungszeiten. Beurteilung lediglich für die möglicherweise schalltechnisch kritischen Beurteilungszeiträume vor dem Hintergrund der Beurteilung der schalltechnischen Auswirkungen des Schwimmbades. Szenario 1 Sonntag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr An allen vorhandenen Immissionsorten werden die Immissionsrichtwerte für den Regelbetrieb eingehalten. Selbst bei Unterstellung einer Besucherzahl von deutlich mehr als Besuchern, z.b Besuchern im Schwimmbad würden an den vorhandenen Immissionsorten die Immissionsrichtwerte für Seltene Ereignis sicher eingehalten werden. Auf Teilflächen eines potentiellen Wohngebiets Inried wird der Immissionsrichtwert für ein Allgemeines Wohngebiet überschritten. Auf diese Teilflächen wäre es nicht möglich, ein Allgemeines Wohngebiet auszuweise

10 Schwimmbad Brunnenrain - Untersuchungsergebnisse Szenario 1 Sonntag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr

11 Schwimmbad Brunnenrain - Untersuchungsergebnisse Szenario 2 Samstag Tag außerhalb der Ruhezeit Uhr An allen Immissionsorten werden die Immissionsrichtwerte für den Regelbetrieb eingehalten. Szenario 3 Donnerstag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr An allen Immissionsorten werden die Immissionsrichtwerte für den Regelbetrieb eingehalten.

12 Schwimmbad Brunnenrain - Untersuchungsergebnisse Fazit der Beurteilung Durch die schalltechnischen Berechnungen wurde nachgewiesen, dass ein Betrie eines neuen Schwimmbads am Standort Brunnenrain für die 3 untersuchten schalltechnisch kritischsten Szenarien mit den umgebenden vorhandenen schutzbedürftigen Nutzungen schalltechnisch verträglich ist. In allen Szenarien werden die maßgeblichen Immissionsrichtwerte eingehalten. Auf Teilflächen eines potentiellen Wohngebiets Inried werden die Immissionsrichtwerte im Szenario 1 überschritten. Das Wohngebiet müsste im Norden verkleinert werden.

13 Schwimmbad Inried Geräuscheinwirkungen des neuen Freibads (Zusatzbelastung) Keine sonstigen Sportanlagen im Einwirkungsbereich des Freibads Inried

14 Schwimmbad Inried Digitales Simulationsmodell Lageplan Schallquellen - Schwimmbad

15 Schwimmbad Inried - Untersuchungsergebnisse Szenario 1 Sonntag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr An allen vorhandenen Immissionsorten werden die Immissionsrichtwerte für den Regelbetrieb eingehalten. Selbst bei Unterstellung einer Besucherzahl von deutlich mehr als Besuchern, z.b Besuchern im Schwimmbad würden dort die Immissionsrichtwerte für Seltene Ereignisse sicher eingehalten werden. Auf sehr großen Teilen eines potentiellen Wohngebiets Inried wird der Immissionsrichtwert für ein Allgemeines Wohngebiet überschritten. Auf diesen Teilflächen wäre es nicht möglich, ein Allgemeines Wohngebiet auszuweisen.

16 Schwimmbad Inried - Untersuchungsergebnisse Szenario 1 Sonntag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr

17 Schwimmbad Inried - Untersuchungsergebnisse Szenario 2 Samstag Tag außerhalb der Ruhezeit Uhr An allen Immissionsorten werden die Immissionsrichtwerte für den Regelbetrieb eingehalten. Szenario 3 Donnerstag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr An allen Immissionsorten werden die Immissionsrichtwerte für den Regelbetrieb eingehalten.

18 Schwimmbad Inried - Untersuchungsergebnisse Fazit der Beurteilung Durch die schalltechnischen Berechnungen wurde nachgewiesen, dass ein Betrie eines neuen Schwimmbads am Standort Inried für die 3 untersuchten schalltechnisch kritischsten Szenarien mit den umgebenden vorhandenen schutzbedürftigen Nutzungen schalltechnisch verträglich ist. In allen Szenarien werden die maßgeblichen Immissionsrichtwerte eingehalten. Auf sehr großen Teilflächen eines potentiellen Wohngebiets Inried werden die Immissionsrichtwerte im Szenario 1 überschritten. Das Wohngebiet müsste im Norden verkleinert werden.

19 Schwimmbad Kollnau Geräuscheinwirkungen des sanierten Freibads (Zusatzbelastung) Geräuscheinwirkungen der vorhandenen Sportanlagen (Vorbelastung) Fußballplatz und Kleinspielfeld Tennisplätze Überlagerung der Zusatzbelastung mit der Vorbelastung ergibt die Gesamtbelastu die mit den maßgeblichen Immissionsrichtwerten zu vergleichen ist.

20 Schwimmbad Kollnau Digitales Simulationsmodell Lageplan Schallquellen - Schwimmbad

21 Schwimmbad Kollnau Digitales Simulationsmodell - Lageplan Schallquellen - Fußball

22 Schwimmbad Kollnau Digitales Simulationsmodell Lageplan Schallquellen - Tennis

23 Schwimmbad Kollnau - Untersuchungsszenarien Szenario 1 Sonntag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr im Sommer eine maximale Nutzung des Schwimmbades innerhalb der Ruhezeit (1.500 Besucher) zeitgleich mit der Nutzung des Schwimmbades auf den Tennisplätzen Wettkämp der Medenrunde Spielfeld des Fußballplatzes zu einem Ligaspiel mit 100 Zuschauern Szenario 2 Samstag Tag außerhalb der Ruhezeit Uhr im Sommer eine intensive Nutzung des Schwimmbades über den gesamten Tag (ständig Besucher) Samstag ist der Tag, mit den mit Abstand meisten Ligaspielen der Jugendmannschaften und der aktiven Mannschaften auf dem Fußballplatz an Samstagen auf den Tennisplätzen Wettkämpfe der Medenrunde

24 Schwimmbad Kollnau - Untersuchungsszenarien Szenario 3 Donnerstag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr Donnerstagabend hinsichtlich des Fußballplatzes und des Kleinspielfelds der trainingsintensivste Abend in der Woche Trainingsbetrieb auf den Tennisplätzen Besucher des Schwimmbades verlassen den neuen Parkplatz des Schwimmbad an der Hauptstraße nach Uhr

25 Schwimmbad Kollnau - Untersuchungsergebnisse Szenario 1 Sonntag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr Regelbetrieb ohne Medenspiele Tennis vorhandene Sportanlagen Fußball und Tennis mit Altanlagenbonus An allen Immissionsorten mit Ausnahme des Immissionsorts IO 1 (Am Elzufer 43 werden die Immissionsrichtwerte für den Regelbetrieb eingehalten. Die Überschreitung am Immissionsort IO 1 beträgt lediglich 1 db(a) aufgrund des Fußballbetriebs; hier: aufgrund der Nutzung des vorhandenen Parkplatzes Am Elzufer hervorgerufen. Durch die Schaffung eines neuen Parkplatzes für die Schwimmbadbesucher, find eine deutliche Entlastung der Anwohner im Bereich des Parkplatzes Am Elzufer statt. Daher wird eine verbleibende Überschreitung von 1 db(a) als unproblematis hinsichtlich der künftigen Nutzung des Schwimmbads bewertet.

26 Schwimmbad Kollnau - Untersuchungsergebnisse Seltene Ereignisse mit Medenspiele Tennis Die Tennis-Medenspiele finden nur an 6 Sonntagen im Jahr statt. Daher sind dies als Seltene Ereignisse im Sinne des 5 Abs. 5 Sportanlagenlärmschutzverordnun einzustufen. An allen Immissionsorten werden die Immissionsrichtwerte für Seltene Ereignisse eingehalten. Selbst bei Unterstellung einer Besucherzahl von deutlich mehr als Besuchern, z.b Besuchern im Schwimmbad würden die Immissionsrichtwe für Seltene Ereignisse eingehalten werden.

27 Schwimmbad Kollnau - Untersuchungsergebnisse Szenario 2 Samstag Tag außerhalb der Ruhezeit Uhr vorhandene Sportanlagen Fußball und Tennis mit Altanlagenbonus An allen Immissionsorten werden die Immissionsrichtwerte für den Regelbetrieb eingehalten. Szenario 3 Donnerstag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr vorhandene Sportanlagen Tennis mit Altanlagenbonus Sportanlagen Fußball ohne Altanlagenbonus, da neues Kleinspielfeld genutzt wir Einhaltung Immissionsrichtwerte für den Regelbetrieb mit Ausnahme des Immissionsorts IO 5 (Am Elzufer 39) dort bis zu 2 db(a) Diese Überschreitung wird aus schließlich durch Tennisbetrieb auf dem Platz 1 hervorgerufen.

28 Schwimmbad Kollnau - Untersuchungsergebnisse Diese Überschreitung wird in keiner Art und Weise durch den Schwimmbadbetrieb hervorgerufen. Die Immissionsbeiträge führen am Immissionsort IO 5 zu keinem relevanten Anstieg der Geräuschbelastung. Daher wird die Überschreitung von 2 db(a) als unproblematisch hinsichtlich künftigen Nutzung des sanierten Schwimmbads bewertet. Durch einen Verzicht der Nutzung des Tennisplatzes 1 in der Zeit nach Uhr ist ein Einhalten des Immissionsrichtwerts für die Summe der Geräuscheinwirkungen aller Sportanlagen möglich.

29 Schwimmbad Kollnau - Untersuchungsergebnisse Fazit der Beurteilung Betrieb des sanierten Schwimmbads Kollnau für die 3 untersuchten Szenarien m den umgebenden schutzbedürftige Nutzungen schalltechnisch verträglich Durch die Verlagerung der Parkierungsvorgänge aufgrund der Nutzung des Schwimmbads vom bisherigen Parkplatz Am Elzufer auf den neuen Parkplatz südlich der Hauptstraße wird für die Anwohner im Bereich des derzeitigen Parkplatzes Am Elzufer eine deutliche Verbesserung der Geräuschsituation erreic Die Zunahme der Verkehrsmenge auf der Hauptstraße durch den neuen Parkplatz ist jedoch aufgrund der auf dieser Straße vorhandenen Verkehrsaufkommen schalltechnisch untergeordnet. Einer Sanierung des Schwimmbads Kollnau stehen keine schalltechnischen Bedenken entgegen.

30 Schwimmbad Waldkirch Geräuscheinwirkungen des sanierten Freibads (Zusatzbelastung) Keine sonstigen Sportanlagen im Einwirkungsbereich des Freibads Waldkirch

31 Schwimmbad Waldkirch Digitales Simulationsmodell Lageplan Schallquellen - Schwimmbad

32 Schwimmbad Waldkirch - Untersuchungsszenarien Szenario 1 Sonntag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr im Sommer eine maximale Nutzung des Schwimmbades innerhalb der Ruhezeit (1.500 Besucher) Szenario 2 Samstag Tag außerhalb der Ruhezeit Uhr im Sommer eine intensive Nutzung des Schwimmbades über den gesamten Tag (ständig Besucher) Szenario 3 Donnerstag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr Besucher des Schwimmbades verlassen den Parkplatz an der Erwin-Sick- Straße nach Uhr

33 Schwimmbad Waldkirch - Untersuchungsergebnisse Szenario 1 Sonntag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr An allen Immissionsorten wird der Immissionsrichtwert für den Regelbetrieb überschritten. Die Überschreitungen betragen 5-13 db(a). An den Immissionsorten IO 03 bis IO 07 wird sogar der Immissionsrichtwert für Seltene Ereignisse überschritten. Die Überschreitungen betragen 1-3 db(a). Bei höheren Besucherzahlen als die für den Regelbetrieb angenommenen Besuchern treten noch höhere Überschreitungen der jeweiligen Immissionsrichtwerte auf. Im Beurteilungszeitraum Sonntag Tag innerhalb der Ruhezeit ( Uhr ist kein, mit der Sportanlagenlärmschutzverordnung konformer Betrieb des Schwimmbads Waldkirch möglich, da sowohl der Immissionsrichtwert für den Regelbetrieb als auch der Immissionsrichtwert für Seltene Ereignisse überschritten wird.

34 Schwimmbad Waldkirch - Untersuchungsergebnisse Szenario 2 Samstag Tag außerhalb der Ruhezeit Uhr An allen Immissionsorten wird der Immissionsrichtwert für den Regelbetrieb überschritten. Die Überschreitungen betragen 1-8 db(a). Der Immissionsrichtwert für Seltene Ereignisse würde eingehalten. Aufgrund der Z der Tage mit einer Besucherzahl zwischen und Besuchern kann für das Szenario 2 jedoch keinesfalls von einem Seltenen Ereignis ausgegangen werden. Im Beurteilungszeitraum Werktag Tag außerhalb der Ruhezeit ( Uhr) i kein, mit der Sportanlagenlärmschutzverordnung konformer Betrieb des Schwimmbads Waldkirch möglich, da der Immissionsrichtwert für den Regelbetrieb deutlich überschritten wird. Szenario 3 Donnerstag Tag innerhalb der Ruhezeit Uhr An allen Immissionsorten wird der Immissionsrichtwert für den Regelbetrieb im Beurteilungszeitraum Tag innerhalb der Ruhezeit für ein Allgemeines Wohngebiet eingehalten.

35 Schwimmbad Waldkirch - Untersuchungsergebnisse Fazit der Beurteilung Betrieb des sanierten Schwimmbads Waldkirch für das Szenario 1 Sonntag Tag innerhalb der Ruhezeit ( Uhr) und das Szenario 2 Werktag Tag außerhalb der Ruhezeit ( Uhr) in einer mit den umgebenden schutzbedürftigen Nutzungen und den Anforderungen der Sportanlagenlärmschutzverordnung verträglichen Art und Weise nicht möglich ist. Die schalltechnischen Berechnungen belegen somit, dass ein Betrieb des Schwimmbads Waldkirch nicht genehmigungsfähig wäre. Aufgrund geringer Abstände der Schallquellen des Schwimmbads zu den angrenzenden vorhandenen schutzbedürftige Nutzungen sind keine Schallschutzmaßnahmen möglich. Einer Sanierung des Schwimmbads Waldkirch stehen aus Sicht des Sportlärms gravierende schalltechnische Bedenken entgegen.

36 Gesamtbewertung Schwimmbad Brunnenrain? Einem Neubau des Schwimmbads Brunnenrain stehen keine schalltechnischen Bedenken entgegen, wenn ein potentielles Wohngebiet Inried im Norden verkleine wird. Schwimmbad Inried? Einem Neubau des Schwimmbads Inried stehen keine schalltechnischen Bedenken entgegen, wenn auf ein Wohngebiet Inried verzichtet wird. Schwimmbad Kollnau? Einer Sanierung des Schwimmbads Kollnau stehen keine schalltechnischen Bedenken entgegen. Schwimmbad Waldkirch? Einer Sanierung des Schwimmbads Waldkirch stehen aus Sicht des Sportlärms gravierende schalltechnische Bedenken entgegen.? Der Betrieb des sanierten Schwimmbads Waldkirch wäre aus Sicht des Schallschutzes nicht genehmigungsfähig.

Fachbeitrag zur Schallimmissionssituation im Bereich des Bebauungsplanes Nr. 148 An der Stadtgrenze

Fachbeitrag zur Schallimmissionssituation im Bereich des Bebauungsplanes Nr. 148 An der Stadtgrenze Anlage 3 Zum B-Plan 148 Stadt Nienburg/Weser Der Bürgermeister Marktplatz 1 31582 Nienburg/Weser Fachbereich Stadtentwicklung - Stadtplanung und Umwelt Fachbeitrag zur Schallimmissionssituation im Bereich

Mehr

Dokument Nr. 4.1/ Stand:

Dokument Nr. 4.1/ Stand: Dokument Nr. 4.1/ 2015-07-14 Stand: 14.07.2015 Vorschläge zur Anpassung der Ersten Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Bundes Immissionsschutzgesetz (Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft TA

Mehr

Immissionsgutachten Nr. 1066/III

Immissionsgutachten Nr. 1066/III Schalltechnisches Büro A. Pfeifer, Dipl.-Ing. Beratung Gutachten Messung Forschung Entwicklung Planung Birkenweg 6, 35630 Ehringshausen Bekannt gegebene Messstelle nach Tel.: 06449/9231-0 Fax.: 06449/6662

Mehr

Unterlage 11 - Schalltechnische Untersuchung. Inhaltsverzeichnis. Unterlage Erläuterungsbericht 1-6. Seite

Unterlage 11 - Schalltechnische Untersuchung. Inhaltsverzeichnis. Unterlage Erläuterungsbericht 1-6. Seite Seite 1 Unterlage 11 - Inhaltsverzeichnis Seite - Erläuterungsbericht 1-6 1. Aufgabenstellung 2. Verwendete Unterlagen 3. Grundlagen 4. Bearbeitungsablauf und Berechnungsgrundlagen 5. Zusammenfassung Anhang

Mehr

Vollzugshilfe zur Beurteilung der Lärmbelastung

Vollzugshilfe zur Beurteilung der Lärmbelastung Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Lärmbekämpfung Vollzugshilfe zur Beurteilung der Lärmbelastung von Sportanlagen Herbsttagung

Mehr

Schalltechnische Untersuchung Bebauungspläne Steinlachwasen und Raunswiesen Universitätsstadt Tübingen

Schalltechnische Untersuchung Bebauungspläne Steinlachwasen und Raunswiesen Universitätsstadt Tübingen Schalltechnische Untersuchung Bebauungspläne Steinlachwasen und Raunswiesen Universitätsstadt Tübingen Ralph Kempiak ACCON Bericht Nr.: ACB-0613-6125/06 17. Juli 2013 ACCON GmbH Zertifiziert nach DIN EN

Mehr

Rhein-Ruhr-Express PFA 3.3 Duisburg Hbf Abzw. Duisburg-Kaiserberg Ergebnisse der schall- und erschütterungstechnischen Untersuchungen

Rhein-Ruhr-Express PFA 3.3 Duisburg Hbf Abzw. Duisburg-Kaiserberg Ergebnisse der schall- und erschütterungstechnischen Untersuchungen Ergebnisse der schall- und erschütterungstechnischen Untersuchungen Folie 1 Schall- und Erschütterungsschutz Inhalt Betriebsbedingte Immissionen durch Schienenverkehr 1. Grundlagen 2. Schallimmissionen

Mehr

Voruntersuchung zu den geplanten Außengastronomieflächen in der Susannenstraße

Voruntersuchung zu den geplanten Außengastronomieflächen in der Susannenstraße LÄRMKONTOR GmbH Altonaer Poststraße 13 b D-22767 Hamburg Ansprechpartner Mirco Bachmeier m.bachmeier@laermkontor.de Ihr Zeichen Ihre Nachricht vom Unser Zeichen Datum LK 2011.077 MBa 05.05.2011 Voruntersuchung

Mehr

Das Bundesimmissionsschutzgesetz die rechtliche Grundlage für den Schutz von Mensch und Natur

Das Bundesimmissionsschutzgesetz die rechtliche Grundlage für den Schutz von Mensch und Natur Das Bundesimmissionsschutzgesetz die rechtliche Grundlage für den Schutz von Mensch und Natur Dr. Nils Gronemeyer Rechtsanwalt Fachanwalt für Verwaltungsrecht BRANDI Rechtsanwälte Partnerschaft mbb Gliederung

Mehr

Lärmbeurteilung Sportarena Allmend, Luzern

Lärmbeurteilung Sportarena Allmend, Luzern www.planteam.ch Bruno Buchmann Planteam GHS AG Tagesanzeiger, 26. Oktober 2013 Leichtathletikstadion wesentliche Änderung Bestehende Wohnzone Neue Wohnhochhäuser Erschliessung Schiesssporthalle separates

Mehr

4.1 Zuschlag für Impulshaltigkeit und/oder auffällige Pegeländerungen 4.2 Zuschlag für Tonhaltigkeit und Informationshaltigkeit

4.1 Zuschlag für Impulshaltigkeit und/oder auffällige Pegeländerungen 4.2 Zuschlag für Tonhaltigkeit und Informationshaltigkeit 1 Richtlinie zur Beurteilung der von Freizeitanlagen verursachten Geräusche (Freizeitlärm-Richtlinie) in Mecklenburg - Vorpommern Erlaß des Ministeriums für Bau, Landesentwicklung und Umwelt Vom 3. Juli

Mehr

Schalltechnische Untersuchung Überprüfung von WEA-Standorten im Landkreis Lüneburg

Schalltechnische Untersuchung Überprüfung von WEA-Standorten im Landkreis Lüneburg Schalltechnische Untersuchung Überprüfung von WA-Standorten Schalltechnische Untersuchung Überprüfung von WA-Standorten 18.09.2014 LK 2013.248 und LK 2014.210 Aufgabenstellung Der Landkreis Lüneburg hat

Mehr

Immissionsgutachten Nr. 2657

Immissionsgutachten Nr. 2657 Schalltechnisches Büro A. Pfeifer, Dipl.-Ing. Beratung Gutachten Messung Forschung Entwicklung Planung Birkenweg 6, 35630 Ehringshausen Bekannt gegebene Messstelle nach Tel.: 06449/9231-0 Fax.: 06449/6662

Mehr

Überschlägige Ermittlung des Beurteilungspegels nach DIN 18005, Schallschutz im Städtebau:

Überschlägige Ermittlung des Beurteilungspegels nach DIN 18005, Schallschutz im Städtebau: Beurteilungsfläche: Allgemeines Wohngebiet - Riegling Abstand min. ca. 150 m 49,0 db 47,0 db 49,0 db 47,0 db Die im allgemeinen Wohngebiet genannten Orientierungswerte von Tags 55,0 db Nachts 45,0 db werden

Mehr

SCHALLIMMISSIONSSCHUTZ BEI SPORTANLAGEN ALS INGENIEURAUFGABE

SCHALLIMMISSIONSSCHUTZ BEI SPORTANLAGEN ALS INGENIEURAUFGABE SCHALLIMMISSIONSSCHUTZ BEI SPORTANLAGEN ALS INGENIEURAUFGABE von Dipl.-Ing. Georg Eßer, ö.b.u.v. Sachverständiger für Raumakustik, Bauakustik und Schallimmissionsschutz ITA - Ingenieurgesellschaft für

Mehr

Technische Anleitung Lärm 1998 - TA Lärm -

Technische Anleitung Lärm 1998 - TA Lärm - Technische Anleitung Lärm 1998 - TA Lärm - Sechste Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundes-Immissionsschutzgesetz (Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm) VwV vom 26. August 1998 (GMBl. Nr. 26,

Mehr

Schalltechnisches Gutachten zur Aufstellung eines Bebauungsplan für Feuerwehr und Bauhof der Samtgemeinde Ostheide in Reinstorf

Schalltechnisches Gutachten zur Aufstellung eines Bebauungsplan für Feuerwehr und Bauhof der Samtgemeinde Ostheide in Reinstorf Schalltechnisches Gutachten zur Aufstellung eines Bebauungsplan für Feuerwehr und Bauhof der Samtgemeinde Ostheide in Reinstorf Datum des Gutachtens: 28.03.2014 Nummer: 161807 Umfang: 23 Seiten Bericht

Mehr

Geräusche und Felder. Warum es knistern und brummen kann

Geräusche und Felder. Warum es knistern und brummen kann Geräusche und Felder Warum es knistern und brummen kann Physikalische Phänome: Durch starken Regen, Nebel, Schnee oder Raureif kann die Randfeldstärke an den Leiterseilen von Freileitungen Werte erreichen,

Mehr

LÄRMPROGNOSE : LANGE+GERADE STASSE, DIN 18005/MAI 87 VERKEHRSSTÄRKE LKW-ANTEIL

LÄRMPROGNOSE : LANGE+GERADE STASSE, DIN 18005/MAI 87 VERKEHRSSTÄRKE LKW-ANTEIL Anlage 1: überschlägige schalltechnische Berechnung zum Schallschutz entlang der B76 zur Ermittlung der Lärschutzwallhöhen gem. Beiblatt 1 zur DIN 18005 Teil 1 Schnitte A und B: Einmündunqsbereich Hamburger

Mehr

Immissionsschutz-Gutachten

Immissionsschutz-Gutachten Immissionsschutz-Gutachten Schalltechnische Beurteilung im Rahmen der Bauleitplanung "Ehemaliges Finanzamt", 9. Änderung Auftraggeber Stadt Soest Windmühlenweg 27 59494 Soest Schallimmissionsprognose Nr.

Mehr

BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur

BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Lärm- und Erschütterungsschutz Weißenburg 29 26871

Mehr

23. Änderung des Flächennutzungsplanes. Errichtung einer Hundeschule in Kirchheim bei München

23. Änderung des Flächennutzungsplanes. Errichtung einer Hundeschule in Kirchheim bei München STEGER & PARTNER GMBH Lärmschutzberatung Lärmimmissionsschutz Beratung 26 BImSchG Messung Raumakustik Wärmeschutz Bauakustik Güteprüfstelle DIN4109 23. Änderung des Flächennutzungsplanes Errichtung einer

Mehr

Schallimmissionsprognose für zwölf neue Windenergieanlagen, Windpark Düste Landkreis Diepholz, Niedersachsen

Schallimmissionsprognose für zwölf neue Windenergieanlagen, Windpark Düste Landkreis Diepholz, Niedersachsen Schallimmissionsprognose für zwölf neue Windenergieanlagen, Windpark Düste Landkreis Diepholz, Niedersachsen Kurzversion zur Veröffentlichung Auftraggeber: Windwärts Energie GmbH Hanomaghof 1 30449 Hannover

Mehr

Landkreis Stade/Umweltamt Abteilung Straßen Am Sande Stade Ansprechpartner Marion Krüger

Landkreis Stade/Umweltamt Abteilung Straßen Am Sande Stade Ansprechpartner Marion Krüger LÄRMKONTOR GmbH Altonaer Poststraße 13 b D-22767 Hamburg Landkreis Stade/Umweltamt Abteilung Straßen Am Sande 4 21677 Stade Ansprechpartner Marion Krüger m.krueger@laermkontor.de Ihr Zeichen Ihre Nachricht

Mehr

AKTENNOTIZ vom 28.04.2015

AKTENNOTIZ vom 28.04.2015 Dr. Wilfried Jans von der Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Bauakustik und Schallimmissionsschutz Im Zinken 11 77955 Ettenheim

Mehr

SCHALLGUTACHTEN NR. 06 1460 10

SCHALLGUTACHTEN NR. 06 1460 10 SCHALLGUTACHTEN NR. 06 1460 10 vom: 25. Okt. 2010 Verkehrslärmuntersuchung für den Bebauungsplan Nr. 2.35 in Warendorf Gutachterliche Untersuchung im Auftrag der: Stadt Warendorf Freckenhorster Straße

Mehr

Bericht Nr. 12-2514 / 02-1. Schalltechnisches Gutachten zur Lärmvorsorge. BV Verbindungsstraße. Moßlerstraße - Schützenberg in Gotha

Bericht Nr. 12-2514 / 02-1. Schalltechnisches Gutachten zur Lärmvorsorge. BV Verbindungsstraße. Moßlerstraße - Schützenberg in Gotha SCHALLSCHUTZ Consulting Dr. Fürst Inh. D. Friedemann Bericht Nr. 12-2514 / 02-1 Schalltechnisches Gutachten zur Lärmvorsorge BV Verbindungsstraße Moßlerstraße - Schützenberg in Gotha Stand: 26.03.2012

Mehr

VDI Fachkonferenz Schall- und Schallemissionen von Windenergieanlagen 30.11. - 01.12.2011

VDI Fachkonferenz Schall- und Schallemissionen von Windenergieanlagen 30.11. - 01.12.2011 1 VDI Fachkonferenz Schall- und Schallemissionen von Windenergieanlagen 30.11. - 01.12.2011 RA Wolfgang Baumann, Fachanwalt für Verwaltungsrecht (Würzburg): Rechtsgrundlagen des Schallschutzes bei immissionsschutzrechtlichen

Mehr

ING.-BÜRO FÜR AKUSTIK UND LÄRM-IMMISSIONSSCHUTZ

ING.-BÜRO FÜR AKUSTIK UND LÄRM-IMMISSIONSSCHUTZ Dipl.-Ing. Peter Buchholz Beratender Ingenieur VBI VDI Mitglied der IK-Bau NW Von der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Raum-

Mehr

Geräuschuntersuchungen in den Ortsteilen Bruckhausen und Marxloh

Geräuschuntersuchungen in den Ortsteilen Bruckhausen und Marxloh Sanierungsverfahren Duisburg Nord Geräuschuntersuchungen in den Ortsteilen Bruckhausen und Marxloh Band 1: Geräuschimmissionsmessungen Stadtteilsanierung Duisburg-Bruckhausen und Duisburg Marxloh Band

Mehr

Der Beitrag des BMU zur Minderung des Nachbarschaftslärms

Der Beitrag des BMU zur Minderung des Nachbarschaftslärms ALD-Winterveranstaltung Nachbarschaftslärm 12. Dezember 2013 in Berlin Der Beitrag des BMU zur Minderung des Nachbarschaftslärms Dr. Rudolf Brüggemann Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit,

Mehr

Fachmarktzentrum Falder Bürrig

Fachmarktzentrum Falder Bürrig Seite 1 Fachmarktzentrum Falder Bürrig Abschätzung der Geräuschimmissionen am Wohnhaus Auf dem Bürrig 3 Rahmenbedingungen und Ansätze: 1. Haus Auf dem Bürrig 3 Westseite Südseite Höhe der Fenster (OK):

Mehr

Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm. (TA Lärm)

Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm. (TA Lärm) Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm Sechste Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundes-Immissionsschutzgesetz (TA Lärm) vom Bundeskabinett am 11.08.1998 beschlossene Fassung Seite: 1 Inhalt Nach

Mehr

DR.-ING. FRANK DRÖSCHER TECHNISCH ER UMWELTSCHUTZ

DR.-ING. FRANK DRÖSCHER TECHNISCH ER UMWELTSCHUTZ Umweltgutachten Genehmigungen Betrieblicher Umweltschutz Gemeinde Gottenheim Ingenieurbüro für Technischen Umweltschutz Dr.-Ing. Frank Dröscher Bebauungsplan Au Neuentwicklung Lustnauer Straße 11 72074

Mehr

05042/5/01-03/1. Lärmimmissionsprognose. Änderung des Bebauungsplans Gewerbegebiet Erlenbruch Gemarkung Schönwalde Flur Schönwalde-Glien

05042/5/01-03/1. Lärmimmissionsprognose. Änderung des Bebauungsplans Gewerbegebiet Erlenbruch Gemarkung Schönwalde Flur Schönwalde-Glien Ingenieurgesellschaft BBP Bauconsulting mbh Wolfener Str. 36, 12681 Berlin Telefon: 030/9369 2311 www.baucon.de 05042/5/01-03/1 Lärmimmissionsprognose für den B-Plan "Gewerbegebiet Erlenbruch" Bauvorhaben:

Mehr

Kleinwindanlagen für Haus und Hof

Kleinwindanlagen für Haus und Hof Kleinwindanlagen für Haus und Hof Unternehmen 19 Jahre Erfahrung in Forschung, Entwicklung und Fertigung von Kleinwindanlagen Vertriebspartner in 20 Ländern Über 600 Kleinwindanlagen weltweit in Betrieb

Mehr

Schalltechnische Untersuchung zum BV: Neubau eines NETTO-Marktes mit Bäcker in Eutin, Bürgermeister Steenbock Straße

Schalltechnische Untersuchung zum BV: Neubau eines NETTO-Marktes mit Bäcker in Eutin, Bürgermeister Steenbock Straße Umweltschutz Rostock, 31.07.2008 TNU-HRO/Mei Schalltechnische Untersuchung zum BV: Neubau eines NETTO-Marktes mit Bäcker in Eutin, Bürgermeister Steenbock Straße Auftraggeber: CKS Bau und Projektentwicklung

Mehr

Lärm Wohnen, Arbeit und Freizeit

Lärm Wohnen, Arbeit und Freizeit Bayerisches Landesamt für Umwelt UmweltWissen Lärm Lärm Wohnen, Arbeit und Freizeit Kein Mensch will Lärm ertragen und schon gar nicht Zuhause: Dennoch sind wir alle Lärmverursacher und Lärmbetroffene

Mehr

BEBAUUNGSPLAN NR. 1. zur Regelung von Art und Maß baulicher Nutzung der Grundstücke

BEBAUUNGSPLAN NR. 1. zur Regelung von Art und Maß baulicher Nutzung der Grundstücke BEBAUUNGSPLAN NR. 1 zur Regelung von Art und Maß baulicher Nutzung der Grundstücke - BAUNUTZUNGSPLAN - vom 24. Juli 1963 in der Änderungsfassung vom 26.05.1971 Dieser Plan besteht aus dem folgenden Text

Mehr

S a t z u n g über Werbeanlagen im Stadtteil Mittelurbach vom

S a t z u n g über Werbeanlagen im Stadtteil Mittelurbach vom S a t z u n g über Werbeanlagen im Stadtteil Mittelurbach vom 16.04.2007 Aufgrund 74 Abs. 1 Ziffer 2 der Landesbauordnung (LBO) vom 08.08.1995 (Gbl. S. 617) zuletzt geändert durch Gesetz vom 14.12.2004

Mehr

Begleitende schalltechnische Beratung Altlastensanierung Jarrestraße 52-58

Begleitende schalltechnische Beratung Altlastensanierung Jarrestraße 52-58 Müller-BBM GmbH Niederlassung Hamburg Bramfelder Str. 110 B / 3. Stock 22305 Hamburg Telefon +49(40)692145 0 Telefax +49(40)692145 11 Dipl.-Ing. Kai Härtel-Richter Telefon +49(40)692145 15 Kai.Haertel-Richter@mbbm.com

Mehr

Schalltechnisches Gutachten zum Bebauungsplan Nr. 117 Huntlosen westlich Westerburger Weg der Gemeinde Großenkneten

Schalltechnisches Gutachten zum Bebauungsplan Nr. 117 Huntlosen westlich Westerburger Weg der Gemeinde Großenkneten Schalltechnisches Gutachten zum Bebauungsplan Nr. 117 Huntlosen westlich Westerburger Weg der Gemeinde Großenkneten Messstelle nach 26 BImSchG für Geräusche und Erschütterungen Akkreditiertes Prüflaboratorium

Mehr

Standortanalyse öffentliche Boulefläche für den Stadtteil Waldacker

Standortanalyse öffentliche Boulefläche für den Stadtteil Waldacker 1 Standortanalyse öffentliche Boulefläche für den Stadtteil Waldacker Arbeitsgruppe (AG) - Boule Theodor Frieß Klaus Holger Huthmann. August 2013 Das Angebot geeigneter öffentlicher Flächen und Plätze

Mehr

Zusammenfassung des Aktionsplans zur Mitteilung an die EU gem. 47d Abs. 7 BImSchG der Stadt Schwentinental vom

Zusammenfassung des Aktionsplans zur Mitteilung an die EU gem. 47d Abs. 7 BImSchG der Stadt Schwentinental vom Zusammenfassung des Aktionsplans zur Mitteilung an die EU gem. 47d Abs. 7 BImSchG der Stadt Schwentinental vom 17.07. 2009 1. Allgemeines 1.1 Beschreibung der Gemeinde sowie der Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken

Mehr

AiR INGENIEURBÜRO GMBH

AiR INGENIEURBÜRO GMBH Anlage 4 zur Begründung des Bebauungsplans Nr. 171 "Hotel am Ganzjahresbad" AiR INGENIEURBÜRO GMBH AKUSTIK, MESS- UND BESCHALLUNGSTECHNIK, QUALITÄTSSICHERUNG AM BAU Schalltechnisches Gutachten zur Aufstellung

Mehr

INGENIEURBÜRO FÜR ANGEWANDTE BAUPHYSIK

INGENIEURBÜRO FÜR ANGEWANDTE BAUPHYSIK Schalltechnische Immissionsprognose für den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses an der Einener Straße in Warendorf-Einen Bericht.-Nr. 200924901E Datum: 12. Mai 2010 Auftraggeber : Stadt Warendorf Lange

Mehr

STADT BIETIGHEIM-BISSINGEN 1. FORTSCHREIBUNG STÄDTEBAULICHE KONZEPTION FÜR FREMDWERBEANLAGEN

STADT BIETIGHEIM-BISSINGEN 1. FORTSCHREIBUNG STÄDTEBAULICHE KONZEPTION FÜR FREMDWERBEANLAGEN STADT BIETIGHEIM-BISSINGEN 1. FORTSCHREIBUNG STÄDTEBAULICHE KONZEPTION FÜR FREMDWERBEANLAGEN FÜR STRASSEN ÜBER 4.500 KFZ / TAG STADTENTWICKLUNGSAMT JANUAR 2015 . . "# $ %&"$%'() % *+,( - (. /0 1(22/3 415(67

Mehr

S t a d e c k e n - E l s h e i m, A n d e r S t e i g 2 2 A - L E r r i c h t u n g v o n s e c h s D o p p e l h ä u s e r n

S t a d e c k e n - E l s h e i m, A n d e r S t e i g 2 2 A - L E r r i c h t u n g v o n s e c h s D o p p e l h ä u s e r n Richard Möbus Lessingstraße 17 A Sachverständiger für Schallschutz 65189 Wiesbaden Dipl.- Ing. Physik. Technik Telefon 0611/505 85 28 Telefax 0611/505 85 30 moebus@der-akustiker.de G U T A C H T E N 2

Mehr

Tempo 30 in einer faktischen Hauptverkehrstrasse

Tempo 30 in einer faktischen Hauptverkehrstrasse Tempo 30 in einer faktischen Hauptverkehrstrasse Maria Ecke-Bünger, Landschaftsarchitektin Interessengemeinschaft Offenbach-/Meyerbeerstraße e.v. (IGOM) München, 13. November 2012 Übersicht Geschichte

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung zur S13 PFA 3 bis 5 Stadt Bonn Herzlich Willkommen!

Bürgerinformationsveranstaltung zur S13 PFA 3 bis 5 Stadt Bonn Herzlich Willkommen! Bürgerinformationsveranstaltung zur S13 PFA 3 bis 5 Stadt Bonn Herzlich Willkommen! DB Netz AG Jens Sülwold I.NG-W-S Bonn, den 26.11.2015 Agenda 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Begrüßung Projektvorstellung Schallschutzmaßnahmen

Mehr

Petition an den Landtag NRW zur Verbesserung des Lärmschutzes an der A 1 in Hagen - Vorhalle. - Eine Initiative Vorhaller Bürgerinnen und Bürger -

Petition an den Landtag NRW zur Verbesserung des Lärmschutzes an der A 1 in Hagen - Vorhalle. - Eine Initiative Vorhaller Bürgerinnen und Bürger - Petition an den Landtag NRW zur Verbesserung des Lärmschutzes an der A 1 in Hagen - Vorhalle - Eine Initiative Vorhaller Bürgerinnen und Bürger - 1 Warum diese Petition? Auf nachträglichen Lärmschutz an

Mehr

B e g r ü n d u n g. zum Bebauungsplan-Vorentwurf Nr. 05/003 - Westlich Leuchtenberger Kirchweg Vereinfachtes Verfahren gemäß 13 BauGB

B e g r ü n d u n g. zum Bebauungsplan-Vorentwurf Nr. 05/003 - Westlich Leuchtenberger Kirchweg Vereinfachtes Verfahren gemäß 13 BauGB B e g r ü n d u n g zum Bebauungsplan-Vorentwurf Nr. 05/003 - Westlich Leuchtenberger Kirchweg Vereinfachtes Verfahren gemäß 13 BauGB Stadtbezirk 5 - Stadtteil Lohausen 1. Örtliche Verhältnisse Das etwa

Mehr

Kurz-Bericht Nr. 08-1931 / 07-8. Flughafen Leipzig Halle. Start- und Landebahn Süd mit Vorfeld

Kurz-Bericht Nr. 08-1931 / 07-8. Flughafen Leipzig Halle. Start- und Landebahn Süd mit Vorfeld SCHALLSCHUTZ Consulting Dr. Fürst Inh. D. Friedemann Kurz-Bericht Nr. 08-1931 / 07-8 Flughafen Leipzig Halle Start- und Landebahn Süd mit Vorfeld Bodenlärm Bodenlärmabschirmung durch 20 m hohe Stand: 03.11.2009

Mehr

Herrsching - Weßling - Pasing - Marienplatz - - Ismaning - Flughafen München

Herrsching - Weßling - Pasing - Marienplatz - - Ismaning - Flughafen München Gültig 09. Dezember 2012 - Weßling - - - - Isming - Weßling Weßling Germering-Unterpf. Germering-Unterpf. Johneskirchen Isming alle 20 Min 3.05 5.05 3.08 5.08 3.10 5.10 3.12 5.12 3.13 5.13 3.15 5.15 3.17

Mehr

Schalltechnische Untersuchung B-Plan Im Pfuhlfeld, Schweich. Inhaltsverzeichnis. 1 Aufgabenstellung... 3. 2 Unterlagen... 4

Schalltechnische Untersuchung B-Plan Im Pfuhlfeld, Schweich. Inhaltsverzeichnis. 1 Aufgabenstellung... 3. 2 Unterlagen... 4 Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan Im Pfuhlfeld in Schweich Projekt 07-523 - 764/2-03. März 2010 Auftraggeber: Karl Heinz Wendel Bernardskreuz 4; 54338 Schweich Bearbeitung: Boxleitner, Beratende

Mehr

SCHALLTECHNISCHER BERICHT NR

SCHALLTECHNISCHER BERICHT NR SCHALLTECHNISCHER BERICHT NR. 213234-01.01 über die Geräuschimmissionen durch den ALDI-Markt an der Tecklenburger Straße in Lengerich Datum: 12.06.2013 Auftraggeber: WVG - Wenker Vermögensverwaltung GbR

Mehr

Modell Pädiatrie P Bremerhaven Erfahrungen mit dem Schichtdienst. A. Renneberg Klinik für Kinder und Jugendliche Klinik Am Bürgerpark Bremerhaven

Modell Pädiatrie P Bremerhaven Erfahrungen mit dem Schichtdienst. A. Renneberg Klinik für Kinder und Jugendliche Klinik Am Bürgerpark Bremerhaven Modell Pädiatrie P Bremerhaven Erfahrungen mit dem Schichtdienst A. Renneberg Klinik für Kinder und Jugendliche Klinik Am Bürgerpark Bremerhaven Einleitung Die wöchentliche Arbeitszeit eines Arztes beträgt

Mehr

Anzeige einer Niederfrequenzanlage (50 Hz, 16 2/3 Hz)

Anzeige einer Niederfrequenzanlage (50 Hz, 16 2/3 Hz) Anzeige für Niederfrequenzanlagen für Vermerk der Behörde An die zuständige Behörde Betreiber Anzeige einer Niederfrequenzanlage (50 Hz, 16 2/3 Hz) gem. 7 Abs. 2 der Sechsundzwanzigsten Verordnung zur

Mehr

BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur

BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Lärm- und Erschütterungsschutz Weißenburg 29 26871 Papenburg Tel.: 0

Mehr

BEGRÜNDUNG ZUR 5. ÄNDERUNG DES FLÄCHENNUTZUNGSPLANES DER GEMEINDE SCHÜLP BEI NORTORF KREIS RENDSBURG-ECKERNFÖRDE BESTEHEND AUS

BEGRÜNDUNG ZUR 5. ÄNDERUNG DES FLÄCHENNUTZUNGSPLANES DER GEMEINDE SCHÜLP BEI NORTORF KREIS RENDSBURG-ECKERNFÖRDE BESTEHEND AUS BEGRÜNDUNG ZUR 5. ÄNDERUNG DES FLÄCHENNUTZUNGSPLANES DER GEMEINDE SCHÜLP BEI NORTORF KREIS RENDSBURG-ECKERNFÖRDE BESTEHEND AUS TEIL I ZIELE, GRUNDLAGEN UND INHALTE TEIL II UMWELTBERICHT ZIELE, GRUNDLAGEN

Mehr

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung Hannover, 02.03.2016 Schalltechnische Untersuchung zur Aufstellung der Bebauungspläne Nr. 170 und 171 der Stadt Goslar Auftraggeber: BLB Projekt- und Baubetreuungs-GmbH Oberer Triftweg 18 38640 Goslar

Mehr

Merkblatt Lärmschutz bei Gaststätten und Biergärten

Merkblatt Lärmschutz bei Gaststätten und Biergärten Merkblatt Lärmschutz bei Gaststätten und Biergärten Lärm im Freien - Stand: Mai 2012 - Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Naturschutz- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Mehr

Proj. Nr. 2231.06-1112. Gutachten. Schalltechnische Untersuchung an dem Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 24 2. Änderung.

Proj. Nr. 2231.06-1112. Gutachten. Schalltechnische Untersuchung an dem Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 24 2. Änderung. Gutachten Schalltechnische Untersuchung an dem Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 24 2. Änderung An der Tiefe Vorhabenträger : B & S Immobilien GmbH Lange Straße 52 59302 Oelde Verfasser : Ing.Büro Makel

Mehr

Zum Umgang mit Darstellungen in Flächennutzungsplänen soll folgende Regelung aufgenommen werden:

Zum Umgang mit Darstellungen in Flächennutzungsplänen soll folgende Regelung aufgenommen werden: Planungsrechtliche Einschätzung des Gesetzentwurfes zur Änderung der Bay. Bauordnung (BayBO) vom 09.04.2014 Ausfüllung der Länderöffnungsklausel für die Regelung der Abstände von Windkraftanlagen zur Wohnbebauung

Mehr

Stadt Leutkirch im Allgäu Schalltechnische Untersuchung zum des Bebauungsplan "Gebrazhofen-West" 1. Änderung

Stadt Leutkirch im Allgäu Schalltechnische Untersuchung zum des Bebauungsplan Gebrazhofen-West 1. Änderung Büro Sieber Mess-Stelle nach 26/ 28 BImSchG Am Schönbühl 1 888131 Lindau (B) tel: 08382/27405-0 fax: 08382/27405-99 mail: info@buerosieber.de www.buerosieber.de Auftraggeber: Fritz Paulmichl GmbH Kißlegger

Mehr

26. BImSchV - Verordnung über elektromagnetische Felder Vom 16. Dezember 1996

26. BImSchV - Verordnung über elektromagnetische Felder Vom 16. Dezember 1996 26. BImSchV - Verordnung über elektromagnetische Felder Vom 16. Dezember 1996 Auf Grund des 23 Abs. 1 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Mai 1990 (BGBl. I S.

Mehr

Antrag auf Genehmigung einer Ausnahme gemäß 9 Landesimmissionsschutzgesetzes (LImschG) Nachtarbeit (22:00 Uhr bis 06:00 Uhr)

Antrag auf Genehmigung einer Ausnahme gemäß 9 Landesimmissionsschutzgesetzes (LImschG) Nachtarbeit (22:00 Uhr bis 06:00 Uhr) 1 Absender: Tel.: 0209/169 4253 + 8594, Fax.: 0209/169 4812 Stadt Gelsenkirchen Referat Umwelt 60/UK Goldbergstr. 84 45875 Gelsenkirchen Antrag auf Genehmigung einer Ausnahme gemäß 9 Landesimmissionsschutzgesetzes

Mehr

Verordnung über den Arbeitszeitschutz - AZSchVO (Anlage 7d zur AVO)

Verordnung über den Arbeitszeitschutz - AZSchVO (Anlage 7d zur AVO) Verordnung über den Arbeitszeitschutz - AZSchVO (Anlage 7d zur AVO) (VO vom 9. Dezember 1997 ABl. 1997, S. 253, geändert durch VO vom 29. November 2005, ABl. 2005, S. 228, 27. Juni 2008, ABl. 2008, S.

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Bonk - Maire - Hoppmann GbR Geräusche - Erschütterungen - Bauakustik Beratende Ingenieure Mess-Stelle gemäß 29b BImSchG Dipl.-Ing. Thomas Hoppe ö.b.v. Sachverständiger für Schallimmissionsschutz Ingenieurkammer

Mehr

Windenergie in Aalen-Waldhausen & Lauchheim-Hülen»

Windenergie in Aalen-Waldhausen & Lauchheim-Hülen» Windenergie in Aalen-Waldhausen & Lauchheim-Hülen» Auszug Schattenwurfprognose 29. April 2016, EnBW T-PDW Schattenwurf Periodischer Schattenwurf wird durch die sich bewegenden Rotorblätter erzeugt Berechnung

Mehr

Netzausbau in Schleswig-Holstein die Westküsten-Leitung

Netzausbau in Schleswig-Holstein die Westküsten-Leitung die Westküsten-Leitung Martin Groll, TenneT TSO GmbH 07.11.2011, Regionalkonferenz Dithmarschen-Nord, Wöhrden Titel Datum TenneT Europas erster grenzüberschreitender Übertragungsnetzbetreiber eigentumsrechtlich

Mehr

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung Schalltechnische Untersuchung im Rahmen des Bauleitplanverfahrens Nr. III/A 14 Interkommunales Gewerbegebiet OWL, Teilabschnitt Bielefeld Hellfeld ; hier: Auswirkungen der Planungen auf die Verkehrslärmsituation

Mehr

Bürgerbeteiligung Ortsumgehung Waren (Müritz) - Lärmschutz -

Bürgerbeteiligung Ortsumgehung Waren (Müritz) - Lärmschutz - Bürgerbeteiligung Ortsumgehung Waren (Müritz) - Lärmschutz - Möhler + Partner Ingenieure AG Beratung in Schallschutz und Bauphysik München Augsburg Bamberg www.mopa.de info@mopa.de Folie 1 Übersicht 1.

Mehr

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung Schalltechnische Untersuchung im Rahmen des Bauleitplanverfahrens zur Aufstellung des Vorhaben bezogenen Bebauungsplanes Nr. 6 Schlosshotel Sophie im OT Bleiwäsche der Stadt Bad Wünnenberg Auftraggeber(in):

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Fachgebiet Messstelle nach 26/28 BImSchG Güteprüfstelle für Bauakustik Schalltechnisches Gutachten zum Bebauungsplan Nr. 138 "Nördlich des Meerbachbogens" der Stadt Nienburg Auftraggeber: H. F. Wiebe GmbH

Mehr

DEKRA Industrial GmbH

DEKRA Industrial GmbH Stadt Paderborn Stadtplanungsamt Herrn Meyerhoff Pontanusstraße 55 33102 Paderborn DEKRA Industrial GmbH Standort Bielefeld Oldentruper Straße 131 D-33605 Bielefeld Telefon +49.521.92795-800 Telefax +49.521.92795-88

Mehr

Genehmigung von Biogasanlagen nach Baurecht

Genehmigung von Biogasanlagen nach Baurecht Genehmigung von Biogasanlagen nach Baurecht am Mittwoch, den 09. Dezember 2009 Referent: Dipl.-Ing. Thomas Horn Fachbereichsleiter Bauaufsicht und Naturschutz im Landwirtschaftszentrum Eichhof in Bad Hersfeld

Mehr

Schalltechnisches Gutachten für den Bebauungsplan Nr. 315 Gewerbegebiet Middels der Stadt Aurich

Schalltechnisches Gutachten für den Bebauungsplan Nr. 315 Gewerbegebiet Middels der Stadt Aurich Schalltechnisches Gutachten für den Bebauungsplan Nr. 315 Gewerbegebiet Middels der Stadt Aurich Gutachten-Nr. 2894-11-L2 Messstelle nach 26 und 28 BImSchG IEL GmbH Kirchdorfer Straße 26 26603 Aurich Schalltechnisches

Mehr

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. V 482. Schalltechnische Untersuchung: Nachweisführung nach TA Lärm. - Bearbeitung BSI-G gy

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. V 482. Schalltechnische Untersuchung: Nachweisführung nach TA Lärm. - Bearbeitung BSI-G gy Projekt: 100537 Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. V 482 Neuss Schalltechnische Untersuchung: Nachweisführung nach TA Lärm - Bearbeitung 130929 BSI-G gy 130741 - Stand: 29.09.2013 Auftraggeber: Gartenhof

Mehr

Schalltechnische Untersuchung zum B-Plan Buchholzer Park der Stadt Buchholz i.d.n.

Schalltechnische Untersuchung zum B-Plan Buchholzer Park der Stadt Buchholz i.d.n. zum B-Plan Buchholzer Park der Stadt Buchholz i.d.n. Auftraggeber: Buchholzer Park GmbH & Co. KG Maurerstraße 12 21244 Buchholz i.d.n. Auftragnehmer: 09. Januar 2015 Berichtsnummer: LK 2013.048.1 zum B-Plan

Mehr

G U T A C H T E N. Nr

G U T A C H T E N. Nr G U T A C H T E N Nr. 08-06-6 Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 53 Gewerbegebebiet Dakendorf der Gemeinde Ahrensbök Auftraggeber: Planung: Bearbeiter: Gemeinde Ahrensbök Poststraße 1 23623 Ahrensbök

Mehr

Baulärm und Recht Was Bauherrn, Planer und Bauunternehmer wissen sollten!

Baulärm und Recht Was Bauherrn, Planer und Bauunternehmer wissen sollten! Baulärm und Recht Was Bauherrn, Planer und Bauunternehmer wissen sollten! Häufige Gerichtsverfahren: Das Jeder-Prinzip : Baulärm: Emission Immission Was ist das? Emission Transmission Immission 3 BImSchG*

Mehr

Lossen Anwaltskanzlei

Lossen Anwaltskanzlei Klausuren für das 2. Examen D 136 BW Aktenauszug Gerichtliche Entscheidung Möbelmanufaktur GmbH./. Stadt Ludwigsburg 27.04.2015 Dr. Martin Stuttmann / Christian Pohl Lossen Anwaltskanzlei Anwaltskanzlei

Mehr

Gerhard Hartmann An der Steige 21 91413 Neustadt a.d. Aisch. Dokument: 11149_001bg_im Zeichen: Rh/F. 16 Textseiten und 10 Anlagenseiten

Gerhard Hartmann An der Steige 21 91413 Neustadt a.d. Aisch. Dokument: 11149_001bg_im Zeichen: Rh/F. 16 Textseiten und 10 Anlagenseiten 11149 Auftraggeber Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 49 Elektronik- und Küchenfachmärkte am Steinsweg und an der Riedfelder Ortsstraße, Neustadt / Aisch Gerhard Hartmann An der Steige 21 91413 Neustadt

Mehr

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG Planungsregion Vorpommern Ernst-Thälmann-Straße 37 18551 Sagard INTERNET - FASSUNG EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG

Mehr

Schalltechnisches Gutachten für die Errichtung und den Betrieb von zehn Windenergieanlagen am Standort Weertzen Gutachten-Nr.

Schalltechnisches Gutachten für die Errichtung und den Betrieb von zehn Windenergieanlagen am Standort Weertzen Gutachten-Nr. Schalltechnisches Gutachten für die Errichtung und den Betrieb von zehn Windenergieanlagen am Standort Weertzen Gutachten-Nr. 3320-13-L1 Ingenieurbüro für Energietechnik und Lärmschutz IEL GmbH Kirchdorfer

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung Windenergieanlagen in der Region um Helsa Helsa, 19.06.2013

Bürgerinformationsveranstaltung Windenergieanlagen in der Region um Helsa Helsa, 19.06.2013 Bürgerinformationsveranstaltung Windenergieanlagen in der Region um Helsa Helsa, 19.06.2013 Wärme Strom Erdgas Wasser Services 19.06.2013 Agenda: 1. Die Städtische Werke AG und die SUN im Überblick 2.

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Bayer. Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie 80525 München Vorab per E-Mail Regierung von

Mehr

PLANUNGSBÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ ALTENBERGE GmbH Münsterstraße 9 48308 Senden Sitz Senden

PLANUNGSBÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ ALTENBERGE GmbH Münsterstraße 9 48308 Senden Sitz Senden PLANUNGSBÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ ALTENBERGE GmbH Münsterstraße 9 48308 Senden Sitz Senden PDF Ausfertigung SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG - Immissionsprognose - BAUVORHABEN: Britischer Weg Kinderspielplatz Stadt

Mehr

Nachtarbeit nach 9 Landes-Immissionsschutzgesetz

Nachtarbeit nach 9 Landes-Immissionsschutzgesetz Seite 1 von 7 Hinweise und Erläuterungen zum Antrag auf Ausnahmegenehmigung zur Nachtarbeit nach 9 Landes-Immissionsschutzgesetz Die Kreisverwaltung Coesfeld ist zuständig für genehmigungspflichtige Anlagen

Mehr

INGENIEURBÜRO FÜR AKUSTIK BUSCH GmbH

INGENIEURBÜRO FÜR AKUSTIK BUSCH GmbH INGENIEURBÜRO FÜR AKUSTIK BUSCH GmbH Bekanntgegeben als Stelle zur Ermittlung von Geräuschemissionen und -immissionen nach 26, 28 BlmSchG Schalltechnisches Gutachten Objekt: 16. Änderung des Flächennutzungsplanes

Mehr

Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm

Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm Ein Service der juris GmbH - www.juris.de - Seite 1 Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm Datum: 30. März 1971 Fundstelle: BGBl I 1971, 282 Textnachweis Geltung ab: 1. 1.1977 (+++ Stand: Zuletzt geändert durch

Mehr

Geräusche von Freiluftveranstaltungen mit Beschallungsanlagen

Geräusche von Freiluftveranstaltungen mit Beschallungsanlagen Rubrik Geräusche von Freiluftveranstaltungen Christoph Fritzsche Seminar 6/2014 Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie 13. Mai 2014 Inhalt Vom Veranstaltungskonzept bis zur Überwachungsmessung

Mehr

Errichtung von Stallgebäuden. Dr. Erwin Mayer

Errichtung von Stallgebäuden. Dr. Erwin Mayer Errichtung von Stallgebäuden Dr. Erwin Mayer Zwischen behördlichen Anforderungen und Widerstand der Nachbarschaft Darstellung der rechtlichen Vorgaben Steiermärkisches Baugesetz Steiermärkisches Raumordnungsgesetz

Mehr

Windkraft auf dem Winterberg in Eßlingen. Gewinnerbild der Ideenwerkstatt Kinder planen die Stadt der Zukunft von Laetitia Storz

Windkraft auf dem Winterberg in Eßlingen. Gewinnerbild der Ideenwerkstatt Kinder planen die Stadt der Zukunft von Laetitia Storz Windkraft auf dem Winterberg in Eßlingen Gewinnerbild der Ideenwerkstatt Kinder planen die Stadt der Zukunft von Laetitia Storz Bürgerinformation am 26.04.2012 Ablauf 19.30 Uhr Begrüßung (Ortsvorsteher

Mehr

DEGA-Symposium Energiewende und Lärmschutz

DEGA-Symposium Energiewende und Lärmschutz Dipl.-Ing Univ. Christian Burkhart DEGA-Symposium Energiewende und Lärmschutz Technischer Schallschutz bei Blockheizkraftwerken, Wärmepumpen und Wasserkraftkleinanlagen 1 Übersicht ) Anforderungen ) Anlagentypen,

Mehr

Die Wohnbaufläche wird von Osten über den Römerhofweg mit einer verkehrsberuhigten Fläche erschlossen.

Die Wohnbaufläche wird von Osten über den Römerhofweg mit einer verkehrsberuhigten Fläche erschlossen. STEGER & PARTNER GMBH Lärmschutzberatung Steger & Partner GmbH Frauendorferstraße 87 81247 München Stadt Garching bei München Bauverwaltung Rathausplatz 3 Lärmimmissionsschutz Beratung 26 BImSchG Messung

Mehr

ALB Fachtagung Genehmigungsrechtliche Fragen beim Stallbau. Dr. Katharina Mohr 17. März 2011. Rechtliche Ausgangssituation

ALB Fachtagung Genehmigungsrechtliche Fragen beim Stallbau. Dr. Katharina Mohr 17. März 2011. Rechtliche Ausgangssituation Aktuelle Gerichtsurteile zum Thema Geruch und Tierhaltung, Rechtsanwältin, Frankfurt am Main ALB Fachtagung, Universität Hohenheim, 17.03.2011 1 PROBLEMAUFRISS Rechtliche Ausgangssituation Typische Ausgangsszenarien

Mehr

Schalltechnische Abschätzung

Schalltechnische Abschätzung Schalltechnische Abschätzung der durch den KFZ-Verkehr auf der Haupt-Erschließungsstraße eines möglichen Industrie-/Gewerbegebietes südlich der A 33 / östlich der Versmolder Straße der Stadt Dissen entstehenden

Mehr

STADT MÜLLHEIM. Bebauungsplan Auf der Kinzig Schalltechnische Untersuchung. Erläuterungsbericht. Projekt-Nr. 612-1727

STADT MÜLLHEIM. Bebauungsplan Auf der Kinzig Schalltechnische Untersuchung. Erläuterungsbericht. Projekt-Nr. 612-1727 STADT MÜLLHEIM Bebauungsplan Auf der Kinzig Schalltechnische Untersuchung Erläuterungsbericht Projekt-Nr. 612-1727 Juni 2014 Versions- und Revisionsbericht Nr. Datum Erstellt Geprüft Beschreibung 1 30.06.2014

Mehr