Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen. Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen. Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen"

Transkript

1 Anlage Versin: 2.0 Leistungsbeschreibung - und Telefn-Supprt zwischen (Auftraggeber) und secunet Security Netwrks AG Krnprinzenstraße Essen (secunet der Auftragnehmer) Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen Übersicht der beauftragten Service-Leistungen: Mdul 1: Allgemeine Leistungen des - und Telefn-Supprts Mdul 2: Leistungen für SINA Bx Systeme Mdul 3: Leistungen für SINA Management Systeme Mdul 4: Leistungen für SINA Client Systeme (SINA VW, SINA TC) Mdul 5: Leistungen für SINA L2 Systeme (inkl. SINA L2 Management) Mdul 6: Optinale Leistungen des secunet Custmer Supprts secunet Security Netwrks AG Seite 1 vn 6

2 Mdul 1 Allgemeine Leistungen des - und Telefn-Supprts Vertragsgegenstand Der secunet Custmer Supprt unterstützt den Auftraggeber zu den vertraglich vereinbarten Zeiten per Telefn der per bei Störungen im Betrieb des Sicherheits-Systems SINA. Leistungsbeschreibung Der - und Telefn-Supprt-Service bietet flgende Leistungen: 1.) Die Unterstützung per der per Telefn erflgt in nachstehenden Fällen: SINA Hardware-Installatin für sämtliche vn secunet gelieferten SINA-Hardware aus einer Bundelbestellung SINA Sftware-Installatin Analyse fehlerhafter Knfiguratin des SINA-Systems auf Grundlage der vm Auftraggeber bereit gestellten Lg-/ Knfiguratinsdateien und Zeichnungen der Netzwerkinfrastruktur Störungen der vn secunet gelieferten SINA Hardware 2.) Eine Reaktinszeit innerhalb vn 2 Stunden auf eingehende s und eingehende Telefnnachrichten (bis 16:00 Uhr MEZ) wird garantiert. Ein secunet Custmer Supprt Mitarbeiter meldet sich nach Eingang der vm Auftraggeber gemeldeten Anfrage der Störung binnen 2 Stunden per der telefnisch zurück und nimmt die Anfrage der Störung entgegen. Unter Störung wird der Ausfall eines der mehrerer SINA System(e) verstanden, die bedingt durch defekte Hardware der aufgrund vn Sftware- und/der Knfiguratinsfehlern auftreten. 3.) Anlegen der Störung im Ticketsystem der secunet und Mitteilung über aufgenmmene Infrmatin an den Auftraggeber per . (inkl. Bekanntgabe der Ticketnummer) 4.) Analyse der aufgetretenen Störung. Es können durch den secunet Custmer Supprt Mitarbeiter weitere Infrmatinen angefrdert werden, wie z.b. Lg-Files und/der entsprechende Knfiguratinsdateien der beteiligten SINA Systeme. Die Anfrderung vn weiteren Infrmatinen geschieht in der Regel telefnisch, kann aber wahlweise auch per erflgen. Sllte der secunet Custmer Supprt Mitarbeiter aufgrund vm Auftraggeber nicht zur Verfügung gestellten Infrmatinen die Fehleranalyse nicht weiter durchführen können, s ruht die Bearbeitung der Störung. 5.) Lösungsvrschläge werden dem Kunden nach Abschluss der Analyse durch den secunet Custmer Supprt per der telefnisch mitgeteilt. Sllte eine weitere Bearbeitung der Störung aufgrund eines Sftwarefehlers nicht möglich sein, s bindet der secunet Custmer Supprt zur Lösungsfindung die Entwicklungsabteilung der secunet mit ein. Eine mögliche Lösung durch die Entwicklungsabteilung kann während der Geschäftszeiten (09:00 17:00 Uhr, MEZ) erflgen. 6.) Lösungsvrschläge, die zur Beseitigung der Störung geführt haben, werden im secunet Ticketsystem dkumentiert. Diese Infrmatinen werden mit Abschluss des Tickets an den Auftraggeber übermittelt. secunet Security Netwrks AG Seite 2 vn 6

3 I. Auftraggeber: Vraussetzungen für die vereinbarte Supprt Dienstleistung Berechtigte Mitarbeiter des Auftraggebers sind autrisiert, Supprt-Dienstleistungen gemäß dieser Leistungsbeschreibung abzurufen. Berechtigte Mitarbeiter impliziert stets, dass diese Mitarbeiter über eine SINA-Zertifizierung verfügen. Es besteht für berechtigte Mitarbeiter des Auftraggebers die Möglichkeit, Störungen vn SINA Systemen zu melden. Flgende Infrmatinen müssen übermittelt werden: Name, Vrname, Adresse, Telefnnummer und, falls vrhanden, Mbilfunknummer. Weiterhin benötigt der secunet Custmer Supprt flgende Angaben zur Aufnahme einer Störungsmeldung: 1.) Angabe der Seriennummer des Autraggeber-Systems. 2.) Detaillierte Beschreibung der Störung, gegebenenfalls schriftlich unter Zuhilfenahme der Vrlage SINA Fehlerbeschreibung, die im Kundenprtal der secunet abrufbar ist. 3.) Übermittlung angefrderter Infrmatinen (Netzwerkplan, Knfiguratinsdateien, Lg Dateien und ggfs. weitere Angaben) für die Fehleranalyse per an Die Liste der berechtigten Mitarbeiter des Auftraggebers mit Zertifizierung für SINA Systeme wird seitens des Auftraggebers vrab per Mail dem secunet Custmer Supprt übermittelt. Diese Liste kann jederzeit durch den Auftraggeber (per an unter Angabe der Vertragsnummer) aktualisiert werden. Alle berechtigten Mitarbeiter, die secunet benannt wurden, erhalten telefnische Unterstützung. II. secunet secunet garantiert die Entgegennahme einer Störung per der per Telefn in der Zeit vn Mntag Freitag vn 8:00-18:00 Uhr (MEZ) swie die Gewährleistung der ben beschriebenen Leistungen. Gesetzliche und kirchliche Feiertage, an denen in Deutschland bzw. in einzelnen Reginen Deutschlands nicht gearbeitet wird, sind ausgenmmen. Der secunet Custmer Supprt ist erreichbar unter: Telefn- Supprt 5 x 10 Tel-Nr. 5 x 10 7 x 24 Tel-Nr. 7 x 24 (0,14 /Min aus dem deutschen Festnetz, max. 0,42 /Min aus dem deutschen Mbilfunknetz) - Supprt secunet Security Netwrks AG Seite 3 vn 6

4 Mdul 2 Leistungen für SINA Bx Systeme Für die vn secunet gelieferten SINA Hardware-Systeme mit der SINA Bx Versin (der höher) werden die in Mdul 1 aufgelisteten Supprt-Dienstleistungen erbracht. Die Supprt-Leistungen werden nach Mitteilung der Seriennummer und einer detaillierten Fehlerbeschreibung, ggfs. unter Zuhilfenahme des vn secunet zur Verfügung gestellten Frmulars SINA Fehlerbeschreibung, erbracht. Diese Angaben sind vm Auftraggeber per an zu senden. Weitere Anfragen, Statusmitteilungen der Infrmatinen zur Störung können wahlweise telefnisch der per ausgetauscht werden. Zusätzlich wird bei Hardware-Störungen der RMA- und/der SLA-Przess vn einem Mitarbeiter des secunet Custmer Supprts abgewickelt. Der secunet Custmer Supprt krdiniert swhl den Transprt des defekten Systems zum secunet Repair Center als auch die Rücklieferung der reparierten SINA Hardware der initiiert den Austausch defekter SINA Hardware (SLA). Bei einer Reparatur der SINA Hardware und Abwicklung per RMA erhält der Auftraggeber seine Hardware repariert zurück. Der Auftraggeber entscheidet sich beim Austausch gemäß SLA-Bedingungen entweder für die Rücklieferung des reparierten Systems der für die zeitnahe Lieferung einer gleichwertigen SINA Hardware. Ein ausgetauschtes System geht in den Besitz des Auftraggebers über; die Garantielaufzeiten werden übernmmen. Weitere Infrmatinen können dem SLA-Frmular, das im Kundenprtal der secunet abrufbar ist, entnmmen werden. Mdul 3 Leistungen für SINA Management Systeme Der secunet Custmer Supprt erbringt für die vn secunet gelieferten SINA Hardware-Systeme mit der SINA Managementversin (der höher) die in Mdul 1 aufgelisteten Supprt-Dienstleistungen. Die Supprt-Leistungen werden beim aktiven Telefnsupprt Vertrag nach Mitteilung einer detaillierten Fehlerbeschreibung, ggfs. unter Zuhilfenahme des vn secunet zur Verfügung gestellten Frmulars SINA Fehlerbeschreibung, erbracht. Diese Angaben sind vm Auftraggeber per an zu senden. Weitere Anfragen, Statusmitteilungen der Infrmatinen zur Störung können wahlweise telefnisch der per ausgetauscht werden. Die Unterstützung erflgt ausschließlich für ein All-In-One-Management, welches gemäß der vn secunet gelieferten Bedienungsanleitung installiert und knfiguriert wurde. Die Leistungen umfassen die Bedienung des Managements swie die Unterstützung bei der Änderung bestehender Knfiguratinen. secunet Security Netwrks AG Seite 4 vn 6

5 Mdul 4 Leistungen für SINA Client Systeme Der secunet Custmer Supprt erbringt für die vn secunet gelieferten SINA-Client-Systeme des SINA-Thin-Clients ab Versin und der SINA Virtual Wrkstatin ab Versin 2.2. die in Mdul 1 aufgelisteten Supprt-Dienstleistungen. Die Supprt-Leistungen werden nach Mitteilung der Vertragsnummer der der Seriennummer des Client-Systems und einer detaillierten Fehlerbeschreibung, ggfs. unter Zuhilfenahme des vn secunet zur Verfügung gestellten Frmulars SINA Fehlerbeschreibung, das im Kundenprtal der secunet abrufbar ist, erbracht. Diese Angaben sind vm Auftraggeber per an zu senden. Weitere Anfragen, Statusmitteilungen der Infrmatinen zur Störung können wahlweise telefnisch der per ausgetauscht werden. Die Unterstützung erflgt, wenn die Client-Sftware auf Hardware eingesetzt wird, die vn secunet geliefert und für die entsprechende Sftware-Versin empfhlen wurde. Die Installatin und Knfiguratin der SINA Client-Systeme muss gemäß der vn secunet beigefügten Bedienungsanleitung durchgeführt wrden sein. Die Leistungen umfassen die Bedienung der SINA Client Systeme swie die Unterstützung bei der Änderung bestehender Knfiguratinen. Wird beim Kunden eine Referenzplattfrm eingesetzt ist eine Unterstützung nur möglich, wenn die Prbleme auf den vn secunet im Bundel zu beziehenden Systemen nachgestellt werden können. Dieser Nachweis ist vm Kunden zu erbringen, sllte das Prblem bei der secunet nicht nachgestellt werden können. Die Unterstützung bei Störungen der Knfiguratinsänderungen gilt ausschließlich für die SINA-Client-Sftware. Die Störungsanalyse vn Betriebssystem-Sftware mit installierten und knfigurierten Anwendungen, auf die die SINA-Client-Systeme zugreifen bzw. Verbindungen aufbauen (z.b. Gastsysteme, Terminalserver), sind nicht Bestandteil der in diesem Vertrag aufgelisteten Leistungen. Mdul 5 Leistungen für SINA L2 Systeme (inkl. SINA L2 Management) Der secunet Custmer Supprt erbringt für die vn secunet gelieferten SINA L2 Hardware-Systeme (inkl. SINA L2 Managementversin (der höher)) die in Mdul 1 aufgelisteten Supprt- Dienstleistungen. Die Supprt-Leistungen werden nach Mitteilung der Seriennummer und einer detaillierten Fehlerbeschreibung, ggfs. unter Zuhilfenahme des vn secunet zur Verfügung gestellten Frmulars SINA Fehlerbeschreibung, das im Kundenprtal der secunet abrufbar ist, erbracht. Diese Angaben sind vm Auftraggeber schriftlich und per an zu senden. Weitere Anfragen, Statusmitteilungen der Infrmatinen zur Störung können wahlweise telefnisch der per ausgetauscht werden. Die Unterstützung erflgt ausschließlich für ein All-In-One-Management, welches gemäß der vn secunet gelieferten Bedienungsanleitung installiert und knfiguriert wurde. Die Leistungen umfassen die Bedienung des Managements swie die Unterstützung bei der Änderung bestehender Knfiguratinen. secunet Security Netwrks AG Seite 5 vn 6

6 Mdul 6 Optinale Leistungen des secunet Custmer Supprts Der secunet Custmer Supprt erbringt nachflgend aufgelistete ptinale Dienstleistungen, die gesndert beauftragt werden können: - 7 x 24h Telefn- und -Supprt für SINA Systeme - Einrichtung eines kundenspezifischen, lesenden Zugriffs auf das Ticket System des secunet Custmer Supprts - Backup, Update und Neueinrichtung eines SINA Management Systems (Vr-Ort-Einsatz) - Verteiltes Management - Überprüfung und Beurteilung des bestehenden SINA Sicherheitssystems (Vr- Ort-Einsatz) - Unterstützung bei der Einrichtung des SINA Management und Knfiguratin vn Standrtbxen (Vr-Ort-Einsatz) - Implementierung vn Gastsystemen für das Prdukt SINA VW - SINA-Administratin (Vr-Ort-Einsatz, z.b. wenn ein SINA-Administratr wegen Urlaub der Krankheit nicht zur Verfügung steht) - Zusätzliche SLA-Leistungen (Zusatzvereinbarung) - Weitere Leistungen auf Anfrage Erläuterung: Begriff All-In-One-Management Verteiltes Management SINA-System Erläuterung Alle Managementdienste laufen auf einem System Managementdienste laufen auf unterschiedliche Systeme Hardware aus einer Bundelbestellung secunet Security Netwrks AG Seite 6 vn 6

Version: 2.0. Service Level Agreement (SLA) zwischen. (Auftraggeber) und. secunet Security Networks AG Kronprinzenstraße 30 45128 Essen

Version: 2.0. Service Level Agreement (SLA) zwischen. (Auftraggeber) und. secunet Security Networks AG Kronprinzenstraße 30 45128 Essen Anlage Version: 2.0 Service Level Agreement (SLA) zwischen (Auftraggeber) und secunet Security Networks AG Kronprinzenstraße 30 45128 Essen (secunet oder Auftragnehmer) Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen Vertrags-Nr.:

Mehr

Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Support

Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Support Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Supprt Infinigate Deutschland GmbH Grünwalder Weg 34 D-82041 Oberhaching/München Telefn: 089 / 89048 400 Fax: 089 / 89048-477 E-Mail: supprt@infinigate.de Internet:

Mehr

Kontingentvereinbarung

Kontingentvereinbarung bluenetdata GmbH Kntingentvereinbarung Prjekt & Supprt Vertragsinfrmatinen Muster GmbH Vertragsbeginn: 00.00.0000 Mindestlaufzeit: 6 Mnate Vertragsnummer: K00000000 Kundennummer: 00000 bluenetdata GmbH

Mehr

Service Beschreibung Advanced Exchange

Service Beschreibung Advanced Exchange Service Beschreibung Advanced Exchange Teil A - Standardleistungen Werden im Servicevertrag die Serviceleistungen der Service Beschreibung Advanced Exchange vereinbart, s gilt: 1. Übersicht über die Serviceleistungen

Mehr

Service Level Agreement (SLA) für OS4X Suite der c-works GmbH

Service Level Agreement (SLA) für OS4X Suite der c-works GmbH Seite 1 vn 6 Service Level Agreement (SLA) für OS4X Suite der Datum des Inkrafttretens: 19-10-2011 Dkument-Eigentümer: Versin Versin Datum Beschreibung Autr 1.0 10.10.2011 Service Level Agreement H. Latzk

Mehr

Systembeschreibung. Masterplan Auftragscenter. ASEKO GmbH. Version 1.0 Status: Final

Systembeschreibung. Masterplan Auftragscenter. ASEKO GmbH. Version 1.0 Status: Final Systembeschreibung Masterplan Auftragscenter ASEKO GmbH Versin 1.0 Status: Final 0 Inhaltsverzeichnis 1 Masterplan Auftragscenter V2.0... 2 1.1 Allgemeines... 2 1.2 Single-Sign-On... 2 1.2.1 Stammdatenverwaltung...

Mehr

Installation der Webakte Rechtsschutz

Installation der Webakte Rechtsschutz Installatin der Webakte Rechtsschutz Kstenfreie zusätzliche Funktin für WinMACS Sankt-Salvatr-Weg 7 91207 Lauf Tel. 09123/18 30-0 Fax 09123/18 30-183 inf@rummel-ag.de www.rummel-ag.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

ViPNet VPN 4.4. Schnellstart

ViPNet VPN 4.4. Schnellstart ViPNet VPN 4.4 Schnellstart Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten Infrmatinen und Hinweise zum aktuellen Sftware-Release sllten

Mehr

Achtung: Führen Sie die Installation nicht aus, wenn die aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt sind.

Achtung: Führen Sie die Installation nicht aus, wenn die aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt sind. IInsttallllattiinslleiittffaden EGVP Cllassiic Dieses Dkument beschreibt die Installatin der EGVP-Sftware auf Ihrem Arbeitsplatz. Detaillierte Infrmatinen finden Sie bei Bedarf in der Anwenderdkumentatin.

Mehr

Gemeinsame Verwendung von ViPNet VPN und Cisco IP-Telefonie. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch

Gemeinsame Verwendung von ViPNet VPN und Cisco IP-Telefonie. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Gemeinsame Verwendung vn ViPNet VPN und Cisc IP-Telefnie Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten

Mehr

roxtra HOSTED Mietvertrag

roxtra HOSTED Mietvertrag rxtra HOSTED Mietvertrag Zwischen der Rssmanith GmbH, Göppingen als Servicegeber und der, als Auftraggeber wird flgender Mietvertrag geschlssen: 1: Vertragsgegenstand rxtra HOSTED ermöglicht dem Auftraggeber

Mehr

III.2.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

III.2.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit 1. Anfrderungen an das Unternehmen 1.1 Sicherheitsanfrderungen Gegenstand des vrliegenden Auftrags sind Lieferungen und Leistungen, die entweder ganz der teilweise der Geheimhaltung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz

Mehr

Systemvoraussetzungen für

Systemvoraussetzungen für Systemvraussetzungen für intertrans / dispplan / fuhrparkmanager / crm / lager + lgistik Damit unsere Sftware in Ihrem Unternehmen ptimal eingesetzt werden kann, setzen wir flgende Ausstattung vraus, die

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung theguard! ServiceCenter (Versin 2.5) Stand 03/2006 Diese Seiten geben einen Überblick über alle theguard! ServiceCenter Mdule und eine Beschreibung der wichtigsten Funktinen. Sie

Mehr

www.ise-informatik.de Information Systems Engineering Oracle Managed Service Juni 2014 ise GmbH

www.ise-informatik.de Information Systems Engineering Oracle Managed Service Juni 2014 ise GmbH Infrmatin Systems Engineering Oracle Managed Service Juni 2014 ise GmbH START Der Lebens-Zyklus des ERP Systems IFS Implementierung Vertragsabschluss Prjektplanung Prjektstart P R O J E K T Knzeptin Lösungs-

Mehr

Produktspezifische Leistungsbeschreibung Connect Acceleration

Produktspezifische Leistungsbeschreibung Connect Acceleration Prduktspezifische Leistungsbeschreibung Cnnect Acceleratin Anhang zur Allgemeinen Leistungsbeschreibung für Netzwerkdienstleistungen Bereitstellung der Dienstleistungskmpnente Cnnect Acceleratin BT RAHMENVERTRAG

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Managed Hosting Support Tarife und Management Level v1.0. Stand 18.10.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Managed Hosting Support Tarife und Management Level v1.0. Stand 18.10.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Hst Eurpe GmbH Managed Hsting Supprt Tarife und Management Level v1.0 Stand 18.10.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MANAGED HOSTING SUPPORT TARIFE

Mehr

Nachricht der Kundenbetreuung

Nachricht der Kundenbetreuung BETREFF: Cisc WebEx: Standard-Patch wird am [[DATE]] für [[WEBEXURL]] angewandt Cisc WebEx: Standard-Patch am [[DATE]] Cisc WebEx sendet diese Mitteilung an wichtige Geschäftskntakte unter https://[[webexurl]].

Mehr

Heiminstallations-Dienstleistungen

Heiminstallations-Dienstleistungen Heiminstallatins-Dienstleistungen Leistungsbeschreibung 1 Anwendungsbereich Gegenstand dieser Leistungsbeschreibung sind die verschiedenen Heiminstallatins-Dienstleistungen vn Swisscm (Schweiz) AG (nachflgend

Mehr

Business Voice SIP Leistungsbeschreibung

Business Voice SIP Leistungsbeschreibung Business Vice SIP Leistungsbeschreibung Stand: Jänner 2015 1. Einleitung 2. Beschreibung 3. Features 4. Endgeräte 5. Vraussetzungen für den Betrieb 6. Sicherheit 7. Knfiguratin 8. Mindestvertragsbindung

Mehr

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION Allgemeine technische Infrmatinen Die Verbindung zwischen Ihren E-Mail Server Knten und advanter wird über ein dazwischen verbundenes Outlk erflgen. An dem Windws-Client, auf dem in Zukunft die advanter

Mehr

EBOOK ZERTIFIZIERUNG

EBOOK ZERTIFIZIERUNG EBOOK ZERTIFIZIERUNG Ausführliche Beschreibung zur Zertifizierungsstufe Assciate Certified Cach Seien Sie dabei und setzen Sie Ihr persönliches Zeichen für Qualität und Prfessinalität im Caching! Stand

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung IBM Deutschland GmbH Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solutions für Juniper Produkte Stand: April 2015 1. Gegenstand Gegenstand der Leistung ist der Hardware Wartungsservice für Juniper Produkte.

Mehr

ACHTUNG: WICHTIGE PRODUKTINFORMATION Fehler beim Inhalt des WIZARD 2 Barcode-ID-Etiketts #023

ACHTUNG: WICHTIGE PRODUKTINFORMATION Fehler beim Inhalt des WIZARD 2 Barcode-ID-Etiketts #023 PerkinElmer Singapre Pte Ltd 28 Ayer Rajah Crescent #04-01/08 Singapur 139959 Firmennr. 199707113D Telefn 65 6868 1688 Fax 65 6779 6567 www.perkinelmer.cm 13. Mai 2015 ACHTUNG: WICHTIGE PRODUKTINFORMATION

Mehr

Enterprise Edition 2012 Release Notes. Version 3.1.2

Enterprise Edition 2012 Release Notes. Version 3.1.2 Enterprise Editin 2012 Release Ntes Versin 3.1.2 Miss Marple Enterprise Editin 2012 Release Ntes Versin 3.1.2 Inhalt Hard- und Sftwarevraussetzungen... 3 Micrsft SQL Server und Reprting Services... 3 Miss

Mehr

audimex Hosting Beschreibung Rechenzentrum, Leistungsumfang Stand: 26.10.2012

audimex Hosting Beschreibung Rechenzentrum, Leistungsumfang Stand: 26.10.2012 audimex Hsting Beschreibung Rechenzentrum, Leistungsumfang Stand: 26.10.2012 Vrsitzender des Aufsichtsrats: Alexander Schmitz-Elsen, Vrstand: Dr. Stefan Berchtld, Markus Hövermann, audimex ag, Augsburg,

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvraussetzungen BETRIEBSSYSTEME Windws 2000 und Windws Server 2000 (ab Servicepack 4 - nur nch unter Vrbehalt, da Micrsft den Supprt hierfür zum 13.07.2010 eingestellt hat) Windws XP Windws Vista

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für Datensicherung und Wiederherstellung Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für Ntfallwiederherstellung Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services für Prf

Mehr

Implementation Consulting Service Lite für KACE 1000 Appliances (drei Tage Vor-Ort-Service)

Implementation Consulting Service Lite für KACE 1000 Appliances (drei Tage Vor-Ort-Service) Service-Beschreibung Implementatin Cnsulting Service Lite für KACE 1000 Appliances (drei Tage Vr-Ort-Service) Einleitung zu Ihrer Servicevereinbarung Dieser Beratungsservice (der Service ) umfasst den

Mehr

Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer

Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer Vdafne Secure Device Manager Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer Release 3 Juli 2013. Alle Rechte reserviert. Dieses Dkument enthält urheberrechtlich geschütztes Material und vertrauliche Infrmatinen

Mehr

Meta Trader Signal Kopierer bietet mehr Transparenz und Kontrolle ohne jegliche Kosten für Sie!

Meta Trader Signal Kopierer bietet mehr Transparenz und Kontrolle ohne jegliche Kosten für Sie! Bitte beachten Sie auch den Risikhinweis und Haftungsausschluss am Ende der Seite: Meta Trader Signal Kpierer bietet mehr Transparenz und Kntrlle hne jegliche Ksten für Sie! Weitere Trading Tls im Wert

Mehr

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen Bitrix24 Self-hsted Versin Technische Anfrderungen Bitrix24 Self-hsted Versin: Technische Anfrderungen Bitrix24 ist eine sichere, schlüsselfertige Intranet-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen, die

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für die Ressurcenerweiterung auf die Clud Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services

Mehr

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen MACHMIT BRUCHSAL Organisatin Einführung Grundlagen für Organisatinen 2011 egghead Medien GmbH INHALT EINLEITUNG... 4 Lernziele... 4 Oberfläche... 4 Vraussetzungen... 5 Weitere Infrmatinen... 5 BÖRSE KENNENLERNEN...

Mehr

Stelle Vorgelegt am Angenommen am Abgelehnt am Bund 04.12.2006 02.01.2007 Land Salzburg 04.12.2006 19.12.2006 Alle übrigen Länder

Stelle Vorgelegt am Angenommen am Abgelehnt am Bund 04.12.2006 02.01.2007 Land Salzburg 04.12.2006 19.12.2006 Alle übrigen Länder Betrieb vn E-Gvernment- Kmpnenten Knventin egv-betr 1.0.0 Empfehlung mehrheitlich Kurzbeschreibung Eine wesentliche Vraussetzung für die Akzeptanz vn E- Gvernment-unterstützten Dienstleistungen ist die

Mehr

Literaturhinweise (Bücher der Campus IT): Modulgruppenbeschreibung. Inhalt: Die Modulgruppe besteht aus den sieben folgenden Einzelmodulen: Word 2003:

Literaturhinweise (Bücher der Campus IT): Modulgruppenbeschreibung. Inhalt: Die Modulgruppe besteht aus den sieben folgenden Einzelmodulen: Word 2003: Sehr geehrte Studierende, Einführung der Studierenden in den Umgang mit Micrsft Office Sftware Biblitheks-Online-Recherchen Datenbankrecherchen damit Sie den Umgang mit den entliehenen Netbks und mit Hardware

Mehr

Produktangaben Sondertarif FEN Mitglieder

Produktangaben Sondertarif FEN Mitglieder ADSL Access Prduktangaben Sndertarif FEN Mitglieder Mit ADSL Access wird die Anbindung an das Internet mittels eines vrhandenen T-DSL Anschlusses der Deutschen Telekm AG ermöglicht. Vlumenmdell * pr Accunt

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung vclud Autmatin Center Implementatin and Plan Services Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) vclud Autmatin Center Implementatin and Plan Services (der/die Service(s)

Mehr

FAQ zum Rahmenvertrag zwischen FWU ggmbh und Microsoft

FAQ zum Rahmenvertrag zwischen FWU ggmbh und Microsoft FAQ zum Rahmenvertrag zwischen FWU ggmbh und Micrsft Dieses Schreiben erklärt die generellen Inhalte des Vertrages zwischen der FWU und Micrsft. Alle darüber hinaus gehenden Fragen zum Rahmenvertrag werden

Mehr

MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. November 2014

MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. November 2014 MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. Nvember 2014 Inhalt 1. Vrwrt... 2 2. Vraussetzungen... 2 3. Wer ist betrffen?... 2 4. Umstellung der neuen MwSt.-Cdes... 2 5. Umstellung im Detail... 4 6. Beispiele...

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für Entwicklungs- und Testumgebung Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services für

Mehr

Symantec Endpoint Protection Small Business Edition

Symantec Endpoint Protection Small Business Edition Serviceübersicht Der Symantec Endpint Prtectin Small Business Editin ("SEP SBE") Service ist ein Service zum Schutz vn Endgeräten vr Bedrhungen, bei dem Kunden zwischen einem Clud-verwalteten Service der

Mehr

AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivportalen

AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivportalen AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivprtalen Vrtrag zum Schwerpunktthema Metadatenaustausch zwischen digitalen Systemen (DMS Digitales Archiv AIS Archivprtal) 19. Tagung des Arbeitskreises

Mehr

Vorgehensweise zur Implementierung von SAP Sicherheitskonzepten

Vorgehensweise zur Implementierung von SAP Sicherheitskonzepten Vrgehensweise zur Implementierung vn SAP Sicherheitsknzepten A. Management-Summary: SAP-Sicherheitsknzepte sind heute im Spannungsfeld vn regulatrischen Anfrderungen, betrieblichen und rganisatrischen

Mehr

Fachhochschule Dortmund

Fachhochschule Dortmund Fachhchschule Drtmund Seite 1 Stand: 14.01.2015 An den Prüfungsausschuss des Fachbereichs Wirtschaft über das Studienbür E-F-Str. Studiengang Betriebswirtschaftliche Lgistik Antrag auf Anrechnung vn Prüfungsleistungen

Mehr

Orientierungshilfe für den öffentlichen Bereich - Fernwartung

Orientierungshilfe für den öffentlichen Bereich - Fernwartung Landesbeauftragte für Datenschutz und Infrmatinsfreiheit Freie Hansestadt Bremen Orientierungshilfe für den öffentlichen Bereich - Fernwartung Versin 1.1 Herausgeber: Die Landesbeauftragte für Datenschutz

Mehr

Benutzerhandbuch - ClickPay für Magento

Benutzerhandbuch - ClickPay für Magento Benutzerhandbuch - ClickPay für Magent Magent Mdul zur Payment-Schnittstelle ClickPay für Magent Versin 1.3.2.2. 1.3.3.0 Vn: dtsurce GmbH Leutragraben 1 07743 Jena Erstellt am: Mntag, 14. September 2009

Mehr

Einführung in MindManager Server

Einführung in MindManager Server Einführung in MindManager Server Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm 2014 Mindjet.

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung IBM Deutschland GmbH Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solutions für Cisco Produkte Stand: Februar 2015 1. Gegenstand Gegenstand der Leistung ist der Hardware Wartungsservice für Cisco Produkte.

Mehr

Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch

Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten

Mehr

M@school online-administration - Frontersupport Selbstlernmaterial

M@school online-administration - Frontersupport Selbstlernmaterial Bildung und Sprt M@schl nline-administratin - Frntersupprt Selbstlernmaterial Hinweise zum Skript: LMK = Linker Mausklick LMT = Linke Maustaste RMK = Rechter Mausklick RMT = Rechte Maustaste Um die Lesbarkeit

Mehr

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2013

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2013 Installatinsanweisungen für Micrsft SharePint 2013 Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm

Mehr

Anlage 1 Leistungsbeschreibung zum Beratungsvertrag SEPA Umstellung GES ERP

Anlage 1 Leistungsbeschreibung zum Beratungsvertrag SEPA Umstellung GES ERP Anlage 1 Leistungsbeschreibung zum Beratungsvertrag SEPA Umstellung GES ERP Inhaltsverzeichnis 1 Präambel/Einleitung/Zielsetzung... 3 2 Leistungsumfang... 4 2.1 Rahmenbedingungen... 4 2.2 Allgemeine Systemknfiguratin...

Mehr

FUJITSU Software ServerView Suite ServerView PrimeCollect

FUJITSU Software ServerView Suite ServerView PrimeCollect Benutzerhandbuch - Deutsch FUJITSU Sftware ServerView Suite ServerView PrimeCllect Ausgabe Februar 2015 Kritik...Anregungen...Krrekturen... Die Redaktin ist interessiert an Ihren Kmmentaren zu diesem Handbuch.

Mehr

Öffentliche Ausschreibung. INTERREG IVA Projekt MARRIAGE

Öffentliche Ausschreibung. INTERREG IVA Projekt MARRIAGE 25.01.2013 Öffentliche Ausschreibung INTERREG IVA Prjekt MARRIAGE - Planung, Umsetzung, Bau, Transprt und Mntage vn Messeständen für die Präsentatin der Partnerreginen unter der Dachmarke SOUTH COAST BALTIC

Mehr

Klausur Advanced Programming Techniques

Klausur Advanced Programming Techniques Advanced Prgramming Techniques Autr: Prf. Dr. Bernhard Humm, FB Infrmatik, Hchschule Darmstadt Datum: 8. Juli 2008 Klausur Advanced Prgramming Techniques 1 Spielregeln zur Klausur Allgemeines Die Bearbeitungszeit

Mehr

Österreichs erster Online-Shop zur Bestellung von Katalogen für Reisebüros

Österreichs erster Online-Shop zur Bestellung von Katalogen für Reisebüros Österreichs erster Online-Shp zur Bestellung vn Katalgen für Reisebürs www.schengrundner.at einfach und sicher bestellen mehr als 500 Artikel Inhaltsbeschreibung der Artikel über 70 Anbieter Katalgvrschau

Mehr

KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE

KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE 24 Oktber 2012 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, (Mail-Zusammenführung mit Oracle-Datenbank) mit diesem

Mehr

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra Sage Office Line und cbra: die ideale Kmbinatin Sage und cbra 1 Die Kmbinatin und ihre Synergieeffekte Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprzesse. cbra hingegen

Mehr

Systemvoraussetzungen zur Teilnahme an HeiTel Webinaren. HeiTel Webinaren. Datum Januar 2012 Thema

Systemvoraussetzungen zur Teilnahme an HeiTel Webinaren. HeiTel Webinaren. Datum Januar 2012 Thema HeiTel Webinare Datum Januar 2012 Thema Systemvraussetzungen zur Teilnahme an Kurzfassung Systemvraussetzungen und Systemvrbereitungen zur Teilnahme an Inhalt: 1. Einführung... 2 2. Vraussetzungen... 2

Mehr

Inooga Solutions GmbH Knickebrink 12 37574 Einbeck 10. Oktober 2006

Inooga Solutions GmbH Knickebrink 12 37574 Einbeck 10. Oktober 2006 Inga Slutins GmbH Knickebrink 12 37574 Einbeck 10. Oktber 2006 Inga Slutins GmbH Knickebrink 12 37574 Einbeck fn +49 (0) 171 2691350 email glass@inga.cm skype tm_inga www.inga.de.!."#$ %$& %$#$.!'(()()*.%+,-.-/(*-*

Mehr

COI-BusinessFlow Intrusion Detection. COI GmbH COI-BusinessFlow Intrusion Detection Seite 1 von 11

COI-BusinessFlow Intrusion Detection. COI GmbH COI-BusinessFlow Intrusion Detection Seite 1 von 11 COI-BusinessFlw Intrusin Detectin Business W hite Paper COI GmbH COI-BusinessFlw Intrusin Detectin Seite 1 vn 11 1 Zusammenfassung 3 2 Einführung 4 2.1 Intrusin Detectin Definitin 4 2.2 Unterstützende

Mehr

Kaspersky Endpoint Security 10 Maintenance Release 1 für Windows. Build 10.2.1.23, 12.12.2013

Kaspersky Endpoint Security 10 Maintenance Release 1 für Windows. Build 10.2.1.23, 12.12.2013 Kaspersky Endpint Security 10 Maintenance Release 1 für Windws Build 10.2.1.23, 12.12.2013 Kaspersky Endpint Security 10 für Windws (im Flgenden auch "Prgramm" der "Kaspersky Endpint Security" genannt)

Mehr

Preisliste. Inhalt. [Dokument: P201301-11242 / v1.0 vom 29.01.2014]

Preisliste. Inhalt. [Dokument: P201301-11242 / v1.0 vom 29.01.2014] Preisliste. [Dkument: P201301-11242 / v1.0 vm 29.01.2014] Inhalt Mdule... 2 Preise (Nutzungsgebühren)... 3 Leistungsumfang... 3 Dienstleistungen... 4 Systemvraussetzungen... 5 Vertrag / Allgemeine Geschäftsbedingungen...

Mehr

Das neue Astaro Lizenzmodell Partner FAQ

Das neue Astaro Lizenzmodell Partner FAQ Simplifying Netwrk, Mail & Web Security Das neue Astar Lizenzmdell Der Schlüssel zum Erflg ist, die Entwicklungen auf dem Markt zu antizipieren. Wir bebachten den Markt aufmerksam und hören auf Ihr Feedback.

Mehr

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform Vereins- und Kreis-Hmepages auf der TTVSA-Sharepint-Plattfrm Einleitung Die TTVSA-Hmepage läuft bereits seit einiger Zeit auf einer Sharepint-Plattfrm. Da dieses System sich bewährt hat und die bisherigen

Mehr

Kommunikationsdienste für Hotel und Krankenhaus

Kommunikationsdienste für Hotel und Krankenhaus Kmmunikatinsdienste für Htel und Krankenhaus Lösung für Htel und Krankenhaus Das Angebt für Htel und Krankenhaus basiert auf OmniPCX Enterprise-Hardware swie spezieller Hspitality-Sftware vn Alcatel-Lucent.

Mehr

6. SLA (Leistungsgruppen)

6. SLA (Leistungsgruppen) 6. SLA (Leistungsgruppen) Die Inhalte der Service Level sind wie folgt festgelegt: BASIC generell enthalten Prüfung einer Verbindungsstörung im Linkbudget innerhalb von 2 Werktagen PLUS: Prüfung einer

Mehr

Symantec Email Data Protection.cloud

Symantec Email Data Protection.cloud Serviceübersicht Der Symantec Email Data Prtectin.clud ("Email DP") Service ist ein Scanservice, mit dem der Kunde eine eigene regelgesteuerte Filterstrategie für E-Mails knfigurieren kann. Der Service

Mehr

Preis und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Trafficoptionen V 1.0. Stand: 01.11.2012

Preis und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Trafficoptionen V 1.0. Stand: 01.11.2012 Preis und Leistungsverzeichnis der Hst Eurpe GmbH Trafficptinen V 1.0 Stand: 01.11.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS TRAFFICOPTIONEN... 3 Prduktbeschreibung... 3 Traffcptin: Lw-Latency...

Mehr

dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06

dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06 dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06 Version 1.06 - Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis dogado Support Policies... 3 dogado Geschäftszeiten und Erreichbarkeit... 3 Schweregrade

Mehr

Rundschreiben Nr. 15/2006

Rundschreiben Nr. 15/2006 Zentrale M 12-3 Wilhelm-Epstein-Straße 14 60431 Frankfurt am Main Telefn: 069 9566-4229 zentrale@bundesbank.de www.bundesbank.de 17. Mai 2006 Rundschreiben Nr. 15/2006 An alle Kreditinstitute Nutzung vn

Mehr

Schnellstart-Anleitung - Deutsch. ServerView Schnellstart-Anleitung

Schnellstart-Anleitung - Deutsch. ServerView Schnellstart-Anleitung Schnellstart-Anleitung - Deutsch ServerView Schnellstart-Anleitung Ausgabe Juli 2014 Kritik...Anregungen...Krrekturen... Die Redaktin ist interessiert an Ihren Kmmentaren zu diesem Handbuch. Ihre Rückmeldungen

Mehr

Garantiebedingungen der Bulltech Distribution GmbH Frankfurter Straße 12a 61462 Königstein

Garantiebedingungen der Bulltech Distribution GmbH Frankfurter Straße 12a 61462 Königstein Garantiebedingungen der Bulltech Distribution GmbH Frankfurter Straße 12a 61462 Königstein Inhalt: 1. Garantie 2. Gewährleistungsabwicklung 3. Support & Service 4. Reparatur 5. Keine Mängelansprüche 6.

Mehr

Hinweis 1629598 - SAP-Kernel 720 ersetzt ältere Kernel-Versionen

Hinweis 1629598 - SAP-Kernel 720 ersetzt ältere Kernel-Versionen Kernel-Versinen Hinweissprache: Deutsch Versin: 8 Gültigkeit: gültig seit 16.03.2012 Zusammenfassung Symptm Das Wartungsende der SAP-Kernel-Versinen 700, 701, 710 und 711 ist der 31. August 2012. Diese

Mehr

Installationsanleitung und Schnellhilfe

Installationsanleitung und Schnellhilfe Installatinsanleitung und Schnellhilfe dsbassist Demal GmbH Tel. (09123) 18 333-30 www.demal-gmbh.de Sankt-Salvatr-Weg 7 Fax (09123) 18 333-55 inf@demal-gmbh.de 91207 Lauf/Pegnitz Inhaltsverzeichnis Systemvraussetzungen...

Mehr

S Y S T E M V O R A U S S E T Z U N G E N

S Y S T E M V O R A U S S E T Z U N G E N Infnea S Y S T EMVORAU S S E T Z U N GE N Impressum Urheberrechte Cpyright Cmma Sft AG, Bnn (Deutschland). Alle Rechte vrbehalten. Text, Bilder, Grafiken swie deren Anrdnung in dieser Dkumentatin unterliegen

Mehr

Exklusive Buchungsmaske für Reisebüros und Reiseveranstalter

Exklusive Buchungsmaske für Reisebüros und Reiseveranstalter Exklusive Buchungsmaske für Reisebürs und Reiseveranstalter Ihre Vrteile Keine Ksten / keine Vertragsbindung 24h verfügbar Zugang zu Realtime-Verfügbarkeiten Kein Anruf der Fax ntwendig Wiederverkäuferknditinen

Mehr

Nein. Wir garantieren Ihnen einen freien Parkplatz innerhalb des Parkplatzes. Sie können jeden freien Platz nutzen.

Nein. Wir garantieren Ihnen einen freien Parkplatz innerhalb des Parkplatzes. Sie können jeden freien Platz nutzen. Online-Parkplatzreservierung Häufig gestellte Fragen Kurzanleitung zur Online-Parkplatzreservierung: 1. Besuchen Sie uns auf der Internetseite www.cruisegate-hamburg.de und flgen drt den Hinweisen. Bis

Mehr

Auf unserer Homepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dokumentation und Software downloaden.

Auf unserer Homepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dokumentation und Software downloaden. FAQ K-Entry - W finde ich aktuelle KESO Sftware zum Dwnlad? Auf unserer Hmepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dkumentatin und Sftware dwnladen. Unter http://www.kes.cm/de/site/keso/dwnlads/sftware/

Mehr

Service- Level- Agreement (SLA)

Service- Level- Agreement (SLA) Service- Level- Agreement (SLA) Einführung Bestimmung Dieses Dokument beschreibt die Service-Level der für ihre Hosting-Dienstleistungen und gilt während der Vertragslaufzeit der entsprechenden Produkte.

Mehr

Bitte beachten Sie, dass dieses Formular nur zur Ansicht dient! Ihre Registrierung sollte Online über die Seite www.100-kantinen.nrw.de erfolgen.

Bitte beachten Sie, dass dieses Formular nur zur Ansicht dient! Ihre Registrierung sollte Online über die Seite www.100-kantinen.nrw.de erfolgen. Bitte beachten Sie, dass dieses Frmular nur zur Ansicht dient! Ihre Registrierung sllte Online über die Seite www.100-kantinen.nrw.de erflgen. FRAGEBOGEN FÜR PIONIERKANTINEN Mehr NRW im Tpf Schritt 1 Angaben

Mehr

AppStore: Durchsuchen Sie den Apple AppStore nach Mitel MC und installieren Sie die Software. Die Mitel MC Software ist kostenlos verfügbar.

AppStore: Durchsuchen Sie den Apple AppStore nach Mitel MC und installieren Sie die Software. Die Mitel MC Software ist kostenlos verfügbar. QUICK REFERENCE GUIDE MITEL MC FÜR IPHONE IN FUNKTIONSÜBERSICHT Der Aastra Mbile Client AMC für iphne (im Flgenden Client ) macht eine Reihe vn Kmmunikatinsdiensten verfügbar, für die Sie nrmalerweise

Mehr

AGORA DIRECT Börsenhandel Online Das Tor zu den Weltmärkten T e l. (+49) 030-781 7093

AGORA DIRECT Börsenhandel Online Das Tor zu den Weltmärkten T e l. (+49) 030-781 7093 VVV T e l. (+49) 030 781 7093 Kurzanleitung Kurzanleitung Installatin der Handelssftware für den PC mit WindwsBetriebssystemen. Wir glauben die Kurzanleitung s gestaltet zu haben, dass auch weniger geübte

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 6 ITIL -Dienstleistungsangebot... 13 Beratung... 13 Umsetzung... 13 Auditierung... 13

Inhaltsverzeichnis. 6 ITIL -Dienstleistungsangebot... 13 Beratung... 13 Umsetzung... 13 Auditierung... 13 Servicekatalg Versin 2.4 vm 01. Juli 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Firmenprfil EPC AG... 2 Mitarbeiter und Partner... 2 Unser Dienstleistungsangebt im Überblick... 3 Beratung... 4 IT- Prjektleitungen... 4

Mehr

Browser in the Box Bedienungsanleitung. Eine virtuelle Surfumgebung für Behörden, Unternehmen und Privatanwender

Browser in the Box Bedienungsanleitung. Eine virtuelle Surfumgebung für Behörden, Unternehmen und Privatanwender Brwser in the Bx Bedienungsanleitung Eine virtuelle Surfumgebung für Behörden, Unternehmen und Privatanwender Cpyright Ntice 2014 by Sirrix AG security technlgies. All rights reserved. This dcument is

Mehr

Richtlinie für Fördermaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bei KMU der gewerblichen Wirtschaft

Richtlinie für Fördermaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bei KMU der gewerblichen Wirtschaft Stellungnahme der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.v. (DENEFF) zum Entwurf Richtlinie für Fördermaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bei KMU der gewerblichen Wirtschaft vm 20.03.2011

Mehr

Systemwartungsvertrag

Systemwartungsvertrag Systemwartungsvertrag Goldstein-IT Uwe Goldstein Waldbadstr. 38 33803 Steinhagen als Systemhaus und als Anwender schließen folgenden Vertrag 1 Vertragsgegenstand I. Das Systemhaus übernimmt für den Anwender

Mehr

Fortschritte auf dem Weg zur papierlosen Abrechnung

Fortschritte auf dem Weg zur papierlosen Abrechnung Frtschritte auf dem Weg zur papierlsen Abrechnung I. Ist-Situatin 1. KCH-Abrechnung Eine papierlse Abrechnung kann bisher ausschließlich für den Bereich der knservierendchirurgischen Behandlung durchgeführt

Mehr

Android Anleitung für den Endgerätenutzer

Android Anleitung für den Endgerätenutzer Vdafne Secure Device Manager Andrid Anleitung für den Endgerätenutzer Release 3 Juli 2013. Alle Rechte reserviert. Dieses Dkument enthält urheberrechtlich geschütztes Material und vertrauliche Infrmatinen

Mehr

Kurzanleitung E-Mail-System

Kurzanleitung E-Mail-System Kurzanleitung E-Mail-System E-Mail mit Outlk abrufen:...2 E-Mail mit Outlk Express abrufen:... 3 Was bedeutet die Fehlermeldung "550 - relay nt permitted"?... 4 Welche Größe darf eine einzelne E-Mail maximal

Mehr

Business SLA (Service Level Agreement) Information

Business SLA (Service Level Agreement) Information Business SLA (Service Level Agreement) Information V1.4 12/2013 Irrtümer und Änderungen vorbehalten Inhalt 1. Begriffe und Definitionen... 3 2. Allgemein... 4 2.1. Rechenzentren... 4 2.2. Service und Support...

Mehr

windata SEPA-API Basic / Pro Dokumentation

windata SEPA-API Basic / Pro Dokumentation windata SEPA-API Basic / Pr Dkumentatin Versin v1.8.0.0 11.11.2014 windata GmbH & C. KG windata GmbH & C.KG Gegenbaurstraße 4 88239 Wangen im Allgäu windata SEPA-API Basic / Pr - Dkumentatin Inhaltsverzeichnis

Mehr

Sicheres Onlinebanking mit PRADER BANK (SimplybankWeb)

Sicheres Onlinebanking mit PRADER BANK (SimplybankWeb) Sicheres Onlinebanking mit PRADER BANK (SimplybankWeb) Simplybank Web verschlüsselt die Daten der Webseite-Besucher anhand des Secure Sckets Layer- Prtklls mit 128-Bit-SSL-Verschlüsselungssystem. Alle

Mehr

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen 1 Überblick Wartungs- und Supportleistungen Metaways Tine 2.0 Wartungs- und Support Editionen: LEISTUNGEN BASIC BUSINESS PROFESSIONAL SW Wartung ja ja ja Ticketsystem

Mehr

Jung, wild, erfolgreich: Zeigen Sie sich auf der SOG Gründermesse 2015!

Jung, wild, erfolgreich: Zeigen Sie sich auf der SOG Gründermesse 2015! Jung, wild, erflgreich: Zeigen Sie sich auf der SOG Gründermesse 2015! Firma gründen. Firma übernehmen. Anmeldung bis 30.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund der psitiven Resnanz der letzten

Mehr

Allgemeine Informationen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversionen

Allgemeine Informationen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversionen Allgemeine Infrmatinen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversinen Die GRAPHISOFT Studentenversinen sind für bezugsberechtigte* Studierende, Auszubildende und Schüler kstenls** und stehen Ihnen

Mehr

Per FAX: 05631-920694

Per FAX: 05631-920694 Per FAX: 05631-920694 An das Steinbeis-Transferzentrum Nrdhessen Achtung: Rücksendung bis zum 15.3.2011 Christian-Paul-Straße 5 34497 Krbach Teilnahmebestätigung Strm-Ausschreibung 2012: Hiermit nehmen

Mehr

IT-Sicherheitsleitlinie

IT-Sicherheitsleitlinie IT-Sicherheitsleitlinie für die Hchschule für angewandte Wissenschaften Fachhchschule München (Hchschule München) vm: 29. Juli 2010 Präambel Die Hchschule München setzt für Arbeits- und Geschäftsprzesse

Mehr