Integrierte, erweiterte Speichereffizienzfunktionen (z. B. Thin Provisioning, Dateideduplizierung und Komprimierung)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Integrierte, erweiterte Speichereffizienzfunktionen (z. B. Thin Provisioning, Dateideduplizierung und Komprimierung)"

Transkript

1 Hauptniederlassung: 5 Speen Street Framingham, MA USA P F W H I T E P A P E R S p e i c h e r n u t z b a r k e i t u n d k r i t i s c h e A n f o r d e r u n g e n f ü r I T - A b t e i l u n g e n v o n m i t t e l s t ä n d i s c h e n U n t e r n e h m e n u n d N i e d e r l a s s u n g e n Gefördert von: EMC Richard L. Villars Januar 2011 Z U S A M M E N F A S S U N G Die IT in kleinen und mittelständischen Unternehmen (SMBs = small and medium enterprises) sowie in den einzelnen Abteilungen und Remote-Standorten großer Unternehmen sieht sich in kleinerem Maßstab vielen Herausforderungen gegenüber, wie sie auch in klassischen IT-Rechenzentren zu bewerkstelligen sind. Sie beginnen mit einigen dedizierten server- und anwendungsbasierten Systemen und fügen im Lauf der Zeit zusätzliche Systeme für Geschäftsanwendungen sowie -, File-Sharing- und Backup-Lösungen hinzu. Dieses unkontrollierte Serverwachstum wird bei der Bereitstellung und beim Management von Speichersystemen zur Herausforderung. Wachsende Backup- und Data-Protection- Anforderungen treiben die Komplexität und Kosten des Managements zusätzlich in die Höhe. Für Management und Support dieser Systeme ist in der Regel ein IT-Generalist zuständig, für den die Anwendungen im Vordergrund stehen und der nur über eine eingeschränkte IT-Kompetenz und - Erfahrung verfügt, was insbesondere für Speichertechnologie gilt. Diese Herausforderungen in den Unternehmensumgebungen von heute erfordern einen besseren Ansatz, um unkontrolliertes Wachstum unter Kontrolle zu bringen und Speicherinfrastrukturen zu vereinfachen. Der IT-Generalist hat weder Zeit noch Lust, komplexe Provisioning- und Managementaufgaben für Speichergeräte durchzuführen, ist aber für Konfiguration, Schutz und Erweiterungen von Speicherkapazitäten zuständig. Mit den richtigen Tools und intelligenten Speicherlösungen kann er auch ohne spezielle Kenntnisse Speicherpools konfigurieren und nutzen, deren Schwerpunkt auf dem Informationsmanagement auf Anwendungsebene liegt. Die neuen Speichersysteme der EMC VNXe-Serie in Kombination mit der Speichermanagementsoftware Unisphere zeichnen sich durch eine hohe Anwenderfreundlichkeit aus und sind auf die Bedürfnisse der IT-Mitarbeiter in kleinen und mittelständischen Unternehmen ausgerichtet. Sie bieten die folgenden Vorteile: Flexibilität (Zugriff auf Block- und Dateispeicher) Integrierte, erweiterte Speichereffizienzfunktionen (z. B. Thin Provisioning, Dateideduplizierung und Komprimierung) Einfaches, anwendungsoptimiertes Provisioning und Management von Kapazitäten

2 Hochgradig visuelle Diagnose- und Support-Tools Die EMC VNXe-Serie ist ein großer Fortschritt bei der Bereitstellung effizienter, für konsolidierte und virtualisierte Umgebungen optimierter Speicherlösungen. D I E R E A L I T Ä T I N D E R H E U T I G E N W I R T S C H A F T : D A T E N W A C H S T U M V E R Ä N D E R T D I E I T - I N F R A S T R U K T U R E N I N K L E I N E N U N D M I T T E L S T Ä N D I S C H E N U N T E R N E H M E N Vor dem Hintergrund einer unsicheren Wirtschaftslage und schrumpfender IT-Budgets sind IT- Entscheidungsträger vorsichtig geworden, was IT-Investitionsentscheidungen angeht. Jede Investition muss sich lohnen, d. h. die Ressourcenauslastung, die Reaktionsfähigkeit auf geschäftliche Änderungen und die betriebliche Effizienz verbessern. Sie möchten das ohnehin knappe Budget nicht auf den Kauf von überschüssiger IT-Kapazität (Server, Speicher, Switches usw.) als Absicherung für zukünftiges Wachstum verwenden. Vielmehr möchten sie nur solche Hardware und Software anschaffen, die effektiv benötigt wird. Außerdem reißt vielen Entscheidungsträgern hinsichtlich der Pflege und Datenzufuhr ihrer IT-Infrastruktur der Geduldsfaden. Obwohl die Aussage die IT ist der Schlüssel für die Zukunft eines Unternehmens mittlerweile als allgemeine Wahrheit gilt, sehen viele Unternehmen die IT immer noch als lästiges, für die Aktivitäten zur Umsatzgenerierung notwendiges Übel. Bevorzugt wird ein Modell, bei dem die Anwender von spezifischer Terminologie aus dem IT- und Speicherbereich und von spezifischen Aktivitäten (z. B. die Einrichtung einer virtuellen Maschine oder die Zuweisung von Speicher aus Pools zu einzelnen Anwendern oder Anwendungen) verschont bleiben. Falls solche Schritte notwendig sind, ist es das Beste, sie in den Anwendungskontext zu stellen. O p t i m i e r u n g v o n I T - R e s s o u r c e n z u r N u t z u n g Virtualisierung, die eine Zusammenfassung von Ressourcen in Pools und eine bedarfsorientierte Nutzung ermöglicht, spielt für die IT eine wichtige Rolle bei der Bewerkstelligung geschäftlicher Herausforderungen und wirtschaftlicher Realitäten. Unternehmen, die Servervirtualisierung (Hypervisors) nutzen, unterteilen Rechenressourcen bereits in logische Subpools. Heute möchten IT- Abteilungen unkontrolliertes Serverwachstum und übermäßige Ressourcenbereitstellung jedoch über die Servervirtualisierung hinaus angehen. Das Ziel lautet, eine vollständig virtualisierte IT-Infrastruktur bereitzustellen und zu verwalten. Hierfür sind intelligente und anwenderfreundliche Speicherlösungen nötig, die den Nutzen anderer virtualisierter IT-Ressourcen ergänzen und optimieren. Wenn die Nutzung physischer Ressourcen aufgrund von Wachstum oder veränderten Anwendungsanforderungen bestimmte Schwellenwerte (nach oben wie nach unten) überschreitet, möchten Anwender darüber benachrichtigt werden, damit IT-Ressourcen neu zugewiesen bzw. der Speicherpool aufgestockt werden kann. Dies gilt nicht nur für Speicher (dasselbe gilt für Prozessor-, Bandbreiten- und Stromversorgungsressourcen). Eine effiziente und unkomplizierte Informationsbereitstellung im Pool des Speichersystems ist jedoch die Grundlage, auf der alles andere aufbauen muss. 2 # 2011 IDC

3 Dieses am Verbrauch orientierte Modell hilft der IT, Kosten von relativ unflexiblen Investitionskosten (für eine Beschaffung von Hardware und Software) in kontrollierbarere Betriebskosten (für eine Nutzung von Hardware und Software) umzuwandeln. K o n t r o l l e v o n I n f o r m a t i o n s r e s s o u r c e n d u r c h S p e i c h e r w a c h s t u m Alle Unternehmen werden Zeuge eines nie zuvor da gewesenen Wachstums des Speicherbedarfs. Ganz gleich, ob einzelne Anwender, kleine Unternehmen oder die größten Konzerne: Wir alle neigen dazu, digitale Informationen zu horten. Die Begründung: Diese Informationen brauche ich später vielleicht aus rechtlichen Gründen oder zur Generierung neuer Umsätze. Unstrukturierte Daten wachsen schnell und fressen Speicherplatz in einem rasanten Tempo. Man denke nur einmal an Ergebnisse von Kernspintomografien oder Videoüberwachungsdaten. Unternehmen in Branchen, in denen besonders hohe Datenmengen generiert werden, müssen sich mit Einschränkungen bezüglich der Stellfläche für Speichersysteme und Stromkosten auseinandersetzen. Die vollständige Virtualisierung ihrer Speicherumgebungen spielt eine wichtige Rolle für eine Bewerkstelligung des Datenwachstums, die räumliche Möglichkeiten und Mitarbeiter nicht überstrapaziert. Technologien wie Thin Provisioning vereinfachen die reibungslose Verwaltung und Nutzung von primärem Speicher (für höchste Zuverlässigkeit und unmittelbaren Zugriff) sowie sekundärem Speicher (für große Datenmengen und langfristige Aufbewahrung). A n w e n d e r f r e u n d l i c h e S p e i c h e r p r o d u k t e E i n w i c h t i g e r F a k t o r z u r S t e i g e r u n g v o n IT- E f f i z i e n z Bei der Auswahl der Speicherlösungen spielt die Anwenderfreundlichkeit von Speicherprodukten heute eine zentrale Rolle. Kunden kleiner und mittelständischer Unternehmen, aber auch IT-Teams größerer Unternehmen, fordern einschneidende Verbesserungen bei der Anwenderfreundlichkeit für alle IT-Produkte im Allgemeinen und insbesondere für Speicherprodukte. Bei Gesprächen von IDC mit IT-Führungskräften haben Fragen zur Anwenderfreundlichkeit einer Speicherlösung heute und in den nächsten drei Jahren oft höchste Priorität. Eine anwenderfreundliche Speicherlösung muss für diese Unternehmen Folgendes bieten: Flexibilität: Das System muss sowohl blockbasierte (z. B. iscsi) als auch dateibasierte (z. B. NFS/CIFS) Speichernetzwerkprotokolle unterstützen, sodass die IT nur mit einem System arbeiten und trotzdem die jeweils optimale Option für jede Anwendung wählen kann (z. B. E- Mail-/Datenbankanwendungen, Hypervisors, Datei/Druck). Integrierte Dateneffizienz: Das System muss eine Reihe moderner Speichervirtualisierungs- und Datenmanagementservices unterstützen (z. B. Thin Provisioning, automatische Datenverschiebung, Komprimierung, Datendeduplizierung), die für eine optimale Nutzung der bereitgestellten physischen Speicherkapazität sorgen IDC # 3

4 Einfaches Kapazitäts-Provisioning, einfache Data Protection: Das System muss einheitliche und hochgradig automatisierte Bereitstellung, Neuzuweisung und Datenreplikation über eine einfache und intuitive Managementoberfläche bieten. Diese intuitive Oberfläche muss darüber hinaus Anwendungen erkennen, sodass Administratoren Speicherpools für wichtige und im breiten Umfang bereitgestellte Anwendungen einfach konfigurieren können. Im Folgenden werden die Speichersysteme der neuen EMC VNXe-Serie daraufhin beleuchtet, wie gut sie die Anforderungen an eine anwenderfreundlichere Speicherlösung erfüllen. EMC V N X e - S p e i c h e r s y s t e m e Im Januar 2011 kündigte EMC, der weltweit führende Anbieter von Midrange-Speicherlösungen, die VNX-Produktreihe an, eine neue Produktreihe von Speicherlösungen der Midrange- und Einstiegsklasse, die den Anforderungen von Unternehmen bei der Umstellung auf Virtualisierung und Rechenzentren mit hohem Content-Volumen besser gerecht werden sollen. Im Mittelpunkt stehen die neuen Speichersysteme der VNXe-Serie. Diese wurden speziell für Anforderungen kleiner Unternehmen (und größerer Unternehmen mit Remote-Standorten) an einfache, effiziente und kostengünstige Speichersysteme entwickelt und sind in puncto Anwenderfreundlichkeit gut ausgestattet. Die VNXe-Serie (zwei Modelle: VNXe3100 und VNXe3300) setzt weitgehend auf in einer hochverfügbaren Architektur konfigurierte Customer Replaceable Units (CRUs). Wie diese Bezeichnung (vom Kunden austauschbare Einheiten) zum Ausdruck bringt, lassen sich diese Module ohne Hilfsmittel und ohne einen Servicetechniker vor Ort entfernen und austauschen. Wenn der Benutzer dazu in der Lage ist, entfällt somit die Wartezeit vor Ort bei einem Servicetermin. Die Nutzung von CRUs hat noch einen anderen Vorteil: Kleinere Reparaturen können geplant und mit dem Arbeitsplan der Organisation abgestimmt werden. Der für den internen Support zuständige Anwender/Administrator profitiert von visuellen Darstellungen der VNXe und der zugehörigen CRUs in allen Phasen, die auch Status- und alle anderen wichtigen Informationen enthalten. Falls Unterstützung benötigt wird, steht ein Live-Chat- Support von EMC zur Verfügung, und es können sogar Adressaufkleber zur Rücksendung von CRUs an die von EMC autorisierten Händler erstellt werden. Revisionsinformationen befinden sich abrufbereit im System. Um dem Wunsch von Unternehmen nach einfacheren Speichersystemen mit besserer Anwendungsorientierung gerecht zu werden, bietet EMC die VNXe-Systeme in Kombination mit der im August 2010 erstmals angekündigten Managementsoftware EMC Unisphere als Grundlage für Speichermanagement an. Unisphere for VNXe wurde für IT-Generalisten entwickelt und soll eine einzige, integrierte und vereinfachte Anwenderansicht bereitstellen. Die Anzahl der für speicherspezifische Aufgaben erforderlichen Schritte wurde deutlich reduziert, und komplexe Informationen wie Warn- und Statusmeldungen werden in hochgradig visuellen Dashboard-Ansichten präsentiert. Die gesamte Interaktion mit VNXe ist auf IT-Generalisten ausgelegt und erfordert keinerlei Expertenwissen. 4 # 2011 IDC

5 Unisphere for VNXe für den SMB-Markt und kleinere Unternehmen des Midrange-Markts ist außerdem stark anwendungsorientiert. Auf Grundlage von Erfahrungen aus dem Kunden-Support entwickelte Leitfäden und bewährte Best Practices in Form von VNXe-Assistenten unterstützen den Anwender bei der Konfiguration und Diagnoseerstellung für eine Reihe von wichtigen Anwendungen (z. B. E- Mail/Exchange), Hypervisors (darunter VMware und Hyper-V), Ordnerfreigaben und allgemeine iscsi- Speicherkonfigurationen (z. B. für Datenbanken). EMC hat die VNXe für die Unterstützung von konsolidierten und virtualisierten Umgebungen konzipiert. Dazu zählt auch die Integration mit VMware vcenter über eine API. Sie bietet automatische Erkennung vorhandener Datastores, Erstellung und Konfiguration neuer Datastores (ES) und die automatische Zuweisung von zusätzlichem Speicher zu Datastores. Ähnliche Funktionen wurden für Microsoft Hyper- V-Umgebungen entwickelt. Server- und Anwendungsadministratoren können darüber hinaus Speicherkapazität für eine - Anwendung (z. B. Exchange) mit einem der integrierten Best-Practice-Assistenten konfigurieren. Dabei werden die Kapazitätsanforderungen des Systems basierend auf der Anzahl der erforderlichen Mailboxen und einer voreingestellten durchschnittlichen Mailbox-Größe automatisch ermittelt. Der Stellenwert der Anwenderfreundlichkeit für SMBs und Remote-Standorte Allgemein gilt: die einfachere Lösung ist meist die bessere Lösung. Besonders wichtig sind Anwenderfreundlichkeit und Einfachheit jedoch, wenn kein Spezialist in der Nähe ist, der Anwender unterstützen kann. Das ist in kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie in Zweigstellen und Remote-Standorten in der Regel der Fall. Aufgrund der komplexen und undurchsichtigen Elemente vieler herkömmlicher Netzwerkspeicherlösungen zählen Speicher zu den Bereichen mit den größten Herausforderungen in puncto Anwenderfreundlichkeit. In Zeiten der dank Virtualisierung vereinfachten Serverbereitstellung treten die Herausforderungen des Speichermanagements noch deutlicher zu Tage. Anwender benötigen einfach zu bedienende und flexible Speichersysteme. Die kompakten Systeme der VNXe-Serie sind ideal geeignet für kleinere Unternehmen, Abteilungen und Remote-Standorte mit wenig Platz. Netzteile, Speicher, Controller usw. passen in ein 2U- oder 3U-Rack-Montage-Standardgehäuse. Mit so einem geringen Platzbedarf ist die VNXe der ideale Kandidat für Installationen in kleinen Unternehmen, Abteilungen und Zweigstellen. Trotz des kompakten Designs warten die Systeme mit erweiterten Speicherfunktionen wie Snapshots, Replikation und anspruchsvollem Management auf, die den Speicher nicht völlig separat behandeln, sondern ihn zu einem transparenten Bestandteil der Server- und Anwendungsadministration machen. Und: Die VNXe3300 ist auf fast 300 TB skalierbar. EMC hat die Speichersysteme der VNXe-Serie als Antwort auf diese Herausforderung entwickelt. Das Unisphere-Softwarepaket reduziert den täglichen Aufwand für Konfiguration und Speichermanagement nachhaltig. Und es enthält intelligente Tools zur Selbstdiagnose, die die Fehlerbehebung beim Auftreten von Problemen erheblich vereinfachen. Fehlerhafte Komponenten werden auf dem Bildschirm in Diagrammen angezeigt, und alle relevanten Personen werden automatisch durch eine Warnmeldung benachrichtigt IDC # 5

6 Darüber hinaus bietet EMC IT-Generalisten zahlreiche Möglichkeiten zur Informationssuche und zum Anfordern von Unterstützung. Dazu zählen: Hilfe bei der Fehlerbehebung durch eine Produkt- Community. Dort können Administratoren nach Informationen und häufig gestellten Fragen suchen und an Onlineforen teilnehmen. Darüber hinaus stehen ihnen Onlineschulungskurse und Videos mit Anleitungen zur Verfügung. Für den direkten Kontakt zu EMC kann ein Live-Support-Chat genutzt werden. Dabei wird automatisch ein Support-Ticket erstellt, dessen Status auf der Seite My Support abgerufen werden kann. H E R A U S F O R D E R U N G E N Die Speicherprodukte der VNXe-Serie sind ein großer Fortschritt in Bezug auf für Virtualisierung und Datenwachstum optimierte Speicherlösungen für kleine und mittelständische Unternehmen sowie für die Zweigstellen größerer Firmen. EMC muss diese Produktreihe aber in zwei bestimmten Punkten noch weiter verbessern. Die anwendungsorientierten Funktionen der Unisphere-Managementsoftware für die VNXe-Serie müssen noch optimiert und erweitert werden. Sie müssen ein breiteres Spektrum an Geschäftsanwendungen und vertikalen Anwendungen abdecken und innerhalb der bereits unterstützten Anwendungen zusätzliche Granularitätsebenen bereitstellen. Des Weiteren müssen zusätzliche Speichereffizienzoptionen und feiner abgestimmte Funktionen zur automatischen Datenverschiebung hinzugefügt werden. F A Z I T Die Virtualisierung von Servern, Speicher und der gesamten IT-Infrastruktur nimmt in rasantem Tempo zu, da Unternehmen aller Größen nach Lösungen zur Erhöhung der IT-Ressourcenauslastung und zur Vereinfachung der IT-Betriebsabläufe suchen. Der Bedarf an speziell für IT-Anwender ohne Expertenkenntnisse entwickelten Speichersystemen ist hoch, und EMC und seine Partner müssen die Innovationen in diesem Bereich weiter vorantreiben. Ebenso wichtig ist es, zu gewährleisten, dass die Vertriebspartner und Geschäftspartner, die diese Speicherlösungen empfehlen und bereitstellen, ausreichend qualifiziert sind. Bei der Bewältigung von Herausforderungen in den Bereichen Datensicherheit, Data Protection und Datenarchivierung, die bei der Umstellung auf dieses neue IT-Modell und Nutzung von Produkten wie VNXe auftreten können, werden sie die zentrale Rolle spielen. EMC und seine Partner wissen, dass die Bereitstellung von Produkten und/oder Services nur der erste Schritt ist. Der Erfolg stellt sich nur ein, wenn Implementierungen wie VNXe und Unisphere Teil des Prozesses sind und nicht nur eine nachgeschobene Idee. 6 # 2011 IDC

7 C o p y r i g h t - H i n w e i s Externe Veröffentlichung von IDC-Informationen und -Daten: Zur Verwendung von IDC-Informationen in Anzeigen, Pressemitteilungen oder Werbematerialien ist die schriftliche Genehmigung des zuständigen IDC Vice President oder Country Managers erforderlich. Jeder Anfrage muss ein Entwurf des betreffenden Dokuments beigefügt werden. IDC behält sich das Recht vor, die externe Verwendung ohne Angabe von Gründen zu untersagen. Copyright 2011 IDC. Die Reproduktion ohne schriftliche Genehmigung ist ausdrücklich untersagt IDC # 7

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung?

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Joachim Rapp Partner Technology Consultant 1 Automation in der Speicher-Plattform Pooling Tiering Caching 2 Virtualisierung

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung.

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Entscheidende Vorteile. Schaffen Sie sich jetzt preiswert Ihre Virtualisierungslösung an. Und gewinnen Sie gleichzeitig

Mehr

Hyper-Converged - Weniger ist mehr!

Hyper-Converged - Weniger ist mehr! Hyper-Converged - Weniger ist mehr! oder wenn 2 > 3 ist! Name Position 1 Rasches Wachstum bei Hyper-Konvergenz Starke Marktprognosen für integrierte Systeme (Konvergent und Hyper-Konvergent) - 50 % jährlich

Mehr

WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT

WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT ÜBERBLICK ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT Flexibilität AppSync bietet in das Produkt integrierte Replikationstechnologien von Oracle und EMC, die

Mehr

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: NetApp IDC Market Brief-Projekt STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Optimierung des Data Centers durch effiziente Speichertechnologien netapp Fallstudie: Thomas-Krenn.AG Informationen zum Unternehmen

Mehr

Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE

Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE V:DRIVE - Grundlage eines effizienten Speichermanagements Die Datenexplosion verlangt nach innovativem Speichermanagement Moderne Businessprozesse verlangen auf

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

Demartek. Bewertung der Multiprotokoll- Speicherplattform EMC Celerra NS20. Juli 2007. Einleitung. Zusammenfassung der Bewertung

Demartek. Bewertung der Multiprotokoll- Speicherplattform EMC Celerra NS20. Juli 2007. Einleitung. Zusammenfassung der Bewertung Bewertung der Multiprotokoll- Speicherplattform EMC Celerra NS20 Bericht erstellt im Auftrag der EMC Corporation Einleitung Die EMC Corporation beauftragte Demartek, eine praktische Bewertung der Celerra

Mehr

EMC Storage u.a. Lösungen für End User Computing

EMC Storage u.a. Lösungen für End User Computing EMC Storage u.a. Lösungen für End User Computing Technologien zur effizienten Desktop-Virtualisierung EMC Deutschland GmbH Holger Daube vspecialist Teamlead Germany Holger.daube@emc.com 1 Typische Desktop

Mehr

Software Defined Storage

Software Defined Storage Software Defined Storage - Wenn Speicher zum Service wird - Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Über uns... Über 25.000

Mehr

Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1

Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1 Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1 Software Defined Storage - wenn Storage zum Service wird - Jens Gerlach Regional Manager West Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: IBM IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud Services besser unterstützen ibm Fallstudie: highq Computerlösungen

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

IT Systeme / Enterprise Storage Solutions Drobo B1200i 12-Slot 24TB Application- Optimized Storage für den Mittelstand IT

IT Systeme / Enterprise Storage Solutions Drobo B1200i 12-Slot 24TB Application- Optimized Storage für den Mittelstand IT IT Systeme / Enterprise Storage Solutions Drobo B1200i 12-Slot 24TB Application- Optimized Storage für den Mittelstand IT Seite 1 / 5 Drobo B1200i Application-Optimized Storage für den Mittelstand IT Connectivity:

Mehr

BESCHLEUNIGUNG DER IT-TRANSFORMATION MIT EMC UNIFIED STORAGE- UND BACKUP- LÖSUNGEN DER NÄCHSTEN GENERATION

BESCHLEUNIGUNG DER IT-TRANSFORMATION MIT EMC UNIFIED STORAGE- UND BACKUP- LÖSUNGEN DER NÄCHSTEN GENERATION BESCHLEUNIGUNG DER IT-TRANSFORMATION MIT EMC UNIFIED STORAGE- UND BACKUP- LÖSUNGEN DER NÄCHSTEN GENERATION Die Virtualisierung und insbesondere VMware haben die Art und Weise verändert, in der Unternehmen

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Präsentation für: Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Präsentation für: Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Präsentation für: 1 IT Herausforderungen Bezahlbar Overcome flat budgets Einfach Manage escalating complexity Effizient Cope with relentless data growth Leistungsstark Meet increased business demands 2

Mehr

KONVERGENTE SPEICHER- UND

KONVERGENTE SPEICHER- UND EMC SCALEIO Softwarebasiertes konvergentes Server-SAN GRUNDLEGENDE INFORMATIONEN Reine Softwarelösung Konvergente Single-Layer- Architektur Lineare Skalierbarkeit Performance und Kapazität nach Bedarf

Mehr

EMC VNX-PRODUKTREIHE. Unified Storage der nächsten Generation, optimiert für virtualisierte Anwendungen

EMC VNX-PRODUKTREIHE. Unified Storage der nächsten Generation, optimiert für virtualisierte Anwendungen EMC VNX-PRODUKTREIHE Unified Storage der nächsten Generation, optimiert für virtualisierte Anwendungen Wesentliche Merkmale Unified Storage für Multiprotokoll-, Datei-, Block- und Objektspeicherung Leistungsstarke,

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr

Software Defined Storage in der Praxis

Software Defined Storage in der Praxis Software Defined Storage in der Praxis Jens Gerlach Regional Manager West 1 Der Speichermarkt im Umbruch 1985 2000 Heute Herausforderungen Serverspeicher Serverspeicher Serverspeicher Hyper-konvergente

Mehr

Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand

Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand DIE BELIEBTESTE DATENBANK DER WELT DESIGNT FÜR DIE CLOUD Das Datenmanagement war für schnell wachsende Unternehmen schon immer eine große Herausforderung.

Mehr

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: Veeam IDC Market Brief-Projekt STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Optimierung des Data Centers durch effiziente Speichertechnologien veeam Fallstudie: Lamy / idicos GmbH Informationen zum Unternehmen

Mehr

TEC-SHEET. PROVIGO Dacoria V-STORAGE APPLIANCE. transtec Solution Data Sheet MANAGEMENT MADE EASY HIGH AVAILABILITY MADE EASY

TEC-SHEET. PROVIGO Dacoria V-STORAGE APPLIANCE. transtec Solution Data Sheet MANAGEMENT MADE EASY HIGH AVAILABILITY MADE EASY TEC-SHEET transtec Solution Data Sheet PROVIGO Dacoria V-STORAGE APPLIANCE ENTERPRISE STORAGE MADE EASY MANAGEMENT MADE EASY HIGH AVAILABILITY MADE EASY ProvigoD PROVIGO Dacoria acoriase Server I Basierend

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort

Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort Accelerating Your Success Mit Lösungen für den Mittelstand Erfolge erzielen live und direkt vor Ort Avnet Mobile Solution Center Generation IV: DemoRack Cloud Computing & Storage Virtualisierung Mobil.

Mehr

Einführung. Worüber muss man sich beim Kauf eines Storagesystems den Kopf zerbrechen? Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

Einführung. Worüber muss man sich beim Kauf eines Storagesystems den Kopf zerbrechen? Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Einführung Worüber muss man sich beim Kauf eines Storagesystems den Kopf zerbrechen? Storage Priorities Expand storage capacity Improve storage performance Simplify mgt & provisioning Consolidate storage

Mehr

ZUSAMMENFASSUNG... 1 INHALT... 2

ZUSAMMENFASSUNG... 1 INHALT... 2 DIE VORTEILE VON SOFTWARE DEFINED STORAGE EMC PERSPECTIVE ZUSAMMENFASSUNG Dieses White Paper zeigt auf, dass Unternehmen verstärkt auf softwaredefinierten Datenspeicher setzen müssen, um die Erwartungen

Mehr

Der grundlegende Leitfaden zur Virtualisierung von Microsoft- Anwendungen auf EMC VSPEX

Der grundlegende Leitfaden zur Virtualisierung von Microsoft- Anwendungen auf EMC VSPEX Der grundlegende Leitfaden zur Virtualisierung von Microsoft- Anwendungen auf EMC VSPEX Unternehmen, die geschäftskritische Enterprise-Anwendungen von Microsoft wie Microsoft Exchange, Microsoft SharePoint

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

4 Planung von Anwendungsund

4 Planung von Anwendungsund Einführung 4 Planung von Anwendungsund Datenbereitstellung Prüfungsanforderungen von Microsoft: Planning Application and Data Provisioning o Provision applications o Provision data Lernziele: Anwendungen

Mehr

FLASHRECOVER SNAPSHOTS. Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung

FLASHRECOVER SNAPSHOTS. Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung FLASHRECOVER SNAPSHOTS Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung FLASHRECOVER SNAPSHOTS BIETEN EFFIZIENTE, SKALIERBARE UND LEICHT ZU VERWALTENDE SNAPSHOTS OHNE KOMPROMISSE

Mehr

Die Jagd nach Backup-Duplikaten wird jetzt noch effektiver. DXi4700 Deduplizierungs-Appliance

Die Jagd nach Backup-Duplikaten wird jetzt noch effektiver. DXi4700 Deduplizierungs-Appliance Die Jagd nach Backup-Duplikaten wird jetzt noch effektiver DXi4700 Deduplizierungs-Appliance Vielleicht die effizienteste, günstigste und leistungsfähigste Die Appliance setzt branchenweit neue Maßstäbe

Mehr

Veränderungen von. Erster Kunde implementiert Innovation. Vorteil im Wettbewerb. Zweiter Kunde implementiert Innovation

Veränderungen von. Erster Kunde implementiert Innovation. Vorteil im Wettbewerb. Zweiter Kunde implementiert Innovation Veränderungen von Erster Kunde implementiert Innovation Vorteil im Wettbewerb Zweiter Kunde implementiert Innovation Dritter Kunde implementiert Innovation Zeit Fokussierung der IT Ausgaben Hier macht

Mehr

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform Uwe Angst NAS Business Manager 1 Hitachi, Ltd. (NYSE:HIT/TSE:6501) Einer der One of the weltgrössten integrierten Elektronikkonzerne Gegründet 1910

Mehr

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Weltweit schnellste Backup-Systeme Das weltweit erste System für die langfristige Aufbewahrung von Backup- und Archivdaten 1 Meistern

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

E-Interview mit Herrn Dr. Winokur, CTO von Axxana

E-Interview mit Herrn Dr. Winokur, CTO von Axxana E-Interview mit Herrn Dr. Winokur, CTO von Axxana Titel des E-Interviews: Kostengünstige Datenrettung ohne Verlust und über alle Distanzen hinweg wie mit Enterprise Data Recording (EDR) von Axxana eine

Mehr

Online Help StruxureWare Data Center Expert

Online Help StruxureWare Data Center Expert Online Help StruxureWare Data Center Expert Version 7.2.7 Virtuelle StruxureWare Data Center Expert-Appliance Der StruxureWare Data Center Expert-7.2-Server ist als virtuelle Appliance verfügbar, die auf

Mehr

Hitachi Data Systems präsentiert Hitachi Unified Storage- Produktfamilie

Hitachi Data Systems präsentiert Hitachi Unified Storage- Produktfamilie MEDIENMITTEILUNG Hitachi Data Systems präsentiert Hitachi Unified Storage- Produktfamilie Neue Speicherlösungen für den Midrange-Bereich ermöglichen erstmals die zentrale Verwaltung von Block-, File- und

Mehr

EMC. Data Lake Foundation

EMC. Data Lake Foundation EMC Data Lake Foundation 180 Wachstum unstrukturierter Daten 75% 78% 80% 71 EB 106 EB 133 EB Weltweit gelieferte Gesamtkapazität Unstrukturierte Daten Quelle März 2014, IDC Structured vs. Unstructured

Mehr

GESCHÄFTSKRITISCHE ORACLE- UMGEBUNGEN MIT VMAX 3

GESCHÄFTSKRITISCHE ORACLE- UMGEBUNGEN MIT VMAX 3 GESCHÄFTSKRITISCHE ORACLE- UMGEBUNGEN MIT VMAX 3 GESCHÄFTSKRITISCHE GRUNDLAGEN Leistungsstark Hybridspeicher mit flashoptimierten Performance-Service-Levels nach Maßfür geschäftskritische Oracle Workloads;

Mehr

Storage Virtualisierung

Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Einfach & Effektiv 1 Agenda Überblick Virtualisierung Storage Virtualisierung Nutzen für den Anwender D-Link IP SAN Lösungen für virtuelle Server Umgebungen Fragen 2 Virtualisierung

Mehr

Demartek Januar 2008. Bewertung des EMC CLARiiON AX4-Speichersystems. Einführung. Zusammenfassung der Bewertung

Demartek Januar 2008. Bewertung des EMC CLARiiON AX4-Speichersystems. Einführung. Zusammenfassung der Bewertung Bewertung des EMC CLARiiON AX4-Speichersystems Bericht erstellt im Auftrag der EMC Corporation Einführung Die EMC Corporation beauftragte Demartek, eine Praxisbewertung der CLARiiON AX4 iscsi durchzuführen,

Mehr

Z U S A M M E N F A S S U N G. Gesponsert von: EMC. Robert Amatruda Januar 2012

Z U S A M M E N F A S S U N G. Gesponsert von: EMC. Robert Amatruda Januar 2012 Internationaler Hauptsitz: 5 Speen Street Framingham, MA 01701 USA Tel.: 001-508 872 8200 Fax.001-508 935 4015, www.idc.com W H I T E P A P E R D i e d r i n g e n d e N o t w e n d i g k e i t, u n t

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

Cisco in Ihrem Rechenzentrum. Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen

Cisco in Ihrem Rechenzentrum. Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen Cisco in Ihrem Rechenzentrum Die optimale Infrastruktur für Microsoft-Umgebungen und -Anwendungen Vereinfachte IT und optimierte Geschäftsprozesse RECHENZENTRUM Herausforderungen Effizienz des IT- Personals

Mehr

Backup in virtuellen Umgebungen

Backup in virtuellen Umgebungen Backup in virtuellen Umgebungen Webcast am 30.08.2011 Andreas Brandl Business Development Storage Übersicht Virtualisierung Datensicherungsverfahren D-Link in virtuellen Umgebungen Backup + Restore DSN-6000

Mehr

Fujitsu Data Center Strategie 2013+

Fujitsu Data Center Strategie 2013+ Fujitsu BS2000/OSD Mainframe Summit 2013 Fujitsu Data Center Strategie 2013+ Uwe Neumeier Vice President Server Systems Sales Paradigmenwechsel im Datacenterumfeld Gestern IT-orientierter Ansatz Heute

Mehr

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation 1 Verpassen Sie den Technologiesprung? 2 Deduplizierung die Grundlagen 1. Dateneingang 2. Aufteilung in variable Segmente (4-12KB)

Mehr

Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität

Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität Seite 2 von 12 Kostenlos testen Upgrade Online kaufen Support Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität Seite 3 von 12 Bereit für Windows 10 Technical Preview Workstation 11 bietet

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

Sie Ihre Daten und reduzieren Sie die Kosten für Backup und Recovery. Mehr als sicher HP D2D Backup-System mit StoreOnce

Sie Ihre Daten und reduzieren Sie die Kosten für Backup und Recovery. Mehr als sicher HP D2D Backup-System mit StoreOnce DEDUPLIZIEREN Sie Ihre Daten und reduzieren Sie die Kosten für Backup und Recovery. Das HP D2D Backup-System mit StoreOnce Mehr als sicher HP D2D Backup-System mit StoreOnce Die Kosten für Backup und Recovery

Mehr

Die nächsten Schritte auf dem Weg zu 10- GbE-Top-of-Rack-Netzwerken

Die nächsten Schritte auf dem Weg zu 10- GbE-Top-of-Rack-Netzwerken Die nächsten Schritte auf dem Weg zu 10- GbE-Top-of-Rack-Netzwerken Wichtige Überlegungen zur Auswahl von Top-of-Rack-Switches Mithilfe von 10-GbE-Top-of-Rack-Switches können Sie Virtualisierungslösungen

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Lösungsüberblick Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Überblick Technologien wie Cloud Computing, Mobilität, Social Media und Video haben in der IT-Branche bereits eine zentrale Rolle

Mehr

HP P4000 Speichersysteme und Lösungen

HP P4000 Speichersysteme und Lösungen HP P4000 Speichersysteme und Lösungen Rüsten Sie sich für den steigenden Speicherbedarf der Zukunft mit modernen Speichersystemen von HP. Hochverfügbare Lösungen, in denen die einzelnen Knoten nicht nur

Mehr

Sicherheit ohne Kompromisse für alle virtuellen Umgebungen

Sicherheit ohne Kompromisse für alle virtuellen Umgebungen Sicherheit ohne Kompromisse für alle virtuellen Umgebungen SECURITY FOR VIRTUAL AND CLOUD ENVIRONMENTS Schutz oder Performance? Die Anzahl virtueller Computer übersteigt mittlerweile die Anzahl physischer

Mehr

EMC DATA DOMAIN BOOST FOR SYMANTEC BACKUP EXEC

EMC DATA DOMAIN BOOST FOR SYMANTEC BACKUP EXEC EMC DATA DOMAIN BOOST FOR SYMANTEC BACKUP EXEC Verbesserte Backup Performance mit erweiterter OpenStorage-Integration Überblick Schnellere Backups und bessere Ressourcenauslastung Verteilter Deduplizierungsprozess

Mehr

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Was kann XenDesktop mehr als XenApp??? Valentine Cambier Channel Development Manager Deutschland Süd Was ist eigentlich Desktop Virtualisierung? Die Desktop-Virtualisierung

Mehr

Tutorial Speichernetze

Tutorial Speichernetze Tutorial Speichernetze Speichervirtualisierung Speichernetze Grundlagen und Einsatz von Fibre Channel SAN, NAS, iscsi und InfiniBand dpunkt.verlag 2003 Agenda Probleme in Speichernetzen Speichervirtualisierung

Mehr

(früher: Double-Take Backup)

(früher: Double-Take Backup) (früher: Double-Take Backup) Eine minutengenaue Kopie aller Daten am Standort: Damit ein schlimmer Tag nicht noch schlimmer wird Double-Take RecoverNow für Windows (früher: Double-Take Backup) sichert

Mehr

Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010

Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010 Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010 Frank Herold Manager PreSales CEE Quantums Portfolio StorNextSoftware DXiSerie ScalarSerie ManagementTools

Mehr

EMC VNX-PRODUKTREIHE Unified Storage der nächsten Generation, optimiert für virtualisierte Anwendungen

EMC VNX-PRODUKTREIHE Unified Storage der nächsten Generation, optimiert für virtualisierte Anwendungen EMC VNX-PRODUKTREIHE Unified Storage der nächsten Generation, optimiert für virtualisierte Anwendungen GRUNDLAGEN Unified Storage für Datei-, Block- und Objektspeicherung Die MCx -Multi-Core-Optimierung

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung

Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung & Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung CommVault Simpana + NetApp E-Series Die schnelle, effiziente und hochverfügbare Backup und Recovery- Lösung von ABO - Jetzt zum attraktiven Bundle-Preis bis

Mehr

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant Vorstellung SimpliVity Tristan P. Andres Senior IT Consultant Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Vergleiche vsan, vflash Read Cache und SimpliVity Gegründet im Jahr

Mehr

27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg

27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg HMK Open Day 27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg Quantum: VTL und Deduplizierung/ Replikation/Edge2Core-Lösungen Wolfgang Lorenz Senior Consultant Quantum im Überblick Ein weltweit führender Spezialist

Mehr

IT-Lösungsplattformen

IT-Lösungsplattformen IT-Lösungsplattformen - Server-Virtualisierung - Desktop-Virtualisierung - Herstellervergleiche - Microsoft Windows 2008 für KMU s Engineering engineering@arcon.ch ABACUS Kundentagung, 20.11.2008 1 Agenda

Mehr

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und RUN AG kümmert sich um Ihre IT-Infrastruktur. Vergessen Sie das veraltetes Modell ein Server,

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

EMC VPLEX-PRODUKTREIHE

EMC VPLEX-PRODUKTREIHE EMC VPLEX-PRODUKTREIHE Kontinuierliche Verfügbarkeit und Datenmobilität innerhalb von und über Rechenzentren hinweg KONTINUIERLICHE VERFÜGBARKEIT UND DATENMOBILITÄT FÜR GESCHÄFTSKRITISCHE ANWENDUNGEN Moderne

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

EMC VPLEX-PRODUKTREIHE

EMC VPLEX-PRODUKTREIHE EMC VPLEX-PRODUKTREIHE Kontinuierliche Verfügbarkeit und Datenmobilität innerhalb von und über Rechenzentren hinweg KONTINUIERLICHE VERFÜGBARKEIT UND DATENMOBILITÄT FÜR GESCHÄFTSKRITISCHE ANWENDUNGEN Moderne

Mehr

Ersetzen Sie Cisco INVICTA

Ersetzen Sie Cisco INVICTA Ersetzen Sie Cisco INVICTA globits Virtual Fast Storage (VFS) Eine Lösung von globits Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Wir haben eine echte Alternative für Sie! globits

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Lösungsüberblick DATENSICHERHEIT FÜR VMWARE MIT EMC NETWORKER 8.5. White Paper

Lösungsüberblick DATENSICHERHEIT FÜR VMWARE MIT EMC NETWORKER 8.5. White Paper White Paper DATENSICHERHEIT FÜR VMWARE MIT EMC NETWORKER 8.5 Lösungsüberblick Zusammenfassung In diesem White Paper wird die Integration zwischen EMC NetWorker und VMware vcenter beschrieben. Es enthält

Mehr

VMware Schutz mit NovaBACKUP BE Virtual

VMware Schutz mit NovaBACKUP BE Virtual VMware Schutz mit NovaBACKUP BE Virtual Anforderungen, Konfiguration und Restore-Anleitung Ein Leitfaden (September 2011) Inhalt Inhalt... 1 Einleitung... 2 Zusammenfassung... 3 Konfiguration von NovaBACKUP...

Mehr

EMC UNIFIED INFRASTRUCTURE MANAGER

EMC UNIFIED INFRASTRUCTURE MANAGER EMC UNIFIED INFRASTRUCTURE MANAGER Vereinfachte Umstellung auf eine Private oder Hybrid Cloud-Infrastruktur mit Vblock-Systemen Schaffung einer einzigen virtualisierten Umgebung Provisioning als eine Infrastruktur

Mehr

Kurzanleitung: HA-Gerät erstellen mit StarWind Virtual SAN

Kurzanleitung: HA-Gerät erstellen mit StarWind Virtual SAN Hardwarefreie VM-Speicher Kurzanleitung: HA-Gerät erstellen mit StarWind Virtual SAN LETZTE AKTUALISIERUNG: JANUAR 2015 TECHNISCHE UNTERLAGEN Warenzeichen StarWind, StarWind Software und die Firmenzeichen

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs)

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) F: Wie wird Windows Server 2012 R2 lizenziert? A: Windows Server 2012 R2 unterscheidet sich in der Lizenzierung nicht von Windows Server 2012. Über die Volumenlizenzierung

Mehr

Infrastruktur modernisieren

Infrastruktur modernisieren Verkaufschance: Infrastruktur modernisieren Support-Ende (EOS) für Windows Server 2003 Partnerüberblick Heike Krannich Product Marketing Manager ModernBiz ModernBiz Bereitstellung von KMU-Lösungen mit

Mehr

TRANSFORMIEREN SIE IHRE DATENBANKINFRASTRUKTUR

TRANSFORMIEREN SIE IHRE DATENBANKINFRASTRUKTUR TRANSFORMIEREN SIE IHRE DATENBANKINFRASTRUKTUR Datenbanken wie Oracle und SQL Server erfordern konsistent niedrige Latenz und herausragende I/O-Performance, um sofort auf OLTP-Abfragen/Transaktionen reagieren

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

EMC VIPR SOFTWAREBASIERTER SPEICHER

EMC VIPR SOFTWAREBASIERTER SPEICHER EMC VIPR SOFTWAREBASIERTER SPEICHER Speicherautomatisierung und Bereitstellung von Storage-as-a-Service SPEICHER NEU DEFINIERT UND TRANSFORMIERT Mobile sowie Cloud- und Big Data-Anwendungen und soziale

Mehr

EMC ISILON BLEIBT MARKTFÜHRER FÜR SCALE-OUT NAS FÜR ARCHIVE

EMC ISILON BLEIBT MARKTFÜHRER FÜR SCALE-OUT NAS FÜR ARCHIVE EMC ISILON BLEIBT MARKTFÜHRER FÜR SCALE-OUT NAS FÜR ARCHIVE Isilon OneFS: Support für 20 PB Speicherplatz eine Kapazitätssteigerung von 33 % 1 Viele Architekturen sind für Archive nicht ideal Kostenintensiv

Mehr

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN INFONET DAY 2010 16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN STORAGE DESIGN 1 X 1 FÜR EXCHANGE 2010 WAGNER AG Martin Wälchli martin.waelchli@wagner.ch WAGNER AG Giuseppe Barbagallo giuseppe.barbagallo@wagner.ch Agenda

Mehr

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell André Plagemann SME DACH Region SME Data Protection DACH Region Dell Softwarelösungen Vereinfachung der IT. Minimierung von Risiken. Schnellere

Mehr

Informationen VMware VSA & Microsoft Storage Spaces

Informationen VMware VSA & Microsoft Storage Spaces Informationen VMware VSA & Microsoft Storage Spaces 2 VMware Storage Appliance VMware vsphere Storage Appliance http://www.vmware.com/resources/compatibility/search.php VMware vsphere Storage Appliance

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Arrow - Frühjahrs-Special

Arrow - Frühjahrs-Special Arrow ECS GmbH Industriestraße 10a 82256 Fürstenfeldbruck T +49 (0) 81 41 / 35 36-0 F +49 (0) 81 41 / 35 36-897 Arrow - Frühjahrs-Special Hardware- und Software-Pakete, die überzeugen info@arrowecs.de

Mehr

Storage - Virtualisierung

Storage - Virtualisierung Storage - Virtualisierung Referent: Wolfgang Tiegges PDV-SYSTEME Gesellschaft für f r Systemtechnik mbh Geschäftsstelle Wetzlar Steinbühlstr hlstr.. 7 35578 Wetzlar Tel: 06441/569060-3 E-mail: wt@pdv-systeme.de

Mehr

Hadoop-as-a-Service (HDaaS)

Hadoop-as-a-Service (HDaaS) Hadoop-as-a-Service (HDaaS) Flexible und skalierbare Referenzarchitektur Arnold Müller freier IT Mitarbeiter und Geschäftsführer Lena Frank Systems Engineer @ EMC Marius Lohr Systems Engineer @ EMC Fallbeispiel:

Mehr

Datensicherung leicht gemac

Datensicherung leicht gemac Datensicherung leicht gemac Im heutigen geschäftlichen Umfeld, in dem Unternehmen online agieren und arbeiten, hängt der Erfolg Ihres Unternehmens davon ab, ob Sie die Systeme, Anwendungen und zugehörigen

Mehr

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 Schöneiche bei Berlin, 22. April 2015 Über OSL Entwicklung von Infrastruktursoftware (vom Treiber bis zur Oberfläche) im Umfeld von Rechenzentren

Mehr