Titel Verfasser Betreuer Datum

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Titel Verfasser Betreuer Datum"

Transkript

1 Diplomarbeiten Lfd. Nr. DA 1 DA 2 DA 3 DA 4 Titel Verfasser Betreuer Datum Effizientes Verfielfältigungsmanagement durch Integration technischer und betriebswirtschaftlicher Lösungsansätze in Unternehmen Innovationsmanagement in Klein- und Mittelunternehmen - Eine Untersuchung zur Gestaltung und Bewertung von Innovationsprozessen Frank Koppenhagen Carmen Ganón Làzaro Identifikation technologischer Auswirkungen auf das ökonomische Ergebnis - dargestellt anhand eines Projektes aus der Luft- und Lars Rieckmann Raumfahrtindustrie Kundeneinbindung bei Produktinnovationen am Beispiel eines Herstellers in der Medizintechnik Petra Pietz März 99 Juli 00 August 00 November 01 DA 5 Risikobewertung in der Projekt- und Technologieentwicklung; dargestellt am Beispiel des Flugzeugbaus Philip Orschel Meyer Dezember 01 DA 6 DA 7 Methoden zur Bewertung von Produkteingenschaften, dargestellt am Beispiel des Flugzeugbaus Entwicklung eines generischen Prognosemodells für Einflussfaktoren: dargestellt am Beispiele des zivilien Flugzeugbaus André Fimpel Steven Oji DA 8 Schnittstellenmanagement in Innovationsprojekten Tobias Kajac Meyer Meyer Dezember 01 Dezember 01 Juli 02 DA 9 Cooperation between R&D and Marketing Soledad Ferrer Llamera Dezember 02 DA 10 Individual Parameters as Enabling and Determining Factors for User Driven Innovations Kristian Nolde September 02 DA 11 DA 12 Bewertung von Technologiefeldern zur Entwicklung von Dienstleistungen im Mobilitätssektor Methoden zur Reduzierung von Marktrisiken diskontinuierlicher Innovationen - untersucht am Beispiel eines Brennstoffzellenfahrzeuges Christian Hintz DA 13 Development of Intellectual Property Management Frank Alexander Conreder Hapke Juni 03 Januar 02 Mai 04 DA 14 Die automatisierte Nutzerselektion auf Basis von Community- Management-Methoden für den Innovationsprozess Oliver Arnold DA 15 Lead User Mehode - Einordnung und Analyse der bisherigen Forschung Janna Siouzou DA 16 Wissentransfer in der schiffbaulichen Entwicklung Volkmar-Stephan Kalogerakis April 05 DA 17 Erfolgsfaktoren von Gründerteams: Eine Untersuchung der Bedeutung interdisziplinären Wissens bei technologie-orientierten Daniel Henneke Gründungen März 05 DA 18 F&E Aktivitäten deutscher Unternehmen in China (Fokus: Elektrotechnik und Maschinenbau) Dominic de Vries Feldmann August 05 DA 19 Einsatz moderner QM - Methoden in den frühen Phasen der Produktentwicklung Eike-Sebastian Hagen Feldmann Mai 05 DA 20 Influence of CAE tools on the R&D process in the automontive industry Philipp Spethmann Dezember 05

2 DA 21 Entwicklung eines ganzheitlichen Konzeptes zur strategischen Komplexitätssteuerung Christian Spandau Dezember 05 DA 22 Entwicklung eines konstruktionsbegleitenden Kalkulationsverfahrens für Eisengußteile Sebastian Krol September 05 DA 23 Empirische Untersuchung zurerfassung der Fremdvergabe im Supply Chain Management Philipp Hohrath März 06 DA 24 Kooperation in den frühen Phasen des Innovationsprozesses - Potentiale für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) DA 25 Lead User in Process Industry Jessica Bruch DA 26 DA 27 DA 28 DA 29 DA 30 DA 31 Johann Jakob Napp Erfolgsfaktoren der internationalen Vermarktung. Erstellung eines Solveigh Hieber Instruments zur Selbstanalyse für KMU Innovationsaudits für KMU - Existierende Ansätze und Möglichkeiten zur Optimierung Einführung von ERP-basiertem prozessorientiertem Auftragsprojektmanagement Stefan Trapp Axel, SIGMUND Entwicklung frühzeitig beobachtbarer Wertindikatoren für Patente Sascha Exner Corporate Culture for Open Innovation: A framework for aligning a Imke, SLACIK firm's culture with the dynamic innovation model Produkt- u. Prozessinnovation über Technologietransfer in analoge Tim, Schweisfurth anwendungsgebiete / / / / Feldmann / / Dezember 06 Juli 07 Dezember 07 Mai 08 Mai 08

3 Studien- und Projektarbeiten Lfd. Nr. Titel Verfasser Betreuer Datum PA 1 Roadmapping als Instrument des strategischen Innovationsmanagements Amir Charifi Lettl April 00 PA 2 Business Class Arbeitsplatzgestaltung das A3XX Jan Gudat September 00 PA 3 Ermittlung von Zukunftstrends durch Analogien Reza Adami Dezember 00 PA 4 Einbeziehung des Kunden in die frühen Phasen des Innovatinsprozesses Yvonne Dubbert Lettl März 01 PA 5 Identification of Conjoint Analysis for Cigarette Machinery as a complete industrial Product Agung Wicaksono April 02 PA 6 Innovationsmanagement in den frühen Phasen André Salphie Verworn Juni 02 PA 7 Performance Measurement Systeme im Projektmanagement Kurosh Simaifar November 02 PA 8 PA 9 PA 10 Bewertungs- und Beratungsangebote für das Innovationsmanagement in KMU Translating Brand Management into Funational and Operative Marketing Targets Markteinführung eines satellitengestützten Ertragsprognosesystems für Solarstromanlagen Lars Siefke November 02 Ken Choy Januar 03 Jörn Schneider Januar 03 PA 11 Global Technology Management Ken Wie Choy 2004 PA 12 Analogical Thinking in New Product Development Chayanin Tangwiriyasakul Februar 04 PA 13 PA 14 Understanding Individual Characteristics of R&D and Marketing Personell in New Product Development The differences between engineers and marketers: Their causes and their influence on new product success Fulian Ye Dezember 03 Danu Chotikapanich Januar 04 PA 15 The Specific Characteristics of Engineers in Innovation Context Kittisak Jarayabhand Februar 04 PA 16 Fallstudien zu Management Buyouts in Deutschland Johann Jakob Napp Sander Juni 04 PA 17 Analyzing existing Product Concepts and Developing a Customer Yüksel Cilingiroglu März 04 Orientated Product Strategy (in the Component Supplier Industry) PA 18 The effects of MBA Educationon the Predisposition für Interdisciplinary Teamwork Ahmad Juang Pratana Juli 04 PA 19 Classification of Analogies for product development Feray Sever Kalogerakis November 04 PA 20 Emering Opportunities and Challenges for SME's in a High-Tech- Industry Gyanam Sadananda PA 21 Interdisciplinary Start-ups: Niches with large potential? Ralph Uhlmann Sander

4 PA 22 Erfolgreiches Marketing in rezessiven bzw. stagnierenden MärktenGustav Ehret Juli 03 PA 23 Prozess der Ideengenerierung am Beispiel des Unternehmens ACO Severin Ahlmann GmbH & Co. KG Maciej Nowak August 05 PA 24 Setting the pricing strategy of the NCC smart and ist methology Jorge Rodela Sander Ellner-Beck Dezember 02 PA 25 PA 26 PA 27 Zugewinn von Kernkompetenzen durch Kooperation im Sektor Medizintechnik Evaluation of Sediment Management alternatives for dredging activities at Sepetiba Bay Diffusion and role of the Chief Technology Officer among German corporations Florian Witt Andre Rocha Barrreto,, Heise November 05 Februar 06 Philipp Lorenzen März 06 Expertensuche im Internet - Entwicklung einer Herangehensweise PA 28 Dieter Kleen April 06 (kleine Studienarbeit) PA 29 How Swedish universities commercialize research results Susanne Ruder April 06 PA 30 PA 31 PA 32 PA 33 PA 34 PA 35 PA 36 PA 37 PA 38 The Process of Liberalization in India: Foreign Direct Investment and the Indian Auto Industry Sanket Bhatia Mai 06 Opportunities and threats of creating value to customers through a Gabriela Gualberto Juni 06 novel service in the investment goods industry Erstellung eines Businessplanes am Beispiel der Einführung einer de Jan Binnebesel September 06 Fischrestaurant-Kette in Deutschland Vries Managing Experimentation - Methods in different economic sectors Solveigh Hieber November 06 diese Arbeit gibt es nicht!!! Kooperationen in den frühen Phasen des Innovationsprozesses (Potenziale für kleine und mittlere Unternehmen (Diploarbeit) Analyse des Marktes für innovative Dienstleistungen im Bereich Intellectual Property Management Innovationshemmnisse in kleinen und mittelgroßen Unternehmen (Studienarbeit) Knowledge Transfer between Mid-sized Multinational Enterprises Subsidiary Units in China and Germany (Master Thesis) Untersuchung des Marktes für Software zur Unterstützung des Patentmanagements Johann Jakob Napp / Johannes Riechers / Martin Umland DA Ye Yang Philipp ANDRÉE PA 39 Erfolgsfaktoren der internationalen Vermarktung Solveigh J. Hieber PA 40 Development of a Product Idea and Concept Using Analogies in OTG / / / / Dezember 06 Januar 07 Januar 07 Februar 07 KOYMAT, Begüm Juni 07 PA 41 Critical success factors for the internationalization of R&D in SMESTABUR, Rasim Mai 07 PA 42 Outsourcing and offshoring: Companies and governments immerged in a complex environment TOLEDO DOMINGUEZ, Mario / PA 43 Market Localization Concepts for DaimlerChrysler in USA TASALTIN, Mustafa / PA 44 Eine bibliometrische Analyse des Projektmanagements Sung-Joo Björn Lee / Stockstrom / PA 45 Akquisitionen im Web Fallbeispiele Merz, Alexandra PA 46 PA 47 PA 48 PA 49 PA 50 Internationalization of R&D in Automotive Sector: Opportunities and Natanasabapathy, Challenges for German SMEs in Engineering Offshoring to India Gugan India's policies to attract FDI in R&D User Innovation am Beispiel des Segelsports - Eine empirische Analyse der International Moth Klasse Intellectual Property Based Financing Analyse der Markterschließungspotentiale der Firma Stahlberg Roensch in Australien Chatzidelis, Alexandros Lock, Phillip / Tiwari / Tiwari / SANCHES / de ENRIQUEZ, Gabriel Vries KOWATSCH, Alexander / Juli 07 Juli 07 April 07 August 07 Oktober 07 Januar 08

5 PA 51 PA 52 PA 53 F&E-Kooperationen von Unternehmen in Netzwerken: Modellierung YI Xie durch die Theorie strategischer Spiele Kleine Studienarabeit: Hauptentscheidungsfaktoren für die Anschaffung eines Computertomographen in deutschen Gesundheitseinrichtungen Service Lead Users: Eine Studie über die Integration von Service Lead Users Laura Hufschmidt GÜL, Serkan PA 54 Analyzing Examples of Cross-Industry Innovation ERGENC, Levent PA 55 Bionische Analogien in der Produktentwicklung Kofahl, Jonas PA 56 PA 57 Internetbasierte Suche nach Analogien in den frühen Phasen des Innovationsprozesses Organizatiohnal Mechanisms fostering the use of far analogies in Product Development Klatt, Sören PA 58 Open Source Innovation in the Automotive Industry ÖZGE, Isal PA 59 Lead User Methodology in Service Economy ATTILLA, Efe PA 60 PA 61 PA 62 Wissens- u. Technologietransfer zwischen öffentlichem u. privatem Neumann, Niklas Sektor b.d. bionischen Produktentwicklung A study on Demographic change: Web-based Businesses serving DASTAN, Sezer to 50+ consumer's needs Technologieverwertung über IP auktionen - Ausgewählte Krenz, Henning Fallstudien PA 63 Using technology to manage the value chain of academia GÜMÜSLÜ, Aygur PA 64 PA 65 PA 66 PA 67 PA 68 Auktionen im produzierenden Geewrbe - Ein e vergleichende Feierabend, Kai Analyse Hauke ARMONAITIS, Open Source Innovation in Biotechnology Paulius Brodthage, Hon Lead User in the service Industry - An Industry Perspective Sum India's Small Car Industry and ist Emergence as a Potential Lead LANGE, Andreas Market for the Low-Cost Small Car Segment Bedingungen, Erfolg und Grenzen von Open Source Innovation am RIESS, Stephan Beispiel der RFID-Technologie / / Wachtel (von Philips Healthcare) / Skiba / Kalogerakis / Kalogerakis / Januar 08 März 08 SUPELLI, Kemal Juni 08 / / Skiba / Kalegorakis / Skiba/ / / Skiba/ / / /Blec ker/skiba / Tiwari / Juni 08 Oktober 08

6 Masterthesis Lfd. Nr. Titel Verfasser Betreuer Datum MT 1 Gaining Competitive Advantage on the Web: The Case of Aggregators Rolando Arnuelles Velande Matthes Dezember 05 MT 2 Optimization of an existing New Product Development Process - a Michael Edward problem based approach Ottaviano Lettl Januar 01 MT 3 The User's Role in Technical Innovations - an empirical study in the field of medical products Karen Ivett Duenas Domingez Januar 01 MT 4 Implementation of Management Tools for Project Planning and Execution Process in Cooperation with MERCK KgaA Barkin Güdel Kasche Mai 01 MT 5 Market Liberalization in Waste Market Germany Strategy and Anticipation Paulo Soegianto Oktober 01 MT 6 Success Factors for Public/Private Partnerships in the Field of Biotechnology Research José Antonio Colina Alvarez Oktober 01 MT 7 Investigating the Implementation of a Knowledge Management Tool Isabel De Paoli for Technical Projects in Chemical-Pharaceutical Plants September 02 MT 8 MT 9 MT 10 The Approach of Lead Market Theory for Plasma Display Panel Industry Kosten und marktorientierte Bewertung modularer Laderaumkonzepte (englisch, unter Verschluss) Development of design principles of value chain networks for hybrid products Agung Wicaksono Arturo Garcia Ricci Ken Wie Choy Lettl Zink November 02 November 03 Januar 04 MT 11 Analysis of Patient's Satisfaction with the Quality of Medical Services of Doctor's Practices Duke Hartana Morlock Mai 04 MT 12 Applying Lean Production Concept in Surfboard Manufacturing Danu Chotikapanich Oktober 04 MT 13 MT 14 MT 15 A conception for the assesment of distributed product developmen Fabian Berger process in make-to-order and small-lot production Investigation of the polygon effect in long and elastical plastic chains Development of a Procurement logistics system for the starter production of an European automotive supplier Ernesto Rodriguez Leal Ömer Moltay Kern Weltin Matz Groß Späth November 04 November 04 April 05 MT 16 Investigation of drivers of indircet costs in the technical clarification Ibrahim Caglar process and optimization of these parameters Nebioglu Mai 05 MT 17 Analysis of the price limit for innovations in the Engine Management System Alejandro Becerril November 03 MT 18 Influence of Contractual Environment on Supplier Performance Feray Sever, November 05 MT 19 eprocurement Solutions in International Marketing Purchasing with Ralph Uhlmann the BMW Group as an Example Oktober 05 MT 20 Embedding Principles of Corporate Responsibilility in Research and Development Processes of Vodafone Group R&D Berenice Erendira Ortiz Alfaro Januar 06

7 MT 21 Improvement of Interface Management Process for A380 Cain Suman Khoju Februar 06 MT 22 Improvisation Management in Research and Development Raul Alejandro Bustamante Teran MT 23 Customised use of project management methods in product development projects - Status quo analysis and derivation of Jan-Peter Hinck recommendations for action MT 24 Concepts and influencing factors for the design of the interface Martin Lutz between Research and Developmen MT 25 Information Oriented Design of Work - Breakdown Structures Shamil Magomedov MT 26 MT 27 MT 28 MT 29 MT 30 MT 31 MT 32 MT 33 A study of the degree of flexibility in decision-making facilited by the use of tools and techniques Abey Chacko Kalapurathu Exploring the relation of patent ownership and market success - Ervilia Cases from the LCD Flat Panel Diesplay Industry Knowledge Transfer between Mid-sized Multinational Enterprises' Da Ye, YANG Subsidiary Units in China und Germany Cross-cultural Relationship Management - Guidelines for designing Burcu Dicle YILDIZ international supply chains Logistics Performance Assessment Patcharin CHERNGBANCHA CHAIKUL German CNC Technology Market development and patent analysiskrysztof Gronowski Analyse von Innovationsbarrieren in mittelständischen Betrieben; dargestellt an einem Unternehmen der chemischen Industrie - Unangepasste Firmenkultur als Innovationshemmnis Intellectual Property Monetization: The Market and its Business Models Daniel Zeiske Andre Rocha BARRETO Flämig Hersttt MT 34 Enterprise Security Architecture at SAP Franziska Bündgens Gollmann,Vo gt, MT 35 MT 36 The Role of Planning Systems in R&D Project Management Resource-Oriented Public Toilets in Developing Countries: Ideas, Design, Operation and Maintenance for Arba Minch, Ethiopia Laura Talina Eslava Fernandez Aleksandra Drewko Otterpohl / MT 37 Developing a standardized model for offshoring CAD projects in NATESAN, / concurrent engineering to India Periyasamy MT 38 Development of a Communication Plan ans an Innovation KOYMAT, Begüm Malsch / Management Tool Sevilay MT 39 A Descriptive Analysis of Intellectual Property Auctions Antoaneta Hristova / MT 40 India as a location for offshore engineering services: A feasibility study from the perspective of a German automotive supplier NATANASABAPAT HY, Gugan / Oktober 05 März 06 Juli 06 September 06 September 06 November 06 Februar 07 August 07 November 07 November 07 März 08

Developing clusters to promote S³ innovation

Developing clusters to promote S³ innovation Developing clusters to promote S³ innovation Developing triple helix clusters and finance models from structured Fds. Promoting (cluster) innovation following smart specialization strategy International

Mehr

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities Györ, 5th December 2007 Key regions + perifary for surveys Background objectives CENTROPE needs a strategy

Mehr

Logistik als Erfolgspotenzial The power of logistics

Logistik als Erfolgspotenzial The power of logistics Martin Göbl Andreas Froschmayer Logistik als Erfolgspotenzial The power of logistics Von der Strategie zum logistischen Businessplan From strategy to logistics business plan Deutsch - Englisch German -

Mehr

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Andreas Möller amoeller@uni-lueneburg.de umweltinformatik.uni-lueneburg.de Stefan Schaltegger schaltegger@uni-lueneburgde www.uni-lueneburg.de/csm

Mehr

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg 07.02.2012 Erwerb von Kompetenzen

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

26. November 2014 HERZLICH WILLKOMMEN! SAP & Camelot Supplier Management Forum. Walldorf, SAP Guesthouse Kalipeh. From Innovations to Solutions.

26. November 2014 HERZLICH WILLKOMMEN! SAP & Camelot Supplier Management Forum. Walldorf, SAP Guesthouse Kalipeh. From Innovations to Solutions. 26. November 2014 HERZLICH WILLKOMMEN! SAP & Camelot Supplier Management Forum Walldorf, SAP Guesthouse Kalipeh From Innovations to Solutions. Agenda SAP & Camelot Supplier Management Forum Lieferantenmanagement

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Themen für Seminararbeiten WS 15/16

Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Institut für nachhaltige Unternehmensführung Themenblock A: 1) Carsharing worldwide - An international Comparison 2) The influence of Carsharing towards other mobility

Mehr

Smart Innovation Networks Gestaltung und IuK-Unterstützung des Innovationsmanagements in Netzwerken

Smart Innovation Networks Gestaltung und IuK-Unterstützung des Innovationsmanagements in Netzwerken Smart Innovation Networks Gestaltung und IuK-Unterstützung des Innovationsmanagements in Netzwerken Prof. Dr.-Ing. Sven-Volker Rehm Univ.-Prof. Dr. Thomas Fischer, Dipl.-Ing. Armin Lau, Dipl.-Ing. Manuel

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Cluster policies (in Europe)

Cluster policies (in Europe) Cluster policies (in Europe) Udo Broll, Technische Universität Dresden, Germany Antonio Roldán-Ponce, Universidad Autónoma de Madrid, Spain & Technische Universität Dresden, Germany 2 Cluster and global

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Produktionstechnisches Zentrum Berlin Ihr Partner für angewandte Forschung, Entwicklung und Umsetzung

Produktionstechnisches Zentrum Berlin Ihr Partner für angewandte Forschung, Entwicklung und Umsetzung Produktionstechnisches Zentrum Berlin Ihr Partner für angewandte Forschung, Entwicklung und Umsetzung Fraunhofer Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) Geschäftsfeld Unternehmensmanagement

Mehr

Vorstellung Anwendungsfächer im BSc- Studiengang Technische Kybernetik

Vorstellung Anwendungsfächer im BSc- Studiengang Technische Kybernetik Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung, Denkendorf Zentrum für Management Research Prof. Dr. Thomas Fischer Vorstellung Anwendungsfächer im BSc- Studiengang Technische Kybernetik Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand Climate Policy Capacity Building Seminar Kiew 07.10.04 Klaus Gihr Senior Project Manager Europe Department Was sind unsere

Mehr

WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen MPO /11 MPO 1 Advanced Analytics Advanced Analytics - Supply Chain Advanced Energy Economics Advanced Energy Economics Advanced

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Universitätslehrganges Professional

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß

Mehr

Vom Hype zur gelebten Normalität Wie entsteht echter Nutzen durch Web 2.0 im Unternehmen?

Vom Hype zur gelebten Normalität Wie entsteht echter Nutzen durch Web 2.0 im Unternehmen? Vom Hype zur gelebten Normalität Wie entsteht echter Nutzen durch Web 2.0 im Unternehmen? Christoph Rauhut T-Systems Multimedia Solutions GmbH 3. Fachtagung Dynamisierung des Mittelstandes durch IT 8.

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Ist das Big Data oder kann das weg? Outsourcing ja, aber geistiges Eigentum muss im Unternehmen bleiben

Ist das Big Data oder kann das weg? Outsourcing ja, aber geistiges Eigentum muss im Unternehmen bleiben Ist das Big Data oder kann das weg? Outsourcing ja, aber geistiges Eigentum muss im Unternehmen bleiben Jürgen Boiselle, Managing Partner 16. März 2015 Agenda Guten Tag, mein Name ist Teradata Wozu Analytics

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Dr. Bernd Korves October 05, 2015

Dr. Bernd Korves October 05, 2015 Workshop Platforms for connected Factories of the Future The Future of Manufacturing On the way to Industry 4.0 Dr. Bernd Korves October 05, 2015 Digitalization changes everything New business models in

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Company Presentation. Version Feb. 2, 2015. Gemfony scientific UG (haftungsbeschränkt) contact@gemfony.eu http://www.gemfony.eu

Company Presentation. Version Feb. 2, 2015. Gemfony scientific UG (haftungsbeschränkt) contact@gemfony.eu http://www.gemfony.eu Company Presentation Version Feb. 2, 2015 Gemfony scientific UG (haftungsbeschränkt) contact@gemfony.eu http://www.gemfony.eu Who we are Gemfony scientific A spin-off from Karlsruhe Institute of Technology

Mehr

Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen

Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen Siemens PLM Software, Markus Prüfert & Ralf Nagel Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen Answers for industry. Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Mehr

Dr. Franz Heffeter. An Innovative Approach To Vocational Education and Training

Dr. Franz Heffeter. An Innovative Approach To Vocational Education and Training Dr. Franz Heffeter An Innovative Approach To Vocational Education and Training 1 Project Partners Volkshochschule Papenburg ggmbh Koordination, Valorisierung, Untersuchungen zur Fortbildung Tourismusfachwirt/in

Mehr

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Lüneburg, Juni 23/24, 2005 Joachim Müller Sustainable Management of Higher Education

Mehr

Horizont 2020: Das KMU-Instrument

Horizont 2020: Das KMU-Instrument Horizont 2020: Das KMU-Instrument Neuer Ansatz der EU zur Förderung von Innovation in KMU Dr. Uwe Schüssler Bayern Innovativ GmbH Nationale Kontaktstelle KMU für Bayern 19.11.2013 2013 Bayern Innovativ

Mehr

on Software Development Design

on Software Development Design Werner Mellis A Systematic on Software Development Design Folie 1 von 22 How to describe software development? dimensions of software development organizational division of labor coordination process formalization

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Konferenz SIGNO-Strategieförderung

Konferenz SIGNO-Strategieförderung Konferenz SIGNO-Strategieförderung BMWi / PtJ am 19.03.10 Dr. Frank-Roman Lauter Leiter der Geschäftsentwicklung des Berlin-Brandenburg Centrums für Regenerative Therapien Charite Summit 17.03.10 Translationszentrum

Mehr

Wie agil kann Business Analyse sein?

Wie agil kann Business Analyse sein? Wie agil kann Business Analyse sein? Chapter Meeting Michael Leber 2012-01-24 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

Im Abseits der Netze Dezentrale Energieversorgung in Entwicklungsländern Bonn / 10.01.2011

Im Abseits der Netze Dezentrale Energieversorgung in Entwicklungsländern Bonn / 10.01.2011 PRODUCTIVE USE OF ELECTRICITY (PRODUSE) A Manual for Practitioners Im Abseits der Netze Dezentrale Energieversorgung in Entwicklungsländern Bonn / 10.01.2011 Benjamin Attigah GIZ - Energy for Sustainable

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY

INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY Horst Pfluegl, Global Research Program Manager AVL List GmbH Instrumentation and Test Systems October 11, 2012 ÜBERBLICK Vorstellung AVL Herausforderung Innovationsmanagement

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry Diss ETH NO. 20731 An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry A dissertation submitted to ETH ZURICH

Mehr

Global Advanced Manufacturing Institute

Global Advanced Manufacturing Institute Global Advanced Manufacturing Institute Abschlussarbeiten und Praktika in Suzhou, China Stefan Ruhrmann Karlsruhe, December 11 th, 2013 Stefan Ruhrmann General Manager of GAMI / Suzhou SILU Production

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

6 Gemeinsame Lehrveranstaltungen und Prüfungen

6 Gemeinsame Lehrveranstaltungen und Prüfungen Änderung des Studienplans für das Masterstudium Marketing an der Wirtschaftsuniversität Wien 3 Absatz 2 lautet: Das Masterstudium Marketing dauert 4 Semester. 3 Absatz 3 lautet: Im Studienzweig Marketing

Mehr

DATA ANALYSIS AND REPRESENTATION FOR SOFTWARE SYSTEMS

DATA ANALYSIS AND REPRESENTATION FOR SOFTWARE SYSTEMS DATA ANALYSIS AND REPRESENTATION FOR SOFTWARE SYSTEMS Master Seminar Empirical Software Engineering Anuradha Ganapathi Rathnachalam Institut für Informatik Software & Systems Engineering Agenda Introduction

Mehr

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Michael Monsberger AIT Austrian Institute of Technology Themenüberblick (2 Panels) Geothermie Oberflächennahe

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2012

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2012 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Visual Goal Management - visuelle Zielerreichung und Projektmanagement TOGAF. Requirements. Management generated by Dieter Langjahr 2014

Visual Goal Management - visuelle Zielerreichung und Projektmanagement TOGAF. Requirements. Management generated by Dieter Langjahr 2014 Visual Goal Management - visuelle Zielerreichung und Projektmanagement TOGAF Requirements Management generated by Dieter Langjahr 2014 Seite 1 von 1 Quelle: http://www.goalscape.com/de Swiss Management

Mehr

INVESTITIONSGÜTER KONSUMGÜTER. Schürer Design CAPITAL GOODS CONSUMER PRODUCTS. Design & Ergonomie

INVESTITIONSGÜTER KONSUMGÜTER. Schürer Design CAPITAL GOODS CONSUMER PRODUCTS. Design & Ergonomie INVESTITIONSGÜTER CAPITAL GOODS KONSUMGÜTER CONSUMER PRODUCTS Schürer Design Design & Ergonomie Die Welt mit anderen Augen sehen... Gutes Design macht Nutzen sichtbar. Schürer Design entwickelt seit 1969

Mehr

"Export" des Berufspädagogen nach Europa

Export des Berufspädagogen nach Europa 6. BIBB-Berufsbildungskongress Arbeitskreis 4.4 "Export" des Berufspädagogen nach Europa 6. BIBB-Berufsbildungskongress 2011, Forum x, Arbeitskreis x, Vorname, Name Projektbeschreibung Das Projekt "It's

Mehr

Product Service Engineering - from Idea Generation to Market Launch

Product Service Engineering - from Idea Generation to Market Launch Schriftenreihe des International Universities Research Institute und des Wrangell-Instituts für Umweltgerechte Produktionsautomatisierung Band 4 Berthold Bitzer, Ralf Biernatzki Product Service Engineering

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Die Österreichische Markenwert Studie 2015 eurobrand 2015 Austria

Die Österreichische Markenwert Studie 2015 eurobrand 2015 Austria VERTRAULICH VORAB: SPERRFRISTVERMERK: 8.7.2015, 11.00 UHR European Brand Institute 2015 Die Österreichische Markenwert Studie 2015 eurobrand 2015 Austria Präsentation & Pressekonferenz 8. Juli 2015 Das

Mehr

Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣

Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣 Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣 Bereits zum fünften Mal sind wir von der Bosch Gruppe mit dem Bosch Global Supplier Award ausgezeichnet worden. Damit wurden erneut

Mehr

Social Business Erfolgsmessung

Social Business Erfolgsmessung Social Business Erfolgsmessung Praxisbericht aus dem Social Business Projekt bei der Robert Bosch GmbH 8.10.2013, Cordula Proefrock (Robert Bosch GmbH), Dr. Christoph Tempich (inovex GmbH) 1 The Bosch

Mehr

IP management in der Praxis. Dr. Harald Steindl Group Vice President Research

IP management in der Praxis. Dr. Harald Steindl Group Vice President Research IP management in der Praxis Dr. Harald Steindl Group Vice President Research IP Mangement in der Praxis Dynea IP management Prozess Patent - Lebenszeit Kosten Schutz des geistigen Eigentums Trade Secret

Mehr

Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts

Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts Prof. Dr. Michael Woywode und Dozenten Universität Mannheim Projektförderung

Mehr

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse Process flow Remarks Role Documents, data, tool input, output Important: Involve as many PZU as possible PZO Start Use appropriate templates for the process documentation Define purpose and scope Define

Mehr

Possible Contributions to Subtask B Quality Procedure

Possible Contributions to Subtask B Quality Procedure Possible Contributions to Subtask B Quality Procedure aeteba - Energy Systems, Germany Elmar Sporer zafh.net Stuttgart, Germany Dr. Dirk Pietruschka 1/14 aeteba - Consortium of different companies - Turnkey

Mehr

Welcome. Thoughts on Brands Strategy & Activities

Welcome. Thoughts on Brands Strategy & Activities Welcome Thoughts on Brands Strategy & Activities Why brands? Precondicions: - consistant unique look and branding - consistant product quality - standardized processes or product qualities - consistant

Mehr

Innovations- und Technologietransfer

Innovations- und Technologietransfer Titel Innovations- und Technologietransfer Erfolgreich durch Netzwerke FCM-Workshop Berlin, 8. Februar 2011 Werden wir immer dümmer? Werden wir immer dümmer? W What we know! What I know! Die Lücke zwischen

Mehr

Consultant profile. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Consultant profile. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Consultant profile Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96

Mehr

Nährstoffrückgewinnung aus biologischen Abfallströmen zur Düngemittelproduktion. Ralf Hermann, Proman Management GmbH

Nährstoffrückgewinnung aus biologischen Abfallströmen zur Düngemittelproduktion. Ralf Hermann, Proman Management GmbH Nährstoffrückgewinnung aus biologischen Abfallströmen zur Düngemittelproduktion Ralf Hermann, Proman Management GmbH Inhalt 1. Vorstellung Proman Management GmbH 2. Newfert - das Konsortium 3. Newfert

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2014

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2014 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

Die Auswirkung von Kollaborationsvielfalt auf den Erfolg von radikal neuen Produkten entlang des Produktentwicklungsprozesses

Die Auswirkung von Kollaborationsvielfalt auf den Erfolg von radikal neuen Produkten entlang des Produktentwicklungsprozesses Institut für Marktorientierte Unternehmensführung Kompetenz in Wissenschaft & Management Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christian Homburg, Prof. Dr. Sabine Kuester IMU Research Insights # 028 Die Auswirkung

Mehr

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Adam Stambulski Project Manager Viessmann R&D Center Wroclaw Dr. Moritz Gomm Business Development Manager Zühlke Engineering

Mehr

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management VERTRAULICH Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management Stefan Friesenecker 24. März 2009 Inhaltsverzeichnis Risikokategorien Projekt-Klassifizierung Gestaltungsdimensionen des Projektrisikomanagementes

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: August 2012 www.marketingworld.de Übersicht

Mehr

ATTACHMENT: Module groups and associated modules degree course BSc Business Information Technology Full Time / Part Time Foundation ECTS-Credits Communication 1 4 Communication 2 4 Communication 3 4 Communication

Mehr

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Beraterprofil. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Beraterprofil Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telefon: (+49) 21 96 / 70 68 299 Telefax: (+49) 21 96 / 70

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! Freitag, 13. Dezember 13

EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! Freitag, 13. Dezember 13 EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! SERVICE DESIGN DEFINITION Use Design Thinking and Design Methods for creating services that are USEFUL, USEABLE, DESIRABLE & VALUABLE AND DIFFERENT.

Mehr

Ideenwettbewerbe bei Lufthansa Cargo

Ideenwettbewerbe bei Lufthansa Cargo erfolgreicher Open Innovation Ansatz im B2B Bereich Benjamin Pfeifer, Lufthansa Cargo Johannes Gebauer, HYVE AG 1 Deutsche Lufthansa AG die Geschäftsfelder. Passage Airline Gruppe Die Fluggesellschaften

Mehr

Design-based research in music education

Design-based research in music education Design-based research in music education An approach to interlink research and the development of educational innovation Wilfried Aigner Institute for Music Education University of Music and Performing

Mehr

Manuel Billekens. Modul A des Unternehmerführerscheins. mit gutem Erfolg bestanden

Manuel Billekens. Modul A des Unternehmerführerscheins. mit gutem Erfolg bestanden Die Wirtschaftskammer Österreich bestätigt, dass Manuel Billekens am 12.6.2014 die Prüfung Modul A des Unternehmerführerscheins mit gutem Erfolg bestanden hat. Prof. Dr. Michael Landertshammer Leiter der

Mehr

Lessons learned VC Investment Erfahrungen

Lessons learned VC Investment Erfahrungen Lessons learned VC Investment Erfahrungen Venture Capital Club München, 24.10.2007 Bernd Seibel General Partner Agenda Key TVM Capital information Investorenkreis Gesellschafterkreis Investment Konditionen

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Softwareentwicklung & Usability Software Development & Usability

Softwareentwicklung & Usability Software Development & Usability Softwareentwicklung & Usability Software Development & Usability mobile media & communication lab Das m²c-lab der FH Aachen leistet Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für individuelle und innovative

Mehr

Strategische Planung mit JD Edwards Strategic Network Optimization (SNO) Dr. Hans-H.Schulz Senior Sales Consultant

Strategische Planung mit JD Edwards Strategic Network Optimization (SNO) Dr. Hans-H.Schulz Senior Sales Consultant Strategische Planung mit JD Edwards Strategic Network Optimization (SNO) Dr. Hans-H.Schulz Senior Sales Consultant Agenda Einordnung in die Software-Landschaft Motivation für strategische Planung Kurzer

Mehr

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz ICICI Conference, Prague 1-2 October 2009 What I am going to tell you social innovation the EFQM Excellence model the development of quality

Mehr

Smart Specialisation. Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg

Smart Specialisation. Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg Smart Specialisation Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg Ulrich Winchenbach MFG Innovation Agency for ICT and Media of the State of Baden-Wuerttemberg Stuttgart, 24. Mai 2012

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Ambit AG Kundenveranstaltung

Ambit AG Kundenveranstaltung Ambit AG Kundenveranstaltung Infor CRM 29.01.2015 Asmus Jacobsen Channel Account Manager DACH Die Fakten im Überblick >$2,8 eine der >3.000 >13.000 >73.000 Mrd. Umsatz größten privaten Technologie- Firmen

Mehr

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice WM-Forum Luxemburg Mittwoch, 26. Oktober 2011 Speakers/Referenten Evelyne Christiaens, Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI) Alexander Fischer, Association of the Luxembourg Fund Industry

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2015

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2015 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2015 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... II Grundlegender Masterbereich... 1 Advanced Topics of Health Care & Public... 2 Banking

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr