Frauen im Top-Management in der Schweizer Wirtschaft

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Frauen im Top-Management in der Schweizer Wirtschaft"

Transkript

1 Frauen im Top-Management in der Schweizer Wirtschaft Befragungsergebnisse März 2018

2 Design der Studie Robin Errico EY Schweiz Chief Risk Officer und Lead for Diversity & Inclusiveness Repräsentative Befragung von 700 Unternehmen in der Schweiz Befragt wurden nicht-börsenkotierte Unternehmen mit 30 bis Mitarbeitenden, davon 52 Prozent Familienunternehmen Telefonische Befragung durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut (Valid Research, Bielefeld) im November/Dezember 2017 All Rights Reserved EY Unternehmensbarometer 2018: Frauen in Führungspositionen 2

3 Fast jedes fünfte Mitglied der Geschäftsführung ist eine Frau Wie hoch ist der Frauenanteil in der obersten Führungsebene Ihres Unternehmens (Geschäftsführung) aktuell, und wie hoch war er vor zwei Jahren? 41 bis 100 Prozent 21 bis 40 Prozent bis 20 Prozent 9 9 Durchschnitt aktuell: 19 Prozent 11 bis 15 Prozent 4 3 Durchschnitt vor zwei Jahren: 17,5 Prozent 6 bis 10 Prozent bis 5 Prozent 10 9 Aktuell 0 Prozent Vor zwei Jahren Angaben in Prozent; Rundungsdifferenzen möglich All Rights Reserved EY Unternehmensbarometer 2018: Frauen in Führungspositionen 3

4 Dienstleister mit dem höchsten Frauenanteil in Führungspositionen sowie kleinere Unternehmen und Top-Performer Wie hoch ist aktuell der Frauenanteil in der obersten Führungsebene (Geschäftsführung) Ihres Unternehmens? (Durchschnittswerte; in Klammern: vor zwei Jahren) Dienstleistung Life Sciences Handel Industrie /verarbeitendes Gewerbe Bau/Energie Gesamtwirtschaft 27 (27) 22 (17) 21 (18) 15 (14) 11 (9) 19 (18) Frauenanteil im Top- Management Performance Top-Performer* 21 Low-Performer* Mio. CHF 30 bis 100 Mio. CHF < 30 Mio. CHF 17 (16) 15 (13) 20 (19) Angaben in Prozent * Top-Performer: Unternehmen, die ihre Geschäftslage als gut bewerten und mit einer weiteren Verbesserung der eigenen Geschäftslage rechnen (139 Unternehmen); Low-Performer: Unternehmen, die ihre Geschäftslage als eher schlecht oder schlecht bewerten und nicht mit einer Verbesserung rechnen (24 Unternehmen) All Rights Reserved EY Unternehmensbarometer 2018: Frauen in Führungspositionen 4

5 Romandie: Fast jede vierte Führungskraft ist weiblich in Zürich nur jede siebte Wie hoch ist aktuell der Frauenanteil in der obersten Führungsebene (Geschäftsführung) Ihres Unternehmens? (Durchschnittswerte) Romandie 24 (22) Tessin 22 (19) Innerschweiz 20 (19) Ostschweiz 20 (21) Aargau/Basel 18 (17) Schweizer Mittelland 14 (11) Zürich/Schaffhausen 14 (14) Angaben in Prozent Befragungsergebnisse von vor zwei Jahren in Klammern All Rights Reserved EY Unternehmensbarometer 2018: Frauen in Führungspositionen 5

6 Jedes sechste Unternehmen implementiert Massnahmen zur Erzielung eines Gleichgewichts von Frauen und Männern in Führungspositionen Unternimmt Ihr Unternehmen konkrete Massnahmen, um ein Gleichgewicht von Frauen und Männern in Führungspositionen zu haben? 16 Anteil Ja 84 Ja Nein Umsatzklasse < 30 Mio. CHF bis 100 Mio. CHF 16 > 100 Mio. CHF 26 Jedes sechste Unternehmen in der Schweiz setzt nach eigenen Angaben konkrete Massnahmen um, um ein Gleichgewicht von Frauen und Männern in Führungspositionen zu erreichen. Besonders hoch ist der Anteil der Unternehmen, die Frauen aktiv fördern, bei Grossunternehmen mit Jahresumsätzen von mehr als 100 Millionen Euro. Angaben in Prozent All Rights Reserved EY Unternehmensbarometer 2018: Frauen in Führungspositionen 6

7 Unternehmen in der Romandie und im Kanton Aargau/Basel betreiben besonders aktiv Frauenförderung Unternimmt Ihr Unternehmen konkrete Massnahmen, um ein Gleichgewicht von Frauen und Männern in Führungspositionen zu haben? (Anteil Ja -Antworten) Romandie 21 Aargau/Basel 20 Innerschweiz 17 Zürich/Schaffhausen 16 Tessin 16 Schweizer Mittelland 13 Ostschweiz 10 Angaben in Prozent All Rights Reserved EY Unternehmensbarometer 2018: Frauen in Führungspositionen 7

8 Frauenförderung meist über Arbeitszeitmodelle und Elternzeit bzw. Vater- und Mutterschaftsurlaub Welche Massnahmen unternehmen Sie in Ihrem Unternehmen, um ein Gleichgewicht von Frauen und Männern in Führungspositionen herbeizuführen? Modelle zur flexiblen Arbeitszeit Elternzeit bzw. Vater- und Mutterschaftsurlaub Führungskräftetrainings zur Sensibilisierung der Thematik 'Gleichstellung von Frauen' Arbeiten von zu Hause (Home Office) Aktive Verringerung der Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern in gleicher Position Trainings für Frauen zur Förderung ihrer Karriere im Unternehmen Bildung eines Frauennetzwerks Incentivierung von Führungskräften durch Vereinbarung entsprechender Ziele 1 Keine aktive Frauenförderung 84 Angaben in Prozent; Mehrfachnennungen möglich All Rights Reserved EY Unternehmensbarometer 2018: Frauen in Führungspositionen 8

9 70 Prozent sehen positiven Einfluss gemischter Führungsteams auf Unternehmenserfolg Erhöhen gemischte Führungsteams Ihrer Meinung nach den Erfolg Ihres Unternehmens? 16 Anteil Eher ja und Ja Ja Eher ja Eher nein Nein Umsatzklasse < 30 Mio. CHF bis 100 Mio. CHF 68 > 100 Mio. CHF 73 Sieben von zehn befragten Managern gehen davon aus, dass gemischte Führungsteams den Erfolg des eigenen Unternehmens positiv beeinflussen. Diese positive Einschätzung besteht bei Unternehmen aller Grössenklassen. Angaben in Prozent All Rights Reserved EY Unternehmensbarometer 2018: Frauen in Führungspositionen 9

10 Aber: Viele Unternehmen haben Schwierigkeiten bei der Rekrutierung weiblicher Fachkräfte vor allem Grossunternehmen Ist es für Sie schwierig, genügend qualifizierte Frauen für Ihr Unternehmen zu gewinnen? 61 (65) 39 (35) Ja Nein Anteil Ja Umsatzklasse < 30 Mio. CHF bis 100 Mio. CHF 36 > 100 Mio. CHF Prozent der Unternehmen in der Schweiz geben an, Schwierigkeiten zu haben bei der Rekrutierung geeigneter weiblicher Fachkräfte, bei Grossunternehmen mit Jahresumsätzen von mehr als 100 Millionen CHF liegt der Anteil sogar bei 47 Prozent. Am stärksten ausgeprägt ist ein Mangel an weiblichem Fachpersonal im traditionell männlich dominierten Bereich Bau/Energie. Angaben in Prozent Befragungsergebnisse von vor zwei Jahren in Klammern All Rights Reserved EY Unternehmensbarometer 2018: Frauen in Führungspositionen 10

11 Bereich Bau/Energie von Mangel an weiblichen Fachkräften besonders betroffen Ist es für Sie schwierig, genügend qualifizierte Frauen für Ihr Unternehmen zu gewinnen? (Anteil Ja -Antworten) Bau/Energie 56 (38) Life Sciences 43 (30) Industrie/verarbeitendes Gewerbe 36 (42) Dienstleistung 36 (27) Handel 29 (35) Gesamtwirtschaft 39 (35) Angaben in Prozent Befragungsergebnisse von vor zwei Jahren in Klammern All Rights Reserved EY Unternehmensbarometer 2018: Frauen in Führungspositionen 11

12 Mangel an weiblichen Fachkräften in der Region Aargau/Basel und im Schweizer Mittelland am grössten Ist es für Sie schwierig, genügend qualifizierte Frauen für Ihr Unternehmen zu gewinnen? (Anteil Ja -Antworten) Aargau/Basel 48 (41) Schweizer Mittelland 46 (42) Ostschweiz 43 (35) Innerschweiz 38 (32) Zürich/Schaffhausen 38 (36) Romandie 30 (33) Tessin 30 (26) Angaben in Prozent Befragungsergebnisse von vor zwei Jahren in Klammern All Rights Reserved EY Unternehmensbarometer 2018: Frauen in Führungspositionen 12

13 EY Assurance Tax Transactions Advisory Die globale EY-Organisation im Überblick Die globale EY-Organisation ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung. Mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Leistungen stärken wir weltweit das Vertrauen in die Wirtschaft und die Finanzmärkte. Dafür sind wir bestens gerüstet: mit hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern, starken Teams, exzellenten Leistungen und einem sprichwörtlichen Kundenservice. Unser Ziel ist es, Dinge voranzubringen und entscheidend besser zu machen für unsere Mitarbeiter, unsere Mandanten und die Gesellschaft, in der wir leben. Dafür steht unser weltweiter Anspruch Building a better working world. Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Mandanten. Weitere Informationen finden Sie unter In Deutschland ist EY an 21 Standorten präsent. EY und wir beziehen sich in dieser Publikation auf alle deutschen Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited. Diese Publikation ist lediglich als allgemeine, unverbindliche Information gedacht und kann daher nicht als Ersatz für eine detaillierte Recherche oder eine fachkundige Beratung oder Auskunft dienen. Obwohl sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, besteht kein Anspruch auf sachliche Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Aktualität; insbesondere kann diese Publikation nicht den besonderen Umständen des Einzelfalls Rechnung tragen. Eine Verwendung liegt damit in der eigenen Verantwortung des Lesers. Jegliche Haftung seitens der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und/oder anderer Mitgliedsunternehmen der globalen EY- Organisation wird ausgeschlossen. Bei jedem spezifischen Anliegen sollte ein geeigneter Berater zurate gezogen werden Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft All Rights Reserved. All Rights Reserved EY Unternehmensbarometer 2018: Frauen in Führungspositionen 13

Mixed Leadership- Barometer Juli 2017

Mixed Leadership- Barometer Juli 2017 Mixed Leadership- Barometer Juli Anteil weiblicher Vorstandsmitglieder in deutschen börsennotierten Unternehmen Juli Design der Studie Untersucht wurden die Vorstände der zum 01. Juli im DAX, MDAX, SDAX

Mehr

EY Jobstudie 2015 Motivation, Gehalt und Arbeitszufriedenheit

EY Jobstudie 2015 Motivation, Gehalt und Arbeitszufriedenheit Motivation, Gehalt und Arbeitszufriedenheit Ergebnisse einer Befragung von mehr als 2.200 Arbeitnehmer(inne)n in Deutschland Design der Studie Ihre Ansprechpartnerin Ana-Cristina Grohnert Ernst & Young

Mehr

Online-Nutzung in Deutschland

Online-Nutzung in Deutschland Online-Nutzung in Deutschland Ergebnisse einer Befragung von 1.400 Verbrauchern Juni 2017 Design der Studie Joachim Spill Technology, Media & Telecommunications Leader Germany Switzerland Austria Ernst

Mehr

Direktinvestitionen nach Deutschland: Bundesländer im Vergleich

Direktinvestitionen nach Deutschland: Bundesländer im Vergleich Direktinvestitionen nach Deutschland: Bundesländer im Vergleich Ausländische Direktinvestitionen im Jahr 204 und eine aktuelle Befragung ausländischer Investoren Design der Studie Johannes Rettig Ernst

Mehr

Wem gehört der DAX? Analyse der Aktionärsstruktur der DAX-Unternehmen April 2018

Wem gehört der DAX? Analyse der Aktionärsstruktur der DAX-Unternehmen April 2018 Wem gehört der DAX? Analyse der Aktionärsstruktur der DAX-Unternehmen 2017 April 2018 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Mathieu Meyer Managing Partner Audit Germany Ernst & Young GmbH Telefon +49 711

Mehr

Digitalisierung im deutschen Mittelstand

Digitalisierung im deutschen Mittelstand Digitalisierung im deutschen Mittelstand Befragung von 3.000 mittelständischen Unternehmen in Deutschland März 2016 Design der Studie Repräsentative Befragung von 3.000 mittelständischen Unternehmen in

Mehr

Mittelstandsbarometer Österreich Jänner 2016

Mittelstandsbarometer Österreich Jänner 2016 Mittelstandsbarometer Österreich Jänner 2016 Befragungsergebnisse Flüchtlinge am Arbeitsmarkt Jänner 2016 Design der Studie Repräsentative Befragung von 900 mittelständischen Unternehmen in Österreich

Mehr

Digitalisierung im deutschen Mittelstand

Digitalisierung im deutschen Mittelstand Digitalisierung im deutschen Mittelstand Befragungsergebnisse März 2018 Design der Studie Michael Marbler Ernst & Young GmbH Middle Market Leader, Germany, Switzerland, Austria 0711 9881 19264 michael.marbler@de.ey.com

Mehr

EY-Umfrage Flüchtlinge in österreichischen Mittelstandsunternehmen

EY-Umfrage Flüchtlinge in österreichischen Mittelstandsunternehmen EY-Umfrage Flüchtlinge in österreichischen Mittelstandsunternehmen Befragungsergebnisse Jänner 2017 Design der Studie Repräsentative Befragung von 900 mittelständischen Unternehmen in Österreich Befragt

Mehr

Start-up-Barometer Deutschland. Januar 2016

Start-up-Barometer Deutschland. Januar 2016 Start-up-Barometer Deutschland Januar 2016 Design der Studie Das EY Start-up-Barometer Deutschland erscheint seit 2014, seit 2015 halbjährlich Quellen: Pressemitteilungen der Start-ups oder Investoren,

Mehr

Digitalisierung bei mittelständischen

Digitalisierung bei mittelständischen Digitalisierung bei mittelständischen Unternehmen Ergebnisse Kurzumfrage Februar 2016 Design der Kurzumfrage Repräsentative Befragung von 700 Unternehmen in der Schweiz Befragt wurden nicht börsennotierte

Mehr

Verschuldung der deutschen Großstädte 2010 bis 2012

Verschuldung der deutschen Großstädte 2010 bis 2012 Verschuldung der deutschen Großstädte 2010 bis 2012 Update zur Dezember 2013 Design der Studie Analyse der Gesamtverschuldung und Pro-Kopf-Verschuldung der 72 deutschen Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern

Mehr

EY Studentenstudie 2014. In welche Branchen zieht es deutsche Studenten? Juni 2014

EY Studentenstudie 2014. In welche Branchen zieht es deutsche Studenten? Juni 2014 In welche Branchen zieht es deutsche Studenten? Juni 2014 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Ana-Cristina Grohnert Ernst & Young GmbH Managing Partner Rothenbaumchaussee 76 78 20148 Hamburg Telefon

Mehr

Mixed Leadership- Barometer Österreich

Mixed Leadership- Barometer Österreich Mixed Leadership- Barometer Österreich Anteil weiblicher Mitglieder in Vorständen und Aufsichtsräten der im Wiener Börse Index (WBI) gelisteten Unternehmen August 2015 Design der Studie Untersucht wurden

Mehr

Verschuldung der deutschen Großstädte 2012 bis 2015

Verschuldung der deutschen Großstädte 2012 bis 2015 Verschuldung der deutschen Großstädte 2012 bis 2015 Update zur EY-Kommunenstudie 2016 November 2016 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Prof. Dr. Bernhard Lorentz Partner Government & Public Sector Leader

Mehr

Entwicklung der Dax-30-Unternehmen im Geschäftsjahr Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen

Entwicklung der Dax-30-Unternehmen im Geschäftsjahr Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen Entwicklung der Dax-30-Unternehmen im Geschäftsjahr 2012 Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen Kernergebnisse 2011 2012 Entwicklung Umsatz in Mio. Euro 1.194.046 1.295.199 +8% Gewinn (EBT) in Mio. Euro

Mehr

Weltweite Investitionen im Automobilsektor

Weltweite Investitionen im Automobilsektor Weltweite Investitionen im Automobilsektor Eine Analyse ortsgebundener Investitionsprojekte der führenden Autokonzerne der Welt 2010 2017 März 2018 Design der Studie Peter Fuß Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Mehr

Autonomes Fahren in Deutschland

Autonomes Fahren in Deutschland Autonomes Fahren in Deutschland Ergebnisse einer Befragung von 1.000 Verbrauchern September 2017 Design der Studie Peter Fuß Repräsentative Befragung von 1.000 erwachsenen Personen in Deutschland Befragung

Mehr

Kommunen in der Finanzkrise: Status quo & Handlungsoptionen EY-Kommunenstudie 2015

Kommunen in der Finanzkrise: Status quo & Handlungsoptionen EY-Kommunenstudie 2015 Kommunen in der Finanzkrise: Status quo & Handlungsoptionen EY-Kommunenstudie 2015 Ergebnisse für September 2015 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Hans-Peter Busson Partner Government & Public Sector

Mehr

Konsumenten in der Schweiz: Aktuelle wirtschaftliche Lage und Ausblick 2016

Konsumenten in der Schweiz: Aktuelle wirtschaftliche Lage und Ausblick 2016 Konsumenten in der Schweiz: Aktuelle wirtschaftliche Lage und Ausblick 2016 Dezember 2015 Design der Studie: Ansprechpartner Bruno Chiomento CEO bei EY Schweiz Martin Gröli Leiter Retail & Consumer Products

Mehr

Verschuldung der deutschen Großstädte 2012 bis 2014

Verschuldung der deutschen Großstädte 2012 bis 2014 Verschuldung der deutschen Großstädte 2012 bis 2014 Update zur EY-Kommunenstudie 2015 Dezember 2015 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Prof. Dr. Bernhard Lorentz Partner Government & Public Sector Leader

Mehr

Kommunen in der Finanzkrise: Status quo & Handlungsoptionen EY Kommunenstudie Befragungsergebnisse Baden-Württemberg September 2014

Kommunen in der Finanzkrise: Status quo & Handlungsoptionen EY Kommunenstudie Befragungsergebnisse Baden-Württemberg September 2014 Kommunen in der Finanzkrise: Status quo & Handlungsoptionen Befragungsergebnisse Baden-Württemberg September 2014 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Hans-Peter Busson Partner Government & Public Sector

Mehr

EY s Global 3D printing Report 2016 Pressekonferenz

EY s Global 3D printing Report 2016 Pressekonferenz EY s Global 3D printing Report 2016 Pressekonferenz 19. Juli 2016 EY s Global 3D printing Report 2016 Deutschland: 200 China und Südkorea: 170 Globale Umfrage: 900 Unternehmen 12 Länder und 9 Branchen

Mehr

Entwicklung deutscher Privatbanken Geschäftsjahr 2010. Analyse veröffentlichter Jahresergebnisse

Entwicklung deutscher Privatbanken Geschäftsjahr 2010. Analyse veröffentlichter Jahresergebnisse Entwicklung deutscher Privatbanken Geschäftsjahr 2010 Analyse veröffentlichter Jahresergebnisse Design der Studie Diese Studie basiert auf dem Vergleich der Ergebnisse der Jahresberichte 2010 mit den Ergebnissen

Mehr

Wem gehört der DAX? Analyse der Aktionärsstruktur der DAX-Unternehmen 2014

Wem gehört der DAX? Analyse der Aktionärsstruktur der DAX-Unternehmen 2014 Analyse der Aktionärsstruktur der DAX-Unternehmen 204 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Untersucht werden die Unternehmen im DAX (eingetragene Marke der Deutsche Börse AG). Dr. Martin Steinbach Ernst

Mehr

Page 1. Private Equity: Der Transaktionsmarkt in Deutschland 1. Halbjahr 2013

Page 1. Private Equity: Der Transaktionsmarkt in Deutschland 1. Halbjahr 2013 Page 1 Private Equity: Der Transaktionsmarkt in Deutschland 1. Halbjahr Private Equity: Investitionen (Käufe) 2005 30,1 Transaktionswert in Mrd. Euro Anzahl der Transaktionen 17,8 20,8 20,7 13,8 9,5 11,0

Mehr

EY Bankenbarometer Österreich/Europa

EY Bankenbarometer Österreich/Europa EY Bankenbarometer / Befragungsergebnisse April 216 Design der Studie Ihre Ansprechpartner Telefonische Befragung durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut im Januar 216 Befragung von führenden Banken

Mehr

Präsentation des EY- Biotechnologie-Reports 2015

Präsentation des EY- Biotechnologie-Reports 2015 Dienstag, 5. Mai 2015 BIO-CITY LEIPZIG Einladung Präsentation des EY- Biotechnologie-Reports 2015 In Kooperation mit: Momentum nutzen: Politische Signale setzen für Eigenkapital und Innovation Präsentation

Mehr

Private Equity. Der Transaktionsmarkt in Deutschland 1. Halbjahr 2014

Private Equity. Der Transaktionsmarkt in Deutschland 1. Halbjahr 2014 Der Transaktionsmarkt in Deutschland 1. Halbjahr 2014 Transaktionswert in Mrd. Anzahl Transaktionen Investitionen (Käufe) 2006 bis 2014 108 30,1 98 95 20,8 78 20,7 80 79 9,5 11,0 4,1 54 57 57 5,0 2,8 0,9

Mehr

Woman. Fast Forward. The time is now!

Woman. Fast Forward. The time is now! Woman. Fast Forward The time is now! Warum gibt es Handlungsbedarf? Zahlen zum Status quo 117 Jahre bis zur Gleichstellung von Frauen am Arbeitsplatz 22,9 % verdienen Frauen in Österreich weniger (EU-Durchschnitt

Mehr

Chinesische Unternehmenskäufe in Europa

Chinesische Unternehmenskäufe in Europa Chinesische Unternehmenskäufe in Europa Eine Analyse von M&A-Deals 2005 2015 Februar 2016 Design der Studie Quellen: Thomson ONE, Mitteilungen der Unternehmen, EY-Recherche Untersucht wurden Akquisitionen,

Mehr

Chinesische Unternehmenskäufe in Europa

Chinesische Unternehmenskäufe in Europa Chinesische Unternehmenskäufe in Europa Eine Analyse von M&A-Deals 2004 2014 Page 1 Design der Studie Quellen: Thomson ONE, Mitteilungen der Unternehmen, EY-Recherche Untersucht wurden Akquisitionen, die

Mehr

Entwicklung der Dax-30-Unternehmen Juli September 2013

Entwicklung der Dax-30-Unternehmen Juli September 2013 Entwicklung der Dax-30-Unternehmen Juli September 2013 Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen Page 1 Kennzahlen im Überblick Q3-2013 Q3-2012 Entwicklung Umsatz 289.215 Mio. 293.772 Mio. -2% EBIT 24.055

Mehr

Wie machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Datenschutz- Grundverordnung? Gottfried Tonweber, EY

Wie machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Datenschutz- Grundverordnung? Gottfried Tonweber, EY Wie machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Datenschutz- Grundverordnung? Gottfried Tonweber, EY Fit oder nicht? Fragen die Sie sich stellen sollten! Ist Ihnen bewusst, welche Ihrer Prozesse personenbezogene

Mehr

Dienstag, 20. Mai 2014 Eschborn. Asset Management Tagung

Dienstag, 20. Mai 2014 Eschborn. Asset Management Tagung Dienstag, 20. Mai 2014 Eschborn Asset Management Tagung Die Veranstaltung Asset-Management-Tagung 2014 EY lädt Sie ganz herzlich zu unserer diesjährigen Asset-Management-Tagung ein. Wertpapier- und Immobilien-Asset-Manager

Mehr

Mixed Leadership. Gemischte Führungsteams und ihr Einfluss auf die Unternehmensperformance

Mixed Leadership. Gemischte Führungsteams und ihr Einfluss auf die Unternehmensperformance Mixed Leadership Gemischte Führungsteams und ihr Einfluss auf die Unternehmensperformance Design der Studie (1/2) Wie hat sich der Anteil der weiblichen Vorstandsmitglieder in europäischen Top-Unternehmen

Mehr

Snapshot Immobilienwirtschaft Brexit und die Folgen

Snapshot Immobilienwirtschaft Brexit und die Folgen Snapshot Immobilienwirtschaft Brexit und die Folgen Ernst & Young Real Estate GmbH Juli 2016 Agenda Snapshot Immobilienwirtschaft Brexit und die Folgen 1 Kernergebnisse 3 2 Befragte Unternehmen 4 3 Einfluss

Mehr

Digitalisierung in Deutschland:

Digitalisierung in Deutschland: Digitalisierung in Deutschland: Herausforderungen und Mehrwert für deutsche Unternehmen 14. Oktober 2015, München In Kooperation mit: Digitalisierung in Deutschland: Herausforderungen und Mehrwert für

Mehr

Siegerstrategien im deutschen Mittelstand 2016

Siegerstrategien im deutschen Mittelstand 2016 Siegerstrategien im deutschen Mittelstand 2016 Unternehmerfrühstück im IHK Haus der Wirtschaft Karlsruhe 1. März 2016 In Zusammenarbeit mit Uwe Kaschub ist Partner bei EY. Als verantwortlicher Wirtschaftsprüfer

Mehr

Digitalisierung: Wer investiert und profitiert wer verliert?

Digitalisierung: Wer investiert und profitiert wer verliert? Digitalisierung: Wer investiert und profitiert wer verliert? Ergebnisse einer Umfrage unter 1.025 Unternehmen in zwölf Ländern März 20 Design der Studie Repräsentative Befragung von 1.025 Unternehmen in

Mehr

Omnikanalvertrieb. Erfolgsschlüssel für Automobilhandel und Autobanken. Executive Summary EY-Studie 2016

Omnikanalvertrieb. Erfolgsschlüssel für Automobilhandel und Autobanken. Executive Summary EY-Studie 2016 Omnikanalvertrieb Erfolgsschlüssel für Automobilhandel und Autobanken Executive Summary EY-Studie 2016 Kernaussagen Kundenbedürfnis Für die Kunden nimmt die Bedeutung von Finan - zierung zu. Kundenverhalten

Mehr

Städte, Landkreise und Kommunen im Fokus: Recht und Steuern

Städte, Landkreise und Kommunen im Fokus: Recht und Steuern Expertengespräch zum Thema: Städte, Landkreise und Kommunen im Fokus: Recht und Steuern Köln, Mannheim, Stuttgart, Berlin im November und Dezember 2016 In Kooperation mit: Expertengespräch zum Thema: Städte,

Mehr

Produktpiraterie: eine Gefahr für die deutsche Industrie

Produktpiraterie: eine Gefahr für die deutsche Industrie Produktpiraterie: eine Gefahr für die deutsche Industrie Befragung von Verbrauchern und Unternehmen Pressegespräch, 12. Dezember 2012 Mit freundlicher Unterstützung des APM (Aktionskreis gegen Produkt-

Mehr

Direktinvestitionen nach Deutschland: Bundesländer im Vergleich

Direktinvestitionen nach Deutschland: Bundesländer im Vergleich Direktinvestitionen nach Deutschland: Bundesländer im Vergleich Ausländische Direktinvestitionen im Jahr 2014 und eine aktuelle Befragung ausländischer Investoren Design der Studie Peter Englisch Ernst

Mehr

Die größten Automobilhersteller weltweit. Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen April bis Juni 2012

Die größten Automobilhersteller weltweit. Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen April bis Juni 2012 Die größten Automobilhersteller weltweit Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen April bis Juni 2012 Design der Studie Quellen: Quartals- und Geschäftsberichte sowie Pressemitteilungen der Unternehmen,

Mehr

EY Schweiz Nachhaltigkeit 2015

EY Schweiz Nachhaltigkeit 2015 EY Schweiz Nachhaltigkeit 2015 Über EY Unter einem Anspruch vereint und nachhaltigem Wachstum verpflichtet EY ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuern, Transaktionen

Mehr

Flüchtlingszustrom: Herausforderungen für deutsche Kommunen

Flüchtlingszustrom: Herausforderungen für deutsche Kommunen Flüchtlingszustrom: Herausforderungen für deutsche Kommunen November 2015 Umfrage unter 300 deutschen Kommunen Design der Studie Repräsentative Befragung von Stadtkämmerern bzw. Bürgermeistern von 300

Mehr

Unternehmerische Veränderungen im Zeitalter der digitalen Transformation

Unternehmerische Veränderungen im Zeitalter der digitalen Transformation Persönliche Einladung Unternehmerische Veränderungen im Zeitalter der digitalen Transformation Unternehmer im Dialog am 26. Oktober 2017 in Heidelberg In Zusammenarbeit mit Best Practices im Mittelstand

Mehr

Flüchtlingsintegration: Herausforderungen für deutsche Kommunen

Flüchtlingsintegration: Herausforderungen für deutsche Kommunen Flüchtlingsintegration: Herausforderungen für deutsche Kommunen Juli 2016 Umfrage unter 300 deutschen Kommunen Design der Studie Repräsentative Befragung von Stadtkämmerern bzw. Bürgermeistern von 300

Mehr

Master the Millennials. Eine repräsentative Studie zum Konsumverhalten und den Wertevorstellungen junger Erwachsener

Master the Millennials. Eine repräsentative Studie zum Konsumverhalten und den Wertevorstellungen junger Erwachsener Master the Millennials Eine repräsentative Studie zum Konsumverhalten und den Wertevorstellungen junger Erwachsener Vorgehensweise Mit Hilfe des ID-Models wurde das Kaufverhalten junger Erwachsener beleuchtet

Mehr

Die größten Automobilhersteller weltweit. Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen Kalenderjahr 2013

Die größten Automobilhersteller weltweit. Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen Kalenderjahr 2013 Die größten Automobilhersteller weltweit Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen Kalenderjahr 203 Design der Studie Peter Fuß Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Partner/Wirtschaftsprüfer/

Mehr

Aktuelle Zweifelsfragen bei der Hinzurechnungsbesteuerung

Aktuelle Zweifelsfragen bei der Hinzurechnungsbesteuerung Aktuelle Zweifelsfragen bei der Hinzurechnungsbesteuerung Christian Ehlermann Franz Hruschka München, 1. Dezember 2014 Partner, EY Regierungsdirektor im Finanzamt München Fall 1: Reichweite der funktionalen

Mehr

1 von , 13:08

1 von , 13:08 1 von 7 31.05.17, 13:08 Die globale EY-Organisation* ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung. Mit unserer Erfahrung, unserem Wissen

Mehr

Deutscher Energiewende-Index

Deutscher Energiewende-Index Deutscher Energiewende-Index Positive Trendwende setzt sich fort Positive Trendwende setzt sich fort Die sich abzeichnende positive Trendwende des Vorquartals hat sich im fortgesetzt: Die Zustimmung in

Mehr

Global Fraud Survey Ergebnisse für Deutschland. April 2016

Global Fraud Survey Ergebnisse für Deutschland. April 2016 Global Fraud Survey Ergebnisse für April 2016 Design der Studie Befragung von 2.825 Unternehmen in 62 Ländern weltweit Befragt wurden Vorstandsmitglieder (CFO, CEO, General Counsel) sowie Mitarbeiter der

Mehr

EY Studentenstudie Deutsche Studenten: Werte, Ziele, Perspektiven Juni 2014

EY Studentenstudie Deutsche Studenten: Werte, Ziele, Perspektiven Juni 2014 Deutsche Studenten: Werte, Ziele, Perspektiven Juni 2014 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Ana-Cristina Grohnert Ernst & Young GmbH Managing Partner Rothenbaumchaussee 76 78 20148 Hamburg Telefon +49

Mehr

Praxisprobleme der Erbschaftsteuer

Praxisprobleme der Erbschaftsteuer FAST-Kongress 2016 Praxisprobleme der Erbschaftsteuer Dr. Olaf Siegmund 10. März 2016 Agenda Bewertung von Unternehmensgruppen Die Verbundvermögensaufstellung Nachversteuerung Gestaltungsüberlegungen Seite

Mehr

EPSAS die Zukunft des öffentlichen Rechnungswesens in Europa?

EPSAS die Zukunft des öffentlichen Rechnungswesens in Europa? EPSAS die Zukunft des öffentlichen Rechnungswesens in Europa? Thomas Müller-Marqués Berger, Mitglied des IPSASB Ernst & Young GmbH, Stuttgart Bundeskongress Haushalt und Finanzen Berlin, 2. April 2014

Mehr

Direktinvestitionen nach Deutschland: Bundesländer und Städte im Vergleich

Direktinvestitionen nach Deutschland: Bundesländer und Städte im Vergleich Direktinvestitionen nach Deutschland: Bundesländer und Städte im Vergleich Ausländische Direktinvestitionen im Jahr 2016 und eine aktuelle Befragung ausländischer Investoren Design der Studie Bernhard

Mehr

Klartext Energie meets Wirtschaftsimpulse

Klartext Energie meets Wirtschaftsimpulse Klartext Energie meets Wirtschaftsimpulse Diskussionsreihe von EY und der ESCP Europe Business School Berlin Berlin Donnerstag, 26. November 2015 In Kooperation mit Klartext Energie With 900 Million Powerpacks,

Mehr

Direktinvestitionen nach Deutschland: Bundesländer im Vergleich

Direktinvestitionen nach Deutschland: Bundesländer im Vergleich Direktinvestitionen nach Deutschland: Bundesländer im Vergleich Ausländische Direktinvestitionen im Jahr 2011 und eine aktuelle Befragung ausländischer Investoren Design der Studie Die Daten über Direktinvestitionen

Mehr

EMEIA Fraud Survey Ergebnisse für die Schweiz

EMEIA Fraud Survey Ergebnisse für die Schweiz EMEIA Fraud Survey Ergebnisse für die Mai 2015 Page 1 Design der Studie Befragung von 3.800 Unternehmen in 38 Ländern der Regionen Europa, Mittlerer Osten, Indien und Afrika In der wurden 100 Befragungen

Mehr

Start-up-Barometer Deutschland. Februar 2017

Start-up-Barometer Deutschland. Februar 2017 Start-up-Barometer Deutschland Februar 2017 Design der Studie Das EY Start-up-Barometer Deutschland erscheint seit 2014, seit 2015 halbjährlich Quellen: Pressemitteilungen der Start-ups oder Investoren,

Mehr

Medienmitteilung. Generation 50 plus arbeitet am engagiertesten jüngere Mitarbeiter sind schwieriger zu motivieren

Medienmitteilung. Generation 50 plus arbeitet am engagiertesten jüngere Mitarbeiter sind schwieriger zu motivieren Medienmitteilung Lukas Meermann Media Relations Tel.: +41 (0) 58 286 41 63 lukas.meermann@ch.ey.com EY Jobstudie 2016 Fokusthema: «Zufriedenheit und Motivation» Generation 50 plus arbeitet am engagiertesten

Mehr

EY Jobstudie 2016 Zufriedenheit und Motivation Ergebnisse einer Befragung von Beschäftigten in der Schweiz

EY Jobstudie 2016 Zufriedenheit und Motivation Ergebnisse einer Befragung von Beschäftigten in der Schweiz Zufriedenheit und Motivation Ergebnisse einer Befragung von 1.000 Beschäftigten in der Schweiz März 2016 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Für die wurden 1.000 ArbeitnehmerInnen in der Schweiz befragt.

Mehr

«EMEIA Fraud Survey 2017» von EY Europa, Mittlerer Osten, Indien und Afrika. Junge Mitarbeitende sind eher korrupt und haben weniger Vertrauen

«EMEIA Fraud Survey 2017» von EY Europa, Mittlerer Osten, Indien und Afrika. Junge Mitarbeitende sind eher korrupt und haben weniger Vertrauen Medienmitteilung Michael Wiget Media Relations Tel.: +41 (0) 58 286 43 07 michael.wiget@ch.ey.com «EMEIA Fraud Survey 2017» von EY Europa, Mittlerer Osten, Indien und Afrika Junge Mitarbeitende sind eher

Mehr

Master Your Career jetzt für Audit oder für Tax. Die Premium-Events für Masterstudierende

Master Your Career jetzt für Audit oder für Tax. Die Premium-Events für Masterstudierende Master Your Career jetzt für Audit oder für Tax Die Premium-Events für Masterstudierende Master Your Career 2012: Das 5-Sterne-Startpaket für Wirtschaftsprüfung oder Steuerberatung Beste Aussichten für

Mehr

KMU-Barometer August 2014

KMU-Barometer August 2014 KMU-Barometer August 2014 Befragungsergebnisse Alessandro Miolo, Verantwortlicher Partner Markt Deutschschweiz Pierre-Alain Cardinaux, Verantwortlicher Partner Markt Suisse romande Page 1 Design der Studie

Mehr

Ernst & Young Mittelstandsbarometer Österreich. Befragungsergebnisse August 2009

Ernst & Young Mittelstandsbarometer Österreich. Befragungsergebnisse August 2009 Ernst & Young Mittelstandsbarometer Österreich Befragungsergebnisse August 2009 Design der Studie Befragung der Geschäftsführer/Inhaber von 900 mittelständischen Unternehmen in Österreich Telefonische

Mehr

EY Studentenstudie 2016 Studenten in Deutschland: Werte, Ziele, Perspektiven

EY Studentenstudie 2016 Studenten in Deutschland: Werte, Ziele, Perspektiven Studenten in Deutschland: Werte, Ziele, Perspektiven Juli 2016 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Ana-Cristina Grohnert Ernst & Young GmbH Managing Partner Rothenbaumchaussee 76 78 20148 Hamburg +49

Mehr

EY Jobstudie 2016 Ergebnisse einer Befragung von Beschäftigten in der Schweiz

EY Jobstudie 2016 Ergebnisse einer Befragung von Beschäftigten in der Schweiz Ergebnisse einer Befragung von 1.000 Beschäftigten in der Schweiz Mai 2016 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Für die wurden 1.000 ArbeitnehmerInnen in der Schweiz befragt. Telefonische Befragung durch

Mehr

Weihnachtsgeschenke Schweiz

Weihnachtsgeschenke Schweiz Weihnachtsgeschenke 2015 - Schweiz Konsumentenumfrage zu Kaufabsichten und -gewohnheiten November 2015 Weihnachtsgeschenke 2015 Befragung von 500 Konsumenten in der Schweiz EY-Studie 24 289 CHF 275 CHF

Mehr

EY Global Consumer Banking Survey Pressegespräch Frankfurt, 9. April 2014

EY Global Consumer Banking Survey Pressegespräch Frankfurt, 9. April 2014 EY Global Consumer Banking Survey 2014 Pressegespräch Frankfurt, 9. April 2014 Design der Studie Ihr Ansprechpartner Ulrich M. Trinkaus Ernst & Young GmbH Partner, Retail Banking Mergenthalerallee 3 5

Mehr

Donnerstag, 21. Mai 2015 Berlin. Klartext Energie. Diskussionsabend an der ESCP Europe Berlin. In Kooperation mit

Donnerstag, 21. Mai 2015 Berlin. Klartext Energie. Diskussionsabend an der ESCP Europe Berlin. In Kooperation mit Donnerstag, 21. Mai 2015 Berlin Klartext Energie Diskussionsabend an der ESCP Europe Berlin In Kooperation mit Klartext Energie In Deutschland schreitet die Energiewende beschleunigt voran. Der Verfall

Mehr

Weihnachtsgeschenke Schweiz. Konsumentenumfrage zu Kaufabsichten und -gewohnheiten

Weihnachtsgeschenke Schweiz. Konsumentenumfrage zu Kaufabsichten und -gewohnheiten Weihnachtsgeschenke 2016 - Schweiz Konsumentenumfrage zu Kaufabsichten und -gewohnheiten Weihnachtsgeschenke 2016 Befragung von 500 Konsumenten in der Schweiz EY-Studie Geplante Ausgaben für Weihnachtsgeschenke

Mehr

Verschärfung der Selbstanzeige und des Steuerstrafrechts Referentenentwurf vom 27. August 2014

Verschärfung der Selbstanzeige und des Steuerstrafrechts Referentenentwurf vom 27. August 2014 Verschärfung der Selbstanzeige und des Steuerstrafrechts Referentenentwurf vom 27. August 2014 RA/StB Dr. Marcus Geuenich, Düsseldorf Ausgangspunkt - Rechtslage nach Schwarzgeldbekämpfungsgesetz Positive

Mehr

Seminar. 18. Januar Stuttgart. Home Office Risiken und Nebenwirkungen. 7. Februar München. 22. Februar Stuttgart. 23.

Seminar. 18. Januar Stuttgart. Home Office Risiken und Nebenwirkungen. 7. Februar München. 22. Februar Stuttgart. 23. Global Employer Services Veranstaltungen 1. Halbjahr 2018 Veranstaltung - Thema Datum - Ort Seminar Home Office Risiken und Nebenwirkungen 18. Januar Stuttgart 7. Februar München 22. Februar Stuttgart

Mehr

Für alle Gipfelstürmer, die hoch hinauswollen

Für alle Gipfelstürmer, die hoch hinauswollen Master Your Career Events 2013 Für alle Gipfelstürmer, die hoch hinauswollen Verbringen Sie drei Tage, die Ihre Karriere beflügeln: Ernst & Young bietet Master- und examensnahen Bachelor-Studierenden im

Mehr

Intraday Liquidity. Dr. Heike Dengler 10 May 2017

Intraday Liquidity. Dr. Heike Dengler 10 May 2017 Intraday Liquidity Dr. Heike Dengler 10 May 2017 The flow of cash throughout the day causes intraday liquidity risk, which needs to be managed Intraday liquidity risk is the risk that the bank fails to

Mehr

Umfrage der Industrie- und Handelskammer zu Köln Förderung von Frauen in Führungspositionen

Umfrage der Industrie- und Handelskammer zu Köln Förderung von Frauen in Führungspositionen 0 Umfrage der Industrie- und Handelskammer zu Köln Förderung von Frauen in Führungspositionen Die uns übermittelten Daten werden alle streng vertraulich behandelt. Alle Angaben werden zusammengefasst und

Mehr

Die Energiewirtschaft. im Wandel. Treffen Sie die richtigen Entscheidungen. Unternehmen zukunftsfähig. Fokus: Schweiz

Die Energiewirtschaft. im Wandel. Treffen Sie die richtigen Entscheidungen. Unternehmen zukunftsfähig. Fokus: Schweiz Die Energiewirtschaft im Wandel Treffen Sie die richtigen Entscheidungen und machen Sie Ihr Unternehmen zukunftsfähig Fokus: Schweiz Energiepreisniveau Marktregulierung Herausforderungen in der Schweiz

Mehr

Umsatzsteuer. Lieferungen und sonstige Leistungen unter Nutzung elektronischer Medien

Umsatzsteuer. Lieferungen und sonstige Leistungen unter Nutzung elektronischer Medien Umsatzsteuer Lieferungen und sonstige Leistungen unter Nutzung elektronischer Medien Themen Innergemeinschaftlicher Versandhandel 2 Elektronische Dienstleistungen 8 Seite2 Innergemeinschaftlicher Versandhandel

Mehr

Tax Risk Management aus der Sicht des Beraters

Tax Risk Management aus der Sicht des Beraters Tax Risk Management aus der Sicht des Beraters 67. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag Unternehmenssteuerung in unsicheren Zeiten 19. September 2013 Agenda Herausforderungen für Tax Risk Management Projekt

Mehr

EU-Energieeffizienzrichtlinie

EU-Energieeffizienzrichtlinie EU-Energieeffizienzrichtlinie Welche Unternehmen sind betroffen? 16. Juni 2015 Agenda 1. Verpflichtung 2. Unternehmensdefinition 3. Größenkriterien 4. Konzernbetrachtungen Seite2 16. Juni 2015 EU-Energieeffizienzrichtlinie

Mehr

Virtual Reality. Hype oder Content-Revolution? Berlin, 26. Januar 2017

Virtual Reality. Hype oder Content-Revolution? Berlin, 26. Januar 2017 Virtual Reality Hype oder Content-Revolution? Berlin, 26. Januar 2017 Status Quo Mit Virtual Reality etabliert sich eine völlig neue Gerätekategorie 10% der Deutschen haben bereits Virtual Reality ausprobiert

Mehr

Chancengleichheit von Frauen und Männern in der Energiebranche

Chancengleichheit von Frauen und Männern in der Energiebranche Chancengleichheit von Frauen und Männern in der Energiebranche Genderspezifische Basisdatenerhebung zur Umsetzung von Chancengleichheit in der Personalpolitik in der österreichischen Energiebranche Über

Mehr

Tax Alert Schweiz. Umsetzung des spontanen Informationsaustauschs in der Schweiz

Tax Alert Schweiz. Umsetzung des spontanen Informationsaustauschs in der Schweiz Tax Alert Schweiz Umsetzung des spontanen Informationsaustauschs in der Schweiz Internationale und nationale Rahmenbedingungen Die Schweiz hat das Übereinkommen des Europarats und der OECD über die gegenseitige

Mehr

Be the change you want to see

Be the change you want to see Be the change you want to see Erwartungen, Bedürfnisse und Herausforderungen in der Arbeitswelt der Zukunft Zukunftsforum 2015, St. Wolfgang Johanna Hobelsberger-Gruber Agenda Female Shift Verpassen Frauen

Mehr

Stromwirtschaft sieht Liberalisierung skeptisch und unterschätzt Digitalisierung, ist aber mehrheitlich zufrieden mit Geschäftsgang

Stromwirtschaft sieht Liberalisierung skeptisch und unterschätzt Digitalisierung, ist aber mehrheitlich zufrieden mit Geschäftsgang Medienmitteilung Michael Wiget Media Relations Tel.: +41 (0) 58 286 43 07 michael.wiget@ch.ey.com «EY Elektrizitätswerke-Studie 2016 Schweiz» Stromwirtschaft sieht Liberalisierung skeptisch und unterschätzt

Mehr

Tax Short Cuts. Vollübertritt auf Abfertigung neu nur noch bis 31. Dezember Aktuelle Steuerinformationen für Österreich von Ernst & Young

Tax Short Cuts. Vollübertritt auf Abfertigung neu nur noch bis 31. Dezember Aktuelle Steuerinformationen für Österreich von Ernst & Young Ausgabe 23/2012 15. Oktober 2012 Tax Short Cuts Aktuelle Steuerinformationen für Österreich von Inhalt 01 Vollübertritt auf Abfertigung neu nur noch bis 31. Dezember 2012 02 UFS: Keine Umsatzsteuerschuld

Mehr

Siegerstrategien im deutschen Mittelstand

Siegerstrategien im deutschen Mittelstand 6. Februar 2013, IHK Haus der Wirtschaft, Karlsruhe Einladung Agenda Mittelstand Siegerstrategien im deutschen Mittelstand Siegerstrategien im deutschen Mittelstand Einblicke, Strategien, Innovationen

Mehr

BMF: Steuerliche Behandlung von Kryptowährungen

BMF: Steuerliche Behandlung von Kryptowährungen Ausgabe 16/2017 9. August 2017 Tax Short Cuts Aktuelle Steuerinformationen für Österreich von EY BMF: Steuerliche Behandlung von Kryptowährungen Inhalt 01 BMF: Steuerliche Behandlung von Kryptowährungen

Mehr

Weihnachtsgeschenke Schweiz

Weihnachtsgeschenke Schweiz Weihnachtsgeschenke 2017 - Schweiz Konsumentenumfrage zu Kaufabsichten und - gewohnheiten November 2017 Weihnachtsgeschenke 2017 Befragung von 405 Konsumenten in der Schweiz EY-Studie Geplante Ausgaben

Mehr

HR Softwarestrategie. Erhöhen Sie die Wirksamkeit Ihrer HR Instrumente durch optimalen Einsatz von HR Software 37 % 62 % 70 %

HR Softwarestrategie. Erhöhen Sie die Wirksamkeit Ihrer HR Instrumente durch optimalen Einsatz von HR Software 37 % 62 % 70 % HR Softwarestrategie Erhöhen Sie die Wirksamkeit Ihrer HR Instrumente durch optimalen Einsatz von HR Software Wir analysieren Ihre derzeitige Softwarelandschaft,...... zeigen durch Best-Practice Vergleiche

Mehr

Immobilien eine besondere Asset-Klasse

Immobilien eine besondere Asset-Klasse Immobilien eine besondere Asset-Klasse Die Asset-Klasse Immobilie hat in den letzten Jahren außerordentlich an Bedeutung gewonnen. Die Ausrichtung der Immobilie an den Ansprüchen der Kapitalmärkte, die

Mehr

Vier Thesen zur Modernisierung des Campus-Managements. Hochschulforum NRW 2013 Düsseldorf, 28. Juni 2013

Vier Thesen zur Modernisierung des Campus-Managements. Hochschulforum NRW 2013 Düsseldorf, 28. Juni 2013 Vier Thesen zur Modernisierung des Campus-Managements Hochschulforum NRW 2013 Düsseldorf, 28. Juni 2013 Agenda Ernst & Young im Hochschulbereich Vier Thesen zum Campus Management Diskussion 28. Juni 2013

Mehr

Was bedeutet EPSAS für die Kommunen und wie können und sollten sich Kommunen vorbereiten?

Was bedeutet EPSAS für die Kommunen und wie können und sollten sich Kommunen vorbereiten? Was bedeutet EPSAS für die Kommunen und wie können und sollten sich Kommunen vorbereiten? WP/StB Thomas Müller-Marqués Berger Niedersächsischer Städtetag/ Landeshauptstadt Hannover 15. März 2016 Agenda

Mehr

50 % aller Unternehmen scheitern daran Ihre Strategie auf die Straße zu bringen.

50 % aller Unternehmen scheitern daran Ihre Strategie auf die Straße zu bringen. Ihr Navigationspartner auf dem Weg zu einer integrierten HR Strategie Rund 50 % aller Unternehmen scheitern daran Ihre Strategie auf die Straße zu bringen. Nutzen Sie unsere Erfahrung Verknüpfung mit der

Mehr

Anforderung an die Datensicherung Sicht der Wirtschaftsprüfung

Anforderung an die Datensicherung Sicht der Wirtschaftsprüfung Anforderung an die Datensicherung Sicht der Wirtschaftsprüfung Deloitte Österreich 2 Ein breites Leistungsportfolio Deloitte Professional Services Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Jahresabschlussund Konzernabschlussprüfung

Mehr

Tax Short Cuts Aktuelle Steuerinformationen für Österreich von EY. Offenlegung von Jahresabschlüssen Frist und Zwangsstrafen

Tax Short Cuts Aktuelle Steuerinformationen für Österreich von EY. Offenlegung von Jahresabschlüssen Frist und Zwangsstrafen Ausgabe 20/2014 9. September 2014 Tax Short Cuts Aktuelle Steuerinformationen für Österreich von EY Inhalt 01 Offenlegung von Jahresabschlüssen Frist und Zwangsstrafen 02 Abschlagszahlungen betreffend

Mehr