SMA eine Asphaltsorte und ihre Anwendung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SMA eine Asphaltsorte und ihre Anwendung"

Transkript

1 SMA eine Asphaltsorte und ihre Anwendung 1

2 Anforderungen Hohe Verformungsbeständigkeit Gute Griffigkeit Erhöhte Nutzungsdauer Geringere Erhaltungskosten Geringe Rissbildungsneigung Lärmminderung Fahrkomfort Wiederverwendbarkeit 2

3 SMA Die Vorteile 1) Sicher Sehr gute Griffigkeit Verbesserte Sichtverhältnisse Minimierung von Aquaplaning 2) Dauerhaft Überlegene Nutzungsdauer Hohe Verformungsbeständigkeit Überzeugende Verschleißfestigkeit 3

4 SMA Die Vorteile 3) Vielseitig Autobahnen, Bundesstraßen, Staats- und Landstraßen, Kreisund Gemeindestraßen Flugbetriebsflächen, Straßen und Parkflächen für Servicefahrzeuge und Busse Industrieflächen, Containerstellflächen, Fabrikgelände 4) Zuverlässig Bewährtes Mischgutkonzept Kontrollierte Mischgutherstellung Prozesssicherer Einbau 4

5 SMA Die Vorteile 5) Wirtschaftlich Nachhaltiger Einsatz zur Verfügung stehender Finanzen Geringer Mittelbedarf für Unterhaltung Die Bauweise mit Reservekapazität 6) Zukunftsweisend SMA LA Lärmarmer Splittmastixasphalt SMA B S Splittmastixasphalt Binderschicht Dünne und sehr dünne Splittmastixasphaltdeckschichten 5

6 Lebensdauer von Asphaltdeckschichten in Europa 6

7 Lebensdauer von Asphaltdeckschichten (in Jahren) Autobahnen / Hauptverkehrsstraßen / stark befahrene Straßen Quelle: EAPA (European Asphalt Pavement Association) 7

8 Lebensdauer von Asphaltdeckschichten im Vergleich Quelle: EAPA (European Asphalt Pavement Association) 8

9 Regelwerke

10 Regelwerke

11 Belastungsklassen nach RStO 12 Straßen mit höherer Belastung - Bk100 (über 32 Mio. äquiv. Achsübergänge) - Bk32 (über 10 bis 32 Mio. äquiv. Achsübergänge) - Bk10 (über 3,2 bis 10 Mio. äquiv. Achsübergänge) -Bk3,2(über1,8 bis 3,2 Mio. äquiv. Achsübergänge) Straßen mit mittlerer bis niedriger Belastung -Bk1,8(über 1,0 bis 1,8 Mio. äquiv. Achsübergänge) -Bk1,0(über 0,3 bis 1,0 Mio. äquiv. Achsübergänge) -Bk0,3(bis 0,3 Mio. äquiv. Achsübergänge) 11

12 SMA Zuordnung gemäß ZTV Asphalt-StB 07/13 Zweckmäßige Asphaltmischgutart und - Sorte / Bindemittelart und - Sorte in Abhängigkeit von der zu erwarteten Beanspruchung Bauklasse (RStO 2001) Belastungsklasse (RStO 2012) Deckschicht Bindemittel SV und I II III Bk100 und Bk32 Bk10 Bk3,2 Bk1,8 SMA 11 S SMA 8 S SMA 8 N (SMA 11S) 25/ /55-55 (50/70) IV Bk1,0 (SMA 8 N) 50/70 V + VI Bk0,3 (SMA 8 N) 70/100 (SMA 5 N) Rad- und Gehwege - - Erläuterungen: - Einsatz nicht vorhergesehen ( ) in einzelnen Fällen möglich (z.b. gestalterische Elemente) 12

13 SMA Zuordnung gemäß ZTV Asphalt-StB 07/13 Zweckmäßige Asphaltmischgutart und - Sorte / Bindemittelart und - Sorte in Abhängigkeit von der zu erwarteten Beanspruchung Bauklasse (RStO 2001) Belastungsklasse (RStO 2012) Deckschicht Bindemittel SV und I II III Bk100 und Bk32 Bk10 Bk3,2 Bk1,8 SMA 11 S SMA 8 S SMA 8 N (SMA 11S) 25/ /55-55 (50/70) IV Bk1,0 (SMA 8 N) 50/70 V + VI Bk0,3 (SMA 8 N) 70/100 (SMA 5 N) Rad- und Gehwege - - Erläuterungen: - Einsatz nicht vorhergesehen ( ) in einzelnen Fällen möglich (z.b. gestalterische Elemente) 13

14 SMA Prinzip Splittskelett Gestein Füller + Sand + Bitumen + Cellulosefaser Mastix S plitt M astix A sphalt 14

15 Splittmastixasphalt (SMA) 15

16 Asphaltbeton (AC) 16

17 SMA 11 S AC 11 D S Quelle: TL Asphalt-StB 07/13 17

18 S M A A C 18

19 3.5 m Stabilität erfolgt über ein selbsttragendes Splittgerüst und die gleichmäßige Verteilung der Kräfte durch die innere Verzahnung der groben Gesteinskörnungen 19

20 Anforderung gemäß TL Asphalt-StB 07/13 Bezeichnung SMA 11 S (TL Asphalt-StB 07/13) SMA 8 S (TL Asphalt-StB 07/13) SMA 5 S (ZTV BEA-StB 09/13) SMA 8 N (TL Asphalt-StB 07/13) SMA 5 N (TL Asphalt-StB 07/13) Baustoffe Gesteinskörnungen (Lieferkörnungen) Anteil gebrochener Kornoberflächen Widerstand gegen Zertrümmerung Widerstand gegen Polieren Mindestanteil feiner Gesteinskörnung mit E CS 35 in % Kornform von groben Gesteinskörnungen C 100/0 ; C 95/1 ; C 90/1 C 100/0 ; C 95/1 ; C 90/1 C 100/0 ; C 95/1 ; C 90/1 C 90/1 C 90/1 LA 20 LA 20 LA 20 LA 20 LA 20 PSV angegeben (51) PSV angegeben (51) PSV angegeben (48) PSV angegeben (48) PSV angegeben (48) SI 20 / FI 20 SI 20 / FI 20 SI 20 / FI 20 SI 20 / FI 20 SI 20 / FI 20 20

21 Anforderung gemäß TL Asphalt-StB 07/13 Bezeichnung SMA 11 S (TL Asphalt-StB 07/13) SMA 8 S (TL Asphalt-StB 07/13) SMA 5 S (ZTV BEA-StB 09/13) SMA 8 N (TL Asphalt-StB 07/13) SMA 5 N (TL Asphalt-StB 07/13) Baustoffe Füller Carbonatgehalt Kalksteinfüller CC 70 ; CC 80 ; CC 90 Calciumhydroxidgehalt KA 10 ; KA 20 ; KA 25 Bindemittel, Art und Sorte 25/55-55; 50/70 25/55-55; 50/70 45/80-50; 50/70 25/ /70; 70/100; 45/ /70; 70/100 21

22 Anforderung gemäß TL Asphalt-StB 07/13 Bezeichnung Einheit SMA 11 S (TL Asphalt-StB 07/13) SMA 8 S (TL Asphalt-StB 07/13) SMA 5 S (ZTV BEA-StB 09/13) SMA 8 N (TL Asphalt-StB 07/13) SMA 5 N (TL Asphalt-StB 07/13) Zusammensetzung Asphaltmischgut Gesteinskörnungsgemisch Siebdurchgang bei 16 mm M.-% ,2 mm M.-% mm M.-% ,6 mm M.-% mm M.-% ,063 mm M.-% Mindest-Bindemittelgehalt (Faktor α) B min 6,6 B min 7,2 B min 7,4 B min 7,2 B min 7,4 Stabilisierender Zusatz M.-% 0,3-1,5 0,3-1,5 0,3-1,5 0,3-1,5 0,3-1,5 22

23 Eine Verbesserung der Lebensdauer kann durch eine Erhöhung des Bitumengehalts im Asphaltmischgut erzielt werden.» Dickere Bindemittelfilme «Je mehr Bitumen... desto langsamer die Alterung / Oxidation. Hirsch, Dr. V., Ripke, Dipl.-Ing. O. Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt),

24 Gleichzeitig muss darauf geachtet werden, dass der maximale Bindemittelgehalt im Labor sorgfältig gewählt wird, um die Bindemittelmenge im Gesteinskörnungsgemisch schadlos unterzubringen. Hirsch, Dr. V., Ripke, Dipl.-Ing. O. Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt),

25 Quelle: J. Rettenmaier & Söhne (JRS) 25

26 Anforderung gemäß ZTV Asphalt-StB 07/13 / ZTV BEA-StB 09/13 Schichteigenschaften SMA 11 S (ZTV Asphalt-StB 07/13) SMA 8 S (ZTV Asphalt-StB 07/13) SMA 5 S (ZTV BEA-StB 09/13) SMA 8 N (ZTV Asphalt-StB 07/13) SMA 5 N (ZTV Asphalt-StB 07/13) Einbaudicke cm 3,5-4,0 3,5-4,0 2,0 3,0 2,0-3,5 2,0-3,0 Einbaumenge kg/m² Verdichtungsgrad % Hohlraumgehalt Vol.-% 5,0 5,0 5,0 5,0 5,0 26

27 SMA Leitfaden Download auf asphalt.de 27

28 Zukunftsweisende SMA Anwendungen SMA LA - Lärmarmer Splittmastixasphalt SMA B S - Splittmastixasphalt Binderschicht 28

29 Zukunftsweisende SMA Anwendungen SMA LA - Lärmarmer Splittmastixasphalt SMA B S - Splittmastixasphalt Binderschicht 29

30 SMA LA - Lärmarmer Splittmastixasphalt

31 SMA LA - Lärmarmer Splittmastixasphalt (E LA D 2014) Langjährige Erfahrung mit dieser Bauweise Hoher Verformungswiderstand Prozesssicheres Asphaltmischgut Keine besondere Anforderungen an Einbautechnologie und Baustoffe Keine zusätzlichen Entwässerungseinrichtungen erforderlich 31

32 SMA LA - Lärmarmer Splittmastixasphalt (E LA D 2014) Quelle: E LA D

33 Anforderung gemäß E LA D 2014 Bezeichnung Baustoffe SMA 8 LA (E LA D 2014) SMA 5 LA (E LA D 2014) Gesteinskörnungen (Lieferkörnungen) Anteil gebrochener Kornoberflächen Widerstand gegen Zertrümmerung Widerstand gegen Polieren Mindestanteil feiner Gesteinskörnung mit E CS 35 in % C 100/0 ; C 95/1 ; C 90/1 C 100/0 ; C 95/1 ; C 90/1 LA 20 LA 20 PSV angegeben (51) PSV angegeben (51) Bindemittel, Art und Sorte 40/ /

34 Anforderung gemäß E LA D 2014 Bezeichnung Einheit SMA 8 LA (E LA D 2014) SMA 5 LA (E LA D 2014) Zusammensetzung Asphaltmischgut Gesteinskörnungsgemisch Siebdurchgang bei 16 mm M.-% 11,2 mm M.-% mm M.-% ,6 mm M.-% mm M.-% ,063 mm M.-% Mindest-Bindemittelgehalt (Faktor α) B min 6,6 B min 7,0 Stabilisierender Zusatz M.-% 0,3 0,15 34

35 Anforderung gemäß E LA D 2014 Schichteigenschaften SMA 8 LA (E LA D 2014) SMA 5 LA (E LA D 2014) Einbaudicke cm 2,5-4,0 2,0-3,0 Verdichtungsgrad % 97,0 97,0 Hohlraumgehalt Vol.-% 9,0 14,0 9,0 14,0 35

36 SMA 8 LA SMA 8 S Quelle: E LA D 2014 Quelle: TL Asphalt-StB 07/13 36

37 SMA 5 LA SMA 5 S Quelle: E LA D 2014 Quelle: TL Asphalt-StB 07/13 37

38 SMA LA - Lärmarmer Splittmastixasphalt Praxisbeispiele Quelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt 38

39 SMA LA - Lärmarmer Splittmastixasphalt Praxisbeispiele 39

40 SMA LA - Lärmarmer Splittmastixasphalt Praxisbeispiele Ingolstadt Bauweise: SMA 8 LA Einbaujahr: 2008 Belastungsklasse: Bk3,2 (III) 40

41 SMA LA - Lärmarmer Splittmastixasphalt Praxisbeispiele B27 bei Fulda Bauweise: SMA 8 LA Einbaujahr: 2008 Belastungsklasse: Bk32 (I) 41

42 SMA LA - Lärmarmer Splittmastixasphalt Praxisbeispiele Esslingen-Uhingen Bauweise: SMA 8 LA Einbaujahr: 2009 Belastungsklasse: Bk100 Bk32 (SV I) 42

43 SMA LA - Lärmarmer Splittmastixasphalt Praxisbeispiele Jena Bauweise: SMA 8 LA Einbaujahr: 2012 Belastungsklasse: Bk: 3,2 (III) 43

44 SMA LA - Lärmarmer Splittmastixasphalt Praxisbeispiele Feuchtwangen Bauweise: SMA 5 LA Einbaujahr: 2013 Belastungsklasse: Bk3,2 (III) 44

45 Zukunftsweisende SMA Anwendungen SMA LA - Lärmarmer Splittmastixasphalt SMA B S - Splittmastixasphalt Binderschicht 45

46 SMA B S - Splittmastixasphalt Binderschicht

47 SMA B S - Splittmastixasphalt Binderschicht (H Al ABi 2015) Dichter Asphaltbinder mit hoher Prozesssicherheit Keine Entmischungsneigung Hoher Verformungswiderstand Ermüdungsbeständigkeit Temporäre Nutzung durch den Verkehr Geeignet als Unterlage für alle Deckschichten 47

48 Anforderung gemäß H Al ABi 2015 Bezeichnung Baustoffe SMA 22 B S (H AL ABi 2014) SMA 16 B S (H AL ABi 2014) Gesteinskörnungen (Lieferkörnungen) Anteil gebrochener Kornoberflächen Widerstand gegen Zertrümmerung Mindestanteil feiner Gesteinskörnung mit E CS 35 in % C 100/0 ; C 95/1 ; C 90/1 C 100/0 ; C 95/1 ; C 90/1 LA 20 LA Bindemittel, Art und Sorte 10/40-65 A 10/40-65 A 48

49 Anforderung gemäß H Al ABi 2015 Bezeichnung Einheit SMA 22 B S (H AL ABi 2014) SMA 16 B S (H AL ABi 2014) Zusammensetzung Asphaltmischgut Gesteinskörnungsgemisch Siebdurchgang bei 31,5 mm M.-% ,4 mm M.-% ,0 mm M.-% ,2 mm M.-% mm M.-% mm M.-% ,063 mm M.-% Mindest-Bindemittelgehalt (Faktor α) B min 4,8 B min 5,2 Stabilisierender Zusatz M.-% 0,2 0,2 49

50 Anforderung gemäß H Al ABi 2015 Schichteigenschaften SMA 22 B S (H Al ABi 2015) SMA 16 B S (H Al ABi 2015) Einbaudicke cm 9,5 12,0 6,0 9,5 Verdichtungsgrad % 98,0 98,0 Hohlraumgehalt Vol.-% 1,5 5,5 1,5 5,5 50

51 SMA B S - Splittmastixasphalt Binderschicht (H Al ABi 2015) SMA 22 B S SMA 16 B S 51

52 SMA B S - Splittmastixasphalt Binderschicht - Praxisbeispiele Regensburg Bauweise: SMA 8 LA mit SMA 16 B S Einbaujahr: 2009 Belastungsklasse: Bk32 (I) 52

53 SMA B S - Splittmastixasphalt Binderschicht - Praxisbeispiele K 3334 bei Lorch Bauweise: AC 11 D S mit SMA 16 B S Einbaujahr: 2009 Belastungsklasse: Bk1,8 Bk1,0 (III IV) 53

54 SMA B S - Splittmastixasphalt Binderschicht - Praxisbeispiele A6 Roth/Nürnberg Bauweise: ZWOPA (PA 16/PA 8) mit SMA 16 B S Einbaujahr: 2010 Belastungsklasse: Bk100 (SV) 54

55 SMA B S - Splittmastixasphalt Binderschicht - Praxisbeispiele A10 bei Berlin Bauweise: SMA 11 S mit SMA 16 B S Einbaujahr: 2009 Belastungsklasse: Bk100 (SV) 55

56 SMA B S - Splittmastixasphalt Binderschicht - Praxisbeispiele Berlin Bauweise: SMA 8 S mit SMA 16 B S Einbaujahr: 2012 Belastungsklasse: Bk10 (II) 56

57 DTS 16 - Decktragschicht 57

58 DTS 16 - Decktragschicht 58

59 DTS 16 - Decktragschicht 59

60 DTS 16 - Decktragschicht 60

61 DTS 16 - Decktragschicht Foto: LBM Cochem-Koblenz Herr Mertens 61

62 DTS 16 - Decktragschicht 62

63 AC 11 D Sp Typ splittreich 63

64 AC 11 D Sp Typ splittreich 64

65 AC 11 D Sp Typ splittreich 65

66 AC 11 D Sp Typ splittreich 66

67 AC 11 D Sp Typ splittreich 67

68 Gestalten mit SMA Endhaltstelle Commerzbank Arena - Frankfurt Buckingham Palace - London Kaufmännische Berufsschule - Bad Mergentheim Wirtschafts-Universität - Nürnberg 68

69 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 69

Lärmmindernde Asphaltbeläge im kommunalen

Lärmmindernde Asphaltbeläge im kommunalen Lärmmindernde Asphaltbeläge im kommunalen Straßenbau SMA-LA und LOA 5D (Lärmtechnisch optimierte Asphaltdeckschicht) Herbert Lukas Pusch Bau GmbH & Co. KG Gliederung: 1. Konzept geräuscharmer Beläge 1.1

Mehr

RoadNews 25. Kompakte Asphaltbefestigungen ausschreiben. So einfach geht s.

RoadNews 25. Kompakte Asphaltbefestigungen ausschreiben. So einfach geht s. Kompakte Asphaltbefestigungen ausschreiben So einfach geht s. Kompakte Asphaltbefestigungen Teil 3 // Ausschreibung Kompakte Asphaltbefestigungen ausschreiben So einfach geht s. Viele Fachleute kennen

Mehr

Die neuen TL Asphalt und ZTV Asphalt Neuerungen aus Sicht der Straßenbauverwaltung

Die neuen TL Asphalt und ZTV Asphalt Neuerungen aus Sicht der Straßenbauverwaltung Die neuen TL Asphalt und ZTV Asphalt Neuerungen aus Sicht der Straßenbauverwaltung BOR Gernot Rodehack 23. Regenstaufer Asphalt- und Straßenbauseminar 28. März 2007 ertragsverhältnis bisher Auftraggeber

Mehr

Einführung. ZTV Asphalt-StB 07

Einführung. ZTV Asphalt-StB 07 5 Inhaltsübersicht Einführung 1 Allgemeines 11 2 Von den TV bit zu den ZTV Asphalt-StB oi 11 3 Einfluss europäischer Richtlinien auf das nationale Regelwerk 14 4 Die ZTV Asphalt-StB 07 und TL Asphalt-StB

Mehr

KIT Karlsruher Institut für Technologie

KIT Karlsruher Institut für Technologie KIT Karlsruher Institut für Technologie AC D LOA und SMA LA SWA Südwest Asphalt GmbH & Co.KG Karlsruhe, 17. Dezember 2014 Gliederung des Vortrages 1. Lärmquellen und Lärmschutz 2. Bauweisen mit Lärmminderungspotential

Mehr

Alternative Asphaltsorten für unsere Region. Peter Melchior - Betriebslabor Pfraundorf

Alternative Asphaltsorten für unsere Region. Peter Melchior - Betriebslabor Pfraundorf Alternative Asphaltsorten für Gliederung 1. Einleitung 2. Alternative Asphaltbinderschichten... H Al ABi 3. Lärmtechnisch optimierte Asphaltdeckschichten... E LA D 4. Weitere mögliche Asphaltsorten...TL

Mehr

Alternative Bauweisen

Alternative Bauweisen Alternative Bauweisen Lärmminderung und Dauerhaftigkeit Alternative Bauweisen - Die neuen Regelwerke der FGSV - 20. April 2016 Ulrich Lüthje Ulrich Lüthje asphalt-labor Arno J. Hinrichsen GmbH & Co. Seite

Mehr

Performance von Asphalt. Ermüdungswiderstand und Steifigkeit

Performance von Asphalt. Ermüdungswiderstand und Steifigkeit Performance von Asphalt Ermüdungswiderstand und Steifigkeit Dipl.-Ing. Jan Jähnig Dipl.-Ing. Jan Jähnig www.gfsdd.de Folie 1 Eingangswerte für die rechnerische Dimensionierung Ermüdungswiderstand Widerstand

Mehr

Lärmreduzierung im kommunalen Bereich

Lärmreduzierung im kommunalen Bereich Lärmreduzierung im kommunalen Bereich Die neuen Merkblätter der FGSV 25. November 2014 Ulrich Lüthje Entstehung von Verkehrslärm Lärmquellen Straßenverkehrslärm Motor und Antriebsstrang Reifen und Fahrbahn

Mehr

Die neuen Empfehlungen für lärmoptimierte Asphaltdeckschichten

Die neuen Empfehlungen für lärmoptimierte Asphaltdeckschichten www.strabag.com Die neuen Empfehlungen für lärmoptimierte Asphaltdeckschichten, TPA GmbH Verkehrslärm Verkehrslärm jedoch beeinträchtigt das Leben vieler Menschen, wie eine Umfrage im Jahr 2012 mit ca.

Mehr

Geräuschmindernde Fahrbahnbeläge im praktischen Einsatz Straßenbeläge mit Lärmminderungs- Potential ein Überblick

Geräuschmindernde Fahrbahnbeläge im praktischen Einsatz Straßenbeläge mit Lärmminderungs- Potential ein Überblick Für Mensch & Umwelt Geräuschmindernde Fahrbahnbeläge im praktischen Einsatz Straßenbeläge mit Lärmminderungs- Potential ein Überblick Jan Gebhardt Fachgebiet I3.3 Lärmminderung im Verkehr Inhalt STRAßENBELÄGE

Mehr

Lärmreduzierung im kommunalen Bereich

Lärmreduzierung im kommunalen Bereich Die neuen Merkblätter der FGSV Jan Jähnig Inhalt Erstellung des Vortrages mit Unterstützung von Kerstin Gärtner, Kerstin Westermann und Andreas Otto Folie 2 Einleitung Folie 3 Merkblätter und Empfehlungen

Mehr

Offenporige Asphaltbeläge -OPA - Wohin führt der Weg?

Offenporige Asphaltbeläge -OPA - Wohin führt der Weg? Asphaltbeläge -OPA - Wohin führt der Weg? Dr.-Ing. M. Schmalz INSTITUT DR.-ING. GAUER Ingenieurgesellschaft mbh für bautechnische Prüfungen Regenstauf 21. Regenstaufer Asphalt- und Straßenbau- Seminar

Mehr

VSVI Berlin-Brandenburg Lärmmindernde Asphaltbauweisen. Lärmmindernde Asphaltbauweisen

VSVI Berlin-Brandenburg Lärmmindernde Asphaltbauweisen. Lärmmindernde Asphaltbauweisen VSVI Berlin-Brandenburg Lärmmindernde Asphaltbauweisen Lärmmindernde Asphaltbauweisen Dipl.-Ing. Matthias Schellenberger TPA Gesellschaft für Qualitätssicherung und Innovation GmbH Donaustaufer Str. 176,

Mehr

Porous Mastic Asphalt PMA in der Praxis und Anwendung

Porous Mastic Asphalt PMA in der Praxis und Anwendung Porous Mastic Asphalt PMA in der Praxis und Anwendung - Ein Zwischenstand - Dipl.-Ing. Detlef Stein Dr. Hutschenreuther Ingenieurgesellschaft für bautechnische Prüfungen mbh 1 » Prinzipielles Was ist PMA?»

Mehr

EF Asphalt 2011/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen. zur ZTV Asphalt-StB 07

EF Asphalt 2011/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen. zur ZTV Asphalt-StB 07 Handbuch Bautechnik und Ingenieurbau Anhang D.2.9 Juni 2011 EF Asphalt 2011/HE - Ergänzende Festlegungen Asphalt 2011 / Hessen zur ZTV Asphalt-StB 07 für den Bereich der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung

Mehr

Dauerhafte Asphaltbefestigungen herstellen

Dauerhafte Asphaltbefestigungen herstellen Qualität im Asphaltstraßenbau Dauerhafte Asphaltbefestigungen herstellen Seminarveranstaltung der VSVI Berlin-Brandenburg Frankfurt (Oder) 24. Januar 2012 Dipl.-Geol. Bernd Dudenhöf er ASPHALTA Prüf -

Mehr

Hochleistungsasphalte

Hochleistungsasphalte Hochleistungsasphalte Karlsruhe Karlsruhe 2008 2008 - Dr. F. - Dr. Pass Friedrich Pass 1 Verkehrsbelastung 2 Verkehrszunahme 100.000.000 Beanspruchung B (äquivalente 10-t Achse) 90.000.000 80.000.000 70.000.000

Mehr

- Leise Autos. - Reifen. - Strassenoberflächen

- Leise Autos. - Reifen. - Strassenoberflächen - Leise Autos - Reifen - Strassenoberflächen Entwicklungen und Revision der VSS-Normen in Abstimmung mit der europäischen Normen Hans Peter Bucheli Implenia Bau AG Belagsbau + Produktion Entwicklungen

Mehr

Erfahrung oder Performance Zukunftsdiskussion über das Technische Regelwerk Asphalt

Erfahrung oder Performance Zukunftsdiskussion über das Technische Regelwerk Asphalt Erfahrung oder Performance Zukunftsdiskussion über das Technische Regelwerk Asphalt Dipl.-Ing. Matthias Schellenberger Bayerische Asphalt-Mischwerke GmbH & Co. KG 30. REGENSTAUFER ASPHALT- UND STRASSENBAU-SEMINAR

Mehr

Das künftige Technische Regelwerk im Asphaltstraßenbau. TL und ZTV Asphalt-StB 07

Das künftige Technische Regelwerk im Asphaltstraßenbau. TL und ZTV Asphalt-StB 07 Das künftige Technische Regelwerk im Asphaltstraßenbau TL und ZTV Asphalt-StB 07 A. Riechert Institut Dr.-Ing. Gauer, Regenstauf Europäische Normung Richtlinie zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften

Mehr

Ruhr-Universität Bochum

Ruhr-Universität Bochum Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Verkehrswegebau Prof. Dr.-Ing. M. Radenberg Modulprüfung Verkehrswegebau Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen Freitag, den 1.3.2013 15:15 17:15 Uhr Zugelassene Hilfsmittel:

Mehr

Erstprüfung und Eignungsnachweis

Erstprüfung und Eignungsnachweis Erstprüfung und Eignungsnachweis Bedeutung für den Bauvertrag A. Riechert Institut Dr.-Ing. Gauer, Regenstauf A. Riechert / 1 Vertragsunterlagen Vertragsunterlagen ATV DIN 18317 Verkehrswegebauarbeiten

Mehr

Flüsterbelag. Lärmreduzierende Asphaltkonzepte DEUTAG

Flüsterbelag. Lärmreduzierende Asphaltkonzepte DEUTAG Flüsterbelag Lärmreduzierende Asphaltkonzepte DEUTAG DEUTAG Flüsterbelag DEUTAG Flüsterbelag Vielfach bewährt auf wohngebietnahen Autobahnen Die EU-Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG - in Deutschland umgesetzt

Mehr

Asphalt auf Kreisverkehren und anderen hochbelasteten Flächen

Asphalt auf Kreisverkehren und anderen hochbelasteten Flächen Asphalt auf Kreisverkehren und anderen hochbelasteten Flächen Dr.-Ing. Carsten Karcher Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ZuB Ingenieurgesellschaft für Zuschlag- und Baustofftechnologie mbh DAV

Mehr

Flüsterbelag. Lärmreduzierende Asphaltkonzepte. DEUTAG GmbH & Co. KG

Flüsterbelag. Lärmreduzierende Asphaltkonzepte. DEUTAG GmbH & Co. KG Flüsterbelag Lärmreduzierende Asphaltkonzepte DEUTAG GmbH & Co. KG DEUTAG Flüsterbelag DEUTAG Flüsterbelag Vielfach bewährt auf wohngebietnahen Autobahnen Die EU-Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG - in

Mehr

Qualitätsoffensive Asphalt Aktuelle Änderungen in den Technischen Regelwerken

Qualitätsoffensive Asphalt Aktuelle Änderungen in den Technischen Regelwerken 29. Regenstaufer Asphalt- und Strassenbauseminar Qualitätsoffensive Asphalt Aktuelle Änderungen in den Technischen Regelwerken Dipl.-Ing. Stefan Leitner Gliederung 1. Bayerische Qualitätsoffensive Asphalt

Mehr

Neue Richtlinien und Vorschriften im Asphaltstraßenbau in Bayern

Neue Richtlinien und Vorschriften im Asphaltstraßenbau in Bayern Neue Richtlinien und Vorschriften im Asphaltstraßenbau in Bayern Andreas Hechtl Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.Ing. 25. Regenstaufer Asphalt- und Straßenbau-Seminar Regenstauf, 25. März 2009 Gliederung Europäische

Mehr

Die Herstellung kompakter Asphaltbefestigungen

Die Herstellung kompakter Asphaltbefestigungen Die Herstellung kompakter Asphaltbefestigungen - Aktuelle Entwicklungen - Teil 1 Dipl.-Ing. Hermann Lammen Heijmans Oevermann GmbH Asphaltbauweisen 2010 Teil 2 Dipl.-Ing. Stefan Pichottka ABE Baustoffprüf-

Mehr

Prüfung und Bewertung der Performance. Eigenschaften mit Anwendungsbeispielen. Griffigkeit

Prüfung und Bewertung der Performance. Eigenschaften mit Anwendungsbeispielen. Griffigkeit Prüfung und Bewertung der Performance Eigenschaften mit Anwendungsbeispielen Griffigkeit Kolloquium am Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen Karlsruhe, 28.11.2012 Plus Minus 02.03.2004 Pfusch beim Straßenbau

Mehr

Baumaßnahme: Probestrecke L 148 Dagstuhl Bardenbach Abschnitt: Noswendel - Dagstuhl

Baumaßnahme: Probestrecke L 148 Dagstuhl Bardenbach Abschnitt: Noswendel - Dagstuhl Spezialbitumen Flüster-Asphalt Baumaßnahme: Probestrecke L 148 Dagstuhl Bardenbach Abschnitt: Noswendel - Dagstuhl Asphaltbinder: AC 16 B S Bindemittel: gem. TL RmB-StB, By (RmB G 25/60-52) 12 M.-% CTS

Mehr

913-I. Bekanntmachung der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

913-I. Bekanntmachung der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr 913-I Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für den Bau von Verkehrsflächenbefestigungen aus Asphalt, Ausgabe 2007, Fassung 2013, ZTV Asphalt-StB 07/13 Bekanntmachung der Obersten

Mehr

EF Asphalt 09/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2009 / Hessen zur ZTV Asphalt-StB 07 für den Bereich der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung

EF Asphalt 09/HE. Ergänzende Festlegungen Asphalt 2009 / Hessen zur ZTV Asphalt-StB 07 für den Bereich der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung Handbuch Bautechnik und Ingenieurbau Anlage D.2.1 Dezember 2009 EF Asphalt 09/HE - Ergänzende Festlegungen Asphalt 2009 / Hessen zur ZTV Asphalt-StB 07 für den Bereich der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung

Mehr

Fugenmaterial 0/2 sollte nur für Pflasterdecken mit systembedingt geringen Fugenbreiten (ca. 3 mm) verwendet werden, z. B. bei Verbundsteinen.

Fugenmaterial 0/2 sollte nur für Pflasterdecken mit systembedingt geringen Fugenbreiten (ca. 3 mm) verwendet werden, z. B. bei Verbundsteinen. Besondere Hinweise zum Fugenmaterial 0/2 Fugenmaterial 0/2 sollte nur für Pflasterdecken mit systembedingt geringen Fugenbreiten (ca. 3 mm) verwendet werden, z. B. bei Verbundsteinen. Fugenmaterial 0/2

Mehr

Sachgebiet IID9 München, I

Sachgebiet IID9 München, I Sachgebiet IID9 München, 05.11.2012 Az.: IID9-43415-004/08 Auskunft erteilt: Herr Leitner Nebenstelle: 3565 913-I Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für den Bau von Verkehrsflächenbefestigungen

Mehr

Aktuelle Herausforderungen an die Asphaltbauweise und Lösungsansätze

Aktuelle Herausforderungen an die Asphaltbauweise und Lösungsansätze Aktuelle Herausforderungen an die Asphaltbauweise und Lösungsansätze Auswirkungen u.a. von europäischer Normung, Kolloquium für Fortgeschrittene im Straßenwesen Inst. f. Straßen- und Eisenbahnwesen, Universität

Mehr

Lärmreduzierung im kommunalen Bereich

Lärmreduzierung im kommunalen Bereich Lärmreduzierung im kommunalen Bereich Prof. Dr.-Ing. Martin Radenberg Lehrstuhl für Verkehrswegebau Ruhr-Universität Bochum DAV-Informationsveranstaltung, Asphaltanwendungen in der Praxis, 19. November

Mehr

Universität Siegen. Diplomarbeit. Thema:

Universität Siegen. Diplomarbeit. Thema: Diplomarbeit Thema: Untersuchung des Verformungsverhaltens von Asphaltbefestigungen in Abhängigkeit von der Qualität der geleisteten Verdichtungsarbeit Betreut durch: Prof. Dr.- Ing. G. Steinhoff Fachbereich

Mehr

Vertragsveränderungen zur ZTV Asphalt StB 07 und deren Auswirkungen / Umsetzungen

Vertragsveränderungen zur ZTV Asphalt StB 07 und deren Auswirkungen / Umsetzungen Vertragsveränderungen zur ZTV Asphalt StB 07 und deren Auswirkungen / Umsetzungen Ergebnisse aus dem AK 7.1.4 Vertragliche Regelungen - Dauerhaftigkeit Qualitätsinitiative Asphalt Können Anpassungen des

Mehr

Lärmmindernder Splittmastixasphalt. A. Riechert

Lärmmindernder Splittmastixasphalt. A. Riechert Lärmmindernder Splittmastixasphalt Erfahrungsbericht Nordgaustraße Regensburg A. Riechert Institut Dr.-Ing. Gauer, Regenstauf Übersicht Lage A. Riechert / 2 Regensburg Regensburg Regensburg Regensburg

Mehr

Auswirkungen von aktuellen Regelwerken auf den Stadtstraßenbau

Auswirkungen von aktuellen Regelwerken auf den Stadtstraßenbau Auswirkungen von aktuellen Regelwerken auf den Stadtstraßenbau StBD Dipl. Ing. Alexander Buttgereit Gliederung 1. Einleitung 2. Überblick über neue Regelwerke 3. RStO 2012 aus kommunaler Sicht 4. Fazit

Mehr

Ruhr-Universität Bochum

Ruhr-Universität Bochum Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Verkehrswegebau Prof. Dr.-Ing. M. Radenberg Modulprüfung BI-19 Straßenbau und erhaltung (PO13) BI-20 Verkehrswegebau (PO09) Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen Donnerstag,

Mehr

EIN JAHR mit der neuen TL Asphalt 07 ZTV Asphalt 07 TP Asphalt 07

EIN JAHR mit der neuen TL Asphalt 07 ZTV Asphalt 07 TP Asphalt 07 VSVI BERLIN / BRANDENBURG ASPHALT-SEMINAR Berlin EIN JAHR mit der neuen TL Asphalt 07 ZTV Asphalt 07 TP Asphalt 07 1 ZTVASPHALT IM MITTELPUNKT DER NEUEN REGELWERKE Struktur des Technischen Regelwerkes

Mehr

VSVI Praxisseminar Kompaktasphalt Vortrag Anke Schlosser

VSVI Praxisseminar Kompaktasphalt Vortrag Anke Schlosser VSVI Praxisseminar Kompaktasphalt Vortrag Anke Schlosser Programm: Vortrag Kompaktasphalt in der Straßenmeisterei Luckau Baustellenbesichtigung Einbau auf der B 102 Uckro - Kemlitz Kompaktasphalt Warum?

Mehr

Bitumen GmbH. Asphaltbinder: AC 16 B S Typ SG Bindemittel: 22% CTS GRM 40/ % 50/70. Asphaltbeton: AC 11 D S SP (Sp = Splittreich)

Bitumen GmbH. Asphaltbinder: AC 16 B S Typ SG Bindemittel: 22% CTS GRM 40/ % 50/70. Asphaltbeton: AC 11 D S SP (Sp = Splittreich) Bitumen GmbH Spezialbitumen Flüster-Asphalt Baumaßnahme: Berlin - Bezirk Reinickendorf Lindauer Allee / Roedernallee (B 96) Asphaltbinder: AC 16 B S Typ SG Bindemittel: 22% CTS GRM 40/15 + 78% 50/70 Asphaltbeton:

Mehr

Anforderungen an den Asphalteinbau

Anforderungen an den Asphalteinbau Anforderungen an den Asphalteinbau Schichtenverbund und Lebensdauer von Asphaltkonstruktionen ADLER Baustoff- und Umwelt LABOR GmbH Feldmesserweg 4 17034 Neubrandenburg www.adler-labor.de Vorschriften

Mehr

Das künftige Technische Regelwerk. Asphaltstraßenbau. TL und ZTV Asphalt-StB 07

Das künftige Technische Regelwerk. Asphaltstraßenbau. TL und ZTV Asphalt-StB 07 Das künftige Technische Regelwerk im Asphaltstraßenbau TL und ZTV Asphalt-StB 07 Dr.-Ing. Hutschenreuther GmbH 2009 Europäische Normung Richtlinie zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten 80535 München Per E-Mail a) Ämter für Ländliche Entwicklung

Mehr

Der ländliche Wegebau ZTV LW 99 Ansätze zur Integration in neue Vorschriften

Der ländliche Wegebau ZTV LW 99 Ansätze zur Integration in neue Vorschriften Der ländliche Wegebau ZTV LW 99 Ansätze zur Integration in neue Vorschriften 1 Aufgaben des ländlichen Wegebaues - Verbesserung der Lebensverhältnisse in den Gemeinden des ländlichen Raumes - Verbesserung

Mehr

Asphalt - empirisch oder fundamental

Asphalt - empirisch oder fundamental D 1 D 2 Asphalt - Bauseminar 2007 empirisch oder fundamental Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Ronald Blab Asphaltbetone - empirisch oder fundamental Anforderungen ASPHALTMISCHGUT ab 2007 ÖNORM 3580-1 ASPHALTBETON

Mehr

Optimierte Gussasphalte für Brückenbauwerke. Hans-Jörg Eulitz, Vortrag Karlsruhe,

Optimierte Gussasphalte für Brückenbauwerke. Hans-Jörg Eulitz, Vortrag Karlsruhe, Optimierte Gussasphalte für Brückenbauwerke Hans-Jörg Eulitz, Vortrag Karlsruhe, 18.11.2008 Untersuchungen im Rahmen der Erstprüfung gemäß TL Asphalt-StB 07 (Gussasphalt) Gesteinskörnungen (CE, Korngrößenverteilung,

Mehr

GKG MINERALOEL HANDEL Stuttgart

GKG MINERALOEL HANDEL Stuttgart Vorschläge für die Texte von Nebenangeboten mit SüBit VR 35 als Niedrig temperatur walz asphalt oder Niedrigtemperaturgussasphalt AC B (Asphaltbinder) nach TL Asphalt-StB 07/ZTV Asphalt-StB 07 AC 22 BS

Mehr

913-I. Technische Lieferbedingungen für Asphaltmischgut für den Bau von Verkehrsflächenbefestigungen, Ausgabe 2007, Fassung 2013, TL Asphalt-StB 07/13

913-I. Technische Lieferbedingungen für Asphaltmischgut für den Bau von Verkehrsflächenbefestigungen, Ausgabe 2007, Fassung 2013, TL Asphalt-StB 07/13 913-I Technische Lieferbedingungen für Asphaltmischgut für den Bau von Verkehrsflächenbefestigungen, Ausgabe 2007, Fassung 2013, TL Asphalt-StB 07/13 Bekanntmachung der Obersten Baubehörde im Bayerischen

Mehr

Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau

Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau Stand und Umsetzung der Regelwerke im Straßenbau Ausführungsvorschriften (AV) zu 7 des Berliner Straßengesetzes Erlasse im Jahr 2014 Erlasse in Bearbeitung 2 Erlasse 2014 Schichten ohne Bindemittel AV

Mehr

Umsetzung der europäischen Normung in deutsches Regelwerk für den Straßenbau. Asphaltbauweisen. Inhalte Erfahrungen

Umsetzung der europäischen Normung in deutsches Regelwerk für den Straßenbau. Asphaltbauweisen. Inhalte Erfahrungen 1 Umsetzung der europäischen Normung in deutsches Regelwerk für den Straßenbau Asphaltbauweisen Inhalte Erfahrungen Inhouse-Schulung BVG Unternehmensbereich Straßenbahn Berlin 23. Februar 2010 2 Inhalt

Mehr

Asphalt im Straßenbau Aus der Praxis des Verkehrsbaus

Asphalt im Straßenbau Aus der Praxis des Verkehrsbaus Jürgen Hutschenreuther Thomas Wörner 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Asphalt im Straßenbau Aus der

Mehr

Lehrgebiet Straßenwesen Prof. Dr.-Ing. M. Köhler. Fachhochschule Lippe und Höxter Fachbereich Bauingenieurwesen

Lehrgebiet Straßenwesen Prof. Dr.-Ing. M. Köhler. Fachhochschule Lippe und Höxter Fachbereich Bauingenieurwesen Fachhochschule Lippe und Höxter Fachbereich Bauingenieurwesen FACHPRÜFUNG (Klausur) Fach: Abschnitt: Prüfungsleistung: Hilfsmittel: Grundlagen des Verkehrswesens Erd- und Straßenbau Klausur (60 Minuten)

Mehr

- Stand der Regelwerke und der Technik

- Stand der Regelwerke und der Technik bup Vortrags- und Fortbildungsveranstaltung 09.05.2012 in Linstow, Dipl.-Ing. (FH) Mario Schmidt, I.B.B. Bischof mbh 1 Gliederung: - Allgemeines - Stand der Regelwerke und der Technik - Ausblick - Fazit

Mehr

Vermeidung von Schäden an Asphaltdeckschichten

Vermeidung von Schäden an Asphaltdeckschichten Qualität im Asphaltstraßenbau Vermeidung von Schäden an Asphaltdeckschichten Seminarveranstaltung des bup Potsdam 14. März 2012 Dipl.-Geol. Bernd Dudenhöfer ASPHALTA Prüf- und Forschungslaboratorium GmbH

Mehr

Asphaltbinder- und Zwischenschichten für f normale und besondere Anwendungsbereiche - Eine Bilanz VSVI-Seminar Frankfurt (Oder)

Asphaltbinder- und Zwischenschichten für f normale und besondere Anwendungsbereiche - Eine Bilanz VSVI-Seminar Frankfurt (Oder) 1 Asphaltbinder- und Zwischenschichten für f normale und besondere Anwendungsbereiche - Eine Bilanz 2007 - VSVI-Seminar Frankfurt (Oder) 27.02.2007 2 Dauerhafte Binder- und Zwischenschichten h Dauerhafte

Mehr

Sachgebiet IID9 München, I

Sachgebiet IID9 München, I Sachgebiet IID9 München, 10.11.2008 Az.: IID9-43435-002/08 Auskunft erteilt: Herr Rodehack Nebenstelle: 3565 913-I Technische Lieferbedingungen für Baustoffe und Baustoffgemische für Tragschichten mit

Mehr

Zusätzliche Bitumenprüfungen nach ARS 11/2012

Zusätzliche Bitumenprüfungen nach ARS 11/2012 nach ARS 11/2012 A. Riechert Institut Dr.Ing. Gauer, Regenstauf A. Riechert / 1 Übersicht über Bitumenprüfungen Nadelpenetration Merkmal oder Eigenschaft Erweichungspunkt Ring und Kugel Verformungsverhalten

Mehr

Die RStO 12 - Änderungen für die Asphaltbauweise

Die RStO 12 - Änderungen für die Asphaltbauweise Die RStO 12 - Änderungen für die Asphaltbauweise André Täube Gliederung Anlass Änderungen für die Asphaltbauweise in den RStO 12 Änderungen für die Asphaltbauweise durch die RStO 12 2 Anlass Richtlinien

Mehr

Asphalt Kontrollprüfung. Kommunalstraßenregelung

Asphalt Kontrollprüfung. Kommunalstraßenregelung Asphalt Kontrollprüfung gemäß Kommunalstraßenregelung (Landkreisregel) für Verkehrsflächen 1 Kontrollprüfung Asphalt gemäß - ZTV Asphalt- StB 07/13 - ZTV LW 99/01 Änderung und Ergänzung 2007/11 Asphalt-Kommunalstraßenregelung-LE

Mehr

Hochschule Trier Trier University of Applied Sciences Amtliche Prüfstelle für Baustoffe

Hochschule Trier Trier University of Applied Sciences Amtliche Prüfstelle für Baustoffe Hochschule Trier Trier University of Applied Sciences Amtliche Prüfstelle für Baustoffe Langstraße/Paulusplatz Postfach 1826, 54208 Trier Tel: 0651/42573 Fax: 0651/40362 E-Mail: pruefstelle@fh-trier.de

Mehr

Oberflächeneigenschaften und Straßenbautechnik. VSVI-Seminar Münster 2011 Dr.-Ing. Stefan Ludwig

Oberflächeneigenschaften und Straßenbautechnik. VSVI-Seminar Münster 2011 Dr.-Ing. Stefan Ludwig Oberflächeneigenschaften und Straßenbautechnik VSVI-Seminar Münster 2011 Dr.-Ing. Stefan Ludwig Gliederung 1. Allgemeines 2. Physikalische Eigenschaften 3. Funktionale Eigenschaften 4. Bautechnische Beeinflussung

Mehr

3. Splittmastixasphalt 0/8 S

3. Splittmastixasphalt 0/8 S 3. Splittmastixasphalt 0/8 S 24 3. Splittmastixasphalt 0/8 S Splittmastixasphalt (SMA) ist ein Asphaltmischgut, bestehend aus Edelsplitt, Edelbrechsand, Füller bzw. Gesteinsmehl, Bitumen und stabilisierenden

Mehr

Übersicht. Aktuelles aus dem Asphaltstraßenbau- Spiegelbilder des Alltags. A S P H A L T i n s e i n e r F U N K T I O N u n d G E S T A L T U N G

Übersicht. Aktuelles aus dem Asphaltstraßenbau- Spiegelbilder des Alltags. A S P H A L T i n s e i n e r F U N K T I O N u n d G E S T A L T U N G Übersicht A S P H A L T i n s e i n e r F U N K T I O N u n d G E S T A L T U N G Quelle: asphaltberatung Quelle: asphaltberatung 1 Der Erfolg eines Bauvorhabens beginnt mit der Planung, dann folgt der

Mehr

Regelwerke für Ländliche Wege

Regelwerke für Ländliche Wege Geplant & Gebaut Damit ländliche Wege über eine lange Nutzungsdauer verfügen, sollten die Asphaltschichten möglichst dicht und lexibel sein FOTO: ALE UNTERFRANKEN, WÜRZBURG Regelwerke für Ländliche Wege

Mehr

Dauerhafte Fahrbahn- und Brückenbeläge aus Gussasphalt Aktuelle Entwicklungen

Dauerhafte Fahrbahn- und Brückenbeläge aus Gussasphalt Aktuelle Entwicklungen Dipl.-Ing. Marco Müller Trinidad Lake Asphalt GmbH & Co. KG www.trinidad-lake-asphalt.com Dauerhafte Fahrbahn- und Brückenbeläge aus Gussasphalt Aktuelle Entwicklungen VSVI$Seminar+am+28.01.2016,+Frankfurt+(Oder)!

Mehr

5. Dresdner Straßenbaukolloquium

5. Dresdner Straßenbaukolloquium 5. Dresdner Straßenbaukolloquium 8. November 2005 5. Dresdner Straßenbaukolloquium Asphalt auf Autobahnen in Sachsen Dipl.- Ing. Volker Strobel Präsident Autobahnamt Sachsen Gliederung 1. Ausbauzustand

Mehr

Die Qualitätsinitiative des DAV Die Themenblöcke: Planung und Ausschreibung Asphalt herstellen Asphalt einbauen eine Einführung.

Die Qualitätsinitiative des DAV Die Themenblöcke: Planung und Ausschreibung Asphalt herstellen Asphalt einbauen eine Einführung. Die Qualitätsinitiative des DAV Die Themenblöcke: Planung und Ausschreibung Asphalt herstellen Asphalt einbauen eine Einführung Richard Mansfeld Asphaltmanagement Auerbach Vogtländische Straßen-, Tief-

Mehr

Performance von Asphalt. Performance von Asphalt

Performance von Asphalt. Performance von Asphalt Kolloquium Performance von Asphalt 28.11.2012, 2012 ISE Karlsruhe Performance von Asphalt Motivation heute und morgen Dr.-Ing. Heinrich Els Dr. Heinrich Els ISE Kolloquium Performance von Asphalt 28. November

Mehr

Asphalt für hochbelastete Flächen

Asphalt für hochbelastete Flächen Asphalt für hochbelastete Flächen Dipl.-Ing. Volker Schäfer Beratender Ingenieur von der Oldbg.-IHK öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Asphaltbauweisen im Verkehrswegebau 26919

Mehr

Lärmmindernde Straßendeckschichten

Lärmmindernde Straßendeckschichten Lärmmindernde Straßendeckschichten eine Möglichkeit zur Pegelminderung innerorts Dr. Wolfram Bartolomaeus (Referat Umweltschutz) Bundesanstalt für Straßenwesen Warum sollten wir uns um lärmmindernde Straßendecken

Mehr

Das neue Regelwerk für Gesteinskörnungen im Straßenbau. Dipl.-Ing. H.-J. Ritter Deutscher Gesteinsverband e.v. - DGV

Das neue Regelwerk für Gesteinskörnungen im Straßenbau. Dipl.-Ing. H.-J. Ritter Deutscher Gesteinsverband e.v. - DGV Das neue Regelwerk für Gesteinskörnungen im Straßenbau Dipl.-Ing. H.-J. Ritter Deutscher Gesteinsverband e.v. - DGV Inhalt europäische Normen Änderung des nationalen Regelwerkes - Gesteinskörnungen für

Mehr

Ihr Werk Täfertingen Prüfungen im Rahmen der freiwilligen Güteüberwachung von Gesteinskörnungen für Asphalt, 1. Fremdüberwachung 2016

Ihr Werk Täfertingen Prüfungen im Rahmen der freiwilligen Güteüberwachung von Gesteinskörnungen für Asphalt, 1. Fremdüberwachung 2016 IfM Institut für Materialprüfung 89340 Leipheim, Maximilianstr. 15 Beratung, Forschung und Materialprüfung in den Fachbereichen: Baustoffe Geotechnik Umwelttechnik Andreas Thaler & Co. Kies- und Sandwerk

Mehr

Lärmarme Fahrbahnbeläge für den kommunalen Straßenbau. Bautechnische Empfehlungen für das Herstellen von lärmarmen Fahrbahnbelägen im kommunalen

Lärmarme Fahrbahnbeläge für den kommunalen Straßenbau. Bautechnische Empfehlungen für das Herstellen von lärmarmen Fahrbahnbelägen im kommunalen Lärmarme Fahrbahnbeläge für den kommunalen Straßenbau. Bautechnische Empfehlungen für das Herstellen von lärmarmen Fahrbahnbelägen im kommunalen Straßenbau Erstellt durch Dipl.-Ing. Stefan Ehlert Landesbetrieb

Mehr

Stellungnahme zur Überbauung von AKR-geschädigten Verkehrsflächenbefestigungen mit Dünnen Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise (DSK)

Stellungnahme zur Überbauung von AKR-geschädigten Verkehrsflächenbefestigungen mit Dünnen Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise (DSK) 12103 Berlin An alle Interessenten der Bauweise Dünne Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise (DSK) Datum Stellungnahme zur Überbauung von AKR-geschädigten Verkehrsflächenbefestigungen mit Dünnen Asphaltdeckschichten

Mehr

Asphalt an der Grenze?

Asphalt an der Grenze? 21. Regenstaufer Asphalt- und Straßenbau-Seminar 13. April 2005 Asphalt an der Grenze? Dr.- Ing. P. K. Gauer INSTITUT DR.-ING. GAUER Ingenieurgesellschaft mbh für bautechnische Prüfungen GLIEDERUNG 1 Einführung

Mehr

Bautechnische Darstellung geräuschmindernder Fahrbahnbeläge

Bautechnische Darstellung geräuschmindernder Fahrbahnbeläge Bautechnische Darstellung geräuschmindernder Fahrbahnbeläge Infotag Geräuschmindernde Fahrbahnbeläge in der Praxis Berlin, 16. März 2011 Dipl.-Geol. Bernd Dudenhöfer ASPHALTA Ingenieurgesellschaft für

Mehr

Nach RAP Stra anerkannte Prüfstelle für die Untersuchung von Baustoffen und Baustoffgemischen im Straßenbau für die Fachgebiete

Nach RAP Stra anerkannte Prüfstelle für die Untersuchung von Baustoffen und Baustoffgemischen im Straßenbau für die Fachgebiete K M GmbH Nach RAP Stra anerkannte Prüfstelle für die Untersuchung von Baustoffen und Baustoffgemischen im Straßenbau für die Fachgebiete Böden einschl. Bodenverbesserungen A1, A3, A4 Bitumen und bitumenhaltige

Mehr

Ruhr-Universität Bochum

Ruhr-Universität Bochum Ruhr-Universität Bochum Lehrstuhl für Verkehrswegebau Prof. Dr.-Ing. M. Radenberg Modulprüfung Verkehrswegebau Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen Freitag, den 30.8.2013 9:00 11:00 Uhr Zugelassene Hilfsmittel:

Mehr

Lärmarme Asphaltdeckschichten

Lärmarme Asphaltdeckschichten www.ifbgauer.de Lärmarme Asphaltdeckschichten Dr.-Ing. Michael Schmalz Institut Dr.-Ing. Gauer DAV-Leitfaden demnächst: Leitfaden für Kommunen 2 Leitfaden für Planung, Bau und Erhaltung kommunaler Straßen

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten 80535 München Per E-Mail a) Ämter für Ländliche Entwicklung

Mehr

VSVI-Seminar Hessen "Asphaltstraßentag" Die neuen RStO 12. Ralph Sieber. VSVI-Seminar am 23. Januar 2013 in Friedberg. Inhalt

VSVI-Seminar Hessen Asphaltstraßentag Die neuen RStO 12. Ralph Sieber. VSVI-Seminar am 23. Januar 2013 in Friedberg. Inhalt Hessen "Asphaltstraßentag" Die neuen RStO 12 Ralph Sieber am 23. Januar 2013 in Friedberg 1 Inhalt Fortschreibung der RStO 01 Anlass / Verlauf RStO 12, Ausblick 2 1 Fortschreibung der RStO 01. Anlass /

Mehr

Wiederverwenden von Asphalt

Wiederverwenden von Asphalt Wiederverwenden von Asphalt DAV Informationsveranstaltung -Asphaltanwendungen in der Praxis- Gerhard Riebesehl STORIMPEX AsphalTec GmbH Produktion von Asphalt und Gewinnung von Asphaltgranulat (1982 2011)

Mehr

Baumaßnahme: BAB A9 Zwischen AK Neufahrn AS Garching-Süd Abschnitt: Bereich AS Garching Nord Rf München

Baumaßnahme: BAB A9 Zwischen AK Neufahrn AS Garching-Süd Abschnitt: Bereich AS Garching Nord Rf München Spezialbitumen Flüster-Asphalt Baumaßnahme: BAB A9 Zwischen AK Neufahrn AS Garching-Süd Abschnitt: Bereich AS Garching Nord Rf München Ofenporiger Asphalt PA 8 Bindemittel: gem. TL RmB-StB, By (RmB G 35/70-55)

Mehr

VSVI Seminar Kompaktasphalt

VSVI Seminar Kompaktasphalt VSVI Seminar Kompaktasphalt - Schnelles Bauen - Erfahrungen mit Kompaktasphalt - Frankfurt/Oder - 28. Januar 2016 Anke Schlosser LS Brandenburg, Bau Süd, Bauvorbereitung Gliederung Einleitung Grundlagen

Mehr

Einsatz von Olexobit SMA Beurteilung nach 10 jähriger Liegezeit. Maßnahme: B 41 St. Wendel

Einsatz von Olexobit SMA Beurteilung nach 10 jähriger Liegezeit. Maßnahme: B 41 St. Wendel Einsatz von Olexobit SMA Beurteilung nach 10 jähriger Liegezeit Maßnahme: B 41 St. Wendel BP Bitumen Rolf Reiter November 2003 Olexobit SMA Einsatz von Olexobit SMA - B 41 St. Wendel Beurteilung nach 10

Mehr

Beispiele für die Leistungserklärung / CE-Kennzeichnung

Beispiele für die Leistungserklärung / CE-Kennzeichnung FGSV 797 B Beispiele für eine Leistungserklärung nach Anhang III der EU-BauPVO und die zugehörige CE-Kennzeichnung für die Lieferung von Asphaltmischgut nach der Normenreihe EN 13108 Beispiele für die

Mehr

Schichtenverbund ein Damoklesschwert?

Schichtenverbund ein Damoklesschwert? Schichtenverbund ein Damoklesschwert? - Aktuelles zu einem Problem - Vortrag im Rahmen des Seminars Asphaltstraßenbau der VSVI Mecklenburg-Vorpommern 17. Februar 2011 Ulrich Lüthje Damokles Die Legende

Mehr

Lärmreduzierung auf kommunalen Straßen mit Asphalt

Lärmreduzierung auf kommunalen Straßen mit Asphalt Lärmreduzierung auf kommunalen Straßen mit Asphalt Dipl.-Ing. Daniel Gogolin Lehrstuhl für Verkehrswegebau Ruhr-Universität Bochum Gebäude IA 2/139 44780 Bochum Telefon ++49-234-3227438 Telefax ++49-234-3214152

Mehr

Baupraktische Bedeutung von Eignungs- und Kontrollprüfungen

Baupraktische Bedeutung von Eignungs- und Kontrollprüfungen 21. Regenstaufer Asphalt- und Straßenbau-Seminar am 13.04.2005 in Regenstauf, Jahnhalle Baupraktische Bedeutung von Eignungs- und Kontrollprüfungen Dipl.-Ing. A. Riechert INSTITUT DR.-ING. GAUER Ingenieurgesellschaft

Mehr

Neuerungen im Vorschriftenwerk

Neuerungen im Vorschriftenwerk Neuerungen im Vorschriftenwerk RStO 12 ARS 11/2012 Länderspezifische Regelungen: Thüringen Sachsen Sachsen-Anhalt 15. Straßenbau- und Baustoffsymposium am 21.3.2013 Nr. 1 RStO 12 Richtlinien für die Standardisierung

Mehr

RLK Regionalleistungskatalog Thüringen für den Straßen- und Ingenieurbau

RLK Regionalleistungskatalog Thüringen für den Straßen- und Ingenieurbau 900 12/15 RLK Regionalleistungskatalog Thüringen für den Straßen- und Ingenieurbau Leistungsbereich 900 Schichten ohne Bindemittel Schichten mit hydraulischen Bindemitteln Asphaltschichten Ausgabe Dezember

Mehr

Pflasterbauweise. Carsten Koch. Einführungskolloquium RStO April 2013 in Köln

Pflasterbauweise. Carsten Koch. Einführungskolloquium RStO April 2013 in Köln Pflasterbauweise Carsten Koch 1 Tafel 3: Pflasterbauweise Schottertragschicht Kiestragschicht Schotter- oder Kiestragschicht 10) Siehe ZTV Pflaster-StB: Für durchlässige Asphalttragschichten wird auf das

Mehr

Leistungsverzeichnis Kurz- und Langtext

Leistungsverzeichnis Kurz- und Langtext 1.02.02.080. Asphaltoberbau schneiden D 15-20cm Asphaltoberbau schneiden, Dicke der Befestigung über 15 bis 20 cm, Ausführung mit Fugenschneidgerät. 1.02.02.090. Bitumenhaltige Befestigung abbrechen, transportieren,

Mehr

Prüfzeugnis Nr StB/16

Prüfzeugnis Nr StB/16 Güteüberwachung Kies, Sand, Splitt und Recycling-Baustoffe Niedersachsen-Bremen e.v. - Prüfstelle - 1. Ausfertigung Güteüberwachung KSSR - Prüfstelle - Schulze-Delitzsch-Str.25, 30938 Großburgwedel HB

Mehr

Die neuen Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen RStO 12. Dipl.-Ing. (FH) Volker Scheipers

Die neuen Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen RStO 12. Dipl.-Ing. (FH) Volker Scheipers Die neuen Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen RStO 12 Dipl.-Ing. (FH) Volker Scheipers 1 Die neuen RStO 12 Münster, 06.11.2012 Definitionen, Begriffe, Inhaltliches Belastungsklassen

Mehr