Knochenverankerte Hörgeräte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Knochenverankerte Hörgeräte"

Transkript

1 Manche Schwerhörigen können keine Hörgeräte tragen, zum Beispiel weil ihre Gehörgänge chronisch entzündet sind oder weil der äußere Gehörgang durch eine angeborene Fehlbildung verschlossen ist. Auch Folgeerscheinungen vorausgegangener Mittelohroperationen oder Entzündungen können den Gebrauch konventioneller Hörgeräte unmöglich machen. Bei an Taubheit grenzender Schwerhörigkeit sind selbst die Leistungen von sogenannten Hochleistungshörgeräten nicht ausreichend und bei angeborener oder später erworbener Gehörlosigkeit sind Hörgeräte nutzlos. Für viele dieser speziellen Fälle gibt es heute andere Möglichkeiten der Hörverbesserung. Sie bedürfen jedoch einer Operation bei der verschiedene technische Hilfsmittel in den Kopf und in das Ohr eingesetzt werden (Implantate). Wir unterscheiden: die knochenverankerten Hörgeräte, sogenannte aktive Mittelohrimplantate, die Cochlea-Implantate (CI, Innenohrimplantate), die Implantate für die kombinierte elektrisch akustische Stimulation (EAS) und die Hirnstammimplantate. Knochenverankerte Hörgeräte Seit mehr als 20 Jahren werden knochenverankerte Hörgeräte, sogenannte BAHA (bone-anchored-hearing-aid) eingesetzt. Das System ist für Patienten mit angeborenem und operativ nicht zu behebendem Verschluss des Gehörgangs geeignet. Es wird auch bei Patienten eingesetzt, die zum Beispiel als Folge von vielen vorangegangenen Mittelohroperationen oder chronischen Entzündungen unter chronischem Ohrfluss leiden und wegen des feuchten Gehörgangs kein konventionelles Hörgerät tragen können. Außerdem findet es Anwendung bei einseitiger Ertaubung als Alternative zur CROS-Versorgung. Das BAHA wird auf der tauben Seite eingesetzt und überträgt den Körperschall dann über den Knochen auf die andere Seite. Das Hören im Störlärm und das Sprachverständnis wird wie beim CROS-Gerät verbessert. Es gibt aber auch einseitig ertaubte Patienten, die wenig Verbesserung mit dem BAHA empfinden. Um dies vor einer Operation zu prüfen, simuliert man die spätere Situation zunächst nur und lässt den Patienten ein BAHA-System mittels Stirnband einige Tage am Kopf tragen. Bei der Operation wird dem Patienten zunächst eine Titanschraube in den Schädelknochen eingesetzt. Es wird Titan verwendet, weil der Körper dieses 101

2 5 Mit High Tech gegen Schwerhörigkeit Material gut verträgt. Nach Wochen der Einheilung wird auf die Schraube der externe Teil des Systems aufgesetzt. Dieser besteht aus dem Mikrofon, der Batterie, dem Verstärker und dem Knochenleitungshörer. Das externe Gerät bringt über die Titanschraube den Schädelknochen in Schwingungen, schüttelt über Knochenleitung auch die Hörschnecke im Rhythmus des Schalls und lässt die Hörsinneszellen ihre Signale an den Hörnerv abgeben. Aktive Mittelohrimplantate Im deutschsprachigen Raum werden bei den aktiven Mittelohrimplantaten seit mehreren Jahren verschiedene Systeme eingesetzt. Bei den meisten erhältlichen Geräten werden Teile des Systems operativ in das Mittelohr und in den Schädelknochen eingesetzt (implantiert), Mikrofon, Batterie und Klangprozessor werden außen getragen. Diese Systeme heißen teilimplantierte aktive Mittelohrimplantate (Abb. 5-8). Im Gegensatz zu den konventionellen Hörgeräten wandelt das aktive Mittelohrimplantat die verstärkten elektrischen Signale nicht in Luftschwingungen sondern in Vibrationen um, die auf die Gehörknöchelchen oder Abb. 5-8 Von außen sicht barer Teil der Vibrant Soundbridge mit Magnet, Klangprozessor und Akku (Foto: MED-EL). 102

3 das runde Fenster übertragen werden. Die dadurch entstehende Flüssigkeitsbewegung in der Hörschnecke bewirkt, dass die Hörsinneszellen angeregt werden. Diese leiten die elektrischen Impulse an den Hörnerv weiter. Es gilt als gesichert, dass mit den aktiven Mittelohrimplantaten eine bessere Spracherkennung und Klangqualität als mit konventionellen Hörgeräten erreicht werden kann. Schon wegen der hohen Kosten (pro Seite ca Euro) und des erforderlichen Operationsaufwandes und Risikos kommen sie aber für einen Patienten nur in Frage, wenn konventionelle Systeme versagen und auch durch eine einfachere Operation am Mittelohr keine Verbesserung zu erwarten ist. Im Folgenden wird das Prinzip an einem der am häufigsten in Europa eingesetzten Systeme erklärt. Vibrant Soundbridge Das System war ursprünglich für Patienten mit reinen Innenohrschwerhörigkeiten vorgesehen. Inzwischen gilt es aber auch bei Patienten mit reiner Schallleitungsstörung oder kombinierter Hörstörung (Schallempfindungsstörung und Schallleitungsstörung) als geeignet und effektiv. Der externe Teil der Vibrant Soundbridge, der einen Magneten enthält, sitzt hinter dem Ohr am Kopf des Patienten (Abb. 5-8). Er wird durch einen zweiten Magneten fixiert, der zu dem implantierten internen Systemanteil gehört (Abb. 5-9). Der Klangprozessor im Abb. 5-9 Komponenten des Mittelohr-Implantatsystems Vibrant Soundbridge (Foto: MED-EL). 103

4 5 Mit High Tech gegen Schwerhörigkeit äußeren Implantatteil wandelt die Schallwellen in elektrische Signale um, verstärkt sie und überträgt sie induktiv auf den inneren Implantatteil. Dieser innere Empfänger leitet die elektrischen Signale zu einem elektrischen Wandler weiter, der aus dem schwankenden Strom mechanische Vibrationen macht. Sie werden mit dem sogenannten Schwinger auf eines der Gehörknöchelchen oder direkt auf das runde Fenster der Hörschnecke übertragen (Abb. 5-10). Es gibt auch vollimplantierbare Systeme, die allerdings in Deutschland bisher nur in Einzelfällen Anwendung finden. Ein Grund für das Einsetzen eines vollimplantierbaren Systems kann sein, dass der Schwerhörige in einer sehr feuchten oder staubigen Umgebung arbeitet. Hier könnte ein teilimplantierbares System beschädigt werden. Ein Vollimplantat ist von außen nicht sichtbar, hat aber auch den Nachteil, nicht ohne Weiteres erreichbar zu sein. Da die Stromversorgung über einen Akku im Implantat unter der Haut erfolgt, muss dieser über eine spezielle Ladeeinrichtung täglich ein bis zwei Stunden induktiv aufgeladen werden. Wenn der Akku nach maximal 9 bis 12 Jahren ausgetauscht werden muss, muss der Patient für den Zugang zum Implantat wieder unters Messer. Spule Implantat Gehörknöchelchen Hörnerv Audioprozessor Hörschnecke Trommelfell Schwinger Abb Sitz des Vibrant Soundbridge -Systems (teilimplantiertes aktives MittelohrImplantat) nach Implantation. 104

5 Cochlea-Implantat (Innenohrimplantat) Das Cochlea-Implantat, abgekürzt CI, gilt als bahnbrechende technische Entwicklung der letzten Jahrzehnte für die apparative Hörverbesserung von Gehörlosen und hochgradig Schwerhörigen. Mit der Entwicklung des CI wurde eine neue Tür aufgestoßen, denn es ersetzt die nicht funktionierenden Hörsinneszellen. Das elektrische Signal geht direkt zum Hörnerv! Damit können hochgradige Innenohrschwerhörigkeiten und Taubheit operativ behandelt werden. Ertaubte können wieder hören, taub geborene Kinder können sprechen lernen. Von allen implantierbaren Systemen ist deshalb das CI das Wichtigste und am häufigsten angewendete. Das Prinzip des Cochlea-Implantats ist, dass Schall in elektrische Impulse umgewandelt wird und diese an verschiedenen Stellen der Hörschnecke die Hörnervenfasern anregen. Der so entstehende Höreindruck ist zwar anders als der des Normalhörenden, erlaubt aber, verschiedene akustische Muster bestimmten Handlungen und Geschehnissen zuzuordnen. Auch Sprache hat einen anderen Klang. Im Vergleich zur Cochlea mit ihren vielen tausend Sinneszellen hat das CI nur eine geringe Frequenzauflösung, die nur einen kleinen Bereich des natürlichen Hörspektrums wiedergeben kann. Nicht alle Gehörlosen können mit Hilfe eines Cochlea-Implantats hören. Voraussetzung dafür ist, dass der Hörnerv funktioniert und die Hörschnecke nicht verknöchert ist. Dies wird in verschiedenen Voruntersuchungen überprüft. Das Risiko bei einer Cochlea-Implantation ist dank der modernen mikrochirurgischen Operationstechniken relativ gering. Doch Gleichgewichtsorgan und Hörorgan liegen räumlich nahe beieinander, und auch der Gesichtsnerv (Facialis) und der Geschmacksnerv liegen in der Nähe des Operationsbereiches und können, wenn auch nur in seltenen Fällen, beschädigt werden. Da das Cochlea-Implantat immer noch die innovativste Entwicklung im Bereich der hörverbessernden Operationen von hochgradig Schwerhörigen und Gehörslosen darstellt, verdient es, dass wir uns mit den technischen und praktischen Details einer Cochlea-Implantation näher befassen (s. auch Abb und 5-12). Bei der Operation wird ein Teil des Implantats in die Hörschnecke, die Cochlea, eingesetzt daher der Name Cochlea-Implantat. Der außen getragene Teil, der sogenannte Audioprozessor, nimmt den Schall auf und wandelt ihn in elektrische Impulse um. Er verarbeitet sie weiter, regelt die Lautstärke und sendet sie an eine flache, auf der Haut hinter dem Ohr sitzende Spule. Mittels Induktion werden die elektrischen Impulse durch die Haut auf den Empfänger 105

Indikation zu Cochlea-Implantaten und implantierbaren Hörgeräten

Indikation zu Cochlea-Implantaten und implantierbaren Hörgeräten Indikation zu Cochlea-Implantaten und implantierbaren Hörgeräten D. Koutsimpelas Hals-, Nasen-, Ohrenklinik und Poliklinik Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. W. Mann 2 Indikationen CI 1984 1990 1998 Heute

Mehr

Cochlea-Implantat-Therapie bei ertaubten oder hochgradig schwerhörigen Erwachsenen und Kindern

Cochlea-Implantat-Therapie bei ertaubten oder hochgradig schwerhörigen Erwachsenen und Kindern Cochlea-Implantat-Therapie bei ertaubten oder hochgradig schwerhörigen Erwachsenen und Kindern Diese Informationsschrift soll Sie über die Möglichkeiten und den Ablauf einer Cochlear Implantation informieren.

Mehr

Die vielen Möglichkeiten der Versorgung bei einseitiger Taubheit

Die vielen Möglichkeiten der Versorgung bei einseitiger Taubheit Die vielen Möglichkeiten der Versorgung bei einseitiger Taubheit Prof. Dr. Dr. M. Kompis Leitender Arzt Audiologie Universitäts-HNO Klinik, Inselspital, Bern Vorteile von 2 Ohren gegenüber nur 1 Ohr Besseres

Mehr

Implantierbare Hörsysteme. Dr. med. M. Gärtner Leitender Arzt HNO Klinik Luzern

Implantierbare Hörsysteme. Dr. med. M. Gärtner Leitender Arzt HNO Klinik Luzern Implantierbare Hörsysteme Dr. med. M. Gärtner Leitender Arzt HNO Klinik Luzern Implantierbare Hörsysteme Ponto Cochlea-Implantat Implantierbare Hörsysteme Wann werden sie eingesetzt? Implantierbare Hörsysteme

Mehr

Informationen für unsere Patienten

Informationen für unsere Patienten ic Hör- und ImplantCentrum Informationen für unsere Patienten Hör- und ImplantCentrum Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg UKH Universitätsklinikum H N HALLE MARTIN-LUTHER-UNIVERSITÄT Inhalt 2 3

Mehr

Das Cochlea-Implantat in Zürich. Information zur Versorgung mit dem Cochlea-Implantat (CI) am CI-Zentrum Zürich

Das Cochlea-Implantat in Zürich. Information zur Versorgung mit dem Cochlea-Implantat (CI) am CI-Zentrum Zürich Das Cochlea-Implantat in Zürich Information zur Versorgung mit dem Cochlea-Implantat (CI) am CI-Zentrum Zürich Liebe Patientin, lieber Patient, liebe Eltern und Angehörige Es gibt Hörstörungen, die so

Mehr

ATOSnews. ATOS Kliniken: Ihr Vorteil Unsere Spezialisten. Schwerpunkt Osteotomien. Bei posttraumatischer Fehlstellung. Potential nicht ausgeschöpft

ATOSnews. ATOS Kliniken: Ihr Vorteil Unsere Spezialisten. Schwerpunkt Osteotomien. Bei posttraumatischer Fehlstellung. Potential nicht ausgeschöpft Schwerpunkt Osteotomien ::... am Humerus: Bei posttraumatischer Fehlstellung ::... hüftgelenknah: Potential nicht ausgeschöpft ::... an der Tibia: Vorteilhaft für Knorpel- und Meniskusersatz ::... am Sprunggelenk:

Mehr

mit Cochlea-Implantat

mit Cochlea-Implantat mit Cochlea-Implantat Wenn Hörgeräte nicht mehr ausreichen Weiterführende Informationen finden Sie im Internet unter: www.dgk.de/cochlea-implantat Weiterführende Links: www.dcig.de www.ich-will-hoeren.de

Mehr

Das Cochlea-Implantat Basisinformation zum CI

Das Cochlea-Implantat Basisinformation zum CI 20 CI IG Schweiz Impressum CI Interessengemeinschaft Schweiz Herausgeber: CI IG Schweiz, CI Interessengemeinschaft Schweiz Das Cochlea-Implantat Basisinformation zum CI Lektorat: PD Dr. med. Thomas Linder,

Mehr

Technische Möglichkeiten bei Mittelohrimplantaten (MOI) und Cochlea Implantaten (CI)

Technische Möglichkeiten bei Mittelohrimplantaten (MOI) und Cochlea Implantaten (CI) 3. Iffland Hörmesse, 01. Juli 2011 in Stuttgart Technische Möglichkeiten bei Mittelohrimplantaten (MOI) und Cochlea Implantaten (CI) Markus Binzer Dipl.-Ing. (FH) MED-EL Deutschland GmbH Wenn Hörgeräte

Mehr

Hören mit High-Tech. HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover Hörzentrum Hannover. Direktor: Prof. Dr. Th. Lenarz

Hören mit High-Tech. HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover Hörzentrum Hannover. Direktor: Prof. Dr. Th. Lenarz Hören mit High-Tech HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover Hörzentrum Hannover Direktor: Prof. Dr. Th. Lenarz Mitarbeiter im Ideenpark: Prof. Dr. med. A. Lesinski-Schiedat, Dr. A. Büchner, S.

Mehr

Das Cochlea-Implantat in Zürich

Das Cochlea-Implantat in Zürich Das Cochlea-Implantat in Zürich Information zur Versorgung mit dem Cochlea-Implantat (CI) am CI-Zentrum Zürich Klinik für Ohren-, Nasen-, Hals- und Gesichtschirurgie UniversitätsSpital Zürich www.ci-zentrum.com

Mehr

Basisinformationen. Cochlea- Implantat

Basisinformationen. Cochlea- Implantat Basisinformationen Cochlea- Implantat 02 Basisinformationen Cochlea-Implantat Inhaltsverzeichnis Das Cochlea-Implantat 04 Für wen ist ein Cochlea-Implantat geeignet? 06 Voraussetzungen für eine Implantation

Mehr

Wie Tier und Mensch das Hören lernten... 1 Trommelfell an Schläfen und Knien... 2 Navigation mit Ultraschall... 2

Wie Tier und Mensch das Hören lernten... 1 Trommelfell an Schläfen und Knien... 2 Navigation mit Ultraschall... 2 1 Was man so alles hört... 1 Wie Tier und Mensch das Hören lernten... 1 Trommelfell an Schläfen und Knien........................... 2 Navigation mit Ultraschall... 2 Was ist Schall?... 3 Schall in Wasser

Mehr

Neuroprothesen. KS 12/2 Grundkurs Ethik. Kim Moore, Aysegül Gökbulut & Merve Karatas

Neuroprothesen. KS 12/2 Grundkurs Ethik. Kim Moore, Aysegül Gökbulut & Merve Karatas Neuroprothesen KS 12/2 Grundkurs Ethik Kim Moore, Aysegül Gökbulut & Merve Karatas Definition Schnittstellen zwischen Nervensystem und einem elektronischen Bauteil Sie stellen ausgefallene Nervenfunktionen

Mehr

Referat Taub und trotzdem hören!

Referat Taub und trotzdem hören! Legende: Hinweise Überschriften Text des Referates Hinweis auf Power-Point-Folie Auf der Einladung sollte u.a. folgender Hinweis für Hörgeräte- bzw. CI-Träger zu lesen sein: Auf der Veranstaltung ist eine

Mehr

Indikationskriterien für implantierbare Hörgeräte

Indikationskriterien für implantierbare Hörgeräte Indikationskriterien für implantierbare Hörgeräte Eine vereinfachte Übersicht für praktizierende ORL-Kollegen von Thomas Linder, Marcel Gärtner und Peter Oppermann, Stand 2010 1. BAHA (Bone Anchored Hearing

Mehr

Hörgeräte nicht mehr helfen...

Hörgeräte nicht mehr helfen... Cochlea-Implantate Wenn Hörgeräte nicht mehr helfen... Schon heute hören etwa 25 000 bis 30 000 Bundesbürger mit einem Cochlea-Implantat. Erwartet wird, dass diese Zahl in den kommenden Jahren noch erheblich

Mehr

Dorothea Senf. Cochlea-Implantat mit dem CI leben, hören und sprechen Ein Ratgeber für Eltern

Dorothea Senf. Cochlea-Implantat mit dem CI leben, hören und sprechen Ein Ratgeber für Eltern Dorothea Senf Cochlea-Implantat mit dem CI leben, hören und sprechen Ein Ratgeber für Eltern Die Autorin Dorothea Senf Mutter von drei Kindern, Audiologie-Phoniatrie-Assistentin und Logopädin, tätig in

Mehr

MHH-Podcast November08 Podcast: Cochlea-Implantate Voraussichtliche Länge: 9 min

MHH-Podcast November08 Podcast: Cochlea-Implantate Voraussichtliche Länge: 9 min MHH-Podcast November08 Podcast: Cochlea-Implantate Voraussichtliche Länge: 9 min Intro: MHH Forschung für Ihre Gesundheit Spitzenmedizin aus der Medizinischen Hochschule Hannover Musik setzt ein Was sie

Mehr

Wie funktioniert Hören?

Wie funktioniert Hören? Wie funktioniert Hören? Schnell und spannend zu den Hintergründen informiert! RENOVA-HOERTRAINING.DE RENOVA HÖRTRAINING Natürlich besser hören Wie funktioniert Hören? Übersicht 1 Das Hörzentrum Erst im

Mehr

2/2004 5a/2004. Rehabilitation der Innenohrschwerhörigkeit Implantierbare Hörgeräte

2/2004 5a/2004. Rehabilitation der Innenohrschwerhörigkeit Implantierbare Hörgeräte FA HNO neu2_04 24.05.2004 13:19 Uhr Seite 1 2/2004 5a/2004 P.b.b. 03Z035331M Verlagspostamt: 8020 Graz 13. Jahrgang Rehabilitation Hörgeschädigter mit Cochlearimplantaten Univ. Prof. Dr. Hamzavi Therapie

Mehr

Erläutere die Entstehung von Geräuschen. Wie gelangen sie in das Ohr?

Erläutere die Entstehung von Geräuschen. Wie gelangen sie in das Ohr? Was ist Schall? 1 Erläutere die Entstehung von Geräuschen. Wie gelangen sie in das Ohr? Geräusche entstehen durch (unregelmäßige) Schwingungen einer Schallquelle, z. B. durch Vibration einer Gitarrensaite

Mehr

Mit zwei Ohren hört man besser: Behandlung einer einseitigen Taubheit mit einem Cochlea-Implantat

Mit zwei Ohren hört man besser: Behandlung einer einseitigen Taubheit mit einem Cochlea-Implantat Mit zwei Ohren hört man besser: Behandlung einer einseitigen Taubheit mit einem Cochlea-Implantat Stefanie Günther, Thomas Wesarg, Antje Aschendorff, Roland Laszig, Susan Arndt HNO-Klinik, Universitätsklinikum

Mehr

Auditorische Neuropathie / Auditorische Synaptopathie - Elterninformation

Auditorische Neuropathie / Auditorische Synaptopathie - Elterninformation KLINIK UND POLIKLINIK FÜR HALS-, NASEN-, OHRENHEILKUNDE AM KLINIKUM DER UNIVERSITÄT ZU KÖLN Anstalt des öffentlichen Rechts Direktor: Universitätsprofessor Dr. med. Dr. h.c. K.- B. Hüttenbrink Computeraudiometrie

Mehr

Das Leben von beiden Seiten hören

Das Leben von beiden Seiten hören Das Leben von beiden Seiten hören Das Leben sollte nicht einseitig sein Ein einseitiger an Taubheit grenzender Hörverlust führt zu Einschränkungen, die Sie daran hindern das Leben in vollen Zügen genießen

Mehr

Kostenübernahme und Widerspruchsverfahren bei Hörgeräten, CI und technischen Hilfsmitteln

Kostenübernahme und Widerspruchsverfahren bei Hörgeräten, CI und technischen Hilfsmitteln Kostenübernahme und Widerspruchsverfahren bei Hörgeräten, CI und technischen Hilfsmitteln Informationsveranstaltung Bayerischer Cochlea-Implantat-Verband e.v. Übersicht 1. Leistungsanspruch 2. Leistungsumfang

Mehr

1. Einleitung. Allgemeine Informationen. Taube hören Ertaubte hören wieder! 1. Einleitung

1. Einleitung. Allgemeine Informationen. Taube hören Ertaubte hören wieder! 1. Einleitung Cochlea-Implantat 8 RATGEBER Allgemeine Informationen 1. Einleitung Taube hören Ertaubte hören wieder! Seit den 80er-Jahren informiert der Deutsche Schwerhörigenbund e.v. (DSB) seine Mitglieder über das

Mehr

Hermann-Röttgen Cochlea- & Mittelohrimplantate

Hermann-Röttgen Cochlea- & Mittelohrimplantate Hermann-Röttgen Cochlea- & Mittelohrimplantate Mit freundlicher Unterstützung Prof. Dr. phil. Marion Hermann-Röttgen (Hrsg.) ist Inhaberin des»institut für Therapie, Beratung, Weiterbildung und Forschung«auf

Mehr

Das Cochlea-Implantat (CI)

Das Cochlea-Implantat (CI) (CI) Eine Patienten-Information des Klinikums rechts der Isar Hals-Nasen-Ohrenklinik und Poliklinik Vorwort Inhalt Sprache ist ein wesentlicher Bestandteil menschlicher Kommunikation, Hören eine der Grundlagen

Mehr

Hörimplantat- systeme. Für ältere Menschen

Hörimplantat- systeme. Für ältere Menschen Hörimplantat- systeme Für ältere Menschen Hörverlust bei älteren Menschen ist ein Thema voller Vorurteile. Manche Menschen sind der Ansicht, dass eine Hörminderung zum Älterwerden gehört. Andere empfinden

Mehr

Live-Chat zum Thema «Schwerhörigkeit»

Live-Chat zum Thema «Schwerhörigkeit» Live-Chat zum Thema «Schwerhörigkeit» 10:31:26 Chat-Moderatorin Helwi Braunmiller: Willkommen beim Chat zum Thema Schwerhörigkeit! Unsere Experten beantworten ab jetzt gerne Ihre Fragen. Frage von R. A.,

Mehr

Schwerhörigkeit. Fragen Antworten. www.dsl-hoeren.de

Schwerhörigkeit. Fragen Antworten. www.dsl-hoeren.de Schwerhörigkeit 10 Fragen Antworten www.dsl-hoeren.de Inhalt Seite Vorwort 1 Warum ist Hören so wichtig für die Kommunikation? 4 2 Wie hören wir und warum wird das Gehör im Alter schlechter? 5 Wie viele

Mehr

Informationen zum Cochlea-Implantat

Informationen zum Cochlea-Implantat Schwerpunkt Kommunikationsstörungen Informationen zum Cochlea-Implantat Leiterin: Univ.-Prof. Dr. med. Annerose Keilmann Langenbeckstr. 1 55131 Mainz Telefon: +49 (0)6131 17-2473 Telefax: +49 (0)6131 17

Mehr

Europäisches Patentamt 1 1 European Patent Office Office europeen des brevets (11) EP 0 755 169 A1

Europäisches Patentamt 1 1 European Patent Office Office europeen des brevets (11) EP 0 755 169 A1 (19) (12) Europäisches Patentamt 1 1 European Patent Office Office europeen des brevets (11) EP 0 755 169 A1 EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (43) Veröffentlichungstag: igstag: (51) int. Gl.6: H04R 25/02, H04R

Mehr

Nicht Hören können trennt von den Menschen

Nicht Hören können trennt von den Menschen Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus Öffentlichkeitsarbeit TU Dresden Medizinische Fakultät Fetscherstr. 74 01307 Dresden Bearbeiter: Konrad Kästner Referent Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0351 458

Mehr

Präventionsleitlinie Einsatz von Hörgeräten in Lärmbereichen

Präventionsleitlinie Einsatz von Hörgeräten in Lärmbereichen Präventionsleitlinie des Sachgebietes Gehörschutz im Fachbereich Persönliche Schutzausrüstungen bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung Präventionsleitlinie Einsatz von Hörgeräten in Lärmbereichen

Mehr

Katrin Otto / Barbara Streicher Cochlea Implantat (CI) bei Erwachsenen

Katrin Otto / Barbara Streicher Cochlea Implantat (CI) bei Erwachsenen Katrin Otto / Barbara Streicher Cochlea Implantat (CI) bei Erwachsenen Ein Ratgeber für Betroffene, Angehörige und (Sprach-)Therapeuten Ratgeber für Angehörige, Betroffene und Fachleute herausgegeben von

Mehr

Hören und Hörbehinderung

Hören und Hörbehinderung Hören und Hörbehinderung Vortrag für die Mitarbeiter von Kindertageseinrichtungen oder für Therapeuten, die hörgeschädigte Kinder betreuen 19.10.2013 Angelika Seynstahl, StRin FS Leiterin der Pädagogisch-Audiologischen

Mehr

Quarks&Co. Quarks & Co Cochlea-Implantat: Wie Natalie hören lernte

Quarks&Co. Quarks & Co Cochlea-Implantat: Wie Natalie hören lernte Quarks&Co Quarks & Co Cochlea-Implantat: Wie Natalie hören lernte Autoren: Katharina Adick, Hubert Filser, Simone Jung Redaktion: Ingo Knopf Als Natalie Girth geboren wird, ist sie praktisch taub. Zeit

Mehr

Fact Sheet Hörgeräte: Technik und Trends

Fact Sheet Hörgeräte: Technik und Trends Fact Sheet Hörgeräte: Technik und Trends Moderne Hörgeräte sind High-Tech-Produkte, die mit leistungsfähigen digitalen Klangprozessoren ausgestattet sind. Diese verarbeiten Töne und Klänge, die über die

Mehr

MED-EL MAESTRO CI-System

MED-EL MAESTRO CI-System MED-EL MAESTRO CI-System Anschluss und Vorteile externer Technik Anja Müller Assistenz Strategische Planung MED-EL Hörimplantate Cochlea-Implantatsystem Elektrisch-Akustisches Stimulationssystem Mittelohr-Implantatsystem

Mehr

Versuche mit Stimmgabeln: Schwingst du mit? 2 Stimmgabeln wenn du magst: ein Weinglas (mit dünnen Wänden)

Versuche mit Stimmgabeln: Schwingst du mit? 2 Stimmgabeln wenn du magst: ein Weinglas (mit dünnen Wänden) Experimente für Kids Versuche mit Stimmgabeln: Schwingst du mit? 2 Stimmgabeln wenn du magst: ein Weinglas (mit dünnen Wänden) 1. Bring eine der Stimmgabeln zum Schwingen, indem du sie am Fuss hältst und

Mehr

Der Weg zum besseren HörenH

Der Weg zum besseren HörenH Der Weg zum besseren HörenH Herzlich Willkommen 2007-09-25 Ing. Alfred Sturma Über das Hören H.... und die sich daraus ergebenden Konsequenzen Das Ohr Die Entwicklung des Ohrs Bereits am 20. Schwangerschaftstag

Mehr

Schon gehört? Wege aus der Altersschwerhörigkeit

Schon gehört? Wege aus der Altersschwerhörigkeit Schon gehört? Wege aus der Altersschwerhörigkeit In Kooperation mit Inhalt Seite Vorwort 3 1 Wie bitte? Ich hör wohl nicht richtig... 4 2 Die Folge: Verlust von Lebensqualität 6 3 Wie wir hören eine Reise

Mehr

Medizinische Aspekte des Cochlea-Implantats

Medizinische Aspekte des Cochlea-Implantats Medizinische Aspekte des Cchlea-Implantats Referat vn Prf. Dr.med. Rudlf Prbst, gehalten an der SAL-Tagung vm 5. Juni 1998 in Zürich Seite 1 Verfasser: Prfessr Dr. Rudlf Prbst HNO-Universitätsklinik Kantnsspital

Mehr

48. Fortbildungsveranstaltung für Hals-Nasen- Ohrenärzte

48. Fortbildungsveranstaltung für Hals-Nasen- Ohrenärzte Cochlea-Implantate: Aktuelle Aspekte, Indikationen und Operationstechniken von Prof. Dr. med. Timo Stöver Autor: Prof. Dr. med. Timo Stöver, Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Universitätsklinikum

Mehr

Grundlagen: Funktion und Bedeutung des Hörens

Grundlagen: Funktion und Bedeutung des Hörens Ein Projekt der Durchgeführt vom Grundlagen: Funktion und Bedeutung des Hörens Aufbau des Ohres... 1 Funktion des Gehörs... 2 Bedeutung des Hörens... 2 Hören Hinhören Zuhören... 3 Das Gehirn... 4 Sprachverständnis

Mehr

Anwendungen zum Elektromagnetismus

Anwendungen zum Elektromagnetismus Anwendungen zum Elektromagnetismus Fast alle Anwendungen des Elektromagnetismus nutzen zwei grundlegende Wirkungen aus. 1. Fließt durch eine Spule ein elektrischer Strom, so erzeugt diese ein Magnetfeld

Mehr

Hauptseminar: Musikalische Datenbanken

Hauptseminar: Musikalische Datenbanken Hauptseminar: Musikalische Datenbanken Hörmodelle & Psychoakustische Phänomene Wie funktioniert das Ohr und welche seltsamen DingeereignensichbeimtäglichenHören? Akustische Informationsverarbeitung des

Mehr

Die Behandlung der Mittel- und Innenohrschwerhörigkeit

Die Behandlung der Mittel- und Innenohrschwerhörigkeit Die Behandlung der Mittel- und Innenohrschwerhörigkeit J. Oeken Zusammenfassung Die Schwerhörigkeit stellt ein Handicap dar, welches heute in den meisten Fällen gut therapier- oder rehabilitierbar ist.

Mehr

HNO. Elektronischer Sonderdruck für J.C. Luers. Implantierbare Hörgeräte. Ein Service von Springer Medizin. www.hno.springer.de

HNO. Elektronischer Sonderdruck für J.C. Luers. Implantierbare Hörgeräte. Ein Service von Springer Medizin. www.hno.springer.de HNO Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie Deutsche Akademie für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie Elektronischer Sonderdruck für J.C. Luers Ein

Mehr

Freie Vorträge. Bad Hersfelder Erfahrungen mit der Cochlear Implant Versorgung

Freie Vorträge. Bad Hersfelder Erfahrungen mit der Cochlear Implant Versorgung Bad Hersfelder Erfahrungen mit der Cochlear Implant Versorgung *P. R. Issing 1, M. Spreng 1, T. Köhler 1, H. Tebben 1, J. J. Hammersen 1 1 Klinikum Bad Hersfeld, HNO-Klinik, Bad Hersfeld, Deutschland Einleitung:

Mehr

Bimodale CI-Versorgung im Vergleich zur unilateralen und bilateralen CI- Versorgung bei erwachsenen CI-Patienten

Bimodale CI-Versorgung im Vergleich zur unilateralen und bilateralen CI- Versorgung bei erwachsenen CI-Patienten Hals-Nasen-Ohrenheilkunde der Medizinischen Hochschule Hannover (Direktor: Prof. Prof. h. c. Dr. med. Thomas Lenarz) Bimodale CI-Versorgung im Vergleich zur unilateralen und bilateralen CI- Versorgung

Mehr

Intergration und Ausbildung. von Hörbeeinträchtigten an der Graphischen in Wien XIV

Intergration und Ausbildung. von Hörbeeinträchtigten an der Graphischen in Wien XIV Intergration und Ausbildung von Hörbeeinträchtigten an der Graphischen in Wien XIV TEAM Daniel Schumann Sebastian Kotvojs schwerhörig Projektsbetreuerin FOL. Mag. Ing. Liliana Holubar Veronika Jank gehörlos

Mehr

Hast du Töne? Jede Menge Klänge. Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg by er

Hast du Töne? Jede Menge Klänge. Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg by er Hast du Töne? Jede Menge Klänge Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg 2008 by er Hast du Töne? Jede Menge Klänge Intro Musik verbindet Menschen, bringt sie in Bewegung, tausende Ohren

Mehr

Meine Erwartungen an das zweite CI

Meine Erwartungen an das zweite CI Meine Erwartungen an das zweite CI Vortrag von Anne Wunderlich anlässlich des CI-Symposiums des Bayerischen Cochlear Implant Verbandes e. V. am 14. Oktober 2006 in Würzburg Sehr geehrte Damen und Herren!

Mehr

Wie funktioniert ein Lautsprecher?

Wie funktioniert ein Lautsprecher? Wie funktioniert ein Lautsprecher? Ein Lautsprecher erzeugt aus elektrischen Signalen hörbare Töne. Wenn ein Radio Musik abspielt, müssen, nachdem die Töne von Radio empfangen wurden, diese in elektrische

Mehr

Zahnl cke? Legen Sie doch mal einen Zahn zu... mit Implantaten!

Zahnl cke? Legen Sie doch mal einen Zahn zu... mit Implantaten! ü Zahnl cke? Legen Sie doch mal einen Zahn zu... mit Implantaten! Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte...... aber manchmal fällt das Lächeln wirklich schwer. Dies gilt ganz besonders dann, wenn Sie

Mehr

Zahnimplantate. Eine innovative und zuverlässige Lösung für Ihre individuellen Ansprüche.

Zahnimplantate. Eine innovative und zuverlässige Lösung für Ihre individuellen Ansprüche. Zahnimplantate Eine innovative und zuverlässige Lösung für Ihre individuellen Ansprüche. Der erste Blickkontakt entscheidet oft über den Eindruck, den wir von einem Mitmenschen haben! Ein schönes Lächeln

Mehr

Menschen mit Hörbehinderungen

Menschen mit Hörbehinderungen Menschen mit Hörbehinderungen Gehörlosigkeit Als Taubheit oder Gehörlosigkeit wird der vollständige Ausfall des Hörsinns bezeichnet. Die Gehörlosigkeit kann vererbt, angeboren oder erworben sein. 1 Gehörlosigkeit

Mehr

Hörhilfen eine Übersicht Vom konventionellen Hörgerät zum Cochleaimplantat

Hörhilfen eine Übersicht Vom konventionellen Hörgerät zum Cochleaimplantat Hörhilfen eine Übersicht Vom konventionellen Hörgerät zum Cochleaimplantat Die Prävalenz beidseitiger, wesentlicher Hörstörungen beträgt bereits bei Geburt etwas mehr als 1:1000. Für persistierende Schwerhörigkeiten,

Mehr

Referat Hören mit Induktionsanlage für Gruppenleiter-Seminar am 1.-3. Oktober 2010 in Kloster Neustadt (Pfalz) Autor: Wolfgang Kutsche

Referat Hören mit Induktionsanlage für Gruppenleiter-Seminar am 1.-3. Oktober 2010 in Kloster Neustadt (Pfalz) Autor: Wolfgang Kutsche Referat Hören mit Induktionsanlage für Gruppenleiter-Seminar am 1.-3. Oktober 2010 in Kloster Neustadt (Pfalz) Autor: Wolfgang Kutsche Unterstützt mit einer Powerpoint-Präsentation Folie 1 Zunächst möchte

Mehr

Stellen Sie getrennte Anträge für inhaltlich nicht zusammenhängende Änderungsvorschläge!

Stellen Sie getrennte Anträge für inhaltlich nicht zusammenhängende Änderungsvorschläge! Änderungsvorschlag für den OPS 2015 Hinweise zum Ausfüllen und Benennen des Formulars Bitte füllen Sie dieses Vorschlagsformular elektronisch aus und schicken Sie es als E-Mail-Anhang an vorschlagsverfahren@dimdi.de.

Mehr

EP 2 061 278 A1 (19) (11) EP 2 061 278 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 20.05.2009 Patentblatt 2009/21

EP 2 061 278 A1 (19) (11) EP 2 061 278 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 20.05.2009 Patentblatt 2009/21 (19) (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (11) EP 2 061 278 A1 (43) Veröffentlichungstag: 20.05.2009 Patentblatt 2009/21 (51) Int Cl.: H04R 25/00 (2006.01) H01L 23/522 (2006.01) (21) Anmeldenummer: 08167605.8

Mehr

WIE HÖRGERÄTE FUNKTIONIEREN

WIE HÖRGERÄTE FUNKTIONIEREN WIE HÖRGERÄTE FUNKTIONIEREN Ein Hörgerät eröffnet Ihnen eine neue Welt Ein Hörgerät bringt Ihnen den Klang des Alltags zurück. Es erleichtert Ihnen das Hören und hilft, Sprache wieder besser zu verstehen.

Mehr

Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Plastische Kopf- und Hals-Chirurgie

Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Plastische Kopf- und Hals-Chirurgie Cochlea Implantat Zentrum am Universitätsklinikum Aachen Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Plastische Kopf- und Hals-Chirurgie Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Martin Westhofen Die Cochlea-Implantation

Mehr

Experimente zum Thema Akustik

Experimente zum Thema Akustik Experimente zum Thema Akustik Experiment 1: Frequenzbestimmung mit dem Oszilloskop Die Frequenz eines Tones soll mit dem Oszilloskop bestimmt werden. Ein Frequenzgenerator wird mit dem Oszilloskop verbunden.

Mehr

Richtlinien für Cochlea-Impantat-Versorgung und Nachbetreuung

Richtlinien für Cochlea-Impantat-Versorgung und Nachbetreuung Richtlinien für Cochlea-Impantat-Versorgung und Nachbetreuung Ausgearbeitet von der Konferenz der Cochlea-Implantat Kliniken der Schweiz CICH Zuhanden der Audiologischen Kommission der ORL-Gesellschaft

Mehr

Das Hörsystem. Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen

Das Hörsystem. Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen Das Hörsystem Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen Vom Sehen zum Hören Einige Gemeinsamkeiten, aber noch mehr Unterschiede.

Mehr

Anschlussmöglichkeiten externer Technik. Michael Rasp 7. MED-El WS für Frühförderfachkräfte in Schneverdingen 02./03.09.2011

Anschlussmöglichkeiten externer Technik. Michael Rasp 7. MED-El WS für Frühförderfachkräfte in Schneverdingen 02./03.09.2011 Anschlussmöglichkeiten externer Technik Michael Rasp 7. MED-El WS für Frühförderfachkräfte in Schneverdingen 02./03.09.2011 Vorteile externer Technik kürzere Distanz zwischen Sprecher und dessen Mikrofon

Mehr

PD Dr. Christof Stieger Leiter Audiologie/CI 9. November 2015

PD Dr. Christof Stieger Leiter Audiologie/CI 9. November 2015 Powerversorgung - wie viel geht noch? PD Dr. Christof Stieger Leiter Audiologie/CI 9. November 2015 Wann «lohnt» es sich den Kunden an eine CI-Klinik zu überweisen? Makroskopische Sicht Mikroskopische

Mehr

Ihr Weg in eine klangvolle Welt Schritt für Schritt zum Cochlea-Implantat

Ihr Weg in eine klangvolle Welt Schritt für Schritt zum Cochlea-Implantat Ihr Weg in eine klangvolle Welt Schritt für Schritt zum Cochlea-Implantat Hier sind Sie in den besten Händen Seit 198 vertraut weltweit mehr als eine Viertelmillion Menschen mit unterschiedlichen Hörschädigungen

Mehr

Implantate. Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne

Implantate. Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne Implantate Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne Implantate Künstliche Zahnwurzeln Von den meisten Patienten wird festsitzender Zahnersatz gegenüber herausnehmbaren Versorgungen

Mehr

Möglichkeiten!der!individuellen!und!schulischen! Versorgung!mit!elektronischen!Hörhilfen!!

Möglichkeiten!der!individuellen!und!schulischen! Versorgung!mit!elektronischen!Hörhilfen!! !!! Möglichkeiten!der!individuellen!und!schulischen! Versorgung!mit!elektronischen!Hörhilfen!! !!! Michael Willenberg - Hör- und CI-Akustiker - Anpassung klassischer und implantierter Hörsysteme sowie

Mehr

Störungen des Hörvermögens: Entstehung, Ursachen, Auswirkungen

Störungen des Hörvermögens: Entstehung, Ursachen, Auswirkungen Spektrum Patholinguistik 7 (2014) 1 11 Störungen des Hörvermögens: Entstehung, Ursachen, Auswirkungen Gottfried Aust Cochlear Implant Centrum Berlin-Brandenburg Abstract Schwerhörigkeiten treten beim Menschen

Mehr

Anschlussmöglichkeiten und News. Gernot Rupprecht, Senior Regional Manager MED-EL Deutschland GmbH

Anschlussmöglichkeiten und News. Gernot Rupprecht, Senior Regional Manager MED-EL Deutschland GmbH Anschlussmöglichkeiten und News Gernot Rupprecht, Senior Regional Manager MED-EL Deutschland GmbH SYNCHRONY Cochlea-Implantatsystem SYNCHRONY Cochlea-Implantatsystem SYNCHRONY Cochlea-Implantatsystem SYNCHRONY

Mehr

Mein Kind hat einen Hörverlust Ein Ratgeber für Eltern

Mein Kind hat einen Hörverlust Ein Ratgeber für Eltern Mein Kind hat einen Hörverlust Ein Ratgeber für Eltern Brochure_BtC_Pediatric_Parents_Guide_my_Child_has_HL_148x210_DE_V3.00_028-0289-01.indd 1 16.10.13 13:54 Inhalt Sie sind nicht alleine 3 Hörverlust

Mehr

Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten. Optimale Pflege für Ihre. implantatgetragenen Zähne.

Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten. Optimale Pflege für Ihre. implantatgetragenen Zähne. Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten Optimale Pflege für Ihre implantatgetragenen Zähne. Mehr als eine Versorgung. Neue Lebensqualität. Herzlichen Glückwunsch zu Ihren neuen Zähnen.

Mehr

Implantate. Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne

Implantate. Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne Implantate Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne Implantate Künstliche Zahnwurzeln Implantate sind heute in vielen Fällen geeignet, den Traum eigener, fest verankerter Zähne

Mehr

Entscheid des Kantonsgerichts Basel-Landschaft, Abteilung Sozialversicherungsrecht

Entscheid des Kantonsgerichts Basel-Landschaft, Abteilung Sozialversicherungsrecht Entscheid des Kantonsgerichts Basel-Landschaft, Abteilung Sozialversicherungsrecht vom 20. September 2012 (720 12 118) Invalidenversicherung Hilfsmittel Besetzung Präsidentin Eva Meuli, Gerichtsschreiberin

Mehr

Wie können wir hören?

Wie können wir hören? mit Bezug zum Medienpass NRW Wie können wir hören? Lerneinheit mit Unterrichtsmaterial und didaktischen Anregungen www.auditorix.de www.auditorix.de/schule mit Bezug zum Medienpass NRW Wie können wir hören?

Mehr

Workshop 2011: Cochlear Quiz

Workshop 2011: Cochlear Quiz Workshop 2011: Cochlear Quiz Die häufigsten Fragen im Alltag - Gabriele Thierbach Cochlear AG - HNO-Klinik, Luzerner Kantonsspital Kann man sich beim Zahnarzt röntgen lassen? Ja, Träger eines CI s können

Mehr

Mein Kind braucht Hörgeräte

Mein Kind braucht Hörgeräte Mein Kind braucht Hörgeräte Waidmannsluster Damm 177 (direkt S-Bahn Waidmannslust) 13469 Berlin Fax: (0 30) 40 91 33 47 Tel: (0 30) 414 96 32 info@hornig-hoeren.de www. hornig-hoeren.de Über das Hören

Mehr

Einseitige Gehörlosigkeit: neue Therapiemöglichkeiten mit dem knochenverankerten Hörgerät BAHA (Bone Anchored Hearing Aid)

Einseitige Gehörlosigkeit: neue Therapiemöglichkeiten mit dem knochenverankerten Hörgerät BAHA (Bone Anchored Hearing Aid) PRAXIS Schweiz Med Forum 2009;9(6):116 120 116 Einseitige Gehörlosigkeit: neue Therapiemöglichkeiten mit dem knochenverankerten Hörgerät BAHA (Bone Anchored Hearing Aid) Daniel F. à Wengen Praxisklinik

Mehr

Bildmaterial: Allgemeine Infos: Referenten

Bildmaterial: Allgemeine Infos: Referenten Allgemeine Infos: Referenten Dr_Scharrer1.jpg Dr_Scharrer2.jpg Dr_Scharrer3.jpg Dr_Scharrer4.jpg Augenarzt Dr. med Armin Scharrer (Fürth) ist Kongresspräsident des 29. Internationalen Kongresses der Deutschen

Mehr

Recht und billig? - eine Bewertung der Festbeträge für Hörgeräte aus audiotherapeutischer Sicht -

Recht und billig? - eine Bewertung der Festbeträge für Hörgeräte aus audiotherapeutischer Sicht - Recht und billig? - eine Bewertung der Festbeträge für Hörgeräte aus audiotherapeutischer Sicht - Nun ist also endlich passiert, was in langwierigen Gerichtsverfahren vom Bundesverfassungsgericht (BVG)

Mehr

Plausibilitäten Dokumentationsbogen QS Hörgeräteversorgung Datum 05.11.2012 Version 1.01. höchstens eine Antwort möglich

Plausibilitäten Dokumentationsbogen QS Hörgeräteversorgung Datum 05.11.2012 Version 1.01. höchstens eine Antwort möglich Plausibilitäten Dokumentationsbogen QS Hörgeräteversorgung Datum 05.11.2012 Version 1.01 Ausprägung / Datenformat Antwortmöglichkeiten Wertebereich Patientenangaben 1. alphanumerisch (10 Zeichen) 2. Geburtshr

Mehr

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Hörstörungen zählen in unserem Fachgebiet zu den häufigsten Krankheitsbildern und sind angesichts der großen Zahl betroffener

Mehr

Dr. med. Dirk Rose. Das neue Kniegelenk. Die Qual der Wahl: das Prothesenmodell

Dr. med. Dirk Rose. Das neue Kniegelenk. Die Qual der Wahl: das Prothesenmodell Das neue Kniegelenk Das Kniegelenk wird von allen Gelenken am stärksten beansprucht. Es verbindet die beiden größten Knochen des menschlichen Körpers. Da ihm eine vorwiegend knöcherne Führung fehlt, ist

Mehr

Roger der neue digitale Standard. HörniX 09.11.2013 Martin Lützen, Leitung Roger

Roger der neue digitale Standard. HörniX 09.11.2013 Martin Lützen, Leitung Roger Roger der neue digitale Standard HörniX 09.11.2013 Martin Lützen, Leitung Roger Roger der neue digitale Standard 1. Maximale Leistung 2. Einfache Handhabung 3. Volle Kompatibilität Digitale Roger Übertragung

Mehr

IMPULSE. In dieser Ausgabe: Störer. Zwischenheadline. Headline. Hörsysteme. Sommerfest 2010. CIC Wilhelm Hirte 20 Jahre 3/2010

IMPULSE. In dieser Ausgabe: Störer. Zwischenheadline. Headline. Hörsysteme. Sommerfest 2010. CIC Wilhelm Hirte 20 Jahre 3/2010 Zwischenheadline Störer Headline Zwischenheadline It lor senit nullandre ex et lam, consectet ut in vent venim zzril dionsed eugue exerat. Dui ea con eugiat ullut amcommy nullam ipit dit init aut am, commy

Mehr

Abteilung für Hörstörungen, Tinnitus, Schwindel und Cochlea-Implantate (HTS)

Abteilung für Hörstörungen, Tinnitus, Schwindel und Cochlea-Implantate (HTS) Abteilung für Hörstörungen, Tinnitus, Schwindel und Cochlea-Implantate (HTS) Auf einen blick MEDIAN Klinik am Burggraben Rehabilitationsklinik für Hörstörung / Tinnitus / Schwindel / Cochlea-Implantate,

Mehr

Alles über das Hören

Alles über das Hören Alles über das Hören Die Welt des Hörens Hören ist eines unserer wichtigsten Sinne um mit der Umwelt in Kontakt zu treten. Klang bereichert unser Leben. Stellen Sie sich einen Waldspaziergang vor: Sie

Mehr

HÖREN UND HÖRSCHÄDIGUNG. Sonderpädagogische Beratungsstelle Förderzentrum Hören und Sprechen

HÖREN UND HÖRSCHÄDIGUNG. Sonderpädagogische Beratungsstelle Förderzentrum Hören und Sprechen HÖREN UND HÖRSCHÄDIGUNG Sonderpädagogische Beratungsstelle Förderzentrum Hören und Sprechen INHALTSVERZEICHNIS VORWORT Seite 3 Hörschädigung in unserer Gesellschaft Seite 4 Was ist wie laut? Seite 4 Wie

Mehr

Für ein besseres Lebensgefühl. Implantatgetragener Zahnersatz sicher und unsichtbar

Für ein besseres Lebensgefühl. Implantatgetragener Zahnersatz sicher und unsichtbar Für ein besseres Lebensgefühl Implantatgetragener Zahnersatz sicher und unsichtbar Wie kommt mein Implantat in den Mund? Woraus besteht mein wi.tal Implantat? Ihr Implantat besteht aus hochwertigem reinem

Mehr

Cochlear Nucleus 6 System. Einfach intelligenter in jeder Hörsituation

Cochlear Nucleus 6 System. Einfach intelligenter in jeder Hörsituation Cochlear Nucleus 6 System Einfach intelligenter in jeder Hörsituation Willkommen beim intelligenteren Hören In aller Welt wachsen heute Tausende Kinder, die taub geboren wurden oder ihr Gehör verloren

Mehr

4. Heidelberger Operationskurs Mittelohr und Nervus Fazialis

4. Heidelberger Operationskurs Mittelohr und Nervus Fazialis Programm 4. Heidelberger Operationskurs Mittelohr und Nervus Fazialis mit didaktischen Übungen an Felsenbeinpräparaten 24. - 27. September 2008 Eine gemeinsame Veranstaltung der Universitäts-Hals-Nasen-

Mehr

Das Gehör der Kinder. Ein Ratgeber für Eltern

Das Gehör der Kinder. Ein Ratgeber für Eltern Das Gehör der Kinder Ein Ratgeber für Eltern Inhalt Seite Einführung 3 Entwicklungsstufen der Kommunikationsfähigkeit 4 Anzeichen von Hörproblemen 6 Wie wir hören 8 Hörprobleme bei Kindern 10 Indikatoren

Mehr

Das Cochlea-Implantat Information für unsere Patienten

Das Cochlea-Implantat Information für unsere Patienten UniversitätsKlinikum Heidelberg Das Cochlea-Implantat Information für unsere Patienten Universitäts-HNO-Klinik Heidelberg I Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h.c. P.K. Plinkert - 2 - Das Cochlea-Implantat

Mehr