Umfrage Familien-Reisen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Umfrage Familien-Reisen"

Transkript

1 Das Trendbarometer in der Zielgruppe Kinder und Familien! Stand: Befragungszeitraum: Ein Tool von KB&B - The Kids Group Was Sie schon immer wissen wollten!

2 Seite 2 STRUKTURDATEN Jünger als 1 Jahr 1 Jahr Alter der selbst angemeldeten Kinder: Im Durchschnitt 6,95 Jahre 2 Jahre 3 Jahre 4 Jahre 5 Jahre 6 Jahre 7 Jahre 8 Jahre 9 Jahre 10 Jahre 11 Jahre 12 Jahre 13 Jahre Älter als 13 Jahre Angaben in absoluten Zahlen (Teilnehmer)

3 Seite 3 STRUKTURDATEN Geschlecht der selbst angemeldeten Kinder Mädchen 48,5% Jungs 51,5% Angaben in Prozent (Teilnehmer)

4 Seite 4 STRUKTURDATEN Alter der angemeldeten Eltern: Jünger als 23 Jahre 23 Jahre 24 Jahre 25 Jahre 26 Jahre 27 Jahre 28 Jahre 29 Jahre 30 Jahre 31 Jahre 32 Jahre 33 Jahre 34 Jahre 35 Jahre 36 Jahre 37 Jahre 38 Jahre 39 Jahre 40 Jahre 41 Jahre 42 Jahre 43 Jahre 44 Jahre 45 Jahre 46 Jahre Älter als 46 Jahre Im Durchschnitt 34,9 Jahre Angaben in absoluten Zahlen (Teilnehmer)

5 Seite 5 STRUKTURDATEN Geschlecht der angemeldeten Eltern Väter 14,63% Mütter 85,37% Angaben in Prozent (Teilnehmer)

6 Seite 6 STRUKTURDATEN Jünger als 1 Jahr 1 Jahr Alter der Kinder von angemeldeten Eltern: Im Durchschnitt 5,09 Jahre 2 Jahre 3 Jahre 4 Jahre 5 Jahre 6 Jahre 7 Jahre 8 Jahre 9 Jahre 10 Jahre 11 Jahre 12 Jahre 13 Jahre Älter als 13 Jahre Angaben in absoluten Zahlen (Teilnehmer)

7 Seite 7 STRUKTURDATEN Geschlecht der Kinder von angemeldeten Eltern Mädchen 47,42% Jungs 52,58% Angaben in Prozent (Teilnehmer)

8 Seite 8 STRUKTURDATEN Haushaltsgröße Personen Personen Personen Personen Personen 7 Personen und mehr ein Erwachsener zwei Erwachsene mehr Erwachsene Angaben in absoluten Zahlen (Teilnehmer)

9 Seite 9 STRUKTURDATEN Haushalts-Netto-Einkommen unter 900 2,3 % bis ,9 % bis ,0 % bis ,3 % bis ,9 % bis ,0 % bis ,3 % mehr als ,2 % keine Angabe 25,1 % n(eltern)=1.394

10 Seite 10 STRUKTURDATEN Bildung der Eltern kein Abschluss 0,5 % Hauptschulabschluss 3,8 % Realschulabschluss 13,3 % Fachabitur 4,7 % Abitur 7,2 % Ausbildung (ohne Schulabschluss) 0,1 % Ausbildung (mit Hauptschulabschluss) 5,1 % Ausbildung (mit Realschulabschluss) 28,4 % Ausbildung (mit Abitur/Fachabitur) 12,3 % Studium 13,1 % Ausbildung und Studium 8,0 % keine Angabe 3,5 % n(eltern)=1.394

11 Seite 11 QUOTEN & AUSGEGEBENE STERNE Teilnehmer gesamt: Väter 9,00% Mädchen 18,67% Jungs 19,81% Mütter 52,52% Angaben in Prozent (Teilnehmer)

12 REISEVERANSTALTER?

13 Seite 13 BEKANNTHEIT VON REISEVERANSTALTERN TUI Neckermann Alltours L`TUR Thomas Cook ITS Dertour ÖGER Tours FTI Schauinsland Novasol keine der genannten 71,9 % 93,3 37,8 % 94,6 97,1 66,3 % 88,8 30,3 % 90,2 91,9 58,4 % 81,7 21,1 % 83,7 87,8 55,3 % 82,1 12,5 % 83,3 88,5 55,3 % 80,9 14,5 % 84,9 88,0 45,0 % 65,2 12,7 % 71,4 75,5 39,5 % 60,0 6,8 % 66,2 % 75,0 38,5 % 58,5 6,4 % 62,9 % 68,8 28,2 % 42,4 5,6 % 50,0 % 57,3 18,6 % 28,0 3,7 % 34,6 % 39,1 15,2 % 22,0 4,2 % 24,8 % 27,6 20,5 % 2,4 % 49,3 % 1,6 % 0,3 Welche dieser Reiseveranstalter kennst du? Alle Reiseveranstalter sind bei den Eltern deutlich bekannter, als bei den Kindern. Fast die Hälfte der Kinder kennt keinen der genannten Reiseveranstalter. Bei Gebildeten und Vielverdienern ist die Bekanntheit aller höher, als im Durchschnitt. gesamt Eltern Kinder Abitur + HHNE n(gesamt)=2.266

14 Seite 14 ABSOLUTE BELIEBTHEIT VON REISEVERANSTALTERN Wie findest du diese Reiseveranstalter? TUI 31 % 32 % 25 % 11 % Neckermann 19 % 30 % 31 % 3 % 1 % Alltours 13 % 26 % 32 % 21 % Thomas Cook L`TUR ITS 9 % 14 % 13 % 20 % 25 % 25 % 25 % 28 % 29 % 21 % 21 % 11 % Natürlich richtet sich die absolute Beliebtheit auch nach der Bekanntheit allerdings sind einige Verschiebungen zu erkennen: z.b. hat Thomas Cook mehr Fans, als der bekanntere Anbieter Alltours. Dertour 5 % 18 % 24 % 1 % ÖGER Tours 4 % 9 % 25 % 6 % 4 % FTI Schauinsland 6 % 3 % 6 % 12 % 12 % 16 % 21 % Novasol 4 % 7 % 7 % 10 % 10 % sehr gut gut mittelmäßig nicht so gut gar nicht gut keine Kenntnis n(gesamt)=2.266

15 Seite 15 RELATIVE BELIEBTHEIT VON REISEVERANSTALTERN Wie findest du diese Reiseveranstalter? TUI 34 % 36 % 28 % 21 % Neckermann 22 % 36 % 37 % 3 % 1 % Thomas Cook 20 % 36 % 41 % 2 1 % Novasol L`TUR 21 % 18 % 35 % 37 % 38 % 42 % 5 % 1 % 2 1 %% Wenn man die Beliebtheit relativ anschaut, erkennt man die Unterschiede bei der Beliebtheit noch deutlicher. Die TUI ist Sieger aller Klassen ist also am bekanntesten und auch am beliebtesten. Alltours 17 % 36 % 43 % 2 1 %% ITS 15 % 35 % 45 % 4 % 1 % FTI 16 % 34 % 46 % 4 % 1 % Dertour Schauinsland 11 % 13 % 25 % 37 % 51 % 50 % 7 % 21 % 3 % sehr gut gut mittelmäßig nicht so gut gar nicht gut ÖGER Tours 9 % 20 % 52 % 12 % 7 % n(kenner von Veranstaltern)=1.802

16 Seite 16 GEBUCHTE REISEVERANSTALTER TUI 42 % 11 % 37 % 9 % Seid ihr schon einmal mit einem dieser Reiseveranstalter verreist? Neckermann 33 % 9 % 41 % 17 % Alltours 21 % 8 % 45 % 26 % Thomas Cook L`TUR ITS 18 % 16 % 16 % 6 % 8 % 8 % 34 % 46 % 45 % 30 % 30 % 42 % 42 % bis maximal 53 % der befragten Familien sind bereits mit der TUI verreist. Mit der Ausnahme Novasol sind die Rankings in Bekanntheit und durchgeführte Reisen gleich auch wenn sich in dieser Zielgruppe einige Veranstalter besser schlagen als andere (z.b. im Vergleich ÖGER-FTI). Dertour 10 % 7 % 34 % 49 % ÖGER Tours 10 % 2 % 37 % 50 % FTI Schauinsland 10 % 5 % 2 % 5 % 17 % 23 % 76 % 63 % ja unsicher nein keine Kenntnis Novasol 7 % 2 % 11 % 80 % n(gesamt)=2.266

17 REISEVERHALTEN?

18 Seite 18 REISEFREQUENZ VON FAMILIEN Wie oft fahrt ihr in Urlaub? gar nicht seltener als alle 3 Jahre ungefähr alle 3 Jahre ungefähr alle 2 Jahre ungefähr einmal im Jahr ungefähr zweimal im Jahr ungefähr dreimal im Jahr öfter als dreimal im Jahr 7,9 % 9,5 % 7,0 % 9,7 % 6,9 % 11,4 % 5,5 % 4,7 % 6,0 % 12,7 % 9,9 % 14,4 % 35,3 % 37,7 % 33,7 % 21,6 % 22,7 % 20,9 % 5,4 % 6,4 % 4,8 % 2,0 % 2,2 % 1,9 % Der Großteil der Familien verreist einoder zweimal im Jahr (56,9 %). gesamt Kinder Eltern n(gesamt)=2.266

19 Seite 19 REISEFREQUENZ VON FAMILIEN Wie oft fahrt ihr in Urlaub? gar nicht 16,9 % 6,2 % seltener als alle 3 Jahre ungefähr alle 3 Jahre ungefähr alle 2 Jahre ungefähr einmal im Jahr ungefähr zweimal im Jahr ungefähr dreimal im Jahr öfter als dreimal im Jahr 22,2 % 15,2 % 6,0 % 10,2 % 6,2 % 4,0 % 14,7 % 17,5 % 13,3 % 12,9 % 24,9 % 35,6 % 35,7 % 29,0 % 8,9 % 15,9 % 28,9 % 22,6 % 1,8 % 2,8 % 7,9 % 19,4 % 0,4 % 0,7 % 2,8 % 16,1 % Die Frequenz mit der Familien in Urlaub fahren hängt maßgeblich vom Einkommen ab. bis bis bis über n(gesamt)=2.266

20 Seite 20 AUSSAGEN ZU URLAUBSREISEN Ich informiere mich über das Hotel/die Location vorab auf Bewertungs-Portalen. 45,8 % 32,4 % 13,9 % 3,04,9 % % Eltern: Welchen Aussagen im Bezug auf Urlaub stimmst du zu? Wir buchen immer besonders kinderfreundliche Angebote. 36,7 % 38,8 % 18,7 % 2,13,7 %% Ich informiere mich vorab eingehend über Land und Leute. Ich achte besonders auf Auszeichnungen/Siegel, die die Kinderfreundlichkeit bestätigen. 30,6 % 29,1 % 39,9 % 36,7 % 22,2 % 24,6 % 3,53,9 %% 4,65,0 % % Reisen werden vor der Buchung immer öfter über die einschlägigen Bewertungsportale geprüft. Vergleichsweise wenige Familien beweisen ihrer Urlaubsregion gegenüber eine große Treue. Ich wähle immer besonders günstige Angebote. 24,4 % 37,0 % 28,7 % 6,23,7 % % Wir planen unsere Aktivitäten vor Ort bereits vor der Reise. 17,0 % 31,4 % 32,2 % 9,7 % 9,7 % Ich wähle immer besonders hochwertige Angebote. Mein Kind entscheidet bei der Urlaubswahl mit. 9,7 % 13,9 % 29,8 % 25,5 % 40,5 % 31,1 % 12,4 % 7,5 % 13,1 % 16,4 % stimmt genau stimmt überwiegend unentschieden stimmt eher nicht stimmt gar nicht Wir fahren immer in die gleichen Region. 8,4 % 16,3 % 28,4 % 22,2 % 24,7 % n(eltern)=1.394

21 Seite 21 AUSSAGEN ZU URLAUBSREISEN < ,9 % 6,1 % 6,0 % 28,8 % 42,9 % 40,9 % 55,8 % 74,6 % 54,7 % 63,9 % 78,7 % 74,6 % 64,0 % 78,8 % Kinder: Entscheidest du bei der Wahl des Urlaubsortes mit? Um so älter die Kinder werden, desto mehr entscheiden sie auch bei der Wahl des Urlaubszieles mit. Schon mit 6 Jahren meinen mehr als die Hälfte aller Kinder, sie entscheiden bei der Urlaubswahl mit. > 13 83,3 % n(kinder)=872

22 Seite 22 REISEZIEL DEUTSCHLAND Deutschland gesamt 85,4 % In welchen Bundesländern habt ihr schon Urlaub gemacht? Bayern Mecklenburg-Vorpommern Schleswig-Holstein Niedersachsen Baden-Württemberg Nordrhein-Westphalen Hamburg Thüringen Sachsen Brandenburg Hessen Rheinland-Pfalz Sachsen-Anhalt Bremen 25,8 % 17,3 % 15,6 % 15,4 % 13,0 % 11,1 % 10,5 % 7,9 % 7,8 % 6,2 % 6,2 % 5,6 % 3,8 % 3,1 % 85,4 % der Familien haben bereits Urlaub in Deutschland gemacht. Die Berge und das Meer bestimmen dabei die Urlaubsregionen. Saarland 2,2 % n(gesamt)=2.266

23 Seite 23 REISEZIEL DEUTSCHLAND Österreich 27,6 % Niederlande 23,9 % Spanien 20,9 % Frankreich 20,4 % Italien 20,0 % Dänemark 17,7 % Türkei 14,8 % andere europäische Länder 12,2 % Schweiz 10,6 % Tschechien 9,6 % Griechenland 9,1 % Belgien 8,6 % Polen 7,7 % Afrika 6,9 % Großbritannien 5,4 % Luxemburg 5,2 % Schweden 4,0 % Norwegen 3,2 % USA 3,1 % Asien 3,1 % Slowakei 2,3 % Portugal 2,1 % Mittel-/Südamerika 1,3 % Finnland 1,3 % Irland 1,2 % Kanada 0,8 % Australien 0,5 % Ich war noch nie im Ausland 23,3 % Laut den Kindern ist Österreich das von Familien am meisten genutzte Urlaubsland gefolgt von den Niederlanden und Spanien. Kinder: Wo bist du überall schon gewesen? n(kinder)=872

24 Seite 24 ART DES FAMILIENURLAUBS Bade-Urlaub 48,0 % 24,2 % 10,5 % 3,6 % 13,8 % Welche Art von Urlaub macht ihr? Ferienhaus/-appartment mit Selbstversorgung 47,5 % 24,5 % 10,2 % 3,4 % 14,4 % Städte-Urlaub 17,7 % 22,8 % 19,6 % 8,8 % 31,2 % All-Inclusive-Urlaub 30,1 % 15,5 % 13,3 % 7,2 % 33,9 % Bauernhof-/Reiter-Ferien Wander-Urlaub 16,6 % 18,0 % 16,5 % 9,5 % 8,6 % 13,7 % 18,4 % 12,4 % 39,4 % 46,9 % Familien machen am ehesten Badeurlaub in einem Ferienhaus oder -appartment mit Selbstversorgung. Abenteuer-Urlaub 7,1 % 12,2 % 18,3 % 15,0 % 47,5 % Rundreisen (selbst organisiert) 10,2 % 13,8 % 16,3 % 11,1 % 48,6 % Camping-Urlaub 14,0 % 12,0 % 14,3 % 10,3 % 49,4 % Club-Urlaub 12,3 % 13,6 % 15,2 % 9,5 % 49,4 % Fahrrad-Urlaub Sport-Urlaub Ski-Urlaub Rundreisen (vom Veranstalter organisert) 4,6 % 9,5 % 17,2 % 15,1 % 4,5 % 8,8 % 17,4 % 15,0 % 8,9 % 8,4 % 11,8 % 9,9 % 3,3 6,5 % % 14,5 % 12,8 % 53,6 % 54,3 % 61,0 % 62,9 % stimmt genau stimmt überwiegend unentschieden stimmt eher nicht stimmt gar nicht Kreuzfahrten 4,15,1 % % 11,1 % 10,5 % 69,3 % n(gesamt)=2.266

25 Seite 25 ART DES FAMILIENURLAUBS NACH EINKOMMEN bis 900 bis bis bis bis bis bis mehr als ,3 % 50,0 31,2 % 37,5 9,4 % 2,3 68,8 % 59,4 38,5 % 39,6 18,8 % 7,3 % 71,1 % 66,0 44,3 % 29,9 12,4 % 5,2 % 70,9 % 74,7 46,8 % 28,5 21,5 % 8,9 % 75,5 % 77,3 50,2 % 31,8 30,0 % 9,0 % 76,9 % 81,7 50,2 % 36,7 28,3 % 10,0 82,4 % 75,5 56,9 % 34,3 43,1 % 12,7 77,4 % 80,7 51,6 % 45,2 29,0 % 22,6 Eltern: Welche Art von Urlaub macht ihr? Antworten für stimmt genau und stimmt überwiegend kumuliert. Mit dem Einkommen der Familien ändern sich auch die Tendenzen in der Urlaubsplanung insgesamt ist natürlich bei Familien mit höherem Einkommen ein Trend insgesamt nach oben erkennbar. Der Camping-Urlaub ist der einzige, der sich diesem allgemeinen Trend entzieht und bei weniger gut verdienenden Familien beliebter ist. Bade-Urlaub Ferienhaus/-appartment All-Inclusive-Urlaub Bauernhof-/Reiter-Ferien Club-Urlaub Kreuzfahrten Camping n(eltern)=1.394

26 Seite 26 BUCHUNG VON URLAUBSREISEN Eltern: Wo bucht ihr euren Urlaub? Veranstalter (online) 43,0 % 22,7 % 34,3 % Reiseportal (online) 43,0 % 21,5 % 35,5 % Reisebüro 37,6 % 23,2 % 39,2 % Location (online) 37,7 % 20,0 % 42,3 % Reisen werden in den befragten Familien hauptsächlich online gebucht oder klassisch im Reisebüro. Location (telefonisch) 19,6 % 19,5 % 60,9 % Veranstalter (telefonisch) 11,9 % 18,2 % 69,9 % Location (schriftlich) 8,5 % 15,0 % 76,5 % Reiseportal (telefonisch) Veranstalter (schriftlich) 6,1 % 5,5 % 15,9 % 15,5 % 78,0 % 79,1 % oft selten gar nicht Reiseportal (schriftlich) 3,0 % 14,3 % 82,7 % n(eltern)=1.394

27 Seite 27 REISEPLANUNG mindestens 1 Jahr vor der Reise mindestens 1/2 Jahr vor der Reise mindestens 3 Monate vor der Reise mindestens 1 Monat vor der Reise mindestens 1 Woche vor der Reise spontan 9,0 % 13,3 % 7,8 % 8,5 % 6,5 % 43,7 % 39,6 % 47,8 % 44,2 % 29,0 % 27,3 % 19,6 % 25,1 % 30,0 % 45,2 % 8,5 % 6,7 % 8,7 % 9,6 % 19,4 % 2,1 % 1,8 % 1,6 % 2,3 % 9,5 % 19,1 % 9,0 % 5,4 % Eltern: Wann informiert ihr euch über bzw. plant ihr eure Reisen? Mit dem Einkommen steigt die Spontanität der Familien bei der Reiseplanung. gesamt bis bis bis über n(eltern)=1.394

28 Seite 28 BUCHUNGSZEITPUNKT mindestens 1 Jahr vor der Reise 3,8 % 6,7 % 3,5 % 3,4 % Eltern: Wann bucht ihr eure Reisen? mindestens 1/2 Jahr vor der Reise mindestens 3 Monate vor der Reise mindestens 1 Monat vor der Reise mindestens 1 Woche vor der Reise spontan 33,4 % 28,0 % 35,4 % 35,4 % 29,0 % 34,8 % 32,9 % 33,1 % 34,8 % 38,7 % 15,2 % 12,4 % 16,1 % 15,9 % 25,8 % 5,1 % 5,8 % 4,8 % 4,8 % 3,6 % 7,7 % 14,2 % 7,1 % 5,7 % 3,2 % Dementsprechend auch die Entwicklung beim Buchungszeitpunkt. gesamt bis bis bis über n(eltern)=1.394

29 Seite 29 FREUDE AM REISEN (KINDER) Zeit mit der Familie verbringen Aktivitäten vor Ort Reisen an sich Gegensatz zum Alltag Erholung/Entspannung Natur erleben besonderes Essen neue Menschen kennenlernen Sehenswürdigkeiten Kulturen und Regionen Sport machen 6,61 6,00 6,61 6,80 6,13 5,54 5,35 5,30 5,84 5,48 3,46 2,91 3,40 3,64 4,65 3,27 3,24 3,15 3,30 4,32 3,03 3,08 3,20 2,88 2,06 2,63 3,01 2,75 2,32 2,39 1,62 1,75 1,88 1,73 1,29 1,20 1,52 1,18 1,10 1,23 1,02 1,41 1,00 0,76 0,52 0,92 1,07 0,86 0,91 1,10 0,68 0,65 0,69 0,72 0,84 Eltern: Worauf freut sich dein Kind beim Urlaub am meisten? Urlaub ist Familien-Zeit, Aktivität vor Ort und das Reisen an sich. So jedenfalls denken Eltern, dass ihre Kinder es sehen. gesamt bis bis bis über n(eltern)=1.394

30 Seite 30 FREUDE AM REISEN (KINDER) Zeit mit der Familie verbringen 6,45 Kinder: Worauf freust du dich beim Urlaub am meisten? Aktivitäten vor Ort 5,53 Reisen an sich 3,14 Gegensatz zum Alltag 2,44 Erholung/Entspannung 3,19 Natur erleben besonderes Essen 2,28 2,41 Und die Kinder sehen es in der Tat ähnlich auch wenn die Erholung/ Entspannung einen größeren Raum einnimmt, als die Eltern denken. neue Menschen kennenlernen 1,64 Sehenswürdigkeiten 1,17 Kulturen und Regionen 0,65 Sport machen 1,11 n(kinder)=872

31 Seite 31 FREUDE AM REISEN (ERWACHSENE) Zeit mit der Familie verbringen Erholung/Entspannung Gegensatz zum Alltag Aktivitäten vor Ort Reisen an sich besonderes Essen Kulturen und Regionen Natur erleben Sehenswürdigkeiten neue Menschen kennenlernen Sport machen 6,52 6,30 6,67 6,58 5,74 5,98 5,50 6,26 6,08 5,29 3,68 3,40 3,80 3,66 3,61 3,14 2,76 3,02 3,55 4,58 2,06 1,83 2,00 2,27 1,61 1,95 2,28 1,97 1,92 2,13 1,89 1,91 1,66 1,75 2,13 1,75 1,94 1,75 1,55 1,61 1,73 2,21 1,61 1,49 1,68 0,92 1,49 0,93 0,75 0,52 0,35 0,36 0,32 0,41 1,10 Eltern: Und worauf freust du selbst dich am meisten? Auch aus Sich der Eltern ist die Urlaubszeit Familienzeit. Erholung und Entspannung folgen. Hohe Einkommen bedingen auch veränderte Schwerpunkte in der Vorfreude der Eltern: Die Aktivitäten vor Ort sowie der Sport gewinnen deutlich an Bedeutung. gesamt bis bis bis über n(eltern)=1.394

32 Seite 32 WERBEERINNERUNG gesamt 34,94 % 65,06 % Eltern: Kannst du dich an Werbung für Länder, Regionen oder Reiseveranstalter erinnern? bis ,00 % 68,00 % Die Werbeerinnerung ist in den Familien mit einem Haushalts-Netto-Einkommen zwischen und am höchsten. bis ,17 % 64,83 % bis ,64 % 58,36 % ja nein über ,26 % 67,74 % n(eltern)=1.394

33 Seite 33 WERBEERINNERUNG Novasol swoodoo germanwings sonnenklar.tv Expedia Alltours Tjaereborg Kataloge/Prospekte travel24 trivago Neckermann Plakat-Werbung Flyer Online-Werbung TUI Plakatwerbung AIDA Radio-Werbung L`TUR RIU Anzeige Telefonwerbung Dubai ITS Fernseh-Werbung Holiday Check Marokko Center Parcs weg.de animod.de LTI Dertour Malta Australien Indien Kanada Dänemark Norwegen 1-2-Fly Mallorca Österreich Ägypten Ab in den Urlaub Griechenland Schottland nix-wie-weg.de Feldberger Seenlandschaft Budapest Syrien expedia.de opodo.de Thomas Cook Afrika FrankreichKärnten Türkei Tirol Thailand Schwaben IrlandSpanien Tunesien Mecklenburg-Vorpommern Andalusien Zypern Israel Kroatien Eltern: Welche Werbung ist das? Türkei, TUI, Ägypten, Alltours und ganz allgemein Fernseh-Werbung sind die bestimmenden Antworten bei der Frage nach Reise-Werbung. n(eltern)=1.394

34 Seite 34 ENTSCHEIDUNG AUFGRUND VON WERBUNG gesamt 9,76 % 90,24 % Eltern: Hast du dich schon einmal auf Grund von Werbung für eine spezielle Urlaubsregion entschieden? bis bis ,33 % 11,49 % 90,67 % 88,51 % Immerhin knapp 10% der befragten Familien geben an, eine Entscheidung für eine spezielle Urlaubsregion auf Basis einer Werbung getroffen zu haben. Besonders hoch ist der Wert bei den Vielverdienern: knapp 20% der Befragten haben Urlaub auf Grund von Werbung gebucht. bis ,93 % 92,07 % ja nein über ,35 % 80,65 % n(eltern)=1.394

35 Seite 35 ENTSCHEIDUNG AUFGRUND VON WERBUNG Eltern: Welche Urlaubsregion war das? Schottland Schweden Skandinavien Norwegen Holland Center Parcs Dänemark Stockholm Nordrhein-Westfalen Mittelfranken Ostsee Nordsee SchwarzwaldBayern Mecklenburg-Vorpommern Kiel Niedersachsen Berchtesgaden Bremen Rügen Schleswig-Holstein Hamburg Österreich Allgäu Berlin Potsdam Sauerland Sachsen-Anhalt Tirol Bulgarien Südtirol MaltaThüringen Ungarn Istrien Sachsen Polen Kroatien Italien Spanien Türkei Frankreich Schweiz Israel Süd-Amerika AndalusienGriechenland China Toskana Kuba USA Mallorca Balearen Teneriffa Albanien Kreta Afrika Marokko Kanada Ibiza Kenia Mozambique Tunesien Ägypten Rot eingefärbte Regionen sind bei der allgemeinen Frage nach bekannter Werbung nicht genannt worden. Auch hier nimmt die Türkei einen bestimmenden Faktor ein, aber viele andere Regionen werden zwar erinnert, aber nicht bereist. Die deutschen Destinationen werden dagegen zwar nicht direkt erinnert, aber auf Grund von Werbung bereist. n(eltern)=1.394

36 FAZIT?

37 Seite 37 FAZIT Familien nutzen im Auswahlprozess immer mehr die Informationsquelle Internet ein Trend der sich in nahezu allen Bereichen immer weiter verstärkt. Besonders im Fokus stehen die Information über die Meinung anderer Internetnutzer zu speziellen Destinationen/Locations und die Buchung selbst also ein gutes Stück nach der Entscheidung für ein bestimmtes Reiseziel. Klassische, breit gestreute Werbung wie zum Beispiel TV-Werbung wird auch ungestützt erinnert allerdings ist durch die breite Ansprache eine spezifische Ansprache der Zielgruppe Familien höchstens eingeschränkt machbar. Unspezifische Werbung allerdings kann, gerade in dieser speziellen Zielgruppe, keinen besonderen Buchungsanreiz schaffen. n(eltern)=1.394

38 Seite 38 FAZIT Familien haben ein ganz eigenes Set von Vorstellungen und Wünschen für einen gelungenen Urlaub, die sich deutlich zu den Sets von Singles oder Paaren ohne Kinder unterscheiden. Werbung für Familien sollte dementsprechend spezifisch gestaltet werden sowie deren Bedürfnisse, Wünsche und Vorlieben konkret ansprechen und über Medien kommen, die möglichst viel von Familien genutzt werden. n(eltern)=1.394

39 WAS MÖCHTEN SIE NOCH WISSEN? Bei Fragen und Wünschen bezüglich genauerer Analysen stehen wir gerne zur Verfügung! Ansprechpartner KB&B - The Kids Group Moritz Nolte An der Reitbahn 1 D Seevetal Tel

Urlaub und Reisen. Quelle: AWA 2015. Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio)

Urlaub und Reisen. Quelle: AWA 2015. Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio) Quelle: AWA 2015 Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio) Urlaub und Reisen Gesamt 100,0 69,24 100 100 3,0 2,07 100 100 Informationsinteresse Urlaub und Reisen Interessiert

Mehr

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2015 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Urlaub und Reisen

Mehr

Nutzerbefragung Reise. Onsite-Befragung auf WEB.DE und GMX zum Thema Reise

Nutzerbefragung Reise. Onsite-Befragung auf WEB.DE und GMX zum Thema Reise Nutzerbefragung Reise Onsite-Befragung auf WEB.DE und GMX zum Thema Reise Key Facts Drei von Vier Befragten haben innerhalb des letzten Jahres eine private Reise unternommen. Zwei Drittel planen eine Kurz-

Mehr

AWA 2017 Gesamt Basis (Deutschland) Gruppe Mein EigenHeim Informationsinteresse Wertorientierungen, Lebenseinstellungen - wichtig und erstrebenswert

AWA 2017 Gesamt Basis (Deutschland) Gruppe Mein EigenHeim Informationsinteresse Wertorientierungen, Lebenseinstellungen - wichtig und erstrebenswert Quelle: AWA 2017 Vorfilter: Gesamt (23.356 ungew. Fälle, 23.356 gew. Fälle - 100,0% - 70,09 Mio) Urlaub und Reisen Basis (Deutschland) Reichweite Zus. Reichweite % Mio % Index % Mio Gruppe Mein EigenHeim

Mehr

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Auszug AWA Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH. Download

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Auszug AWA Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH. Download INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Auszug AWA 2016 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www.awa-online.de Informationsinteresse: Urlaub und Reisen (s.s. 131) Interessiert mich

Mehr

Auszug AWA 2013 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2013 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2013 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Urlaub und Reisen

Mehr

Quelle: AWA Vorfilter: Gesamt ( ungew. Fälle, gew. Fälle - 100,0% - 69,56 Mio)

Quelle: AWA Vorfilter: Gesamt ( ungew. Fälle, gew. Fälle - 100,0% - 69,56 Mio) Quelle: AWA 2016 Vorfilter: Gesamt (23.854 ungew. Fälle, 23.854 gew. Fälle - 100,0% - 69,56 Mio) Urlaub und Reisen Basis Informationsinteresse Urlaub und Reisen: Interessiert insgesamt Urlaub und Reisen:

Mehr

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management.

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management. Nachhaltigkeitsindex für Pensionssysteme Ergänzungsmaterial zur Presseaussendung Wien, 01. April 2014 Ranking nach Ländern 2014 (absolut) 1 Australien 2 Schweden 3 Neuseeland 4 Norwegen 5 Niederlande 6

Mehr

Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik HOMETOGO - - HomeToGo.de: Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik

Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik HOMETOGO - - HomeToGo.de: Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik Sommer im Ferienhaus: Urlaubsstatistik 2016 - HOMETOGO - EUROPA: Mit welchem Budget musste man diesen Sommer rechnen? Osteuropa für weniger als 100,- EUR pro Nacht Bulgarien, Ungarn, Polen, Rumänien und

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Lieblings-Reiseziele der Deutschen Wo Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Schleswig-Holsteiner und Bayern ihren Urlaub verbringen

Lieblings-Reiseziele der Deutschen Wo Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Schleswig-Holsteiner und Bayern ihren Urlaub verbringen Auswertung 20.07.2017 Lieblings-Reiseziele der Deutschen Wo Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Schleswig-Holsteiner und Bayern ihren Urlaub verbringen Während in Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt

Mehr

Auslandsaufenthalte/Reisen Franz Josef Strauß

Auslandsaufenthalte/Reisen Franz Josef Strauß Auslandsaufenthalte/Reisen Franz Josef Strauß 1952-1988 1952 1953 1954 1955 1956 1952 07.06.-09.06. Belgien 1952 10.09. Frankreich 1952 14.09.-15.09. Frankreich 1952 10.11.-11.11. Luxemburg 1953 22.01.

Mehr

Ausländische Ärztinnen/Ärzte in der Bundesrepublik Deutschland

Ausländische Ärztinnen/Ärzte in der Bundesrepublik Deutschland Baden-Württemberg Blatt 1 Ausländer dar.: Berufstätig Europäische Union 3 162 5,9 455 2 707 5,2 2 129 5,3 291 287 Belgien 21 5,0 3 18 5,9 11 10,0 6 1 Bulgarien 196 8,3 18 178 6,6 150 10,3 8 20 Dänemark

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

100 EurosindimUrlaubsoviel wert

100 EurosindimUrlaubsoviel wert 100 EurosindimUrlaubsoviel wert 200 180 160 140 120 100 80 Ungarn Kroatien Türkei Portugal Griechenland Slowenien Spanien USA Deutschland Italien Frankreich Österreich Vereinigtes Königreich Kanada Schweiz

Mehr

3 Reiseverhalten. Auskunft: Frau Graffy, Tel.: 0611/

3 Reiseverhalten. Auskunft: Frau Graffy, Tel.: 0611/ 3 Reiseverhalten Mit der Berichtsperiode 198889 wurde die jährliche Berichterstattung der amtlichen Statistik zum Reiseverhalten der deutschen Bevölkerung eingestellt. Der Grund für die seitdem in der

Mehr

Lebenszufriedenheit Deutschland Glücksatlas - Studie nach Regionen 2014

Lebenszufriedenheit Deutschland Glücksatlas - Studie nach Regionen 2014 8 7 5 6,83 7,07 7,01 7,03 4 7,02 7,08 6,71 6,76 7,04 7,05 7,08 7,06 7,05 Quelle: Glücksatlas, Deutsche Post * Die allgemeine Lebenszufriedenheit wird in jeder Region mit einer Skala von 0 = "ganz und gar

Mehr

Pauschalreisen in den Sommerferien Beliebteste Destinationen und Reiseverhalten der CHECK24-Kunden

Pauschalreisen in den Sommerferien Beliebteste Destinationen und Reiseverhalten der CHECK24-Kunden Pauschalreisen in den Sommerferien 2015 Beliebteste Destinationen und Reiseverhalten der CHECK24-Kunden CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 Zusammenfassung Methodik TOP 10 Pauschalreiseziele und Reiseverhalten

Mehr

Parl. Anfrage 8819/J - "EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf eine Ausgleichszulage in der Pensionsversicherung"

Parl. Anfrage 8819/J - EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf eine Ausgleichszulage in der Pensionsversicherung 8419/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft 1 von 18 Parl. Anfrage 8819/J - "EU-Zugeständnisse an Großbritannien mit Auswirkungen auf den Anspruch auf

Mehr

Auszug AWA 2012 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2012 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2012 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Urlaub und Reisen

Mehr

Wenn einer eine Reise tut

Wenn einer eine Reise tut Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Urlaub 23.07.2015 Lesezeit 4 Min Wenn einer eine Reise tut Fast sechs von zehn Bundesbürgern haben im vergangenen Jahr eine Reise gemacht, die

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Arbeitsblatt: Flucht in eine neue Heimat

Arbeitsblatt: Flucht in eine neue Heimat Aufgabe a Mahmud ist mit seiner Familie aus Syrien nach Deutschland geflohen. Lies dir den ersten Absatz in dem Textblatt über Flüchtlinge durch und vervollständige die Sätze! Mahmud ist Jahre alt. Mahmud

Mehr

Internetnutzung (Teil 1)

Internetnutzung (Teil 1) (Teil 1) Internetnutzung (Teil 1) Europäische Union Union und und ausgewählte europäische Staaten, 2010 nie nutzen**, in Prozent regelmäßig nutzen*, in Prozent 5 Island 92 5 Norwegen 90 ** Privatpersonen,

Mehr

Kinder und ihr Kontakt zur Natur

Kinder und ihr Kontakt zur Natur EMNID UMFRAGE Kinder und ihr Kontakt zur Natur im Auftrag der Deutschen Wildtier Stiftung und Forum Bildung Natur Befragungszeitraum: 2.1.215 2.2.215 Kindern fehlt der Kontakt zur Natur! Immer weniger

Mehr

CHECK24 Hotel-App: Nutzungsanalyse

CHECK24 Hotel-App: Nutzungsanalyse CHECK24 Hotel-App: Nutzungsanalyse Auswertung von über 10.000 CHECK24 iphone-app Hotelbuchungen 05. Juli 2011 1 Übersicht 1. Methodik 2. Zusammenfassung der Ergebnisse 3. Wer nutzt die Hotel-App? 4. Wo

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 05/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 05/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2017. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2017. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 12/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 12/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 01/2017. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 01/2017. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 02/2017. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 02/2017. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 09/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 09/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: G IV 1 - m 12/2016 Gäste und im hessischen Tourismus im Dezember 2016 Februar 2017 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum

Mehr

Freitag Samstag Sonntag

Freitag Samstag Sonntag Interviewer/-in Tag des Interviews Nr. Freitag Samstag Sonntag 1. Bitte nenne uns dein Alter: Jahre 2. Bist du weiblich männlich 3. Welche Staatsbürgerschaft hast du? Wenn du die Staatsbürgerschaft mehrerer

Mehr

Frei Rampe Schlachthofpreise in der EU exkl. USt. Jungrinder R3 in Euro je kg Kaltschlachtgewicht

Frei Rampe Schlachthofpreise in der EU exkl. USt. Jungrinder R3 in Euro je kg Kaltschlachtgewicht Frei Rampe Schlachthofpreise in der EU exkl. USt. Jungrinder R3 in Euro je kg Kaltschlachtgewicht Dänemark Spanien Italien Polen Jänner 3,81 3,64 3,74 3,86 3,88 4,02 4,60 4,01 4,57 3,01 3,40 Februar 3,83

Mehr

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz.

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. VACANZA Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. Sinnvoll und sicher. Die Reiseversicherung von SWICA. Das Reisefieber hat Sie gepackt und Ihre Koffer stehen bereit. Sie möchten die schönsten

Mehr

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz 2010 Referat für Statistik, Druckerei und Kopierservice 8011 Graz-Rathaus, Hauptplatz 1 Herausgeber und Herstellung Referat für Statistik, Druckerei und

Mehr

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz

Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz Beherbergungsstatistik der Landeshauptstadt Graz 2010 Referat für Statistik, Druckerei und Kopierservice 8011 Graz-Rathaus, Hauptplatz 1 Herausgeber und Herstellung Referat für Statistik, Druckerei und

Mehr

Facebook Demographische Zahlen der Länder > 1 Mio. Benutzer per

Facebook Demographische Zahlen der Länder > 1 Mio. Benutzer per Facebook Demographische Zahlen der Länder > 1 Mio. per 31.05.2010 Als Quelle für die Zahlen diente Facebook AdPlanner. Die Zahlen wurden jeweils pro Land und für die ermittelt, der Frauenanteil wurde aus

Mehr

100 EurosindimUrlaubsoviel wert

100 EurosindimUrlaubsoviel wert 100 EurosindimUrlaubsoviel wert 200 180 160 140 120 100 80 Türkei Ungarn Kroatien USA Slowenien Portugal Griechenland Vereinigtes Königreich Spanien Deutschland Frankreich Italien Österreich Kanada Schweiz

Mehr

EM2016-Fussball.de. Spielplan EM 2016 Qualifikation. Spieltag 1. Datum Uhrzeit Gruppe Heim Gast Ergebnis

EM2016-Fussball.de. Spielplan EM 2016 Qualifikation. Spieltag 1. Datum Uhrzeit Gruppe Heim Gast Ergebnis Spieltag 1 07.09.2014 18:00 D Georgien - Irland 18:00 I Dänemark - Armenien 18:00 F Ungarn - Nordirland 20:45 D Deutschland - Schottland 20:45 D Gibraltar - Polen 20:45 I Portugal - Albanien 20:45 F Färöer

Mehr

So reist die Generation 50+ heute

So reist die Generation 50+ heute So reist die Generation 50+ heute TOUR VITAL Kundenumfrage im Mai 2017 Die Umfrage Was ist Urlaubern der Generation 50+ wichtig? Worüber machen sie sich vor einer Reise Sorgen? Und wohin reisen sie liebsten?

Mehr

Die Welt entdecken Schüleraustausch mit AFS. Schüleraustausch Gastfamilien Freiwilligendienste

Die Welt entdecken Schüleraustausch mit AFS. Schüleraustausch Gastfamilien Freiwilligendienste Die Welt entdecken Schüleraustausch mit AFS Schüleraustausch Gastfamilien Freiwilligendienste www.afs.de Das AFS Angebot Schüleraustausch in 50 Länder Freiwilligendienst im Ausland (seit 1981) (seit 1948)

Mehr

Tourismus- Studie. Die größte unabhängige Tourismus-Studie.

Tourismus- Studie. Die größte unabhängige Tourismus-Studie. Tourismus- Die größte unabhängige Tourismus-. Tourismus- Die Die MAIL*SELECT Tourismus- zeigt Ihnen das Urlaubs- und Reiseverhalten der Deutschen und ihrer Urlaubsmotive und interessen auf. Die daraus

Mehr

hinterlegte Vollständigkeitserklärungen

hinterlegte Vollständigkeitserklärungen Übersicht 1: Anzahl der VE-Hinterlegungen, Berichtsjahre 2011 bis 2013 4.000 2011 2012 2013 3.500 3.000 2.500 2.000 3.644 3.658 1.500 3.367 1.000 500 0 hinterlegte Vollständigkeitserklärungen 1 Übersicht

Mehr

Erwerbstätigenquoten nach Anzahl der Kinder*

Erwerbstätigenquoten nach Anzahl der Kinder* Erwerbstätigenquoten nach Anzahl der Kinder* In Prozent, nach Frauen und Männern zwischen 25 bis 54 Jahren, Europäische Union **, 2009 Frauen 75,8 71,3 69,2 3 oder mehr 54,7 * Kinder sind all diejenigen

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15/202. der Abgeordneten Hedi Thelen (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15/202. der Abgeordneten Hedi Thelen (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 15. Wahlperiode Drucksache 15/202 24. 08. 2006 Kleine Anfrage der Abgeordneten Hedi Thelen (CDU) und Antwort des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit Zuwanderungssituation

Mehr

BEHERBERGUNGSSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ MÄRZ 2013

BEHERBERGUNGSSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ MÄRZ 2013 Foto: sxc.hu BEHERBERGUNGSSTATISTIK DER LANDESHAUPTSTADT GRAZ MÄRZ 2013 Präsidialabteilung Referat für Statistik Hauptplatz 1 8011 Graz Tel.: +43 316 872-2342 statistik@stadt.graz.at www.graz.at Herausgeber

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard, Stand 01.01.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 2. Bezirk: St. Leonhard Inländer/Ausländer HWS* NWS*

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 04/2016. Dorfgastein. St. Johann im Pongau. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 06/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats!

Beilage 3. F-G1 Blatt 1/2 06/2016. St. Johann im Pongau. Dorfgastein. Letzter Einsendetag: 15. des folgenden Monats! Beilage 3 Bundesanstalt Statistik Österreich Direktion Raumwirtschaft, Tourismus Guglgasse 13, 1110 Wien Tel. +43(1) 711 28-7736, 7740, Fax. +43(1) 711 28-8002 http://www.statistik.at DVR 0000043 e-mail.

Mehr

Verantwortliche Gestaltung der Zukunft Innovative Ansätze für Destinations- und Standortentwicklung Gesellschaftlicher Wandel und Reisen

Verantwortliche Gestaltung der Zukunft Innovative Ansätze für Destinations- und Standortentwicklung Gesellschaftlicher Wandel und Reisen Verantwortliche Gestaltung der Zukunft Innovative Ansätze für Destinations- und Standortentwicklung Gesellschaftlicher Wandel und Reisen Strategische Marktforschung DER Touristik Dipl.-Vw. Werner Sülberg

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 12. Bezirk: Andritz, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 12. Bezirk: Andritz, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 12. Bezirk: Andritz, Stand 01.01.2018 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 12. Bezirk: Andritz Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt

Mehr

Landeskunde ist ein wichtigster Teil des Fremdsprachenlernens.

Landeskunde ist ein wichtigster Teil des Fremdsprachenlernens. Landeskunde ist ein wichtigster Teil des Fremdsprachenlernens. Aufgabe 1: Antworten Sie auf die Fragen. 1. Wo liegt Deutschland? 2. Wie viele Nachbarländer hat Deutschland? 3. An welche Länder grenzt Deutschland

Mehr

index 2016 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 30 % Emissionsniveau 10 % 20 % 4 % 4 % KLIMASCHUTZ Nationale Klimapolitik

index 2016 Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index 30 % Emissionsniveau 10 % 20 % 4 % 4 % KLIMASCHUTZ Nationale Klimapolitik Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik Effizienz-Trend Effizienz-Niveau Entwicklung der Produktion

Mehr

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ

index 2013 Klimaschutz-Index Komponenten 7,5% 10% 7,5% 10% 10% 10% 4% 4% 20% 30% Emissionsniveau 10% 10% 30% Entwicklung der Emissionen KLIMASCHUTZ Klimaschutz-Index Komponenten Komponenten des Klimaschutz-Index Nationale Klimapolitik Primärenergieverbrauch pro Kopf Internationale Klimapolitik 7,5% 7,5% CO 2 -Emissionen pro Kopf Effizienz-Trend Effizienz-Niveau

Mehr

Studie Sommerurlaub März 2012

Studie Sommerurlaub März 2012 Studie Sommerurlaub März 2012 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform _ Respondenten:

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 7.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m /6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Januar 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 8. März

Mehr

DEVK Versicherungen OmnibusDaily zum Thema "Fahrrad" Köln, Juni 2014

DEVK Versicherungen OmnibusDaily zum Thema Fahrrad Köln, Juni 2014 DEVK Versicherungen OmnibusDaily zum Thema "Fahrrad" Köln, Juni 2014 Methode Methode Grundgesamtheit: Insgesamt wurden 1.068 Personen befragt Bevölkerungsrepräsentativ nach Alter, Geschlecht und Region

Mehr

Fremdenverkehrsstatistik Mai 2009

Fremdenverkehrsstatistik Mai 2009 Fremdenverkehrsstatistik Mai 2009 Inhaltsverzeichnis Auslastung der Fremdenverkehrsbetriebe der Stadt Graz...3 Durchschnittliche Übernachtungsdauer im Mai 2009...4 Entwicklung zum Monat des Vorjahres...5

Mehr

Offenlegung gemäß Artikel 440 CRR Offenlegung zum

Offenlegung gemäß Artikel 440 CRR Offenlegung zum Offenlegung gemäß Artikel 440 CRR Offenlegung zum 30.09.2017 in MEUR Tabelle 1 Geografische Verteilung der für die Berechnung des antizyklischen wesentlichen Kreditrisi der Kaufund Kreditrisi Verbriefungsrisi

Mehr

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes

Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes Amtliche Zahlen des Statistischen Bundesamtes - Zahlen zur Lage der Modeindustrie Veränd. i.v.h. Umsatz Bekleidungsgewerbe (ohne Umsatzsteuer ) 7.189.578 7.564.840 5,2 Lederbekleidung 59.775 70.560 18,0

Mehr

206 Antworten. Zusammenfassung Vollständige Antworten anzeigen. Studie: Designer und ihre Arbeit - Hamburg. 1 von 9 10.01.11 17:35.

206 Antworten. Zusammenfassung Vollständige Antworten anzeigen. Studie: Designer und ihre Arbeit - Hamburg. 1 von 9 10.01.11 17:35. Studie: Designer und ihre Arbeit - Hamburg 206 Antworten Zusammenfassung Vollständige Antworten anzeigen Wo lebst und arbeitest du? Baden-Württemberg 0 0% Bayern 0 0% Berlin 0 0% Brandenburg 0 0% Bremen

Mehr

Klinisch-epidemiologische Daten zum Harnblasenkarzinom

Klinisch-epidemiologische Daten zum Harnblasenkarzinom 197 Wegener Folien-3/1_Y Freitag 24.1.23 22:15:52 Klinisch-epidemiologische Daten zum Harnblasenkarzinom G. Wegener Medizinische Hochschule Hannover, Tumorzentrum Amtliche Todesursachenstatistik Gestorbene

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale REGIONALCLUB Nr. 34/2015 20.08.2015 Gs Fahrerlaubnisbefristungen im Ausland Sehr geehrte Damen und Herren, in zahlreichen Ländern wird die Gültigkeit des Führerscheins

Mehr

Report gemäß 28 PfandBG. Stand 30.06.2009

Report gemäß 28 PfandBG. Stand 30.06.2009 Report gemäß 28 PfandBG Stand 3.6. Übersicht Nominal- und Barwertdeckung Seite 3 Laufzeitstruktur der Pfandbriefe und der Deckungsregister Seite 6 Zusammensetzung weitere Deckung Seite 8 Aufschlüsselung

Mehr

Erfolg in Serie: Zuschauerbindung Tag für Tag

Erfolg in Serie: Zuschauerbindung Tag für Tag Erfolg in Serie: Zuschauerbindung Tag für Tag Serien aus Nutzersicht, Ergebnisse einer Onlinebefragung Stand: 08/2015 Goldmedia Custom Research GmbH: Dr. Mathias Wierth, Dr. Florian Kerkau und Moritz Matejka

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium

Hessisches Statistisches Landesamt. Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium Hessisches Statistisches Landesamt Sonderauswertung der Tourismusstatistik nach Destinationen 2008 bis 2011 für das Hessische Wirtschaftsministerium 16. April 2012 1. Beherbergungsbetriebe und Schlafgelegenheiten

Mehr

Umfrage GermanFashion Modeverband Deutschland e.v.

Umfrage GermanFashion Modeverband Deutschland e.v. Umfrage GermanFashion Modeverband Deutschland e.v. Beurteilung der Perspektiven 2013 im Vergleich zu DOB HAKA Arbeits-, Berufs-, Schutzkleidung Sport/ Outdoor GESAMT in um % % in um % % in um % % in um

Mehr

9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse

9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 9. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse Daten, Fakten und Trends zum Reiseverhalten deutscher Ferienhausurlauber Januar 2014 Rahmendaten zur Studie Rahmendaten zur Studie Zielgruppe Deutsche Ferienhausurlauber

Mehr

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere Umfrage KMU Panel zu Tourismus Fragebogen Bevor Sie die folgenden Fragen beantworten, ersuchen wir Sie um folgende Informationen zu Ihrem Betrieb: (für Fragen a) f) ist jeweils nur eine Option zur Auswahl

Mehr

Japan als Partner für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg

Japan als Partner für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg Japan als Partner für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg Kirstin Wenk ZukunftsAgentur Brandenburg Team Außenwirtschaft, Europa- Service Research Kirstin Wenk & Support, ZukunftsAgentur Office ZAB

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Tourismusjahr 2016: November - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Tourismusjahr 2016: November - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 756.785 760.825 +4.040 (+0,5%) 1.480.446 1.501.484 +21.038 (+1,4%) 1-2 Stern Betriebe 161.098

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Kalenderjahr 2016: Jänner - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Kalenderjahr 2016: Jänner - Juli Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 607.924 604.700-3.224 (-0,5%) 1.195.294 1.208.131 +12.837 (+1,1%) 1-2 Stern Betriebe 135.120

Mehr

Tourismus. Statistisches Jahrbuch 2017

Tourismus. Statistisches Jahrbuch 2017 195 Statistisches Jahrbuch 2017 Beherbergungsbetriebe und Gäste 198 Seite Tagungen und Kongresse 204 196 Bürgeramt, Statistik und Wahlen / Frankfurt am Main 9 Betriebe, Betten und Gäste 2002 bis 2016 260

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Innsbruck (inkl. Igls) Winter 2015: November - April Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen

Innsbruck (inkl. Igls) Winter 2015: November - April Hauskategorien Ankünfte Übernachtungen Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer (inkl. Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte) 3-5 Stern Betriebe 413.161 443.777 +30.616 (+7,4%) 914.531 953.859 +39.328 (+4,3%) 1-2 Stern Betriebe 77.911

Mehr

Analysen. Dezember UrlaubsEuro Winter Kaufkraft des Euro im Ausland. Bank Austria Economics and Market Analysis

Analysen. Dezember UrlaubsEuro Winter Kaufkraft des Euro im Ausland. Bank Austria Economics and Market Analysis Bank Austria Economics and Market Analysis Analysen UrlaubsEuro Kaufkraft des Euro im Ausland Dezember 2009 http://economicresearch.bankaustria.at Autor: Stefan Bruckbauer Impressum Herausgeber, Verleger,

Mehr

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand

Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini, Stand 01.01.2017 Anwesende Bevölkerung nach Wohnsitz und Geschlecht im 6. Bezirk: Jakomini Inländer/Ausländer HWS* NWS* O* Gesamt

Mehr

www.researcher24.de info@researcher24.de Fax: 04131-225 600-20 Hotline: 0180-30 20 500 *

www.researcher24.de info@researcher24.de Fax: 04131-225 600-20 Hotline: 0180-30 20 500 * Marken M0110 Rs24 Pro Marken Deutschland Identity 24.- 1,50 M0111 Rs24 Light Marken Deutschland 69.- 8.- M0112 Rs24 Pro Marken Deutschland 99.- 15.- M0113 Rs24 Pro Marken Deutschland Detailabfrage 2,50

Mehr

Reisen 2017: Deutsche buchen Sommerurlaub noch frühzeitiger Sechs Prozent Umsatzplus

Reisen 2017: Deutsche buchen Sommerurlaub noch frühzeitiger Sechs Prozent Umsatzplus Reisen 2017: Deutsche buchen Sommerurlaub noch frühzeitiger Sechs Prozent Umsatzplus Eröffnungs-Pressekonferenz der ITB 2017: Rede von DRV-Präsident Norbert Fiebig Es gilt das gesprochene Wort Berlin,

Mehr

Auslandsleistungen. KKF-Verlag. Leistungen im Ausland? Aktuelle Informationen, wenn Sie zur Behandlung ins Ausland reisen oder dort erkranken.

Auslandsleistungen. KKF-Verlag. Leistungen im Ausland? Aktuelle Informationen, wenn Sie zur Behandlung ins Ausland reisen oder dort erkranken. Auslandsleistungen Leistungen im Ausland? Aktuelle Informationen, wenn Sie zur Behandlung ins Ausland reisen oder dort erkranken. Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, in dieser Schrift

Mehr

Forschung aktuell. Newsletter I Ausgabe 272 I 38. Jahrgang I 8. Februar 2017 Seite Deutsche Tourismusanalyse: Öfter. Länger.

Forschung aktuell. Newsletter I Ausgabe 272 I 38. Jahrgang I 8. Februar 2017 Seite Deutsche Tourismusanalyse: Öfter. Länger. Newsletter I Ausgabe 272 I 38. Jahrgang I 8. Februar 2017 Seite 1 33. Deutsche Tourismusanalyse: Öfter. Länger. Teurer Die Bundesbürger verreisen wieder öfter, bleiben länger vor Ort und lassen sich den

Mehr

das neueste über die eu!!! Nr. 338

das neueste über die eu!!! Nr. 338 Nr. 338 Samstag, 05. Dezember 2009 das neueste über die eu!!! Die heutige öffentliche Werkstatt in der Demokratiewerkstatt stand ganz im Zeichen der Europäischen Union. Wir befassten uns mit der Geschichte

Mehr

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung Schleswig-Holstein in Schleswig-Holstein Industrie und Handel 9.826 10.269 443 4,5 1.129 1.074-55 -4,9 10.955 11.343 388 3,5 Handwerk 5.675 5.687 12 0,2 1.301 1.301 0 0,0 6.976 6.988 12 0,2 Öffentlicher

Mehr

Bürger der Europäische Union

Bürger der Europäische Union Eurobarometer-Umfrage, Angaben in Prozent der Bevölkerung, EU-Mitgliedstaaten, Frühjahr 2011 Eurobarometer-Frage: Fühlen Sie sich als Bürger der Europäischen Union? Gesamt Ja = 61 bis 69% Europäische Union

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 0/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 22.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 0/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Oktober 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 9/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg September 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am:

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 7/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juli 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. September

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 6/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 9. August

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 6/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Juni 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 22. August

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 5/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Mai 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juli

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 4/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juni

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 4/6 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg April 206 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2. Juni

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 3/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg März 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 9. Mai

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/7 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar 207 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 2.

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/8 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Februar 208 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 20.

Mehr