Norm SIA 265, 1. Auflage, 2003 Stand

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Norm SIA 265, 1. Auflage, 2003 Stand"

Transkript

1 Korrigena Korrekturen (T) Norm SIA 265, 1. Auflage, 2003 Stan Seite Für stossartige Einwirkungen (z.b. ynamische Einwirkungen von Strassenlasten sowie Erbeben- un Anprallkräfte) arf t = 1,4 gesetzt weren. Die kennzeichnenen Eigenschaften für Brettschichtholz aus Naelholz un ie entsprechenen Bemessungswerte sin in Tabelle 7 festgehalten; ie Werte gelten für Biegung um ie y-achse. Die Bemessungswerte bezüglich Festigkeit gelten für ie Feuchteklasse 1 ( w = 1,0). Für anere Feuchteklassen un/oer stossartige Einwirkungen sin iese Werte mit en entsprechenen Beiwerten w bzw. t zu multiplizieren. Der Nachweis auf Abscheren ist mit reuzierten Schubfestigkeiten f v, zu führen: bei Vollholz a, 0,6 f v, (26) bei Brettschichtholz a, 0,8 f v, (27) Für stossartige Einwirkungen (z.b. ynamische Einwirkungen von Strassenlasten sowie Erbeben- un Anprallkräfte) arf bei Vollholz un Brettschichtholz t = 1,4 gesetzt weren. Bei Holzwerkstoffen gilt Norm SIA 265/1. Die kennzeichnenen Eigenschaften für Brettschichtholz aus Naelholz un ie entsprechenen Bemessungswerte sin in Tabelle 7 festgehalten; ie Werte gelten für Biegung um ie y-achse. Die Bemessungswerte bezüglich Festigkeit gelten für ie Feuchteklasse 1 ( w = 1,0). Für anere Feuchteklassen un/oer stossartige Einwirkungen sin iese Werte mit en entsprechenen Beiwerten w bzw. t zu multiplizieren. Bei Biegung um ie z-achse ürfen ie Bemessungswerte für Biegung un Schub gemäss mit em Beiwert k sys erhöht weren. Der Beiwert k h (Höhenbeiwert) gemäss arf nicht gleichzeitig angesetzt weren. Der Nachweis auf Abscheren ist mit reuzierten Schubfestigkeiten f v, zu führen: bei Vollholz a, 0,6 f v, (26) bei Brettschichtholz a, 0,8 f v, (27) Der Abscherwierstan arf nur berücksichtigt weren, wenn ie Scherfläche in Faserrichtung es Holzes minestens 150 mm lang ist Formel (29) Formel (46) c, k c f c, (29) c,0, k c f c,0, (29) f Bemessungswert er Festigkeit. f Bemessungswert er Festigkeit. Dieser arf nicht mit em Beiwert zur Berücksichtigung er Zeitauer er Einwirkung t erhöht weren Formel (48) E,fi Bemessungswert er Auswirkung bei Bran gemäss Norm SIA 260 (vereinfachen kann im Holzbau angenommen weren: E,fi = 0,6 E ) E,fi Bemessungswert er Auswirkung bei Bran gemäss Norm SIA 260 (Vereinfachen kann im Holzbau für Wohnflächen (Kategorie A) un für Büroflächen (Kategorie B) angenommen weren: E,fi = 0,6 E ) Die Auswirkung es Wärmeeintrags an er gegenüberliegenen Seite auf ie Abbrangeschwinigkeit muss berücksichtigt weren. Für vollflächige Rechteckquerschnitte (b x h) arf ieser Einfluss bei Einhalten einer Minestbreite b vor em Bran von 80 mm für Feuerwierstansklasse R 30 bzw. von 140 mm für Feuerwierstansklasse R 60 vernachlässigt weren Bei mehrseitiger, gleichzeitiger Braneinwirkung ist eine Minestbreite b vor em Bran von 80 mm für R30 bzw. von 140 mm für R60 einzuhalten. Bei kleineren Querschnitten muss er Einfluss er Wärmeüberlagerung auf ie Abbrangeschwinigkeit berücksichtigt weren. Copyright 2008 by SIA Zürich Seite 1 / 11 Korrigena SIA 265 eutsche Version

2 () Für en Nachweis er Tragsicherheit mit em ieellem Restquerschnitt wir er Bemessungswert es Tragwierstans von Bauteilen aus Holz un Holzwerkstoffen wie folgt festgelegt: R,fi 1,8 R (51) mit: R,fi Bemessungswert es Tragwierstans bei Braneinwirkung R Bemessungswert es Tragwierstans es ieellen Restquerschnitts bei Raumtemperatur. Allgemeines Bei Ausklinkungen, Einschnitten un Durchbrüchen treten im Übergangsbereich örtlich höhere Spannungen auf, ie mit em einfachen Nachweis über reuzierte Querschnitte nicht erfasst weren. Wir kein genauer Nachweis urchgeführt, sin ie höheren Beanspruchungen urch eine Herabsetzung es Tragwierstans (am reuzierten Querschnitt) mit em Reuktionsfaktor k re gemäss Tabelle 12 zu erfassen. Für en Nachweis er Tragsicherheit mit em ieellem Restquerschnitt wir er Bemessungswert es Tragwierstans von Bauteilen aus Holz un Holzwerkstoffen wie folgt festgelegt: R,fi 1,8 R (51) mit: R,fi Bemessungswert es Tragwierstans bei Braneinwirkung R Bemessungswert es Tragwierstans es ieellen Restquerschnitts bei Raumtemperatur. Die Beiwerte k h gemäss un k sys gemäss ürfen nicht angesetzt weren. Bei er Verwenung von Klebstoffen für ie Herstellung von tragenen Holzbauteilen ist ie Tragfähigkeit es Klebstoffs währen er geforerten Feuerwierstansauer un er zu erwartenen Temperatureinwirkung zu gewährleisten Allgemeines Um bei querzugbeanspruchten Ausklinkungen un Durchbrüchen einen genügenen Tragwierstan zu gewährleisten, sin nötigenfalls konstruktive Verstärkungsmassnahmen zu ergreifen, insbesonere bei auftretenen Feuchtewechseln un zusätzlichen, planmässigen Querzugbeanspruchungen Bei Ausklinkungen, Einschnitten un Durchbrüchen treten im Übergangsbereich örtlich höhere Spannungen auf, ie mit em einfachen Nachweis über reuzierte Querschnitte nicht erfasst weren. Wir kein genauer Nachweis urchgeführt, sin ie höheren Beanspruchungen urch eine Herabsetzung es Tragwierstans (am reuzierten Querschnitt) mit em Reuktionsfaktor k re gemäss Tabelle 12 zu erfassen. Copyright 2008 by SIA Zürich Seite 2 / 11 Korrigena SIA 265 eutsche Version

3 Bei Ausklinkungen im Auflagerbereich ( 13) gilt für en Schubnachweis im Schnitt A-A (am reuzierten Querschnitt mit h ef ): Bei Ausklinkungen mit c h ef im Auflagerbereich ( 13) gilt für en Schubnachweis im Schnitt A-A (am reuzierten Querschnitt mit h ef ): V 1, 5 bhef k f re v, V 1, 5 bhef k f re v, Die Verformungen er Scheibe sin unter Beachtung er Schubnachgiebigkeit er Stösse zu berechnen. Die Bemessungskriterien leiten sich aus en Entwurfsanforerungen bezüglich Gebrauchstauglichkeit ab. Für zylinrische, stiftförmige Verbinungsmittel aus Stahl arf er charakteristische Wert es plastischen Biegewierstans festgelegt weren zu (M u,k in Nmm, f u,k in N/mm 2, in mm): u,k u,k 27. M 026, f (85) mit: f u,k charakteristischer Wert er Zugfestigkeit es Verbinungsmittels Stifturchmesser bei glattschaftigen Verbinungsmitteln Mittelwert aus Kern- un Gewineurchmesser bei Gewinestangen Kernurchmesser bei selbstbohrenen Schrauben Die Verformungen er Scheibe sin unter Beachtung er Schubnachgiebigkeit er Stösse zu berechnen. Die Bemessungskriterien leiten sich aus en Entwurfsanforerungen bezüglich Gebrauchstauglichkeit un aus en Anforerungen an ie Steifigkeit gemäss 5.8. bezüglich Stabilisierungsfunktion ab. Für zylinrische, stiftförmige Verbinungsmittel aus Stahl arf er charakteristische Wert es Biegewierstans festgelegt weren zu (M u,k in Nmm, f u,k in N/mm 2, in mm): 26. M 03, f (85) u,k mit: f u,k u,k charakteristischer Wert er Zugfestigkeit es Verbinungsmittels Stifturchmesser bei glattschaftigen Verbinungsmitteln Mittelwert aus Kern- un Gewineurchmesser bei Gewinestangen Kernurchmesser bei selbstbohrenen Schrauben Copyright 2008 by SIA Zürich Seite 3 / 11 Korrigena SIA 265 eutsche Version

4 ,Verb re u,k h,k R k pm k n k M f (86),Verb re u,k h,k R k pm k n k M f (86) mit: k für Beanspruchung parallel zur Faserrichtung k = 0,69 für Beanspruchung senkrecht zur Faserrichtung k = 0,60 p Anzahl Schnittebenen m Anzahl Stabübelreihen mit je n Verbinungsmitteln hintereinaner n Anzahl Verbinungsmittel in Kraftrichtung k re Reuktionsfaktor gemäss k Faktor, abhängig von er Ausbilungsform un em Verhältnis er Lochleibungsfestigkeiten er zu verbinenen Fügeteile gemäss Tabelle 19 M u,k Plastischer Biegewierstan es Stabübels gemäss f h,k Lochleibungsfestigkeit in N/mm 2 gemäss Bei Holz-Holz- Verbinungen ist ie Lochleibungsfestigkeit es Mittelholzes einzusetzen (f h,2,k in Tabelle 19) Durchmesser es Stabübels. mit: k für Beanspruchung parallel zur Faserrichtung k = 0,69 für Beanspruchung senkrecht zur Faserrichtung k = 0,60 für einen beliebigen Beanspruchungswinkel arf k linear interpoliert weren. p Anzahl Schnittebenen m Anzahl Stabübelreihen mit je n Verbinungsmitteln hintereinaner n Anzahl Verbinungsmittel in Kraftrichtung k re Reuktionsbeiwert gemäss k Hilfswert, abhängig von er Ausbilungsform un em Verhältnis er Lochleibungsfestigkeiten er zu verbinenen Fügeteile gemäss Tabelle 19 M u,k Biegewierstan es Stabübels gemäss f h,k Lochleibungsfestigkeit in N/mm 2 gemäss Bei zweischnittigen Holz-Holz-Verbinungen ist ie Lochleibungsfestigkeit es Mittelholzes (f h,2,k in Tabelle 19), bei einschnittigen Holz-Holz-Verbinungen ist er kleinere Wert von f h,1,k un f h,2,k einzusetzen Durchmesser es Stabübels. Copyright 2008 by SIA Zürich Seite 4 / 11 Korrigena SIA 265 eutsche Version

5 Für mehrere in Kraftrichtung hintereinaner angeornete Stabübel ist er Reuktionsfaktor k re gemäss Tabelle 18 einzusetzen. Tabelle 18: Reuktionsfaktor k re n k re 1 0,89 0,84 0,75 Für mehrere in Faserrichtung es Holzes hintereinaner angeornete Stabübel ist er Reuktionsbeiwert k re wie folgt anzusetzen: k re mit: n 01, a n a 1 α jeoch k re 1,0 (86b) Anzahl er in Faserrichtung es Holzes hintereinaner angeorneten Stabübel Abstan er Stabübel untereinaner in Faserrichtung es Holzes Durchmesser es Stabübels Winkel zwischen er Kraft- un er Faserrichtung er Holzteile in Gra. Bei Holz-Holz-Verbinungen mit unterschielichen Winkeln zwischen er Kraft- un er Faserrichtung er Holzteile ist er kleinste Winkel α in Formel (86b) einzusetzen. Tabelle 18: Reuktionsbeiwert k re für en Winkel = 0 zwischen er Kraftrichtung un er Faserrichtung es Holzes. Copyright 2008 by SIA Zürich Seite 5 / 11 Korrigena SIA 265 eutsche Version

6 Tabelle 19 Copyright 2008 by SIA Zürich Seite 6 / 11 Korrigena SIA 265 eutsche Version

7 Tabelle Copyright 2008 by SIA Zürich Seite 7 / 11 Korrigena SIA 265 eutsche Version

8 Tabelle Tabelle Für ie Minestholzicken bzw. ie Schraubenabstäne gelten ie Angaben gemäss Tabelle 27 bzw. Tabelle 28. Verbinungen im Hirnholz sin ausschliesslich unter folgenen Beingungen zulässig: - Selbstbohrene Schrauben mit einer Einschraubtiefe 100 mm - Feuchteklasse 1 un 2 (siehe ) Für ie Minestholzicken bzw. ie Schraubenabstäne gelten ie Angaben gemäss Tabelle 28 bzw. Tabelle 29. Verbinungen im Hirnholz sin ausschliesslich unter folgenen Beingungen zulässig: - Selbstbohrene Schrauben mit einer Einschraubtiefe 100 mm - Feuchteklasse 1 (siehe ) Copyright 2008 by SIA Zürich Seite 8 / 11 Korrigena SIA 265 eutsche Version

9 Copyright 2008 by SIA Zürich Seite 9 / 11 Korrigena SIA 265 eutsche Version

10 Tabelle A.1.2 Tabelle 38 Auf Grun er Korrekturen in en n un ist Tabelle 38 nicht mehr gültig. Eine reviierte Fassung er Tabelle 38 ist in Bearbeitung. Copyright 2008 by SIA Zürich Seite 10 / 11 Korrigena SIA 265 eutsche Version

11 Korrigena Korrekturen (T) Norm SIA 265, 1. Auflage, 2003 Stan NEUER ANHANG B ANHANG B CHARAKTERISTISCHE WERTE DER BIEGE-, ZUG- UND DRUCKFESTIGKEIT UND DES ELASTIZITÄTSMODULS PARALLEL ZUR FASER B.1 Vollholz B.1.1 Die charakteristischen Werte er Zug- un er Druckfestigkeit bzw. es E-Mouls parallel zur Faser gemäss Tabelle 46 sin aus en charakteristischen Werten er Biegefestigkeit bzw. em Mittelwert es Biege-E-Mouls abgeleitet. Sie gelten für eine Holzfeuchte von 12%. Tabelle 46: Charakteristische Werte er Biege-, Zug- un Druckfestigkeit sowie es Elastizitätsmouls parallel zur Faser für Vollholz Buche Naelholz Festigkeitsklassen Eiche C20 C24 C27 C35 2) C45 2) D30 1) Charakteristische Werte Biegefestigkeit f m,k N/mm Zugfestigkeit parallel zur Faser f t,0,k N/mm Druckfestigkeit parallel zur Faser f c,0,k N/mm E-Moul parallel zur Faser (5%-Fraktile) E 0,05 kn/mm 2 6,4 7,4 8,0 8,7 10 8,0 1) 2) Die Werte beziehen sich auf eine Holzfeuchte von 12%. Für iese Klassen (nur maschinell sortiert) ist ie Erhältlichkeit jeweils abzuklären. B.2 Brettschichtholz B.1.1 Die charakteristischen Werte er Zug- un er Druckfestigkeit bzw. es E-Mouls parallel zur Faser gemäss Tabelle 47 sin aus en charakteristischen Werten er Lamellenzugfestigkeit bzw. em Mittelwert es E-Mouls parallel zu Faser abgeleitet. Sie gelten für eine Holzfeuchte von 12%. Tabelle 47: Charakteristische Werte er Biege- Zug- un Druckfestigkeit sowie es Elastizitätsmouls parallel zur Faser für Brettschichtholz hochwertiges normales BSH Festigkeitsklassen BSH 2) GL24k GL24h GL28k GL28h GL36k GL36h 1) Charakteristische Werte Biegefestigkeit f m,k N/mm Zugfestigkeit parallel zur Faser f t,0,k N/mm ,5 16,5 19,5 22,5 26 Druckfestigkeit parallel zur Faser f c,0,k N/mm , E-Moul parallel zur Faser (5%- Fraktile) 1) 2) Die Werte beziehen sich auf eine Holzfeuchte von 12% E 0,05 kn/mm 2 9,4 9,4 10,2 10,2 11,9 11,9 Für iese Klassen (basieren auf maschinell sortierten Lamellen) ist ie Erhältlichkeit abzuklären. Copyright 2008 by SIA Zürich Seite 11 / 11

Lochbleche. Lochbleche werden aus feuerverzinkten Stahlblechen

Lochbleche. Lochbleche werden aus feuerverzinkten Stahlblechen 80 240 1,5 100 300 1,5 Allg. bauaufsichtliche Zulassung Z-9.1-629 für 1,5mm Bleche. Die 2,0 bis 3,0mm Bleche sin in er DIN geregelt. Lochbleche weren aus feuerverzinkten Stahlblechen un mit einem Lochmuster,

Mehr

Baustatik und Holzbau. Übungen Holzbau I. DIN EN Eurocode 5: DIN EN Nationaler Anhang: DIN EN /A2:

Baustatik und Holzbau. Übungen Holzbau I. DIN EN Eurocode 5: DIN EN Nationaler Anhang: DIN EN /A2: Prof. Ralf-W. Boenberg Baustatik un Holzbau Hochschule Wismar Übungen Holzbau I DIN EN 1995-1-1 Eurocoe 5:2010-12 DIN EN 1995-1-1 Nationaler Anhang:2013-08 DIN EN 1995-1-1/A2:2014-07 Wintersemester 2017/2018

Mehr

Typische Querschnitte und zugehörige Querschnittswerte Die angegebenen Zahlenwerte gelten für eine Holzfeuchte von etwa 20 %.

Typische Querschnitte und zugehörige Querschnittswerte Die angegebenen Zahlenwerte gelten für eine Holzfeuchte von etwa 20 %. Tabelle A-2.1a z VH/KVH b/h [cm/cm] Typische Querschnitte und zugehörige Querschnittswerte Die angegebenen Zahlenwerte gelten für eine Holzfeuchte von etwa 20 %. h Biegung / Knicken um die y-achse: b h2

Mehr

Nagelverbindungen. Geregelt in Abschnitt 12.5 der DIN 1052 Nagelform und Materialien geregelt in DIN EN

Nagelverbindungen. Geregelt in Abschnitt 12.5 der DIN 1052 Nagelform und Materialien geregelt in DIN EN DIN 1052 Nagelverbindungen 2 Nagelverbindungen Geregelt in Abschnitt 12.5 der DIN 1052 Nagelform und Materialien geregelt in DIN EN 10230-1 3 Nagelköpfe Flachkopf Großer Flachkopf Senkkopf Flacher Senkkopf

Mehr

Abscheren stiftförmiger Verbindungsmittel (Holz Holz)

Abscheren stiftförmiger Verbindungsmittel (Holz Holz) DIN 1052 Abscheren stiftförmiger Verbindungsmittel (Holz Holz) 2 Verbindungen mit stiftförmigen metallischen Verbindungsmitteln Stabdübel und Passbolzen (12.3) Bolzenverbindungen (12.4) Gewindestangen

Mehr

Hightech-Baustoff Holz

Hightech-Baustoff Holz Hans Joachim Blaß Versuchsanstalt für Stahl, Holz und Steine Holzbau und Baukonstruktionen KIT KIT Universität des des Landes Baden-Württemberg und und nationales Forschungszentrum in in der der Helmholtz-Gemeinschaft

Mehr

Grundlagen stiftförmiger Verbindungsmittel

Grundlagen stiftförmiger Verbindungsmittel DIN 1052 stiftförmiger Verbindungsmittel 2 Trag- und Verformungsverhalten Starre Verbindungen Klebungen Nachgiebige Verbindungen Die Steigung der Last- Verschiebungskurve ist ein Maß für die Steifigkeit.

Mehr

Schraubenverbindungen

Schraubenverbindungen DIN 1052 Schraubenverbindungen 2 Holzschraubenverbindungen Geregelt in Abschnitt 12.6 der DIN 1052 Geregelt sind Schrauben mit Gewinde nach DIN 7998 mit 4 mm oder mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung

Mehr

6.5 Bemessung einer Deckenschalung. b) Bemessung mit zulässigen Traglasten F N,zul der Baustützen. Grundriss-Entwurf der Schalung

6.5 Bemessung einer Deckenschalung. b) Bemessung mit zulässigen Traglasten F N,zul der Baustützen. Grundriss-Entwurf der Schalung 6.5 Bemessung einer Deckenschalung 153 A R 7,4 kn B, E, B 3,6 m E 0 7,58 kn/m Die Stellfristen für iese Baustützen als Hilfsstützen wuren in Übungsbeispiel 6.1 ermittelt. b) Bemessung mit zulässigen Traglasten

Mehr

Stabdübelverbindungen

Stabdübelverbindungen Christoph Fuhrmann dipl. Holzbauingenieur HTL Fuhrmann Ingenieurbüro für Holzbau Schwanden bei Brienz, Schweiz Stabdübelverbindungen Grundlagen, Revision der Bemessungsregeln und Nachweise, Beispiele 1

Mehr

Seite überarbeitet Juni 2015 Kontakt Programmübersicht Bestellformular

Seite überarbeitet Juni 2015 Kontakt Programmübersicht Bestellformular Seite überarbeitet Juni 2015 Kontakt Programmübersicht Bestellformular Infos auf dieser Seite... als pdf Ringdübel... Scheibendübel... Stabdübel... Schrauben... Nägel / stiftförmige Verb.... Ausziehwiderstand...

Mehr

Kenndaten von FERMACELL Produkten

Kenndaten von FERMACELL Produkten FERMACELL Profi-Tipp: von FERMACELL Produkten Gipsfaser-Platten Powerpanel H 2 O Powerpanel HD Ausgleichsschüttung Wabenschüttung Gebundene Schüttung Powerpanel SE FERMACELL Gipsfaser-Platten FERMACELL

Mehr

Randbalkenanschluss für ASSY SCHRAUben Holz-Holz

Randbalkenanschluss für ASSY SCHRAUben Holz-Holz Randbalkenanschluss für ASSY SCHRAUben Holz-Holz VERBINDET DAS HOLZ - STATT ES ZU SPALTEN 18.07.2016 Inhaltsverzeichnis Wertebestimmung Seite 3 Verwendung der Tabellenwerte Seite 7 Randbalkenanschluss

Mehr

MERKBLATT BRETTSCHICHTHOLZ UND BALKENSCHICHTHOLZ GEMÄSS EN

MERKBLATT BRETTSCHICHTHOLZ UND BALKENSCHICHTHOLZ GEMÄSS EN MRKBLATT BRTTSCHICHTHOLZ UND BALKNSCHICHTHOLZ MÄSS N 14080:2013 BRTTSCHICHTHOLZ Bisher wurden die vier normativ festgelegten Brettschichtholzfestigkeitsklassen, nämlich L 24, L 28, L 32 und L 36 im konstruktiven

Mehr

HOLZBAU II Polymodul B 2.6.5 VL 4 Feuchte, Brandschutz, Beispiele überschlägiger Dimensionierung

HOLZBAU II Polymodul B 2.6.5 VL 4 Feuchte, Brandschutz, Beispiele überschlägiger Dimensionierung HOLZBAU II Polymoul B 2.6.5 VL 4 Feuchte, Branschutz, Beispiele überschlägiger Dimensionierung Pro. Dr. Wielan Becer 1 Holz Berechnung Quellen un Schwinen Einluß er Nutzungslassen au Bemessungswert Branschutz

Mehr

prof. dr.-ing. h a r t m u t e r n e r Verwendung von Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben als Transportanker

prof. dr.-ing. h a r t m u t e r n e r Verwendung von Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben als Transportanker Prof. Dr.-Ing. Hartmut Werner,, Adolf Würth GmbH & Co.KG Postfach D-74650 Künzelsau Datum: 15.01.2011 Gutachtliche Stellungnahme Verwendung von Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben als Transportanker 1 Allgemeines

Mehr

Fachwerkträger für den industriellen Holzbau Karlsruher Tage 2012 Holzbau: Forschung für die Praxis

Fachwerkträger für den industriellen Holzbau Karlsruher Tage 2012 Holzbau: Forschung für die Praxis Karlsruher Tage 2012 Holzbau: Forschung für die Praxis Markus Enders-Comberg 1 14.12.2010 www.kit.edu Ein Fachwerk ist ein Tragsystem aus mehreren Stäben, die durch Gelenke an den Stabenden miteinander

Mehr

T - B a l k e n t r ä g e r - K o m b i l o c h b i l d

T - B a l k e n t r ä g e r - K o m b i l o c h b i l d Bauteile: T - B a l k e n t r ä g e r - K o m b i l o c h b i l d Artikel-Nr.: 5225 80 x 62 x 104 x 3/6 mm 5226 120 x 62 x 104 x 3/6 mm 5227 160 x 62 x 104 x 3/6 mm 5228 200 x 62 x 104 x 3/6 mm 5229 240

Mehr

Verbindungsmittel auf Zug

Verbindungsmittel auf Zug DIN 1052 Verbindungsmittel auf Zug 2 Versagensarten bei Beanspruchung in Schaftrichtung Herausziehen des Verbindungsmittels aus dem Holzteil Durchziehen des Verbindungsmittelkopfes Abscheren des Verbindungsmittelkopfes

Mehr

Name: Klasse: Datum: m = V r. Zur Berechnung der Masse benötigt man also das Volumen V und die Dichte r.

Name: Klasse: Datum: m = V r. Zur Berechnung der Masse benötigt man also das Volumen V und die Dichte r. Formeln un Tabellen Umgang mit Formeln Beispielaufgabe 1 Gegeben ist ein Zyliner aus Aluminium mit einem Durchmesser = 20 mm un er Höhe h = 50 mm. Berechnen Sie ie Masse m in kg es Bauteils. h Schritt

Mehr

Vorlagen für den Holzbau Vorbemerkungen

Vorlagen für den Holzbau Vorbemerkungen Vorbemerkungen Seite: 1 NOTHING BEATS A GREAT TEMPLATE Vorbemerkungen Inhalt Holzbauvorlagen nach für VCmaster Hinweise zu Anwendung Alle Vorlagen können mit VCmaster genutzt werden. Einzige Voraussetzung

Mehr

Aktuelle Forschungsthemen Auswirkungen des Auftrennens von BSH auf die Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften

Aktuelle Forschungsthemen Auswirkungen des Auftrennens von BSH auf die Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften Aktuelle Forschungsthemen Auswirkungen des Auftrennens von BSH auf die Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften Vortrag im Rahmen des 2. Grazer Holzbau-Workshops 06 H. Unterwieser Graz, 23. Juni 2006

Mehr

Musterlösung zu Aufgabe 5.1

Musterlösung zu Aufgabe 5.1 Schalungsplanung Ein Lehr- un Übungsbuch Musterlösung zu Augabe 5.1 Wanschalung: Beessung einer Holzträgerschalung it Dreischichtenplatten als Schalhaut Materialauswahl Zur Verügung stehenes Material:

Mehr

Stabdübel, Passbolzen Bolzen, Gewindestangen

Stabdübel, Passbolzen Bolzen, Gewindestangen DIN 1052 Stabdübel, Passbolzen Bolzen, Gewindestangen 2 Stabdübel- und Passbolzen (DIN 1052, 12.3) Stabdübel: Nicht profilierte zylindrische Stäbe An den Enden leicht angefast Passsitz garantiert gute

Mehr

Tragwerksentwurf II. Kursübersicht. 6. Material und Dimensionierung. 2. Gleichgewicht & grafische Statik. 18. Biegung

Tragwerksentwurf II. Kursübersicht. 6. Material und Dimensionierung. 2. Gleichgewicht & grafische Statik. 18. Biegung 29.10.2015 Tragwerksentwurf I+II 2 Tragwerksentwurf I Tragwerksentwurf II 2. Gleichgewicht & grafische Statik 6. Material und Dimensionierung 18. Biegung 1. Einführung 3.+4. Seile 7. Bögen 10. Bogen-Seil-

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Abkürzungen, Formelzeichen, Fußzeiger Einführung in die Eurocodes Baustoffeigenschaften

Inhaltsverzeichnis 1 Abkürzungen, Formelzeichen, Fußzeiger Einführung in die Eurocodes Baustoffeigenschaften 7 Inhaltsverzeichnis 1 Abkürzungen, Formelzeichen, Fußzeiger... 13 2 Einführung in die Eurocodes... 17 3 Baustoffeigenschaften... 23 3.1 Eigenschaften von Holz... 23 3.2 Holzarten und Verwendung... 29

Mehr

Verbindungsmittel nach der neuen DIN 1052

Verbindungsmittel nach der neuen DIN 1052 nach der neuen DIN 1052 Vorbei sind die Zeiten, als man durch das schlichte Nachschlagen in einer Tabelle die Tragfähigkeit einer Nagelverbindung bestimmen konnte. Die Tragfähigkeit einer Verbindung im

Mehr

dr. karlheinz hollinsky & partner ziviltechnikergesellschaft m.b.h.

dr. karlheinz hollinsky & partner ziviltechnikergesellschaft m.b.h. r. arlheinz hollinsy & partner ziviltechniergesellschat m.b.h. KAPITEL 03b BEMESSUNG IM HOLZBAU Deinition: TRÄGER BALKEN Gerae Stäbe ie vorwiegen von rechtwinelig zur Stabachse gerichteten Lasten beanspruchen

Mehr

Zugstab

Zugstab Bisher wurde beim Zugstab die Beanspruchung in einer Schnittebene senkrecht zur Stabachse untersucht. Schnittebenen sind gedankliche Konstrukte, die auch schräg zur Stabachse liegen können. Zur Beurteilung

Mehr

Gutachtliche Stellungnahme Selbstbohrende Würth Holzschrauben als Verbindungsmittel in Brettsperrholz

Gutachtliche Stellungnahme Selbstbohrende Würth Holzschrauben als Verbindungsmittel in Brettsperrholz Ordinarius für Ingenieurholzbau und Bauonstrutionen Mitglied der ollegialen Leitung der Versuchsanstalt für Stahl, Holz und Steine des Karlsruher Instituts für Technologie H.J. Blaß Pforzheimer Straße

Mehr

Verzerrungen und Festigkeiten

Verzerrungen und Festigkeiten Verzerrungen und Festigkeiten Vorlesung und Übungen 1. Semester BA Architektur KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Verzerrungen

Mehr

Wissenswertes Statische Vorbemessung

Wissenswertes Statische Vorbemessung 9.2 Allgemeines dienen zur Übertragung der Eigengewichtslasten der Verglasungen in die Riegel eines Fassadensystems. Für die Wahl der ist in der Regel die Gebrauchstauglichkeit maßgebend, die durch einen

Mehr

Bemessung von Holzbauteilen und Verbindungen nach DIN 1052

Bemessung von Holzbauteilen und Verbindungen nach DIN 1052 Bemessung von Holzbauteilen und Verbindungen nach DIN 1052 Dr.-Ing. Mandy Peter Lehrbeauftragte für den Ingenieurholzbau Technische Universität Berlin Dr.-Ing. Mandy Peter 1 Bemessung von Holzbauteilen

Mehr

Nagelverbindungen. Grundlagen, Revision der Bemessungsregeln und Nachweise, Beispiele

Nagelverbindungen. Grundlagen, Revision der Bemessungsregeln und Nachweise, Beispiele Christophe Sigrist Dr. PhD., Professor für Ingenieurholzbau und Stahlbau Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau Biel, Schweiz Nagelverbindungen Grundlagen, Revision der Bemessungsregeln und Nachweise,

Mehr

DIN Brandschutz praxisgerecht - Bemessung nach neuer. Univ.-Prof. a. D. Dipl.-Ing. Claus Scheer Technische Universität Berlin

DIN Brandschutz praxisgerecht - Bemessung nach neuer. Univ.-Prof. a. D. Dipl.-Ing. Claus Scheer Technische Universität Berlin Brandschutz praxisgerecht - Bemessung nach neuer DIN 4102-22 Univ.-Prof. a. D. Dipl.-Ing. Claus Scheer Technische Universität Berlin 1 Gliederung Ergänzungsdokumente zur DIN 4102-4 Einwirkungen im Brandfall

Mehr

Buch Teil 1, Formelsammlung, Bemessungstabellen

Buch Teil 1, Formelsammlung, Bemessungstabellen Fachhochschule Augsburg Stuiengang Bauingenieurwesen Name:... Holzbau SS 2007 Arbeitszeit: Hilfsmittel: 120 Minuten Buch Teil 1, Formelsammlung, Bemessungstabellen 1. Aufgabe (ca. 80 min) Gegeben: Statisches

Mehr

Versuche zur DIN 1052

Versuche zur DIN 1052 Versuche zur DIN 1052 Teilprojekt II: Einsatz visueller Medien in der Aus-, Fort- und Weiterbildung im Zimmerer- und Holzbaugewerbe Weiterentwicklung des Zimmerer Zentrums Kassel zum Kompetenzzentrum des

Mehr

ultralam Taleon Terra Furnierschichtholz Konstruktive Bauelemente natürlich aus Holz

ultralam Taleon Terra Furnierschichtholz Konstruktive Bauelemente natürlich aus Holz ultralam Taleon Terra Furnierschichtholz Konstruktive Bauelemente natürlich aus Holz Bauaufsichtlich zugelassen nach Z-9.1-811 Furnierschichtholz für vielfältige Anwendungsbereiche Anwendungsbereiche Balken,

Mehr

PFEIFER-Verbundankernadeln

PFEIFER-Verbundankernadeln PFEIFER-erbunankernaeln Artikel Nr. 05.382 Artikel Nr. 05.383 Artikel Nr. 05.384 erbinungstechnik Sanwichankersystem Unter Berücksichtigung er neuen Winnorm DIN 1055-4 NEU! PFEIFER-erbunankernaeln aus

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-19465-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 16.09.2016 bis 15.09.2021 Ausstellungsdatum: 16.09.2016 Urkundeninhaber:

Mehr

Gottfried C. O. Lohmeyer. Baustatik 2. Festigkeitslehre

Gottfried C. O. Lohmeyer. Baustatik 2. Festigkeitslehre Gottfried C. O. Lohmeyer Baustatik 2 Festigkeitslehre 8., überarbeitete und erweiterte Auflage Mit 260 Abbildungen, 90 Tafeln, 145 Beispielen und 48 Übungsaufgaben Te Ubner HLuHB Darmstadt MI HU 15182717

Mehr

10) DAS ZENTRISCHE KNICKEN

10) DAS ZENTRISCHE KNICKEN BAULEITER HOCHBAU S T A T I K / E S T I G K E I T S L E H R E 10) DAS ZENTRISCHE KNICKEN 1) Stabilität ) Das Knicken 3) Knicklängen 4) Kritische Spannungen, Schlankheitsgrad, Trägheitsradius 5) Knickspannungen,

Mehr

Einbaufreiläufe ZZ. mit Kugellagereigenschaften. Anwendung als. Eigenschaften. Anwendungsbeispiel. Rücklaufsperre Überholfreilauf Vorschubfreilauf

Einbaufreiläufe ZZ. mit Kugellagereigenschaften. Anwendung als. Eigenschaften. Anwendungsbeispiel. Rücklaufsperre Überholfreilauf Vorschubfreilauf Einbaufreiläufe ZZ mit ugellagereigenschaften 84-1 Anwenung als Eigenschaften Einbaufreiläufe ZZ... sin gelagerte lestück- Freiläufe mit ugellagereigenschaften. ie Freiläufe weren für normale etriebsbeingungen

Mehr

Inhalt. Bezeichnungen und Abkürzungen...

Inhalt. Bezeichnungen und Abkürzungen... Inhalt Bezeichnungen und Abkürzungen...................... XV 1 Einleitung................................. 1 1.1 Tragwerke aus Vollholz....................... 1 1.2 Tragwerke aus BSH und Sonderbauarten.............

Mehr

Formelsammlung Holzbau

Formelsammlung Holzbau Formelsammlung Holzbau Grundlage der Formelsammlung bildet die DIN 1052:2008-12 Allgemeines: γ Holz 5KN/m³ www.zimmermann-felix.de HFT Stuttgart Seite 1 Zug in Faserrichtung nach DIN 1052:2008-12 Allgemein:

Mehr

Statikbuch Charakteristische Werte Pitzl HVP Verbinder

Statikbuch Charakteristische Werte Pitzl HVP Verbinder kompetent und leistungsstark Statikbuch Charakteristische Werte Pitzl HVP Verbinder einfach schnel l sichtbar oder ver deckt 1. Allgemeines Pitzl HVP Verbinder sind zweiteilige Verbinder für verdeckte

Mehr

Zugschertragfähigkeiten von ASSY SCHRAUben Nadelholz r k 350kg/m³

Zugschertragfähigkeiten von ASSY SCHRAUben Nadelholz r k 350kg/m³ Zugschertragfähigkeiten von ASSY SCHRAUben Nadelholz r k 350kg/m³ 27.10.2016 Inhaltsverzeichnis Zugscherwerttabellen Nadelholz Allgemein Bestimmung der Tabellenwerte Seite 3 Verwendung der Tabellenwerte

Mehr

Dr.-Ing. H. Schopbach 1

Dr.-Ing. H. Schopbach 1 Dr.-Ing. H. Schopbach 1 Dr.-Ing. H. Schopbach 2 DIN 1052:1988-04 Teil 1 (34 Seiten) Teil 2 (27 Seiten) Teil 3 (6 Seiten) 67 Seiten A1 Papiere von 1996 Dr.-Ing. H. Schopbach 3 DIN 1052:2004-08 (235 Seiten)

Mehr

HOLZBAU II Polymodul B VL 7 Holzverbindungen

HOLZBAU II Polymodul B VL 7 Holzverbindungen HOLZBAU II Polymodul B 2.6.5 VL 7 Holzverbindungen Prof. Dr. Wieland Becker 1 Empfehlenswerte Links http://www.holzbau-amann.de/home.html http://www.adams-holzbau.de/2_leistungen.html http://www.stephan-holz.de/

Mehr

Produktdaten S. 1 4 Typenstatische Berechnung S mm. 290 mm

Produktdaten S. 1 4 Typenstatische Berechnung S mm. 290 mm Produktdaten S. 1 4 Typenstatische Berechnung S. 5 18 2 170 mm 210 mm Produziert wird dieses Produkt aus feuerverzinkten Stahlblech mit einer Stärke von 2,0 mm.für die Verarbeitung unserer Holzverbinder

Mehr

Anwendungshinweise. und Rüstung

Anwendungshinweise. und Rüstung Anwenungshinweise zu en Sicherheitsonzepten für Schalung un Rüstung assung: 10.2010 Inhaltsverzeichnis 1. Erläuterung 3 2. Beispiele 5 2.1 Beispiel zur Umrechnung zwischen en Nachweisonzepten 5 2.2 Beispiel

Mehr

Tipp 14/09. Bautechnisches Prüfamt

Tipp 14/09. Bautechnisches Prüfamt Tipp 14/09 Grenzschnittkräfte für Schrauben und Gewindestangen aus Edelstahl nach der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung Z-30.3-6 vom 22.04.2014 [1] Die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-30.3-6

Mehr

Stand a 3,c. a k S F. Bemessungshinweise. Hinweise zur Bemessung von tragenden SPAX -Verbindungen

Stand a 3,c. a k S F. Bemessungshinweise. Hinweise zur Bemessung von tragenden SPAX -Verbindungen a Stand 08.2011 F a a k S F Bemessungshinweise Hinweise zur Bemessung von tragenden SPAX -Verbindungen a 3,c Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Bezeichnungen Formelzeichen... 4 Ermittlung der Holzdicken

Mehr

Teil A Einführung in DIN 1052:2004-08 1

Teil A Einführung in DIN 1052:2004-08 1 I Vorwort Mit der neuen DIN 1052:2004-08 Entwurf, Bemessung und Berechnung von Holzbauwerken wird auch im Holzbau das semiprobabilistische Sicherheitskonzept der Bemessung nach Grenzzuständen unter Verwendung

Mehr

9 HOLZBAU (DIN 1052: )

9 HOLZBAU (DIN 1052: ) @- 9.1 9 HOLZBAU (DIN 105:008-1) Prof. Dr.-Ing. François Colling 1 Einführung...9. 1.1 DIN 105:008-1...9. 1. Formelzeichen un Abkürzungen...9. Grunlagen er Bemessung...9.3.1 Einwirkungen...9.3. Wierstäne

Mehr

bis 2,50 m Breite Besonders hohe Festigkeit Ausgezeichnete Dimensionsstabilität Gute Schraubenauszugsfestigkeit

bis 2,50 m Breite Besonders hohe Festigkeit Ausgezeichnete Dimensionsstabilität Gute Schraubenauszugsfestigkeit Furnierschichtholz LVL Konstruktive Bauelemente natürlich aus Holz NEU! bis 2,50 m Breite Anwendungsbereiche Balken, Sparren, Stützen, Pfetten, Rähm, Fenster- und Türstürze, Hauptträger, Unterzüge, Decken

Mehr

= 1.2, Teilsicherheitsbeiwert der Last γ m. = 1.3, Teilsicherheitsbeiwert des Werkstoffs k mod. k k load, corr =

= 1.2, Teilsicherheitsbeiwert der Last γ m. = 1.3, Teilsicherheitsbeiwert des Werkstoffs k mod. k k load, corr = 4.5 Betonschalungen Finnische Sperrhölzer für den Einsatz in Betonschalungen sind in der Regel filmbeschichtet. Die Festigkeit und Steifigkeit der Schalungsplatten sind vom Sperrholztyp der verwendeten

Mehr

f x n ) 2 1 Gleichung (*) f' x 1 f'' x 1

f x n ) 2 1 Gleichung (*) f' x 1 f'' x 1 Das Newtonsche Näherungsverfahren, Teil Theorie - Konvergenzkriterium f x n Allgemeine Lösung: x n = x n f' x f' x n n 0 Nach er Fachliteratur (Bronstein/Semenjajew) arf man hier von einer Cauchy-Folge

Mehr

Ergänzung Forschungsvorhaben DIN EN 1995 - Eurocode 5 - Holzbauten Untersuchung verschiedener Trägerformen

Ergänzung Forschungsvorhaben DIN EN 1995 - Eurocode 5 - Holzbauten Untersuchung verschiedener Trägerformen 1 Vorbemerkungen Begründung und Ziel des Forschungsvorhabens Die Berechnungsgrundsätze für Pultdachträger, Satteldachträger mit geradem oder gekrümmtem Untergurt sowie gekrümmte Träger sind nach DIN EN

Mehr

Ingenious hardwood. Gerne senden wir Ihnen kostenfrei unsere BauBuche Musterbox. 1

Ingenious hardwood. Gerne senden wir Ihnen kostenfrei unsere BauBuche Musterbox. 1 1 www.pollmeier.com Ingenious hardwood www.pollmeier.com Infoline +49 (0)36926 945-216 baubuche@pollmeier.com Gerne senden wir Ihnen kostenfrei unsere BauBuche Musterbox 2 www.pollmeier.com Der Baustoff

Mehr

Bemessungshilfen für Holzbemessung im Brandfall nach DIN 4102-22:2004-11

Bemessungshilfen für Holzbemessung im Brandfall nach DIN 4102-22:2004-11 Bemessungshilen ür Holzbemessung im Brandall nach DIN 102-22:200-11 1. Baustokennwerte Rechenwerte ür die charakteristischen Festigkeits-, Steigkeits- und Rohdichtekennwerte ür maßgebende Nadelhölzer und

Mehr

Ihr Schweizer Lieferant für Brettschichtholz

Ihr Schweizer Lieferant für Brettschichtholz Ihr Schweizer Lieferant für Brettschichtholz Die Peter Holzbau AG kann in der Produktion von Brettschichtholz auf eine Erfahrung von mehr als 40 Jahren zurückgreifen. Unsere Stärke liegt klar in den kurzen

Mehr

Einführung in die Bemessung nach neuer DIN 1052

Einführung in die Bemessung nach neuer DIN 1052 Einführung in die Bemessung nach neuer DIN 1052 Univ.- Prof. a. D. Claus Scheer, Technische Universität Berlin. Univ.-Prof. a.d. C. Scheer Seitenanzahl Entwiclung der DIN 1052 275 250 225 200 175 150 125

Mehr

Grundlagen zur Berechung der Durchbiegung

Grundlagen zur Berechung der Durchbiegung Tel +41 41 494 94 94 decorative Holzwerkstoffe Fax +41 41 494 94 49 Willisauerstrasse 37 www.kronospan.com info@kronospan.ch Grundlagen zur Berechung der Durchbiegung Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemessung

Mehr

Bemessungsgrundlagen System WT DIN 1052:

Bemessungsgrundlagen System WT DIN 1052: Neue Zulassung ab 01.04.2011 Befestigungssystem WT von SFS intec Bemessungrundlagen System WT DIN 1052:2008-12 Sparren Sparren / Pfette Elementstoss WT Elementstoss Haupt-/Nebenträger Ausklinkung Verstärkung

Mehr

Stirnzahnräder, gerade verzahnt, Übersicht. Modul Zahnbreite in mm Seite 0,5...3... 199 0,7...6... 200 1,0...9... 201 1,25... 10...

Stirnzahnräder, gerade verzahnt, Übersicht. Modul Zahnbreite in mm Seite 0,5...3... 199 0,7...6... 200 1,0...9... 201 1,25... 10... Stirnahnräer, gerae verahnt, Übersicht Stirnahnräer: Aetalhar gespritt gerae verahnt, Stirnahnräer: POM weiß, gefräst gerae verahnt, Stirnahnräer: POM schwar, gefräst gerae verahnt, Stirnahnräer: Kunststoff

Mehr

HOLZBAU I Polymodul B VL 5 Holztragwerke als komplexe Systeme -Hallen

HOLZBAU I Polymodul B VL 5 Holztragwerke als komplexe Systeme -Hallen HOLZBAU I Polmodul B 2.6.5 VL 5 Holtragwerke als komplexe Ssteme -Hallen Prof. Dr. Wieland Becker 1 http://www.holbau-amann.de/home.html http://www.adams-holbau.de/2_leistungen.html http://www.stephan-hol.de/

Mehr

Zugtragfähigkeit von ASSY plus VG schrauben Holz-Holz

Zugtragfähigkeit von ASSY plus VG schrauben Holz-Holz Zugtragfähigkeit von ASSY plus VG schrauben Holz-Holz VERSTÄRKT DAS HOLZ - STATT ES ZU SPALTEN 02.05.2016 Inhaltsverzeichnis Seite 3 Bestiung der Zugtragfähigkeit - Tabellenwerte von ASSY plus VG Schrauben

Mehr

Schraubenverbindungen

Schraubenverbindungen obert Jocwer Dipl.-Ing. ETH Zürich, Institut für Baustati un Konstrution Zürich, Schweiz Empa, Abteilung Holz Dübenorf, Schweiz Schraubenverbinungen Grunlagen, evision er Bemessungsregeln un Nachweise,

Mehr

Statik der Wände. Statik Bemessung nach Norm SIA 266:2015

Statik der Wände. Statik Bemessung nach Norm SIA 266:2015 Statik Bemessung nach Norm SIA 266:2015 15 Statik der Wände Massgebend für die Dimensionierung von Mauerwerk und insbesondere von Wand/Decken-Systemen ist die Norm SIA 266 (2015) «Mauerwerk». Um die Beurteilung

Mehr

Musterstatik Dachscheibe. 4-seitig gelagert

Musterstatik Dachscheibe. 4-seitig gelagert Statik Nr: xx-xx Seite: 1 Musterstatik Dachscheibe 4-seitig gelagert zwei Auflagerungen jeweils quer zur Elementspannrichtung, zwei Auflagerungen jeweils längs zur Elementspannrichtung Berechnungsgrundlagen:

Mehr

TWL Klausur SOS Termin / Bearbeitet von

TWL Klausur SOS Termin / Bearbeitet von TWL Klausur SOS 2014 2.Termin / 19.09.2014 Bearbeitet von Name Matr.-Nr. WICHTIGE HINWEISE Die Bearbeitungszeit beträgt 180 Minuten. Sie können die Aufgabenblätter und eigenes Papier verwenden. Jedes Arbeitsblatt

Mehr

Querzug- und Querdruckverstärkungen - Aktuelle Forschungsergebnisse

Querzug- und Querdruckverstärkungen - Aktuelle Forschungsergebnisse Querzug- un Querrucverstärungen - Atuelle Forschungsergebnisse 1 Allgemeines Bei einer Zugbenspruchung rechtwinlig zur Fserrichtung weist Holz nur eine sehr geringe Festigeit uf. Der chrteristische Festigeitswert

Mehr

Z September 2015

Z September 2015 20.0.2015 I 36-1.14.4-49/15 Z-14.4-744 9. September 2015 9. September 2017 SSI Fritz Schäfer GmbH Fritz-Schäfer-Straße 20 57290 Neunkirchen Galvanisch verzinkte Verbindungselemente der Festigkeitsklasse.

Mehr

Biegung

Biegung 2. Biegung Wie die Normalkraft resultiert auch das Biegemoment aus einer Normalspannung. Das Koordinatensystem des Balkens wird so gewählt, dass die Flächenschwerpunkte der Querschnitte auf der x-achse

Mehr

-BEMESSUNG EINFACHER BAUTEILE- Prof. Dr.-Ing. Jens Minnert Fachhochschule Gießen-Friedberg TEIL 7 BEMESSUNG IM STAHLBAU.

-BEMESSUNG EINFACHER BAUTEILE- Prof. Dr.-Ing. Jens Minnert Fachhochschule Gießen-Friedberg TEIL 7 BEMESSUNG IM STAHLBAU. STAHLBAU -BEMESSUNG EINFACHER BAUTEILE- Prof. Dr.-Ing. Jens Minnert Fachhochschule Gießen-Friedberg Nachweiskonzept Die Beanspruchung S d darf nicht größer sein als die Beanspruchbarkeit R d eines Bauteils

Mehr

Querdruckvorspannung von Holz mit Vollgewindeschrauben Relaxation und Anwendung

Querdruckvorspannung von Holz mit Vollgewindeschrauben Relaxation und Anwendung Querdruckvorspannung von Holz mit Vollgewindeschrauben Relaxation und Anwendung MICHAEL STEILNER Wissenschaftlicher Mitarbeiter Holzbau und Baukonstruktionen Karlsruher Institut für Technologie Reinhard-Baumeister-Platz

Mehr

Beispiel 1: Querschnittstragfähigkeit

Beispiel 1: Querschnittstragfähigkeit Titel: Querschnittstragfähigkeit Blatt: Seite 1 von 10 Beispiel 1: Querschnittstragfähigkeit Belastung: M y,ed = 190 knm N Ed = 700 kn V z,ed = 100 kn Material: S 235 Nachweis des Querschnitts nach DIN-EN

Mehr

Balkenschuhe. Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg

Balkenschuhe. Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg Balkenschuhe Einbau und Maße. 05. 7 Ausnagelung. 05. 8-9 Einachsige Beanspruchung. 05. 10 Zweiachsige Beanspruchung. 05. 11-13 Anschlüsse an Beton, Mauerwerk und Stahl. 05. 14-16 Berechnungsbeispiel. 05.

Mehr

HOLZBAU II Polymodul B VL 6 Stabilität und Bemessung

HOLZBAU II Polymodul B VL 6 Stabilität und Bemessung Hbt holbau trier HOLZBAU II Polmodul B.6.5 VL 6 Stabilität und Bemessung Prof. Dr. Wieland Becker 1 Hbt holbau trier http://www.holbau-amann.de/home.html http://www.adams-holbau.de/_leistungen.html http://www.stephan-hol.de/

Mehr

Stahlbau 1. Name:... Matr. Nr.: Geschraubter Kopfplattenstoß Gleitfeste Verbindung im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit

Stahlbau 1. Name:... Matr. Nr.: Geschraubter Kopfplattenstoß Gleitfeste Verbindung im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit 1/1 Name:... Matr. Nr.:... A. Rechnerischer steil 1. Geschraubter Kopfplattenstoß Gleitfeste Verbindung im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit Die beiden Biegeträger werden mit Hilfe von 6 vorgespannten

Mehr

Zweigeteilte Lagergehäuse

Zweigeteilte Lagergehäuse Zweigeteilte Lagergehäuse Definition un Eigenschaften 644 Baureihen 645 Ausführungen 645 Berechnungsgrunlagen: Belastungen un Momente 646 Einbaurichtlinien: Dichtungsauswahl 647 Lageraten 648 Stehlagergehäuse

Mehr

Tragverhalten von hybriden Systemen in Leichtbauweise mit Gipswerkstoffplatten

Tragverhalten von hybriden Systemen in Leichtbauweise mit Gipswerkstoffplatten Karsten Tichelmann Tragverhalten von hybriden Systemen in Leichtbauweise mit Gipswerkstoffplatten Unter Berücksichtigung des Verbundverhaltens stiftförmiger Verbindungsmittel KÖLNER WISSENSCHAFTSVERLAG

Mehr

7 Grenzzustand der Tragfähigkeit

7 Grenzzustand der Tragfähigkeit 7 Grenzzustand der Tragfähigkeit Im Kap. 4 wurde bereits gezeigt, dass gemäß des Sicherheitskonzepts der DIN 1045-1 die Zuverlässigkeit von Stahlbetonbauteilen durch die Überprüfung der Bemessungsgleichung

Mehr

deutsch 2. Typen-, Chargen- oder Seriennummer oder ein anderes Kennzeichen zur Identifikation des Bauproduktes gemäß Artikel 11 Absatz 4 BauPVO:

deutsch 2. Typen-, Chargen- oder Seriennummer oder ein anderes Kennzeichen zur Identifikation des Bauproduktes gemäß Artikel 11 Absatz 4 BauPVO: LEISTUNGSERKLÄRUNG deutsch Nr. GE 101 + 103 1. Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: Nach Festigkeit sortiertes Bauholz für tragende Zwecke mit rechteckigem Querschnitt aus Fichte, Tanne, Kiefer, Lärche,

Mehr

BERECHNUNGSNORMEN BRÜCKENBAU

BERECHNUNGSNORMEN BRÜCKENBAU Seite: 1 / 5 BERECHNUNGSNORMEN BRÜCKENBAU Bearbeiter: Dipl.-Ing. Reiter Stand: Nov 2005 Verfasser: Dipl.-Ing. Hubert REITER Stand: Jan 2011 BRÜCKEN- & TUNNELBAU Seite: 2 / 5 NORMEN Nachfolgend sind die

Mehr

FERMACELL Gipsfaser-Platten. Bemessung von Wandtafeln nach DIN 1052:2004-08. Mehr Vorteile und Möglichkeiten für den Holzbau durch die neue DIN 1052

FERMACELL Gipsfaser-Platten. Bemessung von Wandtafeln nach DIN 1052:2004-08. Mehr Vorteile und Möglichkeiten für den Holzbau durch die neue DIN 1052 FERMACELL Gipsaser-Plaen Bemessung von Wanaeln nach DIN 05:004-08 Mehr Voreile un Möglicheien ür en Holzbau urch ie neue DIN 05 Mehr Voreile un Möglicheien ür en Holzbau urch ie neue DIN 05 Grunsäzliche

Mehr

Holz im technischen Einsatz, Perspektiven der Sortierung und Qualitätssicherung

Holz im technischen Einsatz, Perspektiven der Sortierung und Qualitätssicherung Holz im technischen Einsatz, Perspektiven der Sortierung und Qualitätssicherung Peter Glos Institut für Holzforschung München 1. Einleitung Holz ist ein fantastisches, ausgereiftes High-Tech-Produkt mit

Mehr

Lasttabellen für Transportankersystem mit Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben d = 10 mm nach ETA-11/0190 ( )

Lasttabellen für Transportankersystem mit Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben d = 10 mm nach ETA-11/0190 ( ) Lasttabellen für Transportankersystem mit Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben d = 10 mm nach ETA-11/0190 (27.6.2013) Gewindelänge l g = 145 mm Transportankersystem mit der ASSY Kombi-Holzschraube und DEHA

Mehr

Lasttabellen für Transportankersystem mit Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben d = 12 mm nach ETA-11/0190 ( )

Lasttabellen für Transportankersystem mit Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben d = 12 mm nach ETA-11/0190 ( ) Lasttabellen für Transportankersystem mit Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben d = 12 mm nach ETA-11/0190 (27.6.2013) Gewindelänge l g = 120 mm Transportankersystem mit der ASSY Kombi-Holzschraube und DEHA

Mehr

Statik- und Festigkeitslehre I

Statik- und Festigkeitslehre I 05.04.2012 Statik- und Festigkeitslehre I Prüfungsklausur 2 WS 2011/12 Hinweise: Dauer der Klausur: Anzahl erreichbarer Punkte: 120 Minuten 60 Punkte Beschriften Sie bitte alle Seiten mit und Matrikelnummer.

Mehr

Schubverstärkung von Holz mit Holzschrauben und Gewindestangen

Schubverstärkung von Holz mit Holzschrauben und Gewindestangen Schubverstärkung von Holz mit Holzschrauben und 90 Jahre Versuchsanstalt für Stahl, Holz und Steine Festkolloquium am 29. und 30. September 2011 KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales

Mehr

Polynomfunktionen - Fundamentalsatz der Algebra

Polynomfunktionen - Fundamentalsatz der Algebra Schule / Institution Titel Seite 1 von 7 Peter Schüller peter.schueller@bmbwk.gv.at Polynomfunktionen - Funamentalsatz er Algebra Mathematische / Fachliche Inhalte in Stichworten: Polynomfunktionen, Funamentalsatz

Mehr

Verarbeitungshinweise und Dimensionierung

Verarbeitungshinweise und Dimensionierung Balkenschuhe Verarbeitungshinweise und Dimensionierung Anwendung: FMG Balkenschuhe außen werden für den Anschluss Nebenträger an Hauptträger sowie für Anschlüsse Nebenträger an Beton, Stahl oder Mauerwerk

Mehr

11. DASt-Forschungskolloquium Stahlbau

11. DASt-Forschungskolloquium Stahlbau Stahlbau Tragverhalten von Verbindungen des Leichtbaus Im Stahlleichtbau werden heutzutage sehr häufig Stahltrapezprofile zum Verkleiden von Fassaden oder auch zur Dacheindeckung verwendet. Als Verbindungsmittel

Mehr

Lasttabellen für Transportankersystem mit Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben d = 10 mm nach ETA-11/0190 ( )

Lasttabellen für Transportankersystem mit Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben d = 10 mm nach ETA-11/0190 ( ) Lasttabellen für Transportankersystem mit Würth ASSY 3.0 Kombi Holzschrauben d = 10 mm nach ETA-11/0190 (27.6.2013) Gewindelänge l g = 60 mm Transportankersystem mit der ASSY Kombi-Holzschraube und DEHA

Mehr

Felder und Wellen WS 2017/2018 C = U = φ(2) φ(1)

Felder und Wellen WS 2017/2018 C = U = φ(2) φ(1) Feler un Wellen WS 017/018 Musterlösung zum 6. Tutorium 1. Aufgabe (**) Kapazität kann für jee beliebige Leiteranornung efiniert weren C = εe = f E s s }{{} φ() φ(1) Sin mehrere Leiter vorhanen, befinen

Mehr

Technologische Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten von Weichlaubholz

Technologische Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten von Weichlaubholz Technologische Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten von Weichlaubholz Susanne Bollmus 27. März 2014 Weichlaubholz Eberesche Weide Birke Pappel Erle Quelle: Enzyklopädie der Bäume und Sträucher, Reichholf

Mehr

Konzeption, Bemessung kalt / warm und Verbindungen

Konzeption, Bemessung kalt / warm und Verbindungen Slim Floor Decken Konzeption, Bemessung kalt / warm und Verbindungen Walter Borgogno Thierry Delémont Stefano Bernasconi Dr. sc. techn., dipl. Ing. ETH dipl. Ing. EPFL dipl. Ing. ETH Borgogno Eggenberger

Mehr

Stahlbau Grundlagen. Verbindungen im Stahlbau. Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka

Stahlbau Grundlagen. Verbindungen im Stahlbau. Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka Stahlbau Grundlagen Verbindungen im Stahlbau Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka Leitbauwerk Halle: Verbindung in einer Rahmenecke Verbindungen im Stahlbau Nieten (heute nicht mehr) Schrauben Bild: Georg Slickers

Mehr