Die Region blüht auf. Tradition: Gimmeldinger Mandelblütenfest eröffnet Weinfestsaison DIE THEMEN. Partnerschaftsjubiläum. Wo der Dampf abgeht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Region blüht auf. Tradition: Gimmeldinger Mandelblütenfest eröffnet Weinfestsaison DIE THEMEN. Partnerschaftsjubiläum. Wo der Dampf abgeht"

Transkript

1 1 1 AUSGABE 03 / MÄRZ 2014 // DIE THEMEN Partnerschaftsjubiläum Seite Jahre besteht die Partnerschaft mit Wernigerode. Zeit für einen Rückblick, eine persönliche Erinnerung, eine Vorschau auf die Festivität, einen Aufruf und eine besondere Reise. Wo der Dampf abgeht Seite 6 Mit dem Kuckucksbähnel in die Saison starten: Für viele ein Klassiker, für manche ein lang gehegter Wunsch und für wieder andere einfach ein netter Sonntagnachmittagsausflug. 100 Jahre Stadtbücherei Seite 14 In der heutigen Stadtbücherei erinnert wenig an die Anfänge vor 100 Jahren. Die Anzahl und Art der Bücher haben sich verändert, ebenso die Räume; und Aktionen rund ums Lesen kamen dazu. Die Ferien w erden ein Hit Die Region blüht auf Tradition: Gimmeldinger Mandelblütenfest eröffnet Weinfestsaison Seite 18 Als Indianer durch die Wälder streifen oder Afrika vor der Haustür entdecken die Spannung steigt! Noch wird das Ferienprogramm geplant und vorbereitet. Freuen darf man sich jetzt schon. Natürlich im März. Meistens jedenfalls. Wann es aber tatsächlich beginnt, weiß man vorher nie so ganz genau. Die Rede ist vom Mandelblütenfest in Gimmeldingen. Gefeiert wird nämlich erst, wenn die Landschaft in zartem Rosa leuchtet. Und der Startschuss für die Blütenpracht hängt bekanntlich von den Temperaturen ab. Klar ist aber: Dieses Fest ist das älteste seiner Art und eröffnet jedes Jahr die Weinfestsaison in Rheinland-Pfalz. Traditionell beginnt das Mandelblütenfest vor dem offiziellen Startschuss samstags um 14 Uhr bereits am Freitagabend in der Schorle Scheier im Weingut Klohr und dem Ausschank des Fördervereins Feuerwehrfreunde Gimmeldingen. Bei der Eröffnung sind dann der Ortsvorsteher, die Mandelblütenhoheiten und der Gimmeldinger Bacchus dabei, Musik kommt vom Mandelblütenexpress und dem Gimmeldinger Gesangsverein. Ebenfalls gute Tradition ist der musikalische Frühschoppen der Feuerwehr am Festsonntag. Ab 11 Uhr unterhält der Musikverein Königsbach die Besucherinnen und Besucher der Festmeile. In den Weinbergen trifft man sich an lauschigen Plätzen zu einem guten Schoppen Wein. Während der Mandelblüte laden die Gimmeldinger Gästeführerinnen und Gästeführer dann zu Rundgängen ein, die jeweils um 15 Uhr auf dem Kirchplatz beginnen. weiter auf Seite 4

2 2 2 Unser Neustadt ist erfrischend anders am Herzen liegt.

3 3 3 Liebe Neustadterinnen und Neustadter, ich freue mich sehr, Ihnen heute die dritte Ausgabe unserer kostenlosen Stadtzeitung Direkt aus dem Rathaus vorstellen zu können. Die Festsaison in der Pfalz steht vor der Tür. Traditionell beginnt sie mit dem wunderschönen Mandelblütenfest in Gimmeldingen. Deshalb haben wir den Schwerpunkt dieses Mal auf Veranstaltungen gelegt. Von Weinfesten über das Dampfspektakel bis hin zu unseren eindrucksvollen Gästeführungen ist bestimmt für jeden etwas dabei. Diese Stadtzeitung möchte Ihnen Informationen aus erster Hand liefern. Nicht nur über Veranstaltungen, sondern auch über Angebote des Entsorgungsbetriebs, der Stadtwerke oder Aktivitäten im Rathaus. Ich wünsche Ihnen vergnügliche Stunden bei unseren Festen, nutzen Sie die kulturellen Angebote und unterstützen Sie die Künstlerinnen und Künstler feiern wir aber auch 25 Jahre Partnerschaft mit Wernigerode. Deshalb wird es Ende Juni eine Bürgerreise in den Harz geben. Außerdem fi ndet im Juli der Sachsen- Anhalt-Tag in Wernigerode statt. Zum Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober kommen uns die Freunde aus Wernigerode dann besuchen. Die Bürgerreise in unsere französische Partnerstadt Mâcon ist bereits ausgebucht und die Warteliste lang. Deshalb gibt es Überlegungen, eine zweite Reise anzubieten. INHALT Hans Georg Löffl er Oberbürgermeister Abonnieren Sie unseren wöchentlichen, kostenlosen NEWSLETTER! Ganz einfach unter Newsletter (oben links neben den Flaggen) 4 Blühende Mandelbäume und strahlende Burgen und Schlösser Nicht nur das Mandelblütenfest in Gimmeldingen taucht die Pfalz in Rosarot 16 Neue Kinderkrippe eingeweiht 30 Kinder haben nach dem Umbau im Le Quartier Hornbach Platz 5 Villa Böhm als Kunststandort Kultursommer 2014 bringt internationale Künstlerinnen und Künstler in die Stadt 17 Die Kreuze an der richtigen Stelle Gehen Sie wählen alles zu den Kommunal- und Europawahlen am 25. Mai 6 Mit viel Dampf und Schokolade Im Kuckucksbähnel unterwegs und süße Trends beim Petit Salon du Chocolat 18 Besuch bei Freunden Erste Bürgerreise nach Mâcon sehr nachgefragt 7 Nostalgie als Basis für Genuss-Events Neue touristische Ideen für die Nutzung des Michel schen Hofs 19 Mehr Angebote im Netz und Gew innmöglichkeiten Sparkassen-Kunden schätzen Möglichkeit, Kredite online abwickeln zu können 8 Erfahrungen über Ländergrenzen hinweg austauschen Eine Delegation aus Serbien besucht das Wasserwerk Ordenswald 20 Mit dem Rad sicher unterwegs Worum es beim neuen Radverkehrskonzept geht und wie man sich einbringen kann 9 Wohin mit dem Grünschnitt und w as für den Kompost ist Eigenbetrieb Stadtentsorgung informiert über günstigere Behälter 21 Neue Straßenführungen und geänderte Buslinien Die wichtigsten Adressen, Anlaufstellen und Ansprechpartner im Rathaus 10 Wernigerode 25 Jahre Städtepartnerschaft wird mit Bürgerreise und Festakt gefeiert 22 Was Sie sicherlich noch nicht über Neustadt wussten Über Höhenunterschiede, Grenzverläufe und andere Superlative 12 Das hübsche Harzstädtchen ist adäquat Ein Oberbürgermeister erinnert sich an die Anfänge und die ersten Besuche 23 Neue Kanäle und Hausanschlüsse Eigenbetrieb Stadtentsorgung informiert über geplante Maßnahmen 13 Ein Streifzug durch die Altstadt und Festakt Musik auf dem Hambacher Schloss und ein Ehrengast zum Jubiläum 24 Gemeinsam stark BeweGender März : Frauen engagieren sich in Neustadt an der Weinstraße Jahre Lesestoff Von der ersten Lesegesellschaft bis zum ersten Lesesommer in der Stadtbücherei 25 Neu in Neustadt Die wichtigsten Adressen, Anlaufstellen und Ansprechpartner im Rathaus 15 Stadtmuseum feiert 100. Geburtstag mit Festw oche Ausstellungen, Vorträge, Führungen und Musik stehen auf dem Programm 26 Fit in Englisch, am Tisch und vor Gericht Die Volkshochschule mit aktuellen Kursen und Angeboten IMPRESSUM Direkt aus dem Rathaus Zeitung der Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Herausgeberin: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße, Marktplatz 1, Neustadt an der Weinstraße, Telefon 06321/ 855-0, Fax 06321/ , poststelle.rlp.de Ausgabe: März 2014, Erscheinungsweise zweimal pro Jahr Redaktion: Dagmar Staab (Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße, V.i.S.d.P.), Ute Günther (mssw) Fotos: Matthias Bein, Petra Bothe, ESN, Rolf Goosmann/ Bildarchiv Südliche Weinstrasse e.v., DD Rockstar/ Fotolia.com, Gina Sanders/ Fotolia.com, photocreo/ Fotolia.com, Rolf Schädler, Sparkasse, Stadtverwaltungen Neustadt an der Weinstraße, Stadtwerke, Tourist-Infos, Angelika Wilde-Kaufhold, Wernigerode und Mâcon, woodapple/ Fotolia.com, Winnie Zagrodnik sowie Fotos von Künstlern durch Künstleragenturen Produktion: mssw Print-Medien Service Südwest GmbH, Kaiser-Wilhelm-Straße 34, Ludwigshafen, Telefon 0621/ ; mssw-online.de; Gestaltung: Thilo Berst (mssw), Dostal Grafik (Freinsheim) Anzeigen: Dagmar Staab Druck: DSW Druck- und Versanddienstleistungen Südwest GmbH, Flomersheimer Straße 2-4, Ludwigshafen

4 4 4 TERMINE Was ist los im Frühling Freitag und Samstag, 1. und 2. März Mussbacher Spitzen Samstag, 8. März Offene Keller der VDP-Weingüter Samstag und Sonntag, 15. und 16. März 8. Petit Salon du Chocolat Sonntag, 4. Mai Deutsch-Französischer Bauernmarkt mit Blumenmarkt Freitag bis Sonntag, 23. bis 25. Mai Haardter Weinfest auf der Straße Mittwoch, 28. Mai Hambacher Festbankett (auch November/Dezember) mehr unter Mittwoch bis Sonntag, 28. Mai bis 1.Juni Bahnhofsfest in Neustadt an der Weinstraße mit Dampfspektakel Freitag bis Sonntag, 30. Mai bis 1. Juni Jahrgangsverkostung des VDP-Pfalz, erstmals mit Landpartie, mehr Info unter Samstag bis Montag, 7. bis 9. Juni Culivino in Hambach, mehr Info unter Sommermonate Kultursommer 2014 Freitag bis Sonntag, 13. bis 15. Juni Hambach-Schwarzrotgold Schlossstraßenfest, mehr Infos unter Sonntag, 10. August Sigma-Sport Mountainbikemarathon, Samstag, 23. August Rollende Weinprobe im Kuckucksbähnel, mehr Infos unter Sonntag, 31. August Erlebnistag Deutsche Weinstraße Ausgewählte Veranstaltungen zur Mandelblüte Sonntags im März Wanderung entlang des Mandelpfads mit kleinen Überraschungen. Eine Anmeldung ist erforderlich bei der Tourist-Information Neustadt an der Weinstraße, Tel / Die Deutsche Weinstraße bietet während der Mandelblütenzeit besonders viel fürs Auge. Blühende Mandelbäume und strahlende Burgen und Schlösser Fest: Nicht nur das Mandelblütenfest in Gimmeldingen taucht die Pfalz in Rosarot Die Mandelbäume müssen blühen, vorher kann es nicht losgehen. Die Pfälzer legen den Auftakt ihrer Weinfestsaison traditionell in die Hände der Natur. Doch wenn es dann losgeht, wird nichts dem Zufall überlassen. Entlang der Deutschen Weinstraße wird dann gefeiert, ganz besonders in Gimmeldingen. Und die Burgen und Schlösser der Region passen sich farblich ebenfalls der Natur an. Während der Mandelblüte in der Pfalz werden seit 2010 Burgen und Schlösser entlang der Deutschen Weinstraße rosa in Szene gesetzt. Mit dabei sind unter anderem das Deutsche Weintor, die Burg Landeck, die Burg Trifels, das Hambacher Schloss, die Wachtenburg, der Flaggenturm in Bad Dürkheim sowie Rathäuser und Kirchen. Genießen kann man die Blütenpracht aber auch von einem Oldtimer Panoramabus aus. Es gibt eine nördliche und eine südliche Route. Termine sind von Anfang März bis Ende April etwa einmal wöchentlich. Sie kosten 59 Euro pro Person. Mehr Informationen gibt es im Internet unter der Adresse Während der Zeit der Mandelblüte steht ein Ort ganz besonders im Blickpunkt. Am Rande des Haardtgebirges gelegen ist Gimmeldingen klimatisch durchaus bevorzugt. Hier gedeihen die Mandelbäume nämlich beson- ders gut. Sie stehen im Ort, entlang der Straßen und Wege und in den Weinbergen und verzaubern die sanft geschwungene Landschaft mit einer duftenden, rosa farbenen Blütenpracht. Gern kommt man hierher, um den Frühling in seiner schönsten Form zu erleben, entlang von Mandelalleen zu spazieren, die zarten Blüten zu betrachten und den Duft zu genießen. Aber auch, um in froher Runde auf dem Kirchplatz, in Winzerhöfen oder am König-Ludwig-Pavillon den Wein, die berühmte Gimmeldinger Meerspinne, zu probieren. Viele Winzerhöfe und Ausschankstellen haben geöffnet und bieten neben ausgesuchten Weinen auch Speisen für jeden Geschmack an. Samstag, 12. April Weinverkostung in Siebeldingen begleitet von Rock und Blues in außergewöhnlicher Atmosphäre Mehr Infos rund um die Mandelblüte Auf der Homepage von Neustadt an der Weinstraße kann man sich im Bereich Wein & Tourismus den Kalender zur Mandelblüte und zum Weinstraßen-Frühling 2014 herunterladen. Er enthält alle Angebote an der gesamten Weinstraße. Mehr Infos unter Seit 2010 werden zahlreiche Gebäude während der Mandelblütenzeit rosa angeleuchtet, wie hier die Villa Ludwigshöhe. In Gimmeldingen wird die Tradition gepflegt. Dort wird rund um die blühende Natur das älteste Fest seiner Art gefeiert.

5 5 5 Villa Böhm als Kunststandort Kultursommer: Grandios mit internationalen Künstlerinnen und Künstlern Wie der Name schon sagt, können sich Kulturfreunde auf einen Sommer voller toller Veranstaltungen freuen. Im Mittelpunkt steht das Dritte Internationale Neustadter Künstlersymposium, das in der Zeit vom 13. bis 20. Juli stattfinden wird. Zwölf renommierte Künstler verschiedener Nationalität und Kunstsparten (Maler, Bildhauer) werden eine Woche lang in den Räumen der Villa Böhm und im Park künstlerisch tätig sein. Im Park wird es eine überdachte Bühne und die für Veranstaltungen notwendige Infrastruktur geben. Die Kulturabteilung wird dies nutzen, um ein Konzert mit Palatia Jazz und Pippo Pollina, ein Puppentheater mit der Dornerei für die Kleinsten und eine Jugendveranstaltung zu organisieren. Ansonsten wird die Infrastruktur anderen Vereinen und Initiativen für eigene Veranstaltungen zur Verfügung gestellt. Am 17. Juli wird ein Tag des offenen Ateliers angeboten. Die Villa wird für alle Interessierten geöffnet; Gespräche mit den Künstlern sind möglich und ein kulturelles Rahmenprogramm wird geboten. Am 20. Juli, von 11 bis 18 Uhr, werden die Künstler ihre Werke, die während des Symposiums entstanden sind, in der Finissage präsentieren. Begleitend zur Finissage wird am 20. Juli im Park ein Familientag veranstaltet. Auf der Bühne gibt es ein buntes Kulturprogramm und die Neustadter Kunstschulen sind im Park vertreten und runden mit Kunst für Kinder das Programm ab. Momentan ist geplant, im Bereich der Wallgasse einen Tag der Bildenden Kunst anzuschließen, der einen schönen Rahmen für die anderen Aktivitäten bieten kann. Die Villa Böhm und deren Park werden sich durch diese Aktivitäten noch stärker als Kulturstandorte etablieren und insgesamt wird der Neustadter Kultursommer ein breites Veranstaltungsspektrum zeigen, das dazu animiert, mit allen Sinnen zu genießen, freut sich Kulturdezernent Marc Weigel. KULTURSOMMER Samstag, 31. Mai: Eröffnungskonzert, Philharmonischer Chor Neustadt/Liedertafel e.v., Stiftskirche, 19 Uhr Samstag und Sonntag, 7. und 8. Juni sowie 14. und 15. Juni: Die Kinder der träumenden Bäume, Dr.-Welsch-Terrasse, 19 Uhr Samstag, 7. Juni: Joscho Stephan Quartett feat. Helmut Eisel Quartett: Gypsy Swing meets the Klezmer, Rathausinnenhof, Uhr Freitag, 13. Juni, bis Sonntag, 29. Juni: Gitarrenbauer Jens Ritter zeigt seine Instrumente, Villa Böhm Freitag, 13. Juni: Rock Classics: AC/DC meets Smokie, Marktplatz, 19 Uhr Sonntag, 22. Juni: Max und Moritz, Theater in der Kurve, 15 Uhr Freitag und Samstag, 4. und 5. Juli: Der Klassenfeind, Theater in der Kurve, 18 Uhr Freitag, 11. Juli: Palatia Jazz, Villa Böhm, 19 Uhr Sonntag, 13. Juli: Spitz & Stumpf mit der Blue Note Bigband, Villa Böhm, 11 Uhr Montag, 14. Juli: Meine Mama Muh, Dornerei Puppentheater, 15 Uhr Montag, 14. Juli: Beginn des Lesesommers, Stadtbücherei Dienstag, 15. Juli: Fünf Prozent Würde, Tilman Lucke, Villa Böhm, Uhr Musik, Theater, bildende Kunst Interview: Kulturdezernent Marc Weigel über den Neustadter Kultursommer 2014 Das Kulturfest feierte im vergangenen Jahr Premiere und war der Höhepunkt der Neustadter Veranstaltungen. Doch in diesem Jahr gibt es andere Pläne. Kulturdezernent Marc Weigel verrät Direkt aus dem Rathaus, warum das Fest in diesem Jahr durch den Kultursommer ersetzt wird und auf was sich die Gäste bereits jetzt freuen können. Herr Weigel, warum gibt es 2014 statt des Kultursommers kein Kulturfest? Das sind zwei verschiedene Formate. Das Kulturfest, das wir vergangenes Jahr zum ersten Mal veranstaltet haben, hat den Schwerpunkt auf die Neustadter Kultur gelegt, hat sie stark projektorientiert an neun Tagen dicht präsentiert. Es hat zwar sehr viele Menschen mobilisiert und auch viel Neues hervorgebracht, die Anstrengungen in einem jährlichen Rhythmus würden die Kulturschaffenden und uns Organisatoren aber überfordern. Die positiven Effekte des verbesserten Kultur-Netzwerks wollen wir dennoch nutzen und mit dem Kultursommer, den wir 2011 ins Leben gerufen haben, auch 2014 fortentwickeln. Das Programm erstreckt sich über den gesamten Sommer. Auf was können sich die Gäste freuen? Gibt es Schwerpunkte beim Neustadter Kultursommer? Viel Musik, Theater und bildende Kunst. Ein Schwerpunkt wird das dritte internationale Künstlersymposium in der Villa Böhm sein. Ich freue mich aber auch auf Pippo Pollina und Palatia-Jazz im Villa- Park und das große Rockkonzert auf dem Marktplatz. Zudem sind das Mandelring Quartett, die Liedertafel, die Reblaus, der Jazzclub, das Theater in der Kurve, der Kunstverein, das Ensemble 1800, die Dornerei, die Blue Note Bigband und die Schauspielgruppe dabei. Kulturdezernent Marc Weigel hat für den Kultursommer einiges geplant, beispielsweise einen Auftritt des Mandelring Quartetts. Bringt der Neustadter Kultursommer 2014 auch ganz neue Ideen? Seit langer Zeit wird die Dr.-Welsch-Terrasse mit gleich zwei Projekten mal wieder bespielt: dem Kulturverein Wespennest und der Theatergruppe Petunientopf. Im Haardter Steinbruch wird das Chawwerusch-Theater gastieren. Donnerstag, 17. Juli: Offenes Atelier mit Band Wolfgang Dinges, Villa Böhm, 17 Uhr Samstag, 19. Juli: Pippo Polina & Palermo Acoustic Quartett, Villa Böhm, 20 Uhr Sonntag, 20. Juli: Familientag in der Villa Böhm, 14 Uhr, Feuerwerkstatt, außerdem mit Jugendphilharmonie, TSC Schwarz- Gold, Kolpingkapelle Hambach, Allstar Big-Band, Neustadter Schauspielgruppe und Leibniz-Gymnasium, ab Uhr Samstag, 26. Juli: Kultur im Theatergarten mit dem Duo Sonsuave, Theater in der Kurve, 20 Uhr Sonntag, 3. August: Sinfonische Blasmusik, Rathausinnenhof, 15 Uhr Freitag, 29. August: 2. Kurz-Film-Festival, Villa Böhm, 19 Uhr Sonntag, 31. August: Abschlusskonzert Ensemble 1800, Hambacher Schloss, Uhr Mehr Infos:

6 6 6 NACHRICHTEN Neue City-App Dampfspektakel im Bahnhof Nostalgie: Historische Lokomotiven lassen Ende Mai die Schornsteine qualmen Ein großes Dampfspektakel mit mehreren historischen Lokomotiven findet vom 28. Mai bis 1. Juni im und um den Hauptbahnhof in Neustadt an der Weinstraße statt. Gefeiert werden unter anderem 25 Jahre Verkehrsverbund Rhein-Neckar und 20 Jahre Rheinland-Pfalz-Takt. Ab etwa Anfang April steht in der Stadt und ihren Weindörfern eine City-App zur Verfügung. Mit ihr wird es für alle Smartphone-Besitzer noch leichter, sich online über Neustadt an der Weinstraße zu informieren. Neben dem Informieren besteht für alle auch die Möglichkeit, sich und ihre Produkte, Veranstaltungen und Dienstleistungen zu präsentieren. Umsetzen wird dies die Cityguide AG. City-Apps gibt es unter anderem schon in Frankfurt, Düsseldorf, Dresden, Wiesbaden, Baden-Baden, Berlin und Mailand. Dicker grauer Rauch quillt aus den Schornsteinen der Dampfloks, die sich unter lautem Getöse und wild zischend vorwärts bewegen. Die tonnenschweren Ungetüme wirken mit ihrer ursprünglichen Technik ein wenig wie aus der Zeit gefallen. Die Lokomotiven haben sehr wenig mit den modernen und mit Elektronik vollgestopften Schnellzügen aus der Gegenwart gemeinsam. Aber genau deshalb lösen Dampfloks bei den Menschen nostalgische Gefühle aus und lassen Eisenbahnromantiker ins Schwärmen geraten. Beim großen Dampfspektakel gibt es für Freunde der guten alten Eisenbahn-Zeit die Gelegenheit, an fünf Tagen zehn historische Großdampfloks am Mittelpunkt der Deutschen Weinstraße aus nächster Nähe zu erleben. Es werden einige Sonderfahrten angeboten. Außerdem gibt es Spaß und Aktionen an den Strecken. Das Zentrum des Spektakels ist der Bahnhof Neustadt. Dort findet auch das große Bahnhofsfest statt. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass in allen Zügen des Dampfspektakels die regulären Fahrkarten des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar und der Deutschen Bahn gelten. Alle Tickets sind an den Fahrkartenautomaten auf den Bahnsteigen sowie in den Ticket-Verkaufsstellen am Bahnhof erhältlich. Im Zeichen dampfender Lokomotiven: Die große Eisenbahnnostalgieveranstaltung rund um den Neustadter Hauptbahnhof wird Ende Mai zu einer Zeitreise zu den Anfängen des Zugverkehrs. INFORMATION Weitere Informationen rund um das große Dampfspektakel vom 28. Mai bis 1. Juni gibt es im Internet unter Tickets können direkt vor Ort oder vorab unter oder gekauft werden. Im Mekka der Schokolade Süße Kreationen: Achte Auflage des Petit Salon du Chocolat im Saalbau Bereits zum achten Mal in Folge öffnet das Saalbau in Neustadt an der Weinstraße seine Pforten für den Petit Salon du Chocolat. Zwölf Chocolatiers aus dem Elsass und der Pfalz zeigen ihre süßen Kreationen und beeindruckenden Kunstwerke mit vielen Kalorien, aber sehr filigraner Ausführung bis ins kleinste Detail. Die Früchte der Pfalz lautet am 15. und 16. März 2014 das Motto der Veranstaltung. Bei den Wettbewerben Freestyle und Artistik dürfen sich die Auszubildenden und Meister süße Kunstwerke einfallen lassen. Auch die Kleinsten dürfen beim Malen der Elwedritsche-Bilder mit Schokoladenfarben ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Elwedritsche sind Fabeltiere aus der Pfalz. Rund 5000 Besucherinnen und Besucher strömten 2013 an beiden Tagen in den Saalbau, um Köstlichkeiten aus Schokolade zu kosten. Handgemachte Macarons verführen in den feinsten Geschmacksnuancen und Farben, zart schmelzende Pralinees berühren den Gaumen und kreative Desserts locken verführerisch in den Auslagen der Vitrinen. Der Saalbau zu Neustadt verwandelt sich für zwei Tage in ein Schlaraffenland für große und kleine Naschkatzen. Die Besucherinnen und Besucher sind jedes Jahr aufs Neue fasziniert von Vielfalt und Können der Chocolatiers. Die zwei Wettbewerbe für die Konditormeister und den Nachwuchs üben eine besondere Anziehungskraft aus, werden die Schoko-Träume doch preisgekrönt. Anschließend können sie bei einem Defilee bestaunt werden. Nun sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den Früchten der Pfalz wie beispielsweise Mandeln, Feigen, Kastanien, Walnüsse und Weintrauben Ideen für den Wettbewerb schmieden. Für Leckere Kreationen zum Anbeißen, aber eigentlich zu schade zum Essen. weitere Informationen kann man sich mit Jochen Müller, Inhaber der Confiserie Michel in Neustadt und Initiator des Petit Salon du Chocolat per unter fantasy-pastry.com in Verbindung setzen. Der Salon wird wie jedes Jahr in Zusammenwirken mit der Konditoren-Innung Rheinland-Pfalz, den Berufsschulen in Rheinland-Pfalz und der Tourist Information in Neustadt durchgeführt. Die Schirmherrschaft hat die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer übernommen. Schokolade ist eine meiner Leidenschaften, sagt die Landesmutter und trifft damit den Nerv der vielen Besucherinnen und Besucher, die jedes Jahr hierher kommen, ins Mekka der Schokolade. INFORMATION Der 8. Petit Salon du Chocolat ist am Samstag, 15. März, von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag, 16. März, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene kostet fünf Euro. Schüler und Jugendliche bis 18 Jahre bezahlen drei Euro. Kinder bis 12 Jahre sind frei.

7 7 7 Nostalgie als Basis für Genuss-Events Michel scher Hof: TKS-Tourist, Kongress und Saalbau GmbH erw eitert ihre Veranstaltungsorte nach Übernahme Die TKS-Tourist, Kongress und Saalbau GmbH hat den Michel schen Hof übernommen. Zuvor war er von den Woisträßlern genutzt worden, die das Anwesen nach umfangreichen Renovierungsarbeiten 1992 bezogen hatten. Laut TKS-Chefin Dagmar Loer soll damit sozusagen der Saalbau als buchbarer Veranstaltungsort erweitert werden. Die TKS selbst will genussorientierte Events durchführen, wie beispielsweise den Kunigundenmarkt. Das Foto (Mitte) stammt vom Anfang des 20. Jahrhunderts. Später sieht man bereits erste bauliche Veränderungen (rechtes Bild). Im Stadtarchiv finden sich zahlreiche Zeitungsbeiträge, in denen über den Michel schen Hof berichtet wurde. Bei diesem Beispiel (links) aus der Rheinpfalz (Juli 1993) geht es um die Pflasterarbeiten im Innenhof. Eine Winzerfraa erzählt anders als ein Jäger Gästeführungen: Neustadt kann man sich aus vielen Richtungen nähern Themen für jedes Interesse Goisemer Winzerfraa: Eine echte Pälzer Winzerfraa nimmt ihre Gäste mit auf eine Reise rund um den Wein und die Pälzer Lebensart. Samstag, und , 11 Uhr, 60 Minuten, 8 Euro Handwerkerführung: Eine Spurensuche nach alter Handwerkskunst, nach eingemeißelten Zeichen oder dem Weg des Henkers. Samstag, 3.5., 6.9. und 4.10., 16 Uhr, 90 Minuten, 8 Euro Turmführung: Aufstieg auf den Turm der Stiftskirche, jeden Samstag, 12 Uhr, 60 Minuten, 3 Euro, ohne Anmeldung, Eingang Marktplatz Weinfröhliche Elwedritschejagd (Foto unten rechts): Mit Sack, Wein und Laterne geht es unterhaltsam auf die Suche nach dem verrückten Pfälzer Nationalvogel. Freitags und samstags, 15 Termine abends bis November, ab Haardter Winzer, 2 Stunden, 18 Euro Weiß & Rot Blut und Wasser (Foto oben rechts): Mit der Wäscherin der weißen Wäsche und blutrünstigen Frau des Henkers geht es zu einem interessanten Rundgang. Samstag, 6.9. und 4.10., 16 Uhr, ab Juliusplatz, 80 Minuten, 8 Euro Nachtwächterführung (Foto links): Im Lampenlicht führt der historisch gekleidete Nachtwächter durch enge Gassen und alte Gemäuer. Freitag, und 25.4., 18 Uhr, ab Marktplatz, 80 Minuten, 8 Euro Zacharias Ursinus: Ursinus nimmt seine Gäste mit auf eine Reise in die Zeit der Reformation und alten Kurpfalz, Freitag und Samstag, 21.3., 5,4., 17.5., 13.6., 5.7., abends, ab Casimirianum, 90 Minuten, 8 Euro Informationen und Anmeldung bei der Tourist-Info, 06321/926892, Kinder zahlen weniger

8 8 8 Erfahrungen über Ländergrenzen hinweg austauschen Erfolgreiches Ex portmodell: Serbische Delegation besucht Wasserw erk Ordensw ald Sie sind nach Neustadt gekommen, um Informationen und Erfahrungen auszutauschen. Eine Delegation aus Serbien, bestehend aus Mitgliedern des Ministeriums sowie der Stadt Vršac, besuchte Anfang Oktober das Wasserwerk Ordenswald in Neustadt an der Weinstraße. Durch die Reise wollten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort ein Bild von deutschen Standards der Infrastruktur der Wasserversorgung machen, die so in Serbien zum heutigen Zeitpunkt noch nicht vorhanden ist. Der serbische Ort Vršac entspricht in seiner Struktur in etwa der Neustadts. Die Stadt hat ebenfalls rund Einwohner und auch der Weinbau spielt eine wichtige Rolle. Um eine Stadt wie Vršac mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser zu versorgen, fehlt es jedoch insbesondere an einer modernen Aufbereitungsanlage, wie sie in Neustadt vorhanden ist. Für die öffentliche Trinkwasserversorgung der Kernstadt sowie der Ortsteile wird überwiegend das Wassergewinnungsgebiet Ordenswald im Osten der Stadt genutzt. Aus insgesamt neun Tiefbrunnen werden jährlich zwischen 2,4 und 2,8 Millionen Kubikmeter Trinkwasser gefördert. Im Wasserwerk Ordenswald wird diese Rohwassermenge zu hygienisch und geschmacklich einwandfreiem Trinkwasser aufbereitet. Da es sich bei Rohwasser um Tiefenwasser handelt die Brunnentiefe beträgt im Mittel rund 150 Meter enthält es unerwünschte Begleitstoffe wie aggressive Kohlensäure, Eisen und Mangan. Aus diesem Grund wird das Rohwasser in so genannten Vorbelüftungskammern mit gefilterter atmosphärischer Luft begast. Dieser Vorgang bewirkt den Austrieb der Kohlensäure und leitet die Enteisenung und Entmanganung ein. Das Rohwasser wird oxidiert, so dass sich bei der anschließenden Filtration im offenen Quarzsandfilter Eisen- und Manganflocken bilden können, welche sich einfach zurückhalten lassen. Aufgrund des geogen bedingten geringen ph-wertes (weiches Grundwasser) muss eine Anhebung auf ph 8,2 erfolgen. Danach kann das Wasser als Trinkwasser nach der Trinkwasserverordnung abgegeben werden. In den offenen Quarzsandfiltern setzt sich nach rund 50 Betriebsstunden so viel Eisen und Mangan ab, dass diese Ablagerungen ausgespült werden müssen. Anfallendes Rückspülwasser wird erst in Betonbecken zwischengespeichert und dann nach einer Absetzzeit von zehn Stunden dem Vorfluter zugeführt beziehungsweise versickert schadfrei. Weiterhin unterhält die Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße GmbH 21 Trinkwasserspeicher mit unterschiedlichen Volumina und unterschiedlichen Höhenlagen zur Sicherstellung der öffentlichen Trinkwasserversorgung. In diesen Behältern kann der Bedarf eines durchschnittlichen Tages zwischengespeichert werden. Pumpen im Wasserwerk sowie in diversen Erdhochbehältern sorgen für eine sichere Reserve. Die Steuerung und Überwachung übernimmt ein zentrales Rechnersystem. Mit Hilfe des rund 400 Kilometer langen Rohrleitungssystems werden die Bürgerinnen und Bürger mit frischem, ständig kontrolliertem Trinkwasser versorgt. Im Oktober besuchte eine Delegation aus Serbien das Wasserwerk Ordenswald. Im Dialog mit den Gästen hat sich herausgestellt, dass derzeit serbische Trinkwasserverteilsysteme mit teilweise sehr hohen Wasserverlustraten von über 60 Prozent betrieben werden. In Deutschland dagegen sind rund zehn Prozent Wasserverlust (einschließlich Lösch- und Spülwassermengen) Standard. Somit war die Führung durch das Wasserwerk Ordenswald für die serbischen Gäste eine sehr gute Möglichkeit, mit den hiesigen Betreibern Informationen und Erfahrungen auszutauschen. Nicht ohne Stolz durften die Neustadter Wasserwerker zum Schluss von den serbischen Gästen hören: Wir beneiden Sie um diese Anlage! Der Blick in das Wasserwerk in Neustadt zeigt, welche Technik notwendig ist, um den Bürgern frisches und ständig kontrolliertes Trinkwasser bereitstellen zu können. Im Erdbecken versickert vorgereinigtes Rückspülwasser.

9 9 9 Grünschnitt wegbringen oder abholen lassen Eigenbetrieb Stadtentsorgung: Die Gartenabfälle lassen sich auf zwei Arten entsorgen Tonne ist anzumelden Der Beginn der Gartensaison steht vor der Tür. Dabei fallen jede Menge Äste und Zweige, später dann auch Rasenschnitt, Blumen und sonstige pflanzliche Materialien an. Wer diese nicht selbst kompostieren kann, aber einer Verwertung zuführen will, hat in Neustadt zwei Möglichkeiten: die Grünabfallsammelstelle oder die gebührenpflichtige Grünabfalltonne. Dabei dürfen die Gartenabfälle auf keinen Fall mit Bioabfällen aus der Küche vermischt werden! Garten- und Grünabfälle können bei der Grünabfallsammelstelle, Branchweilerhofstraße 151 (Firma Gerst) abgegeben werden. Für Neustadter Haushalte ist die Anlieferung bis zu einer Menge von 100 Kilogramm pro Tag gebührenfrei. Darüber hinaus wird die gesamte Menge gewogen und muss bezahlt werden. Die Öffnungszeiten der Grünabfallsammelstelle ändern sich saisonbedingt; bis Ende März gilt: Montag bis Freitag von 7.30 bis 12 Uhr und von bis Uhr, Samstag von 7.30 bis Uhr. Ab April gilt: Montag bis Freitag von 7 bis Uhr, Samstag von 7 bis Uhr. Das angelieferte Material wird zerkleinert und in einem offenen Rotteverfahren kompostiert. Der fertige Kompost kann später in Säcken verpackt oder lose bei der Grünabfallsammelstelle bezogen werden. Er stellt ein gutes Bodenverbesserungsmittel dar. Äste, Baumstämme und Wurzelstöcke, die einen Durchmesser größer als acht Zentimeter haben, können nicht zerkleinert werden. Diese werden beim Wertstoffhof des Eigenbetriebs Stadtentsorgung (ESN) angenommen. Dort werden sie mittels Holz- Grünschnitt, Rasenabfälle, Laub und Unkraut können gesammelt zur Grünabfallsammelstelle gebracht werden. Wer nicht selbst fahren möchte, der kann eine spezielle Abfalltonne für seinen Grünschnitt beantragen. Wichtig: Küchenabfälle dürfen nicht mit hinein! fraktion einer Verwertung zugeführt. Diejenigen, denen der Transport zur Sammelstelle zu umständlich oder zu zeitaufwändig ist, können eine gebührenpflichtige Grünabfalltonne nutzen. Sie stehen in zwei Größen zur Verfügung: 120 oder 240 Liter. Sie werden in den Monaten März bis November zweiwöchentlich abgefahren. Die genauen Termine stehen im Abfallkalender. Die Gebühr beträgt 10 Euro im Monat für die kleine Tonne, 12 Euro für die große Variante. Da zu Beginn oft Unsicherheit bezüglich der Gefäßgröße herrscht, kann die Tonne einmal kostenlos gewechselt werden. Die Grünabfalltonne muss schriftlich beim ESN angemeldet werden. Der Antrag und ein Infoblatt mit allen Modalitäten gibt es bei allen Ausgabestellen für Wertstoffsäcke. Zurzeit nutzen etwa 500 Personen dieses Angebot. Karottenschalen auf den Kompost Eigenbetrieb Stadtentsorgung: Küchenabfälle richtig entsorgen und dabei sparen Behälter w erden günstiger Eigenkompostierer verwerten ihre Bioabfälle aus der Küche und ihre Gartenabfälle auf dem eigenen Grundstück, das heißt, sie entsorgen diese nicht über die Mülltonne. Sie werden in Neustadt auf zwei verschiedenen Wegen gefördert: beim Kauf eines Kompostbehälters und bei der Wahl des Restabfallvolumens. Bisher konnten Eigenkompostierer einen Kompostbehälter zum reduzierten Preis beziehen: Bei dem Raiffeisen-Warenlager in Mußbach erhielten Neustadter Bürger ein Kompostsilo mit 260 Liter Volumen zum halben Preis. Die andere Hälfte hat der ESN getragen. Das Schließen des Warenlagers war der Anlass, dieses System zu modifizieren. Jetzt sind die Bürger nicht mehr auf ein bestimmtes Modell und einen bestimmten Bau- oder Gartenmarkt festgelegt, um einen Zuschuss zu erhalten. Nach dem Kauf eines Behälters können sie beim ESN einen formlosen Antrag auf einen Zuschuss stellen. Dieser sollte enthalten: Kaufbeleg, Erklärung, dass die Kompostierung überprüft werden darf und eine Bankverbindung. Der ESN übernimmt 50 Prozent der Kosten des Kompostsilos, maximal 25 Euro. Wer seine Küchenabfälle auf dem eigenen Grundstück kompostieren möchte, kann nach dem Kauf eines geeigneten Behälters einen Zuschuss beim ESN erhalten. Nach fünf Jahren ist eine erneute Bezuschussung möglich. In Neustadt gibt es für den Restabfall ein Mindestvolumen von 60 Litern für zwei Wochen, das heißt für jeden Haushalt muss mindestens eine 60-Liter-Mülltonne angemeldet sein. Diese kostet 6,60 Euro pro Monat. Da Eigenkompostierer ihre Bioabfälle nicht über diese Tonne entsorgen, benötigen sie eine kleinere Mülltonne. Für sie gilt ein Mindestvolumen von 40 Litern, Kostenpunkt 5,30 Euro im Monat. Bei Antragsstellung wird vor Ort die Kompostierung überprüft und die Restabfalltonne gebührenfrei umgebaut. Antragsformulare gibt es auch hier bei allen Ausgabestellen für Wertstoffsäcke. Auch Nachbarschaftstonnen sind möglich, wenn zwei Eigenkompostierer-Haushalte eine gemeinsame Mülltonne nutzen wollen. Sie erhalten dann eine 80-Liter-Mülltonne; jeder Haushalt zahlt monatliche 5,30 Euro. INFORMATION Informationen und Anträge unter

10 10 10 Wernigerode: Bunte Stadt mit viel Geschichte Doppelter Grund zum Feiern: 25 Jahre Partnerschaft und Sachsen-Anhalt-Tag im Juli Am Fuße des Brocken gelegen begann ungefähr im Jahre 900 die Geschichte von Wernigerode. Neustadt ist seit immerhin 25 Jahren mit der Stadt partnerschaftlich verbunden. Und 2014 wird die bunte Harzstadt zum Schauplatz des Sachsen-Anhalt-Tages. In Zeiten von Rodungen legten Benediktiner ihre Axt an die Stämme am Klint, in deren unmittelbarer Nähe sich der heutige Markplatz befindet. Der Klint gilt als historischer Ausgangspunkt der Ortsgründung. Begünstigt durch die Lage zweier Handelsrouten über das Harzgebirge von Goslar nach Quedlinburg und von Braunschweig nach Erfurt siedelten sich Handwerker und Kaufleute in der Siedlung an. Am 17. April 1229 folgte die Verleihung des Stadtrechts. Heute besuchen jährlich rund zwei Millionen Tagesbesucher, Urlauber und Übernachtungsgäste die Stadt mit viel Geschichte. Alle sind begeistert von der sehr gut erhaltenen Fachwerk-Substanz. Mehr noch: Mit seiner geografischen Exposition, seiner charakteristischen Natur und seiner landschaftlichen Schönheit ist der Harz darüber hinaus eines der bedeutendsten Fremdenverkehrsgebiete Mitteleuropas. In diesem Jahr wird Wernigerode Austragungsort des Sachsen-Anhalt-Tages sein. Das Landesfest 2014 steht unter dem Motto Bunte Stadt Buntes Land. Vom 18. bis 20. Juli wird die Harzstadt für drei Tage zum kulturellen Mittelpunkt Sachsen-Anhalts. Sachsen-Anhalts Städte, Landkreise, die anhaltinische Staatskanzlei sowie Vereine und Verbände und Institutionen werden in der gesamten Innenstadt die Vielfalt des Landes präsentieren. Fünf Regionaldörfer werden dafür in der Innenstadt aufgebaut. Auf den Medienbühnen der Radiosender MDR, Radio SAW, Radio Brocken und 89,0 RTL erwarten die Besucherinnen und Besucher des Landesfestes abwechslungsreiche und anspruchsvolle Programme. Für buntes Treiben sorgen außerdem das ökumenische Kirchendorf und ein Schaustellerbereich mit zahlreichen Fahrgeschäften. Der historische Festumzug am Sonntag wird traditionell der Höhepunkt des Festes sein. Schmucke Fachwerkhäuser hier das Rathaus in der Mitte prägen das Stadtbild. Wernigeriode ist im Juli Gastgeber beim 18. Sachsen-Anhalt-Tag unter dem Motto Bunte Stadt buntes Land. Auch von oben ist der alte Stadtkern rund um das Rathaus eine Augenweide. HÖHEPUNKTE bis 1.5. Walpurgis 27. bis Neustadter Weintage 18. bis Sachsen-Anhalt-Tag bis Wernigeröder Schlossfestspiele 14. bis Altstadtfest Wernigerode Harzgebirgslauf bis chocolart on Tour bis Wernigeröder Weihnachtsmarkt INFORMATION Weitere Informationen und Meldungen zu Freizeitaktivitäten und Veranstaltungen in Wernigerode gibt es im Internet auf der Homepage Mehr Infos zum Sachsen-Anhalt-Tag erhält man auf Ab Mitte Juni wird auch eine App zur Verfügung stehen. Besinnlich wird es vom 28. November bis 22. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt. Wilde Gestalten vor der Walpurgisnacht.

11 11 11 Zwischen Bimmelbahn und Schlossbesichtigung Bürgerreise: Volles Programm zeigt Wernigerode und Umgebung von seiner besten Seite Im Rahmen der Feierlichkeiten rund um 25 Jahre Partnerschaft zwischen Wernigerode und Neustadt wird es Ende Juni eine Bürgerreise in den Harz geben. Los geht es am Freitag, 27. Juni mit einem Reisebus. Nach dem Einchecken im Altwernigeröder Apparthotel steht die Bimmelbahn zum Schloss zum Einsteigen bereit. Nach einer Schlossbesichtigung geht es zurück ins Stadtzentrum. Am Samstag ist dann der Besuch des Brockens mit der Brockenbahn dran. Vom Hauptbahnhof aus fährt sie auf Meter Höhe. Nachmittags kann der Miniaturpark Kleiner Harz erkundet werden. Zum Abschluss findet am Sonntag um Uhr die Stadtführung Durch sechs Jahrhunderte statt. Die Pauschalreise kostet inklusive Busfahrt im Doppelzimmer mit Frühstück 179 Euro, im Einzelzimmer 219 Euro, plus Kurtaxe. INFORMATION Mehr Infos im Internet unter Anmeldungen zur Reise sind unter der Telefonnummer 06321/ möglich (Tourist-Info). Die wunderschöne Landschaft lässt sich am besten bei einer Bahnfahrt entdecken. Das Schloss wird bei der Bürgerreise ebenfalls besichtigt. Das hübsche Rathaus ist Zentrum der Altstadt von Wernigerode. Wernigerode hat einiges zu bieten, unter anderem eine romantische Altstadt (links), hübsche Häuser (Mitte) und eine monumentale Schlosskirche (rechts).

12 12 12 Das hübsche Harzstädtchen ist adäquat Partnerschaft mit Wernigerode: Oberbürgermeister a.d. Ohnesorge erinnert sich Die Partnerschaft mit Wernigerode wurde unter Oberbürgermeister Dieter Ohnesorge geschlossen. In einem Tagebuch hat er seine Eindrücke festgehalten. Ein Auszug: Da kommt etwas in Gang, was von den Machthabern der DDR nicht mehr aufzuhalten ist, schreibt er schon Selbst wenn nur Funktionäre in den Genuss der Besuche kommen sollten, wird dadurch ein weitreichender Prozess in Gang kommen. Auf der Suche nach einer geeigneten Partnerstadt schrieb Ohnesorge im Januar 1988 Erich Honecker an, ohne Erfolg. Hingegen gab mir der Bundesminister Dr. Wolfgang Schäuble im Februar 1988 die Zusage, unseren Wunsch zu unterstützen. Am 4. Oktober 1988 erhielten wir von ihm die Mitteilung, dass eine Partnerschaft mit Wernigerode in Aussicht gestellt sei. Die Nachricht schlug wie eine Bombe ein. Das hübsche Harzstädtchen ist adäquat. Es folgte ein Besuchstermin im Frühjahr 1989 aus dem Harz, ein Höhepunkt war das Treffen mit Bundeskanzler Kohl im Saalbau, zu sehen auch im DDR-Fernsehen. Natürlich war es aufregend, für die Gäste war es die erste Reise. Sie waren überwältigt, sehr interessiert und über alle tagespolitischen Fragen bestens orientiert. Im Juni folgte der Gegenbesuch. Wir wurden sehr freundlich empfangen. Die Menschen fühlen sich aber gehemmt, keiner wagte es, uns auf der Straße anzusprechen. Der Vertrag wurde ratifiziert. Insgesamt fuhren wir mit dem Gefühl nach Hause, dass Wernigerode diese Partnerschaft ernsthaft wünscht. Im September 1989 waren dann nochmals Vertreter aus dem Harz in Neustadt. Die Atmosphäre war warmherzig. Die Lage in der DDR dagegen explosiv, es brodelte. Anfang November war es dann bekanntlich soweit. Die DDR öffnete ihre Grenzen. Bereits am 9. November bekamen wir die ersten Aussiedler zugewiesen, zunächst 30, die wir in der Böbig-Turnhalle unterbrachten. Zum 3. Advent kamen 140 Wernigeröder nach Neustadt, der Empfang war überwältigend. Auch Sportfunktionäre kamen zum Kontakte knüpfen. Doch einige der Besucher hatten offenbar schwierige Wochen hinter sich. Keiner wusste so richtig, wie es weitergehen soll. Danach folgten verschiedene Besuche unsererseits, sozusagen um Leistung von Amtshilfe. Es ging um ein Organisationskonzept für die Verwaltung, es mussten eine Hauptsatzung und eine Geschäftsordnung erarbeitet und ein Vermögenshaushalt aufgestellt werden. Ein großes Problem waren Eigentumsfragen. Auch in den kommenden Jahren gab es wechselseitige Besuche, zum Tag der deutschen Einheit, zu Weinfesten, zu dienstlichen Fragen. Der Platz hinter dem ehemaligen Hertie erhielt den Namen Wernigeröder Platz. AUFRUF Anlässlich des Jubiläums suchen wir Fotos, Geschichten, Dokumente oder Mitbringsel rund um die seit 1989 bestehende Partnerschaft mit Wernigerode. Wer etwas beisteuern möchte, kann dies gerne postalisch oder digital machen. Einsendungen werden auf und veröffentlicht. Kontakt: Stadtverwaltung, Pressestelle, Marktplatz 1, Neustadt Neustadt an der Weinstraße, Telefon: 06321/ , Bei einer gemeinsamen Sportveranstaltung (v.l.): Otto Johann ( ), ehemaliger Präsident des Sportbundes Pfalz zusammen mit dem damaligen Bürgermeister Martin Kilian und dem damaligen Oberbürgermeister Dieter Ohnesorge. Treffen in Wernigerode (v.l.): Das damalige Ratsmitglied Dieter Weiß, der frühere Bürgermeister Martin Kilian, Oberbürgermeister Dieter Ohnesorge und der damalige Bürgermeister von Neustadt an der Weinstraße, Georg Jungman. Bei der Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages in Wernigerode am 25. September 1989: der damalige Bürgermeister Martin Kilian (l.) und der frühere Oberbürgermeister Dieter Ohnesorge. Begrüßung der ersten Delegation durch Altbundeskanzler Helmut Kohl (l.) im Saalbau am 26. Februar 1989 zusammen mit Oberbürgermeister Ohnesorge (M.) und der Leiterin der Delegation, Rita Ahrens.

13 13 13 Streifzug durch die Altstadt und Festakt Veranstaltung zum Jubiläum: Ein besonderer Abend mit Konzert und Ehrengast Dr. Bernhard Vogel Die Pfälzer machen sich nicht nur zu einem Jubiläumsbesuch Ende Juni nach Wernigerode auf, rund um den 3. Oktober wird es in Neustadt auch einen gemeinsamen Festakt mit Besuchsprogramm für Bürgerinnen und Bürger aus dem Harz geben. Auf dem Programm steht neben Hambacher Geschichten und kulinarischen Höhepunkten wie Dampfnudelbacken, auch ein Streifzug durch die Altstadt. Der Festakt plus Konzert finden auf dem Hambacher Schloss statt. Das Besuchsangebot für die Gäste aus Wernigerode kann für 365 Euro pro Person im Doppelzimmer gebucht werden. Als Ehrengast hat Dr. Bernhard Vogel, ehemaliger Ministerpräsident von Rheinland- Pfalz ( ) und Thüringen ( ), zugesagt. Er wird, neben den beiden Oberbürgermeistern, auch eine Festrede halten. Die Veranstaltung wird vom Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode begleitet, das abends im Schloss noch einmal ein öffentliches Konzert geben wird (s. Info). Mit einem facettenreichen Programmrepertoire und jährlich über 100 Konzert- und Opernaufführungen inner- und außerhalb Wernigerodes prägt das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode das städtische und regionale Musik- und Kulturleben. Ob mitreißende Konzert-, Chor- und Operndarbietungen an den unterschiedlichsten Aufführungsorten, spannende Konfrontationen von traditioneller und zeitgenössischer Musik, interaktive Konzerte für und mit Kindern und Jugendlichen oder überraschende Ensembleauftritte das Philharmonische Kammerorchester unter der Leitung von Musikdirektor Christian Fitzner bietet stets aufs Neue Gelegenheiten für erlebnisreiche Begegnungen in der Weltsprache der Musik. Zu den herausragenden kulturellen Höhepunkten im jährlichen Veranstaltungskalender der Stadt Wernigerode gehört seit 1996 die durch Christian Fitzner ins Leben gerufene Tradition der Wernigeröder Schlossfestspiele. Jenseits der regulären Konzertprogramme laden mehrere kleine Formationen des Philharmonischen Kammerorchesters Wernigerode mit ihren anlassbezogenen Arran- gements zu Entdeckungsreisen in die verschiedenartigsten Klangwelten ein. Mit seinen Kammer-, Salon-, Streich-, Swingensembles und Familienkonzerten sorgt das PKOW somit dafür, dass zwischen klassischer und zeitgenössischer Musik, zwischen ernsten Klängen und unterhaltsamen Rhythmen so gut wie keine musikalischen Wünsche bei seinem Publikum unberücksichtigt bleiben. INFO Das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode sorgt beim Festakt für die musikalische Umrahmung. Ein extra Konzert wird es abends geben. Die Karten kosten 18 Euro, 12 Euro für Schüler und Studenten und sind im Vorverkauf erhältlich bei der Kulturabteilung, Friedrichstraße 1, Neustadt an der Weinstraße, Tel / , Öffnungszeiten: Mo bis Mi 9.30 bis und 14 bis 16 Uhr, Do 9.30 bis und 14 bis 17 Uhr sowie Fr 9.30 bis Uhr. Das Programm für die Gäste aus der Partnerstadt Wernigerode führt auch in den Steinhäuser Hof (links), wahrscheinlich der älteste Pfälzer Bürgerhof, und zum Hambacher Schloss. Dort wird es am Tag der Deutschen Einheit einen gemeinsamen Festakt geben. Kammermusik, Konzerte, Opernaufführungen und noch vieles mehr präsentiert das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode bei seinen Konzerten. 25 Jahre aktive Freundschaft Die Oberbürgermeister zur Städtepartnerschaft: Deutsch-deutsches Zusammenw achsen und Zukunftspläne Hans Georg Löffler Zum Zeitpunkt der Anbahnung der Städtepartnerschaft lag der Gedanke an ein vereintes Deutschland noch ziemlich fern. Die politische Lage gab wenig Anlass zur Hoffung. Doch es kam bekanntlich anders. Deutsch-deutsche Städtepartnerschaften haben vor und nach der Wiedervereinigung viele wichtige Beiträge und Impulse für das Zusammenwachsen geleistet. Ich freue mich sehr, dass unsere Freundschaft aktiv 25 Jahre überdauert hat. Wir werden uns auch in Zukunft für sie stark machen. Peter Gaffert Was für ein Glücksfall, so kann man wohl heute sagen, dass vor 25 Jahren ausgerechnet Wernigerode als Partnerstadt für die Pfalz-Stadt Neustadt an der Weinstraße ausgewählt worden ist. Etwas Besonderes war diese Städtepartnerschaft von Anfang an- und ist es bis heute geblieben. Seit 25 Jahren treffen sich Bürgerinnen und Bürger aus beiden Städten zu unterschiedlichsten Anlässen, viele persönliche Freundschaften sind entstanden. Um dies zu würdigen, wollen wir in diesem Jahr feiern. Um dies zu erhalten, lade ich die Menschen aus Neustadt und Wernigerode auch in den kommenden 25 Jahren ein.

14 14 14 STADTBÜCHEREI Zum Jubiläum gibt es besonders viele Veranstaltungen: Sonntag, 16. März, 11 Uhr Späte Versöhnung Lesung mit Dorothee Döring, 4 Euro Mittwoch, 19. März, 20 Uhr De Schorle Peda Kabarett mit Arnim Töpel, 8 Euro Dienstag, 25. März, Uhr Buchvorstellung Obere Hauptstraße von Paul Habermehl, Eintritt frei Mittwoch, 26. März, 15 Uhr Kinder lesen für Kinder Eintritt frei Freitag, 28. März, 20 Uhr Literarischer Abend Mit Salim Alafenisch und Sylvia Schopf, 8 Euro (Wirtshaus Konfetti) Samstag, 5. April, ab 10 Uhr Familienrallye durch Neustadt mit vielen Aktionen rund ums Buch, Eintritt frei Mittwoch, 9. April, 20 Uhr Lesung mit Musik mit Rainer Furch, Madeleine Giese und Albert Koch, 10 Euro (Wirtshaus Konfetti) Montag bis Samstag, 5. bis 17. Mai Ausstellung Tatort Rheinland-Pfalz, Eintritt frei Mittwoch, 21. Mai, Uhr Asmoduin Nervensäge aus der Hölle Lesung von Jens Schumacher, Eintritt frei (5. Klassen) Mittwoch, 4. Juni, Uhr Ein Schaf fürs Leben Interaktive Lesung mit Anke Faust, Eintritt frei (2. Klassen) Mittwoch, 2. Juli, 19 Uhr Felix zieht in den Krieg Lesung mit Michael Landgraf, Eintritt frei Kontakt Stadtbücherei: Im Klemmhof Neustadt an der Weinstraße Telefon: 06321/ Öffnungszeiten: Mo 14 bis 18 Uhr Di 10 bis 14 Uhr Mi geschlossen Do 10 bis 19 Uhr Fr 14 bis 18 Uhr Sa 10 bis 14 Uhr STADT- BÜCHEREI NEUSTADT AN DER WEINSTRASSE Bücher und mehr... die bürgernahe Bildungs-, Kultur- Veranstaltungen in der Stadtbücherei 100 Jahre Lesestoff Rundes Jubiläum: Die Stadtbücherei feiert Geburtstag Die Stadtbücherei feierte im Januar offi - ziell ihren 100. Geburtstag. Sie war, wie Oberbürgermeister Hans Georg Löffl er in seiner Glückwunschrede ausführte, am 11. Januar 1914 vom Verein Neustadter Lehrerinnen und Lehrer gegründet worden. Dass die Welt sich mit dem Beginn des Ersten Weltkriegs in diesem Jahr grundlegend verändern würde, wussten die Mitglieder damals noch nicht. Bücher seien ein geistiger Partner, mit dem man sich zu jeder Zeit auseinandersetzen könne. Das Eintauchen in die Welt einer spannenden Lektüre schenkt uns Kraft, Ruhe und Entspannung, sagte Löffl er. Auch wenn viel über die Bedrohung des guten alten Buchs durch die wachsende Digitalisierung diskutiert werde, ich bin mir sicher, dass uns Bücher erhalten bleiben werden. Sein besonderer Dank gehe an die Leiterin der Stadtbücherei, Ulrike Schwartz, und ihr Team, die alle mit großem Einsatz und Herzblut dabei seien. Wir werden im Rahmen der fi nanziellen Möglichkeiten auch in Zukunft alles daran setzen, die notwendigen Rahmenbedingungen für einen attraktiven Büchereibetrieb sicherzustellen, versprach Löffl er. Neben der Stadtbücherei feiert auch der Verein der Freunde der Stadtbücherei sein 30-jähriges Bestehen. Zu einem Geburtstag gehören auch Geschenke, deshalb freue ich mich über unser 122. Mitglied, das gerade Die Hauptstraße 99 war ab 1950 für zwei Jahrzehnte die Adresse der Stadtbibliothek. Zum 100. Geburtstag gab es im Januar von Kulturdezernent Marc Weigel Blumen für die Leiterin der Stadtbücherei, Ulrike Schwartz. Damals und heute: Seit 1977 ist die Stadtbücherei im Klemmhof untergebracht. Der Lesesommer fi ndet seit 2008 immer sehr erfolgreich statt (Bild unten). eingetreten ist, berichtete die Vorsitzende, Gisela Pütter, stolz. Der Beitrag koste nur 13 Euro im Jahr. Aber mit ihm könne man Medien anschaffen oder Lesungen organisieren, um die Stadtbücherei bei ihrem bildungspolitischen und kulturellen Auftrag zu unterstützen. Kulturdezernent Marc Weigel gab in seiner Rede einen historischen Überblick. Wissen sollte nicht länger in den Bibliotheken der Klöster und Universitäten gebunkert, sondern der aufgrund der Schulpfl icht mittlerweile in weiten Teilen alphabetisierten Bevölkerung offen zugänglich gemacht werden. Mit der Gründung sei Neustadt an der Weinstraße am Puls der Zeit gewesen. Ursprünglich eingerichtet wurde die Volksbücherei in der Turnhalle der früheren Töchterschule in der Schütt. Im Juli 1928 wurde der Zuschuss auf Reichsmark erhöht, was die Einstellung der ersten hauptamtlichen Leiterin ermöglichte. Während der NS-Zeit zogen Bände ins alte Heimatmuseum um, knapp die Hälfte war vorher verbrannt worden wurde dann die Hauptstraße 99 eingerichtet, zum ersten Mal mit freiem Zugang zu den Regalen! 1988 ging es in den Klemmhof, wo heute rund Medien zur Verfügung stehen Besuche 2013, davon alleine Veranstaltungsbesucher, sprechen eine deutliche Sprache, so Weigel abschließend. Als persönlichen Super-Gau, den sie nie wieder erleben wolle, bezeichnete Ulrike Schwartz die Evakuierung des Klemmhofs 2009 wegen Zweifeln an der Standsicherheit. Auch Schwartz hat etwas zu feiern: 25 Jahre Leiterin der Stadtbücherei und seit 38 Jahren mit dabei. Mehr Infos zu den Angeboten und Veranstaltungen unter Chronik 1790 Erste Lesegesellschaft 1909 Zahlreiche Vereine haben zusammen Bücher 1914 Gründung der Volksbücherei Neustadt an der Haardt (Turnhalle alte Töchterschule, Schütt) 1928 Erste Büchereileiterin Elisabeth Migeot (bis 1973), Bände 1939 Umzug ins Heimatmuseum (Schütt), Bände 1950 Umzug in die Hauptstraße 99, Bände 1957 Erste Freihandbücherei 1970 Umzug in die Villa Böhm, Bände 1977 Umzug in den Klemmhof, Bände 1978 Beginn des Veranstaltungsprogramms 1995 Die EDV hält Einzug, Erfassung des Bestands, Bände 2001 Internet für Benutzer 2012 Onleihe wird eingeführt 2008 Erster Lesesommer und erste Bücherrallye Geburtstag

15 15 15 Stadtmuseum feiert 100. Geburtstag mit kultureller Festwoche Abw echslungsreiches Programm: Ausstellungen, Vorträge, Führungen und Musik Neben der Stadtbücherei feiert auch das Stadtmuseum in der Villa Böhm in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Aus diesem Grund wird es neben vielen anderen Veranstaltungen im Mai eine Festwoche geben. Noch bis 30. März läuft die Präsentation Fronterfahrungen deutscher und französischer Soldaten im Ersten Weltkrieg. Sie ist das Ergebnis eines Schülerprojekts aus dem bilingualen Geschichtsunterricht der Klassen 10 b/c des Leibniz-Gymnasiums. Zur Eröffnung werden die Schüler aus Feldpost vorlesen. Das Stadtarchiv hat weitere Dokumente aus dieser Zeit zur Verfügung gestellt. Radierungen und Skulpturen von Gerhard Hofmann aus den Jahren 1984 bis 2014 werden vom 28. März (19 Uhr) bis 27. April ausgestellt. Darauf folgt die Festtagswoche mit der Eröffnung der Ausstellung 100 Jahre Heimat- beziehungsweise Stadtmuseum Neustadt an der Weinstraße am 13. Mai um 20 Uhr (Ende am 7. September). Mit Von der Lust, unterhalten zu werden geht es am 15. Mai um 19 Uhr weiter. Kerstin Bachtler und Andrea C. Baur tragen Kurzweiliges in Wort und Ton aus dem 19. Jahrhundert vor. Der Eintritt kostet 15 Euro. Am Internationalen Museumstag am 18. Mai sind Führungen durch das Museum, musikalische Unterhaltung und einiges mehr angedacht. Geöffnet ist von 11 bis 16 Uhr. Zum Abschluss der Festwoche wird es am 18. Mai einen Liederabend mit Mozart und Schubert geben. Singen wird Veronika Wiedekind, am Tafelklavier sitzt Verena Börsch. Karten kosten ebenfalls 15 Euro. Auch der Förderverein Museum ist mit seinen traditionellen Mittwochstreffs (ab 16 Uhr, Anmeldung: 06321/84007) aktiv. Als Vorbereitung für den Vereinsausflug im September wird der städtische Denkmalpfleger Dr. Stefan Ulrich am 2. April einen bauhistorischen Vortrag mit dem Titel Neuleininger Impressionen halten. Der Termin am 14. Mai ist Bestandteil der Festwoche. An ihm wird der Historiker Paul Habermehl über die Geschichte des Museums referieren. Zum Abschluss wird es einen Vortrag von Michael Ehmann über Professor Dr. Albert Fraenkel geben. Der Arzt wurde 1864 in Mußbach geboren. Von Gerhard Hofmann werden Radierungen und Skulpturen gezeigt. INFORMATION Kartenvorbestellungen unter Telefon 06321/ ; weitere Infos unter Verena Börsch am Tafelklavier gestaltet gemeinsam mit Sängerin Veronika Wiedekind einen Liederabend mit Mozart und Schubert. Schüler des Leibniz-Gymnasiums präsentieren Fronterfahrungen deutscher und französischer Soldaten im Ersten Weltkrieg (links). Über den in Mußbach geborenen Professor Dr. Albert Fraenkel wird Michael Ehmann während der Festwoche einen Vortrag halten (Mitte). Andrea C. Baur (rechts) trägt am 15. Mai unter dem Titel Von der Lust, unterhalten zu werden gemeinsam mit Kerstin Bachtler Kurzweiliges in Wort und Ton aus dem 19. Jahrhundert vor.

16 16 16 AUS DEM RATHAUS Weitere Kleinkindgruppe Seit Ende Januar wird im Mehrgenerationenhaus eine weitere Kleinkindgruppe angeboten. Kinder im Alter zwischen 12 und 18 Monaten können dann gemeinsam mit einem Elternteil spielerisch die Welt entdecken und erste Erfahrungen mit Gleichaltrigen machen. Die Treffen finden alle 14 Tage von 15 bis 16 Uhr statt. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 06321/31720 wird gebeten. Das Mehrgenerationenhaus ist in der Von-Hartmann-Straße 11. Kochgruppe für Kinder Die Bürgerecke in Branchweiler hat neben den bereits bekannten Freizeitund Beratungsangeboten erstmals eine Kochgruppe für Kinder eingerichtet. Der Kurs wendet sich an Sechs- bis Zehnjährige des Stadtteils Branchweiler und vermittelt Grundkenntnisse im Kochen und Backen. Die Gruppe trifft sich an jedem vierten Dienstag im Monat von bis 18 Uhr. Um Voranmeldung unter Telefon 06321/ wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos, für die Zutaten wird teilweise ein geringer Unkostenbeitrag erhoben. Firmen-Innovationspreis Die in Mußbach ansässige Spintech GmbH ist kürzlich vom rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium mit einem Innovationspreis ausgezeichnet worden. Verliehen wird er für herausragende Verfahren, Produkte oder Dienstleistungen. Das Unternehmen hat ein Verfahren zur Behandlung von Polyamid in der Spritzgusstechnik entwickelt. Die produzierten Teile werden unter Vakuum mit Wasserdampf behandelt, um sie haltbar zu machen. Mehr Infos unter Ampeln und Radwege Bevor die Hauptausschussmitglieder über eine Aussetzung des notwendigen Kaufs eines neuen Verkehrsrechners entscheiden, soll zunächst zusammengetragen werden, welche Ampeln und Kreuzungen angeschlossen sind und wie ein solches Gerät grundsätzlich funktioniert. Hintergrund ist, dass der von 1996 stammende Rechner nur noch notdürftig betriebsbereit gehalten werden kann. Probleme gibt es unter anderem beim Umschalten von Wochenend- zu Werktagsbetrieb. Die Aussetzung soll so lange dauern, bis eine Entscheidung zur neuen Verkehrsführung auf den Trassen der B38 und B39 endgültig getroffen ist. Beschlossen wurde auch, Teile des der Firma Lidl in der Talstraße gehörenden Grundstücks zu kaufen. Die insgesamt rund 470 Quadratmeter große Fläche soll sowohl eine Verbreitung des Fußgängerwegs als auch die Einrichtung eines Radwegs ermöglichen. Zugestimmt haben die Ausschussmitglieder der Anmietung von Wohnraum für Notunterkünfte in der Kurt-Schumacher-Straße für so genannte obdachlosenbehördliche Einweisungen. Die Wohnungen verwaltet die WBG. Neue Kinderkrippe eingeweiht Umbau abgeschlossen: 30 Kinder haben im Le Quartier Hornbach Platz In den historischen Räumen des Le Quartier Hornbachs, konkret in den ehemaligen Pferdeställen, ist eine neue städtische Kinderkrippe entstanden. Platz finden in ihr 30 Kinder im Alter von bis zu drei Jahren. Die Räume in diesen alten Gemäuern sind hell, freundlich und wunderschön, sagte Oberbürgermeister Hans Georg Löffler in seiner kleinen Begrüßungsrede zur Einweihung. Der Umbau sei keine einfache Geschichte gewesen. Deshalb Respekt allen, die diese Einrichtung ermöglicht haben. In Bezug auf das Betreuungsangebot insgesamt in Neustadt an der Weinstraße sei er erst zufrieden, wenn jeder, der einen Platz nachfragt, auch einen erhält. Leiterin der neuen Kita ist Katharina Steinwender. Auch sie zeigte sich begeistert. Es ist toll geworden und es macht einen riesen Spaß, hier zu arbeiten. In dem zehn mal 83 Meter großen Gebäude sind unter anderem drei Gruppenräume mit Schlaf- und Abstellräumen, kindgerechte Sanitärräume, ein Turnraum mit Geräten und eine große Küche beherbergt. Gekocht wird jeden Tag frisch. Das Team offene Jugendarbeit (TOJ) hat sich für den März etwas ganz Besonderes überlegt: Im Reptilium waren bestimmt schon viele Kinder, aber hat schon mal jemand dort übernachtet? Wer träumt nicht davon, mal von einer Spinne wachgeküsst zu werden? Das TOJ lässt dies für Neustadter Kids wahr werden und alle Tiere des Reptiliums freuen sich schon auf ihre Übernachtungsgäste. Im April stehen gleich zwei Highlights auf Die neue Kita ist in den alten Pferdeställen der Kaserne entstanden. Oberbürgermeister Löffler (li.) bezeichnete die Räume als hell, freundlich und wunderschön. Keine Chance für Langeweile Volles Programm: Team offene Jugendarbeit stellt Angebote für kommende Monate vor dem Programm. Am 4. April geht es mit dem TOJ-Soccercup sportlich zu. Fairness und Spaß an Fußball stehen dabei an erster Stelle. Abgetanzt wird dann am 10. April im Untergeschoss des Mehrgenerationenhauses. Da die Teenie Disco im Herbst 2013 so gut angekommen ist, wird sie 2014 wieder neu aufgelegt. Ende Juli stehen dann endlich die Sommerferien vor der Tür. Das muss gebührend gefeiert werden. Die große TOJ-Sommerparty steigt am 18. Juli. Und damit auch in den großen Ferien keine Lange- weile aufkommt, hat sich das Team offene Jugendarbeit wieder einige spannende Angebote ausgedacht: Videowoche, Hüttenbau, Abenteuercamp, viel Zirkus und viele neue Sommerhits. INFORMATION Alle Informationen zu den Angeboten, die das Team offene Jugendarbeit geplant hat, sind unter und ab sofort auch bei Facebook unter toj.nw zu finden. Das Team offene Jugendarbeit sorgt mit abwechslungsreichen Angeboten für Kinder und Jugendliche für Stimmung.

17 17 17 Die Kreuze an der richtigen Stelle Kommunal- und Europawahlen 2014: Wann wird was wie und von wem gewählt? Am Sonntag, 25. Mai, stehen Wahlen an. Auf die Bürgerinnen und Bürger kommt allerdings in den Wahlkabinen einiges an Arbeit zu. Direkt aus dem Rathaus fasst zusammen, welche Wahlen anstehen, was beachtet werden muss, und wer wann wofür wählen darf. Termininfo zu allen Wahlen am 25. Mai 2014 Die allgemeinen Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz finden zusammen mit der Europawahl am 25. Mai 2014 statt. An diesem Tag werden in Neustadt an der Weinstraße neben der Europawahl der Bezirkstag Pfalz, der Stadtrat und in den Ortsbezirken die Ortsbeiräte sowie die ehrenamtlichen Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher gewählt. Sofern bei Wahlen zur Ortsvorsteherin bzw. zum Ortsvorsteher keine Bewerberin oder kein Bewerber die absolute Mehrheit der Stimmen erzielt, finden Stichwahlen zwischen den beiden Bewerbern mit den höchsten Stimmenzahlen statt. Die Stichwahlen erfolgen landesweit zwei Wochen später am 8. Juni Infos zu Wahlberechtigung und Wahlsysteme Um an den Wahlen teilnehmen zu dürfen, müssen Sie einerseits wahlberechtigt und in ein entsprechendes Wählerverzeichnis eingetragen sein. Hinsichtlich der Wahlberechtigung haben alle Wahlen gemeinsam, dass Sie Deutscher oder Staatsangehöriger eines der anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU-Bürger) sind, am Wahltag 18 Jahre alt und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Zu den weiteren Voraussetzungen gibt es bei den einzelnen Wahlen ein paar kleine Unterschiede, die in Direkt aus dem Rathaus auf dieser Seite zusammenfasst und erklärt werden. Europaw ahl Zusätzlich müssen Sie seit mindestens drei Monaten eine Wohnung in Deutschland oder der sonstigen EU innehaben oder sich dort gewöhnlich aufhalten. EU-Bürger können sich entscheiden, ob sie in ihrem Heimatland oder hier in Deutschland wählen wollen. Dann müssen sie in das Wählerverzeichnis eingetragen sein. Für Deutsche geschieht diese Eintragung automatisch. Andere EU-Bürger müssen ihre erstmalige Eintragung in das Wählerverzeichnis beantragen. Dies gilt auch, wenn Sie nach 1994 nicht mehr an den Europawahlen teilgenommen haben. Bei der Wahl zum Europäischen Parlament haben Sie genau eine Stimme, die Sie direkt an die von Ihnen präferierte Partei oder Politische Vereinigung vergeben können. Bezirkstag Pfalz Neben den allgemeinen Vorraussetzungen müssen Sie am Wahltag seit mindestens drei Monaten eine Wohnung (es gilt die Hauptwohnung) im Gebiet des Bezirksverbandes Pfalz innehaben. Für die Wahl zum Bezirkstag Pfalz steht Ihnen ebenfalls nur eine Stimme zu, die Sie direkt der von Ihnen gewünschten Partei oder Wählergruppe zuteilen dürfen. Stadtrat Um an der Wahl zum Stadtrat der Stadt Neustadt an der Weinstraße teilnehmen zu dürfen, müssen Sie zusätzlich zu den o.g. Voraussetzungen am Wahltag seit mindestens drei Monaten im Stadtgebiet der Stadt Neustadt an der Weinstraße ihre Hauptwohnung angemeldet haben. Die Eintragung in das Wählerverzeichnis geschieht automatisch. Bei den Wahlen zum Stadtrat findet in der Regel die sogenannte personalisierte Verhältniswahl statt (Listenwahl mit einzeln aufgeführten Bewerberinnen und Bewerbern). Sie haben insgesamt 44 Stimmen. Sie können die Stimmen einzeln vergeben, also jeweils innerhalb der Ihnen zustehenden Stimmenzahl den jeweiligen Bewerbern bis zu drei Stimmen geben (kumulieren) bzw. Bewerbern aus verschiedenen Wahlvorschlägen Stimmen geben (panaschieren) oder einen Wahlvorschlag auch unverändert annehmen, indem Sie nur den jeweiligen Wahlvorschlag als ganzes kennzeichnen (Listenstimme). In diesem Fall wird jedem in der Liste aufgeführten Bewerber in der Reihenfolge des Wahlvorschlags von oben nach unten eine Stimme zugeteilt. Die Botschaft ist klar: Gehen Sie wählen am Sonntag, 25. Mai. Ortsbeiräte Für die Wahlen zu den Ortsbeiräten gelten grundsätzlich die gleichen Modalitäten wie zur Wahl des Stadtrates. Zu beachten ist, dass Sie am Wahltag seit mindestens drei Monaten mit Hauptwohnung im jeweiligen Ortsteil gemeldet sein müssen. Das Wahlsystem ist identisch mit dem des Stadtrates. Ihre Stimmenanzahl beträgt allerdings nur so viele Stimmen, wie Vertreterinnen und Vertreter in den jeweiligen Ortsbeirat gewählt werden. Im Ortsbezirk Diedesfeld sind es 11 Stimmen, in Duttweiler 9 Stimmen, in Geinsheim 11 Stimmen, in Gimmeldingen 13 Stimmen, in Haardt 13 Stimmen, in Hambach 15 Stimmen, in Königsbach 9 Stimmen, in Lachen-Speyerdorf 15 Stimmen und im Ortsbezirk Mußbach 15 Stimmen. Ist nur ein oder kein Wahlvorschlag zugelassen worden, so findet ausnahmsweise Mehrheitswahl statt. Die bedeutet, dass Sie vollkommen frei entscheiden können, welcher wählbaren Person aus dem Wahlgebiet Sie Ihre Stimme geben möchten. Ist nur ein Wahlvorschlag zugelassen wor- den, so dient dieser als Basis für den Stimmzettel. Das heißt Sie können entweder Ihre Stimmen auf die dort genannten Bewerber vergeben oder auch zusätzliche Namen bis zu Höhe Ihrer Gesamtstimmenzahl eintragen. Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher Wenn Sie an den Wahlen zur Ortsvorsteherin bzw. zum Ortsvorsteher teilnehmen möchten, müssen die gleichen Voraussetzungen wie zur Wahl des jeweiligen Ortsbeirates erfüllt sein. Die Wahl zur Ortsvorsteherin bzw. zum Ortsvorsteher findet als Direktwahl statt, bei der Sie genau eine Stimme haben. Diese vergeben Sie direkt an die von Ihnen gewünschte Kandidatin bzw. den von Ihnen gewünschten Kandidaten. Wahlergebnisse Die Wahlergebnisse werden bereits am Wahltag minutenaktuell im Internet unter angeboten. Bitte beachten Sie, dass die endgültige Auszählung der Stimmen für den Stadtrat und die Ortsbeiräte erst montags erfolgt. Für Smartphone-Benutzer steht darüber hinaus auch die kostenlose App Wahlportal zur Verfügung, mit der Sie die Wahlergebnisse auch bequem von unterwegs aus abrufen können (Achtung: Je nach Mobiltelefontarif können Kosten für die mobile Datenübertragung für das Programm anfallen). Die App Wahlportal steht für folgende mobile Geräte in den jeweiligen App- Stores zur Verfügung: Android (Google Play Store), Apple iphone und ipad (App Store ios), BlackBerry (BlackBerry World), Windows Phone (Windows Phone Store), Windows 8 (Windows App Store). INFORMATION Bei weiteren Rückfragen können Sie sich gerne an das Wahlamt der Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße wenden. Marktplatz Neustadt an der Weinstraße Tel.: 06321/

18 18 18 AUS DEM RATHAUS Lilienthalbrücke erhält neues Element Die Vorbereitungsarbeiten liefen seit Ende Oktober, Anfang Januar wurde das 120 Tonnen schwere Brückenelement eingesetzt. Das rund 9,50 mal 12,50 Meter große Stück war vor Ort gegossen worden. Die alte Zimmerbrücke in Lachen-Speyerdorf, auch Lilienthalbrücke genannt, war baufällig gewesen und musste dringend erneuert werden, da ansonsten die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet gewesen wäre. Die Arbeiten hatte ein Unternehmen aus Merxheim übernommen. Sie sollen, je nach Witterung, Anfang April abgeschlossen sein. Vieles kann nur durchgeführt werden, wenn die Temperaturen auch nachts über fünf Grad plus liegen. Die Erneuerung der Brücke kostet rund Euro. Abseits vom üblichen Pauschaltourismus bietet Mâcon ein wunderschönes Ambiente und eine vom Weinbau geprägte Landschaft. Besuch bei Freunden Erste Bürgerreise: Partnerschaft mit Mâcon w eiter intensivieren ausgebucht Sprachreise im Sommer nach Frankreich Für Französisch sprechende Interessenten wird in diesen Sommerferien, von Sonntag, 20. Juli, bis Sonntag, 27. Juli, eine Sprachreise nach Mâcon mit vielfältigem Begegnungsprogramm stattfinden. Die Reise wird vom dortigen Comité de Jumelage ausgerichtet. Informationen und Anmeldungen dazu bei der VHS, Tel / Der Anmeldeschluss ist Dienstag, 15. April Defibrillator für den Fall der Fälle Im neuen Wiegehaus am Eingang zum Wertstoffhof in der Nachtweide hängt nun ein Defibrillator an der Wand. Jürgen Deutsch (Foto, rechts) von der Abfallmanagementfirma Sita, die das rund Euro teure Gerät gesponsert hat, überreichte Klaus Klein, Leiter der Stadtentsorgung Neustadt an der Weinstraße (ESN), den Defibrillator. Stromstöße eines solchen Geräts können Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern oder flattern beenden. Das ist deshalb wichtig, weil 85 Prozent aller plötzlichen Herztode damit beginnen. Die Geräte können auch von Laien bedient werden, da die Handgriffe per Sprachansage erklärt werden. Gewartet werden sie kostenlos einmal pro Jahr vom Deutschen Roten Kreuz Vorderpfalz. Die Stadt Neustadt an der Weinstraße bietet in diesem Jahr erstmals eine Bürgerreise nach Mâcon an. Damit sollen die Bemühungen um die Partnerschaft mit Mâcon in Burgund weiter intensiviert werden. Die Bürgerreise wird in den Osterferien vom 22. bis 26. April stattfinden. Allerdings: Sie ist bereits ausgebucht und es existiert eine Warteliste. Deshalb gibt es Überlegungen, eine weitere Reise anzubieten. Der besondere Reiz dieses Angebots: Das wird keine übliche Pauschalreise! An der fünftägigen Busreise sollte jeder teilnehmen, der die Stadt an der Sâone in Südburgund und darüber hinaus die vom Weinbau geprägte Landschaft des Mâconnais und des Beaujo- Spannend, kreativ und informativ Abw echslung: Ferienhitsbüro bereitet viele Aktionen für den Sommer vor Das Ferienhitsbüro der Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße bietet auch in diesem Jahr ein umfangreiches Sommerferienprogramm vom 28. Juli bis 5. September an. Hüttenbau, Zirkusworkshop und Video-Woche sind auf alle Fälle wieder mit dabei. Aber auch 2014 sollen diese Aktionen durch spannende, kreative und informative Veranstaltungen ergänzt werden. Im April wird die Broschüre Ferienhits 2014 kostenlos verteilt, so dass nahezu jeder Neustadter Haushalt mit Schulkindern über das Programm informiert ist. Für weitere Fragen zum Thema Ferienhits Sommer 2014 steht das Ferienhitsbüro in der Konrad-Adenauer-Straße 43 telefonisch unter der Nummer 06321/ und per an zur Verfügung. Spannendes für Kinder hat das Ferienhitsbüro der Stadtverwaltung im Angebot. lais kennenlernen möchte. Für andere gilt es möglicherweise, alte Freundschaften wieder aufzufrischen. Die Städtepartnerschaft wurde bereits 1956, nur 11 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges, als erste deutsch-französische Partnerschaft in Rheinland-Pfalz und in Burgund gegründet. Sie war damit auch eine der ersten in Deutschland. Mâcon, das auf eine keltische Siedlung zurückgeht, erlebte vor 2000 Jahren unter den Römern die erste Blütezeit. Prähistorische Funde beim Felsen vom Solutré deuten allerdings auch auf eine Besiedlung der Region bereits in der Altsteinzeit hin. Als Kreuzungspunkt der großen Straßen von Paris nach Südfrankreich und vom Genfer See an die Loire sowie durch die Flusslage war Mâcon schon zu Zeiten der Römer ein bedeutender Handelsplatz. Doch wurde das römische Matisconia in der Zeit der Völkerwanderungen zerstört. 531 n.ch. kamen die Reliquien des heiligen Vincenz nach Mâcon und 5 Jahre später wurde Mâcon Bischofssitz, der dann den Wirren der französischen Revolution zum Opfer viel. Mâcon war vom 9. Jahrhundert an Grafschaft und ging 1435 unter Philipp le Bon in burgundischen Besitz über. Zusammen mit dem übrigen Burgund fiel es danach an das französische Königreich. Im Zuge der napoleonischen Verwaltungsreform zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde Mâcon Sitz der Präfektur des Département Sâone-et-Loire. (siehe auch links die Infos zur Sprachreise) Neu aufgelegt Infobroschüre: Sanieren und Energie sparen Die Stadt Neustadt an der Weinstraße hat die Informationsbroschüre für Bau- und Modernisierungswillige zum Thema Sanieren und Energie sparen neu aufgelegt. Die Broschüre, die 2010 zum ersten Mal erschienen ist, vermittelt kompakt und verständlich alle wichtigen Informationen zum Thema energetische Sanierung und geht dabei insbesondere auf das 2009 aufgelegte Sanierungsgebiet Weststadt/südliche Altstadt ein. Das kompakte Heft aus dem WEKA-Verlag konnte durch die Unterstützung zahlreicher Werbekunden erneut erscheinen und bietet vor allem zu den Förderprogrammen der öffentlichen Hand aktuelle Informationen. Außerdem werden wieder verschiedene Möglichkeiten zur Energieeinsparung durch Baumaßnahmen am Gebäude erläutert. Interessierte können sich ein kostenloses Exemplar in den Ortsverwaltungen der Weindörfer, im Bürgerbüro (Hindenburgstraße 9 a), im Rathaus am Marktplatz (Poststelle im EG oder Abteilung Liegenschaften und Bauverwaltung, Zimmer 202) oder im Verwaltungsgebäude (Amalienstraße 6, Abteilung Stadtplanung, Zimmer 106) abholen. Weitere Broschüren liegen auch bei der WEG und der WBG aus.

19 19 19 Mehr Angebote im Netz und Gewinnmöglichkeiten Flex ibel: Viele Wege führen zur Sparkasse Rhein-Haardt Finanz-Check mit Jahreslos Noch mehr Komfort, noch mehr Zugriffe: Sparkassenkunden können sich nicht nur online über Finanzbereiche informieren, sondern ihre Kredite direkt online abwickeln. Wie die Zugriffszahlen zeigen, sind die Kunden daran sehr interessiert. Das Onlineangebot hat die Sparkasse weiter ausgebaut. Neben allen Geldanlagen können Kunden und solche, die es aufgrund günstiger Angebote werden wollen, ihre Kredite für private Anschaffungen komplett online abwickeln. Wer am Sonntag ein neues Auto im Internet fi ndet, kann sich so bei der Sparkasse gleich die Finanzierung sichern. Im Einlagenbereich tragen besondere Onlineangebote dazu bei, in der Sparkasse die wahre Direktbank zu erkennen. Denn hier steht neben der bequemen Onlineabwicklung bei Bedarf ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung. Die Online- Anlagen sind dank besonderer Angebote seit Oktober um 9,1 Prozent auf 49,2 Millionen Euro gestiegen. Dass der Internetauftritt der Sparkasse gleichzeitig ein wichtiger Kanal für die Information und Kommunikation mit den Kunden ist, zeigt die Zahl der täglich Zugriffe. Für die Besucher waren dabei die Bereiche Bauen und Wohnen sowie Immobilien das wichtigste Thema. Die Zahl der onlineberechtigten Girokonten, die vermehrt auch über mobile Endgeräte gemanagt werden, ist um 8,1 Prozent gewachsen der insgesamt Girokonten können online geführt werden. INFORMATION Anregungen und Kritik nimmt die Sparkasse Rhein-Haardt unter Telefon 06322/ oder im Internet unter meinung entgegen. Bei der Sparkasse Rhein-Haardt legt man besonderen Wert darauf, die Kunden gut zu beraten, egal ob im Internet oder im persönlichen Gespräch. Das schätzen Sparkassen-Kunden: Immer mehr onlineberechtigte Girokonten werden über mobile Geräte gemanagt. INFORMATION Die Zufriedenheit ihrer Kunden sieht die Sparkasse als wichtigsten Faktor für ihren künftigen Erfolg. Im Mittelpunkt steht die persönliche, bedarfsgerechte Beratung. Es gilt das Versprechen, dass im Rahmen eines Finanz-Checks mindestens ein Optimierungsvorschlag unterbreitet wird. Alle Kunden, für die kein Vorschlag gefunden wird, erhalten einen Gutschein für eine Autowäsche. Unter allen Kunden ab 18 Jahren, die sich bis bei der Sparkasse Rhein-Haardt einen Finanz-Check erstellen lassen, werden 20 PS-Jahreslose verlost. Abonnieren Sie unseren wöchentlichen, kostenlosen NEWSLETTER! Ganz einfach unter Newsletter (oben links neben den Flaggen) Hits der 20er und 30er Revue: Sechs Konzerttermine im März Die Neustadter Schauspielgruppe und Mitglieder der Blue Note Bigband präsentieren gemeinsam Hits der 20er und 30er Jahre. Die Premiere der Revue ist am Samstag, 8. März, 20 Uhr, im Bürgerhaus Maikammer. Weitere Termine: 9., 21. und 23. März in Maikammer. Zwei Vorstellungen fi nden im Leibniz-Gymnasium in Neustadt an der Weinstraße statt: am 15. und 16. März, ebenfalls um 20 Uhr. Karten kosten 15 Euro. Mehr Infos im Internet unter Neu angelegt Renaturierung: Floßbachufer angepasst Im westlichen Teil des Grünzugs Wallgasse soll das Bachufer Richtung Süden (Autohaus Conrad) dem auf der gegenüber liegenden Seite angepasst und ebenfalls renaturiert werden. Dort senkt sich eine Böschung ab, die mit einigen Sträuchern zum Wasser hin abgegrenzt ist. Zu diesem Zweck wurden am Mittwoch, 19. Februar, die dort stehenden Bäume gefällt. In einem zweiten Schritt wird die Mauer auf einer Länge von rund 50 Metern entfernt, dem folgen Bodenarbeiten und Neupfl anzungen. Die rechte Seite des Floßbachs soll einmal genauso hübsch werden wie die gegenüberliegende. Infos unter: und Comgraph, W. F. Nillies, Neustadt Fotos: Rolf Schädler, WEG 6. April 2014 von 13 bis 18 Uhr Verkaufsoffener Sonntag WIRTSCHAFTSENTWICKLUNGSGESELLSCHAFT Neustadt an der Weinstraße mbh Tel und Elwedritschebrunnen-Fest mit Weinausschank aus der Elwedritsche- Mutterbrust Kostenloser Shuttle-Busverkehr von bis 19 Uhr (P+R) zwischen Innenstadt (Haltestelle Busbahnhof), Gewerbegebiet Weinstraßenzentrum (Haltestelle Globus) und Louis-Escande-Straße (Haltestelle Decathlon)

20 20 20 Mit dem Rad sicher unterwegs Radverkehrskonzept: Worum es geht, w ie Bürgerinnen und Bürger eingebunden w erden und w as ansteht Zehn Prozent aller Fahrten werden in Neustadt mit dem Fahrrad erledigt, aber die Rahmenbedingungen für Radfahrer sind verbesserungsbedürftig. Vor diesem Hintergrund wird aktuell ein Radverkehrskonzept erarbeitet, das schwerpunktmäßig die Themen Radrouten/-wegeführung, Beschilderung und Fahrradabstellanlagen behandelt. Beim neuen Radverkehrskonzept geht es um eine Gesamtstrategie, um die Möglichkeiten für Radfahrerinnen und Radfahrer in Neustadt zu verbessern, aber auch um konkrete Maßnahmen, Prioritätensetzungen und einen Finanzierungsplan. Kurz: Es geht um ein konkretes Handlungsprogramm für die Verbesserung des Radverkehrs in Neustadt. Dabei fangen wir nicht bei Null an. Verschiedene Vorarbeiten, wie das Fahrradverkehrskonzept des Arbeitskreises Mobilität und Verkehr der Lokalen Agenda 21 von 2002, bieten konkrete Anregungen und gute Anknüpfungspunkte für das neue Konzept. Das Radverkehrskonzept wird von einem Arbeitskreis begleitet, der regelmäßig tagt. Unter Beteiligung verschiedener Verwaltungsstellen, der Fraktionen sowie von Interessenvertretern werden alle Aspekte im Gesamtzusammenhang diskutiert und abgewogen. Startpunkt für den Erarbeitungsprozess war die erste Sitzung des Arbeitskreises Radverkehrskonzept Anfang November 2013 (s. Grafik rechts). Neben einer konkreten Abfrage der Ortsbeiräte, der Neustadter Schulen und der ADFC-Mitglieder sind auch die Neustadter Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, sich in den Prozess einzubringen. Am 11. März 2014 findet darüber hinaus eine Bürgerwerkstatt statt, bei der man konkrete Anregungen geben kann. Vor der Fertigstellung des Konzeptes ist eine weitere Bürgerveranstaltung vorgesehen. Auch der Bauausschuss wird mehrfach eingebunden. Anfang 2015 soll ein abgestimmtes und mehrheitsfähiges Konzept vorliegen. Die Entscheidung über das Konzept trifft der Stadtrat. Die Grafik (unten) gibt einen Überblick über den Gesamtprozess. Zur Sache: Welche Arbeitsschritte anstehen Die wichtigsten Ziele und Routen der Radfahren sind Basis für das Konzept. Wunschliniennetz Unsere erste Aufgabe ist es, die Radwegeverbindungen in einem Wunschliniennetz darzustellen, das heißt, wir müssen uns überlegen: Wo kommen die meisten Radfahrer her? Wo wollen sie hin? Welches sind die wichtigsten Ziele für Radfahrer? Wie müssen Ziele miteinander verbunden werden? Bestands- und Mängelanalyse In der Bestands- und Mängelanalyse nehmen wir das bestehende Angebot für den Radverkehr unter die Lupe: Wie wird der Radverkehr geführt? Wie komme ich zu wichtigen Zielen in der Stadt? Wie sicher und attraktiv sind die Wege? Wo gibt es Gefahrenpunkte? Wie ist die Beschilderung / Wegweisung? Wo gibt es Unklarheiten? Wo gibt es Abstellanlagen für Fahrräder? Wie attraktiv sind sie? Wo fehlen Abstellanlagen? Die Ergebnisse bilden die Grundlage für die Mängelanalyse, in der Konflikte und Problempunkte herausgearbeitet werden. Zielkonzept Im Zielkonzept sollen dann Antworten auf folgende Fragen gefunden werden: Wie können wir durchgängige, attraktive und komfortable Radrouten und durchgängige Nord-Süd- sowie Ost- West-Verbindungen erreichen? Wie kommen die Menschen von ihrem Wohnort mit dem Rad zum Bahnhof, zur Innenstadt, zu ihrer Arbeit, zur Schule oder zu Freizeiteinrichtungen? Welches sind die besten Wege? Wie können wir die Routen durchgängig beschildern? Wo brauchen wir Abstellanlagen für Fahrräder? Maßnahmen, Prioritäten, Zeit- und Kostenplanung Aus der Bestands- und Mängelanalyse, kombiniert mit dem Zielkonzept, werden wir einen konkreten Maßnahmenkatalog vorschlagen, der bauliche und organisatorische Maßnahmen umfasst, um die vorhandenen Mängel zu beheben. Die Maßnahmenliste muss hinsichtlich der Dringlichkeit, der Wirkung für den Radverkehr und nicht zuletzt hinsichtlich der damit verbundenen Kosten bewertet werden. Auf dieser Grundlage wird ein konkretes Handlungsprogramm entwickelt. Zur Sache: Welche Gefahrenstellen kennen Sie? Wenn Sie mit Ihrem Rad in Neustadt unterwegs sind, sind Ihnen sicher Streckenabschnitte oder Kreuzungen aufgefallen, die Sie anders für den Radfahrer gestalten würden. Beteiligen Sie sich mit Ihren Erfahrungen zum Radfahren in Neustadt! Bitte nennen Sie die entsprechende Straße, Kreuzung oder Route und beschreiben Sie konkret die von Ihnen festgestellten Gefahren, Mängel oder Probleme, aber auch Ihre Vorschläge für Verbesserungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Möglichkeit und nehmen Sie Kontakt zu uns auf: Martina Pauly Abteilung Stadtplanung Amalienstraße Neustadt an der Weinstraße Telefon: 06321/ Alle Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern werden gesammelt, zusammengefasst, ausgewertet und im Arbeitskreis Radverkehrskonzept im Gesamtzusammenhang diskutiert. Sie stellen einen wichtigen Beitrag zum Erkennen von Problem- und Handlungsschwerpunkten und zur Ableitung von Prioritäten dar. TERMIN Dienstag, 11. März, 18 Uhr Bürgerwerkstatt zum Radverkehrskonzept Im Ratssaal findet eine Bürgerwerkstatt zum Radverkehrskonzept statt. Hierzu laden wir alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. In der Bürgerwerkstatt geben wir Ihnen einen Überblick über die aktuelle Bearbeitung des Radverkehrskonzepts und Sie können Ihre Kritik, Anregungen und Ideen persönlich einbringen. Wir freuen uns auf rege Beteiligung.

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Kunst-Dünger: Circo Pitanga JULI Hammer Summer 13 Top Act Juli Freitag, 3. Juli Ab 16:30 Uhr Kunst-Dünger Jeden Mittwoch ab 8. Juli 12. August und Kurhausgarten

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen Blumengärten Hirschstetten Veranstaltungen 2015 Natur genießen! Die Blumengärten Hirschstetten entführen alle ihre Besucherinnen und Besucher zu einem in Wien einzigartigen Freizeiterlebnis: Entdecken

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet)

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Montpellier Sprachschule ILA (Institut

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU 36. Neuwagenmarkt lockt mit neuesten Modellen und attraktivem Begleitprogramm in die Künzelsauer Innenstadt Autoschau auf dem Künzelsauer Neuwagenmarkt Am 10. und 11. Oktober 2015 wird die Kreisstadt Künzelsau

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Werden Sie Sponsor, Partner oder Förderer!

Werden Sie Sponsor, Partner oder Förderer! 4 6. Sept. + 17 Okt. Werden Sie Sponsor, Partner oder Förderer! Das Landesjazzfestival 2015 in Karlsruhe Der Jazzclub Karlsruhe lässt das international besetzte Landesjazzfestival Baden-Württemberg 2015

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15. Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig

Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15. Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15 Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig Ziele: Hamburg 18.10.-19.10.2014 Potsdam 06.12.2014 Leipzig 24.-25.01.2015

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

Böltz-Reisen 71540 Murrhardt Wilhelm-Soehnle-Str. 14, Telefon 07192/6265, Fax: 07192/6720

Böltz-Reisen 71540 Murrhardt Wilhelm-Soehnle-Str. 14, Telefon 07192/6265, Fax: 07192/6720 Böltz-Reisen 71540 Murrhardt Wilhelm-Soehnle-Str. 14, Telefon 07192/6265, Fax: 07192/6720 Tagesfahrten Musical STARLIGHT EXPRESS in Bochum Samstag 24.Oktober 2015 Auf die Plätze fertig los Steigen Sie

Mehr

Freitag, den 28. August 2009 bis Dienstag, den 1. September 2009

Freitag, den 28. August 2009 bis Dienstag, den 1. September 2009 gute aussichten junge deutsche fotografie_plattfform1 im Haus der Fotografie, Burghausen Patronat// Bernhard Prinz/ Fotograf & Künstler/Hamburg und Professor für Fotografie an der Kunsthochschule Kassel

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren, Rede HOL-HH anlässlich der Eröffnung der Ausstellung Hamburg Ganz Europa in einer Stadt Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser

Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser Unsere Stadtwerke Stadtwerke Bad Dürkheim GmbH Salinenstraße 36 67098 Bad Dürkheim www.sw-duerkheim.de KUNDEN-Informations-Zentrum Unser

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

GPS City Tour: Burghausen interaktiv entdecken

GPS City Tour: Burghausen interaktiv entdecken GPS City Tour: Burghausen interaktiv entdecken Neue entwickelte Handy-App lässt die historische Altstadt ab sofort spielerisch und multimedial erkunden Burghausen, 5. Mail 2015. Von Schmugglern, Lausbuben

Mehr

1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen!

1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen! Newsletter, August 2010 1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen! Sie haben geklaut, geprügelt, Drogen genommen. Bis Schwester Margareta sie von der Straße holte. Schulabschluss mit

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 WILLKOMMEN JAHRESKALENDER JANUAR FEBRUAR MÄRZ Ich begrüße Sie sehr herzlich in der Spielbank Bad Füssing! Hier in unserem Haus im niederbayerischen Drei-Thermen-Kurort

Mehr

SPONSORENANFRAGE. Klassik OpenAir Konzerte 2014

SPONSORENANFRAGE. Klassik OpenAir Konzerte 2014 SPONSORENANFRAGE Werden Sie Partner der im Jagdschloss Grunewald Peer Gynt Pfingsten vom 7. bis 9. Juni 2014 Organisation und Durchführung: in Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten

Mehr

Motorrad Alpen-Tour. Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich

Motorrad Alpen-Tour. Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich Motorrad Alpen-Tour In 6 Tagen... über 1.500 km Kurven... 20 der spektakulärsten Pässe, tausende Höhenmeter und atemberaubende Panoramen! Jetzt anmelden

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt "Hochaltrigkeit":

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt Hochaltrigkeit: Peter Nünlist Von: pnuenlist@sunrise.ch Gesendet: Donnerstag, 19. März 2015 10:15 An: pnuenlist@sunrise.ch Betreff: Altersforum Bassersdorf: Rundbrief 2015.2 Rundbrief 2015.2 Hallo Peter Nünlist Wie die

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen,

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, Langen, den 7.7.2014 Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, vor zwei Wochen haben wir unsere Klassenfahrt durchgeführt. Die Fahrt führte uns von Langen ins

Mehr

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt Spandau das Newsportal für unseren Kiez: Mein Spandau.info http://www.meinspandau.info Oktoberfest in Spandau Posted By sschnupp On 26. September 2011 @ 06:00 In News 1 Comment Zur Eröffnung Bombenstimmung

Mehr

... dank Weddingplanner

... dank Weddingplanner ANDREA UND PHILIPP, 22. JULI 2006 IN REINBECK TRAUMHOCHZEIT...... dank Weddingplanner Im April dieses Jahres entschieden sich Andrea und Philipp zu heiraten. Da das Brautpaar unbedingt zeitig vor der Geburt

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste

Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste LED Lichttechnik harmoniert mit Naturstein und auf

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern

Aufbau der Tafel inkl. Tischdecken und Reinigung der Tischwäsche. Bereitstellung von Geschirr, Besteck, Gläsern und Geschirrtüchern Villa Gückelsberg Dr. Sylva-Michèle Sternkopf Tel.: 03726 792919-0 Fax: 03726 792919-10 E-Mail: contact@sternkopf.biz www.villa-gueckelsberg.de 2013 Liebe Gäste, wir freuen uns, dass Sie Ihre Veranstaltung

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

Der neue Leiner in der SCS eröffnet

Der neue Leiner in der SCS eröffnet 1-5 Der neue Leiner in der SCS eröffnet Die große Liebe unter diesem Motto eröffnet am Donnerstag, dem 23. April der neue Leiner in der SCS/Nordring und präsentiert den Kunden ein völlig neues Möbelhauskonzept:

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

www.excelsior-hotel-ernst.de info@excelsior-hotel-ernst.de Domplatz / Trankgasse 1 5 50667 Köln Telefon +49 (0) 221 270 1 Telefax +49 (0)221 270 3333

www.excelsior-hotel-ernst.de info@excelsior-hotel-ernst.de Domplatz / Trankgasse 1 5 50667 Köln Telefon +49 (0) 221 270 1 Telefax +49 (0)221 270 3333 Lage Im Herzen der Innenstadt gegenüber dem Kölner Dom Verkehrsanbindung 100 m zum Hauptbahnhof, 1 km zur Kölnmesse, 15 km zum Flughafen Köln/Bonn, 45 km zum Flughafen Düsseldorf, 3 km zu den Autobahnen

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 104 (2015/07) vom 31. Juli 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles aus der Benutzung > 11. August 2015: Temporäre Nichterreichbarkeit

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.v. 25.9.2014,

Mehr

Engagierte Pflege liebevolle Versorgung

Engagierte Pflege liebevolle Versorgung Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Nordrhein e.v. Wohnen und Leben im Seniorenhaus Steinbach Engagierte Pflege liebevolle Versorgung Das DRK-Seniorenhaus Steinbach stellt sich vor: Unser Haus liegt dort,

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

CHINA IM LANGE-FIEBER

CHINA IM LANGE-FIEBER Auktionshaus Dr. Crott in Shanghai CHINA IM LANGE-FIEBER Am Donnerstag, den 22. Mai, wurde in der Wempe Boutique Peking die chinesische Ausgabe des Buches A. Lange & Söhne Feine Uhren aus Sachsen vorgestellt.

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND WEIHNACHTEN WIR HOLEN FÜR SIE DIE STERNE VOM HIMMEL...... damit Ihr Firmenevent zu einem vollen Erfolg wird. Freuen Sie sich auf ein

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

Unser Engagement für das Kinderhaus

Unser Engagement für das Kinderhaus Unser Engagement für das Kinderhaus Die Berlin Hyp und das Kinderhaus Berlin Eine Großstadt wie Berlin ist von einer hohen Arbeitslosigkeit und einer Vielzahl sozialer Brennpunkte gekennzeichnet. Gerade

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

http://www.jagga.de/nletter/html_templates/nl_wagner_28.html

http://www.jagga.de/nletter/html_templates/nl_wagner_28.html Liebe Gourmet Wagner-Freunde, es neigt sich allmählich dem kalten Winter zu. Das Gourmet Team rund um Jupp Wagner konnte sich auch diesen Monat bei zahlreichen Veranstaltungen unter Beweis stellen und

Mehr

Dieses Jahr war die Austauschschule jedoch nicht mehr das Lycée FranVois Villon in Beaugency, sondern das Lycée Charles Péguy in Orléans.

Dieses Jahr war die Austauschschule jedoch nicht mehr das Lycée FranVois Villon in Beaugency, sondern das Lycée Charles Péguy in Orléans. Austausch Orléans (F) - Begegnung 2007 in Orléans Vive l'échange! Auch dieses Schuljahr fand der bereits seit nun fünf Jahren eingerichtete Austausch der FranzösischschülerInnen der Oberstufe mit DeutschschülerInnen

Mehr

Die Karlsruher Kultur-App für ios- und Adroid-Smartphones. www.kultur-in-karlsruhe.de

Die Karlsruher Kultur-App für ios- und Adroid-Smartphones. www.kultur-in-karlsruhe.de Die Karlsruher Kultur-App für ios- und Adroid-Smartphones www.kultur-in-karlsruhe.de Inhalt Die Kulturstadt Karlsruhe Die Kultur-App auf einen Blick Der Kulturkalender Von Tag zu Tag: Alle Termine Immer

Mehr

Digitale Pressemappe

Digitale Pressemappe Digitale Pressemappe Das verrückte Hotel Tartüff Die neue Indoor-Attraktion 2012 im Phantasialand Gestatten Sie... Die schräge Welt von Das verrückte Hotel Tartüff Die neue Indoor-Attraktion 2012 im Phantasialand

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Donnerstag, 4. Juni 2015

Donnerstag, 4. Juni 2015 - Anschrift: Schleusinger Straße 35, 98660 Kloster Veßra Öffnungszeiten: Donnerstag, Samstag, Sonntag: 10.00 bis 18.00 Uhr Freitag: 10.00 bis 19.00 Uhr Freitag: 19.30 Uhr Irish-Folk-Live-Konzert mit Seldom

Mehr

SOUND EMOTIONS NEWS. newsletter der otmarmusik st.gallen / august 2012

SOUND EMOTIONS NEWS. newsletter der otmarmusik st.gallen / august 2012 SOUND EMOTIONS NEWS newsletter der otmarmusik st.gallen / august 2012 CSIO 2012 GOODBYE MISTER CSIO KINDERFEST ST. GALLEN RÜCKBLICK SHOW 2012 EIN KESSEL BUNTES! AUSBLICK SHOW 2013 BLASMUSIK TRIFFT AUF

Mehr

Millionen. Bilder: StockFood, Getty Images TLE OF TA. vs. & W I N!

Millionen. Bilder: StockFood, Getty Images TLE OF TA. vs. & W I N! MIGROS-WOCHE AKTUELLES NR. 32, 4. AUGUST 2014 MIGROS-MAGAZIN 4 ZAHL DER WOCHE REGION AARE Sechster Chörblisnack ist geschenkt Noch bis am Samstag, 9. August, gibt es für jeden Chörblisnack im Migros-Restaurant

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 100 (2015/03) vom 31. März 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles zur Benutzung > 03. - 06. April 2015 (Ostern): Bibliothek geschlossen

Mehr

Verkaufsdokumentation

Verkaufsdokumentation Verkaufsdokumentation 5½-Zimmer-Einfamilienhaus Gerberacherweg 26 8820 Wädenswil Inhalt Seite 2 Lage Seite 3 Ortsplan Seite 4 Detailangaben Haus Seite 5 Grundrisse Haus Seite 6 Fotos Acanta AG, Postfach,

Mehr

Studienfahrt Prag 16. 19- April 2008

Studienfahrt Prag 16. 19- April 2008 Studienfahrt Prag 16. 19- April 2008 Voraussichtlicher Ablaufplan Stand 20.02.2008 Mittwoch, 16.April 2008 : Abfahrt : 7.00 Uhr gegen 11.00 Uhr Abfahrt Darmstadt Ankunft Froschgundteich Fachvortrag durch

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

OB Geisel unterzeichnet in Moskau Vereinbarung zum Ausbau der Städtepartnerschaft

OB Geisel unterzeichnet in Moskau Vereinbarung zum Ausbau der Städtepartnerschaft 15042211_189 22. April 2015 pld Pressedienst der Landeshauptstadt Düsseldorf Herausgegeben vom Amt für Kommunikation Rathaus - Marktplatz 2 Postfach 101120 40002 Düsseldorf Telefon: +49. 211/ 89-93131

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Pressekonferenz "Wir Helfen München",

Mehr

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen Das größte Event für von Sinnen war bis jetzt der Trauerzug, die aufwendigsten Szenen die wir gestalten konnten. Unter der Leitung des Organisationteams, angeführt von Claudia Schneider, und Doris Deutsch

Mehr

Künstlerförderwettbewerb 2014

Künstlerförderwettbewerb 2014 Künstlerförderwettbewerb 2014 Das Regierungspräsidium Karlsruhe fördert die Bildende Kunst in vielfältiger Weise. Ein wichtiger Ansatz dabei ist die Künstlerförderung durch den Ankauf von Arbeiten. Um

Mehr

Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen.

Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen. Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen. Eine kleine Erfolgsgeschichte Was im Jahr 1972 als Hobby von Luzie Baatz neben ihren privaten Investitionen auf dem Bausektor begann, entwickelte sich dank ihrer Professionalität

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

Alterszentrum im Geeren Leben und Pflegen in Seuzach. Aktivitäten und Bewegung

Alterszentrum im Geeren Leben und Pflegen in Seuzach. Aktivitäten und Bewegung Alterszentrum im Geeren Leben und Pflegen in Seuzach Aktivitäten und Bewegung Aktivitäten und Bewegung Täglich ein volles Programm und dazwischen auch einmal Ruhe Im Geeren sorgen wir für Unterhaltung,

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der Wannsee VILLA THIEDE Location-Partner der willkommen Direkt am schönen Wannsee befindet sich die Villa Thiede. Im Jahr 1906 wurde diese von dem Architekten Paul Baumgarten für den Erfinder Johann Hamspohn

Mehr

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE KREATIVE KÜNSTLER PAUSE Moderne Snacks flexibel genießen Sie planen eine Tagung, einen Workshop oder eine Konferenz im finden Sie die richtige Arbeitsatmosphäre. Dort, wo sonst Künstler und Dirigenten

Mehr

NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen

NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen Betreten Sie unser Haus und Sie werden sofort Ruhe und Wärme spüren. Großzügige Grundrisse, offene Kamine, warme Farben und hochwertige Materialien hier können

Mehr

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP ÜBER EIN JAHRHUNDERT ERFAHRUNG Das Institut auf dem Rosenberg wurde im Jahre 1889 gegründet und ist eine der renommiertesten

Mehr

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT.

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. SIEBEN GUTE GRÜNDE. NUTZEN SIE DIE EXKLUSIVEN VORTEILE IHRER BMW BUSINESS CARD. 1 2 WWW.BMWBUSINESS CENTER.DE. Seite 4 BMW MOBILITÄTS- SERVICES.

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr