Reise- u. Auslagenüberprüfung - Benutzer... 2

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Reise- u. Auslagenüberprüfung - Benutzer... 2"

Transkript

1 FAQ Inhalt Reise- u. Auslagenüberprüfung - Benutzer Wo finde ich eine Übersicht über all meine Reisen? Wie beantrage ich einen Vorschuss? Kann ich Belege, die nicht mit einer Reise verbundenen sind einreichen? Wie kann ich meine Auslagen einreichen? Wo finde ich meine Belege für sonstige Auslagen? Ein Beleg wurde einer Reise zugeordnet, gehört aber ins Auslagenkonto wie kann ich das ändern? Ein Beleg im Auslagenkonto gehört in eine Reise wie kann ich das ändern? Wo kann ich eine Zusammenfassung der Reise inkl. Belegangaben sehen? Wo kann ich Fragen an MEREKO Support oder an meinen Vorgesetzten stellen bzw. Kommentare schreiben? Wie kann ich die Angaben zur Reise ändern? Wie kann ich die An-/Abreisezeit ändern? Wie kann ich Belegangaben ändern? Ein Beleg in der Reise ist falsch zugeordnet - er gehört zu einer anderen Reise. Wie kann ich den Beleg einer anderen Reise zuordnen? Ein Beleg in der Reise ist falsch zugeordnet - er gehört in das Auslagenkonto. Wie kann ich den Beleg in das Auslagenkonto verschieben? Wie kann ich einen Beleg löschen? Ich habe noch einen Beleg zu einer Reise gefunden, die schon abgeschlossen ist. Was mache ich damit? Ich habe noch Kilometergeld anzulegen, wo kann ich es tun? Wie kann ich einen Beleg in einen Bewirtungsbeleg umwandeln? Wie kann ich einen Eigenbeleg anlegen? Wie kann ich die Spesen/Tagespauschalen ändern/löschen? Wie kann ich die Reise einreichen? Wie kann ich die Reise drucken? Ich habe ein Kommentar oder Frage an meinen Vorgesetzten / die Finanzabteilung / MEREKO Support bezüglich einer Reise oder eines Belegs. Wo gebe ich ihn ein? Ich habe nur noch wenige MEREKO Umschläge - wie kann ich neue bestellen?... 5 Reise- und Auslagenüberprüfung Vorgesetzter / Finanzabteilung Wie gebe ich eine Reise für meine Mitarbeiter frei? Wie gebe ich Auslagen frei?... 5 Version vom Februar

2 27. Wo kann ich Kommentare zu einer Reise oder zu Auslagen an meine Mitarbeiter oder an die Buchhaltung erstellen? Wo kann ich ein Kommentar/Frage an meine Mitarbeiter/die Finanzabteilung/MEREKO Support bezüglich einer Reise oder eines Belegs eingeben? Wo finde ich eine Filterfunktion? Was passiert, wenn ich in der Freigabeübersicht rechts auf das klicke? Nachdem ich eine Reise freigegeben habe, verschwindet die Reise aus meiner Liste, wo ist sie?... 6 Allgemeines Ich konnte mich nicht anmelden, und es kam eine Fehlermeldung. Wie soll ich jetzt vorgehen? Wie gehe ich am besten vor, wenn allgemein Fehler auftreten? Wo kann ich mein Profil ändern? Wie kann mein Kollege auch Zugang zu MEREKO bekommen? Kann ich meinem Kollegen auch meinen Zugang für MEREKO geben? Kann ich meinem Kollegen auch meinen MEREKO Umschlag geben?... 7 Reise- u. Auslagenüberprüfung - Benutzer 1. Wo finde ich eine Übersicht über all meine Reisen? Wenn Sie bereits eine Reise bearbeiten, klicken Sie am oberen Fensterrand auf Eigene Reisen. Wenn Sie auf einer anderen MEREKO-Seite sind, klicken Sie oben links auf das MEREKO-Logo, um auf die MEREKO-Hauptseite zu kommen, und dann klicken Sie auf Eigene Reisen. 2. Wie beantrage ich einen Vorschuss? Auf der MEREKO-Hauptseite oder unter der Rubrik Eigene Reisen klicken Sie auf Vorschuss beantragen. Tragen Sie den Betrag und Reisedaten ein und klicken Sie auf Beantragen. Der Vorschuss wird automatisch beantragt und die Reise angelegt. 3. Kann ich Belege, die nicht mit einer Reise verbundenen sind einreichen? Ja, Sie können sonstige Belege einreichen, die nicht mit einer Reise verbunden sind. Diese Belege kommen in das Auslagenkonto, wo Sie diese anschauen und bearbeiten können. Gehen Sie einfach auf die MEREKO-Hauptseite und klicken Sie auf Auslagenkonto. Die Auslagenbelege werden nach Monaten angezeigt. 4. Wie kann ich meine Auslagen einreichen? In der Übersicht für das Auslagenkonto, unter dem Menüpunkt Zweck der Reise, klicken Sie auf die Auslagen für den gewünschten Monat. Auf dem Toolbar klicken Sie so lange auf Nächster, bis Sie zum letzten Beleg kommen. Nach dem letzten Beleg erscheint ein Fenster mit einer Zusammenfassung der Summe der Belege im Monat. Klicken Sie auf Auslagen freigeben. Version vom Februar

3 5. Wo finde ich meine Belege für sonstige Auslagen? Auf der MEREKO-Hauptseite, klicken Sie auf Auslagenkonto, um Ihre Belege für sonstige Auslagen zu sehen. Die Auslagenbelege werden nach Monaten angezeigt. 6. Ein Beleg wurde einer Reise zugeordnet, gehört aber ins Auslagenkonto wie kann ich das ändern? In der Belegansicht, klicken Sie einfach auf und wählen Sie Beleg ins Auslagenkonto verschieben. Der Beleg wird mit anderen Belegen im gleichen Monat geordnet. 7. Ein Beleg im Auslagenkonto gehört in eine Reise wie kann ich das ändern? In der Beleg Ansicht, klicken Sie einfach auf und wählen Sie Beleg in Reise verschieben. Der Beleg wird automatisch einer Reise mit übereinstimmendem Zeitraum zugeordnet. 8. Wo kann ich eine Zusammenfassung der Reise inkl. Belegangaben sehen? In der Reiseansicht klicken Sie oben rechts auf und wählen Sie Reise ausdrucken. Es wird ein PDF über die Reise generiert inklusive der Reiseangaben, eingescannten Belege und Belegangaben. Das PDF können Sie anschließend speichern oder ausdrucken. Sie können auch Reise exportieren (Excel) wählen Sie können Ihre Belegangaben in XLS-Format lokal speichern. 9. Wo kann ich Fragen an MEREKO Support oder an meinen Vorgesetzten stellen bzw. Kommentare schreiben? Bei Fragen allgemein klicken Sie in der Toolbar oben rechts auf Hilfe und wählen Sie Supportanfrage und füllen Sie das Fenster aus, das sich öffnet. Bei Fragen zu einzelnen Reisen oder Belegen, tragen Sie Ihre Frage unter Kommentare ein. Anschließend wählen Sie einen Ansprechpartner, an den Sie Ihre Frage richten möchten: an Ihren Vorgesetzten, an die Finanzabteilung, oder an MEREKO SUPPORT. Rückmeldungen werden ebenfalls im Kommentarbereich angezeigt und dokumentiert. 10. Wie kann ich die Angaben zur Reise ändern? Sie können Reiseangaben jederzeit ändern, solange Sie die Reise noch nicht eingereicht haben. In der Reiseübersicht, klicken Sie auf, wählen Sie Reise bearbeiten, geben Sie Ihre Daten ein und klicken Sie anschließend auf Speichern. Ihre Änderungen werden auch im Kommentarbereich angezeigt und dokumentiert. 11. Wie kann ich die An-/Abreisezeit ändern? Sie können alle Reiseangaben jederzeit ändern, solange Sie die Reise noch nicht eingereicht haben. Klicken Sie auf, wählen Sie Reise bearbeiten und ändern Sie Ihre Reisezeiten. Klicken Sie anschließend auf Speichern. Ihre Änderungen werden auch im Kommentarbereich angezeigt und dokumentiert. 12. Wie kann ich Belegangaben ändern? Sie können Belegangaben jederzeit ändern, solange Sie die Reise noch nicht eingereicht haben. In der Belegansicht klicken Sie auf, wählen Sie Beleg bearbeiten, geben Sie Ihre Änderungen ein und klicken Sie anschließend auf Speichern. Sie können ebenfalls einzelne Positionen im Beleg bearbeiten. Ihre Änderungen werden auch im Kommentarbereich angezeigt und dokumentiert. Version vom Februar

4 13. Ein Beleg in der Reise ist falsch zugeordnet - er gehört zu einer anderen Reise. Wie kann ich den Beleg einer anderen Reise zuordnen? In der Belegübersicht, klicken Sie auf, wählen Sie Reise bearbeiten und ändern Sie das Datum des Belegs so, dass er zeitlich innerhalb einer anderen Reise fällt. Beim Speichern werden Sie gefragt, ob Sie den Beleg in die andere Reise verschieben möchten. Klicken Sie auf OK. 14. Ein Beleg in der Reise ist falsch zugeordnet - er gehört in das Auslagenkonto. Wie kann ich den Beleg in das Auslagenkonto verschieben? Sie können den Beleg jederzeit einfach in das Auslagenkonto verschieben. In der Belegansicht, klicken Sie auf und wählen Sie Beleg in Auslagenkonto verschieben. Der Beleg wird sofort verschoben. Um den Beleg zu sehen und in Rechnung stellen zu können, gehen Sie zum MEREKO-Hauptmenü, klicken Sie auf Auslagenkonto und unter Aktionen klicken Sie für den Beleg. Eine PDF-Datei mit der Auslagenrechnung wird zusammen mit dem Beleg erstellt, die Sie dann ausdrucken oder abspeichern können. 15. Wie kann ich einen Beleg löschen? In der Belegansicht, klicken Sie auf und wählen Sie Beleg löschen um den Beleg komplett zu entfernen. Bitte beachten Sie: gelöschte Belege können nicht erneut hergestellt werden. 16. Ich habe noch einen Beleg zu einer Reise gefunden, die schon abgeschlossen ist. Was mache ich damit? Falls Ihre Reise bereits abgeschlossen und bezahlt ist, Sie dennoch einen dazugehörigen Beleg gefunden haben und einreichen müssen, schicken Sie ihn uns einfach in einem MEREKO Umschlag zu. Wir ergänzen Ihre Reise durch den Beleg und Sie werden per E- Mail darüber informiert. Sie können danach die Reise erneut einreichen, allerdings wird nur der neue Beleg als noch ausstehend gekennzeichnet, alle anderen sind auf Bezahlt gestellt. 17. Ich habe noch Kilometergeld anzulegen, wo kann ich es tun? Im Toolbar klicken Sie Neuen Beleg hinzufügen und wählen Sie Kilometergeld. Das nächste Fenster zeigt die Kilometeranzahl und Route auf einer Landkarte eingezeichnet. Ändern Sie gegebenfalls die Route auf der Karte, in dem Sie die Route mit dem Cursor ziehen. Klicken Sie auf Speichern. Anschließend können Sie noch mal die Angaben überprüfen bzw. ändern. Klicken Sie danach auf Speichern. 18. Wie kann ich einen Beleg in einen Bewirtungsbeleg umwandeln? In der Belegansicht, klicken Sie auf und wählen Sie bei der Belegart Bewirtungsbeleg aus. Der Beleg wird automatisch umgewandelt und Sie können nun Ihre Angeben, wie Bewirtungsgrund und Bewirtete Personen angeben. 19. Wie kann ich einen Eigenbeleg anlegen? Falls Ihnen ein Beleg fehlt oder Sie haben ihn verloren, können Sie jederzeit einen Eigenbeleg hinzufügen, solange die Reise noch nicht abgeschlossen ist. Im Toolbar klicken Sie auf Neuen Beleg hinzufügen, wählen Sie Eigenbeleg und geben Ihre Angaben ein. Klicken Sie auf Eigenbeleg hinzufügen und im nächsten Fenster klicken Sie Drucken. Bitte beachten Sie: Sie müssen den Eigenbeleg ausdrucken, unterschreiben und dann erneut hochladen oder an MEREKO schicken. Version vom Februar

5 20. Wie kann ich die Spesen/Tagespauschalen ändern/löschen? Klicken Sie in der Belegübersicht auf Spesen, machen Sie Ihre Änderungen und klicken Sie anschließend auf Speichern. Ihre Spesen/Tagespauschalen können Sie löschen, indem Sie auf folgendes Zeichen klicken. 21. Wie kann ich die Reise einreichen? Sie können in der Reiseübersicht oben links auf Reise einreichen klicken bzw. durch Klicken von Weiter nach der Spesen/Tagespauschalen Ansicht. Wichtig: Die Angaben zur Reise und Reisekosten können Sie nach dem Einreichen nicht mehr ändern. 22. Wie kann ich die Reise drucken? Sie können jederzeit im Toolbar auf klicken und dann Reise ausdrucken wählen. Sie bekommen eine PDF Datei mit einem Reisebericht und allen Belegen auf den darauffolgenden Seiten. 23. Ich habe ein Kommentar oder Frage an meinen Vorgesetzten / die Finanzabteilung / MEREKO Support bezüglich einer Reise oder eines Belegs. Wo gebe ich ihn ein? In der Reiseansicht oder Belegansicht, klicken Sie in das Kommentarfeld und geben Sie Ihr Kommentar oder Ihre Frage ein, und klicken Sie auf eines der Symbole, je nachdem, an wen die Frage oder Kommentar gerichtet ist. Klicken Sie anschließend auf Speichern, um Ihr Kommentar oder Frage abzuschicken. 24. Ich habe nur noch wenige MEREKO Umschläge - wie kann ich neue bestellen? oder MEREKO schickt Ihnen automatisch Umschläge, wenn Sie weniger als fünf Umschläge haben bzw. Ihr fünftletzter Umschlag bei MEREKO eingegangen ist. Sie können aber auch jederzeit neue bestellen, in dem Sie im Hauptmenü auf Umschläge bestellen klicken. Reise- und Auslagenüberprüfung Vorgesetzter / Finanzabteilung 25. Wie gebe ich eine Reise für meine Mitarbeiter frei? Wenn Sie eine Reise freigeben möchten, klicken Sie auf die Reise in der Freigabeübersicht, und dann klicken Sie auf Reise freigeben. Die Reise ist sofort freigegeben und geht ggf. an die Finanzabteilung. 26. Wie gebe ich Auslagen frei? Wenn Sie Auslagen freigeben möchten, klicken Sie auf die Auslagen in der Freigabeübersicht. In der Spalte Zweck der Reise werden Auslagen immer nach dem Muster Auslagen [Monat Jahr] genannt. Im Toolbar, klicken Sie auf Nächster, bis Sie zum letzten Beleg des Monats kommen. Nach dem letzten Beleg erscheint ein Fenster mit der Zusammenfassung der Beträge aller noch nicht bezahlten Belege im Monat. Klicken Sie auf Auslagen freigeben. Die Auslagen sind sofort freigegeben und gehen ggf. an die Finanzabteilung bzw. Buchhaltung. Version vom Februar

6 27. Wo kann ich Kommentare zu einer Reise oder zu Auslagen an meine Mitarbeiter oder an die Buchhaltung erstellen? Wenn Sie zu einer Reise, - die Sie gerade kontrollieren - Fragen haben, gehen Sie bitte in die Reise und schreiben Sie Ihr Kommentar in das Kommentarfeld. Wenn Sie ein Kommentar oder eine Frage zu einem bestimmten Beleg einer Reise haben, klicken Sie bei dem jeweiligen Beleg in das Kommentarfeld und schreiben Ihre Nachricht/Frage rein. Bei Auslagen tragen Sie Ihr Kommentar oder Frage für den jeweiligen Beleg in das Kommentarfeld ein. Beim Versenden können Sie den Mitarbeiter, die Finanzabteilung/Buchhaltung oder das MEREKO Support Team auswählen. 28. Wo kann ich ein Kommentar/Frage an meine Mitarbeiter/die Finanzabteilung/MEREKO Support bezüglich einer Reise oder eines Belegs eingeben? In der Reiseansicht oder Belegansicht klicken Sie in das Kommentarfeld und geben Sie Ihr Kommentar oder Ihre Frage ein und klicken Sie auf eines der Symbole oder, je nachdem, an wen die Frage oder das Kommentar gerichtet ist. Klicken Sie anschließend auf Speichern, um Ihr Kommentar oder Ihre Frage abzuschicken. 29. Wo finde ich eine Filterfunktion? Im Toolbar finden Sie folgende Optionen: Hier können Sie auf die jeweilige Angabe klicken und eine Liste der Auswahl- und Filtermöglichkeiten erscheint: 30. Was passiert, wenn ich in der Freigabeübersicht rechts auf das klicke? Wenn Sie auf das klicken, dann markieren Sie eine Reise als bezahlt. 31. Nachdem ich eine Reise freigegeben habe, verschwindet die Reise aus meiner Liste, wo ist sie? Wenn Sie eine Reise freigegeben haben, verschwindet sie nicht aus der Übersicht, sondern nur aus der Filterfunktion. Wenn Sie in der Toolbar auf Status klicken, können Sie alle Reisen auswählen, so erscheinen alle Reisen in der Übersicht, auch die, die schon freigegeben wurden. Version vom Februar

7 Allgemeines 32. Ich konnte mich nicht anmelden, und es kam eine Fehlermeldung. Wie soll ich jetzt vorgehen? Laden Sie die MEREKO-Webseite neu, bzw. löschen Sie Ihre Cookies. Wenn immer noch die Fehlermeldung kommt, kontaktieren Sie bitte wir kümmern uns umgehend um Ihr Problem. 33. Wie gehe ich am besten vor, wenn allgemein Fehler auftreten? Versuchen Sie am Besten immer die Webseite neu zu laden und Ihre Cookies zu löschen. Sonst einfach an schreiben, Ihr Problem wird schnellstens gelöst. 34. Wo kann ich mein Profil ändern? Klicken Sie oben links auf das MEREKO-Logo, um auf die MEREKO-Hauptseite zu kommen, und dann klicken Sie auf Mein Profil. Hier können Sie Ihre Adressen eingeben und die jeweiligen Anfahrtszeiten zum Flughafen bzw. zum Bahnhof, sowie Ihre Vorgesetzten und Assistenten wählen und verschiedene Kreditkarten hinzufügen. 35. Wie kann mein Kollege auch Zugang zu MEREKO bekommen? Ganz einfach: senden Sie oder Ihr Kollege eine an mit seinem Namen, Adresse und der Angabe seines Vorgesetzten; der Account Ihres Kollegen wird schnellstmöglich generiert, er bekommt sein Starter Paket zugeschickt und er bekommt eine Nachricht mit seinen Zugangsdaten, sobald seine erste Reise bei uns eingegangen ist. 36. Kann ich meinem Kollegen auch meinen Zugang für MEREKO geben? Bitte bedenken Sie, dass Ihr Account nur für Ihre Reisen angelegt wurde. Wenn eine Reise Ihrer Kollegen in Ihrem Account angelegt wird, erscheint es bei Ihrem Vorgesetzten als Ihre Reise, und das führt nur zu Missverständnissen. Am Besten sendet er uns eine kurze , wir legen seinen Account schnellstens an. 37. Kann ich meinem Kollegen auch meinen MEREKO Umschlag geben? Bitte beachten Sie, dass sich auf Ihrem Mereko Umschlag ein Barcode befindet, der zu Ihrem Profil erstellt wurde. Das könnte zu dem Missverständnis führen, dass wir die Reise Ihres Kollegen in Ihrem Profil anlegen. Er kann den Umschlag benutzen, sollte allerdings seine Visitenkarte beilegen oder seine Adresse auf den Umschlag schreiben. Eine Marke der Pentland Firth Software GmbH Unterer Anger München Fon Fax Version vom Februar

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2 UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ Outlook Umstellung Anleitung Martina Hopp Version 2 Anleitung zum Einrichten von Outlook als E-Mail-Client mit Übertragung der Daten aus Thunderbird und Webmail Inhalt Vor der

Mehr

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress.

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Anmeldung http://www.ihredomain.de/wp-admin Dashboard Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Das Dashboard gibt Ihnen eine kurze Übersicht, z.b. Anzahl der Beiträge,

Mehr

Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein

Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein Eine kostenlose ebook Anleitung von Netpage24 - Webseite Information 1 Webmailer Login... 3 2 Kontakte anlegen... 4 3 Ordner anlegen... 4 4 Einstellungen...

Mehr

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg Auftrags- und Rechnungsbearbeitung immo-office-handwerkerportal Schnelleinstieg Dieser Schnelleinstieg ersetzt nicht das Handbuch, dort sind die einzelnen Funktionen ausführlich erläutert! Schnelleinstieg

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Kurzanleitung Sybit Issue Tracker Version 4

Kurzanleitung Sybit Issue Tracker Version 4 Kurzanleitung Sybit Issue Tracker Version 4 Sybit GmbH Sankt-Johannis-Str. 1-5 78315 Radolfzell, Germany Tel.: + 49 (77 32) 95 08-0 Fax: + 49 (77 32) 95 08-111 info@sybit.de www.sybit.de Dateiname: Status:

Mehr

Sie möchten einen neuen Termin im Kalender anlegen:

Sie möchten einen neuen Termin im Kalender anlegen: Termin anlegen Sie möchten einen neuen Termin im Kalender anlegen: Wählen Sie Tag und Uhrzeit durch entsprechendes setzten der Markierung im Kalender Taste Enter drücken, um neuen Termin anzulegen Termindaten

Mehr

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Draexlmaier Group Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Version Juli 2015 Inhalt Registrierung als neuer Lieferant... 3 Lieferantenregistrierung... 3 Benutzerregistrierung... 4

Mehr

Einstiegsdokument Kursleiter

Einstiegsdokument Kursleiter Einstiegsdokument Kursleiter Inhaltsverzeichnis 1. Die Anmeldung...2 1.1 Login ohne Campus-Kennung...2 1.2 Login mit Campus-Kennung...2 1.3 Probleme beim Login...3 2. Kurse anlegen...4 3. Rollenrechte...4

Mehr

Version 1.0 Datum 05.06.2008. 1. Anmeldung... 2

Version 1.0 Datum 05.06.2008. 1. Anmeldung... 2 Anmeldung Wochenplatzbörse Spiez Version 1.0 Datum 05.06.2008 Ersteller Oester Emanuel Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung... 2 1.1. Anmeldeseite... 2 1.2. Anmeldung / Registrierung... 4 1.3. Bestätigungs-Email...

Mehr

Bedienungsanleitung. Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131566AMH00. Audi Vorsprung durch Technik

Bedienungsanleitung. Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131566AMH00. Audi Vorsprung durch Technik Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131.566.AMH.00 131566AMH00 www.audi.com Audi Vorsprung durch Technik 2012 AUDI AG Die AUDI AG arbeitet

Mehr

Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt

Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt Anleitung für Schulleitende Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt 20. September 2010 IQES online Tellstrasse 18 8400 Winterthur Schweiz Telefon +41 52 202 41 25 info@iqesonline.net www.iqesonline.net

Mehr

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Service Help Desk - Webportal Anleitung Aus dem Inhalt: Anmelden Kennwort ändern Meldung erfassen Dateianhänge Meldung bearbeiten Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement

Mehr

Vorbereitung und Durchführung. Register Schulleitung. über www.stellwerk-check.ch, Schulleitung, Anmeldung

Vorbereitung und Durchführung. Register Schulleitung. über www.stellwerk-check.ch, Schulleitung, Anmeldung Teil 1 Bis Januar 2009 Vorbereitung und Durchführung Register Schulleitung 1 Anmeldung über www.stellwerk-check.ch, Schulleitung, Anmeldung Die Logindaten werden per Mail zugeschickt. 2 Einloggen über

Mehr

Support-Ticket-System. - Anleitung zur Benutzung -

Support-Ticket-System. - Anleitung zur Benutzung - Support-Ticket-System - Anleitung zur Benutzung - Anschrift Netzwerkservice Schmidt Münsterstr. 170 44534 Lünen-Wethmar Telefon (02306) 308380-99 Telefax (02306) 308380-44 Mobil (0178) 71 88 344 ICQ 173452919

Mehr

BERLINER BASKETBALL VERBAND e.v.

BERLINER BASKETBALL VERBAND e.v. BERLINER BASKETBALL VERBAND e.v. Geschäftsstelle Hanns-Braun-Straße 14053 Berlin (030) 89 36 48 0 gs@binb.info basketball-verband.berlin Berliner Sparkasse BLZ 100 500 00 Konto 830 004 700 Rundschreiben

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben.

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Statistik Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Über das Register Statistik können keine neuen Sendeaufträge angelegt

Mehr

Anleitung Tierwohl-Datenbank Auditoren

Anleitung Tierwohl-Datenbank Auditoren Anleitung Tierwohl-Datenbank Auditoren Inhaltsverzeichnis 1 Stammdatenpflege... 4 2 Login in die Tierwohl-Datenbank... 4 Passwort ändern... 5 3 Tierwohl-Datenbank... 6 Menü Stammdaten... 7 3.1.1 Menüpunkt

Mehr

1 Einleitung Metadaten abgeschlossen PDF-Format

1 Einleitung  Metadaten abgeschlossen PDF-Format 1 Einleitung Lernziele ein Dokument auf Metadaten prüfen ein Dokument als abgeschlossen kennzeichnen ein Dokument im PDF-Format versenden Lerndauer 4 Minuten Seite 1 von 17 2 Prüfung auf Metadaten» Ihr

Mehr

Outlook 2010 Stellvertretung

Outlook 2010 Stellvertretung OU.008, Version 1.0 14.01.2013 Kurzanleitung Outlook 2010 Stellvertretung Sind Sie häufig unterwegs oder abwesend, dann müssen wichtige Mitteilungen und Besprechungsanfragen in Outlook nicht unbeantwortet

Mehr

Beschreibung der Homepage

Beschreibung der Homepage Beschreibung der Homepage Alle hier beschriebenen Funktionen können nur genutzt werden, wenn man auf der Homepage mit den Zugangsdaten angemeldet ist! In der Beschreibung rot geschriebene Texte sind verpflichtend!

Mehr

Office Live-Modul Rental Agency

Office Live-Modul Rental Agency Office Live-Modul Rental Agency Was kann dieses Modul? Dieses Modul stellt dem User fast alle nützlichen Funktionen eines Verleihs zur Verfügung. Mit diesem Modul können sich User nach einer erhaltenen

Mehr

Einführung Mahara 1.5 (E-Portfolio)

Einführung Mahara 1.5 (E-Portfolio) Einführung Mahara 1.5 (E-Portfolio) Wie finde ich Mahara?... 2 Wie melde ich mich bei Mahara an und ab?... 2 Was kann ich mit Mahara machen?... 2 Wie ist Mahara aufgebaut?... 2 Wie kann ich allgemeine

Mehr

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 ReynaPro EOS Manual 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 1. Allgemein EOS = Electronic Ordering System Mit diesem System können Sie eine Bestellung elektronisch an uns übermitteln. Ihre Bestellung wird dann

Mehr

SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager

SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager Als Travelmanager sind Sie die Hauptansprechperson der SBB und für die organisatorische Führung der Buchungsplattform SBB Businesstravel verantwortlich.

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Trennen der Druck- und der Online-Version.. 4 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikel-eigenschaften...

Mehr

Benutzerhilfe. teamwork-net. plus

Benutzerhilfe. teamwork-net. plus Konradin Druck GmbH Kohlhammerstraße 1 15 70771 Leinfelden-Echterdingen Telefon +49 (0)711 7594-750 Heckel GmbH Raudtener Straße 11 90475 Nürnberg Telefon +49 (0)911 9841-0 Konradin Druck GmbH 01.2011

Mehr

Kontenaktualisierung in Lexware buchhalter

Kontenaktualisierung in Lexware buchhalter Kontenaktualisierung in Lexware buchhalter Inhalt 1. Kontenaktualisierung durchführen... 1 1.1. Willkommen... 1 1.2. Prüflauf... 1 1.3. Status... 2 1.4. Neue Konten... 3 1.5. Nicht bebuchte Konten... 4

Mehr

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Stand August 2011 Partner von: 1 Inhaltverzeichnis 1. Einleitung 2. Erstnutzung 2.1. Zugangsdaten 2.2. Abruf der Preisanfrage 2.3. Bestellung

Mehr

Lernplattform Erste Orientierung auf der mebis Lernplattform für den mebis-koordinator

Lernplattform Erste Orientierung auf der mebis Lernplattform für den mebis-koordinator Erste Orientierung auf der mebis Lernplattform für den mebis-koordinator E-Learning-Kompetenzzentrum der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Seite 1 Anmeldung Willkommen als mebis-koordinator!

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

So richten Sie Outlook Express ein. Einrichten von Outlook Express (hier am Beispiel von Outlook Express 6) für den Empfang meiner E-Mails

So richten Sie Outlook Express ein. Einrichten von Outlook Express (hier am Beispiel von Outlook Express 6) für den Empfang meiner E-Mails Artikel-ID Produktkategorien Datum: 545 PowerWeb Pakete Premium Pakete WebVisitenkarte A / C / M 25.11.2004 So richten Sie Outlook Express ein Einrichten von Outlook Express (hier am Beispiel von Outlook

Mehr

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert die

Mehr

Anleitung für die Registrierung und das Einstellen von Angeboten

Anleitung für die Registrierung und das Einstellen von Angeboten Anleitung für die Registrierung und das Einstellen von Angeboten Das FRROOTS Logo zeigt Ihnen in den Abbildungen die wichtigsten Tipps und Klicks. 1. Aufrufen der Seite Rufen Sie zunächst in Ihrem Browser

Mehr

Anleitung: Sammel-Rechnungen für Lizenzen bei Swiss Basketball

Anleitung: Sammel-Rechnungen für Lizenzen bei Swiss Basketball Anleitung: Sammel-Rechnungen für Lizenzen bei Swiss Basketball Inhalt 1. Login: Wo und Wie kann ich mich einloggen?... 2 Die Webseite: www.basketplan.ch... 2 Mein Klub-Login?... 2 2. Orientierung: Was

Mehr

Quickguide für Interne Benutzer

Quickguide für Interne Benutzer Informatik / Quickguide für Interne Benutzer Herzlich Willkommen zum WEBFTP der Eugster/Frismag AG. Folgend wird in einfachen Schritten die Handhabung des FTP-Clients erklärt. Systemvoraussetzungen: Microsoft

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3 Einführung: Unser Produkt «Hosted Drive» basiert auf der Cloud-Software OwnCloud. Mit OwnCloud stehen dem Benutzer unzählige Möglichkeiten offen, die Cloud Speichertechnik zu verwenden. Deshalb haben wir

Mehr

Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt

Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt Anleitung: PraxisApp Mein Frauenarzt Loggen Sie sich mit Ihren individuellen Zugangsdaten, die Sie per Email von Monks Ärzte im Netz erhalten haben, in die PraxisApp Verwaltung (http://praxisapp.frauenaerzte

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min)

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) IT.S FAIR Faktura Handbuch Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Wie lege ich einen Kontakt an?... 3 3. Wie erstelle ich eine Aktion für

Mehr

der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de

der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de EMSZ Evangelisches MedienServiceZentrum Bilddatenbank der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de Bilddatenbank der Landeskirche Hannovers Anleitung für die redaktionelle Nutzung

Mehr

Kundenportal. init consulting AG. SAP Business One. Zugangsvoraussetzungen Support Desk Knowledge Base Supportvorgänge erfassen, bearbeiten & drucken

Kundenportal. init consulting AG. SAP Business One. Zugangsvoraussetzungen Support Desk Knowledge Base Supportvorgänge erfassen, bearbeiten & drucken Kundenportal SAP Business One Zugangsvoraussetzungen Support Desk Knowledge Base Supportvorgänge erfassen, bearbeiten & drucken Seite 1 von 9 21.11.2008 KUNDENPORTAL SAP BUSINESS ONE Um auf das Kundenportal

Mehr

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account)

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Aufrufen des Anmeldefensters Geben sie in die Adresszeile ihres Internet-Browsers die Adresse (http://www.quid4bid.com) ein. Sie können entweder auf die

Mehr

BayLern: Teamleiter im Bereich BOS

BayLern: Teamleiter im Bereich BOS BayLern: Teamleiter im Bereich BOS Inhalt Nutzersicht 1. Übersicht... 3 2. Bereich Teamleiter... 3 2.1. Berechtigung zum Teamleiter:... 3 2.2. Wechsel in den Bereich Teamleiter... 3 2.3. Verlassen Bereich

Mehr

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können.

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Excel-Schnittstelle Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Voraussetzung: Microsoft Office Excel ab Version 2000 Zum verwendeten Beispiel:

Mehr

Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft

Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft Kurzanleitung für Gutachter: Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft Stand: Juli 2010 Sehr geehrte Gutachterin, sehr geehrter Gutachter, wir begrüßen Sie herzlich beim Online-Einreichungssystem

Mehr

Kloppe Media smsflatrate.net Ansbacher Str. 85 D-91541 Rothenburg ob der Tauber

Kloppe Media smsflatrate.net Ansbacher Str. 85 D-91541 Rothenburg ob der Tauber Dokumentation für sms-commerce.com Kloppe Media smsflatrate.net Ansbacher Str. 85 D-91541 Rothenburg ob der Tauber email: ticket@smsflatrate.net Internet: www.smsflatrate.net Fon: 0800 79079660 (freecall

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3 Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 3 unserer Serie: Zusammenarbeit im Datenraum Lesen Sie in der dritten Folge unserer Artikel-Serie, wie Sie effizient über den Datenraum mit

Mehr

IM Online help Stand April 2015

IM Online help Stand April 2015 IM Online help Stand April 2015 INHALT Login... 3 Die erste Anmeldung... 3 Neues Passwort erstellen... 4 Produktsuche... 5 Produktsuche nach Stichwort(en)... 5 Blättern... 6 Warenkorb & Kasse... 7 Artikel

Mehr

Dokumentation PuSCH App. iphone

Dokumentation PuSCH App. iphone Dokumentation PuSCH App iphone Inhaltsverzeichnis Mit dem PuSCH App am Smartphone wird das Bestellen deutlich vereinfacht und beschleunigt! Die PuSCH App ist eine mobile Erweiterung zum Partnerportal auf

Mehr

FAQ s für die Exchange Migration

FAQ s für die Exchange Migration FAQ s für die Exchange Migration Inhalt Wie stelle ich fest dass ich bereits in die neuen Domäne migriert bin?... 2 Ich bekomme Mails als unzustellbar zurück... 3 Wie sind die technischen Parameter für

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

Photoalben anlegen und verwalten.

Photoalben anlegen und verwalten. ClubWebMan GKMB Gallery Photoalben anlegen und verwalten. geeignet für TYPO Version.5 bis.6 Die Arbeitsschritte A. Upload der Bilder in die Dateiliste B. Bilder beschriften und sortieren B. Album im Ordner

Mehr

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version)

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Seite 1 Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Bereich: Online-Services Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Voraussetzungen 2.1. Voraussetzung für die Nutzung 2.2. Organisationsanweisung

Mehr

Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de

Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de Thema: Publikation von Inhalten auf www.ilkdresden.de Institut für Luft- und Kältetechnik GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Übersicht / Stand aktuelle Webseite 2.

Mehr

zum hochladen von Dateien klicken Sie auf den am unteren Bildrand befindlichen Button "Dateien hinzufügen"

zum hochladen von Dateien klicken Sie auf den am unteren Bildrand befindlichen Button Dateien hinzufügen Melden Sie sich, wie in unserer Mail an Sie von info@bürgervereingundelfingen.de beschrieben wurde, mit Ihrem perönlichen Zugang zum Onlinespeicher des HBV an. Um auf den HBV Onlinespeicher zu gelangen,

Mehr

Elektronisches Reservationssystem Sportanlagen Stadt Aarau

Elektronisches Reservationssystem Sportanlagen Stadt Aarau Elektronisches Reservationssystem Sportanlagen Stadt Aarau Anleitung zur Reservation von Sportanlagen Februar 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Startseite... 3 2 Verfügbarkeit Sportanlagen prüfen... 4 2.1 Details

Mehr

E-TIME ADVANCED Dokumentation zum Vorgehen bei der elektronischen Zeiterfassung. Geben Sie folgende Internetadresse ein: https://www.kellyweb.

E-TIME ADVANCED Dokumentation zum Vorgehen bei der elektronischen Zeiterfassung. Geben Sie folgende Internetadresse ein: https://www.kellyweb. E-TIME ADVANCED Dokumentation zum Vorgehen bei der elektronischen Zeiterfassung Geben Sie folgende Internetadresse ein: https://www.kellyweb.de Anmeldung und Stundeneingabe 1. Bitte geben Sie Ihre Userdaten

Mehr

Kurzanleitung Webmail Verteiler

Kurzanleitung Webmail Verteiler Kurzanleitung Webmail Verteiler VERSION: 1.3 DATUM: 22.02.12 VERFASSER: IT-Support FREIGABE: Inhaltsverzeichnis Einrichtung und Verwendung eines E-Mail-Verteilers in der Webmail-Oberfläche...1 Einloggen

Mehr

Handbuch für Easy Mail in Leicht Lesen

Handbuch für Easy Mail in Leicht Lesen Handbuch für Easy Mail in Leicht Lesen Easy Mail ist ein Englisches Wort und heißt: Einfaches Mail. Easy Mail spricht man so aus: isi mäl Seite 1 Inhaltsverzeichnis Teil 1: Wie lese ich ein E-Mail?...

Mehr

Erstellung des Backups (geschieht auf dem Webserver)

Erstellung des Backups (geschieht auf dem Webserver) 1. Einleitung (Was leistet Backixx?) 1.1 Voraussetzungen 1.2 Programmprinzip 2. Features 3. Installation 4. Programm Start 5. Lizenzierung 6. Die Programmoberfläche 7. Ordner erstellen 7.1. Was beinhaltet

Mehr

Kunden-Selbstverwaltung (CSA Customer Self Administration)

Kunden-Selbstverwaltung (CSA Customer Self Administration) Einführung Erstanmeldung Benutzerprofil Benutzerdetails Gemeinschaftskategorien Anmeldepasswörter Aktivierung der Unterschriftsberechtigten Schnellzugriff Berichte Kunden-Selbstverwaltung (CSA Customer

Mehr

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG www.service.messeluzern.ch JETZT NEU Das «Online Service Center» erleichtert Ihre Messeorganisation. Messe Luzern AG Horwerstrasse 87 CH-6005 Luzern Tel.

Mehr

Benutzerverwaltung mit Zugriffsrechteverwaltung (optional)

Benutzerverwaltung mit Zugriffsrechteverwaltung (optional) Benutzerverwaltung mit Zugriffsrechteverwaltung (optional) Mit der Zugriffsrechteverwaltung können Sie einzelnen Personen Zugriffsrechte auf einzelne Bereiche und Verzeichnisse Ihrer Internetpräsenz gewähren.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6.

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6. Anleitung Webmail Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Anmelden 3 2 E-Mail bearbeiten 4 3 E-Mail erfassen/senden 5 4 Neuer Ordner erstellen 6 5 Adressbuch 7 6 Einstellungen 8 2/10 1. Anmelden Quickline Webmail

Mehr

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Version: 1.1 Stand: 09.10.2013 Status: fertiggestellt Geheimhaltungsvermerk: keiner Impressum Herausgeber Deutsche Telekom AG Dreizehnmorgenweg

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement. - Für AHKs -

Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement. - Für AHKs - Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement - Für AHKs - Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement - Für AHKs - Das Anfragenmanagement dient der standardisierten Kundenübergabe von einer IHK an

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

Loewe FAQ s 07.08.2009 Seite 1. Loewe Support Portal. FAQ s.

Loewe FAQ s 07.08.2009 Seite 1. Loewe Support Portal. FAQ s. Seite 1 Loewe Support Portal.. Seite 2 Loewe Support Portal.. Warum kann ich mich mit meiner E-Mail Adresse und meinem Passwort nicht anmelden? Sie müssen dem Link zur Bestätigung Ihrer Anmeldung folgen,

Mehr

Willkommen bei KONTAKTMANAGEMENT INTERAKTIVE-TOUR

Willkommen bei KONTAKTMANAGEMENT INTERAKTIVE-TOUR Willkommen bei INTERAKTIVE-TOUR KONTAKTMANAGEMENT Auf den folgenden Seiten erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie das Kontaktmanagement effizient nutzen können, indem Sie Darstellung der Informationen

Mehr

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken.

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Seite erstellen Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Es öffnet sich die Eingabe Seite um eine neue Seite zu erstellen. Seiten Titel festlegen Den neuen

Mehr

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite 1. Einloggen... 2 2. Ändern vorhandener Text-Elemente... 3 a. Text auswählen... 3 b. Text ändern... 4 c. Änderungen speichern... 7 d. Link

Mehr

Dem DSB stehen folgende Basisfunktionen zur Verfügung:

Dem DSB stehen folgende Basisfunktionen zur Verfügung: DSB-Tool V 3.1.1.0 Im Idealfall finden sie das DSB-Tool unter: Startmenü\Alle Programme\Tools\DSBTool Dem DSB stehen folgende Basisfunktionen zur Verfügung: a) Klassenlaufwerk Schreibzugriff ja/nein b)

Mehr

Benutzerprofile verwalten. Tipps & Tricks

Benutzerprofile verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1. Benutzerprofile verwalten 3 1.1 Grundlegende Informationen 3 1.2 Benutzer hinzufügen 5 1.2.1 Existiert die Lieferanschrift bereits 16 1.2.2 Existiert die Lieferanschrift

Mehr

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Handbuch NUS.0 (NAT Umfrage System) Version :.0 Datum :. März 0 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Inhaltsverzeichnis.0 Einführung.... Umfragenliste....0 Status: Neue Umfrage starten.... Einstellungen der

Mehr

Inhalt Im Main-Netz einloggen:... 2 Im Main-Netz registrieren:... 2 Gruppen in Unser Echo:... 2 Gruppe beitreten:... 2 Gruppe anlegen:...

Inhalt Im Main-Netz einloggen:... 2 Im Main-Netz registrieren:... 2 Gruppen in Unser Echo:... 2 Gruppe beitreten:... 2 Gruppe anlegen:... Inhalt Im Main-Netz einloggen:... 2 Im Main-Netz registrieren:... 2 Gruppen in Unser Echo:... 2 Gruppe beitreten:... 2 Gruppe anlegen:... 3 Beiträge schreiben:... 3 Bildergalerie erstellen/bearbeiten:...

Mehr

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014

Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Mozilla Tunderbird Einer der besten freien Mail-Clients, die es gibt. 15. Juli 2014 Inhalt Einstellungen... 4 Allgemein... 5 Ansicht... 5 Verfassen... 5 Sicherheit!... 6 Anhänge... 6 Erweitert... 6 Posteingang!...

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Bestellen im Onlineshop. Betreten des Shops - Shop-Login

Bestellen im Onlineshop. Betreten des Shops - Shop-Login Bestellen im Onlineshop Inhaltsverzeichnis Bestellen im Onlineshop...1 Betreten des Shops - Shop-Login...1 Stöbern und einkaufen im Shop...2 Liefertermin wählen (als Kunde)...2 Artikelauswahl...2 Suchfunktion...3

Mehr

Ephorus Handbuch für Dozenten und Lehrer

Ephorus Handbuch für Dozenten und Lehrer Ephorus Handbuch für Dozenten und Lehrer Einleitung Sehr geehrte Dozentin/ Lehrerin, sehr geehrter Dozent/ Lehrer, vielen Dank für das Herunterladen dieses Handbuchs. Es enthält Informationen über die

Mehr

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk Kapsch Carrier Solutions GmbH Kundenanleitung Tickets erstellen und bearbeiten 1 Das Helpdesk ist über folgende Webseite erreichbar https://support-neuss.kapschcarrier.com 2 Sie haben die Möglichkeit,

Mehr

P O R T A Testsystem. https://porta-test.uni-trier.de. Einführung in PORTA. Eingabe und Bearbeitung von Veranstaltungsdaten

P O R T A Testsystem. https://porta-test.uni-trier.de. Einführung in PORTA. Eingabe und Bearbeitung von Veranstaltungsdaten P O R T A Testsystem https://porta-test.uni-trier.de Einführung in PORTA Eingabe und Bearbeitung von Veranstaltungsdaten Ute Högner/Henrietta Leonardy Stand: 05.03.2015 1 Grundlagen 1.1 Anmelden am Portal

Mehr

Tutorial: Wie nutze ich den Mobile BusinessManager?

Tutorial: Wie nutze ich den Mobile BusinessManager? Tutorial: Wie nutze ich den Mobile BusinessManager? Im vorliegenden Tutorial erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe des Mobile BusinessManagers über ein mobiles Endgerät, z. B. ein PDA, jederzeit auf die wichtigsten

Mehr

Überblick über COPYDISCOUNT.CH

Überblick über COPYDISCOUNT.CH Überblick über COPYDISCOUNT.CH Pläne, Dokumente, Verrechnungsangaben usw. werden projektbezogen abgelegt und können von Ihnen rund um die Uhr verwaltet werden. Bestellungen können online zusammengestellt

Mehr

Anna-Homepage mitgestalten Tutorial

Anna-Homepage mitgestalten Tutorial Anna-Homepage mitgestalten Tutorial 0) Allgemeines / Begriffe Damit Sie die unten beschriebenen Möglichkeiten zum Erstellen und Editieren von Beiträgen haben, müssen Sie zunächst durch den Administrator

Mehr

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen Kurz-Anleitung Die wichtigsten Funktionen Das neue WEB.DE - eine Übersicht Seite 2 E-Mails lesen Seite 3 E-Mails schreiben Seite 5 Foto(s) versenden Seite 7 Neue Helfer-Funktionen Seite 12 Das neue WEB.DE

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Inhaltsverzeichnis Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung 1 Überblick: Rollen bei der Datenvererbung 1 So aktivieren

Mehr

Kurzanleitung zur ÖEHV-Spielermeldung im System. myteam. powered by hockeydata

Kurzanleitung zur ÖEHV-Spielermeldung im System. myteam. powered by hockeydata Seite 1 von 7 Kurzanleitung zur ÖEHV-Spielermeldung im System myteam powered by hockeydata Seite 2 von 7 1. Einladung und Erstellung des Accounts Sie erhalten eine Einladung in das myteam -System als E-Mail

Mehr

Stress Pilot Stress Pilot +

Stress Pilot Stress Pilot + Stress Pilot Stress Pilot + Biofeedback-Systeme Gebrauchsanweisung Software Inhalt: 1 Erste Schritte 3 2 Benutzerverwaltung 3 2.1 Benutzer anlegen 3 2.2 Benutzer löschen 4 2.3 Benutzer anmelden 4 3 HRV-Messung

Mehr

Verwendung der Support Webseite

Verwendung der Support Webseite amasol Dokumentation Verwendung der Support Webseite Autor: Michael Bauer, amasol AG Datum: 19.03.2015 Version: 3.2 amasol AG Campus Neue Balan Claudius-Keller-Straße 3 B 81669 München Telefon: +49 (0)89

Mehr