Martin Achmus Harald Budelmann Robert Freimann Erhard Gunkler Jörg Härtel

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Martin Achmus Harald Budelmann Robert Freimann Erhard Gunkler Jörg Härtel"

Transkript

1 Martin Achmus studierte Bauingenieurwesen an der Universität Hannover. Er war von 1990 bis 1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Grundbau, Bodenmechanik und Energiewasserbau der Universität Hannover und promovierte dort Anschließend war er drei Jahre leitender Angestellter im Büro Prof. Dr.-Ing. V. Rizkallah+Partner. Von 1998 bis 2001 war Achmus Professor für Grundbau und Bodenmechanik an der Universität GH Essen. Seit 2001 ist er Professor für Geotechnik und Leiter des Instituts für Geotechnik (vormals Institut für Grundbau, Bodenmechanik und Energiewasserbau) an der Leibniz Universität Hannover. Harald Budelmann studierte Bauingenieurwesen an der TU Braunschweig. Danach war er bis 1986 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz (ibmb) der TU Braunschweig. Budelmann war danach bis 1992 Oberingenieur im Fachgebiet Baustoffkunde und Stahlbetonbau des ibmb und promovierte dort Von 1993 bis 1998 war er Univ.-Professor für Baustoffkunde an der Universität Gh Kassel und Leiter der amtlichen Baustoffprüfstelle. Seit 1998 ist Budelmann Univ.-Professor für Baustoffe und Stahlbetonbau am Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz (ibmb) der TU Braunschweig wie auch Geschäftsführender Direktor der Materialprüfanstalt für das Bauwesen. Robert Freimann studierte Bauingenieurwesen mit den Schwerpunkten Wasser und Boden an der TU in München und Wien. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter der TU München beschäftigte er sich mit unterschiedlichen wasserwirtschaftlichen Bereichen und promovierte 1999 über ein Thema aus der Abwasserreinigung. Seit dem Jahr 2000 ist er als selbständiger Berater und Gutachter in der Wasserwirtschaft tätig, im Jahr 2005 wurde er an die Hochschule München zum Professor für Mathematik und Hydraulik der Fakultät Bauingenieurwesen berufen. Er veröffentlichte mehrere Fachartikel sowie das im Hanser-Verlag erschienene Lehrbuch Hydraulik für Bauingenieure. Erhard Gunkler studierte Bautechnik an der Gesamthochschule Paderborn. Anschließend war er als Bauleiter im Bauunternehmen Fr. Becker, Melle Tätig. Gunkler studierte Bauingenieurwesen von bis 1984 an der Universität Hannover und war während dieser Zeit auch als selbständiger Tragwerksplaner in der Ingenieurgemeinschaft Robrecht u. Gunkler, Delbrück, tätig. Von 1986 bis 1992 war Gunkler wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz der Technischen Universität Braunschweig und promovierte dort 1992 zum Thema "Erhöhung der Biegetragfähigkeit von Mauerwerkswänden durch bewehrte Ergänzungsschichten". Danach war er bis 1999 Leiter der Abteilung "Mechanische Technologie" der MPA Braunschweig. Seit dem ist Gunkler Professor für Baustoffkunde und Massivbau an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (HS OWL), Abt. Detmold, im Fachbereich Bauingenieurwesen und dort auch Leiter des Labors für Baustoffe und Massivbau der HS OWL. Jörg Härtel studierte Bauingenieurwesen mit der Vertiefungsrichtung Konstruktiver Ingenieurbau an der Universität Hannover. Den Abschluss des Promotionsverfahrens nach fünfjähriger Assistententätigkeit an der Universität Hannover erfolgte mit einer Dissertation im Ingenieurholzbau zum Kriechverhalten hölzerner Druckstäbe. Danach begann er eine selbstständige Tätigkeit als

2 Tragwerksplaner und gründete 1998 die Ingenieurgemeinschaft Härtel und Schiermeyer in Bad Oeynhausen, welche später zum Ingenieurbüro HSW-Ingenieure umfirmiert wurde. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in den Bereichen Statik, Konstruktion, Ingenieurholzbau und Bauphysik. Seit 2001 ist Jörg Härtel Professor für Konstruktiven Ingenieurbau an der Jade Hochschule in Oldenburg mit Schwerpunkt Technische Mechanik, Statik und Ingenieurholzbau. Magnus Hattendorf studierte Bauingenieurwesen an der Universität Hannover mit der Vertiefungsrichtung Wasser- und Umwelttechnik. Nebenbei war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie und landwirtschaftlichen Wasserbau tätig. Nach dem Studium war er als freier Mitarbeiter auf Honorarbasis bei Rail Management Consultants GmbH in Hannover tätig. Später arbeitete Hattendorf als Projektingenieur für Kanalsanierungsprojekte bei der Professor Rudolph GmbH in Witten und Assistent am Institut für Umwelttechnik und Management an der Universität Witten/Herdecke ggmbh. Er absolvierte einen Lehrgang beim VSB zum Zertifizierten Kanalsanierungsberater. Heute ist er als Projektleiter für Tiefbauprojekte bei RMK in Celle mit Schwerpunkt Kanalsanierung tätig. Heike Kempf studierte Bauingenieurwesen an der Universität Siegen. Seit 2007 ist Sie wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Arbeitsgruppe Baukonstruktion, Bauphysik und Ingenieurholzbau an der Universität Siegen, wo sie promoviert hat gründet Sie das Ingenieurbüro Kempf und ist seit dem selbstständig tätig. Steffen Kind promovierte nach dem Studium über ein Thema aus dem Stahlverbundbau und arbeitete in einem Forschungsinstitut sowie in verschiedenen Ingenieurbüros und Stahlbaufirmen gründete er ein zwischenzeitlich international agierendes Ingenieurbüro (PROF.KIND&PARTNER PKP). Er ist tätig als Beratender Ingenieur, Prüfingenieur für alle Fachrichtungen, Gutachter für Statik der Baukonstruktionen und Schäden an Gebäuden, ö.b.u.v. Sachverständiger für Stahl- und Verbundkonstruktionen, Schweissfachingenieur, European Welding Engineer. Seit 1991 hat er die Professur für Stahlbau und Statik an die Hochschule Darmstadt inne. Dort war er als Dekan und Prodekan tätig. Er kann auf eine intensive Mitarbeit in Fachausschüssen, internationale Vortragstätigkeit Verweisen, insbesondere zu Stahl- und Verbundkonstruktionen sowie über Bauschäden. Rhena Krawietz studierte an der Bergakademie Freiberg Werkstoffwissenschaft und promovierte 1997 an der Technischen Universität Dresden. Danach arbeitete sie an verschiedenen materialwissenschaftlichen Forschungsprojekten mit, u. a. an der Universität Triest/Italien. Im September 2001 wurde sie zur Professorin für Technische Physik an die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden berufen und lehrt dort Bauphysik.

3 Lars Lücking schloss 2002 an der Universität Hannover das Studium Bauingenieurwesen mit der Fachrichtung Verkehrswesen am Institut IVE ab. Sein beruflicher Werdegang begann als Projektleiter im Ingenieurbüro IVE mbh in Hannover. Parallel war er währenddessen als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut IVE in verschiedenen verkehrswissenschaftlichen Aufgabenstellungen als Projektleiter tätig. Berufsbegleitend beendete er im Jahre 2008 sein Fernstudium zum Wirtschaftsingenieur an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und wechselte im selben Jahr als Referent für Fahrwegtechnik in die Zentrale der DB Netz AG nach Frankfurt am Main. Lücking betreute dort das Aufgabengebiet Produktmanagement für Weichenfahrbahn- und Konstruktion und entwickelte die Produktstrategie für zahlreiche Oberbaukomponenten der Fahrwegtechnik maßgeblich mit. Aktuell lebt Lücking in Hannover und ist bei der DB Netz AG stellvertretender Leiter der Abteilung Produktionsplanung und -steuerung in der Region Nord. Wolfgang Malpricht studierte Bauingenieurwesen mit der Vertiefungsrichtung Massivbau, Statik und Hydromechanik von an der Universität Stuttgart. Von war er Angestellter in Unternehmen der Bauindustrie als Bauleiter im Hoch- und Tiefbau, Projekt- und Abteilungsleiter der Arbeitsvorbereitung und Fachkraft für Arbeitssicherheit. Seit 2002 ist er Koordinator für Sicherheitsund Gesundheitsschutz bei Arbeiten in kontaminierten Bereichen und seit 2006 auch Sicherheitsund Gesundheitsschutz-Koordinator. Von war Malpricht Professor an der FH Hannover, Fachbereich Bauingenieurwesen in Nienburg/Weser und seit 2006 an der Jade Hochschule Oldenburg, Fachbereich Bauwesen und Geoinformation. Seine Lehrgebiete sind: Baubetrieb, Arbeitsvorbereitung, Kostenmanagement, Verfahrenstechnik im Massivbau (Master), Building Information Modeling (BIM), Schalungsplanung, Qualitätsmanagement, Arbeitssicherheit und SiGe- Koordination. Helmut Marquardt studierte Bau- und Verkehrswesen an der TU Berlin und war anschließend in einem Ingenieurbüro für Tragwerksplanung tätig. Von 1984 bis 1989 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Cziesielski am Institut für Baukonstruktionen und Festigkeit der TU Berlin und promovierte dort. Von 1990 bis 1993 war er dort in der Funktion eines Akademischen Rates tätig. Seit 1993 ist er Professor für Baukonstruktion, Bauphysik, Holzbau und Baustofflehre an der inzwischen privaten hochschule 21. Seit 2005 ist er Leiter des dortigen Instituts für Baustoffe und Bauphysik (IfBB), des heutigen Instituts für Weiterbildung und Bauprüfung e.v. (IWB). Gerold Noack studierte bis 1984 Geodäsie an der TU Dresden. Anschließend war er bis 1987 Assistent bei Prof. Deumlich am Lehrstuhl Geodäsie der TU Dresden und promovierte dort zu Thema "Einfluss elektromagnetischer Felder auf Präzisions-Kompensatornivelliere". Noack promovierte mit dem Prädikat "magna cum laude". Von 1987 bis 1990 war er Assistent an der Hochschule für Bauwesen Cottbus (später Technische Hochschule Cottbus ). Von 1990 bis 1992 war er bei der 4. Antarktisexpedition "Georg Forster" des Alfred-Wegener-Instituts Bremerhaven/Potsdam als Stationsleiter tätig. Dort befasste er sich mit den Themen: Gletscherdynamik, Gravimetrie und, Pegelmessungen. Von 1992 bis 1993 war Noack Assistent an der Technischen Universität Cottbus. Anschließend arbeitete er bis 1998 als Büroleiter im Vermessungsbüro Strese. Von 1998 bis 2013 war er Professor an der Baufakultät der Fachhochschule (Hochschule) Lausitz für die Lehrgebiete

4 Vermessung, Darstellende Geometrie und CAD. Seit ist Noack Professor an der "BTU Cottbus-Senftenberg". Heinz Pätzold war zum Berufsstart bei einer großen deutschen Straßenbaufirma als Bauleiter tätig. Danach tritt er in die Straßenbauverwaltung des Landes Niedersachsen ein und leitete eine Neubauabteilung in der Ortsinstanz. Anschließend wechselte er in die Mittelbehörde und leitete dort das Dezernat für Straßenbautechnik mit Schwerpunkt Asphaltstraßenbau. In dieser Funktion erfolgte die Aufnahme der noch andauernden Mitarbeit bei der Forschungsgesellschaft für das Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) erfolgte der Wechsel an den Fachbereich Bauingenieurwesen in Nienburg/Weser der Fachhochschule Hannover als Professor für Straßenwesen wurde er an die jetzige Jade Hochschule in Oldenburg versetzt. Seit 1995 leitet und führt er Weiterbildungsseminaren mit den Schwerpunkten Erhaltung im Asphaltstraßenbau und Umweltverträgliche Verwertung von Ausbaustoffen durch. Hans-Hermann Prüser studierte Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Konstruktiver Ingenieurbau an der Universität Hannover. Nach dem Diplom 1985 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Sonderforschungsbereich Küsteningenieurwesen. Er promovierte 1991 über die numerische Simulation von Transportprozessen und entwickelte dabei ein nichtlineares Seegangsmodell. Von 1992 bis 1999 war er als Consulting Engineer für die Planung, Genehmigung und Realisierung von Ingenieurbauwerken im Zuge von Verkehrsanlagen (Straße, Schiene, Wasser, Luft) verantwortlich. Anschließend arbeitete er 3 Jahre als Projektsteuerer für Hochbauprojekte. Seit 2002 ist er Professor für Baustatik, Massivbau und Mauerwerksbau zunächst an der Fachhochschule Hannover und daran anschließend an der Jade Hochschule in Oldenburg. Sein aktuelles Forschungsgebiet befasst sich mit den Methoden des "Building Information Modeling (BIM)" und des "Rapid Prototyping". Er veröffentlichte mehrere Fachartikel sowie das 2-bändige Lehrbuch Konstruieren im Stahlbetonbau im Fachbuchverlag Leipzig. Norbert Rogosch studierte Bauingenieurwesen an der Universität Hannover. Er war von 1983 bis 1992 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hannover, Fachgebiet Konstruktiver Straßenbau und promovierte dort Bis 1997 war er in verschiedenen Ingenieurbüros für Straßenentwurf tätig. Seit 1997 ist er Professor für Straßenbau, Straßenplanung und Vermessungskunde an der HAWK, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen. Thomas Römhild studierte von1975 bis 1981 an der Universität Hannover. Nach dem Dilpom war er bis 1995 wissenschaftlicher Assistent bei Prof. Schomers an der Uni Hannover und promovierte 1991 zum Dr. -Ing. zum Thema Künstlicher Beleuchtung interpretiert als Symbolsystem. Seit 1995 ist er Professor an der Hochschule Wismar. Von war er Dekan des Fachbereichs Architektur richtete er den interdisziplinären, englischsprachigen Masterstudienganges Architectural Lighting Design ein. Von war er Prorektor für Forschung an der Hochschule Wismar, wo er 2012 das Angebot um den Masterfernstudienganges Lighting Design

5 und Design Mangament erweiterte. Seit 1985 ist Römhild Architekt und Lichtplaner mit eigenem Büro und seit 2003 Partner im Institut für Gebäude-, Energie- und Lichtplanung. Volker Schiermeyer studierte Bauingenieurwesen an der Universität Hannover und war danach von 1991 bis 1995 Mitarbeiter in unterschiedlichen Ingenieurbüros. Darüber hinaus war er von 1992 bis 1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bautechnik und Holzbau der Universität Hannover. In dieser Zeit war er Lehrbeauftragter für Bauphysik an der FH Bielefeld, Campus Minden. Seit 1995 ist er auch selbständig im eigenen Ingenieurbüro in Bad Oeynhausen, welches später zum Ingenieurbüro HSW-Ingenieure umfirmiert wurde wurde er Professor für Konstruktiven Ingenieurbau an der Fachhochschule Rosenheim und wechselte 1999 an die Fachhochschule Bielefeld, Campus Minden in eine Professur für Konstruktiven Ingenieurbau für die Lehrgebiete Holzbau und Mauerwerksbau. Seit 2008 ist er Prüfingenieur für Baustatik und von der Ingenieurkammer Bau NRW staatlich anerkannter Sachverständiger für die Prüfung der Standsicherheit in der Fachrichtung Holzbau. Seit 2009 ist er außerdem noch Vorstandsmitglied in der Qualitätsgemeinschaft Holzbrückenbau QHB e.v.. Astrid Schwedler studierte Bauingenieurwesen an der Leibniz Universität Hannover. Sie war von 2004 bis 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bauphysik der Leibniz Universität Hannover und promovierte dort Sie ist Autorin mehrerer brandschutztechnischer Publikationen. Von 2003 bis 2004 war Sie Mitarbeiterin im Ingenieurbüro für Bauplanung und Statik und ist nun seit 2006 Mitarbeiterin bei der Ingenieurgemeinschaft CRP GmbH mit dem Schwerpunkt Brandschutz im Bereich Planung und Sachverständigenwesen. Seit dem Sommersemester 2012 ist Sie Lehrbeauftragte für das Fach Holzbau an der HAWK Hildesheim. Heiko Twelmeier schloss 1997 sein Bauingenieurstudium an der TU Braunschweig ab. Anschließend war er als Projektleiter bei der Firma quick-mix tätig. Seit 2001 arbeitet er am Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz, zuerst als wissenschaftlicher Mitarbeiter, seit 2008 als Oberingenieur folgten die Promotion bei Prof. Budelmann und die Ernennung zum Akademischen Rat. Sein Tätigkeitsfeld umfasst die Mörteltechnologie sowie Schäden an Putz, Mörtel und Mauerwerk wurde Herrn Twelmeier der Lehrauftrag Schutz und Sicherung historischer Bauten an der TU Braunschweig erteilt. Gemeinsam mit Prof. Budelmann gründete er 2013 ein Sachverständigenbüro. Claudia Westerkamp-Freitag studierte Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Darmstadt. Sie war von 2005 bis 2007 Projektingenieurin im Ingenieurbüro Weihermüller & Vogel GmbH in Wiesbaden. Seit 2007 ist Sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität Darmstadt im Fachgebiet Statik und Dynamik der Tragstrukturen. Johann-Dietrich Wörner ist er Vorsitzender des Vorstandes des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR e.v.). Nach seinem Studium des Bauingenieurwesens an der Technischen Hochschule

6 Berlin und der Technischen Universität Darmstadt, wo er im Jahr 1985 promovierte, arbeitete Wörner bis 1990 im Ingenieurbüro König und Heunisch ging er für einen Forschungsaufenthalt zum Thema "Erdbebensicherheit" für ein Jahre nach Japan wurde Wörner an die Technische Hochschule Darmstadt berufen und übernahm die Leitung der Prüf- und Versuchsanstalt. Bevor Wörner 1995 zum Präsidenten der Technischen Universität Darmstadt gewählt wurde, war er Dekan des Fachbereichs Bauingenieurwesen.

Außerdem ist er als beratender Ingenieur der Ingenieurkammer Sachsen und als Dozent für Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination tätig.

Außerdem ist er als beratender Ingenieur der Ingenieurkammer Sachsen und als Dozent für Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination tätig. 1.2 Autoren Michael Jäger Dipl.-Phys. www.bau-atelier.de Michael Jäger ist Inhaber eines Büros für Bauplanung und Bauphysik in Leipzig. Seine Schwerpunkte sind Arbeitssicherheit auf Baustellen, Projektmanagement

Mehr

Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung für den Diplomstudiengang. Bauingenieurwesen. an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden.

Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung für den Diplomstudiengang. Bauingenieurwesen. an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden. Fakultät Bauingenieurwesen/ Architektur Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung für den Diplomstudiengang Bauingenieurwesen an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden Vom 18. September 2014

Mehr

Beratende Ingenieure für Bauwesen

Beratende Ingenieure für Bauwesen Beratende Ingenieure für Bauwesen KHP mbh & Co.KG Stresemannallee 30 60596 Frankfurt/Main Fon: 069 / 630008-0 Fax: 069 / 630008-66 Email: ffm@khp-ing.de www.khp-ing.de Rechtsform: Beratende Ingenieure

Mehr

Übersicht über die im Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen zu erbringenden Module, Studium ohne Schwerpunktausrichtung

Übersicht über die im Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen zu erbringenden Module, Studium ohne Schwerpunktausrichtung Name: Matr.Nr.: Übersicht über die im Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen zu erbringenden Module, Studium ohne Schwerpunktausrichtung Module BE 1 BE 2 BE 3 BE 4 BE 5 BE 6 Bauinformatik I Baukonstruktion

Mehr

Double Degree-Programm Sofia/Wien ZWEITE DIPLOMPRÜFUNG BAUINGENIEURWESEN / WASSERBAU. E 6 1 0... Kennzahl Matrikelnummer. Vor- und Familiennname...

Double Degree-Programm Sofia/Wien ZWEITE DIPLOMPRÜFUNG BAUINGENIEURWESEN / WASSERBAU. E 6 1 0... Kennzahl Matrikelnummer. Vor- und Familiennname... PRÜFUNGSPROTOKOLL Double Degree-Programm Sofia/Wien ZWEITE DIPLOMPRÜFUNG BAUINGENIEURWESEN / WASSERBAU Prüfungsprotokoll-Nr.... E 6 1 0... Kennzahl Matrikelnummer Vor- und Familiennname... Datum, Ort und

Mehr

fbta ü Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ü Master-Studiengang Architektur ü ü Master-Studiengang Architecture Englisch, Gebühr

fbta ü Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ü Master-Studiengang Architektur ü ü Master-Studiengang Architecture Englisch, Gebühr fbta Der Fachbereichstag im Netz: www.fbta.de Fachbereichstag Die Fachbereiche an den Fachhochschulen und Gesamthochschulen in der Bundesrepublik Deutschland universities of applied sciences Übersicht

Mehr

Anhang: MODULVERZEICHNIS Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen Genehmigt am 01.09.2014

Anhang: MODULVERZEICHNIS Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen Genehmigt am 01.09.2014 Anhang: MODULVERZEICHNIS BachelorStudiengang Bauingenieurwesen Genehmigt am 01.09.2014 Semester B1.2 Math.physik. Grlagen I B1.21 Physik / Bauphysik 1 B1.22 Mathematik 1 B1.3 Angew.naturw. Grlagen I B1.31

Mehr

Masterstudiengang Konstruktiver Ingenieurbau Fachbereich Bauingenieurwesen

Masterstudiengang Konstruktiver Ingenieurbau Fachbereich Bauingenieurwesen Stand 2014-05-21, Wolfgang Breit Masterstudiengang Konstruktiver Ingenieurbau Fachbereich Fachbereich TU Kaiserslautern, Masterstudiengang Konstruktiver Ingenieurbau - 1 - Master-Studium Team Team Stahlbeton-

Mehr

Manfred Wunderlich Lebenslauf Name Geburtstag Staatsangehörigkeit Familienstand Ausbildung Prüfungen Berufsweg

Manfred Wunderlich Lebenslauf Name Geburtstag Staatsangehörigkeit Familienstand Ausbildung Prüfungen Berufsweg Lebenslauf Name Geburtstag 25.11.1954 in Solingen Staatsangehörigkeit Deutsch Familienstand Ledig Ausbildung 1961 bis 1965 Volksschule in Hamburg. 1965 bis 1974 Gymnasium in Hamburg. 1975 bis 1976 Grundwehrdienst

Mehr

Studiengang: Bauingenieurwesen (Wasser- und Tiefbau), B.Eng. Stand: 17.03.2011

Studiengang: Bauingenieurwesen (Wasser- und Tiefbau), B.Eng. Stand: 17.03.2011 Studiengang: Bauingenieurwesen (Wasser- und Tiefbau), B.Eng. Stand: 17.0.011 Studienbeginn zum WS Bachelor Bauingenieurwesen (Wasser- und Tiefbau) Sem. 7 Praxisprojekt Bachelor-Arbeit & Kolloquium 6 Leitungsbau

Mehr

Manfred Wunderlich Diplom-Ingenieur Beratender Ingenieur

Manfred Wunderlich Diplom-Ingenieur Beratender Ingenieur Lebenslauf und beruflicher Werdegang Name Jahrgang 1954 Staatsangehörigkeit Deutsch Ausbildung 1961 bis 1965 Volksschule in Hamburg. 1965 bis 1974 Gymnasium in Hamburg. Abschluß mit Abitur. 1975 bis 1976

Mehr

Empfehlungen für die Studienrichtung Konstruktiver Ingenieurbau

Empfehlungen für die Studienrichtung Konstruktiver Ingenieurbau Studiengang Bauingenieurwesen Empfehlungen für die Studienrichtung Konstruktiver Ingenieurbau April 2015 Fakultät 2: Bau und Umweltingenieurwissenschaften Universität Stuttgart Allgemeines zur Studienrichtung

Mehr

Duales Studium Bauingenieurwesen

Duales Studium Bauingenieurwesen Anlage 3 Duales Studium Bauingenieurwesen (Wasser- und Tiefbau) im Praxisverbund Bau-ABC Rostrup / Ostfalia-Hochschule für angewandte Wissenschaften Campus Suderburg Landesfachabteilung Leitungsbau vorgestellt

Mehr

Prof. Dipl.-Ing. Bauass. Rolf Westerheide, AOR

Prof. Dipl.-Ing. Bauass. Rolf Westerheide, AOR Anlage Nr. 2 Prof. Dipl.-Ing. Bauass. Rolf Westerheide, AOR seit 2008 Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) seit 2007: Head of the Department of Urban Planning and Architectural

Mehr

Das passende Studium für eine Tätigkeit in der Energie- und Wasserwirtschaft

Das passende Studium für eine Tätigkeit in der Energie- und Wasserwirtschaft Das passende Studium für eine Tätigkeit in der Energie- und Wasserwirtschaft findet sich sicherlich aufgrund des großen Angebots an Studiengängen nicht immer so leicht. In vielerlei Hinsicht spielen auch

Mehr

Begrüßung der Erstsemester des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen. Fachrichtung Bauingenieurwesen

Begrüßung der Erstsemester des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen. Fachrichtung Bauingenieurwesen Begrüßung der Erstsemester des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Bauingenieurwesen 1 Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen-Bau 2 Historische Entwicklung Bauingenieurausbildung 1747: Gründung

Mehr

Bauingenieurwesen. Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Zentrale Studienberatung. Homepage: http://www.fbi.rub.de/studium/bachelorbi.html.

Bauingenieurwesen. Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Zentrale Studienberatung. Homepage: http://www.fbi.rub.de/studium/bachelorbi.html. Bauingenieurwesen Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Homepage: http://www.fbi.rub.de/studium/bachelorbi.html.de Zentrale Studienberatung Studienbeginn Nur zum Wintersemester möglich (W). Einführungsveranstaltungen

Mehr

Studien- und Forschungsführer Informatik

Studien- und Forschungsführer Informatik Wilfried Brauer Siegfried Münch Studien- und Forschungsführer Informatik Wissenschaftliche Hochschulen und Forschungseinrichtungen Herausgegeben im Auftrag der Gesellschaft für Informatik, des Fakultätentags

Mehr

1.2 Herausgeber und Autoren

1.2 Herausgeber und Autoren Seite 1 1.2 1.2 Der Herausgeber Joachim Lorenz Architekt Dipl.-Ing.Dipl.-Ing. Studium der Architektur und des Bauingenieurwesens Von der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer öffentlich bestellter

Mehr

Einführung. iforum Nachhaltigkeit Lösungen für ressourceneffizientes Planen und Bauen

Einführung. iforum Nachhaltigkeit Lösungen für ressourceneffizientes Planen und Bauen iforum Nachhaltigkeit Lösungen für ressourceneffizientes Planen und Bauen Einführung Technische Universität Dresden Prof. Dr.-Ing. Richard Stroetmann Institut für Stahl- und Holzbau Lehrstuhl für Stahlbau

Mehr

1. Unternehmensorganisation

1. Unternehmensorganisation Unternehmensprofil - 2-1. Unternehmensorganisation Bohn Ingenieure GmbH Stammbüro Richard-Wagner-Straße 36 95444 Bayreuth Telefon : +49(921) 75724-0 Telefax : +49(921) 75724-44 E-Mail : bayreuth@bohn-ingenieure.de

Mehr

VERBINDLICHE ANMELDUNG

VERBINDLICHE ANMELDUNG VERBINDLICHE ANMELDUNG DECKSEITE/LINKS ANMELDUNG BITTE UNTER FAX 030-25 79 69 32 oder E-Mail: info@ks-ost.de Bitte bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn vollständig ausgefüllt zurückschicken.

Mehr

30 Jahre Weiterbildendes Studium Wasser und Umwelt - ein Beitrag zum Gewässerschutz -

30 Jahre Weiterbildendes Studium Wasser und Umwelt - ein Beitrag zum Gewässerschutz - 30 Jahre Weiterbildendes Studium Wasser und Umwelt - ein Beitrag zum Gewässerschutz - Kolloquium Wasser und Umwelt 12. Okt. 2012 1979 bis 1982 Bedarfsanalyse und Antragstellung in Zusammenarbeit mit dem

Mehr

Z E U G N I S DER DIPLOMVORPRÜFUNG. Frau/Herr. geb. am. hat die Diplomvorprüfung im Studiengang Bauingenieurwesen

Z E U G N I S DER DIPLOMVORPRÜFUNG. Frau/Herr. geb. am. hat die Diplomvorprüfung im Studiengang Bauingenieurwesen A n l a g e 5 Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen Z E U G N I S DER DIPLOMVORPRÜFUNG Frau/Herr geb. am in hat die Diplomvorprüfung im Studiengang Bauingenieurwesen mit Wirkung vom bestanden.

Mehr

Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz

Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz Seite 1 1.2 Stefan Dausner Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz 1991 bis 2002 Tätigkeit als Justitiar und Geschäftsführer

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Seite 1 von 7 Kategorie: Gesamtbewertung Gesamtbewertung* 1. Ausstattung 2. Studienbedingungen 3. Praxisbezug 4. Studienort Note** Rang Teilnehmer*** 1 FH Münster 1,8 49 1,7 1 49 1,9 1 41 1,9 2 38 2,0

Mehr

3. Berliner Brandschutz Fachgespräch. Brandschutz in Industriebauten

3. Berliner Brandschutz Fachgespräch. Brandschutz in Industriebauten Brandschutz in Industriebauten 12. September 2013 09:00 17:00 Uhr im Spreespeicher Stralauer Allee 2a 10245 Berlin (Oberbaumbrücke) Spreespeicher Tagesprogramm 09:00 Akkreditierung mit Frühstückskaffee

Mehr

07.10.2013 WILLKOMMEN ZUM BAUINGENIEURSTUDIUM AM DAVID-GILLY-INSTITUT!

07.10.2013 WILLKOMMEN ZUM BAUINGENIEURSTUDIUM AM DAVID-GILLY-INSTITUT! 07.10.2013 WILLKOMMEN ZUM BAUINGENIEURSTUDIUM AM DAVID-GILLY-INSTITUT! DAS DAVID-GILLY-INSTITUT PERSONEN AUFGABEN UND STRUKTUR David-Gilly-Institut Personen Prof. Dr.-Ing. Frank Höfler Geschäftsführender

Mehr

1. Unternehmensorganisation

1. Unternehmensorganisation Unternehmensprofil - 2-1. Unternehmensorganisation Bohn Ingenieure GmbH Stammbüro Richard-Wagner-Straße 36 95444 Bayreuth Telefon : +49(921) 75724-0 Telefax : +49(921) 75724-44 E-Mail : Bayreuth@bohn-ingenieure.de

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

1. Unternehmensorganisation

1. Unternehmensorganisation Unternehmensprofil - 2-1. Unternehmensorganisation Bohn Ingenieure GmbH Stammbüro Richard-Wagner-Straße 36 95444 Bayreuth Telefon : +49(921) 75724-0 Telefax : +49(921) 75724-44 E-Mail : bayreuth@bohn-ingenieure.de

Mehr

KEMPEN KRAUSE INGENIEURE

KEMPEN KRAUSE INGENIEURE CURRICULUM VITAE Dr.-Ing. Hans-Jürgen Krause Beratender Ingenieur, Geschäftsführender Gesellschafter Geburtsjahr 1960 Studium Promotion RWTH Aachen Bauingenieur Diplom 1987 RWTH Aachen Institut für Massivbau

Mehr

Informationspaket der Universität. I. Die Universität. Allgemeine praktische Hinweise. Die Fakultät Bauingenieurwesen. Aufbau des Studienganges

Informationspaket der Universität. I. Die Universität. Allgemeine praktische Hinweise. Die Fakultät Bauingenieurwesen. Aufbau des Studienganges Informationspaket der Universität I. Die Universität II. Allgemeine praktische Hinweise III. Die Fakultät Bauingenieurwesen IV. Aufbau des Studienganges I. Die Universität Die Bauhaus-Universität Weimar

Mehr

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016 Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 01 Nr. Stadt Hochschule KW Verteiltermin Auflage Studierende Bundesland Nielsen 1 Aachen Rheinisch-Westfälische Technische 17 7.04.01 5.500 4.30 Hochschule

Mehr

Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer)

Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer) Bundesland: Baden-Württemberg Staatliche Hochschule für Gestaltung Durmersheimer Straße 55 76185 Karlsruhe Tel.: 0721 / 95 41-3 04 Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer) Fachhochschule

Mehr

Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 berufsstart.de

Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 berufsstart.de Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 Grundlagen Studiengangsperspektiven Karrierechancen Erfahrungsberichte Zahlreiche Stellenangebote berufsstart.de »Anfangen im Kleinen, Ausharren

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2016] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren Prüfungsordnungen für die "Deutsche

Mehr

1. Fächertafeln Vollzeitstudium

1. Fächertafeln Vollzeitstudium Anhang 4.4 Anhang. Fächertafeln Vollzeitstudium Ausführung Hochbau Fächer Semester.. 5. 6. Allgemein bildende Fächer Sprache und Kultur N N N N Fremdsprache* N N Informatik N N Mathematik N N Betriebliche

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-en an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2015] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren en für die "Deutsche Hochschulzugang" (DSH) nach

Mehr

CAD-Modellierung im Bauwesen

CAD-Modellierung im Bauwesen Studie CAD-Modellierung im Bauwesen Integrierte 3D-Planung von Brückenbauwerken Herausgegeben von: Prof. Dr.-Ing. Thomas Euringer Fakultät Bauingenieurwesen Bauinformatik/CAD Hochschule Regensburg Prüfeninger

Mehr

Mitteilungen Amtsblatt der BTU Cottbus

Mitteilungen Amtsblatt der BTU Cottbus 17/2007 Mitteilungen Amtsblatt der BTU Cottbus 01.11.2007 Inhalt Zweite Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung des Master-Studiengangs Structural Engineering vom 6. September 2007 Seite

Mehr

Faszination Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Informationen für Lehrkräfte

Faszination Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Informationen für Lehrkräfte Faszination Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Informationen für Lehrkräfte Faszination Materialien und Werkstoffe Wie müssen Werkstoffe gestaltet sein, um starkem Druck in der Tiefsee standzuhalten?

Mehr

J. vom ScheidtlB. Fellenberg/U. Wöhrl. Analyse und Simulation stochastischer Schwingungssysteme

J. vom ScheidtlB. Fellenberg/U. Wöhrl. Analyse und Simulation stochastischer Schwingungssysteme J. vom ScheidtlB. Fellenberg/U. Wöhrl Analyse und Simulation stochastischer Schwingungssysteme Leitfäden der angewandten Mathematik und Mechanik Herausgegeben von Prof. Dr. G. Hotz, Saarbrücken Prof. Dr.

Mehr

Besondere Bestimmungen. für den. Studiengang Baumanagement und Baubetrieb. Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.) vom 04.06.

Besondere Bestimmungen. für den. Studiengang Baumanagement und Baubetrieb. Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.) vom 04.06. und C Besondere Bestimmungen für den Studiengang Baumanagement und Baubetrieb Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.) vom 04.06.2008 Version 2 40 - BM/b Vorpraktikum...3 41 - BM/b Aufbau des Studiengangs...3

Mehr

FORTBILDUNGSORDNUNG der Ingenieurkammer des Saarlandes

FORTBILDUNGSORDNUNG der Ingenieurkammer des Saarlandes FORTBILDUNGSORDNUNG der Ingenieurkammer des Saarlandes 1 Gemäß 37 Satz 2 i. V. m. 15 Abs. 1 Satz 2 Nr. 5 SAIG gibt sich die Saarländische Ingenieurkammer nachfolgende Fortbildungsordnung. Präambel Die

Mehr

Risikoanalyse Architekt / Ingenieur

Risikoanalyse Architekt / Ingenieur Risikoanalyse Architekt / Ingenieur Interessent : E-Mail: Homepage: Telefon: Telefax: Weitere rechtlich selbständige Niederlassungen: Berufsausbildung der Verantwortlichen: (bei mehreren Partnern eines

Mehr

Masterstudium "Bauingenieurwesen"

Masterstudium Bauingenieurwesen Fakultät für Bauingenieurwesen www.bauwesen.tuwien.ac.at Masterstudium "Bauingenieurwesen" Auswahl von 2 Vertiefungsrichtungen (jeweils M1+M2) Konstruktiver Ingenieurbau 1 Konstruktiver Ingenieurbau 2

Mehr

Prof. Dr. Oliver Koch. Curriculum vitae

Prof. Dr. Oliver Koch. Curriculum vitae Prof. Dr. Oliver Koch Curriculum vitae Prof. Dr. Oliver Koch Prof. Koch studierte Wirtschaftswissenschaften und promovierte berufsbegleitend bei Prof. Dr. Winand in Wirtschaftsinformatik über Vorgehensmodelle

Mehr

Bachelor. Master. Promotion Universität Fachhochschule Internationalisierung. Modularisierung General Studies

Bachelor. Master. Promotion Universität Fachhochschule Internationalisierung. Modularisierung General Studies Infobrief Ingenieurwissenschaften Nr. 1/2008 Informationen zum Bologna-Prozess (Bachelor/Master-System) Bachelor Bologna-Prozess Master Modularisierung General Studies Promotion Universität Fachhochschule

Mehr

Studienführer Biologie

Studienführer Biologie Studienführer Biologie Biologie - Biochemie - Biotechnologie - Bioinformatik an deutschen Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen 3. Auflage Herausgegeben vom vdbiol - Verband Deutscher

Mehr

Stand: 22.04.2015 Seite 1 von 5

Stand: 22.04.2015 Seite 1 von 5 Dr.-Ing. Peter Baum IBB Ingenieurbüro Bauklimatik Dr.-Ing Peter Baum Berliner Str. 13 16348 Zerpenschleuse Dipl.-Ing. Tino Becker priedemann fassadenberatung GmbH Am Wall 17 14979 Großbeeren Tel.: 033395/70018

Mehr

Ziele (Lernziele / Kompetenzen)

Ziele (Lernziele / Kompetenzen) Masterstudiengang Schwerpunkt: Bauproduktionssysteme und Bauprozessmanagement Ziele (Lernziele / Kompetenzen) Das zentrale Ziel des Masterstudiengangs mit dem Schwerpunkt Bauproduktionssysteme und Bauprozessmanagement

Mehr

Studientag Materiawissenschaft und Werkstofftechnik e. V.

Studientag Materiawissenschaft und Werkstofftechnik e. V. Studientag Materiawissenschaft und Werkstofftechnik e. V. Der Studientag Materialwissenschaft und Werkstofftechnik e. V. (StMW): ist ein gemeinnütziger Verein, gegründet 2007 versteht sich als Fakultätentag

Mehr

- 1 - Univ.-Prof. Dr. iur. habil. Wolfgang B. Schünemann. L e b e n s l a u f. Prof. Dr. Wolfgang B. Schünemann

- 1 - Univ.-Prof. Dr. iur. habil. Wolfgang B. Schünemann. L e b e n s l a u f. Prof. Dr. Wolfgang B. Schünemann - 1 - Univ.-Prof. Dr. iur. habil. L e b e n s l a u f Prof. Dr. Schünemann, Wolfgang Bernward, geboren in Erlangen am 11. 1. 1947. Beruflicher Werdegang 1953-1957 Grundschule in Coburg 1957-1966 (Humanistisches)

Mehr

Bürovorstellung und Referenzliste Planungsbüro Barz Leipzig

Bürovorstellung und Referenzliste Planungsbüro Barz Leipzig Bürovorstellung und Referenzliste Planungsbüro Barz Leipzig PLANUNGSBÜRO BARZ PLANUNGSBÜRO IM BAUWESEN BERATENDER INGENIEUR Neue Straße 5 04229 Leipig Tel.: +49 (0) 341-9 83 42 26 Fax: +49 (0) 341-9 83

Mehr

FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot

FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot 7.1.2011 FH AACHEN UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES WWW.FH-AACHEN.DE Die FH Aachen 10 Fachbereiche zwei Städte ca. 12.000 Studierende (davon ca.

Mehr

Vom Diplom-Ingenieur zum Bachelor / Master

Vom Diplom-Ingenieur zum Bachelor / Master Vom Diplom-Ingenieur zum Bachelor / Master Absolventenfeier des Fachbereichs Bauwesen der FH Gießen-Friedberg am in Gießen Dipl.-Ing. Ingolf Kluge Vizepräsident Bundesingenieurkammer kluge@bingk.de 1 2

Mehr

Anbieter. Hochschule. Zittau/Görlitz. (FH) - University. of Applied. Sciences. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00095232. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule. Zittau/Görlitz. (FH) - University. of Applied. Sciences. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00095232. Bereich. Studienangebot Hochschule Mechatronik (Master) in Zittau Angebot-Nr. 00095232 Bereich Angebot-Nr. 00095232 Anbieter Studienangebot Hochschule Termin Permanentes Angebot Hochschule Zittau/Görlitz 3 Semester Tageszeit Ganztags Ort

Mehr

Lebenslauf Dr. Matthias Schönhardt

Lebenslauf Dr. Matthias Schönhardt Lebenslauf Dr. Matthias Schönhardt Persönliche Daten geboren: 2. Juli 1971 in Sangerhausen Anschrift: Nordhäuser Straße 49 D-06536 Berga Familienstand: verheiratet, 1 Kind Telefon.: +49 (34651) 98 555

Mehr

Ytong Silka Akademie Bauseminare 2014 Zukunft Planen und Bauen. Termine: 19.02.2014 Kassel 12.03.2014 Gießen-Kleinlinden 13.03.

Ytong Silka Akademie Bauseminare 2014 Zukunft Planen und Bauen. Termine: 19.02.2014 Kassel 12.03.2014 Gießen-Kleinlinden 13.03. Ytong Silka Akademie Bauseminare 2014 Zukunft Planen und Bauen Termine: 19.02.2014 Kassel 12.03.2014 Gießen-Kleinlinden 13.03.2014 Würzburg Grundlegendes Die Veranstaltung richtet sich an Baupraktiker

Mehr

Kurz-CV. Akademischer Rat / Oberrat am. Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik I

Kurz-CV. Akademischer Rat / Oberrat am. Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik I Baars, Henning Dr. Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik I Keplerstr. 17 70174 Stuttgart 10.1991 04.1997 Studium des Fachs Wirtschaftsinformatik an der Universität zu Köln 04.1997 Diplom im Fach

Mehr

Netzwerk-Abend. 25. November 2015, 17.00 20.30 Uhr Hochschule Würzburg-Schweinfurt. Programm Austellerverzeichnis. Foto: YuriArcurs/clipdealer.

Netzwerk-Abend. 25. November 2015, 17.00 20.30 Uhr Hochschule Würzburg-Schweinfurt. Programm Austellerverzeichnis. Foto: YuriArcurs/clipdealer. Foto: YuriArcurs/clipdealer.com Netzwerk-Abend 25. November 2015, 17.00 20.30 Uhr Hochschule Würzburg-Schweinfurt Programm Austellerverzeichnis PROGRAMM 2 ÜBERSICHT AUSSTELLER Auktor Ingenieur GmbH 97080

Mehr

26. Tagung des Fachausschusses Grundlagen des Fachbereichstages Bauingenieurwesen. 9.-10.Mai 2005 Trier

26. Tagung des Fachausschusses Grundlagen des Fachbereichstages Bauingenieurwesen. 9.-10.Mai 2005 Trier 26. Tagung des Fachausschusses Grundlagen des Fachbereichstages Bauingenieurwesen 9.-10.Mai 2005 Trier TOP 1 Begrüßung TOP1 Begrüßung Grußwort des Dekans des Fachbereichs Bauingenieurwesen der FH Trier

Mehr

Beschäftigung als Werkstudent im Maschinen- und Anlagenbau sowie ehrenamtliches Engagement in der Evangelischen Jugendbildung

Beschäftigung als Werkstudent im Maschinen- und Anlagenbau sowie ehrenamtliches Engagement in der Evangelischen Jugendbildung Professor Dr.-Ing. Matthias Kleiner Verheiratet mit der Pfarrerin Christine Burkhardt-Kleiner Drei erwachsene Kinder: Mara Marthe, Jan Jonathan und Jürn Jakob Fachgebiet: Produktionstechnik Curriculum

Mehr

Dualer Studiengang Bauingenieurwesen

Dualer Studiengang Bauingenieurwesen FACHHOCHSCHULE KÖLN er Studiengang Bauingenieurwesen Prof. Dr.- Ing. Jürgen Danielzik Informationen zur Fachhochschule Köln: 22.642 Studierende Fachhochschule Köln Mit über 22.000 Studierenden die größte

Mehr

Ausgewählte hochschulstatistische Kennzahlen in den MINT Fächern an deutschen Technischen Universitäten

Ausgewählte hochschulstatistische Kennzahlen in den MINT Fächern an deutschen Technischen Universitäten RWTH Aachen TU Berlin TU Braunschweig Ausgewählte hochschulstatistische Kennzahlen in den MINTFächern an deutschen Technischen Universitäten 08 TU Darmstadt TU Dresden Universität Hannover Auswertung und

Mehr

HANDLUNGSFELD. Leitungstiefbau // Siedlungswasserwirtschaft. engineering future

HANDLUNGSFELD. Leitungstiefbau // Siedlungswasserwirtschaft. engineering future HANDLUNGSFELD Leitungstiefbau // Siedlungswasserwirtschaft engineering future HANDLUNGSFELD Leitungstiefbau // Siedlungswasserwirtschaft Wissen, wie es läuft. www.engineering-future.eu Know-how für starke

Mehr

Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau. Technische Hochschule Ingolstadt 05.08.2014

Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau. Technische Hochschule Ingolstadt 05.08.2014 Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau Technische Hochschule Ingolstadt 05.08.2014 Agenda Geplanter berufsbegleitender Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieur-Bau Wie funktioniert ein berufsbegleitender

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013. Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013. Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013 Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2013...

Mehr

Berufsstart. Studiengangsperspektive. Bauingenieurwesen. Studiengangsperspektive. Bewerbungstipps und Jobangebote unter berufsstart.

Berufsstart. Studiengangsperspektive. Bauingenieurwesen. Studiengangsperspektive. Bewerbungstipps und Jobangebote unter berufsstart. Berufsstart Studiengangsperspektive Bauingenieurwesen Studiengangsperspektive Bewerbungstipps und Jobangebote unter berufsstart.de Weichen stellen für die Mobilität von morgen Ein Beitrag von Prof. Dr.-Ing.

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Übergang FH ETH am Beispiel der Bauingenieurwissenschaften

Übergang FH ETH am Beispiel der Bauingenieurwissenschaften Übergang FH ETH am Beispiel der Bauingenieurwissenschaften Campus Hönggerberg 19.11.2008 FH - ETH Zürich 1 Meine Person Enrico Manna Dipl. Bau-Ing. ETH 9 Jahre Berufserfahrung Seit 9 Jahren an der ETH

Mehr

Herzlich willkommen! Buxtehude, den 06.05.2009

Herzlich willkommen! Buxtehude, den 06.05.2009 Herzlich willkommen! 1 Buxtehude, den 06.05.2009 1 neu 2 Hochschule 21 als Hochschule der Region Die Hochschule 21 ist durch ihre Gesellschafter fest in der Region verankert: IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Daten zum wissenschaftlichen Werdegang. Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Fratzscher

Daten zum wissenschaftlichen Werdegang. Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Fratzscher Fachbereich Ingenieurwissenschaften Merseburg, den 15.12.1999 1. Lebenslauf 11.06.1932 Geburt Daten zum wissenschaftlichen Werdegang Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Fratzscher 1938-1950 Schulbesuch (Abitur)

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

1. Unternehmensorganisation

1. Unternehmensorganisation Unternehmensprofil 1. Unternehmensorganisation Bohn Ingenieure GmbH Stammbüro Richard-Wagner-Straße 36 95444 Bayreuth Telefon : +49(921) 75724-0 Telefax : +49(921) 75724-44 E-Mail : bayreuth@bohn-ingenieure.de

Mehr

Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau. Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014

Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau. Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014 Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014 Agenda Geplanter berufsbegleitender Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieur-Bau Wie funktioniert ein berufsbegleitender

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Ränge 1-30 1 WHU Vallendar 1,4 313 2 FH Deggendorf 1,7 197 3 HS Aschaffenburg 1,7 232 4 EBS Oestrich-Winkel 1,8 211 5 FH Bonn-Rhein-Sieg 1,9 191 6 HSU (UBw) Hamburg 2,0 290 7 FH Ingolstadt 2,0 302 8 UniBw

Mehr

Bachelor- und Masterabschlüsse der unterschiedlichen Hochschulformen: Bereicherung oder Konfusion?

Bachelor- und Masterabschlüsse der unterschiedlichen Hochschulformen: Bereicherung oder Konfusion? der unterschiedlichen Hochschulformen: Bereicherung oder Konfusion? Helmut Grüning Wasser Berlin International 2015 24. März 2015 Prof. Dr.-Ing. Helmut Grüning Institut für Wasser Ressourcen Umwelt (IWARU)

Mehr

Studiengang Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung. Zertifikat Sachverständige/r

Studiengang Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung. Zertifikat Sachverständige/r Studiengang Bauschäden, Baumängel und Zertifikat Sachverständige/r Fernstudium mit Präsenzphasen an der Fachhochschule Kaiserslautern Studienabschnitt 1 (3 Semester) Recht Technik Wirtschaft Bauschäden

Mehr

Fachgebiete an Hochschulen, die Studienarbeiten veröffentlichen

Fachgebiete an Hochschulen, die Studienarbeiten veröffentlichen Juni 2015 Fachgebiete an Hochschulen, die Studienarbeiten veröffentlichen Seite 1. Fachgebiete an Hochschulen in Rheinland-Pfalz... 2 2. Fachgebiete an Hochschulen außerhalb von Rheinland-Pfalz... 4 1

Mehr

Curriculum Vitae. Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. N. Gebbeken

Curriculum Vitae. Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. N. Gebbeken Curriculum Vitae Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. N. Gebbeken 29. April 2013 1 Curriculum Vitae Persönliches Dr. Norbert Gebbeken Geburt Eltern Ehefrau Kinder Flemingstr. 134, 81925 München 16. April 1954 in

Mehr

university of applied sciences Architektur Bachelor of Engineering Fachbereich 01 Bau Campus Gießen

university of applied sciences Architektur Bachelor of Engineering Fachbereich 01 Bau Campus Gießen university of applied sciences Architektur Bachelor of Engineering Fachbereich 01 Bau Campus Gießen Architektur Der Bachelorstudiengang Architektur Architektinnen und Architekten entwerfen Räume, Gebäude

Mehr

Studienordnung. für den Masterstudiengang Bauingenieurwesen. an der Technischen Universität München. Vom 11. September 2006

Studienordnung. für den Masterstudiengang Bauingenieurwesen. an der Technischen Universität München. Vom 11. September 2006 Studienordnung für den Masterstudiengang Bauingenieurwesen an der Technischen Universität München Vom 11. September 2006 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Art. 58 Abs. 1 des Bayerischen

Mehr

Faszination Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Informationen für Studieninteressenten

Faszination Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Informationen für Studieninteressenten Faszination Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Informationen für Studieninteressenten Faszination Materialien und Werkstoffe Snowboards, Handydisplays, Raketen, künstliche Hüftgelenke, aber auch

Mehr

Liste der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Honorare der Architekten und Ingenieure

Liste der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Honorare der Architekten und Ingenieure Liste der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Honorare der Architekten und Ingenieure Namen von öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Honorare von Architekten

Mehr

Bachelor / Master Hochschulpraxis: Universitäten

Bachelor / Master Hochschulpraxis: Universitäten DVGW - Hochschultag Bonn, 16. März 2009 Bachelor / Master Hochschulpraxis: Universitäten Prof. Dr.-Ing. Knut Wichmann, Hamburg Außenstelle des TZW Karlsruhe Technische Universität Hamburg-Harburg Bachelor

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an

GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an Einsendungen 2011 Auswertung GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an GENERATION-D: Vielfalt und Repräsentativität 90 Teams mit 351 Studierenden nehmen teil Teams kommen

Mehr

DEUTSCHER BETON- UND BAUTECHNIK-VEREIN E.V. Übersicht der Mitarbeiter. Status: 1. Juni 2016. Telefon Telefax Handy. lfd. Nr. akad.

DEUTSCHER BETON- UND BAUTECHNIK-VEREIN E.V. Übersicht der Mitarbeiter. Status: 1. Juni 2016. Telefon Telefax Handy. lfd. Nr. akad. DEUTSCHER BETON- UND BAUTECHNIK-VEREIN E.V. Übersicht der Mitarbeiter Status: 1. Juni 2016 1. Dipl.-Ing. Bastert Heinrich Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein E.V. Projektleiter Hauptausschuss Bauausführung

Mehr

Hans R. Czapka. Architekt Dipl.-Ing.(FH)

Hans R. Czapka. Architekt Dipl.-Ing.(FH) öbuv Sachverständiger Wir vereidigten Sachverständigen arbeiten - kompetent - vertrauenswürdig - objektiv Überregionales Netzwerk Dipl.-Ing. Conrad Thoerig, München Baustatik; Beton- und Stahlbetonbau

Mehr

Tragwerkslehre II. Ausstellungspavillons für Nanjing, China Workshop mit Künstler Markus Heinsdorff. Lehrstuhl für Tragwerksplanung

Tragwerkslehre II. Ausstellungspavillons für Nanjing, China Workshop mit Künstler Markus Heinsdorff. Lehrstuhl für Tragwerksplanung Ausstellungspavillons für Nanjing, China Workshop mit Künstler Markus Heinsdorff In Nanjing wird im Herbst dieses Jahres ein Festival zu Umweltthemen statt fi nden. Der Münchner Künstler Markus Heinsdorf

Mehr

1.2 Autoren. Stefan Dausner. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

1.2 Autoren. Stefan Dausner. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Seite 1 1.2 1.2 Stefan Dausner Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz 1991 bis 2002 Tätigkeit als Justitiar und Geschäftsführer

Mehr

Studien- und Forschungsführer Informatik

Studien- und Forschungsführer Informatik Wilfried Brauer Wolfhart Haacke Siegfried Münch Unter Mitarbeit von Gert Böhme Studien- und Forschungsführer Informatik Zweite, neubearbeitete und erweiterte Auflage Technische Hochschule Darmstadt FACHBEREICH

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Mindestens zwei Forschungs-Basis-Module und zwei Forschungs-Vertiefungsmodule aus dem Forschungs(vertiefungs)fach

Mindestens zwei Forschungs-Basis-Module und zwei Forschungs-Vertiefungsmodule aus dem Forschungs(vertiefungs)fach 1 Ausführungsbestimmungen des Master of Science Studienganges Bauingenieurwesen vom 22.04.2009 zu den Allgemeinen Prüfungsbestimmungen Anhang 3 Wissenschaftliche Schwerpunktbildungen Neben den hier vorgestellten

Mehr

Bachelor of Engineering (B. Eng.) Studiengang Bauingenieurwesen/ Internationales Projektmanagement

Bachelor of Engineering (B. Eng.) Studiengang Bauingenieurwesen/ Internationales Projektmanagement Berufsbegleitend studieren: Bachelor of Engineering (B. Eng.) Studiengang Bauingenieurwesen/ Internationales Projektmanagement Bei der Julius Berger International GmbH und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

Stand: 17. Sept. 2008. Werden Sie Bauingenieur!

Stand: 17. Sept. 2008. Werden Sie Bauingenieur! Stand: 17. Sept. 2008 Werden Sie Bauingenieur! Werden Sie Bauingenieur Zum Beispiel Brücken Start des Filmes Es gibt keinen Lebensbereich, der ohne Ingenieure funktionieren würde! Täglich kommen wir mit

Mehr

Die FH Erfurt - Kurzportrait

Die FH Erfurt - Kurzportrait Die FH Erfurt - Kurzportrait - Gründung am 01. Oktober 1991 in der Tradition langjähriger Erfurter Ingenieurausbildung mit zunächst 6 Fachbereichen (FB) (Architektur, Sozialwesen, Bauingenieurwesen, Gartenbau,

Mehr