BERUFSMATURA DEIN VORSPRUNG IM BERUF!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BERUFSMATURA DEIN VORSPRUNG IM BERUF!"

Transkript

1 BERUFSMATURA DEIN VORSPRUNG IM BERUF!

2 MIT DER LEHRE ZUR MATURA! LEHRE+BERUFSMATURA= DIE CHANCE FÜR DEINEN BERUFLICHEN ERFOLG! Berufsmatura, Berufsreifeprüfung, Lehre und Matura, Lehre mit Matura Es gibt viele Bezeichnungen gemeint ist immer das Gleiche und zwar die Möglichkeit, auch ohne den Besuch einer höheren Schule, eine Matura zu machen. Laut Gesetz wird die Berufsmatura als Berufsreifeprüfung (BRP) bezeichnet. Lehre + Berufsmatura Vollständige Berufsausbildung Zugang zu Universitäten, Fachhochschulen etc. Lernen in der Praxis für die Praxis Vertiefende Sprachkenntnisse (zb Englisch) Früh das eigene Geld verdienen Erweiterung des fachlichen Know-hows Qualifikationsmix aus Gute Basis für Beste Aufstiegschancen Praxis und Theorie die berufliche Karriere im Beruf INTERESSIERT? DANN LOS Der Weg zur Berufsmatura beginnt mit einer ausführlichen Beratung. Die WIFIs in deinem Bundesland und andere Erwachsenenbildungseinrichtungen bieten regelmäßig kostenlose Informationsveranstaltungen und persönliche Beratungen an. Nutze diese Angebote, denn hier kannst du all deine Fragen rund um die Berufsmatura klären und du erfährst, wie du in deinem Bundesland am besten vorgehst, damit du bald die Berufsmatura in der Tasche hast. Sabrina Glösl Lehrling bei SPAR Österreichische Warenhandels AG Matthias Lemp Jungunternehmer Lemp Energietechnik Mag. Petra Mathi Geschäftsführerin dm drogerie markt GmbH Ich mache gerade eine Doppellehre zur Einzelhandels- und Großhandelskauffrau und bereite mich zugleich auf die Berufsmatura vor. Diese Kombination ist für mich ideal, denn ich erlerne zwei tolle Berufe, sammle Berufserfahrung und kann gleichzeitig die Matura machen. Damit habe ich sicher gute Chancen! Ich habe den Lehrberuf Gas-, Wasser- und Heizungsinstallateur erlernt und mich vor zwei Jahren selbstständig gemacht. Dank der Berufsmatura kann ich nun berufsbegleitend an der Fachhochschule Energie- und Umweltmanagement studieren. Die Berufsmatura war für mich eine optimale Ergänzung zur Lehre. Bei dm drogerie markt fördern wir Lehre & Matura aktiv! Wir begleiten und unterstützen unsere Lehrlinge gerne auf dem Weg zur Berufsmatura, denn diese ist eine tolle Chance für engagierte, talentierte junge Menschen, eine umfassende Allgemeinbildung zu erlangen und sich hinsichtlich ihrer Fach- und Praxiskompetenz weiter zu qualifizieren.

3 WAS BRINGT MIR DIE BERUFSMATURA? WANN SOLL ICH MIT DER BERUFSMATURA BEGINNEN? Mit der Berufsmatura kannst du Kollegs, Akademien, Hochschulen, Fachhochschulen und Universitäten in Österreich besuchen. Außerdem eröffnet dir die Berufsmatura viele Karrierechancen. Kollegs Akademien Hochschulen Fachhochschulen Universitäten BERUFSMATURA WAS IST DER UNTERSCHIED ZUR STUDIENBERECHTIGUNGSPRÜFUNG? Die Studienberechtigungsprüfung ist keine Matura. Sie berechtigt dich nur zum Studium der von dir gewählten Studienrichtung. Mit der Berufsmatura stehen dir aber alle Wege offen! WER DARF DIE BERUFSMATURA MACHEN? Die Berufsmatura darfst du machen, wenn du eine der folgenden en bzw. Ausbildungen erfolgreich bestanden bzw. abgeschlossen hast: Lehrabschlussprüfung Land- und forstwirtschaftliche Facharbeiterprüfung Mindestens dreijährige mittlere Schule (zb Handelsschule) Krankenpflegeschule oder Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Mindestens 30 Monate dauernde Schule für den medizinisch-technischen Fachdienst Meisterprüfung laut Gewerbeordnung Befähigungsprüfung laut Gewerbeordnung Land- und forstwirtschaftliche Meisterprüfung HINWEIS: Hast du eine höhere Schule besucht, aber abgebrochen, bist du nicht zur Berufsmatura zugelassen! Es gibt aber noch andere Möglichkeiten, die Matura nachzuholen (zb Abendmatura an einer höheren Schule). Welcher Zeitpunkt für dich der beste ist, entscheidest du selbst. Mit der Vorbereitung auf die Berufsmatura kannst du bereits während der Lehrzeit beginnen. Du kannst dich aber auch zuerst auf deinen Lehrabschluss konzentrieren und danach die Berufsmatura in Angriff nehmen. Die Berufsmatura kannst du natürlich auch zu jedem späteren Zeitpunkt machen, denn für die Berufsmatura ist es nie zu spät! IST DIE BERUFSMATURA MIT KOSTEN VERBUNDEN? Ja, für die Berufsmatura fallen Kosten für die Vorbereitung sowie Gebühren für Zulassung und en an. Diese Kosten sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich und hängen davon ab, wo und wie du dich auf die Berufsmatura vorbereitest. Das Gute für die Berufsmatura gibt es zahlreiche Förderungen. In manchen Bundesländern werden die gesamten Kosten gefördert, in anderen Bundesländern musst du einen Teil der Kosten selbst bezahlen. TIPP: Informiere dich genau, welche Förderungen es in deinem Bundesland gibt. Nützliche Informationen findest du unter: (> Begabtenförderung)

4 BERUFSMATURA DEIN VORSPRUNG IM BERUF! WELCHE PRÜFUNGEN MUSS ICH ABLEGEN? Für die Berufsmatura musst du vier Teilprüfungen ablegen: Deutsch, Mathematik, Lebende Fremdsprache und Fachbereich. Die Teilprüfungen kannst du einzeln oder an einem stermin ablegen. Die Berufsmatura ist ein Gesamtzeugnis über alle vier Teilprüfungen. BERUFSMATURA Lebende Fremdsprache (zb Englisch) PRÜFUNGS- FÄCHER Deutsch Mathematik Fachbereich ART DER PRÜFUNG fünfstündige schriftliche vierstündige schriftliche fünfstündige schriftliche oder mündliche fünfstündige schriftliche und mündliche HINWEIS: Die Reihenfolge der en kannst du frei wählen. WIE LANGE DAUERT DIE BERUFSREIFEPRÜFUNG? Wie viel Zeit du brauchst, um alle Teilprüfungen abzulegen, bestimmst du selbst! Du kannst dich gleichzeitig auf mehrere Teilprüfungen vorbereiten oder langsam eine Teilprüfung nach der anderen absolvieren. Die Berufsmatura kann daher ein bis vier Jahre, mit Unterbrechungen aber auch länger dauern. Stehst du im Berufsleben, ist es empfehlenswert, mindestens zwei Jahre für die Berufsmatura einzuplanen. Beispiele: 1. Jahr: Deutsch und Mathematik 1. Jahr: Englisch Erstelle deinen 2. Jahr: Englisch und Fachbereich 2. Jahr: Deutsch und Fachbereich eigenen Plan 3. Jahr: Mathematik KÖNNEN EINZELNE TEILPRÜFUNGEN ENTFALLEN? Teilprüfungen können entfallen, wenn du bereits eine erfolgreich abgelegt hast, die nach Inhalt, sform, sdauer und Niveau gleichwertig ist. Dazu zählen im Fachbereich zb: abgeschlossene Werkmeisterschule mit Abschlussprüfung bestimmte Meisterprüfungen bestimmte Befähigungsprüfungen (einschließlich Unternehmerprüfung) etc. Bei der Fremdsprache entfällt die Teilprüfung durch den Nachweis bestimmter Sprachzertifikate zb Certificate in Advanced English (CAE). HINWEIS: Eine Auflistung der als gleichwertig anerkannten en findest du unter > Bildung/Schulen > Bildungswesen in Österreich

5 WO KANN ICH DIE TEILPRÜFUNGEN ABLEGEN? WELCHEN FACHBEREICH SOLL ICH WÄHLEN? Die Teilprüfungen kannst du an einer höheren Schule (zb AHS, HAK, HTL, HLW, BAKIP) oder an anerkannten Erwachsenenbildungseinrichtungen (zb WIFI) ablegen. Mindestens eine der vier Teilprüfungen MUSST du an einer höheren Schule ablegen. An dieser Schule musst du auch den Antrag auf Zulassung zur Berufsmatura stellen. Nachdem du alle Teilprüfungen erfolgreich abgeschlossen hast, stellt dir diese Schule das Berufsreifeprüfungszeugnis (Maturazeugnis) aus. HINWEIS: An welchen höheren Schulen du die Teilprüfungen ablegen kannst, erfährst du bei den Landesschulräten bzw. in Wien beim Stadtschulrat: WANN KANN ICH DIE TEILPRÜFUNGEN ABLEGEN? Die erste Teilprüfung kannst du bereits vor der Lehrabschlussprüfung ablegen. Dazu musst du allerdings mindestens 17 Jahre alt sein. Die weiteren Teilprüfungen kannst du erst nach der Lehrabschlussprüfung ablegen. Für die letzte Teilprüfung musst du mindestens 19 Jahre alt sein. Der Fachbereich muss einen klaren Bezug zu deinem erlernten Beruf (zb Lehrberuf) oder zu dem Beruf, den du gerade ausübst, haben. Bist du Bürokaufmann/frau, eignet sich beispielsweise der Fachbereich Betriebswirtschaft, Rechnungswesen und VWL, beim Lehrberuf Maschinenbautechnik bietet sich zb der Fachbereich Maschineningenieurwesen an. Der Fachbereich muss von der höheren Schule, an der du den Antrag auf Zulassung zur Berufsmatura stellst, genehmigt werden. TIPP: Bevor du mit der Vorbereitung auf den Fachbereich beginnst, solltest du mit der höheren Schule deiner Wahl klären, ob dir dieser Fachbereich bewilligt wird. Erlernst du einen vierjährigen Lehrberuf oder einen modularen Lehrberuf mit vierjähriger Dauer? Dann kannst du im vierten Lehrjahr bereits zu einer zweiten Teilprüfung (in Deutsch, Englisch oder Mathematik) antreten oder die Fachbereichsprüfung im unmittelbaren Anschluss an deine Lehrabschlussprüfung ablegen. Die Lehrlingsstelle deines Bundeslandes informiert dich gerne, wie diese genau abläuft. WIE KANN ICH MICH AUF DIE BERUFSMATURA VORBEREITEN? Für die Vorbereitung kannst du einen speziellen Vorbereitungslehrgang besuchen. Die Wirtschaftsförderungsinstitute der Wirtschaftskammern Österreichs (WIFIs) und andere Erwachsenenbildungseinrichtungen bieten Vorbereitungslehrgänge für die einzelnen Teilprüfungen an. Die Vorbereitungslehrgänge dauern meist zwei oder drei Semester pro Gegenstand und werden in verschiedenen Organisationsformen angeboten (zb Abendkurse, Wochenendkurse etc.). Darüber hinaus bieten einige Berufsschulen entweder in Form von Vereinen oder im Rahmen der Freigegenstände eine Vorbereitung auf die Berufsmatura an. Auch gewisse Lehrbetriebe bieten im Rahmen von Kooperationen mit höheren Schulen oder Erwachsenenbildungseinrichtungen ihren Lehrlingen die Möglichkeit, sich auf die Berufsmatura vorzubereiten. TIPP: Achte bei der Wahl der Erwachsenbildungseinrichtung darauf, ob diese auch berechtigt ist, die Teilprüfungen abzunehmen.

6 FRAGEN RUND UM DIE BERUFSMATURA? Die WIFIs in deinem Bundesland beraten dich gerne: WIFI der Wirtschaftskammer Burgenland Robert-Graf-Platz 1, 7000 Eisenstadt T: E: W: WIFI OÖ GmbH Wiener Straße 150, 4021 Linz T: E: W: WIFI der Wirtschaftskammer Tirol Egger-Lienz-Straße 116, 6020 Innsbruck T: E: W: WIFI Kärnten GmbH Europaplatz 1, 9020 Klagenfurt T: E: W: WIFI der Wirtschaftskammer Salzburg Julius Raab-Platz 2, 5020 Salzburg T: (0662) E: W: WIFI der Wirtschaftskammer Vorarlberg Bahnhofstraße 24, 6850 Dornbirn T: (05572) E: W: WIFI der Wirtschaftskammer NÖ Mariazeller Straße 97, 3100 St.Pölten T: (02742) E: W: WIFI der Wirtschaftskammer Steiermark Körblergasse , 8021 Graz T: (0316) E: W: WIFI der Wirtschaftskammer Wien Währinger Gürtel 97, 1181 Wien T: (01) E: W: Auch die Lehrlingsstellen der Wirtschaftskammern Österreichs stehen für deine Fragen zur Verfügung: Burgenland Robert-Graf-Platz 1, 7000 Eisenstadt T: E: W: wko.at/bgld/lehrlinge Oberösterreich Wiener Straße 150, 4021 Linz T: E: W: wko.at/ooe/bp Tirol Egger-Lienz-Straße 116, 6020 Innsbruck T: E: W: Kärnten Koschutastraße 3, 9020 Klagenfurt T: E: W: wko.at/ktn/lehrlingsstelle Salzburg Faberstraße 18, 5027 Salzburg T: (0662) E: W: wko.at/sbg/lehrlingsstelle Vorarlberg Wichnergasse 9, 6800 Feldkirch T: (05522) E: W: wko.at/vlbg/ba Niederösterreich Landsbergerstraße 1, 3100 St. Pölten T: (02742) E: W: wko.at/noe/bildung Steiermark Körblergasse , 8021 Graz T: (0316) E: W: wko.at/stmk/lehrlingsstelle Wien Rudolf-Sallinger-Platz 1, 1030 Wien T: (01) E: W: wko.at/wien/lehrling IMPRESSUM Medieninhaber und Herausgeber: Wirtschaftskammern Österreichs, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien Text und Redaktion: ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft, Mag. Dagmar Achleitner, Rainergasse 38, 1050 Wien Grafik: design:ag, Alice Gutlederer, Capistrangasse 4/6, 1060 Wien Druck: Niederösterreichisches Pressehaus Druck- und Verlagsgesellschaft m.b.h., Gutenbergstraße 12, 3100 St. Pölten

BERUFSMATURA QUALIFIKATION AM PULS DER ZEIT

BERUFSMATURA QUALIFIKATION AM PULS DER ZEIT BERUFSMATURA QUALIFIKATION AM PULS DER ZEIT LEHRE+BERUFSMATURA= QUALIFIKATION IM PULS DER ZEIT BERUFSMATURA, BERUFSREIFEPRÜFUNG, LEHRE UND MATURA, LEHRE MIT MATURA Es gibt viele Bezeichnungen gemeint ist

Mehr

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Deine Chance für die Zukunft! Liebe Lehrlinge! Ein höherer Bildungsabschluss bietet jedem und jeder von euch bessere Berufschancen. Durch die Teilnahme am Projekt»Berufsmatura:

Mehr

= Zweiter Bildungsweg

= Zweiter Bildungsweg Nachholen Aufholen Überholen = Zweiter Bildungsweg am BFI OÖ www.bfi-ooe.at BFI-Serviceline: 0810 / 004 005 Nachholen Aufholen Überholen = Zweiter Bildungsweg am BFI OÖ Inhalt Hauptschulexternistenprüfung

Mehr

WEGE INS STUDIUM AN DER FH CAMPUS 02

WEGE INS STUDIUM AN DER FH CAMPUS 02 Bewerbungs- und Aufnahmeverfahren für ein FH-Bachelorstudium WEGE INS STUDIUM AN DER FH CAMPUS 02 CAMPUS 02 Für den Erfolg in Wirtschaft und Technik www.campus02.at INHALT Studieren an der FH CAMPUS 02...3

Mehr

Kraftfahrzeugtechniker. Moderne Aus- und Weiterbildung durch Modulare Lehre

Kraftfahrzeugtechniker. Moderne Aus- und Weiterbildung durch Modulare Lehre Kraftfahrzeugtechniker Kraftfahrzeugtechniker Moderne Aus- und Weiterbildung durch Modulare Lehre Moderne Aus- und Weiterbildung durch Modulare Lehre Berufe im Kraftfahrzeuggewerbe haben sich in den letzten

Mehr

WIFI-Werkmeisterschule

WIFI-Werkmeisterschule WERKMEISTER SCHULE WIFI-Werkmeisterschule Schule mit Öffentlichkeitsrecht für Berufstätige WIFI Österreich WIFI-WERKMEISTERschule WAS SPRICHT DAFÜR? Fortbildungsmöglichkeiten gibt es viele. Aber es gibt

Mehr

WEGE INS STUDIUM AN DER FH CAMPUS 02

WEGE INS STUDIUM AN DER FH CAMPUS 02 Bewerbungs- und Aufnahmeverfahren für ein FH-Bachelorstudium WEGE INS STUDIUM AN DER FH CAMPUS 02 CAMPUS 02 Für den Erfolg in Wirtschaft und Technik www.campus02.at INHALT Studieren an der FH CAMPUS 02...3

Mehr

Zweiter Bildungsweg. Bildungsabschlüsse nachholen. InfoEck www.mei-infoeck.at. - Jugendinfo Tirol. Quelle: Shutterstock_Loskutnikov

Zweiter Bildungsweg. Bildungsabschlüsse nachholen. InfoEck www.mei-infoeck.at. - Jugendinfo Tirol. Quelle: Shutterstock_Loskutnikov Zweiter Bildungsweg Bildungsabschlüsse nachholen Quelle: Shutterstock_Loskutnikov InfoEck www.mei-infoeck.at - Jugendinfo Tirol Inhalt: 1 Allgemeine Informationen... Seite 3 2 Hauptschulabschluss... Seite

Mehr

Mit weltweit anerkannten Englisch-Prüfungen zum Erfolg

Mit weltweit anerkannten Englisch-Prüfungen zum Erfolg CAMBRIDGE-ZERTIFIKATE Mit weltweit anerkannten Englisch-Prüfungen zum Erfolg WIFI Österreich CAMBRIDGE-ZERTIFIKATE Sie möchten Ihre Karrierechancen verbessern? Und möchten endlich einen internationalen

Mehr

Fit für das Management. Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen

Fit für das Management. Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen Fit für das Management Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen WIFI Österreich Fit für das Management Management kann man lernen! Unternehmenserfolg durch effizientes Management:

Mehr

Art der angestrebten Externistenprüfung:

Art der angestrebten Externistenprüfung: Externistenprüfungen Aufgrund der Verordnung des Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, BGBl. Nr. 362/1979 in der derzeit geltenden Fassung, können Externistenprüfungen über den gesamten

Mehr

7185 Modul 5 - Betriebswirtschaft-Basisausbildung Vorbereitung auf die Unternehmerprüfung

7185 Modul 5 - Betriebswirtschaft-Basisausbildung Vorbereitung auf die Unternehmerprüfung Im Kurs eignen Sie sich eine betriebswirtschaftliche Grundausbildung an und bereiten sich auf die Unternehmerprüfung sowie die unternehmerische Praxis vor. Die Inhalte: Der Kurs vermittelt die für die

Mehr

Ihre WIFI Community. Online zum Erfolg

Ihre WIFI Community. Online zum Erfolg Ihre WIFI Community Online zum Erfolg WIFI Österreich DIE ERSTEN SCHRITTE WILLKOMMEN IN DER WIFI COMMUNITY Im Folgenden erhalten Sie erste Informationen zum Umgang mit der WIFI Community. Weitere Hilfestellungen

Mehr

Fit für das Management. Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen

Fit für das Management. Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen Fit für das Management Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen WIFI Österreich Fit für das Management Management kann man lernen! Unternehmenserfolg durch effizientes Management:

Mehr

Akademische/r Handelsmanager/in und MSc Handelsmanagement

Akademische/r Handelsmanager/in und MSc Handelsmanagement Akademische Ausbildungen Akademische/r Handelsmanager/in und MSc Handelsmanagement Mit beruflicher Praxis zum akademischen Abschluss Die Berufsakademie: In zwei Schritten zur Führungskraft im Handel Ing.

Mehr

7516 Immobilientreuhänder - Fachteil Bauträger

7516 Immobilientreuhänder - Fachteil Bauträger Warum Sie den Berufsvorbereitungslehrgang Immobilientreuhänder Fachteil Bauträger besuchen sollen: Sie erhalten eine fachspezifische Weiterbildung und bereiten sich auf die Befähigungsprüfung Bauträger

Mehr

Akademische/r Expertin/Experte für Marketing und Verkauf MSc Marketing- und Verkaufsmanagement. Mit beruflicher Praxis zum akademischen Abschluss

Akademische/r Expertin/Experte für Marketing und Verkauf MSc Marketing- und Verkaufsmanagement. Mit beruflicher Praxis zum akademischen Abschluss Akademische/r Expertin/Experte für Marketing und Verkauf MSc Marketing- und Verkaufsmanagement Mit beruflicher Praxis zum akademischen Abschluss www.wifi.at/berufsakademie www.fh-wien.ac.at/berufsakademie

Mehr

WERKMEISTERSCHULE. Bauwesen mit Öffentlichkeitsrecht Berufsbegleitende Ausbildung

WERKMEISTERSCHULE. Bauwesen mit Öffentlichkeitsrecht Berufsbegleitende Ausbildung WERKMEISTERSCHULE Bauwesen mit Öffentlichkeitsrecht Berufsbegleitende Ausbildung WERKMEISTERSCHULE BAUWESEN mit Öffentlichkeitsrecht Die Werkmeisterschulen gehören gemäß Schulorganisationsgesetz zu den

Mehr

WEGE ZU MATURA UND STUDIUM FÜR ERWACHSENE

WEGE ZU MATURA UND STUDIUM FÜR ERWACHSENE WEGE ZU MATURA UND STUDIUM FÜR ERWACHSENE Abendschule für Berufstätige Berufsreifeprüfung Studienberechtigungsprüfung Fachhochschul-Studienbefähigung Förderungen Externisten/-innen-Reifeprüfung Studium

Mehr

Lehrgänge im Qualitätswesen mit Zertifikat der WIFI-Zertifizierungsstelle

Lehrgänge im Qualitätswesen mit Zertifikat der WIFI-Zertifizierungsstelle ZERTIFIZIERUNGS STELLE Lehrgänge im Qualitätswesen mit der WIFI-Zertifizierungsstelle Qualitätsassistent/in, Qualitätsbeauftragte/r für KMU Qualitätsmanager/in nach EN ISO 9001 Interne/r Auditor/in, Externe/r

Mehr

Tipps und Infos für Lehrlinge... und du weißt wo's lang geht

Tipps und Infos für Lehrlinge... und du weißt wo's lang geht Tipps und Infos für Lehrlinge... und du weißt wo's lang geht Beratung Rechtsauskünfte... und du weißt, was Sache ist Arbeiterkammer Vorarlberg (AK), Abteilung Lehrlings- und Jugendschutz Das Lehrlings-

Mehr

W A N T E D : bei Internorm-Partnern in ganz Österreich. in Kooperation mit. www.internorm.com

W A N T E D : bei Internorm-Partnern in ganz Österreich. in Kooperation mit. www.internorm.com W A N T E D : Lehrlinge als [ ] VERKAUFSBERATER/IN [ ] VERKAUFSMANAGER/IN bei Internorm-Partnern in ganz Österreich www.internorm.com in Kooperation mit Internorm, Europas führende Fenstermarke, lebt von

Mehr

Kaufmännische Ausbildung mit Matura

Kaufmännische Ausbildung mit Matura Bezau / Bludenz / Bregenz / Feldkirch / Lustenau 5 Standorte / 7 / 20 Schwerpunkte Kaufmännische Ausbildung mit Matura HANDELSAKADEMIE PRAXISHANDELSSCHULE BLUDENZ Stark in die Zukunft. INHALT BEZAU 5 Schulstandorte

Mehr

8376 Vorbereitungskurs - Gastgewerbe- Befähigungsprüfung

8376 Vorbereitungskurs - Gastgewerbe- Befähigungsprüfung Bereiten Sie sich mit dem Vorbereitungskurs Gastgewerbe- optimal auf die Module 1 und 2 der Gastgewerbe- vor. Die Prüfung für das reglementierte Gastgewerbe (Gastgewerbe ) besteht aus 2 Modulen. Die Teilnehmer:

Mehr

Berufe. im Bild.

Berufe. im Bild. Berufe im Bild Berufswahl & Interessenprofil Du suchst Anregungen und Tipps für deine Berufswahl, willst deine Interessen erkunden oder dich auf den Bewerbungsprozess vorbereiten? Tipps zur Berufswahl»

Mehr

BERUFSREIFEPRÜFUNG UND STUDIENBERECHTIGUNGSPRÜFUNG. Wissensturm Volkshochschule Linz

BERUFSREIFEPRÜFUNG UND STUDIENBERECHTIGUNGSPRÜFUNG. Wissensturm Volkshochschule Linz BERUFSREIFEPRÜFUNG UND STUDIENBERECHTIGUNGSPRÜFUNG Wissensturm Volkshochschule Linz Teil 1 Allgemeine Informationen Überblick Teil 1 Allgemeine Informationen Wozu ist der Leitfaden gut und wie gehe ich

Mehr

WAS TUN NACH DER MATURA? Die richtigen Entscheidungen vorbereiten, treffen und umsetzen

WAS TUN NACH DER MATURA? Die richtigen Entscheidungen vorbereiten, treffen und umsetzen WAS TUN NACH DER MATURA? Die richtigen Entscheidungen vorbereiten, treffen und umsetzen Die Qualität von Entscheidungen hängt ganz wesentlich davon ab, wie diese zustande gekommen sind. Besonders gilt

Mehr

key2success WAS TUN NACH DER MATURA? Die richtigen Entscheidungen vorbereiten, treffen und umsetzen

key2success WAS TUN NACH DER MATURA? Die richtigen Entscheidungen vorbereiten, treffen und umsetzen key2success WAS TUN NACH DER MATURA? Die richtigen Entscheidungen vorbereiten, treffen und umsetzen Die Qualität von Entscheidungen hängt ganz wesentlich davon ab, wie diese zustande gekommen sind. Besonders

Mehr

Büros für Internationale Beziehungen

Büros für Internationale Beziehungen Büros für Internationale Beziehungen Universitäten Universität Wien Forschungsservice u. Internationale Beziehungen Dr. Karl Lueger-Ring 1 1010 Wien T +43 1 42 77-18208 F +43 1 42 77-9182 E fsib@univie.ac.at

Mehr

Allround-TechnikerIn! DENN OHNE ELEKTROTECHNIK LÄUFT NICHTS

Allround-TechnikerIn! DENN OHNE ELEKTROTECHNIK LÄUFT NICHTS Push the button! Mit voller Energie zur Allround-TechnikerIn! DENN OHNE ELEKTROTECHNIK LÄUFT NICHTS Ohne Elektrotechnik läuft nichts - aber auch gar nichts. Weder Kommunikationselektronik in Gebäuden noch

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Unterrichtspraktikum

Antrag auf Zulassung zum Unterrichtspraktikum Antrag auf Zulassung zum Unterrichtspraktikum Bitte elektronisch oder in Blockschrift ausfüllen! Zutreffendes bitte ankreuzen! Familienname bzw. Nachname, akad. Grad Vorname frühere Namen Sozialversicherungsnummer

Mehr

Berufsreifeprüfung und Studienberechtigungsprüfung. Weiterbildung zahlt sich aus. noe.arbeiterkammer.at

Berufsreifeprüfung und Studienberechtigungsprüfung. Weiterbildung zahlt sich aus. noe.arbeiterkammer.at Erwachsenenbildung Berufsreifeprüfung und Studienberechtigungsprüfung Weiterbildung zahlt sich aus noe.arbeiterkammer.at Impressum: Herausgeber, Medieninhaber und Redaktion: Kammer für Arbeiter und Angestellte

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! Lehre mit Matura Lehre und Matura Berufsmatura BRP Berufsreifeprüfung Was ist die Berufsreifeprüfung? Die Berufsreifeprüfung ist eine vollwertige Matura und berechtigt uneingeschränkt

Mehr

key2success WAS TUN NACH DER MATURA? Die richtigen Entscheidungen vorbereiten, treffen und umsetzen

key2success WAS TUN NACH DER MATURA? Die richtigen Entscheidungen vorbereiten, treffen und umsetzen key2success WAS TUN NACH DER MATURA? Die richtigen Entscheidungen vorbereiten, treffen und umsetzen Die Qualität von Entscheidungen hängt ganz wesentlich davon ab, wie diese zustande gekommen sind. Besonders

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Aufnahmeverfahren:

Häufig gestellte Fragen zum Aufnahmeverfahren: Häufig gestellte Fragen zum Aufnahmeverfahren: 1 Welche Zugangsvoraussetzungen müssen erfüllt werden?... 1 2 Ich habe keine Matura, kann ich bei Ihnen die Studienberechtigungsprüfung machen?... 1 3 Reicht

Mehr

Alles zum Thema Lehre in Österreich

Alles zum Thema Lehre in Österreich Alles zum Thema Lehre in Österreich 02 Was bedeutet Lehre Was bedeutet Lehre? Mit einer Lehre startest du gezielt in dein Berufsleben. Unternehmen bieten dir die Möglichkeit, mit echten Profis zusammenzuarbeiten

Mehr

BilDUNG. FREUDE INKLUSIVE. Dein Weg zur Matura. UND Lehre mit matura

BilDUNG. FREUDE INKLUSIVE. Dein Weg zur Matura. UND Lehre mit matura BilDUNG. FREUDE INKLUSIVE. Dein Weg zur Matura berufsreifeprüfung UND Lehre mit matura Impressum Herausgeber und Medieninhaber: Berufsförderungsinstitut Österreich Kaunitzgasse 2 1060 Wien Tel.: 01/586

Mehr

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN STUDIENRICHTUNG DAUER/ UNI-ORTE Angewandte Betriebswirtschaft: - Angewandte Betriebswirtschaft - Wirtschaft und Recht Bachelorstudien zu je Klagenfurt

Mehr

Grundqualifikation & Weiterbildung. - Berufskraftfahrer -

Grundqualifikation & Weiterbildung. - Berufskraftfahrer - Grundqualifikation & Weiterbildung - Berufskraftfahrer - Gesetzliche Grundlagen Wer ist von der Grundqualifikation bzw. Weiterbildung betroffen? Betroffen sind alle Lenker/innen von Kraftfahrzeugen für

Mehr

Die Berufsreifeprüfung

Die Berufsreifeprüfung Materialien zur Erwachsenenbildung Nr. 3/2006 Die Berufsreifeprüfung Höherqualifizierung für den beruflichen Aufstieg oder für den Umstieg? Eine Status-quo-Erhebung AutorInnen Susanne Klimmer, Peter Schlögl,

Mehr

Diplomprüfung Personen mit bereits abgelegter Reifeprüfung, werden in das Kolleg aufgenommen und schließen mit einer Diplomprüfung ab.

Diplomprüfung Personen mit bereits abgelegter Reifeprüfung, werden in das Kolleg aufgenommen und schließen mit einer Diplomprüfung ab. Erwachsenengerechtes Lernen als Schlüssel zum Erfolg Lebenslanges Lernen ist ein Schlüssel zum Erfolg in der Arbeitswelt. Bildung ist kein Privileg. Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung müssen allen

Mehr

7515 Immobilienmakler - Fachteil Immobilienverwalter

7515 Immobilienmakler - Fachteil Immobilienverwalter Sie erhalten eine fachspezifische Weiterbildung und bereiten sich auf die Befähigungsprüfung in den facheinschlägigen Prüfungsgegenständen vor. Die Inhalte: Hausbesorgerentgelt-Verordnung Mindestlohntarife

Mehr

9360 WMS Elektrotechnik 1. Jahrgang Höherqualifizierung für Techniker in Elektroberufen

9360 WMS Elektrotechnik 1. Jahrgang Höherqualifizierung für Techniker in Elektroberufen DIE WIFI-WERKMEISTERSCHULE - IHR WEG ZUM ANGESTELLTEN UND MEISTER Lebenslanges Lernen ist heutzutage ein absolutes Muss, um die Karriereleiter hinaufzusteigen. Die WIFI- WERKMEISTERSCHULE ist eines der

Mehr

WIFI-Rhetorik Akademie. Punkten Sie mit Emotionen und überzeugen Sie durch Ihre Persönlichkeit

WIFI-Rhetorik Akademie. Punkten Sie mit Emotionen und überzeugen Sie durch Ihre Persönlichkeit WIFI-Rhetorik Akademie Punkten Sie mit Emotionen und überzeugen Sie durch Ihre Persönlichkeit WIFI Österreich Begeistern Sie Ihr Publikum! Sie möchten souverän und entspannt kommunizieren andere überzeugen,

Mehr

WEITERFÜHRENDES BILDUNGSANGEBOT NACH DER 8. UND 9. SCHULSTUFE. Gerlinde Keglovits, Stadtschulrat für Wien

WEITERFÜHRENDES BILDUNGSANGEBOT NACH DER 8. UND 9. SCHULSTUFE. Gerlinde Keglovits, Stadtschulrat für Wien WEITERFÜHRENDES BILDUNGSANGEBOT NACH DER 8. UND 9. SCHULSTUFE Gerlinde Keglovits, Stadtschulrat für Wien 1 WEITERFÜHRENDES BILDUNGSANGEBOT NACH DER 8. UND 9. SCHULSTUFE Das österreichische Bildungssystem

Mehr

7512 Immobilientreuhänder - Finanzierung/Förderung/Bewertung/Steuerre cht

7512 Immobilientreuhänder - Finanzierung/Förderung/Bewertung/Steuerre cht Sie erhalten eine fachspezifische Weiterbildung und bereiten sich auf die Befähigungsprüfungen Immobilienmakler, -verwalter und Bauträger in Finanzierung, Förderung, Objektbewertung und Steuerre vor. Die

Mehr

Wege nach der Matura. Berufs- und studienkundliche Info-Veranstaltungen 2014. Im Auftrag von:

Wege nach der Matura. Berufs- und studienkundliche Info-Veranstaltungen 2014. Im Auftrag von: Wege nach der Matura Berufs- und studienkundliche Info-Veranstaltungen 2014 1 Im Auftrag von: 2 1 Infos und Antworten aus erster Hand Expert/innen aus der Praxis nehmen sich am runden Tisch für dich Zeit,

Mehr

Lehre mit Matura. Fragen und Antworten

Lehre mit Matura. Fragen und Antworten Lehre mit Matura Fragen und Antworten 1. Für welche Jugendlichen ist Lehre mit Matura interessant? 2. Welche Vorteile hat der Jugendliche durch Lehre mit Matura? 3. Wo muss man sich für den Maturalehrgang

Mehr

Überblick über Bildungs- und Qualifizierungsangebote für Erwachsene. Bestandsaufnahme Sanitär- und Klimatechnik Österreich

Überblick über Bildungs- und Qualifizierungsangebote für Erwachsene. Bestandsaufnahme Sanitär- und Klimatechnik Österreich Überblick über Bildungs- und Qualifizierungsangebote für Erwachsene Bestandsaufnahme Sanitär- und Klimatechnik Österreich Wien 2008 Dieser Bericht wurde im Rahmen des Projekts Gearing Adult Education Towards

Mehr

Buchhaltung Bilanzbuchhaltung. Ihr Karriereweg im Rechnungswesen

Buchhaltung Bilanzbuchhaltung. Ihr Karriereweg im Rechnungswesen Buchhaltung Bilanzbuchhaltung Ihr Karriereweg im Rechnungswesen WIFI Österreich Buchhaltung I Buchhaltung II Tagesabschluss Monatsabschluss Ich verstehe die Systematik der doppelten Buchführung und kann

Mehr

Berufsreifeprüfung. Aktualisierung von Vorbereitungsangeboten, TeilnehmerInnen- und AbsolventInnenzahlen

Berufsreifeprüfung. Aktualisierung von Vorbereitungsangeboten, TeilnehmerInnen- und AbsolventInnenzahlen Berufsreifeprüfung Aktualisierung von Vorbereitungsangeboten, TeilnehmerInnen- und AbsolventInnenzahlen im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) IBW: Susanne Klimmer Christine

Mehr

9041 Berufsreifeprüfung Englisch

9041 Berufsreifeprüfung Englisch Warum Sie diesen Lehrgang besuchen sollen: In diesem Lehrgang werden Sie auf die BRP-Teilprüfung Englisch vorbereitet. Die Prüfung über eine lebende Fremdsprache ist eine der vier für die BRP benötigten

Mehr

7851 Grundausbildung der Kosmetik

7851 Grundausbildung der Kosmetik Warum Sie die Grundausbildung der Kosmetik besuchen sollen: Ausbildungslehrgang mit anerkanntem Abschluss und Berufsqualifikation. Im Lehrgang eignen Sie sich von Grund auf die für das Berufsbild der Kosmetikerin

Mehr

Reinigung aktuell. Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula. Seite: 1/1

Reinigung aktuell. Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula. Seite: 1/1 Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula Reinigung aktuell Seite: 1/1 St. Pölten, 21.07.2014 - Nr. 30 Auflage: 17472 NÖN Zählt als: 2 Clips, erschienen in: St. Pölten, Pielachtal Seite:

Mehr

UNTERNEHMERGEIST IN DER LEHRE ZUKUNFT SELBST GESTALTEN

UNTERNEHMERGEIST IN DER LEHRE ZUKUNFT SELBST GESTALTEN UNTERNEHMERGEIST IN DER LEHRE ZUKUNFT SELBST GESTALTEN 2 2 IMPRESSUM Medieninhaber und Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit Stubenring 1, 1011 Wien Wirtschaftskammer Österreich Wiedner

Mehr

Graz http://www.uni-graz.at Innsbruck http://www.uibk.ac.at Salzburg http://www.uni-salzburg.at Wien http://www.univie.ac.at

Graz http://www.uni-graz.at Innsbruck http://www.uibk.ac.at Salzburg http://www.uni-salzburg.at Wien http://www.univie.ac.at Lehramtsstudien Ö S T E R R E I C H Das neue Lehramtsstudium bildet zur Lehrerin / zum Lehrer der allgemeinbildenden Fächer an den Schulen der Sekundarstufe aus. Es umfasst ein 4-jähriges und ein daran

Mehr

Zulassungsvoraussetzungen bzw. Prüfungen/Ausbildungen

Zulassungsvoraussetzungen bzw. Prüfungen/Ausbildungen Zulassungsvoraussetzungen bzw. Prüfungen/Ausbildungen die die Grundausbildung ersetzen Die Zulassungsvoraussetzungen für die Grundausbildungslehrgänge sind für die einzelnen Verwendungsgruppen wie folgt

Mehr

7277 Grundausbildung der Fußpflege Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung

7277 Grundausbildung der Fußpflege Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung Warum Sie die Grundausbildung der Fußpflege besuchen sollen: Ausbildungslehrgang mit anerkanntem Abschluss und Berufsqualifikation. Sie lernen von Grund auf umfassend in Theorie und Praxis den Beruf der

Mehr

Erweitertes Aufnahmeverfahren und Vorbereitungskurs

Erweitertes Aufnahmeverfahren und Vorbereitungskurs Erweitertes Aufnahmeverfahren und Vorbereitungskurs Pädagogische Hochschule Schwyz Ausbildung Zaystrasse 42 CH-6410 Goldau T +41 41 859 05 80 ausbildung@phsz.ch www.phsz.ch September 2015 Wege zum Studium

Mehr

Anforderungen. Die wichtigsten Tätigkeiten und Aufgabenbereiche auf einen Blick. Unternehmen und Institutionen

Anforderungen. Die wichtigsten Tätigkeiten und Aufgabenbereiche auf einen Blick. Unternehmen und Institutionen Buchhaltung (Lehrberuf - auslaufend) - Lehrzeit: 3 Jahre Berufsbeschreibung Der Lehrberuf Buchhaltung wurde mit 1. Juni 2012 durch den Lehrberuf Finanz- und Rechnungswesenassistenz ersetzt. Ohne Buchhaltung

Mehr

Berufsbeschreibung. Großhandelskaufmann/-frau (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre. Arbeits- und Tätigkeitsbereiche. Arbeitsmittel

Berufsbeschreibung. Großhandelskaufmann/-frau (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre. Arbeits- und Tätigkeitsbereiche. Arbeitsmittel Großhandelskaufmann/-frau (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre Berufsbeschreibung Großhandelskaufleute kaufen Waren in großen Mengen direkt von Produzenten oder anderen Großhändlern und verkaufen diese dann

Mehr

8076 Grundausbildung der Massage

8076 Grundausbildung der Massage Warum Sie den Lehrgang Grundausbildung der Massage besuchen sollen: Ausbildungslehrgang mit anerkanntem Abschluss und Berufsqualifikation. Im Lehrgang eignen Sie sich umfassend und von Grund auf die für

Mehr

L e h r b e r u f S T E U E R A S S I S T E N Z. für Kanzleien

L e h r b e r u f S T E U E R A S S I S T E N Z. für Kanzleien L e h r b e r u f S T E U E R A S S I S T E N Z INFORMATIONSBLATT für Kanzleien Neuer Lehrberuf Steuerassistenz Die Kammer der Wirtschaftstreuhänder hat gemeinsam mit dem Bundesministerium für Finanzen

Mehr

WIFI-Rhetorik Akademie. Punkten Sie mit Emotionen und überzeugen Sie durch Ihre Persönlichkeit

WIFI-Rhetorik Akademie. Punkten Sie mit Emotionen und überzeugen Sie durch Ihre Persönlichkeit WIFI-Rhetorik Akademie Punkten Sie mit Emotionen und überzeugen Sie durch Ihre Persönlichkeit WIFI Österreich Begeistern Sie Ihr Publikum! Sie möchten souverän und entspannt kommunizieren bzw. präsentieren?

Mehr

Benachteiligte Jugendliche Jugendliche ohne Berufsausbildung

Benachteiligte Jugendliche Jugendliche ohne Berufsausbildung Präsentation von Ergebnissen der ibw/ öibf-studie Benachteiligte Jugendliche Jugendliche ohne Berufsausbildung 20-24-Jährige ohne Sekundarabschluss II Wien, 21.6.2006 Studie im Auftrag von: Autor/Präsentation:

Mehr

INFORAT INFORMATIONSBERATUNG FÜR SCHÜLER/INNEN IN DER 7. SCHULSTUFE

INFORAT INFORMATIONSBERATUNG FÜR SCHÜLER/INNEN IN DER 7. SCHULSTUFE INFORAT INFORMATIONSBERATUNG FÜR SCHÜLER/INNEN IN DER 7. SCHULSTUFE Die Qualität von Entscheidungen hängt ganz wesentlich davon ab, wie diese zustande gekommen sind. Besonders gilt das für so persönliche

Mehr

Prüfungsordnung für den Lehrberuf Speditionskaufmann/frau laut BGBl. I Nr. 79/2003

Prüfungsordnung für den Lehrberuf Speditionskaufmann/frau laut BGBl. I Nr. 79/2003 6020 Innsbruck, Egger-Lienz-Straße 116 Ihr Partner in allen Fragen der Lehrlingsausbildung Prüfungsordnung für den Lehrberuf Speditionskaufmann/frau laut BGBl. I Nr. 79/2003 Lehrabschlussprüfung Gliederung

Mehr

Innsbruck http://www.uibk.ac.at Linz http://www.jku.at Wien http://www.univie.ac.at TU Graz http://www.tugraz.at. TU Wien http://www.tuwien.ac.

Innsbruck http://www.uibk.ac.at Linz http://www.jku.at Wien http://www.univie.ac.at TU Graz http://www.tugraz.at. TU Wien http://www.tuwien.ac. Informatik Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN UNI- Bioinformatics (Double-Degree-Studium in englischer Sprache) Universität Budweis (Tschechien) und Universität Linz http://www.jku.at Informatik Innsbruck

Mehr

WIFI-RECHNUNGSWESEN-Ausbildung. Buchhaltung 1 (= Buchhaltung für Anfänger)

WIFI-RECHNUNGSWESEN-Ausbildung. Buchhaltung 1 (= Buchhaltung für Anfänger) WIFI-RECHNUNGSWESEN-Ausbildung Buchhaltung 1 (= Buchhaltung für Anfänger) Gesamtkompetenz: Tagesabschluss Theorie und Grundbegriffe, rechtliche u. organisatorische Rahmenbedingungen, laufende Geschäftsfälle,

Mehr

Fachbezogene Berechtigung. beruflich qualifizierter Personen. zum Universitätsstudium INFORMATIONEN. Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

Fachbezogene Berechtigung. beruflich qualifizierter Personen. zum Universitätsstudium INFORMATIONEN. Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Fachbezogene Berechtigung beruflich qualifizierter Personen zum Universitätsstudium INFORMATIONEN - 2 - Was bedeutet Fachbezogene Berechtigung zum Universitätsstudium? Seit dem Wintersemester 1996/97 können

Mehr

Postsekundäre und tertiäre Bildung in Österreich. Miluše Krouželová

Postsekundäre und tertiäre Bildung in Österreich. Miluše Krouželová Postsekundäre und tertiäre Bildung in Österreich Miluše Krouželová Zugang zum Studium Abschluss einer allgemein bildender höherer Schulen (AHS) mit Reifeprüfung Abschluss einer berufsbildende höhere Schule

Mehr

Zukunft. Weg. Deine. Dein

Zukunft. Weg. Deine. Dein Schüler aus der Schweiz sind an den Zinzendorfschulen herzlich willkommen. Auf unseren Gymnasien könnt ihr das Abitur ablegen und damit später an allen Hochschulen in Europa studieren. Ideal ist das vor

Mehr

weekend MAGAZIN Wien 2016

weekend MAGAZIN Wien 2016 weekend MAGAZIN Wien 2016 206.588 Exemplare 495.800 Leser über 200.000 Haushalte in Wien erhalten das weekend MAGAZIN am Wochenende an ihre Privatadresse. 1/1 Seite 10.800,- 158 mm 238 mm 1/2 Seite quer

Mehr

Programm Sparkling Science Facts & Figures

Programm Sparkling Science Facts & Figures Programm Sparkling Science Facts & Figures Stand Dezember 2014 Programmlaufzeit: 2007 bis 2017 Eckdaten zu den ersten fünf Ausschreibungen Zahl der Forschungsprojekte: 202 Fördermittel: insgesamt 28,2

Mehr

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb Informelle Kompetenzen und Professionalisierung Bildungs- und Berufsberatung Postgradualer Universitätslehrgang Akademische/r Experte/in, 3 Semester, berufsbegleitend Postgradualer Universitätslehrgang

Mehr

Lehrabschlussprüfung Industriekaufmann/Industriekauffrau WIEN

Lehrabschlussprüfung Industriekaufmann/Industriekauffrau WIEN Lehrabschlussprüfung Industriekaufmann/Industriekauffrau WIEN Wo finden die Lehrabschlussprüfungen statt? Wirtschaftskammer Wien - Gewerbehaus Rudolf Sallinger Platz 1 1030 Wien (U4 Stadtpark) 2 Wo gibt

Mehr

MENSCHEN Österreichmaterialien

MENSCHEN Österreichmaterialien Hinweise für die Kursleiterinnen und Kursleiter Österreich entdecken Vorbereitung Kopieren Sie für jeden TN das Arbeitsblatt. Kopieren Sie für jede Kleingruppe die Landkarte auf A3-Papier und, wenn möglich,

Mehr

Berufsbeschreibung. Bürokaufmann/-frau (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre. Arbeits- und Tätigkeitsbereiche. Arbeitsmittel. Arbeitsumfeld/Arbeitsorte

Berufsbeschreibung. Bürokaufmann/-frau (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre. Arbeits- und Tätigkeitsbereiche. Arbeitsmittel. Arbeitsumfeld/Arbeitsorte Bürokaufmann/-frau (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre Berufsbeschreibung Bürokaufleute arbeiten in allen Arten von Unternehmen, öffentlichen Institutionen oder Organisationen und führen dort alle wichtigen

Mehr

Immobilienpreisspiegel 2015

Immobilienpreisspiegel 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Pressekonferenz des Fachverbandes der Immobilien- und Vermögenstreuhänder anlässlich der Präsentation des Immobilienpreisspiegels 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Ihre Gesprächspartner

Mehr

Berufsbeschreibung. Industriekaufmann/-frau (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre. Arbeits- und Tätigkeitsbereiche. Arbeitsmittel. Arbeitsumfeld/Arbeitsorte

Berufsbeschreibung. Industriekaufmann/-frau (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre. Arbeits- und Tätigkeitsbereiche. Arbeitsmittel. Arbeitsumfeld/Arbeitsorte Industriekaufmann/-frau (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre Berufsbeschreibung Der Aufgabenbereich von Industriekaufleuten ist sehr vielseitig. Sie sind nicht nur für verschiedene kaufmännische Aufgaben in

Mehr

Berufsbeschreibung. VerwaltungsassistentIn (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre. Arbeits- und Tätigkeitsbereiche. Arbeitsmittel. Arbeitsumfeld/Arbeitsorte

Berufsbeschreibung. VerwaltungsassistentIn (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre. Arbeits- und Tätigkeitsbereiche. Arbeitsmittel. Arbeitsumfeld/Arbeitsorte VerwaltungsassistentIn (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre Berufsbeschreibung VerwaltungsassistentInnen sind im Administrationsbereich großer Unternehmen und Institutionen tätig. Zu ihren Aufgaben gehören

Mehr

Lehre. www.mei-infoeck.at. InfoEck - Jugendinfo Tirol. Quelle:: Shutterstock_Goodluz

Lehre. www.mei-infoeck.at. InfoEck - Jugendinfo Tirol. Quelle:: Shutterstock_Goodluz Quelle:: Shutterstock_Goodluz Lehre www.mei-infoeck.at InfoEck - Jugendinfo Tirol Inhalt 1 Allgemeine Infos... Seite 3 2 Informationsstellen und Beratungsstellen... Seite 3 3 Suche nach einer Lehrstelle...

Mehr

Antrag auf Aufstockung der Zivildienstplätze einzubringen bei dem nach dem Sitz der Einrichtung örtlich zuständigen Landeshauptmann;

Antrag auf Aufstockung der Zivildienstplätze einzubringen bei dem nach dem Sitz der Einrichtung örtlich zuständigen Landeshauptmann; Antrag auf Aufstockung der Zivildienstplätze einzubringen bei dem nach dem Sitz der Einrichtung örtlich zuständigen Landeshauptmann; Amt der Landesregierung Anschrift siehe Seite 5 Wir beantragen die Aufstockung

Mehr

Station 1 Bedingungen für die Berufswahl

Station 1 Bedingungen für die Berufswahl Station 1 Bedingungen für die Berufswahl Für deine Berufswahl sind verschiedene Faktoren ausschlaggebend. Dabei unterscheidet man zwischen internen und externen Faktoren bzw. zwischen Personen- und Umweltfaktoren.

Mehr

Real Estate Management MSc. Immobilien analysieren, bewerten und vermarkten

Real Estate Management MSc. Immobilien analysieren, bewerten und vermarkten Real Estate Management MSc Immobilien analysieren, bewerten und vermarkten www.wifi.at www.mot.ac.at REAL ESTATE MANAGEMENT MSc ERWEITERN SIE IHRE KOMPETENZEN IN DER IMMOBILIENWIRTSCHAFT Um diesen Herausforderungen

Mehr

KARRIERE MOTOR DENZEL

KARRIERE MOTOR DENZEL STARTE DEINEN KARRIERE MOTOR LEHRE2015 Seit über 70 Jahren ist ein Unternehmen mit Tradition und Innovation. führt 15 Automarken und gehört damit zu den größten Mehrmarken- Autohäusern Europas und ist

Mehr

MSc Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in

MSc Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in AKADEMISCHE AUSBILDUNGEN Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in Berufsbegleitender Mix von Praxis und aktuellem wissenschaftlichem Wissen www.stmk.wifi.at/akademisch WIFI Steiermark Wir

Mehr

Informationen zur Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung

Informationen zur Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung Informationen zur Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung 53070 Version: 11.1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Ich gratuliere Ihnen den ersten Schritt in einen neuen Berufsabschnitt

Mehr

Berufsbeschreibung. Betriebsdienstleistung (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre. Arbeits- und Tätigkeitsbereiche. Arbeitsmittel. Arbeitsumfeld/Arbeitsorte

Berufsbeschreibung. Betriebsdienstleistung (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre. Arbeits- und Tätigkeitsbereiche. Arbeitsmittel. Arbeitsumfeld/Arbeitsorte Betriebsdienstleistung (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre Berufsbeschreibung Betriebsdienstleistungskaufleute sind Allrounder im Bereich kaufmännisch-administrativer Aufgabenfelder der Haus- und Betriebswirtschaft.

Mehr

8727 Lehrgang für Fremdenführer

8727 Lehrgang für Fremdenführer In Kooperation mit dem Zugangsvoraussetzungen für das reglementierte Gewerbe der Fremdenführer Auf Grund des 18 Abs. 1 der Gewerbeordnung 1994, BGBl. Nr. 194, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl.

Mehr

Management in Finance and Accounting MBA. Unternehmen und Finanzen optimal managen

Management in Finance and Accounting MBA. Unternehmen und Finanzen optimal managen Management in Finance and Accounting MBA Unternehmen und Finanzen optimal managen WIFI Österreich Management in Finance And Accounting MBA Finden Sie erfolgversprechende Möglichkeiten der quantitativen

Mehr

Generali-Geldstudie 2010

Generali-Geldstudie 2010 Generali-Geldstudie In Zusammenarbeit mit market MarktforschungsgesmbH & CoKG.. Interviews (CATI), repräsentativ für die österr. Bevölkerung ab Jahren; im Nov./Dez.. Sabine Zotter, Andreas Gutscher / Marketing

Mehr

Öffnungszeiten ab 15.6.2015

Öffnungszeiten ab 15.6.2015 Öffnungszeiten ab 15.6.2015 Wien INTERSPAR Wien-Mitte Landstrasser Hauptstraße 1b A-1030 Wien MO-MI: 8-20 Uhr DO-FR: 8-21 Uhr INTERSPAR Wien-Meidling Niederhofstraße 23 A-1120 Wien, Meidling INTERSPAR

Mehr

BERUFSAUSBILDUNGSASSISTENZ

BERUFSAUSBILDUNGSASSISTENZ BERUFSAUSBILDUNGSASSISTENZ Eine solide Basis für die Zukunft neba.at/berufsausbildungsassistenz viele offene fragen antworten: 04 05 06 07 08 10 12 15 Was sagt Minister Hundstorfer dazu Warum iba/bas Wer

Mehr

BERUFSAUSBILDUNGSASSISTENZ

BERUFSAUSBILDUNGSASSISTENZ BERUFSAUSBILDUNGSASSISTENZ Eine solide Basis für die Zukunft neba.at/berufsausbildungsassistenz VIELE OFFENE FRAGEN ANTWORTEN: 04 05 06 07 10 15 VORWORT BUNDESMINISTER WARUM IBA/BAS WER WIRD ANGESPROCHEN

Mehr

8076 Grundausbildung gewerblicher Masseur und Diplomierter Präventionstrainer Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung

8076 Grundausbildung gewerblicher Masseur und Diplomierter Präventionstrainer Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung Ausbildungslehrgang mit anerkanntem Abschluss und Berufsqualifikation. Im Lehrgang eignen Sie sich umfassend und von Grund auf die für das Berufsbild Masseur erforderlichen theoretischen und praktischen

Mehr

Bildungswege nach der achten Schulstufe

Bildungswege nach der achten Schulstufe Bildungswege nach der achten Schulstufe Prinzipielle Wahlmöglichkeit: Weiterbesuch einer allgemein bildenden Schule oder Einstieg in eine Berufsausbildung? 8. Schulstufe Allgemein bildende Schule Berufsbildende

Mehr

Jetzt bist Du am Steuer! Mit der Lehre zur Steuerassistentin und zum Steuerassistenten. Ein Service des Finanzministeriums.

Jetzt bist Du am Steuer! Mit der Lehre zur Steuerassistentin und zum Steuerassistenten. Ein Service des Finanzministeriums. Jetzt bist Du am Steuer! Mit der Lehre zur Steuerassistentin und zum Steuerassistenten Ein Service des Finanzministeriums. Eine neue Möglichkeit für Deine Berufswahl werde Steuerassistent/in! Eine Berufswahl

Mehr

BERUFSREIFEPRÜFUNG. Stand: Februar 2006. Mag. Susanne Klimmer (ibw)

BERUFSREIFEPRÜFUNG. Stand: Februar 2006. Mag. Susanne Klimmer (ibw) BERUFSREIFEPRÜFUNG Grundlage für die Beratung von (potenziellen) Kandidat(inn)en in Schulen und Schulbehörden, Erwachsenenbildungseinrichtungen, Berufs- und Bildungsberatungsstellen Stand: Februar 2006

Mehr

ADRESSENVERZEICHNIS 8

ADRESSENVERZEICHNIS 8 ADRESSENVERZEICHNIS 8 Hier finden Sie die Post- sowie E-Mail- und Homepage-Adressen von Organisationen und Institutionen, die in Zusammenhang mit Ihrer Ausbildung und Berufsausübung wichtig sind: LEHRLINGSSTELLEN

Mehr