Anne Alexander. Kurze Einführung zum Thema Planspiele

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anne Alexander. Kurze Einführung zum Thema Planspiele"

Transkript

1 Anne Alexander Kurze Einführung zum Thema Planspiele Anlage 7. Planspieltheorie

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18 MARKTANALYSE PLANSPIELE Planspielname Art Firma/ Institution Inhalt Zielgruppe Adresse Telefon Fax Internet -Adresse Quelle PROJEKTMANAGMENT-PLANSPIELE SONSTIGE PLANSPIELE TOPSIM Project Management CELEMI Cayenne TM Project-Manager The challenge of Egypt SimulTrain Projektmanagement Live computersimuliert, twl. internetbasiert brettspielorientiertes Businessspiel computersimuliert, multimedial TATA Interactive Systems GmbH Celemi BTI Business Training International GmbH, Stuttgart Service Management Gate GmbH, International Management Methods STS Sauter Training & Simulation SA Rubicom Consulting GmbH CARVEOUT webbasiert inlead Development Wasser marsch! bsw - Beratung, Service, Weiterbildung GmbH TIPP (Teamorientiertes Interaktives Dieter Strametz & Partner GmbH, Projektmanagement- Human Resources Management Planspiel) Szenariotechnik, Rollenspiele, ViStra rechnerunterstützte Auswertung der EnBW Service GmbH, Karlsruhe Aktionen und Ergebnisse UGS GAME bzw. UGS GAME NACHFOLGE BIZision Unternehmenssimulation BO-Cash Unternehmensplanspiele isoliert oder interaktiv, computerunterstützt UGS ULM - Excellence in Entrepreneurship UGS Gesellschaft für Gründungsmanagement und Gründungsdidaktik mbh Ulm brettspielorientiertes Jakob Consulting Unternehmensplanspiel computersimuliert, twl. Internetbasiert logic systems, Gesellschaft für produktive Softwarelösungen mbh, Bochum Projektmanagement beim Bau einer Achterbahn für einen Freizeitpark Verbesserung des Projektergebnisses (Projekt: Implentierung eines neuen IT- Systems) unter Nutzung von Erkenntnissen eines vorhergehenden, misslungenen Projektes Projektorganisation mit Schwerpunkt betriebswirtschaftliche Sicht Kennenlernen der PRINCE2 -Theorie (Projects in Controlled Environments Projekt- Management-Methode) Durchführung eines mittelgroßen Projektes matrixorientiertes Projektmanagement (Schwerpunkt Wettbewerb um Personal bei parallel laufenden Projekten) PM-Planspiel, Neuorganisation von Stabsfunktionen Projektmanagement vom Kundenauftrag bis zur Abnahme durch den Kunden Projektleiter, Projektkoordinatoren, Projektmitarbeiter, Studierende der Ingenieurwissenschaften und Betriebswirtschaft Projektmanager und Projektmitarbeiter Projektmanager, Mitarbeiter mit Projektaufgaben Neckarhalde 55, D Tübingen oder Postfach 267, D-7206 Tübingen Nordenskiöldsgatan 8, PO Box 577, SE Malmö, Sweden Lindenspürstraße 22, D Stuttgart +49 (0) 0707 / (0) 0707 / (0) (0) (0) (0) Führungskräfte, Projektmanager, Hochwinkel 5, D-5069 Köln +49 (0) 22 / (0) 22 / Teammanager Projektmanager, Projektleiter, Projektmitarbeiter mit Projekterfahrungen Projektleiter, Projektmitarbeiter Entwicklung von Computer-Based-Trainings Führungskräfte und und anderen innovativen Produkten in einem Führungsnachwuchskräfte mit fiktiven Sprach- und Kulturtrainigs-Institut Projektverantwortung (gesamter Projektzyklus) Betriebswirtschaft, Marketing, Kommunikation, Teamentwicklung Online-Gründungsplanspiel bzw. Unternehmensübernahme Simulation eines Produktionsbetriebes (monitäre Abbildung, Produktion und Handel von Produkten) Unternehmensplanspiele Avenue de la Gare 0, CH- 00 Lausanne, Schweiz +4 (0) (0) Siemensstr. 4, D-7489 Weinsberg +49 (0) 734 / (0) 734 / Personalentwickler, Wiembachallee 34, +49 (0) (0) Projektmanager D-5379 Leverkusen Washingtonstraße 6/6A, D- Projektleiter, Projektmitarbeiter +49 (0) 35 / (0) 35 / Dresden Mitarbeiter aus allen Unternehmensbereichen der Energiebranche potenzielle Existenzgründer mit sehr unterschiedlichen Ideen, unterschiedlicher Qualifikation und unterschiedlicher Reife Führungskräfte LUNARIS computersimuliert SIM.LEARN GmbH, Regensburg Leitung Mondstation Mitarbeiter Markstrat Online computersimuliert + internetbasiert Fach- und Führungs(nachwuchs)kräfte StratX Simulations Betriebswirtschaftsplanspiel BWL-Studenten Villa im Park, D Liederbach Südblick 4, D Ulm Schloß Pfaffstätt, A-5222 Pfaffstätt +49 (0) (0) (0) oder +49 (0) (0) (0) (0) Ehrenfeldstr. 4, D Bochum +49 (0) (0) Ladehofstr. 28, D Regensburg +49 (0) (0) , avenue de l'opéra, F Paris, France (0) Markops Online 5, avenue de l'opéra, F- computersimuliert + StratX Simulations Betriebswirtschaftsplanspiel BWL-Studenten 7500 Paris, France internetbasiert Apollo 3 - an ITSM case Service Management Gate GmbH, Kennenlernen der ITIL-Theorie (Information IT-Mitarbeiter, IT-Manager, Hochwinkel 5, D-5069 Köln +49 (0) 22 / (0) 22 / experience International Management Methods Technology Infrastructure Library) Prozessmanager Challenge Rubicom Consulting GmbH Führungs- und Motivationsspiel Führungskräfte Siemensstr. 4, D-7489 Weinsberg +49 (0) 734 / (0) 734 / General Management computergestützt Rubicom Consulting GmbH Unternehmensplanspiel Mitarbeiter, Führungskräfte Siemensstr. 4, D-7489 Weinsberg +49 (0) 734 / (0) 734 / Betriebswirtschaft kompakt Brettplanspiele bsw - Beratung, Service, keine Vorkenntnisse BWL Washingtonstraße 6/6A, Betriebswirtschaftliche Prozesse Weiterbildung GmbH erforderlich 039 Dresden +49 (0) 35 / (0) 35 / Betriebwirtschaft bsw - Beratung, Service, D-Washingtonstraße 6/6A, Betriebswirtschaftliche Prozesse Vorkenntnisse BWL erforderlich +49 (0) 35 / Competition Weiterbildung GmbH 039 Dresden +49 (0) 35 / Betriebswirtschaft komplex bsw - Beratung, Service, D-Washingtonstraße 6/6A, Betriebswirtschaftliche Prozesse Führungskräfte +49 (0) 35 / Weiterbildung GmbH 039 Dresden +49 (0) 35 / Seite Anlage 7. Planspieltheorie Datei: Marktanalyse Planspiele.xls

19 Zielfindung Daten- und Informationsfluss Kosten Modul I Projektvorbreitung Modul II Projektplanung Modul III Projektsteuerung Modul IV Projektauswertung Projektumfeld-/ Stakeholderanalyse Stakeholderziele Stakeholderübersicht Teilprojekte/ Teilaufgaben Komplettes Zielsystem Projektstrukturierung PSP, AP- Beschreibungen Entscheidung AG Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. III Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. IV Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. II Kosten- Nutzen- Vergleich Komplettes Zielsystem Projektteam IV Phasenplanung Ablauf- und Terminmanagement II Ablauf- und Terminmanagement III Kostenrahmen Ziele des Einzelnen Projektorganisation I Projektorganisation II Projektorganisation III Kostenmanagement IV K.feststellg., Nachkalk., K.auswert.. Projektteam III Entscheidung AG Kostenanschlag/ - feststellg. Projektteam I Projektteam II Kostenschätzung Kostenmanagement III PSP, AP- Beschreibungen Entscheidung AG Plan-/ Sollkosten K.berechng/ -anschl., K je AP, BNK Finanzmittelmanagement IV Komplettes Zielsystem Komplettes Zielsystem Chancen/ Risiken Entscheidung AG Phasenmodelle Verteilung finanziellen Aufwände Kostenmanagement I Entscheidung AG Kostenrahmen Entscheidung AG Finanzmittelmanagement I Finanzie- Standort-/ rungs- konzept Grundst.- risiken Kostenrahmen Risikomanagement I Informations- u. Berichtswesen, Doku.managem. I Kostenrahmen, K- N-Vergleich Finanzierungskonzept P.handbuch Dokufestleg UBM Kostenrahmen Finanzierungskonzept Kostenmanagement II Standort-/ Grundst.- risiken Informations- u. Berichtswesen, K.-schätzg., Doku.managem. II Kosten je AP/Vorg. Entscheidung AG Finanzierungsplan erw. Einnahm./Ausgab. je AP Kostenschätzundung AG Verträge (P) Entschei- Verh.protok. Vertr.daten Finanzmittelmanagement II rungsplan Finanzie- Finanzierungsplarungsplan Finanzie- tats. eingetret./verhind. Risiken Entscheidung AG Entscheidung AG Risikodoku. Kostenschätzung (+eingetret./ ver. Risiken) Bew. Risiken, K. der Risikomanagement II Maßnahmen Zahlungskonditionen, Nachträge Bew. Risiken, K. der Maßnahmen K.gang-/ K.- summenl., Z.plan BNK Finanzmittelmanagement III K.berechng. /-anschlag, Abweichgen Dok. Mittelbewirt. u. Finanzierg. Vertrags- (einschl. Claim-) management III Vertragsrisiken, (mögl.) Nachträge Vertraglich abzusich. Risiken Risikodoku. (+ eingetret. Risiken) Entscheidung AG P.handbuch B.plan/-vorlagen, Doku. Ist-/ Soll- Kosten, Maßnahmen Entscheidung AG Projektabrechnung Informations- u. Berichtswesen, Doku.managem. III Projekthandbuch, Berichtswesen, Informations- u. Dokument. Doku.managem. IV Dok. Mittelbewirt. u. bewirt. u. Dok. Mittel- Finanzierg. Finanzierg. Verg., P.sit., Trends/ Pro. Maßn., ML Aktuelle Vertrags- Beweissich. Projektdaten (einschl. Claim-) Gewährleistungsverz. management IV Integrierte Projektsteuerung Verh.protok. Korr., Vertr. Vertr.daten Verträge, aufbereitete Vertr.daten Anal. Abwei. a. Risikodok Bew. Proj.- (+eingetret./ situation ver. Risiken) K.berechng, Entscheidung AG akt. Risiko- Risikoausw. /-anschlag,/ Risikomanagement IV -feststellung doku. (+ abschl. Dok. eing. Risik.) weit. R.betr. tats. eingetret./verhind. Risiken Risikomanagement III Kostenschätzung Vertraglich abzusich. Risiken Verträge (P) aufbereitete Vertr.daten Zahlungskonditionen, Nachträge Vertrags- (einschl. Claim-) management I Vertrags- (einschl. Claim-) management II Vertragsrisiken, (mögl.) Nachträge Seite Anlage 7.2 Adaption PM-Elemente Datei: Netz KOSTEN PM Elemente.pdf

20 Zielfindung Daten- und Informationsfluss Organisation Modul I Projektvorbreitung Modul II Projektplanung Modul III Projektsteuerung Modul IV Projektauswertung Projektumfeld-/ Stakeholderanalyse Stakeholderziele Stakeholderübersicht Teilprojekte/ Teilaufgaben Komplettes Zielsystem Aufgaben, Verantwortung Projektstrukturierung PSP, AP- Beschreibungen Entscheidung AG Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. III Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. IV Aufgaben, Verantwortung Leistungsumfang, Verantwortl. Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. II Komplettes Zielsystem Projektteam IV Aufgaben, Verantwortung Einschätzg. Gruppenarbeit Phasenplanung Ablauf- und Terminmanagement II Ablauf- und Terminmanagement III Zielsystem (Orientiergs- Verbindfkt.) Team. hohe Motivation Ziele des Einzelnen Abnahmeprotokolle Zielsystem (Koordinationsfkt.) Projektorganisation I Organigramm Projektorganisation II Team. hohe Motivation Entscheidung AG Organigramm Projektorganisation III Bauausführende, Bauüberw. Entscheidung AG Projektteam III Auswahl A/ Ü Bieterspieg. Abnahmepr o Kostenmanagement IV Entscheidung AG Projektteam I Teammitglieder, Regeln Organigramm Projektteam II Kostenmanagement III Team. hohe Motivation Entscheidung AG Auswahl Planer, Bieterspiegel Finanzmittelmanagement IV Chancen/ Risiken Informations- u. Berichtswesen, Doku.managem. I P.handbuch Dokufestleg UBM Informations- u. Berichtswesen, Doku.managem. II P.handbuch B.plan/-vorlagen, Doku. Informations- u. Berichtswesen, Doku.managem. III Projekthandbuch, Berichtswesen, Informations- u. Dokument. Doku.managem. IV Finanzmittelmanagement III Verg., P.sit., Trends/ Pro. Maßn., ML Kostenmanagement I Kostenmanagement II Verh.protok. Verträge (P) Vertr.daten Maßnahmen Abnahmeforderung Aktuelle Projektdaten Vertrags- (einschl. Claim-) management IV Beweissich. Gewährleistungsverz. Finanzmittelmanagement II Integrierte Projektsteuerung Verh.protok. Korr., Vertr. Vertr.daten Komplettes Zielsystem Finanzmittelmanagement I Risiken/ Chancen Standort-/ Entscheidung AG Grundst.- risiken Risikomanagement I Organisationsstrukturen Vertrags- u. Versich.- konzept Organigramm Bieterspiegel (Planung) Standort-/ Grundst.- risiken Vertraglich abzusich. Risiken tats. eingetret./verhind. Risiken Entscheidung AG Entscheidung AG Risikodoku. (+eingetret./ ver. Risiken) Risikomanagement II Planungsbeauftragten Bieterspiegel Ausführg/ Bauüber. Vertrags- (einschl. Claim-) management III Vertragsrisiken, (mögl.) Nachträge Vertraglich abzusich. Risiken Risikodoku. (+ eingetret. Risiken) Verträge (P) aufbereitete Vertr.daten Entscheidung AG Anal. Abwei. Bew. Proj.- situation Risikomanagement III tats. eingetret./verhind. Risiken a. Risikodok (+eingetret./ ver. Risiken) Entscheidung AG Verträge, aufbereitete Vertr.daten akt. Risikodoku. (+ eing. Risik.) Risikomanagement IV Risikoausw. abschl. Dok. weit. R.betr. Vertrags- u. Versichg.- konzept Vertrags- (einschl. Claim-) management I Vertrags- (einschl. Claim-) management II Vertrags- u. Versich.- konzept Vertragsrisiken, (mögl.) Nachträge Seite Anlage 7.2 Adaption PM-Elemente Datei: Netz ORGANISATION PM Elemente.pdf

21 Zielfindung Daten- und Informationsfluss Kosten - Termine - Qualität/Quantität - Organisation Modul I Projektvorbreitung Modul II Projektplanung Modul III Projektsteuerung Modul IV Projektauswertung Projektumfeld-/ Stakeholderanalyse Stakeholderziele Stakeholderübersicht Teilprojekte/ Teilaufgaben Komplettes Zielsystem Aufgaben, Verantwortung Projektstrukturierung Aufgaben, Leistungsumfang, Verantwortung Verantwortl. PSP, AP- Beschreibungen PSP, AP- Beschreibungen Entscheidung AG Bezugskonf. Q.standard Festl. Dok/Ä Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. III Ist-/Soll- Quant/Qual. Abw., Maßn. Akt. Konf./ Q.standard, Konf.buchf. Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. IV Q.-./Konf.- buchf., Anal. Ändergsm. Kosten- Nutzen- Vergleich Objektziele Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. II Änderungswünsche Entscheidung AG Akt. Konfiguration/ Q.standard Entscheidung AG Akt. Konf./ Q.standard, Konf.buchf. Komplettes Zielsystem PSP, AP- Beschreibungen Bezugskonf. Q.standard Festl. Dok/Ä Änderungswünsche Projektteam IV Einschätzg. Gruppenarbeit Ziele des Einzelnen Komplettes Zielsystem Kostenrahmen Phasenplanung Zeitl. Lage der Phasen, MS Zielsystem (Orientiergs- Verbindfkt.) Ablauf- und Terminmanagement II Standort-/ Grundst.- risiken Ablaufplan m. Terminen und MS Entscheidung AG Ablauf- und Terminmanagement III Risiken/ Maßnahmen (Abl./Term.) Entscheidung AG Plan-/ Soll- Termine, Maßnahmen Ablaufpläne m. Terminen und MS Ist-/ Soll- Termine, Maßnahmen Team. hohe Motivation Abnahmeprotokolle Zielsystem (Koordinationsfkt.) Projektorganisation I Organigramm Projektorganisation II Team. hohe Motivation Entscheidung AG Organigramm Projektorganisation III Bauausführende, Bauüberw. Entscheidung AG Projektteam III Auswahl A/ Ü Bieterspieg. Abnahmepr o Kostenmanagement IV K.feststellg., Nachkalk., K.auswert.. Projektteam I Entscheidung AG Organigramm Teammitglieder, Regeln Aufgaben, Verantwortung Projektteam II Kostenschätzung Kostenmanagement III akt. Konf., Q-St., Abw., Fest. Dok/Ä Risiken/ Maßnahmen (Abl./Term.) Kostenanschlag/ - feststellg. Team. hohe Motivation Entscheidung AG PSP, AP- Beschreibungen Auswahl Planer, Bieterspiegel Entscheidung AG Termine, MS, Abweichungen Plan-/ Sollkosten K.berechng/ -anschl., K je AP, BNK Finanzmittelmanagement IV Komplettes Zielsystem Komplettes Zielsystem Chancen/ Risiken Grobterminplan Kostenmanagement II Standort-/ Grundst.- risiken Kostenschätzung Entscheidung AG Informations- u. Berichtswesen, Doku.managem. I Phasenmodelle Verteilung Kostenrahmen, K- finanziellen Aufwände N-Vergleich Kostenmanagement I Entscheidung AG Finanzierungskonzept Kostenrahmen Entscheidung AG Finanzmittelmanagement I Risiken/ Chancen Finanzie- Standort-/ rungs- konzept dung AG Entschei- Grundst.- risiken Kostenrahmen Risikomanagement I Organisationsstrukturen Vertrags- u. Versich.- konzept P.handbuch Dokufestleg UBM Kostenrahmen Finanzierungskonzept Organigramm Bieterspiegel (Planung) Ablaufplan m. Terminen und MS Informations- u. Berichtswesen, K.-schätzg., Doku.managem. II Kosten je AP/Vorg. Entscheidung AG Finanzierungsplan erw. Einnahm./Ausgab. je AP Kostenschätzundung AG Verträge (P) Entschei- Verh.protok. Vertr.daten Finanzmittelmanagement II rungsplan Finanzie- Finanzierungsplarungsplan Finanzie- tats. eingetret./verhind. Risiken Ablaufplan Entscheidung AG m. Terminen u. MS Entscheidung AG Risikodoku. Kostenschätzung (+eingetret./ ver. Risiken) Bezugskonfi Qualitätsstandard Bew. Risiken, K. der Risikomanagement II Maßnahmen Vertraglich Planungsbeauftragten abzusich. Risiken Objektdefinition Zahlungskonditionen, Nachträge Bieterspiegel Ausführg/ Bauüber. Bew. Risiken, K. der Maßnahmen K.gang-/ K.- summenl., Z.plan BNK Finanzmittelmanagement III K.berechng. /-anschlag, Abweichgen Dok. Mittelbewirt. u. Finanzierg. Vertrags- (einschl. Claim-) management III Vertragsrisiken, (mögl.) Nachträge Ablaufplan Vertraglich mit abzusich. Terminen Risiken Risikodoku. (+ eingetret. Risiken) Verträge (P) aufbereitete Vertr.daten Entscheidung AG P.handbuch B.plan/-vorlagen, Doku. Plan-/Soll- Quantität/ Quallität Maßnahmen Abnahmeforderung Ist-/ Soll- Kosten, Maßnahmen Entscheidung AG Projektabrechnung Informations- u. Berichtswesen, Doku.managem. III Projekthandbuch, Berichtswesen, Informations- u. Dokument. Doku.managem. IV Dok. Mittelbewirt. u. bewirt. u. Dok. Mittel- Finanzierg. Finanzierg. Verg., P.sit., Trends/ Pro. Maßn., ML Aktuelle Vertrags- Beweissich. Projektdaten (einschl. Claim-) Gewährleistungsverz. management IV Integrierte Projektsteuerung Verh.protok. Korr., Vertr. Vertr.daten Verträge, aufbereitete Vertr.daten Anal. Abwei. a. Risikodok Bew. Proj.- (+eingetret./ situation ver. Risiken) K.berechng, Entscheidung AG akt. Risiko- Risikoausw. /-anschlag,/ Risikomanagement IV -feststellung doku. (+ abschl. Dok. eing. Risik.) weit. R.betr. tats. eingetret./verhind. Risiken Risikomanagement III Vertrags- u. Versichg.- konzept Termine, Meilensteine Zahlungskonditionen, Nachträge Vertrags- (einschl. Claim-) management I Vertrags- (einschl. Claim-) management II Vertrags- u. Versich.- konzept Vertragsrisiken, (mögl.) Nachträge Seite Anlage 7.2 Adaption PM-Elemente Datei: Netz PM Elemente.pdf

22 Zielfindung Daten- und Informationsfluss Qualität/Quantität Modul I Projektvorbreitung Modul II Projektplanung Modul III Projektsteuerung Modul IV Projektauswertung Projektumfeld-/ Stakeholderanalyse Stakeholderziele Stakeholderübersicht Teilprojekte/ Teilaufgaben Komplettes Zielsystem Projektstrukturierung PSP, AP- Beschreibungen PSP, AP- Beschreibungen Entscheidung AG Bezugskonf. Q.standard Festl. Dok/Ä Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. III Akt. Konf./ Q.standard, Konf.buchf. Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. IV Q.-./Konf.- buchf., Anal. Ändergsm. Leistungsumfang, Verantwortl. Ist-/Soll- Quant/Qual. Abw., Maßn. Objektziele Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. II Änderungswünsche Entscheidung AG Akt. Konfiguration/ Q.standard Entscheidung AG Akt. Konf./ Q.standard, Konf.buchf. Komplettes Zielsystem Bezugskonf. Q.standard Festl. Dok/Ä Änderungswünsche Projektteam IV Phasenplanung Ablauf- und Terminmanagement II Ablauf- und Terminmanagement III Ziele des Einzelnen Projektorganisation I Projektorganisation II Projektorganisation III Kostenmanagement IV Projektteam III Entscheidung AG akt. Konf., Q-St., Abw., Fest. Dok/Ä Projektteam I Projektteam II Kostenmanagement III Finanzmittelmanagement IV Chancen/ Risiken Entscheidung AG Phasenmodelle Informations- u. Berichtswesen, Doku.managem. I P.handbuch Dokufestleg UBM Informations- u. Berichtswesen, Doku.managem. II P.handbuch B.plan/-vorlagen, Doku. Informations- u. Berichtswesen, Doku.managem. III Projekthandbuch, Berichtswesen, Informations- u. Dokument. Doku.managem. IV Finanzmittelmanagement III Plan-/Soll- Quantität/ Quallität Verg., P.sit., Trends/ Pro. Maßn., ML Kostenmanagement I Kostenmanagement II Verh.protok. Verträge (P) Vertr.daten Aktuelle Projektdaten Vertrags- (einschl. Claim-) management IV Beweissich. Gewährleistungsverz. Finanzmittelmanagement II Integrierte Projektsteuerung Verh.protok. Korr., Vertr. Vertr.daten Komplettes Zielsystem Finanzmittelmanagement I Standort-/ Grundst.- risiken Risikomanagement I Standort-/ Grundst.- risiken Bezugskonfi Qualitätsstandard tats. eingetret./verhind. Risiken Entscheidung AG Entscheidung AG Risikodoku. (+eingetret./ ver. Risiken) Risikomanagement II Vertraglich abzusich. Risiken Vertrags- (einschl. Claim-) management III Vertragsrisiken, (mögl.) Nachträge Risikodoku. (+ eingetret. Risiken) Entscheidung AG Anal. Abwei. Bew. Proj.- situation Risikomanagement III tats. eingetret./verhind. Risiken a. Risikodok (+eingetret./ ver. Risiken) Entscheidung AG Verträge, aufbereitete Vertr.daten akt. Risikodoku. (+ eing. Risik.) Risikomanagement IV Risikoausw. abschl. Dok. weit. R.betr. Vertraglich abzusich. Risiken Verträge (P) aufbereitete Vertr.daten Vertrags- (einschl. Claim-) management I Vertrags- (einschl. Claim-) management II Objektdefinition Vertragsrisiken, (mögl.) Nachträge Seite Anlage 7.2 Adaption PM-Elemente Datei: Netz QUALITAET QUANTITAET PM Elemente.pdf

23 Zielfindung Daten- und Informationsfluss Termine Modul I Projektvorbreitung Modul II Projektplanung Modul III Projektsteuerung Modul IV Projektauswertung Projektumfeld-/ Stakeholderanalyse Stakeholderziele Stakeholderübersicht Teilprojekte/ Teilaufgaben Komplettes Zielsystem Projektstrukturierung PSP, AP- Beschreibungen Entscheidung AG Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. III Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. IV Konfigurations-/ Änderungs- u. Qualitätsmanag. II Komplettes Zielsystem PSP, AP- Beschreibungen Projektteam IV Ziele des Einzelnen Komplettes Zielsystem Phasenplanung Zeitl. Lage der Phasen, MS Ablauf- und Terminmanagement II Standort-/ Grundst.- risiken Ablaufplan m. Terminen und MS Entscheidung AG Ablauf- und Terminmanagement III Risiken/ Maßnahmen (Abl./Term.) Entscheidung AG Plan-/ Soll- Termine, Maßnahmen Ablaufpläne m. Terminen und MS Ist-/ Soll- Termine, Maßnahmen Projektorganisation I Projektorganisation II Projektorganisation III Kostenmanagement IV Projektteam III Entscheidung AG Risiken/ Maßnahmen (Abl./Term.) Projektteam I Projektteam II Kostenmanagement III Termine, MS, Abweichungen Finanzmittelmanagement IV Chancen/ Risiken Entscheidung AG Phasenmodelle Informations- u. Berichtswesen, Doku.managem. I P.handbuch Dokufestleg UBM Ablaufplan m. Terminen und MS Informations- u. Berichtswesen, Doku.managem. II P.handbuch B.plan/-vorlagen, Doku. Informations- u. Berichtswesen, Doku.managem. III Projekthandbuch, Berichtswesen, Informations- u. Dokument. Doku.managem. IV Verteilung finanziellen Aufwände Grobterminplan Finanzmittelmanagement III Verg., P.sit., Trends/ Pro. Maßn., ML Kostenmanagement I Kostenmanagement II Verh.protok. Verträge (P) Vertr.daten Aktuelle Projektdaten Vertrags- (einschl. Claim-) management IV Beweissich. Gewährleistungsverz. Finanzmittelmanagement II Integrierte Projektsteuerung Verh.protok. Korr., Vertr. Vertr.daten Komplettes Zielsystem Finanzmittelmanagement I Standort-/ Grundst.- risiken Risikomanagement I Standort-/ Grundst.- risiken tats. eingetret./verhind. Risiken Ablaufplan Entscheidung AG m. Terminen u. MS Entscheidung AG Risikodoku. (+eingetret./ ver. Risiken) Risikomanagement II Vertraglich abzusich. Risiken Vertrags- (einschl. Claim-) management III Vertragsrisiken, (mögl.) Nachträge Ablaufplan mit Terminen Risikodoku. (+ eingetret. Risiken) Entscheidung AG Anal. Abwei. Bew. Proj.- situation Risikomanagement III tats. eingetret./verhind. Risiken a. Risikodok (+eingetret./ ver. Risiken) Entscheidung AG Verträge, aufbereitete Vertr.daten akt. Risikodoku. (+ eing. Risik.) Risikomanagement IV Risikoausw. abschl. Dok. weit. R.betr. Vertraglich abzusich. Risiken Verträge (P) aufbereitete Vertr.daten Termine, Meilensteine Vertrags- (einschl. Claim-) management I Vertrags- (einschl. Claim-) management II Vertragsrisiken, (mögl.) Nachträge Seite Anlage 7.2 Adaption PM-Elemente Datei: Netz TERMINE PM Elemente.pdf

24 M I Projektauftrag Informationsquellen Checklisten Daten aus anderen Projekten Projektumfeld-/ Stakeholderanalyse. Identifikation der Stakeholder 2. Informationssammlung über Stakeholder 3. Identifikation der erwarteten Stakeholder-Strategie Ergebnisse: Einflussgrößen aus dem Projektumfeld Stakeholder mit Stakeholderzielen und Einflussmöglichkeiten Zielfindung Stakeholderziele Inf.-u. Berichtsw., Doku. I Stakeholderübersicht Risikomanagement I Chancen/Risiken Seite Adaptierte Elemente des Projektmanagements Anlage 7.2 Adaption PM-Elemente Datei: PM Elemente Komplett

25 M I Projektauftrag Objekt-/Kosten-/ Terminwünsche Unternehmensl. Unternehmensziele Risikomanagement I Komplettes Zielsystem Konf.-/Änderg./QM II Objektziele Projektumfeld-/ Stakeholderanalyse Stakeholderziele Zielfindung. Zusammenstellen Nutzerbedarfsprogramm 2. Zielermittlung (intuitiv oder diskursiv) 3. Aufbau Zielhierarchie Inf.-u. Berichtsw., Doku. I Komplettes Zielsystem Projektteam II Zielsystem (Orientierg.-/Verbindg.fkt.) Inf.-/Berichtsw., Doku.I Zustimmungen/Entscheidungen des AG 4. Analyse der Zielbeziehungen 5. Zielwichtung 6. Zieldokumentation 7. Zielbewertung (z. B. Nutzwertanalyse) Projektorganisation I Zielsystem (Koordinationsfunktion) Projektstrukturierung Komplettes Zielsystem Projektteam I Ziele des Einzelnen Ergebnis: dokumentiertes Zielsystem mit Beziehungen, Wichtungen und Bewertungen OBJEKT-, TERMIN- und KOSTENZIELE Phasenplanung Komplettes Zielsystem Kostenmanagement I Komplette Zielsystem Seite 2 Adaptierte Elemente des Projektmanagements Anlage 7.2 Adaption PM-Elemente Datei: PM Elemente Komplett

26 M I Inf.-/Berichtsw., Doku.I Zustimmungen/Entscheidungen des AG Phasenplanung Projektstrukturierung Teilprojekte/Teilaufgaben Zielfindung Komplettes Zielsystem. Unterteilung des Projektes in Phasen 2. Kurzbeschreibung der Projektphasen (Leistungsschwerpunkte) 3. Grobe Schätzung der zeitlichen Aufwände je Phase 4. Definition und Beschreibung der Hauptmeilensteine 5. Grobe Schätzung der finanziellen Aufwände je Phase Ablauf- u. Terminman. II Zeitl. Lage der Phasen, MS Kostenmanagement I Kostenrahmen Ergebnisse: Inf.- u. Berichtsw., Doku. I Phasenmodelle Zeitliche/finanzielle Aufwände anderer Projekte Phasenmodell als Balkendiagramm mit Hauptmeilensteinen Phasenmodell in Säulenform mit finanziellen Aufwänden Finanzmittelmanagem. I Zeitliche Verteilung der finanziellen. Aufwände Seite 3 Adaptierte Elemente des Projektmanagements Anlage 7.2 Adaption PM-Elemente Datei: PM Elemente Komplett

27 M II Inf.-/Berichtsw., Doku.II Zustimmungen/Entscheidungen des AG Zielfindung Komplettes Zielsystem Projektorganisation I Aufgaben, Verantwortung Projektstrukturierung. Untergliederung der Gesamtaufgabe in Arbeitspakete 2. Festlegung einer Gliederungsstruktur 3. Einordnung der Arbeitspakete in die gewählte Struktur 4. Überprüfung der Arbeitspakete auf Vollständigkeit und Eindeutigkeit 5. Codierung des Projektstrukturplanes 6. Anfertigung der Arbeitspaketbeschreibungen Ablauf- u. Terminman.II PSP, AP-Beschreibungen Finanzmittelmanag. II erwartete Einnahmen/ Ausgaben je AP Konf.-/Änderg./QM II PSP, AP-Beschreibungen Kostenmanagement II PSP, AP-Beschreibung Projektteam II Aufgaben, Verantwortung Phasenplanung Teilprojekte/Teilaufgaben Ergebnisse: Codierter Projektstrukturplan Beschreibung aller Arbeitspakete hinsichtlich Bezeichnung, Leistungsumfang, Aufgaben, Termine, zu erzielende Ergebnisse, Verantwortlichem, zu erwartende Einnahmen und Ausgaben Inf.-u. Berichtsw., Doku II PSP/ AP-Beschreibungen Vertragsmanagement II Leistg.sumfg., Verantwortl. Seite 4 Adaptierte Elemente des Projektmanagements Anlage 7.2 Adaption PM-Elemente Datei: PM Elemente Komplett

28 M I MII M III M IV Inf.-/Berichtsw., Doku.I Zustimmungen/Entscheidungen des AG Zielfindung Zielsystem (Koordinationsfunktion) Risikomanagement I Risiken/ Chancen Projektauftrag Organisationswünsche Projektorganisation I. Klärung der organisatorischen Voraussetzungen 2. Festlegung der Projektaufbauorganisation 3. Zuordnung von Aufgaben (Umfang aber auch Abgrenzung) und Verantwortung 5. Festlegung von vertraglichen Strukturen Ergebnisse: 4. Festlegung von Entscheidungs-, Weisungs- und Zeichnungsbefugnissen Unternehmensorganisation Gesetzliche Bestimmungen Organigramm mit allen Projektbeteiligten (Funktionen), ihren Aufgabenbereichen und ihren Beziehungen untereinander Risikomanagement II Organigramm Projektstrukturierung Aufgaben, Verantwortung Vertragsmanagement I Organisationsstrukturen Projektorganisation II Organigramm Inf.- u. Berichtsw., Doku. I Organigramm Seite 5 Adaptierte Elemente des Projektmanagements Anlage 7.2 Adaption PM-Elemente Datei: PM Elemente Komplett

29 M I M II M III M IV ProjektorganisationI Organigramm Projektorganisation II. Auswahl der an der Ausschreibung der Objektplanung zu beteiligenden Personen bzw. Firmen 2. Versand der Ausschreibungsunterlagen (Planung) 3. Aufstellen der Angebotsliste Vertragsmanagement II Bieterspiegel (Planung) Projektorganisation III Organigramm Inf.-/Berichtsw., Doku.II Zustimmungen/Entscheidungen des AG Ergebnisse: Liste möglicher Planer Bieterspiegel der Planungsleistungen Inf.-/Berichtsw., Doku.II Auswahl mögl. Planer, Bieterspiegel Seite 6 Adaptierte Elemente des Projektmanagements Anlage 7.2 Adaption PM-Elemente Datei: PM Elemente Komplett

Pflichtenheft Projektsteuerung Auftraggeber: Projekt:

Pflichtenheft Projektsteuerung Auftraggeber: Projekt: Pflichtenheft Projektsteuerung Auftraggeber: Projekt: Das folgende Leistungsbild basiert auf den Untersuchungen zum Leistungsbild des 31 HOAI und zur Honorierung für die Projektsteuerung erarbeitet von

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT - PROJEKTSTEUERUNG

PROJEKTMANAGEMENT - PROJEKTSTEUERUNG PROJEKTMNGEMENT - PROJEKTSTEUERUNG PROJEKTPHSE 1 / PROJEKTVOREREITUNG PPH 1 ereich Tätigkeit okumente (1) Zusammenstellen der Projektziele und Festlegung der Projektorganisation durch ein projektspezifisch

Mehr

Training Projektmanagement

Training Projektmanagement Training Projektmanagement Modul I - Grundlagen Training PM - Grundlagen Johanna Baier 01.04.2009 Seite: 1 Zielsetzung Überblick über Motivation und Zielsetzung von Projektmanagement. Einführung in die

Mehr

Projektdokumentation

Projektdokumentation Projektdokumentation Erneuerung der LAN-Infrastruktur bei einem öffentlichen Auftraggeber Certified IT Business Manager Abgabedatum: 31.03.2015 Autor: IHK Prüflingsnummer: (anonym) (anonym) (anonym) Prüflingsnummer:

Mehr

Lernheft 5: Der Projektmanager. Lernheft 6: Lernheft 7: 1. Phase: Vorprojektphase Projektdefinition Teil 1: Projektziele

Lernheft 5: Der Projektmanager. Lernheft 6: Lernheft 7: 1. Phase: Vorprojektphase Projektdefinition Teil 1: Projektziele Projektmanagement Inhaltsverzeichnis aller Lernhefte Lernheft 1: Projektmanagement und Strukturwandel 1. 1 Einleitung 1. 2 Begriffsbestimmungen 1. 3 Strukturwandel 1. 4 Bedeutung von Projektarbeit Vor-

Mehr

Projektmanagement. Merkmale von Projekten. - Neuartige und komplexe Aufgabenstellungen

Projektmanagement. Merkmale von Projekten. - Neuartige und komplexe Aufgabenstellungen Merkmale von Projekten - Neuartige und komplexe Aufgabenstellungen - Risikobelastung - Konkrete Zielstellung - Begrenzte zeitliche, personelle und materielle Ressourcen - Eigene Projektstruktur Folie Nr.

Mehr

Praxis-Handbuch Projektmanagement 00 / Inhaltsangabe

Praxis-Handbuch Projektmanagement 00 / Inhaltsangabe Praxis-Handbuch Projektmanagement Kapitel 01 - Einführung und Grundlagen Unternehmen im Wandel der Zeit Wandel der Organisation 01-03 Gründe für Projektmanagement 01-04 Projektdefinition Merkmale eines

Mehr

Einführung in das Projektmanagement 1

Einführung in das Projektmanagement 1 Einführung in das Projektmanagement 1 Gliederung 1. Einführung und Grundlagen 1.1 Beispiele 1.2 Grundbegriffe und Definitionen 1.3 Erfolgsfaktoren des Projektmanagements 2. Projektorganisation 3. Projektphasen

Mehr

Durchführung eines Serviceeinsatzes

Durchführung eines Serviceeinsatzes Durchführung eines Serviceeinsatzes Offshore-Kompetenz Förderschwerpunkt Berufliche Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in der zweiten Hälfte der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005

Mehr

Aufgaben eines Projektteammitglieds

Aufgaben eines Projektteammitglieds Die Beteiligten 1 Aufgaben eines Projektteammitglieds Setzt Teilaufgaben und Arbeitspakete um Informiert über den Status des Arbeitspakets Erstellt einen Arbeitspaketbericht Informiert die Projektleitung

Mehr

Testfragen PRINCE2 Foundation

Testfragen PRINCE2 Foundation Testfragen PRINCE2 Foundation Multiple Choice Prüfungsdauer: 20 Minuten Hinweise zur Prüfung 1. Sie sollten versuchen, alle 25 Fragen zu beantworten. 2. Zur Beantwortung der Fragen stehen Ihnen 20 Minuten

Mehr

C.AL Management Consulting GmbH. Einführung ins Projektmanagement

C.AL Management Consulting GmbH. Einführung ins Projektmanagement Management Consulting GmbH Einführung ins Projektmanagement Was ist ein Projekt? Ein Projekt ist ein Vorhaben, das im wesentlichen durch die Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit gekennzeichnet

Mehr

Semesterprojekt SS 2011

Semesterprojekt SS 2011 Semesterprojekt SS 2011 Projektmanagement Teil 1 Dr. rer. nat. Andreas Tewes Als Vorlage zu dieser Vorlesung diente: projektmanagement für newcomer RKW Sachsen GmbH Kompetenzzentrum Managementsysteme Selbst

Mehr

Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung

Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung Einführung: Was umfasst modernes Projektmanagement in der beruflichen Praxis? Hier eine Übersicht von grundlegenden Fragen, Zusammenhängen, Methoden

Mehr

Projektplanung. Planen ist ein wichtiger Schritt in der Projektabwicklung. Planen heißt:

Projektplanung. Planen ist ein wichtiger Schritt in der Projektabwicklung. Planen heißt: Projektplanung Planen ist ein wichtiger Schritt in der Projektabwicklung. Planen heißt: Das zukünftige Handeln im Projekt durchzudenken, den langen Weg zwischen Ausgangspunkt und Ziel zu suchen und gedanklich

Mehr

Projektleiter Baustein A/Projektmanagement kompakt

Projektleiter Baustein A/Projektmanagement kompakt Beschreibung für die Teilnehmer Titel der Maßnahme Zielgruppe Seminarziele Vermittler mit abgeschlossener Erstqualifikation in der Versicherungswirtschaft, Projektleiter, Teilprojektleiter, Projektmitarbeiter,

Mehr

Inhalt der Übersicht PM-Elemente. Projektmanagement Übersicht PM-Elemente. Inhalt Skript. 1 Übersicht aller PM-Elemente.

Inhalt der Übersicht PM-Elemente. Projektmanagement Übersicht PM-Elemente. Inhalt Skript. 1 Übersicht aller PM-Elemente. Inhalt der Übersicht PM-Elemente 1 Inhalt 1 Übersicht aller PM-Elemente 2 Projektmanagementoptimierung im Unternehmen 3 Projektgrafiken 4 Projektwerkzeuge 5 Vorlesungs- und Übungsaufbau The missing link

Mehr

Projekte - praktisch & professionell Vorbereitung auf die Zertifizierung Level D - IPMA

Projekte - praktisch & professionell Vorbereitung auf die Zertifizierung Level D - IPMA Fax-Anmeldung 0351 8322-48338 RKW Sachsen GmbH Hiermit bestätige ich meine Teilnahme am 09.01.2014, um 17:00 Uhr an der kostenfreien Informationsveranstaltung Projekte - praktisch & professionell Vorbereitung

Mehr

Projektmanagement. Leitfaden. (Kurzfassung) OEC GmbH Vogelbergstraße 20 D-86441 Zusmarshausen

Projektmanagement. Leitfaden. (Kurzfassung) OEC GmbH Vogelbergstraße 20 D-86441 Zusmarshausen Projektmanagement Leitfaden (Kurzfassung) Inhaltsangabe Projektmanagementleitfadens Seitenzahl 1. Zweck und Ziel des Leitfadens 1 2. Geltungsbereich 1 3. Aufbau der Leitfadens 1 4. Projektorganisation

Mehr

Gemeinsame Projektbearbeitung mit Project Professional und Project Web Access

Gemeinsame Projektbearbeitung mit Project Professional und Project Web Access Gemeinsame Projektbearbeitung mit Project Professional und Project Web Access Gemeinsame Projektbearbeitung mit Project Professional und Project Web Access Projektteam Führungskraft Portfolio Management

Mehr

Kapitel 2: Projektmanagement Umsetzung

Kapitel 2: Projektmanagement Umsetzung 1. Projektmanagement-System 2. Projektphasen 3. Aufbauorganisation 4. Menschen im Projekt und ihre Rollen 5. Excurs: Gruppendynamik 6. Methoden und Werkzeuge Dr. Ulrich Meyer 22 Kapitel 2: PM-Umsetzung

Mehr

Projektmanagement. Lernprogramm

Projektmanagement. Lernprogramm Lernprogramm Projektmanagement Projektarbeit gewinnt sowohl in Unternehmen als auch in der Schule, im Bereich der Kultur oder in vielen anderen Gebieten des Alltags an Bedeutung. Mit Projekten hat mittlerweile

Mehr

Projektmanagement Kapitel 3 Tools die Werkzeuge. Übersicht Werkzeuge des Projektmanagements

Projektmanagement Kapitel 3 Tools die Werkzeuge. Übersicht Werkzeuge des Projektmanagements Projektmanagement Übersicht Werkzeuge des PM Seite 1 von 6 Projektmanagement Kapitel 3 Tools die Werkzeuge Übersicht Werkzeuge des Projektmanagements 1.1 Werkzeuge für eine strukturierte Abwicklung In

Mehr

POCKET POWER. Projektmanagement. 3. Auflage

POCKET POWER. Projektmanagement. 3. Auflage POCKET POWER Projektmanagement 3. Auflage 3 Inhalt 1 Einleitung.................................... 5 2 Grundlagen des Projektmanagements................... 8 2.1 Projektdefinition..............................

Mehr

Ernst Tiemeyer. MS Project. Projekte erfolgreich planen und managen. Rowohlt Taschenbuch Verlag

Ernst Tiemeyer. MS Project. Projekte erfolgreich planen und managen. Rowohlt Taschenbuch Verlag Ernst Tiemeyer MS Project Projekte erfolgreich planen und managen Rowohlt Taschenbuch Verlag Inhalt Editorial 9 Vorwort 10 1 Grundlagen und Rahmenbedingungen zur Arbeit mit MS Project 12 1.1 Ohne Projektmanagement

Mehr

Organisationsentwicklung. Organisationsentwicklung / J.Schoch

Organisationsentwicklung. Organisationsentwicklung / J.Schoch Organisationsentwicklung Projektmanagement Ist ein in sich geschlossener Aufgabenkomplex (zeitlich klar abgegrenzt) Umfasst alle willensbildenden und durchsetzenden Aktivitäten im Zusammenhang mit der

Mehr

Professionelles Projektmanagement in der Praxis. Veranstaltung 5 Teil 3 (02.06.2003):

Professionelles Projektmanagement in der Praxis. Veranstaltung 5 Teil 3 (02.06.2003): Professionelles Projekt-Management in der Praxis Veranstaltung 5 Teil 3 (02.06.2003): Prof. Dr. Phuoc Tran-Gia, FB Informatik, Prof. Dr. Margit Meyer, FB Wirtschaftswissenschaften, Dozent: Dr. Harald Wehnes,

Mehr

Kurs Grundlagen im Projektmanagement Universität Heidelberg

Kurs Grundlagen im Projektmanagement Universität Heidelberg Kurs Grundlagen im Projektmanagement Universität Heidelberg Kursziele Sie verstehen Projektmanagement auf Basis des PMBOK -Standards des Project Management Institute (PMI ) Sie kennen den Projektmanagement-Lebenszyklus,

Mehr

Projekte - praktisch & professionell Sommerakademie Wir bereiten Sie vor auf Ihre Prüfung zum Certified Project Management Associate (IPMA), Level D

Projekte - praktisch & professionell Sommerakademie Wir bereiten Sie vor auf Ihre Prüfung zum Certified Project Management Associate (IPMA), Level D Projekte - praktisch & professionell Sommerakademie Wir bereiten Sie vor auf Ihre Prüfung zum Certified Project Management Associate (IPMA), Level D Projekte professionell zu managen ist keine Anforderung

Mehr

Erstellen einer Projektdokumentation

Erstellen einer Projektdokumentation Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung des Kreises Siegen-Wittgenstein Erstellen einer Projektdokumentation für die IHK-Abschlussprüfung Anwendungsentwicklung Stefan Goebel http://sgoebel.de 1. März 2016

Mehr

Projektmanagement. Muster-Projekthandbuch

Projektmanagement. Muster-Projekthandbuch Projektmanagement Muster-Projekthandbuch Muster-Projekthandbuch Seite 2 Das Projekthandbuch (PHB) Das Projekthandbuch ist als genereller Leitfaden für die Projektarbeit im Rahmen des Lehrganges Projektmanagement-Bau

Mehr

PROJEKTNAVIGATOR - effektives und effizientes Steuern von Projekten -

PROJEKTNAVIGATOR - effektives und effizientes Steuern von Projekten - PROJEKTNAVIGATOR - effektives und effizientes Steuern von Projekten - Stand: Mai 2013 KLAUS PETERSEN Was ist der Projektnavigator? Der Projektnavigator ist ein wikibasierter Leitfaden zur einheitlichen

Mehr

MANAGEN, ÜBERWACHEN, STEUERN DER PROJEKTAUSFÜHRUNG

MANAGEN, ÜBERWACHEN, STEUERN DER PROJEKTAUSFÜHRUNG MANAGEN, ÜBERWACHEN, STEUERN DER PROJEKTAUSFÜHRUNG Projektmanagementprozessgruppen Project Management II - 2 Ausführungsprozessgruppe Beinhaltet Prozesse, die zur Fertigstellung der Projektinhalte erforderlich

Mehr

Leistungsbilder Bauherr / Projektleiter Bauherr / Bauherrenberater

Leistungsbilder Bauherr / Projektleiter Bauherr / Bauherrenberater Leistungsbilder Bauherr / Projektleiter Bauherr / Bauherrenberater Die Übersicht dient als Checkliste für die Festlegung des Leistungsumfanges in einem Mandat. Soll die Checkliste zum verbindlichen Vertragsanhang

Mehr

Projektmanagement Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 26.11.2013

Projektmanagement Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 26.11.2013 Projektmanagement Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 26.11.2013 Agenda des Vortrags Vorstellung Was ist Projektmanagement? Phasen des Projektmanagements Zusammenfassung & Ausblick Zielsetzung

Mehr

Projektmanagement - Zertifizierung nach IPMA(3.0)-Ebenen D und C. Grundlagen und Kompetenzelemente, Methoden und Techniken mit zahlreichen Beispielen

Projektmanagement - Zertifizierung nach IPMA(3.0)-Ebenen D und C. Grundlagen und Kompetenzelemente, Methoden und Techniken mit zahlreichen Beispielen Projektmanagement - Zertifizierung nach IPMA(3.0)-Ebenen D und C Grundlagen und Kompetenzelemente, Methoden und Techniken mit zahlreichen Beispielen Ingrid Katharina Geiger, Roger Romano, Josef Gubelmann,

Mehr

EIN Schiff EIN Kapitän Projektkompetenz als Kernkompetenz Aufbau und Gestaltung der Projektleiterqualifizierung

EIN Schiff EIN Kapitän Projektkompetenz als Kernkompetenz Aufbau und Gestaltung der Projektleiterqualifizierung EIN Schiff EIN Kapitän Projektkompetenz als Kernkompetenz Aufbau und Gestaltung der Projektleiterqualifizierung FOCUS Team KG Besenbruchstraße 16 42285 Wuppertal Tel.: 0202 28 39 4-0 1 Ziele der Projektleiterqualifizierung

Mehr

Lode Projektmanagement GmbH Projektsteuerung Bauüberwachung Objektbetreuung

Lode Projektmanagement GmbH Projektsteuerung Bauüberwachung Objektbetreuung Lode Projektmanagement GmbH Projektsteuerung Bauüberwachung Objektbetreuung 01067 Dresden, Berliner Strasse 7 Telefon 0351 494 17 12 Telefax 0351 494 17 16 IHRE PROJEKTE NEUBAU SANIERUNG MODERNISIERUNG

Mehr

Strukturiertes Projektmanagement nach PRINCE2! Frank Steinseifer UWS Business Solutions GmbH

Strukturiertes Projektmanagement nach PRINCE2! Frank Steinseifer UWS Business Solutions GmbH Strukturiertes Projektmanagement nach PRINCE2! Frank Steinseifer UWS Business Solutions GmbH Was ist ein Projekt? Ein Projekt ist eine für einen befristeten Zeitraum geschaffene Organisation, die mit dem

Mehr

Projekt Management Office für IT-Projekte. Werner Achtert

Projekt Management Office für IT-Projekte. Werner Achtert Projekt Management Office für IT-Projekte Werner Achtert Ziele und Agenda Ziel des Vortrags Vorstellung eines Konzepts zum Aufbau eines Projekt Management Office Agenda Rahmenbedingungen für IT-Projekte

Mehr

Sommerakademie - Bildungsurlaub Projektmanagement und Microsoft Office. Die Teilnehmer erhalten kursspezifische Unterlagen.

Sommerakademie - Bildungsurlaub Projektmanagement und Microsoft Office. Die Teilnehmer erhalten kursspezifische Unterlagen. SEMINARBESCHREIBUNG Sommerakademie - Bildungsurlaub Projektmanagement und Microsoft Office Seminarziele: Zielgruppe: Voraussetzungen Seminarinhalte: Projektmanagement-Kenntnisse sind in jedem Beruf mittlerweile

Mehr

Projektmanagement Kapitel 3 Tools die Werkzeuge. Projektstrukturplan PSP

Projektmanagement Kapitel 3 Tools die Werkzeuge. Projektstrukturplan PSP Projektmanagement Projektstrukturplan Seite 1 von 6 Projektmanagement Kapitel 3 Tools die Werkzeuge Projektstrukturplan PSP 1.1 Definition Der Projektstrukturplan stellt die, aus dem Kundenvertrag geschuldete

Mehr

Changemanagement in Projekten. Björn Thiée

Changemanagement in Projekten. Björn Thiée Changemanagement in Projekten Björn Thiée Agenda Blickwinkel auf das Change-Management Definition von Change-Management Der Prozess des Change-Managements Organisation des Change-Managements Fazit / Zusammenfassung

Mehr

Definition Projekt. Jahrzehntelange Erfahrungen mit der Bearbeitung von Projekten sind in der DIN 69901 festgehalten.

Definition Projekt. Jahrzehntelange Erfahrungen mit der Bearbeitung von Projekten sind in der DIN 69901 festgehalten. Definition Projekt Projekte sind zeitlich begrenzte Vorhaben, die durch ihre Größe, Komplexität, Bedeutung und Einmaligkeit bzw. Erstmaligkeit weder im Rahmen von Routinen noch intuitiv durch das Management

Mehr

Strukturiertes Projektmanagement nach PRINCE2! Frank Steinseifer UWS Business Solutions GmbH

Strukturiertes Projektmanagement nach PRINCE2! Frank Steinseifer UWS Business Solutions GmbH Strukturiertes Projektmanagement nach PRINCE2! Frank Steinseifer UWS Business Solutions GmbH Was ist ein Projekt? Ein Projekt ist eine für einen befristeten Zeitraum geschaffene Organisation, die mit dem

Mehr

Wie Projekte im Bürgerschaftsengagement gelingen können. Projektmanagement

Wie Projekte im Bürgerschaftsengagement gelingen können. Projektmanagement Wie Projekte im Bürgerschaftsengagement gelingen können Projektmanagement Was ist ein Projekt? Ein Projekt ist ein Vorhaben mit einem definierten Anfang und einem Ende (DIN 69901) Projekte sind gekennzeichnet

Mehr

5.3.2 Projektstrukturplan

5.3.2 Projektstrukturplan 5.3.2 Der ist eine der wichtigsten Planungs- und Controllingmethoden und das zentrale Kommunikationsinstrument im Projekt. Er bildet die Basis für sämtliche weitere Projektmanagement- Pläne sowie für die

Mehr

Das Projektmanagement-Office

Das Projektmanagement-Office Das Projektmanagement-Office Einführung und Nutzen von Gerhard Ortner, Betina Stur 1. Auflage Springer 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 642 20785 3 Zu Leseprobe schnell und portofrei

Mehr

Dokumentationsrichtlinie DOKU

Dokumentationsrichtlinie DOKU Unternehmensbereich Real Estate Management (FR) Daten und Dienste (FR/D) Dokumentationsrichtlinie DOKU Stand: 24. Januar 2012 Version: 2.03 Flughafen Hamburg GmbH 2012 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Checkliste: Projektphasen

Checkliste: Projektphasen Checkliste: Projektphasen Phase Was ist zu tun? Bis wann? erl. Definition Kontrolle Planung Kontrolle Problemanalyse Potenzialanalyse Zielklärung Formulierung der Projektauftrags Grobplanung Durchführbarkeit

Mehr

Leitfaden Projektmanagement Seminarreihe Allgemeinmedizin

Leitfaden Projektmanagement Seminarreihe Allgemeinmedizin Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg BLINDTEXT THEMA Leitfaden Projektmanagement Seminarreihe Allgemeinmedizin Dagmar Alzinger, Referentin der Geschäftsführung 1 Inhalt 1 2 3 4 5 6 Was ist ein Projekt?

Mehr

Projekte organisieren und erfolgreich durchführen

Projekte organisieren und erfolgreich durchführen Projekte organisieren und erfolgreich durchführen T RAININGSUMFANG: 32 UE ( TAGE) Relevanz des Themas Kurzbeschreibung des Seminars Zielgruppen/ Teilnahmevoraussetzungen Themen und Lernziele Beispiel für

Mehr

Projektmanagement Handbuch

Projektmanagement Handbuch Inhaltsverzeichnis ALLGEMEINES... 7 1.1 Allgemein... 7 1.1.1 Angaben zum... 7 1.1.2 Ziele des es... 7 1.1.3 Aufbau des es... 7 1.2 Dokumentenhistorie... 7 1.3 Dokumentenablage... 8 1.4 Gültigkeit... 8

Mehr

Das Projektmanagement-Office

Das Projektmanagement-Office Gerhard Ortner Betina Stur Das Projektmanagement-Office Einführung und Nutzen fy Springer 1 Einleitung 1 2 Das Projektmanagement-Office (PMO) 3 2.1 Das Projektmanagement-Office - eine Begriffsklärung 3

Mehr

Vorwort 13. Teil 1: Basiswissen Die fünf Phasen des Projektmanagements 15

Vorwort 13. Teil 1: Basiswissen Die fünf Phasen des Projektmanagements 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Teil 1: Basiswissen Die fünf Phasen des Projektmanagements 15 Einleitung: Die Grundlagen des Projektmanagements 19 Was ist ein Projekt und welche Arten von Projekten gibt

Mehr

Projekte planen, umsetzen und finanzieren Ursula Schlösser

Projekte planen, umsetzen und finanzieren Ursula Schlösser Projekte planen, umsetzen und finanzieren Die Projektrealisierung kann sehr anstrengend sein. Bis zur Erreichung des Ziels sind einige Hürden zu nehmen. (1) Was ist ein Projekt? (2) Projektphasen und Meilensteine

Mehr

Einführung in das Projektmanagement

Einführung in das Projektmanagement Einführung in das Projektmanagement Warum Projektmanagement? Projekte bergen Risiken Förderung von Zusammenarbeit Verbesserung von Informationsfluss und austausch Planung unter Berücksichtigung von Ressourcen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 TEIL I: Grundlagen... 17. TEIL II: Das Projekt... 83

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 TEIL I: Grundlagen... 17. TEIL II: Das Projekt... 83 Vorwort... 5 TEIL I: Grundlagen... 17 1 Grundlagen... 19 1.1 Grundlagen zu Projekt und Projektmanagement... 19 1.1.1 Projektbegriff... 19 1.1.2 Projektarten... 21 1.1.3 Die Projektmanagement-Aufgaben...

Mehr

Projektmanagement. Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 25.11.2014

Projektmanagement. Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 25.11.2014 Projektmanagement Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 25.11.2014 Was Projektmanagement verhindern soll 25.11.2014 Projektmanagement - Projekte erfolgreich führen - Patrick Frontzek 2 Ein Projekt

Mehr

IKS PRAKTISCHE UMSETZUNG BEI GEMEINDEN

IKS PRAKTISCHE UMSETZUNG BEI GEMEINDEN IKS PRAKTISCHE UMSETZUNG BEI GEMEINDEN Verband der Verantwortlichen für Gemeindefinanzen und Gemeindesteuern des Kantons Basel-Landschaft (VGFS-BL) PIRMIN MARBACHER 26. NOVEMBER 2010 AGENDA Ausgangslage

Mehr

Von Menschen mit Mäusen Wohin führt das Projektmanagement

Von Menschen mit Mäusen Wohin führt das Projektmanagement Von Menschen mit Mäusen Wohin führt das Projektmanagement H. Sandmayr 10. SW-Werkstatt Thun 28. Oktober 1999 28.10.1999/sa 10. SWWS Thun 1999 1 Zum Inhalt Versuch einer Standortbestimmung (als Basis für

Mehr

KUBUS Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Kommunalberatung geht

KUBUS Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Kommunalberatung geht KUBUS Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Kommunalberatung geht Projekt- und Prozesskompetenz 6. Führungskräfteforum 2014 17.09.2014 in Kiel, 18.09.2014 in Schwerin Rahmenbedingungen in unserer

Mehr

Ablauf der Vorstudie zu einem Projekt

Ablauf der Vorstudie zu einem Projekt Ablauf der Vorstudie zu einem Projekt DHPol Seminar 2011 Dipl.-Ing. Thomas Schlüter, MBA Projektdefinition Vorstudie Internet: www.korff-schlueter.de, E-Mail: info@korff-schlueter.de 1 von 22 Projektplanung

Mehr

pm k.i.s.s. Projektmanagement 24. November, München Christian Rinner MIB, zpm

pm k.i.s.s. Projektmanagement 24. November, München Christian Rinner MIB, zpm Projektmanagement keep it short and simple 24. November, München Christian Rinner MIB, zpm pmcc > Full Size Anbieter Projektmanagement > 25 Mitarbeiter, 6 Standorte, 10 Sprachen > Graz, Salzburg, Wien,

Mehr

Lehrer in der Wirtschaft. Projektmanagement im Einsatz für Schulen. Mit guter Planung zum erfolgreichen Abschluss von Projekten

Lehrer in der Wirtschaft. Projektmanagement im Einsatz für Schulen. Mit guter Planung zum erfolgreichen Abschluss von Projekten Projektmanagement im Einsatz für Schulen Mit guter Planung zum erfolgreichen Abschluss von Projekten 1 Inhalt Projekt und Projektmanagement Projektphasen Definition Planung Realisierung Abschluss Grenzen

Mehr

Projektantrag / Projektplanung

Projektantrag / Projektplanung heidi abt bildungsmanagement gmbh madiswilstrasse 14 ch-4917 melchnau t 062 927 21 64 m 079 696 64 67 abt@abt-bm.ch www.abt-bm.ch Projektantrag / Projektplanung Projekttitel Erstellt am Erstellt von Projektleiterin

Mehr

IT-Projektmanagement. SS 2015 Prof. Dr. Herrad Schmidt. Übungen

IT-Projektmanagement. SS 2015 Prof. Dr. Herrad Schmidt. Übungen IT-Projektmanagement SS 2015 Aufgabe 1: a) Benennen Sie Beispiele für IT-Projekte und solche IT-Vorhaben, die nicht als Projekt angesehen werden können! b) Erste Einschätzungen: Was bestimmt den Erfolg

Mehr

Projektentwicklung und Projektleitung Einführung

Projektentwicklung und Projektleitung Einführung Qualifizierungsreihe für Migrantenvereine Projektentwicklung und Projektleitung Maria Klimovskikh München, den 13.04.2013 PROJEKT ein einmaliges Vorhaben, mit einem vorgegebenen Ziel, mit zeitlichen, finanziellen

Mehr

A GUIDE TO THE PROJECT MANAGEMENT HODY OF KNOWLEDGE

A GUIDE TO THE PROJECT MANAGEMENT HODY OF KNOWLEDGE Project Management Institute A GUIDE TO THE PROJECT MANAGEMENT HODY OF KNOWLEDGE (PMBOK Guide) - Vierte Ausgabe INHALT VORWORT ZUR VIERTEN AUSGABE XXII ABSCHNITT I DER PROJEKTMANAGEMENTRAHMEN 1 KAPI-rEL

Mehr

Kompaktlabor 2004 Technische Universität Berlin Referat: Projektmanagement Ausarbeitung: Matthias Weiland. Projektmanagement

Kompaktlabor 2004 Technische Universität Berlin Referat: Projektmanagement Ausarbeitung: Matthias Weiland. Projektmanagement Kompaktlabor 2004 Technische Universität Berlin Referat: Projektmanagement Ausarbeitung: Matthias Weiland Projektmanagement Inhalt Projektmanagement... 1 Inhalt... 2 1. Geschichte... 3 2. Ganz theoretisch

Mehr

Kerncurriculum Projektmanagement für Lehrkräfte

Kerncurriculum Projektmanagement für Lehrkräfte Fachgruppe Projektmanagement macht Schule (pm-schule) Kerncurriculum Projektmanagement für Lehrkräfte Stand 10/2013 Das Kerncurriculum Projektmanagement für Lehrkräfte beschreibt und eines Workshops, in

Mehr

Der Grüne Faden des Projektmanagements

Der Grüne Faden des Projektmanagements Behrens Projektmanagement GmbH Hasenberg 6 35041 Marburg Tel.: 06421 / 294 93 26 E-Mail: info@behrens-pm.de Der Grüne Faden des Projektmanagements Planungsphase Die Weichen für ein erfolgreiches Projekt

Mehr

Planen & Organisieren

Planen & Organisieren Planen & Organisieren Einleitung Diese (online) Einleitung gibt Ihnen einen ersten Überblick über die Hauptaufgaben bei der Planung & Organisation Ihres EU Projekts Die Einleitung dauert etwa 15 Minuten.

Mehr

Projektarbeit. 2003 Eberhard Neef - 2 - Nee Seite 1

Projektarbeit. 2003 Eberhard Neef - 2 - Nee Seite 1 Nee Seite 1 1. Projektorganisation...2 1.1. Projektdefinition...2 1.2. Projektauslösung...2 1.3. Vorstudie...2 1.3.1. Zweck der Vorstudie und Aufgaben...2 1.3.2. Problemanalyse...2 1.3.3. Ziele...3 1.3.4.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I: Schritt für Schritt durch das Projekt VII. 0 Zeitliche Übersicht über den Projektverlauf... 2

Inhaltsverzeichnis. Teil I: Schritt für Schritt durch das Projekt VII. 0 Zeitliche Übersicht über den Projektverlauf... 2 VII Teil I: Schritt für Schritt durch das Projekt 0 Zeitliche Übersicht über den Projektverlauf... 2 1 Schaffen allgemeiner Voraussetzungen der Projektabwicklung... 4 1.1 Vorüberlegungen... 4 1.2 Was ist

Mehr

Projektmanagement Aufgabenstellung

Projektmanagement Aufgabenstellung Modulprüfungen SVF-ASFC Ausgabe Herbst 2010 Projektmanagement Aufgabenstellung Dauer der Prüfung: 60 Minuten Erlaubte Hilfsmittel: keine Kleben Sie Ihre Prüfungsmarke hier auf! Punkte: Note: Unterschrift

Mehr

Projekt Management. Leitfaden zum Management von Projekten, Projektportfolios und projektorientierten Unternehmen. Autoren:

Projekt Management. Leitfaden zum Management von Projekten, Projektportfolios und projektorientierten Unternehmen. Autoren: Projekt Management Leitfaden zum Management von Projekten, Projektportfolios und projektorientierten Unternehmen Gerold Patzak Autoren: Günter Rattay Koautor und Projektleiter: Karl Volonte 3. Auflage

Mehr

Workshop. Projektmanagement für Schülerfirmen. Dozentin: Ramona Hasenfratz, Dozentin der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Workshop. Projektmanagement für Schülerfirmen. Dozentin: Ramona Hasenfratz, Dozentin der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Schüler- und Juniorfirmen Beratungsstelle c/o IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Romäusring 4 78050 Villingen-Schwenningen Melanie John Fon: 07721 / 922-206 Fax: 07721 / 922-182 E-Mail: john@villingen-schwenningen.ihk.de

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Die Autoren 11

Inhaltsverzeichnis. Die Autoren 11 Inhaltsverzeichnis Die Autoren 11 1 Einführung 13 1.1 Gratulation zu Ihrem Entschluss 13 1.1.1 Dies ist kein Lehrbuch des Projektmanagements 14 1.1.2 Wissenstest, nicht Kompetenztest 14 1.1.3 PMP ohne

Mehr

Projektmanagement Leitfaden für Organisations- u. Verbesserungsprojekte

Projektmanagement Leitfaden für Organisations- u. Verbesserungsprojekte Projektmanagement Leitfaden für Organisations- u. Verbesserungsprojekte Diese Maske wird im PC hinterlegt und für jedes Projekt vom Lenkungsausschuss angelegt. Die Bearbeitung erfolgt schrittweise in der

Mehr

Projektarbeit Fit für Ausbildung und Beruf

Projektarbeit Fit für Ausbildung und Beruf Projektarbeit Fit für Ausbildung und Beruf Inhalt 1 Einleitung 2 Projektarbeit 2.1 Projektteam 2.2 Projektphasen 2.2.1 Definition 2.2.2 Planung 2.2.3 Durchführung 2.2.4 Abschluss 2.3 Dokumentation 2.4

Mehr

-Planung und Steuerung- Projektplan

-Planung und Steuerung- Projektplan -Planung und Steuerung- Projektplan Projektbezeichnung InfoMaPa I Projektleiter Dr. Odysseus Verantwortlich Projektleiter [Dr. Odysseus] Erstellt am 12.05.2001 Zuletzt geändert 12.05.2001 Zustand X in

Mehr

LEADERSHIPPROGRAMM PROJEKTMANAGEMENT MODULBESCHREIBUNGEN

LEADERSHIPPROGRAMM PROJEKTMANAGEMENT MODULBESCHREIBUNGEN MODULBESCHREIBUNGEN LEADERSHIPPROGRAMM PROJEKTMANAGEMENT PROFIL DES PROGRAMMES Projekte scheitern in der Unternehmenspraxis oftmals aufgrund unzureichender Projektplanung, schlechter Kommunikation, mangelndem

Mehr

Erfolgsfaktoren des Projektmanagement:

Erfolgsfaktoren des Projektmanagement: Erfolgsfaktoren des Projektmanagement: Funktionen des Projektmanagement Ziel setzen Planen Lieber 2mal planen als 1mal zu früh anfangen und später 3mal ändern! Entscheiden Durchführen Kontrollieren 1.

Mehr

Der Prozess Risikomanagement. Seine Integration in das Managementsystem

Der Prozess Risikomanagement. Seine Integration in das Managementsystem SAQ-Jahrestagung 17.6.2003 Dr. J. Liechti, Neosys AG Workshop RiskManagement-Prozess Seite 1 Der Prozess Risikomanagement Seine Integration in das Managementsystem Unterlagen zum Workshop 3 SAQ-Jahrestagung

Mehr

Nachforderungs- oder Claimmanagement (409)

Nachforderungs- oder Claimmanagement (409) Nachforderungs- oder Claimmanagement (409) Grundanliegen: Projekte, insbesondere große Projekte, werden in der Regel nie realisiert wie sie geplant worden waren! Der wirtschaftliche Erfolg der Abwicklung

Mehr

LEISTUNGSBILD PROJEKTMANAGEMENT :

LEISTUNGSBILD PROJEKTMANAGEMENT : LEISTUNGSBILD PROJEKTMANAGEMENT : 1. PROJEKTLEITUNG / PROJEKTSTEUERUNG Definition der Projektziele Gemeinsame Festlegung der Projektziele hinsichtlich Quantität, Qualität, Kosten und Termine mit dem Auftraggeber

Mehr

Referat 2009. von Alexander Bittner. Referat Projektmanagement, Alexander Bittner - 318036 - Projektlabor SS09

Referat 2009. von Alexander Bittner. Referat Projektmanagement, Alexander Bittner - 318036 - Projektlabor SS09 Referat 2009 von Alexander Bittner 1 Einführung Theorie Projektmanagement -Bedeutung Aufgabenbereiche Projektion auf den Projektablauf Auf unser Projekt bezogen 2 Schwierige Projekte Akashi-Kaikyō-Brücke

Mehr

Inhalt des Elementes Projektstrukturplan. Projektmanagement Projektstrukturplan (PSP) Inhalt

Inhalt des Elementes Projektstrukturplan. Projektmanagement Projektstrukturplan (PSP) Inhalt Inhalt des Elementes Projektstrukturplan 1 Inhalt 1 Das Element im Projektablauf 2 Notwendigkeit des PSP 3 Definition des Elementes 4 Erstellungszeitpunkt 5 Erstellung des PSP 6 Prüfung des PSP 7 Beispiele

Mehr

MS Project Professional 2007. mit Project Server 2007. und Portfolio Manager 2007

MS Project Professional 2007. mit Project Server 2007. und Portfolio Manager 2007 Unternehmensweites Enterprise Project Projektmanagement Management MS Project Professional 2007 mit Project Server 2007 und Portfolio Manager 2007 Quelle: Microsoft Seite 1 von 8 Projektmanagement mit

Mehr

Projektarbeit. Fakultät Medien Gabriele Hooffacker

Projektarbeit. Fakultät Medien Gabriele Hooffacker Projektarbeit Fakultät Medien Gabriele Hooffacker Projekt? Ein Projekt ist eine zeitlich befristete, relativ innovative und risikobehaftete Aufgabe von erheblicher Komplexität, die aufgrund ihrer Schwierigkeit

Mehr

Projektmanagement. Ablauforganisation. Dortmund, Oktober 1998

Projektmanagement. Ablauforganisation. Dortmund, Oktober 1998 Projektmanagement Ablauforganisation Dortmund, Oktober 1998 Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels, Fachbereich Wirtschaft FH Dortmund Emil-Figge-Str. 44, D44227-Dortmund, TEL.: (0231)755-4966, FAX: (0231)755-4902

Mehr

Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2 Über dieses Buch Projektmanagement PRINCE2-Grundlagen PRINCE2 im Überblick

Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2 Über dieses Buch Projektmanagement PRINCE2-Grundlagen PRINCE2 im Überblick Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2... 11 Über dieses Buch... 13 1 Projektmanagement... 15 1.1 Was ist ein Projekt?... 16 1.2 Was bedeutet Projektmanagement?... 18 1.2.1 Erfolgreiches Projektmanagement...

Mehr

Sie lieben es Wir prüfen es

Sie lieben es Wir prüfen es Revision eines Projektportfolio-Managements Fallbeispiel AXA Attila Bankó, Nicola Varuolo Internal Audit SVIR/ISACA-Tagung 2008: Revision eines Projektportfolio-Managements Sie lieben es Wir prüfen es

Mehr

1. Ablauf- und Terminplanung 2

1. Ablauf- und Terminplanung 2 Thema: Projektmanagement Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis: 1. Ablauf- und Terminplanung 2 1.1. Grundlagen des Ablauf- und Terminmanagements 2 1.2. Aufgaben und Ziele des Ablauf- und Terminmanagements 3

Mehr

Die Autoren 9. 2 Ethik und Maßstäbe für professionelles Verhalten 31 2.1 Übersicht der Domänen 32

Die Autoren 9. 2 Ethik und Maßstäbe für professionelles Verhalten 31 2.1 Übersicht der Domänen 32 Inhaltsverzeichnis Die Autoren 9 1 Einfuhrung 11 1.1 Gratulation zu Ihrem Entschluss 11 1.1.1 Dies ist kein Lehrbuch des Projektmanagements 12 1.1.2 Wissenstest, nicht Kompetenztest 12 1.1.3 PMP ohne Projektkultur

Mehr

3.2,,Eichung von Function Points (Berichtigte Angabe)

3.2,,Eichung von Function Points (Berichtigte Angabe) I N S T I T U T E F O R R E A L - T I M E C O M P U T E R S Y S T E M S TECHNISCHE UNIVERSIT ÄT MÜNCHEN P R O F E S S O R G. F Ä R B E R Software Engineering 3. Übung 22.05.2003 3.2,,Eichung von Function

Mehr

Online-Vorlesung FG-UB-Projektmanagement Teil 1

Online-Vorlesung FG-UB-Projektmanagement Teil 1 Online-Vorlesung FG-UB-Projektmanagement Teil 1 Autor und Dozent: PQRST e.u. - Ing. Erich Freitag A-3443 Sieghartskirchen, Hauptplatz 2 Rückmeldungen (Anmerkungen, Fehlerhinweise, Ergänzungen u.dgl.) zu

Mehr

1 Einleitung 1. 2 PMBOK Guide, PMI und PMP 7

1 Einleitung 1. 2 PMBOK Guide, PMI und PMP 7 xv 1 Einleitung 1 2 PMBOK Guide, PMI und PMP 7 2.1 Project Management Professional (PMP )..................... 9 2.2 Andere Projektmanagementzertifikate....................... 12 2.3 PMBOK Guide in»klassischen«it-projekten................

Mehr

Projektmanagement. Stand 23.04.2008 Projektmanagement 1

Projektmanagement. Stand 23.04.2008 Projektmanagement 1 Projektmanagement Projektmanagement 1 Inhalt Merkmale nach DIN 69 901 Warum Projektmanagement? Projektphasen Vorprojektphase Planungsphase Durchführungsphase Abschlussphase Projektmanagement 2 Merkmale

Mehr