Schnellinstallationsanleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schnellinstallationsanleitung"

Transkript

1 Internet Control Station Schnellinstallationsanleitung ANDROID DE ICS-1000

2 VERPACKUNGSINHALT Kontrollieren Sie bitte zuerst, ob die Verpackung folgende Teile enthält: 4 Internet Control Station 1. Internet Control Station 2. RJ-45-Kabel 3. Netzadapter 4. Schnellinstallationsanleitung Kontrollieren Sie regelmäßig auf ob es Aktualisierungen für die Hardware oder Software gibt. 2

3 CHECKLISTE FÜR VOLLSTÄNDIGE INSTALLATION Bevor Sie die Internet Control Station verwenden können, führen Sie bitte diese notwendigen Schritte aus: 1. Verbinden Sie die Internet Control Station mit Ihrem Modem/Router 2. Installieren Sie die COCO control -App auf Ihrem Smartphone oder Tablet 3. Legen Sie ein Konto auf an 4. Registrieren Sie Ihr Smartphone/Tablet mit der COCO control -App bei der Internet Control Station 5. Legen Sie mindestens einen Raum in der COCO control -App an und fügen Sie diesem Raum eine Lampe oder ein Gerät hinzu 6. Weisen Sie den Sendecode für die Lampe bzw. das Gerät dem entsprechenden COCO-Empfänger zu 3

4 1. SCHLIESSEN SIE DIE INTERNET CONTROL STATION AN IHR MODEM/IHREN ROUTER AN Auf dem Display erscheinen in der ersten Zeile Datum und Zeit und in der zweiten Zeile der Buchstabe S. Sollte dies nicht der Fall sein, lesen Sie bitte auf den folgenden Seiten nach, ansonsten mit Seite 7 fortfahren. 4

5 2A. ANGABEN AUF DEM DISPLAY SIND NICHT KORREKT In der zweiten Zeile auf dem Display wird ein X anstatt eines S angezeigt Gehen Sie zur Option CLOUD SERVER im MENÜ Ihrer ICS-1000 (diese Option ist zugänglich, wenn Sie die grüne Taste oben rechts wiederholt betätigen). Wählen Sie unter der Option CLOUD SERVER ON und warten Sie, bis die Datums- und Zeitanzeige wieder auf dem Display erscheint. Zusätzlich erscheint dann der Buchstabe S. Auf dem Display ist der Hinweis CHECK CABLE zu sehen Das bedeutet, dass ein Fehler im RJ-45-Kabel vorliegt. Stellen Sie sicher, dass dieses Kabel korrekt angeschlossen ist. Sollte dies der Fall sein, versuchen Sie es dann mit einem anderen Kabel oder einem anderen Port an Ihrem Router. Auf dem Display erscheint der Hinweis TIME NOT SET Das bedeutet, dass Ihr ICS-1000 nicht mit dem Internet verbunden ist. Schließen Sie die ICS-1000 zunächst an einen anderen Port Ihres Routers an. Erscheint der Hinweis erneut, lesen Sie dann die Meldungen zu SERVER NO REPLY auf der nächsten Seite. 5

6 2B. ANGABEN AUF DEM DISPLAY SIND NICHT KORREKT Auf dem Display erscheint der Hinweis RESET ROUTER Wie der Hinweis besagt, müssen Sie Ihren Router zurücksetzen, indem Sie den Stromstecker Ihres Routers für einige Sekunden herausziehen. Stellen Sie sicher, dass die ICS-1000 nicht an den Router angeschlossen ist, wenn Sie den Router wieder mit dem Netz verbinden. Ist der Router wieder vollständig betriebsbereit, können Sie die ICS-1000 wieder daran anschließen. Auf dem Display erscheint der Hinweis SERVER NO REPLY Ziehen Sie den Netzstecker von Ihrer ICS-1000, warten Sie einige Sekunden und schließen Sie den Stecker Ihrer ICS-1000 wieder an, bis die Datums- und Zeitanzeige und der Buchstabe S erscheinen. Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie einen anderen Port an Ihrem Router. Wenn auf dem Display immer noch SERVER NO REPLY angezeigt wird, ist Ihr Router wahrscheinlich nicht mit der ICS-1000 kompatibel. Sie können dies überprüfen, indem Sie auf SYSTEM im MENÜ Ihrer ICS-1000 gehen, drücken Sie dazu MAC/ IP. Die angezeigte MAC-Adresse ist wahrscheinlich Das bedeutet, dass ein Fehler zwischen Ihrem Router und der ICS-1000 vorliegt. Um diesen Fehler zu beheben, können Sie einen Schalter zwischen Router und ICS-1000 setzen, mit dem der Fehler wahrscheinlich nicht mehr auftreten wird. Treten weiterhin Fehler auf oder können Sie die Lösung die nicht finden? Wenden Sie sich dann an 6

7 3. EIN KONTO ANLEGEN/EINLOGGEN 1. Sie besitzen bereits ein Konto? Geben Sie dann Ihre - Adresse und den vierstelligen PIN-Code ein und drücken Sie auf Log in. Wenn Sie Ihren Code vergessen haben, drücken Sie auf Forgotten your password (Passwort vergessen)? 1 2. Sie haben noch kein Konto? Drücken Sie dann auf New to COCO. 2. APP INSTALLIEREN Gehen Sie zum Google Play Store und suchen Sie nach COCO Control. Wählen Sie dann anschließend die COCO Control- App und installieren Sie diese auf Ihrem Smartphone oder Tablet. 2 7

8 3. EIN KONTO ANLEGEN 3. Ein Konto anlegen Geben Ihren Namen, - Adresse und ein Passwort ein, das aus vier Zahlen bestehen muss. 4. Vervollständigen Sie den MAC-Code durch Eingabe des Teils des MAC-Codes, der auf der Unterseite Ihres ICS zu finden ist. Klicken Sie anschließend auf Next. 5. Nach Betätigung der Next -Taste auf dem Display des ICS-1000 erscheint eine PIN-Nummer. Geben Sie diese Nummer ein und drücken Sie auf Done

9 Nach der ersten Anmeldung erscheint eine kurze Erläuterung der App. Durch Drücken der Next -Taste gelangen Sie zur nächsten Seite. Durch Drücken der Next -Taste gelangen Sie zur nächsten Seite. 9

10 Auf dem Display des ICS-1000 erscheint obige Frage. Bestätigen Sie durch Drücken der grünen Taste mit YES. Diese Frage erscheint nicht? Stellen Sie sicher, dass sie mit dem WiFi-Netzwerk Ihres Routers verbunden sind, an den die ICS-1000 angeschlossen ist. Um die Erläuterung zu verlassen, drücken Sie auf Done). Sorgen Sie dafür, dass Sie in der Nähe der ICS sind. Sobald diese Nachricht erscheint, prüfen Sie das Display Ihrer ICS Nach Drücken der grünen Taste erscheint auf dem Display folgender Hinweis: Registered OK.

11 4A. LADEN DER BESTEHENDEN KONFIGURATION (ANDROID) Bestehende Android-Benutzer Wenn Sie bereits eine Konfiguration auf der COCO- Webseite vorgenommen haben (wie nachstehend beschrieben), erscheinen sofort diese Räume und Geräte in der Android-App Ihrer bestehenden Konfiguration. Neue Android-Benutzer Gehen Sie zu Kapitel 5 auf Seite

12 4B. LADEN DER BESTEHENDEN KONFIGURATION (IPHONE/IPAD) Bestehende iphone/ ipad -Benutzer Um die auf Ihrem iphone oder ipad voreingestellte Konfiguration nutzen zu können, müssen Sie zunächst mittels Hochladen Ihrer Datenbank ein Backup dieser Konfiguration vornehmen. Drücken Sie hierzu Settings >> Database management >> Backup Data to webserver >> Upload database to Web. Diese Konfiguration kann jetzt auf Ihrem Android-Smartphone/ Tablet verwendet werden. Gehen Sie hierzu in das Menü Einstellungen und drücken Sie auf Get settings from webserver. Wenn Sie jetzt zum Home-Bildschirm Ihrer Android- App zurückkehren, werden Sie feststellen, dass die vorhandene Konfiguration aktiv ist. Gehen Sie auf Settings und drücken Sie auf Backup Data to WebServer. Überprüfen Sie Ihre -Adresse und drücken Sie anschließend auf Upload database to Web. 12

13 5. EINE NEUE KONFIGURATION EINRICHTEN 1. Drücken Sie die Plus-Taste, um einen neuen Raum anzulegen. 2. Geben Sie den gewünschten Namen für diesen Raum ein und drücken Sie auf DONE Es erscheint nun der erste Raum (in diesem Beispiel: Wohnzimmer) Wählen Sie diesen Raum aus.

14 4. Der Bildschirm des ausgewählten Raums wird jetzt angezeigt, wobei der All-off-Befehl automatisch hinzugefügt wird. 5. Durch Betätigung der Plus-Taste können Sie ein Gerät hinzufügen. Geben Sie den gewünschten Namen ein und drücken Sie auf OK. 6. Wählen Sie jetzt den Gerätetyp aus (entspricht demjenigen Ihres COCO- Empfängers). Verwenden Sie Open Close für den ASUN

15 1 sec. 1 sec. 7. Das Gerät wird jetzt mit einer CONNECT-Taste angezeigt. Betätigen Sie diese Taste. 8. Aktivieren Sie den Lernmodus des entsprechenden COCO-Empfängers (siehe Empfänger-Handbuch) Blinkt die LED-Anzeige auf dem Empfänger, drücken Sie dann auf OK. Der Empfänger speichert nun das Signal.

16 6. KABELLOSE ÜBERWACHUNG In nachfolgendem Kapitel werden folgende Funktionen beschrieben: Einen Raum anlegen Ein Gerät zu einem Raum hinzufügen Einen COCO-Empfänger mit Ihrer ICS-1000 verbinden Wiederholen Sie diese Schritte, um weitere Räume und/oder Devices hinzuzufügen. 10. Sie können das Gerät kabellos über die entsprechenden grünen Tasten überwachen. Jeder Gerätetyp besitzt seine eigenen Bedientasten, beispielsweise ON/OFF oder OPEN/CLOSE. Bei Verwendung eines Dimmers kann das Licht mit einem Schieberegler gedimmt werden. 16

17 Um dieses Gerät auch auf einem anderen Smartphone/Tablet überwachen zu können, müssen Sie Ihre Einstellungen auf unserem Webserver speichern. Gehen Sie hierzu auf Settings und drücken Sie Save settings to web server. Auf einem anderen Android Smartphone/Tablet können Sie diese Einstellungen einfach übernehmen, indem Sie auf Get settings from web server drücken. Um diese Einstellungen auf einem iphone oder ipad verwenden zu können, müssen Sie auf Download database from Web in Ihrer ios-app drücken. Denken Sie daran, dass geänderte Einstellungen immer durch Save settings to web server gesichert werden müssen. 17 Um diese Veränderungen auf einem anderen Smartphone/Tablet zu übernehmen, drücken Sie auf Get settings from web server in der Android-App oder Download database from Web in der ipone/ipad-app.

18 7. EINEN VORGANG ANLEGEN Sie können einen Vorgang erstellen, mit dem bis zu zehn Aktionen in einem Schritt aktiviert werden können. Nach Festlegung dieses Vorgangs kann dieser durch Drücken einer einzigen Taste aktiviert werden. Es besteht auch die Möglichkeit, den Vorgang automatisch durch Einstellung eines Timers zu aktivieren. Home & Away In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie einen Vorgang erstellen können. Sie können entsprechend Aktionen zu den (leeren) Vorgängen Home and Away hinzufügen, die mit den entsprechenden Home and Away-Taste im Home-Bildschirm gesteuert werden können. Durch Verwendung dieser Tasten können Sie Ihre Home- in eine Home or Away-Einstellung übernehmen. 1. Gehen Sie hierzu auf die Registerkarte Events und drücken Sie zum Hinzufügen eines Vorgangs die + -Taste Geben Sie den gewünschten Namen für den Vorgang ein und drücken Sie auf CONTINUE.

19 3. Sie können jetzt bis zu zehn Aktionen hinzufügen, indem Sie die Boxen vor der jeweiligen Aktion überprüfen. Klicken Sie nach der Auswahl auf DONE. 4. Anschließend können Sie nach Wunsch Aktionen oder Verzögerungen hinzufügen. Zum Hinzufügen einer Verzögerung drücken Sie auf Add Delay In diesem Beispiel wird eine Verzögerung von zehn Sekunden hinzugefügt. Sie können ansonsten eine zufällige Verzögerung hinzufügen. Zum Hinzufügen der Verzögerung drücken Sie auf DONE.

20 8. EINEN VORGANG STARTEN 6. Zum Hinzufügen einer Verzögerung, Löschen einer Aktion oder Änderung der Reihenfolge von Aktionen drücken Sie EDIT. 1. Zum Starten eines Vorgangs wählen Sie einfach in der entsprechenden Registerkarte einen Vorgang aus Zum Starten des Vorgangs Start Now drücken. Sie können aber auch Start at a time wählen.

21 9. EINEN TIMER PROGRAMMIEREN 1 2 Gehen Sie auf 1. Klicken Sie zunächst auf Log In, 2. anschließend Create account/log in auf der nächsten Seite. 3. Hierdurch können Sie den Vorgang zu einer gewünschten Zeit starten. In diesem Beispiel am nächsten Mittwoch um 21:15 Uhr. 21

22 Geben Sie jetzt -Adresse und PIN-Code Ihres Kontos ein und drücken Sie auf Log in. 4. Nach der Anmeldung wählen Sie die Registerkarte Timers. In der geöffneten Registerkarte können Sie Timer einstellen. 5. Drücken Sie nach Timer hinzufügen/löschen SAVE AND SHOW, um zu überprüfen, ob die Änderungen korrekt gespeichert worden sind. 22

23 10. EINSTELLUNGEN (APP) Name Ihr (Benutzer-)Name (nicht erforderlich). Die -Adresse Ihres Kontos. Pin Der PIN-Code Ihres Kontos. Elec rate (Stromkosten) kwh-preis Ihres Energielieferanten. Imp/kWh kwh-wert je Messung. MAC Die MAC-Adresse Ihrer ICS Get/Save settings (Einstellungen anzeigen/sichern) Hier können Sie Ihre Konfiguration laden oder speichern. 23 Login automatically (Automatische Anmeldung) Überprüfen Sie diese Box zur automatischen Anmeldung beim Öffnen der App.

24 11. EINSTELLUNGEN (ICS-1000) Mit den grünen Tasten auf der ICS-können Sie folgende nachstehende Menüoptionen durchblättern: 1) SET TIME ZONE Stellen Sie die Zeit auf dem Bildschirm Ihrer ICS-1000 wie gewünscht ein (-1 Stunde/+1 Stunde). 2) SET SUMMERTIME Mit dieser Option können Sie die Sommerzeit ausschalten (OFF). Die Sommerzeit wird automatisch eingeschaltet (AUTO). 3) SYSTEM Diese Option enthält Informationen zur Anzahl der Timer (T) und Vorgänge (S), die auf Ihrer ICS gespeichert sind, sowie nach Drücken von INFO über die Software-Version. Durch Auswahl von MAC/IP überprüfen Sie Ihre MAC- Adresse sowie die IP-Adresse Ihrer ICS ) RESET Durch Betätigen von RESET schalten Sie die ICS-1000 auf die Fabrikeinstellungen zurück, hierbei werden alle Timer und Vorgänge gelöscht. Mit DEREG (im Register löschen) löschen Sie alle angemeldeten Smartphones/Tablets. 5) ECO Wenn Sie den ECO-Modus auf ON stellen, wird die Displaybeleuchtung reduziert. 6) CLOUD SERVER Bei Auswahl von OFF erscheint auf dem Display ein X, ein Hinweis darauf, dass die ICS keine Verbindung zum Server hat. 7) ENERGY MONITOR Sie können hier einen Energiewächter installieren, der in Kürze verfügbar sein wird. 24

25 WICHTIGER HINWEIS (1) FUNKSIGNAL Das Funksignal mit einer Frequenz von 433,92 MHz dringt durch Wände, Fenster und Türen. Reichweite in Gebäuden: bis 30 m. Reichweite im Freien: bis 70 m (bei optimalen Bedingungen). Die Reichweite hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab, z. B. vom Vorhandensein von Metallen. Beispielsweise kann die dünne Metallbeschichtung von Isolierglas die Reichweite von Funksignalen beeinträchtigen. Der Einsatz dieses Geräts außerhalb der EU kann Einschränkungen unterliegen. Kontrollieren Sie gegebenenfalls, ob dieses Gerät den örtlichen Vorschriften entspricht. AKTUALISIERUNGEN UND SUPPORT Kontrollieren Sie regelmäßig auf ob es Aktualisierungen für die Hardware oder Software gibt. Falls Sie darüber automatisch informiert werden möchten, können Sie sich zu unserem Newsletter anmelden. Dazu geben Sie bitte unten auf unserer Website (www.coco-technology.com) Ihre -Adresse ein. LEBENSERHALTENDE SYSTEME COCO-Produkte dürfen in keinem Fall für lebenserhaltende Systeme oder andere Aufgaben, bei denen Systemstörungen lebensbedrohliche Folgen haben können, eingesetzt werden. STÖRSTRAHLUNG Die Funktion aller drahtlosen Geräte kann durch Störstrahlung beeinträchtigt werden. Der Abstand zwischen zwei Empfängern sollte mindestens 50 cm betragen. REPARIEREN Versuchen Sie nicht, dieses Produkt zu reparieren. Im Gerät befinden sich keine Teile, die Sie als Benutzer selbst warten können. WASSERBESTÄNDIGKEIT Dieses Produkt ist nicht wasserfest. Halten Sie es trocken. Feuchtigkeit verursacht Korrosion an der Elektronik im Gerät. REINIGUNG Reinigen Sie dieses Produkt mit einem trockenen Tuch. Verwenden Sie keine aggressiven Chemikalien, Lösungsmittel oder scharfen Detergentien. 25

26 WICHTIGER HINWEIS (2) UMGANG MIT DEM GERÄT Lassen Sie das Gerät nicht fallen, schlagen Sie nicht gegen das Gerät und schütteln Sie es nicht. Grobe Handhabung kann die Leiterplatten und Feinmechanik im Gerät beschädigen. UMWELT Setzen Sie das Produkt nicht starker Wärme oder Kälte aus, da dies die elektronischen Leiterplatten und Batterien beschädigen oder ihre Lebensdauer verkürzen kann. 26

27 GARANTIE UND URHEBERRECHT Dieses Produkt erfüllt die wesentlichen Anforderungen und sonstigen einschlägigen Bestimmungen der Richtlinie 1999/5/EG (R&TTE). Entsorgen Sie dieses Produkt nach Möglichkeit bei einem Entsorgungszentrum. Entsorgen Sie dieses Produkt nicht mit dem Hausmüll. GARANTIE Auf dieses Produkt werden zwei Jahre Garantie auf Material- und Herstellungsfehler ab Kaufdatum gewährt. Bewahren Sie den Kaufbeleg auf, da er der einzige gültige Garantiebeleg ist. Lesen Sie diese Anleitung sorgfältig, damit Sie das Gerät nicht unsachgemäß verwenden oder falsch installieren. Bewahren Sie dieses Dokument auf, denn es enthält sehr wichtige Informationen. Die Garantie erlischt in folgenden Fällen: Kurzschluss, fehlerhafte Anschlüsse, Überlastung, unsachgemäße Verwendung, eigene Reparaturen oder Reparaturen durch Dritte, Schäden durch Blitzeinschlag oder beschädigte Teile. Im Garantiefall wenden Sie sich bitte an das Geschäft, wo Sie dieses Produkt gekauft haben. Dem schadhaften Produkt muss der Original-Kaufbeleg beigefügt sein. COPYRIGHT Ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind Vervielfältigen oder Kopieren verboten. Informationen in diesem Dokument können sich ohne Vorankündigung ändern. Überprüfen Sie auf ob es Aktualisierungen gibt. 27

28 DECLARATION OF CONFORMITY COCO International BV declares that the COCO product: model ICS-1000 INTERNET CONTROL STATION (item number 71080) is in compliance with the essential requirements and other relevant provisions of the following directives: EMC Directive (2004/108/EC), Low Voltage Directive (2006/95/EC), R&TTE Directive (1999/5/EC). The product is compatible with the following norms/standards: EN V1.8.1 ( ) EN V1.4.1 ( ) EN 55022: 2006+A1:2007 Class B EN : 2006+A1:2009 +A2:2009 Class A EN :2008 IEC : 2008 IEC : A1:2007+A2:2010 IEC : 2004+A1:2010 IEC : 2005 IEC : 2008 IEC : 2004 EN : 2006+A11: 2009 Manufacturer/Authorised representative, COCO International BV M.A. Hoekstra, managing director Dordrecht, 24 April 2012 COCO INTERNATIONAL B.V. POSTBUS AK DORDRECHT THE NETHERLANDS 28

29

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

Memas. Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden

Memas. Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden Es gibt mehrere Alternativen für die Wahl eines geeigneten Tablets. Diese Anleitung basiert auf den Tablets, die wir für unser Programm getestet haben:

Mehr

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Schnellstartanleitung Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte

Mehr

Willkommen bei payleven

Willkommen bei payleven Willkommen bei payleven Der einfachsten Weg Kartenzahlungen zu akzeptieren. Starten Sie jetzt mit der kostenlosen payleven App. Lesen Sie alles über die unterschiedlichen Funktionen und Symbole des Chip

Mehr

Android System Seite 4-11 ios Seite 12-19

Android System Seite 4-11 ios Seite 12-19 Cloud Router System Diagramm Seite 1 Anschluss-Diagramm Seite 2 Hauptfunktionen Seite 2 Technisch Parameter Seite 3 Funktionsbeschreibung auf dem Smartphone Seite 4-19 Android System Seite 4-11 Anwendung

Mehr

Bedienungsanleitung ComfortTouch App für Busch-ComfortPanel. Busch-ComfortPanel 9 8136/09-811 8136/09-825

Bedienungsanleitung ComfortTouch App für Busch-ComfortPanel. Busch-ComfortPanel 9 8136/09-811 8136/09-825 1373-1-8367 01.08.2013 Bedienungsanleitung Busch- 9 8136/09-811 8136/09-825 Busch- 12.1 8136/12-811 8136/12-825 1 Einleitung... 3 1.1 Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 3 2 Systemvoraussetzung der mobilen

Mehr

Busch-Welcome für mybusch-jaeger. In wenigen Schritten verbunden. 1. Im mybusch-jaeger Portal registrieren und anmelden.

Busch-Welcome für mybusch-jaeger. In wenigen Schritten verbunden. 1. Im mybusch-jaeger Portal registrieren und anmelden. Busch-Welcome für mybusch-jaeger In wenigen Schritten verbunden 1. Im mybusch-jaeger Portal registrieren und anmelden. 2. Verbinden des IP-Gateways mit dem mybusch-jaeger Portal. 3. Welcome für mybusch-jaeger

Mehr

Bedienungsanleitung für den Wi-Fi Controller CU-100WIFI. Vielen Dank, dass Sie sich für diesen Wi-Fi-Controller entschieden haben.

Bedienungsanleitung für den Wi-Fi Controller CU-100WIFI. Vielen Dank, dass Sie sich für diesen Wi-Fi-Controller entschieden haben. Bedienungsanleitung für den Wi-Fi Controller CU-100WIFI Vielen Dank, dass Sie sich für diesen Wi-Fi-Controller entschieden haben. Der Wi-Fi-Controller CU-100WIFI eignet sich zur Steuerung der Geräte CU-1RGB,

Mehr

SP-2101W Quick Installation Guide

SP-2101W Quick Installation Guide SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen... 2 I-1. Verpackungsinhalt... 2 I-2. Vorderseite... 2 I-3. LED-Status... 3 I-4. Schalterstatus-Taste... 3 I-5. Produkt-Aufkleber...

Mehr

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen I-1. Verpackungsinhalt I-2. Smart Plug-Schalter Schnellinstallationsanleitung CD mit Schnellinstallationsan leitung Vorderseite

Mehr

Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App

Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App 1. Volvo App Store herunterladen 2. Die Volvo V40 Event-App herunterladen 3. Updates für die Volvo V40 Event-App 4. Die Volvo V40 Event-App verwenden

Mehr

Einrichten von VoIP Clients für SIP-Accounts

Einrichten von VoIP Clients für SIP-Accounts Einrichten von VoIP Clients für SIP-Accounts D AT U M : 2 6. J U N I 2 0 1 5 Email: support@iway.ch Telefon: 043 500 11 11 Inhaltsverzeichnis 1. SNOM...3 Beschreibung...3 Einrichtung...3 2. X-lite...4

Mehr

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 09.03.2015

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 09.03.2015 Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 IVE-W530BT 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth Firmware beschrieben. Bitte beachten Sie alle Warnhinweise

Mehr

Leitfaden Anwendung des Ashfield Healthcare E-Mail-Systems

Leitfaden Anwendung des Ashfield Healthcare E-Mail-Systems Ashfield Commercial & Medical Services Leitfaden Anwendung des Ashfield Healthcare E-Mail-Systems 14. Januar 2014 Version 1.0 1. Einführung Dieser Leitfaden wurde entwickelt, um sicherzustellen, dass alle

Mehr

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch Leica icon Series Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch Version 1.0 Deutsch Inhaltsverzeichnis Inhalt Kapitel Seite 1 icon robot 50 3 1.1 Aktualisieren der Firmware auf dem icon robot 50 3 1.2

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung http:// www.pcinspector.de Verzichtserklärung Wir haben unser Bestes getan um sicherzustellen, dass die aufgeführten Installationsanweisungen in korrekter Weise wiedergegeben wurden

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 Für Geräte aus dem Modelljahr 2012 CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth

Mehr

Technical Note 0606 ewon

Technical Note 0606 ewon Technical Note 0606 ewon M2Web Copyright by Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG, Industriestraße 7,, Tel.: 06722/9965-20, Fax.: -78-1 - Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.2

Mehr

DIGITUS Plug&View IP-Kameras

DIGITUS Plug&View IP-Kameras DIGITUS Plug&View IP-Kameras Kurz-Installationsanleitung (QIG) Verpackungsinhalt 1 x Plug&View IP-Kamera 1 x Netzteil mit Anschlusskabel 1 x Ethernetkabel 1 x Schnellinstallationsanleitung 1 x CD mit Dienstprogrammen

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr

SBB Schulung für digitale Fahrplanabfrage und Ticketkäufe.

SBB Schulung für digitale Fahrplanabfrage und Ticketkäufe. SBB Schulung für digitale Fahrplanabfrage und Ticketkäufe. Vielen Dank, dass Sie sich für die SBB Schulung für die digitale Fahrplanabfrage und Ticketkäufe angemeldet haben. Das vorliegende Dokument erklärt

Mehr

Grid Player für ios Version 1.1

Grid Player für ios Version 1.1 Grid Player für ios Version 1.1 Sensory Software International Ltd 2011 Grid Player Grid Player ist eine App für die Unterstützte Kommunikation (UK), welche Menschen unterstützt, die sich nicht oder nur

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 The Bat! Neues E-Mail Konto einrichten...5 The Bat!

Mehr

4-441-095-42 (1) Network Camera

4-441-095-42 (1) Network Camera 4-441-095-42 (1) Network Camera SNC easy IP setup-anleitung Software-Version 1.0 Lesen Sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme des Geräts bitte genau durch und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen

Mehr

N150 WLAN-Router (N150R)

N150 WLAN-Router (N150R) Easy, Reliable & Secure Installationsanleitung N150 WLAN-Router (N150R) Marken Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Informationen können ohne vorherige

Mehr

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m MobiAlarm Plus w w w. m o b i c l i c k. c o m Contents 2 Bevor es losgeht Bevor es losgeht: SIM-Karte vorbereiten - PIN-Code ändern jede SIM-Karte ist vom Netzbetreiber aus mit einer eigenen PIN-Nummer

Mehr

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Inhalt Erste Schritte.......................................... 3 Ihr WLAN-Booster...................................... 4 Vorderseite

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen

Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen Revogi Innovation Co., Ltd. Kurzanleitung 1. Schritt: Installation durch Einschrauben in normale Lampenfassung, dann die Stromversorgung

Mehr

Deutsch. Doro Experience

Deutsch. Doro Experience Doro Experience Installation Doro Experience macht die Benutzung eines Android Tablets so leicht, dass das einfach jeder kann. Bleiben Sie an jedem Ort und zu jedem Zeitpunkt mit der Familie und Freunden

Mehr

Teil 6 Kontakt, E-Mail Index

Teil 6 Kontakt, E-Mail Index HANDBUCH Inhalt Teil 1 Übersicht I 1 1 Was ist... der Chico Browser 1 2 Rechtliche... Bestimmungen 2 3 So funktioniert... der Chico Browser 3 Kom ponenten... 3 Kategorien und... URL Gruppen 3 Benutzer

Mehr

Kurzanleitung. PC, Mac, Android und ios

Kurzanleitung. PC, Mac, Android und ios Kurzanleitung PC, Mac, Android und ios Für PC installieren Detaillierte Informationen zu den Systemvoraussetzungen finden Sie auf der Trend Micro Website. Öffnen Sie zum Herunterladen des Installationsprogramms

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf dieser Seite finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

Kurzanleitung der IP Kamera

Kurzanleitung der IP Kamera Kurzanleitung der IP Kamera Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen finden Sie als Download auf unserer Internetseite: www.jovision.de

Mehr

S ecure File E xchange K urzanleitung

S ecure File E xchange K urzanleitung S ecure File E xchange K urzanleitung Inhalt Rollendefinitionen... 3 Neuen Ordner anlegen... 9 Hinzufügen oder Hochladen einer neuen Datei... 11 Datei löschen... 13 Dokument herunterladen... 14 Datei

Mehr

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6)

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6) (RT6) 1 0. Voraussetzungen 1. Ihr Fahrzeug ist werksseitig mit dem Navigationssystem WIP nav plus / Connect nav plus ausgestattet. Für Karten-Updates muss mindestens Software-Version* 2.20 installiert

Mehr

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS Kurzanleitung zur Installation 86281 SYMBOLE IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG ACHTUNG: Eine Situation, in der Sie oder andere verletzt werden können. Vorsicht:

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner e-seal User Manual Doc. No.: e-seal_2_8_11_0096_ume Version: 1.0

e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner e-seal User Manual Doc. No.: e-seal_2_8_11_0096_ume Version: 1.0 e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner Novartis Template IT504.0040 V.1.8 1 / 12 e-seal_usermanual_1.0_extern_deutsch.doc 1 Zielsetzung...3 2 Voraussetzungen...3 3 Be- und Einschränkungen...3 3.1

Mehr

Einrichtung der orgamax Mobile App

Einrichtung der orgamax Mobile App Einrichtung der orgamax Mobile App Einrichtung der orgamax Mobile App... 1 1. Einführung... 2 2. Installation der App-Schnittstelle... 3 3. Einrichtung der App-Schnittstelle... 4 4. Einrichtung in orgamax...

Mehr

Einbindung Axis-Kamera M1004-W. März 2015

Einbindung Axis-Kamera M1004-W. März 2015 1 Einbindung Axis-Kamera M1004-W März 2015 2 INHALT: 1. Einleitung 2. Beschreibung der Kamera 3. Bedeutung der Kontrolllampen 4. Befestigung der Kamera 5. Installation und Einbindung in TaHoma 5.1. Einbindung

Mehr

Verwendung von DynDNS

Verwendung von DynDNS Verwendung von DynDNS Die Sunny WebBox über das Internet aufrufen Inhalt Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Ihre Sunny WebBox von einem beliebigen Computer aus über das Internet aufrufen. Sie können Ihre

Mehr

Zeiterfassungsanlage Handbuch

Zeiterfassungsanlage Handbuch Zeiterfassungsanlage Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie die Zeiterfassungsanlage kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie die Anlage einstellen können und wie das Überwachungsprogramm

Mehr

COMPETITION Cloud Service System

COMPETITION Cloud Service System COMPETITION Cloud Service System Bedienungsanleitung C L O U D S E RV I C E MS02-LCC / MS02(SD)-LCC 2014-V01 Security Technology Vogue Innovation System-Übersicht CAT5 Internet 3G CAT5 Cloud Server der

Mehr

Handbuch Remotezugang V 0.2

Handbuch Remotezugang V 0.2 & Handbuch Remotezugang V 0.2 Stand: August 2012 Alle softwarebezogenen Beschreibungen beziehen sich auf die Software mygekko living V1279. Wir empfehlen bei älteren Versionen das System upzudaten. Kleine

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE Barometer Höhenmesser Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern Gebrauchsanleitung Android Überführung von Daten Ihres ios- iphone auf

Mehr

nio & nio Premium App Text

nio & nio Premium App Text nio & nio Premium App Text Zusammenfassung Das folgende Dokument stellt den gesamten Text der nio App und der nio Premium App dar. Überschriften in Großbuchstaben bezeichnen die Hauptmenüs innerhalb der

Mehr

G-Info Lizenzmanager

G-Info Lizenzmanager G-Info Lizenzmanager Version 4.0.1001.0 Allgemein Der G-Info Lizenzmanager besteht im wesentlichen aus einem Dienst, um G-Info Modulen (G-Info Data, G-Info View etc.; im folgenden Klienten genannt) zentral

Mehr

AXIS 205 Netzwerkkamera Kurzmontageanweisung

AXIS 205 Netzwerkkamera Kurzmontageanweisung AXIS 205 Kurzmontageanweisung Seite 1 von 6 AXIS 205 Netzwerkkamera Kurzmontageanweisung Fokussierring Statusanzeige (um Fokussierring herum) Seriennummer Netzwerkanzeige Steuertaste Netzanzeige Führen

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Seite 1 von 17 ewon - Technical Note Nr. 016 Version 1.0 Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Einrichtung des Talk2M Services für die Verbindung

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

CaddieON. Kurzanleitung

CaddieON. Kurzanleitung CaddieON Kurzanleitung Lieferumfang 1. Transmitter 2. USB Ladekabel 3. Clubsticker (15 Stück) 4. Kurzanleitung 5. Beutel 6. CaddieON Credits 2 3 6 1 CREDITS 5 4 CaddieON quick guide Aufladen des Transmitters

Mehr

Einrichtung TERRIS WS 552 - Android. Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus)

Einrichtung TERRIS WS 552 - Android. Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus) Setup-Anleitung für TERRIS WS 552 Android Einrichtung TERRIS WS 552 - Android Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus) Inhalt 1. Funktionen des WiFi Lautsprechers

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

Deutsche Version. Einleitung. Hardware. Installation unter Windows 98SE. PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card

Deutsche Version. Einleitung. Hardware. Installation unter Windows 98SE. PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card Einleitung Zuerst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich für die Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card entschieden haben. Mit dieser Karten können

Mehr

Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis

Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis Windows Phone Registrierung Seite 2 iphone Registrierung Seite 10 Android Registrierung Seite 20 Windows Phone Registrierung Dokumentname: Kontakt:

Mehr

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH Kurzanleitung, Installation und Inbetriebnahme Lieferumfang: EZCast HDMI Stick 2-fach USB auf Micro USB Kabel HDMI Verlängerungskabel Diese Bedienungsanleitung

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG INHALT 1 VIDA ADMIN... 3 1.1 Checkliste... 3 1.2 Benutzer hinzufügen... 3 1.3 VIDA All-in-one registrieren... 4 1.4 Abonnement aktivieren und Benutzer und Computer an ein Abonnement knüpfen... 5 1.5 Benutzername

Mehr

Anleitung Team-Space Einladung Annehmen. by DSwiss AG, Zurich, Switzerland V. 1.1-2015-04-22

Anleitung Team-Space Einladung Annehmen. by DSwiss AG, Zurich, Switzerland V. 1.1-2015-04-22 Anleitung Team-Space Einladung Annehmen by DSwiss AG, Zurich, Switzerland V. 1.1-2015-04-22 TEAM-SPACE EINLADUNG ANNEHMEN MIT BESTEHENDEM ODER OHNE BESTEHENDES KONTO 1. EMPFANG DER EINLADUNGSINFORMATIONEN

Mehr

Anleitung der IP Kamera von

Anleitung der IP Kamera von Anleitung der IP Kamera von Die Anleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Weitere Anweisungen finden Sie auf unserer Internetseite: www.jovision.de 1. Prüfung

Mehr

Securepoint Security Systems

Securepoint Security Systems HowTo: Virtuelle Maschine in VMware für eine Securepoint Firewall einrichten Securepoint Security Systems Version 2007nx Release 3 Inhalt 1 VMware Server Console installieren... 4 2 VMware Server Console

Mehr

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc.

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Hinweise zur Datenübertragung mit Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Information Diese Anleitung hilft Ihnen, das smartlab Bluetooth Modul in Ihr smartlab genie Blutzuckermessgerät

Mehr

Smart Home. Quickstart User Guide

Smart Home. Quickstart User Guide Smart Home Quickstart User Guide Um Ihr ubisys Smart Home von Ihrem mobilen Endgerät steuern zu können, müssen Sie noch ein paar kleine Einstellungen vornehmen. Hinweis: Die Abbildungen in dieser Anleitung

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide Inhalt 1. Übersicht 1.1. Auf einen Blick 1.2. Leistungsbeschreibung 1.3. Systemvoraussetzungen 1.4. Packungsumfang 2. Anschluss der Hardware 3. Software

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange Hosted Exchange Inhalte Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013... 2 Automatisch einrichten, wenn Sie Outlook bereits verwenden... 2 Manuell einrichten, wenn Sie Outlook bereits verwenden... 4

Mehr

Einrichtungsanleitung MRT150N & fixed.ip+

Einrichtungsanleitung MRT150N & fixed.ip+ Einrichtungsanleitung MRT150N & fixed.ip+ (Stand: 2 Juli 2013) Mini-VPN-Router MRT150N Diese Anleitung steht auch im mdex Support Wiki als PDF-Datei zum Download bereit: https://wiki.mdex.de/ mdexanleitungen

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

MAIL-POSTFACH @r-kom.net

MAIL-POSTFACH @r-kom.net MAIL-POSTFACH @r-kom.net Einstellungen, E-Mails abrufen und verwalten Inhaltsverzeichnis 1. E-Mails einrichten und verwalten im Webmail-Portal... 1 1.1 E-Mail Postfach: Passwort ändern... 2 1.2 E-Mail

Mehr

INSTALLATION OFFICE 2013

INSTALLATION OFFICE 2013 INSTALLATION OFFICE 2013 DURCH OFFICE 365 Zur Verfügung gestellt von PCProfi Informatique SA Einleitung Das folgende Dokument beschreibt Ihnen Schritt für Schritt, wie man Office Umgebung 2013 auf Ihren

Mehr

AnNoNet Basispaket Online

AnNoNet Basispaket Online AnNoNet Online AnNoNet Basispaket Online AnNoText GmbH Copyright AnNoText GmbH, Düren Version 2008 6.19.08 Nordstraße 102 52353 Düren Telefon 0 24 21/84 03-0 Telefax 0 24 21/84 03-6500 Internet: www.annotext.de

Mehr

IP Remote Controller

IP Remote Controller 4-450-999-41 (1) IP Remote Controller Anleitung der Einstellsoftware für das RM-IP10 Setup Tool Software-Version 1.0.0 2012 Sony Corporation Inhalt Einführung... 3 Vorbereiten des PCs... 3 Einstellen von

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

BEDIENANLEITUNG WISO MEINBÜRO-APP

BEDIENANLEITUNG WISO MEINBÜRO-APP Buhl Data Service GmbH Am Siebertsweiher 3/5 57290 Neunkirchen BEDIENANLEITUNG WISO MEINBÜRO-APP (Stand 14. Juli 2015) Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Dokumentation oder

Mehr

Firmware. Dokument-Version 1

Firmware. Dokument-Version 1 Fortinet TFTP Prozess Datum 02/12/2011 11:01:00 Hersteller Modell Type(n) Fortinet Fortigate Firmware Copyright Autor Boll Engineering AG, Wettingen mp Dokument-Version 1 Fortinet TFTP Prozess Dieser Artikel

Mehr

LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor

LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor Schritt 1a: Öffnen der CD, Doppelklick auf 'IPCMonitor_en'. Danach auf next klicken, um die Installation der Software abzuschließen und das folgende

Mehr

Deutsche Version. Einleidung. Hardware installieren. LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps

Deutsche Version. Einleidung. Hardware installieren. LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps Einleidung Für die störungsfreie Funktion des Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps ist es wichtig, eine Reihe von Punkten zu beachten: Setzen Sie den

Mehr

FAQ s für adevital ACTIVITY AM 1400 (Aktivitätsmesser) mit der adevital plus App

FAQ s für adevital ACTIVITY AM 1400 (Aktivitätsmesser) mit der adevital plus App Fragen über den adevital ACTIVITY AM 1400 1. Welche Werte misst der adevital ACTIVITY AM 1400 Der adevital ACTIVITY AM 1400 misst die zurückgelegten Schritte (steps), die zurückgelegte Distanz (km), Ihre

Mehr

Bedienungsanleitung Online Rechnung für Telekommunikationsdienste

Bedienungsanleitung Online Rechnung für Telekommunikationsdienste Für Ihren schnellen und unkomplizierten Einstieg in die swb Online-Rechnung für Telekommunikationsdienstleistungen finden Sie hier eine Beschreibung der Funktionen und Abläufe. 1. Grundsätzliches Aus datenschutzrechtlichen

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE

WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE Kurzanleitung DN-7025 Packungsinhalt 1 x Private Cloud Drive 1 x USB-Ladekabel 1 x Kurzanleitung Tasten und LED-Anzeige: Power-Taste (Ein/Aus) Internet Internet LED LED - Orange

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013 Hosted Exchange 2013 Inhalte Wichtiger Hinweis zur Autodiscover-Funktion...2 Hinweis zu Windows XP und Office 2003...2 Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013...3 Automatisch einrichten, wenn

Mehr

Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM

Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM Hinweise: - Dies ist eine schrittweise Anleitung um auf den Server der Ag-Kim zuzugreifen. Hierbei können Dateien ähnlich wie bei Dropbox hoch-

Mehr

User Center Schnellanleitung

User Center Schnellanleitung User Center Schnellanleitung Letzte Aktualisierung: 5. September 2006 Inhaltsverzeichnis........................................ 1 Einführung in das User Center.. Willkommen beim User Center User Center

Mehr

IP Remote Controller

IP Remote Controller 4-450-999-42 (1) IP Remote Controller Anleitung der Einstellsoftware für das RM-IP10 Setup Tool Software-Version 1.1.0 2012 Sony Corporation Inhalt Einführung... 3 Vorbereiten des PCs... 3 Einstellen von

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

Direkter Internet-Anschluss für das PSR-3000/1500

Direkter Internet-Anschluss für das PSR-3000/1500 PHONES PHONES PHONES Sie können Songdaten und andere Daten von der speziellen Website erwerben und herunterladen, wenn das Instrument direkt mit dem Internet verbunden ist. Dieser Abschnitt enthält Begriffe,

Mehr

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein Einleitung Memeo Instant Backup ist eine einfache Backup-Lösung für eine komplexe digitale Welt. Durch automatisch und fortlaufende Sicherung Ihrer wertvollen Dateien auf Ihrem Laufwerk C:, schützt Memeo

Mehr

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'.

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'. Hilfe zu den SunRay-Terminals Login Die Anmeldung erfolgt mit Ihrer Benutzernummer der Bibliothek (017..). Das Kennwort ist identisch mit dem für die Selbstbedienungsfunktionen des Infoguide. Hinweise

Mehr

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Die Telecom Liechtenstein freut sich, Sie als ADSL2+ Kunden willkommen zu heissen! Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihren ADSL Anschluss ADSL2+ fähig machen

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios. Produktversion: 3

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios. Produktversion: 3 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 3 Stand: Januar 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten von

Mehr

DESY-Grundeinstellungen und Bedienhinweise für Smartphones mit Android 2.3.3.

DESY-Grundeinstellungen und Bedienhinweise für Smartphones mit Android 2.3.3. DESY-Grundeinstellungen und Bedienhinweise für Smartphones mit Android 2.3.3. Diese Dokumentation baut auf der Android-Firmware-Version 2.3.3 und der Build-Nummer GINGERBREAD.BOKS3 auf. Bitte beachten

Mehr