Wählen Sie hier die Option "Software jetzt registrieren" und bestätigen Sie Ihre Wahl mit "Weiter".

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wählen Sie hier die Option "Software jetzt registrieren" und bestätigen Sie Ihre Wahl mit "Weiter"."

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis 1. Durchführung der Registrierung Software über das Internet registrieren Manuelle Eingabe des Freischaltcodes Hinweise zu Proxy-Einstellungen Lizenz wieder freigeben (parken) Kontakt bei Fragen zur Freischaltung Häufige Fragen und Antworten Durchführung der Registrierung Beim Start von SEE Electrical Compact wird der Registrierungsassistent geöffnet. Wählen Sie hier die Option "Software jetzt registrieren" und bestätigen Sie Ihre Wahl mit "Weiter". Bestätigen Sie Ihre bereits vollständig ausgefüllten Registrierungsdaten mit "Weiter". Seite 1

2 Da Sie mit dieser auch Ihre Seriennummer und das Lizenzierungspasswort erhalten haben, wählen Sie bitte den folgenden punkt aus: Seriennummer bereits vorhanden Haben Sie bereits eine Seriennummer, wählen Sie bitte Sie können jetzt: - die Software über das Internet registrieren (dazu benötigen Sie Ihre Seriennummer und Ihr Lizenzierungspasswort, die Verbindung zum Internet ist nur während der Registrierung erforderlich). Bei dieser Art der Freischaltung ist die Freigabe einer bereits installierten Lizenz wieder möglich (so kann eine Lizenz z.b. wechselweise auf einem PC in der Firma und auf einem Laptop genutzt werden). Lesen Sie dazu mehr im Kapitel "3. Lizenz wieder freigeben" - Haben Sie die Software über das Internet registriert, können Sie Ihre Lizenz in das Internet zurück stellen, z.b. weil Sie sie anschließend auf einem anderen Rechner verwenden möchten. Die Freigabe der Lizenz muss erfolgen, bevor SEE Electrical Compact deinstalliert oder neu installiert, das Betriebssystem auf diesem PC neu installiert, neue Hardware eingebaut wird (z.b. eine Festplatte) oder der PC außer Betrieb genommen wird. Die Freigabe der Lizenz ist erforderlich, damit SEE Electrical Compact nach erfolgter Änderung wieder erfolgreich freigeschaltet werden kann. Seite 2

3 - die Software manuell registrieren, falls eine Registrierung über das Internet nicht möglich sein sollte (dazu benötigen Sie Ihre Seriennummer und den Freischaltcode, den Sie von uns erhalten haben.) Wenn Sie uns bei der Lizenzanforderung mitgeteilt haben, dass Sie Ihre Software über das Internet freischalten wollen, können Sie diesen Punkt nicht durchführen, weil Ihnen der 128- stellige Freischaltcode fehlt. Fordern Sie, wenn unbedingt notwendig eine Lizenzanforderung "ohne Internet" an, um den Freischaltcode zu erhalten. 1.1 Software über das Internet registrieren Nach Auswahl der Option "Software über das Internet registrieren" und drücken von "Weiter" gelangen Sie dann zum Fenster "Proxy-Einstellungen". Sofern Sie einen Proxy-Server haben, lesen Sie ggf. die "2. Hinweise zu Proxy-Einstellungen". Wenn Sie keinen Proxy-Server verwenden, lassen Sie die Einstellungen unverändert bzw. deaktiviert. Nach Drücken von "Weiter" gelangen Sie dann zum Fenster "Software registrieren" 1. Geben Sie die Seriennummer so ein, wie Sie Ihnen mitgeteilt wurde. Jede Seriennummer besteht aus 8 Ziffern und beginnt mit der Ziffernkombination Geben Sie das Lizenzierungspasswort bzw. den Freischaltcode so ein, wie im Anschreiben mitgeteilt. Zwischen Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden. Nach der Freischaltung können Sie SEE Electrical Compact zeitlich uneingeschränkt nutzen. Sollten bei der Registrierung Probleme auftreten erreichen Sie unser Registrierungscenter über die E Mail Adresse 1.2 Manuelle Eingabe des Freischaltcodes Nach Auswahl der Option "Manuelle Eingabe des Freischaltcodes, " und drücken von "Weiter" gelangen Sie dann zum Fenster "Manuelle Registrierung". 1. Geben Sie die Seriennummer so ein, wie Sie Ihnen mitgeteilt wurde. Jede Seriennummer besteht aus 8 Ziffern und beginnt mit der Ziffernkombination 999. Seite 3

4 2. Kopieren Sie nach Möglichkeit den Freischaltcode aus dem bzw. geben Sie den Freischaltcode ein. Achten Sie auf die fortlaufende Schreibweise und die Großschreibung. 3. Klicken Sie auf "Weiter", um den Code zu bestätigen. Wichtig: Sollte der Code nicht akzeptiert werden, prüfen Sie den Freischaltcode auf Leerzeichen am Anfang und Ende bzw. verwenden Sie keine Zeilenumbrüche bei der Eingabe. Der Freischaltcode ist ausschließlich einzeilig zu verwenden, auch wenn der 128-stellige Freischaltcode in Ihrem -programm in mehrere Zeilen aufgesplitet wurde. Beachten Sie, dass Sie in die Eingabezeile NICHT das Lizenzierungspasswort eingeben, da es an dieser Stelle nur eine Fehlermeldung auslöst. Das Lizenzierungspasswort wird für die manuelle Freischaltung nicht benötigt. Hier müssen Sie den 128-stelligen Freischaltcode eingeben, wenn Sie nur erhalten, wenn Sie uns mitgeteilt haben, dass Sie keine Freischaltung über das Internet durchführen können. Nach der Freischaltung können Sie SEE Electrical Compact zeitlich uneingeschränkt nutzen. Sollten bei der Registrierung Probleme auftreten erreichen Sie unser Registrierungscenter über die E Mail Adresse 2. Hinweise zu Proxy-Einstellungen Aufgrund von zunehmenden Sicherheitsvorkehrungen in Firmennetzwerken werden Internet Zugriffe immer häufiger über Proxy-Server mit Authentifizierung realisiert. In diesem Fall wird jede neue Internetverbindung nur zugelassen, wenn ein registrierter Benutzer mit seinem Passwort die Verbindung authentifiziert. Proxy-Einstellungen können Sie vor der Registrierung vornehmen. Seite 4

5 Um einen vorgelagerten Proxy-Server verwenden zu können, müssen Sie zunächst die Option "Proxy Server verwenden" aktivieren. In diesem Fall werden die Eingabefelder für die IP Adresse und den Port des Proxy-Servers aktiviert. Sollten Ihnen diese Angaben nicht bekannt sein, so fragen Sie bitte Ihren Netzwerk-Administrator. Falls Sie einen Proxy-Server mit Authentifizierung verwenden, können Sie den Benutzernamen und das dazugehörige Passwort erst eingeben, wenn Sie die Option "Proxy-Authentifizierung verwenden" aktivieren. Sie können die Option "Für folgende Adressen, keinen Proxyserver verwenden" dann verwenden, wenn Sie keinen Proxyserver benutzen möchten, wenn Sie einen Computer im lokalen Netzwerk kontaktieren (dies kann die Performance erhöhen). Mehr Informationen finden Sie bei Microsoft: Beispielkonfiguration (entspricht nicht der bei Ihnen zu verwendenden Konfiguration): Seite 5

6 Sind Ihre Eingaben vollständig, speichern Sie sie durch Anwahl von "Weiter". Hinweis: Diese Angaben werden benutzerprofilabhängig gespeichert, sollten Sie sich also mit einem anderen Benutzer an Ihrem System anmelden, müssen diese Einstellungen für den neuen Benutzer ebenfalls getroffen werden. 3. Lizenz wieder freigeben (parken) Ihre Lizenz geben Sie wie folgt wieder frei: 1. Wählen Sie im Menü "?" die Funktion "Programminfo" an. Seite 6

7 2. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Software registrieren". 3. Wählen Sie die folgende Option an: und verlassen Sie das Fenster über "Weiter". 4. Verlassen Sie das Fenster "Proxy-Einstellungen" über "Weiter". 5. Geben Sie ggf. Ihre Seriennummer und Ihr Passwort ein. Wählen Sie dann "Weiter". Die Lizenz wird ins Internet zurück gestellt und kann auf einem anderen PC wieder verwendet werden. 4. Kontakt bei Fragen zur Freischaltung Senden Sie uns eine mit Ihrer Frage an 5. Häufige Fragen und Antworten 5.1 Bei dem Versuch die Lizenz über das Internet abzuholen erscheint die Meldung "Error: You are only allowed to get 1 license code(s) for this module". a) Sie können SEE Electrical Compact pro gekauften Softwarepaket nur auf einem Rechner gleichzeitig nutzen. Parken Sie die Lizenz auf dem ersten System, um Sie auf dem anderen Seite 7

8 System abholen zu können. b) Sollten Sie weiterhin Probleme haben, kontaktieren Sie uns über und geben Sie uns Ihre Seriennummer an. 5.2 Bei dem Versuch die Lizenz über das Internet abzuholen erscheint die Meldung "Error: No license information. Incorrect Serial number, version or password". a) Bitte prüfen Sie, ob Sie die Seriennummer (8-stellig; beginnt mit 999) richtig eingegeben haben. Achten Sie auch auf Leerzeichen vor und hinter der Seriennummer. Löschen Sie ggf. auch das Lizenzierungspasswort aus der Eingabezeile und geben Sie es erneut ein. Achten Sie auch hier darauf, dass Sie keine Leerzeichen eingeben. b) Sollten Sie weiterhin Probleme haben, kontaktieren Sie uns über und geben Sie uns Ihre Seriennummer an. 5.3 Bei dem Versuch die Lizenz über das Internet abzuholen erscheint nur die Meldung "Es besteht keine Verbindung zum Lizenzierungs-Server. Bitte prüfen Sie, ob eine Internetverbindung besteht.", ich bin jedoch mit dem Internet verbunden. a) Öffnen Sie den Microsoft Internet Explorer und prüfen Sie, ob auch dieser Internet- Browser funktioniert. Oftmals werden Internet-Browser anderer Hersteller verwendet und der Internet-Browser von Microsoft ist vielleicht auf Ihre Umgebung noch nicht eingerichtet. Der Microsoft Internet Explorer muss eingerichtet sein, damit SEE Electrical Compact ebenfalls eine Internetverbindung aufbauen kann. b) In seltenen Fällen kann SEE Electrical Compact nicht auf das Internet zugreifen, für diese Fälle können wir Ihnen ein kleines Tool bereitstellen. Laden Sie die ZIP-Datei über den folgenden Link: Entpacken Sie die ZIP-Datei und führen Sie die Exe-Datei aus und folgen Sie den Installationsanweisungen. Starten Sie nach der Installation den Computer neu und versuchen Sie Ihre Lizenz erneut abzuholen. c) Sollten Sie weiterhin Probleme haben, kontaktieren Sie uns über und geben Sie uns Ihre Seriennummer an. Seite 8

9 5.6 Manchmal ist meine Lizenz plötzlich deaktiviert, was kann ich tun? a) Möglicherweise verwenden Sie verschiedene Hardware, um ins Internet zu gehen. Beispielsweise gehen Sie mal über Ihre WLAN-Karte ins Internet, mal mit der lokalen Netzwerkkarte oder mal mit Ihrem UMTS-Stick ins Internet. In diesen Fällen generiert die unterschiedliche Hardware unterschiedliche PC- Lizenznummern. Um dieses zu verhindern empfehlen wir Ihnen das folgende Tool zu installieren: - Laden Sie die Datei "ProtectionConfig.exe" über den folgenden Link aus dem Internet: - Entpacken Sie die ZIP-Datei. - Führen Sie die EXE per Doppelklick aus und wählen Sie bei der Installation den Installationspfad der SEE Electrical Compact Software aus ("C:\Programme\Sybex\SEE Electrical Compact".) und folgen Sie den Installationsanweisungen jeweils mit Weiter. - Öffnen Sie nach der erfolgreichen Installation den Windows-Datei-Explorer und öffnen Sie das Verzeichnis "C:\Programme\Sybex\SEE Electrical Compact". - Starten Sie die Datei "SEEProtectionConfig.exe" per Doppelklick. - Wählen Sie die lokale Netzwerkkarte aus und bestätigen Sie mit "OK". - Starten Sie im Anschluss den Rechner neu und lizenzieren Sie die Software mit Ihrer Seriennummer und dem Lizenzierungspasswort. b) Möglicherweise haben Sie Ihre lokale Netzwerkkarte deaktiviert oder sie ist in Ihrem System nicht mehr verfügbar (Beispielsweise bei einer Dockingstation). Es muss mindestens ein Netzwerkadapter an Ihrem System aktiv sein, um die Software betreiben zu können. Es ist jedoch nicht erforderlich über diesen Netzwerkadapter mit dem Internet oder einem Netzwerk verbunden zu sein. c) Möglicherweise haben Sie bereits die Vorgehensweise 5.6 a) durchgeführt und trotzdem deaktiviert sich die Lizenz manchmal. In diesem Fall ist es möglich, dass in den Energiesparoptionen die Netzwerkkarte nach einer bestimmten Zeit oder einer bestimmten Restlaufzeit des Akkus abgeschaltet wird. Schalten Sie diese Einstellung aus, um dies zu verhindern. d) Prüfen Sie bitte, ob Sie seit der letzten Verwendung ein Reinigungsprogramm über Ihr Betriebssystem haben laufen lassen. Möglicherweise kann diese Funktion auch ein Antiviren-Suite beinhalten. e) Sollten Sie weiterhin Probleme haben, kontaktieren Sie uns über und geben Sie uns Ihre Seriennummer an. Seite 9

10 5.7 Bei der manuellen Freischaltung erscheint die Meldung "Falscher Freischaltcode". a) Prüfen Sie bitte, ob Ihr Freischaltcode "einzeilig" in Ihrem -system angekommen ist. Kopieren Sie ihn im Zweifelsfall in den Editor/Notepad von Windows, löschen Sie alle Zeilenumbrüche weg und achten Sie auch auf Leerzeichen am Anfang oder Ende des Freischaltcodes. Kopieren Sie den so bereinigten Freischaltcode in die entsprechende Eingabezeile und bestätigen Sie mit "Weiter". b) Prüfen Sie, ob der Freischaltcode auch zu Ihrem System passt und sich Ihre PC- Lizenznummer nicht durch Neuinstallation des Rechners oder anderen Ereignissen geändert hat. Gehen Sie dazu wie folgt vor: - Schließen Sie SEE Electrical Compact. - Wählen Sie im Registrierungsassistent "Software jetzt registrieren" und klicken Sie auf "Weiter". - Bestätigen Sie Ihre Kontaktdaten mit "Weiter". - Wählen Sie "Ich möchte Seriennummer und Passwort für SEE Electrical Compact bekommen" und klicken Sie auf "Weiter". - Wählen Sie "Ich kann die Software NICHT über das Internet freischalten" und bestätigen Sie mit "Weiter". - Wählen Sie nun "Ich möchte eine Faxanforderung für Seriennummer und Passwort drucken" und klicken Sie auf "Weiter". - Wählen Sie nun einen PDF-Druckertreiber aus, um kein Papier drucken zu müssen. - Prüfen Sie die PC-Lizenznummer auf dem Schreiben mit der PC-Lizenznummer für die Sie einen Freischaltcode erhalten haben. Ist die Nummer unterschiedlich, senden Sie uns das PDF-Formular an Sie erhalten dann einen passenden Freischaltcode. c) SEE Electrical Compact darf nicht im Kompatibilitätsmodus laufen! Überprüfen Sie dies wie folgt: - Klicken Sie das Programm Icon auf Ihrem Desktop mit der rechten Maustaste an. - Wählen Sie im Kontextmenü Eigenschaften aus. - Öffnen Sie den Reiter Kompatibilitätsmodus (sofern vorhanden) und prüfen Sie, ob die Option Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen aktiviert ist. Wenn ja, bitte deaktivieren. Hinweis: Ist die Option aktiviert, jedoch ausgegraut, muss der Administrator diese Funktion abschalten. Seite 10

11 5.8 Im Fenster Bauteileigenschaften sind die Spalten zur Bearbeitung der Werte nicht mehr vorhanden, ich kann keine Bauteile mehr beschriften. Möglicherweise haben Sie die Spalte zugeschoben, um das Problem zu beheben gehen Sie wie folgt vor: - Schließen Sie SEE Electrical Compact. - Laden Sie die ZIP Datei über den folgenden Link: - Entpacken Sie die ZIP Datei und führen Sie die REG Datei per Doppelklick aus. - Beantworten Sie die Abfragen mit Ja bzw. OK. Sollten Sie weiterhin Probleme haben, kontaktieren Sie uns über und geben Sie uns Ihre Seriennummer an. 5.9 Die Software startet nicht mehr. Unter Windows 7 erscheint sogar eine Meldung SEE funktioniert nicht mehr, es wird nach einer Lösung gesucht. Eventuell haben Sie eine fehlerhalte Proxy-Server Konfiguration eingegeben, welches zu diesem Problem führt. Gehen Sie wie folgt vor, um das Problem zu lösen. - Schließen Sie SEE Electrical Compact. - Laden Sie die ZIP Datei über den folgenden Link: - Entpacken Sie die ZIP Datei und führen Sie die REG Datei per Doppelklick aus. - Beantworten Sie die Abfragen mit Ja bzw. OK. Sollten Sie weiterhin Probleme haben, kontaktieren Sie uns über und geben Sie uns Ihre Seriennummer an. Seite 11

Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis

Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Deinstallieren des Citrix Online Plug-in :... 2 2. Installieren des Citrix Receivers :... 5 3. Anmelden an das Citrix Portal... 8 4. Drucken

Mehr

netfabb for fabbster

netfabb for fabbster netfabb for fabbster Installation und Aktivierung Copyright by netfabb GmbH 2010 support@netfabb.com Version: 23. Januar 2014 This document shall not be distributed without the permission of netfabb GmbH.

Mehr

Um mit dem Dialogpost-Manager effektiv arbeiten zu können, sollte Ihr PC folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen:

Um mit dem Dialogpost-Manager effektiv arbeiten zu können, sollte Ihr PC folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen: Installationsanleitung Dialogpost-Manager Um mit dem Dialogpost-Manager effektiv arbeiten zu können, sollte Ihr PC folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen: RAM-Speicher: mind. 2 GB Speicher Festplatte:

Mehr

Installationsanweisung MTZ Business Solutions

Installationsanweisung MTZ Business Solutions Installationsanweisung MTZ Business Solutions INSTALLATION MTZ BUSINESS SOLUTIONS... 2 AUTOMATISCHE KONFIGURATION JAGUAR SERVER... 7 INSTALLATION JAVA... 8 STARTEN DER KOMMUNIKATION... 8 STARTEN DER MTZ

Mehr

Alteryx Server Schnellstart-Handbuch

Alteryx Server Schnellstart-Handbuch Alteryx Server Schnellstart-Handbuch A. Installation und Lizenzierung Laden Sie das Alteryx Server-Installationspaket herunter und folgen Sie den nachstehenden Anweisungen, um Alteryx Server zu installieren

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6.

Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6. Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6.0 Diese Anleitung führt Sie Schritt für Schritt durch die komplette

Mehr

Installation und Lizenz

Installation und Lizenz Das will ich auch wissen! Kapitel 2 Installation und Lizenz Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen wir... 2

Mehr

Anleitung Zugang Studenten zum BGS-Netzwerk Drucker und WLAN (Windows 7) BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44.

Anleitung Zugang Studenten zum BGS-Netzwerk Drucker und WLAN (Windows 7) BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44. Anleitung Zugang Studenten zum BGS-Netzwerk Drucker und WLAN (Windows 7) für BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44 Änderungen Datum Kürzel Erstellung 15.01.2013 Noal Anpassung

Mehr

Installation. Prisma. Netzwerkversion

Installation. Prisma. Netzwerkversion 1 Installation Prisma Netzwerkversion Alleinvertrieb: Dipl.-Ing. W. Reichel Email: info@myprisma.com Internet: www.myprisma.com 2 Die Voraussetzungen für den Netzwerkbetrieb von Prisma sind folgende: 1.

Mehr

Starten Sie Exponent und klicken Sie auf Hilfe und dann auf ÜberExponent. Notieren Sie sich die folgenden Daten:

Starten Sie Exponent und klicken Sie auf Hilfe und dann auf ÜberExponent. Notieren Sie sich die folgenden Daten: Installation Exponent Version 6.1.x.x. für den Texture Analyser TA.XTplus Alle erforderlichen Lizenz und Registrierungsinformationen zur Installation der Software Exponent finden Sie im Programm. Starten

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Und so geht es: Hier am PC 1 und am PC 2 Öffnen Sie an PC 1 und PC 2 das Netzwerk und Freigabecenter und klicken Sie auf Erweiterte Freigabeeinstellun

Und so geht es: Hier am PC 1 und am PC 2 Öffnen Sie an PC 1 und PC 2 das Netzwerk und Freigabecenter und klicken Sie auf Erweiterte Freigabeeinstellun Ad Hoc Netzwerk unter Windows 7 aufbauen In dieser Anleitung beschreibe ich wie Sie ein Ad-Hoc Netzwerk unter Windows 7 mit WLAN USB Adapter und ohne einem WLAN Router einrichten. Möchten Sie 2 oder mehrere

Mehr

Installieren Sie den Janaserver auf dem Schulserver oder dem Lehrerrechner.

Installieren Sie den Janaserver auf dem Schulserver oder dem Lehrerrechner. 1. Download und Installation Laden Sie aktuelle Version von www.janaserver.de herunter. Installieren Sie den Janaserver auf dem Schulserver oder dem Lehrerrechner. 2. Öffnen der Administrationsoberfläche

Mehr

Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk -

Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk - Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk - Lesen Sie diese Installationsanleitung aufmerksam und vollständig durch, um Fehler bei der Installation zu vermeiden. Beachten Sie die Systemanforderungen,

Mehr

Installationsanleitung sv.net/classic

Installationsanleitung sv.net/classic Sehr geehrte/r sv.net-anwender/innen, in diesem Dokument wird am Beispiel des Betriebssystems Windows 7 beschrieben, wie die Setup-Datei von auf Ihren PC heruntergeladen (Download) und anschließend das

Mehr

Software-Schutz Server Aktivierung

Software-Schutz Server Aktivierung Software-Schutz Server Aktivierung Anstelle eines Hardlock-Server-Dongles (parallel, USB) kann Ihre moveit@iss+ Netzwerkinstallation nun auch per Software-Schutz Server lizenziert werden. Dabei wird Ihre

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

1. Anleitung: telemed DFÜ Setup Programm

1. Anleitung: telemed DFÜ Setup Programm 1. Anleitung: telemed DFÜ Setup Programm Nachfolgend finden Sie eine Anleitung zur Verwendung des telemed DFÜ Setup Programms. Dieses Programm gibt es in jeweils einer Version für die Betriebssysteme Windows

Mehr

Printer DCA Installation

Printer DCA Installation Kurzbedienungsanleitung Printer DCA Installation Dokument Seite 1 von 8 Wo installiert man den DCA Der Printer DCA ist ein Windows-Dienst, welcher am besten auf einem Server laufen sollte der sich im Dauerbetrieb

Mehr

Starten Sie die Installation der SEPA Überweisungs-Druckerei mit einem Doppelklick auf die nach dem Kauf heruntergeladene Datei hph.ued8.setup.exe.

Starten Sie die Installation der SEPA Überweisungs-Druckerei mit einem Doppelklick auf die nach dem Kauf heruntergeladene Datei hph.ued8.setup.exe. Installation Die Programminstallation erfolgt über ein Setup-Programm, das alle erforderlichen Schritte per Assistent mit Ihnen durchführt. Vor der Installation sollten Sie unbedingt nochmals prüfen, ob

Mehr

ASP VPN-CLIENT INSTALLIEREN. 11/10/43 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD!

ASP VPN-CLIENT INSTALLIEREN. 11/10/43 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! 11/10/43 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! Empfohlene Variante mittels angepassten Client: Laden sie sich von unserem FTP Server das VPN Client

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

F-Secure Antivirus 2011

F-Secure Antivirus 2011 F-Secure Antivirus 2011 Neuinstallation und Konfiguration Kundenanleitung Version: 1.1 Letzte Änderung: 18.01.2013 Atos IT Solutions and Services GmbH Lyoner Str. 27 D - 60528 Frankfurt am Main 2013 Atos

Mehr

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart 1 Installationsvorbereitungen Für die Installation von inoxision ARCHIVE benötigen Sie einen Microsoft SQL Server der Version 2005 oder 2008, mindestens in der Express

Mehr

Installationsanleitung. zelo Config. Winkel GmbH Buckesfelder Str Lüdenscheid Tel: +49 (0)2351 /

Installationsanleitung. zelo Config. Winkel GmbH Buckesfelder Str Lüdenscheid Tel: +49 (0)2351 / Installationsanleitung zelo Config Winkel GmbH Buckesfelder Str. 110 58509 Lüdenscheid Tel: +49 (0)2351 / 929660 info@winkel-gmbh.de www.ruf-leitsysteme.de Dieses Handbuch wurde mit größter Sorgfalt erstellt

Mehr

Die Cargo Plattform bietet einen sicheren und einfachen Datentransfer mit einem modernen Web- Interface.

Die Cargo Plattform bietet einen sicheren und einfachen Datentransfer mit einem modernen Web- Interface. Die Cargo Plattform bietet einen sicheren und einfachen Datentransfer mit einem modernen Web- Interface. Inhaltsverzeichnis Erste Schritte Anmelden 2 Startseite 3 Dateimanager 4 CargoLink 5 Freigaben 6

Mehr

Kurzanleitung Wireless Studenten (Windows 8) BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44. 7000 Chur

Kurzanleitung Wireless Studenten (Windows 8) BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44. 7000 Chur Kurzanleitung Wireless Studenten (Windows 8) für BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44 Änderungen Datum Kürzel Erstellung 15.01.2013 Noal Anpassung 27.03.2013 Taru 3 Gürtelstrasse

Mehr

PLEXTALK Pocket PTP1 Tutorial - Netzwerkordner -

PLEXTALK Pocket PTP1 Tutorial - Netzwerkordner - PLEXTALK Pocket PTP1 Tutorial - Netzwerkordner - Shinano Kenshi Co., Ltd. Behält sich das Recht vor, den Inhalt dieses Tutorials jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Inhaltsverzeichnis 1 Was

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Archiv.One Installationsanleitung Version 004.008.022 Juli 2015 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Installation der Programme... 2 Kapitel 2 Lizenzierung der Novaline Archivierung (Server)... 7 Kapitel 3 Einrichten

Mehr

1 Systemvoraussetzungen (minimal)

1 Systemvoraussetzungen (minimal) Metrohm AG CH-9101 Herisau Switzerland Phone +41 71 353 85 85 Fax +41 71 353 89 01 info@metrohm.com www.metrohm.com Installation 1 Systemvoraussetzungen (minimal) Betriebssystem RAM Speicherplatz Schnittstelle

Mehr

Funeral Office V.3.1

Funeral Office V.3.1 Funeral Office V.3.1 über den office on Internet-Server Herausgeber: Fachverlag des Deutschen Bestattungsgewerbes GmbH und office on GmbH (kurz: Fachverlag/office on) Copyright (c) 2008 by Fachverlag/office

Mehr

Pfarrpaket Ersteinstieg Citrix NetScaler Gateway

Pfarrpaket Ersteinstieg Citrix NetScaler Gateway Pfarrpaket Ersteinstieg Citrix NetScaler Gateway Anleitung für den Ersteinstieg über das neue Citrix-Portal mittels SMS-Authentifizierung Voraussetzungen Für den Zugang auf das Diözesane Terminalserversystem

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 24. Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM

IBM SPSS Statistics Version 24. Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM IBM SPSS Statistics Version 24 Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen...........

Mehr

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern Herzlich willkommen zum Kurs "Windows XP Home & Professional" 6 Windows XP und die Sicherheit Sicherheit beim Arbeiten am Computer ist einer der wichtigsten Themen. Windows XP wurde von Microsoft mit zahlreichen

Mehr

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 8

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 8 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 8 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

WEB Server. Update- und Installationsanleitung. Für AIRLEADER MASTER Modul MM und AIRLEADER Compressor Network CN

WEB Server. Update- und Installationsanleitung. Für AIRLEADER MASTER Modul MM und AIRLEADER Compressor Network CN WEB Server Update- und Installationsanleitung Für AIRLEADER MASTER Modul MM und AIRLEADER Compressor Network CN I. WEB-Server update auf aktuellere Version: (Neuinstallation siehe Abschnitt II) Sie können

Mehr

Installationsanleitung VirusBuster Internet Security Suite

Installationsanleitung VirusBuster Internet Security Suite Installationsanleitung VirusBuster Internet Security Suite Wichtiger Hinweis! Bevor Sie die VirusBuster Internet Security Suite installieren, sollten Sie sicher gehen dass keinerlei andere Sicherheitssoftware

Mehr

Installation von MKTT auf einem Windows XP Rechner

Installation von MKTT auf einem Windows XP Rechner Installation von MKTT auf einem Windows XP Rechner Empfehlung: Es wurde uns von einigen Benutzern gemeldet, dass der Virenscanner Antivir zu Problemen führt. Daher empfehlen wir, diesen Virenscanner durch

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Installation WWS-LITE2-LAGER.EXE / WWS-LITE2-INVENTUR.EXE

Installation WWS-LITE2-LAGER.EXE / WWS-LITE2-INVENTUR.EXE Installation WWS-LITE2-LAGER.EXE / WWS-LITE2-INVENTUR.EXE Schritt für Schritt Anleitung! Tipp: Drucken Sie sich das Dokument aus und befolgen Sie jeden einzelnen Schritt. Dann wird es funktionieren! Inhaltsverzeichnis

Mehr

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Rechenzentrum Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Es gibt drei verschiedene Wege, um HP-Druckertreiber unter Windows7 zu installieren: (Seite) 1. Automatische Installation...

Mehr

WLAN-Anleitung unter MAC OS X

WLAN-Anleitung unter MAC OS X WLAN-Anleitung unter MAC OS X Inhalt 1. Download des Root Zertifikats der Deutschen Telekom... 3 2. Zertifikat hinzufügen... 3 3. Schlüsselbund öffnen und das Telekom Zertfikat... 4 4. Einstellungen am

Mehr

Installation des Citrix Receiver v1.2 Manuelles Upgrade auf die neuste Version

Installation des Citrix Receiver v1.2 Manuelles Upgrade auf die neuste Version Installation des Citrix Receiver v1.2 Manuelles Upgrade auf die neuste Version Inhaltsverzeichnis 1 Informationen... 3 2 Herunterladen der neusten Version... 3 2.1 Im Internet Explorer:... 3 2.2 Im Firefox:...

Mehr

Anleitung RS232-Aufbau

Anleitung RS232-Aufbau 2015 Anleitung RS232-Aufbau 1 Dokumentation Aufbau und Inbetriebnahme RS-232 1. Anlage aufbauen 2 2. Netzwerkkonfiguration 2 o Allgemein 2 o Zentral PC 4 o Drucker 5 3. OpticScore Server Deinstallieren

Mehr

Installationsablauf ReNoStar Version 12.011.0 für Internetdownload Actionpack März 2016

Installationsablauf ReNoStar Version 12.011.0 für Internetdownload Actionpack März 2016 2 Installationsablauf ReNoStar Version 12.011.0 für Internetdownload 1. Nachfolgende Punkte sind verbindlich zu beachten, bevor mit der eigentlichen Installation des Actionpacks 12.011.0 begonnen wird:

Mehr

2.) Vorbereitung: Funkkarte einstecken und Strom einschalten

2.) Vorbereitung: Funkkarte einstecken und Strom einschalten I.) Installationsanleitung FHZ1300 PC WLAN Version 2.2. vom 11.01.2007. Eine PDF Version dieser Anleitung zum Herunterladen finden . Diese Anleitung konzentriert sich auf die Inbetriebnahme der FHZ1300PC-WLAN

Mehr

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Diese Verbindung muss einmalig eingerichtet werden und wird benötigt, um den Zugriff vom privaten Rechner oder der Workstation im Home Office über

Mehr

Einrichtung des Internetzugangs unter

Einrichtung des Internetzugangs unter Einrichtung des Internetzugangs unter Bevor Sie den Internetzugang einrichten, ist entscheidend, ob Sie an das Netzwerk per LAN-Kabel gebunden sind oder das System per WLAN (Wireless) nutzen wollen. An

Mehr

Public Wireless LAN. Quick User Guide.

Public Wireless LAN. Quick User Guide. Public Wireless LAN. Quick User Guide. Das kabellose high-speed Büro am Hotspot. Public Wireless LAN von Swisscom Mobile bietet Ihnen an allen Hotspots einen schnellen und einfachen Zugang von Ihrem Laptop

Mehr

PRAXISMANAGEMENT FÜR DIE ZAHNARZTPRAXIS, MKG - CHIRURGIE UND KLINIK PRO X DENT MKG ZMK UMSTELLUNG DER INSTALLATION AUF NETZLAUFWERK

PRAXISMANAGEMENT FÜR DIE ZAHNARZTPRAXIS, MKG - CHIRURGIE UND KLINIK PRO X DENT MKG ZMK UMSTELLUNG DER INSTALLATION AUF NETZLAUFWERK PRAXISMANAGEMENT FÜR DIE ZAHNARZTPRAXIS, MKG - CHIRURGIE UND KLINIK PRO X DENT MKG ZMK UMSTELLUNG DER INSTALLATION AUF NETZLAUFWERK STAND 06/2015 INHALTSVERZEICHNIS NETZWERK: SERVER... 3 Update 16.25.0

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

Anleitung zur Lizenzaktualisierung. Plancal nova 7.x

Anleitung zur Lizenzaktualisierung. Plancal nova 7.x Anleitung zur Lizenzaktualisierung Plancal nova 7.x - 1/7-18-11-2011 Inhalt: 1. Update Lizenzserver 2. Aktualisierung der Lizenz für den nova-floating-server 3. Aktualisierung der Lizenz für den lokalen

Mehr

Cisco AnyConnect VPN Client - Anleitung für Windows XP

Cisco AnyConnect VPN Client - Anleitung für Windows XP Cisco AnyConnect VPN Client - Anleitung für Windows XP 1 Allgemeine Beschreibung 2 2 Übersicht der notwendigen Schritte für Installation und Verwendung 2 3 Voraussetzungen für VPN Verbindungen mit Cisco

Mehr

pcvisit 4 Remote Quick Steps SetUp:

pcvisit 4 Remote Quick Steps SetUp: pcvisit 4 Remote Quick Steps für -Rechner mit Betriebssystem ab Windows 2000 SetUp: Nach Installation und vor Eingabe des Lizenzschlüssels wird folgender Status angezeigt. Icon in der Taskleiste: Datei

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 10

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 10 Einfach A1. Installationsanleitung A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 10 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Anleitung LAN-Messrahmen

Anleitung LAN-Messrahmen Anleitung LAN-Messrahmen 2015 1 Dokumentation Aufbau und Inbetriebnahme LAN 1. Anlage aufbauen 2 2. Netzwerkkonfiguration 2 o Allgemein 2 o Zentral PC 5 o Messrahmen 5 o Drucker 6 3. OpticScore Server

Mehr

I. Vorbereitungen. 1. Laden Sie zunächs die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter.

I. Vorbereitungen. 1. Laden Sie zunächs die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter. I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächs die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter. 2. Starten Sie nochmals Ihre alte SFirm-Version. Merken/Notieren

Mehr

Wann benötigen Sie eine neue Lizenz-Datei mit der Endung.pkg?

Wann benötigen Sie eine neue Lizenz-Datei mit der Endung.pkg? USB-Dongle-Lizensierung aktualisieren Wichtig zu wissen: die USB-Dongle-Lizenzierung funktioniert ausschließlich über den Dongle-Lizenz Manager. Voraussetzungen Ist Ihr Lizenztyp USB-Dongle? Dann besitzen

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

Netzwerk-Lizenz Installation

Netzwerk-Lizenz Installation Netzwerk-Lizenz Installation Einleitung: Die Netzwerkinstallation wird von einem Dienst mit Name Sentinel RMS License Manager verwaltet. Die Installation dieser Software soll auf einer Station (Arbeitsstation

Mehr

Installation von Inventor 11 samt ADMS unter Vista Ultimate 64-Bit

Installation von Inventor 11 samt ADMS unter Vista Ultimate 64-Bit Installation von Inventor 11 samt ADMS unter Vista Ultimate 64-Bit Version: 1.0 Datum: 07.02.2007 Erstellt: M. Epple 1. Einrichten des Installationsverzeichnis und Systemprüfungen Zuerst den kompletten

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

Software WISO Internet Security 2009 Neuinstallation der Software Version / Datum V 1.1 /

Software WISO Internet Security 2009 Neuinstallation der Software Version / Datum V 1.1 / Software WISO Internet Security 2009 Thema Neuinstallation der Software Version / Datum V 1.1 / 18.08.2009 Bitte entfernen Sie Ihre Version der WISO Internet Security von Ihrem PC. Gehen Sie dafür bitte

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Update SFirm 3.1 von Vorgängerversionen Mit dem neuen großen Versionsspung auf die Version 3.1 erhält SFirm eine neue Oberfläche und weitere Funktionen. Mit dem Update wird nicht wie bisher die bisherige

Mehr

Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD

Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD 1. Hard- Softwarevoraussetzungen für die Installation Hardware Prozessor Arbeitsspeicher Freier Festplattenplatz

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Fernzugriff auf das TiHo-Netz über das Portal

Fernzugriff auf das TiHo-Netz über das Portal Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover University of Veterinary Medicine Hannover Der Präsident Stabstelle TiHo-IDS Fernzugriff auf das TiHo-Netz über das Portal In dieser Anleitung wird beschrieben,

Mehr

Freigeben des Posteingangs oder des Kalenders in Outlook

Freigeben des Posteingangs oder des Kalenders in Outlook Freigeben des Posteingangs oder des Kalenders in Outlook Berechtigungen für Postfächer können von den Anwendern selbst in Outlook konfiguriert werden. Dazu rufen Benutzer in Outlook das Kontextmenü ihres

Mehr

Handbuch Alpha11 Pager-Software

Handbuch Alpha11 Pager-Software Handbuch Alpha11 Pager-Software Dieses Handbuch beschreibt die Installation, sowie die Funktionen der Pager-Software. Sollte die Pager-Software bereits installiert sein, können Sie gleich auf die Funktions-Beschreibung

Mehr

Hamachi Guide. 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf?

Hamachi Guide. 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf? Hamachi Guide 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf? 2. Korrekte Einstellungen bei Vista mit Erläuterung & Bild 3. Korrekte Einstellungen bei XP mit Erläuterung und Bildern 4. Wo finde

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01

MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01 MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01 Gültig ab Service Pack 3 Stand 2014-01. Dieses Dokument ist gültig ab MindReader Service Pack 3. MindReader wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Mehr

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Seite 1 von 17 ewon - Technical Note Nr. 016 Version 1.0 Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Einrichtung des Talk2M Services für die Verbindung

Mehr

Aktivierungsassistenten Bedienungsanleitung

Aktivierungsassistenten Bedienungsanleitung für den Sage Aktivierungsassistenten Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Aktivierungsassistenten 1 Bedienungsanleitung Einleitung Wozu ein neuer Aktivierungsvorgang? Mit dem Sage Aktivierungsassistenten

Mehr

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Stand: Oktober 2009 ...Inhalt Inhalt Inhalt...1-2 1.) Vorabinformation...1-3 2.) Starten des David.fx Client Web im Browser...2-3 3.) Arbeiten mit E-Mails...3-11

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms EDV-Beratung Thomas Zecher 25.05.2013 1. Inhalt 2. Systemvoraussetzungen... 3 a).net Framework... 3 b)

Mehr

Installieren des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers unter Windows

Installieren des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers unter Windows Installieren des Custom PostScript- oder PCL-Druckertreibers unter Windows Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- oder PCL- Druckertreibers unter Windows. Mithilfe

Mehr

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Dieses Dokument beschreibt die Schritte, die notwendig sind, um das Programm Competenzia neu zu installieren oder zu aktualisieren. Für

Mehr

adsl Privat unter Windows 98 SE

adsl Privat unter Windows 98 SE Installationsanleitung adsl Privat unter Windows 98 SE - 1 - adsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows 98 SE Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - Alcatel Ethernet-Modem - Splitter

Mehr

JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2

JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2 Inhalt: JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2 1 TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN...2 1.1 HARDWARE...2 1.2 BETRIEBSSYSTEME...2 1.3 SOFTWARE...2 1.4 CLIENT/BROWSER EINSTELLUNGEN...2 2 ERSTER START...3

Mehr

Produktaktivierung von SolidWorks

Produktaktivierung von SolidWorks Produktaktivierung von SolidWorks In diesem Dokument ist die Produktaktivierung von SolidWorks-Einzelplatz, als auch SolidWorks-Netzwerklizenzen beschrieben. Bitte beachten Sie: Je nachdem ob Sie Einzelplatz-

Mehr

2.3 - Das Verwaltungsmodul moveon installieren - SQL-Version

2.3 - Das Verwaltungsmodul moveon installieren - SQL-Version 2.3 - Das Verwaltungsmodul moveon installieren - SQL-Version Das Verwaltungsmodul moveon besteht aus zwei Komponenten: dem moveon Client und der moveon Datenbank. Der moveon Client enthält alle Formulare,

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Anleitung zur Installation des wlanfh1x WLAN

Anleitung zur Installation des wlanfh1x WLAN Anleitung zur Installation des wlanfh1x WLAN Inhalt 1. Windows 7... 3 1.1. Manuelle Einrichtung wlanfh1x unter Windows 7... 3 1.2. Verbinden mit wlanfh1x unter Windows 7... 8 2. Mobile Endgeräte... 10

Mehr

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE:

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR Das xt:commerce Modul BB Campaign Monitor erlaubt es Ihren Shop-Kunden, sich komfortabel

Mehr

SSL VPN Zugang Anleitung Version 1.3

SSL VPN Zugang Anleitung Version 1.3 Anleitung Version 1.3 Inhalt: 1. Allgemeine Informationen 2. Voraussetzungen für die Nutzung 3. Aufbau einer SSL Verbindung mit dem Microsoft Internet Explorer 4. Nutzung von Network Connect 5. Anwendungshinweise

Mehr

Hilfe zu Fiery Optionen 1.3 (Client- Computer)

Hilfe zu Fiery Optionen 1.3 (Client- Computer) Hilfe zu Fiery Optionen 1.3 (Client- Computer) 2015 Electronics For Imaging. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses

Mehr

Sichern Sie Ihre Daten mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung

Sichern Sie Ihre Daten mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung JAKOBSOFTWARE INFO Sichern Sie Ihre Daten mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung Erhöhen Sie die Sicherheit Ihrer Daten, indem Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) aktivieren. Ist diese aktiviert,

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows XP

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Wie registriere ich Drivve Image manuell auf einem OKI-Gerät? (OKI-Edition)

Wie registriere ich Drivve Image manuell auf einem OKI-Gerät? (OKI-Edition) Wie registriere ich Drivve Image manuell auf einem OKI-Gerät? (OKI-Edition) Knowledge base article #6531 Voraussetzungen Um Drivve Image manuell auf einem OKI-Gerät zu registrieren, müssen folgende Bedingungen

Mehr

Das Installationsprogramm kann von http://download.2ingis-implantatplanung.de heruntergeladen werden.

Das Installationsprogramm kann von http://download.2ingis-implantatplanung.de heruntergeladen werden. 7-Zip 1. Installationsprogramm starten Das Installationsprogramm kann von http://download.2ingis-implantatplanung.de heruntergeladen werden. Die Installationsdatei (7z465.exe) kann in einem beliebigen

Mehr

KONFIGURATION DS-WIN-VIEW-STANDALONE

KONFIGURATION DS-WIN-VIEW-STANDALONE KONFIGURATION DS-WIN-VIEW-STANDALONE Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Seite 1/3 Wichtig! Für diesen Vorgang muss ein TCP/IP Netzwerk vorliegen und Sie müssen Administratorrechte auf diesem Computer

Mehr

PaedIT Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) DNSControl GUI: Installation und Konfiguration

PaedIT Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) DNSControl GUI: Installation und Konfiguration PaedIT Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) DNSControl GUI: Installation und Konfiguration PaedIT 02.05.2010 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Vorwort... 3 3 Systemvoraussetzungen... 4 4 Installation auf

Mehr