Dialog Marketing Peter Strauch

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dialog Marketing 2012. Peter Strauch"

Transkript

1 Dialog Marketing 2012 Peter Strauch

2 Die mediale Umwelt von heute ist zu komplex 3,6 Mio. TV-Spots 3,0 Mio. Radio Spots 19,3 Mrd. Werbesendungen 4,2 Mrd. Suchanfragen Kunde Zeitschriftenanzeigen Zeitungsanzeigen 5,6 Mio. Plakate Wir sehen Werbungen täglich Dialog Marketing 2012 Seite 2

3 Der Erfolg einer Marketing-Aktion ist von mehreren Faktoren abhängig Zielgruppe Kampagnen - Erfolg Dialog Marketing 2012 Seite 3

4 Der Erfolg einer Marketing-Aktion ist von mehreren Faktoren abhängig Zielgruppe Kampagnen - Erfolg Inhalt / Produkt Dialog Marketing 2012 Seite 4

5 Die Positionierung / Der USP / Die Marke Anforderungen der Kunden kennen Wettbewerb kennen und wissen, was dieser als Nutzen verspricht Eigene Stärken und Schwächen kennen Auf dieser Basis wird der einzigartige Nutzen definiert, den nur die eigene Firma bietet oder kommuniziert Ihr USP Dialog Marketing 2012 Seite 5

6 Der Erfolg einer Marketing-Aktion ist von mehreren Faktoren abhängig Zielgruppe Medium / Gestaltung Kampagnen - Erfolg Inhalt / Produkt Dialog Marketing 2012 Seite 6

7 Das Corporate Design des Unternehmens wahren Bekanntheit Sympathie Kauferwägung Kauf Folgekauf Dialog Marketing 2012 Seite 7

8 Dialog Marketing Gestaltung Dialog Marketing Offline Marketing Online Marketing Dialog Marketing 2012 Seite 8

9 Eine Regel im Dialog Marketing Fassen Sie Ihren Werbung wie ein persönliches Verkaufsgespräch auf. Beantworten Sie die im Verkaufsgespräch I. üblicherweise auftretende Fragen. Dialogmarketing 2012 Peter Strauch Deutsche Post Seite 9

10 Die wichtigsten 6 Leserfragen Ist der Brief für mich? Von wem kommt der Brief? Was will der Briefeschreiber? Was habe ich davon? Was kostet es? I. Was muss ich jetzt tun? Dialogmarketing 2012 Peter Strauch Deutsche Post Seite 10

11 Was ist zu beachten beim Briefeschreiben Der erste Eindruck zählt. Der erste Eindruck prägt (das weitere Verhalten). 3 Beispiele Dialogmarketing 2012 Peter Strauch Deutsche Post Seite 11

12 3 Beispiele Dialogmarketing 2012 Peter Strauch Deutsche Post Seite 12

13 3 Beispiele Dialogmarketing 2012 Peter Strauch Deutsche Post Seite 13

14 Die schlimmsten Fehler falsch geschriebener Name falsche Zielgruppe zu hohes Sprachniveau Fremdwörter Beispiel: Dialogmarketing 2012 Peter Strauch Deutsche Post Seite 14

15 Die schlimmsten Fehler Fremdwörter Life by Gorgeous Leben auf prächtig / hinreißend voll verstanden von 8% Leben bei Georg Leben wie George Leben in Georgien Quelle: Endmark, Englische Werbung und böhmische Dörfer, Köln, Dialogmarketing 2012 Peter Strauch Deutsche Post Seite 15

16 Die schlimmsten Fehler falsch geschriebener Name falsche Zielgruppe zu hohes Sprachniveau Fremdwörter Hilfsverben zu lange Sätze und Wörter kein erkennbarer Nutzen NICHT für den Kunden geschrieben Dialogmarketing 2012 Peter Strauch Deutsche Post Seite 16

17 Dialog Marketing Gestaltung Dialog Marketing Offline Marketing Online Marketing Dialog Marketing 2012 Seite 17

18 Facebook in Deutschland Nutzer Gesamt: Mio. Berlin: 1,32 Millionen Hamburg: 0,72 Millionen München: 0,85 Millionen Köln: 0,60 Millionen FF am Main: 0,62 Millionen Stuttgart: 0,43 Millionen Düsseldorf: 0,44 Millionen Dortmund: 0,31 Millionen Essen: 0,45 Millionen Bremen: 0,23 Millionen Quelle: Dialog Marketing 2012 Seite 18

19 Die wichtigsten Fragen? Welches Ziel soll mit der Internetseite erreicht werden? Wer ist die Zielgruppe? Was will die Zielgruppe auf meiner Seite und welche Fragen stellt sie sich? Wo bin ich hier? Bietet die Firma das was ich suche? Ist die Firma seriös? Dialogmarketing 2012 Peter Strauch Deutsche Post Seite 19

20 Was ist zu beachten bei der Gestaltung Wichtig ist: das Corporate Design des Unternehmens zu wahren; das Layout einfach und übersichtlich zu gestalten; Verlinkungen und klickbare Buttons auch als solche erkenntlich zu machen; die Website nicht mit Bildern und Grafiken zu überfrachten. Grundsatz KISS: Keep it stupid and simple Dialogmarketing 2012 Peter Strauch Deutsche Post Seite 20

21 Optimale Website! ( nach der iroi Strategie ) Quelle: Internet Marketing Institut und Akademie EIMIA.de Dialogmarketing 2012 Peter Strauch Deutsche Post Seite 21

22 Suchmaschinen-Marketing Über 70% aller Menschen über 14 Jahren sind in Deutschland online Dialogmarketing 2012 Peter Strauch Deutsche Post Seite 22

23 Faszination Der für den Versand von: Gehaltsabrechnungen Bestellungen interner Hauspost unter Filialen Abrechnungsunterlagen Bewerbungen und vieles mehr... Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Dialogmarketing 2012 Peter Strauch Deutsche Post Seite 23

24 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Peter Strauch Deutsche Post AG Direkt Marketing Center Augsburg Pilsener Str Augsburg Tel.: Fax.: Werbung die wirkt Seite 24

Workshop IHK Gründertag am 01. November 20088 Petra Runge

Workshop IHK Gründertag am 01. November 20088 Petra Runge Seite 1 Workshop IHK Gründertag am 01. November 20088 Petra Runge Seite 2 Ihre Referentin Petra Runge Consultant DM Seite 3 Ich soll Ihr Kunde werden! Aber warum? Seite 4 Sicherlich steht auf Ihren Zetteln

Mehr

Marketing für Jungunternehmer

Marketing für Jungunternehmer Husum, 07. September 2012 Marketing für Jungunternehmer Jenni Eilers corax gmbh Agentur für Kommunikation und Design Marketing für Jungunternehmer 2 Machen Sie etwas Neues! Kaum eine Gründung oder erfolgreiche

Mehr

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Termine: Jeweils Dienstag 22.09.15 29.09.15 06.10.15 13.10.15 Uhrzeit: 18:00 bis 21:15 Uhr (inkl. 15 Minuten Pause) Kosten: jeweils 49,- (Bitte am

Mehr

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter Social Media Die digitale Mundpropaganda von Wer wir sind Jung, sympathisch und authentisch Gründung im Jahr 2011 als Johannes Mayer & GbR 2012 Einzug in die Innovationsfabrik Heilbronn (IFH) 2013 Umzug

Mehr

Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing. Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH

Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing. Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH Willkommen Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH Übersicht Einleitung Das Einmaleins der Markenkommunikation

Mehr

#SUCHEN-FINDEN SEO-Content Marketing und Content Seeding

#SUCHEN-FINDEN SEO-Content Marketing und Content Seeding #SUCHEN-FINDEN SEO-Content Marketing und Content Seeding Thomas Wagner mi-service.de #bsen Mediencampus Villa Ida 29.04.2016 Thomas Wagner Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) Womit beschäftige ich mich den

Mehr

PR Marketing Social Media Events

PR Marketing Social Media Events PR Marketing Social Media Events skarabela communications Mag. Katharina Skarabela, MSc Marchfelderin, Social Media Addict natur- und reisebegeistert Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein

Mehr

Social Media im Tourismus: Hype oder Muss?

Social Media im Tourismus: Hype oder Muss? Social Media im Tourismus: Hype oder Muss? Master Forum Tourismus 2. Februar 2011 Hochschule für angewandte Wissenschaften FH München Ist Social Media aus dem Teenage-Alter raus? Ja, eindeutig! Social

Mehr

Haben Sie bereits mit einer Werbeagentur zusammengearbeitet? Wenn ja, mit welcher/n?

Haben Sie bereits mit einer Werbeagentur zusammengearbeitet? Wenn ja, mit welcher/n? Briefing Werbung Danke, dass Sie sich für den Briefingleitfaden der arche nova interessieren. Es hilft uns, eine Vorstellung davon zu bekommen, welche Ideen und Pläne Sie mit dem Projekt haben und was

Mehr

Social Media Marketing für B2B-Unternehmen:

Social Media Marketing für B2B-Unternehmen: : Symposium Kommunikation in Business-to-Business-Märkten 7. März 2013 Zur Person und zur JP DTM Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Dortmund und Ceram Sophia Antipolis

Mehr

Checkliste für die Planung einer neun Website

Checkliste für die Planung einer neun Website Checkliste für die Planung einer neun Website Sie planen Ihre Webseite zu erneuern oder eine neue Website zu erstellen? Aber Sie wissen nicht wo Sie anfangen sollen? Sie wissen auch nicht, worauf Sie achten

Mehr

Wie Sie in 7 Schritten überzeugen Kommunikations-Strategien

Wie Sie in 7 Schritten überzeugen Kommunikations-Strategien Wie Sie in 7 Schritten überzeugen Kommunikations-Strategien Erfahren Sie, wie Sie sofort mehr Erfolg, Kunden, Umsatz, Selbstvertrauen erreichen. + GRATIS Visualisierung Sofort Erfolg beim Kundengespräch

Mehr

So tickt das menschliche Gehirn bei Werbung.

So tickt das menschliche Gehirn bei Werbung. Effiziente Kundenkommunikation oder So tickt das menschliche Gehirn bei Werbung. Workshop Budapest, 13. November 2008 4. DRV Reisebürotag Copyright 2008, by Siegfried Vögele Institut, Königstein/Ts. Networking

Mehr

Social Media im Unternehmen

Social Media im Unternehmen Zur Person und zur JP DTM Hammer Management Seminar 5. Dezember 2012 Studium an der Universität Dortmund und Ceram Sophia Antipolis Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Promotion an der TU Dortmund Lehrstuhl

Mehr

Fragebogen. Kundenzufriedenheit. Inhaltsverzeichnis: I. Vorbereitung einer Kundenbefragung. Durchführung einer Kundenbefragung

Fragebogen. Kundenzufriedenheit. Inhaltsverzeichnis: I. Vorbereitung einer Kundenbefragung. Durchführung einer Kundenbefragung Fragebogen Kundenzufriedenheit Inhaltsverzeichnis: I. Vorbereitung einer Kundenbefragung II. Durchführung einer Kundenbefragung III. Auswertung einer Kundenzufriedenheitsbefragung IV. Schlussfolgerungen

Mehr

Wie komme ich in die Zeitung oder die Wurst in die Pelle? Kurzvortrag

Wie komme ich in die Zeitung oder die Wurst in die Pelle? Kurzvortrag Wie komme ich in die Zeitung oder die Wurst in die Pelle? Kurzvortrag Vita Thomas Bischzur 44 Jahre 25 Jahre bei einem miaelständischen Verlag Zuletzt Verlagsleitung Seit 2009 Selbstständig PR- und Medienberater

Mehr

Management Reporting im Mittelstand

Management Reporting im Mittelstand Management Reporting im Mittelstand Referent: Christos Pipsos Herzlich Willkommen zu meinem Workshop Berliner Straße 275 D - 65205 Wiesbaden Fon +49 (611) 945 800 38-0 www.3qmedia.de Wer bin ich, was mache

Mehr

Direkt Marketing Center Dortmund. Crossmedia: Der richtige Weg für Ihr Unternehmen. Dortmund, 10. Mai 2011

Direkt Marketing Center Dortmund. Crossmedia: Der richtige Weg für Ihr Unternehmen. Dortmund, 10. Mai 2011 Direkt Marketing Center Dortmund Crossmedia: Der richtige Weg für Ihr Unternehmen Dortmund, 10. Mai 2011 Wie erreichen Sie Ihre Kunden durch Werbung? Klassisch : Mailing Online Dialog Marketing Herausforderung?

Mehr

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ!

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BE PART OF IT DentalMediale Kommunikation SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BLOG SETZEN SIE THEMEN

Mehr

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de 02 // entwickeln. gestalten. erleben. Blickfang ist die Kombination einer klassischen Werbeagentur und einer Agentur für

Mehr

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? München, 24. März 2015 Muna Hassaballah Senior Consultant Muna.Hassaballah@SHS-VIVEON.com 30.03.2015 Kurzvorstellung Senior Consultant

Mehr

räber Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Content- und Online-Marketing für KMU

räber Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Content- und Online-Marketing für KMU marketing internet räber Content- und Online-Marketing für KMU Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Gefunden werden und überzeugen Im Jahre 2010 waren rund 227 Millionen Webseiten im Netz

Mehr

... hab ich gegoogelt. webfinder. Suchmaschinenmarketing !!!!!!

... hab ich gegoogelt. webfinder. Suchmaschinenmarketing !!!!!! ... hab ich gegoogelt. webfinder Suchmaschinenmarketing G egoogelt ist längst zu einem geflügelten Wort geworden. Wer googlet, der sucht und wer sucht, soll Sie finden. Und zwar an vorderster Position,

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Elisabeth Langwieser Die Konzepter Marketing online.offline Independence Day - Friendsfactory München, 1. März 2012 3 x 10 = 45 Agenda 10

Mehr

Organisations- und Marketingberatung Petra Bath

Organisations- und Marketingberatung Petra Bath Organisations- und Marketingberatung Petra Bath Beratung - Entwicklung von Online Marketingstrategien, Zielgruppendefinition - Ermittlung von Zielgruppenrelevanten Suchbegriffen - Zielorientierte, suchmaschinenoptimierte

Mehr

Lokales Suchmaschinenmarketing. Gefunden werden mit den RegioHelden

Lokales Suchmaschinenmarketing. Gefunden werden mit den RegioHelden Lokales Suchmaschinenmarketing Gefunden werden mit den RegioHelden Agenda 1. RegioHelden GmbH 2. Einführung Suchmaschinenmarketing (SEM) 3. AdWords Bezahlte Anzeigen 4. Messbarkeit der Maßnahmen 5. Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Auch ein Unternehmen hat ein Unterbewusstsein

Auch ein Unternehmen hat ein Unterbewusstsein Pressemitteilung zum Buch: Das sprechende Unternehmen Wie Sie Ihr Unterbewusstsein für Ihren Geschäftserfolg nutzen (2.375 Zeichen inklusive Leerzeichen) Forchheim, 13. November 2014 Auch ein Unternehmen

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen?

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Testen Sie Ihre Website in wenigen Schritten doch einfach mal selbst! Hallo! Mein Name ist Hans-Peter Heikens. Als Online Marketing Manager und Social Media

Mehr

Die Ergonomen Usability AG Dr. Christopher H. Müller 06. Mai 2014 +41 44 849 29 29 www.ergonomen.ch

Die Ergonomen Usability AG Dr. Christopher H. Müller 06. Mai 2014 +41 44 849 29 29 www.ergonomen.ch Die Ergonomen Usability AG Dr. Christopher H. Müller 06. Mai 2014 +41 44 849 29 29 www.ergonomen.ch 1. Umgang mit Information 2. Innensicht ist nicht gleich Aussensicht 3. Vor dem Schreiben: Was wollen

Mehr

REGIONALES SUCHMASCHINENMARKETING. Juri Rupp 4market GmbH & Co. KG

REGIONALES SUCHMASCHINENMARKETING. Juri Rupp 4market GmbH & Co. KG REGIONALES SUCHMASCHINENMARKETING Juri Rupp 4market GmbH & Co. KG JURI RUPP Geschäftsführer 4market GmbH & Co. KG Seit 2001 in der IT-Branche tätig Seit 2004 Schwerpunkt Internet Webdesign E-Commerce Online

Mehr

Das WEGA-Team. WerbeBeratung. ImageGestaltung. BibliotheksStrategien

Das WEGA-Team. WerbeBeratung. ImageGestaltung. BibliotheksStrategien Das WEGA-Team WerbeBeratung ImageGestaltung BibliotheksStrategien = WerbeBeratung Werbeberatung und -gestaltung für den Dialog der Bibliotheken mit der Öffentlichkeit; wir beraten über Möglichkeiten der

Mehr

ROI Facebook. Social Media als Puzzleteil Ihrer Unternehmenskommunikation

ROI Facebook. Social Media als Puzzleteil Ihrer Unternehmenskommunikation ROI Facebook D. Heiden 1 ROI Facebook Social Media als Puzzleteil Ihrer Unternehmenskommunikation Daniela Heiden SMA Social Media Agentur GmbH AT-Klagenfurt am Wörthersee 2 ROI Facebook D. Heiden 11. Internationales

Mehr

Einführung und Kurzfragebogen Ihrer Corporate Identity.

Einführung und Kurzfragebogen Ihrer Corporate Identity. Schön Sie kennenzulernen: Der neolog [BrandCheck] Einführung und Kurzfragebogen Ihrer Corporate Identity. neolog [BrandCheck] Willkommen Herzlich willkommen beim neolog BrandCheck. Die Basis für eine gute

Mehr

Strategisches Ziel. Zielgruppen-Matrix. Checkliste 1. Was wollen wir erreichen? Image. Positionierung. Finanziell. Umsatz % Umsatz % Umsatz %

Strategisches Ziel. Zielgruppen-Matrix. Checkliste 1. Was wollen wir erreichen? Image. Positionierung. Finanziell. Umsatz % Umsatz % Umsatz % Checkliste 1 Strategisches Ziel Was wollen wir erreichen? Image Positionierung Finanziell Zielgruppen-Matrix Haupt-Zielgruppen Umsatz % Umsatz % Umsatz % Dienstleistungen Umsatz % Im Internet aktiv Im

Mehr

INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF?

INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF? INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF? Reinhard Scheitl, 18.06.2015 EIN BLICK IN DIE USA? STUDY JOURNEY RETAIL SHOPS NEW YORK DAS ZIEL IST NICHT VERKAUFEN, SONDERN Kundenbedürfnisse

Mehr

Werbung nervt! aber nicht immer und überall!

Werbung nervt! aber nicht immer und überall! MediaAnalyzer Newsletter Juli 2011 Wie denken Sie eigentlich ganz privat über Werbung? Fühlen Sie sich häufig genervt oder meistens doch eher gut informiert? Gefällt Ihnen Werbung auf Plakaten besser als

Mehr

DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE

DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE DIE NBRZ PRÄSENTIERT DEN ERFOLGSCASE 2014: RÜGENWALDER MÜHLE MÜNCHEN MAI 2014 Die NBRZ Deutsche Zeitungsallianz stellt sich vor. Über 500 Zeitungstitel täglich. 10 Mio. Auflage. Jeden Tag: NBRZ Plus. Deutschlands

Mehr

Online Marketing. Wie reduziere ich die Abhängigkeit von Google YOUR LOGO

Online Marketing. Wie reduziere ich die Abhängigkeit von Google YOUR LOGO Online Marketing Wie reduziere ich die Abhängigkeit von Google Thorsten Brendel Diplom-Informatiker Berater für Online-Marketing-Strategie Inhaber der technischen Internetagentur ViCoTec Ziel dieses Vortrags

Mehr

Social-Media Basis-Paket Ein einfaches und verständliches Unternehmens-Programm für den ersten Schritt

Social-Media Basis-Paket Ein einfaches und verständliches Unternehmens-Programm für den ersten Schritt Social-Media Basis-Paket Ein einfaches und verständliches Unternehmens-Programm für den ersten Schritt Ein Angebot von Vianova-Company und Reschke-PR Oktober 2012 Alle reden von Social Media. Aber alle

Mehr

Taktik der kleinen Schritte: Online-Kommunikation professionalisieren

Taktik der kleinen Schritte: Online-Kommunikation professionalisieren Taktik der kleinen Schritte: Online-Kommunikation professionalisieren Zielgruppentagung Leiter Unternehmenskommunikation I 19.04.2013 Die Agenda Die Fakten name: synergie-effekt.net branche: online-kommunikation

Mehr

verkaufen präsentieren informieren einladen mit topresponse

verkaufen präsentieren informieren einladen mit topresponse verkaufen präsentieren informieren einladen mit topresponse Was ist topresponse? Unverbrauchte, innovative Art, Menschen mit Dialogmarketing anzusprechen. Klassische onlinegestützte, mehrstufige Direktmarketingstrategie

Mehr

Mehr Sichtbarkeit im Internet

Mehr Sichtbarkeit im Internet Mehr Sichtbarkeit im Internet 10. November 2015 Immobilienforum 2015 Sebastian Otten Projektleiter (ComFair GmbH) Online Marketing Manager ComFair GmbH 1 Status Quo? ComFair GmbH 2 Was ist Online Marketing?

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Twitter, Facebook & Co. - Brauche ich das in meinem Unternehmen? Hubert Pflumm Unabhängige Medienagentur Hubert Pflumm

Twitter, Facebook & Co. - Brauche ich das in meinem Unternehmen? Hubert Pflumm Unabhängige Medienagentur Hubert Pflumm Twitter, Facebook & Co. - Brauche ich das in meinem Unternehmen? 09 Hubert Pflumm Unabhängige Medienagentur Hubert Pflumm 7. BVMW Pecha Kucha Nacht 11. Oktober 2011 Vineria Nürnberg Social Media Marketing

Mehr

Dokumentation. Markenführung Werbung Sponsoring Presse Interne Kommunikation. Gelbe Zeiten

Dokumentation. Markenführung Werbung Sponsoring Presse Interne Kommunikation. Gelbe Zeiten Dokumentation 2001 Markenführung Werbung Sponsoring Presse Interne Kommunikation Gelbe Zeiten 2 Vorwort Nach dem Börsenstart Das Jahr eins Mit dem Börsengang hat sich Deutsche Post World Net als globaler

Mehr

Competence Event Web Monitoring

Competence Event Web Monitoring Web Monitoring Webmonitoring bei der Daimler AG (strategische Anforderungen, Entscheidungskriterien) Referent: Maximilian Splittgerber Daimler AG Competence Event Web Monitoring 23. September in Köln Fragestellungen

Mehr

Ich habe am 20.04.2012 von Ihnen 1,41 Euro Rückerstattung auf mein Konto erhalten, weil ich E-POSTBRIEF von Ihnen gekündigt habe.

Ich habe am 20.04.2012 von Ihnen 1,41 Euro Rückerstattung auf mein Konto erhalten, weil ich E-POSTBRIEF von Ihnen gekündigt habe. Deutsche Post AG Postfach 10 09 51 33509 Bielefeld Charles-de-Gaulle-Straße 20 53113 Bonn Telefon: +49 / (0) 228 / 18 20 Per E-Mail. info@deutschepost.de Dienstag, 28. August 2012 Betreff: Ihren Brief

Mehr

MOSAIK DIE NEUE POPUP MALL IM HOFGARTEN SOLINGEN

MOSAIK DIE NEUE POPUP MALL IM HOFGARTEN SOLINGEN MOSAIK DIE NEUE POPUP MALL IM HOFGARTEN SOLINGEN ÜBER 85 SHOPS STARKE ANKERMIETER OG Food Court EG UG ERFOLGSFAKTOREN HOFGARTEN SOLINGEN Nr. 1 in der Region Der HOFGARTEN SOLINGEN hat eine Lücke besetzt

Mehr

FRAGEBOGEN 3 JAHRE AUSBILDUNG IM DIALOGMARKETING

FRAGEBOGEN 3 JAHRE AUSBILDUNG IM DIALOGMARKETING FRAGEBOGEN 3 JAHRE AUSBILDUNG IM DIALOGMARKETING bfkm fingerhut + seidel Drei Jahre Ausbildung im Bereich Dialogmarketing sind Anlass für die Frage, wie es um die Qualität der Ausbildung steht. bfkm fingerhut+seidel

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft

Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft Thema des Interviews: Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft Interviewpartner: Christian Mauer Informationen zum Interviewpartner: Christian Mauer ist Geschäftsführer der SUMO GmbH. SUMO ist

Mehr

MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten

MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten Lernen, Leben, Lachen! MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten Wie Sie ihre Firma, ihre Produkte und sich selbst erfolgreicher vermarkten. VORWORT Ich gratuliere Ihnen - Sie sind ein mutiger und ehrgeiziger

Mehr

Da sein, wo der Kunde Sie sucht: Marketing in Suchmaschinen. Innocel - 22. November 2006

Da sein, wo der Kunde Sie sucht: Marketing in Suchmaschinen. Innocel - 22. November 2006 Da sein, wo der Kunde Sie sucht: Marketing in Suchmaschinen Innocel - 22. November 2006 1. Warum Suchmaschinen-Marketing? Was ist Suchmaschinen-Marketing? Warum Suchmaschinen-Marketing? Das Internet besteht

Mehr

Personalmarketing Marke nutzen! Innen- und Außensicht

Personalmarketing Marke nutzen! Innen- und Außensicht Personalmarketing Marke nutzen! Innen- und Außensicht Rechtsträgertagung des Deutschen Caritasverbandes, Fulda 17. Juni 2009 30.07.2009 Unternehmenspräsentation_deutsch_080509.ppt Seite 1 1. Außenansicht:

Mehr

Die fünf typischen Fehler. warum Ihre Webseite zu wenig. neue Mandanten gewinnt.

Die fünf typischen Fehler. warum Ihre Webseite zu wenig. neue Mandanten gewinnt. Die fünf typischen Fehler warum Ihre Webseite zu wenig neue Mandanten gewinnt. Fehler Nr. 1: Ihre Webseite steht in der Suchmaschine Google nicht auf der ersten Seite Nahezu jede Suche nach einer neuen

Mehr

Imagebroschüre 2015 e Lösungen für KMU Nachhaltige effizient

Imagebroschüre 2015 e Lösungen für KMU Nachhaltige effizient Imagebroschüre 2015 t n ie Na h h c a e g i lt z fi f e ö L e g n u s e ür f n U M K HERZLICH WILLKOMMEN Ich freue mich, dass Sie sich die Zeit nehmen meine Imagebroschüre zu lesen. Sie erfahren hier mehr

Mehr

Die Berliner Digitalwirtschaft im Metablog

Die Berliner Digitalwirtschaft im Metablog Die Berliner Digitalwirtschaft im Metablog Wie IT-Unternehmen ihren Standort und ihre Leistungen bewerben Franziska Berge, index Agentur index wir sorgen dafür, dass man von Ihnen spricht. Oder: Die 6

Mehr

Am Anfang stand das Wort.

Am Anfang stand das Wort. Am Anfang stand das Wort. Am Anfang stand das Wort. Mit dem Wort beginnt alles, jede Idee und jede Vision. «Worte können Kriege auslösen und Frieden schaffen. Worte bringen uns zum Weinen und zum Lachen.

Mehr

Praxismarketing und Kommunikation. Okt. 2014

Praxismarketing und Kommunikation. Okt. 2014 Praxismarketing und Kommunikation 1 Kommunikation gut geplant ist halb gewonnen 2 Warum ist professionelle Kommunikationsarbeit so wichtig? Kommunikationswettbewerb nimmt auch bei Ärzten zu. Gesetzeslage

Mehr

Fragebogen Social Media reloaded - 2013

Fragebogen Social Media reloaded - 2013 Fragebogen Social Media reloaded - 2013 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform

Mehr

Erfolgsfaktor Marke am Beispiel Lexware

Erfolgsfaktor Marke am Beispiel Lexware Erfolgsfaktor Marke am Beispiel Lexware Medien Forum Freiburg 26. Februar 2009 Marcel Theijs 1 Wer ist Lexware? Gründung 1989 in Freiburg im Breisgau Software-Lösungen von der Steuererklärung über private

Mehr

Handel(n) mit Facebook Ihr Unternehmen im Social Web mit dem Kunden auf Du und Du

Handel(n) mit Facebook Ihr Unternehmen im Social Web mit dem Kunden auf Du und Du ANDREASHADERLEIN WEBINAR 14. OKTOBER 2014 >>Folienauszug

Mehr

Stiftung. Kommunikation. Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges. malte schumacher. 24. September 2013. Strategien und Kommunikation

Stiftung. Kommunikation. Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges. malte schumacher. 24. September 2013. Strategien und Kommunikation malte schumacher Strategien und Kommunikation Agentur für Corporate Design und Kommunikation Kommunikation Stiftung Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges 24. September 2013 Wie komme

Mehr

Wer s glaubt, wird seelig

Wer s glaubt, wird seelig Wer s glaubt, wird seelig Vom Vertrauen in Werbung und Marketing Forum Handwerk und Kirche 20. Oktober 2012 und bei Commosso Werbeagentur, Stefanie Nytsch. Ottobrunn, 19. Oktober 2012. Grüß Gott! Stefanie

Mehr

Direkt Marketing Center Berlin. Neukundengewinnung und Kundenbindung im Online/Offline Business

Direkt Marketing Center Berlin. Neukundengewinnung und Kundenbindung im Online/Offline Business Direkt Marketing Center Berlin Neukundengewinnung und Kundenbindung im Online/Offline Business Neukundengewinnung und Kundenbindung im Online/Offline Business Der Mensch wird tagtäglich von Werbung jeglicher

Mehr

Online-Methoden Was ist falsch an der Vision vom "gläsernen Kunden"? www.rudolf-thomas.de

Online-Methoden Was ist falsch an der Vision vom gläsernen Kunden? www.rudolf-thomas.de Online-Methoden Was ist falsch an der Vision vom "gläsernen Kunden"? www.rudolf-thomas.de Copyright by Rudolf F. Thomas 2013 Mit ihm hat das Durchleuchten begonnen Nobelpreisträger Wilhelm Konrad Röntgen,

Mehr

Königsdisziplin Video-Werbung: Wirkung von Bewegtbild-Werbung im Internet. IP Deutschland, Cornelia Krebs und Dirk Maurer

Königsdisziplin Video-Werbung: Wirkung von Bewegtbild-Werbung im Internet. IP Deutschland, Cornelia Krebs und Dirk Maurer Königsdisziplin Video-Werbung: Wirkung von Bewegtbild-Werbung im Internet IP Deutschland, Cornelia Krebs und Dirk Maurer Agenda 1. Marktsituation: Bewegtbildwerbung 2. Mid-Roll-Studie 3. Königsdisziplin

Mehr

Ist Ihre persönliche Visitenkarte am Telefon und bestimmt den Grundeindruck durch:

Ist Ihre persönliche Visitenkarte am Telefon und bestimmt den Grundeindruck durch: Telefon-Marketing Ist Ihre persönliche Visitenkarte am Telefon und bestimmt den Grundeindruck durch: Ihre Stimme - Ihre Sprache - Ihre Sprechweise Grundregeln für das aktive Telefongespräch Gesprächsvorbereitung:

Mehr

Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage!

Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage! Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage! Osib.de wer sind wir? 2 Die Osib.de wurde im Frühling 2011 gegründet und hat sich auf die Suchmaschinen- und Conversionoptimierung von Webseiten spezialisiert.

Mehr

WIR SIND DEUTSCHLANDS SUPER ONLINE HOTEL!

WIR SIND DEUTSCHLANDS SUPER ONLINE HOTEL! WIR SIND DEUTSCHLANDS SUPER ONLINE HOTEL! WARUM? WEIL WIR WISSEN WIE S GEHT! UNSERE ONLINE MARKETING ZIELE 2014. Leads bzw. Buchungen generieren Branding-Effekte nutzen Servicewege verkürzen und Customer

Mehr

ARBEITGEBERMARKETING. Gute Mitarbeiter finden und binden

ARBEITGEBERMARKETING. Gute Mitarbeiter finden und binden Gute Mitarbeiter finden und binden ARBEITGEBERMARKETING COM.SENSE UG für Kommunikationsberatung (haftungsbeschränkt), Augsburg www.comsense.de, Gisela Blaas Kampf am Arbeitsmarkt Bereits 38 Prozent der

Mehr

Modul 4 etourism Grundlagen

Modul 4 etourism Grundlagen EuRegio etourism Forum 2007 Modul 4 etourism Grundlagen CRM - Das Management von Beziehungen - überall Autor: Steffen Konrath, Süddeutsche Zeitung Ticketing GmbH, Mitglied IADAS Agenda Warum wir Beziehungen

Mehr

Internet, E-Mail & Co - brauchen das Hafner und Fliesenleger wirklich?

Internet, E-Mail & Co - brauchen das Hafner und Fliesenleger wirklich? Internet, E-Mail & Co - brauchen das Hafner und Fliesenleger wirklich? Ing. Mag. Bernhard Jungwirth, DI Barbara Buchegger Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation ÖIAT 2012 1 Ich kaufe

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Mit Inhalten begeistern: Was macht erfolgreiches Content Marketing aus? Worauf es bei Content Creation für Social Media ankommt eine Perspektive von Marabu Social Media Conference

Mehr

SEM, SEO, PPC, SMO, SEA, ETC. WAS IST DAS? MARKUS VÖLSE - ECOMPLEXX. your digital identity www.ecomplexx.com

SEM, SEO, PPC, SMO, SEA, ETC. WAS IST DAS? MARKUS VÖLSE - ECOMPLEXX. your digital identity www.ecomplexx.com SEM, SEO, PPC, SMO, SEA, ETC. WAS IST DAS? your digital identity www.ecomplexx.com MARKUS VÖLSE - ECOMPLEXX WER WIR SIND ecomplexx in Kürze Referent Gegründet Umsatz Mitarbeiter Vorstand Headquarters Büros

Mehr

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill

5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung. von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill " 5 Punkte zur erfolgreichen Existenzgründung von Marco Zill & Joachim Zill 2010 cours1 Existenzgründerakademie Marco R. Zill Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf ohne vorherige schriftliche

Mehr

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager

Mehr

Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014

Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014 Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014 hotel & destination marketing Die Bedeutung crossmedialer Strategien für einen erfolgreichen Werbeauftritt von Hotels und Destinationen

Mehr

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design.

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design. München, April 2013 Lerchenfeldstraße 11 D-80538 München Tel. 089 74 42 99 15 AGENTUR Herzlich Willkommen! ist eine inhabergeführte Agentur im Herzen von München. Wir integrieren die Disziplinen Marketing,

Mehr

Was für einen Nutzen haben die Social Media für die Corporate Communications?

Was für einen Nutzen haben die Social Media für die Corporate Communications? Was für einen Nutzen haben die Social Media für die Corporate Communications? Dr. Guido Keel Dozent und Medienwissenschaftler ZHAW Beat Z graggen Experte Online-Marketing Roman Probst Experte für weltweite

Mehr

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam!

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! Social Media Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! MANDARIN MEDIEN Business Websites E-Commerce Performance Marketing Video & Animation Mobile Application Fakten: 500+ Projekte 20

Mehr

CHECKLISTE. Corporate Design. Moritz Behr. Konzept + Gestaltung

CHECKLISTE. Corporate Design. Moritz Behr. Konzept + Gestaltung CHECKLISTE Corporate Design Unternehmen zeigen durch Corporate Design, wofür sie stehen, was ihre Ideale und Ziele sind. Hat Ihr Unternehmen bereits ein»gesicht«, das zu ihm passt und mit dem es nach außen

Mehr

KINDER FOTOAKTION FOTOTOUR MIT KIDS PROFI-PORTRAIT GMBH

KINDER FOTOAKTION FOTOTOUR MIT KIDS PROFI-PORTRAIT GMBH KINDER FOTOAKTION FOTOTOUR MIT KIDS PROFI-PORTRAIT GMBH INDEX Wer wir sind// Das einzigartige Fotoerlebnis// Das Studio// Unsere Kunden// Die Werbemittel// Erfolgreiche Kooperationen// Wir überzeugen Sie

Mehr

MEDIADATEN business-on Stand: 10/2015

MEDIADATEN business-on Stand: 10/2015 MEDIADATEN business-on Stand: 10/2015 1 Factsheet business-on www.business-on.de business-on.de - Das regionale Wirtschaftsportal Redaktionell betreute Wirtschaftsregionen sind u. a. Köln/Bonn, Berlin,

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Leitbild oder Leidbild

Leitbild oder Leidbild Leitbild oder Leidbild Unternehmer im Dialog Hofstetten, 31.03.2008 Seite 1 01.04.2008 UiD_Leitbild oder Leidbild_3103085.ppt Agenda Vorstellung Mathias Steinberg & HMS Group Was ist ein Leitbild? Warum

Mehr

Marketing Presse MICE

Marketing Presse MICE Marketing Presse MICE Wo / Wann? Frankfurt und Hamburg am 25.10.2014 Stuttgart, Köln und Düsseldorf am 15.11.2014 München am 22.10.2014 Wir wurden die Auftritte beworben? Artikel in Wochenzeitungen in

Mehr

Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger. Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH. Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april

Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger. Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH. Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april In den nächsten 120 Minuten Was ist DaWanda? Was kann ich dort verkaufen?

Mehr

Qualitativ, Individuell und Strategisch - #LikeChessPlay. Ihr Ansprechpartner für die internationale Social Media Kommunikation.

Qualitativ, Individuell und Strategisch - #LikeChessPlay. Ihr Ansprechpartner für die internationale Social Media Kommunikation. Qualitativ, Individuell und Strategisch - #LikeChessPlay Ihr Ansprechpartner für die internationale Social Media Kommunikation. Unsere spezielle Spieltricks 1. Unsere Kundschaft profitiert von dem ideenreichen

Mehr

Erfolgsfaktoren für erfolgreiches Spenden Sammeln im Internet

Erfolgsfaktoren für erfolgreiches Spenden Sammeln im Internet Erfolgsfaktoren für erfolgreiches Spenden Sammeln im Internet 24.09.2015 Annika Bremen (M. A.) giftgrün GmbH 2015. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte diese Präsentation sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr

Warum Werbung im Internet?

Warum Werbung im Internet? Werbung auf Google Warum Werbung im Internet? Warum Werbung auf Google? Warum Werbung auf Google? Ein Interessent sucht auf Google nach ihrer Dienstleistung Ihre Anzeige erscheint bei relevanten Suchanfragen

Mehr

SEO-Küche Internet Marketing GmbH & Co. KG. Intensivvortrag zur Suchmaschinenoptimierung

SEO-Küche Internet Marketing GmbH & Co. KG. Intensivvortrag zur Suchmaschinenoptimierung SEO-Küche Internet Marketing GmbH & Co. KG Intensivvortrag zur Suchmaschinenoptimierung Wer ist die SEO-Küche Online Marketing Agentur ;) gegründet 2009 von Marco Frazzetta & Oliver Lindner Aktuell über

Mehr

Erfolgreiches Branding in Zeiten der digitalen Revolution. Dr. Michael Scheuch Bereichsleiter Brand Management

Erfolgreiches Branding in Zeiten der digitalen Revolution. Dr. Michael Scheuch Bereichsleiter Brand Management Erfolgreiches Branding in Zeiten der digitalen Revolution Dr. Michael Scheuch Bereichsleiter Brand Management Agenda Branding Produkt Marketing Die digitale Revolution Chancen in Marketing und Vertrieb

Mehr

Die optimale Internetseite. Woran erkennt man eine gute Homepage? Hüxstraße 19 23552 Lübeck. Lange Neumann. Hüxstraße 19 DESIGN UND

Die optimale Internetseite. Woran erkennt man eine gute Homepage? Hüxstraße 19 23552 Lübeck. Lange Neumann. Hüxstraße 19 DESIGN UND DESIGN UND Lange Neumann Hüxstraße 19 T 0451 2969800 MARKETING Völkmann GbR 23552 Lübeck F 0451 293141-23 Die optimale Internetseite Hüxstraße 19 23552 Lübeck Woran erkennt man eine gute Homepage? 0.1

Mehr

Media-Saturn Deutschland GmbH Wankelstraße 5 85046 Ingolstadt

Media-Saturn Deutschland GmbH Wankelstraße 5 85046 Ingolstadt Media-Saturn Deutschland GmbH Wankelstraße 5 85046 Ingolstadt T.: +49(0) 841 634-1111 F.: +49(0) 841 634-2478 E-Mail: kontakt@mediamarkt.de Kopie an E-Mail: presse@mediamarkt.de Kopie an E-Mail: berlin-mitte@mediamarkt.de

Mehr

Ich danke Ihnen, dass Sie sich für mein Angebot interessieren.

Ich danke Ihnen, dass Sie sich für mein Angebot interessieren. Guten Tag! Ich danke Ihnen, dass Sie sich für mein Angebot interessieren. Die wichtigste Information zuerst: Das Jahr 2015 ist, was Lesungs- und Vortragstermine sowie Seminare angeht, bereits voll besetzt.

Mehr

Kühne + Nagel AG Ihr Arbeitgeber in der Schweiz

Kühne + Nagel AG Ihr Arbeitgeber in der Schweiz Ihr Arbeitgeber in der Schweiz Elternabend Schulhaus Hungerbühl 02. November 2015 Agenda 1. Begrüssung und Vorstellung 2. Kühne + Nagel im Überblick 3. Ausbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten 4. Bewerbung

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Sicherlich hat

Mehr