Ver bund be richt [2012]

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ver bund be richt [2012]"

Transkript

1 Ver bund be richt [2012]

2 3 Inhalt Inhaltsverzeichnis Vorwort 4 Leistung VBN-Tarif 8 VBN-Entwicklung 10 Service VBN vor Ort 16 VBN aktiv 18 Perspektive Ausblick 26 VBN-Land 30 VBN-Partner 32 VBN-Organisation 34 VBN-Organigramm 35 Verkaufsstatistik Fahrgäste 38 Fahrgeldeinnahmen 39 Übersicht ÖPNV-Linien 40 Bevölkerungsstatistik 41 Impressum 42

3 4 Vorwort 5 Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, im Jahr [2012] haben wir eine Vielzahl an Aktionen entwickelt und durchgeführt, wichtige Schritte zur Fortentwicklung und Vereinfachung des VBN-Tarifsystems eingeleitet sowie unser vor zwei Jahren gestartetes Projekt Echtzeit-Information fortgeführt und dabei weitere Verkehrsunternehmen in das System integriert. Im Mittelpunkt unserer vielseitigen Aktivitäten stand unsere gemeinsam mit den 36 Verkehrsunternehmen durchgeführte Benzinpreisaktion im Juli [2012]. In Anbetracht der ständig steigenden Treibstoffkosten war es an zwei Tagen möglich, mit einem Fahrzeugschein in der Hand kostenlos das gesamte VBN-Land mit Bussen und Bahnen zu bereisen. Diese Aktion wurde sowohl von den Kunden und den Verkehrsunternehmen als auch von uns sehr positiv bewertet. Im Vergleich zu den letzten Jahren konnten signifikante Steigerungen der Abonnentenvertragszahlen festgestellt werden. Die Aufmerksamkeit, die wir damit in den Medien erfuhren, war außergewöhnlich positiv. Fast jede Zeitung und jeder Fernsehsender im Verbundgebiet berichtete rechtzeitig über die Aktion und begleitete diese an beiden Tagen. Plötzlich stand der ÖPNV als reale Alternative zum motorisierten Individualverkehr im Mittelpunkt des Tagesgeschehens. Viele Personen nutzten diese Gelegenheit zu einem Spontanausflug mit dem öffentlichen Personennahverkehr und waren überwiegend zufrieden mit unseren Leistungen. Doch auch hinter den Kulissen wurde mit großen und kleinen Schritten intensiv daran gearbeitet, unsere Außenwirkung zu verbessern. So startete nach neun Monaten sorgfältiger Vorarbeit im Oktober [2012] unsere neue Website. Wir beteiligten uns spontan am großen Mobilitätstag im September [2012] in Bremen und stellten die bisher kostenpflichtige Rufnummer unserer Serviceauskunft auf eine Festnetznummer um. Wie in den vergangenen Jahren informieren wir Sie auch in diesem Verbundbericht über besondere Aktionen und Projekte des letzten Jahres, das VBN-Land und die VBN- Organisation. Wenn Sie mehr über uns wissen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere neue Website im Internet unter Robert Haase (stellvertretender Vorsitzender der Gesellschafterversammlung) Rainer Counen (Geschäftsführer) Hans Joachim Müller (Vorsitzender Aufsichtsrat)

4 6 Leistung 7 Leistung Ta rif, der [tari f] Definition= (...) arab.-franz. (planvoll geordnete Zusammenstellung von Güter- oder Leistungspreisen (...))* Definition des VBN= Mit dem ÖPNV im ganzen VBN-Land mit einem einheitlichen Tarif (Tarifstruktur) unterwegs sein und mit den KombiTickets Sport (z. B. Werder Bremen) und Kultur (Hundertwasser- Ausstellung in der Kunsthalle Bremen) genießen = günstig, fair, individuell * Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Duden (Band 1) Die deutsche Rechtschreibung, Bibliographisches Institut AG, Mannheim, 25. Auflage, 2009, Seite 1049.

5 8 Leistung 9 Leistung VBN-Tarif Jahresergebnisse [2012] Tarifanpassung Hundertwasser-Ticket Jugend-FreizeitTicket Nach einem minimalen Rückgang im Vorjahr konnten wir im Berichtsjahr [2012] wieder eine positive Entwicklung bei der Anzahl beförderter Personen erreichen. Mit 140,6 Millionen Personen fuhren insgesamt rund 400 Tausend Fahrgäste mehr mit den Verkehrsmitteln im VBN als im Vorjahr. Das ist eine Steigerung um rund 0,3 %. Die Fahrgeldeinnahmen stiegen gleichzeitig um 5,9 Millionen Euro von 160,6 Millionen auf 166,5 Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerungsrate von rund 3,7 %. Unsere Jahresergebnisse [2012] entsprechen in etwa dem allgemeinen Trend in der ÖPNV-Branche in Deutschland. Laut dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) fuhren 2012 insgesamt 0,9 % mehr Fahrgäste mit Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs. Die Fahrgeldeinnahmen stiegen 2012 bundesweit um 4 % im Vergleich zum Vorjahr. Am 1. Januar 2012 wurde der VBN-Tarif an die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung angepasst. Sowohl Verkehrsunternehmen als auch Gebietskörperschaften in der Verbundorganisation haben sich darauf geeinigt, jährlich den Tarif in moderaten Schritten anzupassen. Die durchschnittliche Erhöhung der Fahrpreise im Jahr [2012] betrug 2,7 %. In der Kunsthalle Bremen fand vom 20. Oktober 2012 bis zum 17. Februar 2013 eine Werkschau des Künstlers Friedensreich Hundertwasser statt. Aufgrund der sehr guten Erfahrungen in den letzten Jahren wurde auch dieses Mal ein KombiTicket angeboten, mit dem für die Hin- und Rückfahrt zur Ausstellung die Busse und Bahnen im VBN-Land genutzt werden konnten. Laut Kunsthalle besuchten insgesamt rund Personen die Ausstellung. Das VBN-Jugend-FreizeitTicket für alle unter 21-Jährigen wurde im dritten Jahr von über Jugendlichen und jungen Erwachsenen als JFT-MonatsTicket genutzt. Im Vorjahr waren es ca Monats- Tickets. Da gleichzeitig die Anzahl der JahresTicket-Nutzer fast unverändert blieb, können wir eine deutliche Absatzsteigerung in diesem Tarifsegment feststellen. Erfreulicherweise nutzen insgesamt ca. 10 % mehr Jugendliche dieses Angebot als im Vorjahr. Im Juni [2012] starteten wir die Aktion Coole Locations auf der Website Dort waren alle zwei Wochen die coolsten Locations in der Region zu finden. In sechs Kategorien gab es immer je zwei aktuelle Freizeittipps für Jugendliche. Alle Locations sind gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und liegen im VBN-Land. Sie können also bequem mit dem günstigen Jugend-FreizeitTicket erreicht werden. Bei jeder Location gibt es im Internet die Möglichkeit, sich den individuellen Weg dorthin gleich anzeigen zu lassen. Alle zwei Wochen kamen neue Freizeittipps in jeder Rubrik dazu. Außerdem konnten Jugendliche eigene Freizeittipps einreichen, die dann entsprechend mit aufgenommen wurden. Zum Jahresende 2012 führten wir außerdem eine Weihnachtsaktion durch, in der dafür geworben wurde, entsprechende Gutscheine für das Jugend-FreizeitTicket zu verschenken. Im September 2012 wurde beschlossen den Preis für das JFT am 1. Januar 2013 von 16,90 Euro auf 17,50 Euro für das MonatsTicket und von 132,00 Euro auf 138,00 Euro für das JahresTicket zu erhöhen. Friedensreich Hundertwasser, 144 Lineare Struktur mit grauem Zentrum, NAMIDA AG, Glarus (Schweiz)

6 10 Leistung 11 Leistung VBN-Entwicklung Echtzeit-Information Verkehrserhebung Unser Mehrjahresprojekt Echtzeit- Information wurde erfolgreich fortgeführt. Bereits im Januar [2012] konnte der Weser-Ems-Bus mit der Niederlassung Bremen an die zentrale Datendrehscheibe angebunden werden, später dann auch die Niederlassung Oldenburg. Im Dezember 2012 wurde die Anbindung des städtischen Verkehrsunternehmens BREMERHAVEN BUS und des Schienenverkehrs der EVB umgesetzt. Neue dynamische Fahrgast-Informationsanzeiger (DFI) stehen seit Projektstart an Standorten in Bassum, Stuhr-Brinkum, Syke, Wildeshausen, Grasberg und Zeven. Außerdem werden die vorhandenen Abfahrtanzeiger für die Regionalbusse im Bremer Hauptbahnhof und am Bremer ZOB mit Echtzeitdaten beliefert. Verbindungsabfragen November 2010 März 2011 Hervorragend von den Fahrgästen angenommen wird die VBN-App FahrPlaner. Die Anzahl der Auskunftsanfragen an einem Tag über die Internetportale und die VBN-App überschritt im Dezember 2012 erstmals die Marke. Im Monat Dezember 2012 wurde erstmals die die 2-Millionen-Marke (Anfragen/Monat) überschritten. Downloads bis zum 12. Februar 2012: iphone: Android: Downloads bis zum 11. Februar 2013: iphone: Android: November 2011 März 2012 November 2012 März 2013 iphone Android Java m.vbn.de vbn.de In der nun in Arbeit befindlichen zweiten Ausbaustufe ist geplant, weitere Regionalbusunternehmen mit der notwendigen Hardware auszurüsten, um sie in das mandantenfähige Rechnergestützte Betriebsleitsystem (RBLlight) zu integrieren sowie weitere DFI-Anzeiger in der Region aufzustellen, um somit die Echtzeitdaten den Fahrgästen zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus ist für das Frühjahr 2013 die Liveschaltung der VBN-Apps für Windows-Phone, ipad und androidbasierte Tablet-PCs geplant. Aufgrund der positiven Erfahrungen mit den Echtzeit-Informationen ist geplant, weitere Unternehmen aus Niedersachsen und Hamburg nach und nach an unsere zentrale Datendrehscheibe anzubinden, um auch hier Echtzeit-Informationen für die Kunden zugänglich zu machen. Im Februar 2012 starteten wir eine neue, über vier Jahre dauernde Verkehrserhebung im gesamten VBN-Land. Mehr als drei Wochen lang waren ca. 200 Interviewer auf den Bus- und Bahnlinien unterwegs und haben die Fahrgäste nach dem Fahrweg, dem Ticket und dem Zweck ihrer Fahrt befragt. Insgesamt wurden über Fahrplanfahrten erfasst. Auf den Erhebungsfahrten wurden insgesamt Fahrgäste gezählt und davon über befragt. Die zweite Erhebungsperiode folgt im April Durch die Verkehrserhebung werden Verkehrsdaten ermittelt, die die Grundlage zur Aufteilung der Fahrgeldeinnahmen bei den Verkehrsunternehmen bilden. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund des erfolgten Betreiberwechsels mit der Einführung der Regio-S-Bahn von großer Bedeutung. Darüber hinaus werden Fahrgewohnheiten ermittelt, um das bisherige Verkehrsangebot attraktiver zu gestalten und stärker an den Bedürfnissen der Kunden orientieren zu können.

7 12 Leistung 13 Leistung Qualitätsmanagement Im Jahre 2012 führten wir Qualitätstests bei unseren Verkehrsunternehmen auf der Basis eines gemeinsam verabschiedeten Konzeptes zum Qualitätsmanagement durch. Auf dem Prüfstand standen u. a. die Information am und im Fahrzeug sowie die Einhaltung der Fahrpläne. Auch die Ausstattung der Fahrzeuge und Haltestellen wurde untersucht. Im Anschluss an die Tests fanden in bewährter Weise Qualitätsgespräche statt, in denen die Ergebnisse präsentiert und diskutiert wurden. Dabei wurden bei Bedarf auch erste Schritte zur Qualitätssteigerung erörtert und festgelegt. Ein erstmals im Jahr [2012] erstelltes Qualitätsbarometer für 2011 wurde innerhalb der Verbundorganisation vorgestellt. Im Mai 2013 soll die erste Veröffentlichung unseres Qualitätsbarometers für 2012 erfolgen. Kundenbarometer 2012 Im diesjährigen Kundenbarometer für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Deutschland erreicht der VBN mit der Gesamtnote 2,77 ein ähnlich gutes Ergebnis wie vor zwei Jahren mit 2,75. Die Kunden sind mit den Leistungen des VBN insgesamt zufrieden. Dies zeigt der Mittelwert der Globalzufriedenheit von 2,77 für den VBN, der deutlich besser ist als der bundesweite ÖPNV-Branchendurchschnitt für 2012 von 2,91. Der VBN-Wert verdeutlicht die seit Jahren anhaltende gute Entwicklung der Kundenzufriedenheit im VBN. Lag der Wert vor zehn Jahren nur bei 3,01, hat es durch die vielfältigen Maßnahmen in den letzten Jahren eine deutliche Verbesserung der Kundenzufriedenheit gegeben. Die Weiterempfehlungsabsicht der Fahrgäste des VBN ist hoch: 49 % der Befragten werden den VBN bestimmt (2010: 47 %) und 28 % (2010: 26 %) wahrscheinlich weiterempfehlen. In diesem Bereich zeigt sich eine Verbesserung gegenüber dem durchschnittlichen Weiterempfehlungswert von Die Wiederwahlabsicht ist bei allen Fahrgästen ebenfalls hoch. 76 % (2010: 74 %) werden den VBN bestimmt und 19 % (2010: 19 %) wahrscheinlich bei Bedarf wieder nutzen. Neben der Gesamtzufriedenheit wurde auch die Zufriedenheit mit konkreten Leistungsmerkmalen des ÖPNV erfragt. Die Ergebnisse der Leistungsmerkmale im Einzelnen Gegenüber dem Kundenbarometer aus dem Jahr 2010 stieg die Kundenzufriedenheit signifikant und damit besonders bei insgesamt 13 von insgesamt 23 abgefragten Merkmalen. Von den insgesamt sieben Verkehrsverbünden, die sich an der Studie in diesem Jahr beteiligten, belegte der VBN bei insgesamt 13 Leistungsmerkmalen eine Spitzenplatzierung unter den ersten drei. Nur beim Thema Anschlüsse hat sich die Zufriedenheit der Kunden mit dem VBN verschlechtert. Die Ergebnisse zeigen eindeutig, dass wir auf dem richtigen Weg sind und unsere Kunden dies auch honorieren. Deshalb werden wir weiter an Verbesserungen arbeiten, den Service intensivieren, Bus- und Bahnfahren einfach gestalten und die Kundenanliegen auch zukünftig ernst nehmen. Das Thema Anschlüsse wird durch eine verbesserte Abstimmung zwischen den Unternehmen und über technische Lösungen im Rahmen des verbundweiten Echtzeitprojektes verbessert werden. VBN-Nachtschwärmer Über Jahre gab es bei den Nutzerzahlen unserer VBN-Nachtschwärmerbusse insgesamt relativ konstante Nutzerzahlen. Nach dem Brand und der Schließung der Diskothek Capitol in Oyten im Januar [2012] wurde die Verbindung eingestellt. Auch das verbesserte Fahrplanangebot, das am 30. April 2012 in Betrieb genommen wurde, kann die gute Nachfrage der Capitol-Fahrgäste nicht kompensieren. Auch auf den anderen Nachtschwärmerlinien mussten wir nachlassende Nutzerzahlen feststellen. Lediglich auf der noch relativ jungen Nachtschwär- Der Nachtschwärmer in Zahlen merlinie N12 zwischen Bremen und Stuhr bzw. Weyhe konnte eine geringe Nachfragesteigerung festgestellt werden Fahrten Beförderte Personen (inkl. Sondertage ) Pro Fahrt Ca. 18 Ca. 16 Pro Wochenende Ca Ca

8 15 Service Ser vice, der ['sә v s] Definition= (...) engl. ([Kunden]dienst, Bedienung; Tennis Aufschlag[ball])* Definition des VBN= Nicht nur vor Ort bietet der VBN seinen Kunden einen guten Service: Neben verschiedenen Aktionen (Mobilitätsdorf) und Tipps (Ab ins Grüne) stellen die Serviceauskunft zum Ortstarif sowie die Website auch viele Informationen zur Verfügung = kundennah, aktuell, fortschrittlich * Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Duden (Band 1) Die deutsche Rechtschreibung, Bibliographisches Institut AG, Mannheim, 25. Auflage, 2009, Seite 980.

9 16 Service 17 Service VBN vor Ort Ab ins Grüne In Anbetracht der hohen Benzinpreise sind Freizeitausflüge mit dem Auto mittlerweile auch eine finanzielle Frage. Hierzu bieten wir eine interessante Alternative: 34 Ausflugstouren mit Bus und Bahn. Pünktlich zur Sommersaison erschien unser aktueller Tourenplaner Ab ins Grüne Ausflüge rund um Bremen, herausgegeben zusammen mit dem via reise verlag. Neben praktischen Tipps zu An- und Abreise enthält das Buch zudem viele Hinweise zu Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten sowie Bade- und Einkehrtipps. Der besondere Service des Ausflugsführers: Beginn und Ende aller Touren liegen an Bahn- und Busstationen. Die Ausflüge lassen sich also auch ganz bequem ohne Auto unternehmen. Der Tourenplaner Ab ins Grüne Ausflüge rund um Bremen ist für 12,90 Euro im Buchhandel erhältlich. Autofreier StadTraum in Bremen Am Sonntag, 16. September 2012 fand in Bremen der autofreie Sonntag des Jahres 2012 statt. Aus diesem Anlass waren wir zusammen mit den wichtigsten Nahverkehrsunternehmen von 11:00 bis 18:00 Uhr im Mobilitätsdorf gegenüber der Straßenbahnhaltestelle Am Dobben vertreten. Im VBN-Zelt informierten auch der ZVBN und die Verkehrsunternehmen Bremer Straßenbahn AG (BSAG), DB Regio, Weser-Ems-Bus, metronom und NordWestBahn über den öffentlichen Personennahverkehr. An einem DB-Ticketautomaten wurde Interessierten gezeigt und erklärt, wie das richtige Ticket gelöst wird. Die Besucher erfuhren, wie sie mit Bus und Bahn autofrei, umweltschonend, günstig und bequem mobil sein können. Für die ganze Familie wurden ein kunterbuntes Programm und ein großes Gewinnspiel geboten. Im Mobilitätsdorf gab es außerdem viele Aktivitäten zum Mitmachen für Groß und Klein: Kinderschminken, das Modellieren von Luftballons, Kistenklettern und Holzspiele für Kinder, Hau den Lukas, das Glücksrad vom Weser-Ems-Bus, die metronom- Hüpfburg, Würfelspiele der BSAG sowie das Geschicklichkeitsspiel Der heiße Draht der NordWestBahn. Der kleine Elektrobus Emma, der normalerweise auf den Mini-Bus- Touren der Bremer Touristik-Zentrale verkehrt, wurde entsprechend der Nachfrage vor Ort zu Rundfahrten eingesetzt. Eine historische Straßenbahn brachte Interessierte zum Mobilitätsdorf.

10 18 Service 19 Service VBN aktiv Neue Rufnummer für die 24h-Serviceauskunft Seit 9. Dezember [2012] ist unsere Serviceauskunft mit einer neuen und kundenfreundlicheren Rufnummer erreichbar. Statt einer kostenpflichtigen Rufnummer gilt seit 9. Dezember 2012 die preiswertere Festnetznummer: 0421/ Die VBN-Serviceauskunft ist u. a. auch für alle Fahrplan- und Fahrpreisanfragen der Bremer Straßenbahn AG, der VWG Oldenburg und der Weser-Ems Busverkehr GmbH in den Bereichen Bremen und Oldenburg der kompetente Ansprechpartner. Gründe für die Umstellung waren einerseits die Wünsche vieler Fahrgäste und auch des Fahrgastbeirates nach einer normalen Festnetznummer, andererseits die Änderung des Telekommunikationsgesetzes, die den Weiterbetrieb der Rufnummer nur mit umständlicher Warteschleife ermöglicht hätte. Mit der neuen Festnetznummer nehmen wir auch Rücksicht darauf, dass immer mehr Telefonkunden inzwischen eine Festnetz-Flatrate haben. Unsere Benzinpreisaktion Am Mittwoch, 18. Juli und Donnerstag, 19. Juli 2012 konnten die Autos im VBN-Land stehen bleiben. Grund hierfür war unsere Benzinpreisaktion. In Anbetracht der ständig steigenden Treibstoffkosten wollten wir versuchsweise allen potenziellen Fahrgästen die Möglichkeit bieten, den ÖPNV zu testen. So konnte an beiden Tagen jeder Mann und jede Frau gegen Vorlage eines gültigen Fahrzeugscheins für PKW, Motorrad oder Mofa im gesamten VBN-Gebiet kostenlos Bus und Bahn fahren. Je Fahrzeugschein durfte eine Person verbundweit fahren. Für jede weitere Person, für Hunde oder Fahrräder waren entsprechende Tickets zu lösen. Im Rahmen dieser Aktion waren die Fahrzeugscheine übertragbar, d. h., der Nutzer musste nicht unbedingt der eingetragene Besitzer des Fahrzeugs sein. Die Aktion wurde begleitet von einem speziellen Angebot für alle Umsteiger: Wer im Juli [2012] ein VBN-JahresTicket* oder VBN-JahresTicket PLUS* abschloss, zahlte nicht nur einen im Vergleich zum MonatsTicket stark ermäßigten Preis, sondern erhielt im Rahmen der Aktion Benzinpreise auch einen 13. Gültigkeitsmonat kostenlos dazu. Für positive Erfahrungen und Anregungen, was besser gemacht werden könnte, stand im Internet unter ein Kontaktformular Lob und Kritik zur Verfügung. Dies wurde rege genutzt. Tatsächlich waren viele Personen schon am ersten Tag mit ihrem Fahrzeugschein in Bussen und Bahnen unterwegs. Eine stichprobenweise Befragung von Busfahrern der Regionalbusse am Bremer ZOB während der beiden Aktionstage zeigte eine gute Inanspruchnahme. Ähnlich gute Erfahrungen wurden uns von anderen Verkehrsunternehmen gemeldet, wobei oft Personen dabei waren, die sonst auf den Fahrzeugen nicht unterwegs waren. Auch auf dem Wesersprinter zwischen Bremerhaven und Oldenburg fuhren viele neue Fahrgäste mit dem Fahrzeugschein mit. Mit dieser Aktion sollten die Busse und Bahnen erlebt werden und die neuen Nutzer sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Verkehrsunternehmen machen. * Im Bereich Bremerhaven 365 Tage-Ticket und 365 Tage-Ticket PLUS.

11 20 Service 21 Service Hier ein Auszug der Nutzerzahlen: In Bremerhaven fuhren überdurchschnittlich viele Fahrgäste mit Fahrzeugschein in den Bussen, bis zu 20 Personen mit Fahrzeugschein in einem Bus. Insgesamt geht BREMER- HAVEN BUS von rund Personen aus, die das Gratisangebot in der Seestadt nutzten. In Bremen: Bei den Ticketkontrollen der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) wurde an beiden Tagen eine rege Nutzung mit Fahrzeugschein gezählt. Die Anzahl der Gratistester bei der BSAG wurde auf rund Personen geschätzt. In Delmenhorst haben die Menschen nach der Berichterstattung in den Medien und laut der Delbus geradezu auf die Aktion gewartet. Die hochgerechnete Zahl der Gratistester wird mit rund Personen angegeben. Neben vielen Freizeitnutzern haben aber auch etliche Berufstätige das Angebot für den Arbeitsweg genutzt. In Oldenburg: Bei den Kundinnen und Kunden der VWG in Oldenburg ist die Aktion sehr positiv wahrgenommen worden. Besonders erfreulich daran war, dass im Rahmen der freien Fahrt sehr viele Neukunden angesprochen worden sind. Von den über Nutzern des Gratisangebotes in Oldenburg konnte weitläufig immer wieder der Satz Ich fahre heute mal mit dem Bus vernommen werden. In der Regio-S-Bahn: Viele Fahrgäste der NordWestBahn nutzten die Aktion, um im Rahmen eines Ausflugs nach Bremerhaven, Oldenburg oder Bad Zwischenahn die Regio-S-Bahn kennenzulernen. Die Zahl der Fahrgäste war spürbar höher, heißt es bei der NordWest- Bahn. In den DB-Zügen: Die DB Regio stellte eine sehr starke Nutzung der RE-Züge im Verbundbereich fest. Insgesamt wurden durch die Zugbegleiter Personen mit Fahrzeugschein gezählt, davon der größte Teil auf der Strecke zwischen Bremen und Oldenburg. Die tatsächliche Nutzung der DB-Züge an beiden Tagen wird auf rund Personen geschätzt. Grundsätzlich berichten die Verkehrsunternehmen über eine sehr positive Resonanz bei den Fahrgästen, von denen sich die Mehrzahl durchaus vorstellen kann, Bus und Bahn häufiger zu nutzen. In jedem Falle ist es gelungen, die Möglichkeiten, mit Bus und Bahn in unserer Region unterwegs zu sein, deutlich bekannter zu machen. Mehrere Verkehrsunternehmen meldeten, dass sie Anrufe erhielten, in denen die Aktion einfach nur gelobt wurde. Für knapp eine Woche war unsere Benzinpreisaktion im gesamten Verbundgebiet das regionale Thema in den Medien. Aus Sicht des VBN war es außerdem sehr erfreulich, dass hier ausnahmslos alle Verkehrsunternehmen zusammen mit uns diese Aktion aktiv unterstützten und durchführten.

12 22 Service 23 Service Unsere neue Website Am 25. Oktober [2012] gingen wir mit der neuen und kundenfreundlichen Website online. Modern, frisch, konzeptionell stimmig und vor allem auf Anhieb leicht verständlich so sieht die neue Website des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen jetzt aus. Mit einem Klick gleich wissen, wo es langgeht das wollten wir mit dem Relaunch unserer Website erreichen. Für den Kunden sollen die Inhalte übersichtlich strukturiert sein. Schnell und ohne viel Aufwand kann der Nutzer die Informationen finden, die er sucht. An exponierter Stelle der Website befindet sich unsere bei den Kunden stark nachgefragte elektronische Fahrplanauskunft FahrPlaner. Diese liefert die jeweils passenden Bus- und Bahnverbindungen innerhalb der gesamten Bundesrepublik und darüber hinaus für den Verbundbereich (Bremen, Bremerhaven, Oldenburg und Umland) auch die jeweiligen Preise für die unterschiedlichen Ticketangebote. Auf immer mehr Strecken in Bremen und Niedersachsen werden dabei auch die sogenannten Echtzeitdaten geliefert. Das heißt, es werden auch eventuelle Verspätungen angezeigt und gegebenenfalls Alternativen angeboten. Weitere Neuerungen: Das VBN-Ticketangebot ist übersichtlich dargestellt, sodass der Kunde sich schneller und leichter informieren kann. Auch der Bereich Häufig gestellte Fragen (FAQ) mit Antworten ist neu. Die Themen Park + Ride, Bike + Ride sowie Vorverkaufsstellen, Bahnhofsinformationen und Linienfahrpläne werden ab sofort über den Datenpool des Fahrplanauskunftssystems gespeist und sind somit immer auf dem aktuellsten Stand. Der Nachtverkehr im Verkehrsverbund, der bisher auf den eigenständigen Websites und dargestellt wurde, ist jetzt in die neue Website integriert. Neue Inhalte wie Ausflugstipps und eine frische und klare Optik runden den Relaunch ab. Die komplette Website ist nach Gesichtspunkten der Barrierefreiheit und unter Einbeziehung der Betroffenen gestaltet worden. Eine englischsprachige Version der neuen Website ist bereits in Arbeit. Diese wird voraussichtlich im Frühjahr 2013 online gehen.

13 25 Perspektive Per s pek ti ve, die [pεrspεkti vә] Definition= (...) (Darstellung von Raumverhältnissen in der ebenen Fläche; Sicht, Blickwinkel; Aussicht [für die Zukunft])* Definition des VBN= Heute schon an Entwicklungen und Innovationen für die Zukunft zu arbeiten. Zur Stärkung des Verbundes (Qualitätsbarometer) und zur Bindung der Kunden (MIA, BOB) = innovativ, zukunftsorientiert, visionär * Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Duden (Band 1) Die deutsche Rechtschreibung, Bibliographisches Institut AG, Mannheim, 25. Auflage, 2009, Seite 825.

14 26 Perspektive 27 Perspektive Ausblick Auf der Basis einer umfassenden Grundlagenstudie über den VBN haben wir die inhaltliche Neuausrichtung des Verkehrsverbundes mit unseren Gesellschaftern abgestimmt. Schwerpunkte werden in den kommenden Jahren die Themen Tarifweiterentwicklung, neue Vertriebskonzepte und Weiterentwicklung des Echtzeitprojektes sowie ein stärker auf die Verbundvorteile und auf Zielgruppen ausgelegtes Marketing sein. Im Bereich der Weiterentwicklung des VBN-Tarifes laufen bereits seit Monaten Sondierungs- und Abstimmungsgespräche mit allen Beteiligten. Auch von der Politik an uns herangetragene Wünsche, wie die Zusammenlegung der beiden Bremer Preisstufen, stehen dabei auf der Tagesordnung. Unser sehr ehrgeiziges Ziel ist es, bereits zum 1. Januar 2015 strukturelle Änderungen des VBN-Tarifes zu realisieren. Bereits im Juni 2013 wird ein Kooperationsvertrag mit dem neuen Niedersachsentarif für den Schienenpersonennahverkehr in Kraft treten. Im Rahmen einer Anschlussmobilität für die Städte Bremen, Bremerhaven, Oldenburg, Delmenhorst, Nordenham, Verden und Brake werden die Tickets des Niedersachsentarifs dort auch für den ÖPNV gelten. Der Vertrieb des BOB-Tickets soll zukünftig über die drei Städte Bremen, Bremerhaven und Oldenburg hinaus auch in der Region durch Nutzung der Automaten im SPNV möglich sein. Im Frühjahr 2013 wird dies an rund 100 Ticketautomaten der NordWestBahn möglich. metronom und DB Regio AG werden zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Ein weiterer Meilenstein im Bereich Vertrieb ist die Umsetzung des sogenannten elektronischen Abos unter dem Titel MIA (Mobil im Abo) im Mai Zusammen mit den drei mit der Aboabwicklung beauftragten Verkehrsunternehmen werden wir dabei ein verbundweit einheitliches und attraktives Tarifangebot schaffen. Im Projekt Echtzeit-Information stehen die Anbindung der weiteren Verkehrsunternehmen an die zentrale Datendrehscheibe sowie die Ausweitung des Systems auf weitere Verkehrsverbünde in Niedersachsen an. Die sehr erfolgreiche VBN-App soll zukünftig auch für Smartphones mit dem Betriebssystem Windows und für das ipad angeboten werden. Im Bereich Marketing wird das neue elektronische Abo MIA einen Schwerpunkt bilden. Außerdem werden wir verstärkt auf Veranstaltungen vor Ort vertreten sein, den Tourismusbereich für das Thema ÖPNV sensibilisieren und in dem Projekt Mobilität und Gesundheit zusammen mit dem ZVBN die medizinischen Versorgungseinrichtungen mit Informationsterminals bzw. -material über die Erreichbarkeit mit Bussen und Bahnen ausstatten. Im Herbst 2013 werden wir außerdem in einer verbundweiten Kampagne die Verbundvorteile kommunizieren.

15 29 Zahl, die [tsa l] Definition= (...) (Abk. Z.); natürliche Zahlen (Math.)* Kaufmännische Bilanz: rote Zahlen schreiben = Verluste machen Definition des VBN= Wirtschaftlich arbeiten, Fahrgastzahlen und Einnahmen steigern. Hierfür stehen die folgenden Zahlen, Daten und = steigend, effizient, transparent * Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Duden (Band 1) Die deutsche Rechtschreibung, Bibliographisches Institut AG, Mannheim, 25. Auflage, 2009, Seite 1190.

16 30 31 VBN-Land Gebietskörperschaften im VBN Stadtgemeinde Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Langen Stadt Oldenburg Stadt Rotenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg Landkreis Osterholz Landkreis Verden Landkreis Wesermarsch Samtgemeinde Grafschaft Hoya Samtgemeinde Hagen Samtgemeinde Land Wursten Samtgemeinde Selsingen Samtgemeinde Sottrum Samtgemeinde Tarmstedt Samtgemeinde Zeven Gemeinde Beverstedt Gemeinde Eystrup Gemeinde Gnarrenburg Gemeinde Loxstedt Gemeinde Schiffdorf Brake Rastede Westerstede Nordenham Oldenburg Bad Zwischenahn Delmenhorst Bremerhaven Wildeshausen Osterholz- Scharmbeck Bremen Stuhr Syke Zeven Rotenburg Achim Verden Stand: 31. Dezember 2012 Sulingen Diepholz

17 32 33 VBN-Partner AllerBus Ammerländer Busverkehr* Borchers BREMERHAVEN BUS Bruns BSAG Buschmann DB Delbus DHE Diehl Dierks Ehlers erixx evb Fass* Gaumann Gerdes* Giese Imken Kirschner KVG Lahrmann Maass Masemann metronom NordBus NWB Stoss VBW VGH Verdener Verkehrsgesellschaft mbh, Verden Verden-Walsroder Eisenbahn GmbH, Verden AB Ammerländer Busverkehr GmbH, Bad Zwischenahn Borchers Reisen Omnibusbetrieb und Autoverm. GmbH & Co. KG, Twistringen Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG, Bremerhaven Bruns Reisen GmbH, Omnibusverkehr u. Reisevermittlungen, Varel-Winkelsheide Bremer Straßenbahn AG, Bremen Omnibusbetrieb Heinrich Buschmann, Osterholz-Scharmbeck DB Regio AG, Region Nord, Hannover Delbus GmbH & Co. KG, Delmenhorst Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahn GmbH, Harpstedt Primo Reisen Diehl GmbH & Co. KG, Asendorf Werner Dierks Omnibusbetrieb, Rotenburg-Unterstedt Primo Reisen GmbH, Bokel erixx GmbH, Soltau EVB Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH, Zeven Fass-Reisen, Wilhelmshaven Fritz Gaumann Omnibusbetrieb, Sulingen Gerdes Reisen, Westerstede W. Giese Nachf. Omnibusbetrieb GmbH, Beverstedt Verkehrsbetrieb Walter Imken GmbH & Co. KG, Wiefelstede Omnibusbetrieb Wilfried Kirschner, Martfeld KVG Stade GmbH & Co. KG, Stade LahrmannBus, Wagenfeld-Ströhen Maass Reisen GmbH, Cuxhaven Masemann Omnibusverkehr, Schwarme metronom Eisenbahngesellschaft mbh, Uelzen NordBus GmbH, Oldenburg NordWestBahn GmbH, Osnabrück Autobus Stoss GmbH, Bremervörde Verkehrsbetriebe Wesermarsch GmbH, Nordenham Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya GmbH, Hoya Von Ahrentschildt Von Rahden Vonau VWG Weser-Ems-Bus Wilmering Wolters Stand: 31. Dezember 2012 * Kooperationspartner. Omnibusbetrieb von Ahrentschildt GmbH, Zeven Reisedienst von Rahden GmbH & Co. KG, Schwanewede Vonau Reisedienst GmbH & Co. KG, Ottersberg Verkehr und Wasser GmbH, Oldenburg Weser-Ems Busverkehr GmbH, Bremen Gerhard Wilmering GmbH & Co. KG, Vechta Wolters Linienverkehrsbetriebe GmbH, Stuhr-Brinkum

18 34 35 VBN-Organisation VBN-Organigramm VBN-Geschäftsführung 2012: Rainer Counen Wohnsitz: Bremen VBN-Aufsichtsrat 2012: Hans Joachim Müller Vorstand Finanzen, Marketing und Vertrieb Bremer Straßenbahn AG, Bremen (Vorsitzender des Aufsichtsrates) Wohnsitz: Hamburg Guido Verhoefen Regionalleiter Marketing DB Regio AG Region Nord, Bremen (stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates bis 31. Oktober 2012) Wohnsitz: Hannover Michael Eisenhauer Regionalleiter, Leitung VB Bremen DB Regio AG, Hannover (ab 1. November 2012) Wohnsitz: Hannover Michael Emschermann Geschäftsführer Verkehr und Wasser GmbH, Oldenburg Wohnsitz: Oldenburg Robert Haase Vorstand Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG, Bremerhaven Wohnsitz: Bremerhaven Hans-Jürgen Jahnke Angestellter Primo Reisen GmbH, Bokel Wohnsitz: Bremerhaven Ulrich Koch Geschäftsführer Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH, Zeven Wohnsitz: Fredenbeck Martin Meyer-Luu Geschäftsführer NordWestBahn GmbH, Osnabrück Wohnsitz: Osnabrück Dr. Michael Vulpius Geschäftsführer Weser-Ems Busverkehr GmbH, Bremen (bis 30. Juni 2012) Wohnsitz: Bremen Alexander Möller Geschäftsführer Weser-Ems Busverkehr GmbH, Bremen (ab 1. Juli 2012) Wohnsitz: Hamburg Detlev Teichmann Fachbereichsleiter Ertragsmanagement und Tarif Bremer Straßenbahn AG, Bremen Wohnsitz: Delmenhorst Tarif, Einnahmenaufteilung und Vertrieb Ralf Huckriede (Prokurist) Verbundtarif Ralf Huckriede Vertretung: Jürgen Engert Einnahmenaufteilung Bernd Heinemann Vertrieb Dominik Bublitz Marktforschung und Statistik Jürgen Engert Werbung und Presse Sonja Pollmann Tarifvermarktung Sonja Pollmann Vertretung: Constanze Finkbeiner Grafik, Außendarstellung Constanze Finkbeiner Internet, Projektmanagement Petra Feickert Presse, Außendarstellung Hermann Priklenk Öffentlichkeitsarbeit, Promotion Antje Gläß Geschäftsführer Rainer Counen Vertretung: Ralf Huckriede Assistenz Christina Kaps Verkehrsangebot und Qualität Anja Behrmann SPNV, Qualität, Landkreise DH, OL, VER, Stadt OL, Stadt DEL Anja Behrmann Vertretung: Andrea Beu Verkehrserhebungen, Nachtlinien, Landkreise AM, OHZ, WM, Stadt HB Andrea Beu Verbundfahrplan, AST, assoziierte Gemeinden, Stadt Bremerhaven Klaus Diesing Qualität Veronika Schlierf Matthias Habrecht Aushilfskraft: Rafaela Rau Wirtschaftsführung und Personelles Sylke Wiedemeyer Informationssysteme und Serviceauskunft Marc-André Hinrichs Informationssysteme Marc-André Hinrichs Vertretung: Torben Geuke Serviceauskunft Torben Geuke Vertretung: Dennis Lehmann Mitarbeiter: Petra Böhm Sabine Haak Dennis Lehmann Martina Mumoth Tanja Ruczynski Udo Siemer Maike Smolé Aushilfskräfte: Hans Albrecht Silvia Klindworth Richard Lindenstrauß Echtzeit Raffael Rittmeier Franziska Großjohann Aushilfskraft: Sergej Kozuhovskiy Stand: Oktober 2012

19 36 37 Verkaufsstatistik [2012] Stück Einnahmen Fahrgäste Barverkehr /- % /- % %-Anteil /- % %-Anteil EinzelTickets Erwachsene , , ,00-0,4 % , , ,20 1,0 % 15,8 % , , ,60-0,4 % 7,5 % EinzelTickets Kinder , , ,00-7,2 % , , ,25-4,2 % 1,7 % , , ,00-7,2 % 1,8 % TagesTickets , , ,00-8,9 % , , ,65-2,7 % 3,8 % , , ,20-11,5 % 2,9 % 4er-Tickets , , ,75 3,2 % , , ,55 5,6 % 11,9 % , , ,60 3,2 % 7,3 % GruppenTickets , , ,00-1,1 % , ,70 583,10 0,1 % 0,2 % , , ,00-1,1 % 0,1 % Kurzstrecke BSAG/ Schüler 10er , , ,60 0,1 % , , ,49 4,1 % 1,9 % , , ,00 3,2 % 2,1 % Summe Barverkehr , , ,65-1,3 % , , ,44 2,0 % 35,3 % , , ,20-1,2 % 21,7% ZeitTickets /- % /- % %-Anteil /- % %-Anteil 7-TageTickets Erwachsene , , ,00-1,4 % , , ,40 2,9 % 2,0 % , , ,00-1,4 % 1,4 % 7-TageTickets Schüler , , ,00-7,2 % , , ,90-0,5 % 1,0 % , , ,00-7,2 % 0,9 % MonatsTicket Erwachsene , , ,00-3,6 % , , ,20 1,2 % 10,3 % , , ,00-3,6 % 10,9 % MonatsTicket Schüler , , ,00-1,2 % , , ,50 2,7 % 6,9 % , , ,00-1,2 % 10,2 % Jugend-FreizeitTicket Monat , , ,00 11,3 % , , ,30 26,2 % 0,9 % , , ,00 11,3 % 2,0 % Jugend-FreizeitTicket Jahr , ,00-553,00-1,3 % , , ,10 4,3 % 0,3 % , , ,00-2,1 % 0,8 % Jahresabonnement , , ,00-5,8 % , , ,40-1,3 % 7,9 % , , ,00-5,8 % 9,4 % Jahresabonnement Plus , , ,00-2,1 % , , ,30 2,3 % 15,7 % , , ,00-2,1 % 17,3 % Firmen-/JobTickets , , ,00 11,5 % , , ,15 19,6 % 6,9 % , , ,00 11,5 % 4,7 % Summe Zeitkarten , , ,00-0,9 % , , ,65 3,9 % 51,8 % , , ,00-1,5 % 57,6 % SemesterTicket , , ,00-0,2 % , , ,75 7,2 % 4,2 % , , ,00-0,2 % 6,4 % Kombi- und SonderTickets , , ,73 4,9 % , , ,41 8,1 % 8,7 % , , ,22 11,2 % 14,2 % Summe Fahrausweise , , ,08 0,2 % , , ,25 3,7 % 100,0 % , , ,02 0,3 % 100,0 % Finanzierungsbeitrag ZVBN , , ,21-39,4 % Insgesamt , , ,04 3,4 % , , ,02 0,3 %

20 38 39 Fahrgäste Seit ,23 % Seit ,66 % Fahrgeldeinnahmen In Millionen , ,1 113,9 116,8 121,4 120,2 125,1 128,9 131,5 132,0 In Millionen Euro ,3 140,2 140,6 134,9 136, ,5 133,7 124, ,5 114, ,8 105, ,3 94, ,2 91,2 91, ,7 148,8 158,9 160,6 166,

21 40 41 Übersicht ÖPNV-Linien Bevölkerungsstatistik Übersicht ÖPNV-Linien Eisenbahn: 14 Linien 4 Regio-S-Bahn-Linien 4 Expresslinien 6 Regionallinien Straßenbahn: 14 Linien (mit Nachtlinien) 8 Straßenbahnlinien 3 Schnellstraßenbahnlinien 3 Nachtstraßenbahnlinien Landkreis bzw. Gemeinde Einwohner Fläche in km² Einwohner in km² Einwohneranteil in % Flächenanteil in % Stadt Bremen , ,19 3,71 Stadt Bremerhaven , ,00 0,90 Stadt Delmenhorst , ,95 0,71 Stadt Oldenburg (Oldb.) , ,64 1,17 Landkreis Ammerland , ,33 8,30 Landkreis Diepholz , ,37 22,65 Landkreis Oldenburg , ,81 12,12 Landkreis Osterholz , ,93 7,42 Landkreis Verden , ,07 8,98 Landkreis Wesermarsch , ,76 9,37 Stadtbus: 99 Linien (mit Nachtlinien) Bremen: 42 Buslinien 6 Nachtbuslinien Bremerhaven: 13 Buslinien 2 Schnellbuslinien 2 Nachtbuslinien Delmenhorst: 7 Buslinien 6 Freizeitlinien Oldenburg: 16 Buslinien 5 Nachtexpresslinien Regionalbus: 358 Linien (ohne Nachtlinien) VBN bei Nacht: 35 Linien 10 Nachtschwärmer-Linien 1 Nachtschwärmer-Taxi im Landkreis Osterholz 9 Nachtlinien Bremen 2 Moonliner/Nightliner Bremerhaven 5 Nachtexpresslinien Oldenburg 4 NachtEulen Landkreis Ammerland 4 NachtEulen Landkreis Oldenburg VBN-PLUS: 14 Anruf-Sammeltaxi-Systeme BürgerBusse: 13 BürgerBus-Systeme in 12 Gemeinden VBN-Gemeinden (LK Cuxhaven) , ,38 10,13 Beverstedt ,62 69 SG Hagen ,31 56 SG Land Wursten ,64 82 Stadt Langen , Loxstedt , Schiffdorf , VBN-Gemeinden (LK Rotenburg) , ,68 12,10 Gnarrenburg ,91 74 Stadt Rotenburg (Wümme) , SG Selsingen ,30 42 SG Sottrum ,99 82 SG Tarmstedt ,65 57 SG Zeven ,66 90 Samtgemeinde Grafschaft Hoya (LK Nienburg) , ,89 2,45 Samtgemeinde Grafschaft Hoya ,30 78 Summe , ,00 100,00 Quelle: Statistisches Landesamt Bremen, Niedersächsisches Landesamt für Statistik Stand: 1. August 2012

22 42 Impressum Impressum Herausgeber Verkehrsverbund Bremen/ Niedersachsen GmbH (VBN) Willy-Brandt-Platz Bremen Telefon: Telefax: h-Serviceauskunft: Internet: Redaktion Hermann Priklenk Bereich Presse, Außendarstellung, VBN GmbH Konzeption, Gestaltung und Realisation construktiv GmbH Fotos Archiv VBN Seite 8: Friedensreich Hundertwasser, 144 Lineare Struktur mit grauem Zentrum, NAMIDA AG, Glarus (Schweiz) Seite 11: DB Stadtverkehr Seite 18: Kurhan-Fotolia.com Druck Girzig+Gottschalk GmbH Umschlagseiten: 250 g/m 2 Heaven 42 (Scheufelen) Innenseiten: 135 g/m 2 Heaven 42 (Scheufelen)

23 Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen GmbH Willy-Brandt-Platz Bremen Telefon: Telefax: h-Serviceauskunft: Internet:

_Inhalt. Inhalt 2 3. Vorwort 4 5. VBN Entwicklung 6 7. VBN Tarif 8 9. VBN Land 10 11. VBN Partner 12 13 14 15. VBN verbindet 16 17 18.

_Inhalt. Inhalt 2 3. Vorwort 4 5. VBN Entwicklung 6 7. VBN Tarif 8 9. VBN Land 10 11. VBN Partner 12 13 14 15. VBN verbindet 16 17 18. _Zusammen gut unterwegs Verbundbericht 2005 Inhalt _Inhalt _Inhalt Inhalt 2 3 Vorwort 4 5 VBN Entwicklung 6 7 VBN Tarif 8 9 VBN Land 10 11 VBN Partner 12 13 14 15 VBN verbindet 16 17 18 VBN im Fokus 19

Mehr

Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück

Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband VBN (ZVBN) ziehen für

Mehr

VBN präsentiert Jahresbilanz 2013. Positiver Trend im Verkehrsverbund hält an- Neue Höchstwerte bei Fahrgastzahlen

VBN präsentiert Jahresbilanz 2013. Positiver Trend im Verkehrsverbund hält an- Neue Höchstwerte bei Fahrgastzahlen Gemeinsame Presseinformation (6 Seiten) 13.06.2014 VBN präsentiert Jahresbilanz 2013 Positiver Trend im Verkehrsverbund hält an- Neue Höchstwerte bei Fahrgastzahlen und Einnahmen Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Mehr

Ab 1. Januar höhe re Fahrpreise

Ab 1. Januar höhe re Fahrpreise Ab 1. Januar 2 007 höhe re Fahrpreise für Bus und Bahn (Bremen, 26.09.2006) In der Gesellschafterversammlung des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN) am 12.09.2006 haben alle 34 Verkehrsunternehmen

Mehr

LIEBE LESERINNEN UND LESER,

LIEBE LESERINNEN UND LESER, VERBUNDBERICHT Inhalt INHALT Vorwort 4 VBN-Tarif 6 VBN vor Ort 8 VBN-Entwicklung 10 VBN-Ausblick 16 VBN-Land 18 VBN-Partner 20 VBN-Organisation/-Organigramm 22 VBN-Verkaufsstatistik 24 Fahrgäste/Fahrgeldeinnahmen

Mehr

Das Echtzeitprojekt im VBN

Das Echtzeitprojekt im VBN Das Echtzeitprojekt im VBN Wo stehen wir und wo geht die Reise hin? 23.05.2012 2 Start des Projektes im Jahr 2009 Projektbeschreibung Stufenweise Realisierung geplant Förderung durch LNVG, Land Bremen

Mehr

VBN-App macht Bus- und Bahnfahren

VBN-App macht Bus- und Bahnfahren VBN-App macht Bus- und Bahnfahren leichter (Bremen, 22.11.2011) Benutzer von iphones und Android- Smartphones dürfen sich freuen: Ab sofort gibt es die neue VBN-App FahrPlaner für alle Busse und Bahnen

Mehr

Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im VBN Die bequemste Art Bus & Bahn zu fahren

Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im VBN Die bequemste Art Bus & Bahn zu fahren 1 Gemeinsame Presseinformation 23. April 2013 (5 Seiten) Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen, Bremer Straßenbahn AG, BREMERHAVEN BUS, Verkehr und Wasser GmbH Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im

Mehr

10 Jahre Verkehrsverbund (VBN)

10 Jahre Verkehrsverbund (VBN) 10 Jahre Verkehrsverbund (VBN) Verbundorganisation feiert am 1.11.2007 in der Kunsthalle ihr 10jähriges Bestehen Am Donnerstagabend, den 1.11.2007 feiert der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN)

Mehr

Fahrt zwischen Bremen-Nord und Bremen-Stadt wird 10 Cent teurer

Fahrt zwischen Bremen-Nord und Bremen-Stadt wird 10 Cent teurer Fahrt zwischen Bremen-Nord und Bremen-Stadt wird 10 Cent teurer Am 1. Januar 2008 erhöht der VBN die Preise für Bus- bzw. Bahnfahrten in Bremen (Bremen, 25.09.2007) In der Gesellschafterversammlung des

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt

Amtliches Mitteilungsblatt Amtliches Mitteilungsblatt Ausgabe Nr. 08/2015 vom 30. September 2015 Inhalt Fünfte Satzung zur Änderung der Beitragsordnung der Studierendenschaft 767 Rahmenabkommen zwischen der Universität Osnabrück

Mehr

Hintergrund. Kurzfassung Qualitätsbarometer 2015

Hintergrund. Kurzfassung Qualitätsbarometer 2015 Hintergrund Im Jahre 2011 wurde von den Gremien von VBN und ZVBN das Konzept zum Qualitätsmanagement im VBN beschlossen. Ein Kernelement sind Qualitätstests auf zu Beginn des Jahres festgelegten Linien

Mehr

Der Studierendenrat möge folgende dritte Satzung zur Änderung der Beitragsordnung der Studierendenschaft der Universität Osnabrück beschließen:

Der Studierendenrat möge folgende dritte Satzung zur Änderung der Beitragsordnung der Studierendenschaft der Universität Osnabrück beschließen: Drs. 02/42 Allgemeiner Studierendenausschuss der Studierendenschaft der Universität Osnabrück AStA Alte Münze 12 49074 Osnabrück Pascal Raynaud Referat für Verkehr Alte Münze 12 49074 Osnabrück An das

Mehr

Preislisten für Fahrten auf der EVB-Strecke Bremerhaven Hbf. - Buxtehude

Preislisten für Fahrten auf der EVB-Strecke Bremerhaven Hbf. - Buxtehude (Auswahl durch Anklicken) Preislisten für Fahrten auf der EVB-Strecke Bremerhaven Hbf. - Buxtehude Preise für Tickets der 2. Wagenklasse Preise für Tickets der 1. Wagenklasse Einheitliche Preise und Sonderangebote

Mehr

Rundum. mobil im Abo. Partner im

Rundum. mobil im Abo. Partner im Rundum sorglos MIA mobil im Abo Partner im Komm, fahr mit MIA! MIA steht für Mobil im Abo und ist das moderne, elektronische Abo- Ticket für Bus und Bahn. Mit MIA sind Sie 12 Monate lang unterwegs. Sie

Mehr

Gemeinsame Pressemitteilung

Gemeinsame Pressemitteilung Gemeinsame Pressemitteilung Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Weser-Ems Busverkehr GmbH Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niederachsen (ZVBN) Verbessertes Informationsportal FahrPlaner im Verkehrsverbund

Mehr

KNOTENPUNKTE V ERBUNDBERICHT 20 15

KNOTENPUNKTE V ERBUNDBERICHT 20 15 KNOTENPUNKTE V ERBUNDBERICHT 20 15 INHALT 4 6 VORWORT ANGEBOT & SERVICE 08 Echtzeit 12 Serviceauskunft 14 Beschwerdemanagement 14 Verkehrserhebung 15 Qualitätsbarometer 19 Fahrpläne 20 TARIF & VERTRIEB

Mehr

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben -

VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben - VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH Zwei Bundesländer - Ein Verkehrsverbund - Organisation und Aufgaben - Kai Dahme Planung und Fahrgastinformation Berlin, 30. März 2011 1 Ein großes Verbundgebiet

Mehr

SECHSTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER

SECHSTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER SECHSTE SATZUNG ZUR ÄNDERUNG DER BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT Beschlossen durch den Studierendenrat am 27.02.2016 Genehmigung durch das Präsidium am 15.09.2016 AMBl. der Studierendenschaft vom

Mehr

Unternehmenssteckbrief

Unternehmenssteckbrief Unternehmenssteckbrief evb GmbH Die evb ist ein bedeutender regionaler Dienstleister für Personen- und Güterverkehr. Die evb ist der Region verpflichtet und hat sich zur Aufgabe gemacht, ein durchgängig

Mehr

Unterschiede ÖPNV, SPFV & SPNV in Bremen 2004 & 2005 (Version 1.1) 2004, 2005

Unterschiede ÖPNV, SPFV & SPNV in Bremen 2004 & 2005 (Version 1.1) 2004, 2005 Unterschiede ÖPNV, SPFV & SPNV in Bremen 2004 & 2005 (Version 1.1) 2004, 2005 Linie Fahrt Tag Beschr. Abfahrt Ab Nach Ankunft ÖPNV 101-1-5 S 06:30 HB Hbf Bassum, Schule Bramst. Kirchweg 07:37 101 1101003

Mehr

Der VVS der größte Verkehrsverbund in Baden-Württemberg

Der VVS der größte Verkehrsverbund in Baden-Württemberg 3. Demografie- Fachtag des Landkreises Göppingen Horst Stammler, 20. November 2012 Der VVS der größte Verkehrsverbund in Baden-Württemberg 10% der Fläche 20% der Einwohner 40% der Fahrgäste 2,4 Mio. Einwohner

Mehr

Qualität verbindet. Das Prinzip: BÜRGERBUS

Qualität verbindet. Das Prinzip: BÜRGERBUS Qualität verbindet. Das Prinzip: BÜRGERBUS MEHR FREIHEIT AUF DEM LAND. EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT IM VBN DIE PARTNER DES PRINZIPS Die Idee des BürgerBusses stammt aus Großbritannien, bei unseren holländischen

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04

PRESSEMITTEILUNG. Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04 Regio-Verkehrsverbund Freiburg Bismarckallee 4 79098 Freiburg Tel.: 0761/20 72 8-0 e-mail: info@rvf.de Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04 PRESSEMITTEILUNG Der Regio-Verkehrsverbund Freiburg

Mehr

Mobil in Dahlem. Unterwegs mit Bus & Bahn. Euskirchen. Blankenheim. Dahlem. Schmidtheim DB. Berk. Frauenkron. Baasem. Kronenburg Trier DB H

Mobil in Dahlem. Unterwegs mit Bus & Bahn. Euskirchen. Blankenheim. Dahlem. Schmidtheim DB. Berk. Frauenkron. Baasem. Kronenburg Trier DB H Mobil in Dahlem Unterwegs mit Bus & Bahn Euskirchen DB H Blankenheim Schmidtheim DB Berk Dahlem DB Frauenkron Baasem Kronenburg Trier Ihre Verbindungen in Dahlem Beispiele für Tickets Für viele Strecken

Mehr

Fernstraßennetz Nord-Westdeutscher Küstenraum

Fernstraßennetz Nord-Westdeutscher Küstenraum Fernstraßennetz Nord-Westdeutscher Küstenraum Anlagen zur verkehrswirtschaftliche Untersuchung Aachen / Hannover, im November 2004 Ingenieurgruppe Aachen // Berlin Strukturdatenentwicklung je Kreis K r

Mehr

Unterwegs im Verbund. Alle Fahrkarten im Überblick. Einfach einsteigen. Und dabei sein.

Unterwegs im Verbund. Alle Fahrkarten im Überblick. Einfach einsteigen. Und dabei sein. Unterwegs im Verbund Alle Fahrkarten im Überblick Einfach einsteigen. Und dabei sein. 1 Mobilitätsgewinn Mit den Fahrkarten des Verkehrsunternehmens-Verbunds Mainfranken (VVM) sind Sie sowohl in Stadt

Mehr

Fahrpreise ab 01.01.2016

Fahrpreise ab 01.01.2016 4,00 1. Tickets für Erwachsene Tarifgebiet 2 Tarifgebiet 3 Tarifgebiet 5 bzw. in Verbindung mit den Tarifgebieten 1, 2, 3 oder 4 Fahrpreise ab 01.01.2016 1) 2) 3) Tickets (2. Klasse) 1.1 EinzelTicket 2,70

Mehr

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention Diakonisches Werk Achim Psychosoziale Beratungsstelle und Fachstelle für Sucht STEP ggmbh Alfeld Drobs Aurich Fachstelle für Sucht und Aurich Aurich Fachambulanz für und bilitation/ökumenische Beratungsstelle

Mehr

ÖPNV-Fachtagung 2015

ÖPNV-Fachtagung 2015 Inhalt Organisation des ÖPNV in Niedersachsen Vorstellung der VNO Zuständigkeitsgebiet der VNO Lage der VNO Verkehrsunternehmen im VNO-Gebiet SPNV im VNO-Gebiet Verkehrsstrukturen im VNO-Gebiet Organisation

Mehr

Fahrpreise ab 01.01.2015

Fahrpreise ab 01.01.2015 4,00 1. Tickets für Erwachsene Tarifgebiet 2 Tarifgebiet 3 Tarifgebiet 5 bzw. in Verbindung mit den Tarifgebieten 1, 2, 3 oder 5 Fahrpreise ab 01.01.2015 1) 2) Tickets (2. Klasse) 1.1 EinzelTicket 2,60

Mehr

Unterwegs mit Bus & Bahn Brühl Köln

Unterwegs mit Bus & Bahn Brühl Köln Mobil in Weilerswist Unterwegs mit Bus & Bahn Brühl Köln Bild: Kreismedienzentrum 985 Friesheim Weilerswist 984 DB Vernich 986 Metternich 806 823 985 DB H Heimerzheim Lommersum DB Derkum Müggenhausen 806

Mehr

HOW TO TRAVEL WITHIN THE VBN NETWORK! Deutsch English

HOW TO TRAVEL WITHIN THE VBN NETWORK! Deutsch English HOW TO TRAVEL WITHIN THE VBN NETWORK! Deutsch English Unterwegs mit Bussen und Bahnen im VBN-Land Travelling by bus and train within the VBN network VERKEHRSANGEBOTE Transport service / Innerhalb der Grenzen

Mehr

VOR auf einen Blick.

VOR auf einen Blick. VOR auf einen Blick www.vor.at VOR AUF EINEN BLICK Der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) ist der größte Verkehrsverbund Österreichs und sichert seit 1984 mit mehr als 40 Schienen- und Busverkehrspartnern

Mehr

VBN-Tarif und Fahrgastinformation

VBN-Tarif und Fahrgastinformation VBN-Tarif und Fahrgastinformation Stand: 12/2014 2 Das VBN-Land Strukturdaten des VBN Fläche: 8.800 km² Einwohner: 1,9 Mio. Unternehmen: 39 Fahrgäste: 142 Mio. ÖPNV-Linien Eisenbahn: 17 Linien Straßenbahn

Mehr

Verbundbildung im Freistaat Thüringen

Verbundbildung im Freistaat Thüringen 31.01.2013 Verbundbildung im Freistaat Thüringen Wirkung und Ziele Agenda 1. Ein Verkehrsverbund in Thüringen 2. Politische Rahmenbedingungen 3. Aufbau des Verkehrsverbundes 4. Aufgaben, Ziele und Wirkungen

Mehr

Deutschland-Tag des Nahverkehrs

Deutschland-Tag des Nahverkehrs Seite 1 von 5 Deutschland-Tag des Nahverkehrs Verkehrsbetriebe beklagen fehlende Unterstützung von Bund und Länder. Deutschlands Infrastruktur bröckelt: Auch bei Bussen und Bahnen hat die Sanierung von

Mehr

46Mio. Im Trend: Ticketkauf via Smartphone. Smartphones in Deutschland*

46Mio. Im Trend: Ticketkauf via Smartphone. Smartphones in Deutschland* Im Trend: Ticketkauf via Smartphone 46Mio. Smartphones in Deutschland* Heutzutage gewinnen Smartphones mit 75 % aller mobilen Telefone immer mehr an Bedeutung. Die Vorteile der Smartphones liegen klar

Mehr

A Bestandsaufnahme und Bewertung... A-1

A Bestandsaufnahme und Bewertung... A-1 A Bestandsaufnahme und Bewertung... A-1 A 1 Räumliche Struktur des Planungsgebietes... A 1-1 A 1.1 Abgrenzung des Planungsgebietes... A 1-1 A 1.2 Verwaltungsmäßige und raumstrukturelle Gliederung... A

Mehr

Haus der kleinen Forscher in Niedersachsen Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015)

Haus der kleinen Forscher in Niedersachsen Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015) Haus der kleinen Forscher in Niedersachsen Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015) Die Stiftung Haus der kleinen Forscher kooperiert in Niedersachsen mit insgesamt 32 Institutionen, die als sogenannte

Mehr

Perspektiven für den Schienenverkehr im Altkreis Rotenburg. Michael Frömming, VCD-Landesvorsitzender Niedersachsen

Perspektiven für den Schienenverkehr im Altkreis Rotenburg. Michael Frömming, VCD-Landesvorsitzender Niedersachsen Perspektiven für den Schienenverkehr im Altkreis Rotenburg Michael Frömming, VCD-Landesvorsitzender Niedersachsen Gliederung Rahmenbedingungen für den Schienenverkehr - GLOBAL - NIEDERSACHSEN - ALTKREIS

Mehr

EIN JAHR PLUSBUS HOHER FLÄMING. Ergebnisse der Fahrgastbefragung und Fahrgastzählung 29. Februar Potsdam

EIN JAHR PLUSBUS HOHER FLÄMING. Ergebnisse der Fahrgastbefragung und Fahrgastzählung 29. Februar Potsdam EIN JAHR PLUSBUS HOHER FLÄMING Ergebnisse der Fahrgastbefragung und Fahrgastzählung 29. Februar 2016 - Potsdam Mobilitätsstrategie 2030 Beispiel PlusBus Die Mobilitätsstrategie soll Handlungsrahmen sein

Mehr

Befragungsbogen A (Nutzer) Zufriedenheit der Kunden des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in und um Eckernförde

Befragungsbogen A (Nutzer) Zufriedenheit der Kunden des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in und um Eckernförde Befragungsbogen A (Nutzer) Zufriedenheit der Kunden des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in und um Eckernförde A) Nutngsverhalten des ÖPNV 1. Wie häufig nutzen Sie die Busse in Eckernförde? (wenn

Mehr

Vertriebskanäle im ZVV

Vertriebskanäle im ZVV Vertriebskanäle im ZVV Schnell und einfach zum passenden Ticket. 50.06 2 3 Was gibt es wo? Übersicht Einzelbillett (ZVV/ Z-Pass) Beratung Tickets Fernverkehr Anschlussbillette Mehrfahrtenkarten Monatsabonnemente

Mehr

II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation von jungen Menschen in Niedersachsen

II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation von jungen Menschen in Niedersachsen II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation von jungen Menschen in Niedersachsen 1. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in den kreisfreien Städten und Landkreisen 26 II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation

Mehr

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan Nahverkehrsplan 2013 2017 Finanzierung Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg Landkreis Osterholz Landkreis Verden Landkreis

Mehr

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal.

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal. Mobil in Hellenthal Unterwegs mit Bus & Bahn Wildgehege Hellenthal 829 Richtung Schleiden und Kall Blumenthal 879 839 Reifferscheid Dickerscheid Hollerath 838 837 Ramscheid 838 Richtung Kall 835 Paulushof

Mehr

Zukunftssicheres ÖPNV-Konzept 2020 für den Burgenlandkreis

Zukunftssicheres ÖPNV-Konzept 2020 für den Burgenlandkreis Zukunftssicheres ÖPNV-Konzept 2020 für den Burgenlandkreis Ergebnisse der Online-Bürgerbefragung erarbeitet durch die PGN im Unterauftrag der TRAMP GmbH Befragungszeitraum 15.04.2016 bis 22.05.2016 MDV

Mehr

Sozialticket im VRN. Machbarkeit und wirtschaftliche Auswirkungen

Sozialticket im VRN. Machbarkeit und wirtschaftliche Auswirkungen Sozialticket im VRN Machbarkeit und wirtschaftliche Auswirkungen Agenda 1. Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar 2. Möglichkeiten und Rahmenbedingungen zur Einführung eines Sozialtickets 3. Abschätzung der

Mehr

Unterwegs mit Bus & Bahn

Unterwegs mit Bus & Bahn Mobil in Nettersheim Unterwegs mit Bus & Bahn Bad Münstereifel Kall Mechernich Pesch Kall Euskirchen, Köln 835 Marmagen DB H Nettersheim 821 DB Zingsheim 830 Roderath 824 Bouderath 824 Holzmülheim Engelgau

Mehr

Unterwegs mit Bus & Bahn

Unterwegs mit Bus & Bahn Mobil in Blankenheim Unterwegs mit Bus & Bahn Euskirchen Nettersheim 820 Bad Münstereifel Tondorf DB DB H Gewerbegebiet 824 Blankenheim 825 Rohr Trier Dahlem 834 Freilingen Lommersdorf Ripsdorf Hüngersdorf

Mehr

IV. 4 Fahrkarten nicht nur für den Klassenausflug

IV. 4 Fahrkarten nicht nur für den Klassenausflug Zum Thema Das VRN-Verbundgebiet ist in Tarifzonen (Waben) eingeteilt. Jede Wabe entspricht dabei einer Preisstufe. Ab Preisstufe 7 ist eine Fahrkarte verbundweit gültig. Wie viel eine Fahrkarte kostet,

Mehr

Neue Tickets und Preise im AVV ab Juli 2014

Neue Tickets und Preise im AVV ab Juli 2014 Augsburg, 22.04.14 Neue Tickets und Preise im AVV ab Juli 2014 Neue Fahrpreise Berechnungsmodell für indexbasierte Tariferhöhung Einführung für die 10er-, 20er-, und 30er-Zonen Zum 1. Juli 2014 gelten

Mehr

Unterwegs mit Bus & Bahn

Unterwegs mit Bus & Bahn Mobil in Nettersheim Unterwegs mit Bus & Bahn Bad Münstereifel Euskirchen, Köln Kall DB H Mechernich 830 821 Zingsheim Pesch Roderath Bouderath 824 Holzmülheim Nettersheim DB Engelgau Frohngau Kall 835

Mehr

Creditreform Schuldneratlas 2014 Weser-Ems

Creditreform Schuldneratlas 2014 Weser-Ems Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Creditreform Oldenburg Bolte KG Creditreform Leer Bolte KG Presseinformation Neue Donnerschweer Straße 36 26123 Oldenburg Telefon 0 44 1 / 9 73 99-88 E-Mail c.schulz-geffken@oldenburg.creditreform.de

Mehr

Mobil in. Unterwegs mit Bus & Bahn Euskirchen. 801 Arloff DB G. Euskirchen. Bad Münstereifel. Nettersheim, Kall. Frohngau, Blankenheim.

Mobil in. Unterwegs mit Bus & Bahn Euskirchen. 801 Arloff DB G. Euskirchen. Bad Münstereifel. Nettersheim, Kall. Frohngau, Blankenheim. Mobil in Bad Münstereifel Unterwegs mit Bus & Bahn Euskirchen DB DB DB G Iversheim 801 801 Arloff Euskirchen 802 821 DB Bad Münstereifel Nettersheim, Kall 821 Frohngau, Blankenheim 824 824 Eicherscheid

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt 3/2013

Amtliches Mitteilungsblatt 3/2013 Amtliches Mitteilungsblatt 3/2013 Beitragsordnung der Studierendenschaft der Universität Vechta Vechta, 28.03.2013 (Tag der Veröffentlichung) Herausgeberin: Die Präsidentin der Universität Vechta Redaktion:

Mehr

Presseverteiler Stand Mai 2015

Presseverteiler Stand Mai 2015 Presseverteiler Stand Mai 2015 Stadt Oldenburg Stadt Oldenburg Peterstraße 28-34 0441 9988-01 0441 9988-2109 red.oldenburg@nordwest-zeitung.de Stadt + Rat- und Tat-Seite: 0441 9988-2100 Gesundheitsseite

Mehr

Erfahrungen mit Verbundraumausweitungen

Erfahrungen mit Verbundraumausweitungen Erfahrungen mit Verbundraumausweitungen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Carsten Gertz Technische Universität Hamburg-Harburg Institut für Verkehrsplanung und Logistik 1 Was bringt eine Verbundraumausweitung dem Kunden?

Mehr

VRS und VRR verbinden. Günstig unterwegs im Großen Grenzverkehr.

VRS und VRR verbinden. Günstig unterwegs im Großen Grenzverkehr. VRS und VRR verbinden. Günstig unterwegs im Großen Grenzverkehr. 1 Einfach fahren zwischen VRR und VRS. Wo sind die Tickets erhältlich? Zwischen vielen benachbarten Städten und Gemeinden der Verkehrsverbünde

Mehr

Mobil in Mechernich. Unterwegs mit Bus & Bahn. Euskirchen. Zülpich. Kall. Zingsheim. 809 Mechernich. Floisdorf. Berg. Eicks. Satzvey.

Mobil in Mechernich. Unterwegs mit Bus & Bahn. Euskirchen. Zülpich. Kall. Zingsheim. 809 Mechernich. Floisdorf. Berg. Eicks. Satzvey. Mobil in Mechernich Unterwegs mit Bus & Bahn Berg 888 894 Bleibuir Roggendorf 897 Schützendorf Wielspütz Strempt 808 Voißel Kall Floisdorf Eicks Glehn 888 Hostel Bergbuir Kallmuth 811 Freilichtmuseum Zülpich

Mehr

Tabelle 31Z - Bevölkerung, Fläche, Gesamtkriminalität, Bevölkerungsdichte, Kriminalitätsdichte, Häufigkeitszahl und ihre Veränderungen

Tabelle 31Z - Bevölkerung, Fläche, Gesamtkriminalität, Bevölkerungsdichte, Kriminalitätsdichte, Häufigkeitszahl und ihre Veränderungen Tabelle 31Z - Bevölkerung, Fläche, Gesamtkriminalität,, Kennzahl: ; Fläche (QKM) ; ; ; ; Fälle im im im Niedersachsen Gesamt 7.790.559 0,15% 47.614,02 552.730 1,29% 163,62 0,15% 11,61 1,29% 7.094,87 1,14%

Mehr

Tabelle 31Z. Bevölkerungsdichte BJ Niedersachsen Gesamt ,06% , ,90% 166,20-0,06% 11, ,49% 7.

Tabelle 31Z. Bevölkerungsdichte BJ Niedersachsen Gesamt ,06% , ,90% 166,20-0,06% 11, ,49% 7. Bevölkerung, Fläche, Gesamtkriminalität,,, Häufigkeitszahl und ihre Kennzahl: ; Fläche (QKM) ; Fälle ; ; ; qkm Stand.2012 Fälle Fälle im Niedersachsen Gesamt 7.913.502-0,06% 47.613,52 557.219 0,90% 166,20-0,06%

Mehr

MULTIMODAL UNTERWEGS IN STADT UND LAND MIT DEN APPS DES VBB - EIN WERKSTATTBERICHT

MULTIMODAL UNTERWEGS IN STADT UND LAND MIT DEN APPS DES VBB - EIN WERKSTATTBERICHT MULTIMODAL UNTERWEGS IN STADT UND LAND MIT DEN APPS DES VBB - EIN WERKSTATTBERICHT 4. Nationaler Radverkehrskongress Potsdam, 18./19.05.2015 Jürgen Roß, VBB Bereichsleiter Planung und Fahrgastinformation

Mehr

Neue Informationsangebote neues Kundencenter in Vegesack

Neue Informationsangebote neues Kundencenter in Vegesack 12/2012 Alles O. K. Neue Informationsangebote neues Kundencenter in Vegesack Die aktuellen Fahrpläne für Bremen-Nord und umzu Infos vom auf den Seiten 12-18 2 Grusswort Wir haben Antworten auf hohe Spritpreise

Mehr

Mit Google Maps Transit in Berlin und Brandenburg mit den Öffentlichen unterwegs

Mit Google Maps Transit in Berlin und Brandenburg mit den Öffentlichen unterwegs Mit Google Maps Transit in Berlin und Brandenburg mit den Öffentlichen unterwegs Pressekonferenz VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg und Google 3. September 2013 1 Kooperationsziele des VBB Angebote

Mehr

Bankverbindungen AOK Niedersachsen

Bankverbindungen AOK Niedersachsen Alfeld Nord/LB Braunschweig NOLADE2HXXX DE64250500000000815100 Aurich Nord/LB Hannover NOLADE2HXXX DE33250500000101477214 Borkum Nord/LB Hannover NOLADE2HXXX DE33250500000101477214 Brake Nord/LB Hannover

Mehr

Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen. Gültig ab

Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen. Gültig ab Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen Gültig ab 01.01.2014 2014 Inhaltsverzeichnis A. Tarif des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN)... 4 I. Geltungsbereich... 4 II. Tarifsystem... 5 1. Fahrpreisermittlung

Mehr

Beilage in Leichter Sprache März Noch Schwierigkeiten für Menschen mit Beeinträchtigung

Beilage in Leichter Sprache März Noch Schwierigkeiten für Menschen mit Beeinträchtigung R U N D B R I E F A N D R E A S W E R K E. V. W W W. A N D R E A S W E R K. D E MitMenschen Beilage in Leichter Sprache März 2015 Mit Bus und Bahn im Land-Kreis Vechta unterwegs Noch Schwierigkeiten für

Mehr

metronom Weser-Takt im flotten Marsch zwischen Bremen und Hamburg

metronom Weser-Takt im flotten Marsch zwischen Bremen und Hamburg metronom Weser-Takt im flotten Marsch zwischen Bremen und Hamburg Otterndorf Cuxhaven Cadenberge Wingst Hemmoor Hechthausen Himmelpforten Hammah Stade Horneburg Buxtehude Hittfeld Klecken Buchholz (Nordheide)

Mehr

der Mediengruppe Kreiszeitung

der Mediengruppe Kreiszeitung der Mediengruppe Kreiszeitung Wir informieren Sie gerne über die Belegungsmöglichkeiten und Preise zu den einzelnen Themen. Telefon (04242) 58 220 Telefax (04242) 58 200 Email: anzeigen@kreiszeitung.de

Mehr

Große Anfrage. Vor diesem Hintergrund fragen wir den Senat:

Große Anfrage. Vor diesem Hintergrund fragen wir den Senat: BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/5643 20. Wahlperiode 20.11.12 Große Anfrage der Abgeordneten Heike Sudmann, Tim Golke, Kersten Artus, Norbert Hackbusch, Dora Heyenn, Cansu

Mehr

Dr. Daniel Kipp MCON Dieter Meyer Consulting GmbH. Loccum 17. November 2015

Dr. Daniel Kipp MCON Dieter Meyer Consulting GmbH. Loccum 17. November 2015 Dr. Daniel Kipp MCON Dieter Meyer Consulting GmbH Gliederung 1. Das Fachkräftebündnis Nordwest 2. Regionale Fachkräftesituation 3. Regionale Fachkräftestrategie 4. Regionale Agenda Projektgebiet mit Teilregionen

Mehr

Übergangstarif zwischen Heerlen (NL) und dem Gebiet des Aachener Verkehrsverbundes für die Buslinie 44 und die RE 18

Übergangstarif zwischen Heerlen (NL) und dem Gebiet des Aachener Verkehrsverbundes für die Buslinie 44 und die RE 18 Übergangstarif Heerlen Seite 1 von 6 Übergangstarif zwischen Heerlen (NL) und dem Gebiet des Aachener Verkehrsverbundes für die Buslinie 44 und die RE 18 1 Geltungsbereich Der räumliche Geltungsbereich

Mehr

Herzlich willkommen zu Vergünstigte Beförderung im öffentlichen Personennahverkehr

Herzlich willkommen zu Vergünstigte Beförderung im öffentlichen Personennahverkehr Herzlich willkommen zu Vergünstigte Beförderung im öffentlichen Personennahverkehr Alexandra Striebeck, Dresden, 25.06.2014 Agenda 1. Allgemeines zum VVO 2. Unentgeltliche Beförderung von schwerbehinderten

Mehr

Mobil in Mechernich. Unterwegs mit Bus & Bahn. Euskirchen. Euskirchen Zülpich. Euskirchen/ Billig. Mechernich. Kall. Tondorf.

Mobil in Mechernich. Unterwegs mit Bus & Bahn. Euskirchen. Euskirchen Zülpich. Euskirchen/ Billig. Mechernich. Kall. Tondorf. Mobil in Mechernich Unterwegs mit Bus & Bahn 897 Voißel Berg Glehn Bergbuir Bleibuir 808 Kall Floisdorf 810 Eicks 894 Schützendorf Wielspütz Strempt 811 Freilichtmuseum 808 810 811 Hostel Mechernich Roggendorf

Mehr

Konzept, technisches Projektmanagement, Schnittstellenprogrammierung einer multimodalen Mobilitätsplattform für Web und App

Konzept, technisches Projektmanagement, Schnittstellenprogrammierung einer multimodalen Mobilitätsplattform für Web und App Fallstudie üstra/gvh Konzept, technisches Projektmanagement, Schnittstellenprogrammierung einer multimodalen Mobilitätsplattform für Web und App Hannover, den 30. August 2016 Copyright 2015 // PROJEKTIONISTEN

Mehr

2.1 Anzahl der Schulen nach Schulform

2.1 Anzahl der Schulen nach Schulform 2. Schule 40 II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation von jungen Menschen in Niedersachsen 2.1 Anzahl der Schulen nach Schulform Die folgenden drei Karten weisen die Anzahl der Schulen nach Schulformen

Mehr

Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene?

Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene? Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene? 21.05.2013 Konferenz Kommunales Infrastruktur Management Hans Leister Verkehrsverbund Berlin Brandenburg GmbH (VBB) Initiative

Mehr

Zahlen, Daten, Fakten

Zahlen, Daten, Fakten Zahlen, Daten, Fakten Die VRR AöR im Überblick 76 Mitglieder des Zweckverbands VRR Stadt Bochum, Stadt Gelsenkirchen Stadt Gelsenkirchen, Stadt Bottrop, Kreis Recklinghausen Verkehrsunternehmen BochumGelsenkirchener

Mehr

der-enno.de ab 13.12.2015 RE30 Wolfsburg - Hannover RE50 Wolfsburg - Braunschweig - Hildesheim

der-enno.de ab 13.12.2015 RE30 Wolfsburg - Hannover RE50 Wolfsburg - Braunschweig - Hildesheim der-enno.de ab 13.12.2015 RE30 Wolfsburg - Hannover RE50 Wolfsburg - Braunschweig - Hildesheim Guten Tag ich bin der Neue Sympathisch und fair, wenn wir uns treffen. Zuverlässig und einfach, wenn Du mich

Mehr

Einfach einfacher! Alles auf einen Blick. Der neue SH-Tarif für Bus und Bahn.

Einfach einfacher! Alles auf einen Blick. Der neue SH-Tarif für Bus und Bahn. Einfach einfacher! Alles auf einen Blick. Der neue SH-Tarif für Bus und Bahn. Auf einen Blick: Was steht wo? 1. Klasse....................................................... 06 Ansprechpartner......................................

Mehr

Mobil in Schleiden. Unterwegs mit Bus & Bahn. Gemünd. Schleiden SB 82 SB 82. Heimbach. Simmerath. Kall. Monschau. Kall. Hellenthal.

Mobil in Schleiden. Unterwegs mit Bus & Bahn. Gemünd. Schleiden SB 82 SB 82. Heimbach. Simmerath. Kall. Monschau. Kall. Hellenthal. Mobil in Schleiden Unterwegs mit Bus & Bahn Heimbach Simmerath Monschau 815 836 Schöneseiffen Dreiborn 831 Berescheid Harperscheid Urfttalsperre Vogelsang SB 82 Morsbach Herhahn 836 231 Schleiden Bronsfeld

Mehr

VRS-Bilanz 2014. Nachfrage- und Umsatzentwicklung

VRS-Bilanz 2014. Nachfrage- und Umsatzentwicklung VRS-Bilanz 2014 Nachfrage- und Umsatzentwicklung 13.04.2015 Die Datengrundlage Verkaufszahlen einzelner Verkehrsunternehmen 2 Fahrtenentwicklung GESAMT 2014: vor Jahreskorrekturen, landesweite Tarife prognostiziert

Mehr

Mit Mobilfalt sind Sie in Ihrer Region immer günstig mobil.

Mit Mobilfalt sind Sie in Ihrer Region immer günstig mobil. Mit Mobilfalt sind Sie in Ihrer Region immer günstig mobil. Mitfahrgelegenheiten anbieten oder nutzen auf den Strecken des NVV stündlich, an jedem Tag in Ihrem Ort. Infos unter www.mobilfalt.de Gemeinsam

Mehr

Wesermarsch. Landkreis. ihk-standortatlas ergebnisse der standortumfrage. Wilhelmshaven. Jever. Brake. Westerstede. Oldenburg.

Wesermarsch. Landkreis. ihk-standortatlas ergebnisse der standortumfrage. Wilhelmshaven. Jever. Brake. Westerstede. Oldenburg. ihk-standortatlas 2016 Landkreis Wesermarsch Jever Wilhelmshaven Brake Westerstede Oldenburg Delmenhorst Cloppenburg Wildeshausen Vechta ergebnisse der standortumfrage Landkreis Wesermarsch IHK-Standortumfrage

Mehr

Pressemitteilung - Mit der Bitte um Veröffentlichung -

Pressemitteilung - Mit der Bitte um Veröffentlichung - Verkehr und Wasser GmbH Pressesprecherin: Mareike Juds Felix-Wankel-Str. 9 Tel. (04 41) 93 66 1 06 26125 Oldenburg E-Mail: mareike.juds@vwg.de Neuer Fahrgastrekord in 2013 und hervorragendes Wirtschaftsergebnis

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Ing. Reinhold Entholzer am 23. August 2013 zum Thema Öffentlicher Verkehr in Oberösterreich: eine Erfolgsgeschichte Evaluierungsergebnisse 2012 und

Mehr

Buchung von RIT (Rail Inclusive Tours) Bahnfahrkarten über die FTI Touristik GmbH. Inhaltsverzeichnis

Buchung von RIT (Rail Inclusive Tours) Bahnfahrkarten über die FTI Touristik GmbH. Inhaltsverzeichnis Buchung von RIT (Rail Inclusive Tours) Bahnfahrkarten über die FTI Touristik GmbH Inhaltsverzeichnis Für welche Länder und wie lange gilt eine FTI RIT Fahrkarte?... 2 Sind auch Unterbrechungen möglich?...

Mehr

VRS und VRR verbinden

VRS und VRR verbinden gültig ab 1. Januar 2017 VRS und VRR verbinden Mit Bus & Bahn unterwegs im Großen Grenzverkehr 1 Einfach fahren zwischen VRR und VRS Zwischen vielen Städten und Gemeinden im Grenzgebiet der Verkehrsverbünde

Mehr

Standortumfrage der IHK Stade

Standortumfrage der IHK Stade der IHK Stade - Ergebnisse auf einen Blick- Welche konkreten Faktoren aus Sicht der Unternehmen besonders dienlich sind, um den Standort im Elbe-Weser-Raum weiter zukunftsfähig zu gestalten, zeigen die

Mehr

Busse und Bahnen, Leihfahrrad und Leihauto alles einfach und in Kombination nutzen

Busse und Bahnen, Leihfahrrad und Leihauto alles einfach und in Kombination nutzen Busse und Bahnen, Leihfahrrad und Leihauto alles einfach und in Kombination nutzen Impulsreferat anlässlich der Podiumsdiskussion der SPD-Ratsfraktion Düsseldorf zum Thema Düsseldorf steigt um: Mobilitäts-

Mehr

Preisstufen, Tickets & Preise

Preisstufen, Tickets & Preise Neu ab 1.1.2015 Preisstufen, Tickets & Preise Neue Preisstufen: schneller orientiert, schneller ie 5-ahrten-Karte geht das kommt. TagesTickets jetzt in allen VGN-Stadttarifen. Mobilität mit System VGN-Tickets

Mehr

Verlängerung der Straßenbahn von Eppelheim über Plankstadt nach Schwetzingen Sachstand

Verlängerung der Straßenbahn von Eppelheim über Plankstadt nach Schwetzingen Sachstand Verlängerung der Straßenbahn von Eppelheim über Plankstadt nach Schwetzingen Sachstand 22.11.12 Martin in der Beek Geschäftsführung Rhein-Neckar-Verkehr GmbH Agenda Einführung Gründe für die Wiedereinführung

Mehr

Presseinformation. Neue Fahrpreise im VBB ab 1. Januar 2015 Preise steigen um durchschnittlich 2,3 Prozent. 9. Oktober 2014

Presseinformation. Neue Fahrpreise im VBB ab 1. Januar 2015 Preise steigen um durchschnittlich 2,3 Prozent. 9. Oktober 2014 Presseinformation 9. Oktober 2014 Neue Fahrpreise im VBB ab 1. Januar 2015 Preise steigen um durchschnittlich 2,3 Prozent Zum 1. Januar 2015 wird es im Verkehrsverbund Berlin- Brandenburg erstmals nach

Mehr

Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund: Neue Fahrpreise ab 1. Januar 2012

Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund: Neue Fahrpreise ab 1. Januar 2012 Augsburg, 13. Dezember 2011 Pressemitteilung Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund: Neue Fahrpreise ab 1. Januar 2012 Ab dem 1. Januar 2012 gelten im gesamten AVV-Gebiet neue Fahrpreise. Der Tarif im AVV

Mehr

Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen. Gültig ab 01.01.2015

Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen. Gültig ab 01.01.2015 Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen Gültig ab 01.01.2015 2015 Inhaltsverzeichnis A. Tarif des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN)... 4 I. Geltungsbereich... 4 II. Tarifsystem... 5 1. Fahrpreisermittlung

Mehr

Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen. Gültig ab 01.01.2015

Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen. Gültig ab 01.01.2015 Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen Gültig ab 01.01.2015 2015 Inhaltsverzeichnis A. Tarif des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN)... 4 I. Geltungsbereich... 4 II. Tarifsystem... 5 1. Fahrpreisermittlung

Mehr

Ausgewählte Artikel und Relationen aus dem Netz der evb KBS 125 Bremerhaven - Cuxhaven und KBS 122 Bremerhaven - Buxtehude

Ausgewählte Artikel und Relationen aus dem Netz der evb KBS 125 Bremerhaven - Cuxhaven und KBS 122 Bremerhaven - Buxtehude (Auswahl durch Anklicken) Version: 20 01012014 V3 Preise für Tickets der 2. Wagenklasse Preise für Tickets der 1. Wagenklasse Preise des Übergangstarif evb / HVV zwischen Lk Rotenburg(Wümme) und dem HVV

Mehr

VRS und VRR verbinden.

VRS und VRR verbinden. gültig ab 1. Januar 2016 VRS und VRR verbinden. Günstig unterwegs im Großen Grenzverkehr. 1 Einfach fahren zwischen VRR und VRS. Wo sind die Tickets erhältlich? Zwischen vielen benachbarten Städten und

Mehr