INTERNET WORLD Business

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INTERNET WORLD Business"

Transkript

1 5,40 I FR. 7,05 E-COMMERCE I ONLINE-MARKETING I TECHNIK INTERNET WORLD Business AUSGABE 14/15 6. JULI 2015 ALLE 14 TAGE TOPAKTUELL Neue Serie Google Shopping Ads optimieren S D-Printing Bürogebäude aus dem Drucker 185 Meter hoch soll ein Bürohochhaus werden, das derzeit in Dubai entsteht im 3-D-Druckverfahren. Die einzelnen Module des Gebäudes sollen mit einem sechs Meter hohen Drucker vor Ort erzeugt und dann zusammengebaut werden. Auch für Strukturelemente, Inneneinrichtungen und Fassadendetails findet das 3-D-Druckverfahren Anwendung. Hinter dem Projekt stehen das Emirat Dubai, der chinesische 3-D-Druck-Spezialist Win Sun und eine Reihe internationaler Investoren. Office-Container: Entwurf eines Büromoduls aus dem 3-D-Drucker Foto: Shutterstock / Maxi_m Demandware-Chef Thomas Ebling: Grenzen verschwimmen Handel findet künftig unabhängig vom Ladengeschäft oder der Website statt. Auch die Unterscheidung zwischen Händler und Hersteller wird immer unschärfer. Im Interview erklärt Demandware-CEO Thomas Ebling, wie sein Unternehmen sich darauf vorbereitet. S. 26 Anzeige Der Stellenmarkt für Internet-Fachkräfte S. 35 oder unter internetworld.de/stellenmarkt Der Club der Einhörner 40 europäische Internet-Start-ups sind Milliarden wert nur vier kommen aus Deutschland n der amerikanischen A Westküste nennt man sie Unicorns, magische Einhörner: Internet- Start-ups, die eine Unternehmensbewertung von mehr als einer Milliarde US-Dollar erreicht haben. Sofort kommen einem Namen wie Facebook, Uber und AirBnB in den Sinn. Eine Milliarde Dollar ist viel Geld und der Club der Unicorns ist überschaubar, 2013 umfasste er in den USA gerade einmal 39 Namen. Aber der Kreis wird größer, auch in Europa. Nach einer Erhebung der Investmentbanker von GP Bullhound gibt es derzeit in der Alten Welt 40 Start-ups, die die folgenden Kriterien erfüllen: nach 2000 gegründet, auf Internet und Technologie fokussiert und mindestens mit einer Milliarde US-Dollar bewertet. Die gute Nachricht: Mit Rocket Internet und Zalando liegen zwei deutsche Unternehmen weit vorn im Amazon Sponsored Search Ads Frontalangriff auf Google Adwords S. 14 Mystische Wesen: In den USA heißen hoch bewertete Start-ups Einhörner Euro-Einhorn-Ranking. Die schlechte: Ein Beitrag der größten Volkswirtschaft Europas im Milliardenspiel hat sich damit weitgehend erledigt. Als Einträge aus Deutschland sind in der Tabelle nur noch Delivery Hero und Home24 zu finden. Foto: Amazon Wie Euro-Unicorns gestrickt sind, welche deutschen Start-ups heiße Anwärter auf eine Mitgliedschaft im Milliarden-Club sind und was ein deutscher Gründer aus dem Silicon Valley zu Unternehmensbewertungen sagt, lesen Sie ab Seite 8. Foto: Shutterstock / Dina Halon Wünsche der Händler Diese Forderungen stellen kleine und mittlere Online-Händler an die Politik Schutz vor Abmahnungen 43 % Weniger Steuern 43 % Erleichterungen für internationalen Handel 36 % E-Commerce Online-Marketing Technik Deutschland ist das Ziel Immer häufiger drängen internationale Handelsketten nach Deutschland. Ihnen hilft, dass die einheimische Konkurrenz schwach aufgestellt ist. Für die deutsche Wirtschaft keine gute Nachricht. S. 12 Wer stellt regelmäßig Bilder ins Netz? Nachhilfe für Werber? Ob beim Werbefestival in Cannes oder als Partner des ADC: Google sucht die Nähe der Kreativagenturen. Die sehen diese Avancen gelassen und wünschen einen Dialog auf Augenhöhe. S. 18 Mehr als tausend Worte Soziale Bilder-Communitys wie Pinterest oder Instagram werden zunehmend auch für Werbung eingesetzt. Doch wie misst man Erfolg auf Instagram? Spezielle Tools helfen hier weiter. S. 24 Erleichterungen beim Verbraucherschutz 34 % Bessere Breitbandinfrastruktur 22 % Schutz vor Abmahnungen ist Online-Händlern am wichtigsten 65 % aller Internet-Nutzer 74 % Facebook- Nutzer 86 % Instagram- Nutzer INTERNET WORLD Business 14/15 Quelle: Ebay Small Online Business Trade Summary 2015 Zwei von drei Internet-Nutzern weltweit haben im letzten Monat mindestens ein Bild ins Netz gestellt INTERNET WORLD Business 14/15; Quelle: Global Web Index Neue Mediengesellschaft Ulm mbh, PF , München Postvertriebsstück, DPAG, Entgelt bezahlt

2 Die Themen-Guides der Internet World Business E-Commerce Guide 2016 Beilage INTERNET WORLD Business 18/15 vom Druckunterlagenschluss: Buchen Sie jetzt Ihren Werbeauftritt! Bleiben Sie 1 Jahr lang präsent! Anzeigenberatung: Juliane Roschke Telefon 0 89/ , Fax 0 89/

3 INHALT 6. Juli /15 INTERNET WORLD Business 3 Foto: Shutterstock / Koya979 Inhalt SCHWERPUNKT Im Club der Einhörner Deutschlands Start-ups holen auf 8 E-COMMERCE Deutschland ist das Ziel Was internationale Händler hierher zieht 12 Angriff auf Google Amazon macht Adwords Konkurrenz 14 Richtig belehren Wichtiges für die Widerrufsbelehrung 15 KNOW-HOW Google Shopping und der Long Tail Teil 1: So optimieren Sie Ihre Anzeigen 16 ONLINE-MARKETING Nachhilfe für Werber? Google sucht die Nähe der Kreativagenturen 18 Kreative Highlights Cannes-Preisträger in Cyber und Mobile 20 Kunst mit Selfies Telefónica erschafft besondere Porträts 22 TECHNIK Mehr als tausend Worte Tools zur Erfolgsmessung auf Instagram Überall Verkaufsfläche Interview mit Demandware-CEO Ebling 26 Problem Post-Streik Massive Umsatzverluste für Händler 28 RUBRIKEN Update 4 Dienstleisterverzeichnis 30 Personalien 34 Termine 34 Impressum 36 Szene 37 Meinung 38 Stellenmarkt Foto: Fotolia / Sfondo Foto Foto: Shutterstock / Premium Vector Melden Sie sich! Die Online-Marketing-Messe Dmexco in Köln findet dieses Jahr am 16. und 17. September 2015 statt. INTERNET WORLD Business wird über seinen digitalen Auftritt sowie in den Ausgaben 18 und 19 des Print-Magazins eine Vorschau auf das Event liefern. Außerdem erscheint auf der Messe selbst eine Dmexco-Sonderausgabe. Für die Berichterstattung benötigt die Redaktion Informationen, was Sie als Aussteller den Messebesuchern präsentieren wollen. Haben Sie ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung? Sind Sie erstmals auf der Dmexco vertreten? Präsentieren Sie eine Case-Study? Wie lautet Ihre Standnummer? Bündeln Sie die entscheidenden Infos und vorhandenes Bildmaterial und schicken Sie uns eine . Die redaktionelle Veröffentlichung ist selbstverständlich kostenlos. Schicken Sie Ihre Informationen bitte an: Wir benötigen Ihren Input bis 5. August Social Media Facebook: facebook.com/internetworld.de WhatsApp: Google+: internetworld.de Foto: Dmexco Newsletter: Menschen in diesem Heft Bertram Meyer Der Gründer der B2B-Abrechnungsplattform Taulia sieht für Start-ups im amerikanischen Markt eine bessere Perspektive. Trotzdem will er mit seinem Unternehmen jetzt das Europa-Geschäft ausbauen. 10 Kevin Monk Der Geschäftsführer des britischen Online-Händler Appliances Only (AO) will mit seiner Weißware deutscher Marktführer werden. Sein Vorteil: mehr Erfahrung im E-Commerce als heimische Wettbewerber. 13 Martin Röttgerding Der Head of SEM der Internet-Agentur Bloofusion glaubt, dass Amazons neue Sponsored Search Ads noch keine Gefahr für Google Adwords darstellen, weil Google 15 Jahre mehr Erfahrung im Suchmarkt hat. 14 Oliver Rosenthal Der Leiter des Creative Agency Team von Google ist der Meinung, dass einige Kreativagenturen im Bereich des digitalen Storytellings Unterstützung von dritter Seite brauchen könnten. 18 Thomas Ebling Der Präsident und CEO des Commerce-Plattform-Anbieters Demandware will den Online-Händlern mit seiner Software die gleichen Möglichkeiten bieten wie im stationären Handel. 27 Holger Brandt Der Partner von The Reach Group ist der Überzeugung, dass sich Affiliate- Publisher ihr Geschäft vor allem dadurch sichern, dass sie sich ihrer eigenen Community gegenüber stets loyal verhalten. 38

4 UPDATE 4 INTERNET WORLD Business 6. Juli /15 Q&A Harald R. Fortmann ist aus dem BVDW-Präsidium ausgeschieden und mit ihm vier seiner fünf Kollegen. Auch BVDW- Präsident Matthias Ehrlich trat nicht mehr an. Sein Nachfolger wurde Matthias Wahl. Herr Fortmann, Sie saßen zehn Jahre im Präsidium, Matthias Ehrlich wurde 2013 Präsident. Jetzt gibt es lauter neue Gesichter. Warum das? Trotz vieler Erfolge des alten Präsidiums wie dem Deutschen Digital Award war der Wunsch der Mitglieder, sich wieder den Wurzeln des Verbandes zu nähern, Content für die tägliche Arbeit zu schaffen und den starken Fokus auf Medienpolitik aufzuweichen. Der Wunsch nach neuen alten Gesichtern war da. Der Verband lebt ja auch vom Engagement der Mitglieder. Der neue Präsident Matthias Wahl ist Chef des Vermarkters OMS. Ein Zeichen dafür, dass der Online-Vermarkterkreis wieder einen stärkeren Einfluss im BVDW gewinnt? Nein, ganz im Gegenteil. Der Verband muss sich stärker neuen Themen öffnen, etwa dem Internet of Things oder der digitalen Transformation. Dafür stehen Präsidiumsmitglieder wie Melina Ex. Sie ist jung, bringt Auslandserfahrung mit und den Spirit einer neuen Ära. Und endlich hat der BVDW auch eine Frau im Präsidium. Überfällig. Halbe Sachen: Der Ex-Ehemann, der halbe Gegenstände auf Ebay versteigerte, wurde zum Viral-Hit. Später zeigte sich: Es war eine Kampagne für den Deutschen Anwaltsverein. SOCIAL COMMERCE Buyable Pins auf Pinterest gestartet Im Juni verkündet, jetzt Realität: Buyable Pins Gerade erst angekündigt, und schon geht es los mit dem Shopping auf Pinterest: Die virtuelle Pinnwand ermöglicht US-Nutzern der ios-apps ab sofort, Produkte in sogenannten Buyable Pins direkt zu kaufen. Im eigenen Feed, auf fremden Pinnwänden und in den Suchergebnissen werden diese mit einem blauen Preisschild in der rechten oberen Ecke hervorgehoben. Wer sich für einen Kauf entschieden hat, tippt auf Buy it und wird zur Bezahlung weitergeleitet. Dabei steht den Nutzern neben der Kreditkartenzahlung auch der Kauf über Apple Pay zur Verfügung. Lieferadresse und andere Informationen werden für weitere Käufe gespeichert. Die Android-App von Pinterest soll in den nächsten Wochen mit Halber Opel: Die andere Hälfte hat die Ex Foto: Pinterest den Buyable Pins aktualisiert werden. Neben den Buyable Pins brachte das soziale Netzwerk auch das neue Feature Shop your Picks auf den Weg, in dem von Pinterest-Mitarbeitern ausgewählte Produkte vorgestellt und gekauft werden können. (skr) LIEFERUNG BINNEN EINER STUNDE Amazon Prime Now kommt nach Europa Die Belieferung innerhalb einer Stunde aus dem Hause Amazon kommt jetzt auch nach Europa. Der Service wurde in London gestartet. Amazon beschränkt sich zunächst auf bestimmte Postzustellbezirke in der Londoner Innenstadt. Doch die Ausweitung auf weitere Gebiete sei geplant. Der Dienst ist nur für Prime-Mitglieder verfügbar und kostet 6,99 Britische Pfund (knapp zehn Euro) pro Lieferung. Bestellungen müssen einen Mindestwert von 20 Pfund haben. Londoner Prime- Kunden, die bereit sind, zwei Stunden auf ihre Lieferung zu warten, müssen dagegen zwischen 8 Uhr morgens und Mitternacht keinen Aufschlag bezahlen. Der Blitz-Belieferungsdienst Prime Now wurde vor sechs Monaten in Manhattan gestartet und wird seither von den Nutzern in der Metropole gut angenommen. (il) Blitzsauber: Henkel hat eine neue interaktive Multi-Marken- Website für sein Reinigersortiment erstellen lassen. Verantwortlich für die Umsetzung im Responsive Design war TWT Interactive. GEMA Klage gegen Youtube abgewiesen Eine Schadensersatzforderung der Verwertungsgesellschaft Gema gegen die Google-Tochter You tube ist vor dem Landgericht München abgewiesen worden, berichtet der Spiegel. Youtube ist demnach nicht dazu verpflichtet, für die hochgeladenen Videos seiner Nutzer zu zahlen. Das Gericht sieht die Video-Sharing- Plattform als Hostprovider, der nicht unmittelbar für die hochgeladenen Inhalte zur Verantwortung zu ziehen sei. Daher könne Youtube muss bei solchen Videos nicht zahlen Youtube für vermeintliche Urheberrechtsverstöße nicht zur Rechenschaft gezogen werden. In eine andere Richtung geht dagegen ein Urteil des OLG Hamburg. Demnach kann Youtube haftbar gemacht werden, wenn es ein von der Gema moniertes Video nicht sperrt. (lm/fk) Sieben Marken auf einer Plattform Foto: Youtube PROGRAMMATIC ADVERTISING Pro Sieben Sat1 erwirbt Mehrheit an Virtual Minds Pro Sieben Sat1 Digital übernimmt 51 Prozent der Firmenanteile der Freiburger Unternehmensgruppe Virtual Minds. Diese versteht sich als Lösungsanbieter für digitale Advertising- Technologie-Produkte für Publisher und Werbungtreibende. Die Technologie soll den automatisierten Ein- und Verkauf digitaler Werbung möglich machen. Neben Pro Sieben Sat1 hält United Internet einen Anteil in Höhe von 25,1 Prozent an Virtual Minds. Die restlichen Firmenanteile bleiben bei den Unternehmensgründern und dem Management. Der Preis für die Übernahme ist bislang nicht bekannt, das Kartellamt muss dem Deal noch zustimmen. (lm) FACEBOOK Personenerkennung ohne Gesichter Ich sehe was, was du nicht siehst Facebook-Forscher sollen in einem Labor für künstliche Intelligenz mit einem neuen Algorithmus experimentieren, der es möglich macht, Personen zu identifizieren, ohne deren Ge- Und Sie selbst? Nach zehn Jahren ist jetzt Schluss? Ich halte es da mit den Worten von Arndt Groth, BVDW-Präsident von 2003 bis Er sagte, nach 10 Jahren muss man Platz machen. Aber ich scheide ja nur aus dem Präsidium aus und bleibe dem BVDW weiterhin verbunden. Dafür steckte da zu viel Herzblut drin. Amazons Schatz-Laster Der E-Commerce-Riese hat Ende Juni den Treasure Truck mit Sonderangeboten nach Seattle geschickt. Nutzer von Amazons mobiler Shopping-App konnten sich einen Deal des Tages ansehen und diesen dann zu einem vereinbarten Termin beim Treasure Truck abholen. Foto: Amazon 32,9 % der Smartphone- Besitzer nutzen Fitness-Apps INTERNET WORLD Business 14/15 Quelle: W3B Report Foto: Shutterstock / Voodoo Dot

5 6. Juli /15 INTERNET WORLD Business 5 Schneller ABC-Schütze: Der Schulranzenhersteller Scout hat seine Produkt-Website samt E-Commerce-Plattform von der Frankfurter Agentur Byte5 Digital Media überarbeiten lassen. Mit neuem CMS (Umbraco) und Shop-System (ucommerce) läuft die Seite runder und ist performanter als zuvor. Frech und schnell: Die neue Marken- Website von Scout Im Pitch entschieden: Die Werkstattkette A.T.U will ihre Online- Aktivitäten ausbauen und hat sich Verstärkung ins Haus geholt. Die Kölner Agentur Denkwerk berät die Meister gegen den Verschleiß ab sofort zu verschiedenen Bereichen der digitalen Transformation und entwickelt das Portal Mein A.T.U. sicht zu sehen. Das berichtet New Scientist. Eine Software zieht demnach zur Erkennung Faktoren wie Kleidung, Körperhaltung und Körperform heran. Menschen haben charakteristische Merkmale, auch wenn man sie von hinten betrachtet, zitiert das Portal Yann LeCun, Entwickler bei Facebook. Zum Beispiel kann man Mark Zuckerberg leicht erkennen, weil er immer ein graues T-Shirt trägt. Um den Algorithmus zu testen, nutzten die Forscher über öffentliche Bilder auf Flickr. Auf den Fotos waren sowohl Personen, deren Gesicht sehr gut zu erkennen ist, als auch solche, auf denen die Gesichter verdeckt sind. Mittels des Algorithmus konnten etwa 83 Prozent der dargestellten Personen identifiziert werden. Genutzt werden könnte der Algorithmus in Zukunft etwa bei der Foto-App Facebook Moments, die Mitte Juni vorgestellt wurde allerdings nicht in Europa: Facebook Moments verstößt gegen europäisches Datenschutzrecht. (lm) MICROSOFT Schrittweiser Rückzug aus Bing Aufgrund zweier Deals mit AOL und Uber dürften demnächst zahlreiche Mitarbeiter von Bing Microsoft konzentriert sich bei Bing auf die Such-Ads in die Teams von AOL und Uber wechseln. Microsoft will sich offenbar auf das Anzeigengeschäft in der Suche beschränken. Das sonstige Werbegeschäft übergibt Microsoft an AOL: Im Rahmen des Deals übernimmt AOL den Verkauf von Display, Mobile und Video Ads auf den Microsoft-Seiten in den USA und acht internationalen Märkten. Im Gegenzug soll Microsofts Suchmaschine Bing bei AOL eingesetzt werden und damit die bisherige Partnerschaft zwischen AOL und Google ersetzen. Die etwa Mitarbeiter in der Advertising-Sparte bei Microsoft sollen laut Informationen des Wall Street Journal Angebote erhalten, zu AOL zu wechseln. Beim Deal mit Uber geht es um verschiedene Entwicklungen und Nutzungsrechte, die Microsoft aus dem Bereich Bildtechnologie an die Taxi-App veräußert. Im Zuge dessen sollen etwa 100 Mitarbeiter von Microsoft zu Uber wechseln, so Techcrunch. Im Deal enthalten sollen auch Datenbanken mit Foto: Microsoft 3-D-, Luft- und Straßenaufnahmen sein, die für die Taxi-App von Wert sind. Genauere Informationen zum Technologietransfer gibt es nicht. (skr) FACEBOOK 10-Sekunden-Views für den Verkauf Bezahlt wird bei Facebook künftig nach View-Länge Foto: Fotolia / Vege Mit einem neuen Ansatz für die Berechnung von Werbekosten will Facebook seinen Werbekunden mehr Entscheidungsfreiheit geben, wie sie ihre Kampagnen planen und buchen. Diese sollen die Möglichkeit bekommen, gezielt für Video-Anzeigen zu zahlen, die mindestens zehn Sekunden lang vom Nutzer abgespielt worden sind. Bisher wurden Video Ads bei Facebook ab der ersten Sekunde des Abspielens abgerechnet. Demnächst sollen Werbungtreibende weltweit das Cost-per- View-Modell (CPV) testen können. Dieses soll denjenigen Werbekunden eine Option bieten, denen ein fester Preis für Video Views wichtig ist. Das bisherige Modell zur Berechnung von Werbekosten bleibt ebenfalls bestehen und bleibt auch Facebooks bevorzugtes Verkaufsmodell von Video- Anzeigen. Denn die 10-Sekunden-Option, so eine Facebook- Sprecherin, sei nicht die beste Option: Selbst weniger als zehn Sekunden für den Werbekunden können sich lohnen. Aber wir wollen Marketern die Kontrolle und die Auswahlmöglichkeit geben, wie sie Anzeigen kaufen, zitiert das Wall Street Journal die Sprecherin. (skr) AMAZON Kreditprogramm wird erweitert Amazon Lending expandiert. Das Kreditprogramm für kleinere Verkäufer bei Amazon wird auf acht neue Länder ausgeweitet. Neben dem großen chinesischen Markt ist auch Deutschland dabei, berichtet Reuters. Das Kreditangebot steht nur eingeladenen Händlern offen kein Wunder, denn Amazon will auf der Basis von internen Daten selbst entscheiden können, wer einen Kredit bekommen soll. Die Kreditrückzahlung wird aus den Verkaufserlösen der Verkäufer bestritten. Die Kredite haben eine Laufzeit von drei bis sechs Monaten und liegen in einer Höhe zwischen bis US-Dollar. Außer in Deutschland und China werden die Kredite auch in Frankreich, Kanada, Indien, Italien, Spanien und Großbritannien angeboten. In den USA und Japan läuft Amazon Lending bereits seit (il) ROCKET INTERNET Hello Fresh nächster Börsenkandidat? Der nächste Rocket-Internet- Kandidat für einen Börsengang steht in den Startlöchern: Der Lebensmittellieferant Hello Fresh denke laut informierten Kreisen über einen IPO noch in diesem Jahr nach, berichtet Bloomberg Business. Derzeit werden Berater für die Vorbereitung eines Börsengangs gesucht, zu den potenziellen Kandidaten gehören die Banken Morgan Stanley und Goldman Sachs. (il) Soll an die Börse: Rocket-Tochter Hello Fresh Foto: HelloFresh Smarter Schalter 90 % 1,5 Mrd. der Konsumenten wissen nicht, was Click & Collect bedeutet Telefónica mischt ab sofort beim Internet of Things mit und hat einen Button vorgestellt, der auf Tastendruck eine programmierte Funktion ausführt, zum Beispiel ein Taxi rufen. Foto: Telefónica Rund die Hälfte der deutschen Multichannel-Händler bietet Click & Collect an. Doch die Konsumenten können mit dem Begriff wenig anfangen: 90 Prozent der Befragten wissen nicht, dass sie hier online bestellte Waren in der Filiale abholen können. INTERNET WORLD Business 14/15 Quelle: ECC Köln Foto: Shutterstock / Harish Marnad versucht der Londoner Schuhhändler Tom Feeney derzeit mit einer Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo einzusammeln. Sein Ziel: den griechischen Staat vor der Pleite retten, mithilfe der europäischen Bürger. Wenn jeder in der EU einen Salat mit Feta und Oliven zum Mittagessen isst, ist diese Scheiße geritzt, so Feeney. Die Kampagne läuft noch bis 7. Juli. Foto: Shutterstock / Mikrobiuz

6 UPDATE 6 INTERNET WORLD Business 6. Juli /15 Start-up Mit einem Umfrage-Tool bietet CX-live.de Einzelhändlern die Chance, Kundenwünsche zu erforschen. LOS ANGELES / USA Vergleichsseite kauft Konkurrenz Der US-amerikanische Preisvergleicher Connexity er hieß bis 2014 Shopzilla hat seinen Konkurrenten Pricegrabber gekauft. Entstanden ist eine der größten Vergleichsseiten, die pro Jahr rund zwei Milliarden US-Dollar Kaufumsatz vermittelt. Die Übernahme resultiert dennoch aus einer Schwäche: Immer mehr Verbraucher suchen bei Google und Amazon nach Waren. Vergleichsseiten verlieren an Reichweite und Bedeutung. (vs) World Wide Web JAKARTA / INDONESIEN // BERLIN / DEUTSCHLAND Mobiler Marktplatz für Asien Made in Berlin, Start in Jakarta: Mit Lyke liefert die Rocket-Internet-Tochter Global Mobile Marketplace Services einen Modemarktplatz für Asien. Die App kopiert Kudai aus China und Wish aus den USA und zeigt Nutzern Modeangebote. Diese können sie kaufen, durch Wischen verwerfen, in Wunschlisten speichern oder teilen. Lyke wurde in Berlin programmiert und wird von Jakarta aus in Asien verbreitet. Ein Start in Europa ist nicht geplant. (vs) Einfach ins Internet, schnell fotografiert: Smartphones bieten Funktionen, die es Einzelhändlern ermöglichen, herauszufinden, wie ihre Kunden sie wahrnehmen. So der Plan von CXlive aus Nürnberg. Wir haben ein Internet-basiertes Umfrage-Tool entwickelt, das in Echtzeit Kundenerfahrungen aufnimmt, erklärt Mitgründerin Michaela Verdel. Über QR-Codes, ein WLAN- Netz oder eine App bauen Kunden die Verbindung zu CXlive auf und können hier Produkte, Dienstleistungen oder Läden beurteilen oder Ärger dokumentieren. Die Antworten werden dem Händler sogleich online verfügbar gemacht. Bei Bedarf kann er sofort reagieren. Bewusst sollen die Befragten CXlive Fotos PALMAS / BRASILIEN Erfolg mit Wein Wer zuerst kommt, mahlt zuerst: Wine.com.br konnte im letzten Jahr den Umsatz fast verdoppeln. Im Vergleich zu 2013 stiegen die Einnahmen des brasilianischen Online-Weinhandels mit Sitz in Palmas 2014 um rund 90 Prozent auf 111 Millionen US-Dollar. Wir waren die Ersten, begründet Wine-Chef Ricardo Flores den Erfolg. Jetzt ergänzen die Weinkenner ihr Sortiment um Kaffee und Bier und kommen auch damit als Erste zur Mühle, will sagen auf den Markt. (vs) CHENGDU / CHINA Mobiles Marketing mit Uber Mobiles Marketing der etwas anderen Art: Der chinesische Webhändler Kaola.com kooperiert dafür mit Uber. Mit der Taxi-App ordern Nutzer in Chengdu einen Trip im eigens präparierten Wohnmobil und probieren dabei die Produkte von Kaola aus. Mitfahrende Verkäufer beraten. Am Ende gibt s Gratisproben. Kaola verkauft importierte Spiele, Kosmetika, Mode und Acessoires. (vs) MELBOURNE / AUSTRALIEN Schmerzmittel Stuhl Stephen Jia Wang hat an der Monash University in Melbourne einen smarten Bürostuhl entwickelt: Ausgestattet mit 78 Sensoren und einer Funkverbindung ins Internet warnt er per über Haltungsfehler und Sitzpositionen, die den Rücken belasten. Künftig soll der Stuhl mit weiteren smarten Büromöbeln kommunizieren, um Haltungsschäden vorzubeugen. (vs) CXlive: Online-Kundenumfragen für Einzelhändler zur Verfügung stellen. Sie erhöhen den Erkenntniswert, zeigen etwa, wie Kunden auf Aktionen reagieren, sagt Verdel. Pro Filiale und Monat kostet der Einsatz von CXlive 200 Euro, die Kosten richten sich aber auch nach dem geplanten Einsatz. Eine Drogerie- sowie eine Restaurantkette hat CXlive bereits überzeugt. (vs) TCHIBO Trauminseln im Webshop Tchibo verkauft fünf Wochen lang Trauminseln zum Preis von bis Euro. Für die Aktion kooperiert der Kaffeeröster mit einem Inselmakler. Die günstigste Insel ist ungefähr zwei Fußballfelder groß und liegt vor der kanadischen Ostküste, die teuerste in der Südsee. Alle Inseln Die günstigste Insel kostet bei Tchibo Euro Foto: Tchibo sind nach Angaben von Tchibo per Schiff oder Flugzeug gut erreichbar. (il) CHARITY Swipen gegen den Welthunger Nur 40 Cent am Tag: Diese Mini- Summe reicht aus, um ein hungerndes Kind in Afrika einen Tag lang mit Nahrung zu versorgen. Mit der neuen App Share The Meal, die man ab sofort für iphone- und Android-Geräte herunterladen kann, ist es nun besonders einfach, ohne bürokratischen Aufwand einen kleinen Beitrag im Kampf gegen den Hunger in der Welt zu leisten wo auch immer man sich gerade befindet. Hinter Share The Meal steht das Welternährungsprogramm der Uno; diese verteilt auch die Mahlzeiten. Entwickelt wurde die App von einem Team in Berlin. Nach der Installation muss einmalig die bevorzugte Zahlungsmethode angegeben werden und schon kann unkompliziert per Finger- Swipe ein beliebiger Betrag gespendet werden. Die Auswahl reicht von 40 Cent bis 146 Euro damit kann ein Kind ein Jahr lang ernährt werden. Zunächst konzentriert sich Share The Meal auf das Königreich Lesotho, eine parlamentarische Monarchie im Süden Afrikas, das zu den ärmsten Ländern der Welt zählt. Ziel ist es, Kinder mit zwei Mahlzeiten am Tag zu unterstützen. Die Nahrungsmittel werden vor Ort gekauft und an Schulen im Land verteilt. Die App zeigt an, wie viele Kinder bereits versorgt sind. Die Initiative stößt auf großen Anklang: Obwohl das Projekt nach einer Einführungsphase erst jetzt offiziell gestartet ist, wurden bereits über Mahlzeiten geteilt. (sv) Foto: Screenshot Hilfe für Lesotho: Mit Share The Meal Geld spenden NEWS ONLINE E-Commerce, Online-Marketing und Tools & echnik: Topaktuelle News finden Sie unter networld.de. Dort können Sie auch unseren dreimal täglich erscheinenden Newsletter bestellen.

7 Wähle die BELIEBTESTEN WEBSITES des Jahres für den ONLINESTAR 2015 und gewinne eine Reise für zwei Personen nach Dubai! Beim OnlineStar 2015 Publikumspreis kommt es auf Deine Stimme an. Unter allen Teilnehmern verlost TravelScout24.de eine Reise nach Dubai eine Woche für zwei Personen im Wert von 2.000,- Euro. Weitere Informationen unter onlinestar.de Eine Veranstaltung der VERLAGSGRUPPE EBNER ULM Sponsoren: Medienpartner: com! professional Internet World Business PAGE

8 SCHWERPUNKT 8 INTERNET WORLD Business 6. Juli /15 Watchlist Zehn deutsche Top-Start-ups 1. Auctionata Livestreams von Auktionen Venture Capital: bislang rund 90 Millionen Euro Mitglieder können von überall auf der Welt Gebote abgeben 2. Babbel / Lesson Nine Online-Sprachkurse Venture Capital: bislang rund 12 Millionen US-Dollar Sprachkurse in 14 Sprachen, die Babble-App wird jeden Tag fach heruntergeladen 3. Delivery Hero Online Restaurant-Heimservice Venture Capital: bislang rund 1,3 Milliarden US-Dollar Nach eigenen Angaben das größte Online-Bringdienst-Portal der Welt 4. EyeEm Foto-Community und Foto-App Venture Capital: bislang rund 25 Millionen US-Dollar 13 Millionen registrierte Fotografen, Marktplatz für Bildrechte umfasst über 50 Millionen Bilder Im Club der Einhörner Internet-Start-ups mit einer Bewertung in Milliardenhöhe kommen immer häufiger auch aus Europa. Deutschland spielt zwar keine Führungsrolle, holt aber langsam auf ie Bezeichnung Einhorn geht auf D Aileen Lee zurück. Welcome to the Unicorn Club überschrieb die Gründerin von Cowboy Ventures Ende 2013 einen Artikel im US-Techblog Tech Crunch, in dem sie über die Faszination von Start-ups schrieb, die eine Bewertung von einer Milliarde US-Dollar erreicht haben entweder durch einen erfolgreichen Exit der Gründer oder durch einen Börsengang. Der umstrittene Taxi-Killer Uber soll inzwischen 40 Milliarden US-Dollar wert sein und die Zimmervermittlungsbörse AirBnB 25 Milliarden. Dabei gerät schnell aus dem Blick: Eine Milliarde ist verdammt viel Geld. Man könnte davon 800 VW Polo kaufen, zum Listenpreis und ohne Mengenrabatt. Oder viermal das tun, was Amazon-Gründer Jeff Bezos Ende 2013 einmal tat: Die Washington Post übernehmen. Nicht nur Einhörner sind selten, die Mitglieder des Unicorn Club sind es auch. 39 Tech-Start-ups mit einer Unternehmensbewertung von über eine Milliarde US- Dollar zählte Lee vor zwei Jahren; nach ihren Berechnungen weniger als 0,7 Prozent aller Unternehmen, die in den USA mit Venture Capital gepäppelt wurden. Doch nicht nur in den USA, auch in Europa wird der Club langsam größer. Eine Studie der Investment-Firma GP Bullhound hat 40 Unternehmen ausgemacht, die die Voraussetzungen erfüllen, um als europäisches Einhorn gelten zu dürfen: Hauptsitz in Europa, nach 2000 gegründet, Schwerpunkt auf Internet und Technologie und eine Firmenbewertung (Equity Evaluation) von mehr als einer Milliarde US- Dollar. Die Liste der Bewertungsmilliardäre reicht von Skype aus Schweden (8,5 Mrd.) bis Funding Circle aus Großbritannien (1 Mrd.). Im vergangenen Jahr war das Ranking noch zehn Positionen kürzer. Neben dem Geschäftskreditvermittler Funding Circle schafften es 2015 zwölf weitere Start-ups auf die Liste, drei mussten sie wieder verlassen. Foto: Shutterstock / Dina Halon 5. Foodpanda Online-Lieferservice für Lebensmittel Venture Capital: bislang rund 310 Millionen US-Dollar Foodpanda liefert in mehr als 580 Städten in 40 Ländern 6. GoEuro Plattform für Reisebuchungen Venture Capital: bislang 27 Millionen US-Dollar Flüge, Zug- und Bustickets lassen sich in einem Portal buchen Durchblick: Augmented-Reality-Spezialist Metaio hat für VW und Ikea gearbeitet. Jetzt hat Apple das Münchner Unternehmen übernommen Nur vier deutsche Start- ups in den Euro-Top-40 Deutsche Start-ups muss man im Club der Milliardäre schon sorgfältig suchen. Nach den beiden Flaggschiffen Rocket Internet (8 Mrd.) und Zalando (7,6 Mrd.) kommt aus deutschen Landen erst einmal lange nichts, bevor auf Platz 20 Delivery Hero aufgeführt wird, immerhin drei Milliarden Euro schwer, auf Platz 36 dann das kleinste der deutschen Einhörner: Der Online-Möbel-Shop Home24 ist nach

ebay & Amazon Zwei Marktplatz-Strategien im Vergleich

ebay & Amazon Zwei Marktplatz-Strategien im Vergleich ebay & Amazon Zwei Marktplatz-Strategien im Vergleich Kölner Handelsrunde Köln, den 26. Mai 2014 Dr. Ralf Kaumanns Freiberuflicher Unternehmensberater Digital & E-Commerce Herausgeber ECC Digital Quarterly

Mehr

M ULTI-CHANNEL-STRATEGIEN - OPTIONEN FÜR DEN STATIONÄREN H ANDEL?

M ULTI-CHANNEL-STRATEGIEN - OPTIONEN FÜR DEN STATIONÄREN H ANDEL? TEXTINATION NEWSLINE 30.07.2013 M ULTI-CHANNEL-STRATEGIEN - OPTIONEN FÜR DEN STATIONÄREN H ANDEL? Die PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PwC) ist in Deutschland mit 9.000 Mitarbeitern

Mehr

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing B2C & B2B International

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing B2C & B2B International Professional Online Marketing Solutions E-Mail-Marketing B2C & B2B International 1 Reichweitenstarke Neukundengewinnung Willkommen an Bord! Lehnen Sie sich entspannt zurück für eine Punktlandung im E-Mail-Marketing:

Mehr

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft Pressemitteilung Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter 23. Februar 2015 Stefan Gerhardt T +49 911 395-4143 stefan.gerhardt@gfk.com Julia Richter Corporate Communications T +49 911 395-4151 julia.richter@gfk.com

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Umsatz steigern, neue Kunden erreichen

Umsatz steigern, neue Kunden erreichen Umsatz steigern, neue Kunden erreichen Umsatz steigern, neue Kunden erreichen Carlo Siebert Adwords Berater Carlo Siebert Adwords Berater Carlo Siebert Erste Onlinemarketing Erfahrung vor 9 Jahren Affiliate

Mehr

HOKUS-POKUS ODER REALITÄT? GEDANKEN ZUM WEB 2.0 HÄNDLER MÜNSTER, 28.02.2012. 2011 Wunderknaben Kommunikation. KW, Dienstag, 28.

HOKUS-POKUS ODER REALITÄT? GEDANKEN ZUM WEB 2.0 HÄNDLER MÜNSTER, 28.02.2012. 2011 Wunderknaben Kommunikation. KW, Dienstag, 28. HOKUS-POKUS ODER REALITÄT? GEDANKEN ZUM WEB 2.0 HÄNDLER MÜNSTER, 28.02.2012 2011 Wunderknaben Kommunikation TORSTEN HEINSON DIPL-KFM, JHG. 1964 BMW AG, EURO RSCG, TBWA, DDB FH-DOZENT SOCIAL MEDIA GESCHÄFTSFÜHRER

Mehr

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Thomas Hendele Hotelfachmann & Tourismusfachwirt (IHK) seit 3 Jahren selbstständig seit 8 Jahren beratend tätig seit 10 Jahren

Mehr

Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation

Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation > Durch neue Technologien entsteht eine Kultur des offenen Dialogs zwischen Partnern, Kunden und Mitarbeitern: Ein reger Wissensaustausch, Feedback

Mehr

Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops für Lebensmittel das neue Google-Update verkraftet haben

Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops für Lebensmittel das neue Google-Update verkraftet haben MEDIENINFORMATION Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops das neue Google-Update verkraftet haben Searchmetrics untersuchte Mobile SEO und Desktop SEO für die zehn beliebtesten Lebensmittelshops:

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

Jahresrückblick 2011 Das bewegte die Netzwelt

Jahresrückblick 2011 Das bewegte die Netzwelt Jahresrückblick 2011 Das bewegte die Netzwelt Ihre Ansprechpartner: Hans J. Even, Geschäftsführer E-Mail: even@twt.de Tel. +49 (0) 211-601 601-20 Marcel Kreuter, Geschäftsführer E-Mail: kreuter@twt.de

Mehr

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten TrustYou Analytics Reputations-Management für Hotels und Hotelketten 06.12.2010 TrustYou 2010 1 Wissen Sie, was über Ihr Hotel im Internet gesagt wird? Im Internet gibt es mittlerweile Millionen von Hotelbewertungen,

Mehr

Digitalisierung verändert Kaufverhalten der deutschen Verbraucher im Einzelhandel

Digitalisierung verändert Kaufverhalten der deutschen Verbraucher im Einzelhandel Digitalisierung verändert Kaufverhalten der deutschen Verbraucher im Einzelhandel Die meisten Konsumenten (87 Prozent) informieren sich vor dem Einkaufs bummel zuerst online über Produkte. 65 Prozent der

Mehr

Whitepaper PIM 360 - Kapitel 3 How PIM pimps Social Commerce. Von Michael Fieg, Christian Farra & Benjamin Rund

Whitepaper PIM 360 - Kapitel 3 How PIM pimps Social Commerce. Von Michael Fieg, Christian Farra & Benjamin Rund Twitter, Facebook & Co sind in aller Munde. Von Non-sense bis Mega-Hype liegen die Meinungen weit auseinander, welche Bedeutung die Microblogging-Dienste im E-Commerce und Multi-Channel Handel haben. Bereits

Mehr

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing International

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing International Professional Online Marketing Solutions E-Mail-Marketing International 1 Reichweitenstarke Neukundengewinnung Willkommen an Bord! Lehnen Sie sich entspannt zurück für eine Punktlandung im E-Mail-Marketing:

Mehr

Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins

Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Gabriel Beck Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Die Nutzerzahlen von Facebook steigen unaufhörlich (siehe Nutzerzahlen bei facebook Marketing)-

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS FACT SHEET 3 ÜBER LADENZEILE / VISUAL META 4 ENTSTEHUNGSGESCHICHTE 5 PROFILE GRÜNDER- UND GESCHÄFTSFÜHRER 6 PRESSEFOTOS 9

INHALTSVERZEICHNIS FACT SHEET 3 ÜBER LADENZEILE / VISUAL META 4 ENTSTEHUNGSGESCHICHTE 5 PROFILE GRÜNDER- UND GESCHÄFTSFÜHRER 6 PRESSEFOTOS 9 PRESSEMAPPE INHALTSVERZEICHNIS FACT SHEET 3 ÜBER LADENZEILE / VISUAL META 4 ENTSTEHUNGSGESCHICHTE 5 PROFILE GRÜNDER- UND GESCHÄFTSFÜHRER 6 PRESSEFOTOS 9 FACT SHEET Unternehmen Visual Meta GmbH ( Visual

Mehr

E-Business is E-Motional Business. Social Media, Google & Co. E-Marketing Formeln zum Erfolg

E-Business is E-Motional Business. Social Media, Google & Co. E-Marketing Formeln zum Erfolg E-Business is E-Motional Business Social Media, Google & Co. E-Marketing Formeln zum Erfolg Kurzvorstellung Martin Schmitz E-Marketing-Manager bei marc ulrich Die Marketingflotte Bewohner des www, Netzaktivist

Mehr

Online Marketing - Google AdWords

Online Marketing - Google AdWords Online Marketing - Google AdWords Joachim Schröder Google Partner Academy Trainer TILL.DE - Ihr Referent Referent Joachim Schröder Computerindustrie seit 1986 Marketing seit 1992 Internetagentur seit 1996

Mehr

Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft

Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft Thema des Interviews: Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft Interviewpartner: Christian Mauer Informationen zum Interviewpartner: Christian Mauer ist Geschäftsführer der SUMO GmbH. SUMO ist

Mehr

Nicht viele, sondern relevante Informationen sind wichtig

Nicht viele, sondern relevante Informationen sind wichtig News Marketing Player Mobil Payment Logistik & Fulfillment Nicht viele, sondern relevante Informationen sind wichtig Gepostet in News 4 Tagen alt Geschrieben von Manuel Stenger Keine Kommentare Eines der

Mehr

Fachbericht. Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends

Fachbericht. Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends der kommenden Jahre. An diesen Trends kommen Marketer in naher Zukunft kaum vorbei aufbereitet

Mehr

CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein

CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Klaus Weinmann CEO CANCOM SE CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein CANCOM SE wächst in eine neue Ertragskraft hinein. Das verdeutlicht

Mehr

Welcome. Herzlich willkommen

Welcome. Herzlich willkommen Welcome Herzlich willkommen ERWERB VON GALERIA KAUFHOF Presse-Konferenz 15. Juni 2015 Metro Group 3 HIGHLIGHTS DER TRANSAKTION Verkauf des Warenhausgeschäfts in Deutschland und Belgien zusammen mit den

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich.

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Eva Mader Director Sales & Creative Technologist. 5 Jahre Erfahrung im Marketing (Telco, Finanz). 3 Jahre Erfahrung in einer Werbeagentur. Expertin für Crossmedia

Mehr

Digital Leadership Die Transformation beginnt im Kopf und nicht im Computer

Digital Leadership Die Transformation beginnt im Kopf und nicht im Computer Digital Leadership Die Transformation beginnt im Kopf und nicht im Computer Digitale Technologien schaffen neuen Unternehmen! Internet, Mobilfunk und ITV schaffen Plattformen für elektronische Geschäftsprozesse

Mehr

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN MAKLERHOMEPAGE.NET Info Broschüre IN EXKLUSIVER KOOPERATION MIT: WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN maklerhomepage.net WARNUNG! EINE PROFESSIONELLE MAKLER HOMEPAGE ERHÖHT IHR VERTRIEBSPOTENZIAL! IN GUTER

Mehr

Martin Gaubitz: SEO Wie werde ich schnell gefunden?

Martin Gaubitz: SEO Wie werde ich schnell gefunden? Martin Gaubitz: SEO Wie werde ich schnell gefunden? Überschrift Gerne auch zweizeilig Vorname Name e wolff Martin Gaubitz: Schaffe, schaffe Häusle bauen SEO 2012 Denkanstöße Überschrift Gerne auch zweizeilig

Mehr

E-Business im Mittelstand Fakten, Trends und Prognosen

E-Business im Mittelstand Fakten, Trends und Prognosen E-Business im Mittelstand Fakten, Trends und Prognosen Bremen, 09. Juni 2010 Dr. Kai Hudetz www.ecc-handel.de 1 E-Commerce-Center Handel den Online-Handel im Fokus! Seit 1999 Förderprojekt des Bundesministeriums

Mehr

Alter (in Jahren) Anteil (in %) 0-30 57,6 30-60 36,7 60-99 5,7

Alter (in Jahren) Anteil (in %) 0-30 57,6 30-60 36,7 60-99 5,7 Fact Sheet (Stand September 2009) Basisdaten Familiennetzwerk für Stammbäume und Hobby-Ahnenforschung im Internet Aktuell in zehn Sprachen und mehr als fünfzehn Ländern verfügbar (Brasilien, Deutschland,

Mehr

Top Looks & Top Shoppingerlebnis: So erfindet sich PKZ nach 133 Jahren neu

Top Looks & Top Shoppingerlebnis: So erfindet sich PKZ nach 133 Jahren neu Top Looks & Top Shoppingerlebnis: So erfindet sich PKZ nach 133 Jahren neu PKZ Tradition trifft Innovation 27.11.2014 PKZ Assoziation PKZ woran denken Sie? Papa kann zahlen! 4 Aber: auch das ist PKZ 5

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch?

LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch? LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch? Patrick Hünemohr Geschäftsführer der GREVEN Mediengruppe, Köln Wer wir sind, und wer

Mehr

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde,

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde, Ihre komplette lokale Marketing & Werbung Lösung MOBILE COUPONS effektiv für Neukundengewinnung und Kundenbindung. Coupons sind zeitlos und immer beliebt. Meistens als Rabattangebote mit Deals wie z.b.:

Mehr

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Reachlocal hat mehr als 400 kleine und mittlere Unternehmen aus Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden befragt, um mehr

Mehr

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE Portfolio - Impulsvorträge Mittwoch, 9. bis Donnerstag, 10. April 2014 (Vormittags- und Nachmittags-Vorträge zu den verschiedenen Themenbereichen) ncm Net Communication Management

Mehr

Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing. Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH

Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing. Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH Willkommen Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH Übersicht Einleitung Das Einmaleins der Markenkommunikation

Mehr

Es darf auch ein bisschen mehr sein

Es darf auch ein bisschen mehr sein E-Journal Marke Es darf auch ein bisschen mehr sein Apps und kein Ende: Auch 2012 boomt der, aktuell werden allein in Apple s AppStore über 700 000 der kleinen Programme angeboten, und die Zahl der Downloads

Mehr

Aklamio Empfehlungsmarketing

Aklamio Empfehlungsmarketing Aklamio Empfehlungsmarketing Wir belohnen Empfehlungen aklamio ist Europas führender Anbieter für digitales Empfehlungsmarketing. Mit aklamio auf Ihrer Webseite lassen Sie Ihre Nutzer an gegebenen Empfehlungen

Mehr

Online-Marketing mit Google

Online-Marketing mit Google Online-Marketing mit Google Träger des BIEG Hessen Frankfurt am Main Fulda Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern Offenbach am Main 1/5 Warum Google? Wer heute über Suchmaschinen spricht, meint Google. Mit einem

Mehr

Suchst Du noch oder shoppst Du schon? Andreas Illig (Geschäftsführer solutiondrive GmbH) am 14.7.2015 in Nürnberg

Suchst Du noch oder shoppst Du schon? Andreas Illig (Geschäftsführer solutiondrive GmbH) am 14.7.2015 in Nürnberg Suchst Du noch oder shoppst Du schon? Andreas Illig (Geschäftsführer solutiondrive GmbH) am 14.7.2015 in Nürnberg Anhand von konkreten Beispielen werden Online- Marketing-Konzepte von verschiedenen Shops

Mehr

mehr pepp im web ARBEITEN MIT FACEBOOK

mehr pepp im web ARBEITEN MIT FACEBOOK mehr pepp im web ARBEITEN MIT FACEBOOK Gegründet 2014 von Ines Visintainer (Redaktionsleitung sentres.com) Nils Reddig (Senior Account Zeppelin Group) Schwerpunkte: digitale Kommunikation, Content Produktion

Mehr

Social Media in der Konfirmanden arbeit. Projektstelle Social Media / Christoph Breit

Social Media in der Konfirmanden arbeit. Projektstelle Social Media / Christoph Breit Social Media in der Konfirmanden arbeit Web 1.0 > Web 2.0 > Web 3.0 ab 1990 statische Seiten wenige content producer viele content consumer Software durch Verrieb geringe Transferraten ab 2004 Dynamische

Mehr

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam!

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! Social Media Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! MANDARIN MEDIEN Business Websites E-Commerce Performance Marketing Video & Animation Mobile Application Fakten: 500+ Projekte 20

Mehr

1&1 Erfolgs- Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt. Homepage oder Ihrem. Machen Sie Ihr Angebot bekannt! Seite 2 Schaffen Sie Vertrauen!

1&1 Erfolgs- Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt. Homepage oder Ihrem. Machen Sie Ihr Angebot bekannt! Seite 2 Schaffen Sie Vertrauen! Starten Sie mit Ihrer Homepage oder Ihrem E-SHOP richtig durch! 1&1 Erfolgs- Check-Heft Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt alles aus einer Hand. Sie haben eine 1&1 Homepage oder einen 1&1 E-Shop.

Mehr

Management Reporting im Mittelstand

Management Reporting im Mittelstand Management Reporting im Mittelstand Referent: Christos Pipsos Herzlich Willkommen zu meinem Workshop Berliner Straße 275 D - 65205 Wiesbaden Fon +49 (611) 945 800 38-0 www.3qmedia.de Wer bin ich, was mache

Mehr

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions DIGITALE TRENDS Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions Stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Social Media im BVDW OB IST

Mehr

MARKENSHOPS AUF EBAY. Juri Rupp 4market GmbH & Co. KG

MARKENSHOPS AUF EBAY. Juri Rupp 4market GmbH & Co. KG MARKENSHOPS AUF EBAY Juri Rupp 4market GmbH & Co. KG JURI RUPP Geschäftsführer 4market GmbH & Co. KG Seit 2001 in der IT-Branche tätig Seit 2004 Schwerpunkt Internet Webdesign E-Commerce Online Marketing

Mehr

Factoring Plus (Rechnung abtreten), Susanne Lauper 17:20 SOBU (Mehr Kunden dank Social Media), Roberto D'Elia 17:30 Preisfindung 17:40

Factoring Plus (Rechnung abtreten), Susanne Lauper 17:20 SOBU (Mehr Kunden dank Social Media), Roberto D'Elia 17:30 Preisfindung 17:40 E Commerce Schulung Trends im E Commerce Einkaufsplattform Concerto Buy Concerto EPM (Easy Product Manager) Factoring Plus (Kauf auf Rechnung) Tipps zur Preisfindung Neues von Ingram Erfahrungsaustausch

Mehr

Digital Excellence Index

Digital Excellence Index Digital Excellence Index Den digitalen Wandel gezielt angehen Der DEX ermittelt den digitalen Status Quo - Bestehendes Know-how der Mitarbeiter zu einzelnen digitalen Kanälen (Social Media, Display Marketing,...),

Mehr

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen?

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Testen Sie Ihre Website in wenigen Schritten doch einfach mal selbst! Hallo! Mein Name ist Hans-Peter Heikens. Als Online Marketing Manager und Social Media

Mehr

E-Commerce. Herausforderung und Chance für den Handel

E-Commerce. Herausforderung und Chance für den Handel E-Commerce Herausforderung und Chance für den Handel 1 Digitalisierung treibt Strukturwandel! Online-Marktanteil steigt bis 2020 auf rund 20 % Multi-Channel verschärft den Wettbewerb Bedeutung des klassischen

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Elisabeth Langwieser Die Konzepter Marketing online.offline Independence Day - Friendsfactory München, 1. März 2012 3 x 10 = 45 Agenda 10

Mehr

Customer Journey 2015: Tracking von der Online-Recherche bis zum Kauf im stationären Handel (Beacons)

Customer Journey 2015: Tracking von der Online-Recherche bis zum Kauf im stationären Handel (Beacons) Customer Journey 2015: Tracking von der Online-Recherche bis zum Kauf im stationären Handel (Beacons) München, 24.03.2015 Thilo Heller, CMO bei intelliad Media GmbH Über intelliad» Neutraler Technologieanbieter

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Jeder Cent zählt: Werbeerfolgsmessung im Online-Marketing! Die 5 wichtigsten Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Werbemaßnahmen auf Trab bringen.

Jeder Cent zählt: Werbeerfolgsmessung im Online-Marketing! Die 5 wichtigsten Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Werbemaßnahmen auf Trab bringen. Jeder Cent zählt: Werbeerfolgsmessung im Online-Marketing! Die 5 wichtigsten Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Werbemaßnahmen auf Trab bringen. Patrick Hünemohr Geschäftsführer der GREVEN Mediengruppe, Köln

Mehr

Erfolgreiche Tourismus-Kommunikation im (Social) Web (2.0) 2011 F.F.T. MedienAgentur 1

Erfolgreiche Tourismus-Kommunikation im (Social) Web (2.0) 2011 F.F.T. MedienAgentur 1 Erfolgreiche Tourismus-Kommunikation im (Social) Web (2.0) 2011 F.F.T. MedienAgentur 1 The Big Picture Was DIGITAL geht, wird DIGITAL! Was DIREKT geht, wird DIREKT! Was VERNETZT werden kann, wird VERNETZT!

Mehr

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen:

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: http://onlineseminar24.com/kostenlosesseminar Ein Leben mit

Mehr

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Mit Web 2.0 Marketing erfolgreich im interaktiven Netz Duisburg den, 15. September 2009 Die metapeople Gruppe ist Partner von: Ihr Speaker

Mehr

Dem Kunden ist der Kanal egal! CRM bei Heinmann Duty Free. 11. CRM Kompetenztag 25. April 2012

Dem Kunden ist der Kanal egal! CRM bei Heinmann Duty Free. 11. CRM Kompetenztag 25. April 2012 Dem Kunden ist der Kanal egal! CRM bei Heinmann Duty Free 11. CRM Kompetenztag 25. April 2012 2 Vorstellung Gebr. Heinemann Gebr. Heinemann auf einen Blick 3 Gebr. Heinemann auf einen Blick Gebr. Heinemann

Mehr

Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben?

Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben? Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben? 1 Sucht 2 Social Media - Hype oder Kommunikation der Zukunft?

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

Erfolgreich Domains verkaufen Die Top 5 Tipps für Verkäufer

Erfolgreich Domains verkaufen Die Top 5 Tipps für Verkäufer Erfolgreich Domains verkaufen Die Top 5 Tipps für Verkäufer Als Domaininhaber haben Sie viele Möglichkeiten, Ihre Domain zu nutzen: Entweder setzen Sie ein Projekt auf, sei es privater oder geschäftlicher

Mehr

THEMEN / WIRTSCHAFT UNTERNEHMENSGRÜNDER

THEMEN / WIRTSCHAFT UNTERNEHMENSGRÜNDER 1 von 5 02.05.2013 12:48 THEMEN / WIRTSCHAFT UNTERNEHMENSGRÜNDER Crowdinvesting für Startups ist ein neues Finanzierungsmodell, bei dem eine Vielzahl von Privatpersonen bereits ab ein paar Euro Beteiligungen

Mehr

FLEXIBLE LIEFEROPTIONEN ERHÖHEN KUNDENBINDUNG. Versand im E-Commerce Ergebnisse einer Kundenbefragung

FLEXIBLE LIEFEROPTIONEN ERHÖHEN KUNDENBINDUNG. Versand im E-Commerce Ergebnisse einer Kundenbefragung FLEXIBLE LIEFEROPTIONEN ERHÖHEN KUNDENBINDUNG Versand im E-Commerce Ergebnisse einer Kundenbefragung 1 INHALT 2 Vorwort 3 Auf die Versandqualität kommt es an 5 Kundenfreundlicher Versand bedeutet, die

Mehr

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER.

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS Sprechen Sie Ihre Zielgruppe auf Facebook an. Werden Sie zum Multichannel Marketer. Social Ads

Mehr

SEA Essentials. Oder: Weshalb wir denken, dass Suchmaschinenwerbung auch für Sie interessant werden kann.

SEA Essentials. Oder: Weshalb wir denken, dass Suchmaschinenwerbung auch für Sie interessant werden kann. SEA Essentials Oder: Weshalb wir denken, dass Suchmaschinenwerbung auch für Sie interessant werden kann. Dilyana LUPANOVA Senior Internet Marketing Consultant dlupanova@reachlocal.de Stefan GEIGER Business

Mehr

Diplomarbeit. im Rahmen des Studiums Marketing-Kommunikationswirt/

Diplomarbeit. im Rahmen des Studiums Marketing-Kommunikationswirt/ Diplomarbeit im Rahmen des Studiums Marketing-Kommunikationswirt/ Kommunikationswirt/-in am IMK Institut für Marketing und Kommunikation, Berlin Wiesbaden Thema: Auf dem Weg zum gläsernen Konsumenten Die

Mehr

Qualitativ, Individuell und Strategisch - #LikeChessPlay. Ihr Ansprechpartner für die internationale Social Media Kommunikation.

Qualitativ, Individuell und Strategisch - #LikeChessPlay. Ihr Ansprechpartner für die internationale Social Media Kommunikation. Qualitativ, Individuell und Strategisch - #LikeChessPlay Ihr Ansprechpartner für die internationale Social Media Kommunikation. Unsere spezielle Spieltricks 1. Unsere Kundschaft profitiert von dem ideenreichen

Mehr

DIGITAL. Die Vertrauensfrage

DIGITAL. Die Vertrauensfrage so. DIGITAL Datenskandale schüren das Misstrauen gegen Cloud Computing. Auf der CeBIT wollen Telekom, Microsoft und Co. deshalb für mehr Vertrauen in ihre Angebote werben ihr Geschäft hängt davon ab. Sicherheitsfirmen

Mehr

Presseinformation. Corporate Marketing» Techonomic Index 2015. Befragung von 18.000 Europäern zur Ausstattung und Nutzung von elektronischen Geräten

Presseinformation. Corporate Marketing» Techonomic Index 2015. Befragung von 18.000 Europäern zur Ausstattung und Nutzung von elektronischen Geräten Presseinformation Corporate Marketing» Techonomic Index 2015 Vom Rückzugs- zum Erlebnisort: Die Renaissance des Zuhauses Konsumentenstudie Samsung Techonomic Index 2015: Moderne Technik führt zu noch mehr

Mehr

Neue Zeitrechnung für Online-Shopper beginnt!

Neue Zeitrechnung für Online-Shopper beginnt! Page 1 of 7 SEO-HANDBUCH.DE Suchmaschinenoptimierung Suchmaschinenmarketing Suchmaschinen News Startseite Forum News vorschlagen Werbung schalten Kontakt RSS Neue Zeitrechnung für Online-Shopper beginnt!

Mehr

Europas größte mobile Workforce

Europas größte mobile Workforce Europas größte mobile Workforce 280.000+ Smartphone-Nutzer Unsere Smartphone-Crowd ist überall vor Ort. Genau da, wo sie gebraucht wird. Resultate per App Die besten Streetspotr in der Nähe liefern die

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN

FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN 1 MESSBAR MEHR ERFOLG FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH! 21.05.2012 GESTATTEN: MANDARIN MEDIEN 2 DAS SIND WIR Webprojekte erfolgreich umsetzen, ist eine Disziplin mit

Mehr

Smartphone 2014. Wichtige und kurze Information zur Nutzung von und zum Datenschutz bei Instant Messenger und sozialen Netzwerken auf dem Smartphone

Smartphone 2014. Wichtige und kurze Information zur Nutzung von und zum Datenschutz bei Instant Messenger und sozialen Netzwerken auf dem Smartphone Smartphone 2014 Wichtige und kurze Information zur Nutzung von und zum Datenschutz bei Instant Messenger und sozialen Netzwerken auf dem Smartphone Tilemannschule Medienerziehung Schuljahr 2014 / 2015

Mehr

Payment-Trendstudie: Diese Zahlungsmittel nutzt der europäische Onlinehandel

Payment-Trendstudie: Diese Zahlungsmittel nutzt der europäische Onlinehandel Payment-Trendstudie: Diese Zahlungsmittel nutzt der europäische Onlinehandel Berlin, 9.10.2014 Payment-Trendstudie: Diese Zahlungsmittel nutzt der europäische Onlinehandel Das meistverbreitete Zahlungsmittel

Mehr

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen!

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Curt Leuch Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Verlag: LeuchMedia.de 3. Auflage: 12/2013 Alle Angaben zu diesem Buch wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch

Mehr

ecommerce auf dem Vormarsch Chancen & Risiken für den (stationären) Händler

ecommerce auf dem Vormarsch Chancen & Risiken für den (stationären) Händler ecommerce auf dem Vormarsch Chancen & Risiken für den (stationären) Händler Lilienberg Unternehmerforum, Ermatingen Andri Mengiardi, Head of Seller Experience ricardo.ch 25. August 2014 Durchschnittsalter

Mehr

Business Angels, Acceleratoren, Crowd Funding & Co. Lucian Katzbach, www.lukaventure.de

Business Angels, Acceleratoren, Crowd Funding & Co. Lucian Katzbach, www.lukaventure.de Business Angels, Acceleratoren, Crowd Funding & Co EARLY STAGE 1. Seed Forschung, Marktanalyse 2. Startup 3. First-Stage Unternehmensgründung Produktions- Beginn, Markt- Einführung LATER STAGE 4. 2nd-Stage

Mehr

TRUSTEDSHOPS MITGLIEDERTAG 2015 ECOMMERCE MENSCHELT 5 TRENDS ZEIGEN DIE ECHTE CUSTOMER JOURNEY

TRUSTEDSHOPS MITGLIEDERTAG 2015 ECOMMERCE MENSCHELT 5 TRENDS ZEIGEN DIE ECHTE CUSTOMER JOURNEY TRUSTEDSHOPS MITGLIEDERTAG 2015 ECOMMERCE MENSCHELT 5 TRENDS ZEIGEN DIE ECHTE CUSTOMER JOURNEY JETZT ECOMMERCE IST MOBILE COMMERCE DIE TECHNISIERUNG DES MARKETING MARKETING NERVT ALLE MACHT DEN EXPERTEN

Mehr

Strategische Positionierung des S Broker im Web 2.0 Wie sich der S Broker im Netz aufstellt. 23. September 2011 Thomas Pfaff

Strategische Positionierung des S Broker im Web 2.0 Wie sich der S Broker im Netz aufstellt. 23. September 2011 Thomas Pfaff Strategische Positionierung des Wie sich der S Broker im Netz aufstellt 23. September 2011 Thomas Pfaff Agenda 1. Keyfacts S Broker 2. Das Web 2.0 3. Beispiel: Die Sparkassen-Finanzgruppe im Web 2.0 4.

Mehr

SEO 2015. Was nicht geht, kann man nicht verkaufen!

SEO 2015. Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! SEO 2015 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! 1 Was man verkaufen kann, muss irgendwie auch gehen! Was man verkaufen kann, wird verkauft. Was interessiert es mich, ob es auch funktioniert? 2 Don t

Mehr

Was nicht geht, kann man nicht verkaufen!

Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! SEO 2015 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! Was man verkaufen kann, muss irgendwie auch gehen! Was man verkaufen kann, wird verkauft. Was interessiert es mich, ob es auch funktioniert? Don t Do

Mehr

Wir machen eine App [Standardspruch der kreativen IT ler in Berlin]

Wir machen eine App [Standardspruch der kreativen IT ler in Berlin] Wir machen eine App [Standardspruch der kreativen IT ler in Berlin] Pro Monat werden alleine in Deutschland 587 Mio. Fotos ins Internet hochgeladen Wo ist gerade die beste Party? Ein Foto sagt mehr als

Mehr

ANDREASHADERLEIN in Kooperation mit dem. Bricks & Clicks Wie der stationäre Einzelhandel vom Internet profitiert

ANDREASHADERLEIN in Kooperation mit dem. Bricks & Clicks Wie der stationäre Einzelhandel vom Internet profitiert Bricks & Clicks Wie der stationäre Einzelhandel vom Internet profitiert Bildquelle: Andreas Haderlein 28.02.2014 WorkDay Future Shopping 1 Quelle: Andreas Haderlein, Die digitale Zukunft des stationären

Mehr

Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft

Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft Der Mobile Commerce Anbieter Shopgate und der internationale Payment Service Provider Computop geben ihre Zusammenarbeit bekannt. Bamberg, 18.

Mehr

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web Digital Marketing Mix Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web GANZ ALLEINE AUF DER GROßEN WEITEN WELT MIT EINEM KOFFER VOLLER IDEEN: Stellen wir uns vor, du hast ein super Produkt entwickelt

Mehr

Chancen für regionale Anbieter im Onlinemarketing

Chancen für regionale Anbieter im Onlinemarketing Chancen für regionale Anbieter im Onlinemarketing Lokale Suche 2012 IHK Netzblicke - Robert Seeger Ziele dieses Abends 1. Einführung in die lokale Suche 2.Grundlegende Möglichkeiten aufzeigen 3.Verständnis

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

Erfolgsfaktoren im E-Commerce Top Online-Shops in Österreich und der Schweiz

Erfolgsfaktoren im E-Commerce Top Online-Shops in Österreich und der Schweiz Erfolgsfaktoren im E-Commerce Top Online-Shops in Österreich und der Schweiz Zentrale Ergebnisse Dr. Kai Hudetz IFH Institut für Handelsforschung GmbH 1 AGENDA 1. Zielsetzung 2. Studiensteckbrief und Methodik

Mehr

MEHR ERFOLG MIT EINEM ONLINE-SHOP. Marketing-Basics und innovative Werbeformen

MEHR ERFOLG MIT EINEM ONLINE-SHOP. Marketing-Basics und innovative Werbeformen MEHR ERFOLG MIT EINEM ONLINE-SHOP Marketing-Basics und innovative Werbeformen Emanuel Führer EDay, 06.03.2014 EMANUEL FÜHRER PRODUCT MARKET MANAGER Mein Aufgabenbereich umfasst die Entwicklung und Organisation

Mehr

Die besten Dateien für all Ihre Projekte

Die besten Dateien für all Ihre Projekte Die besten Dateien für all Ihre Projekte Diese Welt kann man nur tolerieren aufgrund der Tatsache, dass sie die Künste hat. Bernard Werber Inhalte: Unsere Kollektionen 4 Fotos 6 Vektorbilder 8 Redaktionelles

Mehr

Social Media & Marketing Ich lebe Social Media.

Social Media & Marketing Ich lebe Social Media. Social Media & Marketing Ich lebe Social Media. NUR KURZ ÜBER MICH Ibrahim Evsan @Ibo 35 Jahre Unternehmer, Blogger & Autor von Der Fixierungscode Gründer von sevenload & Fliplife Medienbeirat des Landes

Mehr

Die Story als PDF. Alle Infos auf www.fairpartners.com

Die Story als PDF. Alle Infos auf www.fairpartners.com Die Story als PDF. Alle Infos auf www.fairpartners.com Über uns Statisch ist out. Unternehmensverzeichnisse, in denen man einfach nur aufgelistet ist, reichen nicht mehr aus. Es wird Zeit für den nächsten

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 01.-02. März 2016 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

Kunden gewinnen mit Fallstudien

Kunden gewinnen mit Fallstudien Seite 1 Content Marketing Guide 1 Kunden gewinnen mit Fallstudien Doris Doppler 2012 Doris Doppler. Alle Rechte vorbehalten. web: www.textshop.biz www.ddoppler.com mail: office@textshop.biz Das Werk einschließlich

Mehr