webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 9 Version Juni 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 9 Version 5.2 22. Juni 2015"

Transkript

1 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Konfiguration & Einbindung: FinanzierungsCheck (FinCheck), Kontoanfrage online (KAO), Produktanfrage online (PAO), Kapitel 9 Version Juni 2015

2 264 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb 9. Fertig zum Abschluss odule für Ihren Produktvertrieb In die webbank+ können Sie verschiedene odule integrieren, die Ihren Vertrieb im Internet unterstützen bzw. einen Produktabschluss vorbereiten. Schlanke, transparent aufgebaute und interaktive Prozesse erhöhen die Attraktivität der odule. Die odule im Überblick: FinanzierungsCheck (FinCheck). Kontoanfrage online (KAO). Produktanfrage online (PAO). rmationen zur Freischaltung im SSO- Portal finden Sie im webbank+ Handbuch odule und Rechner Ein Passwort für alle odule - Single Signon, S. 2 Konfigurator zu den odulen: Sofern Sie für die odule freigeschaltet sind, erreichen Sie die Konfigurationsoberflächen der einzelnen odule direkt über das Extranet. Sie finden diese rechts in der arginalspalte in der Box Ihre Applikationen. Bei Klick auf den odulnamen gelangen Sie zur jeweiligen Konfigurationsoberfläche.

3 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // FinanzierungsCheck Weiterführende rmationen sowie das Bestellformular finden Sie im Extranet. it dem FinanzierungsCheck können sich Interessenten im Internet selbstständig und in nur wenigen Schritten einen Überblick über ihre Immobilienfinanzierung verschaffen und die Eingabe- und Berechnungsdaten im Zuge einer integrierten Beratungsanfrage an Sie schicken. Die Anwendung ist intuitiv zu bedienen. Neben den Eingabefeldern erhöhen Schieberegler, mit denen spielerisch verschiedene Finanzierungsszenarien variiert werden können, die Benutzerfreundlichkeit zusätzlich. Banken mit einer Lizenz für die webbank+ steht der FinanzierungsCheck im Rahmen ihrer Lizenz ohne Aufpreis zur Verfügung. Im Konfigurator können Sie Ihre Daten und Konditionen selbstständig pflegen. So können Sie schnell und unabhängig auf geänderte arktgegebenheiten reagieren. Zum Konfigurator Sie erreichen die Konfigurationsoberfläche des FinanzierungsChecks und die Auftragsverwaltung zum Abruf eingegangener Kundenanfragen, indem Sie im Extranet in der Box Ihre Applikationen auf den Link FinanzierungsCheck klicken.. Befindet sich der Link dort nicht, kann Ihr Bankadmin die Freischaltung im Single Sign-on Portal vornehmen. webbank+ Handbuch odule und Rechner Ein Passwort für alle odule - Single Signon, S. 2

4 266 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb So rechnet Ihr FinanzierungCheck Sie können den FinanzierungsCheck für die folgenden drei Finanzierungsarten konfigurieren: Anschlussfinanzierung Baufinanzierung Hauskauf Tipp Wie Sie den FinanzierungsCheck in Ihre Exposé- Seiten verlinken können, finden Sie im webbank+ Handbuch odule und Rechner obile Version, S. 44 Ein konkretes Berechnungsbeispiel finden Sie im webbank+ Handbuch odule und Rechner Darlehen, S Kombinieren Sie den FinanzierungsCheck mit unserem regionalen Immobilienpool, indem Sie ihn in Ihre Exposés integrieren. Legen Sie dabei optional einen indestbetrag für das Darlehen und in welcher Range ein Objektpreis liegen muss fest, damit der Link zum FinanzierungsCheck angezeigt wird. Aus dem Exposé werden dann Kaufpreis, PLZ, Ort, Online-Nummer, Baujahr und Käuferprovision bereits in die Anwendung übergeben: öchten Sie im Bereich Baufinanzierung den Schwerpunkt auf ein Standardprodukt legen, empfiehlt sich der Einsatz einer Lösung Ihrer Rechenzentrale (KREDIT online, GAD/ NetBauFi, FAG). Wenden Sie sich bitte an Ihre dortigen Ansprechpartner, wenn Sie diese Rechner in Ihren Auftritt integrieren möchten. Die Werte zur modellhaften Berechnung Ihrer Darlehenskonditionen tragen Sie unter Darlehen ein. Sie hinterlegen dabei Einmal die von den Darlehensnehmern zu zahlenden Zinsen in Prozent, abhängig von der gewünschten Zinsbindung und des Betrages, den der Interessent als Darlehen wünscht. Des Weiteren können Sie prozentuale Risikoaufschläge auf den Zins definieren. Diese sind abhängig von Ihren Zinsbindungsjahren und dem prozentualen Anteil der Darlehenssumme vom Beleihungswert. Auch können Sie die öglichkeit einer Sondertilgung aktivieren und einen eventuell dafür einheitlich erhobenen Aufschlag festlegen Konfiguration Für jede Finanzierungsart steht Ihnen eine usterkonfiguration zur Verfügung. Sie können diese jeweils als Vorlage verwenden und auf Ihr Haus anpassen. Gehen Sie dazu wie folgt vor: Wählen Sie die gewünschte uster-konfiguration, wie zum Beispiel Check_Baufinanzierung, als Vorlage. Geben Sie im Feld Name der Kopie einen Namen für ihre Konfiguration ein. Klicken Sie auf Kopieren, bestätigen Sie die Frage, ob eine neue Konfiguration unter diesem Namen angelegt werden soll mit OK und warten Sie, bis im Feld Name XL-File der rote Text Bitte neuen Namen eingeben erscheint. Sie arbeiten nun in der neu erstellen Konfiguration. Geben Sie einen neuen Namen für das XL-File ein. Er dient in der URL zum späteren Einbinden des FinanzierungsChecks als eindeutiges Kennzeichen für diese Produkt-Konfiguration. Bestätigen Sie Ihn mit einem Klick auf Übernahme und speichern Sie die Konfiguration mit einem Klick auf Speichern. Wichtig Warten Sie beim Kopieren oder Speichern einer Konfiguration stets, bis die Konfigurationsseite neu geladen wurde. Arbeiten Sie erst dann weiter. Andernfalls könnte es sein, dass nicht alle Änderungen korrekt gespeichert werden oder sie mit veralteten Werten weiterarbeiten.

5 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // 267 Über den Button Testen können Sie Ihre Änderungen jederzeit in der Vorschau prüfen. Tragen Sie im Bereich URL im Feld Text für repräsentative Beispielrechnung Ihre repräsentative Beispielrechnung ein. Beachten Sie dabei, dass der Text als Fließtext ohne Zeilenumbrüche dargestellt wird. Das heißt, er muss in ganzen Sätzen ausformuliert sein. Online wird die repräsentative Beispielrechnung auf der Seite der Darlehensberechnung direkt als Fußnotentext angezeigt. Der FinanzierungsCheck funktioniert NICHT ohne die Eingabe einer repräsentativen Beispielberechnung. Die Konfigurationen sind nicht mehr nutzbar, wenn Sie das Feld nicht befüllt haben. Wichtig Bankdaten Tragen Sie unter Bankdaten Ihre Basis-Institutssdaten ein. Auftragsverwaltung Kontaktanfragen, die der Interessent am Ende des Prozesses abschickt, enthalten neben den Kontaktdaten alle Daten, die er in das odul und zum Versand an Sie eingegeben hat. Diese Daten werden in der zentralen Auftragsverwaltung erfasst. An die unter Bankdaten angegebene E-Adresse erhalten Sie eine E-ail mit von Ihnen ebenfalls zuvor konfigurierten Arbeitsanweisungen. Sie können sich über Komplett den ganzen Antrag oder nur Teile davon anzeigen lassen. Wenn Sie einen Antrag fertig bearbeitet haben, können Sie unter Komplett den Vorgang als bearbeitet markieren. rmationen zum Single Sign-on finden Sie im webbank+ Handbuch odule und Rechner Ein Passwort für alle odule - Single Sign-on, S. 2

6 268 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Berater Hier hinterlegen Sie die E-ail-Adresse, wo Sie die Benachrichtigungen über eingegangene Kundendatensätze empfangen möchten. Sie können ebenfalls einen E-ail-Betreff eingeben sowie einen Text, der eine interne Anweisung für den Empfänger der Benachrichtigungs-E-ails zur weiteren Bearbeitung enthält. Am einfachsten ist es in der Regel, wenn Sie die Adresse eines itarbeiters eintragen, der mittels Single Sign-On (SSO) über das Extranet der VR- NetWorld auf die Webanwendung zum Datenabruf zugreifen kann. Dieser kopiert die Kundendaten von dort und sendet sie an den oder die zuständigen Berater Region Wenn Sie das Regionalitätsprinzip einbeziehen möchten, können Sie in der Konfiguration im Bereich Region die Funktion einschalten und die für Ihr Geschäftsgebiet gültigen Postleitzahlen auflisten. Beachten Sie dabei: Im FinanzierungsCheck erfolgt die Prüfung der PLZ nur für die Objektadresse. Die postalische Adresse seines Wohnsitzes gibt der Interessent erst im Kontaktformular ein. Hier erfolgt keine Prüfung auf Zugehörigkeit zum Geschäftsgebiet. Bei aktiviertem Regionalitätsprinzip empfiehlt es sich, eine Fehlermeldung einzustellen, die angezeigt wird, wenn der Interessent eine PLZ für die Objektadresse eingibt, die nicht in Ihrem Geschäftsgebiet liegt. Die Angabe einer Telefonnummer in dem Fehlertext ermöglicht dem Interessenten, trotzdem mit Ihrem Haus in Kontakt zu treten.

7 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // Darlehen Unter Darlehen können Sie Ihre Konditionen selbstständig einpflegen und jederzeit ändern. Sollten Sie keine Aufschläge vorsehen, geben Sie als Aufschläge 0,000-Werte ein. Die Zinsbindung in Jahren (Spalten) muss bei der Aufschlagstabelle allerdings auch dann identisch mit der Zinstabelle sein, wenn die Werte auf 0 stehen. Wenn Sie Aufschläge vorsehen, muss die Beleihungswertgrenze generell mit 0 starten. öglich sind auch Abschläge für Darlehensnehmer, die unter einer Beleihungswertgrenze bleiben. Geben Sie dazu entsprechende inuswerte in die Tabelle ein. Achten Sie darauf, dass die Zinsbindung in Jahren bei der Zins- und bei der Aufschlagstabelle gleich ist. Grenzwerte zur Darlehensberechnung Sie geben die Grenzen vor, in denen die Besucher Ihrer webbank+ ihre odellrechnung durchführen: Beleihungswertgrenze Darlehenssumme minimal Darlehenssumme maximal Die Beleihungswertgrenze stellt den Anteil vom Immobilienkaufpreis dar, mit dem der Darlehensnehmer das Objekt maximal beleihen kann. Bei einem Kaufpreis von Euro und einer Beleihungswertgrenze von 90 Prozent kann er maximal mit einem Darlehen von Euro rechnen. Der FinanzierungCheck meldet dann automatisch, dass eine Finanzierungslücke besteht, solange er weniger als Euro Eigenkapital angegeben hat. Die Werte minimale und maximale Darlehenssumme beschränken die odellrechnung auf einen Immobilenkaufpreis innerhalb dieser Grenzen. anche Banken berechnen ihre Darlehensangebote nicht auf Grundlage von atrixen für Zinsen und Aufschläge. Das heißt jedoch nicht, dass ihre Konditionen im FinanzierungCheck deshalb nicht darstellbar sind. Oft lässt sich das Berechnungsprinzip über eine geeignete Wahl der Beleihungswertgrenzen und Jahreszeiträume in diesem odellrechner dennoch abbilden wenn vielleicht auch nur näherungsweise. Tipp

8 270 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Wenn Sie den FinCheck in Ihre Exposés integrieren möchten, definieren Sie im Konfigurator das Feld Straße nicht als Pflichtfeld. Denn Straßen werden in den Exposés nicht aufgeführt Eigenmittel/ Objekt/ Einkommen/ Ausgaben Für die Eingabefelder unter Eigenmittel, Objekt, Einkommen, Ausgaben und Anschlussfinanzierung können Sie die Feldbezeichnung ( angezeigter Name ) und den Erläuterungstext ( Tooltipp ouse-over-text) individuell anpassen. Darüber hinaus können Sie Pflichtfelder definieren. Zusätzlich können Sie unter Objekt für die Felder aklergebühren, Notarkosten und Grunderwerbskosten Default-Werte (Voreinstellungen) eingeben. Fragen Sie so viele Daten wie nötig und so wenig wie möglich ab. Die Einstellung der Pflichtfelder sollte also sparsam erfolgen Kontakt Hier können Sie bestimmen, welche Felder des Kontaktformulars Pflichtfelder sein sollen. Außerdem können Sie das Formular oben rechts mit einem Text versehen. Achten Sie darauf, dass der Text nicht mehr als 120 Zeichen umfasst Tracking Sollten Sie an einem Affiliate-Programm teilnehmen, können Sie hier Ihre Tracking-URLs integrieren, die Sie vom Anbieter erhalten.

9 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // Integration in die webbank+ Zur Integration in die webbank+ hat jede Konfiguration des FinanzierungsChecks einen eigenen Link. Sie finden diesen unten auf dem Reiter Konfiguration. Der FinanzierungsCheck funktioniert NICHT ohne die Eingabe einer repräsentativen Beispielberechnung. Die Konfigurationen sind nicht mehr nutzbar, wenn Sie das Feld Text für repräsentative Beispielrechnung im Konfigurator des FinanzierungsChecks nicht befüllt haben. Wichtig Im webcenter stehen Ihnen unter Kredit & Baufinanzierung/ Baufinanzierung usterseiten für jede Konfiguration des FinanzierungsChecks zur Verfügung. Die usterseiten für den Hausbau und Hauskauf finden Sie unter Annuitätendarlehen, die usterseite für die Anschlussfinanzierung unter Forwarddarlehen. rmationen darüber, mit welchen Rollen & Rechten Sie im webcenter arbeiten finden Sie im webbank+ Handbuch Basic Rund um webbank+ und webcenter, S. VII sowie im Anwenderhandbuch webcenter Ihrer Rechenzentrale.

10 272 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Legen Sie im webcenter in der andanten-konfiguration im Dokument Externe URLs einen neuen Eintrag an, zum Beispiel FinanzierungsCheck Hausbau. Tragen Sie hier die URL der Produkt-Konfiguration aus dem Konfigurator ein. Aktivieren Sie die Funktion zur automatischen Höhenanpassung. So wird der Rahmen in webcenter, der den FinanzierungsCheck enthält, automatisch in der Höhe den unterschiedlich langen Formularseiten angepasst. Öffnen Sie die Seite FinazierungsCheck Hausbau und wählen Sie in der Komponente Externer Inhalt unter Link den von Ihnen zuvor erstellten Link zu Ihrem FinanzierungsCheck aus. Geben Sie für die Höhe 2000 Pixel ein..

11 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // 273 Diese Höhenangabe stellt einen Richtwert dar und dient lediglich als ausreichend große Höhe für den Ausnahmefall, dass die automatische Höhenanpassung im Browser eines Interessenten nicht funktionieren sollte. Je nach Konfiguration sind die einzelnen Seiten unterschiedlich lang. Die iframe-höhe wird daran automatisch von Seite zu Seite angepasst, sofern Sie beim Eintrag der externen URL die automatische Höhenanpassung aktiviert haben. Tipp Öffnen Sie nun die Seite Annuitätendarlehen unter Privatkunden/ Kredit & Baufinanzierung/ Baufinanzierung. Sofern Sie nicht die Bestellstrecke der Rechenzentrale nutzen, verlinken Sie Ihren FinanzierungsCheck.in den Callto-Action-Buttons der Seite. Verlinken Sie im Kampagnenbereich, im Abschnitt rechter Textbereich auf Ihren FinanzierungsCheck Hausbau, setzen Sie bei Seite als Landingpage aufrufen das Häkchen und ändern Sie die Bezeichnung für den Call-to-Action- Button in Jetzt berechnen. Weitere rmationen zur Integration von Ihren Konditionen oder Bestellstrecken der Rechenzentralen, finden Sie im webbank+ Handbuch Premium Bereit zum Abschluss - Online- Produktvertrieb, S Verlinken Sie in der Buttonleiste im Call-to-Action-Button auf Ihren FinanzierungsCheck Hausbau, setzen Sie bei Seite als Landingpage aufrufen das Häkchen und ändern Sie die Bezeichnung für den Call-to-Action-Button in Jetzt berechnen. Integrieren Sie nun mit derselben Vorgehensweise Ihre Produkt-Konfigurationen der Finanzarten Anschlussfinanzierung oder Hauskauf. Wenn Sie zusätzlich zur Finanzart Hausbau auch Hauskauf konfigurieren, können Sie nur eine der beiden in den Call-to-Action-Buttons auf der Seite Annuitätendarlehen unter Privatkunden/ Kredit & Baufinanzierung/ Baufinanzierung integrieren. Wichtig Bei der Finanzart Anschlussdarlehen passen Sie die Call-to-Action-Buttons in der Seite Forwarddarlehen unter Privatkunden/ Kredit & Baufinanzierung/ Baufinanzierung an.

12 274 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Weiterführende rmationen, Konditionen sowie das Bestellformular finden Sie im Extranet Kontoanfrage online (KAO) it der Kontoanfrage online (KAO) können Interessenten für eines Ihrer Kontomodelle online ein Antragsformular ausfüllen und an Ihre Bank senden. In einem transparent aufgebauten, interaktiven Prozess fragt das odul gezielt nach den für den jeweiligen Antrag notwendigen rmationen. Sie haben zudem die öglichkeit, PDF-Antragsformulare und Zusatzseiten wie ein Anschreiben, Verfahrensanleitung (zum Beispiel Schaubild der nächsten Schritte) und -bei Einsatz des PostIdent- Verfahrens - einen PostIdent-Coupon anzubinden. Der Antragsteller muss das automatisch erstellte Antragsformular dann nur noch ausdrucken und sich in Ihrer Filiale legitimieren. Der Betrieb der Kontoanfrage online ist für Lizenznehmer der webbank+ im Rahmen der Lizenz enthalten. Lediglich für die Einbindung individueller PDF-Formulare und deren spätere Aktualisierungen entstehen Gebühren. Befindet sich der Link dort nicht, kann Ihr Bankadmin die Freischaltung im Single Sign-on Portal vornehmen. webbank+ Handbuch odule und Rechner Ein Passwort für alle odule - Single Signon, S. 2 Zum Konfigurator Sie erreichen die Konfigurationsoberfläche der Kontoanfrage online, indem Sie im Extranet in der Box Ihre Applikationen den Link Kontoanfrage online klicken. Im Konfigurator stehen Ihnen für die Produkttypen Girokonto, Tagesgeldkonto und Festgeldkonto usterkonfigurationen zur Verfügung, die Sie nur noch in eine eigene Konfiguration kopieren und wie nachfolgend beschrieben anpassen müssen.

13 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // PDF-Formulare Sie können in KAO einen individuellen PDF-Antrag für alle drei Produkttypen einbinden. Dabei werden die vom Interessenten eingegebenen Daten in ein entsprechendes PDF-Antragsformular übertragen. Der Antragsteller kann diesen Antrag ausdrucken und sich entweder in Ihrer Bankfiliale oder ersatzweise in einer Postfiliale legitimieren, sofern Sie einen Vertrag für die PostIdent-Dienstleistung mit der Deutschen Post AG abgeschlossen haben. Wir empfehlen zur Verdeutlichung Ihrer räumlichen und persönlichen Nähe zum Kunden das Legitimationsverfahren über Ihr eigenes Filialnetz. Die Anbindung der individuellen PDF-Formulare erfolgt durch einen entsprechenden kostenpflichtigen Auftrag an die VR-NetWorld GmbH. Der Genossenschaftsverband e. V. (GV) hat gemeinsam mit der VR-NetWorld GmbH für die dem Verband angeschlossenen Banken Formulare entworfen. Diese PDF-Formulare sind für GV-Banken entsprechend geprüft und abgenommen Tipp Auch wenn Sie nicht zum GV gehören, dürfen Sie dessen Formulare nutzen. Der GV und die VR-NetWorld übernehmen dann aber keine inhaltliche oder rechtliche Gewährleistung. Für die Prüfung und Abnahme durch den Regionalverband sind Sie als Bank zuständig. Sie können auch eigene Formulare erstellen und einsetzen. Die Kosten dafür berechnen sich nach dem erforderlichen Aufwand. Für weitere rmationen setzen Sie sich mit der VR-NetWorld GmbH in Verbindung. Wichtig Kontodaten Im Konfigurator finden Sie beispielhafte usterkonfigurationen. Rufen Sie den von Ihnen gewünschten Produkttyp in der Konfigurationsliste auf und speichern Sie ihn unter Ihrem Produktnamen. Diese Konto-Daten können Sie jederzeit in der aske Konto einsehen. Produktname: Geben Sie den Produktnamen ein. Produkttyp: Wählen Sie hier den entsprechenden Produkttypen aus (Girokonto, Tagesgeld- bzw. Festgeldkonto). Liste zum Status Antragsteller einblenden: Setzen Sie in diesem Feld einen Haken, um bei Tagesgeld-/ Festgeldkonten den Status des zweiten Kontoinhabers (Privatkunde/ Firmenkunde/ Verein) abzufragen.

14 276 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Name: Hier legen Sie den Namen Ihrer Konfiguration fest oder ändern ihn nachträglich ab. ID: Die ID wird vom System automatisch generiert. Name der Kopie: In diesem Feld können Sie eine Kopie einer bestehenden eigenen oder einer uster-konfiguration erzeugen. Geben Sie den Namen ein und klicken Sie anschließend auf den Kopieren -Button. Tipp Beim Produkttyp Tagesgeldkonto können Sie auf der Seite zur Abfrage eines zweiten Kontoinhabers zusätzlich die Nutzung des Kontos abfragen (Privatkunde, Firmenkunde, Verein). Die Auswahlbox aktivieren Sie in der Konfiguration auf der Seite Konto. rmationen zum Single Sign-on finden Sie im webbank+ Handbuch odule und Rechner Ein Passwort für alle odule - Single Sign-on, S Berater Tragen Sie unter Bankdaten Ihre Basis-Institutsdaten und die E-ail-Adresse ein, an der sie Benachrichtigungen über eingegangene Kundendatensätze erhalten möchten. Am einfachsten ist es in der Regel, wenn Sie die Adresse eines itarbeiters eintragen, der mittels Single Sign-On (SSO) über das Extranet der VR-NetWorld auf die Webanwendung zum Datenabruf zugreifen kann. Dieser kopiert die Kundendaten von dort und sendet sie an den oder die zuständigen Berater. Unter Absender geben Sie folgende E-ail-Adresse ein: In den freien Textfeldern können Sie interne Bearbeitungshinweise für den Empfänger der Benachrichtigungs-E- ail hinterlegen. Er erhält nun eine E-ail, wenn Anträge aus KAO von Antragsstellern abgeschickt werden. Auftragsverwaltung

15 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // 277 Alle Anträge, die der Antragsteller über Kontoanfrage online abschickt, werden in der zentralen Auftragsverwaltung erfasst (gleicher Zugang wie zur Konfiguration). In der Benachrichtigungs-E-ail stehen Angaben zum Zeitpunkt der Antragstellung. Innerhalb der Auftragsverwaltung können die Anträge nach Produkttyp, Produktname, Auftragsnummer sowie nach dem Datum der Erstellung sortiert werden. Durch Klicken auf einen Antrag in der Liste gelangen Sie zu den Kundendaten. Sie können die Ansicht auf komplett stellen oder sich nur Teile des Antrags anzeigen lassen (1. Antragsteller, 2. Antragsteller etc.). Wenn Sie einen Antrag fertig bearbeitet haben, können Sie den Vorgang unter komplett Als bearbeitet markieren. Der Antrag wird dann in den Bereich Bearbeitete Anträge verschoben. Wenn Sie den Antrag wieder in den Bereich Offene Anträge verschieben möchten, drücken Sie im bearbeiteten Antrag den Button Als offen markieren Region/ Filialauswahl Wenn Sie das Regionalitätsprinzip verfolgen und über dieses odul Anfragen bzw. Anträge von Interessenten mit Wohnsitz außerhalb Ihres Geschäftsgebietes nicht akzeptieren wollen, können Sie in der Konfiguration im Bereich Region den für Sie gültigen Postleitzahlenbereich festlegen. Gibt ein Antragsteller in der Eingabemaske seine Kontonummer ein, so wird nicht mehr nach der Postleitzahl gefragt, d. h. Bestandskunden können mit der Kontoanfrage online ein weiteres Konto eröffnen, auch wenn Sie außerhalb Ihres Geschäftsgebietes wohnen. Sie können an dieser Stelle optional die Filialauswahl ein- oder ausblenden. Hier kann der Antragssteller auswählen, in welcher Filiale er seinen Kontoantrag unterschrieben abgeben möchte. Die zur Auswahl stehenden Filialen können Sie zentral in der linken Navigation unter Filialauswahl definieren. Die von Ihnen erstellte Filialauswahl gilt dann für alle Ihre Konfigurationen/ Produkttypen. Sofern Sie die Kontoeröffnung nur im Fernabsatz (zum Beispiel über die Einreichung des Antrages und Legitimierung bei der Deutschen Post) anbieten, deaktivieren Sie die Filialauswahl. Textvorschlag Feld Text Eingabe PLZ/ Kontonummer: Bitte geben Sie hier Ihre Kontonummer oder Postleitzahl ein. Tipp

16 278 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Karten Auswahl Kunden- und Kreditkarten. Der Reiter Karten erscheint in der Konfiguration nur für den Produkttyp Girokonto. Die Seite können Sie optional ein- oder ausblenden Tracking-odul Sollten Sie an einem Affiliate-Programm teilnehmen, können Sie hier Ihre Tracking-URLs integrieren, die Sie vom Anbieter erhalten.

17 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // Kundendaten Legen Sie fest, welche Felder Pflichtfelder sein sollen. Prüfen Sie die texte und passen Sie diese gegebenenfalls an. Beachten Sie, dass die Beschriftungen im Label-Feld gemäß den Online-Gestaltungsrichtlinien der Volksbanken Raiffeisenbanken nicht mit einem Doppelpunkt oder sonstigem Zeichen abschließen, sondern alleine stehen müssen. Tipp Aktivieren/ Deaktivieren Sie die Felder Ausweisdaten. Gehen Sie mit den Bereichen Vollmacht 1 und 2 genauso vor, wenn Sie diese Seiten einblenden möchten. In den Bereichen Kundendaten 1 und 2 legen Sie im Feld Wohnort nach Schwelle fest, wie lange die Person an der aktuellen Adresse wohnhaft sein muss, bevor die alten Adressdaten abgefragt werden. Tipp

18 280 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Auswahl Abfrage Nutzung und zweiter Kontoinhaber: Produkttyp Girokonto: Abfrage zweiter Kontoinhaber Textvorschlag: Bitte geben Sie an, ob Sie einen zweiten Kontoinhaber wünschen. Produkttypen Tagesgeld- und Festgeldkonto: Zusätzliche Abfrage der Nutzung (Privatkunde, Firmenkunde, Verein) Textvorschlag: Wählen Sie bitte die Nutzung des Kontos aus und geben Sie an, ob Sie einen zweiten Kontoinhaber wünschen. Abfrage Bevollmächtigte: Textvorschlag: Bitte geben Sie an, ob Sie einen ersten und/ oder zweiten Bevollmächtigten wünschen. Text Benutzerführung: Textvorschlag: Bitte klicken Sie nach Ihrer Auswahl auf weiter Sonstige Angaben Die Staatsangehörigkeit wird im Frontend im ersten Prozessschritt als Auswahlliste abgefragt. Sie haben hier die öglichkeit, diese Auswahlliste zu definieren. Wenn Sie bei deutsch die Voreinstellung wählen, erscheint deutsch an erster Stelle in der Liste. Die Altersprüfung erfolgt im Frontend im ersten Prozessschritt nach Eingabe des Geburtsdatums. Die Eingabefelder Special Eingabe (unten) erscheinen im Frontend als letzte Unterseite des ersten Prozessschritts, nachdem die Daten des ersten Kontoinhabers erfasst wurden - jedoch nur, wenn Sie diese Felder anzeigen lassen wollen. Hier können Sie zum Beispiel fragen, wie der Interessent auf das Produkt oder die Bank aufmerksam wurde und ob er an einer itgliedschaft interessiert ist.

19 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // Abschluss

20 282 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Abfrage Filiale: Textvorschlag: Wählen Sie hier Ihre Filiale aus, in der Sie Ihren Kontoantrag unterschreiben möchten. Danke-Seite: Nachdem der Antragsteller Daten übermitteln auf der letzten Seite geklickt hat, erscheint eine Bestätigungsseite. Wir empfehlen Ihnen, eine interne Bestätigungsseite anzuzeigen. Den Text geben Sie im Freitext-Feld Text interne Seite ein. Bestätigen Sie hier den Empfang des Antrags und stellen Sie in Aussicht, dass ein Berater sich in Kürze mit dem Antragsteller in Verbindung setzen wird. Tipp Wenn Sie PDF-Formulare angebunden haben, die der Antragsteller nur ausdrucken und unterschreiben muss, beschreiben Sie im Feld Text zur Datenübermittlung kurz die nächsten Schritte und verweisen Sie noch einmal auf die verschlüsselte Datenübertragung Online-Banking Die Seite Online-Banking können Sie optional ein- oder ausblenden. Wenn Sie nicht das mobile TAN-Verfahren anbieten, können Sie dieses Feld einzeln ausblenden.

21 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // Referenzkonto/ Einlage In den Produkttypen Tagesgeld und Festgeld finden Sie in der Konfiguration zusätzlich die Reiter Referenzkonto und Ersteinlage (bei Tagesgeld) und Einlage (bei Festgeld). Das Festgeld-Referenzkonto ist auch gleichzeitig das Zinsgutschriftskonto. Geben Sie im Produkttyp Festgeld unter Referenzkonto Ihre Konditionen für das Festgeld ein. Unter Ersteinlage/ Einlage wird zusätzlich die Kontoverbindung abgefragt, von der die Ersteinlage/ Einlage abgebucht werden soll. Dieses Konto sollte immer das Konto des Antragstellers sein. Sie haben beim Konfigurationstyp Festgeldkonto die öglichkeit, eine Zinsstaffel zu konfigurieren. Der Antragsteller muss im Formular online eine Laufzeit für das Festgeld wählen.

22 284 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Die wählbaren Laufzeiten hinterlegen Sie auf dem Reiter Referenzkonto im Abschnitt Laufzeiten, den für die jeweilige Laufzeit gültigen Zinssatz tragen Sie im Abschnitt Konditionen ein. Optional können Sie je Laufzeit auch die Höhe des Anlagebetrages als weitere Dimension der atrix ergänzen. Wichtig Beachten Sie, dass mindestens eine Laufzeit und ein dazugehöriger Zinssatz eingetragen werden muss. rmationen darüber, mit welchen Rollen & Rechten Sie im webcenter arbeiten finden Sie im webbank+ Handbuch Basic Rund um webbank+ und webcenter, S. VII sowie im Anwenderhandbuch webcenter Ihrer Rechenzentrale Integration in die webbank+ Zur Integration in die webbank+ hat jede Konfiguration der Kontoanfrage online einen eigenen Link. Sie finden diesen im Konfigurator im Bereich Konto. Legen Sie in der andanten-konfiguration im webcenter im Dokument Externe URLs einen neuen Eintrag an, zum Beispiel KAO Online-Konto. Tragen Sie hier die URL aus dem Konfigurator ein. Aktivieren Sie die Funktion zur automatischen Höhenanpassung. So wird der Rahmen in webcenter, der die Kontoanfrage online enthält, automatisch in der Höhe den unterschiedlich langen Formularseiten angepasst.

23 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // 285 Legen Sie unterhalb der Produktseite, für die Sie die jeweilige Kontoanfrage konfiguriert haben, (zum Beispiel Online-Konto ), eine neue Seite mit der Vorlage Variable Inhalte an. Ziehen Sie die beiden Komponenten Seitenkopf und Externer Inhalt in die Seite. achen Sie im Seitenkopf und in den Seiteneigenschaften der Seite wie gewohnt die jeweiligen Angaben. Öffnen Sie die Komponente Externer Inhalt zur Bearbeitung und wählen Sie im Dropdown-enü die vorher von Ihnen angelegte, externe URL aus (zum Beispiel KAO Online-Konto ). Geben Sie für die Höhe 1450 Pixel ein. Diese Höhenangabe stellt einen Richtwert dar und dient lediglich als ausreichend große Höhe für den Ausnahmefall, dass die automatische Höhenanpassung im Browser eines Interessenten nicht funktionieren sollte. Je nach Konfiguration sind die einzelnen Seiten unterschiedlich lang. Die iframe-höhe wird daran automatisch von Seite zu Seite angepasst, sofern Sie beim Eintrag der externen URL die automatische Höhenanpassung aktiviert haben. Tipp Öffnen Sie nun jeweils die Produktseiten zum Girokonto unter Privatkunden/ Girokonto & Kreditkarten/ Girokonto, die Sie vermarkten möchten. Sofern Sie nicht die Bestellstrecke der Rechenzentrale nutzen, verlinken Sie Ihre Kontoanfrage online in den Callto-Action-Buttons der Seite. Weitere rmationen zur Integration von Ihren Konditionen oder Bestellstrecken der Rechenzentralen, finden Sie im webbank+ Handbuch Premium Bereit zum Abschluss - Online- Produktvertrieb, S Verlinken Sie im Kampagnenbereich, im Abschnitt rechter Textbereich auf Ihre Kontoanfrage online Online-Konto, setzen Sie bei Seite als Landingpage aufrufen das Häkchen und ändern Sie die Bezeichnung für den Call-to-Action- Button in Jetzt eröffnen. Verlinken Sie in der Buttonleiste im Call-to-Action-Button auf Ihren Kontoanfrage online Girokonto online, setzen Sie bei Seite als Landingpage aufrufen das Häkchen und ändern Sie die Bezeichnung für den Call-to-Action-Button in Jetzt eröffnen.

24 286 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb 9.3. Produktanfrage online (PAO) it der Produktanfrage online (PAO) bieten Sie Ihre Passivprodukte direkt über das Internet an. Befindet sich der Link dort nicht, kann Ihr Bankadmin die Freischaltung im Single Sign-on Portal vornehmen. webbank+ Handbuch odule und Rechner Ein Passwort für alle odule - Single Signon, S. 2 Zum Konfigurator Sie erreichen die Konfigurationsoberfläche der Produktanfrage online, indem Sie im Extranet in der Box Ihre Applikationen auf den Link Produktanfrage online klicken Produkt Im Konfigurator finden Sie drei beispielhafte usterkonfigurationen. Rufen Sie den von Ihnen gewünschten Produkttyp in der Konfigurationsliste auf und speichern Sie ihn unter Ihrem Produktnamen.

25 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // 287 Produkt: Wählen Sie auf dem Reiter Produkt die zu bearbeitende Produktdatei aus (Das Feld PIN/TAN wird vom System nicht verwendet). URL für Komponente Rechner: Hier finden Sie den Link des Rechners des konfigurierten Produkts. Kopieren Sie diesen und integrieren Sie ihn in der entsprechenden Produktseite Ihrer webbank+. URL für Komponente Anfrage: Das Formular für die Anfragen von Interessenten binden Sie auf einer eigens dafür angelegten Webseite ein. Auf diese Seite verweisen Sie über den Call-to-Action-Button auf der Produktseite, in der sie den Rechner eingebunden haben Allgemein Auf dieser Seite können Sie im Bereich Filialen Ihre Filialen hinterlegen und die Bezeichnung des Felds angeben (zum Beispiel Geschäftsstelle ). Die Filialliste muss für jede Konfigurationsdatei einzeln angelegt werden. Eine einmalige Anlage für alle Konfigurationsdateien ist aktuell leider nicht möglich.

26 288 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Laufzeit Vertragsbeginn: Geben Sie hier den frühest- und den spätestmöglichen Vertragsbeginn ein, den der Interessent auswählen kann. Eingabe 0 bedeutet immer das aktuelle Datum. öchten Sie einen rückwirkenden Vertragsbeginn ermöglichen, tragen Sie die Tage mit negativem Vorzeichen ein. Zum Beispiel: -14 Tage Vertragsdauer: Voreinstellung Laufzeit: Laufzeit, die beim Aufruf des Rechners erscheinen soll. inimale/ aximale Laufzeit: Angabe der minimalen und maximalen Laufzeit, die der Interessent auswählen kann. Schrittweite: Angabe der Schrittweite der Laufzeit zwischen minimaler und maximaler Laufzeit, die der Interessent auswählen kann.

27 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // Kapital Anlagekapital: Voreinstellung des Anlagekapitals: Das Anlagekapital, das beim Aufruf des Rechners erscheinen soll. inimales/ aximales Anlagekapital: Angabe des minimalen und maximalen Anlagekapitals, das der Interessent auswählen kann. Stückelung: Einstellung, welche Beträge der Interessent eingeben kann, zum Beispiel: 0,01 = Es können auch Cent-Beträge eingegeben werden, 1,0 = Es können nur ganze Euro-Beträge eingegeben werden Rate

28 290 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Sparrate: Voreinstellung Sparrate: Die Sparrate, die beim Aufruf des Rechners erscheinen soll. inimale/ aximale Sparrate: Angabe der minimalen und maximalen Sparrate, die der Interessent auswählen kann. Stückelung: Einstellung, welche Beträge der Interessent eingeben kann, zum Beispiel: 0,01 = Es können auch Cent-Beträge eingegeben werden, 1,0 = Es könenn nur ganze Euro-Beträge eingegeben werden Zinsen Zinssätze: Geben Sie hier die aktuellen Zinsen zu den jeweiligen Produkten ein. Klicken Sie dabei in das zu ändernde Feld in der Zinstabelle, geben Sie den aktuellen Zinssatz ein.

29 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // Bonus Bonussätze: Geben Sie hier die aktuellen Bonussätze zu den jeweiligen Produkten ein. Klicken Sie dabei in das zu ändernde Feld in der Bonustabelle. Geben Sie den aktuellen Satz ein und speichern Sie die neuen Daten mit Speichern ab Abschluss

30 292 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Abschluss-Angaben: Entscheiden Sie hier, ob diese Abfragen anzeigt werden sollen (Die Text Option PIN/TAN- Kunde wird nicht benötigt). Kunde/ Nicht-Kunde: Hier können Sie Texte für die Auswahlfelder Kunde oder Nicht-Kunde im Rechner eingeben. AGB Check-Option anzeigen: Einstellung, ob diese Abfrage angezeigt werden soll. Text AGB: In dieses Feld können Sie den Text für die rechtlich relevanten Dokumente (AGB etc.) hinterlegen. Durch die Eingabe von HTL-Befehlen können Sie die entsprechenden Links zu den Dokumenten hier integrieren. Text für Übergabe AGB: Felder für den Text, der in der E-ail erscheinen soll, die Sie bekommen. Text Fehlermeldung zu AGB: Textfeld für die Fehlermeldung, die dem Anfragenden bzw. Antragsteller angezeigt werden soll. AGB Check-Option bestätigen: Angabe, ob der Anfragende bzw. Antragsteller diese Bedingungen akzeptieren muss. Geldwäsche Check-Option anzeigen: Einstellung, ob diese Abfrage angezeigt werden soll. Text Geldwäsche: In dieses Feld können Sie den Text für die rechtlich relevanten Dokumente (AGB etc.) hinterlegen. Durch die Eingabe von HTL-Befehlen können Sie die entsprechenden Links zu den Dokumenten hier integrieren. Text für Übergabe Geldwäsche: Felder für den Text, der in der E-ail erscheinen soll, die Sie bekommen. Text Fehlermeldung zu Geldwäsche: Textfeld für die Fehlermeldung, die dem Kunden angezeigt werden soll. Geldwäsche Check-Option bestätigen: Angabe, ob der Anfragende bzw. Antragsteller diese Bedingungen akzeptieren muss.

31 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // 293 Neue Box: Hier können Sie optional weitere Abfragen hinterlegen (zum Beispiel Teilnahme am Post-Ident-Verfahren). Labels: Hier können Sie Labelbezeichnungen für Kontonummer, Institut und Bankleitzahl editieren. Danke-Seite: Hier können Sie Angaben zur letzten ( Danke- )Seite vornehmen. Zunächst bestimmen Sie, ob die Seite im Rechner angezeigt oder ob auf eine externe Seite verlinkt werden soll. In die Textfelder können Sie die Texte vor und nach dem Bild auf der letzten Seite eingeben. Dort könnte auch ein Link zur Kontoanfrage online hinterlegt werden Kontakt Kontaktdaten Kunde/ Nicht-Kunde: Hier können Sie in einem Profil festlegen, welche Felder bei einem Kunden und welche bei einem Nicht-Kunden im Kontaktformular angezeigt werden sollen. Freies Label: Es kann ein zusätzliches, frei konfigurierbares Feld ergänzt werden.

32 294 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Hier können Sie festlegen, welcher frühestmögliche Wunschtermin durch den Anfragenden ausgewählt werden kann E-ail Empfänger: Tragen Sie hier die E-ail-Adresse ein, an die Beratungsanfragen und mitgesendete Berechnungsdaten gesendet werden sollen. Diese Daten sind ausschließlich für den Empfänger der E-ail bestimmt. Absender/ Absenderadresse: Die hier hinterlegte Adresse erscheint in der oben genannten Empfänger E-ail als Absender (Die Voreinstellung beibehalten). Betreff-Eintrag: Betreffzeile der E-ail. Texte oben/ unten: Hier können Sie Texte (zum Beispiel Anweisungen) hinterlassen, die vor bzw. nach den Kundendaten in der Benachrichtigungs-E-ail erscheinen sollen.

33 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // Integration in die webbank+ Zur Integration in die webbank+ hat jede Konfiguration der Produktanfrage online sowie das jeweilige Anfrageformular einen eigenen Link. Sie finden diesen im Konfigurator auf dem Reiter Konfiguration. Legen Sie in der andanten-konfiguration im webcenter im Dokument Externe URLs einen neuen Eintrag für den Rechner an, zum Beispiel Produktanfrage online - Wachstumssparen (Rechner). Tragen Sie hier die URL aus dem Konfigurator ein. rmationen darüber, mit welchen Rollen & Rechten Sie im webcenter arbeiten finden Sie im webbank+ Handbuch Basic Rund um webbank+ und webcenter, S. VII sowie im Anwenderhandbuch webcenter Ihrer Rechenzentrale. Legen Sie einen weiteren Eintrag für das mehrseitige Anfrageformular an, zum Beispiel Produktanfrage online - Wachstumssparen (Anfrageformular). Tragen Sie hier die entsprechende URL aus dem Konfigurator ein. Aktivieren Sie die Funktion zur automatischen Höhenanpassung. So wird der Rahmen in webcenter, der das Formular enthält, automatisch in der Höhe den unterschiedlich langen Formularseiten angepasst.

34 296 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Produktanfrage online - Rechner Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, wann immer möglich, den für Sie frei zu konfigurierenden Rechner der Produktanfrage online in die entsprechenden Produktseiten einzubinden. Öffnen Sie die Produktseiten in der Sie die Produktanrfrage online integrieren möchten zur Bearbeitung, zum Beispiel die Seite Festgeld unter Privatkunden/ Sparen & Geldanlage/ Geldanlage..Öffnen Sie nun in der Tab-Komponente Zinsen berechnen die Komponente Externer Inhalt zur Bearbeitung. Ersetzen Sie in der darunter platzierten Komponente Externer Inhalt nun den zentral eingebunden Spar- und Anlagerechner gegen Ihre zuvor angelegte externe URL zum Rechner der Produktanfrage online.. Prüfen Sie auch, ob und wie Sie den Einleitungstext in der Komponente Text mit Bild über dem Rechner anpassen müssen. Prüfen Sie die Ansicht in der Vorschau, speichern Sie Ihre Eingaben mit OK und aktivieren Sie die Seite.

35 Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb // 297 Produktanfrage online - Anfrageformular Legen Sie unterhalb der Produktseite, für die Sie die jeweilige Produktanfrage konfiguriert haben, (zum Beispiel Wachstumssgeld ), eine neue Seite mit der Vorlage Variable Inhalte an. Ziehen Sie die beiden Komponenten Seitenkopf und Externer Inhalt in die Seite. achen Sie im Seitenkopf und in den Seiteneigenschaften der Seite wie gewohnt die jeweiligen Angaben. Öffnen Sie die Komponente Externer Inhalt zur Bearbeitung und wählen Sie im Dropdown-enü die vorher von Ihnen angelegte externe URL für das Anfrageformular aus. Geben Sie für die Höhe 750 Pixel ein. Diese Höhenangabe stellt einen Richtwert dar und dient lediglich als ausreichend große Höhe für den Ausnahmefall, dass die automatische Höhenanpassung im Browser Ihres Interessenten nicht funktionieren sollte. Je nach Konfiguration sind die einzelnen Seiten unterschiedlich lang. Die iframe-höhe wird daran automatisch von Seite zu Seite angepasst, sofern Sie beim Eintrag der externen URL die automatische Höhenanpassung aktiviert haben. Tipp

36 298 // Fertig zum Abschluss - odule für Ihren Produktvertrieb Weitere rmationen zur Integration von Ihren Konditionen oder Bestellstrecken der Rechenzentralen, finden Sie im webbank+ Handbuch Premium Bereit zum Abschluss - Online- Produktvertrieb, S Öffnen Sie nun wieder die zugehörige Produktseite für die Sie die jeweilige Produktanfrage konfiguriert haben Sofern Sie nicht die Bestellstrecke der Rechenzentrale nutzen, verlinken Sie nun auf das Anfrageformular Ihrer Produktanfrage online in den Call-to-Action-Buttons der Seite. Verlinken Sie im Kampagnenbereich, im Abschnitt rechter Textbereich auf die Seite mit dem Formular, lassen Sie bei Seite als Landingpage aufrufen das Häkchen aktiviert und ändern Sie den Linktitel für den Call-to-Action-Button in Jetzt eröffnen. Verlinken Sie in der Buttonleiste im Call-to-Action-Button auf die Seite mit dem Formular, lassen Sie bei Seite als Landingpage aufrufen das Häkchen und ändern Sie den Linktitel für den Call-to-Action-Button in Jetzt eröffnen. Prüfen Sie die Ansichten in der Vorschau, speichern Sie Ihre Eingaben mit OK und aktivieren Sie die Seiten.

webbank+ Handbuch Premium, Kapitel 5 Version 5.2 22. Mai 2015

webbank+ Handbuch Premium, Kapitel 5 Version 5.2 22. Mai 2015 // Bereit zum Abschluss - Online-roduktvertrieb Integration von Konditionen, Abschlussstrecken, Beispielrechnern Modulen, Bankprodukte, Vermittlerprodukte, Kapitel 5 Version 5.2 22. Mai 2015 128 // Bereit

Mehr

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 // Ein Passwort für alle odule - Single Sign-on Rollen & Rechte, Bank-Admin, Applikations-Admin, Benutzer anlegen & verwalten, Applikationen verwalten, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 2 // Ein Passwort

Mehr

Das Girokonto: In drei Schritten zum Produktabschluss

Das Girokonto: In drei Schritten zum Produktabschluss Das Girokonto: In drei Schritten zum Produktabschluss Beim Girokonto-Abschluss hilft Ihnen ein Online-Assistent zum übermitteln der erforderlichen Informationen an die Kreissparkasse. So funktioniert der

Mehr

// Einmal die FinCalc- Rechner einrichten - und es rechnet sich Konfiguration und Einbindung: Altersvorsorge-Rechner, Kreditrechner Firmenkunden,

// Einmal die FinCalc- Rechner einrichten - und es rechnet sich Konfiguration und Einbindung: Altersvorsorge-Rechner, Kreditrechner Firmenkunden, // Einmal die FinCalc- Rechner einrichten - und es rechnet sich Konfiguration und Einbindung: Altersvorsorge-Rechner, Kreditrechner Firmenkunden, Kreditrechner Privatkunden, Notar- und Grundbuchkostenrechner,

Mehr

// Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung

// Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung // Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung webbank+ Handbuch odule & Rechner, Kapitel 8 Version 5.2 22. Juni 2015 254 // Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website

Mehr

GE Capital Direkt. So eröffnen Sie Ihr Festgeld-Konto. Fragen zum Festgeld?

GE Capital Direkt. So eröffnen Sie Ihr Festgeld-Konto. Fragen zum Festgeld? So eröffnen Sie Ihr Festgeld-Konto. Beim Festgeldkonto von GE Capital Direkt handelt es sich um ein Termineinlagenkonto mit fester Laufzeit und festem Zinssatz. Unser Festgeldkonto ist nur für Kunden verfügbar,

Mehr

S Sparkasse Elektronisches Postfach

S Sparkasse Elektronisches Postfach 1. Anmeldung von Konten, Kreditkarten und Wertpapierdepots ❶ Bitte öffnen Sie die Seite www.sparkasse-koblenz.de in Ihrem Browser. ❷ Melden Sie sich links oben mit dem Ihnen bekannten Anmeldenamen und

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Postident...5 Ich wohne nicht in oder in der Nähe Ihres Geschäftsgebietes. Wie kann ich mich legitimieren?.5 Was ist das Postident-Verfahren?...

Postident...5 Ich wohne nicht in oder in der Nähe Ihres Geschäftsgebietes. Wie kann ich mich legitimieren?.5 Was ist das Postident-Verfahren?... Sparkasse Langen-Seligenstadt Elektronische Medien Frankfurter Str. 120-126 63263 Neu-Isenburg e-medien@sls-direkt.de Dezember 2009 SLS-direktCash Häufig gestellte Fragen (FAQ) Kontoeröffnung...3 Wer kann

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

NH-Schuldenverwaltung 2015 1. Neuerungen 2015. Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar

NH-Schuldenverwaltung 2015 1. Neuerungen 2015. Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar NH-Schuldenverwaltung 2015 1 Neuerungen 2015 Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar Fortan ist es möglich unter dem Menüpunkt Listen nahezu alle Auswertungen der Einzelpunkte auch nach Excel

Mehr

VR NetWorld-Software SEPA

VR NetWorld-Software SEPA VR NetWorld-Software SEPA Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Änderungen Zahlunsempfänger-/ pflichtige 3. SEPA-Überweisung 4. Daueraufträge in SEPA-Daueraufträge migrieren 5. Gläubiger-Identifikationsnummer

Mehr

für Webseitenbetreiber

für Webseitenbetreiber HANDBUCH IMMOBILIENLISTE für Webseitenbetreiber Präsentieren Sie mit der Immobilienliste für Webseitenbetreiber (zum Beispiel Blogs, Webseiten von Städten und Gemeinden) Immobilien auf Ihrer eigenen Homepage.

Mehr

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen)

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) Mit der folgenden Anleitung erhalten Sie eine Beschreibung der wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Insbesondere wird auf die Voraussetzungen

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo werden Bankverbindungen angelegt? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

// Anhang Module & Rechner Übersichten: verfügbare Module & Rechner, Produktspots, Infotouren

// Anhang Module & Rechner Übersichten: verfügbare Module & Rechner, Produktspots, Infotouren // Anhang odule & Rechner Übersichten: verfügbare odule & Rechner, Produktspots, Infotouren, Kapitel 15 Version 5.2 14. April 2015 b // odule & Rechner: Anhang Übersichten ÜBERSICHT: odule und Rechner

Mehr

Schritt für Schritt zum afgis-logo

Schritt für Schritt zum afgis-logo afgis Aktionsforum Gesundheitsinformationssystem e.v. Berliner Allee 20 30175 Hannover E-Mail: info@afgis.de Internet: www.afgis.de VR 8185 Amtsgericht Bonn Vorstand: Raimund Dehmlow, Hannover (1. Vorsitzender)

Mehr

So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld

So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld Klicken Sie zunächst auf die Registerkarte Abschluss: Klicken Sie hier um sich die Vorgehensweise beim Direktabschluss Schritt für Schritt erläutern

Mehr

Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine

Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine 1.a) Sie starten über unsere homepage www.vb-untere-saar.de und wählen dort den Bereich im Online-Banking für Vereine und Firmenkunden

Mehr

ÜBERNAHME VON DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) IN INTERNE SEPA DAUERLASTSCHRIFTEN

ÜBERNAHME VON DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) IN INTERNE SEPA DAUERLASTSCHRIFTEN ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

1) Lizenzdaten eingeben

1) Lizenzdaten eingeben 1) Lizenzdaten eingeben Um das Zusatzmodul Schulgeld verwenden zu können, müssen Sie dieses in SibankPLUS zunächst freischalten. Die Eingabemaske für Ihre Schulgeld-Lizenzdaten können Sie im Hauptmenü

Mehr

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN)

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

// Da ist mehr für Sie drin - Module in der webbank+ Adventskalender-Gewinnspiel, Branchenbriefe, BSH-Rechner, Bundesliga-Tippspiel, Dax-Chart,

// Da ist mehr für Sie drin - Module in der webbank+ Adventskalender-Gewinnspiel, Branchenbriefe, BSH-Rechner, Bundesliga-Tippspiel, Dax-Chart, // Da ist mehr für Sie drin - odule in der webbank+ Adventskalender-Gewinnspiel, Branchenbriefe, BSH-Rechner, Bundesliga-Tippspiel, Dax-Chart, Geldautomatensuche, Förderrechner GENO-STAR, IBAN-Rechner,

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

HANDBUCH KAPITAL UND DARLEHEN

HANDBUCH KAPITAL UND DARLEHEN HANDBUCH KAPITAL UND DARLEHEN KIGST-GMBH SYSTEMHAUS DER KIRCHEN STAND: OKTOBER 2010 KIGST GmbH 2010 Seite 1 von 38 Inhalt Allgemeine Hinweise... 3 Grundlegendes... 4 Stammdaten der Kassengemeinschaft...

Mehr

Einrichtung von StarMoney 9.0 für HBCI mit USB-Stick

Einrichtung von StarMoney 9.0 für HBCI mit USB-Stick Einrichtung von StarMoney 9.0 für HBCI mit USB-Stick Einleitung Um HBCI mit der Raiffeisenbank Butjadingen-Abbehausen eg nutzen zu können, müssen Sie folgende Schritte in der angegebenen Reihenfolge durchführen.

Mehr

Anleitung zum elektronischen Postfach

Anleitung zum elektronischen Postfach Anleitung zum elektronischen Postfach 1. Anmeldung von Konten für das Elektronische Postfach 1. Für die Registrierung zum Elektronischen Postfach melden Sie sich bitte über die Homepage der Sparkasse Erlangen

Mehr

Handbuch für Redakteure (Firmenpark)

Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Eigenen Eintrag finden... 1 Anmeldung am System... 1 Inhalte ändern... 2 Feld: Branchenzuordnung... 3 Feld: Virtueller Ortsplan... 4 Feld: Logo (Bild einfügen)... 5

Mehr

webbank+ Handbuch Premium, Kapitel 7 Version 5.2 22. Mai 2015

webbank+ Handbuch Premium, Kapitel 7 Version 5.2 22. Mai 2015 // Film ab! - Videos in der webbank+ Gewusst wie: Berater-Clips, Infografik+, InfoTouren, rodukt- und Erklärvideos, Teaser- und roduktspots, ImageFilm und eigene Videos webbank+ Handbuch remium, Kapitel

Mehr

SEPA - Umstieg. Zusammenfassung für den Umstieg auf das neue, gesetzlich ab. 1.2.2014. vorgeschriebene, Lastschrift- und Überweisungsverfahren.

SEPA - Umstieg. Zusammenfassung für den Umstieg auf das neue, gesetzlich ab. 1.2.2014. vorgeschriebene, Lastschrift- und Überweisungsverfahren. SEPA - Umstieg Zusammenfassung für den Umstieg auf das neue, gesetzlich ab. 1.2.2014 vorgeschriebene, Lastschrift- und Überweisungsverfahren. 1 Einleitung... 2 2 Voraussetzungen... 2 2.1 IBAN/BIC... 2

Mehr

Kurzanleitung Internetbanking

Kurzanleitung Internetbanking Kurzanleitung Internetbanking Sicherheitshinweise Verwenden Sie immer die vom Hersteller freigegebene, aktuellste Version, da nur bei diesen sichergestellt werden kann, dass diese die neuesten Sicherheitsupdates

Mehr

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale 1. Allgemeines Vereine erheben in regelmäßigen Abständen Beiträge von Ihren Mitgliedern. Die Abwicklung des Beitragseinzuges kann mit einer speziellen Vereinsverwaltungssoftware (z.b. SPG-Verein) durchgeführt

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php 1) Login 2) Übersicht 3) Ärzte 4) Aktivitäten 5) Besuchsfrequenz 6) Praxisbeispiel

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

CIBT Schulungs-Guide. CIBT VisumCentrale = Prozessoptimierte Lösung zur Visabeschaffung

CIBT Schulungs-Guide. CIBT VisumCentrale = Prozessoptimierte Lösung zur Visabeschaffung CIBT Schulungs-Guide CIBT VisumCentrale = Prozessoptimierte Lösung zur Visabeschaffung Das CIBT Portal Warum CIBT VisumCentrale? Sie können als Reisender auf eine eigene, hochmoderne Datenbank für Visum-Service

Mehr

CRM. Weitere Schritte

CRM. Weitere Schritte CRM Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Anpassen der Auswahllisten... 3 3. Aufgabenverwaltung... 4 4. Web2Lead... 6 4.1 Erstellen Sie ein individuelles Kontaktformular...6 4.2 Optionen...6 4.3 Benachrichtigungen...7

Mehr

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch Copyrights und Warenzeichen Alle in diesem Handbuch zusätzlich verwendeten Programmnamen und Bezeichnungen sind u.u. ebenfalls eingetragene Warenzeichen der Herstellerfirmen

Mehr

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird Sie benötigen: Ihre E-Mailadresse mit dazugehörigem Passwort, ein Mailkonto bzw. einen Benutzernamen, die Adressen für Ihre Mailserver. Ein

Mehr

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an.

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. Einrichten des elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. 1. Wechseln Sie über Service

Mehr

Handbuch AP Backoffice

Handbuch AP Backoffice Handbuch AP Backoffice Verfasser: AP marketing Tony Steinmann Bahnhofstrasse 13 6130 Willisau Alle Rechte vorbehalten. Willisau, 24. August 2005 Handbuch unter www.ap-backoffice.ch/handbuch_ap-backoffice.pdf

Mehr

Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Das Wertpapierdepot in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Einrichtung und zur Verfügung stehenden Funktionen des Wertpapierdepots in StarMoney erläutern.

Mehr

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen ewon - Technical Note Nr. 013 Version 1.3 ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. ewon Konfiguration 3.1 ewon IP Adresse einstellen 3.2 ewon

Mehr

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Bausparkonten in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Mit dieser Anleitung wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie ihr Bausparkonto in StarMoney einrichten und nutzen können. Die Vorgehensweise und Funktionen

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

S-Banking Kurzhilfe. Neues Konto Um ein neue Konto einzurichten, wählen Sie bitte die Schaltfläche "+".

S-Banking Kurzhilfe. Neues Konto Um ein neue Konto einzurichten, wählen Sie bitte die Schaltfläche +. S-Banking Kurzhilfe Anmeldung Vergeben Sie ein Passwort, bestehend aus mind. 6 Zeichen. Beim ersten Start wiederholen Sie Ihr Passwort aus Sicherheitsgründen. Wichtig: Das Passwort sollte sich aus Ziffern

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG

für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG Ticket-System für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG Inhalt Tickets...2 Eigenschaften...2 Einstellungen...3 Das erste Ticket...4 Verknüpfungen mit den Tickets...5 Kategorienamen...6 Funktionen in

Mehr

Anleitung Smartphone App e-kwh (Version 2.3.0)

Anleitung Smartphone App e-kwh (Version 2.3.0) (Version 2.3.0) Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG... 3 2 ERSTER START... 3 3 STARTBILDSCHIRM... 4 4 EINSTELLUNGEN... 4 4.1 KUNDENDATEN... 4 4.1.1 Vertragsinformationen einsehen... 5 4.2 FAHRZEUGDATEN...

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Praxisbutler Anpassung der Vorlagen 1 PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Die Vorlagen werden hauptsächlich in den Bereichen Klienten und Fakturierung benutzt. Die Anpassung dieser Vorlagen ist wichtig,

Mehr

Verwendung der Support Webseite

Verwendung der Support Webseite amasol Dokumentation Verwendung der Support Webseite Autor: Michael Bauer, amasol AG Datum: 19.03.2015 Version: 3.2 amasol AG Campus Neue Balan Claudius-Keller-Straße 3 B 81669 München Telefon: +49 (0)89

Mehr

ebay-mitglied werden Einfach und schnell anmelden

ebay-mitglied werden Einfach und schnell anmelden Einfach und schnell anmelden Inhalt 1. Anmeldung Einleitung... 2 Voraussetzungen... 3 Überblick... 4 Anmeldeformular... 5 2. Anmeldung abschließen Datenprüfung... 13 Bedingungen akzeptieren... 14 Bestätigungscode...

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

Sofort.com & BreezingForms Crosstec.de, Stand 17.04.2014

Sofort.com & BreezingForms Crosstec.de, Stand 17.04.2014 Sofort.com & BreezingForms Crosstec.de, Stand 17.04.2014 Sofort.com (auch bekannt als Sofortüberweisung bzw. DirectPayment ) ist ein Zahlungsanbieter für das Internet, mit dem es möglich ist, mit dem eigenen

Mehr

Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch. Version 2.5. 2007 Datamatec GmbH

Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch. Version 2.5. 2007 Datamatec GmbH Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch Version 2.5 2007 Datamatec GmbH Inhalt 1. Datamatec Säumniszinsrechner 2. Lieferung 3. Installation 3.1 Software-CD 3.2 Download-Link 3.3 Installation des

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

SOFiSTiK Online. Anwendungsbeschreibung. Stand 14. April 2010

SOFiSTiK Online. Anwendungsbeschreibung. Stand 14. April 2010 Anwendungsbeschreibung Stand 14. April 2010 SOFiSTiK AG 2008 Inhaltsverzeichnis 1 Möglichkeiten und Ziele... 1 2 User-Administrator... 2 3 Anmeldung... 2 4 Meine Daten... 3 5 Ticket Tracker... 4 6 Support/Sales

Mehr

Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum #95 Version 2 Einleitung Das ZEDAT-Portal ist ein Dienst der ZEDAT, der es Ihnen ermöglicht, den eigenen Account auf bequeme und sichere Weise mit einem Webbrowser zu verwalten. Sie können dort persönliche

Mehr

AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können.

AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können. AKB e-banking praktisch und schnell Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können. Inhaltsverzeichnis 1 Einstellungen... 3 2 e-banking

Mehr

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

webbank+ Handbuch Premium, Kapitel 4 Version 5.2 18. Mai 2015

webbank+ Handbuch Premium, Kapitel 4 Version 5.2 18. Mai 2015 // Mitarbeiterdaten verwalten & verwenden Tags & Kontakt-Bausteine anlegen. Filial- und Mitarbeiterseiten erstellen, Ansprechpartnersuche einrichten, Beraterübersichtsseiten, Kontakte in der Marginalspalte,

Mehr

Handbuch oasebw Seite 1 von 10

Handbuch oasebw Seite 1 von 10 Seite 1 von 10 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis BESCHREIBUNG 4 VORGÄNGE 5 VORGANG NEU ANLEGEN 5 VORGANG BEARBEITEN 7 VORGANG ÜBERWACHEN 8 VORGANG LÖSCHEN/STORNIEREN 8 VERWALTUNG 9 PERSÖNLICHE EINSTELLUNGEN

Mehr

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE:

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR Das xt:commerce Modul BB Campaign Monitor erlaubt es Ihren Shop-Kunden, sich komfortabel

Mehr

Anleitung öffentlicher Zugang einrichten

Anleitung öffentlicher Zugang einrichten TRK-DashBoard Anleitung öffentlicher Zugang einrichten Manual für Kunden VERSION DATUM AUTOR DATEINAME 1.0 8. SEPTEMBER 2011 HRR ANLEITUNG_OEFFENTLICHER_ZUGANG_DASHBOARD_V10 INHALT 1 ALLGEMEINE INFORMATIONEN...

Mehr

Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften )

Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften ) SFirm mit Überweisungen und Lastschriften Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften ) Der SEPA-Zahlungsverkehr wird den nationalen und europaweiten Zahlungsverkehr

Mehr

Einrichtung der VR-NetWorld-Software

Einrichtung der VR-NetWorld-Software Einrichtung der VR-NetWorld-Software Nach erfolgreicher Installation der lokalen Version der VR-Networld-Software rufen Sie das Programm auf und bestätigen Sie beim Ersteinstieg den Dialog des Einrichtungsassistenten

Mehr

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Service Help Desk - Webportal Anleitung Aus dem Inhalt: Anmelden Kennwort ändern Meldung erfassen Dateianhänge Meldung bearbeiten Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement

Mehr

KONFIGURATION ZAHLUNGSTERMINAL

KONFIGURATION ZAHLUNGSTERMINAL KONFIGURATION ZAHLUNGSTERMINAL Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Seite 1/11 Um den Patienten die Möglichkeit zu geben, mit einer Geldkarte, sprich EC- oder Kreditkarte, Rechnungen zu begleichen,

Mehr

JS-Agentur. Internet - Webdesign - Printmedien E-Mails mit Windows Live Mail senden & abholen

JS-Agentur. Internet - Webdesign - Printmedien E-Mails mit Windows Live Mail senden & abholen Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie alle Daten Ihres Providers zur Hand haben, also Mail-Adresse, Nutzername, Kennwort und die Übertragungsverfahren für den Versand und Empfang von E-Mail. All diese

Mehr

Terminland Free / Terminland Easy Schnellstart

Terminland Free / Terminland Easy Schnellstart Dokumentation: V 10.04.0 Datum: 22.12.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Hilfe... 3 3. Online-Terminbuchung... 4 3.1. Aufruf der Online-Terminbuchung... 4 3.2. Aufruf des internen Terminmanagers...

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

E-Shop Benutzeranleitung Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den neuen Rekag E-Shop zu benutzen.

E-Shop Benutzeranleitung Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den neuen Rekag E-Shop zu benutzen. E-Shop Benutzeranleitung Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den neuen Rekag E-Shop zu benutzen. 1. Wie komme ich zum E-Shop Gehen sie ins Internet auf unsere Homepage www.rekag.ch und rufen

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

1. Online unter http://webmail.lokelstal.de

1. Online unter http://webmail.lokelstal.de Einrichtung Mailadressen @lokelstal.de Die Mails der Mailadressen @lokelstal.de können auf 2 Wege abgerufen werden das Einrichten eines Mailprogramms wie Outlook (Option 2 wird weiter untenstehend erklärt)

Mehr

Arbeitshilfe für die Veröffentlichung von Unterlagen der Rechnungslegung Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von 267 Abs.

Arbeitshilfe für die Veröffentlichung von Unterlagen der Rechnungslegung Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von 267 Abs. Arbeitshilfe für die Veröffentlichung von Unterlagen der Rechnungslegung Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von 267 Abs. 1 HGB) Eingabeformulare für kleine Gesellschaften (im Sinne von

Mehr

FREESMS Modul. Bedienungsanleitung

FREESMS Modul. Bedienungsanleitung "! #%$%&('()+*-,+&(.()(&",+&('/*-* 021+3)(*54(6+*278)(9(:+;0-)(&# =@?BADCFEGHJI KMLONJP Q+?+R STQUQ=WV X"Y(ZJVO[O[J\]I=OH@=OR2?8Q^=OP _J=J` ab=op =5^ co`]d"voe]zjfo\>gihjjjkjvozoy(j ab=op =5^ S@Ald"VOe]ZJfO\>gihJjJkJVOZOY+hTj

Mehr

VR-NetWorld Software

VR-NetWorld Software VR-NetWorld Software Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Gläubiger-Identifikationsnummer 3. Änderungen Zahlungsempfänger/-pflichtige 4. SEPA-Überweisung 5. Daueraufträge in SEPA-Daueraufträge

Mehr

DOMAINVERWALTUNG http://www.athost.at/

DOMAINVERWALTUNG http://www.athost.at/ DOMAINVERWALTUNG http://www.athost.at/ Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.at 1 Die Domain Verwaltung... 3 1.1 Die Domainstatussymbole... 3 1.2 Eine Subdomain anlegen... 3 1.3 Allgemeine Einstellungen...

Mehr

Einrichtung eines email-postfaches

Einrichtung eines email-postfaches Um eingerichtete E-Mail-Adressen mit Ihrem persönlichen E-Mail-Programm herunterzuladen und lokal verwalten zu können, ist es notwendig, neue E-Mail-Adressen in die Liste der verwalteten Adressen der Programme

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Datei) 5 IV. Einrichten der

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

GRAFIK WEB PREPRESS www.studio1.ch

GRAFIK WEB PREPRESS www.studio1.ch Datum 11.07.2012 Version (Dokumentation) 1.0 Version (Extedit) 1.0 Dokumentation Kontakt Externe Verwaltung Firmen- & Vereinsverwaltung Studio ONE AG - 6017 Ruswil E-Mail agentur@studio1.ch Telefon 041

Mehr

Anleitung SEPA-Lastschrifteinzug in der ebanking Business Edition

Anleitung SEPA-Lastschrifteinzug in der ebanking Business Edition Inhaltsverzeichnis 1 SEPA-Lastschriftvorlagen erstellen/importieren Seite 1.1 Datenimport aus einer CSV-Datei 03 1.2 Datenimport aus einer DTA-Datei ( nur noch bis 31.01.2014 ) 06 1.3 Manuelle Erfassung

Mehr

Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse

Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse Dokumentation Version: 1.0 Stand: 08.08.2008 Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte... 3 1.1 Über qargo x... 3 1.2 Installation...

Mehr

Mit exportiert man das öffentliche Schlüsselpaar. Die Datei, die dabei erzeugt wird heißt PublicKey_MediaMillionWebService.key.

Mit exportiert man das öffentliche Schlüsselpaar. Die Datei, die dabei erzeugt wird heißt PublicKey_MediaMillionWebService.key. Über eine MediaMillion - und Graffiti-Anbindung können im VM Verlags- Manager die Verkaufschancen genutzt werden. Die Verkaufschancen können über die Web-Anbindung Graffiti erfasst und schließlich über

Mehr

Outlook 2000 - E-Mail einrichten über POP3

Outlook 2000 - E-Mail einrichten über POP3 communic8 - web realities Moosweg 2 3665 Wattenwil Web: www.communic8.ch E-Mail: hosting@communic8.ch Telefon: 033 243 54 93 Design und Programmierung Suchmaschinenoptimierung - Hosting Outlook 2000 -

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

Thema: Schritt für Schritt zum Investment FunderNation For: FunderNation Internal Purposes. 1. Die Registrierung S.2. 2. Die Anmeldung S.

Thema: Schritt für Schritt zum Investment FunderNation For: FunderNation Internal Purposes. 1. Die Registrierung S.2. 2. Die Anmeldung S. FunderNation: Schritt für Schritt zum Investment Inhalt: 1. Die Registrierung S.2 2. Die Anmeldung S.4 3. Profil bearbeiten S.5 4. Kampagnen suchen S.10 5. Investieren S.12 Copyright, Oktober 2014 Page

Mehr

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte Extranet des LWV Hessen Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für das Extranet des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen zur Anmeldung per Grid-Karte Benutzerhandbuch_Grid-Karte.doc Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Umstellung Ihrer Kontonummern bei Nutzung von StarMoney

Umstellung Ihrer Kontonummern bei Nutzung von StarMoney Umstellung Ihrer Kontonummern bei Nutzung von StarMoney Die Bilder und Texte dieser Anleitung beziehen sich auf StarMoney 7, der am häufigsten von unseren Kunden eingesetzten Version. Die älteren StarMoney-Versionen

Mehr

Die XHOSTPLUS Online Applikation xhonline

Die XHOSTPLUS Online Applikation xhonline Die XHOSTPLUS Online Applikation xhonline http://www.xhostplus.at -> Service -> Online Kundenbereich -> Kundenadministration oder direkt via http://online.xhostplus.at Einführung Die XHOSTPLUS Webapplikation,

Mehr

Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain

Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain 1 Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain 1 Einführung... 3 1.1 Kompatible Kartenlesegeräte... 3 1.2 Bestellung eines Kartenlesegerätes... 3 2 Registrierung... 5 2.1 Voraussetzungen... 5

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Typo3 - Schulung: Fortgeschrittene I an der Hochschule Emden/Leer

Typo3 - Schulung: Fortgeschrittene I an der Hochschule Emden/Leer Powermail ist eine Extension, die der Administrator von Typo3 für die Redakteure einspielen, konfigurieren und freigeben muss. Wenn bei einem Redakteur unter dem Modul Web das Sub-Modul Powermail sichtbar

Mehr

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage:

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage: WORKFLOWS PRODUKT(E): KATEGORIE: Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17 Frage: Unter Vivendi NG und Vivendi PD finde ich die Schaltfläche: Wofür kann ich diese Funktion nutzen? Antwort: Ab

Mehr