Jüdische Bevölkerung Flamersheim Stand Flerzheim/ Bonn 5. Flamersheim Klosterstr /1941 nach Zülpich, Judenhaus.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jüdische Bevölkerung Flamersheim Stand Flerzheim/ Bonn 5. Flamersheim Klosterstr /1941 nach Zülpich, Judenhaus."

Transkript

1

2 Name Vorname Verwandtschaftsverhältnis Geburtsname Geburtsdatum 1.1. Arensberg 5 Daniel Handelsmann 5 Jüdische Bevölkerung Stand Beruf Geburtsort Wohnort letzter Ort Transport Todesdatum Bemerkungen Verweis Flerzheim/ Bonn 5 Klosterstr in 5 Heirat am in Kuchenheim Arensberg 5 Henriette 5 Daniel Klosterstr in 5 Eltern: Leon Daniel und Veronika Wendel 5 siehe auch Daniel, Henriette Arensberg Leo Viehhändler Klosterstr Arensberg Sybilla Levy Roggendorf Arensberg Ilse Gymnich Arensberg 5 Max Klosterstr. 97 Klosterstr. 97 Klosterstr : Klosterstraße /1941 nach Zülpich, Judenhaus Zülpich Minsk 4 in Minsk 4 Zülpich nach Minsk Zülpich nach Minsk tot erklärt Minsk tot erklärt Heirat am in Kuchenheim :, Klosterstr /1938: kelz, Schuh- und Arensberg 5 Bernhard Textilgeschäft 5 Hauptstraße : Aachen, Euepener Str. 249 (Ghetto) 38 Kelz und Aachen von Aachen nach Izbica nach Majdanek in Majdanek 4 tot erklärt 5 Heirat am Inhaftierung: KZ Sachsenhausen 4 Seite 1 von 13

3 Arensberg 38 Paula 38 Wolf Kelz/ Vettweiß 38 11/1938: kelz, Hauptstraße : Aachen, Euepener Str. 249 (Ghetto) von Aachen nach Izbica Arensberg 38 Kurt Kelz/ 38 8 Hilfsarbeiter Vettweiß 38 11/1938: kelz, Hauptstraße : Aachen, Euepener Str. 249 (Ghetto) von Aachen nach Izbica Aron Oskar Kaufmann Arloff Pützgasse 14 02/1939 nach, 1978 Heirat in Kuchenheim 5 1 Bruder: Leopold Bonn 2.1. Aron 5 Veronika 5 Herz Pützgasse 14 02/1939 nach siehe auch Herz, Veronika Cleffmann 5 Rosalia Emigration: 1939 Casablanca Cleffmann 5 Julius Casablanca Daniel Moritz Metzger Mönchstr Daniel Erna Rosenfeld Minden Daniel Inge Bonn Mönchstr. 69 Mönchstr nach Chile nach Chile nach Chile in Wiesbaden in Bonn Heirat am in Kuchenheim mit Simon David * in Mechernich, Bonn, in Bonn 5 siehe David, Rosalie siehe Anhang 1 Bild 1 Seite 2 von 13

4 Daniel 5 Veronika Sinzenich Sinzenich 38 Minsk 4 in Minsk 4 Heirat am in Kuchenheim mit Isidor Hartog 5 * in Sinzenich siehe 3 Kinder: Heinz Anhang 1 * in Sinzenich, Bild 1 Edith * in Sinzenich, Helga * in Sinzenich Daniel 5 Helene Sinzenich Daniel Frieda Daniel 5 Joseph Daniel 5 Friederika Emigration: Niederlande 4 Bad Godesberg 4 Emigration: Niederlande von Westerbork nach in nach 1943 nach Heirat Ku 17/1921 mit Jakob Scheuer * in Sinzenich 5 1 Tochter *1927 in Sinzenich in von in Westerbork nach Sobibor 4 Sobibor 4 Unbekannter Deportationsort 4 tot erklärt 5 Inhaftierung: in Westerbork Daniel 5 Sibilla Münstereifel Münstereifel von in Theresienstadt 5 tot erklärt 5 Heirat 1923 mit Marcus David * in Münstereifel, 5 Deportation nach Theresienstadt, nach Seite 3 von 13

5 Daniel Regina Hausmädche n in Düren 38 Pützgasse : Düren nach, Mühlbachstraße nach England Heirat mit David Hermann am siehe Hermann, Regina Daniel 5 Henriette 5 Daniel Klosterstr in 5 Verheiratet mit Daniel Arensberg, Heirat am in Kuchenheim 5 Eltern: Leib Daniel und Veronika Wendel 5 siehe Arensberg, Vernika David Rosalie Cleffmann Bonn 1939 Casablanca in Wiesbaden 5 Heirat am in Kuchenheim mit Simon David * in Mechernich, Bonn, in Bonn 5 siehe auch Cleffmann Rosalie? ? David Ilse Bonn 1939 Casablanca Eckstein 4 Otto , Raesfeld und Düsseldorf 4 Emigration: Niederlande von in Westerbork nach Inhaftierung: Sammellager Westerbork Herz Michael genannt Emil Kaufmann 185 (Markt 3) Zülpich Minsk 4 Minsk 4 tot erklärt Herz Emma Salomon Opladen (Markt 3) Zülpich 1941 Osttransport Herz Herbert 1935 als Pionier nach Altwies/ Luxemburg, nach Herz Erna von Köln über Luxemburg nach 44 verheiratet mit Max Herzberg 1936 Nach 1945 Haifa/ Israel 44 Seite 4 von 13

6 Herz Lotte /1939 mit Kindertransport nach Herz 5 Sophia Opladen von Düsseldorf nach Lodz 4 09/1942 nach in Heirat am in Kuchenheim mit Siegmund Salomon, Opladen, * in Opladen 5, Deportation nach Lodz, 1 Sohn: Guenter, * in Opladen, Deportation von Düsseldorf nach Lodz Herz Carl Köln Köln von in Herz 5 Paulina Köln und Oberhausen von Lodz in Heirat am in Kuchenheim mit Daniel Meyer. * in Mülheim a.d.r., wohnhaft in Oberhausen 5, Deportation nach Lodz, Sohn: Albert, * in Oberhausen, Heirat am in Köln- Nippes 5, Köln, Deportation Oktober 1941 von Lodz, + in Lodz 4 Seite 5 von 13

7 Herz 5 Rosa Köln von Trier über Köln nach in Theresienstadt 5 tot erklärt 5 Heirat am mit Salomon Simon * in Berrendorf, Berrendorf, 5 Deportation 1942 nach Theresienstadt und Auschwitz, 4 tot erklärt 5 1 Tochter: Hertha * in Elsdorf, 34 Heirat 1947 in Frechen, 5 tot erklärt Herz 5 Leopold Handelsmann 5 Schweinheim (Große Höhle) 126 Köln 1941 in Köln- Ehrenfeld Herz 5 Moritz Tierarzt Herz 4 Irma 4 Mannheimer Aub Herz 4 Gerda Herz 4 Ruth nach Zülpich, Judenhaus nach Zülpich, Judenhaus Minsk 4 Minsk 4 tot erklärt 5 Minsk 4 Minsk, tot erklärt Osttransport Unbekannter Deportationsort Herz 5 Rosalia von 4 Köln Riga 4 tot erklärt 5 Heirat am in Kuchenheim mit Philipp Sperber * in Spich, Spich, tot erklärt Herz 38 Sara 38 Fromm Lendersdorf/ 12/1899: Düren 38 Maubach 38 Kommern von Theresienstadt in Eltern: Abraham Fromm Theresienstadt 38 und Karoline geb. Roer Herz 38 Erna Lendersdorf/ Düren Herz 38 Albert Metzger 38 Lendersdorf/ Düren 38 11/1938: Lendersdorf, Hauptstraße Grabstein auf dem jüdischen Friedhof in Düren 38 Emigration: Inhaftierung: Peru 38 Buchenwald 38 Seite 6 von 13

8 Herz 38 Hermann Metzger 38 Lendersdorf/ Düren Herz 38 Karl-Max Herz 38 Friedrich Herz 38 Helene /1938: Lendersdorf, Horst-Wessel- Straße Dr. med. 38 Lendersdorf/ Düren 38 Lendersdorf 38 Emigration: New York/ USA Kaufm. Handlungsge hilfe 38 Lendersdorf/ Düren 38 Lendersdorf/ Düren 38 11/1938: Lendersdorf, Hauptstraße Lendersdorf : Kommern, Mühlenstr. 62 (Judenhaus) 38 Emigration: Inhaftierung: Peru 38 Buchenwald 38 Emigration: New York/ USA 38 Kommern 4 Minsk in Minsk 4 tot erklärt 38 Heirat 1939 in Birgel 38 Inhaftierung: Buchenwald 38 Heirat 1937 in Birgel mit Julius Kaufmann *1902 in Kommern 38 1 Kind: Jacob Kaufmann * in Kommern 38 Familie teilt das Schicksal der Mutter Hermann 5 David Hermann Glasermeister Lamersdorf 5 Pützgasse nach, Mühlbachstraße in 5 Heirat mit Regina Daniel am Hermann 5 Regina 5 Daniel Hausmädche n in Düren Pützgasse : Düren nach, Mühlbachstraß e nach England Heirat mit David Hermann am Hermann Hans Pützgasse nach, Mühlbachstraße nach Holland nach Westerbork Befreiung am Heirat am in Westerbork Hermann Betty Gerson Bunde nach Westerbork Befreiung am Nach dem Krieg wohnhaft in Arnheim Mutter wird in Auschwitz ermordet Seite 7 von 13

9 Hermann Martha Pützgasse nach, Mühlbachstraße nach England 44 Nach 1944 England Levano Rudolf Handelsmann jüd. Asyl Köln in Köln 8.1. Levano Ida Merzenich katholisch Quelle: Gabriele Rünger, Die Opfer der Rassenhygi ene S Oster 5 Hugo Arzt nach, Baumstr von in tot erklärt 5 Heirat am in Aub Oster 4 Sofia oder Sofie 4 4 Mannheimer Aub 4 Baumstr nach von Theresienstadt, nach in Treblinka 7 Heirat am in Aub Oster 4 Irene Baumstr Oster 5 Gustav Mühlengasse : Hauptstraße nach von Theresienstadt, nach in Auschwitz 7 tot erklärt in 5 Heirat am in Treis/ Mosel 5 Seite 8 von 13

10 Oster 5 Else Oster Richard Oster Gustav Mühlengasse 26 Mühlengasse 26 Hauptstraße Oster 5 Elisa Niederbieber 4 Nach der Heirat Köln Köln in Unbekannter Deportationsort 4 tot erklärt Oster 5 Joseph Nordhorn von Münster nach Osnabrück über Bielefeld nach Riga 4 tot erklärt Oster 34 Jetchen 34 Blach Rothenburg/ 4 Fulda 34 tot erklärt Oster Louis Schweinheim Oster Isidor Viehhändler Schweinheim Mühlengasse 26 34a Zülpich von nach Treblinka in Köln Heirat mit Otto Nathan, * in Strempt, Köln Kreuzgasse 8, am in Kuchenheim 5 2. Ehe mit? Salomon, nach dem Krieg wohnhaft in New York 44 Heirat 1929 in Münstereifel Heirat 1907 in Basel Heirat am mit David Salomon * in Niederbieber 5 Inhaftierung: bis KZ Sachsenhausen Oster 5 Alfred Rechtsanwalt nach, Wilhelmstraße nach Tel Aviv Heirat am in 5 Seite 9 von 13

11 Oster Margaretha Schweizer nach, Wilhelmstraße nach Tel Aviv Oster Eva Hanna Bonn 1928 nach, Wilhelmstraße nach Tel Aviv Oster Gerda Bonn 1928 nach, Wilhelmstraße nach Tel Aviv Oster 5 Erna Bonn Unbekannter Deportationsort 4 Verheiratete Kaufmann Oster Henriette Kölner Str. 93 Viktoriastr Oster 5 Theresia 5 Wolff * Gemünd nach Bonn, 1936 nach Südafrika in 5 Heirat 1930 mit Siegfried Heumann, 1 Sohn: Rolf Oster Siegfried nach Kassel Wohnhaft nach 1945 in Haifa/ Israel Oster Henriette Rosenbaum 5 Matthias 5 ca Lippstadt Leipzig, Königstraße von Lodz 5/1942 nach Kulmhof in in 5 Heirat 1930 mit Siegfried Sostheim Scheidung von Julie Hirsch vor siehe Sostheim, Henriette Seite 10 von 13

12 12.1. Sostheim Henriette Oster Sostheim Alfred Sostheim Eugen Sostheim Theodor Weiss Wolfgang Kaufmann Kirchheim 21 Münster i. W., Kall und Mechernich 4 nach Zülpich, Judenhaus von Lodz 5/1942 nach Kulmhof von Lodz 5/1942 nach Kulmhof von Lodz 5/1942 nach Kulmhof von Lodz 5/1942 nach Kulmhof von in in in in in siehe auch Oster, Henriette Weiss Dinah Aron Puderbach 21 nach Zülpich, Judenhaus nach Theresienstadt, nach Auschwitz tot erklärt Weiss Martha Weiss Paul Kaufmann Weiss Arthur Synagogenvo rsteher Kirchheim Weiss Delfine Wolff Waldrelse Pützgasse 16 Pützgasse Weiss Kurt Pützgasse 16 Köln, Brüsseler Platz nach Rio de Janeiro/ Brasielien Niederlande, 04/1937 nach von Lodz in Lodz 4 44 heiratet Sibilla Voss, Würselen, 1 Tochter: Gitta verh. Mit Salamao Chor Heirat 1913 Nach 1945 wohnaft in Raanana/ Israel 44 Seite 11 von 13

13 Weiss Erwin Pützgasse Weiss Heinz Pützgasse Weiss Joseph gen. Jupp Köln 1942 nach Westerbork 1944 nach Bergen-Belsen 1942 nach Weiss Erna Falk Krefeld westerbork, Niederlande nach Bergen- Belsen Weiss Wolfgng (nur Erwin) NL Weiss Klaus-Albert Weiss 5 Ferdinand Viehhändler 5 Kirchheim Weiss Friederika gen. Rieka Weiss Selma Weiss Olga NL 1933, 1942 Westerbork, 1944 Bergen- Belsen 1939 nach Köln Amsterdam Stuttgart 4 Hannover 4 Westerbork, Theresienstadt von Stuttgart nach Riga von Hannover nach Stutthof 4 44, 1973 in, in Israel in in Riga- Jungfernhof in Stutthof 4 1 Ehe in Hannover mit Ernst Neuberg * in Walsrode Weiss Jenny Emigration: 1937 Niederlande von Westerbork nach nach in Heirat 1938 mit Albert Levy * in Langerwehe in Dachau, 1 Sohn: Stephan Ferdinand * in Westerbork in Auschwitz Seite 12 von 13

14 1= Stadtarchiv, Meldekartei 2=Stadtarchiv, Adressbücher 1912, 1924, 1929, 1934, =Stadtarchiv, Eu IV Nr =Internetpräsentation des Gedenkbuch Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland , Bundesarchiv Koblenz 2007, 5=Stadtarchiv, Personenstandsregister 6=Corbach, Dieter: 6.00 Uhr ab Messe-Deutz Deportationen , Spuren jüdischen Wirkens Band 6, Köln = Arntz, Hans-Dieter: Isidors Briefe, =Yad Vashem, The Central Database of Shoah Victim s Names, 9=Yad Vashem Archiv 1507, Bericht der Inge Rothschild =Stadtarchiv Düsseldorf 11=NS-Dokumentationszentrum Köln 12=Stadtarchiv Lingen 13=Aßmann, Stefan; Endlein, Wolf Dieter: 900 Jahre Meudt , Meudt =StA Eu, Eu V Nr =Bormann, Heidi und Cornelius: Heimat an der Erft-Die Landjuden in den Synagogengemeinden Gymnich, Friesheim und Lechenich, S =Europäisches Kultur- und Informationszentrum Thüringen, Arbeitsgruppe Geschichte der Juden im nationalsozialistischen Thüringen: Juden in Thüringen , Biographische Daten, Band 1; 17=Mitschke-Buchholz, Gudrun: Gedenkbuch für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Detmold, In: Panu Derech-Bereitet den Weg, Band 19; Quellen zur Regionalgeschichte, Band 18=StA Eu, Kuchenheim II Nr =Stadtarchiv Sinzig 20=Möllenhoff, Gisela; Schlantenau-Obermeyer, Rita: Jüdische Familien in Münster , Münster =Stadtarchiv Trier 22= Stadtarchiv Mannheim 23= Verein Prager-Haus Apolda e.v. 24=Stadtarchiv Saarbrücken 25=Reinhard Frenzel, Mainz 26=StA Eu, Ku N = StA Eu, Ku N =StA Mönchengladbach 29=IST Bad Arolsen 30= Abiturarbeit der Tochter von Winfried Himmerich über 31= Karl Hoffmann, Köln 32= Stadtarchiv, EV = Archiv Dr. Anton Inhoffen 34=StA Eu, Ku N = StA Eu, V = 37="Die Deutsche Bundesbahn", Jg. 1952, Seite 513 Bereits Stolpersteine verlegt Seite 13 von 13

15 Tabelle Juden Anhang 1 Bild 1 1

Jüdische Bevölkerung Großbüllesheim Stand Geburtsname Beruf Geburtsort Wohnort letzter Ort Transport Todesdatum Bemerkungen Verweis

Jüdische Bevölkerung Großbüllesheim Stand Geburtsname Beruf Geburtsort Wohnort letzter Ort Transport Todesdatum Bemerkungen Verweis Verwandschaftsverhältnis Name Vorname Jüdische Bevölkerung Stand 20.07.2012 Geburtsname Geburtsdatum Beruf Geburtsort Wohnort letzter Ort Transport Todesdatum Bemerkungen Verweis 1.1.1. Appel Karolina

Mehr

Jüdische Bevölkerung Kuchenheim Stand 20.07.2012

Jüdische Bevölkerung Kuchenheim Stand 20.07.2012 Verwandtschaftsverhältnis Jüdische Bevölkerung Stand 20.07.2012 Name Vorname Geburtsname Geburtsdatum Beruf Geburtsort Wohnort letzter Ort Transport Todesdatum Bemerkung Verweis 5.1. Rolef 5 Simon 5 01.12.1862

Mehr

Jüdische Kinder und Jugendliche aus der Region Trier, die Opfer des Holocaust wurden

Jüdische Kinder und Jugendliche aus der Region Trier, die Opfer des Holocaust wurden Jüdische Kinder und Jugendliche aus der Region Trier, die Opfer des Holocaust wurden [ab Geburtsjahrgang 1924] Name geb. Ort dep. gest. Quelle Bernheim, Wolfgang Bermann, Anita Adelheit Bermann, Siegbert

Mehr

Liste der Patenschaften

Liste der Patenschaften 1 von 6 01.07.2013 Liste der Patenschaften Quellen: Beiträge zur Geschichte der Juden in Dieburg, Günter Keim / mit den Ergänzungen von Frau Kingreen Jüdische Bürgerinnen und Bürger Strasse Ergänzungen

Mehr

Ergänzungen zu den Aufzeichnungen der israelitischen Gemeinde von Bürstadt Die Aufzeichnungen und Berichte von Herrn Hans Goll sind in hervorragender Weise verfasst und niedergeschrieben worden, die Niederschrift

Mehr

Jüdische Einwohner von Hüttengesäß 1933 Arbeitsstand 2014

Jüdische Einwohner von Hüttengesäß 1933 Arbeitsstand 2014 Jüdische Einwohner von Hüttengesäß 1933 Arbeitsstand 2014 Name, Vorname Ggf. Geb. Name Geb. am Geb. Ort Wohnung Hüttengesäß Wegzug am/ nach Weiteres Schicksal Adler, Adolf 28.8.1893 Schlüchtern Schulstr.

Mehr

Stadtplan und Hintergrundinformationen zu den Standorten der Stolpersteine in der Gemeinde Uedem

Stadtplan und Hintergrundinformationen zu den Standorten der Stolpersteine in der Gemeinde Uedem Stadtplan und Hintergrundinformationen zu den Standorten der Stolpersteine in der Gemeinde Uedem Alex Devries Hilde Devries Jüdische Opfer: 2-4, 6-13, 15-19, 21-32, 34-42 Behinderte: 5, 14, 20, 33, 44-46

Mehr

Blick vom Kirchturm auf die im Jahre 1900 errichtete Villa Stern am Ostwall. (Foto: Stadtarchiv Attendorn, Fotosammlung)

Blick vom Kirchturm auf die im Jahre 1900 errichtete Villa Stern am Ostwall. (Foto: Stadtarchiv Attendorn, Fotosammlung) Erinnerungsstätte Rathaus Attendorn Tafel: Die Verfolgung der Juden Blick vom Kirchturm auf die im Jahre 1900 errichtete Villa Stern am Ostwall. (Foto: Stadtarchiv Attendorn, Fotosammlung) In der Wasserstraße

Mehr

GEMORDETE JUDEN IN SCHLACHTENSEE

GEMORDETE JUDEN IN SCHLACHTENSEE GEMORDETE JUDEN IN SCHLACHTENSEE IM BEREICH DER KIRCHENGEMEINDE SCHLACHTENSEE Alexander, Kurt, geb. 12.04.1890 in Berlin 26. Transport, 12.01.1943 nach Auschwitz, ermordet in Auschwitz, Datum unbekannt

Mehr

Die am Mittwoch, 10. März, in Saarbrücken verlegten Stolpersteine erinnern an:

Die am Mittwoch, 10. März, in Saarbrücken verlegten Stolpersteine erinnern an: Biografien Die am Mittwoch, 10. März, in Saarbrücken verlegten Stolpersteine erinnern an: Dr. med. Max Haymann geb. 11.05.1896 in Saarburg Sohn von Sophie und Siegmund Haymann Arzt und Geburtshelfer Er

Mehr

Immatrikulation. Fundstelle

Immatrikulation. Fundstelle Ebertsheim, Rudolf 23 10 1886 Arzt Medizin 10 55 Bingen Ebstein, Gesson 30 05 1877 Kaufmann Philologie 8 663 Rußland Eckstein, Kurt 25 10 1916 Kaufmann Medizin 17 167 Oberhausen Edelstein, Albert 29 04

Mehr

(k)eine Stadt wie andere

(k)eine Stadt wie andere PRESSEINFORMATION (k)eine Stadt wie andere Stadt Kerpen Pressestelle Jahnplatz 1 50171 Kerpen Postfach 2120 50151 Kerpen Telefon (02237) 58-382 Telefax (02237) 58-350 presse@stadt-kerpen.de www.stadt-kerpen.de

Mehr

Aus dem Heimatbuch der israelitischen Schule von Rhina

Aus dem Heimatbuch der israelitischen Schule von Rhina Aus dem Heimatbuch der israelitischen Schule von Rhina Am 1. Oktober 1935 habe ich (Anmerkung: Siegfried Oppenheim, Lehrer der jüdischen Gemeinde Rhina von 1919-1938) auf polizeiliche Anordnung die jüdischen

Mehr

Abt Alice Karl-Marx-Straße 55. Abt Friedrich Karl-Marx-Straße 55. Alexander Martin T.E. Pflügerstraße 1. Basch Karoline Richardstraße 86

Abt Alice Karl-Marx-Straße 55. Abt Friedrich Karl-Marx-Straße 55. Alexander Martin T.E. Pflügerstraße 1. Basch Karoline Richardstraße 86 Name Vorname Straße Nr. Abt Alice Karl-Marx-Straße 55 Abt Friedrich Karl-Marx-Straße 55 Adler Max Sanderstraße 20 Alexander Martin T.E. Pflügerstraße 1 Ascher Lisette Jonasstraße 66 Basch Karoline Richardstraße

Mehr

in BARSINGHAUSEN - 1 -

in BARSINGHAUSEN - 1 - in BARSINGHAUSEN - 1 - Auf dem Gebiet der Stadt Barsinghausen hat es zwei jüdische Gemeinden gegeben: in Barsinghausen mit den angeschlossenen Orten Hohenbostel, Wichtringhausen und Winninghausen und in

Mehr

Bahnhofstr. 25, Unna Julius Brandenstein Frieda Brandenstein Lotte Brandenstein Kurt Brandenstein

Bahnhofstr. 25, Unna Julius Brandenstein Frieda Brandenstein Lotte Brandenstein Kurt Brandenstein Liste der Stolpersteine in Unna aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie https://de.wikipedia.org/wiki/liste_der_stolpersteine_in_unna Die Liste der Stolpersteine in Unna enthält alle Stolpersteine, die

Mehr

Mahnmal Bad Münstereifel

Mahnmal Bad Münstereifel Mahnmal Bad Münstereifel Zum Geleit Der Mord an den europäischen Juden ist ein in der Geschichte der Menschheit beispielloses Verbrechen. Je intensiver man seine Dimensionen erforscht, je mehr Details

Mehr

Jüdische Bevölkerung der Stadt Euskirchen Stand

Jüdische Bevölkerung der Stadt Euskirchen Stand Jüdische Bevölkerung der Stadt Stand 20.07.2012 Verwandschaftsverhältnis Name Vorname geborene geboren Beruf Geburtsort Wohnort letzter bekannter Ort Transport Tod Bemerkungen Verweis 1 Andriesse 4 Johanna

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Großmutter väterlicherseits Großvater mütterlicherseits Großmutter mütterlicherseits Pesel Silberberg? -? Jakob Beck? - 1928 Marie Beck (geb. Ribner) 1867

Mehr

Stolpersteine - Zehn Steine an vier Orten. Lion Levy

Stolpersteine - Zehn Steine an vier Orten. Lion Levy Stolpersteine - Zehn Steine an vier Orten STOLPERSTEINE DILLINGEN In Dillingen lebten spätestens seit dem 18. Jahrhundert jüdische Familien. Mit dem Erstarken der Industrie seit Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

Samuel Schwarz 1860-1926. Amalia Schwarz (geb. Goldmann) 1856-1923. Hermine Scheuer (geb. Fischer) 1850-1928. Adolf Scheuer?

Samuel Schwarz 1860-1926. Amalia Schwarz (geb. Goldmann) 1856-1923. Hermine Scheuer (geb. Fischer) 1850-1928. Adolf Scheuer? Ihr Familienstammbaum Sein Vater Seine Mutter Ihr Vater Ihre Mutter Adolf Scheuer? - 1915 Hermine Scheuer (geb. Fischer) 1850-1928 Samuel Schwarz 1860-1926 Amalia Schwarz (geb. Goldmann) 1856-1923 Vater

Mehr

Seit dem Beschluss der Gemeindevertretung wurden in unserer Waldgartenkulturgemeinde folgende Stolpersteine durch Gunter Demnig verlegt:

Seit dem Beschluss der Gemeindevertretung wurden in unserer Waldgartenkulturgemeinde folgende Stolpersteine durch Gunter Demnig verlegt: Gemeinde Schöneiche bei Berlin Der Bürgermeister Brandenburgische Straße 40 15566 Schöneiche bei Berlin Stolpersteine zur Erinnerung an die jüdischen Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Schöneiche

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Großmutter väterlicherseits Großvater mütterlicherseits Großmutter mütterlicherseits Simon Suschny 1850-1936 Cilli Suschny (geb. Fischer)? -? Leopold Schafer?

Mehr

Daten zur Person des Porzellanmalers Philipp Magnus Bechel und seiner Familie, aus: Ludwigsburger Porzellan, von Hans Dieter Flach, 1997

Daten zur Person des Porzellanmalers Philipp Magnus Bechel und seiner Familie, aus: Ludwigsburger Porzellan, von Hans Dieter Flach, 1997 Daten zur Person des Porzellanmalers Philipp Magnus Bechel und seiner Familie, aus: Ludwigsburger Porzellan, von Hans Dieter Flach, 1997 Diese Daten sind nachfolgend kursiv wiedergegeben Johann Philipp

Mehr

Vor diesen Häusern wurden am 29. Oktober 2010 Stolpersteine verlegt:

Vor diesen Häusern wurden am 29. Oktober 2010 Stolpersteine verlegt: Vor diesen Häusern wurden am 29. Oktober 2010 Stolpersteine verlegt: Feuerbachstraße 74 (ehemals Kurfürstenstraße) Nathan Frankenberg IN MEMORIAM Siegfried und Herta Frankenberg geb. Meyer Der Kaufmann

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Großmutter väterlicherseits Großvater mütterlicherseits Großmutter mütterlicherseits Moritz (?) Blum?-? Keine Information David Koppel ca. 1863-1938 Rosa

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Großmutter väterlicherseits Großvater mütterlicherseits Großmutter mütterlicherseits Abraham Jehuda Sara (geb. Desberg) 1861-1933 Miklos Fried? - 1944 Frau

Mehr

D GESCHICHTSORT HUMBERGHAUS GESCHICHTE EINER DEUTSCHEN FAMILIE

D GESCHICHTSORT HUMBERGHAUS GESCHICHTE EINER DEUTSCHEN FAMILIE D GESCHICHTSORT HUMBERGHAUS GESCHICHTE EINER DEUTSCHEN FAMILIE Didaktische Materialien D: Fragebogen zur Gruppenarbeit Herausgeber und v.i.s.d.p Heimatverein Dingden e. V. Hohe Straße 1 46499 Hamminkeln

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Großmutter väterlicherseits Großvater mütterlicherseits Großmutter mütterlicherseits Max Pick 1841-1898 Johanna Pick 1851-1911 Berthold Medak 1851-1929

Mehr

Immatrikulation. Fundstelle

Immatrikulation. Fundstelle Haas, Gerhard 10 10 1917 Fabrikant Jura 17 364 Cleve Haas, Hans- Erich 04 05 1916 Kaufmann Philosophie 17 864 Mönchengladbach Haas, Otto 29 04 1896 Kaufmann Medizin 12 813 Boppard Habich, Georg 14 05 1890

Mehr

In dieser Liste sind nach einem Beschluss der Familienversammlung weder Daten noch Fotos von lebenden Personen zu finden

In dieser Liste sind nach einem Beschluss der Familienversammlung weder Daten noch Fotos von lebenden Personen zu finden In dieser Liste sind nach einem Beschluss der Familienversammlung weder Daten noch Fotos von lebenden Personen zu finden Nachfahren-Liste von Wilhelm Peter Hoffmann Er ist das siebte Kind von Peter Johann

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Großmutter väterlicherseits Großvater mütterlicherseits Großmutter mütterlicherseits Joachim Engler Sophie Engler (geb. Friedmann)? cirka 1900 Paul Winternitz?

Mehr

Immatrikulation. Fundstelle Name

Immatrikulation. Fundstelle Name Teiber, Ignaz 04 11 1914 Kaufmann Medizin 17 608 Tarnopol Teitelmann, Issael 28 04 1905 Kaufmann Medizin 14 732 Orgejew /Rußland Teytelmann- Valpetin, Israel 21 10 1901 Kaufmann Medizin 13 57 Orgejew /Rußland

Mehr

2.Hauptteil. 2 Zitat aus der Neuss-Grevenbroicher Zeitung vom (Zeitungsartikel: Stolpern gegen das Vergessen, Zeile 1 und 2)

2.Hauptteil. 2 Zitat aus der Neuss-Grevenbroicher Zeitung vom (Zeitungsartikel: Stolpern gegen das Vergessen, Zeile 1 und 2) 1.Einleitung In dieser Facharbeit im Fach Geschichte mit dem Thema Stolpersteine in Dormagen- Hintergründe und Verteilung: Eine multimediale Umsetzung 1 werde ich die Hintergründe der Stolpersteine und

Mehr

Standorte der Stolpersteine in Achim

Standorte der Stolpersteine in Achim Stadtarchiv Standorte der Stolpersteine in Die Aktion Stolpersteine ist ein Kunstprojekt des Kölner Künstlers Gunter Demnig. Sie soll an die Vertreibung und Vernichtung der Juden und Zigeuner, an politisch

Mehr

Name Geburtsname Vorname Wohnort Geburtsdatum. 2. Freudenthal geb. Buchheim Berta Marburg (Laisa)

Name Geburtsname Vorname Wohnort Geburtsdatum. 2. Freudenthal geb. Buchheim Berta Marburg (Laisa) 2. Deportation jüdischer Bürgerinnen und Bürger am 31. Mai 1942 vom Hauptbahnhof Marburg ins Sammellager Kassel, am 1. Juni 1942 von Kassel in Richtung Lublin/Izbica (KZ Majdanek) und Weitertransport in

Mehr

Wir erinnern an Caroline und Feibusch Klag

Wir erinnern an Caroline und Feibusch Klag Sehr geehrte Damen und Herren, Wir begrüßen Sie alle und freuen uns sehr, dass so viele Menschen gekommen sind, an dieser Stolpersteinverlegung teilzunehmen, die ja eine Totenehrung ist. Ganz besonders

Mehr

Dokumentation Salomon Lichtenstein Stolperstein-Verlegung in Darmstadt am Adelungstr. 49 (Mackensenstr. 49)

Dokumentation Salomon Lichtenstein Stolperstein-Verlegung in Darmstadt am Adelungstr. 49 (Mackensenstr. 49) HIER WOHNTE SALAOMON LICHTENSTEIN JG 1877 DEPORTIERT 1943 AUSCHWITZ 9.7.1943 ERMORDET Salomon Lichtenstein war ein Darmstädter Kaufmann, der von Darmstadt aus im Frühjahr 1943 nach Auschwitz deportiert

Mehr

Siegelabgußsammlung im Stadtarchiv Rheinbach

Siegelabgußsammlung im Stadtarchiv Rheinbach Siegelabgußsammlung im Stadtarchiv Rheinbach Überarbeitet: Juli 2000 Ergänzt: Juli 2000 a) Ritter von Rheinbach, Stadt- und Schöffensiegel im Bereich der heutigen Stadt Rheinbach 1 Lambert I. (1256-1276,

Mehr

5 Jahre Ludwigshafen setzt Stolpersteine 17. April Veranstaltungen des Arbeitskreises / mit Kooperationspartnern

5 Jahre Ludwigshafen setzt Stolpersteine 17. April Veranstaltungen des Arbeitskreises / mit Kooperationspartnern Daten Veranstaltungen des Arbeitskreises / mit Kooperationspartnern 2007 17. April 2007: Auftaktveranstaltung im Stadtmuseum Ludwigshafen 22. Oktober bis 5. Dezember 2007: Kulturprogramm aus Anlass der

Mehr

Unser Weg zu den Stolpersteinen

Unser Weg zu den Stolpersteinen Unser Weg zu den Stolpersteinen An einem kalten Herbsttag vor ca. 1 ½ Jahren haben wir auf einem Spaziergang durch Kreuzberg die erste Bekanntschaft mit Stolpersteinen gemacht. Sie waren vielen aus unserem

Mehr

Stolpersteine in Bad Wildungen ein Kunstprojekt von Gunter Demnig

Stolpersteine in Bad Wildungen ein Kunstprojekt von Gunter Demnig Stolpersteine in Bad Wildungen ein Kunstprojekt von Gunter Demnig X Stolpersteine in Bad Wildungen 2 Bad Wildungen hat seine Stolpersteine. Zwischen 2006 und 2012 verlegte Gunter Demnig, ein Künstler aus

Mehr

Vor diesen Häusern wurden am 15. Oktober 2011 Stolpersteine verlegt:

Vor diesen Häusern wurden am 15. Oktober 2011 Stolpersteine verlegt: Vor diesen Häusern wurden am 15. Oktober 2011 Stolpersteine verlegt: Breitestraße 33 Alfred Silberberg Alfred Silberberg wurde am 7. April 1875 in Halle geboren. Der Besitzer eines Geschäftes für Herrenkonfektion

Mehr

Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943)

Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943) Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943) In der folgenden Liste finden Sie alle bisher nachweisbaren Lehrerinnen und Lehrer der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender.

Mehr

Immatrikulation. Fundstelle

Immatrikulation. Fundstelle Gabriel, Margarete 11 10 1917 Kaufmann Zahnheilkunde 17 381 Erfurt Gaertner, Curth 24 10 1907 Kaufmann Jura 15 251 Jülich Gaezart, Richard 25 05 1907 Kaufmann Jura 14 1265 Köln Gans, Ernst 03 05 1913 Kaufmann

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Saul Brodmann 1825-1903 Großmutter väterlicherseits Betty Brodmann? - 1936 Großvater mütterlicherseits Benjamin Goldstaub 1869-1939 Großmutter mütterlicherseits

Mehr

Feuerschutz - Personalakten

Feuerschutz - Personalakten 333-8 Feuerschutz - Personalakten Findbuch Inhaltsverzeichnis Vorwort II Personalakten 1 333-8 Feuerschutz - Personalakten Vorwort I. Bestandsgeschichte Die Unterlagen kamen 1936, 1947, 1951 und 1974-1976

Mehr

Rang Verein Stadt StNr Klasse Endzeit

Rang Verein Stadt StNr Klasse Endzeit Rang Verein Stadt StNr Klasse Endzeit 1 E.-Langgässer-Gym Alzey 1 Alzey 163 X90 2:52:28 2 Marianne-Weber-Gym Lemgo Lemgo 139 X89 2:52:39 3 St. Ursula-Gym Brühl 1 Brühl 349 X89 2:55:09 4 St. Michael Gym

Mehr

Olga und Salomon Cohn Dokumentation zweier Schicksale

Olga und Salomon Cohn Dokumentation zweier Schicksale Olga und Salomon Cohn Dokumentation zweier Schicksale Die Eheleute Olga und Salomon Cohn, beide jüdischen Glaubens, waren von1935 bis zu ihrer Deportation 1943 Mieter und Ladeninhaber in unserem Haus Suarezstraße

Mehr

Welche Unterlagen dem Standesamt vorgelegt werden müssen, hängt von Ihrem Familienstand ab:

Welche Unterlagen dem Standesamt vorgelegt werden müssen, hängt von Ihrem Familienstand ab: Geburten Anmeldung von Geburten Sehr geehrte Eltern, die Geburt Ihres Kindes in Mannheim muss beim Standesamt Mannheim in K 7 unverzüglich zur Beurkundung angezeigt werden. Die Mannheimer Kliniken (Diakonissenkrankenhaus,

Mehr

Frantz Mauritz Clüter,

Frantz Mauritz Clüter, Kurt Klüter Frantz Mauritz Clüter, Ambtsjäger der Fürstbischöfe zu Münster, und seine Nachkommen Eine Chronik über mehr als 300 Jahre Sippengeschichte 1697-2009 Inhaltsverzeichnis mit Nachtrag Teil II-

Mehr

Ein Kirchhainer Mädchen - eine Kirchhainer Familie. Die Familie stammt aus Hatzbach, wo es noch Verwandtschaft gibt und wo ihr Vater Adolf, Tante

Ein Kirchhainer Mädchen - eine Kirchhainer Familie. Die Familie stammt aus Hatzbach, wo es noch Verwandtschaft gibt und wo ihr Vater Adolf, Tante 1 Familie Wertheim Präsentation anlässlich der Informationsveranstaltung Stolpersteine in Kirchhain Stolpersteine gegen das Vergessen am 23. Januar 2015 im Bürgerhaus Kirchhain, erarbeitet von Anna-Lena

Mehr

Leeraner jüdische Soldaten

Leeraner jüdische Soldaten Archivpädagogische Anlaufstelle Leeraner jüdische Soldaten Eine Sammlung Titelfoto: Jakob Isaak Als 19jähriger trat er am 23. September 1917 im Ersten Weltkrieg seinen Dienst als Landsturmrekrut in der

Mehr

Geschichtsverein Adliswil

Geschichtsverein Adliswil Veröffentlichungen zur Adliswiler Geschichte, Teil 4: Materialien zur Adliswiler Geschichte B: Adliswiler Auswanderung nach USA, 1892 1924 bearbeitet von Christian Sieber 2007 Vorbemerkung Das Verzeichnis

Mehr

2. Dezember

2. Dezember 2. Dezember 2010 www.wege-gegen-das-vergessen.de.hm Hugo Wolf 14-05-1943 Sobibor Helena Wolf-Thal? Minsk Hugo Wolf * 07-05-1881 te Sobernheim Zoon van Carl Wolf en Regina Abraham Helena Thal * 04-05-1877

Mehr

Zur Deportation der Guxhagener Juden in das Ghetto Riga vor 65 Jahren

Zur Deportation der Guxhagener Juden in das Ghetto Riga vor 65 Jahren Zur Deportation der Guxhagener Juden in das Ghetto Riga vor 65 Jahren Ansprache anlässlich der Gedenkfeier am 9. November 2006 in der ehemaligen Guxhagener Synagoge Sehr geehrte Damen und Herren, von Gunnar

Mehr

Stolpersteine, Offenburg

Stolpersteine, Offenburg Stolpersteine, Offenburg Adler, Ida GEBOREN 3.10.1901 dann nach Auschwitz Adler, Jakob GEBOREN 29.10.1867 10.11.1938 nach Dachau 27.12.1938 gestorben in Dachau Adler, Max GEBOREN 25.5.1878 26.5.1941 gestorben

Mehr

HIER WOHNTE SELMA ABRAHAM GEB. CAHN JG. 1886 DEPORTIERT 1941 GHETTO RIGA TOT 1942

HIER WOHNTE SELMA ABRAHAM GEB. CAHN JG. 1886 DEPORTIERT 1941 GHETTO RIGA TOT 1942 HIER WOHNTE SELMA ABRAHAM GEB. CAHN JG. 1886 DEPORTIERT 1941 GHETTO RIGA TOT 1942 Page of Testimony Selma Abraham, geb. Cahn 1 Selma Abraham, geb. Cahn, wurde am 7. Juli 1886 als Tochter des jüdischen

Mehr

Inhalt Gesamtübersicht 2015 Mitgliederzahlen und Altersgliederung der Landesverbände und Gemeinden 2015

Inhalt Gesamtübersicht 2015 Mitgliederzahlen und Altersgliederung der Landesverbände und Gemeinden 2015 Inhalt Gesamtübersicht 215 Wachstum der Mitgliederzahl 199-215 1 Jüdische Gemeinden und Landesverbände: Zu- und Abgänge 215 2 Altersgliederung 215 3 Altersgliederung Wachstumsvergleich 1989/215 5 Zu- und

Mehr

Durch Erkrankungen der Leber*) Verstorbene in Nordrhein-Westfalen

Durch Erkrankungen der Leber*) Verstorbene in Nordrhein-Westfalen IT.NRW Seite 1 von 10 55 55 60 60 65 65 70 70 75 75 80 80 85 Nordrhein-Westfalen 2004 4 483') 24,8 561') 333 361 541 698 604 622 468 295 2012 4 651') 26,0 432') 351 434 537 460 764 659 539 475 2013 4 668')

Mehr

Am Mittwoch, den 06.05.15, informierte uns Herr Dauber in einem einstündigen Unterrichtsgang über das Schicksal jüdischer Bürger in Blieskastel.

Am Mittwoch, den 06.05.15, informierte uns Herr Dauber in einem einstündigen Unterrichtsgang über das Schicksal jüdischer Bürger in Blieskastel. Juden in Blieskastel 2015 Nicht alle waren Mitläufer Es gab auch Mutige in der Zeit des NS, das erfuhren wir - die evang. Religionsgruppe der Klassen 10 der ERS Blieskastel mit unserer Religionslehrerin

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Lazar Uri 1865-1925 Großmutter väterlicherseits Regina Uri (geb. Zuker) 1869-1941 Großvater mütterlicherseits Abraham Bachmann?-1941 Großmutter mütterlicherseits

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 28. 29. Oktober 1949 in Duisburg Gründungsversammlung der ADS (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

Neuköllner Stolpersteine Stand: September 2008 Geordnet nach Verlegeorten (Straßennamen in alphabetischer Reihenfolge)

Neuköllner Stolpersteine Stand: September 2008 Geordnet nach Verlegeorten (Straßennamen in alphabetischer Reihenfolge) Neuköllner Stolpersteine Stand: September 2008 Geordnet nach Verlegeorten (Straßennamen in alphabetischer Reihenfolge) 1-2 Donaustraße 11 Stolpersteine für Flora Mandelstamm und Felicia Drucker Flora Mandelstamm,

Mehr

Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am Universität Heidelberg

Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am Universität Heidelberg fédération allemande du sport universitaire german university sports federation Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am 01. - 02.11.2008 Universität Heidelberg Ergebnisse vom

Mehr

Nutzungsfrequenz als Kriterium für die Auswahl von Digitalisierungsprojekten? Das Erfurter Modell. BKK, Kassel 16. November 2012

Nutzungsfrequenz als Kriterium für die Auswahl von Digitalisierungsprojekten? Das Erfurter Modell. BKK, Kassel 16. November 2012 Nutzungsfrequenz als Kriterium für die Auswahl von Digitalisierungsprojekten? Das Erfurter Modell BKK, Kassel 16. November 2012 Beschlüsse des Rates der Stadt Erfurt 1945-1990 (~17.000) Beschlussnummer

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Abraham Osias Landau 1875-1935 Großmutter väterlicherseits Regina Landau (geb. Liebster) 1868-Holocaust Großvater mütterlicherseits Karl Tebich 1865-1935

Mehr

Dokumentation Anna Reis, geb. Rose Stolperstein-Verlegung in Darmstadt am 06.10. 2014 Bismarckstr. 66 (Casinostr. 31)

Dokumentation Anna Reis, geb. Rose Stolperstein-Verlegung in Darmstadt am 06.10. 2014 Bismarckstr. 66 (Casinostr. 31) HIER WOHNTE ANNA REIS GEB. ROSE JG. 1865 ZWANGSUMZUG 1942 JUDENHAUS MAINZ DEPORTIERT 1942 THRESIENSTADT ERMORDET 26.1.1943 Anna Rose kam am 13.01.1865 in Unsleben bei Bad Kissingen in der bayr. Rhön, in

Mehr

Das Fotoalbum von Serry Adler aus Urspringen

Das Fotoalbum von Serry Adler aus Urspringen 1 Das Fotoalbum von Serry Adler aus Urspringen Fotos und ergänzende Informationen zusammengestellt von Leonhard Scherg, Marktheidenfeld, E-Mail: leonhard.scherg@bnmsp.de (Stand: 07.03.2014; mit Ergänzungen,

Mehr

Familie Elsbach, Identität einer jüdischen Unternehmerfamilie in Herford. Christoph Laue (Kuratorium / Stadtarchiv Herford)

Familie Elsbach, Identität einer jüdischen Unternehmerfamilie in Herford. Christoph Laue (Kuratorium / Stadtarchiv Herford) Familie Elsbach, Identität einer jüdischen Unternehmerfamilie in Herford Christoph Laue (Kuratorium / Stadtarchiv Herford) Firmengeschichte Elsbach "Elsbach"-Firmen in Herford L. Elsbach Herren-Garderobe-

Mehr

ARBEITSBLÄTTER 13/16 ANNE FRANK UND DER HOLOCAUST

ARBEITSBLÄTTER 13/16 ANNE FRANK UND DER HOLOCAUST ARBEITSBLÄTTER 13/16 ANNE UND ARBEITSBLATT 13 / Sätze ausschneiden Arbeitet in Gruppen. Schneidet die Sätze aus, ordnet sie und klebt sie unter den richtigen Text. Sätze zu Text 1 Sätze zu Text 2 Sätze

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Ignaz Barchelis (Mähren- 1929 in Wien) Großmutter väterlicherseits Juli Barchelis (geb. Neubauer) (Mähren 1938 in Wien) Großvater mütterlicherseits Theodor

Mehr

Berufsfeuerwehren - Deutschland - Stand 2016

Berufsfeuerwehren - Deutschland - Stand 2016 BFD Aachen gold Nordrhein-Westfalen W BFD Aachen silber (alt) Nordrhein-Westfalen W BFD Aachen silber (neu) Nordrhein-Westfalen W BFD Altenburg gold Thüringen W BFD Altenburg rot Thüringen W BFD Altenburg

Mehr

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz Ger. L501 ALTENDORFER Irene Mag. SPF-L 1. LEITNER Hermann Mag. 2. NIEDERWIMMER Alexander Mag. Dr. 3. STEININGER Markus Dr. 1. HIRNSPERGER Christina Mag. Dr.

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Wir sind bundesweit für Sie tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch sortiert (ab Seite 1) sowie nach Bundesländern und OLG-Bezirken

Mehr

Mechthild Rawert, MdB. Erinnerung braucht einen Ort! Mahn- und Gedenkveranstaltung. am 31. Januar 2011 Schwäbische Str. 25, Berlin-Schöneberg

Mechthild Rawert, MdB. Erinnerung braucht einen Ort! Mahn- und Gedenkveranstaltung. am 31. Januar 2011 Schwäbische Str. 25, Berlin-Schöneberg Mechthild Rawert, MdB Erinnerung braucht einen Ort! Mahn- und Gedenkveranstaltung am 31. Januar 2011 Schwäbische Str. 25, Berlin-Schöneberg Rede anlässlich des Internationalen Gedenktages zur Befreiung

Mehr

S a l o m o n K r o n. Zur Geschichte der Familie Kron aus Wolfhagen von Hans-Peter Klein

S a l o m o n K r o n. Zur Geschichte der Familie Kron aus Wolfhagen von Hans-Peter Klein S a l o m o n K r o n geboren 09.11.1869 verstorben 21.06.1941 Wolfhagen AEL Breitenau Zur Geschichte der Familie Kron aus Wolfhagen von Hans-Peter Klein Der Schutzhaftgefangene Salomon Kron ist heute

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert)

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert) Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Ich bin bundesweit für Versicherungsunternehmen und Unternehmen aus der Immobilienbranche tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch

Mehr

Name Adresse PLZ/Ort Bezeichnung/ Fachgebiet / HWK/IHK

Name Adresse PLZ/Ort Bezeichnung/ Fachgebiet / HWK/IHK 1 Jochen Schulz Wettinstraße 19 01896 Pulsnitz öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der Handwerkskammer Dresden (Textilien, Leder, Pelz, Teppiche, Heimtextilien) 2 Stefan Targatz Klandorfer

Mehr

Dokumentation Eva Ernestine Siesel Stolperstein-Verlegung in Darmstadt am Kranichsteiner Strasse 47

Dokumentation Eva Ernestine Siesel Stolperstein-Verlegung in Darmstadt am Kranichsteiner Strasse 47 HIER WOHNTE EVA ERNESTINE SIESEL GEB. MEYERHOF JG 1876 DEPORTIERT 1942 THRESIENSTADT ERMORDET 23.5.1943 Über 250 Jahre Familie Meyerhof in Hildesheim Eva Ernestine Siesel wurde am 5. Mai 1876 als Tochter

Mehr

Familienbuch der jüdischen Einwohner von Dierdorf, Puderbach und Niederwambach

Familienbuch der jüdischen Einwohner von Dierdorf, Puderbach und Niederwambach Familienbuch der jüdischen Einwohner von Dierdorf, Puderbach und Niederwambach Zusammengestellt nach Abschriften des Standesamts Puderbach aus dem Jahr 1934: Verzeichnis der jüdischen Trauungen während

Mehr

Rechtsanwalt und Notar in Marburg, zuletzt Berater aller Juden in Marburg.

Rechtsanwalt und Notar in Marburg, zuletzt Berater aller Juden in Marburg. Hermann Reis1 geb. 16.9.1896 in Allendorf gest. wahrscheinlich am 30.9.1944 im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau Eltern2: Viehhändler Moses Reis (1864-1937) und Bertha, geb. Lazarus (1865-1922) Geschwister:

Mehr

Heinrich-Emanuel-Merck-Schule Darmstadt Lehrerin: Frau Dreesen Klasse: 11g BG

Heinrich-Emanuel-Merck-Schule Darmstadt Lehrerin: Frau Dreesen Klasse: 11g BG Heinrich-Emanuel-Merck-Schule 64289 Darmstadt Lehrerin: Frau Dreesen Klasse: 11g BG Spurensuche Die Weiterstädter Familie Lehmann zur Zeit des 2. Weltkrieges Von Jan Phillip Ristau Inhaltsverzeichnis Einleitung...

Mehr

Die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft aus Freudenberg am Main. Ein Gedenkbuch

Die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft aus Freudenberg am Main. Ein Gedenkbuch Joachim Maier Die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft aus Freudenberg am Main. Ein Gedenkbuch verlag regionalkultur Inhalt Vorwort...11 0 Öffentliches Gedenken in Freudenberg...15 0.1 Gedenktafel

Mehr

Buch des Lebens. Namen derer, die in Verbindung zur Dreikönigsgemeinde standen und von den Nationalsozialisten zu Tode gebracht wurden

Buch des Lebens. Namen derer, die in Verbindung zur Dreikönigsgemeinde standen und von den Nationalsozialisten zu Tode gebracht wurden Buch des Lebens Namen derer, die in Verbindung zur Dreikönigsgemeinde standen und von den Nationalsozialisten zu Tode gebracht wurden Was wir tun können, ist Gedenken. Die Nationalsozialisten machten Menschen

Mehr

Ihr Familienstammbaum. Großvater mütterlicherseits. Interviewte Person Erika Rosenkranz (geb. Roth) 1927

Ihr Familienstammbaum. Großvater mütterlicherseits. Interviewte Person Erika Rosenkranz (geb. Roth) 1927 Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Karl Roth 1869-1907 Großmutter väterlicherseits Valerie Roth (geb. Weiss)?-1958 Großvater mütterlicherseits Karl Siegmund Trebitsch 1881-1949 Großmutter

Mehr

Leo Abraham geb. 4. Juni 1906 in Bebra, Klosterschüler 1920/21 Letztes Lebenszeichen: Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz 28.09.

Leo Abraham geb. 4. Juni 1906 in Bebra, Klosterschüler 1920/21 Letztes Lebenszeichen: Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz 28.09. Leo Abraham (Bebra) Leo Abraham geb. 4. Juni 1906 in Bebra, Klosterschüler 1920/21 Letztes Lebenszeichen: Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz 28.09.1944 Leo war der Sohn von Siegfried Abraham,

Mehr

Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen 2000, 2008 und 2009

Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen 2000, 2008 und 2009 2000, 2008 und 2009 Seite 1 von 9 3 6 7 8 4 5 2000 462 135 956 3 839 143 10,4 27 859 208 507 2008 418 122 803 4 094 409 8,3 31 534 200 219 2009 413 122 317 4 145 466 8,1 32 781 202 057 Veränderung 2009

Mehr

Stadtarchiv Koblenz: Deportierte jüdische Kinder und Jugendliche (ab Jahrgang 1925) aus Koblenz. Ackermann, Nathan (* 9.11.1938 Koblenz).

Stadtarchiv Koblenz: Deportierte jüdische Kinder und Jugendliche (ab Jahrgang 1925) aus Koblenz. Ackermann, Nathan (* 9.11.1938 Koblenz). Stadtarchiv Koblenz: Deportierte jüdische Kinder und Jugendliche (ab Jahrgang 1925) aus Koblenz Vorläufige Daten Ackermann, Nathan (* 9.11.1938 Koblenz). Nathan wurde im Koblenzer Krankenhaus Marienhof

Mehr

GewSt - Hebesätze Städte ab Einwohner

GewSt - Hebesätze Städte ab Einwohner Aachen, Stadt 260.454 445 445 Ahlen, Stadt 53.090 425 425 Alen, Stadt 66.277 360 360 Arnsberg, Stadt 73.732 459 459 Aschaffenburg 68.808 385 385 Augsburg, Stadt 266.647 435 435 Bad Homburg v.d. Höhe, Stadt

Mehr

Gymnasiumstr. 31 Rosa und Max Pincus

Gymnasiumstr. 31 Rosa und Max Pincus Projekt Stolpersteine in Heilbronn 2014 24. Juni 2014; S. 1 Gymnasiumstr. 31 Rosa und Max Pincus Zusammengestellt von Lena Döttling, Philipp Kaczmarek und Maximilian Wacker (Robert-Mayer- Gymnasium Heilbronn)

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Markus Landesmann geb.? Nagymihaly gest. 1942 Budapest Großmutter väterlicherseits Julia Landesmann, geb. Moskovits, gest. 1914 Budapest Großvater mütterlicherseits

Mehr

Hörgeschädigten Sportverein Wesel 1985 e.v. - Rommé Wesel 09 - Ergebnis

Hörgeschädigten Sportverein Wesel 1985 e.v. - Rommé Wesel 09 - Ergebnis - Rommé Wesel 09 - Ergebnis 3. Rommé Turnier in Voerde am 12. Mai 2012 Einzelwertung Name Verein : 1 74 Ferchichi, Dali GSRV München 01 437 36 122 64 200 60 759 160 2 55 Toprak, Hasan GLR Köln `01 344

Mehr

Leseprobe. Ilse Weber. Wann wohl das Leid ein Ende hat. Briefe und Gedichte aus Theresienstadt. Herausgegeben von Ulrike Migdal

Leseprobe. Ilse Weber. Wann wohl das Leid ein Ende hat. Briefe und Gedichte aus Theresienstadt. Herausgegeben von Ulrike Migdal Leseprobe Ilse Weber Wann wohl das Leid ein Ende hat Briefe und Gedichte aus Theresienstadt Herausgegeben von Ulrike Migdal ISBN: 978-3-446-23050-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-23050-7

Mehr

Bad Laaspher. Freundeskreis für christlich - jüdische

Bad Laaspher. Freundeskreis für christlich - jüdische Bad Laaspher Freundeskreis für christlich - jüdische Zusammenarbeit e.v. Der Verein wurde in 1991 am Jahrestag der Pogromnacht des 9./10. November 1938 gegründet. Auslöser dazu war der 50. Jahrestag dieses

Mehr

STOLPERSTEINE IN GÜTERSLOH IHR NAME LEBT WEITER

STOLPERSTEINE IN GÜTERSLOH IHR NAME LEBT WEITER STOLPERSTEINE IN GÜTERSLOH IHR NAME LEBT WEITER ANMERKUNG INHALT OHNE ERINNERUNG HABEN WIR KEINE ZUKUNFT Die Erforschung der Biographien und Schicksale unserer jüdischen Mitbürger und Mitbürgerinnen hier

Mehr

Stolpersteine erinnern an 16 Stellen an die Opfer des Holocaust. Biografien zu 44 jüdischen Bürgern aus Gütersloh

Stolpersteine erinnern an 16 Stellen an die Opfer des Holocaust. Biografien zu 44 jüdischen Bürgern aus Gütersloh Stolpersteine erinnern an 16 Stellen an die Opfer des Holocaust. Biografien zu 44 jüdischen Bürgern aus Gütersloh (Zusammenstellung Stephan Grimm und Remigius Freiherr von Boeselager) 1. Berliner Straße

Mehr

Jüdisches Leben in Reken

Jüdisches Leben in Reken Jüdisches Leben in Reken Zur Geschichte der jüdischen Bürgerinnen und Bürger in Groß Reken und Klein Reken Ausgabe für weiterführende Schulen, Juli 2010 Georg Meirick, Gerda-Marie Möller Jüdischer Friedhof

Mehr

ICE-Übersicht. Jahresfahrplan 2008. Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name

ICE-Übersicht. Jahresfahrplan 2008. Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name ICE-Übersicht Jahresfahrplan 2008 Quelle: Marcus Grahnert http://www.fernbahn.de Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name ICE 5 Hamburg Hbf Interlaken Ost ICE 1 ICE 10 Frankfurt(Main)Hbf Bruxelles/Brussel

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 1949 in Duisburg: Gründungsversammlung der ADS am 28./29.10.1949 (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr